In den Eurokrisenländern Irland, Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, Zypern hat der nie ganz verschwundene hässliche Deutsche eine kaum für möglich gehaltene Revitalisierung erfahren. Sinnbildhaft für dieses Phänomen, das medial mit wenig intellektueller Durchdringungstiefe fast ein wenig erstaunt oder gespielt gelangweilt beschrieben wird, ist gewiss eine deutsche Kanzlerin, der auf Karikaturen und Bildern ein Hitlerbärtchen und eine entsprechende Uniform und ein Hakenkreuz verpasst werden. Derlei Darstellungen geistern durch die Öffentlichkeiten der Euroschwächlinge. Und dies sowohl auf wütenden Protestdemonstrationen auf den Straßen als auch geschürt aus den Systemen, aus den etablierten Rängen, sprich in Medien, in den Talkshows, in der Politik.

Da werden in Europa, das doch angeblich eine Rechts-und Werteordnung wäre, Schwelgereien in Nazi-Symbolen en vogue, für die ein Deutscher in Deutschland mit Gefängnisstrafe rechnen müsste. Da reden sich Gruppen von Menschen in eine Rage, die sich verselbständigt. Eine über alle Grenzen hinweg gehende Relativierung der Geschichte ist, wenn sie zu einer Volksstimmung verkommt, ein Unwert eigener Art… (Fortsetzung in Bettina Röhls WiWo-Kolumne!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

65 KOMMENTARE

  1. Eigentlich müsste es von Mutti massenhaft Strafanzeige wegen Verunglimpfung, Verleumdung und Beleidigung hageln. Sowas würde ich mir als Staatsoberhaupt nicht gefallen lassen.

  2. Mit solchen Reaktionen müssen wir rechnen, wenn unsere oberen Schmalzköpfe jede Einmischung als Gottesurteil hinzunehmen, anstatt mal auf den Tisch zu hauen – es genügt jetzt!

    Wenn unser Duo Merkel/Schäuble quasi im Alleingang über den Euro die Bevölkerung in den Mittelmeerländern maßregeln, die die Verelendung nicht den von ihnen gewählten Regierungen zuordnen, sondern der EU und Deutschlands Diktatoren, dann ist der Frust der Masse schon zu verstehen.

    Und irgenmdwie, seien wir mal ehrlich, wir brauchen das doch, sind wir doch alle Naazis. Das wollen wir endlich auch mal von anderen hören, nicht nur von unseren Medien!

  3. Also ich finde ja die oft sehr schlecht gekleideten linksgrünen prägen das Bild des sogenannten „häßlichen Deutschen“.

    In was für Klamotten Politiker von Grünen, Linken und SPD es teilweise wagen im Fernsehen aufzutreten… und dann noch unrasiert und von den Frisuren braucht man gar nicht erst anzufangen^^

  4. Danke, Frau Röhl für diese hervorragende und höchst treffende Analyse der wirtschaftlichen und politischen Situation in den Euro Ländern.
    Das ist die traurige Realität. Dieser Artikel sollte Pflichtlektüre sein für alle, die sich mit diesem Thema noch nicht hinreichend beschäftigt haben.
    Er ist einfach genug geschrieben um die Zusammenhänge zu verstehen. Wenn man es will..

  5. Aus dem Artikel:

    In Deutschland war der Staat stets reich und die Bevölkerung vergleichsweise arm. Jedenfalls dann, wenn man dieses Verhältnis in anderen Ländern zum Vergleich betrachtet. In Italien dagegen war der Staat stets relativ gesehen viel ärmer als seine Bürger. In Griechenland war dies sogar eklatant.
    Die ökonomischen Ordnungen in den Euro-Südländern, die wirtschaftskulturell, aber auch realwirtschaftlich auf notorisch schwache Währungen aufgebaut waren und die bis heute nicht für einen starken Euro gemacht sind, sind mit der politischen Einführung des Euro von Oben in einen Goldtalerrausch versetzt worden, der vorhersehbar war wie das Amen in der Kirche. Billigstes Geld vom Weltkapitalmarkt in nahezu unbegrenzter Höhe floss in die Länder und wurde nicht zum Aufbau Weltmarkttauglicher Volkswirtschaften verwendet, sondern floss in Konsum und Anspruchsdenken.

    Das ist ja der Irrsinn, der sich mit anderem Irrsinn paart – und Deutschland, in diesem Fall der Euro-Rolli-Diktator, macht da auch noch fröhlich mit. Und so, wie die Euro-Rettung, die allein Deutschland trägt, diese Lokomotive Europas mit Kesselschaden auf der Strecke läßt, setzen die Lokführer der Lokomotive Deutschland -parallel zur Demontage von außen – auch selber alles daran, die Lok zu zerstören, ihren lebenswichtigen Kohlenwagen (um im Bild zu bleiben), der sie füttert = die gut ausgebildeten Einheimischen, durch eher mager ausgebildete 3. und 2.-Welt Leute zu ersetzten.

