20aDas Medienverhalten gegenüber der FREIHEIT in München wird immer lächerlicher: Am Donnerstag bringt Bayern 1 von 12:05-13 Uhr eine Sondersendung über DIE FREIHEIT – ohne einen Vertreter der FREIHEIT zu Wort kommen zu lassen. Dafür ist der einzige Studiogast der Vorsitzende des lange Jahre im Verfassungsschutzbericht aufgeführten extrem linken „Antifaschistischen Informations- und Dokumentations-Archivs a.i.d.a.“ sowie Leiter der „Fachinformationsstelle gegen Rechtsextremismus“, Marcus Buschmüller.

(Von Michael Stürzenberger)

Dieser Linke mischte laut einem SZ-Bericht Mitte der 80er Jahre bei Hausbesetzungen mit, demonstrierte vermummt mit Antifa-Gruppen gegen Wackersdorf, war dort in „Rangeleien“ mit Polizisten verwickelt und wurde wegen versuchter Gefangenenbefreiung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung zu 600 Mark Geldstrafe verurteilt.

1990 war er bei einer linken „Spontandemonstration“ gegen die Wiedervereinigung dabei, dummerweise mit CS-Gas. Er habe das Spray damals „zum Selbstschutz vor Rechten“ immer bei sich gehabt, erzählte er dem SZ-Redakteur Bernd Kastner. Da Reizgas bei einer öffentlichen Veranstaltung verboten ist, bekam er einen Strafbefehl über 300 Mark.

buschmüller

1989 gründete Buschmüller „mit ein paar Gleichgesinnten“ das „Antifaschistische Informations- und Dokumentations-Archiv a.i.d.a.“, das wegen Verlinkungen zu linksextremistischen Gruppierungen mehrere Jahre im Bayerischen Verfassungsschutzbericht aufgeführt war. Kürzlich berichteten wir über aktuelle neue a.i.d.a.-Aktivitäten mit gewaltbereiten linksextremen Organisationen.

Bezeichnend, dass sich in dem SZ-Artikel vom 17. Mai 2010 die evangelische Stadtdekanin Barbara Kittelberger für „a.i.d.a.“ aussprach. Wundert sich noch jemand, dass die jetzt so vehement gegen DIE FREIHEIT agiert und beispielsweise „Flöten gegen Rechts“ organisiert? Die Linken Münchens haben es ganz offensichtlich geschafft, sich überall festzusetzen, auch in der Kirche. Mittlerweile auch beim Bayerischen Rundfunk?

Der Titel der Bayern 1-Sendung lautet:

Rechtsextremismus in München: Vorstellung der städt. Fachinformationsstelle gegen Rechtsextremismus. Studiogast Marcus Buschmüller. Interview mit einem Aussteiger. Hintergrundstück über eine Partei, die Unterschriften gegen das Zentrum für Islam in Europa München (ZIEM) sammelt

12

Der „Aussteiger“, der im BR-Interview zu Wort kommen soll, dürfte Ex-Nazi Felix Benneckenstein sein. Laut taz einer ohne Hauptschul-Abschluss, dafür mit fünf Haftbefehlen wegen Landfriedensbruch, Beleidigung, versuchter Körperverletzung und nicht bezahlter Geldstrafen. Insgesamt saß er 18 Monate in Stadelheim. Später holte er seine Mittlere Reife nach. In der Neonazi-Szene war er unter dem Namen „Liedermacher Flex“ bekannt:

Ich selbst erlebte „Flex“ vor ein paar Jahren bei einem seiner Kleinkonzerte, das im Raum Nürnberg stattfand. Im zweiten Teil der Veranstaltung, als die meisten Teilnehmer rotzbesoffen gewesen waren, gröhlte „Flex“ ins Publikum die Lieder, die besonders gut ankommen, beispielsweise „Blut muß fließen knüppelhagel dick, denn wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik.“

Der Erdinger zog irgendwann zu seinen „Kameraden“ nach Dormund. Dort ging es nazimäßig rund:

Sie verteilen Aufkleber, patrouillieren durch die Straßen, attackieren Ausländer und Punks. Sie wähnen sich in der Keimzelle eines neuen Deutschlands. „Diese Militanz ist mir nirgendwo sonst begegnet“, sagt Felix. Geistig war das „ein bisschen wie im Dschihad“.

