nrwrapper

Nach dem Einknicken der Bonner Justiz vor den Salafisten zieht nun ein weiteres Armutszeugnis der NRW-Justiz Kreise: Das Skandal-Video des Rappers „KC Rebell“, in dem er Richter mit dem Mittelfinger beleidigt (Foto, PI berichtete), wurde im Wuppertaler Landgericht gedreht. Jetzt wird der Vorgang im Rechtsausschuss des Düsseldorfer Landtages erörtert. Dem Gerichtspräsidenten sei der Inhalt des Videos angeblich nicht bekannt gewesen, es hätten sich lediglich Mitarbeiter der Justiz davon überzeugt, dass die im Video gezeigten Waffen Attrappen sein. Wenn das der Wahrheit entspricht, dann bedeutet das, dass die NRW-Justiz Dreharbeiten von Rappern in Gerichtssälen nicht beaufsichtigt und selbst Waffen-Attrappen keinerlei Misstrauen hervorrufen. Die Zustände bei der „toleranten“ und „multikulturellen“ NRW-Justiz kann man einem normalen Menschen jedenfalls nicht mehr erklären. (ph)

image_pdfimage_print

 

28 KOMMENTARE

  1. Was haben die sich denn gedacht? Das der brutalo-anarcho-Ghetto-Rapper einen Werbefilm für die deutsche Justiz dreht? Einfach nur noch unfassbar wie sich dieser Staat auf der nase harumtanzen läßt! Der Staat veruntreut das ihm vom deutschen Volke anvertraute Gewaltmonopol! Ist das eigentlich strafbar?

  2. Das geht bei dem größten aller gangsta wrapper noch krasser

    Bushido selbst ließ eine Anfrage des „Stern“ von seiner Anwältin beantworten, es gebe keine Veranlassung, sich zu äußern. Der 34-Jährige gilt als erfolgreichster Gangsta-Rapper Deutschlands. Er hat inzwischen einen festen Platz in der Promi-Welt, bekam einen Integrations-Bambi, absolvierte ein Praktikum im Bundestag und ließ sich mit Innenminister Hans-Peter Friedrich fotografieren.

    Und nun der SKANDAL Kontakt zu kriminellem Milieu: Bushido soll Clanchef Generalvollmacht gegeben haben

  3. Es ist ein eindeutiges Signal und eine Aufforderung an alle Kriminellen und anderes Pack, zukünftig mit Knarren deutsche Gerichtssääle zu stürmen. Ich fasse es nicht.

    P.S. Ich hasse Rap.

  4. Die Justiz hierzulande ist doch selbst kriminell indem sie Schwerstkriminelle mit Bewährung auf die Menschen loslässt und im Land behält!

    Die Justiz, welche sich an Folgetaten schuldig macht ist keinen Deut besser und dann wundert mich auch nicht wenn sie ihren „Kollegen“ auch erlaubt son Mist in einem Gerichtssaal zu drehen.

  5. #3 alexandros

    Bushido bekam einen Integrationsbambi. Na wenn das in Deutschland „Integration“ bedeutet was dieser Bernd das Brot ähnliche Spinner so treibt dann wundert mich garnichts mehr. Ach tut es auch so schon nicht..

  6. Muss man sich da noch wundern, wenn gewisse Kulturkreise jeglichen Respekt vor der deutschen Justiz verloren haben, wenn diese es neben Kuschelurteilen zudem noch zulässt, dass in ihrer eigenen Behausung mit Waffenattrappen rumfuchteln und zu Repektlosigkeit aufrufen kann?

    Man könnte ja mal ein islamkritisches Rapvideo in einer Mosche drehen. Der Protagonist dieses Videos wäre wahrscheinlich ein Leben lang auf der Flucht.

    Unser Gangsterrapper hier bekommt für die Nummer wahrscheinlich noch Bambi.

  7. Bei der Arbeitsüberlastung deutscher Gerichte dachte ich immer die Gerichtssääle sind nicht eine Minute frei.
    Wurde der Saal vermietet oder mit einem „Urteil“ verrechnet“?
    Fragen über Fragen.

