Gestern hat das zypriotische Parlament das Brüsseler Paket abgelehnt (PI berichtete), das unter anderem auch die Kleinsparer abzocken wollte. Interessant ist dabei auch die Tatsache, dass die Politiker und andere Wohlhabenden in Zypern ihr Geld schon vor den Verhandlungen mit Brüssel abgehoben und ins Ausland geschafft hatten.

(Von felixhenn)

In der Woche vor der Abstimmung sollen fast 4,5 Milliarden Euro das Land verlassen haben. Damit hätte diese Brüsseler Maßnahme sowieso nur Kleinsparer und Ausländer, wie Russen und auf Zypern stationierte Briten, getroffen. Großbritannien hatte auch schon vorher angekündigt, dass es den Verlust seiner Bürger ersetzen wird.

Wenn auch der Spiegel schreibt, dass es wohl noch keinen Plan B für Zypern gibt:

(…)
Über den „Plan B“, an dem Abgeordnete, Minister und der Präsident den ganzen Tag hinter verschlossenen Türen gearbeitet haben, ist noch nichts bekannt.
(…)

sind die Zyprioten wohl doch nicht ganz so abhängig von der EU und der Euro-Zone. Vermutet wird, dass Zypern schon Verbindung zur russischen Gazprom aufgenommen hat, um über die Ausbeutung der Gasfelder südlich von Zypern zu verhandeln. Später hat das dann auch der Spiegel bemerkt und diese Aussage, dass kein Plan B vorhanden wäre, in einem anderen Artikel berichtigt.

Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang an das Poltern Erdogans, der von dem Kuchen auch ein besonders großes Stück abbekommen möchte und schon mit dem Säbel gerasselt hat. Wenn wir berücksichtigen, dass Zypern kein NATO-Partner ist und die NATO auch nur dann schützen würde, wenn der Angriff von außen käme, scheint dieser Schritt sehr logisch. Zypern könnte da neben der Hilfe zur Ausbeutung der Gasfelder auch militärischen Schutz erhoffen. Und Erdogan würde wohl zweimal überdenken, sich mit der Atommacht Russland anzulegen. Aber wer weiß, vielleicht hat Erdogan einen ganz anderen Plan und hätte gerne die Nato durch die Patriots in der Türkei in einen bewaffneten Konflikt mit dem von Russland geschützten Syrien hineingezogen, mit dem Hintergedanken, Russland durch die Nato von den Gasfeldern südlich Zyperns fernzuhalten. Das ist aber reine Spekulation und soll hier nicht behandelt werden.

Aber dieser Bericht lässt dann schon aufhorchen:

(…)
Der Sender Gleiwitz*) lässt grüßen. Diese Politik ist nicht neu: Viele Kriege des Westens der letzten Jahrzehnte (Irak, Jugoslawien, Afghanistan, Libyen, usw.) wurden durch gezielte Lügen- und Desinfomationskampagnen aufbereitet – und doch erschüttert und empört es immer wieder aufs Neue, mit welcher Kaltblütigkeit NATO- und EU-Machthaber die Menschen hinters Licht führen, um an der Gewaltspirale im Nahen Osten zu drehen. Diese Politik ist brandgefährlich und kann die ganze Region in den Abgrund stürzen – mit ungeahnten globalen Auswirkungen. Sog. Raketenabwehr-Schilder wie die Patriots haben nichts mit dem Schutz der Menschen zu tun, sondern sind Instrumente, um direkt in den syrischen Krieg einzugreifen. Und sie eignen sich als „Schilder“, die potentielle Zweitschläge neutralisieren können, um in deren Schutz ungehindert Erstschläge ausführen zu können. Sie sind Instrumente für einen Angriffskrieg. Das könnte gerade bei den Kriegsvorbereitungen gegen den Iran noch eine Rolle spielen.
(…)

Oder eben auch bei der Sicherung der Gasvorkommen südlich von Zypern für den Nato-Partner Türkei.

Auf jeden Fall scheint aber Zypern nicht verloren, wenn die Euro-Dilettanten abspringen sollten. Uns freut das aufrichtig für Zypern.

Das bringt uns dann zu einer anderen Tatsache. Schäuble und Merkel werfen unser immer schwerer verdientes Geld mit vollen Händen raus und machen unsere Arbeitnehmer und Rentner immer ärmer, während sie sich selbst für ihre dilettantische Aktionen Super-Dätenerhöhungen genehmigen. Und was ist dann das Resultat? Das kann man hier bei Spiegel Online nachlesen. Ein kleiner Auszug:

(…)
„Wir können doch nicht dafür stimmen, anderen ihren Besitz wegzunehmen“. Koulias schreit es beinahe in den Saal – und schießt gleich gegen die Regierung in Deutschland: „Schäuble und Merkel: Ihr könnt das Geld ja euren Mitbürgern wegnehmen, um unsere Bedürfnisse zu erfüllen.“

„Neue Art des Kolonialismus“

„Schäuble“, „Merkel“, der „Bundestag“ – Deutschland wird in fast jedem Redebeitrag erwähnt. Die harte Haltung der Bundesregierung steht für alles, was Zypern derzeit abverlangt wird. „Das ist eine neue Art des Kolonialismus“, schimpft selbst der Grünen-Abgeordnete Giorgios Perdikis. Er heißt den steten Zufluss ausländischen Kapitals nicht gut – aber ein abrupter Schwenk komme einem „Absprung aus 10.000 Metern ohne Fallschirm“ gleich.

