Die ARD kam in den Genuss eines Interviews mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Für den Fragesteller Jörg Schönenborn – hierzulande bekannt als Erfinder der Demokratie-Abgabe – wurde das Gespräch allerdings zum Albtraum. Es war ein Sieg der russischen Angriffslust über die bräsige Eitelkeit des deutschen Funktionärs-Fernsehens.

Das Interview der ARD mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin war als öffentlich-rechtliche Inszenierung angelegt – nach dem Schema: Das große Gespräch zum Deutschland-Besuch. Es entwickelte sich jedoch zu einer peinlichen Lehrstunde für den WDR-Chefredakteur.

Der Grund: Putin wusste wovon er sprach.

Schönenborn dagegen wusste nicht, wie ihm geschah.

Die Fragen des WDR-Manns waren ihm offenbar von seiner Redaktion vorbereitet worden. Was als eine entspannte „Tour d’horizon“ geplant war, endete in einem Fiasko für den Demokratie-Retter Schönenborn.

putin_interview

Denn Schönenborn agierte, wie er es von den Wahlabenden gewohnt ist: Dort liest der gute Mann die Wählerstrom-Analysen vor, und erweckt, indem er Hölzchen-Stöckchen-Fragen seiner untergebenen Redakteure beantwortet, den Eindruck von Fachkompetenz.

Putin ist jedoch wirklich kompetent. Er lässt sich nicht mit Frage-Hülsen in die Ecke treiben. Er fragt selbst nach. Fühlt dem Fragesteller auf den Zahn. Bei Schönenborn brauchte er nicht lange zu bohren: Keine der blitzschnell gestellten Gegenfragen konnte Schönenborn beantworten.

(Fortsetzung bei DWN)

Hier das denkwürdige Interview:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

227 KOMMENTARE

  1. Putin dürfte einer der intelligentesten Menschen der Gegenwart sein. Das beweißt er weniger mit seinen Sportauftritten (obwohl, wie man´s nimmt) sondern dadurch dass er neben seiner Politikerfunktion fließend Deutsch spricht und fließend Klavier spielen kann.

  2. Putin ist sicherlich kein Unschuldslamm.
    Dennoch gefällt mir seine Politik in vielen Bereichen weitaus mehr als im „ach so freien“ Westen!

    Im Gegensatz zu Schwesterwelle und Co. sitzen dort die Bi*ches von Pussy Bitch Riot zumindest da wo sie hingehören! Hier wird jeder asoziale Mist geduldet!

  3. ARD und ZDF abschaffen! Es hat sich ausGEZockt! Diese beiden Sender sind an Peinlichkeit kaum noch zu überbieten! Keinen Cent kriegen die von mir!

  4. Witzig war auch, als Putin Schönenborn fragt wie er denn heißen würde…

    Als wenn er das nicht gewusst hätte! 🙂 Wollt dem Schönenborn nur mal kurz verdeutlichen wie unbedeutend er ist und das man seinen Namen nicht kennt! 😉

  5. Putin handelt nach dem gesunden Menschenverstand. Der ist mir zehn Mal lieber als die alte Oma Merkel und der schwule Guido.

  6. Man stelle sich mal vor es wäre ungekehrt. Russische Hilfsorganisationen würden sich mit viel Rubel in die innere Angelegenheiten von Deutschland einmischen und z.B. die NPD finanzieren um eine Opposition zu unseren Blockparteien aufzubauen und Demonstrationen gegen Merke organisieren.

    Unsere rotgrünen Gutis würden vor Empörung und Schnappatmung Russland den Krieg erklären, alle russischen NGOs aus dem Land schmeißen und die NPD oder die Pfadfinder verbieten, hätten die auch nur einen Rubel angenommen.

    Und auch das zeigt doch die ganze Verkommen- und Verlogenheit unserer rotgrünen Gutis-Spinner!

    Wir müssen diese Spinner der Einheits-Blockparteien aus dem Land jagen und uns bei Putin entschuldigen!

  7. @#3 Anti-EU (06. Apr 2013 19:30)

    Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig.
    Nicht jede Gesellschaft verträgt Demokratie nach westlichen Vorstellungen, wie wir gerade im arabischen Frühling erfahren.
    Ich möchte mir nicht vorstellen, wenn in Russland eine starke Hand fehlt.
    Ich bin sehr für Demokratie, nach westlichen Standards, doch wie wir erfahren mussten, geht das nicht über Nacht… die Bevölkerung muss reif sein für Demokratie.

  8. Ich bin der letzte, der Putin als einen lupenreinen Demokraten bezeichnen würde und in Russland ist noch sehr vieles verbesserungswürdig, wenn man so wie ich die Schweiz als Vorbild hat.

    Jedoch muss ich anerkennen, dass Putin die wichtigsten Probleme seines Landes (Hunger, Kriminalität, Armut, Korruption, islamischer Extremismus – vgl. hierzu die Statistiken bei der putin-hassenden Wikipedia) verringert hat.

    Im Gegensatz zu Deutschland hat er alle wichtigen Ämter mit hochkarätigen Leuten besetzt.

    Denn Putin ist ein kluger, erfahrender und starker Mann gegenüber dem kleinen Jungen Obama. Dasselbe gilt u.a. für seinen Ministerpräsidenten und seinen Außenminister (vgl. hierzu die putinfeindliche Wikipedia).

    Und wir haben dagegen den kleinen unerfahrenen Jungen Westerwelle als Außenminister.

    Allerdings freue ich mich jedesmal, wenn ihm irgendwelche ausländischen islamistischen schwulenhassenden Politiker die Hand geben müssen, da diese dann gezwungen sind, einem „Teufel“ (im Sinne ihrer verkorksten Religionsauslegung) die Hand reichen zu müssen.

  9. Es war ein Sieg der russischen Angriffslust über die bräsige Eitelkeit des deutschen Funktionärs-Fernsehens.

    So ist das eben.
    Bei den Russen ist erst vor rund 24 Jahren der Eiserne Vorhang gefallen, die sind noch nicht durchtränkt vom Zeitgeist der Toleranz und des Wohlstandes, die kämpfen noch mit harten Bandagen.

  10. Toll PI, dass ihr dieses Interview zur Sprache bringt.

    Schönenborn sass da und wusste NICHTS zu sagen.
    Gehirngewaschen von deutschen Einheitsbreiparteien und deutschen MSM 😆

    Das Beste :mrgreen: war, als er von Demokratie im Westen schafelte (meinte wahrscheinlich Deutschland allen voran)…. 😆

    Da musste sich sogar Putin sein Schmunzeln (Lachen) verkneifen.

    Soviel ich weiss, konnten die deutschen Bürger noch nie über etwas abstimmen.

    Weder zum EU-Beitritt, noch zur EURO-Einführung. Weder zum Lissabon-Vertrag noch zum ESM…..

    Und Schönenborn schwafelt von Demokratie, und dass eine Demokratie eine Opposition kennt. Was für eine NIETE :mrgreen:

    Wo bitteschön gibt es in Deutschland eine Opposition ??

  11. Wäre die ARD ein Wirtschaftsunternehmen, müsste sie Wie-heissen-Sie-Jörg Schönenborn wegen Inkompetenz und firmenschädigendes Verhalten raus werfen… Zumindest öffentliche Auftritte ohne Teleprompter verbieten, aber dafür reicht auch ein Durchschnitts-Clown…

  12. Herrlich… Putin hat dem arroganten

    Schönenborn mal gezeigt, WO der Hammer hängt!

    DAS kommt davon, wenn ein dummes Huhn auf
    einen schlauen Fuchs trifft! 😉

  13. Deutsche Medien: Verlacht, verhöhnt, verspottet

    Mit dem Machtverlust der Medien büssen auch die Parteien ihren Einfluss ein

    und die Machtverhältnisse verschieben sich.

    Der Souverän, das Volk, gewinnt an Macht
    während alle anderen verlieren.

    Neben der neuen Demo-Kultur ist dies wohl die einschneidenste Veränderung,
    im sich immer weiter emanzipierenden Volk der Deutschen, das sich auf dem unumkehrbaren Weg hin zur direkten Demokratie befindet.
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/4783-Deutsche-Medien-Verlacht-verh%C3%B6hnt-und-verspottet.html

  14. Der Handelsblatt-Artikel ist recht deutlich. Schönborn ist eine Wurst. Wenn dieser Depp glaubt, sich mit einem einstigen KGB-Kader aus Dresden (= Putin) anlegen zu können, hat er den Schuß nicht gehört.

    Putin brillant (wenn auch nicht unbedingt liebenswert) wie alles, was aus der alten UdSSR-Kaderschmiede hervorgegangen ist. Lehrbuchmäßiges Zerpflücken eines Deppen.

  15. Ich finde es schon peinlich von der ARD,
    wenn sie solche Deppen in die Arena loslassen.

    Mann sieht sofort nach 10 Minuten daß derTyp
    der Sache nicht gewachsen war.
    Da sage ich nur „no more cows to be ropen“!

  16. @ #7 Powerboy : Genau Richtig erkannt , auch anders herum wird immer ein Schuh draus .
    @ #8 Thobry Was bitte ist genau eine Demokratie nach westlichen Standards, und wo findet die statt ?
    @ #9 Physiker : Putin ist mit Sicherheit kein Lupenreiner Demokrat , was aber aber ganz sicher ist , ein Lupenreiner Nationalist , der das beste für sein Land will .

  17. #7 Powerboy
    mit Schnappatmung den Russen den Krieg erklären???
    Mit was denn?
    Mit den voll integrierten Messerstecher- und Kopftreterbanden an der Front – oder wie???
    …hinter Mutti Merkel hermarschierend…
    ich schmeiß mich weg :-)))))))))))

  18. @#17 Nuernberger

    Demokratie nach westlichen Standards heißt, eine Einheitspartei, keine Opposition und eine politisierte, „unabhängige“ Medienwelt, die den Bürger von morgens bis abends belügt, damit ihm nicht der Kragen platzt.

  19. @ Nürnberger

    nach dem Statement von #11 Simbo (06. Apr 2013 19:40), bin ich mir ehrlich gesagt, selber nicht mehr sicher !!

  20. So ist das, wenn Intelligenz auf Plappermäulchen trifft. Mit einem Journalisten wäre das nicht passiert. Einfach herrlich. Ich habe mich köstlich amüsiert. Wenn das schon die deutsche Journalisten-Elite ist, was will man dann noch erwarten…
    Der Demokrat Putin war aber noch gnädig. Wenn er gewollt hätte, wären bei seinem Gesprächspartner die Tränen geflossen und er hätte nach seinem Propaganda-Manager gerufen.

  21. Regel Nr. 1 für Deutschland:

    Lieber ein starkes und stabiles Russland als ein schwaches und labiles.

    Regel Nr. 2 für Deutschland:

    Russland ist keine Gefahr oder Bedrohung, sollte aber auch nicht bedroht werden, aber das gilt eigentlich für jedes Land, auch die Schweiz, Herr Steinbrück!

    Regel Nr. 3 für Deutschland:

    Lieber von russischem Gas abhängig sein als von türkischen Pipelines!

  22. Es könne nicht sein, dass jeder, der nach den Gesetzen irgendwo legal Geld anlegt, plötzlich zur Kasse gebeten wird, weil die Banken in eine Krise geraten, für die die russischen Anleger nicht verantwortlich seien. Es gelten Recht und Gesetz. Spielregeln müssten eingehalten werden.

    Man kann die Russen wirklich um Putin beneiden. Diese Verlässlichkeit… Schade dass die Erika-Bundesländer, aber auch wir, keine Perestroika mitgemacht haben.
    In Polen war leider Schluss …
    Deshalb leben wir im Gegensatz zu den freien Völkern noch im Honeckerismus.

  23. Es war ein Sieg der russischen Angriffslust über die bräsige Eitelkeit des deutschen Funktionärs-Fernsehens.

    .. wenn schon, dann ein Sieg der Verlogenheit un Primitivität. Der KGB ‚Mann‘ Putin soll sich erst einmal der 20-70 Millionen von seinem sowjetischen Kommunismus gemeuchelten Opfer und den desolaten heutigen Zuständen in seinem primitiven dritte Welt Land stellen. Solange es der Totalitarist nicht tut, mag man nicht mit ihm reden.

  24. Russland hat eine gelenkte Demokratie mit einigen Spielräumen. Die Demokratie in Westeuropa ist sicherlich nicht besser, wenn man sich den Umgang in Deutschland mit PRO und FREIHEIT ansieht. Inwieweit es sich in Deutschland überhaupt noch um eine Demokratie handelt, ist sehr fraglich. Bei dem allgemeinen Kampf gegen RECHTS ist von einer Meinungsdiktatur der herrschenden Blockparteien auszugehen.

  25. Einen Mann wie Putin bräuchte Deutschland, dann gäbe es sicherlich einige Probleme nicht. In diesem kunterbunten, eierlosen Hampelstaat gedeihen nur die Zahnlosen und die Minderheitenapostel!

  26. #16 Babieca (06. Apr 2013 19:47)

    wenn auch nicht unbedingt liebenswert

    Putin ist mit John Fogerty befreundet. Das spricht eindeutig für ihn.

    Bei uns schmücken sich die Politiker – gerade aus der Union – dagegen mit Bushido.

