image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

108 KOMMENTARE

  1. man sollte eigentlich meinen, dass solche berichte dabei helfen, aufzuzeigen, dass die linken die gefæhrlicheren rechten sind. aber im verblendeten deutschland wird das wohl nix

  2. Wer war nochmal gleich der Stalker ?

    War es nicht eher der Mann, der Vöhringer filmte ?!

  3. Die Qualitätsjournalisten haben a) sämtliche Hemmungen und Scham verloren und was noch wesentlich schwerer wiegt b) kann man mal sehen, was für Flachpfeifen sich hinter den Berichten verbergen, wenn die Kamera sich mal dreht.

    Stasi-Methoden der deutschen Aasgeier-Mainstreampresse.

  4. Wie ist das eigentlich Ihr Knalltüten, wenn man eine Frau körperlich angeht und sie verletzt?

    Wäre ich dabei gewesen, als diese Schergen gegen eine junge Frau vorgingen, hätte es herrlich politisch unkorrekt was auf die Journalistenzwölf dieser Feiglinge gegeben.

    Unfassbar, was für „Männer“ es bei Spiegel TV gibt – würg…

  5. #2 HendriK.
    Wenn jemand mit kameras auf Ihren Privatgrund vordringt und Sie sich dagegen wehren, indem sie den Vorfall filmen, sind Sie dann ein „Stalker“?
    .
    Die SPIEGEL-Leute sind rechtswidrig vorgegangen und wurden sogar von der Kantonspolizei von dem Grundstück der bedrängten Gemeinde verwiesen!
    .

  6. Ich kann doch nichts dagegen haben, wenn Reporter über eine Sache berichten wollen. Ich bin Fan von spiegeltv und sie berichten immer sehr gut und investigativ. Hier scheint es doch so, dass die katholische Kirche sich abschotten will und Berichte gar nicht zulassen will. Sorry aber ist doch so. Es gab soviele Skandale, soviele geschändete Kinder (insbesondere Jungs! ) Deren Seele leidet. Und zur Frage der Empfängnisverhütung muss die Kirche sich doch auch wandeln. Das heißt nicht Abtreibung, aber Verhütung.
    Und wenn Reporter darüber frei und eventuell auch kritisch berichten wollen – na warum denn nicht. Es scheint ja gerade so, es hätten Menschen Angst VOR der Pressefreiheit.

  7. Das ganze sieht ein bisschen nach Kindergarten aus. Welche Ziel hat den der Spiegel mit dieser Aktion — die Kirchgänger zu stalken — verfolgt?

    Ich hab mich jedenfalls sehr über den gestalkten Stalker Vöhringer amüsiert. Der Schuss ging wohl nach hinten los.

  8. Die Selbstgerechtigkeit dieser Spiegel-menschen,des gesamten linken Lagers ist nur noch zum kot.en.
    Die Aktion des „gegenfilmens“hat diese bezahlten Stalker deutlich aus dem Konzept gebracht. Bravo!!!

  9. Die nächste „Spiegel TV“-Sendung ist am Sonntag, 10. März, 22.20, RTL, eines der Themen lautet: „Kampf um Rom – Der katholische Richtungsstreit“. Ich hoffe, dass „Gloria.tv“ auch vorkommt, der Denunziantin Eva Doppelbauer muss immer wieder öffentlich auf die Finger gekloppt werden. Ist ja widerlich! Niemand schadet der katholischen Kirche mehr als diese Fundamentalkatholiken.

  10. @HendriK

    Ich weiss ja nicht welchen Bericht Sie gesehen haben, aber in diesem Bericht wird über Schweizer Kritik an deutsche Kardinälen und Bischöfe berichtet, die sich für die Pille danach einsetzten.

  11. Dieser Überfalljournalismus ist einer der Gründe, warum ich meinen Fernseher abgeschafft habe. Die haben da schon lange jedes Maß verloren.

  12. Die Abtreibungspille danach unterhölt die Rechtspersönlichkeit des Embryos.Eine Abtreibung wird auf die Dauer immer Überflüssiger,da die Inkubatorentechnologie immer besser wird.Ansonsten gilt: Nur wenn das Leben der Frau bedroht wäre, ist eine Abtreibung zulässig.

    Den Kirchen tut eine Entstaatlichung gut.

    Christentum bedeutet nicht Pazifismus.

  13. #11 nein.
    Natürlich habe ich den gleichen Bericht gesehen. Es geht doch aber um die Einstellung: Lässt man es zu, dass auch gefilmt und berichtet wird oder schottet man sich ab ?
    Unabhängig davon, ob sie nun auf „ihrem Grundstück“ drehen. Ja hallo, sie werden es überleben ! Ein Menschenbild von vor-vorgestern brauchen wir nicht. Und wenn es Frauen gibt, die von katholischen Krankenhäusern abgelehnt wurden, brauchen wir das auch nicht.
    Und wenn Frauen von perversen Gewaltverbrechern vergewaltigt werden und das Kind austragen „müssen“ – dann brauchen wir das auch nicht. Dies ist der Frau nicht zuzumuten. Demzufolge, haben sich deutsche Bischöfe etwas gewandelt. Und gleich bekommen sie Kritik aus der Schweiz.

  14. Hallo, kann mir hier mal jemand den Link zu diesem Video zusenden.
    Kann das Video auf meinem iPad nicht abrufen…

  15. Ah, welch Wohltat, dieses Sturmgeschütz des aggressiven Atheismus namens SPIEGEL eine Niederlage einfahren zu sehen. Haut bloß ab und kommt nicht wieder!

  16. #6 HendriK. (08. Mrz 2013 12:48)

    Es scheint ja gerade so, es hätten Menschen Angst VOR der Pressefreiheit.
    —–

    Wo gibt es in Deutschland noch Pressefreiheit?

    Die (fast) gesamte Presse,die Medien sind im Besitz der etaplierten Parteien und so sieht die Berichterstattung auch aus!!!
    Es wird nur noch Ideologie verkauft,systemkonforme,manipulierende „Nachrichten“!!!