    Es ist bekannt und zig-fach erwiesen, daß ein afrikanischer „Ingenieur“ eben gerade das Niveau eines Realschülers hat. Oder ein ägyptischer „Herzchirurg“ das eines deutschen Medizinstudenten im 2. Semster. Sorry, ist so. Und diese Leute sollen auf einmal alle als „Fachkräfte“ mit vereinfachter Anerkennung ihrer Abschlüsse nach Deutschland strömen, damit Deutschlands Wirtschaft „den Euro rettet“.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article114921735/Regierung-lockt-zu-wenig-Fachkraefte-nach-Deutschland.html

    Also: Die aktuelle, linksgestrickte, weltsozialistische deutsche Politik (und der BDI gehört inzwischen dazu) verheizt (nicht nur in der Währungs- und Arbeitsmarktpolitik) absichtlich und guten Gewissens alles, was seit gut 100 Jahren mühsam Stabilität, Wissen, Wachstum, Ausbildung, technische Fähigkeiten, Kritikfähigkeit, Lernen aus Fehlern Wohlstand und sozialen Frieden auf hohem Niveau ausmacht.

    Stattdessen fährt sie alles zurück auf die Werkseinstellung „Urschlamm“, um dann den ganzen Prozeß von neuem zu durchleiden.

  6. Dieses total unsinnige Euro-Abenteuer wird einmal als zweites Versailles für Deutschland in die Geschichte eingehen. Lasst uns beten, dass darauf kein zweites 33-45 folgt.

  7. Auszug:
    „Doch primitives Ressentiment ist wenig hilfreich die Euro-Krise zu lösen.“
    ——————————–
    Darum geht es doch gar nicht!

    Vielmehr geht es darum, aus den primitiven Ressentiments Kapital zu schlagen.
    Das haben die EU-Schwachmaten bislang Dank unserer devoten und links-dusseligen Politiker immer geschafft.

    EU ist, wenn Deutschland zahlt!

    Fazit:
    Der Durchschnittsbürger in den EU-Schwachmatenländern ist fast ausnahmslos wesentlich vermögender als der Deutsche Durchschnittsbürger, obwohl er weniger leistet.

    http://www.fr-online.de/wirtschaft/vermoegen-in-europa-spanier-reicher-als-deutsche,1472780,22178650.html

  8. #5 Babieca

    Es fehlt der „linksgestrickten“ deutschen Politik nicht nur der Respekt gegenüber uns Bürgern. Der Nazivergleich ist nicht zu akzeptieren, aber unsere Politiker, vor allem unsere liebe Mutti, haben sich ja auch benommen wie Elefanten im Porzellanladen, als sie anfingen offen gegen Südeuropa und seine angebliche Faulheit zu hetzen.

  9. Jeder neue Tag steigert die Absurdität:

    http://www.derwesten.de/region/deutsche-muslime-haben-nach-wohnungsbraenden-grosse-angst-id7789557.html

    „Deutsche Muslime haben nach Wohnungsbränden große Angst“

    Unglück oder Verbrechen? Nach dem tödlichen Feuer in einem auch von Ausländern bewohnten Kölner Mehrfamilienhaus ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Aus der Türkei kommen Klagen, die Polizei schließe mögliche fremdenfeindliche Hintergründe zu schnell aus.

  10. #8 Midsummer (02. Apr 2013 10:14)
    #5 Babieca
    …haben sich ja auch benommen wie Elefanten im Porzellanladen, als sie anfingen offen gegen Südeuropa und seine angebliche Faulheit zu hetzen.
    ———————————–
    Ich würde nicht sagen, dass die Südeuropäer faul sind.
    Sie sind nur nicht fähig genug!

    Fähig sind sie zumeist nur im Lügen bzgl. ihrer wirtschaftlichen Situation (trifft bes. für Griechenland zu) und in der Pflege von Ressentiments gegenüber Deutschland, um damit EU-Unterstützung – vom deutschen Steuerzahler maßgeblich finanziert – zu erheischen!

    Anderes Beispiel bzgl. „Faulheit“:

    Viele Schwarzafrikaner müssen beispielsweise ihr Trinkwasser kilometerweit tragen.
    Deshalb arbeiten sie (im Sinne Kraft x Weg) meistens vielmehr als unsereins und sind deshalb gewiss nicht faul.
    Aber sie leben trotzdem in großer Armut, weil ihnen fast alles fehlt, was man können muß, um Wohlstand zu erwirtschaften!

  11. Welche Email-Adresse hat der türkische Vizepremier?

    Er muss unbedingt in das Hetzblatt „Kölner Stadtanzünder“ schauen:

    http://www.ksta.de/kalk/ermittlungen-in-hoehenberg-verursachten-opfer-selbst-das-feuer-,15187508,22255804.html

    ERMITTLUNGEN IN HÖHENBERG

    Verursachten Opfer selbst das Feuer?

    Nach dem Brand in Höhenberg, der zwei Todesopfer forderte, laufen die Ermittlungen in alle Richtungen. Ein Zeuge will gesehen haben, wie die späteren Opfer etwas Brennendes durch den Flur trugen.

