3116079196„Der Terror ist vorbei. Die Gerechtigkeit hat gesiegt“ – so titelt heute WELT-ONLINE. Wir wissen nicht, warum diese Kurzmitteilung der Bostoner Polizei auf Twitter so gedankenlos als Überschrift übernommen wurde. Wir wissen nur, dass diese Geschichte jetzt erst anfängt bedrohlich zu werden: Die Attentäter von Boston, die Brüder Zarnajew (Foto), sind tschetschenische Muslime, die mindestens Anhänger der tschetschenischen Salafisten, wenn nicht gar selber welche sind. Eine Nachricht, bei der eigentlich alle Alarmglocken schrillen müssten.

(Von Peter H., Mönchengladbach)

Noch sind alle wichtigen Fragen nicht beantwortet: Wo haben die Brüder Zarnajew gelernt, mit Waffen und Sprengstoff umzugehen? Hatten sie Kontakte zu internationalen Terror-Netzwerken? Gab es Drahtzieher? Waren noch weitere Anschläge geplant?

Beim Stichwort „tschetschenische Salafisten“ müssten eigentlich alle Alarmglocken laut schrillen, denn diese versuchen seit Jahren, im Kaukasus einen islamischen Gottesstaat herbeizubomben, haben neben Russland auch Europa und die USA zu ihrem Feindbild erklärt und sind für ihre Mordlust bekannt: allein im Jahr 2010 wurden 1.710 Bewohner des Kaukasus Opfer ihrer Anschläge. Und das Datum des Terror-Anschlages in Boston, der 15. April, stimmt sehr nachdenklich, denn am 15. April 2009 hat Russland seinen Krieg mit der überwiegend muslimischen Provinz Tschetschenien offiziell beendet.

Auch darf man in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass tschetschenische Salafisten der Terror-Gruppe „Emirat Kaukasus“ schon seit Jahren Österreich unter dem Deckmäntelchen des Asyls als Stützpunkt und Planungsraum für zukünftige Terror-Aktivitäten nutzen. Und auch deutsche Salafisten unterhalten Kontakte zu ihren tschetschenischen „Brüdern“. Derzeit haben sich übrigens viele tschetschenische Salafisten, ebenso wie deutsche, den vom Westen unterstützten „Rebellen“ in Syrien angeschlossen.

Wenn diese Terror-Bande im Namen Allahs jetzt auch in den USA bombt, dann ist der Terror nicht vorbei. Dann fängt dieser Terror gerade erst an.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Leider wissen wir nicht, was die zuständigen Redakteure da wieder zu sich genommen haben.

    Egal.

    Jedenfalls ist es das Falsche.

  2. Naja , der Terror ist vorbei meint wohl eher die lästige Berichterstattung und das man sich wieder genüsslich dem Kampf gegen Rechts und weiteren NSU-Prozess Absurditäten widmen kann. Ein Hoch auf die Normalität !

  3. Gut dass sie ihn lebend gefangen haben.
    Meistens töten sich solche Leute ja selbst oder werden abgeknallt beim Versuch der Festnahme.
    Wenn sie leben, kann man ihnen hingegen Fragen stellen.

  4. Das ist die neue Generation islamischer Terroristen. Einsame Wölfe wie Mohammed Merah in Frankreich. Von diesen Leuten werden wir mehr sehen in der Zukunft. Die sind auch sehr schwer vor ihren Taten aufzudecken.
    Die gleiche islamfaschsitische Ideologie die den Geist dieser Brüder in Boston vergiftet hat, steckt auch in so vielen anderen Moslems.

  5. Die Art und Weise wie die beiden Terroristen vor sich gingen, zeigt eindeutig das sie ausgebildet und indoktriniert waren.

    Das waren kein Hobby Terroristen die einfach schlechte Laune hatten und angeblich in den USA nicht ankamen.

    Hier wird von „Experten“ an der windelweichen und tränenreichen Vorgeschichte gebastelt.

    Der Islam, der Koran ist das Gift, das diesen Menschen das Hirn weg frisst.

    Da nützt die beste Schulausbildung und der größte Freundeskreis nichts. Einmal diesem Hassbuch zugeneigt, geht es abwärts mit der Moral und der Ethik.

  6. Erstaunlich finde ich die Kommentatoren unter Artikeln, welche die Jungs immer noch zu Unschuldslämmern machen wollen.

  7. Und die Gutmenschen finden, die USA seien selber schuld:

    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/FBI-wurde-bereits-2011-auf-Tsarnaev-aufmerksam/story/24367380?comments=1

    zB Kommentar
    Gerhard Koch
    16:02 Uhr

    Bei allem Respekt gegenüber den Opfern des Anschlags. Auch dies haben sich die USA selbst zuzuschreiben. Unter dem Deckmantel NGO unterstützen neokonservative US-Organisationen (American Committee for Peace in the Caucasus) die tschetschenischen „Widerstandskämpfer“ um Russland zu destabilieren. Wie in Afghanistan scheinen sich diese Kräfte nun auch gegen die USA zu richten. Ironie des Schicksals!

  8. Jeden Tag findet Moslem-Terror statt.
    In jedem land der Welt!

    Fordere brutalst möglichen
    „Kampf gegen Räääächts“!

    „Nur so kann man den Moslem-Terror stoppen!“ 😉

  9. Hat schon jemand Herrn Lemmermann, den SPD-Bürgermeister von Kirchweyhe, gefragt, wann und wo nun der weltgrößte runde Tisch gegen Rechts einberufen werden kann?

  10. PI:

    „Der Terror ist vorbei. Die Gerechtigkeit hat gesiegt” – so titelt heute WELT-ONLINE. Leider wissen wir nicht, was die zuständigen Redakteure da wieder zu sich genommen haben.

    Warum gleich wieder beleidigend? Es handelt sich eindeutig um ein Zitat, nämlich die Kurzmitteilung der Boston Police auf Twitter, heute weltweit zitiert: „CAPTURED!!! The hunt is over. The search is done. The terror is over. And justice has won. Suspect in custody.“

  11. Man muss das mal von der wirtschaftlichen Seite sehen. Weil die islamischen Staaten, außer Öl und Gas, nichts haben zum exportieren, ist der Terror wohl das einzige Wirtschaftsgut was sie immer exportieren können. Und es kostet sie nichts.

    Ironie off!

