staatsverschuldungSPD und Grüne wollen mit Steuererhöhungen frech in den Wahlkampf ziehen. In der deutschen Neidgesellschaft, wo die Habgier unermüdlich die Besitzenden „sozial gerecht“ ausplündern will, kann das durchaus Wähler finden. Wir antworten mit zwei Grafiken. Oben sehen Sie die politisch verantwortete Verschuldung Deutschlands von 0 Euro auf über 2 Billionen Euro in den Jahren von 1950 bis heute.

In der folgenden Grafik sehen wir die Steuereinnahmen in der Zeit von 1950 bis heute. Der Fiskus treibt heute jährlich über 550 Milliarden Euro an Steuern ein.

steuereinnahmenWie man sieht, nützt das alles nichts. Die unseriösen Politiker schaffen es jedes Jahr, mehr auszugeben als einzunehmen – bis das unseriöse System zerbricht, geradezu zerbrechen muß.

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. Die Verschwendung/Veruntreuung der Steuergelder durch die Politik, sollte ebenso strafrechtlich verfolgt werden, wie die Steuerhinterziehung.

  2. Kein Wunder! Bedenkt, dass ein Bier in der Kneipe in Hamburg schon fast 7,50 DM kostet. Die Kohle ist nichts mehr wert, deshalb die hohen Schulden.

    Europolitik gepaart mit Rot/Grünem Wahnsinn ist ein Schulden und Armutsbeschleuniger. In Wahrheit ist das alles eine Superinflation und die erzählen uns was von Stabilität. Was früher 1 DM war sind heute 3,20 DM, wohlgemerkt Privatinflation!

    http://www.wertewelt.wordpress.com

  3. Durch die Bundesratsblockade haben die rotzgrünen UmverteilerInnen verhindert, dass die Progression ein wenig abgemildert werden konnte und so dem depperten Deutschen mit Steuerzahlerhintergrund ein wenig mehr Netto übrig bliebe!

    Und nach gewonnener Wahl im Herbst ist der Facharbeiter mit 60.000 Euro dann „Spitzenverdiener“ und muss hohe Steuern an die rotzgrünen UmverteilerInnen entrichten, damit diese dann das Hartz IV für ihre WählerInnen mit OrienthinterInnengrund verteilen können!

    Rotzgrün wird uns alle ausplündern, noch bevor uns ihre neuen WählerInnen ausgeraubt haben werden!

    Und Steuern sind nur ein Aspekt der rotzgrünen RäuberInnenbande, auch beim EEG wird es nochmals kräftig Nachschlag geben, so 1-2 ct pro kWh aufgrund höherer installierter Leistung für Vogelschredder und Solardächer aus China!

    Aktuell hat die rotzgrüne RäuberInnenbande 41% (wahlrecht.de), schließen sie sich mit den MauermörderInnen zusammen, kommen sie auf 48%, dann wird die Auswanderung bis zum 2. Mauerbau ansteigen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  4. genaugenommen hat rotgrün sie steuern (speziell von kapitalgesellschaften) massiv gesenkt. und von 98 bis 05 ist in der graphik auch kein sonderlicher schuldenanstieg erkennbar. die welt scheint also doch etwas komplexer zu sein…

  5. Was sind schon zwei Billionen? – Dividiert durch 80 Millionen ergibt das 25.000 Euro für jeden. Da aber nur ein Drittel nennenswert Steuern bezahlt sind wir damit bei 75.000 und für Doppelverdiener bei 150.000 Euro je Familie. – Damit ist Oma ihr klein Häuschen einfach weg!

    Über entgangene Zinsen, Tilgung und Schuldzinsen brauchen wir erst gar nicht mehr zu reden!

  6. Seriöserweise müsste man die Zahlen in Relation zum BIP setzen. Bei Kaiser W hat ein Brot ja auch nur 2 Pfennig gekostet.

  7. Kewil, nicht alles was ausartet, haben auch die Parteien zu verantworten…

    Diese Entwicklung lässt sich in allen Ländern nachvollziehen, auch in den USA.

    Es handelt sich dabei um ein Problem der Geldschöpfung – wo kommt eigentlich das Geld her, das wir benutzen (müssen)?

