- Politically Incorrect - / -

Türkei will Lesbierinnen Kind wegnehmen

Posted By kewil On 17. März 2013 @ 20:10 In Islam,Schwule,Türkei | Comments Disabled

Yunus in der Bildmitte im Januar 2013 mit seinen leiblichen Eltern und Brüdern in Den Haag. [1]Dieselben Medien, die jeden Tag schrill die Homoehe und das Adoptionsrecht für Schwule im Land herumschreien, sind alle für den türkischen EU-Beitritt und den Islam hierzulande. Komisch. Da liest man das: Verstoß gegen islamische Sitten”: Ankara will, dass ein türkischstämmiges Kind seinen lesbischen Adoptivmüttern in den Niederlanden weggenommen wird. Am Donnerstag besucht der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan Holland. Da wird der kleine Yunus Regierungsthema.

Und nicht nur der [2]:

Eine türkische Parlamentskommission für die Menschenrechte will ermittelt haben, dass etwa 5000 Kinder türkischer Herkunft europaweit in “fragwürdigen” Familienverhältnissen lebten. Damit sind christliche und homosexuelle Adoptiveltern gemeint.

Wo bleibt der Protest der schwulen Lobby? Warum stehen nie welche vor den Moscheen? Ist der Islam schwulenfreundlich? Oder ist man feige?

Gewohnt deutlich [3] äußerte sich Geert Wilders zum türkischen Affront. Er verlangt, dass Premierminister Rutte den geplanten Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in den Niederlanden absagt. “Ich fordere Premierminister Rutte auf, die Einladung zurückzunehmen. Erdogan soll besser in der Türkei bleiben. Wir brauchen die verrückten Sprüche des Herrn Erdogan in den Niederlanden nicht!” Unvorstellbar, so etwas von einem deutschen Politiker zu hören…

(Foto oben: Yunus in der Bildmitte im Januar 2013 mit seinen leiblichen Eltern und Brüdern in Den Haag)


Article printed from Politically Incorrect: /

URL to article: /2013/03/turkei-will-lesbierinnen-kind-wegnehmen/

URLs in this post:

[1] Image: /2013/03/turkei-will-lesbierinnen-kind-wegnehmen/

[2] nicht nur der: http://www.welt.de/politik/ausland/article114521337/Tuerkei-will-lesbischen-Adoptivmuettern-Kind-wegnehmen.html

[3] Gewohnt deutlich: http://www.telegraaf.nl/binnenland/21391815/__Wilders___Erdogan_niet_welkom___.html