Gleich nach dem ersten NSU-Prozeßtag verfällt BILD in den Stil des einstigen Nazi-Blattes Stürmer. Journaille in Hochform! Die Angeklagte Zschäpe wird zur Staatsfeindin Nummer 1, sie ist die schlimmste Rechtsterroristin in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und groß: DER TEUFEL HAT SICH SCHICK GEMACHT FÜR DEN PROZESS DES JAHRES! Und das Wort ‚Teufel‘ wird noch mehrmals wiederholt. Alles ohne Anführungszeichen! Geht´s noch, rast schon der Blocker oder hat die verschwesterte türkische Dogan-Mediengruppe angerufen?

Neben dem Stürmer-Artikel von Kai Feldhaus, fällt auch die Post von Wagner wieder auf, der nicht zu wissen scheint, daß Zschäpe eine halbe Rumänin ist und der die Hinterbliebenen gegen die Nazi-Mörder-Braut tröstet, dabei hatte die Polizei einige Gründe, das Leben der Ermordeten zu untersuchen, wie der Kopp-Verlag hier berichtet!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

145 KOMMENTARE

  1. Wenn Sie Mörderin ist, und es ihr nachgewiesen wird, wegsperren, wie alle andren Mörder auch. Das was medial abläuft, erinnert an den unsäglichen Dr. Propaganda und dessen Rechsdesinformationsamt.

  2. Enteignet Springer!

    Die Losung war damals richtig, sie ist es heute umso mehr.

    Wann erscheint das Buch „Die verlorene Ehre der Beate Z.“?

  3. Phoenix meldet, dass ein türkischer Parlamentsabgeordner namens Tanal fordert, das Kruzifix im Gerichtssaal müsse „sofort“ entfernt werden.

    Über die Dreistigkeit und den Chuzpe, den sich die Osmanen herausnehmen, kann man wieder einmal nur staundend den Kopf schütteln.

    Offenbar kann man den mohammedanischen Nebenklägern den Anblick eines Kruzifixes nicht zumuten.

  4. die Bildzeitung, die ich bis heute relativ häufig gelesen habe, gehört ab sofort nicht mehr zu den von mir genutzten Informationsquellen.
    Diese mediale Hetze und Vorverurteilung ist jenseits von Gut und Böse.
    Bild müsste verboten werden

  5. Ich musste lauthals lachen im Cafe als ich diese Schlagzeile las.
    Abgesehen davon verliert der Begriff „Nazi“ seine Wirkung. Jedem Migranten dem ich nicht zu pass komme, kann ich und sage ich auch, dass ich ein „Nazi“ sei. Vor ein paar Jahren noch wäre dies für mich undenkbar gewesen. Heute habe ich kein Problem damit, da mit diesem Begriff so inflationär umgegangen wird und somit wie gesagt die Wirkung verliert.
    War das so gewollt?

  6. Ich stelle fest, die „Hexenverfolgung“ hat mit Religion nur bedingt was zu tun!

    Damals wie heute! Es dürstet das primitive Volk danach… (nur die Ausführung ist ein wenig moderner geworden, bei „uns“ zumindest)

  7. taz-Kommentator Rene Hamann ist so erregt über Tzschäpes Auftritt, dass er sogar die Anwälte seiner Fantasie entsprechend umbenennt; „Stahl, Helm und Sturm“. Diese Fantasie ist mittlerweile korrigiert und nur noch anhand der Leserkommentare ersichtlich:

    ….Insofern ist ihr erster Auftritt bei dem historischen Münchner Prozess kein Zufall, sondern berechnend, auch wenn er auf den ersten Blick wirkt wie bei Bundesligatrainern in der Champions League: dem Anlass angemessen. Vermutlich auf Anraten ihrer Anwälte Stahl, Heer und Sturm….

    Leser Micha:

    06.05.2013 21:24 Uhr
    von Micha:

    „Vermutlich auf Anraten ihrer Anwälte Stahl, Helm und Sturm.“

    Ich dachte der Anwalt heißt Heer nicht Helm.

