Foto US Air ForceDer israelischen Luftwaffe ist es heute gelungen, den 24jährigen Salafisten Haitham al-Masschal, der unter anderem am Raketenbeschuss auf den südisraelischen Badeort Eilat am 17. April beteiligt war, in der Nähe eines Hamas-„Trainingslagers“ erfolgreich zu liquidieren. Deutsche Medien entblöden sich nicht, diese gezielte Liquidierung eines Terroristen als „tödlichen Luftangriff auf Gaza“ zu bezeichnen. Wie dem auch sei: Good job, IAF! Toda! (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. und dortmund ist im F I N A L E ! 😉

    IAF, gut das ihr die idioten nicht verhaften könnt. maseltov!

  2. Ich werde nicht einstimmen auf Lobeshymnen zum Tod eines Menschen!!!

    WSD-Film: Du sollst nicht stehlen!
    http://www.youtube.com/watch?v=SSBK9d_k_00

    Es muss gerecht und/ oder zur Verteidigung sein und/ oder größeres Leid unterbinden, nur dann kann es als Schuld aufgenommen und vergeben werden.

    Tötung ist das letzte Mittel und gerecht oder ungerecht die erste Frage! Genau das unterscheidet uns, ist unsere Stärke und Schwäche zugleich, von der Islam-Ideologie!

    Wir müssen stärker werden!

  3. Vollkommen egal wieviele die töten. Der Typ hat doch bestimmt schon 14 Kinder die jetzt alle perfekt als Instrumente für den Islam zurechtgestutzt wurden, also die Rakete hat insofern nur eines gebracht 14 neue Islamisten.

    Da ist es offensichtlich was der logischere Schritt sein muss.

  4. Genau das ist sie, die tödliche, niemals endende Gewaltspirale. Heute freuen sie sich, weil ein Feind tot ist; morgen sind sie zu Tode betrübt, weil ein Freund tot ist. Soll das immer so weiter gehen?

  5. Well done! Ich stehe auch voll und ganz hinter dieser Aktion Israels!

    Ein notorischer Terrorist hat kein Lebensrecht mehr. Wer als sein Lebensziel zu eigen nennt, unschuldige Menschen zu töten, muss mit dem Tod bestraft werden. Daher hat die israelische Armee hier völlig richtig reagiert. Bravo Israel.

  6. #5 WahrerSozialDemokrat (30. Apr 2013 23:40)

    Ich werde nicht einstimmen auf Lobeshymnen zum Tod eines Menschen!!!

    (…)
    Es muss gerecht

    und/ oder zur Verteidigung sein

    und/ oder größeres Leid unterbinden, nur dann kann es als Schuld aufgenommen und vergeben werden.

    Alle Bedingungen erfüllt, WSD!

  7. #5 WahrerSozialDemokrat (30. Apr 2013 23:40)
    Ich werde nicht einstimmen auf Lobeshymnen zum Tod eines Menschen!!!

    ———

    Das stimmt natürlich, es ändert nichts am Problem. Aufklärung ist der Schlüssel.
    Und da sind die Facetten unendlich komplex.
    Trial and error, bzw. je mehr man „ausprobiert“, desto weniger Fehlerquellen bleiben übrig. Und Action!
    Eben nur so kommt man dem Ziel nahe, denn wer sich nicht bewegt……

  8. #12 rotgold (30. Apr 2013 23:58)

    Alle Bedingungen erfüllt, WSD!

    Weiß ich nicht, denke aber auch zumindest einer der drei und das würde reichen! Bzgl. Schuld aufnehmen und vergeben ist eine ganz andere Sache!

    Und Lobeshymne würde ich selbst bei Erfüllung aller drei Bedingungen nicht anstimmen.

    Ich kann etwas als notwendig schweren Herzens akzeptieren, begrüßen muss ich es aber deswegen dennoch nicht!

  9. OT: Rechtsradikale Judenfeinde versuchen den einstmals konservativen Blog http://www.cdu-politik.de zu kapern! Gegenwehr ist angesagt! Durch anklicken des Button “gefällt mir” bzw. “gefällt mir nicht” im Kommentarbereich besteht für Euch die Möglichkeit Flagge zu zeigen. Die braunen Hauptakteure sind die Blogger “Dietrich von Bernd”, “Schnecke” und “Ulli”.

  10. # WSD
    das nächste mal bekommst du ne anfrage ob man
    einen aktiven terroristen liquidieren darf.

