Dass die Abgeordneten der SED-Linken von allen im Bundestag vertretenen Parteien am häufigsten Sitzungen schwänzen ist bekannt. Auf niedrigerer Ebene ist das Blaumachen dabei offenbar noch weiter verbreitet. Im münsterländischen Senden erscheint ein vermeintlicher Volksvertreter jener Partei, die noch vor 20 Jahren auf die Flüchtlinge an der deutsch-deutschen Grenze schießen lassen hat, seit einem Jahr gar nicht mehr – auf die Aufwandsentschädigung will er dennoch nicht verzichten.

Die „Westfälischen Nachrichten“ berichten:

Ratsherr Lothar Hill ist seit über einem Jahr zu keiner Ratssitzung mehr erschienen. Die Verwaltung prüft, ob ihm die Entschädigungspauschalen zustehen.

Vollständig besetzt sind in aller Regel die Reihen der Kommunalpolitiker, wenn Bürgermeister Alfred Holz die Ratssitzungen einläutet. Lediglich ein Stuhl bleibt seit über einem Jahr regelmäßig frei – der von Lothar Hill. Gleichwohl nimmt der Ratsherr der Partei Die Linke die Aufwandsentschädigungen für Ratsmitglieder in Empfang. Ob das rechtens ist, will die Gemeindeverwaltung jetzt prüfen.

„Als Ratsmitglied, das weder einer Fraktion noch einer Gruppe angehört, erhalte Lothar Hill monatlich aktuell 300,10 Euro“, berichtet der Bürgermeister auf WN-Anfrage: 259,10 Euro als Pauschale für seine Tätigkeit als Ratsmitglied sowie 41 Euro als Aufwandsentschädigung, zum Beispiel für Büromaterial und Fahrtkosten. Darüber hinaus habe sich Lothar Hill für die jeweilige Abwesenheit auch nicht entschuldigt. „Als Ratsmitglied muss er sich zwar nicht abmelden“, räumt Bürgermeister Alfred Holz ein. „Es gehört aber zum guten Ton. Und die anderen Ratsmitglieder halten sich daran.“

„Ich bin durch andere ehrenamtliche Aufgaben zeitlich sehr angespannt. Da muss man Prioritäten setzen“, entgegnet Lothar Hill auf die Frage, warum er nicht zu den Ratssitzungen erscheint. „Ich überlege schon, ob ich mein Mandat abgebe, weil ich es zeitlich nicht mehr schaffe.“

Sein Fehlen bei der jüngsten Ratssitzung, in der der Haushalt 2013 verabschiedet wurde, entschuldigt der Kommunalpolitiker mit seiner Abwesenheit im Ausland: „Ich bin erst seit vorgestern wieder aus Kurdistan zurück und werde im Laufe des Jahres noch länger hinunter fahren“, sagt Lothar Hill, der sich seit Jahren ehrenamtlich im Vorstand des Deutsch-kurdischen Freundeskreises Senden engagiert. Ferner weist der Sendener Ratsherr darauf hin, dass er auch überregional für die Linke unterwegs sei.

Was Hill wohl in „Kurdistan“ getrieben hat? Sich doch wohl nicht etwa mit Vertretern der kurdischen Terrororganisation PKK getroffen, die von seiner Partei seit Jahren massiv unterstützt wird?

» PI: „Grünen-Abgeordnete will Geld trotz Nichtarbeit

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

45 KOMMENTARE

  1. Eine Schande ist es, dass SED-Leute ÜBERHAUPT noch im Bundestag sind!

    Ich finde das geht einfach garnicht, vor allem weil Blut an ihren Händen klebt. Solche Leute haben bei Versammlungen eines demokratischen Staates NICHTS verloren!

  2. Warum sollte einer von der Links-Partei auch zu den Ratssitzungen gehen? Nach dem er sich überzeugt hat, dass die Blockflöten CDUFDPSPDGrünen seine Arbeit erledigen, kann er sich um die schönen Dinge des Lebens in Kurdistan kümmern.

  3. Was Hill wohl in “Kurdistan” getrieben hat? Sich doch wohl nicht etwa mit Vertretern der kurdischen Terrororganisation PKK getroffen, die von seiner Partei seit Jahren massiv unterstützt wird?

    Gleiches gilt für die Grünen !

