Mönchengladbach im August 2010: Salafisten um Muhammed Ciftci und Pierre Vogel okkupieren einen Marktplatz im Stadtteil Eicken, Frauen werden auf offener Straße angepöbelt und martialisches „Allahu akbar“-Gegröle versetzt die Nachbarschaft tags wie nachts in Angst und Schrecken. Oberbürgermeister Norbert Bude (SPD) reagiert nicht und lässt die Salafisten gewähren. Landes-Innenminister Ralf Jäger (ebenfalls SPD, Foto r.) tut so, als wüsste er nichts von den Vorgängen in Mönchengladbach und meidet die Stadt ängstlich, der nordrhein-westfälische Verfassungsschutz schaut passiv zu.

(Von Peter H.)

Hauptakteurinnen dieses Skandals aber sind zwei Frauen: Gülistan Yüksel, sog. „Integrationsbeauftragte“ und heutige SPD-Bundestagskandidatin, greift eine mutige Anti-Salafisten-Bürgerinitiative frontal an und wirft ihr vor, sie würde „Öl ins Feuer gießen“. Und eine Mönchengladbacher Staatsanwältin droht dieser Initiative mit Strafanzeigen wegen „Störung der Religionsausübung“, falls diese „zu laut“ gegen Salafisten demonstriere. Später fällt diese Staatsanwältin dadurch auf, dass sie ein Strafverfahren gegen hochrangige Salafisten nach dem anderen einstellt. Lediglich die Polizei macht einen ordentlichen Job und tut ihr Bestes, um die Mönchengladbacher Bürger vor den Salafisten zu beschützen.

Dass Pierre Vogel & Co. später entnervt aufgegeben und Mönchengladbach wieder verlassen haben, ist nur den beiden mutigen Bürgerinitiativen dieser Stadt zu verdanken, die unerschrocken ein ganzes Jahr lang gegen die Salafisten protestiert und demonstriert haben. Hätte es diese mutigen Bürger nicht gegeben, so wäre Mönchengladbach heute vermutlich ein ebensolches Terror-Nest wie das SPD-regierte Bonn oder das SPD-regierte Bochum. Die Botschaft jedoch, die SPD-Politiker und eine Mönchengladbacher Staatsanwältin an die Salafisten gesendet haben, war verheerend – denn diese Botschaft lautete: „Wir tun Euch nichts, von uns habt Ihr nichts zu befürchten“.

Heute wissen wir, dass die Mönchengladbacher Ereignisse nur der Beginn einer langen Liste von Salafisten-Hätscheleien waren. Hier nur einige Höhepunkte: Mönchengladbacher Salafisten legten einen Brand in ihrer eigenen Moschee, um die Tat sogenannten „Muslim-Hassern“ in die Schuhe zu schieben. Bereits wenige Wochen später hat der Staatsschutz die Täter erfolgreich ermittelt und erdrückende Beweise zusammengetragen. Trotzdem wurde das Strafverfahren gegen Sven Lau und andere eingestellt. Die Frage eines Journalisten, warum belastende Abhör-Protokolle des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes angeblich keinen hinreichenden Tatverdacht begründen sollen, beantwortete der Presse-Sprecher der Mönchengladbacher Staatsanwaltschaft mit den Worten „Kein Kommentar“. Einem Top-Gefährder wie Sami Aidoudi, ehemaliger Leibwächter von Osama bin Laden, wurde von der nordrhein-westfälischen Justiz großzügig Asyl gewährt – ein Vorgang, der von Ralf Jäger verteidigt wurde. Murat K., der bei den Bonner Salafisten-Krawallen am 5. Mai 2012 mehrere Polizisten in offensichtlicher Tötungsabsicht angegriffen und schwer verletzt hat, wurde ohne plausible Begründung der Bonner Staatsanwaltschaft nur wegen schwerer Körperverletzung, aber nicht wegen versuchten Mordes angeklagt. Andere Salafisten, die am gleichen Tag Polizisten brutal angegriffen und mit Steinen beworfen haben, wurden von großzügigen Bonner Richtern nur mit lächerlichen „Bewährungsstrafen“ bedacht.