Auch ein Abgeordneter der europäischen Partei Evroko klagt, dass „Herr Schäuble nur daran interessiert ist, seine eigenen Wahlen zu gewinnen“. Die Demütigungen durch Deutschland und die Euro-Länder könne Zypern nicht hinnehmen: „Wenn das Europa ist, dann sind wir nicht Teil von Europa.“
(…)

Wenn dieses Resultat, erzeugt von Merkel und Schäuble, nicht hochgradig bescheuert ist, was dann? Wo können wir Deutsche denn noch in Europa hinfahren ohne beschimpft oder zumindest nicht besonders übel ausgebeutet zu werden? Zum Vergleich: Italien hat sich zu Beginn der Eurokrise vornehm aus der Verantwortung gestohlen, mit dem Hinweis auf hohe Staatsverschuldung. 80% der Italiener besitzen Immobilien, die Schulden des italienischen Staates sind nahezu alle beim eigenen Volk. Bei uns hat man die Bundesschatzbriefe abgeschafft, damit unsere Politiker Schulden bei internationalen Großbanken machen müssen und niemals daran denken, den Schuldenberg abzubauen, auch wenn es einmal gut läuft. Wenn man unsere Schulden mit denen Italiens einmal objektiv vergleichen würden, käme klar heraus, dass wir weit höher verschuldet sind als Italien.

Was hat uns also der Euro gebracht? Vor dem Euro waren wir Exportweltmeister, jetzt sind wir das nicht mehr. Vor dem Euro waren wir Deutsche überall in Europa willkommen, jetzt sind wir verhasst. Vor dem Euro hatten wir gesicherte Renten, die jedes Jahr an den Vorjahres-Durchschnitt der Lohnerhöhungen angepasst wurden, mit dem Euro hatten die Rentner innerhalb der letzten zehn Jahre einen Kaufkraftverlust von 50%. Vor dem Euro brauchten wir keine Moloche wie die EZB oder ESM und was es sonst noch gibt und wo Geld vernichtet wird.

Merkel sagt, der Euro bringt uns Frieden. Gehasst werden ist kein wirklicher Frieden und man fühlt sich auch nicht besonders wohl, wenn man immer und überall hört, wie uns andere Euro-Länder hassen, obwohl wir immer am meisten zahlen und wenn man fühlt, dass die Bürger, die uns früher freundlich willkommen geheißen haben, heute nur noch alles Schlechte wünschen.

Sarazzin hat geschrieben: Europa braucht den Euro nicht. Wir PI-ler wissen: Deutschland braucht den Euro nicht. Und wir wissen auch: Merkel und Schäuble brauchen wir erst recht nicht!

» Blu-News: Es war einmal ein Inselvolk

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. So wahr, so wahr. Und auch bestechend logisch.

    Aber es ist eben der Ausdruck dieses durch die Matrix gefallenen Parallel-Universums, in dem wir uns hier all befinden, dass Tatsachen völlig ignoriert werden durch die Politiker und eine völlige Irsinns-Politik betrieben wird – und das von den dumpfen Wählern auch noch goutiert wird.

    Sei Zuwanderung, Islam, Kriminalität, „Klimawandel“, Europa, Euro, Verhältnis zur Türkei usw. usf. überall der blanke Wahnsinn, völlig neben der Realität bzw. sachgerechtem Handeln.

  2. „….Merkel und Schäuble brauchen wir erst recht nicht…..“

    Glaubt ihr denn ein Tandem Steinbrück/Künast wäre besser oder würde anders handeln?

  3. Der ganze Rest kriegt es irgendwie schon wieder hin, Deutschland die Schuld zu geben, obwohl sie selber gewirtschaftet haben als gäb’s kein Morgen mehr. Sollen wir das mal weiterspinnen und an Parallelen in der Geschichte anknüpfen?

  4. es ist zu hoffen, dass die neue Partei AfD bei den nächsten Wahlen auf ein anständiges Ergebnis kommt.
    Die haben nähmlich in ein Hornissen Nest gestochen mit der Euro Ablehnung !

  5. als nichtdeutscher sage ich euch deutschen:
    IHR SEID DEPPEN! SEIT VERSAILLES HAT DIES ABER TRADITION!
    ihr hättet euch womöglich den schicklgruber
    ersparen können, hätten eure „politiker“ nicht alles geschluckt und gegen deutsche interessen
    agiert.
    sorry!

  6. Der Spiegel-Bericht ist vom 20.09.2011

    Die Republik Zypern hat mit den Mittelmeer-Anrainern Libanon, Israel und Ägypten Abkommen über sogenannte Ausschließliche Wirtschaftszonen geschlossen. Damit wurden – vereinfacht gesagt – am Meeresboden Grenzen gezogen. In den so festgelegten Gebieten erhalten die angrenzenden Staaten besondere Rechte, wie die Ausbeutung von Öl- und Gasvorkommen. „Wir halten uns an das internationale Recht und nichts anderes“, sagt eine Mitarbeiterin des zyprischen Außenministeriums der Nachrichtenagentur dpa.
    Ankara ist empört, dass die griechische Seite nun mit der Ausbeutung von Bodenschätzen beginnt, noch bevor es zu einer Friedenslösung zwischen Griechen und Türken auf der Insel kommt. Es gehe nicht grundsätzlich um die Souveränität in diesem Gebiet des Mittelmeeres, sagte ein Sprecher des türkischen Außenministeriums. „Aber die Bodenschätze sollten zum Nutzen beider Seiten erschlossen werden.“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gasvorkommen-im-mittelmeer-tuerkei-und-zypern-streiten-um-bodenschaetze-a-787448.html

    Von Erfolgen bei den Probebohrungen hat man nichts gehört, aber dass die Russen jetzt einsteigen wollen!

  7. Das Signal das unsere Vollposten von deutschen Politiker in die Welt senden ist fatal!

    Seht her! Ich könnt so viele Schulden machen und so viel Geld ausgeben wie ihr nur könnt und ihr könnt Geld ausgeben das ihr nicht habt. Das ist absolut kein Problem!

