Wer am Samstag eine Party in einer Hütte, auf einem Gütle, einem Spielplatz oder an einer Grillstelle entdeckt und vermutet, dass es sich bei den Feiernden um Rechte handelt, soll – darum bitten der Tübinger Polizeichef Jörg Krauss und sein Sprecher ausdrücklich – sofort die Polizei benachrichtigen. Warum?

Die rechte Szene im Landkreis Tübingen ist klein, aber es gibt sie: 34 Personen, die eindeutig „dem rechten Spektrum zuzuordnen sind“, kennt die Polizei, sagt Polizeisprecher Josef Hönes. Es ist auch bekannt, wo die Rechten normalerweise feiern. Genau diese „einschlägigen“ Orte wird die Polizei am kommenden Samstag aufsuchen. Denn an diesem Tag feiern Nazis gerne den Geburtstag Adolf Hitlers. „Wir werden dafür sorgen, dass sie nicht ungestört feiern können“, verspricht Krauss. Dabei soll auch die Bevölkerung helfen.

Noch eine Frage an den Tübinger Polizeichef: Müssen Döner-Grillfeuer auch gemeldet werden?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Halten wir also fest: in Tübingen gibt es 34 Rechtsradikale, die letztes Jahr 31 Straftaten verübt haben, unter denen es nicht ein einziges Gewaltdelikt gab, sondern überwiegend Sachbeschädigungen durch Malereien.

    Da muß die Bevölkerung aber verdammt wachsam sein, daß in Tübingen nicht die Nazis die Macht übernehmen!

    Ich nehme an, mit türkischer/arabischer Bereicherung haben die Tübinger keine Probleme…?

  2. was haben die davon den Nazis die Grillparty zu stören?
    Nur weil diese Menschen eine wiederliche Idelogie anhängen?
    Kann man die Nazis damit verändern und sie damit anregen nach zu denken über ihre dumme Idologie?

    der einzig wahre Grund der sich hierhinter verbirgt, der Deutsche will sich gut fühlen!

    Den Nazis ihre Grillparty versauen damit wir uns wieder gut fühlen können, das wir uns selber auf die Schulter klopfen können wie toll anti-Faschistisch wir doch nicht sind.

  3. Aber hat er nicht vergessen, daß auch die Grillfeuer der Internazis (Linksautonome) gemeldet werden sollten???

  4. Nun wundert es mich nicht mehr, warum unsere rumänischen und bulgarischen Fachkräfte ungehindert Wohnungen ausräumen können. Was ist mit Antifa-Grillfeuern, dürfen die auch gemeldet werden?

  5. Die Nazi-Hysterie wird immer paranoider! Es ist wirklich so, dass die Gefahr durch Nazis ums so größer scheint, je länger das 3. Reich Geschichte ist. Also so wie in einem Kinderbuch von Michael Ende (welches weiß ich nicht mehr), wo ein Riese auftritt, der von weitem gigantisch groß erscheint, aber je näher er kommt umso kleiner wird …

  6. „Wir werden dafür sorgen, dass sie nicht ungestört feiern können“. Haben die das wirklich gesagt? Das wäre mehr als dreist. Polizisten sind doch keine Störer, oder?

  7. Auauaua….. Ich fass es nicht, der Widerstand gegen die Natsiehs wird immer erbitterter ! Soll man darüber lachen, oder…. ?

    Am Samstag wird zorrrröckgegrillt ! 😯

  8. Was muss ich als autochthoner Deutscher am 20. April unternehmen um nicht unter Nazi Verdacht zu geraten ?
    Was ist mit Personen die zufällig auch am 20. April geboren sind ?
    Wird der 20. April zu einer Art antifaschistischem Volkstrauertag ?
    Ich glaub ich schliesse mich am Samstag Zuhause ein Sicher ist Sicher ?
    Er ist wieder da !

  9. Das wird ja immer bunter in diesem Land. Wozu haben wir eigentlich so etwas wie ein Grundgesetz und Grundrechte ? Seit wann darf man Menschen aufgrund ihrer politischen Gesinnung einfach so schikanieren ?
    Aber er ist ja Polizeichef, steht damit praktisch über dem Gesetz … das Polizeigesetz und die Verfassung gelten für ihn wohl nur wenn’s nützlich ist.

  10. Puh… jetzt bin ich aber froh das am Samstag bei uns nur max 6 Grad und Regen angekündigt sind. Bei gutem Wetter hätte ich Dummchen doch glatt gegrillt und mich als Nazi geoutet, ich muss mir unbedingt mal die Geburtstage der Nazigrößen rot im Kalender markieren.

    …. oder ich ignoriere doch besser einfach diese Rotfaschistische Gesinnungspolizei.

  11. Jeder aber auch jeder der am 20 April nicht totbetrübt den ganzen Tag nur auf die Erde starrt steht direkt unter Naziverdacht.
    Vieleicht wird ja Führergebursttag wieder offizieller Feiertag. Aber als stiller Feiertag wie Karfreitag. Nur mit dem Unterschied das es keine Proteste gegen Tanzverbot ect. geben wird. Weil das wäre dann wirklich pietätlos und total Autobahn !

  12. Woran erkennt man denn so ein böses Feuer?
    Raucht das braun?

    Und woran erkennt man böse Menschen, die von Recht, Gesetz und Verfassung nichts halten?

  13. #1 BePe
    Wenn man bedenkt wie populär das Buch des Österreichers mit dem Oberkellnerbärtchen in der Türkei ist , wäre das mehr als konsequent !

  14. Man fragt sich was schlimmer ist. Grillfeuer von Rechten, oder brennende Autos von Linken. In Tübingen scheint die Frage recht leicht zu beantworten zu sein.

    Naja, kann man nur hoffen, daß in Tübingen nicht auch noch ein Türkenhaus feuer fängt, weils ja nur bei denen brennt, wie wir ja alle gelernt haben. Und wenn ja, kann man nur auf schnelle Hilfe hoffen, gerade weil die dringend benötigten Ordnungskräfte ja alle auf Grillfeuerhatz gegen Rechts sind. Wer kann sich da noch um echte Verbrechen und Unfälle kümmern?

  15. Das ist doch wunderbar, wie sich die Polizei für unsere Freiheit vor den Rechten einsetzt. Wo kämen wir hin, wenn die Nazis ungestört feiern könnten?
    Das wäre doch unerträglich und überhaupt irgendwie staatsgefährdend.

