Unsere gleichgeschaltete Presse frißt den staatlichen Behörden seit Wochen alles gehorsamst aus der Hand, was Politik, die Türkei und die Anklage zum NSU-Prozeß äußern. Die Mainstream-Medien verbreiten heiße Luft und katzbuckeln, wer im Gerichtssaal Platz nehmen darf, ob auch alle türkischen Blätter rein dürfen, aber eigene Recherchen zum Thema NSU sucht man vergebens. Dabei stinken manche Geschichten vor Unglaubwürdigkeit und Widersprüchlichkeiten geradezu zum Himmel. Soweit uns bekannt, stellt bisher einzig und allein der CICERO 13 Fragen, die der NSU-Prozess beantworten muss!

Dabei bewegt sich der CICERO ziemlich innerhalb der offiziell dargereichten Versionen, was die sogenannte NSU angeht. Aber immerhin, er fragt wenigstens. Zum Beispiel Frage 1:

Dafür, dass ausschließlich Mundlos und Böhnhardt alle zehn Morde begangen haben, gibt es keine eindeutigen Beweise.

Die anderen Medien schwadronieren dagegen nur noch wie besoffen in ihrem durchsichtigen Kampf gegen Rechts von einem Anklagepunkt zum nächsten! Daß Zschäpe an keinem Tatort gesehen wurde und trotzdem wegen Mord zu lebenslänglich und Sicherheitsverwahrung verdonnert werden soll, findet die linke Journaille völlig richtig. Zweifel sind ihr fremd. Die Leser werden für dumm verkauft!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

105 KOMMENTARE

  1. Das Magazin Compact Spezial stellt auf über 80 Seiten Fragen und trägt jede Menge Fakten zu dieser Posse zusammen. Lesenswert

  2. Los, Alice Schwarzer, zeigen Sie Größe und setzen sich genauso für Zschäpe ein wie für die Freundin von Kachelmann.

  3. Von den einzelnen – zum Teil eklatanten – Widersprüchlichkeiten und Dubiositäten in dem ganzen Anklagegebäude mal abgesehen: Soll denn jetzt allen Ernstes behauptet werden, sämtliche Ermittlungserkenntnisse der SOKO Ceska seien völliger Müll gewesen und werden jetzt komplett vergessen? Auch die vom türkischen Kriminalamt seinerzeit übermittelten Angaben zur Verstrickung ganz bestimmter Personen und Familien?

    Meine Prognose: Wenn das Gericht in der Verhandlung nicht konsequent alles abwürgt, werden dort einige ganz bittere Pillen für die Anklage und unsere Mainstream-Presse zu schlucken sein.

  4. Diese ganze Schmierenkomödie erinnert eher an einen politischen Schauprozess… jedenfalls hat das mit einem rechtsstaatlichen Verfahren nie etwas zu tun gehabt, sonst hätte Zschäpe niemals derart lange in U-Haft sitzen dürfen. Aber die Verantwortlichen haben auch schon längst gemerkt- als Disziplinierungskeule für die Bevölkerung taugt die ganze Sache nichts mehr- dazu sind zu viele Widersprüche und Fragen aufgetaucht (angefangen von dem Artikel in den türkischen Zeitungen, bis hin zu den „feuerfesten“ Cd’s die oh Wunder offenbar portofrei den linken Gesinnungsgeiferern von der AntiFA in den Postkasten gespült wurde).

  5. Abwarten! So ein Münchner Richter, kurz vor der Rente, der kann schon auch mal einen Rappel bekommen und widerspenstig werden. Ich halte es für möglich, dass der gute Mann zumindest unangenehm wird und eine Reihe derjenigen Fragen, die im Cicero – auf der Grundlage der vollkommen abgesicherten Fakten – zu Recht gestellt werden, eingehender bespricht. Der Mensch ist unberechenbar, und sie können den Richter nicht per Schnellverfügung in der Psychiatrie einweisen lassen. Hoffen erlaubt!

  6. Genau, es gibt keine Beweise, am wenigsten fuer die angeblichen terroristischen Motive der Tat. Wenn man davon ausgeht, dass Geheimdienste involviert sind, ist absolut gar nichts bewiesen. Die Waffe kann von irgendeinem Geheimdienst oder Auftaggeber eingeschleust wurden sein. Wie man weiss, haben sich ja die Uwes ihre Waffen kommen lassen und nicht auf irgendeinem Schwarzmarkt selbst besorgt. Bei jedem normalen Mordprozess muss der Taeter genau darlegen wie er die Tat begangen hat, Aussagen muessen durch Nachstellen ueberprueft werden. Es reicht nicht, dass der Taeter einfach gestaendig ist oder ein bestimmter Tatverlauf offenkundig ist. Ich wuerde mir wuenschen, man kann als Deutscher das Verfassungsgericht veranlassen, Mevluet Kar und Andre E, als Zeugen zu laden und zu verhoeren. Es wurde bereits von der Justiz entschieden, keine V-Leute und sonstige nichtkonforme Zeugen zu vernehmen, ein klarer Verstoss gegen Rechtsgrundsaetze. Wenn Tuerken ein Opferbonus haben, also ein beliebiger Tuerke in der Tuerkei darf sich mit den Opfern auf besondere Weise verbunden fuehlen weil er von Geburt Tuerke ist, warum darf dann nicht ein Deutscher, der ja pauschal als Rassist angeklagt ist ueber das in der BRD offiziell gueltige Kollektivschulddogma, sich gegen Kollektivanschuldigen verteidigen?

  7. Komisch, daß fast alle Unterabteilungen der ARD in der Liste stehen. Der BR könnte für die ARD alles abdecken.
    Aber so ist es, wenn ÖRe den Zaster in den Allerwertesten geschoben bekommen.

  8. #1 loewe (13. Apr 2013 11:11)
    Das Magazin Compact Spezial stellt auf über 80 Seiten Fragen und trägt jede Menge Fakten zu dieser Posse zusammen. Lesenswert

    Ich hab es mir für 9,90 € gekauft. https://www.compact-magazin.com/ Da sind wichtige Hinweise drin, Fährten zu den Grauen Wölfen, dem tiefen Staat der Türkei, der Verwicklung von US-Geheimdiensten, Gladio, der untergegangenen Stasi. Dem Compact-Herausgeber Jürgen Elsässer, einem eitlen Verschwörungstheoretiker, sollte man dabei immer mit Vorsicht begegnen. Einer, der das 9/11-Attentat als amerikanischen Inside-Job ansieht, obwohl sogar Bin Laden sich damit gebrüstet hat, ist leider nicht sehr glaubwürdig. Dennoch sollte man ihm dankbar sein für das Zusammentragen der vielen Ungereimtheiten bei der NSU-Affäre.
    Also: Lesen, aber mit dem gebotenen Skeptizismus!

    Was ist eigentlich mit Mannichl?

  9. Der Spiegel meldet zwar, dass die kuriosen Wattestäbchen ausgerechnet mit den NSU-Ermittlungen zu tun haben, stellt aber hierzu keine kritischen Fragen:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/wattestaebchen-bka-vermutet-neue-panne-bei-nsu-ermittlungen-a-883920.html

    Die Fahnder fanden in dem ausgebrannten Wohnmobil in Eisenach, in dem Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos am 4. November 2011 durch Kopfschüsse starben, ein Paar graue Socken. Daran stellten sie ein „Mischspurenprofil“ sicher, das von „mindestens zwei Personen“ stammte, heißt es in einem Gutachten des Bundeskriminalamts (BKA).

    Die Spuren gehen auf Beate Zschäpe zurück und auf einen unbekannten Mann, „P46“. Ein Abgleich mit der DNA-Analyse-Datei führte die Beamten zu Kriminalfällen, die für den NSU untypisch gewesen wären, darunter ein Autodiebstahl in Berlin. Das BKA nimmt das als ein weiteres Indiz dafür, dass die DNA von „P46“ möglicherweise bei der Herstellung oder Verwendung an die Wattestäbchen kam.

    Es wäre nicht das erste Mal, dass so etwas passiert: Nach dem Mord des NSU an der Polizistin Michèle Kiesewetter hatte die Polizei am Tatort die DNA einer Unbekannten gefunden.