  17. #17 punctum

    😮 Ich bin entsetzt. Die Vorfälle aus Duisburg waren mir bekannt, aber die Bewertung des Videos und die höchstbewerteten Kommentare…. furchtbar.

  18. Um eine gute Story zu bekommen, muss man eben manchmal auch Grundstücksgrenzen und andere Grenzen überschreiten. Und wenn ich an andere Berichte denke, hat das Team auch schon einstecken müssen. Leider. Aber wer nachfragt und auch kritisch ist, muss damit rechnen. Aber deshalb nur noch „Hofberichterstattung“ zu machen und auf offiziellen Verlautbarungen zu warten, ist langweilig. Dafür haben wir ja noch die Tagesschau.

  19. #16 Wenn Spiegel TV seriöse Kritik ausüben wollte, dann hätten sie vorher gefragt ob sie auf dem Grundstück filmen dürfen. Ausserdem hätte man auch die Fragen den befragten vorher aushändigen können. Ich habe gesehen, was ich schon seit langem vermute, in Politik und TV gilt:
    1) Wenn es um Christen geht, dann ist alles schlecht.
    2) Wenn es um die katholische Kirche geht, dann teilt kräftig aus.

    Langsam frage ich mich, ob die Mainstreampolitiker wieder die Sippenhaft einführen wollen.

  20. Ich würde auch sagen – es steht 1:1

    Aber es ist immer gut gegen die Gutmenschen und Antikatholen von SpiegelTV mal einen Stich zu landen. 😀

  21. Das muß man genau so machen – und so oft wie irgendmöglich.

    Wir müssen uns mehr darauf konzentrieren, die Journalisten bei der Arbeit zu beobachten, zu fotografieren und solche Aufnahmen sofort veröffentlichen. Nicht nur diesen Aspekt, wenn sie zu aggressiv verden, wenn sie auf Privatgrundstücke eindrängen und dort hangreifflich werden.

    Auch wenn sie ihren Presseausweis missbrauchen, um für die Antifa Infos zu besorgen. Das machen sie nämlich regelmäßig. Solche Journalisten sollten dann gleich verklagt werden und wenn möglich ihr Presseausweiß verlieren.

    Wir müssen auch zeigen, welche Medien was für Journalistenfritzen beschäftigen. So habe ich schon beobachtet, dass viele Linke Medien nur noch Muslimjournalisten zu den Islamkritischen Kundgebungen schicken. Damit ist die Berichterstattung von vornherein parteiisch.

  22. 😀 Der Kommentar der „gloria.tv“-Sprecherin steht im krassen Gegensatz zu dem, was auf dem Video zu sehen ist. Der Typ von „gloria.tv“ grabscht dem Spiegel-Reporter mit der Hand ins Gesicht (2:12), die Frau von „gloria.tv“ läuft eindeutig hinter den Spiegel-Leuten her (2:30) und wir eben nicht „von den Spiegel-Männern tätlich angegriffen“…

  23. #21 Carpe diem
    .
    Mit den „kleinen“ Rechtsbrüchen fängt es immer an.
    Die Schweizer halten gegen diese journalistische Sturmtruppe aus dem ehemaligen Wirkungsbereich von Joseph Goebbels noch immer die Devise entgegen:
    .
    „Wehret den Anfängen!“
    .

  24. #24 Zebra
    1) Wenn es um Christen geht, dann ist alles schlecht.
    2) Wenn es um die katholische Kirche geht, dann teilt kräftig aus.

    —–
    Wen wundert’s? Das Christentum, insbesondere die katholische Kirche stehen bei den Linken ganz oben auf der Abschussliste. Es heißt ja auch immer Missbrauch in der kath. Kirche. Dass die Missbrauchsfälle überwiegend eine homosexuelle Handschrift tragen, wird nie thematisiert.

    Ich persönlich spreche nur noch vom homosexuellen Missbrauchsskandal unter dem Dach der Kirche. Was glauben Sie wie komisch Linke dann gucken.

  25. Es ist schon anzusehen dass die nachkriegsdeutsche rotgrüne Meinungsdiktatur auf Widerstand und an ihre Grenzen stößt!

    Dumm gelaufen! Nicht überall ist die deutsche linksfaschistische Meinungsmache gut angesehen!

    Wir brauchen noch viel mehr aktiven Widerstand gegen die linke Propaganda! Die rotgrüne Meinunghoheit muss bebrochen werden. Sonst haben wir bald Zustände in Deutschland wie unterm Adolf und unter Honecker!

  26. Glückwunsch Gloria TV!! Besser geht’s nicht!!
    Und an Heta und Hendrik. Fundamentales Christentum ist nichts schreckliches sondern Dienst an Gott und der Menschheit, die den Weg des EGO beschritten hat und dekadent geworden ist. Deshalb ist immer das DER DEKADENZ ENTFERNTESTE dasjenige, welches eventuell noch eine Wende zum Besseren einleiten könnte. In Beliebigkeit suhlen sich schon Protestaten oder „liberale“ Katholiken oder Leute wie oben genannt. Das Perverse nicht pervers nennen dürfen, das soll liberal sein, meint der SCHRECKLICHE – HOFFENTLICH BALD UMKEHRENDE „PSEUDO“GUTMENSCH dann zum wahren Gutmenschen werden könnte, der in sich ruht – nicht der rastlos ist!

  27. Das „Sturmgeschütz der Demokratie“ ist im Schweizer Schnee stecken geblieben – ohne einen Schuß!

  28. #27 VERQWER

    Der Typ von “gloria.tv” grabscht dem Spiegel-Reporter mit der Hand ins Gesicht (2:12),

    ,

    Tut er nicht. Bist du etwa auch ein Spiegeljournalist? Wenn nicht, dann mußt du bitte genau hinsehen: Seine Linke Hand verwendet er, um sich vor der Kamera des Spiegel-Teams zu schützen. Und dazu hat er jedes Recht, denn sie sind auf ein Privatgelände vorgedrungen, wie die Aktion der Kanton-Polizei das bestätigt.

