Das Kreuz ist verschwunden! Das OLG München ließ den NSU-Gerichtssaal für 1,2 Millionen Euro umbauen. Seither fehlt dort drin das Kreuz, das vorher noch da hing! Wurde es nur „vergessen“, wie die Gerichtssprecherin vermutet? Nun, das wäre kein Problem. Ein Nagel ist schnell in die Wand geschlagen, und schon kann man es wieder aufhängen! Oder wurde es in vorauseilendem Gehorsam abgehängt, um die mohammedanischen Türken nicht zu irritieren? Könnte ja wieder eine Verfassungsklage vor dem (türkischen) Verfassungsgericht in Karlsruhe drohen! Und wie stünde Bayern mit einem altmodischen Kreuz vor der Welt da?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

161 KOMMENTARE

  1. Endlich werden die Kreuze in deutschen Gerichten abgehängt!

    Dachte schon, dass es gar nicht mehr passiert.

    Das ist ganz wichtig – man will sich nicht mehr der Wahrheit unterwerfen. Man will niemanden über sich haben. Man will Recht sprechen, wie man es gerne selbst zusammen basteln kann.
    Man will den uralten Menschheitstraum politisch wieder durchsetzen – man will selbst wie Gott sein. Und dies wird darin enden, dass man wieder anfängt selbst über Leben und Tod zu entscheiden. Wie im Kommunismus, im Faschismus oder im Islam.
    Wieder einmal zur Erinnerung:

    »Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande‘, hat der heilige Augustinus einmal gesagt. Wir Deutsche wissen es aus eigener Erfahrung, dass diese Worte nicht ein leeres Schreckgespenst sind. Wir haben erlebt, dass Macht von Recht getrennt wurde, dass Macht gegen Recht stand, das Recht zertreten hat und dass der Staat zum Instrument der Rechtszerstörung wurde – zu einer sehr gut organisierten Räuberbande, die die ganze Welt bedrohen und an den Rand des Abgrunds treiben konnte. Dem Recht zu dienen und der Herrschaft des Unrechts zu wehren ist und bleibt die grundlegende Aufgabe des Politikers. In einer historischen Stunde, in der dem Menschen Macht zugefallen ist, die bisher nicht vorstellbar war, wird diese Aufgabe besonders dringlich. Der Mensch kann die Welt zerstören. Er kann sich selbst manipulieren. Er kann sozusagen Menschen machen und Menschen vom Menschsein ausschließen. Wie erkennen wir, was Recht ist? Wie können wir zwischen Gut und Böse, zwischen wahrem Recht und Scheinrecht unterscheiden?«

    Benedikt XVI. vor dem deutschen Bundestag

  2. von mir aus können sie alle Kreuze gerne abhängen, das Gericht hat eh nichts mit Religion oder Gott zu tun, allerdings sollte das natürlich nich auf Druck oder Befehl von irgendwelchen Gruppierungen passieren..

  3. Ich fühle mich von einem Kreuz, das unsere Kultur und unser Leben representiert wesentlich besser beschützt als vom Schwert des Islam!

  4. Es werde sowieso bald alle religiösen Zeichen in öffentlichen Gebäuden aufgehängt werden, denn wir sind zu unterwürfigsten Kriechern ohne eigene Idendität geworden. Viele Dank, liebe Sozis und natürlich schon seit längerem, danke liebe andere Blockparteien.

  5. Schon Fußwaschbecken eingebaut?

    http://www.jungefreiheit.de/Gericht-baut-Fusswaschbecken-e.154.98.html?&cHash=259c52e0dd&tx_ttnews%5Btt_news%5D=86108

    Hier noch ein Bericht der Welt über den für 1,25 Millionen Euro umgebauten Gerichtsaal, in dem ebenfalls in einem längeren Absatz auf das fehlende Kreuz eingegangen wird. Das Foto ist sogar noch besser als das in Bild, weil es zeigt, daß die Uhr zwar wieder hängt, das Kreuz aber eben nicht:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article115244601/NSU-Gerichtssaal-ist-nichts-fuer-Klaustrophobiker.html

    Interessant auch der Hinweis auf die Extrawurst Simultandolmetschanlage, die extra für die Massen an Türken eingebaut wurde, obwohl Simultandolmetschen an deutschen Gerichten nicht üblich ist.

  6. Von mir aus müssen keine Kreuze in Gerichtssälen hängen. Ich glaube auch nicht, dass das in allen Bundesländern so ist. Ehrlich gesagt finde ich es – in einem säkularen Staat – eigentlich tatsächlich besser ohne.

    Aber der ganze Vorgang hier zeigt natürlich, dass das Gericht nur noch lavieren kann zwischen den an sich bei ihm bestehenden Grundsätzen (zu denen offensichtlich bislang ein Kreuz gehört) und den Forderungen der Main-Stream- und Türken-Lobby. Diesem Druck hält das Gericht offensichtlich nicht stand. Man stelle sich vor, irgendein – womöglich sogar deutscher – Ladendieb oder ähnliches würde ständig derartige Forderungen stellen. Niemals würde dem nachgekommen.

  7. Gestern hab ich es noch geschrieben ! „Als nächstes muss das Kreuz weg “ und heute ist es tatsächlich so …unfassbar …selbst für mich als Atheist
    Das hat nichts mehr mit Rücksichtnahme zu tun ,sondern ist die totale Unterwerfung

  8. #7 Juliet

    Sie bekommen ihren säkularen Staat schon dafür sorgen Ihre politischen Eliten gerade. Und der Islam der auf seine Beute wartet, freut sich auch schon.
    Es wird schon werden, freuen Sie sich darauf…

  9. Man meint mit dem Abhängen des Kreuzes auch der Gerechtigkeit zu dienen. Gerechtigkeit ist das neue Modewort der Intoleranz. Es geht nicht um Ausrichtung auf Gott, die Wahrheit. Es geht vielmehr um Ausrichtung auf Gleichheit. Gleichheit ist aber das Gegenstück zur Freiheit. Mit der Einforderung der Gleichheit in Form von Quoten oder Gender-Ideologie versuche ich natürlich Ungleiches durch Zwang in künstlich Gleiches zu pressen. Dieser Zwang hat nichts mit Freiheit zu tun, sondern ausschliesslich mit Diktatur. Das Kreuz dagegen ist das Symbol der menschlichen Freiheit. Ich unterwerfe mich dadurch freiwillig einem Herrn, der ausserhalb unserer menschlichen Zugriffsmöglichkeit liegt. Kein Mensch kann diesen Gott angreifen. Dadurch erlange ich eine unendliche Freiheit den Menschen gegenüber. Kein Mensch steht über mir, allein mein Gott, die absolute Wahrheit. Dieser Gott macht mir keine Vorschriften. Ich habe in jedem Augenblick die Freiheit mich für oder gegen ihn zu entscheiden. Deshalb kann mein Gott nie Allah sein.

  10. kein religiöses Symbol hat in irgendwelchen öffentlichen Gebäuden irgendetwas zu suchen! Weder ein Kreuz noch ein Kopftuch!

  11. hagberd

    aber Kopftücher wird man ab 17 . genügend sehen! Glaubst du die werden abgenommen ? wohl kaum

  12. Das bunte Absudistan, ehemalig Deutschland, wird immer obskurer und abartiger.

    Nicht nur dass rotgrüne Realitätsverweigerer vor dem Islam und vor dem türkischen Nationalismus buckeln, jetzt verkaufen diese rotgrünen Spinner sämtliche westliche Werte. Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und selbst unsere liberale und freiheitliche Demokratie wird auf dem Altar von „Multi-Kulti“ islamistischen und neoosmanischen Interessen geopfert.

    Wie sehne ich mich nach einem Politiker vom Schlage eines Berlusconi. Als die diktatorische EU forderte in Italien alle Kreuze abzuhängen, damit sich Moslems nicht beleidigt fühlen, hat der einfach ein Gesetz gemacht, dass Schulen verbindlich vorschreibt in jeden Klassenzimmer ein Kreuz aufzuhängen.

    Berlusconi hat einfach christliche Kreuze als Teil der italienischen Kultur erklärt und die rotgrünen Spinner und Multi-Kulti-Idioten auflaufen lassen.

    Und genau das müssen wir in Deutschland auch machen!

  13. #10 lion8 (14. Apr 2013 07:49)

    Deshalb sollten wir als Christen dafür sorgen, dass das Kreuz unsichtbar im Gerichtssaal aufgestellt ist und bleibt …..

    OT: Gibt es hier bei PI eine Möglichkeit, PN abzusetzen?

  14. Das heisst jetzt, ueberall wo ein Kreuz haengt, muss man mit Generalverdacht davon ausgehen, dass Muslime zwingend benachteiligt sind. Wenn jemand, sagen wir, in China angeklagt wird, in Indien oder Aegypten, dann wuerde es heissen, wenn das Bild eines Parteivorsitzenden, ein Ganesch-Schrein, eine muslimische Inschrift in einem traditionellen Gebaeude wie es ein Gerichtssaal hanegt, dann wird jemand mit einem anderen kulturellen Hintergund zwangslaeufig benachteiligt. So schoen ist das Zusammenleben geworden. Dieses Gericht ist so was von eingeschuechtert und dummhudelnd, dass es im vorauseilenden Gehorsam Betroffenheitsschauspiele und rituelle Rechtsbrueche zelebriert. Das faengt an mit der Verbreitung der Anklageschrift an hochgestellte QM, der ausschnittsweisen Zuteilung des kostenpflichtigen Panterfilms durch den Vertragshaendler Antifa, die Auswahl eines Richters bei dem das Verfahren nicht in die Revision gehen kann und Sicherheitsverwahrung schon gebucht ist fuer die Angeklagte nachdem es erst in letzter Minute uebrhaupt vollbracht wurde eine Anklageschrift fertig zu bringen. Dann die Sitzplatzkomoedie fuer das leidende Tuerkentum, die Staatskohle fuer maertyrisierte Opfer und und und. Die BRD ist ein Irrenhaus, Linke + deutschistische Karrierebeamte, der pure Horror.

