Michael StürzenbergerMit der neuesten Ächtung der Islamkritik durch die CSU ist nun klar: Das gesamte politische Establishment hat sich gegen Volk und Grundgesetz verschworen. Doch wir Islamkritiker werden uns den Mund niemals verbieten lassen – weder von Islam-Lobbyisten, noch vom linken Parteienspektrum und schon gar nicht von der CSU.

(Von Michael Mannheimer)

Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann vollzog am vergangenen Wochenende einen in der Nachkriegsgeschichte einmaligen Angriff auf die Meinungsfreiheit, als er selbst objektive und wissenschaftlich fundierte Islamkritik als „verfassungsfeindlich“ brandmarkte und damit bestätigte, dass sich das gesamte politische Establishment gegen das Volk und das Grundgesetz verschworen hat.

Islamische Massenimmigration in die westliche Hemisphäre, Petrodollars aus den islamischen Ölländern, erfolgreiche Lobbyarbeit seitens zahlloser islamischer Verbände, Ignoranz und der Unwillen westlicher Intellektueller, sich mit dem Islam real zu befassen, haben zu einer Bedrohung der Sicherheit und des wichtigsten Guts jeder freiheitlichen Gesellschaft – der Meinungsfreiheit – geführt, wie man sie seit dem Terror des nationalen und internationalen Sozialismus im 20. Jahrhunderts nicht mehr für möglich gehalten hat.

Seinen vorläufigen Höhepunkt erfuhr die Kriminalisierung jeder objektiven und wissenschaftlichen Islamkritik ausgerechnet aus dem rechten politischen Lager: Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bezeichnete in seiner Vorstellung des Verfassungsschutzberichts (2012) sowohl die Partei „Die Freiheit“ als auch die PI-Gruppe München als „verfassungsfeindlich“.

Hier nochmal das Video der Pressekonferenz von Herrmann:

Wer jedoch das Parteiprogramm der Freiheit kennt, wer die hunderten Artikel von Michael Stürzenberger gelesen und seine zahllosen Reden angehört hat, wird feststellen, dass hier Personen und eine Partei politisch dämonisiert und zu Verfassungsfeinden erklärt werden, die nichts anderes wollen, als eben diese Verfassung zu schützen.

Der Soziologe und Buchautor („Das Dschihadsystem“) Manfred Kleine-Hartlage schreibt dazu auf PI:

Michael Stürzenberger und all die Islamkritiker, die der bayrische Innenminister jetzt ins Visier seines “Verfassungsschutzes” genommen hat, haben auch und gerade mit ihrer Islamkritik nie etwas anderes getan, als die verfassungsmäßige Rechtsordnung dieses Staates und deren Grundlagen zu verteidigen. Ein Innenminister, der sie deswegen “Extremisten” nennt und damit bekundet, dass seine eigenen Vorstellungen von einer politischen Ordnung sich fundamental von ihren unterscheiden, sagt damit über sich selbst etwas aus: Er bezichtigt sich selbst, ein Verfassungsfeind zu sein.

Auch der deutsche Medien- und Kommunikationstheoretiker Norbert W. Bolz beschrieb den Krieg der Politik gegen ihr eigenes Volk bereits 2010 in seinem lesenswerten Artikel „Die neuen Jakobiner“ wie folgt:

Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.

Der große Erich Kästner schrieb 1945 unter dem frischen Eindruck der Terror-Herrrschaft der nationalen Sozialisten Hitlers:

Niemals in unserer Geschichte hat ein solcher Generalangriff auf die menschlichen Tugenden stattgefunden. Nie zuvor sind Eigenschaften wie Zivilcourage, Ehrlichkeit, Gesinnungstreue, Mitleid und Frömmigkeit so grausam und teuflisch bestraft, nie vorher sind Laster wie Roheit, Unterwürfigkeit, Käuflichkeit, Verrat und Dummheit so maßlos und so öffentlich belohnt worden.

Was Kästner nicht ahnen konnte: Es sollte wieder passieren: Und zwar 1949-1990 in der DDR – und seit 1990 zunehemend auch in der Berliner Republik. Noch nie seit 1945 im Westen (und seit 1990 im Osten) war die Meinungsfreiheit als konstitutierender Merkmal einer freien und demokratischen Gesellschaft so in Gefahr wie in der Gegenwart. Wer mit Fakten und objektiv über den Islam aufklärt, gerät in Gefahr, als Verfassungsfeind gebrandmarkt zu werden. Der Islam hat als das zu gelten, was Muslime und das linke politische Establishment darüber sagen: Als eine friedliche und demokratie-kompatible Religion. Auch wenn genau das Gegenteil der Fall ist – wie Historiker, Islamwissenschaftler, Soziologen, Philosophen und vom Islam abgefallene Ex-Muslime seit 1000 Jahren beweisen konnten.

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal – 2011 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet – bezeichnet den Islam als „faschistische Ideologie“:

Lange hat man gedacht, der Islamismus sei eine unbedeutende Irrlehre, die vom Weg der Religion abgekommen ist. Das ist nicht so. Es handelt sich um eine echte faschistische Ideologie, mit einem politischen Projekt und einer Strategie, sich die Welt untertan zu machen. Erst waren die Islamisten Individuen, dann haben sie Gemeinden und Regionen kontrolliert. Jetzt lenken sie ganze Staaten mit ihrer Verwaltung, ihrer Armee – in Marokko, Ägypten, Tunesien, auf gewisse Art auch in Algerien.

Der Alt-Historiker Egon Flaig analysierte den Scharia-Islam als den „gefährlichsten Rechtsextremismus der Welt„. Die weltweit bekannte Ex-Muslima und niederländische Politikerin Ayaan Hirsi Ali kritisiert, dass der Westen immer noch behauptet, dass der Islam „eine Religion des Friedens“ sei und „nichts mit der Gewalt zu tun“ habe. Der Linke Rolf Stolz, 68er, bereits 1967 aktiv im SDS und von 1969 bis 1970 in der KPD/ML, Mitbegründer der Grünen, bezeichnete Allah als „Musterexemplar eines Gewaltherrschers“. Auch der große Voltaire kommt nach dem Studium des Islam zu einem eindeutigen Ergebnis:

Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut.

Nach der Doktrin unserer politischen Korrektheit, die mittlerweile – gelenkt von den linken Medien – den gesamten Staatsapparat erfasst hat, sind alle oben Genannten (von Voltaire bis Boualem Sansal) Antidemokraten und Verfassungsfeinde. Kein Wunder, dass die Unzahl historischer Islamkritiker (zu denen auch Marx zählt) seitens aller westlichen Islam-Verteidiger regelmäßig ignoriert wird. Sehr schnell würde ihren Völkern klar werden, dass der Islam eben nicht die friedliche Religion ist, die sie behaupten.

Dies ist heute die gleiche Staatsdoktrin wie die Doktrin aller vergangenen und noch existierenden sozialistischen Staaten, dass der Sozialismus eine friedliche und friedensschaffende Ideologie sei. Beide Behauptungen werden jedoch von den Fakten widerlegt: Der Islam und der Sozialismus führen mit Abstand die Liste der Groß-Verbrechen und Genozide der menschlichen Geschichte an.

Wer anderes behauptet, wird nicht widerlegt, sondern diabolisiert. Doch Islamkritik ist weder Rassismus, noch Hass, noch Phobie. Sie ist Teil der vom Grundgesetz garantierten Meinungsfreiheit.

Nichts wird berechtigte Islamkritik zum Verstummen bringen. Diejenigen, die dies versuchen, werden ihre Völker im Extremfall in den Bürgerkrieg führen und bereits heute Märtyrer und Dissidenten schaffen.

Denn jeder, der sich kritisch mit dem Islam befasst, der den Koran und die Lebensgeschichte des Propheten (sunna) mit offenen Augen und die Geschichte der Ausbreitung des Islam studiert hat, wird zur gleichen Auffassung kommen müssen wie der indische Rationalist und Aufklärer Younus Shaikh: „Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

113 KOMMENTARE

  1. Michael / PI München der harte Kern der islamkritischen Szene? ich denke die 3 von der Tankstelle haben eher einen „weichen Kern“ wenn nicht sogar einen „weichen Schanker“. Ticken die eigentlich noch ganz rund in Bayern?

    hat dieser Pressetext eigentlich irgendwann eine Qualitätskontrolle erfahren oder sind da „weiche Kerne“ allesamt in diesen Ämtern vertreten ???

  2. und warum darf Brezel die Hasenscharte überhaupt dumme Fragen stellen die von vornhinein diffamierend sind? wann nimmt diesem Vogel mal einer den Presseausweis ab?

  3. Wenn ich mir überlege, welche Mühen die FREIHEIT unternommen hat, um sich von anderen „bösen Rechten“ abzugrenzen…. Jetzt dürfte es langsam der letzte EX-CSU-ler begriffen haben, dass man mit PRO in einem Boot sitzt… Es wird Zeit für die DRITTE REPUBLIK! Die von 1949 hat fertig…

  4. „Ein auf Täuschung geschaltetes System, das auf ein System trifft, dem die Fähigkeit zur Erkennung der Täuschung fehlt, begründet die klassische Konstellation von Betrüger und Altruist, die sich in jedem Falle zugunsten des Betrügers stellt.”

