Irgendwann werden wir ein Buch schreiben über das Unfassbare, das wir seit eineinhalb Jahren auf Münchens Straßen und Plätzen erleben. Einsteins Satz über die Unendlichkeit des Universums und der menschlichen Dummheit bewahrheitet sich hierbei einmal mehr. Wer wie wir jeden Freitag und Samstag mit der geballten Borniertheit, Hinterhältigkeit, Bösartigkeit, Falschheit, Destruktivität, Aggressivität, Geistlosigkeit und Unlogik von linksrotgrünen Dauer-Gegendemonstranten konfrontiert ist, den können schon Zweifel am gesunden Menschenverstand beschleichen. Unsere letzte Kundgebung vor zwei Tagen am Sendlinger Tor stellte dies erneut eindrucksvoll unter Beweis.

(Von Michael Stürzenberger)

Die sogenannten „Anti“-Faschisten, die keine unserer bis zu drei wöchentlichen Veranstaltungen verpassen, lassen nichts unversucht, um ein ganz normales Bürgerbegehren zu torpedieren. Sie stören massivst die Verkündung von unwiderlegbaren Fakten und wollen in destruktiver sowie demokratiefeindlicher Weise das Unterschreiben von Bürgern unterbinden. Da sie argumentativ absolut nichts entgegenzusetzen haben, können sie dabei nur plärren, pfeifen, verleumden und schreien.

Es ist die geistige Bankrotterklärung von Menschen, die andere kompromisslos bekämpfen, nur weil sie eine andere Meinung haben. Wie unartige kleine Kinder wollen sie verhindern, dass die Münchner Bürger selber über das Skandalprojekt Europäisches Islamzentrum entscheiden dürfen. Diese Figuren würden nahtlos in die totalitären Diktaturen der DDR, Nordkoreas oder der Sowjetunion passen.

Diesen Linken wird in München das Recht auf Äußerung einer „opponierenden Meinung“ eingeräumt, und dabei beweist die Polizei meist eine erstaunliche Toleranz. Auch am Samstag verfolgten uns diese Dauerstörer hautnah, bedrängten uns und versuchten uns mit Dauergeplärre zu übertönen.

Der Einsatzleiter der Polizei lief währenddessen mit seinem Laustärke-Messgerät auf dem ganzen Platz herum und versuchte verzweifelt irgendwo eine Messung über 95 Dezibel zu bekommen, damit er unser Megaphon leiser drehen lassen kann. Als ihm das nicht gelang, hielt er sein Gerät direkt vor den Schalltrichter und zeigte mir triumphierend die Anzeige:

„102 Dezibel! Leiser machen, sonst nehme ich Ihnen das Ding weg!“

Die Linksverdrehten veranstalten jeden Freitag und Samstag unangemeldete Gegenversammlungen, bei denen sie unsere Infostände und Pavillons regelrecht einkesseln, wie hier am vergangenen Freitag auf dem Münchner Gärtnerplatz:

Diese Leute gehen nach strategischen Plänen vor, die u.a. von der Grünen Jugend München ausgearbeitet wurden: Sie besetzen alle Zugänge zu unserem Infostand, drücken den Passanten ihr Propaganda-Material in die Hand, mit dem wir verleumdet werden und versuchen die Bürger mit dummen Parolen über vermeintlich „volksverhetzende Rechtsextreme“ zu verschrecken.

Dieses Flugblatt der Gewerkschaft verdi beispielsweise soll den Bürgern mit der rot geschriebenen Warnung „Vorsicht Falle“ mit billigsten Verleumdungen Angst einjagen:

Diese Leute haben offensichtlich alle viel Tagesfreizeit. Selbst Freitag Mittags tauchen sie regelmäßig mit mindestens einem Dutzend Personen auf, um uns von allen Seiten zu bekämpfen.

Die Abschottung unseres Unterschriftenstandes mit riesigen Plakaten gehört zum Einsatzplan der linken Straßen-Guerilla:

Krampfhaft versuchen sie uns immer wieder in die braune Tonne zu treten. Diese linksverdrehte Aktivisten fodert allen Ernstes zum „Essen von Nazis“ auf:

Erstaunlich, dass CSU-Stadtrat Marian Offman (3.v.l., graue Kappe) immer wieder die Nähe zu diesen Figuren sucht:

Er äußerte sich am Freitag zum wiederholten Mal, dass er es als eine „Schande“ empfinde, wie wir „gegen eine Religion hetzen“. Ich kenne Herrn Offman seit Jahren aus meiner Zeit bei der CSU München und unseres gemeinsamen Wirkens beim TV-Sender Bayern Journal, aber es ist mir unmöglich, ihn mit Fakten über den Islam und Imam Idriz zu erreichen. Offman meint, er habe eine „gute Menschenkenntnis“ und „vertraue“ Idriz. Wieder einer mehr, der trotz eindeutiger Faktenlage auf diesen Wolf im Schafspelz hereinfällt. Aber bei dieser Irrationalität dürfte der politische Opportunismus angesichts von 120.000 moslemischen Wählerstimmen in München und der finanziellen Attraktivität von Katar & Co eine große Rolle spielen..

Offman erweist sich als absolut immun für Fakten, denn auch die Informationen des katholischen Theologen Wilfried Puhl-Schmidt (Bildmitte mit Mütze), der sich seit 30 Jahren mit dem Islam beschäftigt, konnten ihn in keinster Weise nachdenklich stimmen.

Viele dieser „Anti“-Faschisten sind aber nicht nur destruktiv, sondern auch regelrecht bösartig und hinterhältig. Eine Mitstreiterin geriet am Samstag in eine Diskussion mit einem Gegendemonstranten, da wir über den abartigen Mord an Daniel informierten, der in Kirchweyhe von einer Horde Türken totgetreten wurde, obwohl er schon wehr- und besinnungslos am Boden lag und nur einen Steit schlichten wollte!

Unserer Mitstreiterin wurde dann gesagt, das sei ja nur ein Einzelfall. So klärte sie ihn über 7500 deutsche Opfer fremder Täter alleine seit 1990 auf. Hier berichtet sie, was ihr dann wiederfuhr:

Wir waren am Samstag zu dritt bei der Münchner Kundgebung, um Michael und seine Truppe für das Bürgerbegehren gegen das geplante ZIEM beim Stachus etwas zu unterstützen.

Dabei wurde ich von Linken richtig schön gelinkt. Diesen „Erfahrungsbericht“ sollte sich jeder verinnerlichen, der sich an einen islamkritischen Stand stellt. Jeder weiß dann, mit wem man es zu tun hat und mit welchen Mitteln diese verlogenen Typen arbeiten.

In der Diskussion mit einem Gegendemonstranten geiferte dieser permanent, dass tagtäglich Ausländer von Deutschen angegriffen und auch getötet werden würden. Ich widersprach und berichtete von den tausenden deutschen Opfern von fremden Tätern. Er glaubte das nicht und forderte Beweise. Ich zog aus meinem Rucksack eine vierseitige Auflistung von entsprechenden Morden. Der Kerl zog sich zurück zu seinen Kumpels, von denen sich mittlerweile einige ein Bier reinzogen.

Kurz darauf kam ein Zweiter und wollte für sich ein weiteres Exemplar. Ich meinte, dass er doch das von seinem Kumpel lesen könne. Nein, der würde gleich gehen und er hätte gern ein eigenes. Da gab ich ihm ein weiteres Exemplar aus dem Rucksack. Das Ende vom Lied: Zwei Zivil-Polizistinnen nahmen meine Daten auf, weil es sich um eine Flyer-Verteilaktion gehandelt haben soll und auf dem Zettel kein Impressum stand. Der Kerl und sein Kumpel grinsten richtig fies über alle Backen!

Kurz nach diesem Vorfall sprach ich darüber mit meinem Mann und wir standen dabei wieder ziemlich nahe am Stand. Die „Vernehmung“ zuvor fand etwas weiter entfernt statt. Da kam ein Rollstuhlfahrer auf uns zu, blieb vor mir stehen und brabbelte etwas. Irgendwann bekam ich dann mit, dass ich seine Jacke zumachen sollte. Ich wollte schon loslegen, aber mein Mann riet mir, ich solle das lassen. Die Gefahr ist zu groß, dass ich möglicherweise bei dem Versuch, die Jacke zu schließen, fotografiert werden sollte, damit evtl. sexueller Missbrauch an einem Behinderten kreiert werden kann.

Der Rollstuhlfahrer fuhr ohne ein weiteres Wort zu verlieren wieder rückwärts zu seinem Platz. Warum ließ er sich seine Jacke nicht von denen zumachen, die in unmittelbarer Nähe zu ihm standen und alle Gegendemonstranten waren? Warum rollte er deswegen über den ganzen Platz? Die Situation war einfach zu merkwürdig, und wer einmal von denen gelinkt wird, wird vorsichtig.

