Abu WaleedGanz offen und frei fordert der islamische Sittenwächter Abu Walled, dass sich in London alle, zum eigenen Wohle, an die Scharia halten sollten! Auslöser waren Angriffe von muslimischen Jugendlichen auf Alkoholisierte, leicht bekleidete Frauen und Homosexuelle, mit der Aufforderung „ihr“ Viertel zu verlassen. PI berichtete. Abu Waleed: „Alle Muslime sollten für den Sturz der westlichen Regierungen arbeiten, für die Errichtung eines islamischen Staates. Unser Krieg richtet sich gegen die Demokratie. […] Am Ende haben wir alle das selbe Ziel. Nennen sie uns Terroristen oder Taliban, wir wollen die Weltherrschaft der Muslime!“

(Videobearbeitung: theAnti2007)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. Vor denen habe ich nicht so viel Angst, die sind wenigstens ehrlich und man weiß woran man ist.
    Schlimmer sind die, die sich verstellen, betrügen und täuschen.
    Am allerschlimmsten sind allerdings diejenigen, die das nicht erkennen (wollen) – unsere gehirngewaschenen Landsleute.

  2. Wer so wie Abu Waleed argumentiert, sollte soofrt des Landes verwiesen werden, da er eine Gefahr für die Demokratie und die Freiheit ist.

  3. Der Witz ist:

    Ayman Mazyek und Bajrambejamin Idriz würden sich niemals von Abu Waleed direkt differenzieren, aber Abu Waleed von denen immer! 🙄

    Evtl. ein Denker für „Ungläubige“?

  4. Ganz offen und frei fordert der islamische Sittenwächter Abu Walled, dass sich in London alle, zum eigenen Wohle, an die Scharia halten sollten!

    Das hat aber absolut nichts mit dem Islam zu tun!

    Sagt wenigstens Claudia Rotz! 🙂

  5. Ich kann es verstehen, daß die Muslime keinerlei Respekt vor der Demokratie haben. Warum auch, solange die Demokratie nicht einmal selbst Respekt vor Ihren Werten hat? Hätte sie es, dann würden Menschen wie Abu Waleed nach Äußerungen wie in dem Interview sofort des Landes verwiesen.

  6. #5 Westgermane

    Ich mag es auch lieber auch direkter. Die sind wenigstens ehrlich und legen ihre Pläne offen, im Gegensatz zu den Mazyeks und Idriz. Sie geben auch zu, dass die Beleidigung von Frauen in kurzen Röcken und Homosexuellen mit der Religion begründet ist. Die britische Meinungsfreiheit ist entlarvend.

  7. Immer daran denken: So ein Zottelbart an einem mörderischen Gegener ist ein 1a (Halte)griff und Angriffspunkt, wenn man sich mal wehren muß. Und das meine ich ernst. Nicht umsonst erlaubt keine professionelle Armee der Welt Gestrüpp am Kopf.

  8. die können nicht mal einen Nagel gerade in die wand schlagen und wollen die Weltherrschaft übernehmen? Schaut doch wie es in den Ländern der Weltherren aussieht!

    Ind der Türkei sind die selbst zu dumm einen TÜV aufzubauen, da brauchen die den deutschen tÜV dazu. Und da müßt ihr mal schauen welche Autos da vorfahren, da fallt ihr vom Glauben ab. Ich war dort und habs gesehen.

  9. Der Islamist versteckt seine Ansicht nicht und sagt klar: Sie wollen die islamische Weltherrschaft, Großbritanien soll muslimisch werden. Da gehen selbsternannte „Sittenwächter“ des Nachts durch die Straßen und verscheuchen Schwule, Alkohol trinkende Menschen und leicht bekleidete Mädchen und das mitten in England, mitten in London ! Also das ist krass, darüber berichtete auch mal das auslandsjournal. Das darf doch alles nicht mehr sein. Wir leben in der Moderne – wenn sie so leben wollen wie in Afghanistan – ja warum düsen sie denn nicht ab dahin ? Warum dieser krankhaft gestörte Antrieb ein westliches Land zu islamisieren ? Gehts ihnen dann besser, wenn sie in einem demokratischen Land GEGEN die Demokratie kämpfen. Das ist schizophren.

    Und warum läßt England das überhaupt zu ? Gerade mit den Pakistanis haben die sich da eine Horde von besonders fanatischen Leuten ins Land geholt. Gott bewahre !