Keine Maßnahmen gegen die Salafisten

Was es nicht gegeben hat, waren Maßnahmen gegen Salafisten: Innenminister Jäger hat sich als Schwätzer entpuppt, der viel über Salafisten redet, aber konkrete Gegenmaßnahmen vermissen lässt. Unterstützt wird Jäger von den Redakteuren der „Rheinischen Post“ und der „WAZ“, die diese Tunix-Politik seit August 2010 verlässlich „schönschreiben“ und jedes Wort der Kritik tunlichst vermeiden. Die einzige nennenswerte Maßnahme, die es zwischen August 2010 und dem versuchten Mord-Anschlag auf Pro NRW-Chef Markus Beisicht in Nordrhein-Westfalen tatsächlich gegeben hat, nämlich das Verbot des Solinger Salafisten-Vereines „Millatu Ibrahim“, geht auf das Konto des CSU-Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich – was Redakteure der genannten Zeitungen übrigens nicht davon abgehalten hat, wider besseren Wissens Formulierungen zu wählen, die suggerieren, Ralf Jäger hätte diese Maßnahme angeordnet. Fakt ist jedoch, dass der SPD-Politiker, der sich immer gerne am „Kampf gegen Rechts“ abarbeitet, den Salafisten bislang kein Härchen gekrümmt hat. Gleiches gilt für die NRW-Justiz, die auffällig viele Strafverfahren gegen hochrangige Salafisten eingestellt oder Ausweisungen verhindert hat, aber konsequente Urteile bislang vermissen lässt.

Salafisten sind nichts anderes als der pure, unverfälschte Islam. Und wenn man die gefährlichste Gruppierung einer ohnehin nicht als friedlich bekannten Religion jahrelang systematisch hätschelt, dann darf man sich nicht darüber wundern, wenn diese immer aggressiver, immer gefährlicher und immer mordlüsterner werden – der versuchte Bomben-Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof kurz vor Weihnachten und der versuchte Mord-Anschlag auf Markus Beisicht und seine Familie sind da nur die vorläufigen Höhepunkte. Wenn in Nordrhein-Westfalen Salafisten auch weiterhin so inkonsequent „bekämpft“ werden, dann müssen wir uns auf explodierende Regional-Züge oder gar Schlimmeres einstellen. Sicherheit jedoch wird es für die Bürger dieses Bundeslandes erst dann wieder geben, wenn Ralf Jäger als Innenminister abgelöst ist und sich die nordrhein-westfälische Justiz wieder daran erinnert hat, dass ihre Aufgabe darin besteht, die Menschen in diesem Land zu beschützen – und nicht die durchgeknallten Anhänger irgendwelcher „Propheten“.


» Blu News: Ihr Heuchler!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Und immer noch wählen 98% der NRW-Bürger die Parteien, die das ermöglichen. Sind die NRW-Bürger alle verrückt?

  2. ich habe es schon mehrmals geschrieben und gesagt, wenn es eng wird reden die sich(immer) raus.ohh das wollten wir nicht das haben wir nicht gewusst,dass es so schlimm ist war uns vollig fremd usw.

  3. Wie heißt diese „Mönchengladbacher Staatsanwältin“???

    Wie kann eine Frau ihre eigenen zukünftigen Unterdrücker decken?
    …kann ich nicht nachvollziehen…

  4. Die SPD verliert weiter an Zustimmung.
    ARD-Deutschlandtrend
    Ein kleiner Lichtblick.

    Das geht noch tiefer,GenoSSen.

    Vorwärts.

  5. Kann es nicht einfach so sein, dass die Salafisten wissen, wo Jägers Bett schläft, wo seine Garage parkt …?

    So treudoof ideologisch verblendet kann man zwar sein, aber doch nicht auf Dauer und nicht mit dieser Miene und nicht mit so einer Staats“anwältin“, die immerhin dem Innenministerium gegenüber weisungsgebunden und rechenschaftspflichtig ist (zumindest hier in Bayern, aber doch auch in NRW?).

    Dass eine nichtintegrierte/-bare Intrigantenministerin für die eigene Klientel wirtschaftet, kann man ja noch nachvollziehen, aber auch bei der Staatsdienerin stellen dich „Fragen über Fragen“ …

  6. Unser Staat ist doch komplett pervertiert.

    Nein, das hat nichts mit komischem Sex zu tun sondern Perversion bezieht sich im Grunde darauf, dass etwas ins genaue Gegenteil verkehrt wird.

    Islam wird als Frieden bezeichnet.

    Salafisten werden gehätschelt.

    Demokraten werden zu Nazis.

    Die EU gilt als Wohlstands- und Friedensprojekt und als Demokratie.

    Zuwanderung von Kopftretern ist Bereicherung.

    Umvolkung von europ. Ländern gilt als tolles Multi-Kulti.

    „Grüne“ wollen Kinder und Geschwister ficken lassen und sollen die Guten sein.

    Unsere Kinder werden von Zuwanderern totgetreten aber die Zuwanderer gelten als arme Benachteiligte.