    Gebetsmühlenhaft betonen Polizei und Staatsanwaltschaft seit Freitagabend: „Wir schließen nichts aus, alles ist möglich, die Ermittlungen laufen in sämtliche Richtungen.“ Hinter vorgehaltener Hand freilich ist zu hören, dass es bislang keine Hinweise für ein politisch motiviertes Attentat gibt. Laut äußern möchte das niemand; zu frisch sind die Erinnerungen an die Ermittlungspannen nach dem Nagelbombenanschlag des NSU in der Keupstraße 2004 und die allzu frühe Verneinung eines ausländerfeindlichen Anschlags.

    ….

  12. #13 Eurabier (02. Apr 2013 10:24)
    „Deutsche Muslime haben nach Wohnungsbränden große Angst“
    ——————————–
    Ideal wäre es, wenn deshalb möglichst viele in ihre Heimatländer zurückwandern!

  13. #12 Eurabier (02. Apr 2013 10:24)

    Glaubt man den Mohammedaner-Funktionären, haben Mohammedaner pausenlos „große Angst“ und sind „verunsichert“. Ich habe diese Spezies aber noch nie getroffen. Nur rotzige Herrenmenschen, größenwahnsinnige Funktionäre und zickige Schleier-Gören – jedenfalls, wenn es um das Auftreten gegenüber Deutschen geht.

    Nur in Frauenhäusern traf ich „verängstigte Muslime“. Es waren islamische Frauen, die wegen ihrer islamischen Familien und der islamischen Gesetze mitten in Deutschland um ihr Leben fürchteten.

  14. #15 #16
    wäre zu sagen, Thema verfehlt, setzen Sechs!

    Das wir für die Türken der letzte Abschaum sind, ist ja wohl nicht neu. Das war aber hier nicht das Thema!

  15. #7 felixhenn (02. Apr 2013 09:58)
    Lasst uns beten, dass darauf kein zweites 33-45 folgt.
    ——————————-
    Zu spät! Ist bereits voll im Gange!

  16. OT

    Deutsche Industrie zieht es wieder stärker nach Nordamerika

    (02.04.2013) 46 Prozent der deutschen Industrieunternehmen planen für das laufende Jahr den Schritt ins Ausland – so viele wie nie zuvor. Besonders stark wächst dabei das Interesse an den USA. Das zeigt die neue Umfrage „Auslandsinvestitionen in der Industrie“ des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK)….

    http://www.dihk.de/presse/meldungen/2013-04-02-auslandsinvestitionen

  17. Die AfD Bayern hat sich gegründet und die Antideutsche Zeitung musste leider draußen bleiben. Dann hetzt man eben freihändig:

    1.“ein objektiver Bericht über den Parteitag ist aber ganz offensichtlich nicht erwünscht“ – seit wann ist denn die AZ objektiv (s.Stürzenberger)? Wie wär es mit dem Schriftzug „Die Wahrheit“ auf der Titelseite, gerne auch auf Russisch, „Prawda“?
    2. „erzkonservativ“ sei das Vorhaben der neuen Partei, „Bildung als Kernaufgabe der Familie zu fördern“ – Mann, ist die krass, Mann. Die AfD erfrecht sich tatsächlich, die Familie stärken zu wollen, und übergeht einfach die Lebensweise von Schwulen, Lesben xyz und widerspricht der Verstaatlichung der Kinder. Das ist Widerstand gegen den Kommunismus, verbieten!
    3. Als „Höhepunkt“ linker Entrüstung wird am Ende die verabscheuenswerteste AfD-Forderung zitiert: „Eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme muss unbedingt unterbunden werden.“ Unerhört, denn nach Ansicht der AZ sollte eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme ja auf jeden Fall ausgeweitet werden. Keinesfalls dürfen wir Deutsche einfach so in Ruhe in unserem Land leben, das darf nicht sein.

    Gratulation an die AZ und ihre entlarvende Realsatire. Die AfD macht alles richtig und lässt die Hetzer im eigenen Saft schmoren.
    Dann machen sie sich vor dem Leser selbst lächerlich.

  18. #18 Schmied von Kochel (02. Apr 2013 10:49)

    Besonders schön ist: Kommen genau diese Argumente von mohammedanischer Seite („Kernaufgabe Familie“, Identität“, „islamische Länder/Identität vor ‚Verwestlichung‘ schützen“, „rechte Hetzmedien nicht zum Parteitag zulassen“), kann sich die AZ nicht einkriegen vor Lobhudelei.

  19. #16 Babieca (02. Apr 2013 10:36)
    Glaubt man den Mohammedaner-Funktionären, haben Mohammedaner pausenlos “große Angst” und sind “verunsichert”. Ich habe diese Spezies aber noch nie getroffen. Nur rotzige Herrenmenschen, größenwahnsinnige Funktionäre und zickige Schleier-Gören – jedenfalls, wenn es um das Auftreten gegenüber Deutschen geht.

    Nur in Frauenhäusern traf ich “verängstigte Muslime”. Es waren islamische Frauen, die wegen ihrer islamischen Familien und der islamischen Gesetze mitten in Deutschland um ihr Leben fürchteten.