  15. Gem. Hurriyet sagt der tuerkische Praesident Guel, dass wenn wir in Europa den islam nicht akzeptieren, wird es hier bald wieder zum Holocaust (gegen Moslems) und Kriege geben.
    Dies vom tuerkischen Praesidenten zu hoehren, in dessen Land Christen Juden und Schwarzafrikaner aufs uebelste unterdrueckt werden, ist geradezu grotesk. Vom Voelkermord an den Armeniern und den Enteignungen der Griechen ganz zu schweigen.

    http://www.hurriyetdailynews.com/turkish-president-warns-of-holocaust-if-intolerance-continues.aspx?PageID=238&NID=44763&NewsCatID=338#

    http://frontpagemag.com/2013/dgreenfield/genocidal-muslim-country-warns-of-genocide-if-europe-doesnt-accept-muslims/

  16. Es geht nicht um das Kreuz.. es geht ums PRINZIP! Rückrat haben oder nicht haben, das ist hier die Frage!..Bei unserer jetzigen linksversifften Justizkaste eigentlich im normalen Bereich, und immer noch Steigerungsfähig!

  17. Mohammedaner leben von Symbolik. Welchen ungeheuren Stellenwert die im Islam hat, kann sich hierzulande kein moderner Mensch mehr vorstellen. Es interessiert Mohammedaner einen feuchten Kehricht, ob Atheisten/ Säkulare/ Agnostiker/ Moderne lang und breit begründen können, warum Kreuze nicht im Gerichtssaal hängen sollen. Mohammedaner interessiert nur eines: Das Kreuz ist weg. Denn das Kreuz ist im Islam ein Symbol, das zerstört, vernichtet und zum Verschwinden gebracht werden muß.

    Die haben, guckt man in ihre konstituierenden Texte, eine Kreuz-Paranoia. Und genau deshalb gehört das Kreuz dahin. Damit Mohammedaner – genau wie mit Spott und Islamkritik – daran gewöhnt werden: „Davon stirbt man nicht. Werdet endlich erwachsen.“

  18. OT

    „Mein Vater wollte mich steinigen“
    Die Berliner Musikerin Meral Al-Mer, 31, wurde als Baby von ihrem Vater verschleppt und jahrelang sadistisch gequält.

    Mit ihrem Buch will Meral auch an den Fall Hatun Sürücü erinnern, die 2005 von ihren Brüdern erschossen wurde, weil sie ein selbstbestimmtes Leben führen wollte.

    „Ein Kulturkreis, in dem die Frau weniger wert ist, macht es für die Männer einfacher, Gewalt auszuüben“, sagt Meral. Mit ihrer Familie, dem Clan ihres Vaters und dessen Ehefrauen, die ebenso Gewaltopfer wurden, hat sie für immer gebrochen.

    Hamid Al-Mer, der Mann, der über Jahrzehnte seine Tochter quälte, ist in die Türkei gezogen, dort lebt er mit einer neuen Frau in einem Dorf am Mittelmeer.

    http://www.bild.de/news/inland/koerperverletzung/musikerin-meral-al-mer-mein-vater-wollte-mich-steinigen-29992584.bild.html, Bild Zeitung 14.04.2013

  19. Muß die Angeklagte ein Kopftuchtragen?
    Ich kenne mich bei Islamichen Gerichtsverfahren nicht gut aus .
    Bitte um Aufklärung.

  20. #1 schmibrn
    Das schlimme daran ist,daß unsere Regierung schon längs eine Räuberbande ist,und Brüssel die Räuberhöhle.Wir haben die höchsten Steuerlasten,unsere Grundrechte werden mit Füßen getreten,Redefreiheit wird eingeschränkt, freie Meinungsäußerung unter Strafe gestellt, wenn es um die Kritik am Islam und gegen Euro geht.Kritiker werden an den Prangen gestellt,und zum Abschuss freigegeben. Ein Persilschein für linke Horden und Islamisten.
    Die ungezügelte Einwanderung in unseren Sozialsystemen will man uns als Bereicherung verkaufen.Einwanderer aus Rumänien und Bulgarien(zu 99% Sinti+Roma) werden als hochqualifizierte Akademiker bezeichnet.

    „Wir haben keine massive Armutszuwanderung“
    EU-Parlamentspräsident Schulz.

    Komisch,aber der überwiegende Teil der Witschaftsflüchtlinge aus der ganzen Welt kommen zu uns.
    Warum ist das denn so?
    Weil es bei uns die meiste Knete ohne zu arbeiten gibt.Rundum Versorgung ohne ein Finger krumm zu machen,das gibt es nur in Deutschland.Und zum Dank, wenn mal wieder die Forderungen von diesen Migranten nicht nachgekommen wird,werden wir als die bösen Nazis beschimpft.
    Tolerant sein, bis zur völligen Selbstaufgabe,wird von uns verlangt.Respekt vor Türkisch-Arabischen Mitmenschen sollen wir zeigen,die unsere Kinder Tot treten,unsere Töchter und Frauen vergewaltigen.
    Seit der Wiedervereinigung wurden  etwa 7.500 Deutsche von (meist muslimischen) Einwanderern ermordet. Und 3 Millionen Deutsche waren Opfer gewalttätiger Übergriffe durch Einwanderer.

    „Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.“
    Erik Satie

  21. #21 Babieca (14. Apr 2013 08:20)

    Das Kreuz ist weg. Denn das Kreuz ist im Islam ein Symbol, das zerstört, vernichtet und zum Verschwinden gebracht werden muß.

    Das Kreuz ist auch in Deutschland ein Symbol, das zerstört, vernichtet und zum Verschwinden gebracht werden muss.

  22. Zugegeben – persönlich bin ich zwar gottesfürchtig, aber auch religionsfeindlich.
    Bestimmt liebt Gott Religionen auch nicht besonders – ist eine Vermutung von mir.
    Nun zur Frage:
    Was hat Justiz mit Religion zu tun?
    Was soll das Kreuz dort im Saal?
    Heisst das: „als Richter wäre ich gezwungen mich an weltliches Recht und weltliche Gesetze zu halten – biblische Richtlinien setze ich aber höher“?
    Oder: „Vorsicht! Hier werden Katholiken bevorzugt!“?
    Womöglich: „Wir wissen, dass sich die Sonne um die Erde dreht und dass DNA-Gutachten unfehlbar sind!“?
    Was haben Anzeichen religiöser Verdachtsmomente in einem öffentlichen Gebäude zu suchen?
    Kann dann nicht auch ein Poster von KISS oder Led Zeppelin dort hängen – zur Freude aller SilverAger?
    Oder ein BMW-Logo das die jährlichen Raumwärmekosten bezahlt?!
    Können die Anhänger der Prä-Astronautik nicht wenigstens vor dem Gerichtssaal einen Verkaufsstand für Däniken-DVD`s unterhalten?
    Ich bitte um Beantwortung der Kernfrage:
    Was hat ein Kreuz mit Justiz zu tun??
    Unsere politischen Parteien sind nicht christlich und unsere Rechtshistorie hat immer dann einen Vernunftzuwachs erlebt, wenn sich Justiz von Religion entkoppeln konnte (Inquisition/Schwangerschaftsabbruch/Frauenrechte/Erbrecht)!

  23. Die Deutschen leben offenbar gerne unter einer Besatzungsmacht. Mittlerweile sind wir schon zur islamischen Kolonie des Großosmanischen Reichs verkommen. Selbst die CSU gibt unterwürfig den Steigbügelhalter für die Islamisierung und Osmanisierung Deutschlands.

    Was soll man überhaupt noch von einer Verfassung halten, die zwar strapaziert werden kann, um DF und PI-München zu knebeln, die aber zuläßt, daß dem Deutschen Volk seine nationale Identität zerstört, es kulturell entwurzelt und der Dominanz einer Scharia-Kültür ausgeliefert wird?

  24. OT
    aber doch schon zum Thema passend
    ******************************************
    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/steuerrecht/steuervorteil-fuer-auslaender-kostet-400-mio-euro-jaehrlich-23367612.bild.htmlBerlin
    – Nutzen Ausländer im großen Stil ein deutsches Steuerschlupfloch?

    Laut Einkommensteuergesetz können Geldgeschenke an bedürftige Familienmitglieder im Ausland bei uns von der Steuer abgesetzt werden. Eine Überprüfung durch die Finanzämter ist fast unmöglich. Steuerausfall: 400 Mio. Euro/Jahr!
    Der Vizechef der Deutschen Steuergewerkschaft (DStG), Manfred Lehmann: „Der Steuergesetzgeber muss sich die Frage stellen, ob sich der deutsche Steuerzahler an der Unterstützung Bedürftiger im Ausland beteiligen soll.“ Denn dabei komme es „immer wieder zu Missverständnissen und Steuermissbrauch“.

    So funktioniert der Steuertrick: Wer in Deutschland Einkommen bezieht, kann Hilfen für bedürftige Angehörige als „außergewöhnliche Belastung“ geltend machen und dadurch Steuern sparen. Höhe: bis 8004 Euro/Jahr pro Person. Das gilt auch, wenn Angehörige (Eltern, Ehegatte, Kinder) im Ausland leben. Allerdings sind die Sätze je nach Herkunftsland geringer. Für die Türkei gilt z.?B. der halbe Satz – also 4002 Euro.