  10. #11 Babieca (27. Mrz 2013 23:59)
    #12 Heinz Ketchup (28. Mrz 2013 00:06)

    Ich denke, euer kindlicher süßer Umgang mit „Zottelbart“ ist wohl dem Unglauben geschuldet, das er Ernst zu nehmen ist?

    Das war auch der Fehler bei den Grünen…

    Die sind alles andere als zottelig oder lustig, die sind gemeingefährlich…

  11. Von Mir aus sollen sie die Welt haben, unter der Bedingung,
    dass sie eine vernünftige Sache nennen die sie mit ihr anstellen wollen.

    Was draus wird wenn diese Primaten Schalten und walten können sieht man in den Rückständigsten und schmutzigsten Ländern dieser Welt… Ich würde in keinen einuigen davon Leben wollen!

  12. Warum schickt man solche Leute nicht in die Wüste. Sollen sie da rufen: „Ich bin der Herrscher der Wüste“ Sollen sie meinetwegen 50 Mal am Tag ihren Arsch gen Mekka neigen (oder andersrum ?) Sollen sie sich ihren Pimmel beschneiden lassen, sollen sie machen was sie wollen. Aber sie sollten uns in Europa damit nicht behelligen. Sondern sie sollten es in Pakistan, Afghanistan oder sonstwo machen. (die islamische Welt ist groß) Denen machts wohl gerade Spass, wenn sie merken, dass sie unerwünscht sind. Und krass oder: Wir sind doch mitten drin im „Kampf der Kulturen“ wenn ich die blutigen Auseinandersetzungen in England sehe.
    Ein großes Problem ist die erschreckend hohe Geburtenrate der Moslems. Das ist ein Kernproblem. Sie entfremden uns !

  13. JAAAAAAAWOOOOHL wir werden den Islam mit unseren Texten hier auf pi-news in die Knie zwingen!!!!!!!!

  14. Der nette Imam (wie ein Idriz ohne Anzug) ziemlich am Anfang sagt was???

    Das die falsch gehandelt haben???

    NÖÖÖÖÖÖ! Eben genau nicht!

    Er sagt: „Diese Brüder“ „Vor Allah verantworten“ „Den Islam schaden“ „Scharia falsch darstellen“

    Ich übersetze:

    „Diese Brüder“ = Wir sind wie die!
    „Vor Allah verantworten“ = Allah wird euch segnen!
    „Den Islam schaden“ = Noch zu früh hier!
    „Scharia falsch darstellen“ = Können die Ungläubigen noch nicht verstehen!

    Kein einziges Wort von NEIN da bin ich dagegen, ganz im Gegenteil!

    Ihr müsst die Meta-Botschaften verstehen!

  15. nix neues.

    Das wollen die schon seit 1400 Jahren.
    Und das wird ihnen auch irgendwann gelingen.
    Wer von euch glaubt, man könne die je loswerden?

  16. OT:

    In der Schweiz läuft eine linke Medienkampagne gegen missliebige SVP Politiker:

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Neue-Vorwuerfe-gegen-Moergeli-Doktortitel-fuer-Transkription-alter-Texte/story/20657400

    Gestern der Freysinger heute der Mörgeli die mit Dreck beworfen werden.

    Federführend sind dabei der Rotfunk und die hiesige Prawda.

    Es ist einfach widerlich wie dieses Journipack versuchen Leute kaputt zu senden und zu schreiben!

    Darum, Schluss mit dem Staatssender und kauft keine roten Zeitungen mehr!

    Und gebt mit genau den gleichen Mitteln zurück, erst wenn die Linken feststellen, das sich Widerstand rührt und sie ebenfalls verbal auf die Glocke bekommen, dann bessern sich die Umstände.

    Jemand der sich nicht zur Wehr setzt, wird automatisch zum Opfer.

    Wollt ihr das?

  17. Und als anfang des Jahres diese Videos auftauchen wurde in den MSM kaum berichtet, und wenn, dann etwa so:

    Zweifel an der Echtheit

    Von einer grossen Bewegung kann also keine Rede sein. Unterdessen sind auch Stimmen laut geworden, dass alles ein Fake sei. Es wird vermutet, dass die rechtsextreme Szene dahinter steckt, die mit den gefälschten Videos den Hass gegen Muslime schüren wollen.