    Dafür darf dann der ein oder andere wirklich ungestört gemessert und /oder kopfgetreten werden, das muss man hinnehmen. Unsere Freunde und Helfer können nicht überall sein. Da muss man schon Prioritäten setzen und notfalls aushalten….

  16. Im übrigen einen „Nazigrill“ am 20 April erkennt man ganz leicht da dran das ausschliesslich vegetarisch gegrillt wird , so wie beim Führer ! Da wird sich so mancher Veganer aber ganz schön überwinden müssen um nicht unter Verdacht zu geraten !

  17. am samstag wird mal schön lecker gegrillt, so mit schweinesteaks, hausmacher bratwürsten und fetten schweinebauch…..

  18. Der kündigt doch offen und unverhohlen Polizeiwillkür an.

    Noch aus dem Artikel:
    „„Die sollen wissen, dass wir sie kennen. Das dient vor allem der Abschreckung.““

    Der Mann hat sich wohl von der SA inspirieren lassen ? Mit rechtsstaatlichem Handeln hat das jedenfalls nichts mehr zu tun.

  19. Da hat wohl Palmer ein bisschen sehr auf seinen Überwachungsapparat abgefärbt. Eigentlich sollte man am Samstag in und um Tübingen hunderte dann leider herrenlose Einweggrills anwerfen, um die ganze verfassungswidrige Hirnrissigkeit dieser Aktion bloßzustellen.
    „Zivilen Ungehorsam“ nennen sowas Rotgrüne, wenn sie es selbst machen.

  20. Was ist mit Personen die zufällig auch am 20. April geboren sind ?

    =====================

    Da klingelt auch die Polizei und beendet die Feier.

  21. Im Übrigen sollte die Bunte Republik einen Staatstrauertag an Adolfs Geburtstag ausrufen, nicht, dass irgendwer noch vergisst, wann dem sein Geburtstag überhaupt war und dass auf keinen Fall an diesem Tag missverständliche Grillfeste oder lustiges Beisammensein stattfindet oder dass an diesem Datum, dessen Bedeutung keine Sau kennt, überhaupt jemand lacht.

    Alternativ kann man auch einen islamischen Feiertag drüberlegen, den Tag des lustigen Minaretts oder so, dann feiert auch kein Deutscher.

  22. Die 34 bekannten Personen seien eher im ländlichen Bereich zuhause, im Steinlachtal und im Rottenburgischen. Sie treffen sich auf ihren Partys – wenn auch nicht immer alle – und „kennen sich wahrscheinlich alle untereinander“. Eine „Verfestigung der Szene“ will Jörg Krauss unbedingt verhindern: „Eine Kameradschaft würden wir nicht zulassen.“

    Das ist interessant. Klingt, als bräuchten die Neonazis zukünftig eine Genehmigung der Polizei, um eine Kameradschaft zu gründen. Wie will die Polizei denn so eine Kameradschaft „nicht zulassen“?

  23. Apropos 20.April! Darf man eigentlich Hitler kritisieren ? Hitler war doch auch Migrant !

  24. Kleine Anmerkung am Rande:

    Ein gewisser Mohammed soll am 20. April des Jahres 570 n. Chr. geboren sein …

    Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

  25. Ich habe das Gefühl, dass ein naziproblem mit aller erdenklichen Gewalt- koste es was es wolle- herbeigesehnt werden soll. Was würden die Guties denn tun, wenn es wirklich eins geben würde? Also nicht 34 verpeilte Hohlfrüchte sondern ne Riesen Horde … DAS wäre ne Show…. Dann dürfen sie sich gegenseitig erledigen und wir können mit formatierter Festplatte neu beginnen….

  26. Erst wenn jeder Biodeutscher aus kollektiver Schuld Selbstmord begangen hat werden unsere Polkt-Funktionäre zufrieden sein. Stellvertretend für ihre Vergangenheitsscham darf der unschuldige deutsche Pöbel abtreten. Die heisse Kartoffel halt, die er zugeworfen bekam.

  27. #1 BePe  
    Rechte Grillfeuer melden?
    Klasse ich lach mich weg.
    Aber mal ganz ehrlich, dieser Kampf gegen Rechts nimmt so langsam Pathologische Zuge an.Mittlerweile steht ja alles und jeder unter Generalverdacht.Von Kinderbücher,Lebensmittel bis braune Hemden,oder sogar die Deutschland Flagge.Merken diese Herren eigentlich nicht das sie nur noch lächerlich sind.Wenn das so weiter geht wird es bald eine Gedankenpolizei geben.Oder noch schlimmer, Denunzianten und Spitzel die es schon einmal gab,und das nicht nur zu DDR Zeiten.
    „Wehret den Anfängen!“ Kann ich da nur sagen.

  28. Die Tatsache, dass die Linken sich so penetrieren an solchen Daten (20. April, die Zahlen 88 etc.) zeigt, dass sie so eine Art bruderschaftliche Hassliebe zu den nationalen Sozialisten verbindet.
    Leider werden viele Beamte, die ihrem Treueschwur verpflichtet sind, oft von Vorgesetzten (die das Pöstchen aufgrund des entsprechenden Parteibuches bekommen) für derlei staatliche Willkür mißbraucht.
    Sozialismus at it’s best!

  29. Die Nazis hätten gar keine Chance auf einen Grillplatz; alle innerstädtischen Parkanlagen sind doch von Türken, Arabern und Kurden in Beschlag genommen und werden in entsprechenden Zustand hinterlasssen…. Erzsauerei das!

  30. Das ist einfach nur noch krank. Und in keiner Weise durch Gesetze gedeckt.

    Da schwärmt dann die Polizei aus, behelligt unschuldige Bürger (Unschuldsvermutung!!!) und macht einen Gesinnungscheck wie Adolfs Prügeltruppen.

    Der Mann ist gefährlich und gehört aus dem Dienst entfernt.

  31. Also daß ist ja echt eine Lachnummer! 31 Verbrechen gab es in der Region die aus Schmierereien bestanden. Bei solch hochkarätigen Kriminellen sollte man schon mit Panzern anrücken. Nicht daß die sich mit braunen Graffitidosen wehren.
    Diese politische und linksgeistige Inquisition entwickelt sich immer mehr zu einen Witz auf Kosten der Steuerzahler.