  27. Wieso sprechen die eigentlich nicht deutsch? Putin kann das doch fließend. Damit man die Notbremse ziehen kann, falls Putin mal was Unangenehmes sagt?

  28. Wir(Pro/Freiheit/PI-community)sollten Putin mal aufklären, wie hier in Deutschland mit der Opposition umgegangen wird. Ich meine nicht die Scheinopposition der Blockparteien.
    Wir sollten ihm mal mitteilen, wie in den Medien – nachweislich – gelogen wird, dass außerparlamentarische Schlägertrupps (Antifa)vom Staat finanziert werden, um jede aufkeimende Opposition einzuschüchtern.
    Wir sollten ihm mitteilen, dass die deutschen Gerichte nicht im Namen des Volkes urteilen – im Gegensatz – zu Russland.

  29. #11 Simbo

    Grüß! Dich! 🙂

    So sehe ich das auch. Ich wundere mich immer, wenn jemand in Deutschland von Demokratie spricht, ob ich in dem gleichen Land lebe.
    Putin ist der richtige Kerl für Rußland. Ohne starke Hand geht es dort zu wie unter Jelzin.
    Ich vermute, Schönenborn kannte Rußland vor seinem unglücklichen Interview nur aus den Nachrichten der ARD…

  30. Demokratie-Abgabe-Schönenborn: „Demokratie braucht eine starke Opposition“!

    Aber warum diffamiert dann die ARD Venrnunftürger als „Rechtspopulisten“?

  31. „Wozu ein Chaos führen kann, sehen wir in Nordafrika!“

    Das könnte von mir kommen! 🙂

  32. Da hat der parasitäre ARD-Komödiant, Möchtegern-Journalist und hochbezahlte Spesenritter Schönenborn mal richtig eins auf seine pseudodemokratische Nase bekommen.

    Wurde aber auch Zeit!

  33. Bereits der erste Satz Putins ist ein Hammer!

    Auf die Frage des WDR-Qualitätsmanns, warum die deutsche Öffentlichkeit die Razzien als Einschüchterungsversuch wahrnehme und warum die russischen Behörden so handelten, antwortet der russische Präsident:

    “Ich glaube, SIE schüchtern die deutsche Öffentlichkeit ein.”

    Er kennt sich aus.

  34. Putin ist ein interessanter und intelligenter Mann, der sein Land ganz hervorragend führt. Gerade wir Deutsche können darüber nur froh sein. Seine Angriffslust und Schlagkraft ist beeindruckend.

  35. #34 weizengelb (06. Apr 2013 20:14)

    Die Beinstellung der beiden sagt doch bereits alles – Hasenfuß gegen Macher…

    Ha,ha… wollt ich auch schreiben, habe es mir dann aber verkniffen!

    Meine Anmerkung wäre gewesen: links die Frau, rechts der Mann! 😉

  36. Für solch einen Chefredakteur muß man sich schämen. Aber so sieht eben unsere verlogene, weichgespülte Medienlandschaft aus: öde bis zum Erbrechen, verlogen bis zur Desinformation! Das ist die Bundesrepublik, lahm, minderheitenfixiert, in Selbsthass versunken, blauäugig bis zum Gehtnichtmehr, behäbig und denkarm. Ein Gutmenschenparadies, wo Schönfärberei, Tunnelblick und Ideologiebesessenheit das Leben zur Seifenoper degenerieren läßt. Goethe, Hesse, Nietzsche und viele andere großen Denker und Erfinden würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie erleben müßten, welche Gattung Mensch hier das Sagen hat!

  37. Die Fragen des Hrn. Schönenborn waren einfach nur peinlich und unprofessionell. Der hat sich nicht richtig vorbereitet und unseriöse Quellen gehabt. Es war ein Leichtes für den intelligenten Putin diesen Dummbatz gekonnt an die Wand zu spielen.
    Mir gefällt er, er spricht Klartext. Warum hat Deutschland keine Politiker wie Putin. Wir hätten einige Probleme weniger.

  38. Leute wie Schönenborn scheitern, weil sie glauben, solche Figuren wie Putin mit links erledigen zu können. Auf die gleiche Weise ist Kleber bei Ahmadinedschad gescheitert, sahen Sigmund Gottlieb und Marion van Haaren neben Jörg Haider ziemlich alt aus und Erich Böhme hat die Blamage damals bei n-tv komplett gemacht. Anstatt sich penibel vorzubereiten, glauben sie allein mit höherer Moral den Gegner zur Strecke bringen zu können. Hat noch nie geklappt, vor allem bei Haider nicht, weil der die Realität auf seiner Seite hatte. Haider saß da mit seinem schwarzen Mausezähnchen-Pullover und feixte sich eins. Den „Mythos Haider entzaubern“ wollten sie. Nee, Haider hat die Selbstgefälligkeit der Journalisten entzaubert.

  39. @#7 Powerboy
    „Man stelle sich mal vor es wäre ungekehrt. Russische Hilfsorganisationen würden sich mit viel Rubel in die innere Angelegenheiten von Deutschland einmischen und z.B. die NPD finanzieren um eine Opposition zu unseren Blockparteien aufzubauen und Demonstrationen gegen Merke organisieren.“

    Quatsch, das würde die Türkei niemals zulassen

  40. Darf die Opposition frei demonstrieren?

    Gerüchten zu folge, gibt es Länder in denen bestimmte Personenkreise nicht mal eine Mahnwache abhalten dürfen und junge Menschen müssen unter Polizeischutz beerdigt werden.

  41. Was Schönenborn dort vorführte ist eine Beleidigung des gebildeten deutschen Volkes und an Peinlichkeit nicht mehr zu übertreffen.
    Als Lehrer in diesem Land muss ich mich schämen, dass unsere Supermedien keinen Journalisten aufbieten können, der dem Niveau des Hernn Putin gewachsen ist. Da nützt auch der sowieso wertlose Tiel „Chefredakteur“ nichts; besagter Typ sollte bei seinen Kommentaren zu Filmempfehlungen bleiben. Damit kann er zumindest intellektuell nichts falsch machen. Aber Hauptsache die Kohle stimmt. Jeder Unternehmer in D würde einen solchen Typen nach eben solchem Auftritt wohl fristlos entlassen müssen, um sein Gesicht zu wahren.Doch das GEZ-und Mielke-TV hat einen entsprechenden Schritt nicht nötig. Die Kasse stimmt: alle blöden zahlen die Steuer, die zu erheben, der Staatsfunk nicht berechtigt ist.

  42. #44 overdose (06. Apr 2013 20:22)

    Russland ist unter Putin demokratischer als Kirchweyhe unter Lemmermann!

  43. #30 Max Besser (06. Apr 2013 20:06)

    Wieso sprechen die eigentlich nicht deutsch? Putin kann das doch fließend. Damit man die Notbremse ziehen kann, falls Putin mal was Unangenehmes sagt?

    Wieso spricht Wie-heissen-Sie-Jörg nicht russisch?

    Weil es immer einfacher ist in seiner Muttersprache zur reden? Könnte das sein?

  44. Die Quittung für Verdummungs- und Manipulationsfernsehen, damit einhergehende Arroganz der Macher.
    Ich war beim Betrachten schon etwas schadenfroh 😉

  45. Gemeinsam mit Putin hätte Merkel mehr für uns erreicht als das Klischee vom besserwissenden Deutschen wiederzubeleben.
    Zumal Putin mehr als einmal die Hand gereicht hat.
    Schade – die Zukunft verschlafen!

  46. Noch etwas:

    Inzwischen glaube ich, dass Putin demokratiefreundlicher ist als die deutschen Einheitsparteien. Jedenfalls habe ich das bei dem Interview herausgehört. Putin wurde übrigens vom Volk gewählt (im Gegensatz von Merkel & Konsorten, die von der Partei an die Spitze gesetzt wurden/werden) Denn wenn die SPD (als Beispiel) bei den nächsten BTW die meisten Stimmen erhält, wird ja Steinbrück :mrgreen: Bundeskanzler :mrgreen:

    Den Steinbrück hasse ich, er wollte uns Schweizern die Kavallerie auf den Hals hetzen :mrgreen: Und gegen Luxemburg und die Jersey- Guernsey-Inseln kam natürlich NICHTS !!!!

  47. Also als „Vorführen“ würde ich es nicht bezeichnen, aber es ist angenehm, dass ein linker Bonze, wie Jörg Schönborn mal Kontra bekommt. In Deutschland hat sich dieses Kruppzeug ja damit abgefunden, den dämlichen rechten Mittelstand, der den Laden hier noch am kac*en hält, zwangsweise zur Kasse zu bitten.

  48. #32 Hallo Tolkewitzer,

    Ich habe Dich erst jetzt gelesen, sorry .

    Schön, dass Du da bist.

    PS die Vignette kommt bald, ich muss dazu mal zur Post 😆

  49. @#26 KarlSchroeder

    „Der KGB ‘Mann’ Putin soll sich erst einmal der 20-70 Millionen von seinem sowjetischen Kommunismus gemeuchelten Opfer und den desolaten heutigen Zuständen in seinem primitiven dritte Welt Land stellen.“

    So blöd sind nur die Deutschen, sich für Verbrechen vorheriger Generationen in der Vergangenheit die Gegenwart und die Zukunft zu versauen. Wundert sie das wirklich, das Selbsthass kein Exportschlager in den USA, der Türkei, Russland und China ist? Das sind alles Länder, die nach Gutmenschenstandart was aufzuarbeiten hätten.

  50. Dieser selbstgefällige Schönenborn scheint auch gar nicht realisiert zu haben, dass er als Erfinder der „Demokratieabgabe“ bundesweit zum Gespött geworden ist. Freitag stand er bei den „Tagesthemen“ und präsentierte den „ARD-Deutschlandtrend“, diesmal mit der bescheuerten Frage: „Sind Sie zufriedener mit dem neuen oder mit dem bisherigen Papst?“ 55 % sind zufriedener mit dem neuen Papst, nur 8 % mit dem alten, Schönenborn kommentierte: „Man merkt, dieser Mann ist in kürzester Zeit ein Hoffnungsträger geworden.“

    Da waren sich selbst die SPON-Leser selten einig: „Was soll diese Umfrage eigentlich belegen? Wie blöd die Leute sind? Oder die Blödheit solcher Umfragen an sich?“, schrieb einer. „Wie kann man als Befragter allen Ernstes einen Papst bewerten, der als Person bis vor 2 Wochen in keinster Weise hierzulande bekannt war? Interessant wäre den Wert heute mit dem Wert 2 Wochen nach Benedikts Wahl zu vergleichen und da geh ich davon aus, dass damals die Leute mit Benedikt noch zufriedener waren als mit dem neuen.“

  51. Also…WAS man heute so alles für seine

    „Demokratieabgabe“ vom obersten „Journalisten“
    des Staatsfernsehens geboten bekommt, ist
    gelinde gesagt, UNTER ALLER SAU!!

    DAS hätte ICH ja noch besser hinbekommen! 😆

  52. Bei den Russen ist erst vor rund 24 Jahren der Eiserne Vorhang gefallen, die sind noch nicht durchtränkt vom Zeitgeist der Toleranz und des Wohlstandes

    Russen sind nicht so dumm wie hier Wutbürger oder dekandente Schwaben.

  53. #52 Simbo

    Deshalb gehe ich bei allen öffentlich-rechtlichen Nachrichten inzwischen immer vom Gegenteil aus.

    Wie kannst Du nur unseren zukünftigen Kanzelbundler hassen? Die Bilderberger haben ihn bereits nominiert und mit ihm werden wir wohl in kurzer Zeit den Lohn wieder im Wassereimer abholen können – nicht weil wir dann so viel verdienen, sondern weil das Geld dann nichts mehr wert ist.

  54. Ich möchte in Deutschland ebenfalls mehr Transparenz genauso wie in Russland!!!

    Ich möchte, dass in Deutschland nach dem Vorbild der USA und Russlands alle Politiker, „Berater“ und Lobbyisten, die in Deutschland politisch agieren und vom Ausland bezahlt werden, unter die Lupe genommen werden (insb. einen detaillierten Fragebogen ausfüllen müssen und sagen von wem wofür sie das Geld bekommen), damit ggf. die Korruption und die ausländische politische Einflußnahme bekannt wird.

    Ich möchte hier einen Einkommen-steuerhöchstsatz von 13% wie in Russland, aber subito!!!

  55. Bezeichnend ist auch, dass die ARD das Interwiev auch noch ausgestrahlt hat, was war doch sicher keine Live-Übetragung.

  56. Ich fand das einfach nur genial,wie Putin den Ableser Schönenborn vorgeführt hat! Der saß da, wie ein kleiner Schuljunge der seine Hausaufgaben nicht gemacht hatte!!!! Ich hoffe Putin weiss, das diese Figur nicht unser Volk vertritt, sondern zum Staatsfernsehen(ich hoffe das ist richtig ausgedrückt)gehört.
    Schönenborn, Du bist nicht Deutschland!

  57. @ 46 overdose
    Bravo,… und es gibt ein Land indem die Kommunalpolitiker angegriffen werden, wenn sie an einer Ratssitzung teilnehmen wollen und anschließend für das verspätete Eintreffen noch verhöhnt werden.