  12. Wirklich ein riesen Sieg, den ein ganzes Heer von Polizisten gegen 1 Terroristen errungen hat.

    Allen Respekt vor soviel Kampfkraft !

  13. So langsam sollte klar sein, warum die Medien Putin verdammen. Mit ihm geht kein Spaß. Er lässt sich in Tschetschenien nicht auf dem Kopf rumtanzen.

  14. Es waren halt die falschen Täter! Wären es einheimische, womöglich den Republikaner nahestehende Täter gewesen, ja dann, dann hätte man jetzt das „ganz große Kino“; auch hier in Deutschland veranstaltet!

  15. # Heta 17:21

    Ihre Kritik ist völlig berechtigt. Diese Formulierung ist unangemessen und wurde abgeändert. Trotzdem hat nicht jedes Medium mit diesem Zitat getitelt, andere Medien haben kritischer berichtet und auch getitelt.

  16. Gibts eigentlich irgendwo und irgendwann auch mal Terroristen, die zuvor NICHT mit irgendeiner staatlichen Behörde, wie Geheimdiensten, FBI, etc. Kontakt hatten?

  17. Man darf wegen diesen bedauerlichen Einzelfällen nicht den Fokus auf die wahren Terroristen verlieren, wie ein Michael St. aus München. Der läuft frei auf Münchens Strassen mit einer Anweisung zum Töten herum.

  18. Erinnert mich an Science-Fiction-Filme, wo man nach langem Kampf gegen Aliens zufrieden den Sieg feiert und im Keller liegen tausende Eier kurz vor dem Schlüpfen….

  19. #6 FreeSpeech (20. Apr 2013 17:15)

    Beim linken Tagesanzeiger besteht für islamkritische Kommentare sowieso kaum eine Chance dass dieser veröffentlicht wird. Um Kommentare gegen die USA oder gegen andere Religionen als den Islam scheint die Redaktion jedoch immer froh zu sein.

  20. Terror hat viele Varianten:

    http://www.welt.de/vermischtes/article115458071/Bushido-ist-nicht-mehr-Herr-seines-Lebens.html

    Welt am Sonntag: Bushido wird von der Polizei dem Berliner Abou Chaker-Clan zugeordnet, Mitglieder einer libanesisch-palästinensischen Großfamilie aus Neukölln. Sagt Ihnen der Name noch was?

    Shalicar: Natürlich. An denen kommt man in einem gewissen Milieu in Berlin nicht vorbei. Ich habe mit einzelnen Mitgliedern dieser Familie selbst nicht die besten Erfahrungen gemacht. Die sind in der Lage, aus dem Stand ein paar hundert Männer zu mobilisieren, die dann irgendwo auftauchen. Vor Schulen, Restaurants, Clubs, wo auch immer. In Neukölln dominieren sie ganze Straßenzüge, darüber hinaus viele Läden, Imbisse, Geschäfte.

  21. So langsam aber sicher geraten die Anhänger des gewissen „Propheten“ in die Defensive.
    Die Kommentare in WON sind sämtlich ziemlich sachkundig geworden im Hinblick auf Kritikpunkte an Koran, Scharia, Geschichte Mohammeds und Historie islamischer Länder.
    Nicht zuletzt gewiss ein Verdienst von PI.

  22. Die grösste Gefahr sehe ich durch das Dschihad-System selbst. Einmal drinnen,entrinnen ist nur noch als Leiche möglich.

  23. #20 E-F-V (20. Apr 2013 17:53)

    Österreich ist übrigens ein wichtiger Stützpunkt tschetschenischer Terroristen:

    Österreich grenzt ja auch an Tschechien! 🙂

    Der tschechische Botschafter in Washington muss sich heute laufend distanzieren:

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/BRENNPUNKT/Extra-Tschechien-ist-nicht-Tschetschenien-artikel8354304.php

    Auch der tschechische Botschafter in Washington reagierte. «Die Tschechische Republik und Tschetschenien sind zwei sehr verschiedene Gebilde», stellte Botschafter Petr Gandalovi? klar. «Die Tschechische Republik ist ein mitteleuropäisches Land; Tschetschenien ist Teil der Russischen Föderation.» Es gebe da «ein höchst unglückliches Missverständnis» in den sozialen Netzwerken.

  24. diese moslems sind einzeltäter .millionen von eienzeltäter . es gibt millionen solchen „enzelntätern“ das ist program!!!!!! programm von qatar gesteuert. jeder der in islamland urlaubt macht unterstützt terror. ägipten, dubai, türkei, malediven, bali jedes euro unterstüzt terror.

  25. Solange sie „nur“ Russland destabilisieren, hat man tschetschenische „Gotteskrieger“ in den USA eigentlich ganz gern.

  26. Genau, es sind sog. Schläfer. Ferngesteuert mit wenig Kontakten zu Verbindungsleuten. Motiv ? Islam, Vernichtung der Ungläubigen. Wären das Nazis, die Lichterkette ging vonm Bodensee bis Sylt. So Fra Roth, warens nur Amis die Opfer.

  27. #9 Franco de Silva (20. Apr 2013 17:31)
    Wirklich ein riesen Sieg, den ein ganzes Heer von Polizisten gegen 1 Terroristen errungen hat.

    Allen Respekt vor soviel Kampfkraft !
    ————–

    hätten sie in boston gewohnt, hätten sie sich auch wegen dem riesigen aufgebot an polizei beschwert?

  28. „“Later he said they were brothers, and added, „They were legal permanent residents. They were in this country legally, at least a year. They appear to be from Turkey, possibly Chechens from Turkey.
    That seems to be the nationality here.“
    As more information became available, multiple source reported that Dzhokhar was born in Kyrgyzstan and Tamerlan was born in Russia…““
    http://www.buzzfeed.com/chrisgeidner/what-we-know-about-boston-marathon-bomb-suspect-dzhokhar-tsa

    „“Verfassungsschutz warnt vor Bombenlegern in Deutschland

    Nach dem Bombenanschlag in Boston warnt Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen vor einer ähnlichen Bedrohung in Deutschlang. Er sehe mit großer Sorge, dass der versuchte Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof vor mehr als vier Monaten immer noch nicht aufgeklärt werden konnte, sagte Maaßen der „Frankfurter Rundschau”.
    „Wir müssen davon ausgehen, dass ein oder mehrere Täter im Land sind, die abermals einen Versuch unternehmen und dann vielleicht eine funktionsfähige Bombe einsetzen.” Er halte es daher nicht für ausgeschlossen, dass sich „ein solcher Anschlag in Deutschland ereignet”…““
    http://www.bild.de/news/ausland/boston-marathon-anschlag/live-schiesserei-in-boston-toter-polizist-jagd-auf-boston-bomber-30068032.bild.html

  29. #14 arminius arndt (20. Apr 2013 17:38)
    Gibts eigentlich irgendwo und irgendwann auch mal Terroristen, die zuvor NICHT mit irgendeiner staatlichen Behörde, wie Geheimdiensten, FBI, etc. Kontakt hatten?
    —————-

    mohammed atta?