Dass ich mir von einem Linken gestern „Die alte Fotze soll endlich abhauen“ anhören musste, ist eigentlich gar nicht mehr erwähnenswert. Solche „Nettigkeiten“ hört ja das weibliche Standpersonal öfter.

Übrigens, ist schon witzig: Man hört des öfteren „jemand wird gelinkt“ oder „es wurde getürkt“. Warum verwendet man diese Begriffe für „täuschen“ und „fälschen“? Wahrscheinlich nicht ohne Grund.

Ihre ganze Energie wenden diese Figuren auf, um uns zu bekämpfen, verleumden, diffamieren und zu stören. Am Samstag trugen sie Schilder mit der Aufschrift „Nur Affen unterschreiben hier“, was weit über 23.000 Münchner Bürger zutiefst beleidigt. Auf ihren Rücken hängten Schilder „Alles nur Bullshit“. Wir vermuten, dass wir mit noch viel mehr geistigem Dreck beworfen werden, je näher der Bürgerentscheid rückt.

Aber das Interesse der Menschen und auch der Medien wird immer größer. Am Samstag waren ein Fernsehteam aus Südkorea, ein Journalist einer Prager Zeitung und ein Redakteur mitsamt Fotograf der Süddeutschen Zeitung da.

Unser Bürgerbegehren und unsere Bewegung können zwar verleumdet, aber nicht mehr verschwiegen werden. Der Generalsekretär des bayerischen Landesverbandes, Thomas Weiß, machte den Linken daher eine klare Ansage:

Wer nun aber davon ausgeht, dass uns beim Demonstrationsrecht gleiches zusteht wie den Linken, täuscht sich: Vergangenen Montag ging ich zu einer öffentlichen Kinoveranstaltung der Münchner Grünen. Da mir aufgrund einschlägiger Erfahrungen klar war, dass ich von denen nicht hereingelassen beziehungsweise rausgeschmissen werde, nahm ich Flugblätter mit, um mein Recht der Äußerung einer „opponierenden Meinung“ wahrzunehmen.

So verteilte ich vor dem Kinoeingang auf dem öffentlichen Bürgersteig diese Flugblätter. Eine Frau, der die Grünen trotz ordnungsgemäßer Anmeldung den Zugang zum Kinosaal verweigerten, beteiligte sich daran. Ebenfalls drei andere Personen, die sich einfanden. Ruckzuck waren neun (!) Polizisten da und nach intensivem Herumtelefonieren erhielt ich von dem zwischendurch immer wieder breit grinsenden Einsatzleiter eine Anzeige wegen Durchführung einer „unangemeldeten Versammlung“.

Ich werde vermutlich wie bei der 9/11-Demo im Jahr 2011 einen Strafbescheid über ein paar hundert Euro vom Münchner Kreisverwaltungsreferat bekommen, muss mir einen Anwalt nehmen und unser Recht vor Gericht erkämpfen. Linke hingegen dürfen sich immer und überall gegenversammeln, wo und wie sie wollen. So sieht der „Rechtsstaat“ im rotgrünen München aus.

(Fotos: Bert Engel & Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

108 KOMMENTARE

  1. Das sind doch größtenteils Jugendliche. Die wissen es noch nicht besser. Ich war als Jugendlicher auch noch streng links. „Links“ wird einem weißgemacht als Sinnbild für Freiheit, Frieden und Individualität, dazu gibt es viel an linker „Coolness“ aus dem Rock/Pop/Reggae/Rap-Bereich. Sobald die mal ersthaft auf eigenen Füßen stehen müssen, werden sich bei denen auch auf vielfältigen Erfahrungen basierte Meinungen bilden. Derzeit geht es denen nur um Coolness und „bei den richtigen Leuten dabeisein“.

  2. Eine Frage: Warum werden die vermummten nicht angezeigt bzw. von der Polizei keine Personenprüfung eingefordert???

  3. Was sich da abspielt ist nicht nur ein demokratiepolitscher Skandal erster Güte, sondern ist auch an Dreistigkeit der etablierten Parteien und an Dummheit aller Gegendemonstranten kaum noch zu überbieten.

    Zur schwarzgekleideten, Hohlkugel mit der Aufschrift „ACHTUNG BULLSHIT“ kann ich nur Karl Kraus zitieren:
    Bei gleicher Geistlosigkeit kommt es auf den Unterschied der Körperfülle an. Ein Dummkopf sollte nicht zu viel Raum einnehmen.

  4. Großartig! Vielen Dank an die tapferen Helden der Gegenbewegung in München ! Gibt es schon weitere Termine ?

  5. @ Felix, wo Linke regieren, kann man keine Gleichbehandlung erwarten. Wie Stürzi schon schrieb , wird die Freiheit rechtswidrig permanent belagert, eingeschüchtert und schikaniert. Von Gegendemonstranten und weisungsgebundenen Polizisten. Dagegen kann man leider nichts tun, außer die Kamera draufhalten und öffentlichen Druck erzeugen.

    „Alle Tiere sind gleich,. Aber manche sind gleicher.“

    Oder laut Stalin: „Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert“

    Anzeigen wegen Naziverleumdungen gegen die Kundgebungsteilnehmer werden fallen gelassen, wenn ein Pro NRW ler einen Beck „Müsli Nazi“ nennt, gibt es ein Schnellverfahren und saftige Strafen.
    Der Kampf tobt um die Deutungshoheit und die DDR ist näher als einige es wahrhaben wollen. Ich als Ossi kann das durchaus beurteilen.

    Der Weg wird noch lang werden und ganz ehrlich, die Münchener Antidemokraten in den Staddträten werden sich mit allen Mitteln gegen dieses Bürgerbegehren wehren und es einfach in die Papierablage entsorgen , wenn die nötigen Unterschriften da sind. Das traue ich denen zu!

  6. Es ist nicht zu fassen, was sich dieses linke F*sch**tenpack für Frechheiten herausnimmt!
    Das bloße Ansehen des Videos ruft Brechreize hervor.
    Abgesehen davon, bin ich der Meinung, dass hier gleich mehrere Straftatbestände erfüllt werden.

    Michi, mach weiter!
    Ich bitte Dich auch im namen meiner thailändischen (!) Frau und unserer beiden Mädchen, denn wenn ich die Zustände in unserem Land sehe, habe ich große Angst um meine Familie!

  7. @ #1 Felix Austria

    Weil es kein totales Vermummungsverbot gibt. Anderenfalls würde die Polizei jede Demonstration von Anonymous gegen Scientology etwa auflösen müssen…

    Keelah se’lai
    Commander Shepard

  8. Lieber Michael Stürzenberger!
    Unterstützung ging gerade raus.
    Die grölende, dämliche Bande hat gegen die Wahrheit keine Chance. Das schlimme ist nur, sie wissen es nicht.

  9. Direkt zu Anfang auf dem Video, wo dieser Primat mit dem Schild, auf dem sein eigenes Konterfei abgebildet ist, … hat der gegen sich selbst demonstriert? 😉

  10. Was für eine schwache, erbärmliche Bande diese Linken doch darstellen! Nicht unterkriegen lassen, Leute!
    Denen wird ihr Getue noch frühgenug auf die Füße fallen…

  11. Der Opposition kann man eigentlich nicht genug danken für ihre argumentfreie Polemik. Damit beweisen sie zum einen ihre Inkompetenz in der Sache, ihre Intoleranz gegenüber anderen Meinungen als den eigenen und damit ihre Disqualifikation für eine bzw. ablehnende Haltung gegenüber einer Demokratie. Eine bessere Werbung für das Bürgerbegehren gibt es doch gar nicht. Menschen die einen basisdemokratischen Bürgerentscheid torpedieren stellen sich gegen diese Gesellschaft. Wer nöchte denn solche Leute ?

    Der Slogan „esst Nazis“ könnte als ein Aufruf zum Kannibalismus verstanden werden. Wie ist dies rechtlich zu bewerten ?

    Was ich noch vermisse sind Sätze wie z.B. „Du hast doofe Ohren“, „Lügen haben kurze Beine“, „Schatz, wir müssen reden“, „Ruhig Brauner“ oder „Ich zähl bis drei, dann ist hier Karneval“ um die ganze Professionaliät der bunten Hüpfburgtruppe auch rhetorisch zu vervollständigen.

    Das Thema Islamkritik ist mittlerweile so sehr in der Mitte der Gesellschaft verhaftet, dass dieser Aktionismus gegen Islamkritiker einfach nur noch als heisse Luft verpufft. Die besorgnisserregenden Entwicklungen in islamischen Ländern leisten ihren Beitrag hierzu, ebenso wie die Radikalisierung der muslimischen Umma in Europa.

