Hans-Georg Maaßen (Foto), Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, sieht den von Salafisten geplanten Mord-Anschlag auf Pro NRW-Chef Markus Beisicht als „gezielte Vergeltung“ für die Anschläge des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Der Verfassungsschutzchef hält vor allem die Auswahl von neun Namen auf einer Liste mit Pro NRW-Mitgliedern sowie eine Pistole des Typs Ceska, die bei einem Salafisten gefunden wurde, für keinen Zufall. Es handele sich „aus meiner Sicht um eine bemerkenswerte Parallele“, so Maaßen gegenüber dem SPIEGEL. Sollten die Ermittlungen einen Zusammenhang belegen, „wäre es eine weitere Eskalationsstufe der Konfrontation zwischen diesen Spektren“.

(Von Peter H., Mönchengladbach)

Salafisten sind – ideologisch betrachtet – nichts anderes als der pure, unverfälschte Islam. Was aber auch bedeutet, dass es sich bei den Salafisten um die brutalste und skrupelloseste Gruppierung innerhalb des islamischen Spektrums handelt. Dass es Salafisten waren, die für 9/11 wie auch für die Terror-Anschläge 2004 in Madrid und 2005 in London verantwortlich waren, mag der deutsche „Michel“, der sich mit Hilfe eines zwangsgebührenfinanzierten Staatsfernsehens informiert, nicht wissen – der Präsident des Bundes-Verfassungsschutzes jedoch sollte es wissen. Und als die Salafisten im August 2010 in Mönchengladbach zum ersten Mal öffentlich aggressiv in Erscheinung getreten sind, war weit und breit keine „Provokation“ von Pro NRW zu erblicken. Auch über die mutmaßlichen Anschläge des NSU war zum damaligen Zeitpunkt nichts bekannt.

Umso lächerlicher sind die ständigen Versuche nordrhein-westfälischer SPD-Politiker und fragwürdiger „Kampf gegen Rechts“-Bündnisse, jede Form von Salafisten-Gewalt als Folge irgendwelcher „Provokationen“ von Pro NRW abzutun. Man fühlt sich da jedes Mal an Kurt Tucholsky erinnert, der einst sagte: „In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“ Und dass nun auch mit Hans-Georg Maaßen ein als rational bekannter Verfassungsschutz-Chef im Zuge der allgemeinen NSU-Hysterie in diese Kerbe schlägt, ist enttäuschend. Auch ist es schwer verdaulich, dass Herr Maaßen Pro NRW und den NSU als Teile eines Spektrums bezeichnet, kurz: Pro NRW und NSU „in einen Topf schmeißt“. Man mag zu Pro NRW stehen wie man will, man mag diese Partei mögen oder auch nicht, aber sie mit dem NSU in einen Topf zu schmeißen, ist nicht nur undemokratisch – es ist zutiefst unappetitlich.

Dass die Salafisten bei ihrem geplanten Mord-Anschlag auf Markus Beisicht und seine Familie dieselbe Waffe benutzen wollten wie der NSU bei seinen mutmaßlichen Anschlägen, mag eine Bedeutung haben oder auch bloßer Zufall gewesen sein. Aber selbst wenn es eine Bedeutung haben sollte, so mit Sicherheit nicht die, die sich nordrhein-westfälische SPD-Politiker, fragwürdige Linksbündnisse und jetzt auch Hans-Georg Maaßen erhoffen – nämlich dass Salafisten in einem „multikulturellen“ Deutschland, in dem es weder eine Partei namens Pro NRW, schon gar keinen NSU gäbe, friedliche und nette Zeitgenossen wären, deren Aktivitäten sich darauf beschränken würden, fünfmal täglich zu beten und ihren Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen. Bei allem Respekt vor Hans-Georg Maaßen: das war grober Unfug!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. weitere Eskalationsstufe der Eskalation zwischen diesen beiden Spektren

    Pro und die Salafisten werden auf eine Stufe gestellt.

    Wessen Ermordung hat Pro eigentlich geplant?