  32. Wo muss in Zukunft die Begründung für eine Feier/Grillparty/Fest angemeldet werden???

  33. Jörg Krauss hat wohl so was ähnliches wie eine Waschzwang: eine Zwangsneurose. Seit der seit 2011 im Amt ist, sieht er keine weißen Mäuse, sondern braune Gespenster, wobei er vom Links- zum Rechtsjäger geworden ist:

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Joerg-Krauss-leitet-die-Tuebinger-Polizeidirektion-_arid,155251.html

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Joerg-Krauss-leitet-die-Tuebinger-Polizeidirektion-_arid,155251.html

  34. Warum bittet der werte Herrr Hönes nicht das BevölkerungInnen TübingInnens den Samstag zum Sonntag zu erklären, um HitlerInnen ein Schnippchen zu schlagen.
    Allerdings müssten die strrrammen GenoSSenInnen in TübingInnen dann halt einen TagInnen früherrrr zurrr Arrrbeit- oderrr HarrrrrtzIVInnen!

  35. #8 Unlinks
    #17 nicht die mama

    Der Witz ist doch, dass die Linken und die dämlichen Mainstreammedien diesem Tag, dem Hitlergeburstag, erst wieder eine Bedeutung geben! Würden diese Deppen nicht so einen Wind darum machen, und die Mainstreammedien nichts berichten, dann wüßte heute keiner mehr, dass der 20.4 Hitlers Geburtstag ist. Warum berichten z.B. ARD u. ZDF (Hauptnachrichten) überhaupt darüber, wenn über ganz Deutschland verteilt vielleicht ein paar Hundert Hitlerfans grillen. Das ist doch überhaupt keine Meldung wert, die bringen doch sonst (angeblich) auch nichts regionales was ohne bundeweite Bedutung ist!

  36. …entdeckt und vermutet, dass es sich bei den Feiernden um Rechte handelt, soll – darum bitten der Tübinger Polizeichef Jörg Krauss und sein Sprecher ausdrücklich – sofort die Polizei benachrichtigen.

    Da will wohl jemand in eine höhere Besoldungsstufe vorstossen.

  37. Davon ab dass ich nicht in Tübingen wohne:
    ich melde keine Grillfeuer.
    Hinterher sind das nur wieder ein paar harmlose Bankräuber die sich aus Furcht vor zwei Beamten mit 9mm-Kalibern ihre Handgranaten, Pumpguns, Maschinenpistolen und Gewehre geschnappt haben und sich auf möglichst unsinnige Weise dem Strafverfahren entziehen wollen.
    Garnicht zu reden von ihren Frauen, die zuhause die Grillfeuer auf Haus und Hof ausdehnen.
    Dafür möchte ich nicht verantwortlich sein!

  38. Nun doch ne längere Geschichte dazu! Mit jugendlichen Führer-Geburtstagsfeiernde, ich und Freunde und ner türkischen Familie und einer Polizei die nicht kam.

    ———————————————–

    In Köln hat ich auch mal so ne Begegnung von so ein paar Hanseln, die am Niehler-Strand dem Adolf seinen Geburtstag feierten. Waren ein paar Meter entfernt und zuerst recht unauffällig, aber dann wurde es etwas unangenehm, zumal sie dann von einer türkischen Gruppe entdeckt wurden.

    Das muss man sich jetzt so vorstellen. Wir waren 20 Leute inkl. 6 Kleinkindern, links von uns die jungendlichen Führerfeiernden ungefähr 15-20 junge Männer und rechts die türkische Familie auch ca. 20 Leuten inkl. 4 Kleinkindern.

    Dazwischen etwas Luft (jeweils knapp 20-25 Meter) da sonst nicht wirklich viel los war und am Anfang alles unbemerkt zumal mit Essen, Trinken und Lagerfeuer beschäftigt. Mit zunehmender Zeit wurde die geburtstagsfeiernde Truppe durch ihrem zweifelhaften Gesang und eindeutigen Handbekundungen auffälliger! Erst in dem Moment wurde einem von uns bewusst das dem Adolf sein Geburtstag dort gefeiert wird.

    Nach ein wenig hin und her, entschloss sich einer von uns dann doch die Polizei anzurufen. Ich war zwiegespalten zu der Zeit, allerdings nur weil ich es noch nicht als wirklich aufdringlich empfand und es nur als stellenweise jugendliche Übertriebenheit abtat und durch Luftlinie ausreichend als getrennt erachtete.

    Nach einer knappen Stunde und weil die Geburtstagsfeiernde Truppe immer auffälliger wurde, die Musik immer eindeutiger und lauter wurde, rief derjenige von uns nochmals bei der Polizei an und bekam die Info, das zur Zeit alle Einsatzwagen unterwegs sind! Niehl ist übrigens ein Stadtteil von Köln.

    Nun wurde die türkische Familie auf die Truppe aufmerksam und relativ 6 kampfbereite Jungtürken kamen immer näher und wollten da mal für Ruhe sorgen. Die Situation war etwas bizarr und für uns war nur die Möglichkeit irgendwie auf die Türken deeskalierend (wie ich das Wort liebe) mit Hinweis Polizei angerufen und hier sind Kinder einzuwirken. Kontakt zu den Geburtstagsfeiernden hatten wir keinen und suchten ihn auch nicht.

    Mittlerweile war wieder ne halbe Stunde vergangen, Polizei immer noch nicht da, es wurde kälter und die Sonne war mittlerweile verschwunden. Die türkischen Testosteron-Bomben, denen ich tatsächlich zugetraut hätte die 20 Jugendlichen Hansels aufzumischen, konnten wir etwas von der Szenerie zur oberhalb liegenden Straße zur Beruhigung ableiten und nun rief ich dann bei der Polizei an, mit dem Hinweis die Situation könnte eskalieren. Ob denn schon was passiert wäre, denn alle Fahrzeuge sind im Einsatz, war die Frage. Noch nicht, meinte ich, aber sehr wahrscheinlich bald und gab noch den Hinweis hier sind auch Kinder. Dann sollten wir uns doch einfach entfernen und man würde später vorbei schauen.

    Nun gut, die Info gab ich dann auch den Türken weiter und wir entschlossen uns sich dann tatsächlich zu entfernen, auch war es schon spät und wegen den Kindern dann sowieso. Die Türken entschlossen sich dann wohl ähnlich und gingen ebenfalls zu ihrer „Truppe“ zurück.

