Zwei Männer sind im ostfriesischen Aurich auf offener Straße (Foto) erstochen worden. Der Täter sei auf der Flucht, sagte eine Polizeisprecherin. Anwohner hatten gegen 18.30 Uhr eine lautstarke Auseinandersetzung gehört und die Beamten alarmiert. Die Polizisten fanden vor einem Haus in einem Wohngebiet einen Toten mit einem Messer im Hals. Ein weiterer Toter wurde in der Nähe auf der Straße entdeckt. Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein. (Quelle: WELT)

image_pdfimage_print

 

54 KOMMENTARE

  1. Messer riecht immer nach einer bestimmten Tätergruppe!

    Wann hört endlich die Diskriminierung von Türken auf?

    Können wir nicht einen neuen Namen erfinden, wie bei anderen „Berufsgruppen“

  2. Naja, Aurich ist ja fast auf dem Rückweg von Backnang nach Berlin, da könnte doch der türkische Botschafter vorbeischauen, oder?

  3. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein.

    Wozu? Es handelt sich bei den zwei Toten um Opfer und Täter.

    Zunächst war davon die Rede gewesen, dass der Täter flüchtig sei, dies stellte sich aber später als Missverständnis heraus. „Unsere Kollegen sind dabei, die Sache aufzuklären“, sagte die Sprecherin. Der Tathergang sei noch völlig offen. Zahlreiche Polizisten begannen am Abend damit, am Tatort in Aurich Spuren zu sichern. Außerdem wurden Anwohner und mögliche Zeugen befragt.

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/zwei-tote-bei-messerstecherei-in-aurich-1.3248979

  4. #5 lorbas (11. Mrz 2013 09:12)

    rp-online hat es in der Rubrik „Panorama/Ausland“, ergo geht es um AusländerInnenkriminalität! 🙂

  5. Hmm, riecht nach Bereicherung. Aber BILD macht aus den beiden Menschen/Männern in Aurich ganz entschieden „Ostfriesen“.

    Nein, diese Auffassung von Herkunft uns Staatsangehörigkeit passt nicht zu Deutschland.

    Ein absoluter Irrweg – wie sich in der völligen Jugoslawisierung der EU(dSSR) bald zeigen wird.

  6. #6 Eurabier (11. Mrz 2013 09:14)

    #5 lorbas (11. Mrz 2013 09:12)

    rp-online hat es in der Rubrik “Panorama/Ausland”, ergo geht es um AusländerInnenkriminalität! 🙂

    Das ist ja eine bodenlose Unverschämtheit. 🙄

    #17 Eurabier (11. Mrz 2013 08:42)

    Werden die türkischen Behörden auch hier lückenlos aufklären?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/streit-in-disko-18-jaehriger-durch-messerstiche-in-lebensgefahr-/7906352.html

    18-Jähriger durch Messerstiche in Lebensgefahr
    10.03.2013 20:09 Uhr

    Mit einem Messer ist ein 18-Jähriger in einer Diskothek in Rudow lebensgefährlich verletzt worden – die Täter flüchteten.

    #18 Eurabier (11. Mrz 2013 08:44)

    Ja, wer war es denn dann? Können auch hier die türkischen Behörden zur lückenlosen Aufklärung beitragen?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/portugiesische-bauarbeiter-ueberfallen-polizei-sieht-kein-rechtsradikales-motiv/7903708.html

    Polizei sieht kein rechtsradikales Motiv
    09.03.2013 20:30 Uhr

    Ungeklärter Hintergrund: Sieben portugiesische Bauarbeiter sind am Freitagabend in Adlershof von einer größeren Gruppe attackiert und durch Messerstiche teilweise sehr schwer verletzt worden.

  7. immer diese „Ostvölker“:Ostanatolier,Ostfriesen,Ostdeutsche (NSU),Osteuropäer……tsstss.

  8. #8 lorbas (11. Mrz 2013 09:21)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/portugiesische-bauarbeiter-ueberfallen-polizei-sieht-kein-rechtsradikales-motiv/7903708.html

    Polizei sieht kein rechtsradikales Motiv
    09.03.2013 20:30 Uhr

    Ungeklärter Hintergrund: Sieben portugiesische Bauarbeiter sind am Freitagabend in Adlershof von einer größeren Gruppe attackiert und durch Messerstiche teilweise sehr schwer verletzt worden.

    Größere Gruppe? Messer? Das waren ganz klar mal wieder die Eskimos.

