Alexander Wendt beschreibt auf der Achse, wie die Grünen in Sachsen Energiearmut mit neuen Vorkasse-Zählern verhindern wollen. Mit einem aufladbaren Chip wird das Guthaben auf den Stromzähler übertragen, und schon hat man wieder welchen und es wird nicht abgestellt. Schon in den fünfziger Jahren gab es Stromzähler mit Münzeinwurf – insofern absolut nichts Neues. Wendt zielt gar nicht in die ultimative Lösung. Die sieht ganz anders aus!

In wenigen Jahren wird es die soziale Gerechtigkeit verlangen, daß alle Parteien inklusive CDU fordern, die 10% Reichen im Volk sollen den 90% Armen den Strom voll bezahlen. Die Linke will das doch schon seit Jahren:

Stromsperren für Privathaushalte wegen Zahlungsunfähigkeit werden gesetzlich verboten. Mehr als 300000 Abklemmungen pro Jahr in Deutschland sind ein Skandal. Die Versorgung mit Strom ist eine Voraussetzung für ein menschenwürdiges Wohnen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Wetten, daß das kommt?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Die sollten eher ein Gesetz erlassen welches den Strompreis begrenzt damit die Einkommensschwachen garnicht erst in in Verlegenheit kommen. Aber das würde ja gesunden Menschenverstand voraussetzen und schließlich sprechen wir hier von Politik… 🙁

  2. Hallo Kewil,
    Stromsperren und Münzautomaten haben nichts mit unserer Islamkritik zu tun. Dafür gibt es andere Foren. Wann kapierst Du das endlich??

  3. Das ist wieder typisch Linke: Zuerst verursachen sie einen massiven Strompreisanstieg, dann merken sie erst, dass das asozial ist. Einfach komplette Planungs- und Denkunfähigkeit.

    @coolkeeper: Der Blog heisst „Politically Incorrect“ und nicht „Blog für Leute, deren Gedanken zwangshaft nur um den Islam kreisen“

  4. 2:189
    Geht zu den Wahlkampfständen der linksgrünen Khmer mit einer Kugel Eis und sagt Ihnen, dass dies die Kosten für EEG sind, die Prophet Jürgen Dosenpfand vorhergesagt hatte!

    2:190
    Dann holt ein Blatt Papier hervor, bedruckt mit 60, 120 oder gar 180 Eiskugeln und sagt den linksgrünen Khmer, dass Ihr dieses Eis niemals werdet essen können, weil das Geld im EEG steckt!

    2:191
    Und konfrontiert sie (die linksgrünen Khmer), wo immer ihr auf sie stoßt, und stellt sie zur Rede sie, wie sie Euch zur Rede stellten;
    denn Verführung [zum EEG] ist schlimmer als Totschlag. …

    Hoffentlich habe ich da jetzt nicht die falsche Übersetzung… 🙂

  5. #1 coolkeeper

    Ich muss #2 Sky_Dog zustimmen. Auch andere Themen, die die MSM verschweigen, kommen hier zum Glück zur Sprache.
    Deshalb heisst die Seite auch Politically Incorrect.

  6. #1 coolkeeper

    PI ist News gegen den Mainstream!

    Und Mainstream bedeutet, was linksgrüne Stuhlkreise artig nachplappern:

    Die Eisbären sterben, CO2 ist haram, Gen ist haram, Atom ist haram, Orient ist halal, EEG ist gut, Solar ist besser, Wind ist gut, Euro ist Frieden, Sarrazin ist Nazi, AfD ist Nazi….

  7. Wer sieht da eine Parallele?

    Aus einem Interview mit Götz Aly im „Schweizer Monat“- indem er die sozialistischen Wohltaten der Nazis beleuchtet.

    „(…) Sämtliche rechtskräftigen Titel, um säumige Mieter aus ihren Wohnungen zu werfen oder deren Möbel zu pfänden, wurden gestoppt. Sie durften von den Gerichtsvollziehern nicht mehr vollstreckt werden. Hermann Göring sagte, die Aufgabe des Gerichtsvollziehers sei nicht der Schutz des Gläubigers, sondern der Schutz des Schuldners. Solche Dinge werden in der heute üblichen Geschichtsrezeption vollständig verdrängt.

    Hitler kaufte die Zustimmung der deutschen Bürger mitunter mit sozialstaatlichen Wohltaten?

    Vollkommen richtig. Die nationalsozialistische Steuerreform von 1934 schuf die Grundlagen unseres heutigen Steuersystems vom Ehegattensplitting über Kinderfreibeträge bis zu den Steuerklassen. Dasselbe gilt für den Mieter- und Kündigungsschutz. Ende 1941 hat Hitler auf einen Schlag die Rente um 15 Prozent erhöht, ohne die aktiven Arbeitnehmer mit höheren Beiträgen zu belasten. Während die Steuern für die Masse der Arbeitenden niemals in diesen zwölf Jahren erhöht wurden, stiegen die Steuern für ­Reiche und für Unternehmer drastisch. All das geschah auf Grundlage von Schuldenmacherei und Raub.