  2. Dieser Maaßen hat anständig einen an der Klatsche, der kann nicht mal 1 und 1 zusammenzählen und erzählt solche Märchen.
    Entsetzlich dieser Mensch.
    Da wundert einen nichts mehr über den Verfassungsschutz.

  3. “wäre es eine weitere Eskalationsstufe der Konfrontation zwischen diesen Spektren”

    Krass wie hier die islamischen Terroristen und Täter und ihre mörderische Ideologie relativiert und mit den Opfern gleichgestellt werden.

    Aber diesen billigen Rhetorik- und Propagandatrick muss doch sämtlichen Lesern auch auffallen…

  4. Die Terror-Relativierer kommen aus ihren Löchern gekrochen.

    Ganz die Gutmenschen, die ihre auserwählten Schützlinge nach durchaus rassistisch zu nennenden Grundsätzen für unfähig halten, Verantwortung für die eigenen Taten zu übernehmen.

    Schuld sind immer die Anderen.

    Im Übrigen ein Grundsatz, der im Islam Hauptbestandteil des Islamsystemes darstellt, was sich besonders deutlich darin äussert, dass Islamis die Schuld für Vergewaltigungen den Opfern zuschieben, wenn die Opfer unverschleiert gingen.

    „Nur Huren gehen unverschleiert und provozieren damit die Männer.“

    Dumm nur, dass Mohammedaner ihre Männchen damit selbst auf die Stufe von Tieren stellen, die nicht in der Lage sind, ihre Triebe zu kontrollieren.

    Und wer glaubt, diese Aussage wäre ebenfalls rassistisch, dem sei gesagt, dass diese Aussage in der mohammedanischen Welt regelmässig zur Entschuldung von Vergewaltigern herangezogen wird.
    Wenn hier jemand rassistisch ist, dann die.

  5. Wenn’s um Islamkritiker geht, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Jeder darf mutmaßen, spekulieren, träumen, spinnen so viel er will. Hauptsache am Ende kann er die Islamkritiker auf eine Stufe mit Terroristen und Staatsfeinden stellen.

    Was für ein Märchenonkel, der Herr Maaßen! Und so einer ist Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz!

  6. Der Mohammedanismus ist kein Spektrum in Deutschland.Will der Mohammedanismus Spektrum sein,so wird das unterbunden. Wo kommen wir denn da hin wen der Islam ein Spektrum wird.

  7. Heute zeigte die durch „Demokratieabgabe“ zwangsfinanzierte ZDF-Dressur in Berlin Direkt ein Paar NPD-Angehörige mit Plakat vor dem Veranstaltungsort der AfD-Gründung……..

  8. Dazu passt ein Text auf der „Achse“ hervorragend.

    Ein Auszug:

    Natürlich lügt Schirach, denn ich fresse eine Besenfabrik, wenn er sich als Spezialist für solche hammerharten Fälle nicht mit der einschlägigen Literatur beschäftigt hätte. Da steht nämlich etwas anderes drin. Menschen mit niedriger bis gar keiner Hemmschwelle zum Töten sind schon als Embryo potenzielle Mörder. Fast neunzig Prozent der Mörder sind bereits seit ihrer Pubertät, wenn nicht sogar schon als Kind durch Gewaltakte auffällig. Kriminalität, schon gar die Überschreitung der letzten menschlichen Grenze, nämlich einem anderen Menschen das Leben zu nehmen, rührt von einer genetischen Disposition her. Dabei spielt die Ausschüttung von Dopamin eine wesentliche Rolle. Alles Psychologisierei und all die Rechtfertigungsarien von wegen Scheißkindheit und so sind nichts weiter als blödes Geschwätz von staatlich bezahlten Blödschwätzern, die Gewalt und Mord in einer zivilen Gesellschaft zu einem “normalen” menschlichen Verhalten unter vielen uminterpretieren wollen. Natürlich hatte auch ich im Laufe meines Lebens Mordgedanken, weil ich auf jemandem ungeheuer sauer war.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wir_moerder

    Uns von wem mag dieser Artikel sein?

    Richtig, Herr Pirincci entwickelt sich langsam zu einem meiner Lieblingsschreiber.

    Ps:
    Erwähnt hat den Artikel übrigens User „amenschwuiibleim“ in einem anderen Strang.