  9. #5 lorbas (11. Mrz 2013 09:12)

    Es handelt sich bei den zwei Toten um Opfer und Täter.

    Laß‘ mich raten, beide heißen Uwe. 😉

  10. Auch hier nochmal gesagt: Wir haben genau die Zuwanderung und genau die Politik und die Politiker, die wir in unserer Mehrheit uns redlich verdient haben.

    Die TÄTER sind unter uns. Und es sind DEUTSCHE. Also ethnisch Deutsche meist, nicht Plastikdeutsche.

  11. Mir fehlt da der berühmte Satz: „…..wird auch in Richtung eines fremdenfeindlichen, rechtsextremistischen Anschlages ermittelt.“

  12. Das ist eben die bunte Republik, so wie sie einige unserer Schandpolitiker wollen und uns noch als „Bereicherung“ verkaufen.

  13. Polizei sieht kein rechtsradikales Motiv- Ungeklärter Hintergrund: Sieben portugiesische Bauarbeiter sind am Freitagabend in Adlershof von einer größeren Gruppe attackiert und durch Messerstiche teilweise sehr schwer verletzt worden.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/portugiesische-bauarbeiter-ueberfallen-polizei-sieht-kein-rechtsradikales-motiv/7903708.html
    ( #8 lorbas 11. Mrz 2013 09:21)

    Orwellsche Desinformationspropaganda, wohin man sieht. Nur einer von tausenden Fällen, es ist die Regel. Natürlich weiß die Polizei, daß solche Gruppenverbrechen in weniger als 1 % der Fälle von „Rechtsradikalen“ begangen werden, zumal, da es sich um Portugiesen handelt, gegen die auch die „schlimmsten Neonazis“ wenig haben dürften. Dieses dauernde verlogene Vertuschen widert einen an.

    „Unsere gesamte Gesellschaft ist im Wesentlichen zu einer großen Lüge geworden. Unsere Medien, unsere Schulen und unsere politischen Führer wiederholen diese Lügen jeden einzelnen Tag.“
    http://willanders.wordpress.com/2009/12/26/fjordman-den-kommenden-zusammenbruch-uberleben/

  14. OT zum Überwachungsrepublik DDR2:
    Nachdem die GEZwangsgebühreneintreibung nun lückenlos geregelt ist, kommen die Kabeljaue.
    „Kabel Deutschland“ kündigt mir schriftlich an, einen Kabelanschluss zu deaktivieren, den ich gar nicht habe. Ich könnte mich aber – bei Einwänden – unter einer Telefonnummer melden.
    Also hänge ich mich geraume Zeit in eine Warteschleife und erfahre, dass „der Feldjäger“ (so wörtlich!) sich sowieso wegen eines Termins bei mir ankündigen würde. Weder meine Identität noch mein Anliegen wurden registriert.
    Warum haben die Kabeljaue mich dann überhaupt angeschrieben? Und warum habe ich Zeit am Telefon verplempert?
    Natürlich kann man als Nichtkunde auch keinen Kontakt per eMail aufnehmen.

  15. Dank rotgrüner Multi-Kulti-Idioten-Ideologie und dank der Flutung Deutschlands mit Asoziale, Islamisten, Analphabeten, Bemesserungsfachkräfte, Kriminelle, Drogenhändler, Sozialschmarozer, Scheinasylanten, Christen- und Deutschhasser erleben wir gerade die Balkanisierung Ostfrieslands!

    🙂

  16. Preisfrage:
    Waren die Täter Hein und Björn Peddersen, bei denen nach dem vierten Glas Jever-Pils das berüchtigte ostfriesische Temperament durchbrach, oder wird nach den ominösen Tätern mit südländischen Aussehen (oder neuerdings: dunkler Teint) gefahndet?

  17. “Streit unter Ostfriesen – zwei Tote
    (#18 Babieca 11. Mrz 2013 09:51)

    Der typische Ostfriese ist blond und blauäugig, von freundlichem und offenem Wesen. Wie Onno T. zum Beispiel:
    http://www.rp-online.de/polopoly_fs/1.2671686.1349368000!/httpImage/4120131941.jpg_gen/derivatives/rpoPanorama_786/4120131941.jpg

    Im übrigen sollte man sich mit allzu vorbehaltlosen Tätervermutungen zurückhalten, bevor eine offizielle Bestätigung kommt. Ich würde zwar auch darauf wetten, aber mit 100%iger Sicherheit steht es ja noch nicht fest. Es ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber immerhin denkbar, daß es aus-, aus-, ausnahmsweise „richtige“ Ostfriesen waren.