    Damit sind wir fast am Ende unserer Reise. Was aber lernen wir aus der Historie über unsere Gegenwart?

    Beängstigend bleibt doch, dass es auf dieser Grundlage möglich war, Millionen Nichtnazis mit dem Regime halbwegs zu versöhnen, Massenloyalität und ein weit verbreitetes Stillhalten buchstäblich zu erkaufen – mit uns heute geläufigen sozialpolitischen Mitteln. (…)“

  8. #1 coolkeeper (19. Apr 2013 08:19)

    Der Islam bzw. Muslime sind nicht das primäre Problem in Europa.

    Die Sache mit dem Prepaidstromzähler ist an und für sich keine schlechte Sache, wenn damit Stromsperren vermieden werden können.

    Es ändert aber nichts an der Tatsache dass die regierenden Parteien durch ihre kopflose Energiewende die Voraussetzung dafür geschaffen haben, dass Strom für viele Menschen in diesem Land unbezahlbar wird.

  9. Mit einer Alternativen für Deutschland(AfD) kann man, zusammen mit der Linkspartei, das Beschneidungsverbot durchsetzen und das Recht auf körperliche Unversehrtheit und den Schutz der Kinder garantieren.

  10. @ 10 kewil

    Er kapiert es vielleicht NIE – oh wie uncool.

    By the way.
    Wie lange bleibe ich noch unter Mode Ration?

  11. Hallo Kewil es ist nicht redlich, wenn Du aus dem komplexen Thema steigende Verarmung der Bevölkerung das Thema Stromsperre zur ungerechten sozialen Umverteilung hochputscht. Du solltest erwähnen warum Menschen in die Situation kommen, dass sie den benötigten Strom nicht bezahlen können. Z.B. galopierende Inflation, Halbierung des Wertes DM/Euro, keine oder nur geringe Rentenerhöhungen, keine Lohn- und Gehaltserhöhungen die die steigenden Kosten ausgleichen, hohe Arbeitslosigkeit, usw.

  12. @ collkeeper

    Ich habe die PI Seite so verstanden,daß hier ALLE relevanten Themen angesprochen werden können.Für die üblichen Fundies, die jeden Tag ihren persönlichen Religionskrieg ausleben, gibt es andere Seiten.PI ist gut so wie es ist, auch wenn schon Beiträge von mir gelöscht wurden,aber da war ich wohl etwas ZU heftig – schäm – .

  13. Früher, in den 20ern oder 30ern gab es in Bonn wohl auch mal „Gasmärkchen“, d.h. in manchen Strassen war bereits Stadtgas verlegt, und konnte zum Kochen verwendet werden… aber eben nur nach Einwurf der vorher zu kaufenden „Jetons“.

    Aber unabhängig davon:
    Ich bin der felsenfesten Überzeugung, daß vernünftig Essen und Trinken ein wichtiger Bestandteil für ein menschenwürdiges Leben ist.
    Daher erwarte ich, daß ich alle 2 Wochen mitsamt meiner Entourage in ein gutes Restaurant gefahren werde, um dort kulinarisch an der Vielfall teilhaben zu können.

    Bezahlen? Sollens die Reichen bezahlen, die sind sowieso alles schlechte Menschen und schuld daran, daß ich mir das nicht selber leisten kann, jawoll!

  14. @ #1 coolkeeper Es muss alles diskutiert werden. Der Kewill glaubt das die Idee der Grünen der Agenda 2010 widerspricht,in Wirklichkeit sind es vorallem die Grünen,die Schröder möglich gemacht haben,und auch die Agenda 2020 sofort ermöglichen werden, wenn sie an der Macht sind. Aufladbare Chips dienen dazu die sozial Benachteiligten weiter zu schikanieren. Es ist eben gerade nicht von einem Grundkontigent die Rede um ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.
    Political incorrect wäre die Forderung nach einem Arbeitsdienst und keinesfalls die Forderung nach mehr Erfrierungstoten, Obdachlosen oder nach Prostitution,das ist höchstens Destruktion des Sozialen.Auch die Rot-Grünen Zuhälter Gesetze gehören hier hin.

