Im neuen Verfassungsschutzbericht Bayern wird der Kontakt der ägyptischen Muslimbrüder in Bayern, Bajrambejamin Idriz, seltsamerweise nicht mehr erwähnt – und das, obwohl es vor kurzem interessante neue Erkenntnisse über ihn gab. Auch das – wenig überraschende – Auftauchen von Antisemiten auf einer von der Stadt München initiierten Demo zur Unterstützung von Idriz – unter dem pikanten Motto ‚München ist bunt’ – und einige interessante Parolen, die unter den Paragraphen 130 Volksverhetzung fallen dürften, scheint die Schützer der Verfassung nicht zu stören. Stattdessen sind jetzt – nach jahrelanger Lobbyarbeit von Idriz & Co. – seine schärfsten Kritiker unter Beobachtung gestellt worden.

(Von Arent)

Das zentrale Argument: Idriz’ Gegner pauschalisieren. Sie sehen den Islam als faschistische Ideologie und jeden Muslim und insbesondere jede Muslimin als Opfer, das zu seinem eigenen Wohl befreit werden muss. So wie auch die ukrainischen Femen, die vor kurzem vor einer Wilmerdorfer Moschee nackt demonstrierten und pauschal allen muslimischen Frauen – und der gesamten deutschen Gesellschaft – das Stockholm Syndrom attestierten. So wie Mina Ahadi, die 2007 in der Welt schrieb:

Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus. Wenn im 21. Jahrhundert noch Frauen gesteinigt werden, kann es keine andere Bezeichnung geben. Dieser politische Islam, der im Nahen Osten operiert, versucht immer stärker, sich hier im Westen durchzusetzen. Bei der Kölner Moschee geht es doch nicht um Religionsausübung.

So wie der Soziologe Bassam Tibi und Ayaan Hirsi Ali, die in den politischen und gesellschaftlichen Zielen der Muslimbrüder faschistische Züge erkennen können („Islamfaschismus“). Und so wie beispielsweise das Simon Wiesenthal Center, das die ägyptischen Muslimbrüder bzw. ihren Kopf Mursi auf Platz 1 seiner Liste der schlimmsten Antisemiten der Welt setzte.

Auch bei der Münchner Moschee geht es nicht um Religionsausübung. Ein mitgeschnittenes Telefonat von Idriz bestätigt, dass er Befehlsempfänger von Zayat, dem Kopf der Milli Görüs Deutschland und der ägyptischen Muslimbrüder ist. Vor diesem Hintergrund ist das Auftauchen von tatsächlichen Antisemiten bei pro Idriz-Demos die logische Konsequenz.

Die Verurteilung einer Ideologie und ihrer Helfershelfer in Münchner Medien und Politik – insbesondere wenn die Zeichen für Verfassungsfeindlichkeit, Antisemitismus und Rassismus wie im vorliegenden Falle überdeutlich sind – kann selbstverständlich nicht als verfassungsfeindlich gewertet werden. Das wissen auch die Hüter der Verfassung. Auch wenn sich die ägyptischen Muslimbrüder und OB Ude sicher gerne mehr gewünscht hätten – mehr als eine „Beobachtung“ der Münchner Freiheit um Stürzenberger war einfach nicht drin.

(Foto oben: Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann am Freitag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts 2012 / Credit: blu-News)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. Der Bayrische Verfassungsschutz, welcher den verfassungsfeindlichen Islam protektioniert ist selbst verfassungsfeindlich und sollte durch den Bundesverfassungsschutz beobachtet werden.

  2. Was bedeutet das Wort Schutz? z.B. Schützt die Schutzpolizei die Polizei oder schützt der Verfassungsschutz die Verfassung?, Wofür war die Schutzhaft? Knieschützer? Schutzblech? Schutzstaffel? Katastrophenschutz?

  3. widerlicher Sumpf, ich ertrag das nicht mehr, ganz ehrlich.
    Meine Lebensqualität ist deswegen schon auf null gesunken.

  4. Macht Euch nichts daraus, PI und Freiheit! Robin Hood konnte auch nicht erwarten, daß ihn der Sheriff von Nottingham gewähren ließ. Und ähnlich ist es in München. König John ist eine Mischung aus Political Correctness und irgendwelchen islamischen Machthabern.

  5. Einige Fragen an den Herrmann und den bayrischen Verfassungsschutz:

    Der Salafist der jüngst öffentlich Stürzenberger den Kopf abschneiden wollte und danach zu seiner salafistischen Koranverteilung ging, warum taucht der nicht im VS Bericht auf.
    Warum werden die Bürgerrechtler beobachtet , die vor den Kopfabschneidern warnen?
    Mit welchen Zitaten von Stürzenberger oder der bayrischen „Freiheit“ begründen sie ihre Beobachtung?
    Die Ausführung von Herrmann , dass alle Moslems pauschal von Stürzenberger verdächtigt werden, ist ja bewiesenermaßen falsch.
    Stürzenberger kritisiert die Ideologie und heißt alle Moslems herzlich willkommen , alle anderen Verleumdungen sind erstunken und erlogen!

  6. @ #1 eigenvalue (13. Apr 2013 13:21)

    Muslimbrüder geht gar nicht. Korrekt gegendert muss es heißen:

    Muslimgeschwister.

    Wie wäre es mit Muslimbrüder_Innen?

    Ansonsten zu dem Artikel: Schande über die CSU, Schande über Hrn. Herrmann.

    Ich weiß nicht, wieso die CSU sich so verlogen gibt? Ist es, weil die CSU

    1) sich in Zukunft mehr Stimmen aus dem linken und moslemischen Spektrum erhoffen?

    2) sich tatsächlich nicht kritisch und ehrlich mit den FAKTEN und von den aufgeführten ARGUMENTEN – zB auch von Die Freiheit – beschäftigen möchte

    Wieso??

  7. Hier noch mal ein Auszug aus dem oben verlinkten Spiegel-Artikel aus 2010 mit dem Wortlaut des Telefonmitschnitts. Es zeigt die ganze Unterwürfigkeit von Imam Idriz gegenüber einem der einflußreichsten deutschen Isamistenfunktionäre. El-Zayat wirkt mit seinen internationalen Kontakten vor allem im Hintergrund, während er seit einigen Jahren nicht mehr so häufig die Öffentlichkeit sucht.