    Die FED (welche von freiheitlich-konservativen Kreisen in den USA abgeschafft werden soll) erzeugt durch ständige Geldmengenerhöhung einen Zinsdruck (das Geld wird mittels Kreditvergabe geschaffen, die Reserve ist immer nur Rücklage für einen Teil des Geldes, das entsteht!).
    Da der Dollar Leitwährung ist (der Euro ist großteils mit Dollar gedeckt!) haben wir auch in der Eurozone ein Problem.

    Das Prinzip ist sehr einfach: wenn ich Zinsen für Geld verlange, die Zinssumme aber nie in den Umlauf gelangt, KANN man die Schulden gar nicht zurückzahlen.
    Die Aufhebung der Trennung der Investment-Banken und der Geschäftsbanken hat diese Entwicklung befördert.

    Simpel ausgedrückt: Wenn Banken 1 Mio. Geldeinheiten erschaffen, aber mit Zinsen 1,1 Mio. zurückwollen, wo kommen die 100.000 her?
    Diese können nur durch immer neue Kredite in Umlauf gebracht werden, doch auch darauf gibt es Zins.

    Die Schuld der Regierenden liegt darin, dass sie sich diesem System unterwerfen, anstatt ein unabhängiges Währungssystem zu bauen, bei dem die Geldmenge immer proportional zur Realwirtschaft wächst und auch schrumpfen kann.
    Der Zins erzwingt dabei immer Wachstum, auch wenn dieses nicht immer nötig ist.

    Leider ist es so einfach, aber so schwer zu ändern.

    In diesem Zusammenhang arbeitet auch die Einwandererlobby! Da die Bevölkerungsschrumpfung sinkende Immobilienpreise erzeugt, sinkt auch das Eigenkapital der Banken.
    Die Einwanderung verhindert leerstehende Wohnungen. Hierbei ist die Einwanderung in die Sozialsysteme sogar erwünscht, weil sich der Staat zusätzlich verschulden muss! (Integrationsindustrie, Sozialleistungen, Sicherheit, Gerichte etc.)

    Würde mir wünschen, wenn Ihr bei PI den größeren Zusammenhang einmal in den Blick nehmen könntet. Man kann dann auch besser handeln und unnötige Kampfschauplätze vermeiden.

  8. #6 zeta (28. Apr 2013 16:11)

    Dafür kostete ein Telegramm mit 100 Byte beim kaiserlichen Postamt rund 1 RM! 🙂

  9. Ohne den Verbrecher Hoeneß wäre die zweite Kurve bestimmt viel steiler, was bestimmt gleich wieder die „Umfairteilungs“-Neider auf den Plan rufen wird. Viel Spaß noch! 🙂

  10. Immer mehr Schulden ist nur logisch. Denn sämtliche rot-grüne, sozialistische Alpträume lassen sich nur mit Schulden finanzieren. Allein die Einwanderung als Beispiel, hat in den letzten 45 Jahren bisher gut 1 Billion Euro gekostet. Ein politisches „Natur“gesetz lautet, Sozialisten/Marxisten reichen die Steuereinnahmen niem aus, um alle ihre spinnerten Wahnideen zu finanzieren. Selbst 100% Steuern würde Rot-Grün nicht ausreichen.

  11. Also bitte, die Schuldenmacherei ist keine rot-grüne Domäne, das können CDU-CSU-FDP genauso gut (Konservative gibt es ja nicht, die BRD ist ein sozialistischer Staat).

  12. genaugenommen hat rotgrün sie steuern (speziell von kapitalgesellschaften) massiv gesenkt.

    Und genau genommen regiert auch zur Zeit nicht Rot-Grün. Aber wer interessiert sich schon für Fakten, die nicht ins Weltbild passen.

  13. Keine Regierung, egal welche Farbe, egal on konservativ, rechts oder links wird an der Staatsverschuldung etwas ändern.

    Zum einen weil die einzelnen Länder sowieso kaum noch Kontrolle darüber haben, weil mittlerweile alles aus Brüssel gesteuert wird und zum anderen weil das mit jedem, wirklich jedem Geldsystem passiert. Die Schulden verlaufen am Ende immer in einer unaufhaltbaren Exponentialfunktion.
    Wer die Zusammenhänge in vereinfachter Form verstehen will,sollte
    „Der Währungscrash kommt“ lesen.