  58. Ein Land wie Russland lässt sich nur mit einer starken Machtkonzentration regieren. Sonst wird es von tausend Interessengruppen zerlegt und Stillstand kehrt ein. Für die Stabilität der Welt ist eine starke Macht ebnfalls von großer Bedeutung. Obama zeigt, welche Folgen eine Rücksichtnahme auf die Befindlichkeiten der Betroffenheitslobby auf die Machtverhältnisse in der Welt haben. Die USA verlieren an Macht, Ansehen und Respekt, kleinere Machtgruppen, Fanatiker, Terroristen fürchten weniger militärische Konsequenzen für ihr Tun und agieren hemmungsloser. Die Welt wird zum Beispiel von bewaffneten Extremisten.

  59. DAS INTERVIEW IST EINFACH ZU HERRLICH

    Noch offenkundiger konnte Schönenborn seine Inkompetenz nicht mehr entblössen. Man hätte besser einen Russland-Kenner wie Gerd Ruge nehmen sollen, oder – wenn er noch leben würde- Lothar Loewe.

  60. #29 Stefan Cel Mare (06. Apr 2013 20:05)

    Putin ist mit John Fogerty befreundet. Das spricht eindeutig für ihn.

    😆

    Erwischt!

  61. Zunächst einmal vermittelt Schönenholm den Eindruck die Deutschen seien ein einheitliches, geschlossenes Volk, Deutschland ein Demokratiemusterbeispiel, was wir nicht sind bzw. Deutschland nicht ist. Dann vermittelt er den Eindruck, dass mit diesem gewissen „guter“ sein, Privilegien verbunden sind, denen sich der primitive Russe gefälligst unterzuordnen hat! Das ganze strahlt er dann mit Rückenstärkung des Deutschen, korrupt- kriminellen Schuldenapparats in einer Weise, die geradezu eden wirkt aus!

  62. Sehr lustig fand ich auch den Vorwurf an Putin, dass in Russland die poltische Konkurrenz von Putin schwach ist. Nun ist Putin auch schon daran schuld, weil seine Konkurrenten nichts auf die reihe kriegen.

    Und noch lustiger ist, dass Putin zur Zeit nachweislich alles tut (d.h. hierfür die gesetzlichen Voraussetzungen schafft), damit seine eigene politische Konkurrenz an Boden gewinnt, da er weiß, dass politische Konkurrenz langfristig seinem Land nur gut tut.

  63. Unfassbar , da möchte ein Präsident für sein Volk wissen welche ausländischen Organisationen in seinem Land aktiv und wie viel Geld sie von aussen erhalten.
    Auf eine derartig „undemokratische“ Aktion dürfen wie kaum hoffen. Würde auch dumm aussehen wenn rauskommt das sämtliche islamischen Organisationen aus den Muselstaaten eine Unterstützung erhalten die gefühlt unserem Bruttoinlandsprodukt entspricht

  64. Das erinnert an Adenauer, dem zu Lebzeiten kein Journalist gewachsen war. Allerdings macht es die Fleisch und Blut gewordene Inkompetenz des Westdeutschen Rotfunks Putin nicht sonderlich schwer, ihn genüsslich Stück für Stück zu zerlegen.

  65. Eine gelenkte Demokratie nach dem Vorbild Russlands finde ich als die einzig richtige Lösung. Gelernt aus dem Schlamassel der westlichen Demokratien will Putin die kranken Auswüchse natürlich vermeiden. Wer würde ihn da nicht rechtgeben? Zuerst, und dann lange nichts, kommt ein gesundes Selbstbewußtsein, die Liebe und Aufrichtigkeit zum eigenen Land,- dies und nichts anderes muß das Fundament sein, damit auch andere demokratische Zweiglein unbedarft wachsen können. Es ist wie in einer ungeliebten, unfreien Kindheit, der Mensch, der daraus hervorgeht, wird widerum andere quälen und Unfrieden stiften. Aber wo das Fundament entzogen und lächerlich gemacht wird und nur dem kranken Zeitgeist gehuldigt und zur Doktrin gemacht wird, wen wunderts noch, dass aus diesem Müllhaufen nichts Gesundes wachsen kann?

  66. Das erinnert an Adenauer, dem zu Lebzeiten kein Journalist gewachsen war.

    Ne, das war Herbert Wehner.

  67. @ #9 Physiker : Putin ist mit Sicherheit kein Lupenreiner Demokrat , was aber aber ganz sicher ist , ein Lupenreiner Nationalist , der das beste für sein Land will .

    Und genau das ist der Punkt, der die NWO stört. Putin leibt sein Land. Er weiß, daß die Russen zu den Verlierern zählen werden, wenn die Globalisierung ohne Grenzen über sie hinweg rollen würde. Genau wie bei uns, bloß da merkt niemand mehr was, vor lauter Propaganda. Die Russen wären binnen weniger Jahre genau so wenig noch Herr im (dann ehemaligen) eigenen Haus wie wir Deutsche es heute bereits sind. Die Bodenschätze würden dann von international augestellten Konzernen vor den hilflosen Augen der Russen außer Landes gebracht und die Gewinne zum großen Teil natürlich auch.

    Mit Hilfe des Alkoholikers Jelzin und seinen Oligarchen war man da bereits auf gutem Wege.
    Putin hat es gestoppt und wird deshalb von den Meinungsmachern des verlogenen Westens als Diktator angefeindet.

    Die schärfsten Waffen sind nun die (Unruhe-) Stifungen, die sich der vermeintlich Zu-kurz-gekommenen bedienen um die Nation von innen her auszuhöhlen. Wie überall stehen denen ihre sexuellen Neigungen oder sonstigen Anliegen näher als das große Gemeinsame.

    Wenn schon wir Deutschen uns mit Inbrunst den „Borg“ ausgeliefert haben, wo es niemals mehr ein zurück gibt, dann wünsche ich den freien Völkern, die es noch sein wollen viel Glück, Verstand und Vernunft, damit sie es bleiben.

    Lang lebe Russland – und liebe Russen habt Mitleid denen unter uns, deren Wunsch nach Identität nicht mehr erfüllt werden kann.

    PS: Schönenborn ist ein Mann des Systems BRD, aber er ist nicht dumm. Er moderiert gelegentlich die „Pressestunde“ sonntags um 12:00 – 13:00. Dabei macht er die eingeladenen Presseleute durchaus auf die in Emails geäußerten Meinungsdiverenzen zu den offiziell geäußerten Mainstream-Meinungen aufmerksam.
    Im Übrigen auch für uns eine Möglichkeit. Steter Tropfen höhlt den Stein.

    Gruß

  68. Putin hat, neben diversen Fehlern, einen ganz entscheidenen Pluspunkt der den Russen in verschiedenen Variationen zu Gute kommt…er ist Patriot.

  69. Putin hat gesagt seine zweite Muttersprache ist: Deutsch

    Er sieht sich also selbst als mindestens halben Deutschen.

  70. #78 Mazzacola Pizzerone

    Etwas, das deutschen Politikern der Blockparteien gänzlich abgeht!

  71. Apropos mehr Transparenz

    Bitte liebe Eurodiktatoren, verratet mir bitte, warum wir 19.000 € (= 17 Milliarden : 885.000 Einwohner) pro Zypern-Bewohner zahlen!

    Zumal die Zyprioten doch viel reicher als die Deutschen sind (insb. haben dort ja sogar 80% der Einwohner eine eigene Hütte).
    Beweis: Vermögensstudie der deutschen Bundesbank

    Käme es da nicht erheblich billiger allen Zyprioten ALG II /HarzIV zu bezahlen i.H.v. 350 € pro Monat.

    Oder wer bekommt eigentlich in der Republik Zypern den ganzen Schotter? Und wofür? Ich bitte um ein wenig Transparenz!

    Irgendwie begründet das Ganze den Anschein von Korruption oder absoluter Mißwirtschaft!!!

    Unsere Politiker in der EU sollten einmal etwas kritischer hinterfragen, wo und wofür das ganze Geld landet!

  72. Na da hat Jörgi, das kleine Schnöselchen ja ordentlich blaß ausgesehen, denn Hochmut kommt vor dem Fall, wie ein altes Sprichwort sagt. Was meint so ein kleiner WDR-Chef-Fuzzi eigentlich, wer er ist und mit wem er da redet ?

    Die Bezeichnung “Experte” ist in der BRD zur Bezeichnung einer wohlfeilen Lusche verkommen, so gesehen fühlt sich der “Wie heißen Sie?” als Experte für russische Innenpolitik, europäischen Währungspolitik sowie Außen- und Militärpolitik im nahen Osten berufen.

    Putin ist das beste, was den Russen passieren konnte. Der Fuchs, vom Geheimdienst geschult, mit Regierungsverantwortung für das größte Land in Europa, gebunden an seine russische Geschichte und Kultur läßt den armen Herrn Chefredakteur sogar eine Frage brav wiederholen, obwohl er, der Präsident fließend und fehlerfrei Deutsch spricht und versteht.

    Bei der ARD wird das nicht Anlaß zum Nachdenken sein.

  73. „Der zerbrochene Krug“
    ( Lustspiel von Heinrich von Kleist )

    Schönenborn gab den ‚Richter Adam‘

    ( mehr ist mit dem
    SPD-Parteibuch als WDR-Karriere-Flugschein
    auch nicht drin )

    —denkt *Schö..
    „Ist mir doch sche***egal – solange die GEZ-Fett-Kohle rüberkommt .. „

  74. Indem Putin Stalin wieder salonfaehig macht, der Jugend nur Luegen ueber die Vergangenheit der Sowjetunion beibringen laesst,die Gulags verheimlicht, die Millionen Massenmorde an Klassenfeinden bzw. was deren Idiologen darunter verstehen,

    ist dieses grosse Land eine Gefahr nicht nur fuer Deutschland,

    trotzdem ist er, ein Vorbild fuer das verweichlichte, weichgespuelte Deutschland, allerdings nur dort, indem er die Interessen seines Landes vertritt, wie man es von einem Regierungschef erwartet.

  75. #86 deltagolf (06. Apr 2013 21:15)

    Das trifft genau zu. Wenn ich ins Gesicht von Schönenborn schaue, stehen da viele Fragezeichen im Gesicht? Herr Schönenborn Steht wie der Ochs vor dem Berg. Wenn Putin mit seiner Antwort zuende ist, wiederholt Herr Schönenborn die Frage, die er vorgesagt bekommt.
    Es ist kein Fliessen im Interview. Es sind alles Mosaiksteine, die kaum zueinanderpassen.

  76. Man kann sich über den Großteil der hier veröffentlichten Kommentare nur noch wundern. Putin spricht deshalb gut deutsch, weil er bereits vor 30 Jahre deutsche und westliche Interessen bekämpft hat.
    Zweitens, der gleiche botox-versiffte Putin hat zum Mauerfall nichts besseres zu tun als das Niederschlagen der Oppositionsbewegung in der DDR 1989 zu fordern. Putin fungiert weiterhin als Schutzpatron von Nordkorea, Burma und des Irans. Außenpolitisch sind die Russen spätestens seit Georgien 2008 wieder der Feind, der sie in den Weltkriegen und im Kalten Krieg immer gewesen sind. Putin hat de facto den Rechtsstaat abgeschafft, Alternativen zu ihm verboten und massiv Wahlen gefälscht. Nebenbei ist die russische Gesellschaft mit etwa 100.000 Toten durch Alkohol im Jahr mehr als krank. Im Übrigen verfügt Herr Putin über ein zweistelliges Milliardenvermögen in Dollar. Alleine durch korrekte Arbeit als Ministerpräsident und Staatsoberhaupt hat er dies wohl kaum erworben. Richtig ist, dass Russland sich ökonomisch wieder erholt hat, allerdings mit rechter Wirtschaftspolitik gepaart mit einem Spitzensteuersatz von 13 Prozent(siehe Depardieu). Und schlimmer als 1999/2000 hätte es ja auch nicht gehen können, Putin war in den 90er Jahren unter Jelzin selber ein hohes Tier, sogar 1999 bis 2000 Ministerpräsident und von Jelzin als sein Nachfolger auserkoren. Die waren also eng verbunden miteinander.

    Die Kritik an den politischen Parteien, den Rundfunkgebühren und im spezielle an der „Demokratieabgaben“-Dumpfbacke Schönborn darf nicht dazu führen, dass wir unsere grundsätzlichen rechtsstaatlichen Errungschaften, unseren Wohlstand, die erfolgreiche Agenda 2010, die Deutschlands Vorsprung vor unseren europäischen Rivalen wieder vergrößert hat, aus den Augen verlieren. Kein Mensch von euch würde lieber in Russland leben als in Deutschland, niemand würde lieber in Russland vor Gericht stehen als hier.
    Weiterhin bitte nicht vergessen: Putin hofiert Moslems. Er hat das Mohammed-Video in Russland verbieten lassen und diese Religion somit verteidigt. Putin bleibt Feind und die Leser sollte mal auf die Werte von PI schauen: Pro-amerikanisch und für Menschenrechte und Grundgesetz. Was Russland angeht, bleiben die Worte von Mitt Romney gültig: Dies ist der größte außenpolitische Gegner Nummer eins.