  8. der Räpper „KC Reppel“ tut nur böse, eigentlich isser Muttis Liebling und Stief Vatis Stolz.
    KC steht übrigens für Kommunaler Clown
    Also „Kommunaler Clown Rebell“ all lachen den
    bei uns aus

  9. Scharia, bedeutet natürlich auch das Ende unserer Werte unserer Justiz -wobei natürlich unsere Justiz nicht unbedingt unsere Werte verteidigt -bzw Justiz orientiert sich an der Seite der Gewinner ob Nazi oder Taliban oder PolPot usw .
    Wenn wir aber Juristen das Denken überlassen wo
    werden wir dann enden …?

  10. Solche Verhaltensweisen zeigen ganz deutlich, das die Endzeit angebrochen ist, hier einige Prophezeihungen des Johannes von Jerusalem von 1200

    Strophe 5

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt,
    Wird jeder versuchen, soviel Genuß zu erreichen, wie er kann.
    Der Mann wird seine Frau so oft verstoßen, wie er sich verheiratet
    Und die Frau wird durch hohle Gassen gehen und sich jeden nehmen, der ihr gefällt
    Und Kinder gebären, ohne den Namen des Vaters zu nennen.
    Doch kein Meister wird das Kind führen
    Und jeder wird zwischen allen anderen allein sein.
    Die Tradition wird verloren sein.
    Das Gesetz wird vergessen sein.
    Als ob es die Verkündigung nie gegeben hätte und der Mensch wieder zum Wilden würde.

    Strophe 6

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt,
    Wird der Vater seine Tochter zu seiner Lust nehmen.
    Der Mann den Mann, die Frau die Frau
    Der Alte das Kind.
    Das wird vor aller Augen geschehen.
    Doch das Blut wir unrein werden.
    Das Böse wird sich von Bett zu Bett ausbreiten.
    Der Körper wird alle Fäulnis der Erde aufnehmen.
    Die Gesichter werden gequält, die Glieder abgezehrt sein.
    Die Liebe wird die größte Bedrohung für jene, die sich nur noch über das Fleisch erkennen.

    Strophe 7

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt,
    Wird der, welcher von Schwur und Gesetz spricht,
    Nicht mehr gehört werden.
    Die Stimme dessen, der den Glauben an Christus predigt,
    wird in der Wüste verhallen.
    Doch überall werden sich die mächtigen Wasser der treulosen Religionen verbreiten.
    Falsche Messiasse werden die blinden Menschen um sich versammeln
    Und der Ungläubige wird Waffen tragen wie noch nie zuvor.
    Er wird von Gerechtigkeit und Recht sprechen, und sein Glaube wird glühend und scharf sein.
    Er wird sich rächen für den Kreuzzug.

    Strophe 8

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt,
    Wird das Dröhnen des Todes wie Donner über der Erde krachen.
    Die Ungläubigen werden sich mit den Soldaten der letzten Legionen vermischen.
    Die Gottlosen werden in den Herzen der Heiligen Städte wohnen.
    Einer nach dem anderen wird barbarisch, treulos und wild.
    Es wird keine Ordnung und keine Regel mehr geben .
    Der Haß wird sich ausbreiten wie Feuer in einem trockenen Wald .
    Die Ungläubigen werden die Soldaten massakrieren.
    Die Gottlosen werden die Gläubigen erwürgen.
    Die Grausamkeit wird eines jeden und aller sein, und die Städte werden zugrunde gehen.

    http://www.deltablog.de/prophezeiungen/die-prophezeihung-des-johannes-von-jerusalem.htm

  11. welcher Richter will schon geheisigt werden??
    Ungeister die ich rief, werd sie nicht mehr los.

  12. Warum die Zustände so sind?!

    Laut Neusprech werden nur die Fähigsten und besten Abschlüsse in Jura dann auch Richter und Staatsanwälte.
    Ist das wirklich so?
    Nein!
    War Papi schon Richter? – dann wird der Nachwuchs auch bei deutlich schlechterem Zeugnis bevorzugt!
    Papi ist doch schon seit langem in der Partei und da kennt man so den einen oder anderen.
    Einzelfälle seien das?
    Nein. Mittlerweile können Richter sich über das Landesamt für Besoldung und Versorgung schon Stammbäume erstellen lassen!
    (Okay, ein wenig übertrieben – aber nur ein ganz klein wenig).
    Und bitte schon während des Studiums in die Partei eintreten, dann wird es auch was mit der Richterstelle.
    Ein Einzelfall?
    Na, dann lesen Sie doch mal nach, wie der Judenhasser Dr. Kutschaty, Justizminister NRW, zu Amt und Doktortitel gelangt ist – und das ist typisch.
    Nur ein Wort: Idiocracy!
    (Dieses Stadium ist in den politischen Parteien erreicht!).