    Bevorzugung von „Minderheiten“ gilt als Gleichberechtigung.

    Mann soll Frau werden und Frau zum Mann.

    Gleichgeschlechtliche Ehen kriegen Kinder.

    Billge Energie ist schlechte Energie, teuere Energie ist gute Energie.

    Müll sparen verteuert die Müllentsorgung.

    Wir sollen Wasser sparen, wenns auf der anderen Seite der Erde knapp ist.

    Gas, welches für Pflanzenwachstum und höhere Erträge sorgt, soll eingespart werden.

    Diese Liste lässt sich noch endlos fortführen und der Irrsinn würde sogar noch zunehmen, aber alles soll nach dem Willen der Politik genau so weitergehen?

    Das geht nicht gut.

  7. Jäger ist der Skandal-Minister der rotgrünen Pleite-Regierung in NRW.

    So sagte der islamverstehende Jägermeister den historischen Satz:

    Demokratie und Meinungsfreiheit ja, aber doch nicht um jeden Preis!

    Dieser sozialdemokratische Skandal-Minister meinte damit dass wenn es um seine Lieblings-Moslems, den Salafisten, geht, dass dann unser Grundgesetz den Befindlichkeiten der Islamisten zurücktreten muss.

    Einmalig in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, dass ein auf Grundgesetz vereidigter Innenminister der Scharia den Vorzug gibt und unsere Freiheitsrecht nicht verteidigt.

    Ich denke mal wir können Jäger in ein paar Jahren vor einem ordentlichen Gericht zur Rechenschaft ziehen. Ja, das Jägermeisterchen kann vielleicht jetzt noch darüber lachen. Aber auch die Schergen der Stasi haben darüber gelacht und trotzdem hat man einige von ihnen zur Rechenschaft ziehen können.

    Und so wird es auch Jägermeisterchen passieren. In ein paar Jahren haben die Sozialdemokraten endgültig den Karren an die Wand gefahren. Dann wird das Ruhrgebiet endgültig einen großen Slum bilden, der nur durch große Scharia-Gebiete unterteilt wird.

    Und dann ziehen wir Jäger vor einem ordentlichen Gericht zur Verantwortung!

  8. @ Pim Fortuyn 22:04

    Es muss „islamophil“ heißen:
    -phil = „liebend, mögend“
    -phob = „abwehrend, angstbesetzt“

    Insofern sind wir hier _nicht_ islamophob, weil wir keine pathologische Angst vor den Burschen haben. „Islamkritisch“ ist besser, auch anti-islamisch …

  9. Besonders erfreulich ist, dass jetzt auch ein neue, linksliberaler islamkritischer Blog wohlwollend über Beisicht berichtet – gleich zwei Artikel über Beisicht sind auf der Startseite hier zu finden: http://gegenislam.wordpress.com/
    Die anderen linken Medien sind sich wohl offenbar zu fein dafür, Solidarität mit Beisicht zu zeigen. Sogar Heedegard war für die linken deutschen Medien wichtiger als Landsmann Beisicht!

  10. Beispiel:

    Wir leben in einer Kleinstadt.

    Würde ein jugendlicher Rechtgläubige meine Frau als Hure beschimpfen und ich würde ihm daraufhin eine runterhauen,
    würde der über Handy in ein paar Minuten einige Hundert Landsleute herbei rufen.

    Umgekehrt, könnte ich höchstens meine beiden Söhne alarmieren, wären die nicht gerade auf Wechselschicht.
    Wir Deutschen haben keine Lobby.

  11. Bei Jäger handelt es sich eher um einen totalausfall. Bisher noch nichts zu der Kofferbombe am Bhf. Bonn.

  12. Weil sie eben zusehen nenne ich sie „Islamisierungebeauftragte“ und genau das sind sie.

    Eine Grumndregel der Politik ist: Umarme was Du nicht verhindern kannst

    Genau das tut diese Verräterbande auf Kosten der Altbevölkerung

  13. Wenn ich im Fernsehen höre „die rechtsextreme Partei pro NRW“, wie soeben im ZDF, dann müßte ich beinahe lachen, wenn es nicht so bösartig wäre.

    Weil die Partei pro NRW schon seit langem auf die Gefahren der Islamisierung hingewiesen hat (und der Salafismus ist ja die getreue Auslegung des Islam), wurden sie vom NRW-Verfassungsschutz im Auftrag der linksextrem orientierten und islamverliebten NRW-Politik als rechtsextrem eingestuft.