    Auf Privatgelände dürfen Journalisten nämlich nicht ohne Einverständnis des Hausherren filmen. Und da hat der Kameramann des Gloria-TV nur sein Recht geschützt, nicht gefilmt zu werden. Er ist nicht handgreifich und er schädigt nicht mal die Kamera, die ihn filmt.

    Er hätte sogar das Recht, mit der Polizei neben sich zu verlangen, dass die Spiegelleute die Aufnahmen, die sie auf diesem Privaten Vorplatz gemacht haben, zu löschen.

    Solche Fälle kennen wir genügend, aus eigener Erfahrung. Z. B. sind die Indymedia-Journalisten auf dem Hof der Piusbrüderschaft eingedrungen und dort illegal gefilmt.

    Journalisten sind sehr oft kriminelle Gesetzebrecher. Nur dass man dazu Medien bräuchte, die solche Kriminalität auf die Öffentlichkeit zerren. Aber eine Krähe hackt der anderen nicht die Augen aus.

  29. #29 Carpe Diem (08. Mrz 2013 13:27)

    #24 Zebra

    „homosexueller Missbrauchsskandal“
    ———–
    Pfiffig – gute Idee!

  30. Bei diesem Video hatte bestimmt keiner der hier Kommentierenden etwas gegen den jetzt ach-so-verwerflichen Stil der SPIEGEL-Leute:
    http://www.spiegel.tv/-/filme/ruede-attacke-auf-journalisten/

    Ferner: will sich PI wirklich auf die Seite der Katholiken-Fundamentalisten stellen? Bei den meisten Kommentaren wundert’s einen, dass diese hasserfüllten, verblendeten Spinner überhaupt in der Lage sind, einen Computer zu bedienen:

    Zet. — 06/03/2013 14:00:46:
    Bald wird Gott dazwischenschlagen, dann hat sich’s ausgepillt, und die ganze moraltheologische Mühe war umsonst.

    Zet. — 05/03/2013 22:35:40:
    @ Pius 12
    Sind nicht Sie der Schwer-Verstehende?
    Gegenseitig einvernehmlicher Geschlechtsverkehr außerhalb der Ehe ist Unzucht und schwer sündhaft wie Vergewaltigung, wenn auch in anderer Weise.
    […]
    Warum wollen Sie Unzuchtskinder dulden, Vergewaltigungskinder aber nicht?

  31. #32 VERQWER

    „Bei den meisten Kommentaren wundert’s einen, dass diese hasserfüllten, verblendeten Spinner überhaupt in der Lage sind, einen Computer zu bedienen“

    ——

    Ihr Link funktioniert nicht. Sind Sie sicher, dass Sie einen Computer bedienen können?

  32. In 10 Jahren ist der Spiegel eh Pleite. Dann kann dieser Qualitätsjournalist wieder Taxi fahren.

  33. #31 Kybeline (08. Mrz 2013 13:32):
    „Seine Linke Hand verwendet er, um sich vor der Kamera des Spiegel-Teams zu schützen.“

    Jetzt wird’s kosmetisch. Ja, stimmt, die Hand geht zur Kamera, nicht zum Gesicht des SPIEGEL-Reporters – haste recht. Aber „schützen“? Er drängt die Leute ja weg; selbst die gloria-Tante sagt: „die SPIEGEL-Reporter manövrieren sich immer mehr in eine Ecke“ – klar, ganz freiwillig :D.

    Investigativer Journalismus ist so eine Sache – teilweise will man’s (wie z. B. hier oder bei den „undercover mosque“-Dokumentationen), teilweise geht’s zu weit. Ich würde den SPIEGEL-Leuten da keinen Strick drehen. Du schreibst ja selbst: gloria.tv kann die Polizei rufen und ihr Recht durchsetzen lassen.

  34. #33 VERQWER

    Hey, Mittags schon wieder zu viel getrunken…
    Sehen Sie zu, dass Sie es schaffen einen Link anzuklicken, bevor Sie hier mit Ihren linksverdrehten Mainstreamwirrungen Leute blöd anmachen.

  35. #37 VERQWER
    Mir kommt es auch so vor, dass Sie womöglich etwas besoffen sind!
    In dem von Ihnen verlinkten Film von SPIEGEL-TV heisst es schon in der Anmoderation, dass der Kanal über eine schriftliche Drehgenehmigung verfügte. Es handelte sich um Aufnahmen in einem Gerichtsgebäude, die ausdrücklich genehmigt waren. Im Falle der journalistischen Attacke auf eine katholische Kirchengemeinde in der Schweiz dagegen lagen solche Genehmigungen gerade nicht vor und wurden ausdrücklich auch versagt!

  36. #29 Carpe Diem:

    Dass die Missbrauchsfälle überwiegend eine homosexuelle Handschrift tragen, wird nie thematisiert.

    Doch, erst neulich in der FAZ-„Sonntagszeitung“ auf Seite 1, Daniel Deckers schreibt: „Unschwer zu erkennen ist jedoch ein Zusammenhang zwischen der Homosexualität Geistlicher und sexualler Gewalt. In allen Regionen mit Ausnahme Afrikas hatten
    sich die Täter vorzugsweise an Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren vergangen.“

    #25 Zebra:

    Wenn Spiegel TV seriöse Kritik ausüben wollte, dann hätten sie vorher gefragt ob sie auf dem Grundstück filmen dürfen. Ausserdem hätte man auch die Fragen den befragten vorher aushändigen können.

    Kommen Sie aus der DDR? Hier im Westen haben wir ein liberaleres Verständnis von Journalismus. Im Übrigen befanden sich die „Spiegel TV“-Leute auf einem öffentlichen Gehweg, da können die filmen, wen sie wollen. Wenn das für die Sedruner Dorfpolizei schon Grund ist anzurücken, zeigt das nur die örtliche Beschränktheit.

  37. Um ehrlich zu sein empfinde ich diese ganze Szene als Kindergarten. Ich sehe halt nicht den Sinn dahinter, sich in einer solchen Situation selbst mit einer Kamera vor das Spiegel-Team zu stellen.

  38. #42 punctum (08. Mrz 2013 14:00)
    Dann nehmen Sie „undercover mosque“ als ein Beispiel, wo investigativer Journalismus von der PI-Gemeinde gutgeheißen wird.

