Das Handelsblatt hat die 29-seitige Stellungnahme der Bundesbank zur Rechtmäßigkeit der Euro-Hilfen für das Bundesverfassungsgericht online gestellt! Die FAZ ist sich nicht einig, ob das Gutachten eine Abrechnung mit der EZB ist, oder ob es eine Abrechnung mit der Politik ist, einer Politik, die Regeln gebeugt, Versprechen gebrochen und die Orientierung verloren hat. Vielleicht ist es schlicht beides?

Noch ein paar aktuelle Links zum Euro:

Hans-Werner Sinn: Rettung Zyperns kostet 22 Milliarden Euro!
AfD fordert Ende von Hilfskrediten!
WestLB mit Billionen-Bombe!
Spanien spart zwei Jahre später!
Verschwendung in Portugal atemberaubend!
Stunde der Wahrheit für griechische Banken!
EU-Firmenpleiten steigen rasant!
Und Slowenien?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

18 KOMMENTARE

  1. Ein neuer Akt im Drama. Das Endspiel zieht sich, die Politik will ALLES TUN damit erst NACH DER BuTa-Wahl im Herbst der Offenbarungseid fällig ist.

    Da gibt es nur eins: Die AfD unterstützen.

  2. Der Euro wurde einer kleinen herrschenden Polit-Clique gegen den Willen der Bevölkerung eingeführt. Wäre der Euro ein Erfolg gewesen, dann müssten wir heute nicht über den Euro, über gebrochene Versprechen und Verträge diskutieren.

    Aber der Euro ist eine absolute Totgeburt und keine Erfolgsgeschichte. Er gefährdet unseren Wohlstand in Deutschland und den Frieden in Europa massiv.

    So wie es aussieht muss der deutsche Steuerzahler auf Dauer die Hälfte von Europa durchfüttern. Dabei haben die deutschen Haushalte das kleinste Vermögen und die geringsten Rentenansprüche in Europa. Der deutsche Arbeitnehmer geht um diesen ganzen Scheiß zu finanzieren als letzter in Rente und bekommt die kleinste Rente! Bei uns zerfällt die Infrastruktur und in Spanien, Portugal und in Sizilien werden mit unserem Geld Phantom-Autobahnen gebaut, die kein Mensch benutzen tut. Die machen Party auf unsere Kosten und zum Dank müssen wir uns massiv als Nazis beleidigen lassen.

    Lasst uns das ändern. Sofort raus aus dem Pleite-Euro. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Euro-Schrecken ohne Ende!

  3. Vielleicht ist es schlicht beides?

    Natürlich ist es beides. Denn die Politik hat ja die Rahmenbedingungen geschaffen, innerhalb derer die EZB hantiert.

    Beispielsweise wurde doch glatt vergessen, im europäischen Zentralbankensystem für einen regelmäßigen Ausgleich der Target-Salden zu sorgen. Dadurch hat ist Deutschland gewzungen worden, ungefragt und unfreiwillig über das Target-System 600 Mrd. Euro ungesicherte Kredite zu lächerlichen 1% Zinsen zu gewähren, von denen nach Ansicht der Ratingagentur Egan Jones bereits 350 Mrd. Euro (also mehr als ein Bundeshaushalt) abgeschrieben werden müssen. Volkswirtschaftlich bedeutet dies 1. dass Deutschlands Bonität sinken wird und 2.dass dieses Geld für Investitionen in die deutsche Wirtschaft fehlt.

    vergl. hierzu Prof. Sinn „Die Target-Kredite der Deutschen Bundesbank“
    http://www.cesifo-group.de/DocDL/ifosd_Sonderausgabe_20120321-1.pdf

  4. Ich will meine D Mark zurück.
    2 t-shirts mit dem slogan trage ich regelmäßig spazieren.

    Macht Werbung, Leute !

  5. #1 Geert Mueller

    Sofort raus aus dem Pleite-Euro. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Euro-Schrecken ohne Ende!