  14. Sie laben sich bis zur besinnungslosen Dekadenz alle an diesem Verbrechen gegen unsere Kinder:

    – Politik
    – Beamtentum
    – Öffentlicher Dienst
    – Staatsmedien
    – Lehrerkaste
    – Krankenversicherungen
    – Ärzte-/Apothekerschaft
    – Gewerkschaften
    – Kirchen
    – Öffentlicher Dienst
    – und alle, die den Staatsdienst genießen

    und natürlich die unersättlichen EU-Konsorten…

  15. Ein altes deutsches Sprichwort sagt:
    „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“

    Warum konzentriert sich PI nicht auf
    Islamkritik, anstatt über Dinge zu
    reden, von denen sie nichts verstehen?

  16. … ein weiterer Einzelfall:

    Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen lebte der mutmaßliche Täter, ein in Jülich wohnhafter gebürtiger Kosovare, mit der Getöteten, einer alleinerziehenden Deutschen, vorwiegend in einer Wochenendbeziehung. Am Samstagvormittag soll es zwischen 10 und 12 Uhr zu einem Streit in der Wohnung der 39-Jährigen gekommen sein. Im Verlauf des Streits sei es zu einem Handgemenge in der Küche gekommen, in dessen Verlauf der 49-Jährige in die Besteckschublade griff und nach eigenen Angaben mit einem großen Fleischermesser mehrmals auf die 39-Jährige einstach.

  17. Die zunehmende Verschuldung bedeutet schlicht und einfach: Die Zuwanderung ist nicht finanzierbar.
    Der Staat muß Schulden machen, um das alles zu bezahlen.

    Schon jetzt haben wir pervers hohe Steuern. Die Leute merken es nur nicht, weil die Erhöhungen langsam und schleichend vonstatten gingen.

  18. Ich frage mich ob mein Sohn mich eines Tages fragen wird wieso ich nicht mehr gegen dieses verbrecherische System unternommen habe als dies noch möglich war.

    Die Geschichte wiederholt sich…

  19. OT

    Kann mir mal jemand sagen warum der
    Fürst Alexander Schaumburg
    so mit den Türken kuschelt?

    Der ist doch ein Volksverräter!

    In schwieriger Zeit

    Botschafter der Türkei im Goldenen Buch

    Besuch des türkischen Botschafters Hüseyin Avni Karslioglu mit Sebastian Edathy

    Bückeburg. Besuch eines Botschafters gestern in Bückeburg: Der türkische Botschafter Hüseyin Avni Karslioglu ist auf Einladung der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung nach Bückeburg gekommen. Vor seinem Vortrag im Ratskeller gibt es einen Kurzbesuch im Rathaus, wo sich der Botschafter in das Goldene Buch der Stadt Bückeburg eingetragen hat.

    http://www.landes-zeitung.de/portal/lokales/lz-heute_In-schwieriger-Zeit-_arid,518741.html

  20. Nahrungsmittelpreise steigen auch ständig. Für eine Avocado zahlt man in manchen Supermärkten mittlerweile knapp 3 euro.
    Zu D-Mark Zeiten hätte ich aus 6 Euro eine ganze Mahlzeit machen können.

  21. @11 Ceterum Censeo (…delendam!): genau! Kürzlich kam von einem der Staatssender, dass Deutschland das Paradies sein könnte (alles bezogen auf öffentliche Leistungen nach dem Motto „Freibier für alle“), wenn doch nur nicht diese verfluchten Steuerhinterzieher wären. Die Reichen waren gemeint, versteht sich.
    Es geht bei der Beurteilung nicht um den unbestrittenen Straftatbestand der Steuerhinterziehung, es geht darum, für wie einfältig uns die Meiden glauben halten zu können. Wir hatten und haben und behalten ein Ausgaben- und kein Einnahmeproblem.