    Der dumme deutsche Steuerzahler wird euere Schulden bezahlen und wenn der deutsche Arbeitnehmer dafür bis 85 Jahre arbeiten muss um in Rente zu gehen! Das ist alles kein Problem.

    Merkel hat gesagt der Euro sei alternativlos und wir Deutsche werden jeden Preis für den Euro bezahlen. Ja, ist das nicht ein Blankoscheck zum Schuldenmachen für euch?

    Und ihr dürft uns Nazis schimpfen. Ja, wir sind Nazis. Der dumme deutsche Nazis bezahlt alles. Ja, wir bösen deutschen Nazis sind schuld an euerer Misswirtschaft und dafür dass ihr über Jahrzehnte zehnmal so viel Geld ausgegeben habt, als ihr eingenommen habt. Auch daran sind wir bösen Nazis schuld!.

    Wir sind jetzt erpressbar. Nutz es aus. Wie die Franzosen, die gehen jetzt schon mit 59 Jahren in Rente auf unsere Kosten und lachen sich über uns tot!

    Danke Frau Merkel. Danke! Ach ja, Steinbrück (SPD) hat im Falle eines Wahlsieges öffentlich noch mehr „Solidarität“ mit den Schuldenländern angekündigt. Deshalb auch Ihnen Herr Steinbrück noch ein Danke, dass Sie dem deutschen Steuerzahler so in den Hintern treten!

    Danke! 🙂

  8. „schießt gleich gegen die Regierung in Deutschland: “Schäuble und Merkel: Ihr könnt das Geld ja euren Mitbürgern wegnehmen, um unsere Bedürfnisse zu erfüllen.”“

    Das ist kurz und bündig beschrieben der ganze und einzige Sinn der EU.

  9. #2 top (20. Mrz 2013 16:20)
    “….Merkel und Schäuble brauchen wir erst recht nicht…..”

    Glaubt ihr denn ein Tandem Steinbrück/Künast wäre besser oder würde anders handeln?

    DIES IST DIE WIRKLICHE GEFAHR, falls die CDU erodiert!
    nur aus diesem grund und nicht weil ich das programm der ALTERNATIVE nicht toll finde, ist die wahrscheinlichkeit, dass ROT-GRÜN als sieger hervorgehen wird nicht zu unterschätzen.

    da die ALTERNATIVE bereits stigmatisiert wird
    und man nichts hört, dass eventuell eine koalition mit der CDU möglich wäre, verschärft die lage zusätzlich. das resultat wäre eine zersplitterung der „rechten“! wie in österreich nach stronach.

    die lage ist verzwickt und kann meiner meinung nach nur durch entsprechende verhandlungen zwischen CDU und ALTERNATIVE D entschärft werden.

  10. #2 top (20. Mrz 2013 16:20)

    „[…]Glaubt ihr denn ein Tandem Steinbrück/Künast wäre besser oder würde anders handeln?“

    Das absolut sicher nicht.
    Aber ein Tridem Lucke/Stürzenberger/Beisicht!

    Man wird ja wohl mal träumen dürfen…

  11. Es war eimal… schön in Deutschland, jetzt ackern wir nicht nur für unsere Politikerkaste die uns ständig verrät, nein mittlerweile für ganz Europa. Ach ja, auch für die Nato; in deren Namen unsere Soldaten in Kabul Krieg spielen und wir jetzt für verwundete und getötete Zivilistel (oder Widerstandskämper? meist schwer zu erkenne)auch noch Schmerzensgelder zahlen sollen.
    Armes Deutschland

  12. Keine Sorge, liebe Zyprioten, dem deutschen Arbeiter wird das Geld genauso aus den Taschen gezogen wie euch und ist dabei ebenso hilflos wie ihr.

    Andererseits MUSS Merkel natürlich in irgendeiner Form reagieren.
    Und, liebe Zyprioten, weder Frau Merkel noch das deutsche Volk sind an eurem Untergang schuld.
    Da gilt, wie im Falle Griechenlands oder Spaniens, erst mal vor der eigenen Türe zu kehren.
    Und bitte, lasst den GröFaZ stecken. Damit macht ihr euch nur noch unbeliebter.

  13. Ein Stilmittel der stillen und geordneten Evolution kann sein, alles Geld welches man noch als Erspartes auf einem Konto liegen hat, abzuholen (und ggf. in Gold zu tauschen).

  14. #11 Sommerwind

    Dein Kommentar ist versehentlich ins Postfach der Perle aus der Uckermark weitergeleitet worden.

  15. „Europe is for its people not for Germany“ steht auf dem Plakat oben.

    Kommen wir der Frau und ihren linken Gesinnungsgenossen doch entgegen und verschwinden aus deren Blickfeld.

    Böses „Germany“ geht raus aus dem Staatenverbund und die Frau wird ganz schnell ein neues Plakat malen müssen, auf dem dann steht: “ Germany help, I´m hungry“

  16. “Schäuble und Merkel: Ihr könnt das Geld ja euren Mitbürgern wegnehmen, um unsere Bedürfnisse zu erfüllen.”

    Zypriotischer Rassismus!
    Wir sollen zahlen, um deren Bedürfnisse zu erfüllen!
    Yes we pay!

    Die Wirklichkeit sieht aber so aus:

    Gemäß Art. 20(4) GG müssten wir jetzt eigentlich Zypern militärisch erobern:
    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“
    Und der Zusammenbruch des deutschen Finanzsystems durch ausländische Mega-Forderungen würden unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung gefährden!

  17. #7 haka fan

    Merkel hat 2010 der Presse verboten, die Wahrheit über die Krise zu berichten, angeblich um die Bürger nicht zu beunruhigen. Bis heute hält sich die Presse daran. Deshalb sind die Deutschen im Tiefschlaf und werden vermutlich bald ihre eigenen Schlächter wieder wählen.