    Danke dafür.

  9. […]um eine bemerkenswerte Parallele

    Vielleicht ist diese Parallele keine Parallele, sondern die Geschehnisse liegen auf einer Geraden?!
    Auf PI-News wurde das sehr seltene Fabrikat der (Tat-)Waffe(n) schon thematisiert.

    Herr Maaßen, kann es sein, dass bei beiden Gruppierungen derselbe „Charlie“ bzw. „Cihan“ die Fäden zieht?

  10. #9 Eurabier (14. Apr 2013 19:51)

    Na toll, wenn die beiden schwergewichtigen politischen Leichtgewichte gewählt werden und einen Freudensprung veranstalten, gerät die Welt ins Taumeln.

  11. #9 Eurabier

    Können Sie bitte zu dem Kommentar einen Warnhinweis geben.
    Das Bild ist nur schwer zu verdauen – einfach zu brutal dieses Foto. Wenn man bedenkt, das dies die politische Elite Deutschlands ist…

    Lieber Wahlmichel, wann nimmst Du trotz medialer Dauerberieselung wieder Vernunft an?

  12. #12 nicht die mama (14. Apr 2013 19:54)

    Die beiden sollten niemals in der Nähe von Kernkraftwerken in die Höhe springen!

    #13 schmibrn (14. Apr 2013 19:56)

    In Zukunft werde ich mit „graphic content“ warnen um nicht hinterher verklagt zu werden! 🙂

  13. Heute wieder Märchenstunde? Pro NRW hat mit der NSU soviel zu tun wie ein Moslems mit dem Friedensnobelpreis oder wie eine Bergziege mit Wellenreiten. Nämlich gar nichts!

    Was unsere Blockparteien-Politiker nicht verstehen ist, dass für die Salafisten ein Ungläubiger ein minderwertiger und unreiner Untermensch ist, der nach dem Koran zu unterwerfen, zu bekehren, oder zu töten ist.

    Und für einen Salafisten spielt es absolut keine Rolle ob der Ungläubige bei Pro, bei der SPD, oder sogar bei den Grünen ist.

    Bei dem versuchten Anschlag auf den Bonner Hauptbahnhof war es den Salafisten scheißegal bei welcher Partei der Ungläubige ist. Die Bombe in der blauen Tasche hätte alle Menschen in der näheren Umgebung zerfetzt. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß dass da kein Anhänger von Pro NRW dabei gewesen wäre!

  14. „wäre es eine weitere Eskalationsstufe der Konfrontation zwischen diesen Spektren”

    Es ist schon eine bodenlose Frechheit, was da behauptet wird. PRO NRW war in keinster (!) Weise für die Morde an den Türken, dem Griechen und der Deutschen verantwortlich.

  15. Was soll ich, der ich mich auf der salatfaschistischen Todesliste befinde, mit dem Geheimdienst-Phantom „NSU“ zu tun haben? Auch der hiesige Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (SPD) fabuliert etwas davon, wir von PRO seien „Gotteskrieger“, die mindestens genauso schlimm seien wie Salatfaschisten. Was für halluzinogene Drogen pfeifen sich diese Sprechblasenproduzenten nur jeden Morgen rein?

  16. Es ist garantiert kein Zufall, dass der Verfassungsschutz in Bund und Ländern gegen die liberal-konservativen Kräfte in Deutschland im Wahljahr 2013 mobil macht. Nach PRO und DIE FREIHEIT wird es nicht lange dauern, bis auch die AfD ihr Fett abbekommen wird. Falls man unter den konservativen Gruppen innerhalb dieser Parteineugründung nichts Geeignetes finden sollte, hat der Geheimdienst bestimmt ein paar V-Leute im Programm, die man dort als vermeintliche Rechtsextremisten und Islamhasser positionieren kann.

    Machen wir uns nichts vor: Die „DDR 2.0“ ist längst Realität in Deutschland.

  17. #18 Bonn

    … ich kann sowas gar nicht fassen.
    Nämlich dass ein Bundesbürger im eigenen Land auf islamischen Todeslisten steht und der Verfassungsschutz den Bedrohten mit den Terroristen auf eine Stufe stellt.