  15. Wofür dieser Grüne „Aufstand“? Nur um zu verschleiern, dass sie den großen Energiekonzernen dabei helfen, die Bürger „abzuzocken“? Und zugleich durch schwachsinnige Gesetzesinitiativen dazu beitragen, dass Strom hochgradig überteuert „produziert“ wird, damit die „armen“ Konzerne – und damit auch diese korrupten „Elitepolitiker“ – ja nicht zu wenig verdienen?
    Denn: die Technologie, billig bis fast kostenfrei Energie für jeden zu produzieren, ist längst vorhanden, ihr Einsatz/Anwendung wird jedoch mit Hilfe unserer kriminellen Parteieliten verhindert!

  16. OT
    nochmal zu Busch-Schitzo Anus:

    gestern hat RTL ausführlich berichtet. Es kam auch der stellv. STERN Chefredakteur zu Wort und sprach völlig PC unkorrekt, das diverse Unions Politiker mal ihr Verhältnis zu diesem Gangsta überdenken sollten und Burda ihm den Integrationsbambi wieder aberkennen sollte.

    Am Sonntag wird auch SPIEGEL Tv einen Bericht zum Thema bringen, RTL abends nach 22.00 Uhr.

  17. #3 coolkeeper (19. Apr 2013 08:19)
    Hallo Kewil,
    Stromsperren und Münzautomaten haben nichts mit unserer Islamkritik zu tun. Dafür gibt es andere Foren. Wann kapierst Du das endlich??
    …………..
    Bei Ihrer grossen Schnauze: Wann haben Sie den Blog PI gekauft, dass Sie hier glauben, Menschen massregeln zu können, die sich ihre Freizeit damit um die Ohren schlagen, ihren Mitmenschen Information zukommen zu lassen, die sie sonst nicht bekommen würden- weil politisch nicht korrekt (im Sinne des in dieser Bananenrepublik alles befehligenden Grünen).
    Sollte Ihnen PI aber wider Erwarten nicht gehören verhalten Sie sich bitte so, wie die anderen Nichtbesitzer auch- unterlassen Sie Ihr unqualifiziertes Gemecker (oder machen Sie Ihren eigenen blog auf- dann wissen Sie auch, welche Arbeit das ist und wie man sich freut, wenn man dann zum Dank für seien Einsatz unqualifiziert angenörgelt wird)

  18. Logisch muss Stromarmut verboten werden! Für den Staat ist das eigentlich eine logische Konsequenz: solange für das Propaganda-TV Strom benötigt wird, muss sichergestellt werden, dass die Staatspropaganda auch ankommt. Stellt euch einmal vor immer mehr Leute hätten keinen Strom und würden vor lauter Langeweile anfangen zu denken! Das wäre ein Katastrophe!

  19. Diese Grünen soll einer verstehen. Erst treiben sie mit ihrer Politik den Strompreis in die Höhe, bis einem der Atem wegbleibt, und dann wundern sie sich warum viele das nicht mehr leisten können. Die haben so gründlich ein Rad ab, das ist schon nicht mehr wahr.

  20. Die Mehrheit der Menschen werden in Zukunft auf Raumschiffen leben: Da gibt es entweder Grundkontingente oder man schmeisst die Überzähligen ins Vakuum.Das ist ein Grundsatzentscheid.

  21. @ #3 coolkeeper:

    Sich hier ausschließlich auf Islamkritik zu konzentrieren, finde ich nicht gut.

    Das wäre zu einseitig! Ich finde es super, das auch andere Themen hier gebracht werden.

    Ständig nur sowas ähnliches wie …
    „Am Samstagabend wurde in der Dorfdikso von Hintertupfingen zwei deutsche Besucher von vier Südländern ausgeraubt und gemessert! … Die Südländer konnten von der Polizei gefasst werden und wurden vom Gericht kultursensibel mit einer strengen richterlichen Ermahnung und 10 Sozialstunden auf Bewährung verurteilt!“

    oder

    „Der Zentralrat der Muslime fordert …“

    …zu lesen wäre mir auf Dauer zu langweilig.

    Es gibt auch noch andere Themen die politisch inkorrekt dargestellt werden müssen.

    – Bildungspolitik,
    – Energie und Klimapolitik,
    – Ausufernde Polizei- und Überwachungsstaat
    – Euro und Geldpolitik
    – Die „Schwindsucht“ beim Mittelstand
    etc.

  22. #24 Yogi.Baer

    😆 Gute Antwort an coolkeeper 😆

    Ich glaube, es gibt ein paar Wenige hier, die die Arbeit eines Autoren (z.B. kewil) nicht zu schätzen wissen. :mrgreen:

    Die meisten PI-Leser, ich würde mal sagen 99,9% schätzen die Kommentare von Kewil und die Mehrheit weiss bestimmt, was für eine Arbeit hinter jedem Artikel steckt.