    Was für ein Zufall!

  10. #9 Al-Harbi (13. Apr 2013 11:39)

    Das zweite Mal verunreinigte Wattestäbchen bei der gleichen – mutmaßlichen – Tätergruppe? Werden dafür vielleicht nur gebrauchte Wattestäbchen verwendet?

  11. Bisher 9 Kommentare:
    #1 loewe (13. Apr 2013 11:11)
    Das Magazin Compact Spezial stellt auf über 80 Seiten Fragen und trägt jede Menge Fakten zu dieser Posse zusammen. Lesenswert

    #2 TT (13. Apr 2013 11:12)
    Los, Alice Schwarzer, zeigen Sie Größe und setzen sich genauso für Zschäpe ein wie für die Freundin von Kachelmann.

    #3 loewe (13. Apr 2013 11:14)
    Auch hier sehr gute Beiträge unter “Cui bono NSU” 1-5 (incl. lesenswerter Quellenangaben):
    http://madrasaoftime.wordpress.com/inhalt-2013/

    #4 Sir Wilfrid (13. Apr 2013 11:15)
    Von den einzelnen – zum Teil eklatanten – Widersprüchlichkeiten und Dubiositäten in dem ganzen Anklagegebäude mal abgesehen: Soll denn jetzt allen Ernstes behauptet werden, sämtliche Ermittlungserkenntnisse der SOKO Ceska seien völliger Müll gewesen und werden jetzt komplett vergessen? Auch die vom türkischen Kriminalamt seinerzeit übermittelten Angaben zur Verstrickung ganz bestimmter Personen und Familien?

    Meine Prognose: Wenn das Gericht in der Verhandlung nicht konsequent alles abwürgt, werden dort einige ganz bittere Pillen für die Anklage und unsere Mainstream-Presse zu schlucken sein.

    Ich denke, das es ganz anders gewesen ist. Mir tut die Frau Tschäpe sehr leid…

  12. Natürlich !Nur gebrauchte Wattestäbchen zum DNA-Abgleich !Der Sparzwang der Behörden macht auch vor der Polizei nicht halt !

  13. @Al Harbi

    Ja, die Zufälle häufen sich. Zufälle und besondere Zufälle – wohin man schaut.

    Kombiniert mit einer kompletten Unfähigkeit aller Landespolizeibehörden (unabhängig voneinander) – die immer wieder wohl frei erfundene Ermittlungsergebnisse erzielten. Was für ein Zufall aber auch. So viele Zufälle!!!

    😆 😆 😆

  14. In dieser maladen Republik muß einen wirklich nichts mehr wundern. Aber manchmal gibt es auch erfrischende Nachrichten:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kindesmissbrauch-ist-kein-kavaliersdelikt-suedwest-cdu-erhebt-schwere-anschuldigungen-gegen-cohn-bendit_aid_959535.html

    „Ein Pädophiler ist nicht preiswürdig“

    Südwest-CDU beschuldigt Cohn-Bendit des Kindesmissbrauchs

    Cohn-Bendit schwärmte einst über ein erotisches Spiel mit einer Fünfjährigen. CDU und FDP in Baden-Württemberg vermuten, dass es sich um mehr als eine verbale Provokation handelt. Sie fordern, der Grüne dürfe nicht – wie geplant – den Heuss-Preis bekommen.

    CDU und FDP in Baden-Württemberg haben die Theodor-Heuss-Stiftung aufgefordert, eine geplante Ehrung für den Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit wegen dessen Äußerungen über Intimitäten mit Kindern abzusagen.

    „Kindesmissbrauch ist kein Kavaliersdelikt“, sagte CDU-Fraktionschef Peter Hauk am Freitag in Stuttgart.

    In einem Video aus dem Jahr 1982, das die CDU der Presse präsentierte, schwärmt Cohn-Bendit über ein „wahnsinnig erotisches Spiel“ mit einem fünfjährigen Mädchen. Hauk folgerte: „Man muss davon ausgehen, dass er auch Täter war.“ Und fügte hinzu: „Ein Pädophiler ist nicht preiswürdig.“

  15. Zitat vom: 13. Apr 2013 11:24

    „Abwarten! So ein Münchner Richter, kurz vor der Rente, der kann schon auch mal einen Rappel bekommen und widerspenstig werden.“

    Eigentlich war dieser Zschäpe-Prozeß gar nicht geplant, es ist nur Plan“B“, weil das Überleben der Beate der eigentliche Gau war.

    Wenn man sich das Haus in Zwickau nochmal vor Augen führt, war die Sprengung so angelegt, daß ein Überleben nicht vorgesehen war.

    Aber: Da haben wir wieder den Fachkräftemangel, soger die beiden Katzen haben überlebt

  16. 1.) BEWEISE wird es niemals ausreichend geben, denn 2 Verdächtigte sind tot – der Grund wird nie geklärt werden.

    WARUM eigentlich? Das sind die Fragen, um die es nicht gehen soll.
    Wiederum: WARUM ?

    2.) WEIL der VS tiefer in die Morde verstrickt ist als jemals herauskommen darf ???

  17. Von allen Fragen, die der Cicero stellt, halte ich folgende für am wichtigsten:

    „Welche Rolle haben die V-Leute in der Umgebung des Trios gespielt?“

  18. Einzigartig in der Geschichte der Justiz im Nachkriegsdeutschland:

    Es wurden Schadenersatz und Wiedergutmachung bezahlt, obwohl kein Gericht je eine Schuld festgestellt hat.

    Straßen und Plätze wurden in die Namen der Opfer umbenannt, feierliche Reden gehalten und der Bundesgaucklerpräsident hat schon alle Angehörige der Opfer die Hände geschüttelt, obwohl bisher nicht mal feststeht wer die oder der Täter waren.

    Der arme Richter hat keine andere Wahl.

    Die Schuld Beate Zschäpes ist schon vorab “erwiesen”, sie ist systemrelevant!

    Ab jetzt können wir unsere Demokratie und unsere unabhängigen Gerichte vergessen. Das war einmal!

  19. Kommentare zum Karlsruher Urteil, lt. BR:

    Die Grünen-Vorsitzenden Claudia Roth und Cem Özdemir sprechen von einem starken Signal „nicht nur an die Menschen mit türkischen Wurzeln in unserem Land, dass dieser NSU-Prozess fair und transparent verlaufen wird.“
    Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Aydan Özoguz sagt: „Nachdem an diesem Punkt nun Rechtsklarheit besteht, bin ich überzeugt, dass der Prozess ordentlich durchgeführt werden kann
    Soll das jetzt im Umkehrschluss heißen, Karlsruhe hätte anders entschieden, der Prozess wäre unfair und intransparent verlaufen, nur weil keine türkischen Medien dabei gewesen wären?

    Was haben die Herrschaften und HerrschaftInnen oder muss es heißen: Damenschaften und DamenschaftInnen..ach egal.. bloß für eine Vorstellung von unseren Gerichten?

  20. Ich würde jetzt gern mal Orakel spielen:

    Wie wird der Prozeß gegen Frau Zschäpe wohl enden?

    -Gar nicht, denn irgendwie kommt sie entweder ums Leben (Selbstmord) oder kann für immer und ewig fliehen oder wird gar von „Neonazis“ befreit…

    Warum?

    Weil sich das System, angefangen beim Bundesgauck über Merkel, fast alle Parteien und den Qualitätsmedien ein abweichendes Urteil einfach nicht leisten kann.

  21. Es gibt noch eine andere Mordserie in Deutschland ,nämlich die „Ehrenmordserie“.Hier die Zahlen !Von 1996 bis 2005 .Es gab 122 Täter .Die Opfer 43 Prozent männlich und 57 Prozent weiblich .Fast alle Täter wurde ausserhalb Deutschlands geboren.Bei den Geburtsländern der Täter stach die Türkei mit 63 Prozent hervor ! ( Quelle :Max Planck Institut für ausländisches und internationales Strafrecht )

  22. Ich bin nur mal gespannt, wie sich die türkischen Medien im Prozess benehmen. Überlicherweise ist es bei dieser Völkergruppe, dass sie ständig dazwischen quatschen. Die normale Konsequenz wäre, dass sie des Saales verwiesen werden. Und wenn das geschehen sollte, dann gibt es wieder riesigen Aufschrei.