Vielleicht ist Benneckenstein deswegen dem Islam auch heute noch weitestgehend unkritisch gegenüber eingestellt? Mittlerweile ist er nach einer Schlägerei mit einem anderen Neonazi, über den er dann gegenüber dem Verfassungsschutz ausgiebig „gesungen“ haben soll, aus der Szene ausgestiegen und fungiert als Vorsitzender der „Aussteigerhilfe Bayern“. Er scheint von irgendwoher einen Presse-Ausweis erhalten zu haben und belästigt nun DIE FREIHEIT – genau wie Tobias Bezler – mit Dauerfotografieren. Dass er hierbei seinen journalistischen Auftrag wohl mit agitatorischem Auftreten verwechselt, zeigt dieser Vorfall auf dem Münchner Orleansplatz am 13. April:

Eine junge Linke diffamierte mich als „Scheiß Nazi“ und „Idiot“. Ich wollte sie dafür anzeigen, worauf sie versuchte, sich aus dem Staub zu machen. Ich ging ihr nach, um ihren Fluchtversuch zu unterbinden, und da sprang mir Benneckenstein in den Weg:

Benneckenstein belästigt immer wieder Teilnehmer unserer Kundgebungen, indem er ihnen mit seinem Fotoapparat hautnah auf die Pelle rückt:

Die Polizei sah dem merkwürdigen Treiben Benneckensteins an diesem Tag aber nicht tatenlos zu:

Die Dauerbelästigungen durch Linke sind im letzten Video dokumentiert. Besonders penetrant erweist sich dabei ein Jungsozialist, der andauernd das filmische Dokumentieren unserer Kundgebungen zu behindern versucht. Ob er sich mit solchen destruktiv-belästigenden Aktionen für höhere Aufgaben bei der SPD empfehlen möchte?

Es ist ein Skandal, dass der von unseren Gebühren finanzierte Bayerische Rundfunk solchen extremen Linken eine Bühne bietet, während die Bürger aus der Mitte der Gesellschaft, um die es eigentlich geht, komplett ignoriert werden. Hier der Ankündigungstrailer dieser tendenziös einseitigen und diffamierenden Sendung. Da kommen alle mögliche Personen zu Wort, auch die Leiterin der städtischen „Fachstelle gegen Rechtsextremsimus“, Miriam Heigl, die ab und zu für marxistische Publikationen Artikel schreibt, aber kein einziger Vertreter der FREIHEIT. Der BR ignoriert jegliche journalistischen Grundprinzipien. So werden GEZ-Gebühren für linke Propaganda zweckentfremdet.

Kontakt zum Bayerischen Rundfunk:

» info@br.de

8a

(Fotos: Roland Heinrich; Kamera: Calimero, Hoa Nguyen & Spider Pig)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

53 KOMMENTARE

  1. Sehr gut, Stürzi! Danke für Deine Arbeit!

    Vorwärts, und nicht vergessen: Die SOLIDARITÄT!

    (schlagt sie mit ihren eigenen Waffen!)

  2. Es gibt weder Ex-Nazi, noch Ex-Mörder, noch Ex-Kommunisten, noch Ex-Linke…

    Nur weil er jetzt auf einer anderen Flöte spielt, bleibt dieser Benneckenstein was er ist, ein Nazi, denn Nazis waren stramm links und gegen alles bürgerliche. Dieser Benneckenstein ist sich damit treu geblieben, denn auch die echten Nazis im Dritten Reich waren Anhänger des Islams und betrieben während der Naziherrschaft 2 Islamschulen in Deutschland… er brauchte sich überhaupt nicht umzustellen oder zu verstellen. Ich vermute auch, dass er einfach ein bezahlter V-Mann des Verfassungsschutz ist und war…

  3. Dominique Venner hat sich nicht ermordert,
    sondern ist zur Mahnung für uns gestorben!

    Er konnte es, weil er nicht an Gott glaubte und tat es auch für mich, weil ich an Gott glaube!