    (20 min.ch 21.01.2013)

  18. Können diese Linken Gutmenschen denn wirklich in keinster Weise nachvollziehen wie ‚unerträglich das für uns Bürger ist‘ das solche arbeitsscheuen, faulen, parasitäre Relgigionsfaschisten und Staatsfeinde (die ja nun wirklich alles ander sind als das wo Links für steht) wie dieser Abu Walled überhaupt hier leben dürfen und jeden Monat ihre Sozialhilfe abkassieren?

    versteht ihr wirklich nicht wie unerträglich soetwas ist?

  19. Wer sich über diesen Pakistaner Al-Walid informieren will, wird beim NDR-Radio besser bedient als beim politkorrekten Schweizer Fernsehen (warum wurde das Logo verdeckt?). Die Frage, die mich interessiert, wird allerdings auch hier nicht beantwortet: Wovon lebt der Kerl? Sind die Engländer so blöd, auch dieses eklige Gewächs auf Kosten der Steuerzahler über Wasser zu halten?

    http://www.ndr.de/info/programm/sendungen/forum/forum3763.pdf

  20. #31 WahrerSozialDemokrat: Die Frage richtet sich ja nicht gegen Eurabier, falls Sie es so verstehen. Mich interessiert vielmehr seine heutige Einschätzung zur Aussicht.

  21. #31: WSD: …dazu, wo ich noch 2007 war: Bei den Grünen ! 😀 Aus Umweltschutzgründen 😀 😀

  22. Ab nach Hause mit dem Typen…dort soll sich fusselig reden, bis er heiser wird.

    Raus mit allen, die unsere gewachsene Demokratie verachten und sie abschaffen wollen.

    Ins Gefängnis mit jenen Bio-Europäern, die sie hereingeholt haben und immer noch in Massen hereinholen.

  23. „Unser Krieg richtet sich gegen die Demokratie“

    Dieser Mann hat seine Religion offenkundig falsch verstanden. Im Koran ist nur von „Anstrengung für Gott“ die Rede und nicht von Krieg. Vielleicht habe ich aber auch eine falsche Übersetzung des Korans.

  24. Wir wollen die Weltherrschaft!
    Ich will das sich diese Steinzeit Neandertaler
    verpissen!!!
    (man darf ja mal Träumen)
    Aber das festhalten an den Herrchenden zuständen hat wohl etwas mit Todessehnsucht
    oder auch mit Nervenkitzel Dekadenter Mittel-
    europäer zutun.
    Der Südeuropäer hat zur Zeit andere Sorgen…

  25. Das ist er also,der viel gerühmte Respekt für alle anderen Religionen. Da hat der evangelische Bischof Otfried in Oman ja einen ganz anderen Islam gesehen. Das ist ja schon krank, was die evangelische Kirche so betreibt. Ich kann nur jedem raten, da umgehend auszutreten. Zwar sind die Katholiken auch nicht das Gelbe vom Ei, aber wir brauchen jetzt ein Bollwerk gegen solchen Islam.

  26. Wenn ich diese Sausel sehe,habe ich immer den Drang nach nem Bartschneider….will garnicht wissen wieviel Läuse die da verbreiten 🙂

    Ansonsten nix neues von den Deppen,alles bekannt in unseren Kreisen und die Bevölkerung wird so langsam auch wach in Bezug auf diese“Friedensreligion“!

  27. Wenn der Westen nicht bald auf quid pro quo besinnt, ist der verloren. Keine islamische Gesellschaft würde ich 10% von sowas bieten lassen. Da würde der Mob schon beim Andenken die Messer wetzen.

  28. Ich finde es nur bedauerlich, daß die westlichen Kulturen es nicht schaffen, beizeiten dem Treiben der Zauselbärte ein Ende zu setzen.

    Wir werden leider wieder gezwungen sein, drastischer vorzugehen. Dann wird das Heulen und Zähneklappern wieder groß sein. Aber man soll dann auch bitte nicht mehr sagen, man hätte nichts gewußt oder man hätte es SO nicht gewollt.

    Der Islam wird nie in Westeuropa regieren…

  29. Hätte er bei uns so etwas gesagt, so würde man als Reaktion darauf den Kampf gegen Rechts verstärken, weil man die Zunahme von „Vorurteilen“ gegenüber „unsere Muslimischen Mitbürger“ befürchten müsste.

  30. Der Herr gefällt mir doch viel besser als Vereinigungen wie die Schura oder die Ditib.

    Diese reden auf Integrationskonferenzen über Toleranz und unterrichten in ihren Moscheen und Koranschulen das genaue Gegenteil. Diese Leute sind die wahre Gefahr für unsere Demokratie und nicht die Salafisten, die sich offen zu ihren politischen Zielen bekennen.