    Unfassbar – und das im Jahre 2013…

  18. Nur allzu durchsichtig ist der Versuch der gefundenen Ceska eine andere Parallele zuzuschieben als die offensichtliche. Rache! Deswegen haben sich die Salafisten diese gleiche Waffe besorgt. Ahh… schon klar. Na, und ich dachte schon, dass diese Waffe eher eine ganze andere Parallele offenbart. Aber genau davor soll schnell abgelenkt werden. Das wird nicht einmal als Möglichkeit erwähnt. Wie gesagt – zu durchsichtig für den durchschnittlichen PI-Leser, dem die „Döner-Morde“ noch in den Ohren klingen.

  19. #9 Eurabier (14. Apr 2013 19:51)

    *Björk!* Hat Clodi da eigentlich noch ein Preisschild an ihrem Tütü-Frack? Wenn die sich in diesem Fummel bei einer Tanke bewirbt, wird die rausgeschmissen. Aber um Deutschlands Chefposten mit diesem Ton-Steine-Fetzen bewerben, das geht.

  20. Herr Maaßen, Sie werden uns doch sicher erklären können, was der Unsinn soll?
    Was hat Herr Besicht mit der von Ihrem Verfassungsschutz erfundenen NSU-Truppe zu tun?
    Dürfen Sie als Beamter verbotete Substanzen rauchen? Oder nehmen Sie etwas Härteres, was Ihre Türkei-Connection liefert?
    Ich empfinde es als persönliche Beleidigung wenn Sie und Ihre Politikerkollegen glauben, wir wären alle strunzdumm. Liefern Sie Beweise für Ihre Lügen!!! Und bitte keine CDs mit Paulchen Panther….

  21. Die Salafisten kommen aus dem arabischen Raum und können Türken nicht ausstehen. Warum sollten sie Rache für türkische Blumenhändler und friedliche Dönerwirte nehmen?
    Herr Maaßen, Sie machen auf mich einen über die Maßen peinlichen Eindruck!
    Schämen Sie sich nicht, so einen Unsinn öffentlich zu äussern?

  22. #28 Bonn

    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.
    Wenn ich das was ich denke hier zum Besten gäbe, wäre ich auch ein Fall für den VS.

    Wie gehen Sie und Ihre Familie damit um?
    Bekommen Sie wenigstens die notwendige Unterstützung, werden die Terroristen verfolgt?

  23. #10 Eurabier

    Danke _:mrgreen: Der Abend ist mit diesem Bild definitiv verdorben….

    Aber Du kannst ja nichts dafür 😆

    Aber einfach das nächste Mal einen Warnhinweis bitteschön. Danke 😉

  24. #23 LucioFulci (14. Apr 2013 20:19)
    OT:
    Tatort im Ersten :

    Jawoll, der erst Tatverdächtige hat ein fettes Hakenkroiz auf der Brust !!

    Jetzt wird dem Michel mit voller Breitseite demonstriert das der Türke auch nicht mal mehr im Knast vor Nahtzis sicher ist !!
    Es ist nicht zum aushalten!

  25. Ach übrigens noch etwas …..

    Der grüne Schal (Halswickel) fehlt. War wohl etwas zu warm heute 😆

    Dafür aber eine grüne Halskette, ist ja auch was :mrgreen:

  26. #10 Eurabier (14. Apr 2013 19:51)

    Und hier das neue Traumpaar, das Deutschland noch islamischer machen will:

    http://www.welt.de/img/kommentare/crop115281867/2368722851-ci3x2l-w620/SPD-Bundesparteitag-Augsburg.jpg

    Jabba the hutt and Siggi the nut.

    Wurde Jabba the hutt nicht wegen antiislamischer Assoziationen neulich von Lego aus deren Sortiment entfernt?