  23. noch lange nach dem Krieg gab es Münzzahler für Gas. Die gekröpften Münzen waren ein gängiges Zahl- und Tauschmittel. Wenn nach Monatsmitte das bißchen Geld alle war und Schmalhans Küchenmeister wurde blieb nur der Herd in der Küche und Holz aus dem Wald. Also alles schon mal dagewesen und die Politbonzokraten die viele Milliarden an die Bangster der EUDSSR verjuxen scheren sich einen Dreck um das Schicksal der Plebs. Solange sie mit Hilfe der gleichgerichteten MSM und der ÖR Bild- und Tonmüllschleudern ihre fetten Pfründen sichern können.
    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    Carl Theodor Körner (1791-1813)

  24. #8 Dr. T (19. Apr 2013 08:31)
    ….Zur grünen Forderung nach Stromzählern: Wenn die Energieversorger diese von sich aus installieren, dann ist das allerdings Diskriminierung und böse.
    ………….
    sowas gab es auch in erweiterter Form: An der Rückwand des Volksempfängers hing eine münzbetätigte, mechanische Schaltuhr. Wenn man da eine Münze einwarf, konnte man danach eine Stunde den Worten des Führers lauschen. Das wäre doch mal was für die „Demokratieabgabe“ ala Schönenborn…..

  25. Islamkritik interessiert mich überhaupt nicht, denn mit dem Islam habe ich nichts am Hut. Gegen die Islamisierung bin ich natürlich, weil sie unsere Freiheit bedroht und ich bin für jede Aufklärung über diese verbrecherische Ideologie dankbar.
    Das mit dem Strom ist doch das bekannte Spiel. Dass man die Leute immer zum Gegenstand staatlicher Fürsorge macht, indem man durch eine falsche Energiepolitik den Preis so in Höhe treibt, dass die kleinen Leute sich das nicht mehr leisten können. Das Gleiche mit dem Fernsehen. Den Fußballspielern schustert man das Geld zu, dass die Kleinrentnerin gefälligst denen ihre Lambos finanzieren soll, und dann soll sie aufs Amt rennen und eine Befreiung von den Gebühren beantragen. Dann soll doch der Sohn mit aufs Amt gehen und der soll den Fernseher mitnehmen und sagen, meine Mutter ist so dankbar, dass sie von den Gebühren befreit wird, dass sie ihren Fernseher den Spielern von Bayern München spenden will, damit die ihre Spiele auch sehen können.

  26. Hübsch auch die Passage des verlinkten Alexander-Wendt-Artikels zur aalglatten Schlüpfrigkeit der Grünen, wenn ihre Spinnereien mal wieder in die Hose gehen:

    … Worauf die Partei, dank der politischen Sozialisation ihrer Führungsleute in Dialektik nicht ungeübt, einfach einen eleganten Schwenk vornahm. „Wir waren schon immer gegen E 10“, verkündete Renate Künast 2012.

    Nach diesem bewährten orwellesken Rezept führen die Grünen gerade ihre nächste kleine Korrektur durch.

    Mediennutzer mit gutem Gedächtnis erinnern sich noch, wie die Milieupartei und ihre Unterstützer ihrem Wahlvolk ein Energieparadies mit grenzenlos billigem Wind- und Solarstrom entwarfen. „Und dabei werden die Strompreise immer günstiger. Auch wegen der regenerativen Energiequellen. Es gibt Tage, da gibt es den Strom wegen der reichhaltigen Windenergie praktisch kostenlos“, freute sich Jakob Augstein 2012 auf Spiegel Online.

  27. #3 coolkeeper
    Wir auf PI sind nur gegen Denkverbote das betrifft alle Richtungen und Themen .
    Und das ist gut so .

  28. #12 Ralf W. (19. Apr 2013 08:38)

    Diese Maßnahme hatte wohl mit großer Wahrscheinlichkeit (ich bin allerdings nicht sicher, ob belegbar) den Hintergedanken, den vielen jüdischen Immobilienbesitzern einen Hieb zu versetzen. Aber im Grunde haben Sie natürlich recht. Überall erkaufen sich Sozialisten Zustimmung und Macht durch solche „Wohltaten“. Die Nazis waren eine erzlinke Bewegung und absolut keine rechts-konservative.

  29. #33 Babieca (19. Apr 2013 09:37)

    „Und dabei werden die Strompreise immer günstiger. Auch wegen der regenerativen Energiequellen. Es gibt Tage, da gibt es den Strom wegen der reichhaltigen Windenergie praktisch kostenlos“

    Der Augstein, und solche geben bei der grün-linken Republik den Ton an, kein Wunder, dass alles gegen die Wand gefahren wird.

  30. #31 Yogi.Baer (19. Apr 2013 09:28)

    Das glaube ich nicht, mit dem „Pay as you go“-Volksempfänger.

    Aber soweit ich weiss, wurden auch schon damals Gebühren für die Staatspropaganda erhoben, d.h. ein Nazivergleich mit der heutigen Zeit liegt auf der Hand.