  77. Und dieser einfältige, wohlstandsverweichlichte Milchbubi maßt sich an, dem alten Haudegen Putin Demokratie erklären zu wollen.
    Ich habe mich für Deutschland geschämt.
    Mein Gott, was ist nur aus uns geworden.

  78. Putin hätte mal fragen sollen ob es zur Demokratie gehört Parteitage (NPD) zu verhindern.

  79. Ich verstehe euch nicht, das ist klassische Public Relations Arbeit. Putin ist auf dem Weg nach Deutschland und möchte mit Merkel eine Messe eröffnen. Und um eventuellen Fragen zuvorzukommen, die im gestellt werden können nun dieses Interview. Das war inhaltlich mit Fragen und Antworten beabsichtigt.

    Da hatte keiner der Beteiligten auch nur die Idee, das hier irgendwer irendwen „in die Ecke treiben könne …“

  80. Hallo #9 Physiker (06. Apr 2013 19:38)

    Ich bin der letzte, der Putin als einen lupenreinen Demokraten bezeichnen würde und in Russland ist noch sehr vieles verbesserungswürdig, wenn man so wie ich die Schweiz als Vorbild hat.
    ————————————–
    Wo siehst du hier in der BRD Demokraten, und erst recht LUPENREINE?

  81. Ich kann mir nicht helfen: Ich hätte gern so einen Regierungschef wie Putin. Wir haben niemanden von vergleichbarer Statur und Fähigkeit.

  82. 13 % Einkommenssteuer.. da wäre mir doch jede angebliche Diktatur lieber als unsere sogenannte Demokratie.

  83. PI: „Für den Fragesteller Jörg Schönenborn – … – wurde das Gespräch allerdings zum Albtraum.“

    Wieso? Glaubt Ihr völligen Ernstes, dass dieser dümmliche Organismus seine Lächerlichkeit begriffen hat?
    Hätten Linke ein Gespür für Dummheit, so gäbe es keine Linken.

  84. Oh Mama. Einem Putin pinkelt man als kleines Wichtelmännchen auch nicht ans Bein. Wusste der WDR das nicht?

  85. Schönenborn: „Das wäre schön!“

    Putin: „Das ist schön!“ und lacht.

    Schönenborn, die sollen blechen, damit ich gut lebe!

  86. Wie W.Putin in den ersten Minuten souverän Kontert ist bemerkenswert.
    J.“Demokratie“ Schönborn Präsentiert u. Repräsentiert das „demokratische“ Deutschland u. Putin stellt das auf beeindruckende Weise in Frage indem er am Beispiel der Wahlverfahren deutscher Landes-/Bundesminister
    durch die Parlamente für undemokratisch hält.

  87. #95 george walker (06. Apr 2013 21:24)

    Das ist alles Quark,was du daherredest.

    Und die Pfeife Mitt Romney ist zu recht nicht Präsident geworden,bei dem Quatsch,den er da verzapft hat.

  88. Sehr nett von Putin, dass er mal Anspricht, dass es in den USA ein ähnliches Gesetz zur Zwangsregistratur u. damit zur erzwungenen
    Angabe über Vermögen u. Finanzierung einer NGO – quasi Zwangstransparenz – bereits seit 1938 existiert!
    Davon Berichteten weder Funk-/ noch Printmedien als sie alle die Meldung von der Verabschiedung dieses Gesetzes in Russland brachten!
    Soviel zur unabhängigen Meinung aller Medien in der BRD!

  89. Schön die gegensätzliche Körpersprache:
    Schönborn bucklig, Beine schamhaft übereinandergeschlagen – dagegen:
    Putin breitbeinig, was selbstbewußt signalisiert: Da, schau, was ich für einen großen ******* habe!

  90. herr putin zeigt ganz klar auf was für ein schlechtes bild unserer westlichen medienhure über russland verbreitet wird.
    da staunte der ard kasper nicht schlecht, ich glaube der hat nicht mehr viel gechekt. leider.
    mir hat das gut gefallen,danke herr putin.

  91. Dieses Gesetz der „Zwangsregistratur“ für NGO’s wäre für die BRD mal eine Option! Damit verhindert man zwangsläufig die Unterwanderung
    der Politik durch Extremistische/Anti-deutscher Kräfte über Vereine u. Verbände!!!

    Gäbs sowas hier bereits, wäre es für radikal-islamische Strömungen beinahe unmöglich unerkannt die Islamisierung der BRD u. Europas
    voran zu treiben.
    Dann gäbs wahrscheinlich keine DITIB, keine Personen die mit den Muslimbrüdern Paktieren (oder von denen kommen) und scheinheilige Großmoscheen bauen wollen die von islamistischen u. Terror finanzierenden Nationen bezahlt werden.

    Dann gäbs wohl den von der Mehrheit gewünschten Multikulturalismus mit mehrheitlich positiven Effekten und nicht den, den wir hier tatsächlich haben!

  92. “Ich glaube, SIE schüchtern die deutsche Öffentlichkeit ein.”
    „Was denn sonst?“, dachte die Tagesschau und brachte heute gleich mal zwei Nazi-Meldungen. Im Dienstbefehl zur Niederdrückung des eigenen Volkes steht zwar: „Täglich eine Nazi-Meldung und eine Umwelt-Horror-Meldung. Diese Verbindung schafft Scham und Angst, und damit die Lähmung und Ablenkung, die zur grundlegenden Umgestaltung des Volkes notwendig sind.“
    Da heute aber keine Pest ausbrach und keine Atom-Apokalypse stattfand, dachte man sich, dann nehmen wir halt zwei Nazi-Meldungen. schließlich muss der „NSU“ als „NSDAP“-Neugründung im Bewusstsein der braven Bürger verankert werden. Nur dann kann man ein Dauer-Beschämungsprogramm durchziehen.
    Interessant wäre einmal das Scheitern der Anklage aufgrund dürrer und obskurer Indizien… Nicht alles läuft so, wie es die Mächtigen gerne hätten.

  93. Interessant ist auch, dass offenbar die russische Regierung mit allen Mitteln versucht, die deutsche Öffentlichkeit Aufzuklären, da sie dem BRD Staatsfernsehen nicht mehr traut, nachdem bekannt wurde, dass das ZDF ein Interview mit Putin damals radikal geschnitten u. gekürzt sendete und
    dadurch die wichtigsten Aussagen von Putin nicht zu hören waren.

    Jetzt versucht Putin es mit der ARD. Das die nicht Kürzen darf bezweifelt werden!
    Weiterhin zeigt dem intelligenten Beobachter, wie wichtig Deutschland für die russische Regierung ist! Ob diese Botschaft in Berlin verstanden wird? Auch das bezweifle ich.

  94. Ich verwette meinen Ar…, dass die ARD dieses Interview mit dem Plan geführt hat
    um Russland als gaanz böse Nation u. Putin als einen „Neo-Stalin“ für die deutsche
    Öffentlichkeit darzustellen.

    Leider leider werden wieder viele in der BRD wegen der gefestigten rot lackierten Meinungsdiktatur Putin weiterhin Oberhaupt des „Evil Empire“ und die Rabbatz-„Künstler“-Punks, aus der die Pussy Riot Tussis entstammen, als Freiheitsaktivisten wahrnehmen!

  95. #104 derKritiker (06. Apr 2013 21:38)

    13 % Einkommenssteuer.. da wäre mir doch jede angebliche Diktatur lieber als unsere sogenannte Demokratie.

    Nicht dass der Schröder noch recht behält mit seiner Behauptung, Putin sei ein lupenreiner Demokrat? 🙂

    Ein starkes unabhängiges und freies Bürgertum ist der Feind des Staates. Das war bei den Nazis so und bei Kommunisten erst recht.

  96. Putin spricht ausgesucht höflich.
    Schönenborn dagegen wirkt arrogant und erstarrt in Vorurteilen.

    Putin wirkt besorgt, sehr besorgt.
    Lese nur ich da etwas zwischen den Zeilen oder ist das anderen Lesern auch aufgefallen?

    Da war erstens Putins Hinweis auf das CHAOS, das in NORDAFRIKA entstanden ist, das er in seinem Land nicht haben will.

    Dann der Hinweis auf die MILLIARDE Dollar pro Jahr aus dem Westen für die Unterwanderung Rußlands.

    Was da vor sich geht, ist gegen Putin gemünzt, so wie gegen Mubarak, gegen Gaddafi, gegen Assad…

    Hat es in Nordafrika nicht auch mal so mit Finanzierungen der „Freiheitskämpfer“ durch Obama angefangen?

  97. #113 Guitarman (06. Apr 2013 21:59)

    Das wird jetzt aber interessant. Hat die ARD ungekürzt die deutschen Wohnzimmer beschallt oder nicht? Oder kommt das noch?

  98. @ 96 mixer

    Wie Lobbygruppen Politiker kaufen.

    Nicht jeder Politiker in Deutschland ist gelinde gesagt „interessengebunden“. Manche haben auch einfach nur ein schlichtes Gemüt oder wollen eine ruhige Kugel schieben (denen reicht ihr Gehalt i.H.v. 8500€).

    Aber die schlimmsten und gefährlichsten Deutschen Politiker sind die selbsternannten (vermeintlichen) „linken“ Idealisten, die alles und jeden auf dieser Welt retten wollen auf Kosten der Deutschen.

    Als Lobbygruppe braucht man übrigens auch nie alle Politiker des Bundestages bestechen, da reicht es meist aus, gewisse Leithammel aus der 2. Reihe (das ist billiger und fällt weniger auf) einzukaufen, denen dann die anderen Politiker aus Gehorsam oder Dummheit/Unwissenheit oder aus diversen anderen Gründen nachrennen.

    Alternativ kann man eine politische Aktion (die meist eine wirtschaftliche beinhaltet) auch über Massenmedien steuern, die dann Propaganda betreiben. Die Methoden dieser Propaganda sind inzwischen so ausgefeilt, dass man sie nur noch in krassen Fällen erkennen kann, da es zu jeder politischen Position heutzutage unzählige Argumente gibt. Man kann sagen: Keine politische Meinung ist heutzutage doof genug, dass man nicht noch irgendwelche unbekannten „Wissenschaftler“ oder „Experten“ findet, die diese medienwirksam vertreten. Oft werden auch einfach nur irgendwelche no-name-Hochschullehrer gekauft, deren Artikel und Gutachten dann von PR-Profis aufgepäppelt werden. Am besten macht das m.E. übrigens die englische Webpage von Al-Jazeera jeden Tag. AJ ist eine wahre Fundgrube und für Propagandisten eine gute Lehrstätte. Hier können selbst absolute Profis in Propaganda immer wieder etwas Neues lernen.

    Ich habe mir übrigens im letzten Jahr unter einem anderen Pseudonym den Spaß gemacht, den Artikeln den Schafspelz herunter zu reißen.

    Irgendwann hat AJ mich dann allerdings von einem Tag auf den anderen extrem scharf zensiert, während andere Leser die extremsten Sachen schreiben durften.

    Zudem ist AJ auf Dauer sehr öde, weil fast alle Leser/User dort unterirdisch sind mit Ausnahme der israelischen Leser, die sich nicht so schnell veräppeln lassen und daran alle nach kürzester Zeit erkennbar sind.

  99. Da ich schon seit Ewigkeiten kein ARD mehr eingeschaltet habe, bin ich froh, hier dieses Highlight gesehen zu haben. Man muss sich nur mal vergegenwärtigen: Putin ist ein direkt vom Volk gewählter Staatspäsident und deswegen ganz anders legitimiert als eine Marionette wie Wulff oder Gauck.

    Das Verfahren, ausländische Interessen und Geldflüsse sichtbar zu machen, ist sehr wichtig. Ich möchte zum Beispiel sehr gerne erfahren, welche Organisationen in Deutschland von türkischen und arabischen Geldern profitieren und hier bei uns Einfluss auf die Politik nehmen!

    Das russische Verfahren zur Durchleuchtung von NGO’s sollten wir sofort kopieren.

    Bis jetzt wissen wir lediglich, dass die Ditib von der Türkei finanziert ist und sich hier politisch einmischt, getarnt als religiöse Organisation. Ich möchte gerne Informationen über das gesamte Ausmaß der türkischen und arabischen Einflussnahme haben.

    Wir haben im Gegensatz zu den Russen kein Gesetz, das dies sichtbar macht. Und die Medien, deren Aufgabe es wäre, uns darüber eingehend zu informieren, meiden das Thema wie der Teufel das Weihwasser.

    Also wenn irgendwo etwas faul und intransparent ist: dann hier bei uns!

  100. #27 lion8 (06. Apr 2013 20:01)
    Russland hat eine gelenkte Demokratie mit einigen Spielräumen. Die Demokratie in Westeuropa ist sicherlich nicht besser, wenn man sich den Umgang in Deutschland mit PRO und FREIHEIT ansieht. Inwieweit es sich in Deutschland überhaupt noch um eine Demokratie handelt, ist sehr fraglich.

    In Deutschland ist es nicht anders als in Russland.
    Wir werden von EINER Partei namens CDUCSUFDPSPDGrüne regiert. Diese Partei hat verschiedene Flügel, die sich in Details unterscheiden, der Hauptinhalt ist jedoch überall gleich.
    Genauso ist es auch bei MSM.
    Gelenkt wird alles von mächtigen Lobbys, vor allem von der Wirtschaftslobby.