    (unabhängig von der Gesetzeslage, sozusagen mit „überbetrieblichem“ Aspekt: Steuern sind Diebstahl. Punkt, Ende , aus)

  22. In der deutschen Neidgesellschaft…

    ————

    Man sollte „Neid“ nicht generell als etwas Negatives ansehen!!!
    Einfach gesagt ,wenn (z.B)! mein Nachbar etwas hat ,was ich auch gerne hätte ,dann gibt es zwei Möglichkeiten…..!

    Die bessere Möglichkeit ist ,ich spucke mir in die Hände und versuche durch „Leistung“ !
    sein Niveau zu erreichen und überbiete es idealerweise, denn eigentlich sind und waren, Widersprüche (gelöste) die Produktivkräfte unserer gesamten Entwicklung,
    sie sollten es sein!!!——–

    Die „Ausplünderung“ der „fleissigen“ ist leider die vorgegebene und angestrebte Option der derzeitigen Machthaber und als „Rückschritt“! anzusehen!!!

  23. Wie war das nochmal?
    Ah ja: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“

    früher: SPD und KPD= SED
    heute: SPD und GRÜNE= Koalition
    morgen: ???

    Schaut liebe Bürger, schaut nach Island. So wir das gemacht. 🙂 🙂

    Wahl: Island zeigt der EU die rote Karte

  24. #25 Heinrich Seidelbast (28. Apr 2013 17:20) Your comment is awaiting moderation.
    ———–

    Und was ist nun falsch an meinen Ausführungen???

  25. Tja kewil,

    ich finde die untere Schautafel jetzt nicht so komplex, dass nicht noch der letzte Depp erkennen könnte, dass unter Rotgrün (1998-2005) die Steuereinnahmen zurückgingen.

    Bei den scharzgelben Parasiten steigt’s dann wieder kräftig. Die Asozialen haben ja auch die MwSt kräftig erhöht.

  26. Stellen ich mir jetzt einmal vor, die AfD und Freiheit kämen beide (!) knapp in den Bundestag. Ich weiß, ein frommer Wunsch.
    Was könnte dadurch anders werden? Was könnte geändert werden?

    Nichts! Absolut nichts.

  27. Jeder denkt daran, wie er vom Geld anderer Leute profitieren wird – und sieht nicht, dass die anderen das gleiche von ihm glauben.

    Wenn man von einem von 100 staatlichen Programmen profitiert, zahlt man immer noch für 99, von denen man nicht profitiert.

    Jeder muss sich klar machen, dass die Investition in den Staat die ist, die sich am wenigsten auszahlt.

    Wenn die Deutschen jetzt schon weniger Vermögen zur Verfügung haben als die Südeuropäer, dann hat das genau damit zu tun.
    Die bekommen auch Rente – aber haben noch ein eigenes Haus, während die Deutschen denken, naja, aber wir haben doch das tolle soziale Netz – und jedes Jahr hören, dass die Voraussagen geringer werden, Renten versteuert werden müssen und die Lebensarbeitszeit verlängert wird.

  28. Ich hoffe, dass diese Aussage der Grünen denen im Wahlkampf das Genick bricht. Die sind alle schon soweit vom gemeinen Volk abgehoben, dass die gar nicht mehr wissen wie dreckig es den wirklich kleinen Arbeitern geht, die trotz harter Arbeit kaum noch über Hartz IV bekommen.

  29. Das ist alles gewollt, um die Bevölkerung dieses Landes in die Anhängigkeit der Gläubiger auszuliefern und damit erpressbar zu machen.

    Man stelle sich ein Deutschland ohne Schulden vor.

    Niemand könnte von außen Druck ausüben, weil keine Abhängigkeiten bestünden.

    Das darf nicht sein! Dafür sorgen „unsere“ Politiker schon

  30. wo der Kewil Recht hat, da hat er Recht.

    Der durch die Grünfaschist_innen und Linksfaschist_innen emotionalisierte und moralisierte Fetisch ’soziale Gerechtigkeit‘ hat eine Endlosspirale des sich gegenseitigen Überbietens erzeugt, die sich zur Schlinge entwickelt, welche die BRD mit natur-gesetzlicher Notwendigkeit erwürgen wird.