    (S. 205, Hans-Peter Raddatz “Von Allah zum Terror?”, 1. und 2. Auflage München 2002)

  5. Herr Herrmann, bitte treten Sie zurück. Einen Innenminister derdie Verfassung beugt braucht niemand!

  6. Bin ich im falschen Film? Was wird denn hier gespielt ? Vielleicht die 3 Affen: Nicht hören, nicht sehen , nicht sprechen.
    Es laufen nur Kranke herum, aber da wird einer“beobachtet“, welcher Argumente und Beweise liefern kann. Wenn dies jetzt auch schon in Bayern so ist, dann gute Nacht Deutschland und v.a. Gute Nacht CSU. Das die sich nicht genieren, wenn sie ihren Auftritt selbst anschauen.Es muß leider wirklich ein Wahnsinn passieren, daß diese Gutmenschen gezwungen sind zu handeln.

  7. Ich wundere mich, dass Herr Herrmann und seinesgleichen das, was er den Islamkritikern vorwirft, schon längst vorexerziert hat – mit den Scientologen.
    Merke: Unsere Politiker definieren inzwischen, was eine gute und durch die Verfassung zu schützende Religion und was eine schlechte gegen die Verfassung gerichtete Religion ist.
    Herr Herrmann ist kein Verfassungsschützer, er ist einer der Totengräber unseres freiheitlichen Rechtsstaats. Was man bei Linksfaschisten noch mit einer verbohrten Ideologie erklären kann, ist bei Herrmann der pure Opportunismus.
    Leute solchen Kalibers waren schon einmal Wegbereiter für die Vernichtung der ersten Demokratie auf Deutschem Boden.
    Das Widerliche dabei ist: Herrmann müsste es besser wissen, und weiss es sicher auch besser.
    Hinterher kommt dann wieder die bereits altbekannte Entschuldigung:
    „DAS wollten wir nicht, DAS konnte ja keiner ahnen.“
    Nein, sie ahnen es nicht, sie WISSEN es.

  8. Hmm, interessante Alternativen, die sie einem damit lassen. Jetzt in den Knast gehen und sich später köpfen lassen oder jetzt nicht in den Knast gehen und sich später auch köpfen lassen.
    Denn machen wir uns nichts vor: Für die Islamkritiker von heute ist das Übertreten zum Islam „morgen“ (wenn die Moslems in der Mehrheit sind) nicht mehr möglich. Denn wie steht es im Koran schon?:“Es gibt keinen Zwang im Glauben.“

    Da will man politisch und friedlich und auf demokratischen Wege eine Änderung und Aufklärung herbeiführen und wird als verfassungsfeindlich dargestellt. Nun, DIE FREIHEIT ist schariafeinfdlich, in der Tat. Und DAMIT jetzt auch verfassungsfeindlich?

    Die Aktionen werden immer verzweifelter gegen die Aufklärung von DF vorzugehen. Allerdings hätte ich nicht gedacht, wie weit das Recht dabei gebeugt wird.

    Es müsste so einige Verfassungsschützer in Bayern geben, die vielleicht ahnen wem und was sie hier den Weg bereiten. Es werden auch ihre Familien sein, die das auszubaden haben. Wir alle.

  9. Mir ist aufgefallen, dass der Innenminister Herrmann den gesamten Text abgelesen hat. Sonst kann er doch ziemlich frei sprechen.

    Es hörte sich fast so an, als ob er diesen Text das erste mal gesehen hat und ablesen musste!

    Was hat der geraucht, oder wer hat ihm diesen Text vorgeschrieben?

  10. Inzwischen wissen wir, dass wir hier auf PI von amtlicher Seite beobachtet werden, und ich finde das beruhigend!

    Die Herren mit den Schlapphüten (Seien Sie herzlich begrüsst) müssen sich von Amts wegen selbst ein Bild machen, und können sich nicht mehr rausreden: Ich habe es nicht gewusst!

    Tolle Ausrede für einen Geheimdienst!

  11. ..bei Hermann sieht man schon immer an seinem “ säuerlichen “ Lächeln das da ein Bub steht dem die Schuhe zu groß sind. Es wird ja zudem nur beobachtet, also keine Angst. Wir Republikaner haben uns über Jahre hinweg juristisch gegen eine Erwähnung im VS-Bericht gewehrt und am Ende kommt dann die Befreiung anhand einer Pressemeldung, einer positiven. Der Verfassungsschutz schaut jetzt hin und liest jetzt mit, mehr nicht. Und wenn auf PI weiterhin so geschrieben wird wie bisher dann kann uns nix passieren. Und der reale Islam tut in der Zwischenzeit sein Scherflein dazu das auch der Dümmste Kufar merkt wie der Hase läuft.

  12. Erst hat man durchsickern lassen, dass das ZIEM wohl woanders gebaut werden soll. Dann hat man eine prominente Retortenpartei als „Alternative“ ohne Islamkritik aber mit klarem Ja zur Einwanderung gegründet. Kurz darauf wurde die bayrische FREIHEIT per Dienstanweisung unter die Beobachtung des Verfassungsschutzes gestellt…
    Ich kann natürlich auch Gespenster sehen…

  13. ..im Grunde glaube ich nach wie vor das die Politiker die den Islam unterstützen nur Ihr 12-jähriges “ Betthupferl “ sichern wollen wenn`s so weit ist und Teile der Scharia bei uns gelten.

  14. „Der lange Arm des Imam – das Netzwerk des Fethullah Gülen“, WDR, 15. April, 22.00 Uhr

  15. Joachim Herrmann fiel schon 2005 durch sein eklatantes Nichtwissen/-wollen auf:

    http://www.kath.net/news/9804

    24 Februar 2005, 08:55
    Kritik: CSU-Fraktionschef verwischt Unterschiede zwischen Religionen

    München (www.kath.net / idea) Auf Kritik ist die Aussage des CSU-Landtagsfraktionsvorsitzenden Joachim Herrmann gestoßen, dass Schüler in Bayern auch islamische Gebete als Schulgebet sprechen können. Letztlich glaubten Christen, Juden und Moslems an den gleichen Gott, so Herrmann laut einem Bericht der Tageszeitung „Die Welt“.

  16. @Pazifaust, in der Tat! Es scheint schon so zu sein, dass die Scharia in „unserer“ Verfassung fest verankert worden ist, ohne das Volk darüber zu informieren. Allerdings wird das ja nun sehr schnell nachgeholt….und auch über die Abschaffung der Meinungsfreiheit sind nun alle im Bilde. Die Kriminalisierung der Religionskritik ist nun eine Tatsache! Allerdings nur die einer bestimmten Religion!

  17. Niemand kritisiert den Islam, jedoch jeder überzeugte Anhänger unseres Grundgesetzes und der westlichen Werte kritisiert, verabscheut und ekelt sich vor der Missachtung der anderen Religion und Andersdenkender, vor der Ungleichbehandlung der Frau, vor der Umsetzung der Scharia, vor Ehrenmorden und nicht zuletzt vor allen im Namen einer Religion begangen Morde und Anschläge auf Unschuldige!

  18. # amselfeld

    Dass mit der Alternativen Liste ist wohl wirklich ein Gespenst. Wenn die Islamkritik mit ins Programm reinnehmen würden, kämen sie dahin, wo Freiheit und Pro heute schon sind. Warten wir’s doch einfach mal ab. Es wird sich sicher bald herausstellen, was es mit dieser Partei auf sich hat.

  19. Es ist schlimm, wenn Pferdefleisch in einer Rindfleischverpackung unters Volk gebracht wird, es ist auch schlimm, wenn Linksfaschisten von sich behaupten, Anti-Faschisten zu sein, aber es ist existenziell bedrohlich, wenn Verfassungsfeinde in der Regierung sitzen.

    Liebe Schlapphüte vom VS, fahrt doch mal den Herrmann nach Den Haag, damit das Mitlesen und Beobachten einen Nutzen zum Schutz der Verfassung erfüllt.

  20. Langsam falle ich vom Glauben ab und mir wird schlecht, wenn ich mir diese Pressekonferenz ansehe. Ich habe mit rechter Ideologie in keiner Weise etwas im Sinn und auch nicht zu tun. Aber wenn ich sehe , wie Politiker zu Speichelleckern des Islam mutieren,völlig kritiklos, nur unter der Maßgabe Stimmen für die bevorstehende Wahl zu erhalten und dabei der Belange und Bedenken der eigenen deutschen Bevölkerung völlig außer acht lassen, dann fällt einem nichts mehr ein, doch meine Zeiten in der DDR und der dortige Umgang mit nicht meinungskonformen Bürgern.
    CDU/CSU kann ich nicht mehr wählen, ich suche mir eine Alternative, aber nicht eine „Rechte“.