  30. Der jüngere von beiden ist gar nicht der Bruder des älteren – er ist ganz klar der jüngere Bruder von Bob Dylan … daher kommt er so sympathisch rüber …

  31. Erst mal genauere Informationen abwarten!
    Ich denke man sollte schon mal abwarten,bis die Hintergründe dieses Bostoner Massakers möglichst detailliert aufgedeckt worden sind. Alleine schon deshalb ist zu hoffen, dass der jetzt festgenommene Jüngere der beiden Brüder seine scheinbar schweren Verletzungen überlebt und befragt werden kann.

    Der hatte nämlich anscheinend bei facebook noch gepostet, er würde sich umbringen und sei zu dem Anschlag gezwungen worden. Der Vater wird zitiert, seine Söhne wären „von der CIA hereingelegt“ worden.
    Und mal ganz im Ernst: wenn man sich den jungen Lockenkopf so anschaut, mag man so gar nicht glauben, dass es sich bei ihm um einen Salafisten handeln könnte.

  32. Das große Relativieren in den Massenmedien ging ja schon früh los: So viel Aufwand muss doch nicht sein, um einen 19-jährigen Jungen (!) zu fangen, sie waren so, weil sie keine US-Freunde hatten, der Islam hat damit nichts zu tun usw.

    Ich glaube fast, selbst wenn in Berlin, München und Hamburg zeitgleich solche Anschläge passieren würden, würde hier immer noch runtergespielt und relativiert.

    Peinliches Land

  33. 17 Eurabier (20. Apr 2013 17:43)
    Erinnert mich an Science-Fiction-Filme, wo man nach langem Kampf gegen Aliens zufrieden den Sieg feiert und im Keller liegen tausende Eier kurz vor dem Schlüpfen….
    ——————

    gozilla ^^.

  34. #20 E-F-V (20. Apr 2013 17:53)
    Österreich ist übrigens ein wichtiger Stützpunkt tschetschenischer Terroristen:

    ————

    die sich ab und zu messern oder mit schusswechsel den wienern das leben bunt machen 🙁

  35. Abdul Rahman al-Harbi? Wer ist das?!

    interessante Frage.
    Und warum wurde er unmittelbar nach dem Boston-Anschlag verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort verhaftet.
    Warum wurde seine Wohnung erst nach Rücksprache mit dem saudischen Diplomaten durchsucht?
    Warum soll al-Harbi so schnell wie möglich aus Gründen der Staatssicherheit ausser Landes gebracht werden?
    Kannte er die beiden tschetschenischen Brüder?
    Hatten sie Verbindungen?
    Warum wurde für Obama ein unerwartetes Meeting mit saudischen Politikern arrangiert?

    Google:
    „saudische Verbindung zu den Bombenanschlägen in Boston“

  36. Weiss jemand mehr über diesen „Ebu Muaz Seyfullah Erdogmus“. Nach disem hat Tamerlan Tsarnaev wahrscheinlich seinen Youtube Kanal (muazseyfullah) benannt?
    Eine erste Websuche deutet auf einen türkischen Islamisten hin..

  37. #24 Eurabier (20. Apr 2013 18:03)
    #20 E-F-V (20. Apr 2013 17:53)

    Österreich ist übrigens ein wichtiger Stützpunkt tschetschenischer Terroristen:

    Österreich grenzt ja auch an Tschechien!

    Der tschechische Botschafter in Washington muss sich heute laufend distanzieren:

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/BRENNPUNKT/Extra-Tschechien-ist-nicht-Tschetschenien-artikel8354304.php

    Auch der tschechische Botschafter in Washington reagierte. «Die Tschechische Republik und Tschetschenien sind zwei sehr verschiedene Gebilde», stellte Botschafter Petr Gandalovi? klar. «Die Tschechische Republik ist ein mitteleuropäisches Land; Tschetschenien ist Teil der Russischen Föderation.» Es gebe da «ein höchst unglückliches Missverständnis» in den sozialen Netzwerken.

    Das erinnert mich an die Geschichte, die einem Kumpel meines Bruders vor ca. 30 Jahren in New York passierte.
    Dieser Freund war Zeitsoldat bei der BW und hatten in USA irgendein NATO-Manöver. An ihrem freien Tag fuhr er mit ein paar Kameraden in einem BW-Fahrzeug nach New York. Dort stellten sie ihr Fahrzeug ins Parkverbot. Als sie zurück kamen, stellte ein Polizist (Sheriff?) gerade ein Knöllchen aus. Dieser fragte wo sie eigentlich herkommen (wegen der Y-Nummer). Sie antworteten aus „Germany“. Darauf der Polizist: „In welchem Bundesstaat liegt Germany“. Kein Witz.

  38. #24 Eurabier (20. Apr 2013 18:03)
    —————-

    herzig 🙂

    wenn man in den usa die nachrichten verfolgt, dann bekommt man den eindruck, europa existiert nicht. ein einziges mal während meines aufenthalts war was über europa zu sehen: als schröder einen staatsbesuch gemacht hat 😉

  39. @ ireneusz (20. Apr 18:03)

    Es gibt zur Zeit weltweit ca. 1,4-Milliarden mögliche Einzeltäter. Das ist etwa 1/5-tel der gesammten Weltbevölkerung. Die Dichte bestimmt nicht das Maß an Un-Frieden. Es gibt Einzeltätter in der Umma und es gibt Einzeltäter unter den Kuffar. So lange es Islam gibt, gibt es Einzeltäter.

  40. das hat doch nix mit dem Islam zu tun.

    Ab und zu mal einer, der den Koran falsch verstanden hat, das müssen wir aushalten.