  12. Ein Rechtsstaat, der den guten Ruf seiner Polizei leichtfertig aufs Spiel setzt, mustiert zum Polizei- und Unrechtssstaat. Nicht wahr Herr Schroll? Das ist der anzeigenfreudige Zivi mit dem geknoteten (!) Zauselkinnbart.

  13. Ich befürworte das Engagement gegen den radikalen Islam und finde es tragisch, dass Islamkritik oft mit Rassismus gleichgesetzt wird.

    Aber!: Auf dem Foto wird an von Türken totgeschlagenen jungen Männern erinnert.
    Das hat in der Form nichts mit Islamkritik zu tun!
    Nicht jeder Türke ist Moslem!

    Also bitte etwas Präzision: „totgeschlagen von Muslimen“ wenn es denn stimmt!

    Es mag kleinkariert klingen, aber solche Dinge sind Wasser auf die Mühlen der Gegner.

  14. Sie können dort ein paar mittelgrosse Monitore einstellen und Islamsleben-Videos zeigen, existiert genug davon.
    Es ist Realitätsislam, seine tägliche Wirklichkeit in Deutschland. Islam ist UNTERGANG und Regress in Primitivismus, für jeder Geselschaft, ohne Ausnahme.

    Duisburg, „Ich fick deinen Gott“,Vandalismus gegen Kirchen
    http://www.youtube.com/watch?v=WqN3AlLoxg0&feature=share&list=UUv8u3oqPUsr1UpzHvhsYjPw

    14-jähriger Moslem prügelt 78-Jährige Deutsche Frau
    http://www.youtube.com/watch?v=QVrnKq3EeUI&feature=share&list=UUv8u3oqPUsr1UpzHvhsYjPw

  15. Wir leben in keinem freiem Land, das merkt man jeden Tag und die gleichgeschalteten Medien jaulen immer wieder die gleiche Leier.
    Irgendwann wird doch mal endlich der gordische Knoten platzen, bis dahin wird der Schaden aber groß sein.

    Aber so ist es in einem Kommunistischen Staat, man setzt auf Einschüchterungen, Ideologien und manchmal auch mehr als nur Mundtod machen. Deutschland scheint durch die Grünen einen Idealen Nährboden für Diktatur und Bevormundung geschaffen zu haben und alle Parteien ziehen am gleichen Strang.

    Was vergiftet unsere Politiker nur so sehr? Wäre mal ein interessanter Artikel, wer hat Zeit?

  16. Unfassbar, welche Zustände Herr Stürzenberger hier beschreibt.

    Das hat mit rechtsstaatlichkeit nichts mehr zu tun. Das ist Linksstaatlichkeit im wahrsten Wortsinne.

    Unfassbar, wie radikal links selbst die Polizei sich benimmt.

    Man kann es gar nicht glauben, wie sich Bayern seit FJS mit Volldampf in die undemokratisch linke Ecke von den Eliten sich hat treiben lassen.

  17. Man ist ja viel gewohnt wenn man hier mitliest aber bei diesen Aktionen bin ich echt erschüttert.
    Haben denn diese Linken gar kein Ehrgefühl oder Moral mehr oder auch nur einen Funken an Selbstreflexion?

  18. #11 Leserer (18. Mrz 2013 15:07)

    Nicht jeder Türke ist Moslem!

    Nö, sind nur 99%, selbst nach Türkischen Angaben. Schließlich hat man die 20% Christen so rrrrrradikal und toooootal im letzten Jahrhundert ausgerrrrrrrrotttttet, wie kein anderes islamisches Land der Welt.

    Aber vermutlich waren die türkischen Schädel_auf_Bordstein_Treter Christen, die noch zu 0,2% in der Türkei leben und das alles tun, nur um die moslemischen Schätze und die ganze Türkei in ein falsches Licht zu stellen.

  19. „Nur Affen unterschreiben hier!“
    – Wer Nichtmoslems als „Affen und Schweine“ diffamiert, bleibt hier seinem Vergleich treu.

    „Achtung, Bullshit!“
    – Hat die derart beschriftete Dungkugel keine Angst, von einem riesigen Mistkäfer entführt und in eine Larvenkammer gerollt zu werden?

    Angesichts der oben geschilderten Zustände – kann man nicht unauffällig ein paar junge Leute von der GDL oder I.B. in der Nähe postieren, die (in Zivil) „Gegenöffentlichkeit aufbauen“?

  20. Coole Linksmenschen in Hipster-Kleidung und mit Jutebeuteln. Voll porno, so viel Style sieht man selten.

    Der Ex-Nazi, die Dicke in schwarz und der kleine Herr mit der kreisrunden Kopfplatte dürfen auch nie fehlen.

    Was ist eigentlich mit Tobi Bezler? Ist sein Stürzenberger-Poesiealbum endlich voll? 😉

  21. Die sog. Antifaschisten sind in Wirklichkeit Antidemokraten. Dementsprechend war in der DDR auch die „antifaschistische“ Ausbildung.

    Offman, CSU, paktiert sogar mit Nachfolgern der Mauermörderpartei. Was für ein armseliger Mensch! Aber die CSU selbst wird immer armseliger und gibt gern das Suppositorium für die Islamisierung.

  22. Als Jude und Vorstand der Israelitischen Kultusgemeinde müsste doch gerade Offman mehr Wachsamkeit und kritischen Verstand an den Tag legen und nicht einfach diesem Lügenbaron (W)Idri(g)z(t) „zu vertrauen“. Da sitzt ein Karnikel zitternd vor der doppelzüngigen Schlange und meint, solange man die Schlange lieb behandelt, werde diese dem Kaninchen wohl doch nichts anhaben.

  23. @ #1 Pimpelhuber (18. Mrz 2013 14:26)

    Mit cool hat das nichts zu tun!

    Es ist offensichtlich der Bodensatz der Gesellschaft der dort herum prollt.

    Jugendliche mit Niveau und aus gutem Elternhaus, benehmen sich anders.

  24. @ Michael und Unterstützer

    Wer wie wir jeden Freitag und Samstag mit … linksrotgrünen Dauer-Gegendemonstranten konfrontiert ist, den können schon Zweifel am gesunden Menschenverstand beschleichen.

    Kann ich verstehen, aber ihr seid im Recht und formuliert das.

    Ohne finanzielle Unterstützung durch ver.di, CDU/CSU, SPD, FDP, Linken, usw usw, auch abgeschnitten von den münchner Steuersäckeln/Füllhörnern, die sich seit Jahren und Ude über den Köpfen der angeheuerten und rangekarrten Linksextremisten ergießen und angefeindet von linkslinksgrünen Presse-/Journalliestenkarikaturen.

    Mindestens 60.000 der hier Mitlesenden sind für Dich (auch PRO’ler) und stehen mental hinter Dir. Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß physikalisch „hinter Dir stehen“ auch nicht ganz ungefährlich ist.

  25. Das Ende vom Lied: Zwei Zivil-Polizistinnen nahmen meine Daten auf, weil es sich um eine Flyer-Verteilaktion gehandelt haben soll und auf dem Zettel kein Impressum stand.

    Da sieht man, daß die Islamkritiker leider noch totale Jura-Anfänger sind!

    Der Fehler der Mitstreiterin war:
    Sie hat gemacht, was die Linken wollten! Sie haben um Info-Material gebeten und die Mitstreiterin hat es TATSÄCHLICH ausgegeben!

    Fazit:
    Keine Diskussion mit Linken anfangen – und wenn ein Linker was will: immer abweisen!

    Was kann man in diesem Fall tun?
    Anzeige erstatten: wegen „Anstiftung zu einer Ordnungswidrigkeit!“
    Diese beiden Linken haben eine Anstiftungstat begangen, die AUCH juristisch verfolgt wird.
    –> loslegen!

  26. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lauthals über diese Spezies Gutmensch los lachen!

    War ja nun schon selbst mit bei den Kundgebungen dabei und werde auch noch an weiteren teilnehmen. Auf Grund meiner kleinen Erfahrung kann ich nur einen alten Spruch bemühen:

    Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen!

    Soviel Dummheit gepaart mit inhaltslosem Geplöcke dieser verblendeten und verdrehten Gutmenschen, konzentriert auf einem Platz, ist schon mahr als sehenswert und jeder Deutsche mit noch einigermaßen gesundem Menschenverstand muss sich (nicht sollte!) dieses Schauspiel unbedingt ansehen! Eigentlich könnte man schon fast Eintritt dafür verlangen, weil es eine Fortbildungsmaßnahme in Sachen „gegen Demokratie“ ist 😉

    Da werden einem, so wie mir auch, die Augen geöffnet in welch kranker (politischen) Gesellschaft wir leben. Das ist live wirklich noch um eine Klasse krasser als es auf den Videos zu sehen und zu hören ist.