    Denkt an meine Worte – das wird kommen…

  23. Wie es auch kommt, eine der Gruppen (Linke vs. Rechte) droht nach dem Urteilsspruch, sein Gesicht zu verlieren. Zu weit rausgelehnt haben sich alle/wir alle im Vorfeld.

    Die Justiz hält eine historische Chance in ihrer Hand. Sie könnte durch transparente Ermittlung und Verhandlung jeden der Antagonisten dazu bringen, für ihn bittere Wahrheiten anerkennen zu müssen. Und ich meine nicht „dazu bringen“ a la Hilde Benjamin. Wenn es der Justiz gelingt die Sache so führen, dass die einen oder die anderen (Linke vs. Rechte) frei anerkennen müssen: „das Urteil ist gerecht, wir haben uns vorher geirrt, wir können die Argumentation des Gerichts vollumfänglich nachvollziehen“, dann hat sich die deutsche Justiz ein Denkmal gesetzt.

    Sind beide Seiten in der Lage, für sie unangenehme Wahrheiten anzuerkennen? Faire Verlierer zu sein (ich meine hier explizit nicht die Hinterbliebenen, sondern die Diskutanten beider Lager!)?

    Ich aber fürchte ernsthaft, dass die Justiz gerade eben nicht so unbefangen wird sein können. Die Mächtigen des einen und des anderen Landes haben im Vorfeld nur allzu deutlich gemacht, wie die „es sehen“.

    Auch in dem Fall, dass ein befangenes Urteil gefällt wird, ergibt sich trotzdem für alle ein Erkenntnisgewinn: vermittels einmaligem Präzedenzfall wissen dann die Rechten wie die Linken, wes Geistes Kind die Rechtsprechung in Deutschland ist. Endgültig, im wahrsten Sinne des Wortes.

    Auf jeden Fall wird dies in die Geschichtsbücher Eingang finden. Ist nur noch die Frage, in wessen Geschichtsbuch und damit in welcher Form.

    Ich werde versuchen, diesen Fall für mich so genau wie möglich, dass heißt so unparteiisch wie möglich zu dokumentieren.
    Hier spielt sich Geschichte ab, Herr Knopp.

  24. Wann ist eigentlich die Eröffnungsfeier der türkischen Spiele ?
    Ich hoffe, RTL überträgt Live.

  25. „#24 SidFK (13. Apr 2013 12:26)
    Ich bin nur mal gespannt, wie sich die türkischen Medien im Prozess benehmen….“

    Die Medien werden merken, dass es sich nicht um ein Standgericht handelt. Der Prozess wird sich über Monate hinweg mit unspektakulären Kleinigkeiten beschäftigen und das Interesse massiv nachlassen.

  26. Aus kultursensibler Rücksichtnahme sollte sich Zschäpe sowieso nur verschleiert im Gerichtssaal zeigen dürfen.

  27. Der Hammer !!! Gerade auf WDR5 gehört (ab 12.00, bitte suchen und verlinken, wenn möglich):
    Die Redadakteurin der türkischen Abteilung des Senders gab erhellende Auskünfte.”Kein Medium in der Türkei habe je über die NSU – Morde berichtet.Nicht in 10 Jahren.Die türkischen Medien interessierten sich für nichts, was im Ausland vorgehe.” (Die kennen ihre Pappenheimer in …schland ja auch)
    Sehr ehrlich und kritisch, die Frau.Das gibt Hoffnung. Sie habe auch Angebote abgelehnt, für türkische Medien zu berichten.Die Frau weiß, was sie tut, denn bei nichtgefälliger Berichterstattung….. wir wissen, wo deine Familie wohnt.Offenbar gibt es mehr “Nekla Kelecs” als wir denken.Schon oft gehört:der Niedergang des Islam muss von den Frauen geführt werden.

  28. Die Leser werden für dumm verkauft!

    Korrekt. Dieser ganze NSU-Unfug war von Anfang an ein Riesenschwindel. In irgendeinem PI-Artikel der letzten Monate wurde völlig richtig angemerkt, dass die ganze NSU-Affäre, die einen klaren Einzelfall um einige Verrückte darstellt, zu einer staatsgefährdenden Verschwörung des Bösen aufgeblasen wird, während die tagtägliche korankonforme Gewalt von Muslimen an Deutschen und anderen Bevölkerungsgruppen entgegen sämtlicher Tatsachen zu Einzelfällen heruntergespielt werden. Gute Nacht, Recht und Ordnung.

  29. Zitat: eigenvalue (13. Apr 2013 12:51)
    „…nur verschleiert im Gerichtssaal zeigen…“

    Das ist eine sehr gute Idee, dann wäre auch
    ein vollumfängliches Geständnis möglich 🙂 .

  30. @eigenvalue

    und das Kreuz im Gerichtssaal muss noch abgehängt werden !
    Das Ganze artet in einen Schauprozess aus und D zeigt wieder das es keine A… in den Hosen hat

  31. @ Q
    und
    @ Tritt-Ihn

    „Es gibt noch eine andere Mordserie in Deutschland ,nämlich die “Ehrenmordserie”.“

    Könnte es sein, daß im VS-Auftrag (?) ein wenig gebombt und gemordet werden sollte, um von den vielen (südländischen) Ehrenmord- und Kopftreter-Tätern ein wenig abzulenken?

    Das würde unseren VS dann aber klar außerhalb des Rechtsstaats einordnen und ihn in eine Reihe stellen mit anderen Geheimdiensten dieser Qualität?

  32. @Christopher

    es gibt auch viele Türkischstämmige , die der ganze Prozess nicht interessiert. Dies wird nur von einigen „Vereinen “ so suggeriert

  33. OT:
    #16 RechtsGut (13. Apr 2013 11:54)

    Seite gibts nicht(mehr).

    An alle, die Internetseiten als Lesezeichen HERUNTERLADEN wollen, also sind die Seiten dann auf dem Rechner und können auch nach dem Verschwinden angeschaut werden:
    Das Firefox plugin namens ScrapBook machts möglich.

  34. @40 Q

    In irgendeinem PI-Artikel der letzten Monate wurde völlig richtig angemerkt, dass die ganze NSU-Affäre, die einen klaren Einzelfall um einige Verrückte darstellt, zu einer staatsgefährdenden Verschwörung des Bösen aufgeblasen wird,

    Na na na. Da hat wohl einer den Beitrag „Gesinnungsprüfung bei Feuerwehr“ hier auf PI nicht gelesen? Wie heisst es da so schön:

    Rechtsradikale seien “keine Bomberjacken- und Stiefelträger mehr, sondern nette und hilfsbereite Kumpel von nebenan. Diese Herrschaften suchen Strukturen, in denen sie ihre Gesinnung verbreiten können. Leider gelang ihnen dies schon in anderen Bundesländern.

    So. Jetzt wissen Sie hoffentlich Bescheid!

  35. Ganz egal, was in diesem Prozeß ans Tageslicht kommt, oder eben gerade nicht – er wird auf jeden Fall das Vertrauen in die Justiz und unserem Rechtsstaat gegenüber bei vielen Bürgern bis ins Mark erschüttern. Da bin ich mir sicher.

  36. Fernsehtipp:

    ARD-Presseclub
    So, 14.04.13 12:03 Uhr

    Vor Gericht: NSU-Morde, der Prozess und die Medien
    Diskussionsleitung: Volker Herres
    Gäste: Peter Carstens (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Mely Kiyak (freie Journalistin), Hans Leyendecker (Süddeutsche Zeitung), Ayca Tolun (Leiterin Türkische Redaktion WDR-Funkhaus Europa)

    Handverlesenes, linkes, linientreues Journaillenklatschvieh… wie vom WDDR gewohnt. Und dann noch Mely Kiyak auf Gebührenzahlerkosten.

  37. als Tzschäpe Anwalt würde ich den ganzen Prozess gar nicht zulassen (egal mit welchem Richter) und Alle wegen Befangenheit ablehnen, da der Deutsche Staat schon eine Vorverurteilung getätigt hat mit den Entschädigungszahlungen und Platzbenennungen.