    Der Unterschied zu Russland ist, dass die „Eliten“ dort zwar sehr korrupt sind, allerdings nicht so bis zur Selbstvernichtung / Selbsthass verkommen wie hier.

  101. #125 Schüfeli (06. Apr 2013 22:15)

    Gelenkt wird alles von mächtigen Lobbys, vor allem von der Wirtschaftslobby.

    Das ist Quatsch. Gelenkt wird derzeit hierzulande alles von der Ökolobby. Und das spürt man direkt am Geldbeutel!

  102. Undemokratisch finde ich es, wenn nichtgewählte NGO-Lobbyorganisationen mit dubiosen Hintermännern und noch dubioseren Hintergrundideologien politische Einflussnahme betreiben.

    Wenn man für solche Lobbyorganisationen eine Meldepflicht und eine Beobachtung per Gesetz einführt, zeigt das nur, dass Putin im Gegensatz zu unseren Blöckflöten in der Lage ist, aus den Fehlern anderer Staaten zu lernen.

    Dass Putin keine Diktatur der Gutmenschen will, ist verständlich, in der Demokratie sind zum Regieren gewählte Volksvertreter vorhergesenen und nicht die lautesten Brüllaffen mit der grössten Moralkeule.

  103. #104 derKritiker (06. Apr 2013 21:38)

    13 % Einkommenssteuer.. da wäre mir doch jede angebliche Diktatur lieber als unsere sogenannte Demokratie.

    Und den Liter Superbenzin für 0,72 Euro in der Hochpreismetropole Moskau – Internet mitsamt 82 TV-Sendern und Mobilfunk für durchschnittlich je 10 Euro. Echte Marlboro oder Pall Mall Zigaretten für 1 Euro statt für 5,50 Euro, etc. pp. Davon können wir nur träumen.

  104. Putin wirkt besorgt, sehr besorgt

    Die Weltlage ist ja auch sehr Besorgnis erregend.

    Das liegt nicht nur an Nord Korea, denen ich wirklich einen Atom Schlag egge die USA zutraue,sondern vor allem an denen, von denen Nord Korea seine eigene Kraft schöpft.

    Der verbrecherische NATO Krieg in Libyen hat Nord Korea erst wieder mental ideologisch gefestigt.Und was in Syrien passiert, mit Unterstützung der CIA, entgeht auch nordkoreanischen Augen sicherlich nicht.

  105. Putin führt WDR-Mann Schönenborn vor

    Die bunte Propaganda bringt absolut nichts zustande.
    Wenn sie auf den gesunden Menschenverstand trifft, hat sie keine Chance.

  106. #122 103
    Mal sehen.
    Ich empfehle http://fernsehkritik.tv/!

    Wenn, dann bringt das der Kreymeier. Bei einer seiner Sendungen, deckte er die übelste Kürzung des Putin Interviews beim ZDF auf – jedenfalls wurde zu diesem Interview in den MSM nix gebracht. 😉

  107. #119 103 (06. Apr 2013 22:07)

    Ein starkes unabhängiges und freies Bürgertum ist der Feind des Staates. Das war bei den Nazis so und bei Kommunisten erst recht.

    Einspruch. 😀

    Ein freies, starkes und unabhängiges Bürgertum ist das Rückgrat eines ebensolchen Staates.

    Es ist nur der Feind für schlechte Regierungen, die den Staat als Gesamtheit des Volkes schlecht vertreten und nicht die Interessen des Staatsvolkes vertreten.

    In diesem Punkt ist Putin trotz aller Defizite wirklich ein besserer Demokrat als unsere Regierungsparteien und ganz besonders als Soze Gerd, der Ungefärbte.
    😉

  108. Einfach jemmerlich der Journalist. Er hat sich Fragen ausgedacht und dabei kein bißchen sachlich vorbereitet. Putin hat ihn einfach überollt.

  109. 07:12 „Nach unserem Verständnis funktioniert Demokratie mit einer starken Opposition …“ – gröhl! Dies aus dem Mund eines solchen stromlinienförmigen Hänflings wie diesem – „Wie heißen Sie noch? .. Ah ja. Schauen Sie, Jörg …“ (da hab‘ ich mich vor Lachen weggeschmissen. Diese berechtigterweise gönnerhafte Geste mit dem ständigen unterschwelligen Lächeln des Sarkasmus (oder Mitleids?) – großes Kino, echt!

  110. Das Verfahren, ausländische Interessen und Geldflüsse sichtbar zu machen, ist sehr wichtig.

    Ich würde hier sogar noch viel weiter gehen.

    Es ist der Schlüssel zum Verständnis der Geschichte.

    Denn ohne den „nervus rerum“ läuft nichts auf diesem Planeten.

  111. Schon der suggestive Titel: „Putin stellt sich“ … als hätte er was zu verbergen. Die gute alte ARD-Propagandasprache, kommt auch oft im Falle Syrien zur Geltung. Dort werden „die Freiheitskömpfer in Gefechte verwickelt“ und „Assad und seine Schergen überfallen XY“…

  112. #95 george walker (06. Apr 2013 21:24)

    Du hast Recht. Ich denke die meisten der Komentatoren freut einfach nur die Tatsache, daß einem arroganten Fragesteller, der bestimmt auch der Meinung ist die Inkarnation der Demokratie zu sein, der Fragebogen um die Ohren gehaun wurde. Und was die russische Gerichtsbarkeit angeht denk ich mal weiß hier auch jeder Bescheid. Potentielle Straftäter wissen daß Knast in Rußland auch Knast ist und denken garantiert einmal mehr darüber nach ob man aus Lust und Laune Jemanden zum Pflegefall tritt. Hier in Buntland ist das zur Lieblingsbeschäftigung der Mohammedaner avanciert aber nur weil keinerlei angemessene Urteile verhängt werden die auch nur ansatzweise Strafe und Wiedergutmachung bedeuten würden.

  113. Einfach nur Hammer, dieser Mann! Ich träume von einen-Deutschen-Putin. Einen Mann mit Eiern in der Hose der SEIN Volk regiert.
    Den hatten wir Deutschen auch einmal, sein Name?:
    Otto von Bismarck!

  114. Ich bin ja bestimmt kein Fan von Putin. Aber so wie er den ARD-Staatsfernsehn-Propaganda-Funktionär Schönenborn, diesen widerliche Raffke auf unsere Kosten, fertig gemacht hat, war echt Klasse. Was sind diese öffentlich-rechtlichen Fuzzis doch für erbärmliche Gestalten!

  115. Jörg Schönenborn als Eduard von Schnitzler („Der schwarze Kanal“) des GEZ-Funks stösst auf den Politiker einer Macht, die ihre vitalen Interessen wahrnimmt und artikuliert, dabei in der deutschen und europäischen Politik diplomatisch und freundschaftlich auftritt: Man vergleiche Putins Auftritte in Deutschland mit denen Erdogans! Auch kaum zu glauben, dass diesem türkischen „Elefanten“ (zumindest hält er sich dafür!) im Porzellanladen ähnliche Fragen gestellt würden die es zuhauf gäbe: Kurdistan, Presse- und Meinungsfreiheit, Wahlsystem, Menschenrechte, Aussenpolitik, Lage der christlichen Minderheiten, Unterschichtenexport nach Europa…
    Die Nichtregierungsorganisationen (NGOs) sind im übrigen genau DIE politisch-korrekten Vereine, die ganz selbstlegitimatorisch und undemokratisch handfeste Politik machen: Greenpeace, amnesty international, Bund Naturschutz – und nicht zu vergessen, hierzulande die „Türkische Gemeinde“ oder der „Zentralrat der Muslime“ der Herren Kolat, Mazyek und anderer Mit-Esser.

  116. #131 nicht die mama (06. Apr 2013 22:31)

    In diesem Punkt ist Putin trotz aller Defizite wirklich ein besserer Demokrat als unsere Regierungsparteien und ganz besonders als Soze Gerd, der Ungefärbte.

    Einverstanden! 🙂

  117. Nachtrag/Berichtigung

    Nicht das ZDF hat 2008 das Interview mit Putin gekürzt/zensiert sondern die ARD.
    Das Interview führte Thomas Roth mit W.Putin.

    Das ZDF fiel bei Illner unsäglich auf, da sie dem georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili in dem Polit-Talk ihr die Möglichkeit gab, sich ausführlich über den „lange geplanten“ Angriff Moskaus so wie die Vertreibung Hunderttausender Georgier aus Abchasien und Südossetien auszulassen!

    http://russlandonline.ru/rumed0010/morenews.php?iditem=1018
    (das ARD Interview)

    http://www.youtube.com/watch?v=AePmkBVtPNE
    (das Orginale)

  118. Vor langer Zeit gab’s mal ein Portrait über Putin, in welchem sich Putin über Gott und die Welt ausließ. Er erwies sich erstens als hochintelligenter Mann, der zweitens sich selbst und die Maßstäbe seines Handelns in einer Offenheit präsentierte, und dabei immer wieder Analysen über die politische Lage der Welt einfließen ließ, wie ich es so noch von kaum einem deutschen Politiker gehört habe. Und dann muss man auch die slawische Mentalität kennen, sich alte Filme über Maxim Gorki angucken, um auch die Härte und Grausamkeit im russischen Volk zu verstehen. Die russische Seele ist uns in vielem fremd.

  119. @ 95 George Walker

    Putin/FSB versus Obama/CIA

    Putins Leben hat an dem Tag eine positive wendung genommen, seit er zu seinem christlichen Glauben zurückfand, als er um nur Haaresbreite einem Attentat entging.

    Zugegeben, Putin erlaubt keine öffentlichen Beleidigungen der Religionen, weil er sonst Millionen Tote hat und alle seine Ölquellen brennen (Russland hat 13% Moslems). Zumal Putin die Moslems in der russischen Förderation, die z.B. in Tscheschenien riesige Progromme durchgeführt hatten, gerade erst beruhigt gehabt. Er wollte nicht gleich wieder Krieg haben, auch wenn es um die Meinungsfreiheit sehr traurig ist.

    Dagegen haben die USA nur 1% hochzivilisierte Moslems und sind innenpolitisch wesentlich wehrsamer als Russland (jeder Haushalt hat eine Knarre). Da trauen sich Die Moslems (noch!) nichts.

    Die Anschuldigungen, dass sich Putin bereichert habe, konnten ihm nie auch nur ansatzweise nachgewiesen werden. Ob Putin korrupt oder die Anschuldigungen reine Propaganda war, die irgendwelche Oligarchen lanciert haben, kann ich nicht beurteilen. dazu müsste ich schon mindestens Zugriff auf alle Informationen des CIA haben.

    Aber im Zweifel würde ich Putin diese sogar gönnen, da Russland unter ihm einen riesigen Aufschwung genommen hat.

    Putins Lösungen in Beslan und im Moskauer Dubrowka Theater haben mir aus 3 Gründen imponiert:
    1. Die Täter haben eine angemessene Strafe erhalten
    2. Die Überlebensquote der Geiseln war groß, obwohl die Täter kamen, um zu sterben (= Schwierigste Stufe)im Gegensatz zu den vielen gescheiterten Versuchen durch westliche Antiterrorkommandos in vergleichbaren Fällen.
    3. Putin hat verantwortungsbewußt wie er ist (schmunzel), danach in Tschetschenien nachhaltig und human (ohne alle Moslems über einen Kamm / Klinge zu scheren) aufgeräumt.

    Zum Vergleich:

    Schauen Sie sich nun bitte bei Robert Windrim Senior NBC Newsan an, wie schwach und „gutmenschlich“ der CIA inzwischen geworden ist!

    Die USA wollten 2002 ihre schlimmsten islamistischen Terroristen (überführte! Mörder) nicht an den Iran verkaufen um im Gegenzug vom Iran wichtige Al-Qaida Leute zu erhalten, weil diese dann im Iran hingerichtet worden wären.

    Eine verkehrte Welt!

  120. Am Rande muss man aber anmerken, dass Schöneborn über ein gerüttelt Mass an realistischer Selbsteinschätzung verfügen muss.

    Mit der Demokratie-Abgabe sichert man die Bezüge aller Schöneborns viel effektiver als mit dem marktwirtschaftlichen Qualitätsprinzip.

    Die Marktwirtschaft ist der Feind, die Planwirtschaft hingegen der Freund von Qualitätsverweigerern.

  121. @#95 george walker

    Man kann Ihren Kommentar Zeile für Zeile auseinander nehmen, aber nach diesem Satz

    dass wir unsere grundsätzlichen rechtsstaatlichen Errungschaften, unseren Wohlstand, die erfolgreiche Agenda 2010, die Deutschlands Vorsprung vor unseren europäischen Rivalen wieder vergrößert hat, aus den Augen verlieren.

    erübrigt sich jede weitere Kritik.

  122. Wir sollten nicht nur auf Russland zeigen. Denn:

    Deutschland ist leider nur eine partielle / Zwölftel-Demokratie.

    Es gibt 3 Gewalten: Legislative, Judikative und Exekutive. Hiervon wählen wir (im Gegensatz zu Schweiz und USA) nur 1/4 der Legislative.