    Zwar müssen die Betroffenen die Hilfeleistungen belegen. Aber das können die Finanzämter fast nie überprüfen. Oft werden gefälschte Belege vorgelegt.

    Stichproben des Landesrechnungshofs Hamburg ergaben: Nur 2 von 80 Steuererklärungen mit Auslands-Unterhaltshilfen waren korrekt geprüft. Beim Rest sei der Steuerabzug auch gewährt worden, „wenn die Steuerpflichtigen keine oder nur unvollständig ausgefüllte Unterhaltserklärungen vorgelegt hatten oder Zahlungsnachweise fehlten“.

    Gegen den massenhaften Missbrauch wird jetzt auch die Politik aktiv. Der CSU-Finanzexperte im Bundestag, Hans Michelbach: „Der Steuerabzug von Hilfen für Bedürftige im Ausland sollte abgeschafft werden, weil er zu missbrauchsanfällig ist.“

    Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU): „Dieser Steuermissbrauch gehört auch deshalb abgestellt, um für alle Steuerbürger – gleich welcher Nationalität – in unserem Land Gerechtigkeit herzustellen.“
    ****************************************
    Da will doch tatsächlich ein Plitiker „Gerechtigkeit“ auch für Deutsche herstellen.
    Ist natürlich Quatsch, dem tut nur die Kohle leid, die ihm entgeht.
    eine Anmerkung zu den Leuten, die von Säkularisierung reden. Alle unsere Gesetze beruhen auf den 10 Geboten!!! Unsere Ethik beruht auf dem christlichen Glauben. Entweder wir verteidigen das oder es werden sich andere (islamische) soziale Komponenten in unser Alltagsleben einmischen. Und das kann bis zur völligen Abschaffung unserer Ethik und Justiz führen. (Nicht das ich für eine Entpolitisierung der jetzigen Justiz wäre) Siehe den s.g. NSU Prozess.

  25. Dank unserer Politiker, verlieren wir immer mehr unsere IDENTITÄT!

    Leute, bald sind Wahlen, nicht vergessen …

  26. Ich bin nun eher pessimistisch und glaube, dass der OLG-Senat ab jetzt spuren wird. Der Senatsvorsitzende hat sicher auch schon Besuch von Schlapphüten bekommen à la man könne für seine persönliche Sicherheit nicht mehr garantieren usw..

  27. Das Kreuz, das ja in seiner Symbolik die Grundlage unserer Rechtssprechung, Werte und Kultur repräsentiert –
    unsere gesamte Definition von Gut und Böse beruht ja auf dem christl.-jüd. Weltbild –

    ist ab.

    Man hat also an alles gedacht,
    hoffentlich auch daran, genügend Sickness bags zu ordern?
    Zur Not könnte eine Airline ja aushelfen.

  28. #28 Endzeit-Neuzeit (14. Apr 2013 08:38)

    Alle unsere Gesetze beruhen auf den 10 Geboten!!!

    Vielleicht wird das Kreuz ja nach dem NSU-Prozess wieder aufgehängt… Rechts wäre noch Platz.

  29. Ich habe eine böse Vermutung. Am Tag der Urteilverkündung wird das Scharia-Schwert dort aufgehängt. Würde zur Scharia-Republik passen!

  30. Kreuze in öffentlichen und anderen Gebäuden sind vor allem ein Kulturgut und erst zweitrangig mit Religion verbunden. Folglich bedeutet ein abhängen von Kreuzen auch gleichzeitig das ablegen seiner Kultur !
    Schliesslich haben viele Kreuze , heiligen Figuren oder Ikonen in ihrer Wohnung hängen ohne jetzt einen religiösen Bezug zu haben und sei es nur aus dekorativen Gründen , es bleibt in jedem Fall immer Kulturgut !

  31. Das Abhängen des Kreuzes ist ein kleines Sinnbild des Niederganges unserers Restgebildes Buntesrepublik „Deutsch“land.

    Diese Geste allein wäre NICHT SCHLIMM, würde sie sich nicht so nahtlos in die gesamte Unterwerfungsliturgie gegenüber den türkischen Herrenmenschen und deren politischen Vertretern einfügen.

    DAS ist das PROBLEM.

  32. #18 mojoman123 (14. Apr 2013 08:04)

    Gem. Hurriyet sagt der tuerkische Praesident Guel, dass wenn wir in Europa den islam nicht akzeptieren, wird es hier bald wieder zum Holocaust (gegen Moslems) und Kriege geben.
    Dies vom tuerkischen Praesidenten zu hoehren, in dessen Land Christen Juden und Schwarzafrikaner aufs uebelste unterdrueckt werden, ist geradezu grotesk. Vom Voelkermord an den Armeniern und den Enteignungen der Griechen ganz zu schweigen.

    Dieser unsägliche türkische Präsident Guel hat auch beim schweizerischen Minarett-Verbot gesagt die Schweiz sei faschistisch!

    Dabei wird in der Türkei nicht mal die Renovierung eines undichten Kirchendaches einer Jahrhundert alten christlichen Kirche von den Behörden genehmigt.

    Aber das ist typische moslemische Schizophrenie.

    Blöd nur dass sich unsere naivdummen und realitätsfernen rotgrünen Dumm-Menschen davon beeindrucken lassen und blind die türkische Propaganda übernehmen!

  33. Mmh, meines Erachtens ist auf dem „Nachher-Foto“ rechts die Stelle gar nicht mehr im Bild, an dem das Kreuz auf dem linken Foto hängt …?

  34. Obwohl scheinbar der Bildausschnitt verschoben ist, bleibe ich trotz allem bei meiner These:

    unsere Politiker lassen keine Gelegenheit aus, um unsere IDENTITÄT und KULTUR zu verleugnen … aus Feigheit!

    Ich bin Stolz, dass ich mich zu meiner Deutschen KULTUR und IDENTITÄT bekenne. Dann macht es mir auch nichts aus, dass man mich als Rechtsradikaler beschimpft.

    Es müssten dann alle Amerikaner Rechtsradikale sein, die bei ihrer Nationalhymne, ihre Hand auf die Herzgegend legen.

    Dank unserer Politiker wollen diese aus Deutschland einen anderen Staat machen und das ist krank und realitätsfremd.

  35. Also erstmal stimmt der Winkel der Fotos nicht!

    Wer genau hinsieht erkennt das das Kreut über der Tür oder was das ist hängt und im zweiten Foto ist genau dieser Bereich abgeschnitten.

    Diese Fotos haben also NULL Aussaugekraft.

    Und zum Zweiten hat in einem Gereichtssaal ohnehin kein Religionsbekenntnis zu hängen.

    Allenfalls Justitia wäre dort gut auggehoben!

  36. @ PI

    Gibt`s einen extra Beitrag für die laufende Kommentierung des Gründungsparteitags der AfD?

  37. Ja, ich warte noch auf den Befangenheitsantrag
    gegen den Vorsitzenden Richter, weil er nicht
    beschnitten ist und die Forderung nach einem
    Scharia-Urteil laut wird.

  38. #31 loherian

    Die grundsätzliche Debatte, ob im Gerichtssaal, Krankenhauszimmer, Klassenzimmer (Man erinnere sich an die damalige unsägliche Kreuz-Provokation der niedersächsischen türkischstämmigen Sozialministerin bezüglich Schulen) usw. christliche Kreuze hängen dürfen, steht hier nicht zur Diskussion.

    Es geht darum, dass der Verdacht besteht, dass deutsche Behörden in vorauseilendem Gehorsam gegenüber islamischen Einflüssen das Kreuz im NSU-Gerichtssaal abnehmen ließen.

  39. Muss die Angeklagte jetzt ein Kopftuch tragen, damit die Türken nicht beleidigt sind?

    Darf Erdogan persönlich direkte Regie-Anweisungen und das Strafmaß festlegen?

    Haben deutsche Medien in dieser Gerichtsverhandlung jetzt überhaupt noch das Recht daran teilzunehmen?

    Gibt es Gebetsräume für den türkischen Botschafter und den türkischen Medienvertreter im deutschen Gericht in München?

    Wir die Verhandlung auf türkisch geführt, damit sich die Türken endlich integriert fühlen?

    Und wird das deutsche Verfassungsgericht in Karlsruhe wegen der Integration der Türken in Deutschland endlich verbindlich festlegen, dass nur noch türkisches Recht in Deutschland zu gelten hat?

    Fragen über Fragen!

    😆

  40. Ein Verbesserungsvorschlag habe ich noch für den schnöden Saal: Ein Bild des hochverehrten Ayatollah und Fuß-waschschalen! Damit sich das Scharia-Gericht auch wohlfühlt!

  41. Es ist ja geradezu grotesk, dass Türkische Politiker in unverschämter Weise, sich in Angelegenheiten eines fremden Staates einmischen und der Türkische Staat selber in ihrem eigenem Land gegenüber bestimmten Bevölkerungsgruppen menschenverachtend und diskriminierend verhellt …

    Wo bleibt da der Aufschrei unserer Politiker!!!

  42. Ich gehöre bzgl. Kreuz zu der etwas gespaltenen Fraktion! Muss ich ganz ehrlich zugeben und zwar als Katholik, der in seiner Wohnung das Kreuz selbstverständlich hängen hat.

    Die Umstände warum es nun im Gerichtssaal abgehängt wurde sind natürlich eine Unterwerfungsgeste die ich allerdings ebenfalls auf schärfste verurteile.