  18. #7 haka fan
    Nein, das hat sie nicht! Das ist ja das Schlimme.
    Das macht die Presse aus freien Stücken.

  19. Nun, solange ich selbst noch heute von Mitbürgern höre, dass der Euro gut für D. ist, glaube ich an keine Wende.
    Wir werden bis zum bitteren Ende diesen Weg gehen müssen. Und dann … 🙁

  20. #9 5to12
    Wir können nicht immer nur dem kleineren Übel hinterherlaufen, sondern irgendwann muss man eben die Reißleine ziehen und das Wagnis eingehen. Entscheidend wird sein, wieviel Nichtwähler die AfD hinter sich bringen kann, der Rest kommt dann von CDU, FDP und vielleicht einigen Irrläufern der linken Seite. Auf jeden Fall muss der derzeitige EU- und EURO-Irrsinn zu einem qualmenden Stopp kommen, bevor man etwas vernünftiges Neues beginnt.

  21. Die Lösung ist einfach: Sofort alle Zahlungen einstellen.

    Sofort. Gestern. Bäm.

    Und zwar: „Wir können nicht unseren Bürgern einfach das Geld wegnehmen und anderen Bürgern geben.“

    Sollen sie doch mit ihrer Baggage selber klarkommen. Sind ja erwachsene Menschen die zu Streiks und Protest fähig sind.

    Templarii

  22. #16 Kaleb
    Mir ist es auch völlig unerklärlich, wie man den Zahlmeister und die mit Abstand größte Stütze dieses maroden Haufens EU/Eurozone widerspruchslos derart desavouieren kann.
    Hat wahrscheinlich mit der gleichen Haltung zu tun, die derzeit hier auch gegenüber frühmittelalterlichen Herrenmenschen aus Anatolien zum Ausdruck gebracht wird.

  23. Ich sage euch mal was das Endziel Europas ist.

    Die ganze EU hat Schulden bei der BRD GmbH, die armen Länder können das ganze Geld nicht zurückzahlen, einfach nie!

    Europa wird von Deutschland übernommen! So wird es kommen!

    Rollstuhlgollum und Co. haben da etwas ganz großes ausgeheckt.

    Wir werden es demnächst sehen.
    Das ist die Ruhe vor dem Sturm die wir momentan erleben.

    Schnallt euch alle gut an!
    Tipp eines Insiders: Macht den Leuten Europa schmackhaft, auch der Türkei. Wenn sie einmal drin sind gibt es kein Zurück mehr.
    Mehr EU-Appeasement! Die Übernahme folgt bald, dank der grünen Khmer und ihren Verbündeten.

    Die Griechen sind nicht dumm, aber leider sieht es sehr düster für sie aus.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  24. Hallo Leute,

    den meisten von euch wird der Name Felix Benneckenstein bekannt sein. Ein ehemaliger Neonazi, der noch bis 2010 als „Liedermacher Flex“ antisemitische, faschistische Hetzlieder gesungen hat.
    Inzwischen betreibt er eine sogenannte „Aussteigerhilfe“, mit der er angeblich Faschisten beim Aussteigen aus der Naziszene helfen will.
    In Wirklichkeit geht es ihm jedoch nicht um den Kampf gegen den Faschismus, sondern um Hetze gegen Islamkritiker, denn er taucht regelmäßig in München bei Kundgebungen der Freiheitspartei auf. Nazis findet er dort leider keine, daher muß sie selbst mitbringen, um die gewünschten Film- und Fotoaufnahmen anfertigen zu können 😀

    Heute nun hat er auf „Enstation Rechts“ einen widerlichen Hetzbeitrag veröffentlicht, mit dem er uns mal wieder ins Neonazi-Eck stellen will

    http://www.endstation-rechts.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=8117%3A%E2%80%9Egnade-gott-dem-islam-in-deutschland%E2%80%9C-%E2%80%93-wie-eine-debatte-au%C3%9Fer-kontrolle-ger%C3%A4t

    Felix scheint von uns ja sehr fasziniert zu sein, so oft wie er bei unseren Kundgebungen auftaucht. Ein auf den ersten Blick eigentlich ganz nett erscheinender junger Mann, der aber leider intellektuell und menschlich gesehen eine große Enttäuschung ist und -wie seine Biografie eindrucksvoll belegt- nicht so recht weiß, was er will. Mal Nazi, mal Nazi-Jäger, mal Fascho, mal Antifa, mal rechtsextrem, mal linksextrem.

    Na, wenigstens hat er ein Foto mit zwei meiner islamkritischen Schilder veröffentlicht. So kann ich meine Botschaft nun sogar mit Hilfe linker Internetseiten verbreiten. Danke Flex! 🙂

  25. # 22 Wach werden

    Nein, das hat sie nicht! Das ist ja das Schlimme. Das macht die Presse aus freien Stücken.

    Da stimme ich uneingeschränkt zu: Alles, was Deutschland schadet, findet die Systempresse gut – wie ihre rotgrünen Protagonisten!
    Würde Erika nämlich einen Job zum Nutzen Deutschlands machen, würden all diese Schmierfinken schäumen.
    Denn merke: Überall, wo unsere MSM ausrasten, muss es wohl etwas Positives für unser Land sein.

  26. Gleich beim ersten Getöse aus Erdogans Richtung, hat die Türkei Kriegsschiffe Richtung Zypern geschickt, während bei uns noch nicht einmal über die riesigen Energiefunde geschrieben wurde, um unsere Windräder nicht zu gefährden.

    Man möchte ebenso wenig über Israels Energiefunde reden – sonst wäre ja die Abhängigkeit von den Schariastaaten zu thematisieren…

    Ein wenig OT möchte ich mall einwerfen, dass die innereuropäischen Spannungen unter den Völkern einen für das Regime günstigen Nebeneffekt haben.Deutsche, Griechen, Franzosen und Briten usw. haben nach wie vor mehr Gemeinsamkeiten als die jeweiligen Völker mit ihren Zuwanderern aus Pakistan, der Türkei oder Nord Afrika.

