istock_flagge_deutschlandNSU-Prozess hin, NSU-Prozess her: Bei der alljährlichen BBC-Umfrage nach dem beliebtesten Land der Welt belegt Deutschland mit Zustimmung von 59% der Befragten den ersten Platz. Dahinter folgen Kanada und Großbritannien mit jeweils 55%. Die EU findet nur 49% Zustimmung. Es wäre schön, wenn Deutschland eines Tages auch in Deutschland die Anerkennung finden würde, die es im Rest der Welt schon seit vielen Jahren genießt. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

45 KOMMENTARE

  1. Schade, die hätten mal die Bevölkerungen der jeweiligen Länder befragen sollen wie sie ihr Land selber einschätzen. Bei der eigenen Bevölkerung wäre Deutschland auf den hinteren Plätzen.

  2. Vorschlag zur Güte: Rotz-Grüne Deutschphobisten dahin wo der Pfeffer wächst. Dafür gut ausgebildete nicht-moslemische Einwanderer rein, die die Hand aufs Grundgesetz legen! Mit Sozialisten und Islamjüngern wird es nichts mit einer offenen humanistischen Gesellschaft

  3. Deutschland IST bei den Bürgern beliebt, die hier für Deutschland aufstehen und für den erhalt unserer Kultur mit allen demokratischen Mitteln kämpfen. Die verantwortlichen Politiker, Richter Medien lassen die Bürger leider daran (ver)zweifeln.

  4. „Ich bin stolz Deutscher zu sein“ brachte schon Menschen vor den Kadi.

    Oder er bekam gleich die Keule nach dem Motto:
    Schlagt die Glatzen bis sie platzen.

  5. Wenn Deutschland seine eigenen Bürger genau so nett und freundlich behandeln würde, wie seine GästInnen, würde eventuell das Volk auch dahinter stehen.

  6. Gestern feierte das Land sogar 64jähriges Bestehen, hat nur keiner in den Medien mitbekommen!

  7. Da müssen unsere Grünen/Linken aber wieder sehr empört sein,Deutschland gehört schließlich abgeschafft 🙂

  8. Freuen wir uns doch einfach, dass die Welt uns gut findet und wir immer beliebter werden !! Ich selbst wurde 1970 in Moskau noch mit der Faust bedroht, als ich mich mit einem Freund auf deutsch unterhielt! Es ist wahrlich nicht vergnügungssteuerpflichtig im Ausland unerwünscht zu sein!

  9. Meinung unserer rotz-drünen Meinungsvorbeter: Die Welt ist zu 60 % rassistisch. Wie kann man nur Deutschland mögen. Die 60 % werden wohl noch umerzogen werden müssen. Aufgrund dieser Umfrage sollte doch gleich ein runder Tisch aller Außenminister der Welt gg. „Rechts“ einberufen werden.

  10. Früher war Deutschland wegen seiner, vor allem von Genscher praktizierten, Scheckbuch-Diplomatie in der Welt beliebt und heute kann davon ausgegangen werden, dass viele Länder, sukzessive europäische, ihre Unterschichten nach Deutschland abladen, was uns beliebt macht.

  11. Gerade so etwas sollte als Warnung verstanden werden! Wieso sind wir das beliebteste Land der Welt? Weil wir uns verstecken bis zum gehtnichtmehr? Bei Schariakriegern und Terroristen vielleicht!

  12. „BBC: Deutschland beliebtestes Land der Welt“
    ———————————————————–

    Welch Überraschung !

    Das war ja klar, weil jeder „Weltbürger“, selbst aus dem entferntesten Winkel dieses Planeten, sobald er den Boden der Bunten Replik betritt, sofort in den Genuß aller Bürger bzw. „Mensch_innen“- Rechte kommt, und in den meisten Fällen den Einheimischen gegenüber noch besser gestellt wird.

    Migrations-Partizipatios-Inklusions_Industrie sei Dank !