    Die meisten Mohammedaner sind friedlich, da wäre es voll Nazi, wenn man deswegen alle unter Generalverdacht stellen würde.

    Gut, dass es bald verboten wird, dem Islam zu kritisieren, damit so eine hasserfüllte, unsachliche Hetze nicht mehr möglich ist.

    Außerdem sind die Christen selber schuld, die haben Millionen unschuldiger Menschenleben auf dem Gewissen.
    Ironie off

    Was das Erschreckende ist, ist dass die Mehrheit noch immer so denkt. Und daran sich so schnell nichts ändern wird, selbst wenn Mohammed mit dem Krummsäbel persönlich an der Haustür klingelt.

  41. Warum seid Ihr so sicher, dass es sich um tschetschenische Salafisten handelt? Die VK-Seite von Djohar Tsarnaev sieht auf den ersten Blick eher nach Otto-Normalmuslim aus, „Weltsicht: Islam“, „Interessen: Karriere und Geld“:

    http://vk.com/id160300242

    Mit Link zu „Salamworld“, der „Facebook-Alternative für Muslime“ mit Sitz in Istanbul, Bettina Wulff kommt weiter unten auch vor, Staatsbesuch in der Türkei:

    http://vk.com/id160300242#/salamworld

  42. #34 arminius arndt (20. Apr 2013 18:26)
    —————–

    danke für den link.

    aber sehr hat sich da der verfassungsschutz 1999 nicht angestrengt.

    und sind sie sicher, dass die recherchen von ndr richtig sind? reporter sind nicht unbedingt der wahrheit verpflichtet.

  43. Wir werden sehen, der TERROR wird bei uns erst richtig anfangen!
    Und die Polizei und der Staat wird machtlos sein.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    #20 Eurabier (20. Apr 2013 17:48)

    http://www.welt.de/vermischtes/article115458071/Bushido-ist-nicht-mehr-Herr-seines-Lebens.html

    Shalicar: Natürlich. An denen kommt man in einem gewissen Milieu in Berlin nicht vorbei. Ich habe mit einzelnen Mitgliedern dieser Familie selbst nicht die besten Erfahrungen gemacht. Die sind in der Lage, aus dem Stand ein paar hundert Männer zu mobilisieren, die dann irgendwo auftauchen. Vor Schulen, Restaurants, Clubs, wo auch immer. In Neukölln dominieren sie ganze Straßenzüge, darüber hinaus viele Läden, Imbisse, Geschäfte.

  44. @wien1529:

    Wer da wie recherchiert hat, weis ich natürlich nicht – was aber auffällt ist, dass da bestimmt die nächsten Verschwörungstheorien nicht lange auf sich warten lassen, die ja alle an den „Staatskontakten“ oder „warum hat man die beobachtet einfach so machen lassen“ etc. anknüpfen …

    warten wir es ab, aber ich würde darauf wetten, dass auch hier so etwas kommt …

  45. Immerhin, der Kommentarbereich auf WON ist immer noch offen. Allerdings „natürlich“ stark zensiert. Mit grammatikalisch bedenklichem Hinweis („Dieses Kommentar wurde entfernt“) wird es einem unmöglich gemacht, auf hämische Hinweise von Zeitgenossen muslimischen Glaubens über angeblich immer noch attraktive Ägypten-Urlaube und menschenrechtswidrige Zustände in Europa vor 150 Jahren zu erwidern.
    Aber immerhin: Der Kommentarbereich ist noch offen.

  46. “Der Terror ist vorbei. Die Gerechtigkeit hat gesiegt” – so titelt heute WELT-ONLINE.

    Nach dem Terror ist vor dem Terror! Wetten?

  47. Wenn ich die Bilder oben sehe, besonders von dem Älteren, frage ich mich: Warum widern mich diese Typen immer an?

  48. #41 arminius arndt (20. Apr 2013 18:47)
    —————

    die verschwörungstheorien in anderen medien sind schon da. es sind die gleichen wie bei jedem terroranschlag:

    insider job
    anschlag durch ausländischen geheimdienst, mossad
    usw

  49. Es sind ganz bestimmte Kräfte mit Sitz in den Staaten, die die muslimische Karte spielen, übrigens durchaus mit der Nebenabsicht, daß diese auch in Gottes eigenem Land mal tätig werden. Eine Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten lässt sich bekanntermaßen unter dem Label „Sicherheit“ am besten organisieren.

  50. Selber nichts zustande gebracht und dann auf Erfolgreich, Normale Menschen, die den Sinn des Lebens begriffen haben, sauer sein.

  51. ach so, jetz ist mir das deutlicher: so ein süßer Fratz kann gar kein Salafist sein, ist ja auch rasiert.
    Dann muss es wohl wahr sein, dass die CIA sie dazu gezwungen hat. Darauf deutet auch die Aussage des Vaters hin. Demnach hat die CIA die Bomben in die Rucksäcke getan, und die Brüder dachten, es wäre irgendwas ganz anderes drin. So ähnlich muss es gewesen sein.

  52. Der Ältere war dem FBI als radikaler Islamist bekannt. Offensichtlich muss solchen Typen eine elektronische Fussfessel angelegt werden.
    Man kann ja nicht hinter jeden Islamisten einen Polizisten stellen.

  53. Der Kurier entblödet sich in der Überschrift so:
    “” Nach Festnahme: Rätselraten über Motiv Der zweite mutmaßliche Attentäter wurde geschnappt. Nun wird über die Motive des Brüderpaars gerätselt…”“

    Im Artikel erfährt man immerhin dies:

    “”…Bereits 2011 im Visier des FBI…

    Allerdings wurde am späten Freitagabend bekannt, dass einer der beiden mutmaßlichen Attentäter bereits vor zwei Jahren ins Visier der US-Bundespolizei FBI geraten war. Der bei einem Schusswechsel mit der Polizei getötete Bruder sei Anfang 2011 vom FBI befragt worden. Anlass sei die Anfrage einer ausländischen Regierung gewesen. Demnach soll Tamerlan Zarnajew “Anhänger eines radikalen Islam” gewesen sein und sich darauf vorbereitet haben, die USA zu verlassen, um sich Untergrundorganisationen anzuschließen. Laut FBI ergaben die Befragung von Zarnajew und dessen Familie sowie die Überprüfung von Reisedokumenten, Internetverkehr und persönlichen Kontakten damals allerdings keine Anzeichen einer “terroristischen Aktivität”….”“
    http://kurier.at/politik/weltchronik/boston-anschlag-nach-festnahme-folgt-raetselraten-ueber-motiv/9.706.610

  54. Wer sich über die GeschichteTschetscheniens informiert, der erfährt auch von Kollaborationsversuchen einflußreicher Clans mit der Deutschen Wehrmacht 1942, Stichwort: die zweite Kaukasus Front.