    Was sucht eine Claudia Roth in Diyarbakir oder „irakischen Grenzstadt Cizre, wo Roth sich mit einigen lokalen Verbänden und Aktivisten getroffen hatte“ (Kurdengebiet) obwohl die wirklichen Problemgebiete (syrische Grenze) nicht weit entfernt liegen ? War sie auch in den Flüchtlingslagern, bei der Patriot-Bundeswehr ? Kein Wort davon…hab eben schon mal gekotzt, hab nix mehr…

    Konvoi von Claudia Roth: Zwei türkische Polizisten sterben bei Unfall

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/03/472372/konvoi-von-claudia-roth-zwei-tuerkische-polizisten-getoetet/

    Cizre/ Türkei bei Google Maps :

    https://maps.google.de/maps?hl=de&safe=off&q=diyarbakir&ie=UTF-8&hq=&hnear=0x40751fa80abac46b:0x53070c279310852c,Diyarbak%C4%B1r,+Turkey&gl=de&ei=kG5YUbuNMIbZswaj9oCwCg&sqi=2&ved=0CKoBELYD

  4. Ach schau mal an was die eigenen regional Politiker so alles machen.
    Sich ehrenamtlich im Ausland einsetzen und hier dafür kassieren und das auch nicht schlecht.

  5. Die Mauermörderpartei lebt ihr SED-Erbe weiter aus, eben die Verachtung der Demokratie durch ihr Verhalten. In der ersten Reihe mit Antifaschlägern und Islamanhängern nutzen diese alle Methoden um Deutschland zu schwächen.

  6. Na so was! Es war schon immer die hohe Kunst von Roten, das von andren verdiente Geld auszugeben und an nichtarbeitende Geschöpfe zu verteilen!

  7. Man stelle sich nur mal unser Land vor ,
    wo Einigkeit!
    und Recht!
    und Freiheit! herrschen,(würden)

    statt multikulturelle Zerrissenheit,
    recht nach Herkunft
    und politisch korrekte Bevormundung.

    (es ist leider nur eine sentimentale Vision eines älteren Mannes,sie sollte zu Ostern erlaubt sein)!!!

  8. #2 WahrerSozialDemokrat

    Warum sollte einer von der Links-Partei auch zu den Ratssitzungen gehen? Nach dem er sich überzeugt hat, dass die Blockflöten CDUFDPSPDGrünen seine Arbeit erledigen

    ———————————–

    Genau das! Seitdem sich die CDU als „Europapartei“ ausgerufen hat und sich ausschließlich um die Sorgen und Nöte anderer Staaten und Einwanderer kümmert, verwirklicht sie genau die von den Sozialisten gewünschte breitflächige ökonomische Umverteilung.

    Wozu die Linken noch Manifeste aufsetzen, die „Arbeiterklasse“ mobilisieren und ein Spitzelsystem betreiben mussten, gelingt der Sozialistin Merkel völlig reibungs- und geräuschlos, weil sie den CDU-Parteiapparat in ein Ausführungsorgan der sozialistischen EU umfunktioniert hat.

  9. Da gibts doch dieses schöne Zitat:
    „Für einen Linken ist einer schon rechts,wenn er morgens pünktlich zur Arbeit erscheint“

    Die Linken waren ja schon immer etwas verblödet,aber wie sagt man:Schlimmer geht immer und bei denen ist noch viel Potenzial zur Selbstverschrottung drin!

  10. In Frankfurt treibens die noch ein wenig hemmungsloser …

    So verprasst der Asta das Geld der Studenten

    Frankfurt – Bei Uni-Kürzungen gehen sie auf die Barrikaden. Dabei sollten sich die Mitglieder der Studenten-Vertretung Asta mal an die eigene Nase fassen.

    Denn die Lobby der 43?000 Goethe-Uni-Studenten (getragen u.a. von Linken, Piraten, Grünen) wirft das Geld zum Fenster raus. Und das, obwohl sich ihr 365?500-Euro-Semesteretat aus Zwangsgebühren (8,50 Euro/Student) speist.

    ??PARTY: Am 6. Juli 2012 schmiss der Asta in Bockenheim eine Konkurrenz-Veranstaltung zum Uni-Sommerfest auf dem von Linken verhassten Westend-Campus – 27?313?Euro Miese.

    ??GAGA-SEMINARE: Kein Thema ist zu abwegig, auch wenn die Referenten natürlich Geld kosten. Kleiner Auszug: „Haare und Behaarung bei Frauen“, Marx für Feministinnen.