    Ich weiß, Me-too-Postings gelten im Allgemeinen nicht als sonderlich einfallsreich. Doch in diesem Fall darf ich Ihnen einfach voller Anerkennung bescheinigen, dass Sie – gewiss nicht zum ersten Mal – einen wesentlichen Sachverhalt sehr gut beobachtet, exakt analysiert und sprachlich vorzüglich auf den Punkt gebracht haben. Chapeau!

  20. #18 LupusLotarius (02. Apr 2013 10:44

    Die rotgrüne Energiewende schafft Arbeitsplätze.. in Nordamerika, Erika!

  21. #8 Sozenschreck01 (02. Apr 2013 10:13)

    Vielmehr geht es darum, aus den primitiven Ressentiments Kapital zu schlagen.
    Das haben die EU-Schwachmaten bislang Dank unserer devoten und links-dusseligen Politiker immer geschafft.

    EU ist, wenn Deutschland zahlt!
    —————————————–
    Ja, ja, ja!

    Jeden Tag schlagen sie auf uns ein, dass wir die Bestien der Welt sind. Das gräuliche ZDFinfo, aber auch andere, mit den Lügenfilmen von Knopp und Konsorten.

    Heute abend:
    20:15 Hitlers München
    Nazibauten in der bayerischen Metropole
    21:00 Hitlers Berlin
    Nazibauten in der Hauptstadt
    21:45 Hitlers Helfer
    Der Architekt – Albert Speer
    22:25 Geheimnisse des Zwei…
    Mythos „Alpenfestung“

    Das sind nur ganz wenige der Nazi-filme. Es geht rund um die Uhr, jeden TAg, auch auf Phönix und auch schon ARD.
    Und dann die NSU-Märchen. Schon Filme über die Nazibraut Zschäpe, die nicht mal vor Gericht steht. Aber das Urteil steht schon fest.

    Das ist GEhirnwäsche allerübelster Sorte.
    Wer da behauptet, vor 70 Jahre….., der lügt. Das war zu keiner Zeit möglich.

    Da sehen wir, wie ekelhaft wir Deutsche sind im Lande der Mörder, die ewige Verantwrotung usw.

    Das soll uns kirre machen. Die anderen, die Forderer spornt es an. Da ist JEDER Deutsche ein Mörder, den kann man mit Dreck beschmeissen.

    Aber dann das:

    § 103
    Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten

    (1) Wer ein ausländisches Staatsoberhaupt oder wer mit Beziehung auf ihre Stellung ein Mitglied einer ausländischen Regierung, das sich in amtlicher Eigenschaft im Inland aufhält, oder einen im Bundesgebiet beglaubigten Leiter einer ausländischen diplomatischen Vertretung beleidigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe, im Falle der verleumderischen Beleidigung mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    Also, einen ausländischen Massenmörder darfste nicht kritisieren, das befiehlt unsere Obrigkeit.
    Selber lassen sie sich durch den Dreck ziehen, um uns noch mehr auszuplündern.

    Der hässliche Deutsche ist überall, mit Bankkonto, das geplündert wird, sitzt in der Bahn, wird zusammengetreten, abgestochen ….

    Schluss damit!

  22. #1 Platzhirsch: Richtig, ich würde mir das auch nicht gefallen lassen. Kleine Korrektur: Merkel ist nicht Staatsoberhaupt, dass ist der Gauckler. Sie ist aber Staatschefin als Kanzlerin.
    Aber unsere Mutti Merkel ist sowas von gleichmütig, ja ich würde sagen gleichgültig. Was andere als „cool“ bezeichnen würden, finde ich unpassend. Sie sollte auch mal klar sagen: So geht das nicht. Ich weiss nicht, ob das für eine Frau zuviel verlangt ist. Aber eine Margret Thatcher hätte das vor 30 Jahren sicherlich gemacht. Es kommt mir so vor: Die Deutschen müssen wiedermal den Kopf hinhalten. Aber das alles haben die Griechen und Zyprier u.a. alles selbst eingebrockt. Nun reagieren sie wie verzogenen Gören, die partout nicht einsehen wollen, dass sie Schuld sind ! Und Merkel steht für „den Deutschen“ allgemein. Wir sind bereits 68 Jahre nach dem Krieg, danach haben wir eine stabile Demokratie aufgebaut und doch kommen diese Südstaatler immer wieder mit Hitler an.

  23. @28 HendriK.

    Buntespräsident zählt für mich nicht mehr. Ich weigere mich, dieses Grüßaugust-Amt als Staatsoberhaupt zu bezeichnen.

  24. Für Irland kann ich sagen, dass Deutsche dort nach wie vor sehr hoch angesehen sind, Merkel und Schäuble aber sehr kritisch gesehen werden.

    Im Pup hört man immer wieder auch leise Töne in die Richtung, dass Irland (vor allem der Staat) nach Euroeinführung doch etwas über seine Verhältnisse gelebt habe.

    Ob es derartige Selbstreflektion auch bei den anderen PIGS gibt, kann ich nicht sagen.

  25. OT

    „Südländer-Terror“ geht weiter:

    „Reeperbahn31-Jähriger nach Faustschlag in Lebensgefahr

    Kiez brutal: Ein 31-jähriger Hamburger ist am Ostersonntag auf der Reeperbahn lebensgefährlich verletzt worden. Ein bislang unbekannter Mann hatte das Opfer im Vorbeigehen mit der Faust zu Boden geschlagen. Der 31-Jährige stürzte und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu.