  21. CDU und CSU haben keine Probleme damit, in ihren Stiftungen den bis zum 11. September 2001(!) amtierenden Geheimdienstchef des Despotenstaates Saudi Arabien (Hatred’s Kingdom – Dore Gold) über Toleranz sprechen zu lassen, so am 29. Januar 2013 in München:
    Political Development Prospects
    S.K.H. Prinz Turki Al-Faisal bin Abdel-Aziz Al-Saud in der Hanns-Seidel-Stiftung

    Im Rahmen der von der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft veranstalteten Vortragsreihe „Politics in Dialogue“ empfing die Hanns-Seidel-Stiftung am 29. Januar 2013 Seine Königliche Hoheit Prinz Turki Al-Faisal Abdel-Aziz Al-Saud in München. Vor den über 70 Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sprach der ehemalige Botschafter Saudi-Arabiens in Washington und London über den Transformationsprozess sowie über die gesellschaftspolitischen Herausforderungen seines Landes.

    http://www.hss.de/internationale-arbeit/themen/themen-2013/political-development-prospects.html

  22. OT:
    NSU-Prozeß auf den 06.05. verlegt.
    Kam vor 1,5h im Radio.
    Eine Farce.

    Sind wieder Akten verschwunden ? 🙂

  23. Wir wissen doch: Wenn die Hunde besonders laut bellen kann man sich sicher sein, alles richtig gemacht zu haben. Aber sollen sie doch ruhig ihre Spitzel aussenden, ich bin mir sicher, daß MS nichts zu verbergen hat.

    Der Verfassungsschutz will das Volk vor den Leuten schützen, die das Volk und die Verfassung schützen wollen. Das ist pervers.

  24. Noch nie ist mir der Begriff des Volksverräters so leicht über die Lippen gekommen wie in jüngster Zeit.

    Eine Schande für dieses Land.

  25. Gut geschrieben. Die Politiker haben einen Riesenschiss davor, dass das ganze wie ein Pulverfass explodiert und ich bin der Ueberzeugung, dass genau das eines Tages passieren wird, und zwar innerhalb der naechsten Zehn Jahre. Nicht wegen der Islamkritiker, sondern wegen den islamischen Invasoren. Ich kann jedem nur empfehlen, auf diesen Tag technisch vorbereitet zu sein. Auch Winston Churchill, Karl Marx und Kemal Attatuerk haben die mit dem Islam verbundene Gefahr erkannt. Leider haben wir heute keine Politiker mehr von diesem Kaliber (ich meine damit nicht Marx).

    Es ist Zeit fuer die Politiker und Journalisten zu entscheiden, auf welcher Seite der Geschichte und Anklagebank sie stehen wollen. Den gerichtet werden sie, daran habe ich ebefalls keinen Zweifel.

  26. OT

    Kritische Islam-Doku im Fernsehn – Gülen-Bewegung – heute 22:00 Uhr im WDR.

    Millionen Muslime verehren den islamischen Prediger Fethullah Gülen, seine Kritiker warnen dagegen vor Machtstreben und sektenähnlichen Strukturen. Ein WDR-Film beschreibt nun das gefährliche Wirken der Gülen-Gemeinde in Deutschland, die besonders junge Eliten verführt. (…)

    Deutsche Politiker stehen der Bewegung weitgehend ahnungslos oder naiv gegenüber. (..)
    http://www.spiegel.de/kultur/tv/wdr-doku-ueber-den-tuerkischen-prediger-fethullah-guelen-a-894466.html

  27. Ich möchte nicht wissen, welche Leichen da noch im Keller liegen.
    Es müssen verdammt viele sein, wenn die Katze jetzt schon aus dem Sack gelassen wird. Die Freiheit und PI München werden durch ihre Aufklärungsarbeit zur echten Bedrohung für diese Volksverräter.

  28. @archijot@gmx.de Niemand kritisiert den Islam?? Sie scherzen wohl. Ich kritisiere den vehement und so auch 99.99% der Leser hier. Ich hoffe Ihr Kommentar war zynisch gemeint, ansonsten sind Sie wohl auf der falschen Webseite.

  29. Damit wir auch klar, welche eigentliche Zielsetzung hinter dem gesamten Theater um die fragwürdigen, angeblichen NSU-Morde steckt, bei der mal pauschal ganz Deutschland auf der Anklagebank sitzt und eine rückgratlose Politik samt der verantwortlichen Figuren sich von der Türkei aund seinen „Gebietsleitern“ hier am Nasenring vorführen lässt.
    Ich halte mittlerweile jegliches Islam-Kritikverbot für möglich, dann aber „Gute Nacht Deutschland“, denn das bedeutet auch automatisch ein Kritikverbot an jeglicher Kriminalität durch islamische Zuwanderer an den Einheimischen, nahe ‚dran sind wir vor den oben genannten Hintergrund ja schon.

  30. frangkderklartextschreiber

    52 Jahre Diktatur auf deutschem Boden lehren uns: Nie wieder Sozialismus!
    Unsere Deutsche Heimat soll bleiben was sie ist: Das Land der Kirchen.Kathedralen und Synagogen.
    Der Islam ist keine Religion, sondern eine Ideologie.

  31. Herrmann kennt den Unterschied nicht zwischen Terror und Terrorismus. Daher meint er, es gäbe einen Unterschied zwischen Islam und Islamismus.

    Nein Herr Herrmann, auch wenn Sie sich noch so dumm stellen, es ist exackt das Gleiche!

  32. In den 70er Jahren habe ich noch CSU gewählt und fühlte mich immer „rechts“ im Sinne von konservativ, vaterlandsliebend und patriotisch und ich war kein 68er, obwohl zur selben Altersklasse gehörend. Da machte ich (nicht ganz ohne Stolz) meinen Wehrdienst.

    Es geht ja schon damit los, daß die CSU den verlogenen staatszersetzenden „Kampf gegen rechts“ zuließ, wo sie selbst doch immer rechts war. Herrmann klagt Pauschalisierung bei der Islamkritik an (obwohl das falsch ist), er läßt aber Pauschalisierung durch das hetzerische und verleumdende Gleichsetzen von „Rechtsextrem = Rechts“ zu. Ich bin jedenfalls stolz, ein Rechter und kein linker Vaterlandszersetzer und -verräter zu sein.

    Im Übrigen fordere ich die Todesstrafe für solche Personen, auch Politiker, die die Existenz des Deutschen Volkes bedrohen oder gefährden oder es in signifikanter Weise schädigen.

  33. #38 johann

    Interessant sind auch die Kommentare in dem SPON-Beitrag. Sofort ist die Gülen-Gestapo am Kommentieren.

  34. Wenn Michael Stürzenberger und die Führung von „Die Freiheit“ und PI jetzt schlau sind, erstatten sie Strafanzeige gegen den Innenminister Hermann nach § 81 und 82 StGB „Hochverrat gegen den Bund“ und „Hochverrat gegen ein Land“ und zwar ohne Diskussion! Diesen Verbrechern in München, Köln und Berlin muß das Handwerk gelegt werden!

  35. Januar 1998!!! –

    Islam Sicherheitsproblem Nr. 1

    Unterwanderung Deutschlands auf allen Ebenen

    Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Peter Frisch (SPD!!!!!!), hat den Aufmarsch des Islam in Deutschland als „Sicherheitsproblem Nr. 1“ bezeichnet.
    (Aha, und was macht die SPD Heute????)
    Wörtlich: „Große Gefahren drohen in Deutschland durch einen militanten Islamismus. Es gibt Gruppierungen, die mit viel Geld ausgestattet werden – vom Iran, von einzelnen Geschäftsleuten aus Saudi-Arabien, auch vom Sudan -, die einen weltweiten Gottesstaat errichten wollen. Diese Gefahr nimmt im nächsten Jahrhundert noch zu.“

    http://www.das-graue-tagebuch.de/html/1098102-islam_sicherheitsprobl.html

  36. M. Stürzenberger,
    „Freiheit“
    Jetzt hilft nur noch ein Schulterschluß
    mit Beisicht.
    Und eine wöchentliche Info der Münchner Bürger
    über Flyer Flyer und noch einmal Flyer.
    Spätestens dann sollten die Münchner aufgerufen werden an den wöchentlichen
    Auftritten von Stürzi. teilzunehmen.
    Gruß aus dem Rheinland.

  37. @ europithecus:
    die Kommentare bei SpOn habe ich noch nicht gelesen.
    Mir ist aber auch bei allen Artikeln zu Gülen eine offenbar sehr gute Vernetzung der Gülen-Anhänger aufgefallen.
    Vor einigen Wochen gab es in der FAZ einen längeren Artikel zu Gülen, der massiv von pro-Gülen-Kommentaren meist türkischer Leser (in sehr gutem Deutsch) begleitet war.

  38. Ich habe schon mit sooo vielen CDU-FDP-Wählern diskutiert: Du kommst nicht durch! „Merkel hat die Klippen doch ganz gut umschifft“. „Splitterparteien wie AfD bringen doch nichts“. „Wollen wir wieder eine Weimarer Republik?“. Die meisten von ihnen gucken traditionell Staatsfunk. Es ist manchmal zum Verzweifeln!