    Und das passiert dem TAZ-Journalist.

    http://www.taz.de/Kommentar-NSU-Prozess/!115840/

  8. Es ist die BILD!!! Keine Zeitung, die man seriös nennen kann. Schund- und Schmutzliteratur. Nur wer die BILD als Vorreiter der Aufklärung zitiert, wenn sie denn mal über Islam oder Parallelgesellschaften schlagzeilt, mag sich nun wundern.

  9. Ergänzung:

    Laut Tanal ist das Kruzifix ist im Gerichtssaal eine „Bedrohung“ für alle Nicht-Christen.

  10. Türckischer Politiker FORDERT, die Entfernung des Krizifix im NSU Gerichtssaal………..

  11. Die Enttäuschung der „Qualitätspresse“ muß riesig gewesen sein als Zschäpe den Gerichtssaal betrat.

    Hatte man vielleicht ein klein wenig gehofft dem Leser die typische Nazibraut mit Lederstiefel und hoch rasierten Haaren präsentieren zu können?

    Oder lässt sich eine adrett gekleidete Zschäpe einfach schlechter mit Teufelshörnern karikieren.

  12. s. a.

    Türkischer Politiker gegen Kruzifix in Münchener Gericht
    “Verstoß gegen rechtsstaatliche Prinzipien” kritisiert

    Nach dem Auftakt des NSU-Prozesses hat ein türkischer Politiker das Oberlandesgericht in München aufgefordert, das Kruzifix aus dem Verhandlungssaal zu entfernen. Das christliche Symbol stelle einen Verstoß gegen die Prinzipien des säkularen Rechtsstaats dar, sagte der Parlamentsabgeordnete Mahmut Tanal laut Presseberichten vom Dienstag. Das Kreuz sei zudem eine “Bedrohung” für alle Nichtchristen, sagte er mit Blick auf die muslimischen Angehörigen der türkischen NSU-Opfer. Deshalb müsse das Kruzifix “sofort” verschwinden.

    http://de.nachrichten.yahoo.com/t%C3%BCrkischer-politiker-gegen-kruzifix-m%C3%BCnchener-gericht-082831192.html

  13. Was hatte sich denn die „Community“ erhofft?

    Etwa Schnellprozess im orangenen Overall oder gar Burka mit anschließender Steinigung vor dem zukünftigen Z-IEM?

    Aber, man kann nicht ausschließen, dass es zur Stürmung des Gerichtssaals nach dem Freitagsgebet kommen kann, es sind nur 500 Polizisten abgestellt.

    Gestern gab es ein Warm-up mit zwei StürmerInnen, aber was, wenn 5000 kommen werden, ob Ude dann noch beschwichtigend einwirken kann?

  14. Besonders lustig fand ich im Radio, das sich die Türken darüber beschwerten, dass die Anwälte von Frau Zschäpe den Prozess verzögern würden. Am 1. Tag!!! Bei angesetzten 80 Tagen und vermutlicher Laufzeit von 2 Jahren! 🙄

    Mal ne Frage an die Juristen, wie verträgt sich das mit max. U-Haft und Prozesslänge? Nicht das ich glaube, man würde Frau Zschäpe einen gefallen damit tun, sie vorübergehend (mit strengen Auflagen) zu entlassen, da scheint mir Gefängnis für sie sicherer zu sein. Würde mich nur mal interessieren, wie lange ein Mensch ohne Urteil im Gefängnis gehalten werden darf, bzw. ob es eine max. Dauer für Prozesse gibt? Könnt ja auch alles 5 Jahre dauern oder 10 Jahre…

  15. #3 Stefan Cel Mare (07. Mai 2013 11:08)

    Enteignet Springer!

    Man sollte die Kochstraße, an der das Verlagsgebäude liegt, in „Rudi-Dutschke-Straße“ umbenennen!

  16. „Enteignet Springer“-Forderungen übersehen völlig die Ursache dieser Treibjagd:
    der deutsche Massenmedienkonsument will genau solche Fantasie-Geschichten von Mord/Staatsfeind Nr.1/Teufel etc. und die Hure MSM erfüllt ihm seine Bedürfnisse.