  11. Das stimmt natürlich, es ändert nichts am Problem. Aufklärung ist der Schlüssel.

    Na dann klären Sie doch mal auf.
    Wer zelebriert hier offiziell den Tod eines Menschen, weil er als einziger meint zelebrieren zu dürfen?
    So macht man sich weder Freunde noch Schlüssel. Mit Kanonen auf Spatzen eben.

  12. #6 WahrerSozialDemokrat (30. Apr 2013 23:40)

    „Tötung ist das letzte Mittel….“

    Ja, und dieses letzte Mittel ist leider allzu oft dass einzig effektive für Israel. Aber das wissen die allerwenigsten. Und warum: Weil wir nicht in Israel wohnen. Ich aber kapiere die Lage schon. Man gucke sich nur die Städte hier an.

  13. #18 mike hammer (01. Mai 2013 00:09)

    das nächste mal bekommst du ne anfrage ob man
    einen aktiven terroristen liquidieren darf.

    Darum geht es mir doch nicht und woher willst du wissen, ob ich nicht sogar mehr als positiv Bescheinigen (in anderen Fällen) würde als IAF es tut???

    Es geht mir nur darum, das es bestenfalls ein notwendiges Übel ist und keine Heldentat!

  14. #19 piels (01. Mai 2013 00:11)
    Das stimmt natürlich, es ändert nichts am Problem. Aufklärung ist der Schlüssel.

    Na dann klären Sie doch mal auf.
    Wer zelebriert hier offiziell den Tod eines Menschen, weil er als einziger meint zelebrieren zu dürfen?
    So macht man sich weder Freunde noch Schlüssel. Mit Kanonen auf Spatzen eben.

    ######

    Genauer bitte, und weniger zweideutig.

  15. #23 WahrerSozialDemokrat

    wollte dich zum lachen bringen, WSD als komodore der IAF, war wohl nix. 🙁

  16. Gibt mir zu denken. Da werden an einem Tag auf beiden verfeindeten Gebieten je ein Mensch getötet. Die eine Seite braucht dazu einen Kampfjet, die andere ein Messer.
    Wenn das nicht symbolisch ist für den Kampf der Kulturen? So wird es weiter gehen bis zum bitteren Ende.

  17. Und in Syrien hilft die Israelische Luftwaffe wiederum den Salafiten…verrückt. Und Israel fordert zugunsten der Al-Kaida in Syrien ein Eingreifen. Verlogen oder Eiskalte Berechnung?

  18. #24 CH1291 (01. Mai 2013 00:22)

    Also, es sollen ja neue Friedensgespräche stattfinden. So hieß es jedenfalls in der Tageschau-Wiederholung von vor zwanzig Jahren!

  19. Ich werde heute vor lauter Traurigkeit bestimmt nicht in den Schlaf kommen. Der arme Terrorist.

  20. #24 CH1291 (01. Mai 2013 00:22)

    Den konstruierten Zusammenhang weder in Mitteln, noch im Ursprung oder Zeit und schon garnicht im Recht versteh ich nicht!

    Was meinen Sie?

  21. „Deutsche Medien entblöden sich nicht, diese gezielte Liquidierung eines Terroristen als “tödlichen Luftangriff auf Gaza” zu bezeichnen.“
    ————————————————————
    Nein, die deutschen Medien existieren in einem dauerhaften Zustand der „Entblödung“, und wird sich kaum etwas bewegen. Gottseidank gibt es PI!

  22. #25 Alfred33 (01. Mai 2013 00:32)

    Und in Syrien hilft die Israelische Luftwaffe wiederum den Salafiten… Und Israel fordert zugunsten der Al-Kaida in Syrien ein Eingreifen.

    Und woher haben Sie oder wer sagt das???

    Kopp-Online oder Die Linken oder NPD oder Esoteriker oder Verschwörer oder Endzeit- oder Ufo- oder Sekten- oder Wasweißich-Anhängern?

  23. Chapeau!
    Fast noch mehr freut es mich, das die Türken in meinem Kiez sich ärgern, das Dortmund im Finale ist.

  24. #28 WahrerSozialDemokrat (01. Mai 2013 00:53)

    Ich denke nicht, dass dies ein konstruierter Zusammenhang ist. Es zeigt mir, wie unterschiedlich die Frontlinie verläuft.

    Da ist einerseits ein mutmasslicher Täter der gezielt und bewusst mit einem Kampfjet eliminiert wird. Auf der anderen Seite ist vermutlich ein wahllos ausgesuchtes Opfer welches mutwillig angegriffen und getötet wird.