  31. Die Blockparteien werden willige Helfer sein, um den Muslimen ihren Wunsch nach Islamisierung zu erfüllen. Und der Widerstand gegen die Islamisierung sollte sich endlich vereinen.

  32. Kein rotgrüner Gutmenschen soll später mal sagen, er habe nichts davon gewußt,

    wenn die Scharia-Milizen auch in sein Besserverdienenden-Viertel eindringen und alles Un-islamisches niedermachen und abschlachten.

    🙂

  33. Der Islam, diese absurde Gotteslehre

    „Seit mehr als 1000 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt.

    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.

    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.

    Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise

    ATATÜRK, Gazi Mustafa Kemal, 1881 – 1938, Gründer der Türkischen
    Republik

    h2so4

  34. OT: Rotgrün in NRW zeigt wie es weitergeht!

    Leere Kassen: NRW streicht Archäologen alle Gelder

    Römische Lager, mittelalterliche Städte: In Nordrhein-Westfalen gibt es eine Fülle archäologischer Fundstätten. Doch die Landesregierung will weder Archäologie noch Denkmalpflege weiter finanzieren. Schon 2015 sollen keine Gelder mehr fließen. Wissenschaftler sind entsetzt.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/nrw-streicht-finanzierung-von-archaeologie-und-denkmalpflege-a-891307.html

    Aber für Asybetrüger, für ganz Zigeunerhorden, für moslemische Sozialschmarozer und für eine komplette Scharia-Milliz der Salafisten in NRW ist noch genügend Geld da!

    Wer Blockparteien wählt, dem bestraft das Leben!

    Es ist nur zu hoffen dass viele bald arbeitslose Wissenschaftler rotgrün gewählt haben! 🙂

  35. In der langen Geschichte der Menschheit hat sich der Freiheitsdrang der Menschen noch nie dauerhaft unterdrücken lassen. Das wird auch beim Islam nicht anders sein. Wenn die Muslime ihre satanische Weltherrschaft wahr machen wollen, wird es in einem weltweiten blutigen Gemetzel enden. ***gelöscht***

    Leider kann man von Anhängern dieses satanischen Kults und deren Unterstützern aus der linksrotgrünen Ecke offenbar kein eigenes Vernunftdenken erwarten. Deshalb wird das Debakel wohl seinen Lauf nehmen müssen.

  36. Nach Weltherrschaft hat Adolf Hitler auch schon gestrebt – wie viele andere vor ihm!

  37. @ marsini

    …..In der langen Geschichte der Menschheit hat sich der Freiheitsdrang der Menschen noch nie dauerhaft unterdrücken lassen.

    ich denke, 1400 jahre islam sind schon ziemlich dauerhaft und der „freiheitsdrang“ der meisten menschen ist offenbar nicht so ausgeprägt wie du glaubst. eher eine sache der gewöhnung, es gab ja und wird es noch geben, auch glückliche sklaven.

  38. #53 Direkte Demokratie

    Nicht ganz richtig. Der echte Hitler wollte nur Lebensraum, denn er wusste, dass er sich an der Welt verheben würde.
    Diese neuen Hitler denken jedoch nicht bis zu Ende. Sie wollen die Welt, weil ihnen das irdische Leben egal ist. Wenn sie die macht hätten, würde die westliche Welt verlottern und eingehen und über kurz oder lang verkommen.
    Die arabischen Wissenschaften des Altertums wurden mit Aufkommen des Islam ja auch beseitigt, weil das große Vorbild lieber tötete als nachdachte.

  39. Solche Typen oder der Vogel Pierre und andere „Rauschebärte“ sind mir tausendmal lieber als die Idrizs, Kolats und Mazyeks dieser Welt.

    Diese Typen sagen klar und deutlich was sie wollen. Stehen immer und zu jederzeit zu ihren Überzeugungen.

  40. In Kleinbritannien sind sie schon viel weiter.
    Das koloniale Strandgut hat sich beizeiten dort breitgemacht und bestimmt nun die Regeln.

    Aber wir können erkennen, dass das hier auch so wird.

    Aber die allermeisten interessiert das nicht. Noch heisst das bei ihnen Hoch die Tassen und Hoppsassa.

    Wie lange noch?