    Nach Angaben eines Zeugen soll es um 6.59 Uhr zwischen dem späteren Opfer, dem Unbekannten und dessen Begleiterin einen Wortwechsel gegeben haben. Im Vorbeigehen habe der unbekannte Täter dem Opfer einen Faustschlag versetzt und sei dann mit seiner Begleiterin in aller Ruhe weitergegangen.

    Das Opfer blieb regungslos am Boden liegen. Ein alarmierter Notarzt reanimierte den Mann, brachte ihn in ein Krankenhaus. Laut Polizei schwebte das Opfer auch am Montag noch in Lebensgefahr.

    Der Täter soll Südländer, 18 bis 22 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß sein. Er hat eine stämmige Figur und schwarze, gegelte Haare. Die Kripo der Davidwache sucht dringend Zeugen: Tel. 428651510. (ms)
    http://www.mopo.de/polizei/reeperbahn-31-jaehriger-nach-faustschlag-in-lebensgefahr,7730198,22252558.html

  26. An dieser Problematik zeigt sich sehr eindrucksvoll, warum der Euro falsch gestrickt wurde. Oft wird Europa mit Amerika verglichen. In Europa müsse es doch möglich sein, genau das gleiche zu erreichen wie in den USA : einen Bundesstaat mit einheitlicher Währung. Die dieser Ansicht sind, haben die Geschichte vollkommen ausgeklammert. Sie haben vergessen, dass in den USA die Ureinwohner fast vollkommen ausgerottet wurden. Das geht bloss nicht ganz so einfach in Europa. Denn da müsste man wohl einige KZ wieder bauen oder noch mehr Kopftreter einstellen. Zum Glück will sich aber kein europäisches Land selbst ausrotten. Die europäischen Länder haben zu grosse kulturelle und geschichtliche Unterschiede als dass es möglich wäre sie in einem Bundesstaat zu vereinen. In Frage käme nur eine Vereinigung auf Nationalstaatsebene. Die Vereinigung zu einem Bundesstaat ist ohne Diktatur nicht möglich und erzeugt neue Ungerechtigkeiten. Genauso ist es mit der gemeinsamen Währung. Auch die Volkswirtschaften sind zu unterschiedlich, um sie durch eine gemeinsame Währung auf das gleiche Niveau zu heben oder eher zu senken. Es wäre besser gewesen, bei allen Vereinigungsbemühungen nicht die Geschichte ausser acht zu lassen. Nur Diktaturen können es sich leisten, den Volkswillen zu ignorieren.

  27. OT

    hier mal was zum Lachen, Natsiehs überall, jetzt sogar schon im Tour-Bus von Andrea Berg
    ( Schlagersängerin).

    „Neonazis im Tour-Bus von Schlagersängerin Andrea Berg (47)!

    Der schwarze Bus wird von sechs Mannschaftswagen der Polizei eskortiert, fährt bei Frankfurt/Main (Hessen) über die A 3. Überlebensgroß klebt das Bild von Andrea Berg („Du hast mich tausendmal belogen“, 11 Millionen verkaufte Platten) auf dem Bus.

    Drinnen sitzen 20 Neonazis, unterwegs zu einer verbotenen Demo. Die Sängerin selbst ist zu diesem Zeitpunkt zu Hause im 200 Kilometer entfernten Aspach (Baden-Württemberg) ahnt nicht, wer da in ihrem ehemaligen Tour-Bus unterwegs ist…

    Bergs Manager Oliver Mintzlaff zu BILD: „Wir sind schockiert und können uns nur von dieser rechtsradikalen Gruppierung distanzieren. Wir werden darüber hinaus gegen den Reiseveranstalter rechtliche Schritte einleiten.“ DENN: der ehemalige Tour-Bus ist vermietet!
    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/andrea-berg/tourbus-20-nazis-rechtliche-schritte-29735370.bild.html

  28. OT

    oha, jetzt schimpft Ruprecht Polenz die Türken aus, da wird Herrn Bozdag aber Angst und Bange.

    „Im Streit um die Vergabe der Journalistenplätze beim NSU-Mordprozess in München hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses des Bundestags, Ruprecht Polenz, die Türkei zur Mäßigung aufgerufen.

    „Das Münchener Oberlandesgericht hat es bei der Vergabe von Zuschauerplätzen für den NSU-Prozess sicher am nötigen Fingerspitzengefühl fehlen lassen“, sagte der CDU-Politiker der „Berliner Zeitung“. „Aber ich möchte die türkische Politik dringend warnen, das Rad der Kritik nun noch eine Umdrehung weiter zu drehen.“

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_62797208/nsu-prozess-polenz-fordert-maessigung-von-der-tuerkei.html

  29. #31 Platzhirsch : Eigentlich hätte ich bei Gauck schon hellhörig werden müssen, als ich die Begeisterung von Claudia Roth für ihn sah. Verwundert hat mich das schon, enttäuscht war ich dann aber umso mehr.
    Nunja man kann sich täuschen.