  31. Hallo, Quarksilber (#38),
    ob Du es glaubst oder nicht- ich hatte zu meinen glorreichen Radiosammlerzeiten selbst eine solche Schaltuhr hinter einem meiner VE hängen. Im Internet scheint das Teil aber wenig bekannt zu sein. Wissen sollte es aber Gerd Walter, seines Zeichens Leiter des Rundfunkmuseums in Fürth. Dokumentiert wurde es mal in der Radiodokumentation des „Archiv- Verlages“. Viel Spass beim Recherchieren- und wie gesagt: Gerd weiss…..

  32. Achtung Beutel- und Halsabschneider!!!

    Wer das Glück hat von diesem Steffen Mappus seinem Lieblings-Atomstromversorger versorgt zu werden wird als Kunde königlich beglückt.

    Ein solcher Kunde hat mehrere Stomzähler und überweist brav monatlich alle Vorauszahlungen mit Angabe der jeweiligen Zähler- bzw Kundennummer in einer Überweisung.

    Über viele Jahre wundert sich der Kunde über die Differenzen zwischen seinen Zahlungen und den Jahresrechnungen, die er dümmlicherweise aber gutgläubig immer brav bezahlt.

    Irgend wann lies sich der Kunde dann Rechnungskopien zuschicken, setzte sich hin und zählte über mehrere Tage Rosienen.
    Die konsequent angewendete Praxis zur Gewinnmaximierung dieser Habgiere wurde plötzlich durchschaubar:
    1) Sämtliche Zahlungen werden auf nur einer Kundennummer gutgeschrieben, während die anderen Konten so ins Minus manipuliert und 2 mal monatlich 4 Euro Mahngebühren und zusätzlich noch angebliche Besuche eines Inkassobeamten, die nie stattfahnden, berechnet werden.
    2) Danach werden an den monatlichen Abschlagszahlungen jeweils die im vorausgegangenen Monat vermeintlich angefallenen Mahn- und Inkassogebühren direkt abgezogen und nur eine verminderte Abschlagszahlung gutgeschrieben und so weitere Fehlbeträge vorgetäuscht. Die bereits mit der Abschlagszahlung verrechneten Mahn- und Inkassogebühren werden dann in der Jahresrechnung nochmals zusätzlich in Rechnung gestellt.
    3) Im Vergleich der ursprünglich ausgestellten Jahresrechnungen mit den sogenannten Rechnungskopien stellt sich dann heraus, dass diese Kopien nachträglich (mehrere Jahre später) pro Zähler um mindestens 40 bis mehr als 50 Euro erhöht wurden.
    4) Nachdem dieses Prüfungsergebnis dem Stromversorger mitgeteilt und ein Hausverbot ausgesprochen wird reagiert er darauf mit weiteren Mahnungen und schliesslich mit einem gerichtlichen Mahnbescheid. Nach dem Widerspruch hört man dann lange Zeit, ausser weiterer unbegründeter Mahnungen, gar nichts.
    5) Irgend wann erhält dann der Stromkunde ein Schreiben von so einem Helfers-Helfer aus Mannheim in dem bei Nichtbezahlung dieser betrügerisch konstruierten Beträge mit Schufa-Einträgen gedroht wird.

    In andren Fällen kann nachgewiesen werden, dass zB ein Einpersonenhaushalt in nichteinmal 5 Jahren mit ähnlichen Methoden um nahezu 2000 Euro betrogen wurde oder dass man sich so konstruierte Forderungen sogar von den Sozialkassen auszahlen lässt.

    In der EU ist es nichts Neues, dass Steuergelder direkt in die Gewinne von Conzernen durchgereicht werden!!!

    Sicher wird bei den Aufkäufern der Neckarwerke oÄ keiner zugeben, dass es sich hierbei um ein durch und durch betrigerüsches Unternehmen handelt.
    Bei allen unszähligen Schreiben und Anrufe an diese (kriminelle?) Organisation wird deutlich, dass deren Mitarbeiter darauf geschult sind und sich dafür hergeben nicht auf das vom Kunden vorgetragene einzugehen!

  33. #40 quarksilber (19. Apr 2013 09:59)
    #31 Yogi.Baer (19. Apr 2013 09:28)

    Das glaube ich nicht, mit dem “Pay as you go”-Volksempfänger.