    🙄 :mrgreen:

  13. Wir sollten uns auch immer daran erinnern, woher unsere Farben stammen: Aus dem Kampf für die Freiheit.
    http://www.youtube.com/watch?v=zSMDZvk_t1Q
    (Ab Minute 24:40, als das Freikorps Lützow aufgestellt wird)
    Das Schwarz war die erste Farbe, die Farbe der Vereinigung der verschiedenen Kleidungsstücke und damit der verschiedenen Stände und Volksstämme in einer gemeinsamen Grundfarbe der Uniform.
    Erst ging es um die Freiheit von fremder Besatzung und dann um die Freiheit vor fürstlicher Bevormundung.
    Jeder Deutsche, besonders, jeder Demokrat, sollte diese Farben mit Freude zeigen. (Kleine Fahne für den Balkon kostet 5 Euro)

  14. BBC-Umfrage nach dem beliebtesten Land der Welt belegt Deutschland mit Zustimmung von 59%
    der Befragten den ersten Platz.
    ————-

    Ich denke mal,diese Zustimmung hat zum grossen Teil materielle Hintergründe!
    (und dann kommt noch die Sache mit dem Wurm,zu dem man sich macht( unfreiwillig gemacht wird)

  15. Ich muss euch enttäuschen, es ging bei der Frage nicht um Beliebtheit, sondern um positiven oder negativen Einfluss.

    They were asked to rate 16 countries and the European Union on whether their influence in the world was „mainly positive“ or „mainly negative“.

  16. Beliebtestes Land der Welt. Jaa, nee, schon klar.
    Die meisten Einwohner von USA, Mittel- und Südamerika kennen Deutschland noch nicht mal.

  17. Solche Umfragen sind Blödsinn. Da kommt jedesmal was anderes raus.

    Wie Darwins Illustrierte vor einiger Zeit ironisch schlagzeilte: „Sensation! Forscher finden heraus: glückliche Menschen sind häufiger glücklich als unglückliche Menschen!“

    Das ist nichts weiter als verarsche. Die übliche Pseudowissenschaft zur Unterhaltung für die dumme Masse. Prinzipiell kann es schon sein das Deutschland gemocht wird. Wie schon von anderen Kommentatoren angemerkt, wird es hauptsächlich an der Scheckbuch-Diplomatie liegen, die unsere Steuergelder ins Ausland verschenkt und an der Tatsache das Deutschland sich prima als kostenlose Deponie zum Abladen für den eigenen Geburtenüberschuss an kriminellen und asozialen Elementen eignet.

    Dann gibt es noch sehr entfernte Länder die Deutschland aus Naivität mögen, weil sie noch nichts von den gegenwärtigen Veränderungen mitbekommen haben und immer noch glauben, Deutschland wäre noch das Land der Dichter und Denker das es einst war.

  18. Diese Meldung/ Schlagzeile ist nicht nur Blödsinn sondern hat auch klassische Mind-Control-Qualitäten.
    Auf der einen Seite wir sind alle Menschen-wir sind alle gleich.
    Auf der anderen Seite– kommt doch alle nach Deutschland.
    Wem gehört diese Zeitung eigentliich?
    Atemberaubend wie die Zeit an einem vorbeigeht.

  19. Mit (bestellten) Umfragen werden Meinungen gemacht.

    Das ist ähnlich wie mit Muttis notorischen Beliebtheitsumfragen, die vom Bürger kaum nachzukontrollieren sind.

    Aber Deutschland ist natürlich allein deshalb das beliebteste Land der Welt, weil es nirgends sonst ein großzügigeres Unterstützungsnetz für Menschen aus aller Herren Länder gibt. das hat sich in aller Welt herum gesprochen. Zu uns kann quasi Jeder zuwandern und erhält seit kurzem sogar die gleiche soziale Unterstützung wie bedürftige Einheimische.

  20. Deutschland ist das beliebteste Land der Welt – na, Danke!

    Das ist wie mit dem uncoolen Typen dessen Papi eine Menge Taschengeld springen lässt, die Clique nimmt Ihn mit, er fährt in die Disko, schmeißt ein Paar Runden, und fährt die Jungs wieder nach Hause.

    Aber wehe er bekommt den Geldhahn zugedreht…..

    Auf diese Art von Beliebtheit würde ich für mein geliebtes Vaterland gerne verzichten!

    semper PI!

  21. Wir sind schon seit Langem in Umfragen eines der beliebtesten Länder der Welt, mich wundert das nicht. Ich mag mich und meine Familie und meine sterilen biodeutschen Mitbürger kann ich im Allgemeinen auch gut leiden.