    #41 schmibrn (08. Mrz 2013 13:55)
    Machen _Sie_ _mich_ nicht blöde an.

  39. Na ja,
    wenn man den Kommentar der Sprecherin von Gloria TV hört, kann man schon mal sagen, dass hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wurde.
    Eigentlich ist doch nicht viel passiert.
    Zumindest nicht viel genug, um sich über Maßen echauffieren zu müssen.

  40. #46 VERQWER (08. Mrz 2013 14:13)

    Machen _Sie_ _mich_ nicht blöde an.

    Prösterchen mein Lieber…

  41. OT

    Türke Erdal Tunc, der seine schwangere Freundin Bahar Erdogan samt Kind in Bretten/Deutschland gemessert hat

    http://messerattacke.wordpress.com/2013/01/19/fahndung-bretten-messerattacke-auf-schwangere-baby-tot-turke-auf-flucht/

    im französischen Islamparadies Marseille festgenommen. Die Welt nennt keinen Namen. Dummerweise ist der Fall islamischer Kulturentreicherung bekannt:

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article114261544/Verdaechtiger-nach-Toetung-seiner-schwangeren-Freundin-gefasst.html

  42. #46 VERQWER
    Der Unterschied ist immer noch, dass „Undercover Mosque“ massive Gewaltaufrufe und damit strafbare Handlungen dokumentiert. Davon kann nun im Falle von Gloria-TV und ihren Zuträgern überhaupt keine Rede sein.
    Ganz im Gegenteil. Den linken Mainstream ärgert es, dass Gloria-TV Gewaltakte und sexuelle Übergriffe von Abtreibungsmedizinern und ihren Schergen gegen Pro-Life-Aktivisten und Beter in Wien und andernorts dokumentiert und öffentlich macht. Wer ECHTE Gewalt gegen Andersdenkende studieren will, sollte sich das hier anschauen:
    http://de.gloria.tv/?media=777

  43. Schon vor drei Jahren waren Spiegel-Reporter auf Menschenjagd. Als etliche Teilnehmer des Anti-Islamisierungskongresses eine Möglichkeit gesucht haben, eine Mahlzeit einzunehmen und zu diesem Zweck eine Gaststätte aufgesucht haben, drangen die Spiegel-Journalisten ein und bedrängten die Gäste. Bis es schließlich dem Wirt zuviel wurde und er die Gaststätte schloß.

    Die hungrigen Gäste übrigens fanden dann schließlich offene Türen ein paar Meter weiter und verbrachten einen ruhigen kulinarischen Abend.

    Spiegel-Reporter auf Menschenjagd:

    http://www.youtube.com/watch?v=19bZLe9og_0&list=UU666f-1Q-QwfjgzxNSMZlCg&index=6

  44. Ich weiss nicht wie lange man warten kann um die Pille danach zu nehmen. Aber es gibt doch auch Landaerzte/Ordinationen wo man eine Pille fuer danach kriegen kann. Wieso muessen diese Frauen in das katholische Krankenhaus gehen um die Pille danach zu kriegen?

  45. OT: Türkischer Baby-Tot-Stecher von Bretten endlich verhaftet!

    Schwangere in Bretten getötet: Festnahme in Marseille

    Die Tat hat für große Betroffenheit in der gesamten Region gesorgt. Ein 23-Jähriger soll am 19. Januar in Bretten seine schwangere Ex-Freundin erstochen und dabei auch das Baby getötet haben. Jetzt ist der mit Haftbefehl gesuchte 23-jährige Tatverdächtige im südfranzösischen Marseille festgenommen worden. Der aus der Türkei stammende Mann hatte bei Verwandten Unterschlupf gefunden.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Schwangere-in-Bretten-getoetet-Festnahme-in-Marseille-_arid,404182.html

  46. Bin leider enttäuscht darüber, dass die Bilder
    bei weitem nicht so spektakulär und aufregend
    sind, wie das was uns die Sprecherin suggerieren möchte.
    Wir haben es da wohl mit
    einer gehörigen Portion von
    Wunschdenken zu tun. Die Leute
    vom Spiegel sind doch auch ganz gelassen
    davon gefahren. Eine eilige Flucht sieht für
    mich ganz anders aus.

  47. Schon mal interessant zu sehen,

    welches ‚Nutella-Kid‘ vom Chefredakteur des

    „verbittert antikirchlichen deutschen Straßenmagazins ‘Spiegel’ auf einen schweizerischen Dorf-Kirchplatz geschickt wird, um sich dort zur Freude aller Beobachter die ‚Okabudzies‘ abfrieren zu lassen.

    (wow – aber er hat Kard. Meissner auf seiner Seite ! )

    Ach wussten Sie, dass „spargel-tv“ die schlechtesten Einschaltquoten aller dt. TV-Polit-Magazine hat?

    Ja, deshalb noch mal Video mit Klein-Hendrik – dem DIY-Obama des Magazins – ansehen.

  48. Seltsames Video.
    Die weibliche Stimme beschreibt etwas ganz anderes als im Video zu sehen ist.
    Vöhringer presst seine ausgestreckte linke Hand an die Frontlinse des Spiegel-Kamera-Objektivs und die „junge Frau“ kommt mit einem aufgespannten Regenschirm auf das Spiegel-Team zugestürzt und agiert gegen dieses.
    Handgreiflich wurden doch ganz offensichtlich diese beiden.
    Wenn ähnlich gegen Die Freiheit beim Stachus vorgegangen wird, sind das Angriffshandlungen. Hier soll das anders sein?

  49. Der „Gloria.tv“-Stalker heißt übrigens Markus Doppelbauer, Bruder von Denunziantin Eva Doppelbauer, Österreicher. Chef des Ganzen ist der Schweizer Pfarrer Reto Nay aus Graubünden, vormals auch Autor beim Hetzportal „kreuz.net“, wurde dafür von seinem Bischof gerügt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reto_Nay

    #56 deltagolf:

    Ach wussten Sie, dass “spargel-tv” die schlechtesten Einschaltquoten aller dt. TV-Polit-Magazine hat?