    Nun haben sich die Warnungen der Partei bestätigt. Zum Glück fängt zumindest das Bundesinnenministerium an, Konsequenzen daraus zu ziehen und hat als erstes einige salafistische Vereine verboten. Anstatt sich nun bei pro NRW zu entschuldigen und sofort die „Beobachtung“ durch den Verfassungsschutz einzustellen, bezeichnet man sie munter weiter – so wie man es gewohnheitsmäßig getan hat, um die Opposition zu bekämpfen – als rechtsextrem. Nicht alle tun das, aber besonders alle Publikationen des DuMont-Verlages und der WDR.

    Ich denke, dieses schäbige und geradezu volksverräterische Verhalten des Düsseldorfer Innenministeriums durchschauen immer mehr Menschen. Jedenfalls hat sich Innenminister Jäger in wachsende Probleme hineinmanövriert.

  14. #13 lambert (14. Mrz 2013 22:16)

    Kleiner Tipp: Hure heißt auf türkisch „Urusb“.

    Achten Sie mal drauf. Bei mir im Supermarkt sprechen türkische Jugendliche immer die deutschen Kassiererinnen mit Urusb an.

    Merken Sie etwas? 😉

  15. @13 lambert

    und genau das ist das problem,denn die wissen das genau; der deutsche ist ein opfer.
    sie werden nicht oder selten bestraft und denken wir wären alle feiglinge.
    ich könnte ihnen wahre geschichten erzählen,dass würden sie nicht glauben.

  16. Machen wir uns NICHTS vor ❗

    Die Politische Verantwortung übernimmt
    Von A bis Z

    http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/alphabet/index.html

    Die Wähler Verantwortung übernimmt

    Von 0 bis 62.168 489 + MSN Medien

    Eine Datei mit den umgerechneten Ergebnissen (Erst- und Zweitstimmen in allen Wahlkreisen) steht Ihnen im csv-Format für eine Weiterverarbeitung in einem Tabellenkalkulationsprogramm unter „wkumrechnung2013.csv“ zur Verfügung.

    http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/ergebnis_2009_umgerechnet/

    Wahl

    „Der Tag nach der Wahl ist der Tag der Wahrheit. Und die Tage davor …?“

    Ron Kritzfeld (*1921), dt. Aphoristiker

  17. Beisicht hat über den islamophilen Jäger hier ein Super-Interview gegeben auf der Pro-Website: http://www.pro-nrw.net/?p=8767

    „Jäger und Co. haben das politische Klima im Land regelrecht vergiftet und sind mit ihren verbalen Ausfällen mitverantwortlich für Intoleranz, Ausgrenzung und Hass auf politisch Andersdenkende im Lande.

    Durch die Verleumdungskampagnen aus dem Düsseldorfer Innenministerium müssen sich zudem gewaltbereite Salafisten regelrecht ermutigt fühlen, in ihrem verblendeten Hass gegen Islamkritiker vorzugehen. Wir lassen uns jedoch weder von Herrn Jäger noch von salafistischen Gotteskriegern einschüchtern. Wir werden Demokratie, Rechtstaatlichkeit, Pluralismus und Meinungsfreiheit überall gegen die Feinde der Freiheit verteidigen.“

  18. Sorry dafür,aber irgendwo muss ich das unterbringen.

    wer sich einen Kühlschrank von Bosch kauft,so wie ich von Amazon-Bosch KGE36AI40 Kühl-Gefrier-Kombination SmartCool / A+++ / Kühlen: 211 L / Gefrieren: 92 L / Edelstahl / Anti-Fingerprint / SuperGefrieren-für 800Euro(danach sofart 733 Euro),der muss sich nicht wundern wenn er in den Apparat schaut und auf dem Typenschild steht dann -MADE IN TURKEY-.
    Echt scheiße von Bosch,muss ich sagen.
    Ich fühle mich betrogen ,hinterlistig reingelegt,echt!

  19. #20 betelgeuze (14. Mrz 2013 22:28)

    Aber bei CDU ist der Anfangsbuchstabe auch kein „C“ mehr (ursprünglich von dem Wort christlich), sondern jetzt der türkische Halbmond!