    Amen!

  4. Beschwert euch beim Bayrischen Rundfunkrat. Ja, Rat heist das, wir sind ja in einer (kommunistischen) Räterepublik.

  5. Er versucht andauernd, das filmische Dokumentieren zu behindern. Ob er sich mit solchen destruktiv-belästigenden Aktionen für höhere Aufgaben bei den Sozialdemokraten empfehlen möchte?

    Für den Parteivorsitz ist dieser auf mich sehr schwammig und weiblich wirkende Kindsmann in der untergehenden SPD mit seiner Diskussionsgabe ja geradezu prädestiniert!

  6. Tja, so ist das seit etwa 30 Jahren im öffentlich-rechtlichen Rundfunk:

    Links diskutiert mit ganz links. Und alle sind sich im Grunde einig. Nur hinsichtlich des Grades der Radikalität der aus den unstreitigen Feststellungen unbedingt zu ziehenden Konsequenzen gibt es gelegentlich nuancenhafte Abweichungen.

  7. Aber ganz ernsthaft, ich weiß überhaupt nicht ob es uns gut tut, sich mit diesen Halal-Würstchen näher zu beschäftigen… ???

    Sind es doch eher (politisch und mediale) überhöhte Nichtsnutze, die nichts zu sagen haben.

    Tatsächlich ist unsere Macht schon viel größer, als wir erkennen können!

    Sobald wir uns von Opfer (ich mein nicht Nazi, sondern Schweiger) und Täter (ich mein nicht Nazi, sondern Schweiger) befreien, sind wir wirklich gefährlich!

    Und die Medien werden überschätzt! Egal ob frei oder unfrei…

    Der Staat wird überschätzt! Egal ob frei oder unfrei…

    Die Politik…, die Richter…, die Polizei…, die Kirchen…, die egal…

    Wahre Freiheit ist dein Geist!
    Seine Grenzen musst du mit deinem Körper verteidigen!

  8. Und nachher können die dann berichten, dass sie sich um alle Parteien gleichermaßen gekümmert haben. Mit den einen spricht man, über die anderen spricht man und von den Sozis lässt man sich die Meinung vorschreiben.

    Die Sozialisten, egal ob braun oder rot, haben schnell erkannt wie wertvoll die Hoheit in den Medien ist.

  9. Wie Medien lügen

    Ein gutes Beispiel für die Lügen der gleichgeschalteten Medien liefern heute die Westfälischen Nachrichten aus Münster. Ein Artikel über die „Straßenumbenennungspraxis in Westfalen und Lippe während der NS-Zeit“ wird groß aufgemacht mit dem Foto des Hindenburgplatzes in Münster, der erst 2012 mit knapper Mehrheit bei einem Bürgerbegehren in „Schloßplatz“ umbenannt worden ist. Zum „Hindenburgplatz“ war er bereits 1927 umbenannt worden, also deutlich vor 1933 und also zur Zeit der Weimarer Republik.
    Wie kann ein Journalist so erschreckend ahnungslos sein über historische Fakten? Uwe Renners von den Westfälischen Nachrichten hat offenbar in seinem Artikel einfach drauf los geschrieben. Die Unwissenheit dieses „Journalisten“ ist bestürzend:
    …In Bocholt zum Beispiel gab es in der NS-Zeit 22 Um- oder Neubenennungen. Hier existieren heute noch elf dieser Namen. Die „Tirolerstraße“, die „Eichendorffstraße“ oder die „Lönsstraße“ gehören dazu. …
    Tirol! Eichendorff! Hermann Löns!
    Hilfe! Alles Nazi!

    Immerhin erkennt man durch solche ärmlichen Artikel, wie verlogen die meisten anderen Medien arbeiten. Halbwahrheiten und Lügen gehören zum täglichen Handwerk, Hauptsache man kann „gegen rechts“ und politisch korrekt schreiben. Auch wenn alles gelogen und frei erfunden ist.