    Was Stalin daraufhin mit diesem Volk gemacht hat, steht dem Massaker der Türken an den Armeniern kaum nach: Umsiedlung nach Sibirien, ein Drittel stirbt unterwegs, die Führungsschicht – auch die geistliche – wurde liquidiert.

    Trotzdem findet der verbliebene Rest zurück in die Heimat und leistet weiter Widerstand gegen russische Besatzung, schwarze Witwen, Terror in Moskau und anderswo und immer wieder Allahu akbar.

    Ein merkwürdiges Volk mit einem unbändigen Willen.

    Ich würde gerne mehr erfahren von dem Überlebenden.

    Wer, wie was – wieso, weshalb, warum !

  55. Hat schon wer was von den üblichen islamischer Forder- und Jammerverbänden gehört? Ich auch nicht. Bei Islam.de-eh ist derzeit „PI wird beobachtet“ Aufmacher; dazu ein unsäglicher Seich von der neuintegrationsindustriellen Frau Schröder-Pferdegebiß, in der sie erzählt, warum man die deutsche Staatsbürgerschaft auf gar keinen Fall entziehen kann, was alle hier residierenden Mohammedaner mit deutschen Pässen sehr erfreut.

    Dazu noch ein älterer Artikel, wie toll die Bostoner Moscheegemeinde angeblich den Bombenopfern hilft.

    Nunja. Das ist die Moschee und die Gemeinde (ISB, Islamic Society of Boston), die durch abartige Schieberei und Kungelei von der Stadt Boston ein Filetgrundstück zu einem Drittel seines Wertes zugeschanzt bekam; in deren Aufsichtsrat Yousuf Al Quaradawi rumsprang; und die regelmäßig Predigten und Seminare mit radikalen West- und Judenhassern veranstaltet. Ach ja – und Tamerlan ging da regelmäßig beten.

    http://www.jihadwatch.org/2013/04/city-of-boston-gave-subsidy-to-boston-marathon-jihadists-mosque.html

  56. Klugscheisser TV „Experten“: ach herrje, das FBI hat versagt und nicht gleich verhaftet nach einem Verdacht.

    Klugscheisser TV „Experten“ in ein paar Wochen: ach herrje, das FBI hat Verdächtige verhaftet. So geht es zu in den USA. Furchtbar!

    🙂 🙂 🙂

  57. Wenn ein Präsident Obama(war da nicht was mit :“ Er ist Muslim“?) sofort abwiegelt diese Volksgruppe nicht unter Generalverdacht zu stellen, dann müssen doch die Alarmglocken klingeln, wenn ein von der Gesellschaft hoch beschenkter, gepamperter intelligenter Jungmann dazu entschliesst, den Djihad als Lebensziel zu wählen, dann gibt es nur eine Erklärung: der Islam ist die satanische Antwort auf das Böse dieser Welt,,,,,,,..

  58. #66 Babieca (20. Apr 2013 19:34)

    Hat schon wer was von den üblichen islamischer Forder- und Jammerverbänden gehört?

    Die haben keine Zeit für Boston-Kinkerlitzchen, die müssen nun weiter Doitschelan sturmreif schießen:

    http://www.derwesten.de/politik/huerriyet-chef-haelt-platzvergabe-im-nsu-prozess-weiter-fuer-ungerecht-id7860861.html

    Der Chefredakteur der europäischen Ausgabe der türkischen Zeitung „Hürriyet“, Celal Özcan, hat es kritisiert, dass die Medienplätze im NSU-Prozess nun verlost werden sollen. „Die Platzverteilung nach dem Zufallsprinzip ist transparent aber nicht unbedingt gerecht“, sagte er am Samstag dem Radiosender WDR 5. Vier reservierte Plätze für türkische Medien seien zu wenig, wenn man bedenke, dass acht der zehn Mordopfer der Neonazi-Terrorzelle türkischstämmig gewesen seien.

    Für den Zentralrat der Muslime ist die neue Entscheidung des Oberlandesgerichts München „ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, wie der Vorsitzende Aiman Mazyek der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte. „Damit wird das Gericht jetzt auch seiner internationalen politischen Verantwortung gerecht. Aber es sollte nun nicht zögern, den nächsten Schritt zu machen und auch für den türkischen Botschafter und deutsch-muslimische Religionsgemeinschaften Plätze gewährleisten.“

    Na, wird Doitschelan Bananistan wieder einknicken, wegen Hitler und so?

  59. Auch in den USA hat die linke „Humanist_innen“ PreSSe mit den Relativierungs- und Ablenkungsmanövern vom Hauptmotiv: iSSlam begonnen.
    Pamela Geller hat ein kleines Potpourri des Who is who der iSSlamkriecher_innen zusammengestellt.

    WHY ?

    „Why, indeed? Why does the media cover up, obfuscate and mislead the American people on the gravest national security threat this nation faces? Why does the enemedia viciously attack anyone who is brave enough to suffer the libel, defamation and death threats that follow speaking out against jihad and sharia? The enemedia is disarming the American people, inevitably leading sheep to slaughter.

    The jihadists told us why. What’s it going to take?

    The same headline splashed across enemedia news outlets: WHY? Their cowardice is killing us — more here. :mrgreen:

    Here are some of them : CNN, WP, HP…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2013/04/why.html

    Und Schwesta Malika Obama besucht den weiterhin unter Verdacht stehenden al-Harbi am Krankenbett.

    Eine Ohrfeige für die über Hundert, davon Dutzende Schwerverletzte die von den iSSlambomben „bereichert“ wurden !

    REPORT: MICHELLE OBAMA VISITED SAUDI „PERSON OF INTEREST“ AL-HARBI IN HOSPITAL

    „What is going on here? There needs to be a full investigation of al-Harbi — his role (if any) in the Boston jihad bombings, and what backdoor deals the Obama White House is making with the Saudis over him, and why.