    Ein Gehacke unter den europäischen Bürgern ist hilfreich, wenn man verhindern will, dass sie ihre gemeinsamen Interessen, die im jeweiligen Überleben ihrer Nationen als Heimat der einzelnen Völker liegen erkennen und sich gegen die Machteliten zusammenschließen.

    Das Gezänk verhindert so, als kleines Geschenk an das Regime am Rande, den gemeinsamen Widerstand gegen das EU Reich oder die Überflutung durch moslemische Einwanderer.

  27. #4 5to12 (20. Mrz 2013 16:26)

    als nichtdeutscher sage ich euch deutschen:
    IHR SEID DEPPEN! SEIT VERSAILLES HAT DIES ABER TRADITION!
    ihr hättet euch womöglich den schicklgruber
    ersparen können, hätten eure “politiker” nicht alles geschluckt und gegen deutsche interessen
    agiert.
    sorry!
    ……….
    Aber, 5 vor 12, wer hätte uns dann den Grossdeutschen GEZ- Rundfunk (=GEZ- Staatsfernsehen) bescheren sollen, wenn nicht der Reichspropagandaminister des Führers (Schickelgruber), Dr. Josef Goebbels, dessen Idee dieser Staatsrundfunk war- auf der die ganzen heutigen Zwangspropagandasender basieren. Und wie sollten heute die Befehle und Denkweisen der Obrigkeit an die unterwürfig lauschende Zipfelmütze weitergeeben werden, wenn nicht durch Dr. Goebbels GEZ- Erben… und die diese Gestalten mästende „Demokratieabgabe“?
    Siehe Google: Intendantengehälter ARD/ZDF

  28. #24 HKS (20. Mrz 2013 17:10)
    zu einem „qualmenden stopp“ wird es nicht kommen, wenn ROT-GRÜN an die macht kommt.
    dann geht die plünderung erst recht los.
    die wirtschaft wird ihre konsequenzen ziehen
    und abwandern, wie in frankreich.
    das problem ist die zersplitterung der
    vernünftigen kräfte. deshalb muss es möglich sein, dass vernünftige koalitionen entstehen.

    leider halten sich die parteien in D diesbezüglich sehr bedeckt. die CDU ist natürlich in ihrer rolle als EU tragende kraft
    sehr gefangen, das ist klar.
    aber in anderen ländern ist es möglich, dass
    auch „unheilige“ allianzen entstehen.
    WENN ES ZWECKMÄSSIG IST.

  29. Hallo!

    PI-News ist wirklich ganz prima, nur lesen und schreiben hier so viele Leute fröhlich ihre Kommentare. Kaum einer macht sich Gedanken darüber was zu tun ist und dann auch irgendwas zu tun.

    Aktuell wäre es wichtig Unterstützungsunterschriften für Pro-Deutschland zu sammeln. Vielleicht mal einen Tag opfern, in einem Ort oder Stadteil rumgehen und Unterschriften sammeln: Wahlstatistik-2013.de

    20 Leute pro Bundesland die 100 Unterschriften sammeln, und die Sache ist erledigt. Sollte eigentlich in einer Woche zu machen sein!

  30. Heute 22:45 Uhr, ARD.
    Prof. Lucke bei Anne Will, dazu eine Menge Euro-Fanatiker. Hoffentlich wäscht er Trittin mal seinen linksextremen Kopf.

  31. #27 Hardliner (20. Mrz 2013 17:18)

    Habe das auch gerade gelesen.

    … dass insgesamt 5000 hilfsbedürftige syrische Flüchtlinge zusätzlich in Deutschland aufgenommen werden sollen.

    Wiewowas zusätzlich? Ich dachte, Deutschland nahm bisher keine Flüchtlinge auf? Vereimerung, wohin man blickt.

    „Ich glaube, dass wir nicht länger warten können, weil der Druck in den Flüchtlingslagern sehr hoch wird“, sagte Friedrich am Mittwoch in Berlin.

    Ja und? Ist das unser Problem, wenn der Druck hoch wird? Interessiert doch auch keine Sau, was bei uns mit Mohammedanern los ist. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Der Druck der Einwanderungslobby (allso alle samt eigene Partei) auf Friedrich wurde so hoch, daß er einknickte.

    Er habe sich deshalb mit den Innenministern der Länder darauf geeinigt, ab Juni 3000 Flüchtlinge und im Herbst noch einmal 2000 Flüchtlinge aufzunehmen.

    Meine Begeisterung bewegt sich im negativen Bereich.

    Friedrich betonte, dass man mit der Aufnahme einer europäischen Aktion vorgreifen wolle. „Ich hoffe, dass wir einmal mehr ‚Eisbrecher‘ sind und dazu beitragen können, dass sich die anderen europäischen Nachbarländer zu einer Aufnahmeaktion verständigen können“

    Die Argumente werden ja immer aberwitziger! Kein Schwanz rührt sich, aber Deutschland schreit mal wieder HIER! Und es wird sich auch kein Schwanz rühren. Die sind nämlich alle froh, daß Syrien jetzt nach eutschland umzieht. Wie einst Jugoslavien und der Libanon und die Türkei.

    Das erfüllten besonders Familien mit Kindern und Kinder ohne Begleitung Erwachsener.

    Und ratet mal, wer dann in Kürze hinterherkommt?

    „Wir gehen davon aus, dass ein besonders Verfolgungsdruck auf Christen aus Syrien lastet und deshalb eine hohe Zahl von Christen unter diesen Begriff der Schutzbedürftigkeit fallen wird“, sagte Friedrich.