    Nicht BLÖD ist blöd, es ist der Ignorant, der seine Wahrnehmung vor den realen Bedrohungen verschliesst und sich schaurige Märchen erzählen läßt.
    So wie damals bei Mutti, da war die Welt auch so schön einfach in gut und böse aufgeteilt …

  17. Der Prozess samt dem ganzen Drumherum trägt bereits jetzt (nach dem 1. Verhandlungstag) die Merkmale, die ihn zu einem der größten Justizskandale der BRD machen können.

  18. # 18

    Wenn die NSU noch irgendwie mit Al Quaida in Verbindung gebracht werden kann, dann verschwinden alle Statisten, Komparsen der NSU Inszenierung in GITMO.
    Das bekommen die noch hin…

  19. Die Türken : Das wichtigste Kulturvolk der Welt (2. Abschnitt)

    http://nachrichten.rp-online.de/titelseite/wirbel-um-tuerkische-schulbuecher-1.3373222

    „Düsseldorf Wirbel um türkische Schulbücher
    VON DETLEV HÜWEL – zuletzt aktualisiert: 03.05.2013
    Düsseldorf (RP). Gewerkschaft fordert die rot-grüne Landesregierung zum Einschreiten auf.
    Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) macht Front gegen den Versuch von türkischer Seite, Einfluss auf den muttersprachlichen Unterricht in NRW zu nehmen. Laut GEW verteilt das türkische Konsulat in Essen kostenfrei Schulbücher in türkischer Sprache. Diese seien ansprechend gestaltet und jeweils auf die Klassen eins bis zehn abgestimmt. Der Inhalt sei jedoch „eher nationalistisch-konservativ“, kritisiert GEW-Vorstandsmitglied Hassan Taschkale im Gespräch mit unserer Zeitung. Erst unlängst hatte die GEW Rot-Grün aufgefordert, „Hinweisen über Verbreitung und Einsatz solcher Materialien nachzugehen und gegebenenfalls die schulische Nutzung zu unterbinden“.
    Das Schulministerium erklärte, es handle sich nicht um zugelassene Schulbücher. Die Lehrer könnten Zusatzmaterial einsetzen. Dieses müsse verfassungskonform und frei von Diskriminierung sein. Dies zu prüfen, sei Sache der Schulen. Die türkische Botschaft sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, man wolle die Lehrkräfte im Ausland „unterstützen“. „“

    http://islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M5a5673ec082.0.html

    „“Türkei: War Mohammed Türke?
    Der frühere Kultusminister Namik Kemal Zeybek behauptet, dass Mohammed Türke war
    Istanbul/Türkei (Institut für Islamfragen, 31.01.2005, mk)
    In Alanya sprach der frühere Kultusminister Namik Kemal Zeybek auf einer Konferenz zum Thema: »Neue Weltordnung und die Türkei« davon, dass die Türkei mit seiner 8000-jährigen Geschichte das wichtigste Kulturvolk der Welt sei. So haben die Türken der Welt erst die Zivilisation gebracht habe. Zeybek fuhr fort, die Wurzeln der Türken auf die Sumerer zurückzuführen und da »die Wurzeln unseres Propheten, dem heiligen Mohammed selbst auch sumerisch sind, ist demnach Mohammed ein Türke.« Zeybeks Verständnis nach habe mit den Türken die Zivilisierung der Menschheit und ihre Geschichte begonnen. 600 Jahre beherrschte das Osmanische Reich die Welt und in vielen Ländern würden die Osmanen heute noch geehrt. In den westlichen Ländern sei die Bevölkerung im Grunde auch türkischer Herkunft. Die Westler würden ihre eigene Religion (Christentum) verlassen und sich neue Religionen suchen. Die Kirchen seien leer, fuhr Zeybek fort. „“

    Das sagt also der Kultusminister des „mega“ Kulturvolkes der Welt.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/heerstrasse-nord-in-spandau-politiker-diskutieren-ueber-problemviertel-/8170620.html

    „“Ein düsteres Bild zeichneten Kommunalpolitiker und Kiezmanager am Montag beim Besuch von Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) im Spandauer Problemquartier Heerstraße- Nord. 17 000 Menschen leben in der Großsiedlung, die Baustadtrat Carsten Röding (CDU) als „schlimmsten Stadtteil“ des Bezirks bezeichnet, mit wenig Aussicht auf Besserung. Im Februar wurde hier, wie berichtet, ein geistig behinderter Junge von Jugendlichen verprügelt. Daraufhin schaltete der Bezirk ein Sorgentelefon, an dem viele Anwohner ihr Unsicherheitsgefühl beklagten.“““