  30. #16 Sozenschreck01

    Der Ton macht die Musik. Man kann ein Land als zu wenig entwickelt für eine Wirtschaftsunion bezeichnen und diese Tatsache in ruhigem Ton erklären, vielleicht auch den Austritt aus der EU fordern. Aber ein ganzes Volk als „faul“ zu bezeichnen, das angeblich zu viel Urlaub macht, geht gar nicht, das verletzt tief. Wer so etwas macht, der zündelt mit dem Feuer.

  31. #32 Eugen von Savoyen (02. Apr 2013 11:40)
    Für Irland kann ich sagen, dass Deutsche dort nach wie vor sehr hoch angesehen sind, Merkel und Schäuble aber sehr kritisch gesehen werden.

    Sehr zu Recht, wie ich meine.

  32. #29 HendriK. (02. Apr 2013 11:34)
    Wir sind bereits 68 Jahre nach dem Krieg, danach haben wir eine stabile Demokratie aufgebaut …

    Dies war in der Tat so, nur sind Merkel, Schäuble und ihre rotzgrünen Gesinnungsfreude – und ich mache da ganz bewusst nicht mehr allzu große Unterschiede – inzwischen mit Feuereifer dabei, diese auszuhebeln. Ständig werden Rechtsbrüche vorgenommen und des Volkes Stimme wird als „Stammtisch“ und „Pöbels Geschwätz“ geflissentlich ignoriert. Ob unsere Demokratie stabil genug ist, solche permanenten „Attentatsversuche“ unbeschadet zu überstehen, muss sich noch erweisen.

  33. #44 Tiefseetaucher (02. Apr 2013 12:40)

    Ob unsere Demokratie stabil genug ist, solche permanenten “Attentatsversuche” unbeschadet zu überstehen, muss sich noch erweisen.
    …………………………………….
    Was haben wir?

    Demokratie?

    Wo und seit wann denn?

  34. #39 HendriK. (02. Apr 2013 12:07)
    Eigentlich hätte ich bei Gauck schon hellhörig werden müssen, als ich die Begeisterung von Claudia Roth für ihn sah. Verwundert hat mich das schon, enttäuscht war ich dann aber umso mehr.
    Nunja man kann sich täuschen.

    Erging mir ebenso. Heute schüttele ich den Kopf, wie blauäugig ich sein konnte. Es war wohl einfach die Sehnsucht, den unerträglichen Wulff loszuwerden. Doch der Teufel wurde durch Beelzebub ersetzt.

  35. #45 mixer (02. Apr 2013 12:42)

    #44 Tiefseetaucher (02. Apr 2013 12:40)

    Ob unsere Demokratie stabil genug ist, solche permanenten “Attentatsversuche” unbeschadet zu überstehen, muss sich noch erweisen.
    …………………………………….
    Was haben wir?

    Demokratie?

    Wo und seit wann denn?
    – – –
    Diese Fragen sind berechtigt. Sie führen zu überraschenden Folgerungen.

  36. #16 Sozenschreck01 (02. Apr 2013 10:30)

    „Ich würde nicht sagen, dass die Südeuropäer faul sind.
    Sie sind nur nicht fähig genug!“
    ——————————————-

    Es gibt sie sehr wohl diese Unterschiede zwischen Nord und Südländern. Und sie sind hauptsächlich durch den IQ, also genetisch (was für ein Unwort) bedingt. Das Ganze hat auch etwas mit den klimatischen Bedingungen zu tun. Fjordman erklärt dass sehr plausibel in diesem Artikel:

    „Der IQ und nordische Errungenschaften“

    http://fjordman.wordpress.com/2010/10/26/der-iq-und-nordische-errungenschaften/

  37. #42 Midsummer (02. Apr 2013 12:23)
    Aber ein ganzes Volk als “faul” zu bezeichnen, das angeblich zu viel Urlaub macht, geht gar nicht, das verletzt tief. Wer so etwas macht, der zündelt mit dem Feuer.
    ————————————–
    Gegenüber den Nazi-Attitüden von Politikern der PIFIGS-Staaten und deren Presse in Richtung Deutschland ist das alles nur ein Fliegenschiß!

    Außerdem ist ein Teil des Lebensstandards von Bürgern der PIFIGS-Staaten tatsächlich ganz klar mit vom deutschen Steuerzahler finanziert worden.

    Das ist denen aber immer noch nicht genug!

    Die wollen jetzt, obwohl sie noch viel stärker pleite sind als wir und total über ihre Verhältnisse gelebt haben, neues Bail-out-Geld aus Deutschland!

    Deshalb die Nazi-Tiraden!

    Wir werden von diesen noch dafür beschimpft, dass sie reichlich Unterstützung von uns erhielten und erhalten!

    Das wir unter dem Strich durch den Handel mit EU-Staaten davon profitieren, ist saudummes Geschwätz!

    Die deutsche Export in die PIFIGS-länder der EU ist seit Jahren rückläufig, trotz der deutschen Subventionen.

    Unser Export floriert schon länger vornehmlich in die Regionen China, Fernost, Rußland, USA und Südamerika!