    Es sollte in einem Gerichtssaal aber immer deutlich für alle erkennbar sein, nach welchem Recht geurteilt wird. So gesehen gehört gut sichtbar die Deutsche Nationalfahne aufgehängt und nicht das Kreuz! Ich empfinde das mit dem Kreuz als Vorspielung falscher Tatsachen.

    Bei staatlichen Schulen sehe ich das genau so, da gehört in jedem Klassenzimmer die Deutsche Nationalfahne.

    Die Hauptproblematik dabei ist leider Gottes, das mittlerweile bei deutschen Gerichten nach mehr als nur dem Deutschen Recht geurteilt wird. Da werden dann Ehen plötzlich nach iranischem Recht geschieden, weil beide im Iran geheiratet haben. Könnt man sagen Pech gehabt oder sich doch noch auf das hier im Lande geltende Recht besinnen, wenn man dann noch weiß welches es ist…

    Bei Schulen ist zu befürchten, das durch die Beflaggung dann die verschwulte Regenbogenflagge neben einer gewaltverherrlichenden Antifa-Fahne hängt… 🙁

    Das Hauptproblem ist halt, dass das Kreuz ersatzlos gestrichen wird und stattdessen einfach Nichts mehr da ist und genau da ist unser gesellschaftliches Dilemma zu sehen, denn schnell wird der gewonnene Raum von falschen Bekenntnissen übernommen.

    Dem Kreuz als positive „Warnung“ sich nicht vollkommen in säkularer staatlicher Willkür zu versklaven kann ich natürlich auch was abgewinnen.

  43. #45 Amazone (14. Apr 2013 09:18)

    Und zum Zweiten hat in einem Gereichtssaal ohnehin kein Religionsbekenntnis zu hängen.

    Allenfalls Justitia wäre dort gut auggehoben!

    Sie meinen die Justitia, die bereits im Altertum mit hochgeschobenen Rock dargestellt wurde und als Hure der Politk dient?

  44. Ein Stück Holz an der Wand macht ein Land oder einen Saal nicht christlich.

    Brauch es auch nicht. Vor allem deswegen weil es kein christliches Land nicht gibt.

    Christlich geprägt, ok.

    Sollen sie nur mit gutem Beispiel vorangehen. Kreuze ab, und dann später Minarette und Moscheen zu.

    Weil es INTOLERANT IST sich das anschauen zu müssen.

  45. #51 WahrerSozialDemokrat

    Beides gehört dorthin. Das Kreuz und die Nationalfahne – und zwar in genau dieser Reihenfolge.

  46. #30 schmibrn (14. Apr 2013 08:31)

    Ja. Aber was denen nicht klar ist: Es wird durch den Halbmond ersetzt. „Vor“ dem rotzigen Islam in Deutschland, der plötzlich die Schlagzeilen bestimmte – und ich setzte da die Datumsgrenze mal grob bei den dänischen Karikaturen und der ersten Deutschen Islamkonferenz, also so 2005/6 – war das ein eher leises Verständnis-Thema.

    So wie es den ganzen Leuten ging, die problemlos Vegetarier-, Lacto-Ovarier- und sonst-was-arier-Menues einführten, und demnach auch vollstes Verständnis dafür hatten, plötzlich Halal vor der Nase zu haben oder es zu fordern.

    Wir tolerieren uns Tode. Und diese allestoleranten Grundlagen („der Klügere gibt nach“; „sei nicht so verbissen“; „du als toleranter, flexibler Mensch des Westens kannst verzichten und dich anpassen, andere aber nicht“; „du solltest über dogamtischen Speise-was-auch-immer-sonst-Richtlinien-stehen“; „du mußt deeskalieren“; „du stehst über den Dingen“; „dir bricht kein Zacken aus der Krone, wenn du …“ aus denen der Islam jetzt seinen Honig saugt, wurden lange vor und unabhängig vom Islam hier als Grundlage des Tugendterros etabliert.

    Sie sind, ursprünglich auf Einsicht und Toleranz beruhend, per se nicht schlecht. Aber sie sind zerstörerisch bis selbstmörderisch, wenn sie

    1. angesichts einer kompromißlosen Ideologie wie dem eingewanderten Islam als angebliche „Stärke“ verkauft werden

    2. sich als praktisches Fundament für die totalitäre Gängelung des Individuums erweisen.

  47. OT:

    POL-ROW: ++ 54-Jähriger sticht auf Ex-Freundin ein ++

    Rotenburg (ots) – 54-Jähriger sticht auf Ex-Freundin ein

    Bremervörde. Die Auseinandersetzung zwischen einem 54-jährigen Mann aus Bremervörde und dessen ehemaliger Lebensgefährtin und ihrem neuen Partner endete in der Nacht zum Sonntag in einer blutigen Beziehungstat. Das 47-jährige Opfer hielt sich mit ihrem 47-jährigen Freund und zwei weiteren Bekannten auf der Bremervörder Pistennacht auf. Nach derzeitigen Ermittlungen kam es gegen 00.30 Uhr an der Kirche zu einem ersten Treffen mit dem 54-jährigen Ex-Freund. Die 4-köpfige Gruppe zog von dort weiter in eine Szene-Kneipe in der Bremer Straße, um den Abend fortzusetzen. Vor den Toiletten im Lokal, in dem sich ca. 200 Gäste aufhielten, trafen dann gegen 1 Uhr der 54-jährige Täter und dessen 47-jähriger Kontrahent erneut aufeinander. Es kam zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in dessen Verlauf der 54-Jährige unvermittelt ein Messer gezogen und dem 47-Jährigen in das Gesicht gestochen haben soll. Das Opfer rettete sich zunächst ins Freie. Der Täter soll dann seiner ehemaligen Partnerin, die von dem Vorfall nichts bemerkt hatte, in den Toilettengang gefolgt sein und ihr mit dem Messer in den Rücken gestochen haben. Anschließend floh der Mann vom Tatort. Bei der Tat wurde die 47-jährige Frau lebensgefährlich verletzt und musste in eine Bremer Klinik eingeliefert werden. Ihr Freund wurde nach ärztlicher Behandlung entlassen. Der 54-jährige Täter stellte sich kurze Zeit später der Bremervörder Polizei und wurde dort vorläufig festgenommen.

  48. Was diese Selbstdemontage und Selbstverleugnung soll begreife ich nicht, was haben bloß die Gerichte, Medien und Politiker für Probleme. ich sehe den Geist nicht der diese Menschen verfolgt.
    Spaß am Untergang, Spaß am Selbstvernichten, Selbstleugnen immer mehr sich unterwerfen und demütigen lassen. Keine Ahnung warum die Leute das tun im Grunde nicht nachvollziehbar.
    So absurd was die machen, das man eigentlich nur noch drüber lachen kann, wie Kranke sind die.

  49. Das Kreuz wird abgehängt zur Gefälligkeit der Mohammedaner. Sowohl die evangelische als auch die katholische Kirche in München spendieren den opfer-Familien Unterkunft und Geld. Haben sie für Jonny K. und Daniel Siefert auch etwas getan?

  50. Definitiv ist das Kruzifix nicht mehr vorhanden, was in der
    Welt am Sonntag“ auch bestätigt wird.

    1,25 Millionen € hat der Umbau des Gerichtssaal gekostet.Die Sitzplätze wurden von 150 auf 250 Plätze erhöht. Was vorerst nach dem Umbau nicht mehr vorhanden ist,ist das in bayrischen Gerichtssälen allgegenwärtige Kruzifix über den Eingang.

  51. #45 Amazone (14. Apr 2013 09:18)

    Pi hat die Fotos – Blind war da wirklich blöd – inzwischen winkelgerecht angepasst. Und das Kreuz ist immer noch weg.

    Justitia hat da auch nix zu suchen, denn die ist zwar blind, aber neuerdings ausschließlich gegenüber islamischen Kopftretern.

    Auch interessant: Mohammedaner haben die dem römischen Recht entstammende Figur der Justitia samt Waage, die in 1400 Jahren mohammedanischer Rechtsgeschichte keine, null, nada Rolle spielte (soviel zu „antikes Wissen bewahrt“) neuerdings vom Westen übernommen. Vor allem die Waage, die alle Scharia-Richter auf ihren Visitenkarten führen und die plötzlich auftaucht, wenn Mohammedaner „Recht“ = Scharia illustrieren wollen.

    Was ein Brüllwitz ist: Das Symbol islamischen Rechts und islamischer „Gerechtigkeit“ war und ist immer das Schwert, nie die Waage. Aber auch das gehört zu dem Wüstensand, den uns Mohammedaner gerade aus taktischen Gründen tonnenweise in die Augen schütten.

    Waage: Justiz Abendland
    Schwert: Justiz Morgenland

  52. Es wird alles abmontiert, oder sollte man besser sagen „de“-montiert, was unsere Grundwerte ausmacht.

    Aber mit dieser Vorgehensweise habe ich gerechnet, als das erste Fotos dieses Theatersaales auftauchte, in welchem der Prozess stattfinden soll.

    Dass dies nun tatsächlich passiert ist, sollte vielleicht sogar positiv gesehen werden: Die Volksvernichter werden immer berechenbarer und dreister, somit ist deren wahre Fratze auch für den dümmsten Schlafmichel offenbar.

    Übrigens, dass während des Prozesses die Bayernhymne verboten werden soll, ist (noch) ein Gerücht 😉

    In diesem Sinne, horrido!

    Gott mit dir, du Land der Bayern,
    deutsche Erde, Vaterland!
    Über deinen weiten Gauen
    ruhe Seine Segenshand!
    |: Er behüte deine Fluren,
    schirme deiner Städte Bau
    Und erhalte dir die Farben
    Seines Himmels, weiß und blau! 😐

  53. Heute wird das Kreuz entfernt

    Aus Geschichte nichts gelernt?