    Nicht nur Kreuzberg, Neukölln, Schöneberg usw. usw.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/statistisches-bundesamt-zuwanderung-aus-suedeuropa-stark-gestiegen-12175314.html

    „“Inmitten der Schulden- und Wirtschaftskrise in Europa erweist sich Deutschland für Zuwanderer so attraktiv wie seit fast 20 Jahren nicht. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, zogen im vergangenen Jahr 369.000 Menschen mehr nach Deutschland als fortzogen. Das sei der höchste Wert seit 1995. Unter dem Strich stieg die Zuwanderung nach Deutschland im vergangenen Jahr demnach um 32 Prozent.““

  20. Wieso „adelt“ man so einen Schwachsinnsartikel, indem man hier noch drüber schreibt? Da ist die Wettervorhersage für gestern ja interessanter…

  21. Bald haben es die hohlköpfigen Marktschreier geschafft und die „schweigende Mehrheit“ wird echtes Mitgefühl mit Beate Zschäpe haben.
    Bei diesem täglichen medialen Ausraster weit über die Grenzen von Anstand und Realität hinaus nähren die Systemmedien die berechtigte Verachtung des Bürgers für dieses ekelhafte Theater.
    Vermutlich gibt es für die schlimmsten Verleumder und Schreier auch noch Geld aus dem Topf von „Krampf gegen Rächtz!“…

  22. In einer Art Vorwort zu „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ schreibt Heinrich Böll:

    Personen und Handlung dieser Erzählung sind frei erfunden. Sollten sich bei der Schilderung gewisser journalistischer Praktiken Ähnlichkeiten mit den Praktiken der „Bild“-Zeitung ergeben haben, so sind diese Ähnlichkeiten weder beabsichtigt noch zufällig, sondern unvermeidlich.

    http://www.dieterwunderlich.de/Boll_Blum.htm#cont

    l.G. Peter

  23. Einen Blick erhaschen auf den Teufel, der kurz in unsere Richtung blickt.

    Der Teufel kennt keine Reue.

    Seit wann nennt man so etwas Journalismus?

    Leben wir etwa schon wieder im Mittelalter?
    Wird Bild einen Exorzisten bestellen und bezahlen?

  24. LINKS-FASCHISTEN:

    „“Auf das Büro eines Anwalts von Wohlleben in Cottbus wurde unterdessen ein Anschlag verübt. Unbekannte schlugen Fensterscheiben mit Steinen ein und besprühten die Fassade mit einem Schriftzug „Rassismus tötet – NSU-Anwalt!“…““
    http://www.phoenix.de/content//685404

  25. OT

    Aktiv werden!

    Im Zusammenhang mit der israelischen Luftoperation gegen iranische Raketenlieferungen an die Terrororganisation Hisbollah und gegen Chemiewaffenfabriken haben die MSM wieder einmal zum Kesseltreiben gegen Israel geblasen – allen voran die berüchtigte BBC.
    Hier die Informationen und die Möglichkeiten, wie man selber aktiv werden kann und Druck auf die BBC ausüben kann, endlich zumindest etwas objektiver zu berichten:

    BBC-Schlagzeilen: Nachplappern syrischer Terrorvorwürfe gegenüber Israel

    http://haolam.de/artikel_13216.html

  26. Wenn sich Mohammedaner durch das Kreuz bedroht fühlen, wenn sie sich von Jesus in ihrer Art zu leben bedroht fühlen, dann haben sie schon ein bisschen gelernt und sind auf einem guten Weg.

  27. Befinden wir uns noch in Deutschland? Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass derart stürmer-ähnliche Artikel geschrieben werden.

  28. Das Münchener Gericht macht zumindest eines zur Zeit richtig:

    Sie vertagen und ziehen die Sache gleich am Anfang in die Länge. Damit kühlt das Interesse und die Hyterie automatisch ab. Kein Medium kann das durchalten, jeden Tag Liveticker etc. – und irgendwann ist dann zumindest ansatzweise die Ruhe eingekehrt, damit man verhandeln kann.