  41. Hier wird immer gefordert: Die sollen doch nach Hause gehen…
    Die Forderung entsteht aus einem grundsätzlichen Irrtum.
    Allah hat die Welt für die wahren Gläubigen gemacht. Die Rechtgeleiteten übernehmen den ihnen versprochenen und von Allah übereigneten Besitz.
    Kein Ungläubiger ist Eigner von Allahs Erde. Almanya, Andaluz und die anderen Länder von Allahs Welt werden inschallah ihren rechtmäßigen Eigentümern übergeben.
    Deutschland wird von den Kuffar nur verwaltet. Sie dürfen auch weiterhin leben und arbeiten und den wahren Gläubigen ihr Allah und dem Propheten (bmw) wohlgefälliges Leben erleichtern. Zumindest bis die Erde unter die Herrschaft des wahren Islam gestellt ist, danach gibt es nur noch Platz für die Umma.
    Warum die rechtgeleiteten Muslime nach Deutschland kommen und dort bleiben?
    Allah hat die Welt für die wahren Gläubigen gemacht. Die Rechtgeleiteten übernehmen den ihnen versprochenen und von Allah übereigneten Besitz.
    Kein Ungläubiger ist Eigner von Allahs Erde. Almanya, Andaluz und die anderen Länder von Allahs Welt werden inschallah ihren rechtmäßigen Eigentümern übergeben.
    Deutschland wird von den Kuffar nur verwaltet. Sie dürfen auch weiterhin leben und arbeiten und den wahren Gläubigen ihr Allah und dem Propheten (audi) wohlgefälliges Leben erleichtern. Zumindest bis die Erde unter die Herrschaft des wahren Islam gestellt ist, danach gibt es nur noch Platz für die Umma.
    (sarkasmus off)

  42. 28.03.13, 09:38
    Ramadan und Opferfest
    Deutsche Muslime wollen eigene religiöse Feiertage
    Die Einführung freier Tage während des Ramadans und des islamischen Opferfestes wäre „ein wichtiges integrationspolitisches Zeichen“, meint der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland.

    Der CDU-Innenpolitiker Wolfgang Bosbach sieht dagegen für muslimische Feiertage „weit und breit keine Notwendigkeit“. Deutschland habe „keine islamische Tradition“, die bisherigen religiösen Feiertage seien in einer christlichen-abendländischen Tradition entstanden, sagte Bosbach den WAZ-Zeitungen.

    http://www.abendblatt.de/nachrichten/article114839872/Deutsche-Muslime-wollen-eigene-religioese-Feiertage.html

  43. So ist das mit den radikalen, äh frommen Moslems, sie belügen uns wenigstens nicht, wie Mazyek, Kolat, Özoguz, Özkan, Öney, Ramadani, Forudastan, Amirpur, Foroutan, Khorchide, Idriz & Co.

  44. #39 Tumult (28. Mrz 2013 01:23)

    Ab nach Hause mit dem Typen…dort soll sich fusselig reden, bis er heiser wird.

    Raus mit allen, die unsere gewachsene Demokratie verachten und sie abschaffen wollen.

    Ins Gefängnis mit jenen Bio-Europäern, die sie hereingeholt haben und immer noch in Massen hereinholen.

    Ja, gut.
    Diese und ähnliche Forderungen hört und liest man zuweilen. Sie werden seit Jahren gestellt.

    Das hatten wir alles schon.
    Es lässt sich schlicht an, seine Meinung kund zu tun, aber das wird nichts daran ändern, dass diese Leute immer weiter fordern und jammern werden.

    Deutschland ist faktisch islamisiert; in wenigen Jahren wird es hier wie in London sein.
    Und London wird lange vor uns islamisch sein.

    Gibt es eine Möglichkeit, dem Einhalt zu gebieten? Seien wir ehrlich:

    Nein.

    Wir können nur dabei zusehen und kommentieren. Machen wir uns nichts vor, politisch wird hier gar nichts zu wenden sein. Alles bisherige deutet darauf hin.

  45. Ich frage mih schon lange, was der Grund für diese extreme britische Toleranz ist, gerade nach den Londoner Bombenattentaten. Die Nazikeule fällt dort ja weg.
    Vielleicht ist es wirklich die britische Gelassenheit. Lasst die Spinner sich totlaufen…
    So haben es die deutschen Konservativen vor 1933 auch mit AH gehalten. Vielleicht, so hoffe ich, geht die britische Denke auf, wenn ich allerdings auf die Demographie blicke wird mir wieder ganz anders.