    🙂

  20. Derweil hat der sog. „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen“ mal wieder eine Studie veröffentlicht, wonach die Muslime in den Medien zu negativ dargestellt werden. „Vor allem die Berichterstattung über Muslime finden über 70 Prozent auf beiden Seiten der Einwanderungsgesellschaft zu negativ.“ Ich glaube kein Wort.

    http://www.svr-migration.de/content/?p=4701

    Das ist die Studie: „Muslime in der Mehrheitsgesellschaft. Medienbild und Alltagserfahrungen in Deutschland“, wer die „Sonderauswertung des SVR-Integrationsbarometers“ vorgenommen hat, wird nicht verraten, aber die Literaturangaben zeigen eindeutig, wo’s langgeht: Boos-Nünning, Butterwegge, Foroutan, Hafez, Schiffauer… und gleich dreimal unsere bekannte Erlanger Institutsleiterin Dr. Sabine Schiffer:

    http://www.svr-migration.de/content/wp-content/uploads/2013/03/Medienbild-Muslime_SVR-FB_final.pdf

  21. OT
    FDP Generalskr. Döring sagt gerade zwei mal bei Maybritt Illner: „wir haben heute ZWEI Millionen Arbeitslose…“ und keine widerspricht bzw. merkt, dass es über DREI Millionen sind

  22. #21 Muchamels Katastroph:

    Seien Sie nicht albern. Meine Badematte stammt auch aus der Türkei, die beste, die ich je hatte.

  23. 25 Heta (14. Mrz 2013 22:43)

    Albern? Dafür ist die Lage zu ernst!
    800 Tacken für den heiligen Krieg ,Haribo wird auch dort hergestellt.Wir sollten hier mal eine Liste anfertigen was alles von diesen Ländern kommt.Denn ich kaufe nichts aus diesen Ländern,es sei denn man legt mich rein.
    Die machen doch auch Listen mit Produkten aus Israel damit man diese nicht kaufen soll.
    Das könnten wir doch auch,oder?

  24. Mal Hand aufs Herz: Warum soll es eigentlich richtige Aktionen gegen die Salafisten geben? Die waren Feinde in dieser Bananenrepublik sind die Patrioten, also jeder, der für den Erhalt der Kultur in diesem Land einsteht. Dazu gehört auch die Pro- Bewegung. Noch nie haben die zu Gewalt aufgerufen, noch nie ist von denen Gewalt ausgegangen. Aber sie sind die Feinde. Und da sich nun einmal das Mörderpack der Salafisten aufgemacht, die Pro- Bewegung durch Mord auszulöschen, ist doch alles in Ordnung. Also zuerst einmal dafür sorgen, dass die Leute ermordet werden und dann räumt man die Salafisten aus dem Weg. Ganz bestimmt kommt bald eine neue Gruppe, die sich aufmacht, jemanden von der Pro- Bewegung zu ermorden. Der Anfang ist gemacht.

    Aber wenn ich mir so richtig die Leute der Pro- Bewegung ansehe, wie gefährlich die auch sind, muss man diese doch umbringen, oder? Da stehen oftmals Hausfrauen oder zumeist auch viele betagte oder ältere Leute, also richtig gefährlich. Und wie die es immer mit ihren 200 oder 300 Mann schaffen, die Antifa von oftmals 1000 Leuten, alles junge Wilde, okay, sehr blöd und auch gewaltbereit, aber hilflos, in Schacht zu halten, ist doch erstaunlich.

    Die Bundesregierung schaut zu, wenn Leute von der Pro- Bewegung umgebracht werden, weil auch die erkannt haben, dass die Pro- Bewegung die wirkliche Gefahr ist, weil die genau mit Volkes Stimme reden. Ist eigentlich niemandem aufgefallen, dass die Salafisten nicht Leute von der NPD oder DVU umbringen wollen, also beknackte Glatzköpfe, sondern Menschen, die mit Worten und vor allem mit Argumenten kämpfen?

    Es wird nicht lange dauern, dann liegt wieder ein Politiker tot auf der Straße. Schauen wir doch einfach zu oder kümmern wir uns um Fußball.

  25. Gülistan Yüksel, sog. “Integrationsbeauftragte” und heutige SPD-Bundestagskandidatin, greift eine mutige Anti-Salafisten-Bürgerinitiative frontal an und wirft ihr vor, sie würde “Öl ins Feuer gießen”.

    Aha! Öl ins Feuer gießen, so nennen Sie das Frau Integrationsbeauftragte Yüksel. Schlimm genug, dass es überhaupt ein Feuer gibt. Denn Politiker leisten bekanntlich einen Amtseid, indem sie schwören, Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden.

    Doch das Volk wird allein gelassen und steht mitten im Feuer. Und dieses Feuer verursacht großen Schaden. Die Politiker haben also versagt. Besagtes Feuer besteht aus durchgeknallten pseudoreligiösen Fanatikern.

    Allein der gesunde Menschenverstand würde nun mit Blick auf ein zukünftiges friedliches Zusammenleben der Bürger dieses Landes alles daran setzen, das Feuer einfach zu löschen?

    Aber nein!