    Kein Wunder, sendet schließlich sonntags auf einem sog. Drittsendeplatz bei RTL. Schade im Übrigen, die haben oft ganz hervorragende Beiträge.

  50. #59 Heta
    So funktioniert Hetze auf SPIEGEL-TV-Niveau:
    .
    >> Der ist mit dem-und-dem verwandt, der seinerseits den-und-den kennen soll, von dem gesagt wird, er sei Autor auf einer Internet-„Hetz“-Seite, namens so-und-so.<<
    .
    Ausserdem lauere man irgendwelchen Leuten auf mit Fragen wie:
    .
    Was denken Sie über xyz?
    Haben Sie was zu tun mit xyz?
    Stimmt es, dass Sie bei xyz mitmachen …?
    .
    Wer Opfer des Totschlag-Journalismus von SPIEGEL-TV wird, versucht verständlicherweise den Kamera-Stalkern von SPIEGEL-TV auszuweichen. Denn diese würden jeden Antwortversuch auf die Fragen so zurecht- und zusammenschneiden, dass das Gegenteil von dem herauskommt, was eigentlich gesagt wurde. Auf jeden Fall geht es nur darum, mit den Kameras vermeintlich Belastendes einzufangen. Und mit etwas Geschick sieht dann alles belastend aus. Der Antwortversuch oder das Ausweichen vor den SPIEGEL-TV-Stalkern. Du kannst machen, was Du willst, im SPIEGEL-TV bist Du der Schuldige!
    .
    SPIEGEL-TV ist oft nichts anderes als selbstreferentielle Meinungsverstärkung und forcierte Skandalisierung nach dem Motto: Haben wir doch schon immer gesagt!

  51. In Sedrun dürfte es nur darum gegangen sein, ein bisschen Ostschweizer Dorf-Atmo einzufangen.

  52. Das müsste man jetzt überall so machen, wo die Knallschoten hinkommen. Immer die Kamera draufhalten.

  53. #56 deltagolf (08. Mrz 2013 14:40)

    wow – aber er hat Kard. Meissner auf seiner Seite !

    Wenn ein Kardinal solche Freunde hat, dann sagt das viel aus.

    Genauso viel, wie sich hier die Katholikenbasher wieder mal verzweifelt zu Wort melden und zu vermainstreamt sind, als dass sie in der Lage wären, ein Video ganz banal richtig zu interpretieren.
    Naja, kein Wunder nach Jahrzehnten der massenmedialen Berieselung.

  54. Und wie sich der Stalker Vöhringer auf einmal als Fan von Kardinal Meisner gebärdet…LOL…
    Geht’s noch verlogener?

  55. Immer die Kamera draufhalten.

    Klar.
    Denn die Kamera ist ihre Waffe,hinter der sie sich verstecken können.

    Dagegen hilft nur eine eigene Kamera.

  56. #59 Heta

    So jetzt haben Sie die Namen der von Ihnen so verhassten Menschen im www verbreitet.
    Dann nennen Sie uns doch mal Ihren richtigen Namen Heta…

  57. Dagegen hilft nur eine eigene Kamera auf die Journalisten richten.

    Und ich versprech euch.

    Jetzt sind es die Fallensteller…..äh… Journalisten, die sichtlich nervös werden.

    Rollentausch.

  58. #66 schmibrn:

    So jetzt haben Sie die Namen der von Ihnen so verhassten Menschen im www verbreitet. Dann nennen Sie uns doch mal Ihren richtigen Namen Heta…

    Sie Witzbold! Die Namen der „Gloria.tv“-Betreiber sind kein Geheimnis, ich habe die schließlich auch aus dem Netz. Ich glaube, Sie haben etwas grundsätzlich missverstanden: Wer „Gloria.tv“ kritisiert, ist kein „Katholikenbasher“, sondern im Gegenteil, ich bin selbst Katholikin. Mit welchen unsauberen Methoden diese Österreicherin arbeitet, kann man hier studieren:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/katholische-kliniken-lasset-uns-denunzieren-12036528.html

  59. Da der Typ handgreiflich geworden ist, hätte man ihn (nach einer Vorwarnung) doch mit Pfefferspray in seine Schranken weisen können.
    Zumal das ganze nicht auf einer öffentlichen Straße, sondern auf dem Grundstück der Pfarrei passiert ist.
    Mit den Schmierenjournalisten wird viel zu zimperlich umgegangen.

  60. Was soll dieser Schrott hier. Das ist ein Bericht, der niemandem etwas bringt. Außer den Bewohnern eines kleinen gallischen…falscher Film: außer den Bewohnern eines kleinen Schweizer Dorfes. Zu den niveauvollsten Beiträgen gehört dieser wohl eher nicht. Im Gegenteil.

    Ein klein bißchen Niveau sollte auch bei den schrägsten Beiträgen gehalten werden. Schade um die vertane Zeit, diesen Schwachsinn anzuschauen.

  61. Das Spiegel TV-Team hat seine Story nicht bekommen.

    Jedenfalls nicht die, die sie wollten, um weiter Unruhe in der Kirche stiften zu können.

    Klar müssen sie da unzufrieden sein.

    Das ist die Hauptsache.

    69 Heta
    Haben sie was gegen Lebensschützer ?

  62. #69 Heta

    Das ist doch völlig wurscht.
    Wie würde es Ihnen gefallen, wenn man Ihren Klarnamen im Netz im Kontext des Begriffs „Hetze“ verbreitet?

    Und das Loslassen der Hatz auf andere bzw. der Versuch dazu macht es schon gar nicht besser, nur weil Sie katholisch getauft sind – im Gegenteil.

  63. Sehr lustig, wie diese Schnösel mit den eigenen Mitteln geschlagen wurden. Und weil die Niederlage so grandios war, haben sie selbst noch faschomäßig zugeschlagen.Gut entlarvt diese PC – Journalisten.

  64. #74 joghurt:

    Das Spiegel TV-Team hat seine Story nicht bekommen. Jedenfalls nicht die, die sie wollten, um weiter Unruhe in der Kirche stiften zu können.