    ….Die Staatsanwälte ermitteln seit mehr als drei Jahren unter anderem gegen Oguz Üçüncü, den Generalsekretär von Milli Görü, und gegen den langjährigen Vorsitzenden der Islamischen Gemeinde in Deutschlands (IGD), Ibrahim El-Zayat, wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung.

    Üçüncü und Zayat stehen im Verdacht, mit finanziellen Transaktionen islamistische Ziele zu unterstützen. Das bestreiten beide: Sie hätten nie Gelder an illegale oder extremistische Organisationen vermittelt, auch der Vorwurf der kriminellen Vereinigung sei völlig absurd, da sie sich lediglich kennten, aber keine näheren Kontakte pflegten.

    Strippenzieher des Islamismus

    Die prominenten Gesprächspartner gelten den Sicherheitsbehörden dennoch seit langem als Strippenzieher des Islamismus. Staatsschützer interessieren sich vor allem für Zayats Drähte zur ägyptischen Muslimbruderschaft, jener 1928 gegründeten internationalen Bewegung, die als ideologischer Ursprung terroristischer Gruppen wie al-Qaida gilt. Der vermögende Geschäftsmann und Multifunktionär aus dem rheinischen Bornheim hat stets bestritten, für die Bewegung zu arbeiten. Auch konnten deutsche Ermittler weder ihm noch Üçüncü Straftaten nachweisen.

    Die Beamten belauschten den Anschluss von Zayat und fanden dabei Belege für regen Kontakt zwischen dem Unternehmer und den Penzbergern. Zayat äußerte sich auf Anfrage nicht zu den Telefonaten. Was die Behörden mithörten, erhärtete ihren Verdacht, Idriz verhalte sich Zayat gegenüber unterwürfig und werde sogar von ihm gesteuert.

    Im August 2007 etwa relativierte Idriz nach Interventionen von Zayat prompt eine Erklärung zur Verfassungsfeindlichkeit der IGMG, die er tags zuvor im Innenministerium abgegeben hatte. Als der „Münchner Merkur“ die Erklärung zitierte, und Üçüncü Zayat darüber am Telefon informierte, platzte dem offenbar der Kragen.

    „Was empfiehlst du mir?“

    „Was für ein Schwachkopf“, schimpfte Zayat über Idriz, und: „Idiot. Ich hatte so lange mit ihm gesprochen. Das ist ja nur noch peinlich. Ich werde ihm jetzt drei bis vier Geldquellen schließen.“ Noch am selben Abend stellte Zayat den Imam aus Bayern zur Rede. Idriz beklagte sich, er wisse nicht, was er jetzt machen solle. Wenn er die Erklärung zurücknehme, bekomme er Probleme mit der Regierung.

    Idriz: „Was empfiehlst du mir?“

    Zayat: „Das Richtige zu sagen. Du musst wissen, wofür du stehst. Wenn du gemeinsam mit dem Innenministerium der Meinung bist, dass die IGMG verfassungsfeindlich ist, dann kannst du aber nicht damit rechnen, dass dir islamische Organisationen in Zukunft helfen.“

    (…)

    Idriz: „Ich bin ja deiner Meinung. Was soll ich denn tun?“

    Zayat: „Du musst das richtigstellen. Du kannst ja sagen, dass du sie nicht unterstützt. Aber du kannst nicht sagen, dass sie verfassungsfeindlich sind.“

    Idriz: „Aber ich habe es doch schon unterschrieben.“

    Zayat: „Dann hast du es eben nicht verstanden.“

    „Völlig absurd“

    Die Strafpredigt zeigte Wirkung. Am nächsten Tag erklärte die Penzberger Gemeinde, sie distanziere sich von extremistischen Bestrebungen, man könne sich jedoch nicht die Kompetenz zur Beurteilung der Verfassungskonformität bestimmter Organisationen anmaßen. Ein Text, wie Zayat ihn gewünscht hatte….

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/muslimischer-geistlicher-im-zwielicht-vorzeige-imam-mit-seltsamen-verbindungen-a-696630.html

  8. Wo ich gerade den Namen Bassam Tibi lese:

    Er warnte schon 1997 und wurde beharrlich ignoriert!

    Für die neuen PI-Leser:

    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-wider-den-getto-islam_aid_163944.html

    In Zukunft wird der soziale Frieden bei der Austragung von Konflikten davon abhängen, ob der Islam in den Westen integriert oder eine kommunitäre Größe mit eigener Weltanschauung in einem Kulturgetto wird.

    Jenseits der propagierten Idylle einer multikulturellen Gesellschaft verspricht allein eine demokratische Integration der muslimischen Zuwanderer eine friedliche Bewältigung der Konfliktpotentiale.

    Integration gelingt allerdings nicht nur durch Abstandnahme von der Multikulti-Ideologie, sondern auch durch eine Begrenzung der Zuwanderung unter Berücksichtigung der Aufnahmekapazität europäischer Gesellschaften.

    Sollte aber der Multikulti-Kommunitarismus siegen und mit unkontrollierter Zuwanderung ohne Integration einhergehen, dann ist der innere Frieden in Europa gefährdet. Beim hohen Informationsstand unserer Zeit werden die Deutschen im 21. Jahrhundert – anders als in der Vergangenheit – nicht verlogen sagen können: „Wir haben es nicht gewußt.“

    Die mitlesenden VerfassungsschützerInnen haben sicher auch eine Privatmeinung, die garantiert
    von der offiziellen Linie abweicht, oder?

  9. #3 rene44 (13. Apr 2013 13:32)

    widerlicher Sumpf, ich ertrag das nicht mehr, ganz ehrlich. Meine Lebensqualität ist deswegen schon auf null gesunken.
    ——————–
    Genau das wollen die:
    … Ich werde den Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen… (8:12)

    Wir sollten uns aber nicht selber vergiften, sondern kühlen Kopf behalten und die Lebensfreude nicht nehmen lassen. – Ganz im Gegenteil: unsere Lebensfreude sollte sie neidisch machen!