    Türken halten Star-Wars-Bausatz von Lego für volksverhetzend

    http://www.derwesten.de/panorama/tuerken-halten-star-wars-bausatz-von-lego-fuer-volksverhetzend-id7520521.html

  27. Eine Funktion der Massenmedien in diesem Prozess besteht darin, dass (im Falle der klassischen Schweigespiral-Situation, in der eine tatsächliche Minderheit öffentlich als Mehrheit erscheint) die faktische Minoritätsmeinung (Minderheitsmeinung) durch Medien parallel und gehäuft als Mehrheitsmeinung dargestellt wird. Aus Angst isoliert zu werden, unterlassen es in der Folge Anhänger der eigentlichen Mehrheitsmeinung, ihre Meinung öffentlich zu äußern. Dies führt Noelle-Neumann auf die soziale Natur des Menschen zurück, die ihn Isolation fürchten lässt und jeden einzelnen einem Konformitätsdruck, das heißt einem Anpassungsdruck, unterwirft.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schweigespirale

    Ja, so ist es, die Medien und „Volksvertreter“ vertreten natürlich nur eine VORGEHEUCHELTE Mehrheit, die sie der „Masse“ als allgemein anerkannte Meinung der Volkes verkaufen.

    Es zeigt sich also wieder einmal mehr, dass das wirkliche Problem in den Köpfen besteht.
    Du bist was du denkst und was du an Informationen wahrnimmst und verarbeitest.
    Das Denken kommt immer noch vor dem Handeln. Deswegen ist es wichtig, wo es nur geht, Menschen neues, bisher verschwiegenes „Gedankenfutter“ zukommen zu lassen. Überall und auf jeder Art und Weise.

    Man kann also sagen das es DREI MEINUNGSMÖGLICHKEITEN GIBT:

    1. Die scheinbare Mehrheitsmeinung, die uns nur als solche dargestellt und vorgeGAUGELT wird. Die also in Wahrheit eine Minderheitsmeinung ist, von die ihre Träger nicht ablassen wollen, und dazu auch viele manipulatorische Mittel anwenden.

    2. Die scheinbare Minderheitenmeinung, die mangels „Vernetzten-Bewusstseins“ (forciert und verursacht durch Politik und Medien), nicht als faktische Mehrheitsmeinung erkannt wird, und zur dritten (indirekten)Meinungsmöglichkeit führt:

    3. Die Unterdrückte und Verschwiegene Meinung, die aus der angenommenen Minderheitsmeinung, die in real aber eine Mehrheitsmeinung ist, eine Minderheitsmeinung werden lässt, weil der potentiellen Mehrheitsmeinung durch dieses Schweigen die Stimmen genommen werden bzw. die Unbewusste und unterdrückte Mehrheitsmeinung sich aus Isolationsangst der Minderheitsmeinung unterwerft und so proportional
    eine Minderheit zur Mehrheit macht.

    Also, „wir“ sind die Mehrheit!
    Nur wissen es die meisten der „wirs“ nicht, noch nicht.

    Fazit: Weiter Trommeln! Loud and clear!
    Damit selbst der Taubste endlich aufwacht.

  28. #5 nicht die mama

    Schuld sind immer die anderen

    Und was nicht passt, wird passend gemacht. Normale Lebensprobleme werden zu psychischen Störungen und dann klappt es auch wieder mit
    ein paar Sozialstunden nach dem Messerangriff.

    Wahnsinn mit Methode
    Wie lassen sich bizarre Symptome wie Stimmungsschwankungen und Wahnideen sinnvoll zu psychischen Störungen zusammenfassen? Das legt das Diagnose-Handbuch DSM fest – das nun nach vielen Kontroversen neu erscheint.
    Was ist normal – und was ist es nicht? Darüber entscheidet das „Diagnostische und Statistische Handbuch Psychischer Störungen“, nach der englischen Bezeichnung DSM abgekürzt. Im Mai erscheint nach jahrelanger Vorarbeit von über 1.500 Experten die neue Version, das DSM-5.
    Kritiker befürchten „Epidemie“ psychischer Krankheiten
    Die Kritik an der neuen Fassung ist heftig: Zahlreiche Experten stellen die Wissenschaftlichkeit des Systems infrage – unter ihnen ausgerechnet der Hauptverantwortliche für die letzte Fassung. Sie befürchten eine „Epidemie“ psychischer Erkrankungen, ausgelöst dadurch, dass normale Lebensprobleme zu Störungen erklärt werden. Zum Beispiel gelegentliche Fress-Attacken, Gedächtnisprobleme im Alter, besonders häufige und heftige Wutanfälle bei Kindern.
    http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/iq-wissenschaft-und-forschung/mensch/psychische-stoerungen-dsm100.html

  29. Dieser Herr Maaßen ist ein Gedankenverbrecher, wenn er die NSU – bei der die Rolle des Verfassungsschutzes völlig ungeklärt ist – und pro NRW in einen Topf wirft. Dieser Mann sollte sich was schämen.