    Münsterland –

    Der Adolf-Hitler-Platz in Nordwalde ist Geschichte. Ebenso wie das eingerahmte Bestätigungsschreiben Hindenburgs, das bis kurz vor dem Einmarsch der Alliierten 1945 im Amtszimmer des Nordwalder Bürgermeisters hing und auf die Ehrenbürgerschaft Hitlers aufmerksam machte. Eine Datenbank des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe erinnert jetzt wieder daran: Dr. Marcus Weidner ist auf Spurensuche gegangen und hat sich mit der Straßenbenennungspraxis in Westfalen und Lippe während des Nationalsozialismus (1933 bis 1945) beschäftigt….

    http://www.wn.de/Muensterland/Online-Datenbank-Strassennamen-in-der-NS-Zeit

  10. Ich kann ja noch nachvollziehen, dass viele Leute die Bedrohung durch den Islam einfach ignorieren aber mit welcher Inbrunst Hetze gegen die islamkritische FREIHEIT verbreitet wird, ist einfach verbrecherisch.

    Die schlechten islamkritischen Nachrichten kommen doch nicht von der FREIHEIT. Die FREIHEIT zieht aber die richtigen oder einzig nachvollziehbaren Schlüsse aufgrund der Fakten über den Islam.

    Wenn ich einfach nur mal heute die FAZ Online Titelseite aufschlage:

    Stockholm: Die dritte Nacht in Folgen muslimische Unruhen Straßenschlachten

    Bonn: versuchter Anschlag in Bonn. Spur führt zu Moslem-Salafisten

    London: Soldat der britischen Armee von Moslems abgeschlachtet

    Syrien: Sorge über Hizbullag Unterstützung für Assad, Al Quida und die ganze Islam Dauerscheisse

    Iran: Welcher Hardliner und Hetzer wird Präsident.

    Türkei: Türkischer Nationalismus. Rudel auf Beutezug

    Irak: Rückfall in die blutige Vergangenheit

    Libyen: Die Besitzer des Blutes

    Lesen die Menschen nur den Sportteil der Zeitung oder haben die selektive Gehirne und lesen nur die rosaroten Verlautbarungen der Blockparteien?

    Wohlgemerkt alles heute und alles FAZ und nicht PI!

  11. Was will man vom BR schon erwarten? Die DDR-Medien haben für ihre verlogene Propaganda ja auch nur linientreue Genossen ins Studio geholt, damit sie das Volk belügen und betrügen. Warum sollte der staatliche Rundfunk von heute anders sein?

  12. „München ist bunt“? Alles klar.

    Da Schwarz-Rot-Gelb und Weiß-Blau unerwünscht sind, bleibt für das „bunte“ München noch islamisch-Grün und sozialistisch-Braun.

  13. Sollte das wahr sein, dann frage ich mich, welcher Untersuchungsausschuss sich mit dieser Verwendung meiner Zwangsgebühren beschäftigen könnte.

    Es kann doch nicht sein, dass ein staatlicher Sender unter Verwendung von Zwangsbeiträgen rechtschaffene Bürger unter Einbeziehung von Linksextremisten und unter Missachtung jeglicher journalistischer Standards öffentlich diffamiert.

    Das ist ein Skandal erster Ordnung, selbst wenn man Herrn Stürzenberger und dessen Anliegen ablehnt. Diese Methoden sollten jeden Politiker und Journalisten zutiefst beunruhigen.

  14. Habe dem bunten Sender gerade gemailt.
    Hoffentlixh werde ich jetzt nicht von der Stasi ähmmm VS beobachtet.
    kopfschütteln – wie soll man da weiterschlafen?????????

  15. O.T. Vorsicht

    Islamische terroristische Einzelkämpfer in Europa, USA und Kanada Namens “Solitäre Wölfe”

    http://www.hoy.es/v/20130523/internacional/esto-tiene-nada-islam-20130523.html

    Laut Reuters, warnten Anti-Terror-Beamte in London vor kurzem vor der Gefahr von radikalisierten Personen, die sogenanten “Solitären Wölfen”, die nicht unbedingt mit Al – Qaida in Verbindung stehen.

    Die Beamten fügten hinzu das es sich um ein gleiches Risiko handelt wie bei den Autoren des U-Bahn Bombenanschlag von 2005.