    Unsre Werte wir entsorgen –

    Und wer beherrscht uns morgen?

  54. So, der 1.April war vor zwei Wochen, ergo ist diese Meldung kein Witz:

    http://blogs.taz.de/hausblog/2013/04/12/nsu-prozess-%E2%80%9Etaz%E2%80%9C-berichtet-ab-mittwoch-auf-turkisch/

    NSU-Prozess: „taz“ berichtet ab Mittwoch auf Türkisch

    Von redaktion am 12.04.2013 um 16:24. 16 Comments. 16 Comments.

    Seit Tagen tobt ein unwürdiger Streit über die Zulassung von Journalisten für den am Mittwoch, 17. April, in München startenden Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer der rechtsextremen Terrorgruppe NSU. Nach wie vor ist unklar, ob türkischsprachige Medien verlässlich von diesem wichtigen Prozess berichten können – und das, obwohl acht der zehn Mordopfer des NSU türkische Wurzeln hatten. Die „taz“ hat sich deshalb entschieden, über das Gerichtsverfahren nicht nur in deutscher, sondern auch in türkischer Sprache zu berichten.
    Unsere Texte werden so schnell wie möglich übersetzt und erscheinen dann auf taz.de.

    „taz“ Çar?amba’dan itibaren NSU – davas?yla ilgili türkçe haber vermeye ba?l?yor

  55. Dieser Prozess ist eine Beleidigung dessen, der die Wahrheit selbst ist. Das weiß man übrigens bei Gericht und in Geheimdienstkreisen genau. Folgerichtig hat man das Kreuz entfernt.

  56. Da sollten wir mal eine Email schreiben. Hat jemand eine Emailadresse zu den Verantwortlichen? Den Kommunisten hat das Kreuz auch nicht geschmeckt.

  57. Genau dieses „germanische“ Einknicken ist für Moslems ein Zeichen, das jetzt am Boden liegende „Opfa“ weiter zu traktieren bis es nicht mehr atmet. Eigentlich urmenschlich, denn Idenditätslosigkeit bzw. „Überlaufen“, macht unheimlich Lust auf Übernahme, weil Widerstand nicht erwartet wird. Ist genauso, wenn es irgendwo etwas Sinnloses kostenlos gibt, auch wenn es sich um ein sinnloses, nicht gebrauchtes Produkt handelt, man will es, weil kein Widerstand (=Kosten) zu erwarten ist.

  58. ob der Bildausschnitt nun stimmt oder nicht ist völlig unrelevant ,Fakt ist : das Kreuz ist weg !
    Man lese eben nicht nur bei PI ,sondern in allen Nachrichten.
    Es geht auch nicht vorranging um das Kreuz ,sondern das mal wieder ein Stück unserer Indentität verloren geht

  59. Welchen Einfluss auf die eigene Identität hat es bitte, ob ein Kreuz in einem Gerichtssaal hängt oder nicht? Ich bin doch kein Hund, der sein Revier markieren muss. Was mich ausmacht und definiert kann mir niemand nehmen. Wäre ja noch schöner, wenn innenarchitektonische Faktoren sich darauf auswirken, wer ich bin.

  60. ob das Kreuz da hängt oder nicht ist nicht so wichtig, daß es weggelassen wurde ist wichtig. Noch ein Kotau vor der islamischen Ideologie. Ob die Kriecher noch merken, daß sie sich auch das eigene Grab schaufeln???

  61. Vielleicht sollte man konsequenterweise alle Kirchen, die die Reiseroute der türkischen Delegation kreuzen, abreißen oder durch meterhohe Bretterzäune sichtschützen. Wir wollen doch nicht, dass die werten Herren kulturell irritiert und woglich dadurch unkonzentriert diesem Schauprozess folgen müssen.

  62. #74 zwerghamsterwalze
    Demnächst wird deine Lieblingsmusik, Lieblingskleidung, Lieblingsessen ect. verboten, weil es einer Minderheit nicht passt. Du mußt weiter denken.

  63. @ zwerghamsterwalze

    „Was Sie ausmacht und definiert“

    kann Ihnen derjenige Machthaber sehr schnell rauben, der anderen Werten als unseren nun mal auf dem Christentum beruhenden Werten anhängt. Wenn er das will. Dann geht das ganz flott, diesbezügliche Methoden wendet jedes Unrechtsregime an.

  64. #79 zwerghamsterwalze (14. Apr 2013 10:04)

    Mag sein. Aber das ist vollkommen irrelevant, wenn plötzlich ein Akteur auftaucht (Islam), der das ganz anders wertet, als Sie sich das in Ihren kühnsten modernen Träumen ausmalen können. Ich habe dazu hier schon u.a. in #23 was geschrieben.

  65. #74 Zwerghamsterwalze: Ich bin doch kein Hund, der sein Revier markieren muss

    Doch! Sonst werden andere, mit weniger gutmenschlicher Geisteshaltung, ermutigt es Ihnen wegzunehmen.

    Wo zu beobachten? Überall!

  66. Vielleicht wird es ja – aus Rücksicht auf die türkischen Opfer – durch einen Halbmond ersetzt. Überraschen würde es mich jedenfalls nicht.

    Dazu fällt mir ein: Gibt es bei Vereidigungen noch die Zeremonie, dass man eine Hand auf die Bibel legt und aufsagt „Ich schwöre bei Gott …“? Was machen dann die moslemischen Zeugen?

  67. #52 midsummer

    Guter Einwand!
    Ich schließe mich Ihrer Argumentation insoweit an, als dass es eine jämmerliche Geste der deutschen Justiz wäre, hätte sie das Kreuz im vorauseilenden Gehorsam abgenommen.
    Die „Kreuzabnahme“ aus Gründen genereller Einsicht in die Unvereinbarkeit von staatlicher Justiz und Religion aber fände ich sehr akzeptabel.
    (an alle: bitte mich nicht für die „Kreuzabnahme“ steinigen – habe ich doch schon extra in Anführungszeichen gesetzt).

  68. Genau, Poli Tick
    und KDL,

    in ein VAKUUM (Leere Wand ohne Kreuz) strömen immer andere Kräfte hinein –

    und ersetzen das entfernte Werte-Symbol durch ihr eigenes, z.B. Halbmond, Schwert, Hammer&Werkzeug etc.

  69. @71 wutbürgerin
    apropos Bremen ; vorgestern berichtete die Lokalsendung (buten un binnen) stolz von frisch renovierten Wohnungen für unsere Kulturbereicherer Mietkosten : 13€/m2
    eine dicke bebrillte Grüne platzte fast vor Freude über diese Willkommenskultur

  70. #74 Zwerghamsterwalze

    Ein Revier ist kein Revier, wenn es nicht markiert ist.
    Durch eine Demarkierung wird eine Übernahme vorbereitet. Marker wie Nationalfahnen, Kreuze, „Altsprech“, Parteienvielfalt, Pressefreiheit, Bildung, Nationalgerichte in allgemeinöffentlichen Einrichtungen, Meinungsfreiheit, Grundgesetz, Gleichstellung von Mann und Frau, deutschprachige Kultur usw usw verschwinden immer mehr.

  71. „Vergessen“ ganz klar. Ich hasse es, wenn man für dumm verkauft werden soll.
    Gebt den Türken halt gleich sämtliche Hoheitsrechte in Deutschland. Erbärmliche Bücklinge und Kriecher, wo man nur hinsieht.

    Vor Sorge zitternd hoffe ich, dass Frauen und Männer in diesem Saal strikt getrennt werden.
    Es sollte ausschließlich in türkisch gesprochen werden.
    Was könnte die zurückhaltenden Freunde aus der Türkei noch alles beleidigen?
    Der Prozess artet zu einem Kasperletheater aus.

  72. #90 KDL (14. Apr 2013 10:25)


    Dazu fällt mir ein: Gibt es bei Vereidigungen noch die Zeremonie, dass man eine Hand auf die Bibel legt und aufsagt “Ich schwöre bei Gott …”? Was machen dann die moslemischen Zeugen?

    Nein, das gibt es in deutschen Gerichtssälen nicht, aber in australischen. Die (meistens westlichen) Gerichtsdiener ziehen dann Handschuhe an, wenn es heisst, dem Moslem den Koran zur Vereidigung zu überreichen. Denn wisse, der Dhimmi ist des Koranberührens unswürdig. Kein Witz, keine Ironie, sondern Tatsache.

  73. Wurden eigentlich inzwischen die Angehörigen deutscher Opfer, die aufgrund von Gewalttaten von Türken zu Tode kamen, vom türkischen Staat mit hohen Summen entschädigt ?

  74. Ist doch wohl klar oder? Das Kreuz ist ein
    Zeichen unserer Kultur. Und da wir uns dem
    Islam zu unterwerfen haben MUSS es ja wohl
    weg. So einfach ist das. Wenn ich hier so
    manche Kommentare lese, wundert es mich nicht
    das es soweit gekommen ist ! Hmm..was wird
    wohl als nächstes gefordert und natürlich
    sofort erfüllt…ah ! wie wäre es mit einer
    „Dummheitssteuer“ für uns, weil wir so feige
    alles hinnehmen und unsere WERTE und KULTUR
    den Moslems opfern !!

  75. Vom verlinkten BILD-Artikel gelangt man noch zu einem anderen interessanten (weil so beuzeichnenenden) Artikel:

    Hamid integriert sich schnell, er ist kein strenger Muslim, betet nicht, besucht keine Moschee. Er sagt, er hasse das staubige anatolische Dorf, aus dem er stammt, will die Ziegen und „Kopftuchweiber“ ein für alle mal hinter sich lassen. Er heiratet wieder, gilt als Muster-Migrant, der den Traum einer modernen und multikulturellen Patchwork-Familie mitten im Rheinland lebt. Dass er seine deutschen Ehefrauen mit zahllosen Affären betrügt, fällt weniger auf als sein Engagement gegen rechte Gewalt.