  38. Ob die türkische Presse bezüglich des Mordes an Jonny K. auch klagen wird, um an dem Prozess
    teilzunehmen? :mrgreen:

  39. Bei jedem, der noch gesunden Menschenverstand hat, löst die NSU-Kampagne nur Kopfschütteln aus. Die Menschen sagen es zwar nicht öffentlich (die Angst ist schon da), denken kann man aber noch nicht verbieten.

    In einer nach Orwell veränderten Gesellschaft wäre solche Kampagne angemessen. Da die bunte Republik aber noch nicht so weit ist, kann man über die Blödheit der bunten Propagandisten nur staunen.
    Das hat schon Nord-Korea Qualität.

  40. Satiregipfel – Rebers zur NSU (Ausschnitt):
    https://www.youtube.com/watch?v=Gzg34TQW5Xg
    Es beeindruckt wie Andreas Rebers auf die öffentliche Fotodarstellung der drei Verdächtigen eingeht. Man merkt, das Publikum verharrt für einen Moment in atemloser Stille und weiss ganz offensichtlich nicht, wie es sich verhalten soll. Es traut sich(?) weder lachen noch applaudieren. (Haben die für solche Fälle denn kein „Briefing“ erhalten?)

  41. Ganz ehrlich: wenn ein deutsches Gericht bereits im Vorfeld derart wenig zu sagen hat und gezwungen wird politischen Einfluss sich zu beugen, dann können wir davon ausgehen, dass es bei der politisch wichtigen Urteilsfindung schon gleich gar nichts mehr an Eigenständigkeit bewahren wird.

    Dieser Prozess ist eine Farce.
    Das ist betrüblich, da wir niemals sicher sein können, ob diese zehn Morde tatsächlich von Rechtsradikalen verübt wurde.

    Aber auf eines können wir uns auf jeden Fall verlassen: deutsche Gerichte werden so schnell den Fehler nicht mehr machen, sich mit türkischen Medien und Politikern anzulegen.
    Das wird nun in Zukunft alles seinen Gang gehen, ohne dass wir es mitbekommen.

  42. Wenn Ermittlungsakten des Verfassungsschutzes geschreddert wurden,dann kann das Urteil vom Grundsatz her nur lauten: Im Zweifel für die Angeklagten.
    Denn eines ist sicher: Es fehlt Beweismaterial für die Schuld, oder gar Unschuld der Angeklagten.
    Aus diesem Grunde wäre jedwede Verurteilung ein vollkommener Skandal. Der Prozess wurde schon im Vorfeld „versaut“ und das ganze nicht vom Gericht-die Richter werden ihn jetzt versauen.

  43. Der NSU-Prozess wird als Dauerwerbung für
    Rot-Grün missbraucht, und das wenige Monate
    vor der Bundestagswahl.

    Sollte Rot-Grün gewinnen, was ich leider
    befürchte, sieht es für dieses Land ganz
    schlecht aus. Was kommt in der Nazi-Phobie
    dann als nächstes: Die Abschaffung der
    Rechtshänder und das Regel „rechts vor links“
    im Straßenverkehr? Wir dürfen gespannt sein.

  44. Es gibt Tage, da finde ich die Beiträge von kewil hetzerisch, dumm und einseitig. Aber ab und trifft er genau den Punkt. Muss wohl so sein… 🙂

  45. Die Hintermänner der Morde an die vermeintlichen NSU-Mitglieder und an die türkischen, dem griechischen Opfer und der deutschen Polizisten reiben sich die Hände. Sie haben erreicht, was sie erreichen wollten. Das Klima zu vergiften und die die Gesellschaft gleichzuschalten. Es gab keinen Grund den Wohnwagen anzuzünden und sich selbst zu richten! Richtige Neo-Nazis wären eher im Kampf gestorben, vermute ich mal! Mit dieser Meinung versuch ich nicht zu relativieren, es ist lediglich aufgrund der Ungereimtheiten meine Meinung. Der Nazismus steht in einer Reihe mit mit dem linken und dem Islamterror. Alle extremistischen Strömungen sind von der Demokratie zu beobachten und zu eliminieren!

  46. @Absurdistan

    wohl kaum , bei Giovanni hat sich auch keiner gezuckt. Auch bei diversen „Ehrenmorden“ war keine türk. Presse zugegen. Sind doch alles *Einzelfälle*

    und wenn ich an den letzten bekannten Fall denke, wo sich die türk.-stämmigen Jugendlichen selbst bei Facebook offen bejubeln ,kommt mir das große Grauen

  47. Dafür, dass ausschließlich Mundlos und Böhnhardt alle zehn Morde begangen haben, gibt es keine eindeutigen Beweise.

    #3 Poli Tick (13. Apr 2013 11:13)
    Ganz interessante Wensite hierzu:

    NSU – die wesentlichen Ungereimtheiten:

    http://friedensblick.de/1046/nsu-wesentliche-ungereimtheiten/

    #49 Strolchile (13. Apr 2013 13:47)
    Ganz egal, was in diesem Prozeß ans Tageslicht kommt, oder eben gerade nicht – er wird auf jeden Fall das Vertrauen in die Justiz und unserem Rechtsstaat gegenüber bei vielen Bürgern bis ins Mark erschüttern. Da bin ich mir sicher.

    Ich kann nur für mich persönlich sprechen, denke aber, dass es vielen ähnlich ging. Nach der ersten Schockstarre
    und aufkeimende Wut auf die braune Szene überwiegt mittlerweile die Skepsis, was die mutmassliche Mordserie der sogenannten NSU angeht.
    Inzwischen gab es heftige Scheindebatten (anders kann ich es nicht bezeichnen) im Landesparlament von NRW über den Nagelbombenanschlag von Köln – der nun auch der NSU untergeschoben wird, selbstverständlich ohne dass es Beweise dafür gibt.
    Ausserdem will einfach ein weiterer, wie einfacher Aspekt nicht passen:
    Mundlos und Bönhardt brachen einen ihrer Banküberfälle ab und flüchteten in Panik, weil sich versehentlich ein Schuss löste und einen Sparkassen-Mitarbeiter traf – sollen aber ohne Skrupel 10 Menschen per Kopfschuss, teilweise mit Schüssen ins Gesicht hingerichtet haben.
    Mir fällt es äußerst schwer zu glauben, dass jemand , der Menschen per Kopfschuss hinrichtet, in Panik gerät, wenn sich versehentlich ein Schuss löst und jemanden verletzt.
    Es gab vor dem Bekanntwerden der sogenannten NSU konkrete Hinweise auf die Tatwaffe, was auch in der Presse bekanntgegeben wurde, was von den Ermittlungsbehörden nie verfolgt wurde. Da Staatsanwaltschaften weisungsgebunden sind, dürfte das ausrechend Stoff für Verschwörungstheorien liefern.
    Dann die Banküberfall-Serie in einem geographisch begrenzten und ländlichen Raum in Thüringen nach immer dem gleichen Strickmuster: mit einem teuren Wohnmobil und fremden Kennzeichen vorgefahren und auf Fahrrädern geflüchtet, eine solche Vorgehensweise dürfte der Thüringischen Polizei nicht verborgen geblieben sein – trotzdem konnte (oder wollte?) man trotz dieser, über 10 Jahre (!) praktizierten Vorgehensweise keine Ermittlungserfolge vorweisen.
    Für mich stinkt diese ganze Geschichte mittlerweile mehr als der Haufen des Nachbarhundes auf meinen Geweg

  48. @LupusLotarius

    na dann kann doch unsere Politbande heute Nacht ruhig schlafen. ICH kann auf das Lob verzichten
    Lachen würde ich nur wenn das Gericht die geforderten 3 Plätze frei gibt und keinen einzigen mehr ,denn genau DAS hat das Verfassungsgericht gefordert

  49. #54 Eumel (13. Apr 2013 14:19)

    Satiregipfel – Rebers zur NSU (Ausschnitt):
    https://www.youtube.com/watch?v=Gzg34TQW5Xg
    Es beeindruckt wie Andreas Rebers auf die öffentliche Fotodarstellung der drei Verdächtigen eingeht. Man merkt, das Publikum verharrt für einen Moment in atemloser Stille und weiss ganz offensichtlich nicht, wie es sich verhalten soll. Es traut sich(?) weder lachen noch applaudieren. (Haben die für solche Fälle denn kein “Briefing” erhalten?)