    Ja, das denke ich auch. Wir können unseren Nachkommen nicht dieses völlig kaputte Währungssystem hinterlassen. Unter normalen Umständen wäre der Euro ja schon längst Vergangenheit. Er wird künstlich am Leben gehalten. Mit sehr teurer Intenvsivmedizin.

    Die Generation, die NICHT protestiert hat, die NICHT gestreikt hat, die klaglos zugesehen hat, wie die D-Mark verschwand, sollte den Schaden, den sie durch ihre Untätigkeit angerichtet hat, so gut es geht beheben.

    Wer jetzt noch die Altparteien wählt, macht sich schuldig an den nächsten Generationen.

  6. Der EURO im 2000-Jahresraffer

    Rom schickte erst Legionen (Schlacht im Teutoburgerwald), dann Missionare und jetzt – den EURO!

  7. OT aber wichtig !!!!

    Im Moment ist es sehr schwer, pi-news aufzurufen. Haben andere Kommentatoren dieselben Probleme ???

    Dank für eine Antwort und liebe Grüsse
    Simbo

  8. OT

    ÜBERWACHUNG: Internet-Kontrolle: Jeder Haushalt muss Modem der Deutschen Telekom kaufen

    Die Deutsche Telekom kann aufgrund einer neuen Rechtslage alle Internet-User zwingen, sich ein Telekom-Modem zu kaufen. Die Telekom vertreibt ein Modell aus China. Die alten Modems müssten weggeworfen werden. Die Bundesregierung spekuliert mit fantastischen Mehreinnahmen und der totalen Kontrolle des Internet durch einen Staatsbetrieb. …

    Deutsche Wirtschafts Nachrichten

  9. MUST READ!

    2 interessante Beiträge aus dem Gelben Forum zu den Steuerplänen der Grünen Ausbeuter enringt es auf den Punkt!

    P.S.: Die Blogger DT und Marlowe sind Finanzinsider und liefern immer wieder wegweisende Kommentare.

    „DT: Die Einnahmen aus diesem Raubzug summieren sich leichtüber die nächsten 10 Jahre auf 2000 Mrd EUR. Das ist das, was als Reparationen in der nächsten Dekade abzuführen ist, ca 200 Mrd EUR p.a., ziemlich genau der Außenhandelsüberschuß.

    Man muß JETZT aus Besatzersicht die Reparationen eintreiben, denn jetzt sind die baby boomer aus Deutschland (peak der Geburten 1964/65) im besten Verdieneralter so um die 50. In 10 Jahren fangen die dann schon mit dem Siechen an, wollen Frührente, etc.

    Danach kommt ein massiver Pillenknick, schon die Jahrgänge 1972/73 hatten sich halbiert gegenüber 1964, und ganz viel später, die 90er und 2000er Jahrgänge, ja, da kommen hauptsächlich nur noch Kulturbereicherer, die in der Gemeinschaftsschule von Einheitslehrern unterrichtet wurden. Dann sind wir auf dem Niveau von Algerien etc. Schon jetzt sind in manchen Städten wie Offenbach usw. mehr als 3/4 der Neugeborenen Migrantenkinder.

    Für die Unis/Schulen würden 10 Mrd EUR mehr pro Jahr leicht reichen, um die schlimmsten Löcher zu stopfen. Für die Strassen und Eisenbahnen/Bahnhöfe wäre 30 Mrd gut. Dann sind wir bei 40 Mrd p.a. mehr. Das ist, was man braucht.

    Immer die Bildung kurz vor dem Zusammenbruch zu halten und dann im Wahlkampf zu sagen, man würde die Steuern erhöhen für die Bildung, das ist ein Witz, eine Frechheit, eine Lüge. Es geht um Schuldendienst, und dabei gehts NUR darum, daß Goldman Sachs, JP Morgan, Rothschild und Co ihre Schulden bezahlt bekommen, die sie via ESM und via Südländer der Bundensbank mit den hier schon ausführlich beschriebenen Mechanismen, zB Target II usw. reindrücken.