    ??KNÖLLCHEN-KASSE: Laut Rechnungsprüfung 2011 zahlte der Asta „verkehrsrechtliche Bußgelder und Vollstreckungskosten“ von Studi-Vertretern.

    weiter gehts hier bei Bild Frankfurt

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/universitaet/verprasst-das-geld-der-studenten-29712624.bild.html

  11. #1 Draga Draga
    Entschuldige,aber Du willst doch nicht echt die BRDEUDSSR als demokratischen Staat bezeichnen,oder?

  12. Beim stöbern gefunden:

    Türen auf für Asylanten,
    Rauschgift gibts beim Trafikanten,
    der Halbmond hängt in unserer Schule und vor dem Standesamt stehen Schwule, der Mann der steht zu Haus beim Herd, die Frau beim Job – total verkehrt; die alten Werte sind verboten, regieren würden dann Chaoten. Emanzen tragen Männerhosen – ein Paradies der Arbeitslosen. Das blüht uns, wenn Rot-Grün regiert; wir hoffen, dass das nie passiert!!

  13. Irgendwie raff´ ich das nicht:
    Herr Uckermann, ein Mitglied einer demokratischen Partei wird über Weihnachten mit sehr zweifelhafter Begründung in Einzelhaft genommen, während bei einem Mitglied einer kriminellen Vereinigung dass ein volles Jahr Steuergelder einsteckt, irgendwas „geprüft“ werden muss?!

  14. An Dreistigkeit und Anstandslosigkeit nicht mehr zu überbieten! Aber wohl nur ein Beispiel unter vielen. Aber wie heißt es doch so schön: Jedes Volk bekommt die Politiker, die es verdient. Solange hierzulande solche Zustände stillschweigend hingenommen oder bewusst ausgeblendet werden, wird sich an diesen Zuständen nichts ändern. Kein Wunder also, dass die Politik mehr und mehr zu einem Selbstbedienungsladen verkommt. Wo keine wirkliche Bindung zwischen dem Volk und seinen
    politischen Vertretern besteht, da regiert der Eigennutz.

    ———

    http://www.facebook.com/pages/Identit%C3%A4re-Bewegung-Konz/193839340739964

  15. Das ist bandenmäßiger Betrug im Bereich von mehreren tausend Euro!
    Darauf kann nur die sofortige Festnahme wegen Verdunkelungsgefahr und eine Einzelzelle in Untersuchungshaft mit 24-stündigem Licht wegen Suizidgefahr folgen. Alles andere wäre unverhältnismäßig.

  16. Der Sozialismus ist nun mal eine parasitäre Ideologie. Faule, arbeitsscheue Linke somit eine Selbstverständlichkeit.

  17. Soweit ich weiß, hat sich die „Alternative für Deutschland“ diese Problem zu einem Programmpunkt gemacht. Und die ständige Selbstbedienung bzw. Diätenerhöhung auch.
    Abgerechnet wird zum Schluß…

  18. #13 joghurt (31. Mrz 2013 19:58)

    Wenn das Video angeschaut werden will, wurde politkorrekt „Hoppla, ein Fehler ist aufgetreten!“ hineingebastelt!

  19. #18 1123 (31. Mrz 2013 20:18)
    Meine ich auch!
    Das sollte man öffentlich an den Pranger stellen und politisch ordentlich ausschlachten!

  20. War gestern mit einem Spezi beim Stürzi – ah Wahnsinn der Mo – am Rindermarkt. Die Linke war auch da und hat rum geschrien. Ich will die ja nicht in Schutz nehmen, aber: die linken Schreihälse haben mir richtig leid getan. Also ich mein die Burschen. Die hatten zwei schiache Weiber dabei, unglaublich. Dagegen is ja uns‘ Claudia noch wia die Schönheitskönigin von Scheitzlreith. Wenn i mit dem Graffl unterwegs war, nocha dat i a schrein.
    Ich fordere den Bayerischen Verdienstorden für Herrn Stürzenberger!!! Oba dalli!

  21. OT OT OT

    Moslems beleidigten Gottesmutter und griffen Karfreitagsprozession an

    (Melilla) In der spanischen Exklave Melilla an der nordafrikanischen Küste wurden die traditionellen liturgischen Feiern der Karfreitagsnacht durch einen Zusammenstoß zwischen Christen und Moslems überschattet. Betrunkene Moslems beleidigten von der Terrasse einer Gaststätte aus die in Prozession durch die Straßen getragene Gottesmutter Maria, die in Melilla besonders im Gnadenbild der Jungfrau der Einsamkeit verehrt wird.