  10. Man könnte auch schreiben:
    „Muslimbrüder lassen durch bayrischen Verfassungsschutz Islamkritiker beobachten.“

    Der Begriff „Scheindemokraten“ leitet sich möglicherweise von Scheinen ab, die ihnen gerne auch von ausländischen Terrorregimen zugesteckt werden.

  11. Wenn man das Bild so anschaut, stellt man sich die Frage, ob beim Verfassungschutz keine Frau arbeitet. Da ist aber quotentechnisch dringenst Nachholbedarf angesagt. „Mann“ im Jahr 2013 kann doch ohne Frau gar nichts….

  12. Willkommen im 4. Reich!

    Heinrich Himmler:

    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

  13. Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:

    “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft.

    Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

  14. @2 eigenvalue

    Muslimbrüder geht gar nicht. Korrekt gegendert muss es heißen:

    Muslimgeschwister.

    Da irren Sie leider:

    Berechtigter ausschließlich männlicher Begriff, wenn hier Mädchen/Frauen nach Datenlage eine deutliche Minderheit sind

    Quelle: „Checkliste Gender Mainstreaming bei Maßnahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“, zu finden auf der Internetseite des BMFSFJ.

  15. Ich war erst sehr erschrocken, weil sich die linken Straftaten fast verdoppelt haben – aber weil diese im Zusammenhang mit rechten Großveranstaltungen stehen, hat mich doch beruhigt.Aber schlimm ist, daß sich die Rechten in die Mitte der Gesellschaft drängen! Dagegen müssen wir was tun!

  16. Wer glaubt mit den Nazis alles Böse und Schlimme aus Deutschland entfernt zu haben, sollte nicht all zu entäuscht sein.
    Der Islam wird alles bisher dagewesene noch in den Schatten stellen.

  17. Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller):

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhaendler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

  18. Blöd von CSU, dass sie es vor den Wahlen veranstaltet.

    Das zeigt nur noch mal, dass CSU nicht mehr wählbar ist.

  19. @ #5 rene44 (13. Apr 2013 13:32)

    widerlicher Sumpf, ich ertrag das nicht mehr, ganz ehrlich.
    Meine Lebensqualität ist deswegen schon auf null gesunken.

    Geht mir genau so! man wird des lebens nicht mehr froh, ob der uns zugeteilten täglichen Ungerechtigkeiten im Namen des Islam!

    Ich kann einfach keine Gruppe in Deutschland akzeptieren, die Frauenunterdrückung und Judenhass in Europa wieder hoffähig macht.

  20. Friedrich II., König von Preußen:

    “Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”

  21. Winston Churchill:

    „Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.”

  22. Alice Schwarzer:

    “Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.“

  23. Dr. Younus Shaikh (indischer Rationalist und Aufklärer):

    „Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

  24. Alexis de Tocqueville (französischer Publizist, Politiker und Historiker):

    „Ich habe den Koran intensiv studiert, Meine Studien überzeugten mich davon, dass es wenige Religionen in der Welt gegeben hat, die für die Menschheit so tödlich waren wie die des Mohammed. So weit ich es beurteilen kann, ist sie die treibende Kraft hinter dem Verfall, der heute in der muslimischen Welt so deutlich wird. Obwohl der Mohammedanismus nicht ganz so absurd ist wie die Vielgötterei der alten Zeiten, sind seine sozialen und politischen Tendenzen meiner Meinung nach in höchstem Maße furchteinflößend. Daher sehe ich ihn im Vergleich zum Heidentum als Rückschritt, nicht als Fortschritt.“

  25. William Muir (einer der bedeutendsten britischen Islamwissenschaftler):

    „Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde der Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat.“

  26. Cahit Kaya (Obmann des Zentralrats der Ex-Muslime Österreich):

    „Es sind sehr bedenkliche Moscheevereine aktiv, die massiv unter den Jugendlichen missionieren und äußerst rassistische und antisemitische Ideologien verbreiten. Mit Demokratie hat dies nichts mehr zu tun. In diesen Clubs wird u.a. Der Hass auf den Westen geschürt und eine von türkischen Islamisten angeführte islamische Herrenreligion propagiert. Integration wird völlig abgelehnt und aktiv bekämpft.“

  27. Warum sind die hier, wenn sie in den Gottesstaaten alles haben können was sie wollen?

  28. @ #38 Wilhelmine (13. Apr 2013 14:37)

    Die diversen Zitate bezgl. des Islam von Volaire über Friedrich II bis zu Karl Marx und Winston Churchill waren alle absolut richtig…zu Ihrer Zeit.
    Nur wissen es unsere Volksverblöder HEUTE NATÜRLICH BESSER.
    Islam bedeutet schließlich Frieden, basta.
    Und wer´s nicht glaubt ist ein rassistischer Nazi, kapiert!

  29. Was sagt der grösste deutsche Philosoph, Georg Wilhelm Friedrich Hegel, zum Mohammedanismus?

    La religion et la terreur war hier das Prinzip, wie bei Robespierre la liberté et la terreur.
    Aber das wirkliche Leben ist dennoch konkret und bringt besondere Zwecke herbei; es kommt durch die Eroberung zu Herrschaft und Reichtum, zu Rechten der Herrscherfamilie, zu einem Bande der Individuen. Aber alles dieses ist nur akzidentell und auf Sand gebaut, es ist heute, und morgen ist es nicht; der Mohammedaner ist bei aller Leidenschaft gleichgültig dagegen und bewegt sich im wilden Glückswechsel.

    http://hegel.religion.phil-splitter.com/html/mohammedanismus.html#terreur

  30. #10 shanghaikid (13. Apr 2013 13:45)

    @ #1 eigenvalue (13. Apr 2013 13:21)

    Muslimbrüder geht gar nicht. Korrekt gegendert muss es heißen:

    Muslimgeschwister.

    Wie wäre es mit Muslimbrüder_Innen?

    Dazu habe ich etwas Passendes gefunden:

    Ergänzung: Kaum etwas ist so flüchtig wie der Fortschritt: Auch der Unterstrich als Genderzeichen ist schon wieder veraltet, wie ich im Forum lernen musste (Dank an „fredheine“, Benutzer seit 14.10.2009!). Wer rechtschreibmäßig wirklich auf der Höhe der Zeit sein will, schreibt BäckermeisterInnen heute mit „Genderstar“ , also: Bäckermeister*innen. Der Stern steht für die Vielfalt an Varianten, die Transgender haben kann.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/beim-thema-genderpolitik-hoert-in-deutschland-der-spass-auf-a-890180.html

    Also: Muslimbrüder*innen – Muslimschwester*innen – Müsligeschwister*innen (äh sorry, vertippt) –
    so dann auch:

    Computer*innen
    Schraubenzieher*innen
    Waschmaschin*innen

    Viel Spaß beim Erfinden von weiteren Genderstar-Neologismen.