  31. Heute früh stand ich am Münchener Hauptbahnhof, dort fiel mir eine Überschrift in der Münchener AZ auf.

    Dort stand:

    ICH HABE VIER ELTERN!

    (Foto mit einem kleinen Mädchen
    und dazu 5 Erwachene Personen, die sich als lesbisch und schwul bezeichnet haben).

    Ich bin vor dem Foto mit der Überschrift gestanden wie versteinert und habe mir gedacht, es hieß doch einmal, die Zelle der Gesellschaft ist die Familie in einer Gesellschaft aber doch nicht so eine Familie, dachte ich mir.

    Schwule können keine Kinder bekommen und Lesben auch nicht …

    Was soll aus unser Gesellschaft und Familie denn werden.

    Dank unserer Rot/Grün/Linken Politidioten, wird es keine Werte und Moral im hergebrachten Sinn mehr geben und diese Narren werden unsere Gesellschaft ruinieren und abschaffen.

    Armes Deutschland, was ist mittlerweile aus dir geworden!

  32. #39

    Das ist mal wieder ein Kommentar der einfach nur Rumgeblödel ist.
    „Ich bin vor dem Foto mit der Überschrift gestanden wie versteinert und habe mir gedacht, es hieß doch einmal, die Zelle der Gesellschaft ist die Familie in einer Gesellschaft aber doch nicht so eine Familie, dachte ich mir.“

    Dass eine familie aus nur zwei Erwachsenen besteht, ist aber nur eine subjektive Meinung und keine Tatsache.
    Ich finde so eine Viererfamilie garnicht so verkehrt. Bei Zweierfamilien ist das Kind ja sofort Halbwaise und das verwitwte Elternteil alleinerziehend wenn einer stirbt. Und finanziell dürfte es sich gemeinsam auch deutlich besser über die Runden kommen lassen, besonders wenn die Zeiten härter werden.
    Menschheitsgeschichtlich sind Clanfamilien oder Familienzusammenschlüsse die eine gemeinsame Höhle oder Zeltsiedlung bewohnen auch alles andere als ungewöhnlich.
    Ich sehe da überhaupt keine Nachteile, sofern man sich einig ist.

    „Schwule können keine Kinder bekommen und Lesben auch nicht …“

    Das ist wohl so wie mit der Hummel. Die kann ja laut Gesetzen der Physik angeblich auch nicht fliegen. Die Hummel weiss davon aber nichts und fliegt trotzdem.
    Gerade vor ein paar Tagen wurde hier ein Artikel gepostet weil Michael Kauch Vater geworden ist und nun kommt jemand daher und behauptet das sei nicht möglich
    Das ist in etwa so als würde ich behaupten, die Gravitation würde nicht existieren.
    Kann ich natürlich machen, aber deshalb fällt man trotzdem nach unten wenn ich aus dem Fenster springe.

    Im Übrigen kann man Menschen schwerlich vom Kinderkiegen abhalten, sofern man keine flächendeckende Keuschheitsgürteltragepflicht für beide Geschlechter einführen will.

  33. „Was soll aus unser Gesellschaft und Familie denn werden.“

    Ja was denn? Was sollen denn die Konsequenzen sein deiner Meinung nach? Die Kleine wird zur Schule gehen und danach eine Ausbildung oder Studium machen und arbeiten, was soll denn da deiner Meinung nach pauschal anders laufen?

    Und was redest du von „unserer Familie“? Du gehörst meines Wissens nicht zu meiner Familie also hüte dich, für meine Familie oder irgendeine andere als deine eigene zu sprechen.

  34. ES IST ZU BEOBACHTEN, DASS DER BÜRGER FÜR SEINE STEUERN IMMER WENIGER BEKOMMT.

    Z.B.
    Man ruft wegen nächtlicher Ruhestörung die Polizei und sie kommt nicht – kein Personal oder kein Bock, was auch immer.
    Man kann seine Kinder in öffentliche Schulen nicht mehr schicken, wenn man seine Kinder liebt. Man muss eine private Schule bezahlen.
    Über den Zustand der Straßen braucht man gar nicht reden.
    Usw.