    In so einem Fall haben Moslems überhaupt keine Probleme, mal kurz als Christen zu posieren. Genausowenig, wie Moslemmänner Probleme haben, sich unter Burkas zu verstecken und als Frau zu posieren, wenn es dem persönlichen Vorteil dient (vor Polizei türmen, klauen, Ungläubige sprengen, Kontrollen entgehen).

    Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl begrüßte den Kurswechsel der Bundesregierung. Wie die Organisation mitteilte, erwarte sie, dass Deutschland in der EU auf eine sofortige Aufnahme von Zehntausenden von Flüchtlingen drängt. Außerhalb eines Notaufnahmekontingents fordert Pro Asyl zudem, Familienangehörige in Deutschland lebender Syrer aufzunehmen. Caritas-Präsident Peter Neher forderte die Bundesregierung auf, besonders die Nachbarländer Jordanien und Libanon zu unterstützen. „Die Ressourcen dieser Länder sind erschöpft“, sagte Neher: „Die Versorgung der Flüchtlinge wird zunehmend schwieriger.“

    WARUM SIEDELN WIR NICHT GLEICH DEN GESAMTEN NAHEN OSTEN UND GANZ AFRIKA NACH DEUTSCHLAND UM? UND AFGHANISTAN DAZU?

    Entschuldigt das Schreien. Aber ich rege mich gerade ein ganz kleines bißchen auf.

  32. #38 Babieca (20. Mrz 2013 17:51)

    #27 Hardliner (20. Mrz 2013 17:18)

    Wieso wundert ihr euch?

    Ist doch selbstverständlich und auch Anstand und gute Sitte syrische Flüchtlinge aufzunehmen, besonders die christlichen.

    Wer Waffen an die Terroristen, ähh! man muss ja sagen Oppositionellen liefert, der hat einiges wieder gutzumachen und Verwundete und Vertriebene aufzunehmen.

    Wer A sagt muss auch B sagen!

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  33. Memo an mich: NIE wütend posten! Also nochmal leserlich:

    #27 Hardliner (20. Mrz 2013 17:18)

    Habe das auch gerade gelesen.

    … dass insgesamt 5000 hilfsbedürftige syrische Flüchtlinge zusätzlich in Deutschland aufgenommen werden sollen.

    Wiewowas zusätzlich? Ich dachte, Deutschland nahm bisher keine Flüchtlinge auf? Vereimerung, wohin man blickt.

    “Ich glaube, dass wir nicht länger warten können, weil der Druck in den Flüchtlingslagern sehr hoch wird”, sagte Friedrich am Mittwoch in Berlin.

    Ja und? Ist das unser Problem, wenn der Druck hoch wird? Interessiert doch auch keine Sau, was bei uns mit Mohammedanern los ist und daß der Druck in Deutschland sehr hoch ist. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Der Druck der Einwanderungslobby (also alle samt eigener Partei) auf Friedrich wurde so hoch, daß er einknickte.

    Er habe sich deshalb mit den Innenministern der Länder darauf geeinigt, ab Juni 3000 Flüchtlinge und im Herbst noch einmal 2000 Flüchtlinge aufzunehmen.

    Meine Begeisterung bewegt sich im negativen Bereich.

    Friedrich betonte, dass man mit der Aufnahme einer europäischen Aktion vorgreifen wolle. “Ich hoffe, dass wir einmal mehr ‘Eisbrecher’ sind und dazu beitragen können, dass sich die anderen europäischen Nachbarländer zu einer Aufnahmeaktion verständigen können”

    Die Argumente werden ja immer aberwitziger! Kein Schwanz rührt sich, aber Deutschland schreit mal wieder HIER! Und es wird sich auch kein Schwanz rühren. Die sind nämlich alle froh, daß Syrien jetzt nach Deutschland umzieht. Wie einst Jugoslavien und der Libanon und die Türkei.

    Das erfüllten besonders Familien mit Kindern und Kinder ohne Begleitung Erwachsener.

    Und ratet mal, wer dann in Kürze hinterherkommt?

    “Wir gehen davon aus, dass ein besonders Verfolgungsdruck auf Christen aus Syrien lastet und deshalb eine hohe Zahl von Christen unter diesen Begriff der Schutzbedürftigkeit fallen wird”, sagte Friedrich.

    In so einem Fall haben Moslems überhaupt keine Probleme, mal kurz als Christen zu posieren. Genauso wenig, wie Moslemmänner Probleme haben, sich unter Burkas zu verstecken und als Frau zu posieren, wenn es dem persönlichen Vorteil dient (vor Polizei türmen, klauen, Ungläubige sprengen, Kontrollen entgehen).

    Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl begrüßte den Kurswechsel der Bundesregierung. Wie die Organisation mitteilte, erwarte sie, dass Deutschland in der EU auf eine sofortige Aufnahme von Zehntausenden von Flüchtlingen drängt. Außerhalb eines Notaufnahmekontingents fordert Pro Asyl zudem, Familienangehörige in Deutschland lebender Syrer aufzunehmen. Caritas-Präsident Peter Neher forderte die Bundesregierung auf, besonders die Nachbarländer Jordanien und Libanon zu unterstützen. “Die Ressourcen dieser Länder sind erschöpft”, sagte Neher: “Die Versorgung der Flüchtlinge wird zunehmend schwieriger.”

    WARUM SIEDELN WIR NICHT GLEICH DEN GESAMTEN NAHEN OSTEN UND GANZ AFRIKA NACH DEUTSCHLAND UM? UND AFGHANISTAN DAZU?

    Entschuldigt das Schreien. Aber ich rege mich gerade ein ganz kleines bißchen auf.

  34. #2 top (20. Mrz 2013 16:20)
    “….Merkel und Schäuble brauchen wir erst recht nicht…..”