    Rückblick – Frankreich

    22 März Frankreich 7 Ermorderte darunter 2 Fallschirmjäger

    “Solitäre Wölfe” Puzzelspiel für die Sicherheit im Westen

    Los „lobos solitarios“, un puzzle para la seguridad en Occidente

    http://es.reuters.com/article/idESMAE82L0LM20120322

  16. Frankreich

    „Er behauptet, ein Mudschahidin zu sein“

    http://www.spiegel.de/panorama/morde-in-toulouse-polizei-stellt-verdaechtigen-mit-verbindung-zu-al-qaida-a-822666.html

    Spanien Blog: 23.04.2013

    Nach der Festnahme von 2 Islamisten in Spanien

    Crecen los lobos solitarios capaces de ponernos en jaque

    Die “Solitären Wölfe” wachsen und sind in der Lage, uns in Schach zu setzten

    Varias reflexiones a propósito de la detención en España de dos islamistas con perfil similar a los autores del atentado de Boston.

    Einige Gedanken über die Verhaftung von zwei Islamisten in Spanien mit ähnlichem Profil der Autoren des Boston-Angriffs.

    Islamische Terroristen der Gruppe “Solitäre Wölfe”
    Festgehalten in Spanien.

    Zwei Islamisten aus Algerien und Marokko ‚mit einem Profil, ähnlich wie die von Boston“

    http://www.elmundo.es/elmundo/2013/04/23/espana/1366704919.html

  17. Kanada: “Solitäre Wölfe”

    Die Männer im Alter von 30 und 35 Jahren sollen „auf Anweisung“ des Terrornetzwerks Al Kaida im IRAN gehandelt haben, wie die Polizei auf einer Pressekonferenz berichtete.

    http://www.tagesschau.de/ausland/kanadaterroranschlag100.html

    Verteidigungsminister und KSK bitte übernehmen, “Einsame Wölfe suchen und erlegen. Bevölkerung AUFKLÄREN und BESCHÜTZEN!

    http://www.deutschesheer.de/portal/a/dso/!ut/p/c4/04_SB8K8xLLM9MSSzPy8xBz9CP3I5EyrpHK9jNTUoviU4ny9lMzUvOKS4pLUnJzUPL3s4mz9gmxHRQDRpUfS/

  18. Die Propagandamaschinerie läuft langsam los. Das Blatt des linksradikalen Spinners Prantl, die linke Abendzeitung, nun der linke BR in der Diskussion mit Linksfaschisten.

    Die Linke wird langsam unruhig.
    Obwohl sie doch soviel von unserem Geld investieren, auch in den Islam. Aber sie vertrauen auf ihre Propagandaerfahrung aus dem NS- und dem Stasi-System und den heutigen Möglichenkeiten der elektronischen Massenmedien, mit den unzähligen Schmierfinken in den Redationen. Irgendwie muss man doch diesen Stürzenberger fertig machen können. Ist doch nur ein mieser Deutscher mit einer Handvoll Helfern. David gegen Goliath…

  19. Bundesrepublik Deutschland ist die drittgrößte Rüstungsexportnation der Welt.
    Sind Leute wie Bezler, Benneckenstein & Co u. auch der Bayrische Rundfunk ein Mittel zum Zweck, Handlanger?
    Wer hält diesen Gestalten den Rücken frei und finanziert sie?
    Welche Geschütze werden noch aufgefahren um ein Bürgerbegehren zu unterbinden?
    Das alles stinkt doch zum Himmel.

  20. Das ist ja der Sinn der rechrlich nicht haltbaren Erwähnung des Antiislam-Engagements im VS-Bericht.

    Selbst wenn der Innenminister durch Gerichte gestoppt wird, wurden zwischenzeitlich Fakten geschaffen, die die Grundlage zur Diskreditierung durch die Massenmedien liefern,

    Damit wurde der Schaden angerichtet, der von vorne herein durch den Innenminister bezweckt war

  21. Gestern schrieb ich bereits, dass das ZDF aus dem video, das der Schlächter von London nach der Tat von sich aufzeichnen lies, die Stelle in der der Mann droht, „ihr werdet nicht mehr sicher sein“, herausschnitt. Die Medien überplapperten aber eine weitere wichtige Stelle im video. Am Anfang bezieht sich der Mörder ausdrücklich aus den Koran : viele, viele Ayah (Verse) überall im Koran (sagen), dass wir sie bekämpfen müssen wie sie uns bekämpfen.