    So läuft es doch schon seit bald 50 Jahren. All die Flugzeugentführungen, München 72, 9/11 bis hin zu Boston sind Zufallsopfer. Die Mittel dazu sind leichte Waffen, Teppichmesser oder gar nur Kochtöpfe.

    Der Westen braucht seinerseits Truppenverbände, Kriegslogistik bis hin zu Drohnen und versucht eben, so gut es geht, Zufallsopfer (Zivilisten) zu vermeiden.

    Diese zwei Toten auf israelischer und palästinensischer Seite stehen aus meiner Sicht symbolisch für diesen Unterschied, wie Kämpfe ausgetragen werden. Zusammengefasst: so ist der asymetrische Krieg an einem Tag zu erklären. Messer gegen Kampfjet. Wenn man sie fragen würde, aus ihrer Sicht haben beide Recht. Einen Zusammenhang mittelbar haben diese beiden Tötungen nicht, ganz klar. Sie geschahen nur am gleichen Tag.

  25. Masel tov, IDF!

    Auch Haitham al-Masschal einen herzlichen Glückwunsch.

    Israel ist ein Problem losgeworden, und Haitham hat 72 Jungfrauen gewonnen – eine absolute Win-Win-Situation, würde ich sagen.

    Warum sollte man sich da nicht freuen?

  26. Ich hoffe das dadurch einige Familien in Israel ruhiger schlafen können,leider bezweifle ich das.
    Wie auch immer,es hat keinen falschen getroffen.
    Allen eine schöne Walpurgis Nacht,der Met fliesst gerade in Strömen bei uns und das Feuer brennt gut,hoffe das alle Menschen irgendwann so ein Gefühl in sich tragen wie es gerade meine Sippe zum Ausdruck bringt.
    Auf einen schönen Sommer !

  27. Israel ist die letzte und einzige Fackel demokratischer Werte im „arabischen Frühling“!
    Die Israelis kämpfen heute den Kampf, den sich unsere Bessermenschen in ihren schlimmsten Träumen nicht einmal vorstellen können.
    Es wird aber (leider) nicht mehr lange dauern bis die Nummer auch hier angekommen ist.

    Darum: Maseltov 🙂

  28. Hmmm, das wird jetzt aber ziemlich kompliziert !
    Also als Grüner würden jetzt meine Hirnzellen rotieren und Amok laufen !
    Gibt eine Kleinstadt am Kamener Kreuz gleichen Namens.
    Da gibt es auch einen Eilater Weg nach der Partnerschaft in Israel, würde mich nicht wundern wenn ich bei der nächsten Radtour plötzlich Haitham al-Masschal weg lese .
    In der Sozi Hochburg im Pott würde mich das auch nicht wundern, die lecken auch trotz mehrheit den linksversifften den Arsch hier .
    Sicher ist sicher , früher nannte man sowas Wendehals !

  29. 72 Jungfrauen sind ziemlich wertlos wenn man sich den Schwanz weggebombt hat …
    72 Schläge in die Fresse dagegen sehr wertvoll, ich vertrau da ganz auf das spaghettimonster bzw. das Universum 😉

  30. Ich hab übrigens noch keine Karte für den NSU Prozess , biete 3 Kinder , Hund und Ehefrau !
    Gegen Dauerkarte Reihe 1

  31. Gratulation an die israelische Luftwaffe! Wir alle müssen diesem kleinen Land für seinen Kampf gegen den aggressiven Islam dankbar sein, denn die Israelis kämpfen auch für unsere Werte!

  32. Festnahme in NRW:
    Ermittler fassen mutmaßlichen deutschen Talib in Lünen
    Den deutschen Terrorfahndern ist offenbar ein Ex-Mitglied der „Deutschen-Taliban-Mudschahidin“ ins Netz geraten.
    Josef D. wurde im nordrhein-westfälischen Lünen festgenommen. Er soll sich im Sommer 2009 an der Grenze von Afghanistan und Pakistan an der Waffe ausbilden lassen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ermittler-fassen-mutmasslichen-deutschen-talib-in-luenen-a-897521.html

  33. #6 WahrerSozialDemokrat (30. Apr 2013 23:40)
    Tötung ist das letzte Mittel und gerecht oder ungerecht die erste Frage!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das ist eine Frage der Ethik.

    Vergessen Sie dabei bitte nicht, dass der Getötete Terrorist seinerseits viele Menschenleben auf dem Gewissen hatte.
    Und auch noch weitere Menschen durch Terror umbringen wollte.