    Gleichzeitig fließen Steuergelder in Subventionierung der Niedriglöhne, Masseneinwanderung (=> Lohndumping), Entwicklungshilfe, die nur Bevölkerungsexplosion fordert, EU, Euro-Rettung usw.

    Man braucht sich deshalb über die steigende Unlust des Volkes, Steuer zu zahlen, nicht wundern.

    PS
    Heute noch nicht gekotz?
    http://ais.badische-zeitung.de/piece/04/39/ca/85/70896261.jpg

  35. @5 Eura-bier.
    Grün: 49% ab 53 T€ und weitere Sauereien. Das trifft das Ehepaar Angestellte/Facharbeiter. Also genau die Mitte.
    Und wetten, es läuft genau so ab wie damals, als die Grünen, da noch aus Versehen vor der Wahl die Losung rausgaben „5 DM pro Liter Sprit“ und die Trottel wählen die trotzdem um dann nach der Wahl an der Tanke über die Sauerei mit den hohen Spritpreisen zu quäken?!
    Es kommt wieder so!

  36. Erst Hirnwäsche, dann die Früchte ernten:

    die Grünen werben immerhin ehrlich für ihren Irrsin – wohl wissend, daß der treudoofe Gutmensch-Michel das EINZIGE Volk der Welt ist, welches sich über angekündigte Steuererhöhungen (bei bereits bestehendem Höchststeuerniveau) freut und brav weiterhin sein Kreuz bei Links-Grün setzt.

    Falls man ein „Gerechtigkeitsproblem“ sieht, könnte man ja auch bei der entsprechenden Zielgruppe Steuern SENKEN, anstatt am anderen Ende zu erhöhen. Aber soweit denkt niemand hierzulande.

    Achja und was macht das Merkel? Nichts, im Falle eines Sieges erhöht es auch die Steuern und sagt gönnerisch: „unter Rot-Grün wäre es noch teurer geworden“.

    Aber der Michel zahlt gerne – „die da oben“ werden schon irgendwie wissen, wofür das gut ist. Z.B. für die Moschee nebenan, oder rote „Aktivisten“ oder „Jugendprojekte“…

  37. Ich wüßte nicht das Männer jetzt Kinder bekommen können.

    Lesben untereinander auch nicht, nur durch künstliche Befruchtung.

    Aber dann wünsche ich Dir viel Spaß als Mann beim Kinder kriegen.

    Es gibt also in Zukunft keine Demographischen Probleme mehr, dank den Männern, die jetzt Kinder bekommen.

    Oh mann, was für ein blödes Geschriebsel!

  38. Leider kann ich in der obigen Grafik keine Jahreszahlen trotz vergrößerung nicht identifizieren.
    Gehts ein bischen genauer ??

  39. Manche Politiker sind Menschen, die in eine Kneipe kommen, eine Lokalrunde nach der anderen ordern, allen auf die Schulter klopfen und gute Stimmung verbreiten. So dass mancher Gast wegen des Freibiers mehr trinkt, als er verträgt. Wenn es aber zur Zahlung der Rechnung kommt, dann sagen Politiker: „Ich zahle die Rechnung natürlich nicht, ich bin ja nur Euer Vertreter, die Lokalrunden habe ich im Namen der Gäste bestellt.“ Nach einigem Tumult macht er dann folgenden Vorschlag: “Wisst ihr was, wir lassen einfach anschreiben. Sollen sich doch spätere Generationen mit der Frage der Zahlung des Deckels herumschlagen.“ Alle gehen zufrieden nach Hause. Gelebte Volksdemokratie……….