    Ansonsten:
    It´s the tabloid press, stupid!

  29. Hier handelt es sich halt im Terrorismus von rechts (= böse) gegen Migranten, die automatisch gut sind (vor allem natürlich dann, wenn es sich um Muslime handelt).

    Linksterroristen oder Moslemfanatiker „dürfen“ in der offiziellen Sicht der Presse hingegen alles, ob Terror gegen Amerikaner (Anschläge der RAF oder durch Arid Urka vor 2 Jahren in Frankfurt) oder gegen Juden (wie durch die Revolutionären Zellen). Auch für alle Arten von Bombenanschlägen durch Moslemfanatiker hat man offensichtlich großes Verständnis.

    Rechtsterroristen sind hingegen gewissermaßen zum Abschuß durch die Presse freigegeben, selbst wenn im vorliegenden Fall nicht mal geklärt ist, in welchem Umfang Frau Zschäpe überhaupt verwickelt war.

    P.S. Pro Jahr bringt die Mafia allein in Neapel um die 100 Leute um, in letzter Zeit vor allem Rumänen. Das interessiert aber die Massenmedien nicht im geringsten.

  30. GETÖSE OHNE ECHO!

    UMERZIEHUNG – die Mehrheit blockiert das. Auf Facebook bspw ist da vergleichsweise völlige Ruhe; jedenfalls abseits der „üblichen Verdächtigen“ und der antiFASCHISTEN.

  31. Ein weiterer BILD-Agitator schreibt:
    http://www.bild.de/news/standards/bild-kommentar/nsu-prozess-es-geht-um-mehr-30293000.bild.html
    „Hier ein Schwarzer totgeprügelt, da ein Migrant erschossen – wir waren zu bequem, um genauer hinzuschauen. Der Münchner Prozess wird uns Tag für Tag die Augen öffnen.“

    Hat er noch nicht gehört, dass täglich in Deutschland Deutsche von vorwiegend muslimischen Migranten überfallen, beraubt, vergewaltigt, totgeprügelt, erstochen oder erschossen werden !!!

  32. …mal abwarten, wie „bescheiden“ Onur K. bei anstehenden Prozess zum Mord an Konny K. auftreten wird.
    Ob da wohl auch mit der Türkei-Flagge Gerechtigkeit gefordert wird?

  33. Der Stürmer war der Titel einer am 20. April 1923 von Julius Streicher in Nürnberg gegründeten antisemitischen Wochenzeitung. Sie bediente sich dabei einer besonders hetzerischen Sprache Die Bild sieht sich in ihre Aufgabe, seinen Lesern anschaulich vorzuführen, wie „NAZIS“ wirklich seien.

    Das Bild einer „NAZI-BRAUT“ in die Köpfe der Leser hämmern, scheint das Ziel der Bild Redaktion. Der Vergleich Bild und Stürmer:

    Die Zeitung der Stürmer war keine offizielle NS-Publikation, sondern Streichers Privatbesitz und machte diesen zum mehrfachen Millionär. Und heute? Bild, Springer-Presse?

  34. Und ich lese die BLÖD scon seit 45 Jahren nicht, hin und wieser sporadisch mal z.B bei der Titelzeile „wir sind Papst“
    Bild ist halt Boulevard mit einem Hang zu medialer Hetzte. Nicht mal in dezidiert linken Blättern wie der TAZ wird oder würde die Zschäpe als „Hexe“ bezeichnet. Die Vorverurteilungen übelster Art erlauben sich seltsamerweise eher Blätter die sich von ihrem Eigenverständnis sicher nicht als „links“ einstufen würden.
    „Langhaarige Affen“ so hetzten Sie 1967 gegen linke Studenten heute eben gegen Beate Zschäpe mit dem hetzerischen Aufmacher „Hexe“. Die BLÖD kann man nicht mal in der Not als Toilettenpapier verwensen.