    Einer Anti-Salafisten-Bürgerinitiative, die gemäß den Grundprinzipien der Demokratie mit öffentlichen Kundgebungen auf das Feuer aufmerksam macht, wirft man allen Ernstes vor – ich betone – Öl ins Feuer zu gießen.

    Diese Art der politischen Agitation, also diejenigen, die es wagen den Finger in die Wunde zu legen als Brandstifter hinzustellen, ist gelinde gesagt eine Frechheit.

    Und mit solch einem schändlichen Verhalten gefährdet man langfristig nicht nur das Leben oder die körperliche Unversehrtheit unschuldiger Bürger, sondern in letzter Konsequenz das gesamte demokratische Staatswesen.

  26. In der Auseinandersetzung um die geplante Salafistenschule in Mönchengladbach sagte Ingo Jäger folgendes : Der Islam gehört in die Mitte der Gesellschaft. Viele Bürger fragten sich damals wo sie denn hingehörten, wenn der Islam in die Mitte gehört. Ich sagte damals und sage es heute: Die Islamkritik gehört in die Mitte der Gesellschaft. Gott sei dank kapieren das immer mehr Menschen. Ich investiere viel Zeit und viel Kraft um die Islamkritik in die Mitte der Gesellschaft zu tragen. Viele hier tun es mir gleich. Trotzdem brauchen wir mehr Leute die uns Islamkritiker unterstürzen. Das schreibe ich vor allem den neulingen hier. Jeder kann etwas tun. Ein jeder nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten.

    ISLAMKRITIK IST BÜRGERPFLICHT !!!

  27. NRW ist mit ihrer Moslemgewalt und Salafisten eh ein großes Terrornest..

    NRW ist das größte Moslem-Ghetto Deutschlands!

  28. Friedrich beruhigt auch nur die Massen. Wenn von hunderten Salafistenvereinen 2 hochgenommen werden, so ist das nur eine Beruhigungspille für den Pöbel!!!

    Ihr müsst die WAHREN Schuldigen anklagen in Politik und Justiz!!!
    Nicht Kampf den Symptomen, sondern der deutschen Politik. Schuld ist nicht der Islam, sondern Innenminister Friedrich!!!
    Dieser greift nicht durch. Der Islam hat Träger und Verbreiter. Wer lässt diese denn ins Land?
    Das müsst ihr endlich kapieren. Ihr dreht euch nur im Rad!

  29. @ #4 Micha12 (14. Mrz 2013 22:00)

    „“Wie heißt diese “Mönchengladbacher Staatsanwältin”???““

    Genau, dies dachte ich auch als erstes!

  30. #2 Josef (14. Mrz 2013 21:53)
    Und immer noch wählen 98% der NRW-Bürger die Parteien, die das ermöglichen. Sind die NRW-Bürger alle verrückt?

    Nein, sind sie nicht. Sie sind so normal wie wir hier!
    Wie bezeichnen Sie denn unser Wahlverhalten? Noch nicht einmal hier (zur Freude der Altparteien) können wir uns auf eine Partei konzentrieren.

  31. DAS ist meiner Meinung nach das wichtigste:

    Lediglich die Polizei macht einen ordentlichen Job und tut ihr Bestes, um die Mönchengladbacher Bürger vor den Salafisten zu beschützen.

    Auch wenn, wie zB in München, Köln und Bonn, die Präsis gegen uns sind, die Mehrheit der Polizeibeamten steht jeden Tag auf der Straße und weiß was abgeht.

  32. fast durchweg sehr gute Kommentare zu einem taz-Artikel zum Attentatsversuch auf beisicht. Offenbar gibt es auch immer taz-Leser, denen unheimlich wird beim Islam. Beispielhaft nur eine von ganz vielen lesenswerten Lesermeinungen:

    14.03.2013 13:54 Uhr
    von Alle rechtsextrem:

    Ras „rechtsextrem“ liest man heute wie die Leute in der DDR „imperialistisch-kapitalistisch“. Frei.Wild-rechtsextrem, Sarrazin-rechtsextrem, Autobahn-rechtsextrem, Nichtlinks-rechtsextrem. Rechtsextrem=rechts=konservativ=Satan persönlich lautet die Rechnung. Aber nur für diejenigen, die es glauben müssen um nicht an der reinen linksalternativen Lehre zu zweifeln. Sonst könnte man sich nämlich fragen warum man eigentlich die Salafisten ins Land lässt während man z.B. amerikanische Neonazis sofort rauswerfen statt „intergrieren“ würde. Solche eigenständigen Gedanken würden die reine Lehre der letzten 30 Jahre in Frage stellen und eine ganze Lawine auslösen. Deshalb schreitet die mediale Inquisition hart ein. Es wirkt nur immer weniger.
    http://www.taz.de/Kommentar-Salafisten/Kommentare/!c112824/

  33. #41 WahrerSozialDemokrat (15. Mrz 2013 01:02)
    Ich will mindestens 26% der K40-Förderung kontrolieren. Ansonsten sag ich, daß die Strahlung aus Asse wirkt gegen all Gutachten jährlich midesten 200.