    Umso mehr muss man M. Stürzenberger Respekt zollen, wenn er sich da Woche für Woche hinstellt und für Freiheit und Demokratie wirbt! Ich kann nur alle aufrufen die FREIHEIT mit persönlicher Präsenz vor Ort zu unterstützen, denn es darf nicht weiter passieren, dass dieses noch stärker passiert:

    Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt!

    Und die Dummen wachsen leider nach wie Unkraut (wie zu sehen und zu hören ist)

  27. @ #3 L.S.Gabriel (18. Mrz 2013 14:35)

    Und ich dachte, mit dem Schild BULLSHIT chrakterisiert sie sich selber.

  28. #25 Denker

    Impressum fehlt !?!

    Bin kein Jurist, aber das stinkt doch eher nach Willkür und Schikane.

    siehe hier:

    So regelt das bayerische Pressegesetz in § 7 Absatz 2, dass für „Druckwerke, die ausschließlich Zwecken des Gewerbes oder Verkehrs oder des häuslichen oder geselligen Lebens dienen, wie Formblätter, Preislisten, Gebrauchsanweisungen, Fahrkarten, Familienanzeigen und dergleichen“ kein Impressum erforderlich ist.

    Fragt einen Anwalt ob die Anschuldigungen überhaupt rechtens sind!

  29. Mir auch neu das am Sendlinger Tor die „Punks“ oder Langhaarigen wieder im Drogenrausch herumtollen dürfen.

    Das Bürschl mit Irokesenschnitt war defintiv nicht betrunken.

    Wenn das nicht wieder die alten Gäste von früher jetzt dort hin zieht 😉

  30. Was vergiftet unsere Politiker nur so sehr ?

    Ihre Ideologie.

    Die Folge davon ist,dass sie logischen Argumenten nicht mehr zugänglich sind, da von Vornherein abgeblockt wird.
    Die Folge davon ist,dass sich diese ideologisch Infizierten immer mehr mit der Realität auf Kriegsfuss befinden.
    Es sind dieselben Prozesse, die zum Untergang der DDR führten.
    Die Ideologie hielt der Wirklichkeit nicht mehr stand.
    Am Ende wird die Realität jede Ideologie fressen,die nicht auf sie reagiert hat.

  31. OT:
    neue Anti-EUdssr-Partei wird jetzt gleich nach ihrer Gründung in die Nazi-Ecke gestellt:

    Populisten-Partei „Alternative für Deutschland“: Politik für Männer ab 50

    Wir haben eine neue Partei: Mit der „Alternative für Deutschland“ ist der Rechtspopulismus in der deutschen Politik angekommen. Bisher geht es nur gegen den Euro. Wetten, dass das erst der Anfang ist?
    […]

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alternative-fuer-deutschland-neue-populistische-partei-in-deutschland-a-889447.html

    Dann ist also z.B. Hans–Olaf Henkel ein Neo-Nazi??
    Er gehört nämlich zu den Gründungsmitgliedern, siehe:

    https://www.alternativefuer.de/

  32. OT

    Der weltweit als Antisemit bekannt gewordene „Jakob Augstein“, wettert jetzt gegen die neue Partei AfD Alternative für Deutschland!

    Populisten-Partei „Alternative für Deutschland“: Politik für Männer ab 50

    Wir haben eine neue Partei: Mit der „Alternative für Deutschland“ ist der Rechtspopulismus in der deutschen Politik angekommen. Bisher geht es nur gegen den Euro. Wetten, dass das erst der Anfang ist?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alternative-fuer-deutschland-neue-populistische-partei-in-deutschland-a-889447.html

  33. Diese Krakeeler sollten sich umgehend in ärztliche Behandlung begeben. Ansonsten wird deren Verhalten möglicherweise chronisch und kann zu irreparabelen Schäden führen.

    Gibt’s da nicht was von Ratiopharm ?

  34. #31 Wilhelmine

    Der darf das! Er ist ein Augstein! Er bekommt Sendungen im ö-r Fernsehen, die Tochter des ollen Augsteins (Lebensgefährten vom Prantl) tingelt jetzt auch durch die Talkschows, gestern war sie bei der Illner (übrigens Cohn-Bendit auch!). Es gibt ca. 65 Millionen erwachsene Deutsche, warum kommen immer nur die immergleichen Leute das Recht eingeräumt in Talschows ihren linken Senf abzusondern? Jetzt werden Talkschowplätze anscheinend schon veerbt!! Dauert bestimmt nicht mehr lange, und ein Kind od. Enkel vom Cohn-Bendit od. Joshcka erzählt uns in Talkschows von seinen linken Plänen für Deutschland.

  35. OT

    Der Gauckler predigt den Negern. Und was predigt er ihnen? All das, was die Deutschen in ihrem Land auf gar keinen Fall nie dürfen (Nationalstaat! Nationalstolz!) und woran sich Deutschland auf gar keinen Fall nie hält:

    „Afrika wird die Geschichte der Demokratie mit seinen Elementen bereichern. Noch oft gelte aber die Loyalität der Menschen nicht ihrer Nation und ihrem Staat, sondern der Familie oder der eigenen Volksgruppe. „Wer auf Dauer ethnische Spannungen abbauen will, der kommt um einen transparenten und rechtsstaatlichen Umgang gerade mit den Staatsfinanzen nicht herum

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article114548790/Gauck-wirbt-vor-Afrikanischer-Union-fuer-Demokratie-und-Bildung.html

    😆 😆 😆

  36. Wie wäre es mit einem Transparent mit der Aufschrift:

    „FASCHISMUS ÄCHTEN – LINKE VERBIETEN!“

  37. #26 von Starhemberg 1683

    Und ich dachte, mit dem Schild BULLSHIT chrakterisiert sie sich selber.

    Nicht nur sich selber, auch den ganzen anderen Mob, angefangen bei den Bürgerverrätern bis hin zu den Birkenstockfaschisten,

  38. Hab gerade auf der Facebookseite der Grünen NRW die Erfahrung gemacht: Kritik wird durch Sperren angeblich der Netiquette widersprechender Posts unterbunden.
    Der Ökofaschismus lebt und wird von den Gutmenschen auch noch gefordert. 1984v wird Realität…

  39. Wenn das Prekariat die Oberhoheit in der gesellschaftlichen Debatte hat, dann regiert die Dummheit, die grenzenlos ist. Geist, oder was nur annähernd damit zu tun hat, sucht man vergebens! Man könnte zum Misanthropen werden, wenn man diese Loosergestalten sieht!

  40. Schade, wenn ich das alles lese und sehe wird mir Eines doch klar und klarer. Wir werden unsere Kinder wohl bedauerlicherweise durch Wiederholung (eines Teils) der Geschichte retten müssen. Das dieses mal ein Amerikaner, Brite, Franzose oder gar Russe eher mit uns politisch kämpfen würde als gegen uns, ist beinahe sicher und auch gut zu wissen. Wir teilen das selbe Elend und die selben Gefahren europa- und nahezu weltweit. Ich bin Vater von zwei Mischlings-Kindern, die Mutter meiner jungen Söhne stammt aus dem taoistischen Asien. Ich habe trotz unseres friedlichen und fernab von Problemen gelagerten Familienleben auf dem Lande hier in Niedersachsen zunehmende und berechtigte Angst um die Zukunft meiner Familie hier in Deutschland. Danke für gescheite und starke Menschen wie Herrn Stürzenberger, die Hoffnung und Mut machen! Sie haben so viel Energie, einen ehrlichen und erklärenden Verstand und die gesuchte antreibende Kraft! Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Erfolg, Glück und Gesundheit! In der Hoffnung bald selber persönlich helfen zu dürfen und zu können, Ihr neuer Freund!

  41. #36 Babieca

    Die BRD-Systemeliten in den Blockparteien und den Mainstreamsystemmedien verteidigen ja auch das tibetische Volk vor Einwanderung und Multikulturisierung!

    Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilte die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird. Der Wortlaut:

    „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.

    fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür
    einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche
    die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann,
    wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer
    Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die
    Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur,“ …
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.asc

  42. #22 sasha (18. Mrz 2013 15:35)

    Die Polizeifahndung spricht ganz klar von zwei „Südländern“, die Paul wohl mit einer Gürtelschnalle das Auge ausgeschlagen haben. Ein weiteres deutsches Opfer der islamischen Horden im Land:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2435708/pol-hh-130318-4-gefaehrliche-koerperverletzung-zeugenaufruf

    Und das am Hamburger Hauptbahnhof. Über den heute die Jubelmeldung verbreitet wird, daß er zumindest auf seinem Vorplatz (der wahrlich ein versiffter, widerlicher Ort war) deutlich besser geworden ist:

    http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article114525931/Vor-dem-Bahnhof-ist-es-sauberer-und-ruhiger.html

  43. Ich hätte da einen Vorschlag: Zwei Transparente über dem Stand aufstellen, eins mit dem Spruch von Rosa Luxemburg „Freiheit ist IMMER die Freiheit des Andersdenkenden“ und eins mit dem Spruch von Voltaire „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst!“ (möglichst jedes mit einem großen Bild der zwei Autoren). Rosa Luxenburg und Voltaire sind nämlich zwei Galionsfiguren der linken Szene; vielleicht besinnen sich dann die Damen und Herren Gegendemonstranten, daß was sie tun höchst UNDEMOKRATISCH und TOTALITÄR ist und ein schlechtes Gewissen entwickeln…

  44. #35 Babieca (18. Mrz 2013 16:06)

    Bereits Weihnachten 2012 hat Gauck mit Blick auf seinen Besuch in Afrika ganz treffend formuliert:

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Wäre schön, wenn er sich mit gleicher Loyalität und Deutlichkeit auch für sein eigenes Volk und seine deutsche Heimat einsetzen würde.