    Denn die Legislative besteht aus Bundesrat und Bundestag. Wir wählen nur die Hälfte des letzteren. Und zwar wählen wir nur die Hälfte des Bundestages direkt, die andere Hälfte wird von den Parteien nominiert.

    Außerdem begnügen sich die meisten deutschen damit dass sie nur zwischen 4 Blockparteien aussuchen.

    Durch diesen Mangel an Demokratie und Wettbewerb kommt es zu riesigen Machtansammlungen in den Händen einzelner Leitwölfe in den 4 Blockparteien.

  123. In Russland nach Demokratie und Opposition nachfragen und das große Heulen kriegen wenn sich in Deutschland eine neue Partei gründet.

    Es lebe die Alternative für Deutschland.
    Es lebe Opposition in Deutschland.

    Ich lade Russische Fernsehsender zum Interview mit das Merkel zum Thema Opposition in Deutschland ein.

    Das wird sicher unterhaltsam! 🙂

  124. Das ist nun wirklich nicht das erste Mal, dass sich das GEZ-Fernsehen im Umgang mit Putin bis auf die Knochen blamiert. Zuerst zensiert das ZDF Putin bis zur Unkenntlichkeit, dann setzt die ARD ihm einen Interviewer vor, der offensichtlich überhaupt nicht vorbereitet ist. Warum wird hier nicht mal jemand eingesetzt, der Putin rhetorisch gewachsen ist – Broder vielleicht? Allein die Ämter-Rochade mit Medwedew lässt doch jedem Demokraten die Haare zu Berge stehen, auf solche Dinge müsste man Putin von anfang an festnageln und freilich auch den Eklat in Kauf nehmen.

  125. Hallo,
    was würde wohl passieren wenn man die so genannte Rechten in eine Fernsehsendung einladen würde? Der Einlader würde wie einst der Gottschalk auf Knien um Abbitte betteln damit er seine überversogte Anstellung behalten dürfte.

  126. Meine Fresse. Das Video wirft die Frage nach der Qualifizierung von Genosse Schönenborn auf. Journalistische Qualitäten gehören augenfällig nicht dazu.
    Na ja, so Blüten bringt nur der Sozialismus hervor. Leider.

  127. @ #145 Physiker (06. Apr 2013 22:53)

    Finde Deine Entgegnung Russland betreffend auf „#95 George Walker“ richtig!
    Aber Ländervergleiche, z. B. USA – Russland oder Deutschland – Italien, Nigeria – Mali usw. sind immer problematisch.
    Sehe im übrigen perspektivisch für die USA auch eher „schwarz“: „Dagegen haben die USA nur 1% hochzivilisierte Moslems und sind innenpolitisch wesentlich wehrsamer als Russland (jeder Haushalt hat eine Knarre). Da trauen sich Die Moslems (noch!) nichts.“
    Dass jeder Haushalt eine Knarre hat, trifft auch auf arabische Länder wie Irak, Syrien oder den Jemen zu. Und: nicht nur „die Guten“ sind bewaffnet!
    Was im übrigen „für“ uns Deutsche und Europäer die Muselmanen sind, sind für die US-Amerikaner die Hispanos, die ebenfalls mit einer archaischen Machomentalität, einschleßlich Banden- und Gewaltkriminalität, mangelnder Bildung und Integrationsbereitschaft und chauvinistischem Kulturnazissmus dabei sind Teile des Landes zu übernehmen!

  128. Jetzt rückt auch der Kölner Stadtanzeiger mit einigen details heraus:

    Am Tag nach der Geiselnahme in einer Kindertagesstätte in Chorweiler zeichnet sich ein mögliches Motiv für die Tat ab: Der 47 Jahre alte Täter, Mehmet D., hatte wohl Schulden. Dies bestätigte Staatsanwalt Alf Willwacher am Samstag. Im Stadtteil kursieren Gerüchte, der zweifache Vater habe „oft an Automaten gezockt“….

    http://www.ksta.de/chorweiler/geiselnahme-in-kita-taeter-hatte-wohl-finanzielle-probleme,15187566,22298186.html

    Besonders krass ist, dass in der online-Ausgabe auch noch das interview mit Kolat zu lesen ist, wo er einen „Generalverdacht“ gegen rechts für alle Brände fordert:

    http://www.ksta.de/kalk/interview-mit-kenan-kolat–bei-uns-wird-erst-mal-verniedlicht-,15187508,22266928.html

    Besser hätte die dreiste Agitation der türkischen Lobby und ihrer Helfershelfer nicht dokumentiert werden können.

  129. #115 Schmied von Kochel (06. Apr 2013 21:56)
    “Ich glaube, SIE schüchtern die deutsche Öffentlichkeit ein.”

    Da heute aber keine Pest ausbrach und keine Atom-Apokalypse stattfand

    Ein GEZstapo gesponserter Bayerischer Radiosender erinnerte aber heute schon wieder an „schlimme Zustände“ in Fukoshima.
    Irgendwas würde wieder mal dort nicht stimmen.

    Nur dumm, das es Lieschen Müller und Hans Schmidt es nicht nachprüfen kann.
    Muss man es halt glauben. Oder auch nicht. 😉

  130. GEZ-MSM-Blockmedien zumindest besser als früher:

    In den USA werden Politiker von Journalisten sehr kritisch interviewt und in die Mangel genommen, was gut ist.* Auch Putin wurde von solchen agressiven amerikanischen Medien schon interviewt. Auch wenn Schönbaum sich bemüht hat, Putin hart ranzunehmen, so musste sich dieser doch das Lachen verkneifen, weil er schon in viel rauerer See sicher gesegelt ist.

    Aber immerhin wurden unsere Mainstreammedien in den letzten 10 Jahren agressiver in der Interviewführung.

    Früher waren unsere BRD-MSM-Journalisten fast so brav wie die in der DDR.

    Ansonsten glaube ich, dass ihnen echter wirtschaftlicher Wettbewerb (= Privatisierung des Staatsfernsehens) gut tun würde.

    ———————-

    *: Aber vielleicht sind die US-Journalisten und Politiker auch einfach nur die besseren Schauspieler und lassen daher Interviews nicht so einfach als abgekartetes Spiel erkennen, who knows!

  131. Was meint Schönenborn eigentlich, wenn er von einer starken Opposition in Deutschland spricht?Rotgrün? Sehr witzig! In Deutschland sollte es verboten sein, die Islamisierung durch ausländische Staaten zu finanzieren.
    Jedenfalls ist es recht erfrischend, einen Staatsmann zu sehen, der noch eine Vorstellung von Souveränität hat.

  132. Großwildjäger Putin musste nicht einmal einen Pfeil aus seinem Köcher nehmen, geschweige denn den Bogen spannen. Es genügten bereits einfachste Argumente, um das ARD-Männchen Schönenborn medial zur Strecke zu bringen. Was für ein windiges Würstchen.

  133. kleiner Zusatz: in der Jungen Freiheit vom 29.3.13, S. 12 findet sich ein langer Beitrag unter dem Titel „Russisches Roulette“ über die massiven demographischen Probleme, die auf Rußland zukommen werden. Hier liegt anscheinend der wahre Schwachpunkt Rußlands.Die Geburtenrate sinkt, der ländliche Raum entvölkert sich und in Moskau leben 2 Millionen Moslems.

  134. #156 johann
    Es stellt sich dennoch die Frage, was Mehmed denn in der Kita wollte. Das Milchgeld klauen und damit seine Schulden zahlen, wurde dann aber am Diebstahl gehindert, wegen des massiven Widerstandes der Dreikäsehochs, oder wie?
    Nach Details sieht mir das nicht aus. Die von DuMont haben ein bisserl im Dreck gewühlt und sind dabei auf die Informationen gestoßen (vllt. haben die Nachbarn von Mehmed willfährig auf ein paar Fragen eines DuMont-Journalisten geantwortet).

    Jedenfalls sind Schulden kein Grund in eine Kita zu gehen und da Rabbaz zu machen – Schulden hat heutzutage jeder.

  135. Köstlich, so ein Mitglied deutscher journalistischer Systemkader vom allerfeinsten auflaufen zu sehen. Das dürfte für diesen Schönenborn hoffentlich eine Lektion gewesen sein. Schwafelt da selbstherrlich von einer bei uns angeblich wichtigen starken Opposition. Lächerlich! Als wenn wir eine hätten! Zumindest bei existenziellen Themen haben wir eine Einheitspartei und alle ziehen zusammen gegen ihre eigenen Bürger am selben Strick.

    Und, ist es eine so schlechte Idee, politische Einflüße aus dem Ausland dahingehend zu regulieren, deren finanzierte Organisationen im einenen Land aufzudecken? Wieviele aus Ankara finazierte Türkenclubs versuchen tagtäglich, auf die deutsche Politik mit unerträglich unverschämten Forderungen Einfluß zu nehmen? Putin setzt solchen Organisationen wenigstens ein deutliches Zeichen, während unsere Politverräter sich solcherlei Einmischung nicht nur nicht verbitten, sondern sie auch noch devot unterstützen. Das ist doch eine einzige Farce. Kotzen könnt ich.

    Gut, Putin erweckt bei mir jetzt nicht unbedingt die Vermutung, die Demokratie erfunden zu haben. Aber bei diesem Interview hat er mehr als deutlich verdient gepunktet. Doof ist der wirklich nicht.

  136. Ich habe mich köstlich über das Interview amüsiert.

    Besser ging es nicht, den dämlich-arroganten ARD-Schnösel vorzuführen.

    Wie eingebildet und von seiner eigenen Überlegenheit überzeugt muß man sein, um einer bedeutenden Person „knifflige“ Fragen zu stellen, ohne sich selbst darauf vorbereitet zu haben? Es ist eine Peinlichkeit ohne Gleichen. Aber halt charakteristisch für die Medien in „unserer bunten Republik“.
    Von nix eine Ahnung, beratungsresistent, aber dafür eine ganz große Klappe.

    Tja, das war wohl diesmal kein Heimspiel.
    Putin hätte noch eins draufsetzen sollen und die GEZ-Zwangsabgabe ansprechen können. Das wäre der Kracher schlechthin geworden.

  137. @ 155 0Slm2012

    Ich gebe, dir recht, dass Ländervergleiche immer auch hinken.

    Trotzdem finde ich insb. den Vergleich China (Pluspunkte: Menschen haben Brot Sicherheit, Bildung für alle inkl. für Frauen und das Bevölkerungswachstum ist gestoppt) versus Indien (Pluspunkte: Menschenrecht und Freiheitsrechte) erhellend.

    4 Argumente von 100 sinnvollen Argumenten für Waffenfreiheit:

    – Wer stirbt eigentlich durch Waffen in USA (Anteil der Zivilisten und der Verbrecher)?
    – Die USA ist ein riesiges Land, sodass die Polizei manchmal sehr lange zu einem Opfer bräuchte. Ohne Polizei ist aber eine bewaffnete Nachbarschaft ganz gut, finde ich.
    – Vergleiche: Anzahl der Schusswaffentote versus Anzahl der Drogentoten, Verkehrstoten (Autos deswegen abschaffen?), der Opfer durch fehlerhafte medizinische Behandlung (Ärzte deswegen abschaffen?)….
    – der böse hat immer eine Waffe, egal ob sie illegal ist. Ist es nicht besser, auch die rechtschaffenden Bürger haben Waffen?
    Rechtschaffende (= gemäßigte) Moslems begehen übrigens i.d.R. keine Progromme (vgl. selbst Syrien, wo die Moslems lange noch nicht so gemäßigt sind wie die amerikanischen Moslems mit Ausnahme der freiwillig konvertierten Black Muslims in den US-Knästen)
    – etcpp

    Al Jazeera schreibt übrigens obsessiv jeden Tag gegen die Waffenfreiheit der Amerikaner an, da den Scheichs natürlich ein schwaches innenpolitisches Amerika lieber ist. Ich und andere haben dort übrigens in der Zeit vom Dezember 2012 bis Januar 2012 gegengehalten.

    Und ich bin noch nicht einmal ein Waffenfreak. Vielmehr langweilen mich Schusswaffen, aber ich halte eine Bewaffnung der Bevölkerung ala Schweiz, USA und Israel inzwischen leider für notwendig, nachdem ich mich sehr intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt habe. Die längste Zeit meines Lebens war ich übrigens aufgrund all der gängigen „linken“ Argumente, die ich unzähligen linken Medien gelernt hatte, gegen Waffenfreiheit.

  138. #167 Niederschlesien2012 (07. Apr 2013 00:10)

    Köstlich… hier trift ein Staatsmann auf einen debilen Journalisten, der was weiß ich denkt wer er ist… und dabei auf die Fre… fliegt
    ———————————
    Diese Hetzer leben in ihrem Wolkenkuckucksheim. Niemand widerspricht ihnen, weil sie alle die gleiche Schei..e im Gehirn haben.

    Diese Traumwelt wollen sie uns eintrichtern.

    Der ARD-Chef Herres ist noch übler als Jörg. Der hat 2000 gefordert, dass keine mehr nach Österreich fährt, weil die FPÖ in der Regierung war.

    Rund um die Uhr laufen Hetzfilme und mit jedem Jarh wächst unsere Schuld.
    Enweder Nazis oder Moslems, kein anderes Thema mehr bestimmt die Programme.