    Am nächsten Tag konnte man in der Zeitung nur lesen, das in unmittelbarer Nähe eine Palettenfabrik in der Nacht abgebrannt ist, wo übrigens die Geburtstagsfeiernde Truppe sich ihr Holz für ihr Lagerfeuer zwischendurch besorgte. Man könnte ja nun annehmen, dass die Polizei noch weiß wer sie da am Abend angerufen hat und ggf. am nächsten Tag mal nachfragt, dem war aber nicht so.

    ———————————

    Naja, so spannend war die Geschichte nun auch nicht, aber passte halt so gut! Aber nun kann sich jeder selber überlegen ob oder ob er nicht bei der Polizei die nicht kam angerufen hätte und ob er meint man ist dann ein Denunziant wenn man es tut!

  39. Diese Vollpfosten merken nicht mal, daß sie Adolf den größten Gefallen tun: Er wollte unsterblich werden, das hat er geschafft. Die größte Strafe für ihn wäre gewesen, wenn er einfach vergessen worden wäre.

  40. ich brauch `nen Anwalt! Mein Sohn feiert am 20.04. seinen 6ten Geburtstag und hat zu allem Überfluß auch noch blonde Haare!
    Ob ich mir noch schnell einen Alibi-Mustafa einlade?

  41. Und was kommt als nächste Stufe?

    Wird dann der Verkauf von Holzkohle und Grillfleisch am 20. April verboten? Oder muß man künftig im Supermarkt seine Unbedenklichkeitsbescheinigung, ausgestellt vom Tübinger Polizeiführer (huch) vorlegen, wenn man für eine Grillung einkaufen möchte? Mich wundert in dieser Bananenrepublik langsam gar nichts mehr.

    Nur so nebenbei:

    Wenn am 20. April irgendwelche bekloppten Kostüm-Nazis grillen bei einer PRIVATEN Party auf einem PRIVATEN Grundstück und dabei niemanden durch irgendwelche Handlungen belästigen, ist das vielleicht unschön. Aber es ist immer noch deren Privatsache. Das sollten auch mal diese Polizeikasper in Tübingen zur Kenntnis nehmen.

    Ich mag keine Extremisten, egal ob rot, braun oder sonst wie, aber irgendwann ist mit diesem Gesinnungsterror mal Feierabend, spätestens an der Grenze zu Privatgrundstücken.

  42. Wenn ich mich richtig an die Vor-Krampf-gegen-das-Recht-Zeiten erinnere, war die Polizei doch mal dazu da, Verbrechen zu bekämpfen.

    Welches Verbrechen begehen Leute, die am 20. April oder irgendeinem anderen Tag im Jahr eine Grillparty machen? Und sich dabei vielleicht in ihrem Kopf irgendetwas denken oder nicht denken?

    Darf ein Polizeichef bestimmen, dass seine Leute zu etwas ganz anderem als ihrem eigentlichen Zweck eingesetzt werden – und dabei zwangsläufig ihre eigentliche Aufgabe vernachlässigen?
    Ist das nicht viel eher Amtsmissbrauch, Verschwendung von Steuergeldern u. ä.?

  43. Der verkrampfte Umgang mit diesem Datum kann beendet werden.

    Deutsche Kalender umschreiben. 18.04, 19.04., 21a.04., 21b.04., 22.04.,

    Oder den April komplett streichen.

  44. #43 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2013 19:53)

    Das einzige, was mich wundert: Warum haben die Türken nicht mit den Föhrer-Knallis mitgefeiert? Sonst sind die doch recht affin?

  45. Lasst die Nazis doch feiern, ist das illegal? Nein, natürlich nicht. Das heißt nicht, dass ich Anhänger der Nazis oder Hitlers bin. Nur ist das einfach deren Freiheit, die jedermann zu respektieren hat. Wir können doch nicht Grundrechte nur für Leute einfordern, die uns gefallen?

    Es ist wirklich ein Drama. Unsere Gesellschaft ist extrem intolerant.

  46. Hiermit möchte ich mich selbst anzeigen:

    Täterbeschreibung:
    Ich – BBQ-Fan und Patriot

    Hergang:
    Aus gegebenen Anlass (Geburtstag meiner Frau) werden wir am Samstag den 20.04. eine kleine Grillfeier im engeren Kreis (~14 Leute) durchführen.

    Die Runde wird ausschließlich aus weißen Westeuropäern bestehen.

    Anfahrt:
    Das einzige Haus in der Straße vor dem eine Deutschlandfahne weht.

    Bei einer drohenden Verurteilung möchte ich um mildernde Umstände bitten.
    Immerhin konnte meine Frau zum damaligen Zeitpunkt nicht abschätzen an welche Geschichtsträchtigem Tag sie gedachte das Licht der Welt zu erblicken.

  47. #49 Babieca (18. Apr 2013 19:59)

    Das kann ich dir auch nicht genau beantworten. Kann ich nur spekulieren, denn in den Gesprächen mit ihnen ging es um Ausländerfeindlichkeit oder so, der Hitler war gar nicht wirklich das Thema, eher von uns aus.

    Allerdings galten auch meine Sorgen und Gedanken weder den Türken noch den Geburtstagsfeiernden!

  48. Ist schon sehr lange her, muss mitte der Neunziger gewesen sein, damals habe ich noch Fußball gespielt. Zufällig hatten wir an einem 20. April eine kleine Feier organisiert, Grillen und natürlich viel Bier. Als es schon feucht fröhlich herging, tauchten zwei Polizisten auf und meinten wir würden den Geburtstag von Adolf Hitler feiern. Bis dahin wussten ich und die meisten anderen, garnicht, dass Hitler am 20.04 geboren wurde aber jetzt weiß ichs.

  49. #56 WahrerSozialDemokrat (18. Apr 2013 20:09)

    Allerdings galten auch meine Sorgen und Gedanken weder den Türken noch den Geburtstagsfeiernden!

    Das glaube ich dir sofort! Sorry für die blöde akademische Frage.

  50. Die Universität Tübingen war doch wohl auch die erste die einen Lehrstuhl „Islamwissenschaften“ eingerichtet hat. Noch Fragen?