  22. @ #11 Pietist (24. Mai 2013 11:31):

    Ich musste als „moffe“ zu Beginn der 1990er diese Diskussion in Holland gegen drei Deichländer austragen….

    … das „Spiel gegen Oranie endete bei einem Spielstand von 2:0 für Deutschland wegen vorzeitigem Spielabbruchs durch den Bademeister und roter Karte samt Platzverweis für die deutsche „Gastmannschaft“. 😉

    semper PI!

  23. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Umvolker.

    Da müssen nun Knopp & Konsorten noch mehr antideutsche Filme machen.

  24. Ich freue mich über das Umfrage-Ergebnis.

    Ich habe selber lange in Asien gelebt. Deshalb kann ich das gut nachvollziehen.
    Es sind vor allem deutsche Produkte (Made in Germany), die man in der Welt liebt.
    Von deutscher Politik haben die meisten Asiaten, Amerikaner und Afrikaner keine Ahnung.

    Also nicht immer alles durch die politische Brille sehen.

  25. #1 Ligatus

    Die wollen Löhne drücken, nur darum geht es. Und kritische Nachfragen der n-tv Journalisten darfst du auch nicht erwarten, denn n-tv gehört RTL, und RTL gehört Bertelsmann. Und die Studie stammt von, na, Bertelsmann-Stiftung. 🙂

  26. Liegt bestimmt an der großzügigen Sozialhilfeverteilung an jedweden ungebildeten Einwanderer.

  27. Endlich ist es bewiesen: Deutsche dümmer als der Rest der Welt!

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare mehr zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare mehr zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de

  28. #36 Das letzte Aufgebot (24. Mai 2013 14:44)

    Die ausländischen Lohnschreiber sind also Intelektuelle?!

    Zuerst mal sollten sie einen Friseur aufsuchen, denn solche shampoosparende Zeitgenossen zeigen schon sofort, welch Geistes Kind sie sind.

  29. Das habe ich in Südostasien auch aus eigener Erfahrung festgestellt. Wir sind beliebter in der Welt als wir selbst denken. Ja, es gab auch den malaysischen Studenten, der nach Deutschland zum Studieren kommen wollte, obwohl er noch nicht mal angefangen hatte die Sprache zu lernen, und auf meine Frage nach dem Motiv antwortete, „weil es nichts kostet“ (das war vor den Studiengebühren). Dieser war aber nicht die Regel, sondern man hat echten Respekt für unsere Leistung und Kultur. Der berühmte schwarze Fleck auf der historischen Weste löst eher neugierige Fragen aus als sonstwas. Reisen bildet mehr als Verlautbarungen lesen…

  30. # 1
    Da verfälschen ja die Deutschen mit MiHiGru die Statistik.

    Ebenso bei PISA.
    Wenn da gekippte Schulen mitmachen ist es kein Wunder, dass die den ganzen Durchschnitt in die Tiefe reissen.

  31. #39 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Fast überall auf der Welt werden Studiengebühren verlangt, teilweise in exorbianter Höhe, wie in den englischsprachigen Ländern. Deutschland, wo ein Studium nichts bzw. erheblich geringere Gebühren als in anderen Ländern kostet, ist natürlich deshalb sehr attraktiv, vor allem für weniger bemittelte Studenten.

  32. #1 Ligatus

    Wenn man Lehrerstellen abbaut und in einer Schulklasse an die 30 Schüler zusammen fercht, davon streckenweise bis zu 90% Kinder sitzen die kaum deutsch sprechen, nur blödsinn im Kopf haben und überhaupt keine Lust haben etwas zu lehrnen,den Unterricht ständig stören, dann muß man sich nicht wundern, dass der geringe Anteil von lehrnwilligen Kindern kaum eine Chance hat dem Unterricht ausreichend folgen zu können.

  33. Bei der derzeitigen Hetze gegen Deutschland in sämtlichen EU-Staaten, eher unglaubwürdig. Aber Deutschland ist bestimmt beliebter als es viele Deutsche glauben.

  34. Die Moslems mögen uns immer noch lieber als die anderen Ungläubigen, es ist ja ihr grösster Traum, dass irgendwann ein bisher inkognito lebender Sohn von A.H. auftaucht, der das Werk seines Vaters vollendet. Das erzählen die Araber jedenfalls meiner seit einem Jahrzehnt in Dubai lebenden Freundin.

Comments are closed.