    Stimmt. Hat mich auch amüsiert. Deshalb finde ich es ja besonders unterhaltsam, wenn ein Henryk M. Broder in der ARD bei Maybrit Illner Formulierungen wie „mein innerer Reichsparteitag erwacht gerade“ zum Besten gibt.

  50. @Das_Sanfte_Lamm

    dann beschäftige dich noch mal mit allen Fakten der NSU
    da wird in einem abgebrannten Haus ne Waffe und CD`s gefunden ? leg mal ne CD neben einen angeschalteten Herd.
    Oder der Tod von Mundlos und seinem Kumpan, die überfallen erfolgreich ne Bank, erschießen sich dann und setzen den Wohnwagen in Brand ?
    Richtig das Nagelbombenattentat, das nun plötzlich auch noch dazu kommt …

    nun ja man wähle weiter Rot/Grün und in 2 Jahren gibt es ein neues Pflichtfach in den Schulen

  51. @ Sanftes Lamm, ich glaube, die beiden Uwes sitzen auf ihrer Wolke und staunen über das, was man sich von ihnen so erzählt.
    Doch die Justitz und die Medien werden es schon richten und „DER Türkvölkische Beobachter“ wird berichten.

  52. #35 PI-Blogger

    Das glaube ich nicht, lediglich, dass der Prozess sich über Monate hinzieht, das wird so sein.
    Und ob es die Bevölkerung interessiert oder nicht, Tatsache wird es sein, dass dies immer ein Platz auf der ersten Seite findet.
    Aber die türkischen Medien werden sich imposant aufführen. Bei Gerichten würde man normalerweise rausfliegen.
    Ich war persönlich bei einigen Gerichtsterminen gewesen, die gegen türkische Bürger gesetzt waren. Da wurden desöfteren Strafgelder wegen Mißachtung, meistens dazwischen quatschen, verhängt.
    Aber bei dem Prozess, das so in der Öffentlichkeit beobachtet wird, wird dies sicherlich sofort als rassistisch eingestuft, wenn die Gerichte die Medien vor der Tür setzen.

  53. Ich habe mich die ganze Zeit von irgendwelchen Kommentaren zu diesem Prozess enthalten. Aber es ist natürlich eine Binsenweisheit die hier auch von manchen vertreten wird, dass versch. Länder VS Ämter faustdick drin mitstecken. Der VS war seit Gehlens Zeiten schon immer rechtslastig und auf dem rechten Auge blind – diese Aussage wird den meisten hier nicht schmecken – ist aber so. Und wahrscheinlich gabs und gibt es zumindest bei den untergeordneten Rängen der Dienste Personen die wahrscheinlich mindestens klammheimliche Symphatie für Neonazis haben und auch mal was verschwinden lassen. Sollten die 10 Morde auf das Konto der der Neonazis gehen dann sicher auch mit „Weggucken“ bestimmter Personen. Das wird aber das Gericht nicht analysieren.
    Das einzige was mich wirklich wundert dass die Zschäpe – Mitleid hab ich mit der ganz gewiss nicht – nicht das Maul aufkriegt wenn sie denn unschuldig ist und NUR sie allein weiß ob sie schuldig im Sinne einer Mittäterschaft ist oder nicht. Entweder sie ist eine eiskalte knallharte Nationalsozialistin die an Morden beteilgt war oder sie ist ein Opfer vieleicht von dubiosen Personen im Kreis des V und hat jetzt Todesangst zu plaudern. So oser so Mitleid muss man mit dieser Prson nicht haben

  54. #39 Christopher (13. Apr 2013 12:52)

    Bitteschön, hier ist die 9:09-minütige Audio-Datei von WDR 5 („Die Medien und der NSU-Prozeß“). Die Türkin ist Ayca Tolun, Leiterin der türkischen Redaktion bei der Hörfunkwelle Funkhaus Europa des WDR. Und sie sagt tatsächlich (ab Minute 7:38):

    Das hat auch damit zu tun, daß man in der Türkei überhaupt nichts über Deutschland weiß. Das hat auch damit zu tun, daß sich türkische Medien normalerweise fürs Ausland überhaupt nicht interessieren. Sie interessieren sich immer dann, für das ausland – man kann da auch mit den USA vergleichen – wenn etwas im Ausland die Türkei außen- oder innenpolitisch betrifft.

    Mit den NSU-Mordopfern war es auch so. Die ((sie meint damit die Angehörigen, ed.)) haben sich darüber beschwert, daß sie in den zehn Jahren nie eine Information, nie eine Unterstützung von den türkischen Behörden bekommen haben, und dieses Thema war auch kein großes Thema. Im Grunde ist das ganze aufgeflogen, wenn man das so sagen will, letzte Woche, vorletzte Woche, als die Diskussion in Deutschland begann und es plötzlich auch in der Türkei bekannt wurde, daß die türkischen Medien nicht dabei sein können.

    Und jetzt plötzlich gibt es ein ganz ganz großes Interesse an diesem Verfahren und auch an den Mordopfern. Bisher war das nicht der Fall. Die deutschen Medien haben so viele Reportagen gebracht, die Printmedien, Fernsehen. Nichts davon, nicht ein Fitzelchen davon ist jemals in den letzten zehn Jahren in den türkischen Medien erschienen.

    Im Grunde haben wir in Deutschland die türkischen Medien überhaupt erst auf dieses Thema, dieses Verfahren aufmerksam gemacht mit unserem eigenen Krach um die Presseplätze.

    http://www.wdr5.de/sendungen/toene-texte-bilder/s/d/13.04.2013-12.05/b/medienmagazin-130413-130413-130413-130413-130413-1304130.html

  55. OT! EILMELDUNG! KOREA-KRIEG AUF INITIATIVE MERKELS ABGESAGT

    Wie gut informierte Kreise berichten, hat es die Bundeskanzlerin Angela Merkel auf persönliche Initiative bei Kim Jong-Un erreicht, dass der eigentlich schon beschlossene Korea-Krieg abgesagt wurde. Deutschland sagte Nord- Korea zu, dass sämtliche deutsche landwirtschaftliche Produkte an die notleidende Nordkoreanische Bevölkerung gespendet werden und die deutschen Atomkraftwerke abgebaut und in Nordkorea wieder aufgebaut werden. Die Kosten dafür trägt selbstverständlich die Bundesrepublik Deutschland. Die Bundeskanzlerin sagte dazu, dass dieses Ergebnis eine echte win-win Situation sei. Die deutsche Landwirtschaft hat nun auf Jahre einen sicheren Absatzmarkt mit einem solventen Zahler und der Ausstieg aus der Atomenergie wäre damit dann auch endlich abgeschlossen. Zudem wäre ein schrecklicher, menschenverachtender Krieg verhindert und die Gefahr, dass die Kriegs-Schlagzeilen den NSU Prozess in den Hintergrund rücken würde, sind damit endgültig gebannt. Im Kampf gegen Rechts dürfen keine Kosten und Mühen gescheut werden und die türkische Bevölkerung erhält die ihr gebührenden Aufmerksamkeit, so die Kanzlerin.

    Nach weiteren Informationen dürfte die Kanzlerin damit die nächste Friedensnobelpreisträgerin sein …

  56. Daß Zschäpe an keinem Tatort gesehen wurde und trotzdem wegen Mord zu lebenslänglich und Sicherheitsverwahrung verdonnert werden soll, findet die linke Journaille völlig richtig. Zweifel sind ihr fremd. Die Leser werden für dumm verkauft!
    ———————————————
    ZDF und ARD überschlagen sich mit Schauermärchen über die UNSCHULDIGE Zschäpe!
    Noch gibt es kein Urteil. Warum gilt für sie nicht die immerzitierte Unschuldsvermutung?

    Die JF schrieb, für die Türken ist „NSU“ der Reichtstagsbrand.
    Und die Brandstifter sind deutsche Politiker und ihre Journaille!

    Eine solche Hetzkampagne ist noch NIEMALS in Detuschland losgetreten worden. Es läuft rund um die Uhr.