    Es gilt immer noch: „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant!“

  51. ich werde nicht grillen, weil ich mal etwas kürzer treten sollte, wenn ich auf Diät bin und
    mich vegetarisch ernähre, bin ich da ein Nazi ?
    der Adolf hat ja auch kein Fleisch gegessen und nicht geraucht

  52. So einen stressfreien Job wie dieser Polizeichef wünsche ich mir auch. Herr Krauss sucht Arbeit. Höchst selten auf Polizeiwachen. Dort habe ich immer Betrieb gesehen, den ich mir gern im produzierenden Gewerbe wünschen würde.
    Aber ich bin mir sicher, Herr Krauss wird sich noch jene Zeiten zurücksehnen, in denen er hinter dem Schreibtisch die Däumchen umeinander rollte.

    „Wenn’s dem Esel zu wohl wird, geht er aufs Glatteis!“

  53. In der grasgrünen Studentenhochburg Tübingen gilt schon derjenige als rechtsradikal, wer nur die FDP wählt. So gesehen dürfte sich die Polizeiaktion wohl etwas schwieriger gestalten als erwartet…

  54. Ich finde, dieser Herr Krauss ist entweder „karrieregeil“ oder der Tübinger OB Palmers macht ihm Druck.

  55. Vielleicht wäre ich schadenfroh, wenn die Tübinger am Samstag ihre Telefonzellen dazu nutzen würden, die Polizei wegen vermeintlicher Nazifeiern die ganze Nacht durch die Stadt zu jagen… 😉

    So ein Irrsinn gehört tatsächlich bestraft, wobei die „kleinen Polizisten“ nur die Leidtragenden dieses Spleens linker Bonzen sind…

  56. So´n Mist,hab schon Grillkohle für´s Wochenende
    eingekauft. Samstag schön im Garten buddeln und dann zum Abschluß des Tages ein Bier und ne Wurst vom Grill.
    Ich werde mich nicht wehren können, die Sat ist
    ausgebracht und wird spätestens beim Zünden des Feuers aufgehen, mit´ner Bierflasche in der Hand denke ich am 20.04 an Adolfs Geburtstag und das nur deshalb weil ein Sheriff in Grünländle einen an der Waffel hat.
    Die schaffen es doch glatt mit ihrer Naziparanoier und ihren Wahnvorstellungen mein
    Angrillen zu vermiesen. Noch nie in meinem Leben habe ich an einem 20.04 an diesen Vollidioten gedacht……FUCK!

  57. Genau. Allen Grünen Grillern die Polizei schicken. Niemand soll an einem 20.4. mehr ohne Gesinnungsüberprüfung sich erlauben zu grillen oder ein Fest zu feiern.

    Der Kreis Tübingen ist groß.

  58. OT

    Neuer kultursensibler Sprach­ge­brauch für Po­li­zei­­be­rich­te:
    „Südländer“ out.
    „Sonnengebräunte“ in.

    57-Jährige in Sinsheim auf offener Straße ausgeraubt

    Es steht übrigens nirgends ge­schrie­ben, ob der­zeit in den Son­nen­stu­dios der na­hen Re­gion nach den Tä­ter_In­nen ge­fahn­det wird; hat ge­wiss er­mitt­lungs­tak­ti­sche Grün­de. Mö­gli­cher­wei­se sind die hier be­schrie­be­nen Be­rei­che­rer_Innen auch erst kürz­lich aus den Ma­le­di­ven vom An­ti­ag­gres­sions­trai­ning zu­rück­ge­kehrt.

  59. Als nächstes wird wieder der Blockart eingeführt. Rechtsradikale, Linsradikale alles das brauchen wir nicht. Aber jeder Mensch hat ein Grundrecht auf Nahrung. Auch wenn diese auf dem Grill zubereitet wird. Ist das dür eine gewisse verblendete Gruppe von Menschen verboten oder was. Wo ist der Straftatbestand subsumieren sie mal die Straftatbestände Herr Palmer! Auch diese Menschen haben Grundrechte die zu achten sind, auch wenn mir diese Leute nich passen. Das ist Demoratie.

  60. „<b<34</b< Personen, die eindeutig „dem rechten Spektrum zuzuordnen sind".

    Nein! Doch! Oooohh!

    „dem rechten Spektrum zuzuordnen sind“ – was soll uns das jetzt sagen? Heute noch wird von den DrecksLinken empört erzählt, wie die Polizei zu Zeiten des (auch in Arabien mitfinanzierten) Terrors der RAF es wagte, einfach Verdächtige dieses Terrors im Auto anzuhalten, festzunehmen oder im Notfall auch zu erschießen.

    Die gleichen Fanatiker, bei denen das Geld vom Sozialstaat zu kommen hat, klatschen heute begeistert Beifall, wenn (34) Leute, die es wagen, an einem bestimmten Tag im Jahr ein Grillfeuer anzuzünden, von der Polizei in eine Liste der auf alle Zeit zu Beobachtenden eingetragen werden. Guckt auch mal jemand in der Berliner Tiergarten und alle anderen Plätze, wo andere zu beobachtende Leute zu Tausende schöne Parks brandroden?

  61. 34 Personen, die eindeutig „dem rechten Spektrum zuzuordnen sind“.

    Nein! Doch! Oooohh!

    „dem rechten Spektrum zuzuordnen sind“ – was soll uns das jetzt sagen? Heute noch wird von den DrecksLinken empört erzählt, wie die Polizei zu Zeiten des (auch in Arabien mitfinanzierten) Terrors der RAF es wagte, einfach Verdächtige dieses Terrors im Auto anzuhalten, festzunehmen oder im Notfall auch zu erschießen.

    Die gleichen Fanatiker, bei denen das Geld vom Sozialstaat zu kommen hat, klatschen heute begeistert Beifall, wenn (34) Leute, die es wagen, an einem bestimmten Tag im Jahr ein Grillfeuer anzuzünden, von der Polizei in eine Liste der auf alle Zeit zu Beobachtenden eingetragen werden. Guckt auch mal jemand in der Berliner Tiergarten und alle anderen Plätze, wo andere zu beobachtende Leute zu Tausende schöne Parks brandroden?