    Glaubt ihr denn ein Tandem Steinbrück/Künast wäre besser oder würde anders handeln?

    Nein, nein und nochmals nein! Das ist falsch herum gedacht. Weil Steinbrück/Künast indiskutable Figuren sind, werden dadurch Merkel und Schäuble kein bisschen wählbarer. Punkt!
    Ich mag auch das Geschwalle vom „kleineren Übel“ nicht mehr hören. Das ist genau die Karte, auf die die Merkel immer wieder setzt. Ihre Politik ist und bleibt prinzipienlos, rein an Stimmungen und Umfragen orientiert und ist in letzter Konsequenz sogar verbrecherisch. In wichtigen Fragen liegt sie grundsätzlich falsch, als da wären Euro-„Rettung“, Eurokratie-Hörigkeit, Abschaffung des Nationalstaats, Energiewende, Klimawandel-Getue („Klimakanzlerin“), Anbiederung bei der Türkei und Erdogan, permanentes Aussitzen, angebliche Alternativlosigkeit ihres geballten Unfugs etc……..
    Und nun, da mit der AfD eine tatsächliche Gegenbewegung die Bühne betritt, ist es umso alberner, aus purer Verzweiflung, dass es vielleicht noch einen winzigen Tick schlimmer werden könnte, wieder die ekelhafte Pfarrerstochter zu wählen, die unser Land so treffsicher in Richtung Abgrund gefahren hat. Sie gehört vor Gericht gestellt und ihr rollender Finanz-Adlatus gleich mit.

  35. #35 Liberty Island (20. Mrz 2013 17:25)

    Hallo Leute,

    den meisten von euch wird der Name Felix Benneckenstein bekannt sein. Ein ehemaliger Neonazi, der noch bis 2010 als “Liedermacher Flex” antisemitische, faschistische Hetzlieder gesungen hat.
    Inzwischen betreibt er eine sogenannte “Aussteigerhilfe”, mit der er angeblich Faschisten beim Aussteigen aus der Naziszene helfen will.
    In Wirklichkeit geht es ihm jedoch nicht um den Kampf gegen den Faschismus, sondern um Hetze gegen Islamkritiker, denn er taucht regelmäßig in München bei Kundgebungen der Freiheitspartei auf. Nazis findet er dort leider keine, daher muß sie selbst mitbringen, um die gewünschten Film- und Fotoaufnahmen anfertigen zu können …..

    So kann die Presse wenigstens immer negativ berichten, dass sich ein Neonazi bei dem Stand der Freiheit herumtreibt. Und nur darum geht es!

    Ahnungslose Bürger lesen nur die Headline: „Rechtsradikaler bei dem Infostand der Freiheit anwesend“ und das genügt den unkritischen verdummten Bürgern bereits die Freiheit mit „Rächte Szene“ in Verbindung zu setzen. Leider!

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

    —————————

    Apropos, wo ist der verehrte g.witter geblieben?
    Möchte gerne mal wieder einen Kommentar von ihm sehen.

  36. #15 Platzhirsch (20. Mrz 2013 16:49)
    Andererseits MUSS Merkel natürlich in irgendeiner Form reagieren.
    Und, liebe Zyprioten, weder Frau Merkel noch das deutsche Volk sind an eurem Untergang schuld.

    Diese Frau trägt allerdings einen nicht zu unterschätzende Mitschuld am Untergang ihres eigenen Volkes. Erst hat sie ihre eigene Partei bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt und ihr den letzten Rest Wertorientierung geklaut, dann hat sie sich über das deutsche Volk hergemacht. Immer wieder vernehme ich verzweifelte Versuche von eher konservativer Seite, diese Frau aus der Verantwortung zu nehmen („na ja, was sollte sie schon machen“ / „Die Anderen wären noch übler gewesen“ …). Ich betone dagegen: Es gibt so gut wie nichts, was diese Frau richtig gemacht hat. Der Tag, an dem sie nicht mehr Kanzlerin ist, ist mir eine Flasche Sekt vom Allerbesten wert.

  37. Zypern ebenso wie der grosse Bruder Griechenland,
    Geschwuere im Koerper der EU und des Euro, der immer eine offene Eiterwunde bleiben wird, da helfen auch keine Milliarden die dort versenkt werden in Korruption, Konsum, Inkompetenz verheizt werden.

    Griechenland macht vor, dass man ohne Einhaltung von Auflagen auch so dass Geld erhaelt.

    Die Zahlerlaender erhalten den Finger und die Politik deckt alles schoen zu, damit die Steuerzahler weiter wie die Laemmer zur Schlachtbank sich fuehren lassen.

    Selber Schuld kann man nur dazu sagen.

  38. blockquote>Wenn dieses Resultat, erzeugt von Merkel und Schäuble, nicht hochgradig bescheuert ist, was dann?

    Es löst zwar nichts, aber die Frage ist natürlich, ob Merkel und Schäuble im Verlauf der „Krise“ jemals noch ihre eigenen Herren waren. Ich bin nicht sicher, ob die jemals an die Phrasen, die sie ablassen mußten und das was sie getan haben, geglaubt haben. Sollte man schon mit bedenken. Hilft aber freilich nichts.
    Aber was soll man über Merkel noch reden. Der Atomausstieg spricht natürlich für sich.

  39. Wieso wird hier eigentlich penetrant ignoriert, das es die Zyprisiche Regierungspartei war, welche die Kleinsparer schröpfen wollte? Die Aufforderung kam NICHT von der EU und NICHT von Deutschland!