    Report: Alharbi visited by Michelle Obama in Hospital Shoebat Foundation April 19, 2013

    Okaz, the same prominent Saudi newspaper, that published photos of Abdul Rahman Ali Issa Al-Salimi Al-Harbi in the hospital after the Boston marathon bombings, is now reporting that the Saudi national was also visited by the first lady of the United States, Michelle Obama during his hospital stay…“

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2013/04/report-michelle-obama-visited-saudi-person-of-interest-al-harbi-in-hospital.html

  60. Ich hätte mich gefreut wenn Pi das Thema der Anschläge von Boston gar nicht erst kommuniziert hätte -das hätt dann einige Demokratiefeinde zum „Nachdenken“ gebracht .

    So, wird weiter integriert ,was herrschen will und nur den Zeitpunkt der quantitativen Übernahme abwartet -lösen können die Deutschen am allerwenigsten diese Problematik deshalb sollten sie sich an Ländern mit Erfahrung auf diesem Gebiet “ orientieren “ und ganz sicher nicht an der UNO der islamischen Weltbank

  61. OT:
    MOSKAU, 20. April (RIA Novosti).

    *** Die Taliban drohen Deutschland, *** dieses Land zu einem der Ziele ihrer Attacken zu machen. Damit reagierten sie auf den Beschluss der Bundesregierung, deutsche Truppen nach 2014 in Afghanistan zu belassen.

    Am Donnerstag war in Berlin mitgeteilt worden, dass in Afghanistan 800 deutsche Militärinspekteure nach 2014 bleiben werden. Für 2014 ist der Abzug der Hauptkräfte der ausländischen Koalitionskräfte aus diesem Land vorgesehen.
    „Wenn Deutschland seine sture irrationale Politik weiter betreiben will, so wird sich das Islamische Emirat Afghanistan entschieden dagegen wehren und Deutschland zu einem Ziel seiner taktischen Dschihad-Sonderoperationen machen“, heißt in einer offiziellen Erklärung der Bewegung, die auf dem Internet-Portal Stimme des Dschihad veröffentlicht wurde.

    Wie im Dokument betont wird, sei dieser Beschluss Berlins „auf eine Fortsetzung von Okkupation, Mord und Unterdrückung der Afghanen gerichtet“.

    „Das Islamische Emirat Afghanistans will Deutschland und dem deutschen Volk klar zu verstehen geben, dass sich das afghanische Volk niemals mit der militärischen Präsenz der Okkupationstruppen abfinden wird, und dass sich diese von Modschaheddin-Attacken nicht verschont bleiben“, so die Taliban.

  62. Warum „wundern“ sich alle? Der nächste Terroranschlag wird wieder aus der Friedensreligion kommen.
    Genau, wie es George Orwell voraussagte; der Newspeak ist da, er nennt sich nun politische Korrektheit.

    Krieg bedeutet Frieden.
    Elend bedeutet Bereicherung.
    Gängelung = Nachhaltigkeit.
    Etc…

  63. Ich frage mich immer wieder was in den doch offensichtlich intelligenten jungen Männern, die noch eine Zukunft vor sich hatten, zu solchen Handlungen bewogen haben.

  64. #36 Schweinsbraten (20. Apr 2013 18:19)

    Ich rate Herrn Massen Herrn Innenminister Jäger zu befragen. Jener wirkt bei der Ermmitlung behindernd mit.

  65. #76 Demokedes (20. Apr 2013 21:37)

    Es ist doch intelligent, die Schleife des Mühsals auf Erden abzukürzen.
    Wie bei Monopoly: Gehe vor bis Parkstraße und kassiere 72 Jungfrauen und das Paradies.

  66. #70 7berjer   (20. Apr 2013 20:52)
     
    Und Schwesta Malika Obama besucht den weiterhin unter Verdacht stehenden al-Harbi am Krankenbett

    **************
    Vielleicht wurde Madame mit einer Mission beauftragt? Bevor der vermutlich nicht so gut integrierte Spross aus bescheidenen Verhältnissen an der Heimatfront Bericht abstattet?

    Weiss jemand, ob in der Zwischenzeit ein paar „arabische“ Studenten frühzeitig Semesterferien angetreten haben?

  67. Fast alle salafistische YT accounts auf deutsch und russisch , die offen zum jihad aufrufen ,haben ihre meldeadresse im Österreich( wo bereits 30 tausend (!) von diesen abschaum leben) werden von tschtschenischen ah so „armen flüchtlingen“ betrieben )
    Österreich hat einer giftschlange zuflucht gewährt.
    Es ist nur eine frage der zeit bis die zubeißt

  68. #75 Felix Austria (20. Apr 2013 21:15)

    Das Islamische Emirat Afghanistans will Deutschland und dem deutschen Volk klar zu verstehen geben,…

    Die Taliban sind voll die Rechtspopulisten…

  69. Die „Tagesschau“ schafft es im Bericht in ihren Hauptnachrichten allen Ernstes das Wort Islam kein einziges Mal zu erwähnen. Kein Witz! Das würde natürlich auch schlecht in ihre NSU-Kampagne passen. Es erscheint mir sehr sehr wichtig, immer mehr Menschen über dieses Propaganda-Fernsehn aufzuklären. In ihrer ideologischen Verblendung verharmlosen und verleugnen sie die große Gefahr, die vom Islam ausgeht, und diffamieren alle, die ihrer Verblendung nicht folgen wollen, als rechtsextrem – genauso, wie sie alle, die der längst gescheiterten Euro-Ideologie nicht folgen wollen, als nationalistisch diffamieren. Es handelt sich kaum noch um Nachrichten, sondern eher um einen schwarzen Kanal. Was früher der Volksempfänger war, nennt sich heute „Tagesschau“.

  70. #14 Franco de Silva (20. Apr 2013 17:31)

    Wirklich ein riesen Sieg, den ein ganzes Heer von Polizisten gegen 1 Terroristen errungen hat.

    Allen Respekt vor soviel Kampfkraft !

    Du Held, ähhh Bettnässer – sorry<!

  71. Wirklich ein riesen Sieg, den ein ganzes Heer von Polizisten gegen 1 Terroristen errungen hat.
    Allen Respekt vor soviel Kampfkraft !

    @ (#14) Franco de Silva (20. Apr 2013 17:31)

    Als ich in den TV-Berichten von dieser Jagd, die Aussagen hörte (sinngemäß), daß bereits ca. 60-70% der geplanten Vorgabe kontrolliert wurde, kam bei mir die Frage, ob die Polizei wirklich nur den Terroristen des Boston-Marathons gesucht hat?