    Er eignet sich aber auch insofern gut als Verfassungsschutzpräsident, von denen ich mehrere heute bereits einmal aufgezählt habe:

    Der Verfassungsschutz selbst ist grenzwertig.
    ausgewählte Präsidenten des Verfassungsschutzes und Skandale:

    Otto John 1950-1954
    Wegen Landesverrats zu 4 Jahren Zuchthaus verurteilt

    Hubert Schrübbers 1955-1972
    Rücktritt wegen Aufdeckung seiner früheren Tätigkeit im Dritten Reich

    Günther Nollau 1972-1975
    Rücktritt wegen Versagens in der Affäre des Kanzleramtsspion Guillaume

    Richard Meier 1975-1982
    Rücktritt wegen eines Verkehrsunfalls; verurteilt wegen fahrlässiger Tötung

    Heribert Hellenbroich 1983-1985
    Rücktritt als sich herausstellte, daß sein Abteilungsleiter Tiedtke ein Spion war

    Holger Pfahls 1985-1987
    Wird wegen Bestechlichkeit mit internationalen Haftbefehl weltweit gesucht, verhaftet und zu Gefängnisstrafe verurteilt

    Eckhart Werthebach 1991-1995
    Rücktritt wegen Verdachts des Geheimnisverrats

    Peter Frisch 1997-2000
    Hat nachträglich das „Celler Loch“ in 1978 gerechtfertigt, wodurch ein Anschlag vorgetäuscht wurde.

    Heinz Fromm 2000-2012
    trat zu Beginn der Ermittlungen gegen die sog. „NSU“ zurück. Die Rolle des Verfassungsschutzes bei diesen Verbrechen ist (noch?) unklar.

    Hans-Georg Maaßen 2012 –
    kann Schwerverbrecher und grundgesetztreue Demokraten nicht unterscheiden – und was kommt noch?

  30. Da wird einem Angst und Bange, wenn man bedenkt, welch hohes Amt dieser Mann bekleidet und wie er seine Äußerungen bedächtig nach dem politischen Wind ausrichtet, statt die Wahrheit zu reden!
    Solche Charaktere wie Maaßen konnten im Dritten Reich und in der DDR Karriere machen. Jetzt auch in der BRD?

  31. @ schmibrn

    Noch bin ich unverheiratet und habe auch keine Kinder. Die Islam-Gestörten, die u. a. mich auf ihre schöne Liste genommen haben, sitzen in U-Haft, während aktuell die Bundesanwaltschaft ermittelt. Für viele Jahre werden die nicht aus dem Bau rauskommen, da sie mehrere Straftatbestände wie Verabredung zu einem Verbrechen, Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, illegaler Besitz von Feuerwaffen und Sprengstoff usw. erfüllt haben.

  32. #41 Bonn

    Ich hoffe, dass Sie von dieser Gesellschaft ausreichend Schutz und Anerkennung bekommen.
    Passen Sie auf sich auf.

  33. Das wird ein Brüller! Die Schnarchnasen sind nicht mal in der Lage, durchgeknallte Weiber bei einem Staatsbesuch von den Staatsgästen fernzuhalten. Da muss man sich fremdschämen für diese ‚ Beamten‘.

  34. Alle reden immer nur von NSU und der Beate. Aber wie geht´s denn „Umma Urkahl“ bzw. Onur U. eigentlich? Nachdem er im Ferienflieger festgenommen wurde, hört man nichts mehr von ihm. Verträgt sein Magen die deutsche Gefängniskost? Muss er seine Untersuchungshaftzeit im Fitnessraum und beim Koranstudium totschlagen, oder kann er türkisches Satellitenfernsehen in seiner Zelle empfangen?