    Und Trittin, Roth, Özdemir sind die ausführenden Elemente. Dafür bereichern sie sich persönlich und ihre Mischpoke.

    Nils Schmid hat das auch im Baden-Württembergischen Wahlkampf so gemacht – angeblich isses immer der Schuldendienst, die Schuldenbremse, etc., und dann soll es in „die Bildung“ gesteckt werden. Und als er dran war, hat er brav ein paar Tausend Lehrer gestrichen, an den Schulen und Unis tut sich weiterhin nix, die Gehälter wurden auf Nullrunde gesetzt, und die Mehreinnahmen, die in BaWue sprudeln ohne Ende, werden entweder der Bahn (die dann wahrscheinlich von Rothschild und Goldman Sachs privatisiert wird) oder eben den Gläubigern von Jaschinskis LBBW reingeworfen.

    @ DT

    Sehr schöne Zusammenfassung des Standes der Dinge. Wer noch immer an das Märchen „Schuldenbremse“ glaubt, dem ist nicht mehr
    zu helfen.

    Die „Schuldenbremse“ ist nämlich eine „Defizitgrenze“ und betrifft NUR den laufenden Haushalt, d.h. nur der Bürger ist in Form von Leistungskürzungen von der „Schuldenbremse“ betroffen.

    Die „Schuldenbremse“ wirkt NICHT gegen ESM, EFSF, „Bad Banks“ und Co. (und gegen die „Guthaben“ via Target2 schon gar nicht).

    Das hat schon Prof. Sinn in seinem TOP-Vortrag „Staatsverschuldung und Generationengerechtigkeit“ festgestellt: http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=woCK0gBWS9A#t=257s , d.h. die „Reparationen“ sind auch in Zukunft UNBEGRENZT weiter fällig!

  10. @ PI

    Ein Artikel wie hier, mit Links fundiert, könnte doch ein Modell für kurze PI-Artikel werden.

  11. #13 Bruder Tuck (27. Apr 2013 18:55)

    [Bei einem Benefizspiel einer Auswahl ehemaliger niederländischer Nationalspieler sind fast 56.000 Euro zusammengekommen. Das Geld ist für die Familie des Anfang Dezember getöteten Linienrichters. Der Prozess gegen die mutmaßlichen Täter soll bald beginnen.]/

    Sehr bemerkenswert, der Spiegel erwähnt nirgendwo die marokkanische Herkunft der Täter, und suggeriert damit, es wären holländische Käseköpfe.

  12. AUF ❗ WACHEN ❗

    Der Euro und die Krise

    In Europa weicht das Recht der politischen Willkür

    http://www.geolitico.de/2013/04/20/in-europa-weicht-das-recht-der-politischen-willkur/

    Zitate

    Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.

    Immanuel Kant

    Der Ziellose erleidet sein Schicksal – der Zielbewusste gestaltet es.

    Immanuel Kant

    Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.

    Immanuel Kant

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner sebstverschuldeten Unmündigkeit.

    Immanuel Kant

  13. Wenn die die Franzosen, die sich den EURO ausgedacht haben („EURO ist Versailles ohne Krieg, die Deutschen werden zahlen!“ LE FIGARO 1995), den EURO nur mit Deutschland allein gemacht hätten, wär ihre schlaue Rechnung aufgegangen, so aber sind sie, zusammen mit uns, pleite, müssten aber dennoch weiterzahlen. Das werden sie aber nicht; denn sie werden aus dem EURO austreten! Dumm waren sie einmal, ewig blöd aber sind nur wir!

  14. O Gott! Bitte lass diesen verfuckten Euro-Verbund endlich kollabieren und beschere uns einen wie auch immer gearteten Neuanfang. Ich kann diese immer gleichen und immer wieder aufs Neue durchgehechelten Themen nicht mehr ertragen! Wie l a n g w e i l i g !

Comments are closed.