    MfG

  72. Mein Kommentar

    —-
    Die Religion des Friedens!

    Und der Vater insistiert: es waren so liebe Jungs!

    Gestern bekam man dann in den Tagesthemen zu hören, dass man sich die Tat nicht erklären könne. Immerhin waren doch beide recht erfolgreich (ein Student und ein drittklassiger Rummelboxer).
    Kein Wort davon, dass es sich um verblendete Islamisten gehandelt hat.

    Wann werden sich die HerrenInnen der MSM der Tatsache bewusst, dass in nicht allzu ferner Zukunft auch der letzte Hinterwäldler diesen Qutsch nicht mehr für bare Münze nimmt.

    Aber Allah sei Dank, ist der Terror nun vorbei und man kann sich wieder den wirklich wichtigen Dingen zuwenden, wie die Sitzplatzvergabe in einem Schauprozess…
    —-

    wurde von den Moderatoren gelöscht.

  73. #67 Salahadin (20. Apr 2013 19:21)

    Und was soll uns das sagen?

    Ein Teil der Deutschen, Polen, Ukrainer und viele andere mehr, haben nach dem Krieg ihre Heimat verloren. Sie mussten fliehen oder wurden ohne Rücksicht auf Verluste „umgesiedelt“. Was diese Menschen dabei für ein Grauen erlebten, kannst du in den Geschichtebüchern nachlesen.
    Und obwohl halb Europa zerstört war, und unter schwersten Mühen erst wieder aufgebaut werden musste, rennen wir heute nicht durch die Gegend und sprengen andersgläubige in die Luft.
    Und zu deiner Aussage, es wurde die geistliche Führungsschicht liquidiert kann ich nur sagen, scheinbar ist man damals nicht gründlich genug vorgegangen, denn sonst wäre diesem Volk der Islamische Faschismus wahrscheinlich erspart geblieben.

  74. Der ZDF Reporter Christoph Röckerath sprach u.a. von

    -einer relativ gut integrierte Imigrantenfamilie
    -Passen nicht in das Schema
    -Wie konnten Sie unter dem „Radar des FBI“ durchkommen? Ist ein großes Rätsel …
    -die Beiden Brüder haben völlig alleine agiert

    Ganz schön naiver ZDF-Bericht im heutigen Heute-Journal. Wer so ein Attentat plant weis, welche Tarnkappe er sich
    aufsetzt um als „Tarnkappenbomber“ durch zu gehen. Die Attentäter waren schließlich
    keine Analphabeten sondern durchaus intelligente Menschen. Vor einigen Jahren hat man den Begriff der „Schläfer“ etabliert. Das sollte das FBI seit dem 11. September
    wissn. Somit dürfte das Attentat nicht unbedingt eine Überraschung sein.
    Die Frage war einfach nur, wann es passiert.

    Lassen wir dem ZDF die naiven Fragen für das Volk. Wir werden in den nächsten
    Tagen sicherlich mehr darüber erfahren. Oder auch nicht. Wenn man politisch korrekt
    nicht „alle Islamisten über einen Kamm scheren“ möchte.

  75. Hätten die pöhsen Deutschen die NSU Morde nicht verübt, wäre auch kein Moslem auf dieser Welt auf die Idee gekommen, irgendwo eine Bombe zu zünden.

  76. #98 Paulchen
    Die Polizei hat auch nach Sprengfallen gesucht. Darum war die Suche so langwierig. Ohne diesen zeitlichen und personellen Aufwand wäre das Risiko für die Polizisten weitaus grösser gewesen. Das erklärte ein Vertreter der Polizei auf CNN.

  77. Ich habe keine Ahnung nur ein Gefühl!

    Wie bei NSU oder dort und auch bei 9/11 vollkommen unabhängig von Verschwörung oder sonstigen Quatsch! Ich glaube nichts und niemanden mehr!!!

    Ich denke, Uwe und Uwe haben gemordet für Geld. Die Geheimen wussten es. Ich denke, die 9/11 Attentäter wollten es und waren bis zum letzten Lebenssein von überrascht, das es so leicht ist. Ich denke, das in Bosten, Bauernopfer zu Beruhigung für alle geliefert werden.

    Und ich denke, das wir alle von vorne bis hinten verascht werden und das Islam die größte Verarschung der Versuchung ist!

    Ja! Das fühle ich!

    Begründen kann ich es alles nicht wirklich. Ich vertraue aber auf mein Gefühl…

    Glauben ist wiederum was ganz anderes…

  78. Gleichgeschaltet – hat man sich bereits mit Haut und Haar parteilich gemacht. Das von unseren Massenmedien ohne Not selbsterwählte Joch der Realitätsleugnung, unterwirft seine Träger unter das Gesetz einer ganz eigenen Logik: es kann kein Zurück mehr geben. Dieser Nachweis von Ideologie (weil Unfreiheit) ist die Form von Hochmut, die vor dem Fall kommt. Siehe DDR.
    Von Demokratie schreibt man nur – betreiben, wollen oder gar können, würde das Verstehen dafür voraussetzen, daß es sich hierbei eben nicht um eine besonders „edle“ Meinung, sondern abseits eigener Präferenzen, um die grundsätzlichen Bereitschaft zur Mehrheitsentscheidung handelt. Dies ist jedoch nur unter der Bedingung von Gleich zu Gleich möglich, und genau hier wird den Bürgern das X für ein U vorgemacht. Die Demokratie wird nicht betrickst in dem man sie zur Disposition oder gar in Frage stellt, sondern in dem man den Gleichheitsbegriff (das Demos) ganz „edel“ verbreitert – ausweitet. Diese Zerstörung kennt kein Zurück. Eine Macht hat sich der Demokratie bemächtigt.

  79. Die Hintergründe der Tat liegen noch völlig im Dunkeln. Es bleibt abzuwarten, ob es ein islamistischer Anschlag war oder nicht.