    Dann stünde PI schlecht da, und die Gegenseite hätte einen billigen Triumph. „Seht ihr, ein Blog voller dumpfer, fremdenfeindlicher Vorurteile“ – würde es dann heißen. Wie es auch im Fall des durchgeknallten norwegischen Massenmörders war, als hier, wie allerdings auch in vielen MSM, zunächst ein moslemischer (bzw. „islamistischer“) Hintergrund vermutet wurde.

  18. Ich erwarte eine umfassende Klärung, wer die Täter sind, die „keinen Raum für Zweifel lässt.“

    Übrigens: Dienstag, 12.03. „breites Bündnis“ gegen Asylmissbrauch in Duisburg-Rheinhausen, In den Peschen, um 11.00 Uhr. Pro NRW.

  19. #28 Achot (11. Mrz 2013 10:13)

    Aus der Türkei werden sie wohl kaum sein, sonst wären schon längst Ermittler aus der Türkei unterwegs, wie in Backnang.

    Schon einmal vor ein paar Jahren gab es einen Brandanschlag gegen türkischen Herrenmenschen in Backnang! Aber als die Kriminalpolizei herausgefunden hat, dass die Täter Türken waren wurde die Berichterstattung sofort eingestellt.

    Blöderweise haben die Türken das von ihnen angebrachte Hakenkreuz am Brandort spiegelverkehrt gemalt. Man kann nur hoffen, dass die Türken dazugelernt haben. Dann kann die rotgrüne Propaganda endlich heiß laufen!

    Trotz Hakenkreuz: Brandanschlag von Backnang war nicht rechtsextrem

    http://www.shortnews.de/id/707321/trotz-hakenkreuz-brandanschlag-von-backnang-war-nicht-rechtsextrem

  20. Liebe Medien-Desinformanten,
    Ihr könnt gerne Eure Verschleierungstaktik bezüglich der Täterdetails fortführen.
    Der bestens informierte Leser und Zuschauer weiß inzwischen genau welcher Ethnie die
    Verbrecher zuzuordnen sind, ob Messer, Diebstahl, Raub oder Einbruch. Und wenn Ihr
    offenbar voller Stolz einmal die Nationalität Deutsch verkündet, dann habt Ihr mit
    90-prozentiger Sicherheit den Migrationshintergrund unterschlagen.

  21. Messer im Hals?
    Tötungsabsichten bei diesem irrgeleiteten armen Sozialopfer sind ganz klar nicht zu erkennen Herr Gauck, Frau Roth, Herr Friedrich!

  22. Und noch mal, da es schlaglichtartig beleuchtet, wie es in diesem Land abläuft:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/portugiesische-bauarbeiter-ueberfallen-polizei-sieht-kein-rechtsradikales-motiv/7903708.html

    „Gruppenvergewaltigung auf dem Schulhof – Polizei: Es waren keine deutschen Senioren“

    Hier ein ähnliches Muster, und nicht fiktiv:
    “Heute verprügelt ein Neonazi einen Ausländer, morgen stiehlt er einer alten Frau die Handtasche.”
    http://www.pi-news.net/2012/11/nazi-jager-jager-will-sonderjustiz-fur-rechts/

  23. Die Kommentarfunktion der „WELT“ wurde geschlossen bevor überhaupt kommentiert wurde, wie erbärmlich.

  24. #30 Biloxi (11. Mrz 2013 10:18)

    Danke für die Bremse. Das ist ein richtiger, wichtiger Einwand.

    Doch genausogut, wie sich „die Presse“ mit Schlagzeilen-Schuldzuweisungen an Ausländer zurückhält – wenn sie nicht sogar das neue Inflationswort „mutmaßlich“ einstreut – sollte das in Zeiten Buntistans dito für die Presse gelten, wenn es sich um Einheimische handelt.

    So übel hat sich mein Land verändert: Vor 30 Jahren hätte ich so eine Ostfriesen-Schlagzeile noch treffend gefunden und mich gefragt, warum es das hochentwickelte Deutschland immer noch nicht geschafft hat, besoffene rustikale Bräuche zu unterbinden. Ohne daß ich deshalb ostfriesophob gewesen wäre.