  34. #41 WahrerSozialDemokrat (15. Mrz 2013 01:02)
    Ich würde gern mindestens 26% der K40-Förderung kontrollieren (Salz, Kalium) dürfen, dann wären wir reich.
    Ansonsten sag ich, daß die Strahlung, die aus Asse aussenwirkt, die natürliche Strahlung eines Salzbergwerks um locker 20% unterbietet.

    Ich bitte die Moderation, meinen Beitrag #43 zuhause (15. Mrz 2013 02:10) zu löschen.

  35. #13 lambert (14. Mrz 2013 22:16)

    „Wir Deutschen haben keine Lobby.“

    Warum brauchen die Deutschen eine Lobby um in ihrem eigenen Land ihre Grundrechte zu verteidigen?
    Die Türken und Araber haben eine Lobby, Deutsche welche ihre Landsleute verraten und sie an den kriminellen Mob ausliefern, indem sie ihnen immer mehr die schützende Hand des Staates verweigern.

    Wenn man hier die Kommentare liest möchte man glauben ein Großteil der Besucher hier ist ein Leben lang auf Kindergartenniveau programmiert. So nach dem Motto “ Der ist bös‘ weil er so finster guckt und so laut schreit“.
    Wann werden die deutschen Schlafschafe endlich erkennen das die wahren Mord – und Totschlaggehilfen die von ihnen
    angeblich demokratisch gewählten DEUTSCHEN
    Volkszertreter sind?
    Sollte es jemals zu einer ernsthaften bewaffneten Konfrontation zwischen Bio-Deutschen und den „Kulturbereicherern“ kommen, dann stellt euch auf einen gewaltigen Orkan ein, denn der Gegner ist bestens organisiert und wenns drauf ankommt auch sehr gut bewaffnet.
    Seid ihr auch so gut organisiert und bewaffnet?
    Ihr habt doch schon längst verloren, ihr wollt es nur nicht wahrhaben.
    Euer Staatswappen sollte eigentlich ein Vogel Strauß zieren.

  36. Die Blockparteien aus dem Reichstag schweigen erst und schauen zu.

    Bei Wählerstimmenverlust gehen sie plötzlich auf das Thema ein, als wären sie der Erfinder dessen.
    Siehe Zigeuner-Friedrich der plötzlich sein Herz für Opfer von Rotationseuropäern entdeckt und verbal schon fast nach Bulgarien oder Rumänien einmarschieren will.

    Auch bei den sog. Salafisten, also Moslems die den Koran ausleben, tut man erst so als wäre Nichts, bei Gewalteskalationen sind es die „Gegner“, also diejenigen die auf den Koran und dessen kranke Lehre hinweisen, die man dann im „Kampf gegen Rechts“ meint verhindern zu müssen.
    Also geht es eigentlich nur um Wählerstimmen. Man versucht seine Wähler zu halten und damit zu drohen: geht ja nicht zu denen, denn das sind „Rechts…..“ irgendwas. Hauptsache erst mal „Böse“.

    Sogar die rechten Parteien in Deutschland, (CDU, CSU) haben sich der Linken Propaganda angepasst. Ja nicht als „Rechts“ gelten, wobei Links nur noch Schick ist und Richtig.

    Die Ernte fahren die Grünfaschisten ein, während die CDU, CSU verschwindet.

  37. Sind das dieselben Politiker, die in Deutschland bei der Amtsübernahme auf die Bibel schwören, „Schaden vom Deutschen Volk“ abzuwenden?

  38. Reinhold Schiffers, Bezirksvorsteher(SPD) von Mönchengladbach Nord sagte in einem RP Gespräch zu den Salafisten.

    Zitat: „Ich dachte das wäre eine Trachtengruppe“
    Zitat Ende

    Noch Fragen ?

  39. #17 earthman (14. Mrz 2013 22:20)

    Hoffentlich passiert uns das nicht in Bayern. Ich wähle AfD.
    —————–
    AfD ist keine islamkritische Partei! Diese Partei wird n i c h t s gegen den Islam unternehmen!