  80. Kameras schützen???? Was eine Augenwischerei! Keine Kamera der Welt kann vor einem Anschlag schützen. Kameras dienen der ÜBERWACHUNG, sie helfen unsere Freiheit einzuschränken! Nebeneffekt ist das NACH einer Tat die Täter visuell erfasst werden. Doch warum erscheinen dann Fahndungsbilder erst Wochen nach der Tat? Ich bewundere die Polizei von Boston, sie hat sofort und erbarmungslos zugeschlagen. Jeder Bürger hat verstanden das dafür Freiraum für Polizei und FBI nötig war, sogar die Presse stand nicht im Wege rum. Im Übrigen; die meisten Videos wurden von Bürgern auf deren Handy´s gemacht und veröffentlicht, es kursieren etwa 200 Videos aus allen Blickrichtungen. Bild berichtet falsch, nicht die Überwachungskameras sind wichtig, die Bürger überwachen sich selber und aus freien Stücken. Ich traue keiner Regierung, die mich überwachen will; Die BILD- Reporter sollten mal nachdenken, irgendwann sind sie auch dran.
    http://www.bild.de/politik/inland/hans-peter-friedrich/boston-zeigt-wie-wichtig-ueberwachungs-kameras-sind-30087666.bild.html
    ****************************************
    9:46, Noch kein Kommentar bei Bild; die sollten sich mal Hilfskräfte bei der Antifa besorgen, die stehen sogar nachts auf um fleißig und ohne Bezahlung zu Moderieren. Das Ergebnis der Moderation wäre dasselbe; rechts,rechts, rechts alles löschen! 😀
    Über das Ziel der von dem Innenminister geforderten „Überwachungskameras“ muss ich mich ja wohl nicht auslassen.

  81. Zur Boston-Tschetschenien-Saudi Verflechtung gräbt übrigens Tundra Tabloids (durch Verknüpfen öffentlich zugänglicher Informationen, z.B. der wie immer guten Daily Mail) eine Perle nach der anderen aus: durchgeschnittene Kehlen, Verbindungen zum tschtschenischen Jihad und der Al Harbi-Saudi mit dem goldenen Colt:

    http://tundratabloids.com/

    Einfach mal durchrollen. Auch wer kein Englisch kann, ist durch die Bilder und die Namen in den Bildzeilen informiert.

  82. Dem Tamerlan seine Nase sieht original aus wie ein Pimmel. Es handelt sich um ein Pimmelgesicht.

  83. Zur Erinnerung, woran Obambi seit zwei Jahren verschärft arbeitet: Massiv verhindern, daß irgendein Exekutivorgan, sei es die Polizei oder das Militär, irgendwas von der islamischen Doktrin, dem islamischen Weltbild und der mannigfachen Rolle und dem Zweck des Jihads erfährt. Stattdessen ist ausschließlich erlaubt: „Islam ist ganz doll rosaroter Frieden“.

    http://frontpagemag.com/2011/robert-spencer/obama-adminstration-bans-the-truth-about-islam-and-jihad/

    Zum Boston-Jihad und dem ganz und gar islamkonformen und -verflochtenen Denken seiner Mehrtürer ist Jihadwatch immer aktuell:

    http://www.jihadwatch.org/

  84. Syrien Update

    Der Tschetschene Ebrahim Khalteef und weitere Militante wurden in al-Mreij/Lattakia getötet.

    Das Problem der USA ist,dass sie der Welt erklären müssen,warum Tschetschenen in Syrien gute Terroristen sind,während sie in Boston böse Terroristen sind.

  85. Die Presse ist schon fleißig dabei, den Mythos der „missbrauchten Brüder“ zu stricken.

  86. Antwort an #14 Franco de Silva, der sagt:

    „Wirklich ein riesen Sieg, den ein ganzes Heer von Polizisten gegen 1 Terroristen errungen hat.
    Allen Respekt vor soviel Kampfkraft !“

    Ja! In der Tat – ein Riesensieg!
    Auf jeden Fall ein deutlich größerer Sieg als der einer Mörderbande, die (mutig, mutig!) einen Rucksack (mit Bombe) hinter einer nichtsahnenden Menschenmenge ablegen.
    Gar nicht auszudenken, wenn der achtjährige Martin Richards mitbekommen hätte, dass die Boston-Mörder eine Bombe hinter ihm ablegen – das war schon ein Heldenstück von den Boston-Mördern, das hätte sich nicht jeder getraut!

    Letztlich mussten die mutigen Boston-Mörder sich erwachsenen bewaffneten und vorbereiteten Polizisten stellen – was wirklich ungerecht ist, wo die armen Bombenleger doch sonst nur ahnungslose Kinder und Frauen als Gegner akezptieren.
    Dazu passt dann auch die Mitteilung, dass der ältere der Boston-Mörder seine Freundin (oder Frau?) geschlagen hatte – was ein Held!

  87. Dicke Post aus Frankreich! Auf „Riposte Laïque“ zählt Maxime Lépante zahlreiche Ähnlichkeiten auf zwischen den Attentaten in Boston und Toulouse (Brüder Zarnajew und Mohamed Merah) : Familie eingewandert / Einbürgerung mit 18 / Radikalisierung > Trainingslager im Ausland // Blindheit der Polizei trotz Vorbestrafung / Haltung der Medien nach erfolgtem Attentat: mögliche islamische Piste verwischen; nach der Verhaftung: islamischen Hintergrund kleinreden // Heuchelei der „gemässigten“ Muslime, von denen weder Proteste noch klare Stellungnahmen kommen – ihr Geheule, bei uns Opfer zu sein, nennt Lépante obszön.

    Bei den Lehren, die daraus gezogen werden müssen, wird der Autor radikal und eindeutig: Jegliche weitere Immigration ist zu stoppen; im öffentlichen Raum müssen alle Zeichen und Umsetzungen dieser Ideologie (Sonderrechte) verschwinden; wer von den hier wohnenden Muslimen dies nicht akzeptiert, muss in eines der 56 muslimischen Länder der OCI auswandern, resp. wird dorthin ausgewiesen!

    Der Schluss des Artikels im Original: „Si les dirigeants français continuent de refuser à nous défendre contre la barbarie musulmane, qu’ils sachent que le peuple français se vengera et les condamnera lors de nouveaux procès de Nuremberg ! “ (Wenn die französischen Verantwortlichen sich weiterhin weigern, uns gegen die muslimische Barbarei zu verteidigen, sei ihnen gesagt, dass sich das französische Volk rächen und in einem neuen Nürnberger Prozess verurteilen wird!)

    http://ripostelaique.com/merah-boston-memes-aveuglements-policiers-memes-mensonges-mediatiques.html

Comments are closed.