    Im Gegenteil, sie haben mehr im Kasten als sie in dem verschlafenen Nest (1693 Einw.) erwarten durften, nämlich die Gegenwehr von Herrn Pfarrer Doppelbauer! Die Unruhestifter sind die Eiferer von „Gloria.tv“.

  65. #78 Heta (08. Mrz 2013 17:40)

    Was haben sie denn im Kasten ?
    Dass sie mit Schimpf und Schande abziehen mussten.
    Das werden die bestimmt nicht senden.

    Die SPIEGEL Unruhestifter haben bekommen, was sie verdienen.
    Nichts.

    Danke Gloria.tv

    Der SPIEGEL ist mit Sicherheit KEIN FREUND DER KIRCHE.

  66. BOOAAAHHHH – ist mir jetzt schläääächt (nach der Konsumierung dieses Videos).

    Aber jetzt im Ernst: Für mich entlarvt sich der Journalist als Handlanger der linken Meinungsdiktatur (die ja weder Kritik von außen zulässt noch Selbstkritik oder gar Ausgewogenheit kennt) in DIESER einzigen Äußerung des Rädelsführers: „Finden Sie das guuuuuut…?“.

    Klar, links ist ja per se gut und rächts is pöhhhhse.

    Ich warte ja nur auf den Tag, an dem in der Straßenverkehrsordnung die Grundregel „rechts vor links“ als politisch unkorrekt identifiziert und umgedreht wird.

    Zitat aus § 8 Abs. 1 StVO:

    …hat die Vorfahrt, wer von rechts kommt.

    😉

    Ätzend!

  67. Genau diese linke Arroganz, genau diese abstoßende Art, die Realität zu verzerren und umzudeuten: genau das widert immer mehr Menschen an, die die linksversiffte Medienlandschaft gar nicht mehr betreten.
    Dieser Vöhringer mit seinem festgetuckerten Dauergrinsen und seine und / oder seiner Mittäter Beiträge hier im Kommentarbereich machen deutlich, um was es geht:
    um die Verteidigung unserer Meinungsfreiheit, unserer Privatsphäre, unserer Rechte gegen eine sich zu allem berechtigt glaubende Journaille.
    Noch einfacher: es geht um die Verteidungung der Realität gegen diese Gesinnungstäter.

  68. Ich glaube, je mehr der Bundesbürger sich mit der Bundesrepublik beschäftigt, das gilt auch hier für Pro und Contra, desto mehr vergessen wir, daß es anderswo eben ganz anders sein kann.

    Sehr schöner Beitrag !

  69. Im Fussball würde man nach dem Abpfiff sagen:
    Klarer Sieg, die Heimmannschaft war über die gesamte Spielzeit spielbestimmend.

    FC Demokratie – FC Demagogie 3:0.

  70. Die Redaktion kann diesen Thread jetzt eigentlich wegen zeckofantischer Vermüllung schließen. Fast die gesamte Brigade der aktivistischen „Humanist_innen“ hat sich wieder versammelt um gegen die phösen Christen „Widerstand“ zu leisten, fehlte nur noch Antifa Block „103“.

    Schönen Abend noch, GenoSS_innen !! :mrgreen:

    Vorwärts immer, rückwärts nimmer !

    Immer lebe die Sonne !

    Freundschaft !

    http://tinyurl.com/6gr7lvt

  71. Man kann darüber geteilter Meinung sein, wer da besser abschnitt!

    Aber über eines muss man keiner geteilter Meinung sein:

    Christen wehrt euch!

    Man muss sich als Christ nicht alles gefallen lassen, denn es bringt nichts, für niemanden etwas!

    Und Christen die sich wehren werden immer mit den Sprüchen: „Linke rechte Wange“ oder „Nächstenliebe“ in den Bückling geschickt! Das funktioniert aber nur bei unechten Christen…

  72. Das ist doch absolutes Kindergartenverhalten von beiden Seiten. Ich kann hier auch keinen Sieger ausmachen, sondern nur zwei Parteien die sich vollkommen lächerlich machen.

    Auf der einen Seite haben wir einen schmierigen Spiegel- Reporter, der versucht aus einer unpopulären sektiererischen Ansicht einen Skandal zu basteln und auf der anderen Seite Gemeindemitglieder, die versuchen einen dummen und vermeidbaren Streit zu einer Körperverletzung zu überhöhen.

    Einige Argumentationen hier bringen mich ins Grübeln. Aus meiner Sicht kann die Antwort auf den Islam nicht das Christentum sein. Ich bin gegen jeden religiösen Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Was ich will ist die Vernunft, die wir im Westen uns über die Jahrhunderte so hart erkämpft haben. Mein Mitleid mit den Leuten von gloria.tv hält sich deshalb sehr in Grenzen.

  73. Selbstgerechte, linke Spiegelastlöcher bei der Arbeit.
    Hoffentlich geht dieses Medium auch unter und folgt der FR auf dem Weg in den Papierkorb der Journalismusgeschichte!

  74. kann die Antwort auf den Islam nicht das Christentum sein

    Mit “ Vernunftgründen“ wirst du Muslime nie überzeugen.
    Denn was du vielleicht Vernunft nennst,ist für sie absolut unvernünftig.

    Muslimen musst du etwas anderes anbieten.

    Dazu eignet sich das Christentum sehr wohl, denn es bietet im Grunde einen anderen Zugang zu Gott.Das Gottesbild des Christentums ist ein anderes, als das Bild, dass uns der Koran von Allah zeichnet. Darum geht es.Es geht darum, wie sich Gott den Menschen gegenüber gezeigt hat und welche Konsequenzen das für jeden von uns hat.