    Es ist offensichtlich, dass , nicht nur in Deutschland die Medien regelrechte Fälschungen an dem Material vornehmen, dass sie in die Hände bekommen.

    Da ist noch mal das vollständige video:

    http://frontpagemag.com/2013/dgreenfield/media-censors-london-beheader-using-koran-to-justify-atrocity/

    Über die Vorgänge in den Scharia Zonen in England hat PI ja bereits berichtet. Ein Artikel im UK Telegraph hat eine Aufzählung von Fällen aus einer Londoner Scharia Zone (Tower Hamlets)zusammengestellt, die neben der Tatsache, dass es sich dabei um moslemische Gewalt handelt auch die Gemeinsamkeit aufweisen, dass die Polizei völlig untätig blieb!

    Ein mit der Polizei zusammenarbeitender Sicherheitsbeauftragter der islamischen community, wird in dem Artikel als Mitglied des Islamic Forum of Europe identifiziert, einem radikalen Zusammenschluss, der obendrein die große Moschee im Londoner Eastend kontrolliert und regelmäßig Hassprediger auftreten lässt.

    Aus dieser Verbindung, so der Artikel lässt sich das Wegschauen der Polizei erklären.

    Das Ganze ist die konsequente Folge des politischen Dogmas, der Islam sei nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung, der auch bei uns wie ein Mantra gebetet wird. Diese „Analyse“ führt dazu,zu versuchen, die radikalsten Kräfte „einzubinden“ und den „sozialen Zusammenhalt“, in England so schön community harmony genannt, zu stärken.

    Bei diesem Spiel sind am Ende die Mörder die Guten und jene, die die islamische Gewalt kritisieren die Extremisten, die den „Dialog“, der als Wunderwaffe gegen islamischen Terror angesehen wird,stören.

    Wir sehen das zur Zeit beispielhaft in Bonn und in München.

    Im Endeffekt bedeutet es, je aggressiver der Islam auftritt, desto stärker wird das staatliche Interesse in Dialogen den „Ausgleich“ zu suchen und damit verstärkt sich auch die Repression gegen alle, die den Islam kritisieren.

    Der in Stein gemeißelte Schwachsinn vom Islam, der Teil der Lösung sei, zieht also einen Rattenschwanz an Aktivitäten und Werteänderungen nach sich, die nicht nur die Meinungsfreiheit einschränken, sondern ganz konkret Menschen in Gefahr bringen.

    Da geht’s zum Artikel:
    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/law-and-order/8570506/Police-covered-up-violent-campaign-to-turn-London-area-Islamic.html

  22. münchen, die hauptstadt der bewegung zur islamisierung europas.

    focus online:
    -Im Winter 2003 macht der amerikanische Journalist und Pulitzer-Preisträger Ian Johnson in einem Londoner Buchladen für radikalislamische Literatur eine seltsame Entdeckung. Er stößt auf eine Landkarte, die berühmte Moscheen der Welt verzeichnet: die Große Moschee in Mekka, den Felsendom in Jerusalem, die Blaue Moschee in Istanbul – und das Islamische Zentrum in München freimann………….-

    http://www.focus.de/kultur/buecher/tid-21256/die-vierte-moschee-die-muenchner-moschee-und-der-terrorismus_aid_597957.html

  23. Sozen sind nun mal gerne unter sich. Imput von außen könnte brandgefährliche Aufklärung und Denkanstöße bedeuten und man könnte dahinter kommen sich jahrelang geirrt zu haben.
    Allein nur die Freue zu sehen wie AfD-ler in diversen Laberrunden gestandene Sozen, CSUcduFDPsedSPDkhmer argumentativ nackt darstehen lassen – Herrlich!