  40. Es sind ja nicht nur Politiker oder Staatsanwälte, die dem Islam in Deutschland, den Weg bereiten. Es sind Menschen aus der Masse, wie man sie vermehrt, im Kommentarbereich Kölns stalinistischen Anzeigers findet.

    Hier ein islamophiles Beispiel.

    14.03.2013 – 22:27 Uhr
    ThomasDidier sagt:„Den ein oder anderen Kommentator hier müßte man auf seine geistige Wohlbeschaffenheit hin untersuchen lassen.“ Ja, dem Kommentator kann man da nur empfehlen, einen Blick in den Spiegel zu werfen. 1. Por Köln bewegt sich ganz klar auf einer dehr dünnen Linie. Selbst wenn sich letztlich herausstellen sollte, daß diese Partei „nur“ radilkal ist, gibt es keinen Grund, sie zu verteidigen. Als Mitglied der Neuen Rechten ist sie vom Gedankengut her nicht minder gefährlich als die Salafisten und wir alle wissen, daß zur Neuen Rechten auch Neonazi-Gruppen gehören, die auch gewalttätig werden können. Und spätestens seit den NSU-Morden sollte eigentlich jedem klar sein, daß es auch eine rechte Gewalt gibt. 2. Nicht jeder Muslim, v.a. nicht hierzulande, wird wegen der Mohammed-Karikaturen gewalttätig. Und daß es auch seitens der katholischen Kirche (erfolgreiche) Zensurbestrebungen gibt, sehen wir bspw. bei den Stunksitzungen. P.S.Ich fand beides, bestimmte Mohammed-Karikaturen UND das Urinflecken-Bild des Papstes, unter der Gürtellinie.
    http://www.ksta.de/koeln/pro-koeln-chef-salafisten-wollten-beisicht-ermorden,15187530,22100840.html

  41. Gülistan Yüksel […] greift eine mutige Anti-Salafisten-Bürgerinitiative frontal an und wirft ihr vor, sie würde “Öl ins Feuer gießen”.

    Interessant, damit gibt sie ja zu, dass jemand anderes als diese Initiativen ein „Feuer“ entzündet hat.

  42. Jetzt kommt wieder die ganze Palette die da reicht von Vereinsverboten, Beobachtung verstärken, Schwafelei über Abschiebungen etc.
    Würde man lediglich die bereits vorhandenen Gesetze konsequent anwenden und Hassprdeiger, Extremisten sowie sämtliche verurteile Kriminelle rigoros abschieben, wäre dieses Problem erst gar nicht aufgekommen. Zur Anwendung der bestehenden Gesetze und die daraus resultirenden Abschiebungen fehlt in D offenbar weiterhin die Kraft, das Selbstbewusstsein sowie vor allem der politisch Wille.
    Daher wird auch diese Debatte resultatlos verpuffen.

  43. Die Berichterstattung des WDR zeigt:

    PRO ist selber schuld, das sind alles Extremisten. Die haben die Moslems provoziert. Mit den ausgezeichneten Karikaturen.

    Da wird gelogen, daß es 2012 zu „Zusammenstößen zwischen Anhängern von Pro NRW und Islamisten gekommen sei, nachdem Pro NRW islamkritische Karikaturen vor Moscheen gezeigt hatte.“

    Es hatte damals wegen der Karikaturen schon gezielte Mordaufrufe gegen Mitglieder von Pro NRW gegeben:
    „So raten wir euch: Lauert und sucht einzelne Personen der Pro NRW im Geheimdienstverfahren auf, sammelt genug Informationen über ihre Wohnorte, über ihre täglichen Routen, ihre Arbeitsplätze. Und dann nach guten und ausreichenden Recherchen und einem strategischen Plan: Schlagt zu! Am besten im Schutz der Dunkelheit oder im Morgengrauen. Und dabei ist zu bevorzugen dass Ihr sie tötet, dass Ihr euren Propheten rächt, indem Ihr sie tötet.“

    In der Aktuellen Stunde waren Videos genannt über eine „Todesliste der Salafisten“ und „Islamisten planten Mordanschlag“

    Ob man so was auch bei Zschäpe fand?

    Noch was: In Österreich ist ein Einbrecherbande unterwegs mit Namen „Pink Panther“…. 🙂

  44. Diese rückgratlosen feigen BRD-Politiker haben doch alle Angst, etwas gegen die Salafisten zu unternehmen, weil die genau wissen, dass morgen der selbsternannte Gotteskrieger vor ihrer Türe stehen könnte, der mit paranoiden „Allahu Akbar“-Gekreische seinen individuellen Dschihad abzieht, und sie ermoden wird! Wie auch beim Beisicht versucht worden ist.

Comments are closed.