    Deshalb rechtfertigt mein ethisches Verständnis die Tötung von Terroristen immer!

    Wäre Hitler bereits kurz nach 1933 einem Attentat erlegen, hätten dafür vermutlich Millionen Menschen seinerzeit überlebt!

  34. #15 WahrerSozialDemokrat
    Du hast völlig recht.Zu töten kann immer nur ein notwendiges Übel sein.Ich glaube das wird in Israel aber auch so gesehen.
    Aber Genugtuung kann man schon empfinden, wenn einer dieser Terroristenarschlöcher mit seinem Leben dafür bezahlt, daß er so viele Menschen wie möglich umbringen wollte, nur weil sie Juden sind.Das hatten wir doch schon mal.

  35. Außerdem können die Israelis bekanntermaßen nicht einfach in den Gaza-Streifen fahren und den Mann festnehmen.

  36. #42 Felix Austria (01. Mai 2013 04:32)

    Festnahme in NRW:

    Gute Nachricht!Was für ein Idiot.

  37. Wenn die Araber keine Raketen nach Israel schicken, dann schickt Israel auch keine Flugzeuge mit Bomben.

    Frieden wird es erst dann geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie die Juden hassen.

  38. Ein bißchen OT, passt aber zum Thema Terrorismus. Laut einem Zeitungsbericht der Dailymail wurden die USA von Saudi Arabien 2012 schriftlich und sehr detailliert vor dem Attentäter Tamerlan Tsarnaev gewarnt. Saudi Arabien hat Tsarnaev sogar ein Visum verweigert. Wenn das stimmt, dann haben einige Personen im Sicherheitsapparat der USA jetzt ein Problem.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2317493/Saudi-official-Kingdom-warned-United-States-IN-WRITING-Boston-Bomber-Tamerlan-Tsarnaev-2012-rejected-application-entry-visa-visit-Mecca-2011.html#ixzz2S0l3eWzf

  39. @ #9 Frh. v. Zitzewitz (30. Apr 2013 23:44)

    … Heute freuen sie sich, weil ein Feind tot ist; morgen sind sie zu Tode betrübt, weil ein Freund tot ist. Soll das immer so weiter gehen? …

    Kein PI-Aktivist freut sich über den Tod eines Menschen. Wir freuen uns, weil die Gerechtigkeit in diesem Falle gesiegt hatte.

    Wenn eine Gesellschaft nicht bereit ist Gerechtigkeit walten zu lassen, dann sollte sie sich lieber schnell auflösen oder sie wird aufgelöst.

    Möge die Gerechtigkeit immer siegen!

  40. Die israelische Armee -einfach unschlagbar!!!
    Durch die Liquidation dieses radikalen Islamisten werden künftig viele Juden vor dem Tod bewahrt. Schalom, Israel, schalom !!!

  41. die IDF ist mit ihren Luftangriffen ja immer sehr präzise und vermeidet möglichst unschuldige Opfer.
    Was ich mich immer frage ist, warum die nicht verstärkt Drohnen benutzen, die sind kostengünstiger und könnten in größerer Zahl direkt über Gaza kreisen, so das auf Raketenangriffe viel schneller und evtl. noch präziser reagiert werden könnte.
    Man hört doch immer das Israel neben den Amis die führenden Drohnen Entwickler weltweit sind.
    Mit dem Iron Dome haben sie ja bereits gezeigt, das sie im Gegensatz zu den Arabern über Hochtechnologie verfügen und diese auch selbst herstellen können.

  42. Si vis pacem, para bellum („Wenn du Frieden willst, bereite Dich auf den Krieg vor“)

  43. #48 aktion_p (01. Mai 2013 08:46)

    OT – NSU-Wahnsinn: Jetzt wurden die Übertragungsrechte für Millionen (!) versteigert, die Zeche muß der GEZ-Zwangssteuer zahlen. Irrer gehts nimmer!!!
    http://www.tagesspiegel.de/kultur/satire/irrer-gebuehren-wahnsinn-ard-und-zdf-sichern-sich-uebertragungsrechte-am-nsu-prozess-fuer-84-millionen-euro/8146258.html
    ********************************************

    Du must das nur genau lesen-steht schon in der Überschrift drin: Satire

    Es wird nichts übertragen.
    Gibts in D ( noch) nicht.

  44. Dennoch ist das Wort „liquidieren“ Nazisprache, auch wenn es sich bei dem Getöteten um einen palästinensischen Terroristen gehandelt hat.