  31. Wenn eine Beobachtung unbequem ist, dann schaut man am besten weg.
    Das macht man nicht nur im täglichen Leben so, das macht auch der Verfassungsschutz.

    Man muß sich darüber im klaren sein, daß das Verfassungsschutzamt dem jeweiligen Innenministerium unterstellt und ist als solches den Regeln der jeweiligen Politik folgt. Das heißt, die politischen Gegner werden bekämpft (das geht ganz allein schon durch „Beobachtung durch den Verfassungsschutz“, was überhaupt nichts heißt, und die damit verbundene versuchte Stigmatisierung), egal, ob sie grundgesetzfeindlich sind oder nicht.

    Und als politischer Gegner wird nun mal jemand wie Stürzenberger betrachtet, aber kaum ein Mohammedaner, obwohl schon der Islam selbst rechtsextrem ist und demnach auch ein eifriger Anhänger des Islam, wozu Idriz sicher gehört.

    Der Verfassungsschutz selbst ist damit mitunter eine Gefahr für die Demokratie, so wie im vorliegenden Fall. Wer schützt uns vor so einem Verfassungsschutz?

  32. Langsam müssten alle Deutschen doch erkennen, dass mit dieser Türkenpolitik das ganze Land einfach aufhört Deutschland zu sein. Die heutigen Politiker sind feige Kriecher, die durch Öldollars geschmiert die Erdoganera einführen. Zeigt doch endlich auch „Stürzenbergermut“!!

  33. OT

    Neulich, im Schatten der Moschee:

    Mehr als 100 Menschen hatten an dem Abend das türkisch-portugiesische Duell in einem Café gegenüber der Eitorfer Moschee verfolgt. Nach einer abfälligen Bemerkung eines Zuschauers gegen das Team aus Istanbul flogen zunächst die Fäuste.Die Situation hatte sich schon wieder entspannt, als Gökhan C. (19, Name geändert) laut Anklage ein Messer in die Hand bekam.

    Einen Kontrahenten traf es besonders übel. Der erlitt mindestens acht Stiche in Oberkörper und Gesicht, bis zu acht Zentimeter tief. Außerdem brach bei dem Opfer eine Rippe, verletzte die Milz. Der 25-Jährige schwebte zunächst in Lebensgefahr, lag mehrere Tage auf der Intensivstation.

    Der 19-Jährige … bezeichnet sich selbst als ruhig und hilfsbereit. Er will sein Abi nachmachen, vielleicht Maschinenbau studieren.

    http://www.express.de/bonn/messerattacke-nach-fussballspiel-wegen-galatasaray-pleite-stach-goekhan-zu,2860,22356146.html

    Ruhig. Hilfsbereit. Abi. Maschinenbau. HA-HA!

  34. #42 Margret (13. Apr 2013 15:15)

    Als normal denkende Menschen machen wir uns lustig über diesen ganzen Genderwahn, aber das schlimme ist das deren Vertreter es völlig ernst meinen. Mir bleibt da oftmals das Lachen im Halse stecken wenn ich diesen Kauderwelch höre oder lese. 😉

  35. Charakterlose Münchner Politverräter unterwerfen sich einfach dem Diktat des Geldes aus Katar.
    Dafür verraten und verkaufen sie diese schöne Stadt samt Einwohnern an Allahs zahlende Knechte.
    Gewissenlose Schmierfinken wie von der „Süddeutsche“ leisten eifrig Volksverdummung und Meinungsmache gegen die Kritiker. Ekelhaftes Pack…

  36. @ #44 irene (13. Apr 2013 15:18)

    Viele Deutsche erkennen es, aber es wird Zeit den Unmut darüber nicht nur hinter der geschlossenen Haustür zu zeigen!

    Gerade bei dem kürzlich von der türkischen Oma gelegten Brand in Backnang, haben sich so viele meiner Bekannten aufgeregt, die mit Islamkritik sonst nichts am Hut haben.

  37. Bin absolut davon überzeugt, dass Katar oder irgendein anderer islamistischer Staat den Verantwortlichen eine Riesensumme an Bestechungsgeldern gezahlt hat.

  38. Ich habe einen großen Wunsch, dass die gesamten Migrationsforscher und die Politiker die Multi-Kulti zu verantworten haben, für diese Kosten aufkommen müssen. Ihre Pensionen sollten Ihnen bis an die Pfändungfreigrenzen gekürzt werden.

  39. Also: Muslimbrüder*innen – Muslimschwester*innen – Müsligeschwister*innen (äh sorry, vertippt) –
    so dann auch:

    Computer*innen
    Schraubenzieher*innen
    Waschmaschin*innen

    Mörder*innen
    Vergewaltiger*innen
    Diktator*innen

  40. Herr Herrmann, sollte der Verfassungsschutz nicht die Leute beobachten die mit Finanziers von Terrororganisationen kollaborieren ?

    Wenn Katar Al Quaida und die Taliban finanzieren, also Terror-Organiationen die uns vernichten möchten und die Demokratie abschaffen wollen, und Münchner Lokalpolitiker mit diesem Terrorfinanzier zusammenarbeiten, dann sehe ich hier Handlungsbedarf.

    Wenn bestimmte Organisationen in München ein Bürgerbegehren verhindern wollen, dann stellt dies eine eindeutige Handlung gegen unsere Demokratie dar. Dann besteht auch dort Handlungsbedarf.

    Wenn innerhalb dieser Organisationen, Menschen mit dem Tode bedroht werden, Bürger aufgerufen werden nicht bei Juden zu kaufen und die unterstützende lokale Presse wahrheitswidrig berichtet, dann besteht Handlungsbedarf.

    Wenn Herr Idriz ausgewählte Personen aus dem nationalsozialistischen-islamistischen Umfeld als Vorbilder und Kontakte pflegt, besteht Handlungsbedarf.