  39. stimmt es, daß der die Aufenthalte von Islamgegnern die von seinen Moslemfreunden zur Ermordung ausgeschrieben sind weitergeben läßt??

  40. Kurz, knapp – und exakt auf den Punkt gebracht! Danke, Michael Mannheimer. Wir steuern schlimmen Zeiten entgegen. Später werden alle wieder einmnal sagen, von nichts gewusst zu haben. Doch wir haben die Beweise: Alles war jedem bekannt, der es wissen wollte.Diesmal kommen die Anpasser und Appeaser, die Journalisten und Politiker, die Saboteure des Grundhgestzes nicht mehr ungeschoren davon.

    Ihre Namen sind bekannt. Ihre aussagen auch. Und die tasuendfachen Warnungen vor dem Islam (wie dieser klasse Text Mannheimers) ebenfalls.

    PI, Stürzenberger, Mannheimer und alle anderen: Weiter so!

  41. Die Kritik an Herrn Stürzenberger liegt ja darin, dass er alle Moslems über einen Kamm schert… Ja dann kann ich nur sagen ein Ministerpräsident Erdogan muß dann auch kritisiert werden. Hat er doch gesagt „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam“. So was jetzt liebe Herren? Solche Voll…… denkt euch den Rest. Viele liebe Grüße an Herrn Stürzenberger!

  42. Es gibt nur ein ganz kurzes Zeitfenster loszulassen, wenn man am Ankerseil eines abhebenden Ballons hängt. Ähnlich verhält es sich mit Ideologien, denen man anhängt. Verlassen diese den Boden der Wahrheit, muss man sich entweder sofort davon lösen, oder ist verdammt daran festzuhalten, weil das Loslassen und der Absturz aus zu großer Höhe den sicheren Tod bedeutet.

    So verhält es sich auch den Umgang mit dem Islam betreffend. Hätten unsere „Eliten“ von Anfang an den Weg der Wahrheit nicht verlassen, hätte es ein paar kleinere Reibereien mit einigen islamischen Extremisten gegeben, mehr nicht. Wollten sie allerdings jetzt zur Wahrheit zurückkehren, wäre dies der Startschuss zum offenen Bürgerkrieg oder mehr. Das wissen die „Herrmanns“ ganz genau. Zu viel Freude über die leichte Einnahme Deutschlands, zu viele Hoffnungen auf der Seite der Islamisten den golden Apfel Europa nun doch endlich und noch dazu so bequem einnehmen zu können, wären schlagartig enttäuscht und würden zu sehr großen Aggressionen führen. Der Krieg ist unvermeidlich, ja läuft inoffiziell bereits und wird mit jedem weiteren Tag des Wartens schlimmer werden in seinen Auswirkungen.

  43. #46 johann (15. Apr 2013 19:20)

    Dieser Einschätzung kann ich mich nur anschließen. Sowie versucht wird, das weltweite Netz der islamischen Gülen-Bewegung von den USA bis Australien auszuleuchten, kommen deren Schüler flink angekrabbelt und weben Schleier vor die Wahrheit.

    Auch die Welt hat was zur Sendung:

    http://www.welt.de/vermischtes/article115308992/Wie-der-weinende-Iman-die-Tuerkei-veraendert-hat.html

    Was immer unterschlagen wird: Die türkischen Fetullah-Gülens sind „Sufis“, also diese ganz und gar nicht friedliche, aber 100%ige islamische Strömung (der Imam der 9/11-Moschee, Faisal Rauf, ist auch Sufi). Sie haben seit Jahrzehnten ganz enge personelle Verflechtungen mit den türkischen (Sufi-) Naqsharbandi. Also der Islamsekte, der Necmettin Erbakan und seine Zöglinge Abdullah Gül und Recep Tayip Erdogan entspringen. Die wiederum sind über Oguz Öcüncü (ebenfalls ein Erbakan-Günstling) mit Milli Görus verwoben; die wiederum hat personelle Überschneidungen mit der Ditib.

    Hier kommen wir dem türkischen tiefen Staat islamischer Prägung näher – aber wie gesagt – die Gülen-Kader sind schnell und wach. Übrigens werden in den USA alle Berichte über Asylbewerber und Türkei-Flüchtling Gülen und seine Schulen sowie den illegalen Islamlehrer-Import aus der Türkei an diesen Schulen ebensoschnell abgewürgt.

  44. #48 UltraorthodoxerUnglaeubiger (15. Apr 2013 19:25)

    Mit Vollbart würde Stürzi verfassungsfreundlicher wirken

    Und mit weißem, selbstgehäkelten Käppchen erst…da würden sich ihm garantiert alle Türen öffnen und den Presseausweis würde man ihm hinterherschmeißen.

  45. #50 HenriFox (15. Apr 2013 19:27)

    Islamkritik Light nach dem Motto: “wasch mich, aber mach mich nicht nass” wird keinen Erfolg haben.

    Seh ich ganz genau so. Der Weg des Herrn Stürzenberger ist genau richtig, auch wenn man diese abgrundtief verachtenswerte, widerliche, ekelhafte Lügerei um ihn vom VS beobachten zu lassen wohl als leichten Rückschlag bewerten muss, grundsätzlich aber führt kein Weg vorbei an offener Konfrontation.

    Je früher, in desto besserer Position sind wir noch. Wenn die Moslems erstmal 20-40% Anteil hier haben wird das sowieso passieren und dann brennen hier die Stadtteile, genau wie in anderen Ländern in denen der Faschislam wütet.

  46. Noch was zu Gülen: Fetullah Gülen und seine Bildungsbewegung haben Geduld. Über seine gut getarnte Arbeit in allen anderen Demokratien der Welt, um über Bildung in Schlüsselpositionen zu kommen, sagte er auf einem Seminar in den USA:

    “Du musst dich in den Adern des Systems bewegen, ohne daß dich jemand bemerkt – solange, bis du alle Zentren der Macht erreicht hast … Solange, bis alle Rahmenbedingungen stimmen, müssen sich meine Schüler daran halten. Wenn sie vorzeitig handeln, wird uns die Welt zerschmettern und die Muslime werden überall leiden, wie sie es bereits in den Tragödien von Algerien, 1982 in Syrien, … in den Unglücken und Tragödien Ägyptens taten.

    Die Zeit ist noch nicht reif. Ihr müßt auf den Moment warten, an dem ihr zahlreich genug und vollständig ausgebildet seid, bis die Umstände stimmen, ehe ihr die ganze Welt schultern und tragen könnt…

    Ihr müßt bis zu dem Zeitpunkt warten, an dem ihr alle Staatsgewalt innehabt, an dem alle Verfassungsorgane der Türkei auf eurer Seite stehen… Bis zu diesem Zeitpunkt würde jeder weitere Schritt ein Schritt zuviel sein – es wäre, als ob ihr ein Ei vorzeitig zerbrecht, ohne die vollen 40 Tage zu warten, ehe es ausgebrütet ist. Ein solcher Schritt würde das Küken in seinem Innern umbringen.

    Es ist unsere Aufgabe, es mit der Welt aufzunehmen. Ich habe euch jetzt meine Gedanken und Gefühle offenbart, weil ich eurer Loyalität und Geheimhaltung vertraue. Wenn ihr mich verlasst, wird das hier Offenbarte genau so verschwunden sein wie eure leeren Safttüten, die ihr entsorgt.”

    Aus einem sehr langen, sehr detailliertem Artikel von Hugh Fitzgerald:

    http://www.jihadwatch.org/2010/04/fitzgerald-ayatollah-khomeini-and-fetullah-gulen.html

  47. Staatsminister Hermann bei ca. 0:29 min:

    „Natürlich dürfen Fragen der Gleichberechtigung von Mann und Frau diskutiert – äh – werden“

    Nein Herr Hermann, die Gleichberechtigung steht nicht zur Diskussion!

  48. Ganz ganz schrecklich!
    Ich komme nicht mehr dazu mich hier bei PI anzumelden.
    Immer Error 404 beim Login!

    Gebe mein Passwort ein, und Error – kein Login möglich! 10 mal versucht, kein Erfolg.

    Jetzt über ein freies Land gesurft, und man staune, es geht!
    Das freie Land heißt RUS. Die verstehen etwas von Meinungsfreiheit kann man sagen. An Putin sollte sich Deutschland mal ein Besipiel nehmen.

    So sieht also Meinungsfreiheit aus in der Bananenrepublik
    (BRD – BananenRepublikDeutschland) Serverattacken ohne Ende.

    Soviel dazu.

    Also dieses Thema mit der Islamkritik ist doch wirklich nicht wahr.
    Was soll man dazu noch sagen, außer, dass Deutschland seit Ende des Krieges nicht mehr frei ist.

    Der Verfassungsschutz der hier gerne schüffelnd mitliest, sollte mal wissen wem er dient.
    Alliierte besetzten Deutschland und ist deren Eigentum. Können also machen was sie wollen mit uns. Freiheit unerwünscht!