  75. Diese fundamentalistischen, homophoben, menschenverachtenden Leute von Gloria.tv drehen sich gerne mal alles so wie es ihnen in den Kram passt. Fakt ist, nach unseren Recherchen handelt es sich im Kern um einen familären Betrieb. Der Kopf der Bande ist eindeutig Pfarrer Reto Nay aus Sedrun in der Schweiz. Dieswer lebt mit dem Bruder der deutschsprachigen Moderatorin Herrn Pfarrer Markus Doppelbauer zusammen und auserdem wohnt offenbar die Moderatorin der englisch sprachigen Sendung bei den beiden Herren. Reto Nay versucht zu verschleiern das er hinter allem steckt indem er eine Adresse in Moldavien angibt. Hier einmal ein paar Links, unter anderem aus der WaybackSuchmaschine welche alle für sich sprechen und zeigen was für ein verlogener Haufen von Pfarrern und angeblichen Christen dahinter steckt. Des weiteren Links die zeigen mit welchen Mitteln und braunem Gedankengut diese Fundamentalisten vorgehen. Das offenbar sogar der vorgesetzte Bischof in die ganze Sache involviert ist zeigt ein weiterer Link den ich hier anhänge. Zu guter letzt versichere ich ein Dokument in Händen zu haben der zeigt das Gloria.tv ganz offiziell in der Schweiz als Gewerbe registriert ist, dieses kann man aber auch im Gewerberegister einsehen. Um es vorweg klar zu stellen. Die Sendungen, egal welcher Sprache, werden ausschließlich in der Schweiz ( Sedrun ) und in Öterreich ( Wien ) unter der gesamtverantwortung des Herrn Reto Nay produziert. Und hier nun die prisanten Links:
    http://web.archive.org/web/20070503175132/http://de.gloria.tv/?task=imprint

    http://web.archive.org/web/20120120013908/http://de.gloria.tv/?about

    ( http://en.gloria.tv/?media=401731 ) ab Sekunde 0:36

    http://de.gloria.tv/?media=408175
    http://www.gloria.tv/?media=409021 ( hier sieht der genaue Beobachter genau wer wen attakiert )

    http://en.gloria.tv/?media=48941 ( bereits hier wird gezeigt das sich dieses kleine Team gerne viel größer macht als es eigendlich ist )
    und zu guter letzt noch einen Link indem sie das Gebäude auf Moldavien im Bericht nachträglich mit dem Logo von Gloria.tv versehen haben um den Eindruck zu erwecken das sie wirklich „groß“ sind. In Wirklichkeit handelt es sich um das Haus in dem die Mutter der Buzutschwestern lebt. http://gloria.tv/?media=410367

  76. #90 proletheus

    Sie haben nicht zu Ende gedacht.
    Ihr Lobpreisung an die Vernunft und der Versuch, daraus gegen das Christentum zu argumentieren ist nur die Hälfte wert.

    Vernunft und Glauben gehören nämlich zusammen, sie bedingen einander.
    Nur gefällt das politischen Machthabern nicht und daher stänkern sie seit seit der Römischen Antike gegen das Christentum.

    Mit Ihrer logischen Vernunft alleine, können Sie ohne Probleme die Welt per Knopfdruck dutzende von Malen vernichten.
    Aber den Zusammenhang, dass Glaube und Vernunft im Gegenseitigen Wechselspiel sich bedingen, werden Sie und Millionen anderer „moderner“ Mitbürger, nach der Erziehung des atheistischen 20. Jahrhunderts irgendwann vielleicht doch mal begreifen.

  77. und noch einmal kurz zusammen gefasst was
    speziell noch einmal zu diesem Bbericht oben:

    Min: 0:28 ( es befindet sich nicht nur das Studio von der Schweiz da, sondern der Hauptsitz der Firma )

    Min 0:38 Hier wird von einem angeblichen Gloria.tv-Kameramann gesprochen.Hierbei handelt es sich jedoch um Pfarrer Markus Doppelbauer. Am Fenster filmte im übrigen mit einer blonden Karnevalsperücke maskierter Mann, offenbar Herr Pfarrer Reto Nay selbst.

    Min 1:54 Hier steht das Kamerateam in der Tat auf öffentlichem Gebiet und nicht mehr auf dem Privatgrundstück. Diese Aufnahmen sind gemacht worden nachdem die Polizei sie vom Grundstück verwiesen hat und somit ist Hand des Herrn Doppelbauer von der Kamera des Spiegel TV Teams entfernt.

    Min 2:31 die angebliche Helferin ist keine andere als Frau Butzut, die Moderatorin der englischsprachigen Sendung und auch diese Aufnahmen sind bereits auf öffentlichen Gelände gemacht.

    Min 2:35 Es ist ganz klar zu sehen das Frau Butzut die Spiegelmänner angreift und dementsprechend reagierten diese lediglich mit der Abwehr der Angriffe.

    Min 3:55 stimmt, der Herr ist Pfarrer, und mit Kirche hat ein solches Verhalten nichts zu tun. In der Tat ist das ein sehr kindliches Verhalten, aber man weiß ja inzwischen das man in Pristerseminaren absichtlich „klein“ gehalten wird. Das sind die entsprechenden Folgen… Beschämend für eine Kirche!

    Min 4:22 wer stalkt jetzt gerade wen?! Aus sicherer Quelle weiß ich im übrigen das durch das Spiegel Team vorweg versuicht wurde einen offiziellen Kontakt herzustellen und das man wegen der Hintergründe von Seiten des Gloria Teams bewusst darauf nicht reagiert hatte.

    Wenn ein Pfarrer einer Gemeinde sich so aufführt, dann sollte sowas auch aufgedeckt werden. Ich bin keiner der Reporter, weiß aber genau von was ich hier rede. Mit Barmherzigkeit, Offenheit, Nächstenliebe hat all das was diese beiden Pfarrer treiben nichts mehr zu tun und wenn man sich den Internetsender Gloria.tv genauer ansieht, dann müsste man unweigerlich zu dem Entschluß kommen das beide Kirchenmänner exkomuniziert werden müssten. Bevor hier also so viele Leute einen Müll von sich geben im Kommentatorenbereich, sollten sie sich erst einmal mit anständigen Recherchen beschäftigen oder doch besser den Mund halten um nicht mit solchen Fundamentaliten in einen Topf geworfen zu werden.