    Wenn Religionskritik am Islam anders behandelt wird als Religionskritik am Christentum dann stellt dies eine Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes unserer Verfassung dar. Es besteht Handlungsbedarf.

  41. @48 Fremder.im.eigenem.Land

    Naja. Beruhigend finde ich, dass sich die „Genderisierung“ offenbar nicht so als Kassenschlager erwiesen hat. Meine Arbeitskollegas jedenfalls konnten noch nicht einmal mit dem Begriff „Gender Mainstreaming“ was anfangen…

  42. Die von der Politik in die Wege geleitete, erlaubte,und geförderte Islamische Massenzuwanderung bringt den Frieden am Europäischen Kontinent immer mehr ins Wanken.

    Alles was wir heute erleben,und morgen auf uns zukommt sind die Früchte einer Misslungenen Zuwanderungspolitik.

    Anstatt dass sie anfangen die Fehler zu korrigieren,treiben sie es noch weiter an die Spitze.

    Sie erklären immer mehr einheimische die die fatale Islamzuwanderung,und die damit sich anhäfenden Probleme kritisieren zu rechtsradikalen und Nazis.

    Heute 1000
    Morgen 10.000
    Übermorgen 100.000

    Nächste Woche oder nächstes Monat 1.000.000?

    Das ist an niederträchtigkeit kaum mehr zu überbieten.

  43. #52 Wilhelmine (13. Apr 2013 15:30)
    @ #44 irene (13. Apr 2013 15:18)

    Viele Deutsche erkennen es, aber es wird Zeit den Unmut darüber nicht nur hinter der geschlossenen Haustür zu zeigen!

    Auch dazu hat sich Hegel bereits vor 200 Jahren geäussert:

    Lieber sich zehn Millionen mit Gewalt nehmen, sich ins Gesicht spucken, sich mit Füßen treten, sich prügeln lassen, als eine Million freiwillig geben, freiwillig sich einer Wunde aussetzen, indem man Wunden austeilt: das ist der Sinn der deutschen Nation.

    Aber die Deutschen wollen die Satisfaktion haben, neutral zu bleiben, d. h. von beiden Teilen sich ausschinden zu lassen, als einem Teil anhangen. Sie haben die Befriedigung, doch für sich geblieben zu sein. Sie sind die Quäkernation von Europa. Nehmen lassen sie sich alles, den Rock, und aus Gutmütigkeit, um kein böses Gesicht zu bekommen, geben sie noch das Wams. Wenn sie einen Backenstreich von einer Seite, einer der kriegführenden Mächte bekommen, so setzen sie sich in die Stellung, von der anderen auch bekommen zu müssen.

  44. Es genügt wieder einmal, nur die Überschrift zum Artikel zu lesen, und schon ist man wieder auf 180….

    Sorry Arent, das ist nicht GEGEN Dich 😉

  45. #47 Babieca (13. Apr 2013 15:24)

    Der 19-Jährige … bezeichnet sich selbst als ruhig und hilfsbereit. Er will sein Abi nachmachen, vielleicht Maschinenbau studieren.

    1. Er hatte sich aber schon vor der Verhandlung verpflichtet, seinem Opfer 10 000 Euro Schmerzensgeld zu zahlen.

    2. Der 19-Jährige ist bislang nicht vorbestraft, bezeichnet sich selbst als ruhig und hilfsbereit. Er will sein Abi nachmachen, vielleicht Maschinenbau studieren.

    Zu 1. Woher nimmt ein 19-Jähriger mal schnell 10.000 Schmerzensgeld?

    Zu 2. Das hat im sein Anwalt eigetrichtert. So eine Aussage hebt die Sozialprognose. Als würden die Technischen Universitäten und Fachhochschulen gerade auf Messerstecher warten, die erst noch das Abi nachmachen müssen.

    Widerlich.

  46. Zum 1000. mal: das sind MOSLEMS, keine Muslime! Ich kann es nicht mehr sehen das Wort MUSLIME…..

  47. Bitte, liebe PI`ler, ist es den wirklich nicht machbar sich vor dem Gerichtsgebäude mit einer Schilderkette der Deutschen Opfer aufzustellen. Eine 3 Kilometer lange Schilderreihe kommt ins Fernsehen. ertes opfer Jonny, zweites Daniel, drittes Irene usw. Dann sind wir halt als rechts verrufen, was solls den noch.

  48. Die deutsche Politik besteht nur noch aus peinlichen, traurigen Gestalten, die gehorsam vor einer menschenverachtenden Ideologie auf Knie fallen. Sie können, wollen und wahrscheinlich auch dürfen keine eigene Meinung bilden. Vor 80 Jahren haben sie sich ähnlich verhalten. Es wird wieder nichts Gutes raus kommen.

  49. @62 Cedrick Winkleburger

    Ich bekenne, hier Nachholbedarf zu haben. Auch wenn es der Rest der Klasse vielleicht schon längst kapiert hat: Was ist denn der Unterschied zwischen „MOSLEM“ und „MUSLIM“, lieber Cedrick?

  50. #54 spedding (13. Apr 2013 15:37)

    Ich habe einen großen Wunsch, dass die gesamten Migrationsforscher und die Politiker die Multi-Kulti zu verantworten haben, für diese Kosten aufkommen müssen. Ihre Pensionen sollten Ihnen bis an die Pfändungfreigrenzen gekürzt werden.

    Nicht nur die. Das sollte auch für die gesamte Gegen-Rechts-Industrie gelten. Dann bitte noch die Okö-Industrie und die Alternative-Energien und Klimawandel-Industrie einschließen. Dann könnte Deutschland ganz Südeuropa retten. Das sind alles Leute, die noch vor 20 Jahren nichts zu melden hatten und durch Ideologien, Gewalt (Männer) und Keiferei (Frauen) den Eliten dienen und dadurch scheinbar groß geworden sind. Für die wäre der Freibetrag noch viel zu hoch. Man darf ja mal träumen…

  51. #39 Humbold_Gauss (13. Apr 2013 14:45)

    Warum sind die hier, wenn sie in den Gottesstaaten alles haben können was sie wollen?