    So wie Schauerleute im HH-Hafen als messeraffin galten, wenn sie ihren Lohn auf St. Pauli versoffen. Der „raue Hafen“ usw. Nur war das ja fast alles Vergangenheit und Deutschland fast durch die Bank zivilisiert. Und dann kamen plötzlich Leute, denen das am Arm vorbeiging. Aus Staaten, die beim Wort „Zivilgesellschaft“ oder „Selbstbeherrschung“ riesengroße Kulleraugen machen.

    War vielleicht etwas lang, aber so bitter hat sich meine Einschätzung verändert, seit ich die Einwanderung und damit die vollkommen andere Realität des Deutschlands 2013 im Vergleich zum Deutschland 1980 „einpreise“.

    Ich mag Ostfriesen. Spiekeroog, lange ehe es Schicki-Micki-Island wurde; Alt-Oldenburger Pferdezüchter, ehe das alles Schockemöhle-Land wurde. Und ich kenne aus meiner Kindheit die dümmsten, derbsten Ostfriesenwitze, die damals – hach war das noch schön und friedlich in Deutschland, ohne daß es Dauerbeleidigte gab – bei mir als Flensburg-Zwerg in der Grundschule zum Standard gehörten, weil Kinder sowas nun mal witzig finden. Und nie gab es deswegen Bürgerkrieg oder Dauerbeleidigung in Deutschland:

    Sondern nur ein müdes „höhö.“

    😉

  25. #34 Powerboy (11. Mrz 2013 11:01)

    #28 Achot (11. Mrz 2013 10:13)

    Trotz Hakenkreuz: Brandanschlag von Backnang war nicht rechtsextrem.
    ———————
    Aber irgendeine gedankliche Verbindung zum NSU muss es doch geben, oder?

  26. #13 felixhenn (11. Mrz 2013 09:30)

    Größere Gruppe? Messer? Das waren ganz klar mal wieder die Eskimos.

    😯

    #15 Tolkewitzer (11. Mrz 2013 09:36)

    Laß’ mich raten, beide heißen Uwe.

    🙄

    #18 AlterQuerulant (11. Mrz 2013 09:40)

    #9 lorbas
    Hallo Lorbas,

    Deutschland im Abschaltrausch!
    Ich war doch am Samstag in Lippe-Detmold. Überall unter den Ortstafeln hingen solche Schilder:

    http://www.grohnde-abschalten.de/

    Daneben hängt dann meist noch solch ein Schild: http://www.orte-der-vielfalt.de/

    Deutschland im Hirnlosrausch.

    #24 Biloxi (11. Mrz 2013 09:58)

    „Unsere gesamte Gesellschaft ist im Wesentlichen zu einer großen Lüge geworden. Unsere Medien, unsere Schulen und unsere politischen Führer wiederholen diese Lügen jeden einzelnen Tag.“

    Stelle immer öfter fest, dass immer mehr Menschen nicht mehr auf diese Propaganda hereinfallen.

  27. Es gibt auch türkische Ostfriesen:

    Die Ostfriesen der Türkei sind die Bewohner der östlichen Schwarzmeerküste, die Lasen (Lazlar). In den Lasen-Witzen heißt der Hauptcharakter oft Temel.

    Temel war mit seinem Freund in der Nacht raus zum Fischen. Am nächsten Morgen sagte er:

    – Mann, das war ein guter Fang! Hast du die Stelle im Meer gut sichtbar markiert?

    – Ja, ich habe am Boot rechts ein kleines Kreuz gemacht.

    – Du Idiot. Was ist, wenn wir mit einem anderen Boot rausfahren?

    http://blogs.taz.de/istanbulblog/2006/09/02/die-fischsaison-ist-eroffnet/

  28. Das wird unseren gleichgeschalteten Medien sicher nicht so gut gefallen, dass es Thema von zahllosen talkshows wird:

    Jetzt knöpft sich Minder die Zuwanderung vor
    Von Markus Brotschi.

    Der Vater der Abzockerinitiative unterstützt die Initiativen zur Begrenzung der Zuwanderung. Die Befürworter der Personenfreizügigkeit stellen sich auf schwierige Abstimmungskämpfe ein.

    http://bazonline.ch/schweiz/standard/Jetzt-knoepft-sich-Minder-die-Zuwanderung-vor/story/10626103

  29. #20 Freygeist (11. Mrz 2013 09:43)

    Die Tatwaffen waren bestimmt Kartoffelschälmesser
    ***********************************************

    oder Lebkuchenmesser.
    Hatten die Täter/ Opfer Tätowierungen am Hals?

    Falls wirklich beide Täter und Opfer waren, spart der Staat wenigstens die Kosten für die Unterbringung im Knast.
    Ja, ich weiß, das war jetzt ein bischen zynisch.