  35. mit diesem Geschwurbel kann man doch so einfach von der Vernichtung und Schreddern entlastender Akten zum Thema „NSU“ ablenken…

    Vermutlicher Inhalt: Verpflichtungserklärungen von Zschäpe & Co., sowie deren Berichte über 10 Jahren…

  36. Die Gleichheit der Waffen ist sicher kein Zufall wenn die Mordaufträge vom selben Geheimdienst stammen.

    Der tiefe Staat lässt grüßen.

  37. Breivik hat sich in islamikritischen Foren über die Islamisierung Europas informiert. Aber sein Vorbild bezüglich seiner terroristischen Anschläge waren RAF und Al-Quaida, von deren Fanatismus und Gewalttätigkeit ihn fasziniert hat.

    Jetzt organisieren sich Salafisten extra eine Tatwaffe, wie sie der NSU benutzt hat, um ihrerseits Morde zu begehen.

    Ich persönlich glaube da nicht an Rache, sondern sehe es eher als eine perverse Inspiration. Ziel solcher Morde sind ja gerade bürgerliche und friedliche Menschen, während man sich mit einem Mord ja nur an Mördern rächen kann.

  38. Der Verfassungsschutz ist nichts weiter als der Eigenname des Inlandsgeheimdienstes der Bundesrepublik Deutschland. Namen sind Schall und Rauch, der Geheimdienst könnte genausogut Stasi oder CIA oder KGB heißen.

    Geheimdienste sind keine braven, gesetzestreuen Dorfwachtmeisterposten. Die Öffentlichkeit anlügen, dass sich die Balken biegen, gehört zu dem Aufgabenbereich, für den sie bezahlt werden. Was sonst noch dazu gehört, wollen naive, anständige Demokraten wahrscheinlich nicht so genau wissen.

    Das sollte man immer im Kopf haben. Die „schätzen“ nichts „falsch ein“, die machen Sachen.

    …vor allem die Auswahl von neun Namen auf einer Liste mit Pro NRW-Mitgliedern sowie eine Pistole des Typs Ceska, die bei einem Salafisten gefunden wurde, für keinen Zufall. Es handele sich “aus meiner Sicht um eine bemerkenswerte Parallele”,

    Aus meiner Sicht auch.

    Allerdings gibt es eine naheliegendere Erklärung dafür als die angegebene.

    Sowohl NSU als auch Salafisten kommen aus der gleichen Fabrikation. „Made by Verfassungsschutz“ sozusagen.

    Wobei die Salafistenkreation im Gegensatz zur NSU-Kreation auch ein paar islamische Deppen angezogen hat, die das Salafistenzeugs echt ehrlich meinen.

  39. Die Rechtsanwälte Wolfgang Stahl , Wolfgang Heer und Anja Sturm sind die Verteidiger der angeklagten Beate Zschäpe

    Die Pflichtverteidiger der NSU Tante haben sehr auffällige Familiennamen. Gewiss kein Zufall

  40. Man mag zu Pro NRW stehen wie man will, man mag diese Partei mögen oder auch nicht, aber sie mit dem NSU in einen Topf zu schmeißen, ist nicht nur undemokratisch – es ist zutiefst unappetitlich.
    ——————————
    Dieses gebetsmühlenartig von PI-Autoren wiederholte „Man mag zu Pro NRW stehen wie man will“ nervt ohne Ende.

    Wenn man nicht zu Pro steht, dann unterstellt man eben Kontakte zum NSU und zu Breivik. So einfach ist das. Und „unapettitlich“ ist Maaßens Unterstellung nicht, sie ist gelogen und verleumdet!

    Bei allem Respekt vor Hans-Georg Maaßen: das war grober Unfug!
    ———————————–
    Grober Unfug? Siehe oben.

  41. Ach so, die wollten sich nur rächen, na da gegen ist doch nichts einzuwenden, sagt ein islamischer Kollaborateur in einflussreicher Position, Schariawächter

Comments are closed.