    —-

    Haben sie normalerweise eben nicht! Sie werden in Massen hierher transferiert, weil die Eliten (und wer auch immer dahinter steckt) in den letzen Jahren erkannt haben, dass in einer globalisierten Wirtschaft (DAX-Konzerne) ein ungelernter Bauer aus Anatolien oder ein Roma aus Bulgarien in deren Herkunftsländern bestenfalls eine Euro am Tag konsumieren und hier mit Hartz IV + Miete + Strom pro Person rund 40 Euro konsumieren und auf den Konsum MwSt. zahlen. Und wenn diese Leute dann Gemüse durch die Gegend karren oder die Frauen in Hotels arbeiten, ein Vielfaches davon. Das kann man nicht oft genug wiederholen. Was dann aus uns wird, ist den Eliten und deren weltweit verstreuten Vortunern völlig egal. Da finanziert man gerne die Gegen-Rechts-Industrie.

  52. Eine drogenabhängige Straßenhure, die seit Tagen keinen Freier mehr hatte und unter einem brutalen Zuhälter anschaffen muss, würde sich nicht so anbiedern, wie es unsere Politiker in Bezug auf den Islam und die Türkei tun.

    Ich wäre froh, wenn genau diese Politiker, nur 20% der Treue zum Grundgesetz und unseres Rechtstaat hätten, wie sie Stürzenberger hat.

    Es ist zum kotzen.

  53. Auf der einen Seite kämpfen unsere Soldaten gegen sog. „Islamisten“ die den Koran ausleben und Tod und Verderben bringen,

    auf der anderen Seite holt man sich deren finanziellen Unterstützer durch Moscheen und Islamschulen ins eigene Land.

    Die Welt auf den Kopf gestellt!!!

    Aber Geld stinkt nicht, heißt es.

    „Wir“ lassen uns die Zerstörung der Demokratie durch islamische Geldgeber gefallen.

    Komisch, das immer weniger wählen gehen, wo es nach Korruption uns Schmierentheater nur so stinkt!

    Und wenn sie, die sich schmieren lassen, merken das ihnen die Wählerstimmen auch noch weggenommen werden, dank „Alternative für Deutschland“,
    wird sofort mit der Verfassungsschutz Keule gedroht.

    Erst mal einschüchtern, Wähler verunsichern und sich so bis zur Scharia durchwurschteln.

  54. Haben sie normalerweise eben nicht. Sie werden in Massen hierher transferiert, weil die Eliten (und wer auch immer dahinter steckt) in den letzen Jahren erkannt haben, dass in einer globalisierten Wirtschaft (DAX-Konzerne) ein ungelernter Bauer aus Anatolien oder ein Roma aus Bulgarien in deren Herkunftsländern bestenfalls eine Euro am Tag konsumieren und hier mit Hartz IV + Miete + Strom pro Person rund 40 Euro konsumieren und auf den Konsum MwSt. zahlen. Und wenn diese Leute dann Gemüse durch die Gegend karren oder die Frauen in Hotels arbeiten, ein Vielfaches davon. Das kann man nicht oft genug wiederholen. Was dann aus uns wird, ist den Eliten und deren weltweit verstreuten Vortunern völlig egal. Da finanziert man gerne die Gegen-Rechts-Industrie.

    Die Petro-Dollars und die Industriebeteiligungen wirken halt. Wo stünden Mercedes und Porsche und damit auch VW ohne Investitionen und Beteiligungen aus den arabischen Ländern?

    Heute Morgen habe ich mir das Formel 1 Qualifying in China angesehen. Ohne Petrodollars gäbe es kein Petronas-Mercedes und ohne die Gelder von den Russischen Oligarchen gäbe es die Teams wie MaRussia, Lotus und Catheham samt deren Fahrer, die teilweise Millionen von arabischen und südamerikanischen Sponsoren mitbringen, nicht. Dann könnten Ferrari und Red-Bull-Renault (Dosen-Brause-Hersteller für Kids zum Vermischen mit Wodka) alleine um die Wette fahren.

  55. Sorry, # 73 bitte Löschen!

    #72 Achot (13. Apr 2013 16:40)

    Eine drogenabhängige Straßenhure, die seit Tagen keinen Freier mehr hatte und unter einem brutalen Zuhälter anschaffen muss, würde sich nicht so anbiedern, wie es unsere Politiker in Bezug auf den Islam und die Türkei tun.

    Ich wäre froh, wenn genau diese Politiker, nur 20% der Treue zum Grundgesetz und unseres Rechtstaat hätten, wie sie Stürzenberger hat.

    Es ist zum kotzen.

    Die Petro-Dollars und die Industriebeteiligungen wirken halt. Wo stünden Mercedes und Porsche und damit auch VW ohne Investitionen und Beteiligungen aus den arabischen Ländern?

    Heute Morgen habe ich mir das Formel 1 Qualifying in China angesehen. Ohne Petrodollars gäbe es kein Petronas-Mercedes und ohne die Gelder von den Russischen Oligarchen gäbe es die Teams wie MaRussia, Lotus und Catheham samt deren Fahrer, die teilweise Millionen von arabischen und südamerikanischen Sponsoren mitbringen, nicht. Dann könnten Ferrari und Red-Bull-Renault (Dosen-Brause-Hersteller für Kids zum Vermischen mit Wodka) alleine um die Wette fahren.

  56. Vor den Islamisten buckeln die feigen Politiker die sich nicht zu schade sind, auch geschäftlich mit ihnen verbunden zu sein, und grundgesetzachtende Rechstpopulisten werden gejagt!

    Ihr falschen Politiker ! Ich hasse Euch!

  57. #2 eigenvalue Vielleicht auch noch: Muslimageschwister. Oder Mohammedine hat auch weibliche Eigenschaften.Solch ein Massenmörder,Kinder- und Frauenvergewaltiger und Versklaver;Mohammed eine Schande für die Weltgeschichte.

  58. #76 Uohmi Am besten man macht eine Art Hearing,mit anderen Vertretern der westlichen Wertegemeinschaft (wie z.B. Wilders,Spencer und Ayalon) und überreicht dem Bundespräsidenten oder dem obersten Verfassungschützern die Beweise für den Antisemitismus.