  62. Also im Ernst. Da macht sich die verbeamtete Exekutive zur Marionette der PC und jagt einem „Volksfeind“ hinterher, dem Nazi, dem man nicht mal mehr zutraut, einfach nur am Wochenende grillen zu wollen. Und damit alle Glieder der PC-„Volksgemeinschaft“ allen zeigen können, dass Nazis Fremdkörper in der PC-„Volksgemeinschaft“ sind, müssen sie die, die wie Nazis grillen, denunzieren und gefälligst Meldung machen. Nun – wer sind denn nun die echten Nazis?

    Dialog zweier Tübinger Polizisten: „Du – worah‘ erkennsch du so an Nazi wenn’r doch bloß grillt?“ – „Ha des isch ganz oifach – da musch bloß schaua, wer a Hakagreizwurscht aufm Roscht hot.“

    😉

  63. Unserem Strafrecht liegt bekanntlich das neminem-laede-Gebot zugrunde. Da frage ich mich ja schon, wodurch jemand so geschädigt wird, wenn jemand den Hitlergruß zeigt, dass derjenige dann für 18 Monate einfährt. Die Strafe ergab sich zwar, weil der Täter noch unter Bewährung stand wegen Gewaltdelikten, über die uns der Artikel nichts weiter sagt, als dass sie stattgefunden haben, woraus man mit Sicherheit schließen kann, dass sie relativ harmloser Natur waren.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/singen/Wegen-Hitlergruss-ins-Gefaengnis;art372458,6015263

    Und noch mal unserem Strafrecht liegt das neminem-laede-Geboot zugrunde. Der Kontrastfall hierzu. Ein 19-Jähriger schlägt einen unbeteiligten Passanten in Radolfzell an einem Taxi-Stand zu Boden, so dass er mit dem Kopf aufschlägt, Schädelbasisbruch, Kiefer viermal gebrochen, Gehör geschädigt, braucht jetzt ein Hörgerät. Der 19-Jährige hat natürlich Bewährung bekommen und dass es sich um einen Kulturbereicherer handelt, das kann man mit Sicherheit annehmen. Das ist ja immer so, wenn man über den Täter außer seinem Alter nichts erfährt, dann kann zwingend schließen, dass es ein Kulturbereicherer ist.

    http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/radolfzell/Michael-Schulz-will-nicht-ewig-Opfer-sein;art372455,6014112

  64. Naja, wenn es so wäre, wie Kewil insbesondere in der Überschrift schreibt, wäre das natürlich ein Hammer. Nur steht davon leider gar nix im Artikel.

  65. Hat sich der Tübinger Polizeichef Jörg Krauss eigentlich schon selbst verhaftet oder dafür Entschuldigt das ER sich mit Doppel „S“ schreibt? Das ist ja so was von Nahsieh, er muß unbedingt seinen Namen ändern. 😉
    Oder hat er sich etwa wie Günter Grass sich früher auch mit „ß“ geschrieben und das dann geändert?
    Fragen über Fragen.

  66. Huiii, ein ganz ein Scharfer, der Jörg:
    http://www.google.de/imgres?um=1&sa=N&biw=884&bih=600&hl=de&tbm=isch&tbnid=qm9SQ12JagTOoM:&imgrefurl=http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/tuebingen_artikel,-Joerg-Krauss-leitet-die-Tuebinger-Polizeidirektion-_arid,155251.html&docid=UD9tDQd8v-2EoM&imgurl=http://www.tagblatt.de/cms_media/module_bi/421/210606_0_mittel_640_434_62815_.jpg&w=128&h=209&ei=TEpwUfvqLoqYtAaCsICoBg&zoom=1&iact=rc&dur=258&page=1&tbnh=137&tbnw=100&start=0&ndsp=17&ved=1t:429,r:4,s:0,i:98&tx=47&ty=110
    Hat sich bei seinem Amtsantritt vor 2 Jahren besonders den Kampf gegen Räächz auf die Fahnen geschrieben. Na, das gibt aber Fleißpunkte, Jörn! Immer feste schnüffeln und überwachen, damit liegste voll im Trend. Ganz wichtig: andere anstiften, mitziehen, das gibt dann irgendwann die gekreuzten Mistgabeln am Bande für besondere Verdienste.

  67. Der Polizeipräsident von Tübingen hat noch eine Ergänzung hinterhergeschoben. Nicht nur Grillen wird an Hitlers Geburtstag von der Polizei
    unterbungen und verboten sondern diese Anweisungen erstrecken sich auch auf alle Gerichte mit einem ganz bestimmten Nazi-Gewürz !

  68. Tübingen ist doch der Kaff, wo ein Grünkommunist Boris Palmer Bürgermeister ist. Sowjetdiktatur im kleinen Dilettantentheater…
    Und das war einmal eine angesehene Universitätsstadt… jetzt der linksverseuchte geistige Abgrund.

  69. #82 MrLussien (18. Apr 2013 21:41)

    Das ist ja der absolute Hammer! Der HSV lädt seine Fans am Führergeburtstag zum Grillen ein! Wahnsinn!

    Vielleicht guckt der SPD-Bürgermeister noch vorbei? Ist doch der führende – äh sorry, der bekannteste Verein in HH – äh sorry, Hamburg wollte ich natürlich ausschreiben (also dieses Autokennzeichen gehört aber schnellstens geändert. Da lauert aber auch ein Fettnäpfchen nach dem nächsten). 😉

  70. Ha, ha, wenn ich Tübinger wäre, würde ich die Polizei schön auf Trab halten.
    Jede türkische Grillfeier würde ich anzeigen mit der Bemerkung, dass ich gehört hätte, wie die „Prost Führer“ gegrölt hätten.
    Also Tübinger, 110 wählen wenn Ihr noch nicht völlig plemplem seid!

  71. Und wehe den Freunden des NSU Prinz, die es am Samstag wagen sollten, ein Grillfest zu veranstalten.

    Da ist dann gleich das SEK zur Stelle.

  72. Ach Du Scheisse… wir wollten am Sonntag grillen; dürfen wir das überhaupt? Zumal der Sonntag nach dem Samstag kommt. Ich meine wir haben ja außerdem kurze Haare und sind überwiegend deutsch… hoffentlich geht das gut.

  73. #23 RS_999 (18. Apr 2013 19:29)

    das ist ganz schlecht; die Eltern haben bei der Zeugung dafür Sorge zu tragen, dass die Geburt nicht auf dieses Datum fällt.

  74. #26 unlustig

    Klingt, als bräuchten die Neonazis zukünftig eine Genehmigung der Polizei, um eine Kameradschaft zu gründen. Wie will die Polizei denn so eine Kameradschaft “nicht zulassen”?