    Wer gibt schon gerne eine ganze Arbeitskolonie inkl. Sklaven und Land einfach so zurück?
    Die BRD ist solch eine Arbeitskolonie.

    Nur die wenigsten wissen dies, oder wollen dies wahrhaben. Man verstehe die Arbeitsverweigerer die sich nicht diesen Status antun wollen und lieber etwas von ihrer minderen Freiheit haben möchten.

    Ganz klar, manche sind gleicher als andere!

    Wieso darf man nicht seine Meinung zum Islam kundtun?

    Scheint ja so als würde gerade die Islamkritik mit „H“-Leugnung gleichgesetzt.

    Was ist das nicht alles für ein Chaos und Entsetzen.

    Verfassungsschutz? Stecken Sie die Verfassung in einen Tresor, dann ist sie sehr gut geschützt! Sofern überhaupt eine richtige Verfassung existiert. Schmierblätter mit Unterwurfsvertrag und erzwungener Unterschrift sind keine gültige Verfassung!

    Man regt sich über so viel Schwachsinn auf, der eigentlich in einem vernünftigen Staat nicht vorkommen dürfte.

    Muslime dürfen meinetwegen gerne anbeten was sie wollen, sofern sie die hier geltenden Sitten und Gesetze respektieren und sich bemühen etwas aus sich zu machen und auch Menschen mit anderen Meinungen respektieren.

    Man kritisiert ja hier auch die Befehlsformen des Korans und nicht unbedingt Menschen anderer Nationalität, soviel sollte klar sein!

    Es wäre wirklich schade, falls die Seite gesperrt wird. Ich denke viele schreiben sich hier den Frust aus der Seele.
    Viele würden sich auf der Straße treffen und dort ihren Frust herauslassen. Will man das?
    Ist das Internet nur dazu da um ungewollte Werbespammails zu bekommen? Man darf auch etwas schreiben was man denkt. PUNKT!

    Manche deftigen Sprüche sind in einem lockeren Ton gemeint, und nicht bösartig. Es wäre schade, wenn Menschen sich wegen ein paar derberen Sprüchen gleich zutiefst verletzt fühlten und auf Schmerzensgeld klagen.
    Dies ist ein islamkritischer Blog, was erwartet man hier wohl anderes? Etwa das Wort zum Sonntag?

    Freiheit etwas zu schreiben muss gewahrt bleiben! Allzu markige Sprüche werden sowieso wegmoderiert.

    Ein Appell an den gesunden Menschenverstand bitte!

    Kritik muss man vertragen können, auch wenn man die Weißheit mit Löffeln gegessen hat.

    Man hat auch die Freiheit PI oder sonstiges zu meiden, wenn es einem nicht gefällt. Mir ist nicht bekannt, dass hier mal jemand zu etwas gezwungen wurde, auch bei anderen Seiten nicht.

    Es kommt einem ja so vor, als würden Tausende Bayernfans Hassmails an den Fernsehsender schicken, weil dieser das verlorene Fußballspiel übertragen hat. Wie grausam kann der Fernsehsender nur sein, und ein Spiel dass nicht mindestens 2:1 ausging im bayerischen Fernsehen zeigen, das ist ja Rassismus! (erlebten wir ja bereits ähnlich die letzten Tage).

    Werde mich erstmal die nächste Zeit in Inaktivität setzen, weil es mit dem Login nur noch über Umwege klappt.

    Mit freiheitlichen Grüßen,
    B. Blitz

  49. Hermann ist eine gefährliche Witzfigur, genauso wie Steinbrück und Co…, wer will den nun die FDGO abschaffen, die Kalifatsanhänger oder die Freiheit? Wer führt Kriege entgegen der und gegen die Verfassung? Wer blockiert deutschlandweite Volksentscheide?

    Das gleiche war doch bei den Republikanern ähnlich, alles der CSU unangenehem ist, wird in die extremistische Ecke geschrieben … , Konkurrent erledigt.

    Mal sehen, wie sie mit der AfD umspringen werden, schätze, das können sie sich nicht erlauben, da hier mehr Persönlichkeiten von Rang und Namen sind.

    Es gibt ferner auch linksliberale Islamkritik, dann noch die Ex-Muslime u.s.w. Allerdings legt niemand auf der Straße den Finger dermaßen in die Wunde wie die Pro-Bewegung und Die Freiheit …
    Aber die Risse im Multikulti-Haus weiten sich, verprügelte Schwule und ehrengemordete Frauen, repressive arabische Regime, deen man deutsche Waffen liefert, das alles ist nicht mehr unter einen Hut zu bringen … und es wird ungemütlich hier …

  50. Liebe PI-ler,
    ich finde es wirklich toll, wie „Die Freiheit“ hier gedanklich unterstützt wird. Allerdings fände ich es noch netter, wenn ihr mal ein paar Euronen zur Unterstützung spenden würdet. Evtl. mal 10 Euro? Würde Keinem schaden, und „Der Freiheit“ wäre im Kampf gegen die Islamisierung sicher geholfen. Ich musste erleben, wie ich von Linken und Muslimen an zwei Veranstaltungen bedrängt und belästigt wurde.
    Vielen Dank für Eure Hilfe!!!
    http://www.bayern.diefreiheit.org/

  51. OT

    Nachdem die Bio-Tonne Gabriel ausführlich über seinen toten Vater gehetzt hat, entdeckt er jetzt Juden im Stammbaum seiner Tochter. Der Typ ist so widerlich, peinlich, plump und durchschaubar, daß er mit 0,0 Prozent für die SPD belohnt werden müßte. Das Ding ist schließlich auch für die 0,0 Promille-Genze.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article115305953/Vorfahren-von-Gabriels-Tochter-kamen-in-Auschwitz-um.html

    Was Gabriel da veranstaltet, ist ekelhaft!

  52. Ich fürchte, auch ein Erich Kästner wäre, wenn er heute leben würde genauso verblendet wie die meisten anderen Intellektuellen und Schriftsteller.

    Ich kann das Ganze nicht verstehen, denn der Islam ist der totale Gegenentwurf zu allem, was jemand, der auch nur ein bisschen links denkt heilig ist. Diese Leute sehen tatenlos zu, wie alle mühsam erkämpften Errungenschaften der Moderne zurückgedreht werden.

    Da komme ich mir vor wie in den Horrorfilmen nach Art von „Die Körperfresser“ wo sich Außerirdische in den Köpfen der Menschen einnisten und diese komplett umdrehen …

  53. @ #15 joghurt

    Ich habs PI gestern gepostet mit einem Artikel, kam aber leider bis jetzt nicht.

  54. OT

    Heute bei Hart aber Fair, 21.00 Uhr, ARD:

    Pleite beim Nazi-Prozess – macht sich Deutschland lächerlich?

    Nazis morden, bomben und der Staat versagt bei der Aufklärung. Und jetzt die nächste Pleite, der Prozessbeginn platzt. Was läuft falsch bei Justiz und Polizei? Und wer kann das den Familien der Opfer noch erklären? (Senderinfo)
    Anzeige

    Gäste: Hülya Özdag (Erlebte den NSU-Bombenanschlag von 2004 in Köln; betreibt mit ihrer Familie eine Bäckerei in der Kölner Keupstraße), Joachim Herrmann (CSU, Bayerischer Innenminister), Gisela Friedrichsen („SPIEGEL“-Gerichtsreporterin, berichtet vom NSU-Prozess), Sebastian Edathy (SPD, Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses; Mitglied im Rechtsaus-schuss des Bundestages); Rainer Wendt (Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft), Im Einzelgespräch: Anja Sturm (Rechtsanwältin von Beate Zschäpe, Fachanwältin für Strafrecht)

  55. #71 Made in Germany West
    Wetten, dass Frau Sturm entweder ausgeladen wird oder nicht zu Wort kommen darf?

  56. Stück für Stück werden unsre Gesetze außer Kraft gesetzt. Egal welche Partei ,alle katzbuckeln vor den Türken. Ich fasse es nicht

  57. Frechheit! Sie wollen um jeden Preis verhindern, dass alle Münchner abstimmen können. Wenn sie nur wüssten, dass sie ihren eigenen Untergang fördern. Wissen ist Macht! Wie bringt man Menschen bei sich über den Islam zu informieren?

  58. Ich habe heute schon einmal gefragt: Was schützt eigentlich der Verfassungsschutz?

    Wir haben nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen. Wir haben keinen Staat zu errichten.” Carlo Schmid

    Ein Grundgesetz ist laut geltendem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung, Art. 43 [RGBl. 1910]) ein “Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit”. Diese provisorische Natur kommt im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland im Art. 146 zum Ausdruck.
    Damit wird klargestellt, dass eine Verfassung durch ein freies Volk (!) in einem souveränen Staat (!) geschaffen wird, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland keine Verfassung ist, mit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland kein Staat errichtet wurde, durch die Gründung der Bundesrepublik Deutschland lediglich ein “Organismus mehr oder weniger administrativen Gepräges” geschaffen wurde.

    Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht nur kein souveräner Staat, sie ist überhaupt kein Staat, sondern eine Verwaltungseinheit.