    Herr Stürzenberger, sie sind auf den richtigen Weg. Dies lässt sich auch daran dingfest machen, dass den Sozenpropagandasendern die Zuschauer wegbleiben und ihnen im Kommentarberech ihre Ergüsse um die Ohren gehauen werden.

  24. Man muss „antifaschistisch“ nur durch „kommunistisch“ ersetzen und schon bekommt man ein viel schärferes Bild von dem was diese Chaoten eigentlich antreibt.

    Was dieser Buschmüller erzählt ist im Grunde nichts anderes als das was Pol Pot erzählt hat, nur ohne das bekannte Nachspiel.

    Aber was nicht ist…….

  25. Die traurige Wahrheit wird auch das stark bereicherte München einholen, siehe London, siehe Stockholm.

  26. Es wird ein Beitrag des Regionalstudio Oberbayern. Aber wird durch das gestrigen „Schächten“ in London-Woolwich und die frische Berichterstattung nicht die Grundlage entzogen, die unkritischen Hörer mit solcher Propaganda zu erreichen?
    Ich hoffe, der Schuss geht nach hinten los…

  27. Danke Michael Stürzenberger, es ist unglaublich, wie verfassungsfeindlich das Staatsfernsehen ist. Dann soll man eine Demokratieabgabe für solche Verfassungsfeinde entrichten, das geht nicht.

  28. #38 Elbstrand

    Danke, das wollte ich auch eben posten.
    Ich habe eben den Radiobericht gehört. Wie zu erwarten war, wurde keiner von der FREIHEIT befragt oder interviewt. Die gefährlichen Fakten über das Projekt ZIE-M wurden nicht erwähnt und Imam Idriz wurde als Kuschelimam dargestellt, den man am liebsten einen feuchten Schmatzer geben würde.
    Zum Kotzen!

  29. Schon 4 Anschläge auf Moscheen in Deutschland innerhalb der letzten Tage

    KRM schlägt Alarm und fordert vom Staat den Schutz der Moscheen und verurteilt die Anschläge aufs Schärfste – Mazyek besucht betroffene Moschee in Mainz

    Kinder verstört und erschrocken wegen Blutlache am Boden

    http://islam.de/22330

  30. “Fachinformationsstelle gegen Rechtsextremismus”

    Bin ich der Einzige der erstmal Falschinformationsstelle gelesen hat?

  31. #12 johann (23. Mai 2013 01:35)

    Deshalb sage ich jenem einen aus der Drückerkolonne, warum soll ich jene bezahlen, die mich belügen. Die meisten machen kehrt und lassen sich nie mehr blicken.

  32. Schreibt bitte an die Sender, warum der Betroffene – hier DIE Freiheit – nichts sagen durfte. Wenn ich schon eine Demokratieabgabe bezahlen soll, dann will ich Demokratie geboten bekommen. Und das bedeutet, daß auch jener angehört wird, über den gesprochen wird.

    Ich frage jeden Landtagsabgeordneten, MdL, ob er für die Demokratieabgabe gestimmt hat. Was meinen Sie, wie schnell die sich aus dem Staub gemacht haben.

  33. so viel zum Thema Meinungsfreiheit. Nachfolgenden Text hatte ich an Bayern 1 geschickt. Als E-Mail und als Post auf der FB-Seite https://www.facebook.com/pages/Bayern-1/192496048013?fref=ts

    Dort war er nach 8 Minuten verschwunden, auf die Mail keine Antwort.

    Der Mail angehängt hatte ich den Verfassungsschutzbericht und die Grafik über Extremisten in Bayern.

    Meine Mail:
    Grüß Gott,

    mit Befremden höre ich Ihre Sendung . Bisher war ich immer davon ausgegangen, das Bayern1 ein eher konservativer Sender sei.
    Nun bin ich konfrontiert mit purer Agitation und Meinungsmache.
    Sie werfen Kraut und Rüben durcheinander. „DieFreiheit“ hat mit keiner der von Ihnen sonst genannten Formationen etwas zu tun.
    Mitglieder die rechtsextremes Gedankengut verbreiten werden ausgeschlossen, ehemalige NPD-Mitglieder werden erst gar
    nicht aufgenommen.
    „DieFreiheit“ nutzt ein ganz legitimes demokratisches Mittel- nämlich das Anstreben eines Bürgerentscheid.
    Dagegen wird von linker Seite mit antidemokratischen Mitteln vorgegangen.
    Wer sich mit dem Islam beschäftigt wird feststellen, das es eben nicht nur eine Religion ist, sondern eben mehr.