  30. Komisch, dass man den Leuten nicht einfach sagen kann, es handelt sich um den und den aus dem und dem Ort, der arbeitslos oder nicht war, vorbestraft oder nicht, Familie hatte oder nicht. Stattdessen wird dröhnend geschwiegen. Weil, das könnte die Ermittlungen gefährden.

  31. @ Hirschhorn

    Das wird schon seinen Grund haben, der mit
    „Ermittlungen“ garantiert nichts zu tun hat.

  32. Böse blauäugige und blonde Nazi-Ostfriesen fallen immer wieder auf in dem sie arme hilflose dunkelhaarige und dunkelhäutige Moslems in der U-Bahn in Aurich ins Koma treten und die ostfriesische Messerbereicherung bei ÄÄÄÄÄÄÄÄhhhhhr-Verletzungen ist beispielos.

    Joachim Gauck Bundesgaucklerpräsident der bunten Republik Absurdistan und Präsident aller Burkaträgerinnen!

    🙂

  33. Das war ein „buntes“ Wochenende!

    POL-MS: Nächtlicher Raubüberfall am Schlossplatz – Täter treten auf Geschädigten ein
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11187/2430428/pol-ms-naechtlicher-raubueberfall-am-schlossplatz-taeter-treten-auf-geschaedigten-ein

    POL-RE: Gladbeck: 19-jähriger am Bahnhof ausgeraubt
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/42900/2430449/pol-re-gladbeck-19-jaehriger-am-bahnhof-ausgeraubt

    POL-EN: Jugendlicher auf Bahntrasse von 3 Tätern überfallen
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12726/2430359/pol-en-jugendlicher-auf-bahntrasse-von-3-taetern-ueberfallen

    POL-FB: Büdingen: Unbekannte belästigen Kinder und Jugendliche
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43647/2430121/pol-fb-buedingen-unbekannte-belaestigen-kinder-und-jugendliche-polizei-bittet-um-mithilfe

    POL-E: Essen: Polizei sucht Beteiligte an Schlägerei und mögliches Opfer von versuchtem sexuellen Missbrauch
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11562/2430060/pol-e-essen-polizei-sucht-beteiligte-an-schlaegerei-und-moegliches-opfer-von-versuchtem-sexuellen

    POL-F: 130308 – 228 Eckenheim: 59-Jährige auf dem Hauptfriedhof beraubt
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4970/2429987/pol-f-130308-228-eckenheim-59-jaehrige-auf-dem-hauptfriedhof-beraubt

    Mord in Düsseldorf-Hassels
    31-Jährige tot – Ehemann unter Verdacht: Erst soll der Mann seine Frau getötet haben, dann mit drei kleinen Kindern in die Türkei geflohen sein.
    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/31-jaehrige-tot-ehemann-stellt-sich-in-der-tuerkei-1.3247009

  34. Ein paar aktuelle Fahndungen vom Wochenende…

    Offenbach – 2 Araber begehen Raubüberfall mit Messer

    Frankfurt – 2 brutale Araber stechen 39-Jähriger in den Oberschenkel

    Nürnberg – 33-Jähriger nachts von einem Ausländer an seiner Wohnungstür niedergestochen

    Wien – Ausländer verletzt Student mit Messer am Hals

    Karlsruhe – südländischer Messermann überfällt 3 junge Männer

    Hamburg – Portugiesin lebensgefährlich von Osteuropäer mit Messer attackiert

  35. @Powerboy (47)

    Ich arbeite in Aurich und bin Ostfriese. Es gibt in Aurich keine U-Bahn. 😉

    Die Bereicherungsquote ist in Ostfriesland wirklich (noch) im Promillebereich. Deshalb könnte es durchaus sein, dass die Täter wirklich waschechte Ostfriesen waren. Ich weiß, Messer passt oft ganz hervorragend auf unsere Kulturbereicherer, aber eben nicht immer, deswegen wäre ich vorsichtig bevor nichts bewiesen ist.

  36. Bei dem Tathergang wie unter #53 geschildert dürfte es sich um eine Art tragischer Beziehungstat handeln. Nach den ersten Meldungen konnte man aber davon nicht ausgehen. Klang eher wie ein klassischer Was guckst-Du?-Fall. Zeigt eben, das man sich sein Urteil in Ruhe und unter Ausschöpfung aller verfügbaren Informationen bilden muss.

Comments are closed.