    Hier gibt es keine Volksherrschaft, hier gibt es nur noch Diktatur mit Ideologiepolizei.
    Es wird noch dicker kommen.

  57. # 70

    Lady bitte vorher informieren: „Gehlen’s“ BND ist der Auslandsgeheimdienst, hat nichts mit dem VfS zu tun, der wiederum nichts mit dem Ausland zu tun hat.

  58. #29 5to12 (13. Apr 2013 12:22)
    #17 Powerboy (13. Apr 2013 12:14)
    Der arme Richter hat keine andere Wahl.
    —————————————–
    hätte er schon, aber dies wäre wohl suizidal!

    +++++++++++++ Das sehe ich nicht so. Der Richter hat eine objektive Wahl, eine die er aus Uberzeugung zum GG und mit besten Wissen und Gewissen vertreten könnte, wenn er denn soviel Achtung vor sich selbst hat eventuell durch diese Haltung „zu Fall“ gebracht zu werden.

    Wenn er Courage, Persönlichkeit, Charakter und Stärke besitzt, macht er seine „Dasein“ nicht von solch einer Zwangslage abhängig, eher im Gegenteil, würde das für ihn eine Herausvorderung stellen, die den Sinn seiner Existenz beweisen würde.

    Ein Mensch mit wirklichen Prinzipchen, lässt sich nicht grundlos zum Waschlappen dekradieren.

  59. …na na, der Richter ist ja allseits dafür bekannt das er Deutsche, die in Notwehr gegen MIHIGRUS handeln, trotzdem verdonnert. Ich persönlich würde gern die großen Schilder drucken auf denen ein opfer der MIHIGRUS nach dem andern namentlich erwähnt wird und mich am gericht aufstellen. erstes schild jonny, zweites schild daniel s., drittes schild irene n., usw. eine ca 3700 meter lange schilderkette vom gerichtsgebäude weg in die innenstadt rein. aber keiner macht mit. KEINER hier. Keiner!

  60. Der Deutschlandfunk (DLF), von Zwangsgebühren ganz erheblich bereichert, berichtet seit Tagen, dass 70 Prozent der Deutschen angeblich dafür seien, dass die deutsche Justiz sich dem Druck der Türkei beugt und die Gerichtsordnung ändert, damit türkische Medien und Politiker an dem Prozess in München teilnehmen.

    Dieser Sender weigert sich allerdings beharrlich, über die Morde von Türken an Deutschen (Jonny K., Daniel Siebert) und die nun fünf Jahre zurückliegenden Morde in Malatya/Türkei an Tilman Geske und seinen beiden Mitarbeitern zu berichten.

  61. @76 Gegen IslamSS

    Ein Mensch mit wirklichen Prinzipchen, lässt sich nicht grundlos zum Waschlappen dekradieren.

    Das Problem ist doch, dass er (der Richter) das überhaupt nicht so sehen muss, dass er „zum Waschlappen degradiert“ wird. Wenn dort ein Gutmensch in der Robe sitzt, dann verhilft er doch nur einer benachteiligten „Randgruppe“ zu ihrem Recht, welches von „den Deutschen“ verletzt worden war.

  62. @73 arminius arndt

    Sie haben ja ein Maß an Humor, das kaum zu schlagen ist. Schon mal dran gedacht, in die Politik zu gehen? Dann würden sich bestimmt sehr viele Menschen wieder dafür interessieren.

    Sie Schelm.

  63. #77 NoGenderin (13. Apr 2013 16:14)
    @76 Gegen IslamSS

    Ein Mensch mit wirklichen Prinzipien, lässt sich nicht grundlos zum Waschlappen dekradieren!

    Das Problem ist doch, dass er (der Richter) das überhaupt nicht so sehen muss, dass er “zum Waschlappen degradiert” wird. Wenn dort ein Gutmensch in der Robe sitzt, dann verhilft er doch nur einer benachteiligten “Randgruppe” zu ihrem Recht, welches von “den Deutschen” verletzt worden war.

    +++++++++++++ Das stimmt sicherlich, aber ich ging von der Prämisse aus, dass WENN der Richter wirklich neutral und objektiv ist, also nicht linkslastig, dann hat die Möglichkeit seiner „inneren Stimme“ zu Folgen, oder aber, sich als „ehrloser“ Sklave des Mainstreams in die Hose zu kacken. Und das riecht bestimmt nicht so gut. 😎

  64. Man findet ein ganzes Arsenal fuer einen Action-Film mit Maschinenpistolen, explodierenden Haeusern und brennenden Wohnmobilen. Was man nicht findet sind Mobiltelefone oder die Kommunikationsgeraete der Uwes. Eigentlich muesste es doch einfach sein zu wissen, wie sie ihren Selbstmord „Bescheid“ gegeben haben. Man muss nur das Mobiltel. auswerten, aber davon hoert man nichts. Und wie hier einige sagten, noch nie hat es Entschaedigungszahlungen vor Urteilsspruch gegeben. Die Angehoerigen waren gar nicht besonders beduerftig, dass sie etwas haetten kriegen muessen, anders vielleicht bei anderen Faellen wo aus sozialen Gruenden was gezahlt wird. Die Anklage lautet formal auf Mord, jedoch kein anderer Angehoeriger eines Mordopfers bekommt Geld in der BRD. Die Taten waren solange politisch unwichtig wie es keine Nazigeschichte war.

  65. #70 TVLadyMilena (13. Apr 2013 14:54)
    Ich habe mich die ganze Zeit von irgendwelchen Kommentaren zu diesem Prozess enthalten. Aber es ist natürlich eine Binsenweisheit die hier auch von manchen vertreten wird, dass versch. Länder VS Ämter faustdick drin mitstecken. Der VS war seit Gehlens Zeiten schon immer rechtslastig und auf dem rechten Auge blind – diese Aussage wird den meisten hier nicht schmecken – ist aber so.

    Dass der Vorläufer des VS und BND seine Mitarbeiter aus den ehemaligen Reichsämtern rekrutierte und man später (un)gewollt mit den „Stay-Behind-Organisationen“ ein europaweites Netzwerk von Rechtsextremen schuf, ist nichts wirklich Neues.
    Der Gründer der NPD, von Thadden, war im Übrigen Mitarbeiter des britischen MI6 .
    Ebenso, dass auch westliche Staaten sich selber Staatsfeinde künstlich schaffen und auch protegieren, um Angst in der Bevölkerung zu erzeugen, sind keine Phantastereien von Verschwörungstheoretikern, sondern Fakten.
    Dass die gesamte westliche Friedensbewegung zwecks Destabilisierung der westlichen Gesellschaften von östlichen Geheimdiensten protegiert wurde, sind ebenso Fakten.

  66. #79 Gegen IslamSS (13. Apr 2013 16:25)

    Das Problem ist doch, dass er (der Richter) das überhaupt nicht so sehen muss, dass er “zum Waschlappen degradiert” wird.
    —————————-
    In unserem GG-Gericht, denn eine Verfassung haben wir nicht, sitzen nur Parteibuch-Justiz-Huren.

    Zu grossen Teilen haben sie im Poltikbetrieb und im Staatsapparat gearbeitet.

    Was will man von denen erwarten?
    Die angebliche Unabhängigkeit?

    Eher fliesst der Rhein in die Schweiz zurück!

  67. @80 Gegen IslamSS

    Wo ich gerade Ihren letzten Satz lese: Ich habe manchmal das Gefühl, so einem Richter geht es wie einem Menschen, der Angst vor Hunden hat. Der Hund riecht das und benimmt sich entsprechend überlegen, wonach der Mensch unterwürfig einen Rückzieher macht. Träte man dem Hund dagegen selbstsicher entgegen, würde der Hund dem Menschen mit Respekt begegnen (auch wenn er das gleiche von ihm denkt).

  68. #82 Das_Sanfte_Lamm (13. Apr 2013 16:37)

    „Ebenso, dass auch westliche Staaten sich selber Staatsfeinde künstlich schaffen und auch protegieren, um Angst in der Bevölkerung zu erzeugen, sind keine Phantastereien von Verschwörungstheoretikern, sondern Fakten.“

    Hehe, das würde ich aber nicht nur auf die „westlichen“ Staaten beziehen.
    Das ist eine gründsätzliche Taktik, WELTWEIT, die aber auch oft zu dummen Gegenhypothesen benutzt wird um z.B zu behaupten, dass der 11-September ein „inside job“ war. Und das ist Käse!