    Dabei ist er es selbst, von dem Gefahr ausgeht. Hinter den Mauern des Mietshauses der Al-Mers errichtet er sein eigenes Terror-Regime.

    http://www.bild.de/news/inland/koerperverletzung/musikerin-meral-al-mer-mein-vater-wollte-mich-steinigen-29992584.bild.html

  76. #6 Babieca (14. Apr 2013 07:36) Schon Fußwaschbecken eingebaut?

    Für den neuen Papst? Damit der den Mohammedanern dort die Füße waschen und küssen kann? Hat er ja ein paar Tage nach seinem Dienstantritt getan.

  77. Da hatte ich doch vorgestern die richtige Intuition:

    Da hängt doch glatt ein Kreuz im Gerichtssahl! Ich wittere die nächste Verdassungsklage… 😉

    Nur ist man direkt ohne BVerfG eingeknickt…

  78. Präambel

    Angesichts des Trümmerfeldes, zu dem eine Staats- und Gesellschaftsordnung ohne Gott, ohne Gewissen und ohne
    Achtung vor der Würde des Menschen die Überlebenden des zweiten Weltkrieges geführt hat, in dem festen
    Entschlusse, den kommenden deutschen Geschlechtern die Segnungen des Friedens, der Menschlichkeit und des
    Rechtes dauernd zu sichern, gibt sich das Bayerische Volk, eingedenk seiner mehr als tausendjährigen Geschichte,
    nachstehende demokratische Verfassung.

    http://www.bayern.de/Verfassung-.451/index.htm

    Ein (Frei)Staat, der einen Gottesbezug in seiner Verfassung – ja, der Freistaat Bayern hat tatsächlich eine eigene Verfassung – hat, der darf auch in einem Gerichtssaal und anderen staatlichen Einrichtungen diesen Gottesbezug ausdrücken.

    Und wem das nicht gefällt, der darf gerne dahin gehen, wo diese Verfassung nicht gültig ist oder soll sich ein anderes Land zum Hinwandern aussuchen.

    Nur Rechte haben zu wollen, ohne die Herkunft dieser Rechte zu achten, ist schäbig.

  79. #79 zwerghamsterwalze (14. Apr 2013 10:04)

    Wenn Sie darauf verzichten, Ihr Revier zu definierten, tut das ein Anderer für Sie.

    Nur dürfen Sie sich dann nicht wundern, wenn Ihnen kein eigenes Revier zugestanden wird, wo Sie die Möglichkeit haben, Ihre Identität zu leben.

  80. Warten wir mal ab, ob es so bleibt; würde mich aber nicht verwundern, wenn das Kreuz, z. B. „als Geste für unsere Gäste“ abgehängt bliebe. Was jetzt säkular daherkommt, forciert durch den linken und politisch-korrekten Zeitgeist, wird, wie oben beschrieben, zur Beute des Islam.
    Übrigens erleben wir gerade in Syrien, wie das letzte säkular-laizistische Regime der arabischen Welt, mit NATO-Unterstützung weggeschossen wird. Und: die kemalistische Türkei ist längst Geschichte.

  81. #11 hagberd (14. Apr 2013 07:54)
    Zitat:
    „kein religiöses Symbol hat in irgendwelchen öffentlichen Gebäuden irgendetwas zu suchen! Weder ein Kreuz noch ein Kopftuch!“

    Nur mit dem Unterschied, das heute eher ein Kopftuch geduldet wird, als ein Kreuz als Symbol deutscher, westlicher Kultur im eigenen Land!!!
    Ich habe deshalb nichts gegen ein Kreuz in öffentlichen Gebäuden unseres Landes.
    Ich habe aber etwas gegen eine schon perverse, absurde und überzogene „Rücksicht und vorauseilenden Unterwerfung“ solchen Zuwanderern gegenüber!!
    Eine unterschwellige Akzeptanz des Korans und eine Unterordnung unserer Religion gegenüber einer absolut intoleranten, eingeschleppten Ideologie.

  82. #108 eagle (14. Apr 2013 11:51)

    Denkt man deinen Gedanken weiter, so bist du auch für die Abschaffung der gestzlichen Feiertage Weihnachten, Ostern…

    So kann sich Politik auch vom eigenen Volk entfremden !

  83. Wie lange noch bis Bayern das Christentum als „verfassungsfeindlich“ erklärt? Gewisse Deutsche sind es ja schon.

  84. Dann kommt da jetzt ein Halbmond hin-basta.
    Wenigstens ist das mal politisch korrekt!!!!!!!!!

  85. Grundsätzlich ist es mir als Atheist egal, ob da ein Kreuz hängt oder nicht. Mich würden nur die Gründe interessieren und die Frage, ob es nach dem Prozess wieder aufgehängt wird. Das sollte man beobachten.

  86. Zu kurz gedacht: „Das Kreuz hat in Gerichtssäälen nichts verloren!“ – DOCH! Ohne die christlich-abendländische Kultur würde es nämlich in deutschen Gerichten nicht um Sühne, Vergebung und Wahrheitsfindung gehen sondern um Rache, Hass und Vergeltung! Das Todesstrafe, Hand-abhacken, Auspeitschen und drakonische Strafen in D der Vergangenheit angehören ist nämlich direkte Folge der christlichen Lehre und deshalb gehört in jedes deutsche Gericht, Klassenzimmer und Amtsbüro ein Kreuz oder Kruzifix!

  87. Ist das Kreuz denn wirklich weg?
    Auf dem „nachher“ Bild ist die Stelle an der das Kreuz hing oder hängt, nicht zu sehen.

  88. #6 Babieca (14. Apr 2013 07:36)
    „Schon Fußwaschbecken eingebaut?“

    Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat also bereits Fußwaschbecken eingerichtet, damit die vielen muslimischen, unschuldigen Übertreter unserer Gesetze sich die Füsse waschen können?
    Wurden denn auch schon Gebgetstepiche ausgelegt, damit sie vom Gerichtssaal aus den schwarzen Stein anbeten können, um sich die Zusicherung einzuholen, dass sie für die Tötung eines Ungläubigen in das Paradies mit den vielen Jungfrauen kommen werden?

  89. Mir san mir!

    So wie sie einst Napoleon in den A.sch krochen, kriechen sie jetzt den Türken dorthin.

    Nur – eine Königsunwürde gibt es dieses Mal nicht!

  90. Unsere Moslem-Brüder widert das deutsche unterwürfige und würdelose Bücklingstum regelmäßig an.
    Das erklärt auch, warum die komplett den so gerne und oft betonten Respekt vor uns bzw. unseren Politwürmern und Mediennutten verloren haben.

    Auch hier wieder ein gutes Beispiel:

    aus dem Junge Freiheit Artikel

    „Unterdessen hat der deutsche Islamrat sich gegen eine Verbannung der Kreuze aus deutschen Gerichten ausgesprochen. Die „weit über ein Jahrtausend gewachsene abendländische Tradition verdient allemal so viel Respekt, daß man ihre Symbole achtet“, sagte der Vorsitzende Ali Kizilkaya gegenüber der Welt. Er sei außerdem überzeugt, daß „ein Kreuz an der Wand keinen Richter davon abhält, nach Maßgabe des deutschen Rechts zu urteilen“, bekräftigte der Islamratsvorsitzende.“

    http://www.jungefreiheit.de/Gericht-baut-Fusswaschbecken-e.154.98.html?&cHash=259c52e0dd&tx_ttnews%5Btt_news%5D=86108

  91. #58 schmibrn:

    Jup, mir ist eine Justitia, die mahnt sich nicht von der Politik korrumpieren zu lassen (die von ihnen angesprochene Darstellung mahnt ja genau das an 😉 ) lieber als ein halbnackter Mann und die Glorifizierung seiner Folter- und Hinrichtungsinstrumente (Dornenkrone/Kreuz). Beides ist glücklicherweise in unserem Rechtssystem abgeschaft und so soll es auch bleiben.

    #57 WSD
    Ich gehe nur selten mit ihren Meinungen konform, aber sie bleiben stets sachlich und attackieren selten persönlich. Das gefällt mir außerordentlich.
    Die strikte Trennung von Religion und unseren Gerichten und das Bekenntnis zu unserem Vaterland gefällt mir um so mehr, schießlich sollen die Gerichte im Namen des Volkes richten und nicht im Namen von Religionen.
    Das öffnet dem Islam doch nur Tor und Hof!

  92. Der „Skandal“ ist nicht, dass es abgehängt wurde, sondern dass es überhaupt da hing. Aberglaube hat im Rechtssystem nix verloren, auch wenn er 2000 Jahre alt ist…

  93. #113 20099

    Sie irren sich gewaltig, das Christentum (in seiner Gesamtheit und nicht „nur“ die Kirche) hat durch die Jahrhunderte reichlich Gebrauch furchtbarster Instrumente gemacht. Da war ja das Römische Recht für seine Bürger deutlich fortschrittlicher!
    Von Sühne und Vergebung werden Sie in den Codexen der christl. Nationen bis weit ins 18 Jhd. nichts finden.
    Die Bibel ist ja auch sehr eindeutig in ihren Strafen – und erzählen Sie mir bitte nicht die Mär das das alte Testament keine Bedeutung hat oder sie können ihre 10 Gebote auch als bedeutungslos klassifizieren, auch wenn ich sehe das nicht alles aus dem AT mehr angwedet wird, man hat sich da schon die Rosinen herausgepickt die man weiter pflegen will. 🙂

    Nein, die humane Behandlung erhält erst mit der Aufklärung langsam Einzug in das Rechtssystem. Und wir sollten gut aufpassen das Religionen und religionsähnliche Systeme/Ideologien aus diesem draußen bleiben, allein damit Sie Ihre Freiheit behalten Ihren Glauben leben zu können, ohne das ein anderer Glauben diesen unter Strafe/Diskiminierung stellt.