    Wenn die Bundesrepublik Deutschland aber kein Staat ist, dann gibt es auch kein bundesdeutsches Staatsvolk. Und wenn, wie Carlo Schmid betonte, es “kein westdeutsches Staatsvolk gibt und wird keines geben wird”, dann ändert daran ein Anschluss weiterer Gebiete (DDR) grundsätzlich erst mal gar nichts.
    Zusammenfassend kann festgehalten werden:
    Es gibt
    keinen bundesdeutschen Staat
    kein bundesdeutsches Staatsvolk
    keine bundesdeutsche Verfassung.

    Die Bundesrepublik Deutschland ist, was sie seit 1949 schon immer war, ein verwaltungstechnisches “Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit” basierend auf einem “Grundgesetz”.

    Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wiederum ist ein besatzungsrechtliches Statut, welches durch den Alliierten Kontrollrat erlassen wurde.[3]

    http://www.wikimannia.org/Grundgesetz

  59. #3 Reconquista2010

    Es wird Zeit für die DRITTE REPUBLIK! Die von 1949 hat fertig…

    Wieso? Die von 1949 war doch richtig. Bis 1958 war alles in Ordnung.

    Es müssen nur ein paar Sicherheitsvorkehrungen gegen 68er-Bewegungen eingebaut werden.

  60. Herr Stürzenberger!

    Als zweifacher Familienvater, gefangen im Karriererad, danke ich Ihnen aufrichtig für Ihr Engagement.

    Woche für Woche kämpfen Sie für ein besseres Deutschland in einer geradezu selbstaufopfernden Art und Weise, für die Zukunft unserer Kinder.

    Irgendwann ist der Tag gekommen, an dem auch Menschen wie meiner einer über ihren Schatten springen und es scheint mir, als würde die Angst hiervor Tag für Tag größer.
    In meinem Umfeld (gehobene Mittelschicht) gibt es nicht einen, aber wirklich nicht einen einzigen Mitmenschen! der diese aktuellen Auswüchse der Politker, Berufsbetroffenen und Schmeißfliegen gutheißt!

    Geben Sie bitte auf sich acht!

  61. Der Islam gehört per politischem Befehl zwingend zu Deutschland. Daran werden auch die nicht widerlegbaren Fakten nichts ändern können. Die gesamte Republik ist von diesem Meinungsdiktat vergiftet. Das spüren die „Freeminds“ an der Uni Münster, der Zentralrat der Ex-Muslime und nun auch „Die Freiheit“. Da die Aufklärungsarbeit der Partei „Die Freiheit“ erfolgreich verläuft, wird nun das Geschütz „Verfassungsfeindlichkeit“ aufgefahren.

    Seit 2011 war „Die Freiheit“ nicht verfassungsfeindlich und nun binnen weniger Wochen ist sie es doch ? Es braucht eine Demonstration für die Meinungsfreiheit und unsere Wertegesellschaft im Ganzen um den Bürgern deutlich zu machen worum es geht.

  62. #59 Agnostix (15. Apr 2013 19:39)

    …….Je früher, in desto besserer Position sind wir noch. Wenn die Moslems erstmal 20-40% Anteil hier haben wird das sowieso passieren und dann brennen hier die Stadtteile, genau wie in anderen Ländern in denen der Faschislam wütet.
    ===================

    stimme voll zu, bis auf den Punkt, den die Meisten falsch einschätzen. Sie brauchen keinen Bevolkerungsanteil von 20-40 %.
    Wir haben heute ca 5% Moslems in D.
    Dabei ist es wichtig die Bevölkerungsstruktur miteinzubeziehen. In vielen Grossstädten ,und die Politik-auch Revolutuionen- werden nun mal nicht auf dem Land gemacht, haben die Moslems bei den Geburten schon 40 oder mehr %. In Kindergärten und Grundschulen sieht es nicht anders aus. In 10 -max.15 Jahren, wenn diese Kinder auf der Strasse sind, -sie haben dann einen Anteil von über 50%- wird der Druck für die alte deutsche Bevölkerung unerträglich sein. Die Deutschen haben dann immer noch einen Anteil von 85-90 %, aber sind alt, schwach und wehrlos. Die Gesellschaft wird aber von den 20-40 jährigen bestimmt.

    Dann gnade uns Gott. Wir haben keine 10 Jahre mehr und es ist mir unverständlich, wie gerade Menschen mit Kindern in Deutschland die Gefahrverleugnen.

  63. S.K.H. Prinz Turki Al-Faisal bin Abdel-Aziz Al-Saud in der Hanns-Seidel-Stiftung:

    „Zum Abschluss der Diskussion wurde aus dem Plenum heraus auf die Tatsache verwiesen, dass in Saudi-Arabien für die etwa eine Million arbeitenden Christen keine Einrichtungen für Gottesdienste zur Verfügung stünden und somit die Religionsfreiheit nicht gewährleistet sei.“

    Während sich hier Muslime über Diskriminierung und Religionsfreiheit beschweren und dies in Islamkonferenzen auf höchster politischer Ebene diskutiert wird, wird die Situation der Christen in einem islamischen Land, zum Schluss mit einer unverbindlichen Äußerung erwähnt. Solange Christen in islamischen Ländern so behandelt werden, kann hier von Muslimen nichts erwartet werden. Gleiches Recht für alle. Diese Situation sorgt für Unmut und es ist höchste Zeit hier entschieden zu handeln.

  64. OT:

    15.04.2013 | 16:14 Uhr

    POL-LIP: Detmold. Mit dem Messer zugestochen.

    Lippe (ots) – Auf offener Straße hat am Montag, gegen 11.30 Uhr, ein 37-Jähriger, der sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsangehörigkeit hat, einen 50-jährigen Verwandten mit einem Messer niedergestochen. Das Opfer hielt sich auf dem Gehweg vor einer Spielothek auf, als der Täter aus Richtung Post über die Straße lief und plötzlich mit dem Messer zustach. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde der 50-Jährige ins Klinikum gebracht. Er schwebt laut aktueller Informationen nicht in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter konnte unmittelbar nach der Tat festgenommen werden. Zu seinen Motiven liegen noch keine Informationen vor, denn er schweigt zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Die Ermittlungen dauern an.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Lippe
    Pressestelle
    Uwe Bauer
    Telefon: 05231/609-1215 o. 0171-3078230
    Fax: 05231/609-1295
    http://www.polizei.nrw.de/lippe

  65. Danke @ marie für den Spendenlink an die Münchener FREIHEIT:

    http://www.bayern.diefreiheit.org/

    Rechts ist ein großer Spendenbutton, sehr unkompliziert!

    Neben Michael Stürzenberger sollte auch das Engagement der anderen mal honoriert werden, danke an Euch, habe Euch neben Michael auch nun etwas gespendet!

    Daher spendet bitte auch für die FREIHEIT, habe sauch schon eine Spende :

  66. OT – on!

    Was soll ich machen, wenn sich neuerdings auf Spielplatz, der meinem Haus gegenüber liegt, abends bis zu 40 Halbstarke zusammenfinden und von Zeit zu Zeit „Takbir – Allah u Akbar!“ skandieren?

    (Was heisst überhaupt dieses „Tagbir/Takfier/ o.ä.)

    OT – off

  67. Herrmann ist für mich eine Riesenenttäuschung.
    Es gibt Zeit, dass die gesamte politische Elite abgelöst wird.

  68. Derr Skandal ist nicht daß es diesen Politkult überhaupt gibt. Der eigentliche Skandal ist, daß die Herrschenden in Europa ihre Bevölkerung dieser Gefahr überhaupt aussetzen, nur um ein paar Güter mehr zu exportieren, oder um in Hinterzimmern getroffene Mauschelabkommen umzusetzen

  69. #3 Reconquista2010 (15. Apr 2013 17:57)

    Wenn ich mir überlege, welche Mühen die FREIHEIT unternommen hat, um sich von anderen “bösen Rechten” abzugrenzen…. Jetzt dürfte es langsam der letzte EX-CSU-ler begriffen haben, dass man mit PRO in einem Boot sitzt…

    Meine Rede, aber nicht nur mit Pro.
    Abgrenzung bringt nichts, sondern Geradlinigkeit und gern auch mal Anecken. Wer Angst hat anzuecken, wird nicht wahrgenommen.
    Und da der größte Teil der Nichtwähler konservativ ist und sehnsüchtig nach einer Identifizierungsquelle sucht, wäre ein schneller Erfolg vorprogrammiert.

  70. #80 Punch

    das sehe ich genau wie Sie!!

    Man schafft und ackert von Mo 7.30 bis Fr 16.00h und ich ziehe den Hut vor ALLEN, die sich darüberhinaus wirklich noch engagieren.

    In meinem Bekanntenkreis ist das aber leider alles NICHT so eindeutig.

    Ich würde einige im Bionade-Biedermeier verorten, da herrscht eine unsägliche Sorglosigkeit hinsichtlich der m.E. ECHTEN Probleme.