  69. #67 Tina53 (13. Apr 2013 14:43)
    @Das_Sanfte_Lamm

    Richtig das Nagelbombenattentat, das nun plötzlich auch noch dazu kommt …

    Der WDR brachte in seinen besseren Zeiten einen Bericht über das Kölner , nennen wir es, multikulturell geprägte Drogen-, Frauen- Waffen- und Geldwäschemilieu, in dem es nicht gerade zimperlich zugeht.
    (Video Suche Google: WDR Köln Die geheime Welt der Türsteher)
    Das Nagelbombenattentat dürfte wohl unter der Rubrik „Einschüchterung“ oder „Aufräumarbeit“ in diesem Metier fallen, da es auch in einem Viertel verübt wurde, das im Neusprech als „schwierig“ galt.

  70. #84 Gegen IslamSS (13. Apr 2013 16:44)
    Das ist eine gründsätzliche Taktik, WELTWEIT, die aber auch oft zu dummen Gegenhypothesen benutzt wird um z.B zu behaupten, dass der 11-September ein “inside job” war. Und das ist Käse!

    Gesellschaften entwickeln zum Teil eine Eigendynamik und der Lauf von Dingen verselbstständigt sich in der Tat, was zu Katastrophen führen kann.
    In der Tat ist es so, dass die britischen und pakistanischen Geheimdienste in den 80er Jahren in den Flüchtlingslagern auf dem pakistanischen Gebiet an der Grenze zu Afghanistan die Entstehung einer äusserst radikalen islamischen Bewegung beobachteten, gegen die man jedoch nichts unternahm – im Gegenteil, man liess der Unterstützung dieser Bewegung durch saudische Quellen freien Lauf. Die Resultate sind bekannt.

  71. #83 NoGenderin (13. Apr 2013 16:40)
    @80 Gegen IslamSS

    „Wo ich gerade Ihren letzten Satz lese: Ich habe manchmal das Gefühl, so einem Richter geht es wie einem Menschen, der Angst vor Hunden hat. Der Hund riecht das und benimmt sich entsprechend überlegen, wonach der Mensch unterwürfig einen Rückzieher macht. Träte man dem Hund dagegen selbstsicher entgegen, würde der Hund dem Menschen mit Respekt begegnen (auch wenn er das gleiche von ihm denkt).“

    Genau, die wahre Gefahr ist und beginnt immer im Kopf. „Unsere“ Staatslenker wie die Medien und Richter, erniedrigen sich an erster Stelle immer selbst, und schaffen so die Ungünstigsten Bedingungen und Verhältnisse, die es ohne ihre Feigheit nie gegeben hätte.

  72. Wie, was, wo, wann…. das kann man als Zuschauer nur soweit interpretieren wie man Informationen bekommt.

    Ich bezweifle das hier jemand EINDEUTIG die NSU Mörder entlasten kann. Wenn ja, dann müsste die Person am Gericht aussagen.
    Forum „Aussagen“ zum Hergang der Taten sind rein spekulativ.

    Es ist klar, das der NSU Prozess völlig überzogen aufgeplustert wird, nimmt man vergleichbare Fälle aus der Türkei oder anderen islamischen Ländern. Hier geht es darum, das ein nationalistischer Staat wie die Türkei die weichgespülten deutschen Politiker vor sich hertreibt.
    Die kuschen, zahlen Blutgeld und HOFFEN UND BETEN das die Büchse der Pandora namens Islam zu bleibt.

  73. Ohrfeige für störrischen Richter –
    Manfred Götzl muss jetzt doch ausländische Journalisten zulassen

    Götzl könnte also genau der richtige Richter sein, um eine unanfechtbare Antwort auf die Frage zu bekommen, ob die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe wegen Mordes verurteilt werden kann.

    Denn dies ist umstritten, weil sie bei keinem der zehn Morde des NSU selbst geschossen haben und nicht mal am Tatort gewesen sein soll.

    Gelingt Götzl ein klares Urteil, könnte am Ende des NSU-Prozesses der Ärger um die Platzvergabe in Vergessenheit geraten.

    http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/eine-ohrfreige-fuer-den-unbeirrbaren-richter-29989090.bild.html

    Ganz offensichtlich will Bild das Urteil schon vorweg nehmen.

  74. Wenn die Verbrechen begangen haben, sollen die bestraft werden. Was aber im Moment in München abgeht, hilft eher der NSU als sonstwem. Dem Gericht wird ganz klar gezeigt, dass es nicht unabhängig ist und das werden die Verteidiger ausschlachten, warten wir es ab.

  75. Wichtiger Hinweis für das OLG München bevor die nächste Klage kommt.
    Die türkischen Journalisten erwarten das gleiche Ambiente wie in Düsseldorf, sonst droht eine Klage…

    DÜSSELDORF. Im Hochsicherheitstrakt des Oberlandesgerichts Düsseldorf sind Fußwaschbecken für Moslems eingerichtet worden. Damit soll den Koran-Gläubigen ermöglicht werden, während der Verhandlungsstage ihren religiösen Ritualen zu folgen.

  76. Alleine das oben bereitgestellte Foto lässt mich erschaudern.

    Das sieht extrem „gestellt“ aus.

    Weiß jemand wie die Aufnahmesituation ausgesehen hat?

    Dieser Prozess soll uns doch wieder das Selbstzerstörungsmittel einimpfen. Alles im Krampf gegen Rächtz wird niedergetreten bis nur noch duckmäuserische Zurückhaltung und Unterwerfung übrig bleibt.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  77. #5 Sir Wilfrid

    Soll denn jetzt allen Ernstes behauptet werden, sämtliche Ermittlungserkenntnisse der SOKO Ceska seien völliger Müll gewesen und werden jetzt komplett vergessen?

    Jürgen Elsässer schreibt in seinem COMPACT Spezial, ihm seien viele Fakten von Ermittlern zugespielt worden. Ich schätze, die SOKO Ceska kocht ebenso vor Wut, weil ihnen anscheinend ihre schlüssigen Ermittlungsergebnisse von jahrelanger Arbeit und der gesamte Fall von den Bundesbehörden, also offenbar auf Befehl von ganz oben, entzogen wurden, um daraus das hanebüchene NSU-Märchen zu konstruieren. Die anständigen Polizeiermittler wissen garantiert sehr genau, dass das Volk übel verarscht wird.

    Hier der jüngste Beitrag von Elässer zur NSU:
    http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/04/13/wie-nazi-war-zschape-in-den-letzten-jahren-noch/

  78. Wie stehen wir denn da wenn rauskommt das der Sprengstoff von V Männern besorgt wurde die Autos von V-Männern besorgt wurden, die Waffen von V-Männern besorgt wurden -der Leiter der Aufsichtsbehörde barfuss Partys in seiner Behörde feiert ,und nicht mehr weiss wer ihn ernannt hat …(Beugehaft ?)die Ermittlungskommission teilweise Leberwerte hat die nicht mal das Dreiradfahren erlauben würden …und ,und ,und
    am Ende wird doch alles rauskommen so wie in Italien -aber dann will Europa und die Türkei auch mal Köpfe , und sei es nur Dummköpfe rollen sehen… Beamte die sich dumm stellen ,um mitzulaufen „alla Nazi“ sollten suspendiert werden oder wegen Dummheit verurteilt werden .
    Ansonsten …wofür brauchen wir die Nato noch? Und muss die Nato unter amerikanischem Kommado stehen unter Obama …der zuständig ist für den arabischen Winter ?

  79. #9 mischling (13. Apr 2013 11:24)

    Bei jedem normalen Mordprozess muss der Taeter genau darlegen wie er die Tat begangen hat, Aussagen muessen durch Nachstellen ueberprueft werden. Es reicht nicht, dass der Taeter einfach gestaendig ist oder ein bestimmter Tatverlauf offenkundig ist.