    Ich empfehle ihnen einen Besuch im Kriminalmuseum
    http://www.kriminalmuseum.rothenburg.de/seite1.html um sich mit den Fakten vertraut zu machen. Für empfindliche Gemüter ist diese Ausstellung übrigens nicht zu empfehlen.

  94. Genau so hat es bei den Nazis auch angefangen: Alle Kreuze wurden aus dem Gerichtssällen entfernt.
    Die welche hier auch noch in Jubel ausbrechen, sind nicht besser als die Leute damals die das so mitgetragen haben!

  95. #121 Amazone (14. Apr 2013 13:11)

    Jup, mir ist eine Justitia,… lieber als ein halbnackter Mann und die Glorifizierung seiner Folter- und Hinrichtungsinstrumente (Dornenkrone/Kreuz). Beides ist glücklicherweise in unserem Rechtssystem abgeschaft und so soll es auch bleiben.

    Sie haben es nicht verstanden.
    Liebe „Amazone“ Sie haben die Bedeutung des Kreuzes wie die meisten Deutschen nach der massenmedialen 68er-Erziehung nicht mehr verstanden. Die Antennen dafür sind schlichtweg abgebrochen, funktionslos.

    Vielleicht, irgendwann fragen Sie einmal wieder ernsthaft nach der Bedeutung des Kreuzes und schaffen es, über die oberflächliche Betrachtung dieses Kreuzes zu durchstoßen.
    Ja das Kreuz ist auf der einen Seite ein Symbol des Schrecklichen – aber es steckt noch viel mehr dahinter.

    Anyway – wenn Sie Fragen haben, dann stellen Sie sie. Ansonsten bleiben Sie bei dem Bild des halbnacken Typen und erfreuen Sie den Islam damit, dass diese Gesellschaft wie in einer Zentrifuge sich in seine Einzelteile fragmentiert.

  96. Der Irrtum des Säkularismus stammt aus dem Zweiten Vatikanischen „Konzil“. Dieses Kreuzabhängen hat sich die Kirche also selbst eingebrockt!

  97. Wenn das Kreuz im vorauseilendem Gehorsam im NSU-Gerichtssaal abgehängt wurde,dann bitte auch Spucknäpfe für die türkischen Vertreter aufstellen !

  98. #118 Schweinebacke Es muss heissen :“Isch weisse wo deine Hause wohnt“.So viel Zeit muss sein! Ansonsten !Danke für die tollen Bilder!Immer wieder erfrischend !

  99. Diese Kriecher haben das Kreuz wieder aufzuhängen.
    Obwohl.. wenn mir diese abartigen Urteile in den Sinn kommen, haben deutschen Gerichte das Kreuz nicht verdient. Da müsste ein Säbel auf grünem Grund hängen. Und die Richter sollten Clowns-Nasen tragen.

  100. #127 schmibrn

    Danke, für die faktenlose Belehrung.

    Antennen brauche ich nicht, auch kein Alu-hut oder ’nen Kochtopf… weder vermisse ich Empfang von etwas Substanzlosem, noch vermeide ich den Kontakt damit.
    Aber fragen sie 5 Christen und sie kriegen 17 Antworten, die sich oftmals auch noch widersprechen. Sind deren Antennen auch abgebrochen? Ihr Gott könnte allerdings auch ’ne schlechte Sendeleistung haben. Die unterschiedlichen religösen Sekten (vom lat. secta) sind ein gutes Indiz dafür.
    Die Bedeutung des Kreuzes, auch im nicht christl. Kontext, ist mir bekannt. Ihnen auch?

    Btw, es gibt noch andere einende Elemente für eine Gesellschaft außer Religion. Heimatliebe, Patriotimus und Humanismus sind gute Beispiele.
    Wie sie an uns beiden feststellen können, eint Religion nur wenn alle der selben Gruppe angehören. Das ist in D schon lange nicht mehr der Fall.
    Die Beispiele wo sich alleine Christen gegenseitig bis aufs Blut bekämpf(t)en sind viele: Arianer, Monophysiten, Maroniten, Flagellanten, Katharer, Hussiten, Waldenser, Lutheraner, Zwinglianer, Täufer, Calvianer, Puristen, Altlutheraner, Altkatholiken usw.. . Wie sollen diese Gruppen geeint werden wenn es schon seit 1900 Jahren nicht gelingt?

    Allein deshalb braucht die Gesellschaft Regeln und Symbole die überkonfessionell sind wie z.B. der Bundesadler und unsere Flagge.

  101. schießlich sollen die Gerichte im Namen des Volkes richten

    Nein,sie sollen nicht nach dem Namen des Volkes richten,sondern im Namen der Wahrheit.

  102. Ich versteh echt nicht wieso man das Kreuz runternimmt.
    Anscheinend sind alle Moslems Vampire.

  103. #130 Amazone

    Also Sie kennen die Bedeutung des Kreuzes „im Kontext“. Dann ist bei Ihrem Wissen auch klar, weshalb Sie keine Fragen haben.

    Für mich stehen die „Elemente“ Heimatliebe, Patriotismus oder Humanismus ebenfalls ganz oben in der Prioritätenliste.

    Dass viele Christen im deutschsprachigen Raum „schon lange nicht mehr“ mehr in der Lage sind, Auskunft über das Christentum zu geben, sondern irgendetwas aus deren zusammenfantasierten Privatrelition von sich geben weiß ich.

    Die Beispiele wo sich alleine Christen gegenseitig bis aufs Blut bekämpf(t)en…

    Schön, dass Sie das atheistische 20. Jahrhundert nicht in ihrer Argumentation aufführen, während Sie natürlich auf jeden Fall das Schreckliche und Furchtbare des Christentums parat haben, ohne auf Wiki nachzusehen.
    Wissen Sie eigentlich wieviele Christen sich in aller Welt für die Ärmsten der Armen engagieren, ohne dass sie ihre humanitären Qualitätsjournalisten ständig über die Wohltaten ins Mikrophon quatschen?

    Allein deshalb braucht die Gesellschaft Regeln und Symbole die überkonfessionell sind wie z.B. der Bundesadler und unsere Flagge

    Sie meinen die Regeln Ihrer heroischen Justitia die von Kommunisten, Faschisten gerne angewandt werden?

    Das was wir empirisch in der Menschheitsgeschichte weltweit erkennen können ist, dass sich Demokratien in der Vernunft und im Befolgen christlicher Werte gegenseitig ergänzen müssen.

    Erst dann bekommen wir ein Justizsystem, welches dem Ideal der Gerechtigkeit im Rahmen des Menschenmöglichen am Nähesten kommt.

    Aber Sie sagten ja bereits, dass Sie soviel Wissen und keinerlei Belehrungen benötigen, weil Ihre Justitia schon alles regelt.

  104. Großer Fehler:
    Nazi-Gerichte ohne Kreuze –
    heute darf das doch nicht sein,
    es geht doch g e g e n Nazis!

  105. #131 Amazone (14. Apr 2013 15:08)

    Btw, es gibt noch andere einende Elemente für eine Gesellschaft außer Religion. Heimatliebe, Patriotimus und Humanismus sind gute Beispiele.
    —————————————-
    Ach ja?

    Und worauf fußen Heimatliebe, Patriotimus und Humanismus?
    Am allerwenigsten auf den Pleitegeier der BRD…
    Wie war das denn sonst mit den verflossenen Symbolen von Nationen, den Kreuzen mit einem Haken, dem Hammer mit Zirkel?
    Und in der SU dem Hammer mit Sichel?

    Das einzige, was geblieben war, trotz brutalster Verfolgung, ist der christliche Glaube.

    Außerst unschlau, die Differenzen zwischen … Hussiten, Waldenser, Lutheraner, Zwinglianer, Täufer, Calvianer, Puristen, Altlutheraner, Altkatholiken usw..
    heranzuziehen und zu blutigsten Kämpfen hochzustilisieren.

    (Der 30jähr. Krieg war ein Krieg des Machtstrebens des kath. Kaisers in Wien, nicht der des Christentums!)

    Es gibt gar keinen Grund, diese Gruppen zu einen, da sie sich an die Bergpredigt halten. Das trifft schliesslich auch für das „christliche Abendland“ zu.
    […auch übrigens für die Moslems, die pfeifen auf die Fahnen ihrer Herkunftsländer. Ihr einigendes Band sind der Koran und der Prophet.]

  106. #133 schmibrn

    Selbstverständlich kenne ich den Kontext. Aber sie scheinen nicht zu wissen, das das Kreuz als Symbol schon vor dem 3.Jhd im Gebrauch war.

    Was haben Atheisten damit zu das sich Christen und diverse andere Gläubige untereinander nicht vertragen? -Gar nichts!

    Und wieso bestimmen ausgerechnet Sie wer Christ ist und wer nicht?
    Macht nix, es gibt mit Sicherheit viele Christen, die ihnen das Christ-sein auch absprechen. Das ist für sie sicher so irrelevant wie ihre Ablehnung für die Gegenseite.