  45. Anti Europartei macht Politik für Männer ab 50?

    Ist doch prima! Männer ab 50 stellen einen ziemlich großen Anteil an der Bevölkerung. Für den Anfang doch ein nettes Wählerpotenzial, eine Mehrheit ist ja wohl nicht avisiert. Höhö.

    Man kann ja noch versuchen die 48 jährigen anzusprechen. Und die langjährig verheirateten heterosexuellen Paare, die neigen sich eher der Seite der Vernunft zu.

  46. Weißt Du Michael, das ist bei denen kollektives denken. Stehen sie zu weit auseinander, kommt nichts mehr bei raus. Nur wenn sie eng zusammenstehen, können sie wenigstens ganze Worte sprechen.

  47. In der Diskussion mit einem Gegendemonstranten geiferte dieser permanent, dass tagtäglich Ausländer von Deutschen angegriffen und auch getötet werden würden. Ich widersprach und berichtete von den tausenden deutschen Opfern von fremden Tätern. Er glaubte das nicht und forderte Beweise. Ich zog aus meinem Rucksack eine vierseitige Auflistung von entsprechenden Morden. Der Kerl zog sich zurück zu seinen Kumpels, von denen sich mittlerweile einige ein Bier reinzogen.

    IST ES MÖGLICH, DIESE VIER SEITEN ZUM DOWNLOAD HOCHZULADEN?

    DANKE!!!

  48. @#31 Denker (18. Mrz 2013 15:47)
    Klar ist der HOH ein Nazi! Der hat in einem seiner ersten Bücher (zweites, glaub ich) berichtet, daß sein Sohn in Stuttgart von einer Person Nicht-Deutscher Herkunft so verletzt wurde, daß der im Krankenhaus behandelt werden mußte. Und in dem Zusammenhang hat er sich auch noch negativ zur Einwanderung in D geäußert!

  49. #41 BePe (18. Mrz 2013 16:15)
    #44 rotgold (18. Mrz 2013 16:18)

    Yep. Und ein interessanter Kommentar unter einem weiteren Artikel über den Gauck-Besuch:

    Das einzige Problem, dass ich mit Gaucks Besuch in Äthiopien habe, ist, dass Äthiopien für die Bewachung Gaucks Teile ihrer Armee aus Somalien abgezogen haben, und wegen des Vakuums wurde eine Stadt Hudur von den Islamisten eingenommen.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114538520/Gaucks-Signal-am-Grab-des-christlichen-Maertyrers.html#disqus_thread

    Gauck wirkt!

  50. Die Einseitigkeit, mit der St5rafnzeiggen nach politischer Gesinnung erfolgen ist inzwischen geradezu Staatspolitik! Wie Michael schon schrieb, gehe ich davon aus, dass die flugblattverteilenden „Anti-Demonstranten b eine Versammlungserlaubnis oder Ähnliches erhalten haben! Aber sie dürfen „lustig“ verhetzende Flugblätter verteilen, rudelweise plärren und pfeifen oder Michael auf einen halben Meter verfolgen, Schilder vor das Gesicht halten, ihm in’s Ohr brüllen und Ähnliches!
    Nie zeigt die Polizei dabei Anzeichen, ihnen die nicht angemeldete Versammlung zu verbieten oder deren Teilnehmer anzuzeigen! Warum nicht, wenn doch ein harmlos flugblattverteilender Stürzenberger sofort daran gehindert und wegen unangemeldeter „Versammlung“ – mit zwei Personen, wie lächerlich (!) – mit einem Strafbefehl rechnen muss! Der Rechtsstaat ist offenbar längst zum „Linksstaat“ verkommen, in dem Rechte nur noch denen eingeräumt werden – sogar Sonderrechte – die die „richtige“ Meinung vertreten! Man stelle sich beispielsweise nur einmal vor, ein Linker bzw. eine Linke oder ein Mohammedaner bzw. eine Mohammedanerin würde von einer öffentlichen Veranstaltung konservativer Kräfte ausgeschlossen! Das Medienecho auf einen derartigen Vorfall könnte man bis Alaska vernehmen! Da wäre die Rede von Ungleichbehandlung, Menschenrechten usw. Diese gelten bekanntlich, für von den Linken bestimmte „Rechte“ nicht!
    Aber – Michael – wie Thomas Weiß sagte – wir werden unbeirrt weitermachen! Wir werden uns so lange nicht den Mund verbieten lassen, bis dieser Staat sich entweder endgültig in ein linksfaschistisches Sy<tem verwandelt hat, in dem man nur noch aus dem Untergrund Opposition betreiben kann – Stalin, Hitler, Mao, Pol Pot, Fidel Castro und viele andere lassen grüßen – oder demokratische Kräfte sich soweit durchgesetzt haben, dass dem links- und islamfaschistischen Spuk ein Riegel vorgeschoben wird! Wir werden nicht aufgeben und wir werden hoffentlich in Zukunft immer mehr werden, die nicht nur hier und an anderer Stelle im Netz schreiben, sondern auch vor Ort Flagge zeigen, dass hinter dem hier Geschriebenen auch hunderttausende von Menschen stehen, die sich nicht länger von den Medien und den (meisten) Politikern der etablierten Parteien darüber bevormunden lassen, wie ihr – also unsere Heimat in Zukunft bezüglich der Bevölkerung, des Rechts sowie der Sozialordnung aussehen soll!
    Darum – wieder einmal mein Aufruf an alle hier Mitlesenden – erhebt Euch von Euren Sesseln und kommt mit auf die Straße! Diese Bewegung muss ihre Kraft zeigen und den Politikern klarmachen, dass die Mehrheit der Deutschen immer noch (hoffentlich) bereit ist den Kampf gegen die Abschaffung Deutschlands aufzunehmen! Tut es für Euch und Euere Kinder und Enkel!

  51. @#29 Eurabier (18. Mrz 2013 15:42)
    Unter dem Weltartikel erscheint momentan alle 2-3 sec ein neuer Leserkommentar. Wie nennt man das neudeutsch? „Shitstorm“?

  52. #1 Pimpelhuber (18. Mrz 2013 14:26)

    Das sind doch größtenteils Jugendliche. Die wissen es noch nicht besser

    __________________________________

    Aber Sie haben sich doch hoffentlich als Jugendlicher NICHT so daneben benommen oder?!

    Ich empfinde das übrigens als üble Aggression und nicht als „Daneben-Benehmen“.

    Ab welchen Alter meinen Sie eigentlich sind „Jugendliche“ für eigenes Handeln verantwortlich?

    Wir waren wohl alle mal jung …aber ein solches Verhalten nenne ich —>“verabscheuungswürdig“- digusting!!

    —>und ist knapp vor rudelhafter Aggression!!

  53. @41 BePe ,

    ja das ist schön! Mal so, mal genau andersrum.

    Nebenbei, alles ist ja immer dem Endziel unterzuordnen, alles nur in der jeweiligen Konstellation gültig. Vor der UNO nämlich stemmt sich die EU gegen den Vorschlag des Vatikan Zwangssterilisierungen und Zwangsabtreibungen als Menschenrechtsverletzung zu ächten.

    http://www.examiner.com/article/vatican-under-attack-at-united-nations-for-pro-life-stance

    In den Nachrichten wurde behauptet, der Vatikan wolle eine UN Deklaration zum Schutz der Frauen vor Gewalt verhindern.

    Es geht bei dieser UN Geschichte im Kern darum, Abtreibung zum Menschenrecht hochzujubeln und damit Kritik an der Abtreibung zu einem Verstoß gegen Menschenrechte.

    Wie sich das zu einer einklagbaren Verpflichtung katholischer Krankenhäuser auswirken könnte, weiß ich nicht, es wäre aber naheliegend.

    Insgesamt scheinen Frauen, wenn man nach den bei der UN angesiedelten Frauenrechts NGOs geht, kein größeres Problem zu kennen, als einen Mangel an Abtreibungskliniken. Steinigungen,Genitalverstümmelungen und sonstige Misshandlungen oder Vergewaltigungen – offenbar alles lösbar durch die Pille danach.