    Aber soweit ich weiss, wurden auch schon damals Gebühren für die Staatspropaganda erhoben, d.h. ein Nazivergleich mit der heutigen Zeit liegt auf der Hand.
    …….
    stimmt- dieses Propagandasystem, einschliesslich der Gebühren, wurde von Dr. Josef Goebbels (Reichspropagandaminister des Führers) „erfunden“, von ihm zusammen mit seinem Reichssendeleiter Eugen Hadamovski perfektioniert– und nach dem glorreichen Krieg von seinen Nachfolgern (ARD) mit Kusshand übernommen, noch weiter perfektioniert und bis heute beibehalten.
    (Stichwort: Demokratieabgabe)

  34. Erhöht wird nicht der Strompreis, sondern die Abgaben und Steuern:

    EEG-Umlage von 3,592 auf 5,277 ct/kWh

    KWK-Umlage von 0,002 auf 0,126 ct/kWh

    Umlage §19 von 0,151 auf 0,329 ct/kWh

    Offshore-Umlage von 0,000 auf 0,250 ct/kWh

  35. #42 archijot@gmx.de (19. Apr 2013 10:17)
    Achtung Beutel- und Halsabschneider!!!

    Wer das Glück hat von diesem Steffen Mappus seinem Lieblings-Atomstromversorger versorgt zu werden wird als Kunde königlich beglückt.

    ……..
    was hat das mit „Atomstrom“ zu tun??
    Bis jetzt ist „Atomstrom“ nachweislich die billigste und sicherste Stromversorgung, die es gibt. Typen wie Ihnen gönne ich den grünen Kretschmann vom ganzen Herzen…

  36. #41 Yogi.Baer (19. Apr 2013 10:08)

    Wenn das so ist, dann will ich es doch glauben, daß es so etwas auch gegeben hat 🙂

  37. #45 quarksilber (19. Apr 2013 10:36)
    #41 Yogi.Baer (19. Apr 2013 10:08)

    Wenn das so ist, dann will ich es doch glauben, daß es so etwas auch gegeben hat
    ………
    das ist aber nett von Dir!
    Alles Gute
    Yogi

  38. 1. Die Verlogenheit der Blockparteien kommt immer wieder darin zum Ausdruck, dass sie ihrer Klientel, ihrem Wahlvolk, das Paradies auf Erden versprechen. Man brauche sich nicht anzustrengen, brauche keine Leistung zu erbringen, man bekomme alles kostenlos durch Melken der Reichen. Die Intelligenten sind sowieso die Bösen, da sie ihre Intelligenz zur Anhäufung von Reichtum nutzen.
    2. Es gibt mit Sicherheit Menschen, die infolge Krankheit oder sozialem Abstieg nicht in der Lage sind ihre Stromrechnungen zu begleichen. Da wäre ein Münzzähler ein gangbarer Weg. Wenn ich wenig Geld habe sollte ich mir schon überlegen, wofür ich es ausgebe.
    3. Den Blockparteien wird aber ein selbstverantwortliches Leben ein Dorn im Auge sein. Sie lieben den staatsabhängigen unfreien Bürger.

  39. 44#Yogi.Bear
    Soweit ich meinen Kommentar kenne habe ich nichts gegen Atomstrom geschrieben.

    Diesen Kretschmann gönne ich mir nicht, denn er gehört genau so wie IM-Erika, samt allem was dazwischen liegt, zu unseren Blockparteien und die sind bekanntlicherweise alle unwählbar.

  40. #47 lion8 (19. Apr 2013 10:57)

    Ich kenne solche Münzzähler aus Studentenhwohnheimzeiten in Kiel Ende der 80er. Wer Waschen oder die Trockner benutzen wollte, kaufte Münzen und dann gab es Strom. Eingeführt, damit nicht alle Bekannten und Verwandten und Freunde und Freundesfreunde ihre Großwäsche auf Kosten des Studentenwohnheims und zur Schonung des eigenen Zählers dorthin auslagerten.

    Dort ein sehr sinnvolles Prinzip, da, wenn es darum geht, sich auf Kosten anderer ein schönes Leben zu machen, bei vielen alle Hemmungen fallen. Aber das weiß jeder, der sich ein bißchen mit menschlichem Verhalten wie es ist und nicht wie es hingewünscht wird auskennt.

  41. @ coolkeeper
    Stay cool!

    Politisch nicht korrekte Themen sind zB auch Energiewende, Klima, EuroPleite-Rettung und Feminismus usw….

    Auch mal über den Tellerrand hinaus-schauen!

  42. Wer schon mal auf den Kanaren war, weiß, wie es nervt, wenn man nur dann TV kucken kann, wenn man genug Münzen (erstmal hat und) immerzu nachwirft.
    So ein Vorschlag ist mal wieder typisch für die Grünen, 1. zurück in die Vergangenheit und 2. dass die arme Menschen gerne bevormunden, weil sie die für blöd halten. Und sei es nur durch irgendwelche Karten oder – mein Lieblingswort – „Sachleistungen“. Und wer noch nicht arm = blöd ist, der wird spätestens durch die Grünen dazu „gemacht“.