  40. Ökonomie ist nicht einfach. Unser Geldsystem ist auch nicht einfach und wird durch Propagandalektüre auch nicht verständlicher.
    Das Geldsystem trägt als solches keine Schuld am Versagen. Einzig die Entscheidungsträger sind schuld. Auf Zinsen zu fluchen ist kutzsichtig und verkennt das Problem.
    Zinsen sind der Preis für das geliehene Geld. Wer gibt denn jemanden Geld, um damit eine Werkstatt einzurichten, um damit widerum neue Güter zu produzieren, wenn er nicht entschädigt wird. Das ist der Zins. Ich spare heute, ein anderer kann mit diesem Geld arbeiten und vielleicht was sinnvolles anstellen und ich habe in der Zukunft mehr Geld, welches ich verkonsumieren kann.
    Das Problem hier ist, dass ihr Deppen Euch von Wahlversprechen der Politik blenden lasst und schön das Geld Eurer Kinder ausgebt. Der Staat hat bisher nur Schulden aufgenommen und nichts zurückgezahlt. Er hat zu Tilgung alter Schulden neue aufgenommen. Und jetzt kommt der Zinseszinseffekt. Schulden, die nur zur Finanzierung alter Schulden gemacht werden, erhöhen oder verbessern keine Produktion. Es gibt also nicht mehr oder bessere Waren, die eine Erhöhung der Geldmenge rechtfertigen würde. Was folgt ist, dass die Politik Geld druckt, was letzten Endes aufgrund der fehlenden Gegenwerte einfach nur zu Preissteigerungen sprich Inflation führt.
    Ein weiteres Problem ist, dass die Politik das Risiko des Anlegers einfach auf die Allgemeinheit umlegt. Und so werden tatsächlich die Reichen immer reicher und das sogar risikolos. Aber die Politik braucht doch so viel Geld, um all die Wahlgeschenke zu bezahlen, die Sie ihren Schafen versprochen hat.
    Das Geldsystem als solches ist an der Misere unschuldig. Ihr seid es, ihr die ihr die Deppen an der Spitze gewählt habt.
    Und selbst wenn das Geldsystem zusammenbricht, die großen Verlierer werden die Faulen und Superreichen sein. Die „Gewinner“ werden die Fleißigen und Tüchtigen sein, es kommt dann eine neues System.
    Aber auch das ist immernoch besser eine steinzeitliche Urmenschenwelt in der es nur den Realtausch gibt.

  41. #49

    „Zinsen sind der Preis für das geliehene Geld. Wer gibt denn jemanden Geld, um damit eine Werkstatt einzurichten, um damit widerum neue Güter zu produzieren, wenn er nicht entschädigt wird. Das ist der Zins.“

    Mit Verlaub, aber das ist Unfug und gefährlich!

    Schon mal was von Giralgeldschöpfung gehört?

    Da entsteht Geld quasi aus dem NICHTS. Wieso sollte jemand einen Preis für etwas zahlen, das NICHTS gekostet hat?

    Bitte mal vorher informieren. Privatzins hat nichts mit der Geldschöpfung zu tun, da das Geld ja schon da ist.

    Es geht darum, dass bei jedem Kreditvorgang Geld ENTSTEHT und darauf ZUSÄTZLICH Zins verlangt wird. Wo soll das Geld denn herkommen?

    Ich kann nicht 100 Euro verleihen und 110 Euro zurückverlangen, wenn es nur 100 Euro im Umlauf gibt!

    Bitte jetzt nicht mit „Mehrwert“ kommen! Ich kann nicht zur Bank gehen und sagen: „Gucken Sie mal, das ist doch ein 100-Euro-Haarschnitt, bitte tilgen Sie meinen Kredit!“

  42. Das ist nur die Staatsverschuldung von Bund,Länder und Kommunen. Die tatsächliche Staatverschuldung beträgt mittlerweile 6,8 Billionen Euro. Und die schwarzgelbe Räuberbande ist mit dran Schuld.

  43. Das ist eher das Problem am Geldsystem. Wenn immer davon gelabert wird, dass alles auf Pump finanziert wurde: Bei wem hat man sich das Geld den geliehen?? Bei Gott???. Das ist nur ein Problem der Geldverteilung. Und die fällt nicht unbedingt toll aus. Der Staat hat 2 Bio Schulden, die Haushalte in Summer ungefähr 6 Bio Guthaben. Der arbeitende, arme Mann hat ungefähr nichts. Dafür haben manche Reiche 20 Mia. Irgendwann Platz die Geldblase und alle starten wieder bei fast Null, und wir leben für 10 Jahre wieder im Wirtschaftswunderland. Die Verschuldung ist „Wurscht“ solange wir für Zinsen kleiner-gleich 0 Kredit bekommen.

Comments are closed.