  38. #16 Sozenschreck01 (02. Apr 2013 10:30)

    Das Beispiel Afrikaner und Wasserschleppen ist intressant.

    Sogar bei uns ist nicht überall eine Quelle, ein Brunnen oder ein Fluss vor der Haustüre.

    In Afrika leben laut der gängigen Meinung am Längsten Menschen.

    Wie lange hat es gedauert, bis unsere Vorfahren Wasserleitungen und Bewässerungsgräben und Pumpbrunnen gebaut haben, weil die Wasserschlepperei zuviel Zeit und Kraft in Anspruch nahm, die man anderweitig nutzen kann?

    Und warum gibts in Afrika so wenig Wasserleitungen, Bewässerungsgräben oder Brunnen mit einfachen Handpumpen?
    Ja, sogar simple Handpumpen müssen von den Göttern herabgeworfen werden.

  39. Lieber Herr Platzhirsch,

    kein Wunder, daß das Bild von PI in der Öffentlichkeit derart leidet. Wenn sich hier Leser als unwissend outen, indem sie Sachen schreiben, die völlig falsch sind.

    Mit „Mutti“ meinen Sie sicher Frau Merkel. Die ist aber gar nicht Statsoberhaupt.
    Das Staatsoberhaupt heisst GAUCK.

    Protokollarisch ist Frau Merkel als Regierungschefin „nur“ die Nr. 3.

    Danke, und nun weiter.

  40. #51 survivor (02. Apr 2013 13:37)
    Es gibt sie sehr wohl diese Unterschiede zwischen Nord und Südländern. Und sie sind hauptsächlich durch den IQ, also genetisch (was für ein Unwort) bedingt.
    ———————————-
    Der unterschiedliche durchschnittliche IQ zwischen den nördlichen und südlichen EU-Staaten reicht als Erklärung m. E. alleine nicht aus.
    So groß sind die Unterschieden zwischen Deutschland, Italien, Frankreich und Griechenland etc. nämlich nicht.

    Außerdem ist der durchschnittliche IQ in Deutschland durch die vielen islamischen Zuwanderer mit deutschen Pässen auch bereits von 102 auf 99 gesunken!

    Falls in Deutschland in 2050 der Anteil von Islamisten auf 50 % ansteigen sollte, läge er
    ca. bei nur noch 96!

    (50 % x 102) + (50% x 90)
    ————————- = 96
    2

    Wobei der unterstellte IQ von 90 eigentlich etwas zu hoch angesetzt ist, weil z. B. die Kurden aus der Türkei nur einen IQ-Schnitt von 85 haben!
    Weshalb wahrscheinlich ein Wert von ca. 94 für Deutschland ab 2050 wahrscheinlicher ist!

    Und – nicht zu vergessen:
    Obwohl der durchschnittliche IQ in den Südlichen EU-Staaten schwächer ist, ist das Durchschnittsvermögen (Medianwert) höher als bei uns!

    Woran das wohl liegt?

    Da gibt es nämlich sehr viele „Steuerverweigerer“!
    Die wirtschaften anstatt Steuern zu bezahlen lieber für ihr Privatvermögen!
    Die Infrastruktur in diesen südlichen EU-Ländern können ja die blöden Deutschen bezahlen!

    Wenn ich selber prozentual bislang von meinem Einkommen so viel Steuern bezahlt hätte, wie z. B. ein Durchschnittsgrieche, hätte ich mir ein paar Häuser zusätzlich bauen können!

    Das war mir durch die Enteignungspolitik linksgrüner Politiker aber leider nicht möglich!

  41. #51 nicht die mama (02. Apr 2013 13:55)
    In Afrika leben laut der gängigen Meinung am Längsten Menschen.
    ———————————–
    Ja, Afrika ist wohl deshalb die Wiege der Menschheit, weil sich die Menschen dort zuerst aufgrund günstiger Voraussetzungen (aus Affen) entwickeln konnten.

    Die hatten ständig Sommerwetter, zunächst wilde Früchte und Gräser sowie Tiere zum bejagen usw. als Ernährungsgrundlage.
    Als die dann später in nördliche Region siedelten, mußten sie Vorratswirtschaft betreiben und winterfeste Unterkünfte etc. bauen.
    Das hat wohl im Zusammenspiel mit eiweißreicherer Nahrung in den Nordländern zu höherer Intelligenz geführt.
    Meine schwarzen Arbeitskollegen in Südafrika z. B. haben bis heute noch eine Arbeitsmentalität, möglichst nur solange zu arbeiten, bis die tägliche Ernährung/Existenz sichergestellt ist.

  42. #36 zarizyn (02. Apr 2013 11:55)

    OT

    hier mal was zum Lachen, Natsiehs überall, jetzt sogar schon im Tour-Bus von Andrea Berg
    ( Schlagersängerin).

    Genau , passend zum NSU Schauprozess und den Vorwuerfen zu den Haeuserbraenden.

    Als Erstes hetzte ja Bild . Ganz gross in der Ueberschrift Nazis- im Text selber “ rechtsradikale“ und der Busfahrer der hat an Vereine etc vermietet ,ohne Stasimaessig auszuhorchen.