    ? „Der Islam“ ist nicht allein Glaube und Ethik, sondern begründet
    eine alles umfassende Lebensform, die auf Koran und Sunna
    (Überlieferung der Reden und Taten des Propheten) basiert.
    ? Die Muslime bilden eine religiöse und politische Einheit (Pan-islamische
    Zielsetzung).
    ? Die Scharia (islamisches Gesetz) stellt ein politisches und gesellschaftliches
    Ordnungsprinzip dar.
    ? Koran und Sunna haben „Verfassungsrang“ und verbindliche
    Vorbildfunktion für politisches Handeln und einen zukünftigen
    „islamischen Staat“.
    Diese extremistischen Zielsetzungen widersprechen den in unserem
    Grundgesetz garantierten Freiheits- und Menschenrechten.
    Die Bestrebungen von Islamisten sind verfassungs- und integrationsfeindlich.
    Gewaltbereite islamistische Terroristen sind unverändert eine große
    Gefahr für die Innere Sicherheit Deutschlands. Sie verfolgen
    ihr Ziel, weltweit eine totalitäre islamistische Gesellschaftsordnung
    zu errichten. Sie berufen sich auf die vermeintliche Pflicht aller
    Muslime, sich gegen westliche, d.h. „ungläubige“ Einflüsse zu
    „verteidigen“, und rufen zur Teilnahme am gewalttätigen Jihad auf.

    Das ist ein Auszug der Seite 15 des aktuellen Berichtes des Landesamtes für Verfassungsschutz Bayern.
    Als Journalisten sollten sie genauer recherchieren. Ebenso auch die andere Seite zu Wort kommen lassen.
    Es würde mich freuen auch mal unseren Landes- oder Bundesvorsitzenden in Ihrer Sendung zu hören.

    Wer das Gute bewahren und die Gemeinschaft beschützen will- das sind die Guten. Informieren sie sich auch mal über Ihre Gesprächspartner und über die Linken in Bayern. Angehängte Grafik zeigt sehr gut woher die wirkliche Gefahr droht.

    Schöne Grüße

    Gernot Tegetmeyer
    stellv. Landesvorsitzender

    DIE FREIHEIT
    Bürgerrechtspartei für mehr Freiheit und Demokratie
    Landesverband Bayern
    Gernot Tegetmeyer

    Facebook: http://www.facebook.com/Gernot.H.Tegetmeyer

  34. Da wurde wieder die von den medialen Faschismussympathisanten beliebte Verwechselung von Moslemkritik mit Islamkritik präsentiert.

    Dann übt sich dieser Islamfunktionär noch in Taqiyya in dem er behauptet, er sei gegen Rassismus. Was sagt er dann zu Koranversen wie 8:55?

  35. Der ausdruck „butn gegen die Freiheit“ entlarvt sich ironischerweise selbst! Die sogenannten „Bunten“ sind natürlich gegen jede Art von Freiheit für Andersdenkende – nur nicht für sich selbst, für sich nehmen sie sich jede Freiheit, um zu beleidigen, zu bedrängen, zu diskriminieren, zu lärmen und zu randalieren.
    Ihr Chef und Links-Faschismus-Freund Ude tut alles, um seinen Mob gegen die Freiheit aufzuhetzen – allerdings mit Unterstützung der übrigen Blockparteien! So soll also die (Meinungs-)Freiheit völlig zertreten werden – ganz im Sinne des Islam, der keine Freiheit kennt!

  36. Das Medienverhalten gegenüber der FREIHEIT in München wird immer lächerlicher.

    Sowas ist nicht lächerlich, sowas ist tendenziöse, einseitige Propaganda – durch Zwangsabgaben mit öffentlichen Geldern finanziert.
    Das ist totalitär – dafür fehlt mir der Humor.

Comments are closed.