    Jetzt bin ich aber doch ein bisschen sehr OT.
    Tschuldigung.

  54. #36 Babieca

    noch ein Nachtrag. Die Globalisierung autochthoner Völker durch millionenfache religions-kulturfremde Masseneinwanderung ist nur einer Handvoll west-, nord-europäischer Völker vorbehalten. Alle anderen Völker auf der Welt, bleiben trotz der von den linken Multikulti-Politiker(Fanatikern) herbeigelogener angeblicher weltweiter Globalisierung der Völker, das was sie immer waren ein Volk!!

    Bei den linken kulturmarxistischen Fanatikern wie sie bei den EU- u. BRD-Eliten in Massen anzutreffen sind, stehen alle Völker, außer den von mir schon genannten Völkern und besonders dem deutschen Volk, unter dem Schutz der linken Multikulti-Heuchler. Diese fremden, „edlen“ u. „wilden“ Völker dürfen nicht durch millionenfache Masseneinwanderung in ihrer Identität und ihren Bestand gefährdet werden, darüber wachen die BRD-Eliten mit Argusaugen.

    Manchmal frage ich mich, ob die MultikultiIdeologie vieler EU- u. BRD-Eliten nicht langsam die Grenze zur gruppenbezogenen Völkerfeindlichkeit gegenüber den autothonen nord-west EU-Völkern überschritten hat?

    europäischer Völker wird in den nächsten 50+x Jahren den „alternativlosen“ ethnisch-kulturellen Untergagang erleiden müssen.

  55. Mal ne Frage: wenn man polizeilich auf Lautstärke achtet als wäre der Sendlinger Torplatz eine Kurpromendade: gibt es nicht auch gesetzwidrige Größenmaße für Plakate und Transparante für nicht angemeldete Demonstrationen?
    Müssen die „Gegendemonstranten“ nicht auch irgendwelche Richtlinien einhalten und ihre Kundgebung anmelden?

  56. Also ich finde es schon löblich dass der dicke Ballon mit der Sonnenbrille sich selbst mit „Achtung Bullshit“ bezeichnet…Einsicht ist der…usw.

  57. Ansonsten heftigsten Dank an alle wackeren Freiheitskämpfer
    – ihr habt offensichtlich die Eiterblase voll getroffen – immer mehr Hunde bellen getroffen auf.

    Hoffentlich tut ihr alles auch für eure physische Gesundheit, mach mir richtig Sorgen um euch.

    Alles Gute ! Haltet durch!

  58. Diese Figuren würden nahtlos in die totalitären Diktaturen der DDR, Nordkoreas oder der Sowjetunion passen.

    Nö. In den von Dir genannten Diktaturen würden die weichgespülten Ökolinken der EUdSSR vermutlich keine 12 Stunden überleben.

  59. #61 JeanJean

    Frag mal Scholl-Latour was der von der UNO hält. 🙂

    Und ja, es ist schon pervers zu sehen, wie in den Medien subtil gegen den Vatikan gehetzt wird, die Ablehnung des Vatikan wird nicht erklärt, aber er wird in eine Reihe mit Katar gestellt, die die UNO-FrauenCharta auch abgelehnt haben. Dabei ging es Katar wohl eher darum, dass in der Frauenrechte-Charta nicht die Einschränkung der Frauenrechte aufgrund islamischer „kultureller Besonderheiten“ vorgenommen wurde.

    Und der Gipfel der Heuchelei den die Kulturmarxisten in der UNO abgelassen haben ist ja wohl die Behauptung eines Femizids und das Verbot der Mädchenabtreibung! Wieso haben die durchgeknallten West-Emanzen das Recht aus Karrieregründen, oder weil der Indientrekkingtripp schon gebucht ist, jederzeit das Recht ein Kind abzutreiben.

    Während aber gleichzeitig die linken westlichen Kampfemanzen und Kulturmarxisten in der UNO den indischen Frauen die Abtreibung eines Mädchens verbieten, obwohl ein Mädchen eine arme indische Familie runiert. Das ist doch Heuchelei!!!

  60. „Anti-Faschisten“ sind halt wortwörtlich zu nehmen!

    Man könnte sie auch „Anti-Berserker“ oder „Anti-Chaosmacher“ nennen.

    Der Präfix „ANTI“ bedeutet einfach dass sie sich gegen alles stellen.

    Also gegen Meinungsfreiheit, gegen Wahrheitsfindung, gegen Demokratie, gegen Vielfalt, halt alles „Anti“.

    Und sie selbst sind die Faschisten. Sie sind die Akteure, also die „Faschisten“ die gegen alles sind, halt „Anti-Faschisten“.

    Eine kleine Erklärung zum Verständnis dieses Begriffs.
    Hoffe jeder hat es nun verstanden.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  61. Herr Stürzenberger,

    könnte man nicht ein Kamerateam von einem amerikanischen Sender einladen, diese ständigen Übergriffe zu filmen und zu dokumentieren?

    Ein amerikanisches Team würden sie sich nicht trauen, so zu behandeln, das gäbe auch Protest vom Konsulat oder gar Botschafter.

    Somit wäre dann alles neutral dokumentiert und evtl. bei youtube abzurufen.

    Viel Glück und Gottes Segen!

  62. So enervierend diese linken Herrenmenschen sind: hier gibt es, wenn Abstand finden gelungen ist, was zu lernen. Deren Methoden. Sie müssen analysiert und im Kampf gegen LINKS angewendet werden. Zur Unterstützung des Fotographiert werdens wider Willen (eindeutiger Rechtsbruch) sind Zeugen- und Bildbeweise zu sammeln, Personen notfalls vor Gericht in Anspruch zu nehmen, Untätigkeit der Behörden mit Dienstaufsichtsbeschwerde und Zivilklage („handeln Sie im Auftrag oder auf eigene Rechnung/im eigenen Ermessen?“ und immer mit Zeugen), so ist der Rahmen der FDG auszuschöpfen. Ihr zahlt doch schließlich alle dafür Steuern?!
    Ich bin kein Jurist, und ich habe leicht reden, trotzdem: lernen, lernen und nochmals lernen. Schon Uljanow, der kleinkriminelle, vorbestrafte Kalmücko-Tatar von der Wolga wusste das.
    Training ist ebenfalls für die mentale Stärkung wichtig: die gelinkte Dame hat ein Helfersyndrom, das hat die linke Schickeria schon gewittert und subtil ausgenutzt. Taktiken dagegen entwickeln und einüben.
    Und nichts, aber auch gar nichts dem Zufall überlassen.

  63. OT

    +++ Jörg Uckermann auf Demo gegen Asylmissbrauch verletzt +++
    Bielefeld, 11:15 Uhr: Bei der Ankunft im Rahmen unserer Tour „Volksinitiative gegen Asylmissbrauch“ wurde der stv. Parteivorsitzende, Jörg Uckermann, schwer verletzt.
    Die „angeblich friedlichen“ Gegendemonstranten bewarfen die Teilnehmer der Bürgerbewegung PRO NRW mit Eiern. Eines dieser Wurfgeschosse schlug ins linke Auge von Jörg Uckermann ein, der sofort benommen zu Boden ging und zur Zeit ärztlich versorgt wird.
    Wir wünschen ihm alles Gute und eine baldige Genesung.
    Liken und Teilen!
    http://www.facebook.com/proNRW

  64. Ich hab mir das treiben persönlich angeschaut. Es sind orientierungslose Halbwüchsige die von ein paar wenigen Ältere gelenkt werden. Es ist ein Spontispielplatz wo es den Kids erlaubt wird ihre Hemschwelle zu überschreiten. Im Beisein der Polizei. Audgrund ihres permanenten dümmlichen Grinsen kann man schon davon ausgehen, dass ihnen bewusst ist etwas komisches zu machen.
    Ich hatte auch fotographiert und wurde aus der linken ecke gefragt ob ich zu denen gehöre und deutete auf den Infostand . Auf meine Gegenfrage wen das interessiere zückte er sofort sein Handy und filmte mich ausgiebigst.

  65. Jede eurer Aktion muss mit einer Aufarbeitung einhergehen, in deren Ergebnis regelmäßige juristische Schritte folgen. Ansonsten sind euch die Linken weiterhin immer einen Schritt voraus.

    …das Übergeben von Druckmaterial ausschließlich auf Aufforderung dürfte nach meiner Kenntnis nicht den Tatbestand einer Flyerverteilung erfüllen. Ist der Name und die Dienstanschrift der Behördenangestellten in Zivil ermittelt worden? Wenn nicht, dann mit Nachdruck und allen juristischen Konsequenzen nachholen. Wenn ja, dann Prüfung der rechtlichen Befugnis. Bis jetzt üben nur die Druck aus. Ihr könnt das ändern.
    Das ist alles nur eine Frage des Geldes!