  71. „Ein Staat handelt tyrannisch, wenn er Meinungen zu Verbrechen erklärt.“
    Spinoza (niederländischer Philosoph)

  72. #85 Spektator (15. Apr 2013 21:01)

    Nimm sie schön regelmäßig auf webcam oder HD auf und stell es an und zu hier ein 🙂
    Wer weiß was die Typen noch so an Filmmaterial liefern 🙂

  73. @82 henrifox
    ich muss sie korrigieren:
    wir haben bereits heute einen Migrantenanteil von 20% in Hamburg sind es schon 30%
    Tendenz :stark steigend
    (war just heute Thema bei Spon und Won)

  74. #85 Spektator (15. Apr 2013 21:01)
    OT – on!

    Was soll ich machen, wenn sich neuerdings auf Spielplatz, der meinem Haus gegenüber liegt, abends bis zu 40 Halbstarke zusammenfinden und von Zeit zu Zeit “Takbir – Allah u Akbar!” skandieren?

    —–

    Haben Sie die Möglichkeit dieses Treiben zu filmen?

  75. Jetzt können PI- und (Ex-)Freiheit-Mitglieder keine Parteimitglieder mehr bei der AfD werden, da die AfD keine „Extremisten“ von „Rechts“ aufnehmen will.

  76. LucioFulci und carpe Diem

    ja… solange noch kein Laub an den Bäumen ist 🙂

    interessant ist auch, dass dort sonst nur – ich sag mal – „Deutsche Asis“ waren 🙂 …eine kleine Gruppe „Kevins und Jaquelines“, die da Bier getrunken haben und sonst keinen stress gemacht haben (habe übrigens gesehen, wie eine der Jaquelines am nächsten Morgen den Platz aufräumte und Kippen zusammensammelte 🙂 da habe ich sie richtig ins Herz geschlossen. Dieses Grüppchen ist auf jeden Fall seit Wochen nicht mehr da….

  77. #85 Spektator (15. Apr 2013 21:01)

    1. „Takbir!“ heißt auf arabisch „Bezeugt!“ Es ist die rituelle Aufforderung an eine Menge, „Allahu Akbar“ zu gröhlen. Jeder islamische Mordmob heizt sich vor seinem Mobwüten durch das Wechselgejaule „Takbir! – Allahu Akbar“ auf. Auch bei Reden über den Islam kann es vorkommen, daß einer zwischendrin brüllt „Takbir“ und die Menge röhrt „Allahu Akbar“. Die beiden Begriffe gehören im Islam untrennbar zusammen.

    2. Ist öffentliches Gelände. Früher hätte ich in dem Fall noch gesagt: Sauer da auftauchen und die Brüllfuzzies zusammenstauchen. Da das bei Mohammedanern aber lebensgefährlich ist, Polizei rufen. Keine Scheu! Und denen erzählen, daß die da rhytmisch Allahu Akbar brüllen. Die Moslems müssen – so meine Erfahrung – von Anfang an lernen, daß da kein freier Raum ist, auf dem sie sich einnisten können. Ehe sich Gewohnheitsrecht bildet. Bei Tauben nennt man das Vergrämen… 🙂

    Ich mußte auch erst lernen, gleich mit maximalem Aufgebot zu kommen, wenn Mohammedaner irgendwo öffentliche Plätze besetzen.

  78. #85 Spektator

    Was soll ich machen, wenn sich neuerdings auf Spielplatz, der meinem Haus gegenüber liegt, abends bis zu 40 Halbstarke zusammenfinden und von Zeit zu Zeit “Takbir – Allah u Akbar!” skandieren?

    (Was heisst überhaupt dieses “Tagbir/Takfier/ o.ä.)

    Also …

    „Takbir“ heisst :

    „Hallöchen, du Kafir (Lebensunwürdiger, Ungläubiger) hast bis jetzt immer- und immer wieder die falsche Partei gewählt, bleib bloss im Haus und halt die Fenster dicht geschlossen, …und wähle weiter so wie bisher.“

    Danach ein „Allah huuu akbar“, wie man es von jeder mohammedanischen Vergewaltigung und Kopfabschneidung her kennt, unterstreicht nun , dass diese Regeln auch auf herzliche und integrative weise auf eurem Kinderspielplatz gelten.

  79. Beklemmung und Verachtung machen sich bei mir breit, seit ich von der Verfassungsschutz Beobachtung gehört habe. Es ist zum Heulen. Es geht hier genau so los wie in der DDR. Wie ich diesen Staat, diese Dikatur gehasst habe. Meine ganze Freude, nun in einem freien Land zu leben, ist dahin.

  80. Gegen diesen Minister sollte man umgehend eine Anzeige wegen Verleumdung aufgeben und dann ein Verfahren führen.

    Er macht Politik mit Staatsorganen auf Kosten der Wahrheit! Das ist mehr als verwerflich!

    Stürzenberger geht SEHR sehr fair mit Muslimen um – auch wenn es um die Sache, die islamische Ideologie geht.

    Dieser Diskurs hätte von der Mehrheitsgesellschaft geführt werden MÜSSEN, den jetzt eine Minderheit, nämlich die Islamkritiker, führen.

    Nicht das Vorgehen von Stürzenberger ist verfassungsfeindlich, sondern sehr klar die Lehren des Islam.

    Soweit ich weiß, gab es von Stürzenberger & Co, kein einziges Vergehen nach dem Gesetz. Und auch sonst kein Anlass, der verwerflich sei.

    Wie kann dann ein Innenmimister behaupten,
    das sei verfassungsfeindlich? Das ist paradox und ein pervertiertes Denken, das Bayern und ganz Deutschland unter einen Fluch von Lüge und bösen Zeitgeist führt!

  81. tja,Die islamische Unterwanderung der deutschen Politik ist bereits unübersehlich.
    Die Öl Milliardchen aus dem Morgenland sind für deutsche Politiker wohl unwiederstehlich.

  82. #94 polincor (15. Apr 2013 21:36)

    @82 henrifox
    ich muss sie korrigieren:
    wir haben bereits heute einen Migrantenanteil von 20% in Hamburg sind es schon 30%
    Tendenz :stark steigend
    (war just heute Thema bei Spon und Won)
    =================

    ich gehe immer von einem „Moslem-Anteil aus“. Bei ca 3,5 – 4 Mio. ? Moslems in Dtl. sind es ca. 5 % ProblemMihigrus. Polen, Italiener, Dänen etc. sind ja nicht DAS Problem. Natürlich ist es in Großstädten mehr.

  83. Mit der neuesten Ächtung der Islamkritik durch die CSU ist nun klar: Das gesamte politische Establishment hat sich gegen Volk und Grundgesetz verschworen.

    Das war schon lange klar. Sehen wollten und wollen es viele trotzdem nicht. Einfach noch zwei Tage warten und dann wieder sehen wie irgendeinem CDU-Abgeordneten bei einer Talkshow zugejubelt wird.

    Doch wir Islamkritiker werden uns den Mund niemals verbieten lassen

    Also momentan bin ich wieder dermaßen enttäuscht, da sage ich glatt: Islamkritiker würden sich sogar gegenseitig das Wort verbieten, um nicht unseriös zu wirken. Bundesflaggenwegreissen wegen der Presse und so.

  84. Mit der neuesten Ächtung der Islamkritik durch die CSU ist nun klar: Das gesamte politische Establishment hat sich gegen Volk und Grundgesetz verschworen.

    Die haben sich nicht „verschworen“, die bekommen einfach Angst vor Konkurrenz – und sie besitzen dabei nicht den Charakter, sich fair – im argumentativen Austausch – mit dem Gegner zu messen.
    Deshalb setzen diese Flappmänner ihre derzeitige Machtposition ein, den Gegner einfach wegzuteufeln.

    Perfide ist auch die Andeutung, dass es ja auch „legitime“ Islamkritik geben könne.
    Wenn „andere Bevölkerungsteile“ sich „kritisch mit dem Islam auseinandersetzen“ ist das also „legitim“.
    Wenn jemand öffentlich von seinen Grundrechten Gebrauch macht und auch noch politischer Konkurrrent wird – dann ist Islamkritik plötzlich „verfassungsfeindlich“.