  46. Der sieht wirklich so aus, als wenn er für sein ausgefrXXes Gesicht hart arbeitet.
    Aber immerhin sind die Reden, die er schwingt, unverblümt und mir insofern lieber als die aalglatten, pseudo-angepaßten Töne smarter, schafsbepelzter Wölfe wie Idriz.
    Man sollte allerdings nie vergessen, welcher Schäfer – um im Bild zu bleiben – Löcher in die Zäune schneidet und die Wachhunde einsperrt, damit die Wölfe ins Gehege eindringen können. Die haben ein unverzauseltes, mitteleuropäisches, in unserem Falle deutsches Gesicht und tragen Krawatten statt verschluffter Kutten. Das sind die wahren Feinde alles freien Lebens!

  47. Ich stimme Ihrer Sicht der Dinge zu, renee44 (#63). Wir haben uns selbst die Fesseln angelegt bzw. zugelassen, daß sie uns angelegt wurden, mit denen man uns jetzt im Ring vorführt. Der Prozeß ist zu weit vorgeschritten, und der Druck von außen immens. Über die Agenda, die dahinter steht und die auch „unsere“ Politiker an der Kandare hat, machen sich die Wenigsten Gedanken. Daß Deutschland seit 1945 zu keinem Zeitpunkt frei und selbstbestimmt handeln konnte – die 2+4-Verträge von 1990 haben das nochmal deutlich gezeigt -, ist eine gewichtige Erklärung dafür, aber nicht die einzig mögliche.

  48. #58 Ditfurthianer (28. Mrz 2013 10:09)
    Nein nein, das ist keine Ironie. So ist islamische Denke wirklich. Den Gläubigen gehört tatsächlich schon die Welt, weil Allah sie ihnen bereits übereignet hat. Sie nehmen sich, was ihnen zusteht. Und darum ist es auch ziemlich sinnlos, gläubigen Muslimen zu empfehlen, „nach Hause“ oder in ein islamisches Land zu gehen. Schon Mohammed „wanderte aus“, von Mekka nach Medina, um zu erobern. Auswanderung und Eroberung durch Dawa (Einladung zum Glauben) und Dschihad ist Pflicht des Muslims.

  49. Abu Waleed:
    “Alle Muslime sollten für den Sturz der westlichen Regierungen arbeiten, für die Errichtung eines islamischen Staates. Unser Krieg richtet sich gegen die Demokratie. […] Am Ende haben wir alle das selbe Ziel. Nennen sie uns Terroristen oder Taliban, wir wollen die Weltherrschaft der Muslime!”
    ————————————–
    Das sind natürlich totale Hirngespinste.

    Muslime könnten sich bereits heute in den islamischen Staaten ohne die Hilfe westlicher Staaten nicht selber ernähren!

    Die dauernde Laberei aus dem Koran und über Allah reicht dazu nicht aus!

    http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/01397/AbuIzzadeen_1397205c.jpg

    Die Landwirtschft, die Industrie, die Wissenschaft, die Ölförderung usw. – nichts würde mehr funktionieren.

    Man braucht sich nur die „World-Map of IQ“ und die Ranking der durchschnittlichen IQ’s anzuschauen und schon kann man einschätzen, wo die islamischen Staaten im Vergleich zu den „westliche Staaten“ stehen:

    http://en.wikipedia.org/wiki/File:AverageIQ-Map-World.png

    http://www.sq.4mg.com/NationIQ.htm

  50. Der Herr würde sich wunderbar für die Tätigkeit als Zuckerwatteverkäufer auf dem London fairground eignen.

    Genug von der dunklen Zuckerwatte trägt er ja bereits im Gesicht. Das nennt man Fachkraft mit Sinn für Marketing.

    Wenn er seine radikale Sichtweise beiseite legen könnte, wäre er ein netter Onkel der auf dem Jahrmarkt leuchtende Kinderaugen herbeizaubern könnte.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  51. Wer eine solche Geisteshaltung besitzt und auch vor der realen Umsetzung nicht zurückschreckt, der sollte wieder direkt in sein Heimatland abgeschoben werden, notfalls nach der Aberkennung einer erworbenen westlichen Staatsbürgerschaft.

    Dass man sich hier solche infantilen Frechheiten überhaupt so lange bieten lässt. Unglaublich.

Comments are closed.