    Ich war selber mal so arm (in jungen Jahren), dass mir der Strom abgestellt wurde. Das war ziemlich ätzend, da auch die Heizung/Warmwasser ausschließlich über Strom liefen. (Darum war die Stromrechnung ja auch so hoch.) Aber gestorben bin ich deshalb nun auch wieder nicht und die Eisblumen an den damals noch einwandigen Scheiben, die kannte ich eigentlich noch aus der Kindheit. Und die sind wunderhübsch. 😆 Wenn nämlich nachts der Ofen ausgeht, dann hatte man morgens diese Eisblumen am Fenster. Im Gegensatz zu den Nachbarskindern, wo aus Kostengründen auch im Winter nur die Küche geheizt wurde, hatte ich aber den Luxus, dass meine Mama immer alle Öfen in jedem Zimmer rechtzeitig vorm Zu-Bett-Gehen bestückt hat, meistens noch ’ne Wärmflasche ins Bett gelegt hat, damit der kleine Schatz es so angenehm wie möglich hat. Auch hat sie das Wasser zum Waschen mittels Kessel erhitzt und uns bereitgestellt. Natürlich nur solange, bis sich meine Eltern ’ne Zentralheizung zusammengespart hatten. Ab da hatte sie dann nicht mehr so viel Arbeit. Uns Kinder haben sie damit wohl ziemlich verweichlicht, wie ich manchmal finde. Die Nachbarskinder sind bestimmt nicht solche Frostködel geworden wie ich. 😆

    Seitdem ich damals als eigenständiger Mensch keinen Strom hatte, habe ich immer dafür Sorge getragen, dass die Grundvoraussetzungen für meine Existenz (Miete, Strom) immer bezahlt werden. Das kommt als 1. und dann erstmal lange gar nichts.

    Auch dumme, arme Menschen wie ich sind lernfähig, liebe GrünInnen. Was soll denn da so ’ne Karte bringen? Außer vorübergehendem Stromkaufs? Dann ist die wieder verbraucht und die armen Doofis sitzen wieder ohne Strom da und müssen nun auch noch wieder loslaufen und ’ne neue Karte kaufen. Nee, nee, lieber für bezahlbare Strompreise sorgen und Doofis die Chance geben, aus Erfahrung zu lernen und ihr eigenes Verhalten zu ändern. Nicht immer gleich die Sozialarbeiter losschicken! Kostet nur wieder mehr Geld!

  43. #3 coolkeeper

    Die seite heisst doch politically incorrect.
    das umfasst auch andere themen als nur die islamisierung

  44. Was will man von Politikern , grüne Sozialisten zu dem eigentlich anderes erwarten ? Die können selber nicht mit Geld umgehen und glauben unendliche Mengen zur Verfügung zu haben. Kein Wunder das sie Leuten die ebenfalls nicht mit Geld umgehen können unendliche Mengen an Strom zusprechen.
    Münzeinwurf , Chipkarte ect. ändert doch nichts da dran. Das wäre allenfalls ein Dressurmittel. Es sollte doch eher lauten das wer nicht mit Geld umgehen kann , wer sich nicht an festgesetzte Budgets halten kann , wer nicht in der Lage ist seinen eigenen Stromverbrauch zu kontrollieren. Dem muss das dann eben beigebracht werden. Im Prinzip mit der ersten Mahnung einen Pflichtkurs in Umgang mit Geld. Allerdings wären unsere Politiker die ersten die dort die Schulbank drücken müssen.

  45. Es ist aber auch eine schöne Gelegenheit der geneigten Industrie wieder die Möglichkeit zu geben Produkte herzustellen die eigentlich kein Mensch braucht. Diese werden dann per Dekret von oben verordnet und der Bürger muss sie kaufen. Energiesparlampe 2.0 halt.

    2017 Jakob Augstein wird Bundespräsident

  46. #30 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Apr 2013 09:20)

    #41 johann (19. Apr 2013 09:45)

    #33 Babieca (19. Apr 2013 09:37)

    Die Grünen sind die „Ja, aber-Partei“.

    Zuerst hetzen die Grünen ihre Anhänger mit Phrasen, Halbwahrheiten und Lügen auf, bis grüne Politik durchgesetzt wird.

    Wenn die Folgen dieser „grünen“ Politik spürbar werden und man den Grünen ihren Irrsinn unter die Nase reibt, kommen die Grünen mit:

    „Ja, aber so hatten WIR das nicht geplant, die Schuld trägt die Regierungspartei/der Koalitionspartner/der Kapitalismus/Rechte/Nazis/beliebiges Feindbild X.“

    Damit hetzt das grüngläubige P*ack ihre Wähler und Gläubigen wiederum gegen die Nichtgrünen und nichtgrüne Politik auf, damit andere grünideologische „Lösungen“ zur Beseitigung grünverursachter Probleme durchgesetzt werden können.