    Wenn man bei google „Necla Kelek“ eingibt, erscheinen automatisch unter „Wird auch oft gesucht“ auch diese Namen: Seyran Ate?, Henryk M. Broder, Ralph Giordano, Alice Schwarzer, Ayaan Hirsi Ali. Das sind auch Islamkritiker. Die lässt man manchmal über die Glotze flimmern – aber es hat keine Konsequenzen. Alle betreiben weiterhin Islam-Appeasement und weichen immer weiter vor ihm zurück. Die oben genannten (hervorragenden Zeitgenossen) bleiben leider noch an der Oberfläche, kritisieren nicht konsequent Islam als ideologische Grundlage der von ihnen treffend beschriebenen Probleme. Die herrschende Doktrin lautet: Islam als Lehre kann Gutes und Schlechtes hervorbringen – und ist deshalb neutral zu bewerten. Die Guten sind die überwiegend friedliche Mehrheit der Moslems – die Schlechten sind die Islamisten (Salafisten und so…). Die sehen nicht die Islamisten in den Anzügen. Die sehen nicht die friedlichen Menschen, die der „Koran im Kopf“ daran hindert, Teil unserer Gesellschaft zu werden. Die blenden völlig aus, was an Greuel überall da passiert, wo Islam an Macht gewinnt. Islam is verführerisch, weil er einfach ist, dich über „Ungläubige“ erhebt und dich auf einen Schlag zum Teil einer riesigen „Weltgemeinschaft“, der Umma, macht. Du hast sofort neue Freunde – aber auch automatisch neue Feinde.
    Viele etablierte Islamkritiker schreiben tolle Texte, dringen aber nicht zum ideologischen Kern des Problems – verständlich, wenn man selbst dafür schon Morddrohungen erhällt.
    Sabatina James und Barino B. sind eben diesen wichtigen Schritt weiter gegangen, die Wurzel der Probleme in der islamischen Kernlehre, den Texten zu suchen. Sie tauchen im deutschen TV nicht mehr auf, veröffentlichen ihre eigenen Produktionen auf youtube. Sabatina James wurde aus einer Sendung wieder ausgeladen, weil es einem Islamisten nicht gefallen hat, mit ihr aufzutreten.
    Islam muss sich in Europa dringend reformieren – wie schon Prof. Bassam Tibi hervorragend ausführte. Er muß sich reformieren, bevor man ihm in Deutschland Raum gibt, bevor man ihm repräsentative politische Zentralen baut.
    Das wollte man in Deutschland nicht hören – das will man bis heute nicht hören.
    Es geht dabei nicht gegen Menschen – es geht aber um Menschen und darum, sie zu schützen vor den Auswirkungen einer unreformierten archaischen Machtideologie mit religiöser Legitimation, die sich selbstverständlich auch über unsere Verfassung stellt, weil sie systemimmanent auch politisch herrschen will.

    Wenn ihr Islam immer noch mächtiger werden lasst, werdet ihr euch irgendwann politische Gegner wie DIE FREIHEIT zurückwünschen.

  85. Islam is verführerisch, weil er einfach ist, dich über “Ungläubige” erhebt und dich auf einen Schlag zum Teil einer riesigen “Weltgemeinschaft”, der Umma, macht. Du hast sofort neue Freunde – aber auch automatisch neue Feinde.

    sorry, dass ich mich nochmal selbst zitiere aber ich möchte noch etwas präzisieren:
    Gemeint sind Feindbilder.
    Mit „neue Feinde“ meine ich gerade nicht Islamkritiker, die ihnen als Feinde gegenübertreten. Islamkritiker sollten eben keine Menschenfeinde sein, sie kritisieren Ideologie. Es werden in islamischen Gemeinschaften mehr oder weniger Feindbilder vermittelt und gepflegt – Islamkritiker gehören wahrscheinlich dazu aber davor kommen noch Amerika und Israel, die „Ungläubigen“, Christen und Juden.

  86. Soren Kierkegaard (1813-1855) definierte es so:
    „Man kann sich auf zwei Arten irren.
    Indem man glaubt, was nicht wahr ist.
    Oder indem man sich weigert zu glauben, was wahr ist.“

    In diesem Fall trifft beides zu. Der offensichtliche Irrtum der CSU wird wider bessern Wissens und mit allem Druck dem Volk aufs Auge gedrückt. Hauptsache die Macht bleibt erhalten, auch wenn sie vor die Hunde geht. Hier ist die CSU eindeutig zu weit gegangen, weil sie lieber über Leichen stolpert, statt der ungeschminkten, nachprüfbaren Wahrheit ins nackte Gesicht zu sehen. Ein weiterer, dicker Stein, der im Herbst die Lawine rollen läßt. Denn die wirklichen Verfassungsfeinde sitzen in der Regierung. Das muss der geneigte Wähler sich verinnerlichen und diese Leute abstrafen, indem er wirklich wählen geht.
    Man ist nicht automatisch rechtsextrem, nur weil man anderer Auffassung ist, als die linke Politik. Damit zeigt die CDU auch, wo ihre Grenzen (ob wirkliche oder aufgesetzte) sind. Der Tellerrand muss denen schon verdammt nahe gekommen sein. Denn die Suppe haben sie sich selbst eingefüllt. Aber ohne die richtige Würze schmeckt die Suppe fade nach politischer Korrektheit, ideologischem Wahnsinn und krankhafter Manie.

  87. Klasse Artikel, Herr Mannheimer!

    Leider glaube ich im Moment läuft alles, egal wie es kommt auf einen Bürgerkrieg hinaus

  88. Es ist sehr verwunderlich, dass ein Deutscher Minister im Jahre 2013 mehr oder weniger eine faschistische Ideologie verteidigt. Und gleichzeitig deren Kritiker verdammt. Wird Zeit, dass der Kloran auf den Prüfstand kommt!

    Für mich bedeutet es, er eingeschlagene Weg der Aufklärung über die faschistische Ideologie des Islam ist der richtige.

    Nichtumsonst schmettert die Persische Jugend in Teheran den Mullahs marg bar eslam entgegen. Sie wissen warum. Ebenso die Toten….

  89. #106 Selberdenker (15. Apr 2013 23:45)

    Die haben sich nicht “verschworen”, die bekommen einfach Angst vor Konkurrenz – und sie besitzen dabei nicht den Charakter, sich fair – im argumentativen Austausch – mit dem Gegner zu messen.

    Das hat mit Charakter nur insofern zu tun, als sie dann zugeben müssten, vollkommen falsch zu liegen und Stürzenberger und allen anderen Islamkritikern vollumfänglich Recht zu geben.
    Das würde nun wiederum klar und deutlich herausstellen, dass sie das Volk in allen Punkten angelogen haben, damit sie weiterhin ein paar Panzer in das friedlichste aller friedlichen Islamien liefern können.

    Bevor das passiert können Schweine wirklich fliegen…

  90. wohne leider nicht in einem der Laender, die in dem Spendenteil fuer die „Freiheit“ aufgefuert sind. Vielleicht sollte der verantwortliche Kassenwart die Liste der Laendernamen erweitern lassen. Andere auf Spenden angewiesene Organisationen machen das besser.
    Trotzdem meine Hochachtung fuer Herrn Stuerzenberger, Herrn Mannheimer und die vielen Helfer.
    Den Herren vom Verfassungsschutz empfehle ich, die Geschichte der Staatssicherheit der ehemaligen DDR noch einmal genau zu inhalieren. Sie wissen schon warum. Gedankenstuetze:denken Sie an das Ende vom Ganzen.

  91. #113 IMHASSER (16. Apr 2013 13:04)

    Sehr richtig bemerkt! Diese „Republik“ Schland steht offrenbar kurz vor ihrem Ende und deshalb muss sich Innenminsiter Herrmann schnell noch bei den neuen herrenmenschen einschleimen, damit er bei deren Machtübernahme darauf hinwiesen kann, diese pöhsen „Kuffar“, dei den islam kreitisieren, schon immer verfolgt zu haben!
    Herr herrmann, treten sie zurück, sonst werden Sie – hoffentlich – vom, Wähler zurückgetreten! Wie widerlixch, dass Sie, den ich anfangs ncoh für einen der wenigen vernünftigen Politiker innerhalb der CSU hielt, Ihren politischen Apparat in verfassungsfeidnlicher Weise auf Islamkritker hetzen, um eine Schleimspur bei den islamischen Verfassugnsfeidnen zu hinerlassen!
    Und – liebe mitlesende Verfassugnsschützer – denken sie einmal gaaanz genau darüber nach, welche „Religion des Friedens“ in diesem Land wohl am meisten die Grundfrechte jedes Einzelnen mit Ihrer Ideologie gefährdet! Na, ist der Groschen gefallen – oder sind Sie einfach alle zu blöde, um das zu begereifen? Na dann – die SaSi der ehemaligen Tätärä lässt grüßen!

  92. Um 2000 konnten die die Hamburger Verfassungschützer die islamische Gefahr aus Hamburg/Harburg nocht nicht wirklich kennen.

    Heute ist das anders. Wenn die CSU, in Person des Innenminister Herrmann, die islamkritische Partei „Die Freiheit“ durch den Verfassungsschutz“ inkriminiert, dass wissen er und die CSU genau, was sie tun.

    Sie sind damit verantwortlich für jeden Toten, die durch türkische Fußtritte oder Messerstiche ihr Leben verlieren.

    <b<Ob sie das wirklich wissen?

  93. Stürzenbergers Sünde:

    „Er setzt Islamismus und Islam gleich.“

    Wenn das ein Verbrechen ist, muss Deutschland den türkischen MP Erdowahn zur Persona Non Grata erklären. Der sagte ja bekanntlich:

    Diese Bezeichnungen [Islamismus, islamischer Fundamentalismus usw.] sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich.

    http://www.pi-news.net/2007/08/erdogan-es-gibt-keinen-moderaten-islam/

Comments are closed.