  78. Oha, oha, armer „marcuskh“: das muss ja wirklich frustrierend sein, wenn man merkt, dass man eine Aktion so völlig in den Sand gesetzt hat!
    Keiner schreit mit Euch: „Iiih, Fundis“, keiner keucht „Homophobie!“, und die Nazikeule ist so abgenutzt, dass man sie nur noch als Zahnstocher gebrauchen kann.
    Stattdessen: Sympathie für die kleine Minderheit, die Euch als Opfer dienen sollte.
    Tja, Ihr lieben Journalisten, wie damals in der DDR, so habt Ihr auch heute die Fakten und infolgedessen die Mehrheit gegen Euch.
    Und deshalb wartet auf Eure Betriebe die Pleite, auf Euch die Arbeitslosigkeit. Denn, ehrlich: wenn der Wind sich dreht (und das tut er massiv), dann wird Euch niemand, niemand einstellen.
    Ihr seid verbrannt. Und Ihr wisst es!

  79. marcuskh hat 100% Recht. Total lächerliches und widersprüchliches Video. Ist echt peinlich über was man sich hier so aufregt. Was ist nur aus PI geworden… Was hier manche über das Christentum und dessen Aufgaben schreiben, erinnert mich ein wenig an die Ansichten von radikalen Anhängern unserer Lieblingsreligion „des Friedens“. Leider viele Hohlköpfe hier.

  80. Auch der arme „Nagzahn“ schiebt Frust. Fein! Seht Ihr, so ist das, wenn einem der Wind heftig ins Gesicht bläst und keiner auf die Agitation und Propaganda hereinfällt.
    Euch glaubt keiner mehr.
    Christus vinxit!

  81. was ein Dummbatz Jogurt. Ich bin Marcus Emrich, muss mich nicht hinter einem dummen Nick verstecken und hab rein gar nichts beruflich mit Spiegel oder so zu tun. Nun viel Spaß beim googeln. Trauste dich auch deinen Namen offen zu posten oder biste einfach nur eine kleine feige S…..

  82. über das Christentum und dessen Aufgaben schreiben, erinnert mich ein wenig an die Ansichten von radikalen Anhängern unserer Lieblingsreligion

    Gähn…
    Holen Sie doch noch die Nazikeule raus.

  83. #102 marcuskh

    oder biste einfach nur eine kleine feige S…..

    Haben Sie eigentlich noch alle Tassen im Schrank?

  84. Trauste dich auch deinen Namen offen zu posten oder biste einfach nur eine kleine feige S…..

    … und zwei Stunden später hat er die örtliche Antifa-Schlägertruppe im Garten. Oder Spargel-TV. Wer ist schon so blöde?

  85. Die nehmen sich beide nichts. Das Spiegel-Team war sicherlich bewusst auf privatem Grund. Trotzdem sind die Gloria-Leute ziemlich penetrant vorgegangen. Auch die Frau hat sich bei genauem Hinsehen ihm aufgedrängt, wen wunderts dass sie da ein paar Kratzer abbekam… Die ganze Berichterstattung war auch manipulativ.

  86. #92 joghurt (09. Mrz 2013 09:26)
    Mit ” Vernunftgründen” wirst du Muslime nie überzeugen.
    Ich glaube nicht eine Sekunde daran, Muslime überzeugen zu können. Glauben Sie denn ernsthaft Muslime zum Christentum konvertieren zu können? Wirklich?

    Ich wär mit etwas mehr Vernunft unter den eigenen Bürgern bereits zufrieden. Ich will dass wir Deutschen, wir Europäer unsere auf Vernunft begründeten Werte verteidigen, Werte die in der Geschichte vor allem GEGEN die Kirchen erstritten worden sind. Ich lehne jeden religiösen Einfluss auf die Politik ab. Religion hat aus meiner Sicht Privatsache zu sein.

  87. @ joghurt: und rechachiert?! Dann düftest ja jetzt wissen das ich weder Jornalist bin, noch etwas mit Spiegel.TV zu tun habe. Über meine Rechtschreibung brauchst du dir auch keine Gedanken zu machen denn das ändert nichts an dem Inhalt meiner Sätze. Was immer du mir da andichten willst, aber auch mit deiner roten Antifa kannste mich mal kreuzweise. Also erst einmal rechachieren bevor du den Mund so unqualifiziert aufmachst.

    @ L. Veuillot: Sei dir gewiss das ich weder arm, noch frustriert bin. Auch für dich, ich bin kein Jornalist und ich habe es nicht nötig im Gegensatz zu dir mich hinter einem Nick zu verstecken. Des weiteren bin ich mir sicher das die Mehrheit eben nicht gegen unsere Meinung ist, wobei du meine Meinung gar nicht kennen kannst sondern lediglich interpretieren. Meine Betriebe, ich habe übrigens 4 an der Zahl, da kannst du dir sicher sein werden weder pleite gehen und Arbeitslosigkeit erwartet mich ebenfals nicht in absehbarer Zeit bis zu meiner Rente, also höre auf mit deinem unqualifizierten, dummen Vermutungen die weder „Hand noch Fuß“ haben, wenn du null Ahnung von dem hast was ich tue oder auch nicht. Was deine Vermutung zu den Schlägertrupps angeht, alleine diese Angst die du da scheinbar in dir trägst zeigt von welchem Holz du geschnitzt zu sein scheinst…Es ist nicht meine Art auf solch einer Ebene zu kommunizieren und dennoch weiß ich sehr wohl mich zu verteidigen wenn jemand anderes denkt das er einen Schlägertrupp in meine Richtung schicken müsste…

    @ schmibrn: Moment, mal kurz nachsehen gehen………jep, ich habe noch alle Tassen im Schrank und wenn sie sich trauen, sind sie herzlich eingeladen in meinem Schrank bei mir zu Hause nachzusehen ob das wirklich so ist…
    Also, wer hier so die Klappe unqualifizierter Weiße aufreist, sollte auch hinter seinen Worten mit seinem Namen stehen können, oder muss sich eben damit abfinden wenn er in die Schublade der feigen Internettrolle gesteckt wird…

    @#107 proletheus: Danke, du sprichst da wahre Worte…

Comments are closed.