    Kurz nachdem das Gnadenbild der Virgen de la Soledad bei der Prozession aus der Herz-Jesu-Kirche getragen worden, kam es zu unflätigen Beleidigungen der Gottesmutter durch betrunkene Moslems am Straßenrand. Als sie von den Christen aufgefordert wurden, damit aufzuhören, reagierten die Moslems gewalttätig, warfen Flaschen, Teller, Stühle und Tische auf die katholischen Prozessionsteilnehmer und wurden handgreiflich. Es brach Panik unter den Gläubigen auf. In der Folge kam es zu einer heftigen Schlägerei, bis die Polizei eintraf. Vier Moslems konnten verhaftet werden, vier Verletzte mußten verarztet werden.

    Die Prozession konnte nach dieser Unterbrechung fortgesetzt werden. Der Vorfall wurde auf Video festgehalten.

    Inzwischen distanzierte sich die Islamische Kommission von Melilla von den Provokateuren.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ynGpFvg8Nyk

  22. Linke Diktatur at it’s best: Auch Göbbels verachtete das rechte Besitzbürgertum („Kampf gegen Rechts), denn eben dieser Mittelstand hielt die Gesellschaft am Laufen und war nunmal nicht von der Idee, die Arbeiterklasse möge die Welt regieren (in Wirklichkeit waren es einige wenige linke Bonzen – genau wie heutzutage), überzeugt.
    Nicht wahr, „bei-der-nächst-besten-Gelegenheit-selbstverständlich-mit-den-grünen-Genossen-koalierenden“-Siggi Gabriel:

    „Wir sind die Partei der fleißigen Leute“(*Prust*)

    SPD-Chef Gabriel grenzt sich im Interview von den Grünen ab, die er für die neuen Liberalen „im besten Sinne des Wortes“ hält. Seine Partei sei dagegen die der Arbeitnehmer und der Selbstständigen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article114895224/Wir-sind-die-Partei-der-fleissigen-Leute.html

  23. @18
    Ja, wo denkst du, dass du lebst? In einem Rechtsstaat vielleicht? Mitnichten. So wie Freisler den Willen der politisch herrschenden Klasse exekutierte, so tun es heute seine Erben. Wie sich die Ereignisse doch wiederholen.

  24. #26 amenschwuiibleim

    Meine Therorie seit langem: Linke Frauen sind deshalb links, da sich ihr Äußeres in ihrer politischen Gesinnung manifestiert: Hässliche Fassade, hässliche, menschenverachtende Ideologie. Ausnahmen bestätigen selbstverständlich die Regel, siehe Wagenknecht.

  25. Von wem wurde der denn erst als Ratsmitglied gewählt, oder bestätigt. Dann braucht sich
    Danach auch keiner zu wundern,
    Da hben sich wohl viele in dieser Person getäuscht,

    so sind sie eben, Ziemlich links , die LINKEN

  26. Wenn man einen Job hat, von dem man 1 Jahr fernbleiben kann, ist der Job überflüssig.

    Das Foto zum Artikel sieht aus wie ein Bild zur der Kurzgeschichte von Heinrich Böll, „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“, die alle Babyboomer in Deutschland lesen mussten und die uns sagt, dass man nur deshalb viel arbeitet, weil man gierig ist und die Natur ausbeutet und Kapital anhäufen möchte, damit man seine Arbeiter ausbeuten kann und viel mehr hat als man braucht und dann sowieso einen Herzinfarkt bekommt.

    Wird diese Anekdote heute noch gelesen? Fragen sich die Schüler heute, ob man mit 1 x Fischengehen am Tag und Leben von der Hand in den Mund auch einen Krankenhausaufenthalt, eine Rente, ein Haus (wenn man nicht im Süden unter freiem Himmel wohnen kann) und eine Universitätsausbildung bezahlen kann?

  27. #31
    Hallo Lobo, stimmt! Der Vater war ja Perser oder so. Andere sagen sie sei Jüdin. Eh wurscht. Nun, der Lack ist mit 45zig ja schon angekratzt. Aber für einen Springbrunnen ist sie immer noch ein heißer Feger.

  28. Es gibt in Deutschland tausende Lothar Hills. Würde über jeden auf PI berichtet, hätten wir unser Hauptanliegen, nämlich der Islamisierung entgegen zu treten, längst aus den Augern verloren. Wann hört dieser sachfremde und undisziplinierte Dauerspuk endlich auf??

  29. #35 coolkeeper (31. Mrz 2013 23:03)

    Warum lesen Sie es denn??? Versteh ich nicht.

    Ist doch freiwillig!

    Und was denken Sie denn, was das Hautanliegen auf PI ist?

