Anti-Amazon-Film: ARD erfand Leiharbeiterin

Die Leiharbeiterin Agnieszka Lewandowska hat es nie gegeben. Der HR hat in seinem primitiven Propagandafilm „Ausgeliefert“ gegen Amazon und gegen Leiharbeitsfirmen gelogen! PI hatte den Film gleich nach seiner Ausstrahlung kritisiert. Nun kommen weitere Lügen ans Licht. Ralf Höcker (Foto l.), der Anwalt jener Zeitarbeitsfirma, die von der ARD der unmenschlichen Ausbeutung der Leiharbeiter bei Amazon beschuldigt wurde, äußerte sich so:

„Der HR hat eben nicht nur einen bloßen Namen erfunden, sondern gleich eine komplette leidende polnische Leiharbeiterin, die sich vermeintlich hilfesuchend an den HR gewandt haben soll. Diese Arbeiterin hat es nie gegeben! Die neue Quelle, die der HR nun nachschiebt, um die Arbeits- und Wohnbedingungen der Arbeiter zu beschreiben, nämlich einen Busfahrer, der selbst überhaupt nicht bei Amazon gearbeitet hat, war den Journalisten aber wohl zu unspektakulär und zu unauthentisch. Deshalb haben sie dramatisiert und aus dem langweiligen Busfahrer den Hilfeschrei einer vermeintlich geknechteten polnischen Arbeiterin gemacht. Das ist kein Journalismus, das ist Demagogie!“

(Fortsetzung bei Deutschen Wirtschafts Nachrichten!)