  66. Da Göbbels gesagt haben soll, die NSDAP wäre eine LINKE Partei, passen sie ja gut zusammen.
    Na ja; die Fahne der NSDAP war ja ROT und als VolksGENOSSEN haben sie sich ja untereinander auch angeredet!
    Was ich dabei nicht ganz verstehe ist die Tatsache, dass ja historisch bekannt ist, dass Hitler, Göbbels, Himmler usw. Verehrer des Islam waren. Dazu passt auch, dass die Islamisten die Juden hassen/ten und Israel am liebsten auslöschen würden. (Das wurde sogar offiziell vom Iran gesagt und das ist ja ein islamischer Staat). Versteht ihr das??????????????

  67. #1 Pimpelhuber (18. Mrz 2013 14:26)

    Dem kann ich nur beipflichten, ich habe mich früher auch viel unter diesen Leuten befunden, ohne allerdings jemals so gewesen zu sein wie sie. Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass diese Kids es nicht verdienen, wenn Stürzenberger sie immer wieder als „Linke“ bezeichnet. Ich bezweifle, dass sie politisch sind. Da möchte man einfach in einer Gruppe dazugehören. Man skandiert „Nazis raus“, „Scheiß Bullen“, man isst Vegan, gibt sich „alternativ“, aber keiner weiß eigentlich, warum…man folgt eben der Masse. Wirkliche Individualität herrscht da nicht, vielmehr Gruppenzwang. Ganz schlimm sind unter ihnen die Gewaltbereiten, die sogar ungehemmt fremdes Eigentum zu zerstören bereit sind, oder auch vor Körperverletzungen nicht Halt machen. Eine primitive Sauf- und Schlägerjugend, die ich unter keinen Umständen als „politisch links“ bezeichnen würde. Ich vermute, dass es den meisten unter ihnen nicht einmal bewusst ist. Stürzenberger sollte es ihnen endlich mal unter die Nase reiben, sich wirklich selbst zu hinterfragen, ob sie sich ernsthaft als „politisch“ ansehen, oder lediglich einem fragwürdigen Gruppenzwang erliegen, der jedem gleiches Auftreten und Verhalten vorschreibt. Pluralismus sieht anders aus.

  68. #74 November

    Eben, nur weil ein Polizist etwas behauptet, heißt das noch lange nicht, dass er im Recht ist!!! Ein Polizist kann viel erzählen wenn der Tag lang ist, und/oder die Farbe seines Parteibuches womöglich rot od. grün ist. 😉

  69. Gibt es bei dem Münchner Mitgliedern der Freiheit keinen Anwalt, der immer vor Ort ist und die Polizisten auf ihr Fehlverhalten hinweist und diese auch gleich vor Ort anzeigt ggfs.?

  70. Wo sind eigentlich die gackernden Hühner abgeblieben? Wurden die etwa von den Eisbären schon verspeist?

    Oder haben diese linksgrünen Dumpfbacken am Ende doch noch bemerkt, was für ein gigantisches Eigentor sie da geschossen haben?

  71. Tja, in Kirchweye werden Vernunftbürger von der Antifa selektiert und Salafisten plaudern mit dem örtlichen Pastor….

  72. #83 poeton (18. Mrz 2013 18:19)

    HühnerInnen sind aus, weil der Imam damit der Jugend das Köpfen beibringt, so gestern bei Günter Jauch!

  73. Ich muß dringend nochmal nach München kommen. Diese extrem Dicke in schwarzen Schlabberklammotten, die schon seit Monaten vor den Kameras rumturnt, müßte doch mittlerweile den Koran fast auswendig können.
    Ich würd die gerne mal fragen, welche Ausbildung sie gemacht hat.

  74. @ #78 Santana (18. Mrz 2013 17:43)

    #1 Pimpelhuber (18. Mrz 2013 14:26)

    Dem kann ich nur beipflichten, ich habe mich früher auch viel unter diesen Leuten befunden, ohne allerdings jemals so gewesen zu sein wie sie. Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass diese Kids es nicht verdienen, wenn Stürzenberger sie immer wieder als “Linke” bezeichnet.

    Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass von den Jugendlichen, die sich Thor-Steinar-Klamotten anziehen, Hakenkreuze schmieren und HH-Parolen grölen nur der allerkleinste Teil wirklich Anhänger des Nationalsozialismus sind. Die genießen bloß, „anders“ zu sein und „interessant“. Hauptsache nicht so mittelmäßig bis schlecht, wie sie sich selber wirklich (und meist zu Recht) sehen. Seht alle her, ich bin gaaanz phöse. Mit Glatze und mit Springerstiefeln. Aber meist noch jungfräulich und mit miesem Sozialstatus. Andere tragen eben zuckerwassergestärkte Irokesenfrisuren, um „die Gesellschaft aufzurütteln“. Da gibt es keine „Linken“ und keine „Rechten“, da gibt es meistens nur seelisch verletzte Kinder, die endlich auch mal beachtet werden wollen. Echte linke oder rechte Standpunkte vertreten die gar nicht. Die wollen nur raus aus ihrer eigenen gefühlten Bedeutungslosigkeit.

  75. Nur 12 Jahre her.

    „Auszug aus den Reden Johannes Rau zum Thema Nationalismus

    „Man kann nur stolz auf etwas sein, wozu man selber beigetragen hat. Ich bin stolz auf das, was wir in Deutschland in den Jahren seit 1949 und nach 1989 an Freiheit und Gerechtigkeit in Solidarität aufgebaut haben. Ich bin gerne Deutscher wie alle deutschen Patrioten und deshalb lehne ich Nationalismus ab. Ein Patriot ist jemand, der sein eigenes Vaterland liebt. Ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet. Hüten wir uns daher vor allen nationalistischen Tönen – genauso wie vor der Versuchung, den politischen Gegner dadurch herabzusetzen, dass man ihn in die Nähe rechtsextremer Vorstellungen rückt!“

    (Rede beim Gründungskongress der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di am 19. März 2001 in Berlin)“

    http://www.glasnost.de/docs01/010319rau.html

  76. #87 walter (18. Mrz 2013 18:54)

    Das sehe ich haargenau wie Du. Man schaue sich nur dieses Lumpenproletariat bei den freien Kameradschaften an. Ich weigere mich, sie als „rechts“ zu titulieren. Das ist ebenso eine dissoziale Sauf- und Gewaltjugend, die sogar so dämlich ist und Hakenkreuze auf Moscheen schmiert. Soziale Unterschicht, von den arbeitslosen alkoholertränkten Eltern (meist Vätern) verprügelt. Dass solche Primitivlinge als „politisch“ oder „Neonazis“ bezeichnet werden, ist einfach nur lachhaft. Die haben doch keine Ahnung vom Nationalsozialismus. Näheres hierzu kann man auch in Sachbüchern von Andreas Marneros erfahren.

  77. Ich war immer der Meinung Bayern hat das beste Bildungssystem in Deutschland. Aber wenn ich die Vollpfosten in dem Video sehe habe ich da so meine Zweifel. Es sei denn Bremen hat einen neuen Exportschlager entdeckt und liefert jetzt seine Analphabeten bis nach Bayern. Warum nicht, klappt ja andersrum mit der Schokolade auch…

  78. Linke haben Narrenfreiheit – ja so siehts leider aus. Die schreien und plärren herum, nur nicht die Wahrheit wollen sie hören. Die Wahrheit passt nicht in ihr verkommenes, krudes Weltbild. Einem Weltbild, in dem der Islam eine „schöne, friedliche“ Religion ist. Komisch, sonst sind sie keine Freunde der Religion, wenns z.b. um Christen geht. Da gehts dann blasphemisch zu. Sie spotten und hetzen über Christen und sind für den Islam. Ach ihr dummen Linken, ihr versteht es einfach nicht! Wie sollten dumme Idioten-Clowns es auch begreifen !?

  79. Solche Art von Störern sollte nicht mit Intelligenz begegnet werden. Es sollten die gleichen Parolen verwendet werden, die sie auch begreifen, z.B.
    „Wie sind Rechte, weil wir keine Nationalsozialisten leiden können“ (darunter das bekannte Zitat von Goebbels)
    oder
    „Wer mit 18 kein Sozialist ist,
    hat kein Herz!
    Wer mit 40 noch Sozialist ist,
    hat keinen Verstand!“
    (Winston Churchill)
    oder
    „Der neue Faschismus wird nicht sagen,
    ich bin der Faschismus,
    sondern….“
    etc.