  35. Die (Mafia?)-Mordserie geht weiter:

    ie SERIE geht doch weiter:

    Diesmal ein Blumenhändler:

    LAICHINGEN
    Keine Spur vom Mörder Tod des Blumenhändlers: Ermittlungen im Ausland sind beendet
    Der Mord an dem Laichinger Blumenhändler ist weiter un- geklärt. Auch die Ermittlungen in der Türkei und in Frankreich führten nicht weiter. Die Akten werden trotzdem noch nicht geschlossen.
    Autor: WILLI BÖHMER | 21.12.2012

    http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Keine-Spur-vom-Moerder-Tod-des-Blumenhaendlers-Ermittlungen-im-Ausland-sind-beendet;art4299,1777310

    >>ht. Die Ermittlungen in der Osttürkei sind inzwischen abgeschlossen, berichtet Rainer Feil, der derzeit die Ulmer Staatsanwaltschaft führt. An verschiedenen Orten wurden Zeugen befragt. [was das kostet…]Die Übersetzungen der Vernehmungen liegen vor, eine heiße Spur ist nicht darunter. <<

    Es waren sicher die Geister von Uwe&Uwe! Oder nicht?

    Das STINKT DOCH ZUM HIMMEL, all das!!!

  36. @ Stefan Cel Mare (07. Mai 2013 11:08)

    Zitat: „Wann erscheint das Buch “Die verlorene Ehre der Beate Z.”?“

    Heinrich Böll ist tot,
    muß Kewil machen, klar.

  37. @ #28 HaGanah (07. Mai 2013 11:46)

    Angegriffen wurden: der Stab der 4. Division der Syrischen Arabischen Armee, Kasernen der 104. und 105. Brigaden der Republikanischen Garde.

    Getroffen wurden weitere militärische Objekte – operativ-taktische Raketenbatterien vom Typ SCUD, Munitionsdepots sowie das militärische Forschungszentrum im Bereich von al-Haama.

    http://apxwn.blogspot.de/2013/05/osternacht-in-damaskus.html

  38. OT
    Unsere ganzen „Qualitätsmedien“ sind zum Abwinken,hatte sich nicht vor kurzem jemand über die Brigitte lustig gemacht ?
    Bei der Berichterstattung der Öffentlichschlechtlichen ging es auch zum Gros darum wie Frau Zschäpe gekleidet war und welche Ausstrahlung sie hatte,vorm meinem inneren Auge fehlte nur noch eine Live-Schalte zu Karl Lagerfeld „tätä das sieht nicht chic aus,ich fordere lebenslang H&M mit anschliessender Sicherheitsnaht“ und noch ein Kommentar von Jorge Gonzalez „Chica muss fröhlicher schauen,sonst kommen nicht in nächste Revisionsrunde“
    Habe die Brigitte noch nie gelesen,aber tieferes Niveau können die auch nicht fahren.

  39. das ist nunmal der reißerisch überzogene Bild-Stil. Muss man auch nicht zu Ernst nehmen. Dafür ist es ja die Bild 😉

  40. Ja wo bleiben jetzt die ganzen und die halben „Empörten“ und die _innen. Ist das denn nicht diskrimidingsda ? Der Teufel ist doch ein Mann, oder kommt mann da mit dem Genderdingsda ins Gehege, oder wie oder was ?

    Alice, Clautschie, ihr heiligen Femenist_innen, bitte übernehmen !

    Humanist_innen aller Länder_innen vereinigt €uch !

    :mrgreen:

  41. @ 12 WSD

    Auszug aus einem Bericht der Frankfurter Rundschau:

    „Beate Zschäpe erscheint durchaus selbstbewusst im Raum. Von ihren Hand- und Fußfesseln ist sie bereits befreit. Sie trägt einen schwarzen Hosenanzug und eine weiße Bluse und würde auf der Straße trotz ihres blassen Gesichts als eine adrette Vertreterin der besseren Stände durchgehen. Den Fotografen wendet sie den Rücken zu. Und muss dabei auf ein schlichtes Holzkreuz blicken, das hier erstaunlich deplatziert wirkt.“

    http://www.fr-online.de/neonazi-terror/nsu-prozess–nur-mit-der-ruhe-,1477338,22696188.html#commentsRoot

    Das Holzkreuz wurde offenbar wieder angehängt.