    Das zeugt entweder von erschreckender Unkenntnis der Justiz-Realität oder von bewundernswerter Fähigkeit, ein Idealbild für real zu halten. Und das gilt vollkommen unabhängig davon, wie politisch aufgeladen der Fall ist.

  80. PI bitte übernehmen!

    Wer von Euch hat mal die NAMEN ihrer Pflichtverteidiger nach gesehn? ALSO APPLAUS: für Rechtsanwälte: STURM, HEER und STAHL!

    nein ehrlich KEIN Witz! Aber wer auch immer das war…

    http://www.tagesspiegel.de/politik/anwaelte-heer-stahl-und-sturm-zschaepe-verteidiger-sehen-sich-einer-uebermacht-ausgesetzt/7421074.html

    Einige Beispiele. Die Hauptangeklagte Zschäpe, der die Bundesanwaltschaft unter anderem Mittäterschaft an den zehn NSU- Morden vorhält, vertreten die smarten, relativ jungen Anwälte Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm. Keine Sympathisanten von Neonazis, doch reizt der martialische Dreiklang der Nachnamen einige Medien zu ironischen Bemerkungen. Die Verteidiger aus Köln, Koblenz und Berlin nehmen es gelassen. „Man ist mental ruhig, man geht professionell an den Fall ran, das ist unser Beruf“, sagt Heer im Gespräch mit dem Tagesspiegel. Aber die Arbeitsbelastung sei enorm – schon wegen der „Unmenge an Akten“ mit 300 000 Seiten.

    Heer ist bislang der einzige Pflichtverteidiger Zschäpes. Stahl und Sturm warten noch auf die „Bestellung“. Angesichts des Umfangs hat Heer zunächst Stahl dazugenommen, dann Sturm. Sie hat einen unschätzbaren Vorteil. Sie kennt den Staatsschutzsenat und seinen grantigen Vorsitzenden Manfred Götzl aus einem Verfahren. Die Anwältin hatte in einem Prozess gegen acht junge Islamisten, denen Propaganda für Al Qaida vorgeworfen wurde, einen Angeklagten vertreten. Er kam mit 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit davon. Ein Erfolg für Sturm. Hahaha is das geil?

    Jetzt fehlt nur noch Paul Panzer als neuer Richter, weil der erste sich selbst für befangen erklärt-IRRENHAUS! HU,huuuu!

  81. Mich interessiert es wirklich wer im gerichtsaal Platz nehmen darf . Meinen Kollegen geht es ähnlich . wichtig ist es doch nur das dieser Mörderbande die höchstmögliche Strafe bekommt , vielleicht tuen sich selber einen gefallen und begehen Selbstmord sowie die Mörderbande damals in Stammheim

  82. #27 Powerboy

    Ab jetzt können wir unsere Demokratie und unsere unabhängigen Gerichte vergessen. Das war einmal!

    Das sehe ich auch so, allerdings liegt der Zeitpunkt des „ab jetzt“ bei mir schon ein wenig weiter zurück. Mein Zeitpunkt hat viel zu tun mit dem unheilvollen Kölner Richter Werner Riehe, der türkische Mörder mit nur einer Ermahnung aus dem Gerichtssaal entließ.

    Damit hat dieser Strolch für jeden Bürger erkennbar die BioDeutschen zu Bürgern 2. Klasse im eigenen Land degradiert und dem türkischen Mob einen Freifahrtschein zum Töten ausgestellt.

  83. @#100 joewien   (14. Apr 2013 06:34)
    Ich halte es nicht für unwahrscheinlich dass dein Wunsch in Erfüllung geht. Es ist gut vorstellbar dass Zschäpe eines Morgens erhängt in ihrer Zelle aufgefunden wird. Sie weiß definitiv zu viel.

  84. @ Fleet (13. Apr 11:35)

    Elsässer mag ein XY-Theoretiker sein, aber die Haupsache daran ist, daß überhaupt jemand gegen den Sturm läuft, der gerade losbricht ‚gägän räächts‘.

    Wohin man in die Presse blickt: Wer die Bedeutung der Vokabel „Mainstream“ noch immer nicht geschnallt hat, muß wirklich schwer behindert sein.

    Wahllos irgendein Bsp.:

    Das Mitgefühl gehöre den Angehörigen, sagte der Imam der muslimischen Gemeinde von Penzberg, Benjamin Idris, bei der Auftaktkundgebung am Stachus: „Wir fühlen und trauern mit ihnen.“ Die Opfer seien nach Deutschland gekommen, um für ihre Familien eine sichere Zukunft aufzubauen und hätten mit ihrer Arbeit zum Wohlstand Deutschlands beigetragen. „Aber Deutschland hat es nicht geschafft, sie zu schützen“, sagte Idriz. „Das Vertrauen ist tief zerstört.“

    Was fällt einem Laien wie mir(sic!) sofort auf??? Der Name wird hier absichtlich falsch – wie fast überall – in der niedlichen Umdichtung „Benjamin“ genannt. Auch das harte Z wurde zum S aufgeweicht!
    Richtig sollte es heißen: Bajrambejamin Idriz !

    Versehen? Schreibfehler? Oberflächlichkeit? – ?
    Bei einer ansonsten politisch korrekten Tageszeitung?

    Hier – wie fast überall – wird ordentlich aufgedreht. Volle Kraft Sturm aus linker Links-Hochburg.

    Ich frage mich auch im Übrigen, wie jemand, der mit 11 Jahren(!) den Koran bereits auswendig kann, eine ‚Abschlußarbeit‘ mit dem Thema „Die Emanzipation der Frau im Islam“ hinwurschteln kann. Taqqyia pur – oder: wie man den Bock zum Gärtner macht! Paradox!

    Er ist für mich der gefährlichste Mann in der islamischen Entität in D. Wer sechs Sprachen erlernt hat und sich dermaßen geschliffen verlügen kann, ist alles andere als ein Dummkopf.

  85. #70 TVLadyMilena

    Würde eine semistaatliche rechte Verschwörung hinter der NSU stehen, hätten die Verschwörer aber die Autobahn auf der falschen Richtung befahren.

  86. #30 ossi_fg

    Wie wäre es mit folgender Variante für die ich schon mal die Urheberschaft anmelde:

    Beate Z. als V-Frau wird unter Psychopharmaka stehend ihre ehemaligen Partner schwer belasten und selbst mangels Beweisen frei gesprochen.
    So kann der Fall zu den Akten gelegt werden, die Mörder können beruhigt weiter machen und die linken Berufsempörer können im Kampf gegen alles was anderer Meinung ist weitere Geschütze auffahren.

  87. #104 exKomapatient (14. Apr 2013 12:14)

    Ich frage mich auch im Übrigen, wie jemand, der mit 11 Jahren(!) den Koran bereits auswendig kann, eine ‘Abschlußarbeit’ mit dem Thema “Die Emanzipation der Frau im Islam” hinwurschteln kann. Taqqyia pur – oder: wie man den Bock zum Gärtner macht! Paradox!

    Er ist für mich der gefährlichste Mann in der islamischen Entität in D. Wer sechs Sprachen erlernt hat und sich dermaßen geschliffen verlügen kann, ist alles andere als ein Dummkopf.

    +++++++++ Jeder der noch ein
    klitze-kleines-bisschen Instinkt besitzt, kann schon die platte Lüge in dessen Gesicht erkennen. Ein Koran-Auswendiglernen-Dummkopf, der das am besten kann, was ihm im Koran vorgeschrieben wird. „Allah ist der beste Listenschmid“. Was für ein Käse.

  88. #104 exKomapatient (14. Apr 2013 12:14)

    Das Auswendiglernen von Koran oder Sprachen, hat nichts mit „höherer Intelligenz“ zu tun.

    Das Entscheidende ist, WIE MAN MIT DEM GELERNTEN UMGEHT; WAS MAN DAMIT MACHT.

    Also, nicht nachbrabbeln, sondern kreativ und reflektiv gestalten ist die Tür zur Intelligenz. Dinge die Islamis fehlen.

    Man gucke sich doch einfach mal Islamo-Länder Literatur an. Auch gerade auf Buchmessen.IMMER GEHTS NUR UM GLAUBE UND ALLAH. Was anderes kennen die nicht.

Comments are closed.