    Aktuell ganz deutlich zu sehen bei der Energiewende.

    Zuerst wollen sie Grünstrom.
    Dass dieser Strom teuer wird, sagen sie aber nicht.
    Ist der Grünstrom dann da und ist er teuer, schreien sie nach mehr grünideologischer Umverteilung/Sozialismus/Kommunismus und damit hetzen sie ihre Anhänger wiederum gegen die Normalgesellschaft auf.

    Das Dumme daran ist, dass deren Klientel handelt wie Religionsgläubige.

    Wie bei Mohammedanern läuft das dann im Kopf eines Grünreligösen in Etwa so ab:

    „Der Grünglauben/Islam ist die Wahrheit. Wir handeln nach unserem Glauben, also liegen wir richtig.
    Klappt etwas nicht, müssen die Anderen die Schuld daran haben, da unser Glauben ja die richtigen Wege vorgibt.“

  47. #3 coolkeeper

    Ich lese Pi nicht nur um etwas über die Islamisierung und wie Gefährlich sie ist, zu lesen.
    Hätte PI nur das Islam als Tema würde ich Pi schon lange nicht mehr lesen.

    Übrigens wenn gewettet wird, wette ich MIT Kewil.

    Die Grünen sind Komunisten (Maoisten) mir einem bundel dummer gutgläubiger Gutmenschen im anhang.

    Aber ich würde auch wetten das die Grüne Macht in spätestens den nächsten zwei Legislatur Perioden zuende geht.

    Wir arbeiten daran.
    Und ausserdem änderen sich die Klmatischen verhältnisse nicht gerade so wie sich das die Grünen erhoffen.
    Die Menschen werden merken das sie betrogen wurden.

  48. Auf mich macht das den Eindruck, als wollten die links-grünen Dresseure nun das durchsetzen, was sie schon länger angekündigt haben: Die Menschen zu ZWINGEN Strom zu sparen- wie auch immer (mit dem eigentlichen Ziel im Hintergrund: der maximalen Kontroll- und Schüffelmöglichkeiten):

    http://www.profil.at/articles/1243/560/344744/smart-meter-neue-stromzaehler-wie-politik-industrie

    Unseren Klimablockwarten sind die Menschen in diesem Land scheißegal… so weit so schlecht- Nichts Neues, die Enegiewende ist ein kopfloses und maßlos diettantisches Unterfangen ist, das wissen ja auch die GRÜNEN (sie selber haben ja jahrelang die Grundsteine dafür gelegt), aber da die „dummen“ Menschen in diesem Land ja die Segnungen unserer grünen Khmer partout nicht annehmen wollen… also wieder mal der Grünen liebstes Kind: Zwangsbeglückung…die nächste Welle des grünen Hasses über die hiesige Bevölkerung.

    Für grüne Faschisten ist es offenbar eine maximal erregende Vorstellung, den Menschen vorschreiben zu können, wann, wieviel Strom sie wofür verbrauchen dürfen. Ich mache mir öfter den Spaß Grünen auf ihren Schwachsinn entgegenzuhalten- ein Land wie D sollte nur eine Maxime gelten lassen : Strom sollte so viel möglich zu so günstigen Preisen wie möglich bereitstehen… NUR das ermöglicht Weiterentwicklung, wirtschaftliche Stabilität etc…. das Gekeife und Gegeifer, das dann kommt.. könnt ihr euch vorstellen.. ;-D

  49. Da soll wohl Strom zum „Menschenrecht“ gemacht werden!?!Weitere „Menschenrechte“ sind dann Sex (Reiche sollen Arme den Puffbesuch bezahlen) und Urlaub (hat sogar mal ein EU-Fuzzi gefordert).

  50. Man sollte eine Partei gründen, auf die Straße gehen und für Atomenergie Demonstrieren.
    Und endlich eine Wahl alternative bieten.
    Gegen die Grüne Öko Horroor Partei, vor den alle anderen kuschen.
    ,

    Diese Esoteriker gehen mir schon lange auf den Seier.

  51. „Und dabei werden die Strompreise immer günstiger. Auch wegen der regenerativen Energiequellen. Es gibt Tage, da gibt es den Strom wegen der reichhaltigen Windenergie praktisch kostenlos“

    Aber nur deswegen weil wir Deutsche diese Zeche ganz sicher BEZAHLEN.
    Der Strom wird nur im Ausland billiger das sollte eigentlich auch einem Augstein ins Auge springen.
    Aber Politiker Verleger und Puplizisten scheinen mit den Harten Fächern schon immer ein Problem zu haben.

Comments are closed.