    Bevor Sie antworten, lesen Sie bitte erst die Leitlinien! Ganz oben, vierte Verlinkung von links.

  30. Ich mag die Linke zwar auch nicht, aber hier muss ich eine Lanze für diese brechen. In nahezu allen Übertragungen und Aufzeichnungen, die ich aus dem Bundestag gesehen habe war die Linke sogar die Partei, die Mitgliedermäßig am besten vertreten war. Unter Unionspolitiker, SPD und vor allem den Grünen gibt es weitaus mehr Schwänzer.

    Vielleicht auch, weil diese lieben Abgeordneten der etablierten Parteien wesentlich häufiger und mehr bezahlte „Ehrenämter“ ausfüllen. Das Parlament ist doch nur ein nettes „Zubrot“ und vor allem die sichere Lebenslangrente a la SKL.

  31. Das sind alles Verbrecher, sowohl die PKK, wie auch die Politiker, die sich mit denen treffen.

  32. #1 Draga Draga

    „Eine Schande ist es, dass SED-Leute ÜBERHAUPT noch im Bundestag sind!

    Ich finde das geht einfach garnicht, vor allem weil Blut an ihren Händen klebt. Solche Leute haben bei Versammlungen eines demokratischen Staates NICHTS verloren!“

    Welcher Politiker der Linken war Täter in der SED? Richtig, keiner. Und trotzdem wollen Sie diese von 20% der Bevölkerung, je nach Bundesland, gewählte Partei verbieten? Ich dachte ich bin hier auf einem liberalen Blog?!

    Kommt mir eher faschistisch vor, wenn Andersdenkende diffamiert werden…

  33. OT

    Ich dachte zuerst an einen Aprilscherz, aber nein. Ulrike Herrmann fordert in der taz tatsächlich eine „unbegrenzte Einlagensicherung“ der Euro-Zone durch Deutschland:

    31.03.2013

    Die deutsche Selbstzufriedenheit ist gefährlich

    Kommentar von Ulrike Herrmann
    …..
    Bisher gilt diese Garantie nur für Deutschland, doch dürfte sich die Kanzlerin demnächst gezwungen sehen, die unbegrenzte Einlagensicherung auf die gesamte Eurozone auszuweiten. Denn sonst fliegt der Euro auseinander, weil ständig Hunderte von Milliarden Euro auf der Flucht sind.
    (………)
    Die Bundesbürger wollen nicht glauben, dass dies die billigste Lösung wäre. Man müsste es ihnen also erklären…

    http://www.taz.de/!113747/#send-comment

  34. @Sarkast

    Gysi ist, finde ich, neben Klaus Ernst der einzige sympathische Linkspartei-Politiker.
    Na jut, die Rothaarige aus der Zone ist auch ganz niedlich. 😉

  35. #1 Draga Draga

    Eine Schande ist es, dass SED-Leute ÜBERHAUPT noch im Bundestag sind!

    Die Schande ist ja, dass nicht nur SED-Leute, sondern die direkte Nachfolgerin der SED als Partei in Bundes- und Landesparlamenten und -regierung(en) agiert!
    Wenn man das zeitlich einordnet, wäre das genauso, als wenn bereits zwanzig Jahre nach dem WK II – also ab 1965 – die direkte Nachfolgepartei der NSDAP in den Parlamenten und Landesregierungen vertreten gewesen wäre!
    Es ist zum Ko…en! 🙁

  36. DIE PIRATEN – LINKE RAFFKES UND ZECHPRELLER:

    „“Bielefeld 31.12.2012
    Teure Kuschel-Konferenz der Piraten in Bielefeld
    NRW-Piraten streiten über Kosten / Offene Rechnungen im Boardinghouse Bielefeld…
    VON NICO BUCHHOLZ

    Gemütlich war sie, die „Flauschcon“ im September: Roter Teppichboden wurde im Kultur- und Kommunikationszentrum Sieker (KuKS) ausgelegt, Sofas aufgestellt – es gab sogar ein Bällebad. All das hatte aber auch seinen Preis: In einem Abrechnungsprotokoll ist die Rede von Kosten in Höhe von insgesamt 28.000 Euro statt der veranschlagten 2.500 Euro. 2.975 Euro entfallen auf das Bällebad, für Dekomaterial wurden 8.500 Euro fällig. Da der Hallenboden durch Teppichkleber beschädigt wurde, entstanden mehr als 5.000 Euro Schaden…““
    http://www.nw-news.de/owl/7544193_teure_kuschel-konferenz_der_piraten_in_bielefeld.html

Comments are closed.