    Da aber die Zyprioten Angst um das Russisiche Schwarzgeld auf ihren Konten hatten, dachten sie: Wir lassen es den Reichen und nehmens den Armen. Und damit sind sie auf die Schnauze gefallen.
    Und wenn sich Zypern an die Russen verkauft… Was haben sie dann den bitte gewonnen? Und kommt mir jetzt nicht mit dem „Lupenreinen Demokraten“…

  40. „Aber was soll man über Merkel noch reden. Der Atomausstieg spricht natürlich für sich“.
    _____________________________________________

    Hmm ingres, genau das aber bringt dann doch
    noch die Hoffnung, auf einen eben solchen
    Euroasustieg mit sich+++

  41. #54 Blitz
    Den Link zu PPQ gab ich gerne.
    Der sog. Hadesplan ist natürlich ein Hoax, allerdings super konstruiert und wenn Du die Eurowelt betrachtest passiert gerade das, was da drin steht. Selbsterfüllende Prophezeiung?

    Gruß
    Misfit

  42. #53 udosefiroth (20. Mrz 2013 19:59)
    “Aber was soll man über Merkel noch reden. Der Atomausstieg spricht natürlich für sich”.
    _____________________________________________

    Hmm ingres, genau das aber bringt dann doch
    noch die Hoffnung, auf einen eben solchen
    Euroasustieg mit sich+++

    Und ich bin fassungslos, dass noch irgendjemand in einem politisch unkorrekten Internetportal Hoffnungen in eine Merkel setzt. Das deutsche Volk ist wirklich allzu gutgläubig und hofft immer – auch auf das Unmögliche.

  43. #58 Tiefseetaucher

    Das deutsche Volk ist wirklich allzu gutgläubig und hofft immer – auch auf das Unmögliche.

    Natürlich – wie weiland auf den Endsieg! Heute glaubt der Michel land auf und landab, Merkel und Co. haben noch irgendeine Vergeltungswaffe in der Hand, die den Oiro rettet. Aber vielleicht macht die AfD diesem ganzen Spuk ein Ende.

  44. OT

    Gleich um 21.00 Uhr bei „Phoenix“:

    Es begann mit einer Lüge
    10 Jahre nach dem Irak-Krieg
    […]
    Die Dokumentation in Zusammenarbeit mit der BBC zeigt unter anderem, wie die Aussagen eines einzigen Informanten von der Weltmacht USA genutzt wurden, um einen umstrittenen Krieg zu führen. Im Mittelpunkt steht ein langes, exklusives Fernsehinterview mit Curveball.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/es_begann_mit_einer_luege/651066?datum=2013-03-20

  45. @ #53 TheNormalbuerger (20. Mrz 2013 19:33)

    Ach was Privatsender!

    Überall hat die SPD ihre Anteile in den Privatsendern.

  46. #5 5to12 (20. Mrz 2013 16:26)

    als nichtdeutscher sage ich euch deutschen:
    IHR SEID DEPPEN! SEIT VERSAILLES HAT DIES ABER TRADITION!
    ihr hättet euch womöglich den schicklgruber
    ersparen können, hätten eure “politiker” nicht alles geschluckt und gegen deutsche interessen
    agiert.
    sorry!

    Äh, bitte um Aufklärung… Versailles war nur möglich, weil ganz Europa samt seiner Kolonien vorher die bewaffnete Macht des Deutschen Reiches in einem vierjährigen, sehr blutigen Krieg niedergerungen hatte (wobei die Amerikaner einen nicht unwesentlichen beitrag zum Erfolg beitragen mußten). Ich will mir gar kein moralisches Urteil über den erstn Weltkrieg anmaßen, ob und für wen er gerecht war, oder nicht. Fakt ist aber, das Deutschland keine andere Wahl mehr hatte, als die „Bedingungen“ zu akzeptieren, da souveräner, bewaffneter Widerstand bzw. ein Weiterkämpfen nicht mehr möglich war. Was hätte man denn tun sollen? Oder besser noch, was wäre im Fall einer Weigerung geschehen? So einfach sind die Dinge ja nun nicht….von wegen alles geschluckt und Schickelgruber ersparen. Die einzigen, die uns Schickelgruber hätten ersparen können, wären die Franzosen gewesen, mit einem maßvollen Frieden. Aber Clemanceau wollte ja nicht… das Ergebnis ist, wie man so schön sagt, Geschichte….

  47. #63 WH6315 (20. Mrz 2013 21:59)

    Link: Suche nach: „H… Krieg? – Was Guido Knoop verschweigt“ Kennst du sicher. Ein Video zum nachdenken. Es musste so kommen! Geplant – durchgeführt – verloren! Sich selbst ein Bild machen!

    Nicht sofort alles unkritisch verteufeln!

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  48. #44 Babieca

    Verständnis, Verständnis, Verständnis……..

    wie lange läuft die Syrien Geschichte jetzt schon, ein Jahr oder länger?

    Und hier wurde genau diese Geschichte mit der „Flüchtlingsaufnahme“ bereits seit dem haargenau vorausgesagt.
    Sozusagen eine self-fullfilling-phrophecy…..

    Aber es bringt nichts, 5000 ist angesichts der großen Zahl der Flüchtlinge gar nichts, außerdem würde evtl. mal ein Blick auf die Landkarte genügen, und man würde erkennen, das Syrien ein riesiges Land ist, und das nur an relativ wenigen Orten überhaupt gekämpft wird, das bedeutet das meiner Meinung nach die Flüchtlinge gefahrlos im eigenen Land Sicherheit finden könnten.
    Ist die Rückführung nach Beendigung des Bürgerkrieges geregelt, oder sollen diese Menschen für immer hier am Tropf der Allgemeinheit hängen bleiben? Ich nehme mal ganz stark an, das sind nicht alles Maschinenbauingenieure oder Computerspezialisten. Warum helfen die reichen Ölstaaten vom Golf nicht, die heizen durch den Export von Kämpfern und Waffen den Konflikt doch überhaupt erst an. Warum klärt das Merkel solche Fragen nicht ab, bevor die Schleusen Richtung D geöffnet werden?

Comments are closed.