- Politically Incorrect - http://www.pi-news.net -

Ostersonntag: Salafisten-Treffen in Godesberg

Posted By PI On 17. März 2013 @ 10:51 In Deutschland,Dschihad,Islam | Comments Disabled

[1]Die islamistenfreundliche Stadt Bonn gibt den Protagonisten der radikal-muslimischen Gruppierung „Die wahre Religion“, ihrem Scharia-Prediger Abu Abdullah [2] (Foto l.) und möglicherweise Hartz-IV-Empfänger Abu Nagie (r.), am Ostersonntag – der Termin ist natürlich nur rein zufällig gewählt – in der Stadthalle Bad Godesberg [3] ein Forum für die Verbreitung der Lehren des erhabenen Allahs. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Häkelmützchen erwünscht.

(Von Verena B., Bonn)

Das Extremistentreffen läuft unter dem Namen: „Benefizveranstaltung für Syrien“. Darüber, wer der Veranstalter ist, wollte Stadthallen-Pächter Thomas Weiermann auf Nachfrage keine Auskunft geben. (PRO NRW darf in der Stadthalle übrigens keine Veranstaltungen durchführen: Salafisten-Meetings werden bevorzugt!). Eine ähnliche Veranstaltung fand bereits im Dezember letzten Jahres in Dormund statt.

Die wahre Religion (DWR) teilt auf ihrer Internetseite [4] mit:

Der Bruder Abu Abdullah spricht im Rahmen einer Benefizveranstaltung für unsere Geschwister in Syrien über zwei wichtige Dinge:

1.) Bei allen Dingen, die der Muslim tut, ist das Wichtigste seine Absicht (Niya).

2.) Man muss stets bemüht sein, Orte zu schaffen, wo sich Muslime versammeln, um Gutes zu tun und gemeinsam zu lernen.

Wenn der Muslim etwas tut, die richtige Absicht hat und Du’a macht, dann kommt der Segen von Allah, dem Erhabenen, und unser Schöpfer weiß ohnehin, was geschieht und ob einer Sache Erfolg beschieden ist oder nicht.

Unsere Aufgabe ist es nur, den Shaytan (Teufel, AdV) zu überwinden und uns in Bewegung zu setzen.

Möge Allah, der Allmächtige, es uns erleichtern.

[5]Die wahre Religion ist, anders als die drei salafistischen Vereine, die Innenminister Friedrich am Mittwoch verboten hatte, weiterhin zugelassen. DWR hat die bundesweiten Koranverteilungen organisiert. Der Innenminister hat diese demokratiefeindliche Gruppierung „weiterhin im Blick“. Sicher kommt er dann am Ostersonntag ins schöne Salafistenstädtchen Bad Godesberg, um zuzuhören und weiterhin zu prüfen, ob man den Verein nun verbieten soll oder lieber doch nicht. Zwischen DWR und der trotz Verbots weiterhin aktiven Gruppierung „Millatu Ibrahim“ bestehen ideologische Übereinstimmungen und personelle Verbindungen. Von der engen Zusammenarbeit zeugen Videobotschaften mit Sympathiebekundungen und Grüßen sowie brüderlich verbindende, temperamentvolle gemeinsame Auftritte wie auch etwa am 5. Mai 2012 in Bonn-Lannesdorf.

Auch scheint es Verbindungen von DWR zur am Mittwoch verbotenen Gruppe DawaFFM zu geben, die hauptsächlich in und um Frankfurt angesiedelt ist. DawaFFM gibt dort auch Islamunterricht. Ebenso wie Vertreter von DWR war auch DawaFFM bei den Ausschreitungen mehrerer hundert Salafisten in Lannesdorf zugegen. Später kursierte im Internet ein von DawaFFM produzierter Film, der die Straßenschlachten mit der Polizei in Bonn zu glorifizieren versuchte. Als Begründung für das Verbot der Gruppe „An-Nussrah“ erklärten die Behörden am Mittwoch, diese werde als Ableger und Rest der bereits im Juni 2012 aufgelösten Vereinigung „Millatu Ibrahim“ angesehen, die ebenfalls ein Ableger der „wahren Religion“ ist.

Auf das Ostereier suchen oder verstecken im umliegenden Stadtpark sollten die Lebensunwerten (Kuffar) am Ostersonntag lieber verzichten. Das würde den Gotteskriegern sicher nicht gefallen. Wer mit der U-Bahn anreist, sollte etwas aufpassen: „Südländische“ Jugendliche“ werfen im Namen der geforderten Willkommenskultur dort gerne mit Flaschen nach Passanten und Fahrausweisprüfern (Quelle: Bonner Generalanzeiger vom 12.03.13). Gegebenenfalls kann man mit Schuhen zurückwerfen.

Wer sich bei Stadthallen-Inhaber Thomas Weiermann erkundigen möchte, warum er in Zeiten versuchter Mordanschläge von Salafisten [6] diesen Leuten einen Veranstaltungsort zur Verfügung stellen will, kann sich hier melden:

Stadthalle Bad Godesberg [7]
Thomas Weiermann
Koblenzer Str. 80
53177 Bonn
Tel.: 0228-528810 *
Fax.: 0228-5288129
stadthalle-bad-godesberg@t-online.de [8]


Article printed from Politically Incorrect: http://www.pi-news.net

URL to article: http://www.pi-news.net/2013/03/ostersonntag-salafisten-treffen-in-godesberg/

URLs in this post:

[1] Image: http://www.pi-news.net/2013/03/ostersonntag-salafisten-treffen-in-godesberg/

[2] Abu Abdullah: http://redegefahr.com/2012/05/18/hassprediger-abu-abdullah-droht-deutschland/

[3] in der Stadthalle Bad Godesberg: http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/godesberg-zentrum/Benefiz-oder-Propaganda-article1005828.html

[4] auf ihrer Internetseite: http://diewahrereligion.eu/archives/5608

[5] Image: http://s14.directupload.net/images/130317/6q9s8p24.jpg

[6] versuchter Mordanschläge von Salafisten: http://www.pi-news.net/2013/03/eilmeldung-spezialeinheit-vereitelt-attentat-auf-pro-nrw-chef-markus-beisicht/

[7] Stadthalle Bad Godesberg: http://www.stadthalle-bad-godesberg.de/

[8] stadthalle-bad-godesberg@t-online.de: mailto:stadthalle-bad-godesberg@t-online.de