    Das sind die großspurigen Töne eines Polizeifunktionärs, die genau so weltfremd sind wie Welt seiner grünen Vorturner. Klingt gut, hat aber null Bedeutung. Ähnlich wie der NRW-Innenbüttel Ralf Nazi-Jäger (Groß- und Außenhandelskaufmann), der sich jedes Mal eine blutige Nase bei Gericht holt, wenn’s um ein Verbot von Pro-Demos geht.

  75. Auch in Dortmund wird „gegrillt“ 🙂

    18.04.2013 | 15:49 Uhr

    POL-DO: Dortmunder am Nordmarkt niedergeschlagen

    Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0486

    Am 14.04.2013 kam es um 19:50 Uhr auf dem LIDL Parkplatz am Nordmarkt zu einem Angriff von drei vermummten männlichen Personen auf einen Passanten, der sich dort mit einer älteren Dame aufhielt.

    Der Mann wurde ohne vorherige Ansprache oder Vorwarnung von hinten niedergetreten, anschließend traten die Angreifer auf den am Boden liegenden Mann ein. Das Opfer musste anschließend im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Eine zufällig vorbeifahrende Zivilstreife der Dortmunder Polizei konnte zwei der drei Angreifer auf der Flucht festnehmen.

    Das Tatmotiv ist unklar, die festgenommenen Männer machten keine Angaben zur Sache. Zeugen wollen gehört haben, wie die Täter während des Angriffs das Opfer als „Nazischwein“ tituliert haben.

    Hinweise erbittet das Kommissariat Staatsschutz der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441

  76. #90 Stoehrer

    …die Eltern haben bei der Zeugung dafür Sorge zu tragen, dass die Geburt nicht auf dieses Datum fällt.

    Geht doch ganz einfach: Man legt den Zeugungsakt auf den 20. April! :mrgreen:
    Oder man macht einen Nazi-Wettbewerb: Das Paar, das die Zeugung so hinbekommt, dass die Geburt ohne Eingriff auf den 20.04. fällt, erhält das Mutterkreuz! 😆

  77. vielleicht ist es so, das eine bestimmte Quote
    an vermeidbaren „Straftaten“ verhindert werden soll, um zukünftige politische Ziel durchzusetzen. Also müssen Nazis her (verhaftet werden) um z.B. Links multikulti zu autorisieren. Die werden den kleinsten Furz
    dann „Zschäpe“ nennen !

  78. #87 Sir Wilfrid (18. Apr 2013 21:59)

    #82 MrLussien (18. Apr 2013 21:41)

    Das ist ja der absolute Hammer! Der HSV lädt seine Fans am Führergeburtstag zum Grillen ein! Wahnsinn!

    Vielleicht guckt der SPD-Bürgermeister noch vorbei? Ist doch der führende – äh sorry, der bekannteste Verein in HH – äh sorry, Hamburg wollte ich natürlich ausschreiben (also dieses Autokennzeichen gehört aber schnellstens geändert. Da lauert aber auch ein Fettnäpfchen nach dem nächsten).

    Kommen Sie auch aus Hamburg?

    Stimmt, wir sind hier in Hamburg echt voll Nazi, vor allem wenn auf dem HH-Nummernschild so eine Kombination mit Zahlen wie 18 oder 88 zu finden, das gibt richtig Ärger 😉

    Und am Sonnanbend an der Alster oder Elbe grillen geht schon mal gar nicht, jedenfalls nicht ohne Erlaubnis von SPD-Olaf persönlich. 😀

  79. Ei, der Daus…
    Nun haben wir aber ein Problem…
    Unser Kompanieführer hat tatsächlich am 20. April Geburtstag…
    Und er wollte die Führungsgruppe während unseres Manövers auch abends zum Grillen einladen…
    Dann feiern wir ja tatsächlich „Führers Geburtstag“. In Uniform. Mit drei Blech-Kreuz-Trägern zusammen. Und einem gebürtigem Österreicher…
    Könnte ein Brüller werden 🙂
    (Und das mir, der am 18. Dezember Geburtstag hat… zusammen mit einem gewissen Josef Stalin.. Oh, je…
    (vielleicht sollten wir uns alle präventiv erschießen und danach das Zelt anzünden…)

  80. Ich kenne einen Menschen mit Geburtsdatum 20. April und den Initialen A.H.(!). Soll ich jetzt zum nächstgelegenen Polizeirevier gehen und Meldung machen (Wehret den Anfängen!). Und ab wann wird heutzutage eigentlich die Diagnose Verfolgungswahn gestellt?

  81. Hier ein Tipp für das Tübinger Nazigrill-Spezialkommando:

    Wo blutige Hammelköpfe rumliegen und Schafsgedärme in den Büschen hängen handelt es sich mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit nicht um eine Geburtstagsfeier für AH.

  82. #28

    Apropos 20.April! Darf man eigentlich Hitler kritisieren ? Hitler war doch auch Migrant !

    Natürlich nicht!
    Das wäre ja nun wirklich Rassismus!

    Apropos „Rassismus“… Erschreckend, dass das Strafrecht (bis hoch zur UN) noch den Menschen in „Rassen“ einteilt…
    In Deutschland hat die Bevölkerung damit vor fast 70 Jahren aufgehört…

  83. Ups … eines meiner Kinder hat am 20.04. Geburtstag! Ein Oberkellnerbart ist allerdings nicht zu erkennen….
    Muss ich mich jetzt irgendwo stellen?
    Wird Anzeige gegen Arzt, Hebamme und Schwestern erstattet weil sie die Geburt nicht verschoben haben?

    Die ganze Welt dreht durch, nur weil irgend ein Depp ein böses Kreuz in den Schnee pinkelt!
    Wenn der schwarze Block marschiert interessiert es keinen! Der 30.04. sollte auch verboten werden … da ist Berlin Kreuzberg angesagt!!!!

    Übrigens … ich werde den Kindergeburtstag am 20. trotzdem feiern … das Geburtstagskind kann nichts dafür!!!

    Inzwischen kann jeder Tag eines Jahres positiv oder negativ belegt werden … also was soll der Blödsinn?