    Aber treffend zu dieser unsaeglichen Systempropaganda passt das Lied der Saengerin Berg , „Du hast mich tausendmal belogen“

    Genau , das deutsche Volk wurde tausendmal belogen mit Propagandamuell und Hochverat per ESM etc.

  43. Ich fürchte, wir können uns abstrampeln wie wir wollen, keiner der Staaten, die bis 1945 Deutschland den Krieg erklärt haben, hat uns nach der Kapitulation der Wehrmacht (nicht Deutschlands!) 1945 einen Friedensvertrag angeboten. Wir sind nach wie vor „besetztes Feindesland“ was nach internationalem Recht bedeutet, dass wir die Fresse zu halten haben.
    Einzig Russland war drauf und dran, uns 1990 einen Friedensvertrag anzubieten und hatte bereits die Konsequenzen hinsichtlich HLKO und Rückgabe der beschlagnahmten Gebiete abgeklärt, was ja dann aber nach Einspruch der restlichen Alliierten nichts wurde und letztlich im 4 + 2-Vertrag mündete.
    Ich will damit auch keinerlei Wertung abgeben, es erklärt nur die Unverschämtheit, mit der Deutschland von vielen seiner nachbarn behandelt wird, sobald auch von unserer Seite einmal etwas gefordert wird.

  44. # 54 Humbold_Gauss:

    Sehr richtig.
    Es gibt genügend andere Urlaubsplätze; kein Deutscher muß sich in diesen Gegenden dafür beschimpfen lassen, daß er sein Geld dort läßt!

  45. Ja, schon seltsam, dass Erika immer in Naziuniform mit Hitlerbaertchen gezeigt wird. Irgendwie unpassend. Ein Stalinbaertchen und eine FDJ-Uniform wuerden der Sache VIEL naeher kommen.
    Brueder zur Sonne, zur Freiheit…
    🙂

    Das „Friedensprojekt“ Euro ist, ebenso, wie die Eu, leider komplett gescheitert. Gescheitert an zu viel Staat und Sozialismus. Und was macht die FDJ-Sekreteuse im Zusammensipel mit der restlichen EUdSSR-Nomenklatura? Sie installiert noch mehr Staat und noch schlimmeren Sozialismus.

    Ich kann verstehen, dass die restlichen Insassen der EudSSR sauer sind.

    Ich kann nicht verstehen, wie man heute noch als ebenso betrogener und abgezockter Deutscher die linke Blockparteienfront FJSEDSPDGruen waehlen kann.

  46. Wenn Frau Merkel glaubte, sie sei gegen die Nazi-Anwürfe immun, weil sie der SED-FunktionärsClique angehörte, kann sie sich jetzt vom Gegenteil überzeugen.
    Aber sie ist ja jetzt in der richtigen Partei, in der Partei des maximalen Opportunismus, des steten Volksbetruges, des Themenklaus.
    Der Geruch der verfaulten Democrazia Christiana steigt penetrant in die RiechOrgane.

  47. #29 HendriK. (02. Apr 2013 11:34)

    An männlichem Größenwahn leidet Angela Merkel sicherlich nicht, höchstens unter männlichem Größenwahn.

  48. Hallo werte PI Leser und Leserinnen,
    wenn ich hier die ganzen Kommentare lese, gibt es mir noch etwas Hoffnung in einem Land zu leben, in dem es Menschen mit gesundem Menschenverstand gibt !
    Warum wird solch eine Kraft nicht gebündelt ?
    Gemeinsam sind…wären wir stark !

  49. @ Bedi

    Willkommen, genau so ist es, die Kräfte müssen gebündelt werden, bei Wahlen dürfen nicht alle antreten um die Stimmen nicht weiter zu zersplittern.

    Und was uns mittlerweile wieder „häßliche Deutsche“ betrifft: Vor 2-3 Jahren waren wir laut uMfragen noch eins der beliebtesten Völker!

    Danke Euro! Danke EU! Danke Merkel! Danke Schäuble! Danke!

  50. #50 Sozenschreck01

    „Wir werden von diesen noch dafür beschimpft, dass sie reichlich Unterstützung von uns erhielten und erhalten!“

    Aber mittlerweile sollte doch bekannt sein, dass nicht die Länder „gerettet“ werden, sondern dass unsere Steuerzahler/Rettungspakete an Banken gehen, die sich verzockt haben, u. a. deutsche und französische Banken. Deshalb kann man nicht unbedingt Dankbarkeit von der Bevölkerung erwarten, bei der kommt nichts an, leidet im Gegenteil an der rigiden Sparpolitik, um die Bankenrettungen finanzieren zu können.

  51. #64 midsummer,
    genau so ist es!
    Es werden Banken gerettet, vor allem französische und deutsche, weil sonst der Crash auf die Geberländer überspringen könnte.

    Es geht nur insofern um das Volk, als daß man es nicht zu sehr verarmen lassen kann. Einen Aufstand aus Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit fürchten unser Politlügner wie die Pest. Könnte ja sein, die Menschen fegen dann die EU-hörige Regierung hinweg.

    Die Menschen in den Mittelmehrländern haben das erkannt, der deutsche Michel noch nicht!

Comments are closed.