  80. Dazu passt das Zitat von Abraham Lincoln
    ganz gut.
    „IhrIhr könnt das ganze Volk einen Teil der Zeit
    und einen Teil des Volkes die ganze Zeit
    aber nicht das ganze Volk
    die ganze Zeit irreführen“
    Das erleben Sie in München und überall das erlebte Thilo Sarrazin, Martin Hohmann, Eva Herman.
    Es wird eine Zeit kommen da wird alles ins rechte Licht gerückt werdenDann kommt auch die zeit die Lügner zu Stellen nich dasdie revolutiom wieder ihre Kinderr frist, wir kennen die Pappnasen das sollen sie sich hinter die Ohren schreiben.

  81. #85 Eurabier (18. Mrz 2013 18:31)

    HühnerInnen sind aus […]

    Was jetzt schon?

    Die Ärmsten wurden wohl zu Hühnerfrikassee Halal verarbeitet 🙂

  82. Der „Kampf gegen Rechts“ ist eine Konstruktion wie der „Kampf gegen Ozeanien“ aus 1984. Ein dümmlicher Propagandafeldzug, um durch einfache Schwarz-Weiß-Malerei den Bürgern den gesunden Menschenverstand auszutreiben und ihnen das kritische Reflexionsvermögen insgesamt abzugewöhnen. Dazu ruiniert die Politik das Bildungssystem und manipuliert pausenlos durch die Medien die Massen im Sinne ihrer Ideologie. Indem man alle Menschen, die sich nicht täuschen lassen als Rassisten, Rechte, Rechtspopulisten, Rechstextreme und Nazis bezeichnet, ohne im geringsten zu differenzieren, spaltet man das Volk in extreme Lager, denn im gleichen Maße wie der Popanz, der Golem „Rechts“ gefüttert wird und immer größer wird, bewegen sich die Rechtsphobiker nach links, in Richtung einer Freude-Friede-Sonnenschein-Ideologie, einer Wiederauferstehung der DDR, mit kindlich naiven realitätsfernen Ideen von der Gleichheit aller Menschen, der Geschlechter, aber nicht im rechtlichen, sondern im inhaltlichen Sinne, alle Abkömmlinge eines gesichtslosen und gehirnlosen Urclons, den erst die Kader in den Schulen und den Medien durch Eintrichtern ihrer Ideologie zu Menschenwesen machen. So geisteskrank Rechstextreme sein mögen, mindestens ebenso geisteskrank sind all diese Multikultigenderideologen.

  83. Wieder sehr schöner Bericht aus München!
    Hat sich eben dort ein solch grünroter Bodensatz gebildet, der vonder Islamkritik immer wieder aufgescheucht wird. Diese Bilder und Tondokumente, sind in einigen Jahren unbezahlbar, was sich da abgespielt hatte. Die machen ihrem Titulus des Marxschen Lumpenproleten alle Ehre.

  84. Zu Jörg Uckermann:

    Mutig, mutig!
    750 Demonstranten hatten sich ein Herz gefaßt um gegen 11 Pro-NRW-Vertreter aufzumarschieren.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12522/2435567/pol-bi-2-vorsitzender-von-pro-nrw-durch-eiwurf-bei-kundgebung-vor-erstaufnahmeeinrichtung-in

    Ob die Demonstranten das hier zufällig wahrgenommen haben?

    Mitteilung der Polizei Bielefeld vom 12.3.:
    „Bielefeld (ots) – Bielefeld-City
    FB/ Bereits am Freitag (8.3. in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr) wurden vier Asylbewerber aus Georgien im Alter von 20 bis 31 Jahren in mehreren Geschäften vom Sicherheitspersonal beobachtet, wie sie Ladendiebstähle begingen. Dabei agierten sie offensichtlich zusammen, indem sie sich immer wieder trafen, Absprachen trafen und wieder loszogen. Einer der Männer wurde bereits am Vortag beim Parfümdiebstahl beobachtet, konnte jedoch nicht festgehalten werden. Das Quartett wurden letztendlich von den Ladendetektiven angehalten und der Polizei übergeben. Bei der Durchsuchung eines Georgiers wurde ein Messer und eine Nagelzange gefunden. Bei dem sichergestellten Diebesgut handelte es sich hauptsächlich um teures Parfüm und hochwertige Kleidung. Die Männer konnten nicht zum Sachverhalt befragt werden, da sie ausschließlich georgisch / russisch sprechen. Alle vier Georgier hatten jeweils Aufenthaltsgestattungen vom 08.03.2013 dabei. Sie mussten sich bei der Polizei erkennungsdienstlichen Maßnahmen unterziehen. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld ordnete anschließend eine Sicherheitsleistung und die Entlassung der Personen an. Gegen sie wurde eine Anzeige wegen gemeinschaftlichen Ladendiebstahls gefertigt.“

    Kein Kommentar!

  85. Offmann glaubt anscheinend lieber dem „Christen“ der seit einiger Zeit in penetranter Weise behauptet, Idriz würde nach Rom zum Papst eingeladen werden, dann ergeht ein Hirtenbrief und über DIE FREIHEIT wird ein Bann verhängt.

    Mit solchen Spinnern hat man es dort zu tun!

  86. Der ältere Herr mit den Geheimratsecken auf Bild 4 ist echt bei jeder Kundgebung am stören.Bin an einem Samstag neben Ihm gestanden der scheint Sie echt das Gehirn weggekifft zu haben oder hat sonst welche Drogen genommen ruft immer das Gleiche „wir wollen keine Rechte hetze“ wie eine kaputte Schalplatte immer die selbe Leier oder Er blässt in seine Trillerpfeiffe^^Geht bitte mal dorthin das ist ne richtige Freakshow von den linken Gutmenschis,es lohnt sich wenn man die mutigsten Männer aus Deutschland kennenlernt.Nicht reden Leute unterstützt endlich den mutigen Mann aus München und seine Mitstreiter,ihr sagt doch hier immer wie euch diese linke Spinner aufregen,dort könnt ihr denen in die Augen schauen die alles hässliche(auch den Islam) unterstützen….

    Islam-verbot-jetzt!

  87. Schaut sie euch an: Wie dumm, wie primitiv sie sind und immer wieder ihr einziges Argument wiederholen:
    Bla, Bla..
    Und sie sind selbst zu dumm und es zu verstehen, das sie sich selbst ins Spiegelbild stellen, denn das Bla, Bla ist tatsächlich alles was sie wie die Papageien dem von dem Medien vorgegebenen Gekreische nachgröhlen.
    Die perfekte Selbstinitiierung!!

  88. Am Samstag wird es eng in München, denn dort soll (ähnlich wie in Köln diese verlogenen asch-huh-Aktionen) eine riesige Gegen-Nazis-Propaganda-Aktion durchgeführt werden:

    Marienplatz Gegen Rassismus: München steht auf!

    Der Zeigefinger bleibt unten: Mit viel Musik will ein Aktionsbündnis am Samstag in Münchens City gegen Rechte mobil machen

    MÜNCHEN Der Alltags-Rassismus muss raus aus den Köpfen. Dieses Ziel hat sich ein bunt zusammengewürfelter Haufen zu eigen gemacht. Und will deshalb am Samstag, 23.März, um 13 Uhr so viele Münchner wie möglich auf dem Marienplatz für das Thema sensibilisieren. Mit Kultur und Informationen statt mit erhobenem Zeigefinger.

    http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.marienplatz-gegen-rassismus-muenchen-steht-auf.dcf41bfe-dfc3-4f78-9612-73f27168e498.html

  89. @104

    Die wollen nur die Kundgebung der Freiheit stören.Diese Narren,dabei sind auch viele Ausländer auf der Seite der Freiheit mich eingeschlossen, nicht nur Deutsche.Aber so weit geht das Denken bei denen halt nicht,einfach nur diffamieren,tricksen,lügen ect.

  90. Ich sage es doch.

    Der Präfix “ANTI” bedeutet einfach dass sie sich gegen alles stellen.

    Also gegen Meinungsfreiheit, gegen Wahrheitsfindung, gegen Demokratie, gegen Vielfalt, halt alles “Anti”.

    Und sie selbst sind die Faschisten. Sie sind die Akteure, also die “Faschisten” die gegen alles sind, halt “Anti-Faschisten”

    Da kann noch soviel „ANTI-“ vor der Bezeichnung stehen, es sind und bleiben FASCHISTEN.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  91. Auch wenn es nicht viel ist, aber ich habe soeben 10 Euro als Unterstützung überwiesen.

    Danke, Michael Stürzenberger für Ihren unermüdlichen Einsatz.

  92. #105 ratko (18. Mrz 2013 22:36)

    Ganz meine Meinung. Es ist einfach albern, „Die Freiheit“ als rassistisch zu bezeichnen. Das ist entweder schlichte Ignoranz oder Verleumdung. Diese Partei wird nicht vom Verfassungsschutz beobachtet und sogar von höchster Stelle als „nicht rechtsextrem“ eingestuft. Es sind auch in der Tat sehr viele Ausländer auf der Seite von „Die Freiheit“. Diese stete Hetze gegen anständige Deutsche ist unerträglich.

Comments are closed.