  84. 34 (in Worten vierunddreißig) Personen gibt es im Kreis Tübingen, die „dem rechten Spektrum zuzuordnen sind“. Das ist ja eine furchterregende Zahl. Doch was noch schlimmer ist und höchst verdächtig: Die kennen sich auch alle untereinander!

    Mich wundert, dass dieser Skandal so lange unentdeckt bleiben konnte. Ganz theoretisch könnten diese 34 ja auch was mit dem NSU zu tun haben, in München ist nämlich die Anklagebank noch nicht ausreichend bestückt.

    Edathy, übernehmen Sie!

  85. Alle die frei haben an dem Tag, sind verdächtig! Hoffentlich sieht mich nicht der VS wenn ich Bratwurst kaufe.

  86. 2xOT (sorry dafür)

    1. Schau mir gerade „Beckmann“ auf ARD an. Die letzten 20 Min. anschauen…ohne Worte!

    2. Hab die PI Gruppe „Ruhrgebiet“ vor ca. 1 Monat angeschrieben…Reaktion: null. Existierst da noch was?

  87. Wie kann das Grillen von Fleisch am Geburtstag eines Vegetariers ein Ausdruck der Verehrung sein? Es ist doch eher eine Beleidigung. Haben diese Grill-Nazis etwa „Mein Kampf“ falsch verstanden? Liegt das mal wieder an einer schlechten Übersetzung? Wir wissen ja, was diese schludrigen Übersetzer tagtäglich anrichten.

  88. Sollten wir nicht auch alle melden, die Muttertag feiern? Oder den 1. Mai?
    Das sind von Adolf Hitler eingeführte Feiertage – voll nahtzieh!!!

  89. … der Vorverurteile, mit auffällig kurzen Haaren, setzte eine braune Bierflasche an und kippe sie in einem flachen Winkel nach oben. Außerdem wurde über das deutsche Reinheitsgebot gesprochen. …

  90. # 108
    Muttertag?
    1. Mai?
    In der FAZ schrieb einer, dass er sich köstlich amüsiere, dass das ganze linke Pack immer schön den letzten NationalSOZIALISTISCHEN Feiertag begeht…
    Die Reaktion hättet Ihr sehen sollen 😀
    Das schlimme ist ja nur, dass das Pack das gar nicht weiß…Das lernt man ja nicht, wenn man seinen Namen tanzt.

    #102 Clausen… Eines Deiner Kinder am 20.04 Geburtstag?
    Das war’s dann wohl. Das war doch Absicht, Du olle Nazi-Sau! 😉
    Das wird Dir ein Germanistanisches Gericht schon nachweisen!…

    Im Ernst:
    Tag der Deutschen Einheit???
    09 November! Da fiel die Mauer…
    Aber irgendwie ist dieser Tag auch belastet gewesen…
    Da haben sich die Wiedervereiniger richtig Gedanken machen müssen, um irgendein anderes Datum zu finden.
    3. Oktober …. irgendein unwichtiges Papier wurde da unterschrieben… (Zukünftig ist der 3. Oktober vielleicht auch versaut ?????)

    OT: WER hat unterschrieben am 3. Oktober?
    Gemäß der 2+2 Konferenz wurden die Bundesrepublik und die DDR bereits am 27.09 aufgelöst. Wer hat also in wessem Namen am 3. Oktober unterschrieben ????

  91. Hmm, wenn „Mein Kampf“ in der Türkei hohes Ansehen genießt, ist es dann nicht schon wieder irgendwie sehr unsensibel dieser bereichernden und mit offenen Armen zu empfangenden Kultur gegenüber, Leuten ein Grillfeuer zu Ehren des Autors von „Mein Kampf“ zu vermiesen? Darüber sollten die Gutis aber schleunigst mal nachdenken, bevor sie hier eventuell noch einen edlen türkischen Moslem beleidigen könnten ! Und wenn der einmal beleidigt ist, aber da !

  92. Tübinger Polizist bei der Grillnazi-Kontrolle:

    „Was hend‘ Se’n do aufm Roscht? Oi Halsgrat und Achd Würscht? Des macht nach Adam Riese „18“ – Karle!! Komm‘ amol, ich glaub‘ mir hend do a paar Kandidate!“

  93. #87 Sir Wilfrid (18. Apr 2013 21:59)

    #82 MrLussien (18. Apr 2013 21:41)

    Das ist ja der absolute Hammer! Der HSV lädt seine Fans am Führergeburtstag zum Grillen ein! Wahnsinn!

    Vielleicht guckt der SPD-Bürgermeister noch vorbei? Ist doch der führende – äh sorry, der bekannteste Verein in HH – äh sorry, Hamburg wollte ich natürlich ausschreiben (also dieses Autokennzeichen gehört aber schnellstens geändert. Da lauert aber auch ein Fettnäpfchen nach dem nächsten). 😉
    ——————————–
    😆 😆 😆

    Darüber hinaus gelten ja alle HSV-Fans als total Nazi! Das wird aber ’ne Riesen-Nazi-Veranstaltung, davon können die in Tübingen ja nur träumen! Gibt es noch keine angemeldeten Gegendemos inklusive Lichterketten der Guties/Antifa-Terrorbrigaden??

    Denn die sind selbstverständlich alle antirassistische Pauli-Fans. Und die würden sogar Oma verkaufen, könnten sie den HSV-Nazis irgendwie ans Bein pinkeln, ’ne Grillfete versauen oder was auch immer.
    Je näher man St. Pauli kommt, desto stärker wird der Gesinnungsterror. In jeder Kneipe hängt dort irgendein „Gegen Rassismus“-Plakat, obwohl 90% der Anwesenden dort 1000% Guties sind und vor der Tür 90% „Südländer“ alle angebotenen Dienstleistungen ausführen.

  94. Ich glaube ich werde kurzfristig eine Grillparty anberaumen…

    …oder ist Samstags zu grillen verboten?

  95. Der Kalender ist Schuld. Er zeigt den 20. April an, obwohl es der schlimmste Tag der Menschheitsgeschichte war. Der 20. April muß im Kalender gestrichen werden und dafür könnte der Februar einen Tag mehr bekommen.

  96. #3 BePe,
    na ja, die Türken sollen natürlich nicht gemeldet werden. Die dürfen braten und feuern, wo sie wollen in der freien Natur, in Parks sowieso und…
    …es wäre zu viel Arbeit für die Polizei, die haben ohnehin mit den pösen Rächten genug zu tun.

Comments are closed.