  59. Ab dem Moment wo eine neue Partei für die Blockparteien zur Gefahr wird, landet sie auf der Abschussliste. Liebe Freiheitler in München, lasst Euch nicht unterkriegen, wir stehen zu Euch.

  60. Der VS sollte lieber mal die CDU überwachen!

    denn die reden die ständig davon, dass wir in der BRD nur noch eine multuikulturelle Einwanderregesellschaft (oder s. ähnlich) sind. Ich habe das GG jetzt ein paar mal durchgelesen, aber ich kann ums verrecken die Passage nicht finden, in der steht, dass der Souverän in Deutschland eine gewisse multikulturelle Einwanderergesellschaft wäre, oder, dass die BRD-Politiker das Recht dazu haben das deutsche Volk kulturell an den Rand zu drängen und den Untergang zu führen. Hört euch mal an was Merkel vom Stapel läßt!

    Merkel: Niemand muß seine Wurzeln aufgeben
    (gilt natürlich nicht für die Deutschen)

    Merkels Abgesang auf Deutschland.

    Einfach nur noch unglaublich was Merkel da vom Stapel läßt. Genauso schlimm wie die Grünen.
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5e7b5c0ae71.0.html

  61. #80 sirius (13. Apr 2013 17:25)
    #76 Uohmi Am besten man macht eine Art Hearing,mit anderen Vertretern der westlichen Wertegemeinschaft (wie z.B. Wilders,Spencer und Ayalon) und überreicht dem Bundespräsidenten oder dem obersten Verfassungschützern die Beweise für den Antisemitismus.

    Nein, der Bundespräsident und die Eliten, die wiederum den Verfassungsschutz beeinflussen, sind geneigter als es Ex-BP-Wulff je war.

    Man müsste den Eilten, die die politischen Organe wie Marionetten mit Geld und Industriebeteiligungen und damit indirekt auch mit Arbeitsplätzen steuern, den Boden unter den Füßen entziehen oder den Eliten den Spaß an der Sache (Gewinne und Macht) entziehen. Nur dann ändert sich was. Die AfD ist aus meiner Sicht zumidest ein Anfang in diese Richtung.

  62. Und nachdem der Verfassungsschutz neuerdings uns beobachtet, kann beim VS später niemand sagen, er hätte von nichts gewusst.

    Aufmerksam lesen, liebe Verfassungsschützer.

  63. Die gespielte Naivität der in politischer und medialer Verantwortung stehenden Politiker und Journalisten scheint nahezu grenzenlos zu sein.

    Gestern in der TV-Flimmerkiste war so eine verlogene Sendung über den Arabischen Frühling zu sehen. Die Sprecherin meinte doch tatsächlich die arabische Jugend hätte aus eigener Kraft diese Revolution initiiert. Hallo!

    Jeder der sich auch nur ein bisschen mit dieser Thematik befasst wird zu der Erkenntnis gelangen, dass die Muslimbrüder (Katar) die wahren Initiatoren des sogenannten Arabischen Frühlings sind.

    Und Barack Hussein Obama hält seine schützende Hand über diese religiösen Fanatiker. Wie anders wäre es zu erklären, dass nach dem koordinierten und organisierten Angriff auf das US-Konsulat in der libyschen Stadt Bengasi der bekanntlich mit dem bestialischen Mord am amerikanischen Botschafter und drei seiner Mitarbeiter endete nur rund fünfzig US Marines nach Bengasi entsandt wurden. Von diesen Helden deren Aufgabe es eigentlich war die Mörder zu fangen hat man natürlich nie wieder etwas gehört. Blanker Aktionismus!

    Und Merkel empfing den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi mit militärischen Ehren in Berlin und das auch noch ausgerechnet am 80. Jahrestag der Machtübergabe an Adolf Hitler. Damit hat Frau Merkel die Herrschaft der Muslimbrüder vor den Augen der Welt legitimiert.

    Daher gibt es nur ein Fazit: Die Islamisierung hat System!

  64. Die Hetzschrift und das Machwerk Koran nicht vergessen; Mohammed eines der grössten Hetzer der Weltgeschichte.Islam-Faschismus abschaffen weltweit!

  65. Die Öldynastien und Muslimorganisationen beherrschen die Welt.

    In westlichen Staaten wechseln sich die Parteien i.d.R. mit der Herrschaft ab, d.h. verschiedene Regierungen (bzw. Parteien) kommen und gehen und sind daher aufgrund der Unterbrechungen ihrer Macht nur sehr schwach. Dagegen regieren die herrschenden Familien in den Ölstaaten und die Muslim-Bruderschaften UNUNTERBROCHEN*. Und das z.T. seit 100 Jahren schon. In dieser Zeit haben sie Billionen eingenommen durch Ölverkäufe und andere Geschäfte sowie durch das Eintreiben von Steuern und Spenden. Mit diesem Geldern haben sie stets einflussreiche Parteien und Medien (bzw. Politiker, Journalisten und Verwaltungsangestellte) in westlichen Ländern gekauft, um ihr imperialistisches Ziel (= Weltherrschaft Islam bzw. Masseneinwanderung von Muslimen in westliche Staaten) voranzutreiben.

    Mit anderen Worten: Das Geld regiert die Welt. Und das meiste Geld haben die Scheichs und die Muslim-Bruderschaften. Und das nicht erst seit gestern, sondern schon seit Jahrzehnten. Sie (= die Scheichs und die Muslim-Bruderschaften) bestimmen daher die Weltpolitik.

    *: Hinzu kommt, dass bei den Scheichs und den Muslim-Bruderschaften die Macht auf wenige Köpfe KONZENTRIERT ist (= wenige gebündelte, starke Kräfte), während bei westlichen demokratischen Parteien die Macht oft auf sehr viele Köpfe verteilt ist (= viele kleine Kräfte, die oft gegeneinander wirken und sich gegenseitig aufheben).