  13. @ loherian

    Genau den Nagel auf den Kopf getroffen.Hinzu kommt, daß für diese, wie sie Kurt Tucholsky,der diese Kaste ebenfalls sehr lieb hatte,nannte: Unabsetzbaren, Gesetze nicht gelten.Da werden einfach durch einen hirnrissigen Urteilsspruch jahrzehnte geltende Verträge zur Makulatur ( siehe Hundehaltung in Mietwohnungen),nur weil es einem Richterlein so gefällt.Das hat mittlerweile nichts mehr mit“ Rechtsprechung“ zu tun.Hier hat sich ein Staat im Staat etabliert, der macht was er will.Ich nenne sowas Willkür wenn im Saal 4 A mit dem gleichen Sachverhalt ein anderes Urteil herauskommt wie im Saal 5 C . Ich kenn da was von, da ich über 20 Jahre “ Berufszeuge “ war.Aber wie der Verweis auf Kurt Tucholsky zeigt: Es gibt Sachen, die ändern sich wohl nie.

  14. OT:
    Messeratacke: Mann nach Streit in Kerpen niedergestochen

    http://www.ksta.de/kerpen/messerattacke-mann-nach-streit-niedergestochen,15189188,22398422.html

    Ein 49 jähriger um 22:45 vor seinem Haus niedergstochen, als er sich bei vier Jugendlichen wegen lauten Knallens beschwerte.

    Die Polizei sucht zwei Männer, 1,80 groß, einer mit heller Jack, der andere mit Jogginganzug……außerdem hatten beide der Männer zwei Arme, zwei Beine und zwei Ohren.

    1000 € es waren Südländer!! Und nochmal 1000 € der Abgstochene hat das auch so zu Protokoll gegeben, aber keiner schreibt es, auch nich die Polizei. Jetzt schreiben sie nocht nichtmals mehr Südländer, aber wenn wir Messer lesen, wissen wir schon Bescheid, genauso wie früher bei Südländer auch Portugiesen sein könnten, aber es zu 98 % Moslems sind. Am besten für die Presse und Politik wäre, sowas komplett unter den Teppich fallen zu lassen.

  15. Ich weiß gar nicht was ihr habt, der Rapper zeigt doch nur die echte Realität.

    Eine deutsche Justiz als Lachnummer (außer wenn es darum geht Biodeutsche fertig zu machen, da kann man dann plötzlich doch ganz anders) und orientalische Herrenmenschen, die einen Scheiß auf selbige geben.

    Bunte Republik Deutschland im Jahr 2013.

    Wenn ich daran denke mich mal als Wehrpflichtiger und später jahrzehntelang als Ehrenamtlicher für diesen Staat und diese Gesellschaft eingesetzt zu haben, wird mit heute noch schlecht.

    Aber damit ist es vorbei. Für alles außerhalb meiner Familie rühre ich erst wieder einen Finger, wenn dieses Freiluftirrenhaus wieder in einer normalen Spur läuft.

  16. Bushido, Preisträger des „Integrationsbambi“, als Mafiamitglied? Ja,das ist Integration 2013!

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/skandalrapper-bushido-soll-engen-kontakt-zu-kriminellem-clan-haben-a-894959.html

    Hier noch mal die Bambi-Laudatio:

    Integration
    Bushido
    2011
    Er gilt als der erfolgreichste Rap-Musiker Deutschlands und ist ein hervorragendes Beispiel für gelungene Integration:Bushido, Sohn einer deutschen Mutter und eines tunesischen Vaters, wuchs unter schwierigen sozialen Bedingungen auf undschaffte es nach ganz oben. Mit seinem eindringlichen Sprechgesang und oft provokanten Texten eroberte er die Hitparaden. Seine CDs wurden vielfach ausgezeichnet, national wie international.