    Die Ersatzreligionen des 20.und 21.Jhd. habe ich ganz und gar nicht vergessen. Sie müssen nur lesen können. Nichts anderes sind die Kulte Marxismus/Leninismus/Stalinismus/Maoismus/Nationalsozialismus etc… für eine Ersatz-Religion braucht es keine Götter (die man so nennt- Personenkult reicht völlig aus) siehe Buddhismus… und an diesen gibt es genügend zu kritisieren und deren Bilder brauchen wir in unseren Gerichten auch nicht.

    Doch das Thema ist hier das Kreuz mit dem Kreuz. Also nicht ablenken wie es die Mohamedanner auch gerne tun, wenn man dort Punkte aufführt die diese in eine kognitive Dissonanz bringen.

    Ich kann nirgends erkennen das in Demokratien oder Nicht-Demokratien das Christentum oder deren Institutionen einen besonderen Wert darstellen, ein Wert, ja, aber auch nicht besser als Sportvereine, Ärzte ohne Grenzen oder Tafeln, manchmal sogar schädlicher. Btw wäre es nicht besser erstmal hier den Bedürftigen zu helfen bevor die Entwicklungshilfeindustrie die ohnehin wacklige Wirtschaft der Entwicklungsländer kaputtmacht, bzw die Einheimischen dort nach 60 Jahren Hilfe immer noch nicht in der Lage sind sich selbst zu helfen?

    Btw, von welchen Nationen der empirischen Menschheitsgeschichte reden sie?

    LOL Ich weiß viel? Das wäre mir neu. Im Vergleich zum Wissen das es gibt weiß ich wenig.

    Warum hängen sie sich an dem Symbol der Justitia eigentlich so auf? Ah, ja natürlich… röm. Ursprung (ist das Kreuz übrigens auch). Na und? Es ist ein Symbol, ein wichtiges… auch wenn es eine vermeintl. Konkurrenz zu ihrem persönl. Glauben ist so eint es doch mehr Menschen in diesem Land als ihr persönl. Glaube.
    Wie gesagt meinetwegen kann da auch die Flagge hängen. Vielleicht wäre das sogar besser.

    Mir reicht es auf jeden Fall wenn wir uns an den Punkten Heimatliebe, Patriotismus oder Humanismus treffen und sie ihren Glauben für sich und ihrer christl. Gemeinschaft leben und mich im Großen und Ganzen damit in Ruhe lassen (auch wenn ihr Glaube eventuell etwas anderes vorschreibt) und diesen aus den staatl. Institutionen heraushalten.

    Dann können wir nämlich gemeinsam gegen die Kämpfen, die uns unserer von unseren Vorfahren schwer errungenen Freiheit berauben wollen.

  107. Hatte vor einigen Tagen noch hier irgendwo geschrieben wann das Kreuz wohl abgehängt werden würde.

    Und nun ist es eingetreten.

    Deutschland. Mir fehlen die Worte..

  108. Die haben das Kreuz abgehängt, weil sie genau wissen, dass sich im Sall, vor Lügerei, die Balken biegen werden.

  109. #134 Amazone

    Dann können wir nämlich gemeinsam gegen die Kämpfen, die uns unserer von unseren Vorfahren schwer errungenen Freiheit berauben wollen.

    Genau, so machen wir das.

  110. @Amazone
    Ohne das Christentum und vor allem das christliche Menschenbild können Sie ihre Heimatliebe, Patriotismus und auch den Humanismus in die Tonne treten – der letzte entwickelt sich schließlich aus der christlichen Gesellschaft – diese ganzen „Werte“ die sie aufzählen könnte, ohne das christliche Menschenbild, auch der große Führer für sich beanspruchen (dann sagt man halt das die welchen man alles Lebensrecht abspricht keine Menschen sind, was ja bereits in der BRD bei der Abtreibung gemacht wird!).

    Mit einem nicht vom Staat kontrollierten oder sich anbändelnden Christentum (also z.B. die Kirchen des Ostens oder katholischen Kirchen) ist auch gesellschaftstragende Institution vorhanden, die sich nicht den Launen einer Mehrheit beugt und die Wahrheit irgendwelchen Wahlen und Manipulationen unterwirft.

    Sicherlich ist das mit der deutschen Staatskirche derzeit nicht gegeben (wie so vieles nicht), dennoch ist eine wirkliche Demokratie und eine gesunde Identität usw. ohne das Christentum nicht möglich. Ohne diesen Leitfaden ladet so ein Land wieder in einem menschenunwürdigen System.

    Die Nazis haben nicht ohne Grund das Kreuz aus den Gerichtssällen entfernen lassen.
    Wie Schmirn richtig geschrieben hat, hat sich der Glaube vieler sich „Christen“ nennender Personen verflüchtigt.
    Ich sehe einen Grund darin, dass man nicht mehr fides et ratio(Glaube & Vernunft) zusammen gesehen hat, sondern als Gegensätze – was auch zu einem Problem der Gesellschaft geworden ist, erst hat man den Glauben aufgegeben und dann schließlich auch die Vernunft. Diese wurden ersetzt durch Aberglaube und Ideologie bzw. „Mehrheiten“.

  111. Kewil auf dem 2. Bild könnte man das Kreuz nicht sehen, selbst wenn es noch dort hängen würde!

  112. Ohne das Christentum und vor allem das christliche Menschenbild können Sie ihre Heimatliebe, Patriotismus und auch den Humanismus in die Tonne treten – der letzte entwickelt sich schließlich aus der christlichen Gesellschaft –

    Weder Heimatliebe noch Patriotismus noch Humanismus haben etwas mit dem Christentum zu tun.

  113. Ich hatte den Kommentar vor ein paar Tagen gelesen, wo jemand mutmaßte, das Kreuz müsse weg um p.c. zu sein

    Ich habe nicht geglaubt, daß das passiert.

    Verdammter Drecksstaat.

    guude
    ts

  114. Mal abgesehen davon wie krass das Kreuz in auch in diesem Kommentarbereich angefeindet wird, das Foto ist auffallend deutlich an der Stelle abgeschnitten, wo man das Kreuz vermuten müsste.

    Das sieht doch sehr nach einem billigen Trick aus.

  115. Die PC wird den Eliten nicht helfen. Der fromme Wunsch „als letzter gefressen zu werden“ wird nicht erfüllt.

  116. Da baut man für 1,2 Mio einen Gerichtsaal um und vergisst dabei das eigentlich Wichtigste, wenn Moslems „Ungläubige“ anklagen.
    Wo ist in der Mitte des Saales die Grube, wo nach Prozessende die Angeklagt gesteinigt wird? In welcher Reihenfolge und Größe und von wo und wem die Steine dann geworfen werden, ist natürlich auch noch festzulegen.
    Dürfen wir bei der Live-Übertragung dann bei der ARD in der ersten Reihe sitzen?

  117. Damit im Gerichtssaal die richtige Stimmung aufkommt, werden vielleicht Börek, Ayran und Baklava gereicht. So fühlen sich unsere türkischen Mitbürger richtig willkommen geheißen und wie zu Hause. Warum sollte man „interkulturelle Dialoge“ auf Stadtteil- und Hinterhoffeste beschränken!

  118. Das Kreuz ist weg.
    Wie ich in den letzten Tagen bereits mehrfach vorhergesagt habe.
    Ihr dürft mich jetzt „Prophet“ nennen….

  119. @ amazone
    @ manowar

    Herrlich, ganz herrlich!
    Gerade hat die amazone den ersten Urchristen an die Wand genagelt (oh, pardon…etwas provokanter Ausdruck) da taucht auch schon der nächste Liebling seines Gottes auf und bringt just die gleichen Argumente wie sein Bruder im Glauben.
    It made my day!
    Danke amazone, danke manowar, danke, danke.

  120. #16 Geert Mueller

    „….Wunsch nach einem Berlusconi in der dt. Politik….

    Dem ist nicht hinzu zu fuegen! Berlusconi mag in manchen Kreisen als Verbrecher gelten, aber sein Volk wuerde er nicht verraten.
    Und ganz nebenbei, ist nicht der Grossteil unserer Politiker als Verbrecher anzusehen?!

  121. Ernsthaft, wer es begrüßt das wegen Muslimen ein Kreuz abgehängt wird, nur weil er damit sein eigenes Weltbild gerettet sieht, sollte sich auch ernsthaft fragen, welcher Kultur, Zivilisation und Nation er angehört!

    Mein ambivalentes Verhältnis bzgl. Kreuze in staatlichen Gebäude habe ich geschrieben, betone aber halt nicht Ersatzlos! Adler und Nationalflagge weil im Namen des Volkes, nach deutschem Recht, wären das normalste der Welt!

  122. Ich habe dem Oberlandesgericht dort eine E-Mail geschrieben, mit dem Hinweis, dass man gerne daran erinnere, das Kreuz wieder an Ort und Stelle zu hängen.

  123. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner kritisiert, dass in dem für den NSU-Prozess vorgesehenen Gerichtssaal des Oberlandesgerichts München das Kreuz abgenommen worden ist. Klöckner, die zugleich auch Mitglied im Zentralkomitee der Katholiken (ZdK) in Deutschland ist, sagte der „Bild am Sonntag“, es handele sich um eine „gänzlich überflüssige Aktion“.

    http://www.kath.net/news/40910

  124. @#89 Poli Tick

    Jop so ist es. Und schwupps ist das energische Einstehen für die eigene Kultur sofort zu verstehen. Dass was heute als „Patriarchal-hegemonial“ verschrien ist, waren schlicht lebensnotwendige Schutzmassnahmen.

    Der moderne Europäer hat die Drachentöter abgeschafft nur um zu entdecken dass es Drachen doch gibt.

    Templarii

Comments are closed.