    Und viele glauben das auch noch.

  139. Putin ist der einzige der die Welt noch in der Balance hält!

    Danke Präsident Putin!

    PS: Der Journalsit ist ein Versager!

  140. Erschreckend !

    Früher lief so eine Interviewsituation in der SU und seinen Satellitenstaaten streng choreografiert ab. Der Interviewer bekam seine Fragen von der Politabteilung des Senders, die er dem Interviewten vorlesen durfte und der Befragte wußte ebenfalls genau was er zu antworten hatte. Ein abgekartetes Spiel wie die Zuschauer auch wussten; insgesamt eine Schmierenkomödie.
    Dieses Mal lief es aber ganz anders ab. Nur eine Seite hielt sich an die gewohnten Regeln, und der Zuschauer kann sich selber ein Bild machen, wo sich verkrustete Strukturen festgefressen haben.

    Geradezu lächerlich und hilflos wirkte die penetrante Floskel „nach unserem Verständnis“.
    Wen meinte der GEZtapo- GenoSSe Schönenborn eigentlich mit „uns“ ?
    Die „Qualitätsdschurnalist_innen“ ?
    Die „Community“ der gutmenschlichen „Humanist_innen“ ?
    Die Fan_innen der Krawallmuschis ?
    Die „Bevölkerung“ ?
    Ich glaube auch nicht, daß er mit seinem „uns“, auch nur annähernd das Gros des deutschen Volkes in Anspruch nehmen kann.

    Zum Schluß guckt da aber einer ganz dämlich aus der Hose, die Gesichtszüge drohen zu entgleisen und die Muffe flattert.

    Peinlich Towarysch Schönenborn !! 🙄

  141. #163 michel3

    Lösungen:

    – Geburtenkontrolle ala China
    – Einwanderung von fruchtbaren Orientchristen um die Proportionen zu erhalten.
    – Parallel dazu: Breitband-Domestizierung
    (unzählige Methoden und Tricks)

    Seien Sie ohne Furcht um die Zukunft der Menschheit!

    Jedenfalls der Großteil der Erde wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit niemals so aussehen wie die Türkei, Nordafrika oder gar Afghanistan unter UBL.

    Denn es existieren Millionen von extremst wehrhaften Menschen auf dieser Erde, insb. atheistische Biologen und Ärzte. Diese Menschen werden eine flächendeckende Veränderung dieser Erde in Richtung Kalifat niemals zulassen und wären ggf. in einem Bürgerkrieg den Islamisten selbst dann überlegen, wenn diese eine tausendfache personelle Übermacht haben sollten.

    Und diese Atheisten sind dezentral über die gesamte Erde verteilt. 80% dieser Menschen weiss, wie er in einem solchen Bürgerkrieg gegen Millionen Extremisten gewinnen kann.

    Zumal Ungläubige nicht als Ungläubige erkennbar sind, sofern sie auch nur durchschnittliche Schauspieler sind.

    Aber mit viel Mühe wird es zu einem solchen Bürgerkrieg auch in 100 jahren zum Glück nicht kommen, da es unzählige andere geeignete mildere Mitel/ Methoden zur Integration / Domestizierung gibt.

  142. Über Deutchland und den Michel lacht die ganze Welt und wundert sich, was wir uns alles bieten lassen: GEZ, Gema, gleichgeschaltete Presse, Einheitspartei und als Krönung eine total unfähige Regierung mit einer Frau Kanzler-in die die Rettung des Klimas für ihre wichtigste Aufgabe hält. Deutschland ist auf dem Weg zum Friedhof der Geschichte, der Trauermasch wird schon gespielt.

  143. @karlschroeder, george walker

    Sicherlich vertreten Sie auch die Ansicht, u. a. wie Margaret Thatcher, dass sich auf Russlands Staatsgebiet (zu) viele Bodenschätze befinden, jedoch diese eigentlich der „gesamten“ Welt gehörten?! Und diese nach dem Kalten Krieg hätten „fair“ aufgeteilt werden müssen?!
    (DAS ist der Grund für den Westlichen „Aggro“ ggü. Russland)

    Ja,Ja,Ja, dieser barbarische Russe in seinem 3. Welt Land muss vom Westen zivilisiert/demokratisiert werden und wenn nicht: „eingehegt und ausgedünnt“?! Siehe z. B. die Flutung Russlands (noch mehr als vorher) zwecks innerer Zersetzung mit afghanischem Heroin nach dem Einmarsch der NATO am Hindukusch 2001; hier zB:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/russland-beschuldigt-die-us-regierung-der-unterstu.html;jsessionid=778A280327A788285094692B6F21999E

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/warum-afghanistan-teil-vi-opium-im-zentralasienkrieg.html

  144. Natürlich hat Schöneborn gegen Putin keine Chance. Das ist Putin! Der lässt sich nicht festnageln. Und selbst wenn, hinterher erscheint einfach das Interview nicht. Was glaubt ihr denn, welche Freiheiten die ARD hier hat? Keine. Wahrscheinlich hat ihm sein Intendant tagelang immer wieder ermahnt: „Verärger uns blos den Putin nicht. Auch wir heizen mit Putingas(TM).“

  145. #177 cheater (07. Apr 2013 01:10)

    Der Intendant ist z.Z. Monika Piel, sie hat keine Lust mehr und macht nur noch solange weiter bis ein Nachfolger gefunden wird! 🙄

    siehe:
    #175 Heinz Ketchup (07. Apr 2013 00:40)

    Vielleicht übernimmt der Jörg ja diesen Posten, siehe oben, wer weiß? 😉

  146. #177 cheater

    Dafür hat Schöneborn zu anschuldigende Fragen gestellt. Geplant sieht es auch nicht aus, sonst hätte er eine bessere Figur abgegeben.

  147. Putins Position zu Syrien ist auf jedenfall richtiger als die der westlichen Regierungen die die Islamisten unterstützen.

  148. Schöhnbaum = sehr schwach

    Fairerweise muss man aber hinzusagen, dass Putin sehr gut darüber informiert ist, was ihm die MSM zur Zeit vorwerfen und auf entsprechende Fragen umfassend vorbereitet ist. Auch jeder andere Journalist wäre daher auf Granit gestoßen.

    Unabhängig von diesem Einzelfall sind in Deutschland die Journalisten überwiegend schwach.

    Lösung:

    Wir brauchen mehr Juristen, die mindestenz 3 Jahre auch als solche gearbeitet haben, als Journalisten.

    Denn gute Juristen, wissen, wie sie andere in die Mängel nehmen können (z.B. haben sie eingespür für Ungereimtheiten/Widersprüche und wissen wie man diese dem „Verhorten“ vorhält und ihn ggf. in eine Falle laufen lässt) und wie man Beweise zu würdigen hat (z.B. welche Indizien gegen den Wahrheitsgehalt einer Aussage sprechen könnten),

    Vielleicht sollte man mal die Alleinkämpfer unter den Rechtsanwälten (die übrigens oft nicht gut verdienen, da wir 300.000 Juristen in Dtld haben) anschreiben und zu einem Berufswechsel ermutigen.

    Damit unsere jetzigen wannabe-linken MSM-Block-GEZwangs-Journallien allesamt ausgetauscht, d.h. zu Parkwächtern „umgeschult“ werden können. Denn als solche sind sie nicht mehr überfordert.

  149. Wenn die ARD morgen abgeschaltet wird, fehlt sie niemanden, außer so schwachen Typen wie Schönenborn, die in der freien Wirtschaft keinen guten Job mehr finden!

  150. PHOENIX zeigt das Interview heute mittag von 13:00-13:05 in „Voller Länge“. Das sind 5 Minuten.
    Das Video dauert allerdings 36:33 min. Die haben wohl alles weggeschnitten was den Hrn. Schönenborn blamieren könnte. So wird man von den „offiziellen“ Medien verarscht. Gut, dass es das Internet gibt.

  151. Putin ist Putin sagen die Russen . Eine echte Führungs Persönlichkeit . Da wo wir sind ist vorne !!! und rückwärts gehen wir nur um Anlauf zunehmen.
    Herr schönenborn ein echter Struler (Die pinkeln im sitzen und strullern Los ). Die Fragen allesamt peinlich Für Putin war das eine Fingerübung und schon sehnte sich der kleine Gier hals nach den russischen Steuersätzen

  152. Mit einer abschließenden Gewinnbesteuerung von 20 Prozent und einem Einkommensteuersatz für Mitarbeiter von meist 13 Prozent ist Russland ein attraktiver Investitionsstandort.

  153. Man kann deutsche Bundesländer nicht mit einem Russland vergleichen!
    Über die Vorstellungen der jeweiligen Demokratieverständnisse brauch man, wenn man etwas intelligent sein will auch nicht zu diskutieren !
    Putin ist der richtige Mann um sein Volk in eine Zukunft zu führen wo der politische Islam die Grenze kennt!
    Merkel ist eine Frau die „ihr “ Volk genau diesem Islam
    ausliefert!

  154. „Ich glaube, Sie schüchtern die deutsche Öffentlichkeit ein“.

    Putin hat schnell durchschaut, dass Schönenborn nur ein Mietmaul der Merkelregierung ist.

  155. Russischer Bär gegen deutschen Waschlappen – war doch klar, wer hier den Kürzeren zieht…

  156. Tatsächlich hat der russische Präsident den ihn quasi „zur Rede stellen“ wollenden Schönenborn regelrecht seziert. Man sollte im WDR halt Sachkompetenz nicht mit belehrender Arroganz verwechseln wollen. Das Konzept mußte fehlschlagen; es ist hier einmal mehr entlarvt worden.

    Russland wird sich nach unseren Maßstäben von Demokratie, wobei dieselbe gerade auch bei uns immer mehr zur politkorrekten Worthülse verkommt, wohl kaum zusammenhalten lassen. Seit seinem Antritt hat Putin kaum etwas falsch gemacht; er mag kein Waisenknabe sein, aber er bringt sein Land sichtbar wieder nach vorne, und er steht für die Achtung vor der eigenen Kultur. Mein Respekt.

  157. #31 Islamfaschismus Nein Danke (06. Apr 2013 20:07)

    Wir(Pro/Freiheit/PI-community)sollten Putin mal aufklären, wie hier in Deutschland mit der Opposition umgegangen wird. Ich meine nicht die Scheinopposition der Blockparteien.
    Wir sollten ihm mal mitteilen, wie in den Medien – nachweislich – gelogen wird, dass außerparlamentarische Schlägertrupps (Antifa)vom Staat finanziert werden, um jede aufkeimende Opposition einzuschüchtern.
    Wir sollten ihm mitteilen, dass die deutschen Gerichte nicht im Namen des Volkes urteilen – im Gegensatz – zu Russland.
    ————————–
    Putin weiß das. In einem Gespräch mit Merkel äußerte er sich einmal dahingehend, dass es in Deutschland mit der Demokratie ja wohl auch nicht so weit her wäre. Das sollte DDR-Merkel hoffentlich einigermaßen peinlich gewesen sein.

  158. Hier mal ein Zwischenruf, der für ALLE threads gilt:
    bitte habt Gnade und führt das :“dass/oder: daß“ wieder ein.Es ist eine Konjunktion und kein Artikel.
    Sicher nicht weltbewegend, aber ich habe dann Schwierigkeiten bei der Lektüre.

  159. #1 lieschen m (06. Apr 2013 19:28) —

    putin spielt „fliessend klavier“, trotzdem ist russland ein sumpf aus verbrechen und korruption und er ein eiskalter brutaler semidiktator und professioneller lügner

  160. Putin ist eben alte Dresdner Schule! 😉
    Ich liebe den Kerl und würde mir unter ihm die SBZ zurückwünschen.

  161. #196 Giuliano92 (07. Apr 2013 11:18)

    Die alte KGB Schule eben.
    —————————–
    Was sind denn die Auswirkungen der CIA auf Bush gewesen?

    Der hat da nicht nur gelernt, sondern war Chef!

  162. Mich wundert, dass dieses Interview überhaupt ausgestrahlt worden ist. Anscheinend war die ARD-Redaktion grad besoffen, wo die ÖR sonst doch immer über ihre Qualitätsmedien schwadronieren. Ganz Russland wird sich über den dummen Schönenborn totlachen!

  163. #197 Giuliano92

    Das meinte ich. Die sind noch gewohnt, zu handeln, während sich unser VS erst mal vom Bundestag die Genehmigung holen müssen, ob sie eine Geheimoperation durchführen dürfen.
    Vor allem aber agiert der KGB im Interesse seines Landes, was legitim ist. Das glaube ich vom VS schon lange nicht mehr.

    #198 Nebel von Avalon

    In der ARD wird das Interview garantiert nicht in voller Länge ausgestrahlt. Sie müssen allerdings etwas bringen, weil sie vorher schon zu viel Reklame gemacht haben.
    Der gute Jörg wird es schon zurechtstutzen lassen, damit er im Michelland ein gutes Bild abgibt.

  164. BRAVO Herr Präsident Putin,
    Ihr Interview war exzellent

    Sie haben diesen dilettantischen Atlantik-Brücken Funktionär so richtig vorgeführt.

    Wirklich hervorragend.