    Bushido ist heute Gesprächspartner und Ratgeber für Politiker. Seine Stimme findet Gehör, nicht nur bei Millionen Fans, sondern auch in den Medien.

    http://www.bambi.de/historie/alle-preistraeger?par=1&title=bushido&reason=&year_from=1948&year_to=2013&place=

    Ihr könnt ja mal die Burda-Pressestelle fragen, ob man sich nicht ein bisschen schämt.
    Warnungen an die debilen Burda-Gutmenschen dort gab es genug!
    Den Bambi-Preis und seine Träger hat man damit der kompletten Lächerlichkeit preisgegeben:

    Presseanfragen:
    Hubert Burda Media Konzernkommunikation
    Arabellastr. 23
    81925 München
    Telefon: +49 89 9250-2575
    Telefax: +49 89 9250-2475
    Email: presse@bambi.de

    Fragen zur Vermarktung/Partnering:
    STARnetONE GmbH
    Friedrichstrasse 148
    10117 Berlin
    Telefon: +49 30 440378-0
    Telefax: +49 30 440378-79
    Email: partner@bambi.de

    Gästeanfragen/Organisation:
    Sigrun Hauer GmbH
    Gärtnerplatz 1 / Rgb.
    80469 München
    Telefon: +49 89 64205-13
    Telefax: +49 89 64205-151
    Email: gaeste@bambi.de

    TV-Produktion:
    Werner Kimmig GmbH
    Hauptstr. 20
    77704 Oberkirch
    Telefon: +49 7802 923-45
    Telefax: +49 7802 666-1
    Email: tv@bambi.de

    Als willkommener Gast in Talkshows und Interviewpartner proklamierter das Selbstverständnis vieler Deutscher mit Migrationshintergrund: ‚Egal woher unsere Väter kommen, wir sind Deutsche‘. Bushido setztsich ein gegen Gewalt und für ein respektvolles Miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft.
    Integration

  17. #2 20099 (18. Apr 2013 00:05) schreibt:
    „Der Staat veruntreut das ihm vom deutschen Volke anvertraute Gewaltmonopol! Ist das eigentlich strafbar?“

    Der Statt setzt das Gewaltmonopol gegen das deutsche Volk ein. Hochverrat auf ganzer Linie.

  18. Die Richter haben nur noch Angst. Versteh ich auch, die Polizei kann doch eh keinen Bürger mehr schützen vor diesen Mit-Bürgern.

  19. Die Justiz ist die Hure der Politik!

    Was unterscheidet Mörder?

    In Köln sitzt ein Brutalo vor Gericht, der hat ein zweijähriges Mädchen so brutal geschlagen, dass es Tage später starb.
    Er ist (zurecht) des Mordes angeklagt.

    Die Tottreter von Jonny haben Körperverletzung mit Todesfolge begangen.

    Wo ist der Unterschied?
    In den Köpfen der verkommenen Staatsjuristen.

  20. # 22 johann

    Der Mann heisst Thomas Kutschaty.
    „johann“ – eine Frage:
    Ist Ihr Google ausgefallen?
    Der Mann ist Justizminister, also ich hatte bei Google auf Anhieb über 46Tausend Ergebnisse.
    Herr Kutschaty ist aktuell dafür zuständig, dass beschlagnahmtes Vermögen mit einem Klagewert von fast fünf Millionen Euro, das jüdische Kaufleute gerne zurück hätten, nicht nur nicht zurück gezahlt wird, die Klage wird auch gedeckelt – also nicht bearbeitet.
    Herr Kutschaty dürfte mich für den „Judenhasser“ gerne wegen Verleumdung verklagen – leider wird er es nicht tun.
    Für eine Verleumdung darf der behauptete Sachverhalt „nicht erweislich wahr sein“.
    Und genau das wird Herr Kutschaty nicht öffentlich in einem Gerichtsverfahren erläutern wollen.
    Herr Kutschaty deckt die völlig rechtswidrige Zwangsenteignung jüdischer Kaufleute, die den Zusammenhang zwischen Politik, Verwaltung und Kindersex-Mafia veröffentlicht hatten.
    Feiner Justizminister!
    Also – ich stehe für Klagen nur zu gerne zur Verfügung; leider ist Herr Kutschaty zu feige.
    Er arbeitet lieber aus dem Hinterhalt heraus, wie es sich für die Bonzen etablierter Parteien gehört.

  21. Das ist ja toll dass man einen Gerichtssaal in NRW für sowas anmieten kann.
    Dass mach ich dann auch mal und drehe auf dem Tisch des Richters einen Porno ! ^^

    Überwacht ja eh kein Mensch……

  22. Unsere NRW-Justiz hat sich mal wieder „interkulturell kompetent“ ins Gericht pinkeln lassen.

Comments are closed.