  66. Was in Bayern los ist, scheinen viele nicht zu raffen.

    Regensburger Initiative „Keine Bedienung für Nazis“ erhält Luther-Preis
    Das meldente der epd.de und die Tagesschau jubelte:

    „Regensburg, Eisleben (epd). Die Regensburger Gastwirte-Initiative „Keine Bedienung für Nazis“ erhält am Samstag in Eisleben den diesjährigen Luther-Preis „Das unerschrockene Wort“. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung der deutschen Luther-Städte…

    Der Preis für die in Regensburg entstandene Initiative soll das Engagement von unerschrockenen Menschen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit würdigen, wie die Jury im November in Eisleben erklärte. Sie erhofft sich von der Zuerkennung des Preises auch ein landesweites Signal gegen Intoleranz und Rechtsextremismus. Vorgeschlagen hatte die Initiative der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm als Jury-Mitglied.“

    Wenn das unser alter Luther wüsste, was mit ihm für Schindluder getrieben würde. Ich glaube, der wäre schon längst von seinem Wittenberger Sockel gestiegen.
    ………………….
    Was für eine Gesinnungsprüfungen machen die Regensburger denn bei ihren Gästen….?

  67. Es ist erschütternd, wie sich unsere Politiker im Roten Münchner Rathaus benehmen. Michael und seine Mitstreiter sollen beobachtet werden… das wird lauthals verkündet. Ich vermute, dass Bürger, die gern noch gegen das unsägliche ZIE-M unterschreiben wollen und auch später am offiziellen Bürgerbegehren teilnehmen möchten, abgeschreckt werden sollen. Die sogenannte Beobachtung kommt mir wie das Kläffen eines kleinen schmutzigen Straßenköters vor, der Angst um sein verlaustes Fell hat.

    Ich habe lange gehofft, dass MS, der in seiner Kritik zweifellos Recht hat, sich zuweilen mehr besonnen hätte. Der Islam ist wie er ist. Totalitär, gewaltbereit und voller Verachtung Ungläubigen gegenüber. Wir alle wissen es. Wir können jedoch nicht den Islam reformieren. Wir müssen unsere Politiker abwählen, die keinen Hintern in der Hose haben, um sich gegen die schleichenden Islamisierung unseres Landes zu stellen. Es muss durchgesetzt werden, dass hier eben keine weiteren Moscheen gebaut werden, dass es keine Halalschlachtungen gibt, keinen getrennten Schwimmunterricht, keine Zwangheirat, kein Verwandtennachzug und keine ungebildeten Bräute importiert werden , die schließlich von Hartz 4 leben. Die Liste ist unendlich. Dem letzten Deppen dürfte doch langsam klar sein, dass das Ziel der breiten Mehrheit der Muslime in Deutschland und Europa nicht die Integration ist, sondern die Islamisierung. Die Fakten liegen auf der Hand. Nicht gegen die Muslime sollte gewettert werden, sondern gegen unsere politische Elite. Wer unsere Werte verrät, hat in politischen Ämtern nichts verloren. ZU einem Land, welches einen Politiker wie Erdogan hier in Deutschland derartige Unverschämtheiten zum besten geben läßt, wie er es ständig tut, gehören die politischen Beziehungen gen Null gefahren. Unendlich ließe sich dieser Text fortführen. In unserem Land stinkts gewaltig. Und da der Fisch bekanntlich am Kopf zu stinken beginnt, sollte auch bei dem begonnen werden.

  68. #5 rene44 (13. Apr 2013 13:32) widerlicher Sumpf, ich ertrag das nicht mehr, ganz ehrlich. Meine Lebensqualität ist deswegen schon auf null gesunken.

    Nicht verzweifeln.
    Wie sagt Gottes (wirkliches, echtes) Wort, die Bibel: „Wer ausharrt bis ans Ende, der wird errettet werden.“ (Matthäus 10)

    Wobei mit „Ende“ nicht ein Weltende, sondern das Ende des Bisherigen und der Anfang des Friedensreiches auf diesem Planeten Erde unter der Herrschaft von Jesus als König gemeint ist.

    Ceterum censeo veritas declarendum esse –
    Und im übrigen gilt:

    Ja, Jesus wird im Koran erwähnt,
    aber das ist ein anderer Jesus als in der Bibel

    Nach dem Koran begeht jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie und wird von Allah verflucht.

    Nach der Bibel ist Jesus dagegen Immanuel = Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch sein Opfer zu retten.

    Zusammengefasst:
    Nach dem Islam ist Jesus nicht der Sohn Gottes
    Nach dem Islam ist Jesus nicht Gott
    Nach dem Islam ist Gott nicht unser Vater
    Nach dem Islam starb Jesus nicht am Kreuz

    Und wie schon gesagt, der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Der andere Jesus im Koran ist somit ein direkter Angriff auf den historischen Jesus des Christentums, ja eine Beleidigung des historischen Jesus des Christentums.

    Nach der Bibel kehrt Jesus wieder zurück, um auf der Erde sein Friedensreich zu errichten, (Apostelgeschichte 1, 6-11): “Sie nun, als sie zusammengekommen waren, fragten ihn und sagten: Herr, stellst du in dieser Zeit für Israel das Reich wieder her? 7 Er sprach zu ihnen: Es ist nicht eure Sache, Zeiten oder Zeitpunkte zu wissen, die der Vater in seiner eigenen Vollmacht festgesetzt hat. 8 Aber ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch gekommen ist; und ihr werdet meine Zeugen sein, sowohl in Jerusalem als auch in ganz Judäa und Samaria und bis an das Ende der Erde. 9 Und als er dies gesagt hatte, wurde er vor ihren Blicken emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg. 10 Und als sie gespannt zum Himmel schauten, wie er auffuhr, siehe, da standen zwei Männer in weissen Kleidern bei ihnen, 11 die auch sprachen: Männer von Galiläa, was steht ihr und seht hinauf zum Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so kommen, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.“)

    Nach dem Koran kehrt Jesus auch wieder auf die Erde zurück. Aber
    – er kehrt als Muslim wieder auf die Erde zurück
    – er klagt alle Menschen an, die nicht zum Islam konvertiert sind
    – er kehrt zurück zum Kampf gegen Israel
    – er bringt alle Christen und Juden um, wenn sie nicht zum Islam konvertieren

    Der Islam erträgt nicht, die Wahrheit, dass Jesus der Sohn Gottes ist.
    Die Aufschrift an der Moschee auf dem Felsendom in Jerusalem lautet: “Fern ist es von Allah, dass er einen Sohn hat.”

    Das, was für die Christen das Heiligste ist, das ist für den Islam eine Gotteslästerung.

Comments are closed.