    Goebbels: „Aus dem Generalgouvernement werden jetzt, bei Lublin beginnend, die Juden nach dem Osten abgeschoben. Es wird hier ein ziemlich barbarisches und nicht näher zu beschreibendes Verfahren angewandt, und von den Juden selbst bleibt nicht mehr viel übrig. Im großen kann man wohl feststellen, daß 60 Prozent davon liquidiert werden müssen, während nur noch 40 Prozent in die Arbeit eingesetzt werden könnten.“

  45. # Heta 13:37

    Wollen Sie ernsthaft unterstellen, dass jedes Wort, das Joseph Goebbels irgendwann irgendwo einmal benutzt hat, deswegen „Nazisprache“ ist? Dann sind die Vokabeln „Osten“, „Prozent“ und „Arbeit“ wohl auch „Nazisprache“, oder was?

    Mit Verlaub: das ist das Dümmste, was ich hier seit langem gelesen habe!

  46. #61 Heta (01. Mai 2013 13:37)

    Dennoch, ist, das, Wort, auch, wenn, es, sich, bei, dem, Getöteten, um, einen, gehandelt, hat, Goebbels,Aus, dem, Generalgouvernement, werden, jetzt, bei, Lublin, beginnend, die, Juden, nach, dem, Osten, abgeschoben, Es, wird, hier, ein, ziemlich, barbarisches, und, nicht, näher, zu, beschreibendes, Verfahren, angewandt, und, von, den, Juden, selbst, bleibt, nicht, mehr, viel, übrig, Im, großen, kann, man, wohl, feststellen, daß, 60, Prozent, davon, liquidiert, werden, müssen, während, nur, noch, 40, Prozent, in, die, Arbeit, eingesetzt, werden, könnten….

    hat gobbels, göring oder hitler einst gesagt.
    also lass mal als erste die nazisprache sein.
    😆

  47. #62 Moenchengladbacher:

    Wollen Sie ernsthaft unterstellen, dass jedes Wort, das Joseph Goebbels irgendwann irgendwo einmal benutzt hat, deswegen “Nazisprache” ist?

    Gut, dann meinetwegen Klemperer, „LTI“, Sprache des Dritten Reichs: „,Liquidieren‘ ist ein Wort der Kaufmannssprache, als Fremdwort noch einen Grad kälter und sachlicher als seine jeweiligen deutschen Entsprechungen; ein Arzt liquidiert für seine Bemühungen eine bestimmte Summe, ein Kaufmann liquidiert sein Geschäft. Im ersten Fall handelt es sich um eine Umrechnung des ärztlichen Bemühens in Geldwert, im zweiten Fall um die endgültige Erledigung, die Aufgabe eines Geschäfts. Werden Menschen liquidiert, so werden sie eben erledigt oder beendet wie Sachwerte.“

  48. Israel ist bei Gott in keiner beneidenswerten Lage. Immerhin haben die Israelis den Gaza-Streifen ausgegrenzt und sind (noch) in der Lage, zu reagieren.
    In Europa haben wir dagegen die Gaza-Strips „hereingeholt“ und sie breiten sich metastasierend aus. In Deutschland Neukölln,Köln-Keupstraße oder Duisburg-Marxloh!

  49. # Heta 14:29

    Und im vorliegenden Fall wurde ein aktiver Terrorist erledigt. Oder beendet – wie auch immer. Alle Vokabeln dieser Art sind mE in diesem Zusammenhang passend.

    Lediglich die Vokabel „töten“ ist im Falle aktiver Terroristen zuviel der Ehre.

  50. #66 mike hammer (01. Mai 2013 15:16)

    Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von diesen Leuten! 😉

  51. #33 Carpe Diem:

    Auch Haitham al-Masschal einen herzlichen Glückwunsch.

    PI bejubelt den falschen Toten, der Getötete hieß nicht Haitham al-Masschal, kein Wunder, dass man unter dem Namen keine israelischen Meldungen finden kann, sondern Hitham Mishal:

    Security forces have named the targeted man as 24-year-old Hitham Mashal, a resident of northern Gaza. Mashal was active in multiple Salafi-jihadi organizations, and was a weapons expert linked to last month’s twin rocket attack on Eilat, security forces said.

    http://www.jpost.com/Defense/IAF-kills-global-jihadi-member-in-the-Gaza-Strip-311550
    http://cifwatch.com/tag/al-shati/

Comments are closed.