  165. #198 Nebel von Avalon

    Da niemand (außer ein paar „libertäre“ RandmedienText mit überschaubarer Auflage) darüber berichtet, und in Rußland eh keine Sau weiß, wer Schöneborn ist, geht das genau diesem am flachen Gesäß vorbei.

  166. @#200 Tolkewitzer (07. Apr 2013 11:35)

    „In der ARD wird das Interview garantiert nicht in voller Länge ausgestrahlt. Sie müssen allerdings etwas bringen, weil sie vorher schon zu viel Reklame gemacht haben.“

    Dennoch existiert dieses Interview in voller Länge, wo kommt dieses Video her, von der ARD, oder nicht? Ist doch schon gesendet worden, vermute ich (sorry, ich schaue sehr, sehr, sehr selten die ÖR)…

    @#202 Heilkurort Islamabad (07. Apr 2013 11:50)

    „Da niemand (außer ein paar “libertäre” RandmedienText mit überschaubarer Auflage) darüber berichtet, und in Rußland eh keine Sau weiß, wer Schöneborn ist, geht das genau diesem am flachen Gesäß vorbei.“

    Auch dieses Argument überzeugt mich nicht, warum veranstaltet die ARD dann überhaupt noch Interviews, wenn es eh keinen interessiert?

  167. #126 103 (06. Apr 2013 22:20)

    #125 Schüfeli (06. Apr 2013 22:15)

    Gelenkt wird alles von mächtigen Lobbys, vor allem von der Wirtschaftslobby.

    Das ist Quatsch. Gelenkt wird derzeit hierzulande alles von der Ökolobby. Und das spürt man direkt am Geldbeutel!

    Sie widersprechen sich selbst.
    Wer ist „Ökolobby“?
    Z.B. Produzenten von erneuerbare Energien, Produzenten von Bio-Produkten (die oft keine Bio-Produkte sind) usw. Dahinter stehen knallharte wirtschaftliche Interessen.

    Oder glauben Sie wirklich, dass Greenpeace das Land regiert?

  168. Die Russen (im Gegensatz zu Chinesen) waren einmal so dumm, den Ratgebern aus dem Westen zu glauben. Das Ergebnis war das Chaos der 90-er Jahre.

    Allerdings haben die Russen die Lektion gelernt. Die allermeisten wollen von den westlichen Ratgebern nichts mehr wissen. Der Westen versucht zwar den Einfluss zu nehmen (z.B. durch besagte NGOs) – das ist aber vergebliche Liebesmüh.

    Denn der Schock der 90-er Jahre sitzt bei der Bevölkerung tief. Und der Westen ist kein Ideal mehr (wie in der sowjetischen Zeit). Die Russen sehen wie der Westen am globalen Kapitalismus und Gutmenschentum scheitert und wollen dem Beispiel nicht folgen.

    Natürlich ist die Kritik an Russland berechtigt (vor allem die Korruption macht Probleme). Man soll aber sehen woher das Land kommt und wie es sich entwickelt.
    Es wird zwar langsam aber besser. Und im Westen wird es sehr schnell schlechter.

  169. Und dieser quasiverbeamtete verdient sich als Maximalflasche von unseren 7,5 Mrd. Euro jährlich dumm und dusselig – genauso wie seine politjournalistischen Kumpels und Kollegen in den staatlichen Medien.

    Furchtbar, welche journalistischen Versager von unseren GEZ-Zwangsgebühren wie die Fürsten leben!

  170. Putin ist der allerbeste, ich wünschte mir für Deutschland eine Mischung aus Putin und Wilders, denn unsere regierenden Politiker sind allesamt schlecht.Schön, wie Putin diesen überbezahlten MSM Kasper hat auflaufen lassen.

  171. #203 Mindgre

    Jörg Schönenborn betreibt journalistischen Angriffskrieg.

    allerdings hat er damit auch sein journalistisches Stalingrad abbekommen. 🙄

  172. #43 joghurt (06. Apr 2013 20:18)
    Bravo, kann man nur empfehlen!

    @ #11 Simbo (06. Apr 2013 19:40)

    Du fragtest vor einiger Zeit (auf einer anderen Webseite), ob wir uns von früher kennten, ich bejahte, jetzt weißt Du woher.

    Gruß an alle Altbekannten!

  173. „Wie heißen sie?Jörg Schönenborn.“Jörg.Nun pass mal auf.Ich erklär dir die Russische Föderation!
    Ich lach mich weg!!1:0 Putin.

  174. Bismarck(sinngemäß): „Mit Rußland Handel und Wandel, unter keinen Umständen Krieg und die besten deutschen Diplomaten nach Moskau!“ –
    Mit anderen Worten: Deutschland braucht Rußland, um in Zukunft zu überleben.
    Von einer Achse Moskau – Berlin würden beide Völker profitieren.
    Aber das begreift ein linker Qualitätsjournalist natürlich nicht.

  175. Über Deutschland und den Michel lacht die ganze Welt! Während der „Wie heißen Sie bitte – Chefredakteur“ die selbst kreierten Fragen nicht mal im Kopf hatte, sondern diesen in die Fragen auf seinen Zetteln stecken musste, hatte Putin die Fragen schon vorweg erahnt und analysiert. Das war der große Unterschied. Es ist eben ein Kennzeichen der Dummheit an sich, dass die Dummen sich ihrer selbst nicht bewußt sind und niemals werden.

  176. Ich verstehe nicht, dass man einen blutrünstigen Diktator wie Putin (letzter KGB Chef, soweit zu seiner Ausrichtung) hier feiern kann. Was ist das nächste? Friedensnobelpreis für Adolf oder Pol Pot? Sorry, da fehlt mir das Verständnis!

  177. Was wäre ich froh, wenn Putin unserer Kanzler wäre, und nicht die, die es ist.
    Ohne Putin wäre Russland in die Anarchie der Megamultimillionäre geraten, mit unabsehbaren folgen für Russland, und den Westen.
    Er hat es nicht nötig mit billigen Lügen & falschen Versprechungen sein Land zu führen. Nach 90 Jahren Kommunismus wäre eine weiche Demokratie wie wir sie haben, in Russsland nicht durchsetzbar. Natürlich ist er der neue Zar, man weiss wie man sich zu verhalten hat, und wie nicht.Permanente Kritik aus dem Westen wird daran auch nichts ändern. Es beruhigt mich ausserdem sehr, dass Putin nicht nur ein Deutschland-Kenner ist, sondern seine Töchter auch das deutsche Gymnasium in Moskau besucht haben.Der KGB – Chef früherer Tage ,kennt die Leichen in den Kellern unserer verlogenen Gutmenschen, dass macht ihn für sie so unberechenbar, und das ist auch gut so !

  178. #213 Dorian Grey

    Also Merkel, Schäuble und Konsorten sind keinen Deut besser. Antidemokraten wie sie im Buch stehen, schlimmer als Putin, der sich wenigstens noch für sein Volk und sein Land stark macht. Meine Meinung.

    #210 9 n.u.Z.

    😆 😆

    Ich habe da so eine Ahnung 😆

  179. #213 Dorian Gray (07. Apr 2013 18:01)

    Ich verstehe nicht, dass man einen blutrünstigen Diktator wie Putin (letzter KGB Chef, soweit zu seiner Ausrichtung) hier feiern kann. Was ist das nächste?

    Sind Sie etwa ein glaubhafter Blutzeuge? Waren Sie dabei als Putin seinen angeblichen „KGB-Blutrausch“ ausgelebt hat? Haben Sie Beweise?

    Also immer den Ball schön flach halten bevor Sie hier unbewiesene Anschuldigungen erheben und damit letztendlich nur der gängigen Anti-Putin-Propaganda allzu deutlich auf den Leim gehen.

    Im Übrigen nennen Sie mir einen Geheimdienst auf diesem Globus der nicht in dunkle Machenschaften verwickelt ist.

    Mir jedenfalls ist ein Staatsmann lieber der sich für die nationalen Interessen seines Landes sowie dessen Bevölkerung einsetzt als für irgendwelche dahergelaufenen fremden Ethnien.

  180. #218 poeton

    Lächerlich, von Putin als Diktator zu schwadronieren, wo bei uns so manches auf die Entwicklung zur Diktatur deutet, z. B. die stramm auf Regierungslinie geschalteten Medien (mit schmierigen Funktionären wie Schönenborn), was Putin anscheinend längst bemerkt hat.
    Solange in Deutschland die Korruption blüht und unsere Eliten die Demokratie gefährden, sollte man mit Kritik gegen Putin vorsichtig sein. Mir ist auch ein Staatsmann lieber, der sich für die eigenen Bürger einsetzt, statt in erster Linie für die Interessen von Großbanken und Hochfinanz, wie unsere Politiker.

  181. Von Schöneborn kann man alles erwarten, nur keinen kritischen Jornalismus. Seine „Argumente“ in der Sarrazin-Debatte sind mir noch gut in Erinnerung.

  182. #213 Laubfrosch (07. Apr 2013 17:31)

    Bismarck(sinngemäß): “Mit Rußland Handel und Wandel, unter keinen Umständen Krieg und die besten deutschen Diplomaten nach Moskau!” –
    Mit anderen Worten: Deutschland braucht Rußland, um in Zukunft zu überleben.
    Von einer Achse Moskau – Berlin würden beide Völker profitieren.

    Oh doch, das wissen die betroffenen Herrschaften ganz genau. Deswegen wird diese Achse auch ständig sabotiert.
    Die haben Schiss vor einer Weltmacht. Deswegen hetzt man nach Möglichkeit die beiden Völker aufeinander.

  183. Es gibt sicherlich auch einiges zu kritisieren an Putin, aber ganz ehrlich – Was für ein Politiker! Unfassbar intelligent, lässt den Mann vom Roten Staatsfunk aussehen wie einen Schuljungen und das auf sympatische Art und Weise. Schade das Russland nicht in der EU ist, Putin hätte diesem Drecksladen schon das Licht ausgeknipst. In Russland sind die Konten sicher und die Steuern niedrig, hier werden wir verpfändet und Steinbrück und Hollande geilen sich gegenseitig an ihrem gelebten Kommunismus auf, ekelhaft.

    Wir sollten uns lieber mal enger an Russland binden, beide Länder zusammen – DAS wäre ein Bündnis für die Zukunft.

  184. Da hatten die Russen mal den Dostojewski, der war gut. Dann hatten sie den Stalin, der war nicht gut. Nun haben sie den Putin, der ist gut.

  185. Peinlich peinlich, Schöneborn hat dafür gesorgt, daß ganz Russland über uns lacht.

    Hier noch ein geiles kommentiertes Video „Ich heiße Jörg Schönenborn“

    http://www.youtube.com/watch?v=KRM13BLVzJI&feature=player_embedded#!

    Sehe den Schöneborn als MSM-Abstinenzler zum ersten Mal: Das soll einer unserer führenden „Qualitäts“journalisten sein???

    Ein buckliger Lulatsch mit zu großen Füßen welcher sich noch nicht mal ordentlich in einen Stuhl setzen kann?
    Und dann ein verträumter Blick mit debilen Grinsen, und dann passend dazu nur arrogante und banale Propagandaphrasen….Au Backe was für eine Witzfigur, kommt rüber wie ein frühvergreister Pennäler.

    Vom Charisma her sollte er besser Gemeindepfarrer in der Provinz werden und in Altersheimen auf der Dementenstation den Leuten etwas Gesellschaft leisten.

    Ich fremdschäme mich!

    Körpersprache sagt wirklich vieles aus….

    Es war erhellend, die „Beschuldigten“ (Putin „stellt“ sich) mal selbst zu Wort kommen zu lassen. Man hat wieder mal gelernt, wie viel dch von den Gutmenschen-Propaganda-Medien unterdrückt wird!

    Das ist ja Bildungsfernsehen gewesen!!!

    Der Hintergrund über die berechtigte Registrierung der NGO´s und dem Vorbild USA war mir völlig neu und ich bin auch erst auf die MSM reingefallen.

    Für was haben wir dann eigentlich diese überflüssigen und überteuerten Ballastexistenzen der Mainstream-Medien wenn sie selbst nix wissen (oder uns nix wissen lassen wollen) ??????

  186. Gut gebrüllt Löwe Putin!!! So einen Mann bräuchten wir hier auch!
    Unisono stimmen hier ja 90% dem auch zu in etwa.
    Wenn man danach geht was in den Foren so geschrieben wird, müßte AfD, Pro Deutschland etc. bei den Wahlen im September zusammen mind.50% bekommen. Wirds aber so kommen? Irgendwie brauchts eine intitiale Zündung/Begebenheit, damit der tröge deutsche Wähler, sein Kreuzchen mal an einer anderen Stelle macht.Meist ist er jedoch zu feige.

  187. Bemerkenswert, wie sich die Welt verändert hat: Früher waren es die Ostblockideologen, deren Politiker, die alles vom Zettel ablesen mußten und sonst kein freigesprochenes Wort über die Lippen bekamen. Heute ist es umgedreht: Der angeblich freie Journalist aus dem Westen ist so in seiner eigenen Propaganda und Ideologie gefangen und von ihr verblendet, während der russische Staatschef ihm mit Brillanz, Klarheit und Wahrheit gegenübersteht. Putin – Molodjez !

Comments are closed.