  42. @ #48 SaschaD (07. Mai 2013 12:15):

    Habe ich mich auch gefragt, was hätte Sie den tragen sollen, wenn nicht ein seriöses Köstüm oder einen Hosenanzug?

    Einen Bikini? Oder Jeans und Turnschuhe? Was ein Quatsch, nackt kann Sie wohl kaum im Gerichtssaal auftauchen!

  43. Vor Ablauf dieser ganzen Sache werden sich noch viele über dieses Theater aufregen und am Ende doch in den Urlaub in genau diese Türkei fliegen, um dort grundlos mit Niedertracht als Nazis behandelt zu werden Das sollte sich niemand der das alles hier
    mit bekommt antun. Für die sind wir das Tätervolk aus Dunkeldeutschland (Unworte d. Jahres 94-2003)

  44. MUSLIMFEINDLICHKEIT soll neuer Schwerpunkt werden

    Junge Islamkonferenz (JIK, das ist eigentlich Naika Foroutan) präsentiert Vorschläge

    7. Mai 2013 09:01
    Kritik an Friedrich vor Islamkonferenz Muslime beklagen verlorenes Vertrauen

    „Ungeeignet“ in der jetzigen Form, fixiert auf Sicherheitsfragen: Vor der Islamkonferenz in Berlin kritisieren Muslime deren inhaltliche Ausrichtung. Die Stimmung könnte besser sein. Das ist auch Innenminister Friedrich nicht entgangen – durch einen neuen Schwerpunkt versucht er gegenzusteuern…..

    Vorschläge dazu wird ihm die Junge Islamkonferenz (JIK) präsentieren, ein Zusammenschluss von jungen Muslimen und Nichtmuslimen in einem Projekt von Mercator-Stiftung und HU Berlin.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/kritik-an-friedrich-vor-islamkonferenz-muslime-beklagen-verlorenes-vertrauen-1.1666994

  45. Kewil, ich habe es hier schon einmal geschrieben und ich will mich noch mal dahingehend outen, dass einer meiner Freunde ein deutsch-türkischer Geschäftsmann mit einem Unternehmen mit 12 deutschen und ausländischen Mitarbeitern ist.

    Der hat mir schon 2-3 Jahre vor diesem unglaublich irren Zschäpe-Prozess in einer schwachen Minute erzählt dass jeder türkische Dönerstandbesitzer, Cafebesitzer, Gemüsehändler, Blumenhändler, mithin jeder Deutsch-Türke oder Türke mit oder ohne deutschen Pass und wahrscheinlich auch jeder Grieche ab der Eröffnung seines Geschäfts einen Obolus an die Kurden-Mafia entrichten muss. In den Städten soll die Kurden-Mafia besser organisiert sein als auf dem platten Land, aber zahlen müssen alle – ohne Ausnahme. Andere zahlen an die italienische Mafia, aber das ist ein anderes Thema.

    Die Forderungen sind nicht immer Geldforderungen in Cash. Es kommt auch vor das diese Organisation die Geschäftsleute zwingen gewisse Investitionen in Grundstücke oder in die Spielhallenszene oder in andere Aktivitäten zu investieren.

    Gestern Abend habe ich bei ihm einen Espresso getrunken und er fragte mich was es neues in der Politik gebe. Ich erzählte ihm dann beiläufig, dass der Prozess gegen Zschäpe vertagt worden wäre. Er schaute mich dann mitleidig an und sagte wörtlich “ Du glaubst doch nicht hoffentlich nicht doch an diesen Unsinn“

    Damit will ich nicht beschönigen, dass die beiden Uwes üble Nazis waren und dass Zschäpe eine Mitläuferin war. Man muss sich jedoch fragen inwieweit Zschäpe von deutschen Behörden gedeckt oder instrumentalisiert wurde und ggf. noch wird. Dann erklärt sich auch ihr selbstbewusstes Auftreten.

    Und noch was. Der ganze Hype um Zschäpe und die NSU wurde nicht von den Türken initialisiert, sondern von deutschen Behörden, Politikern und Medien und zwar durch alle Schattierungen. Wenn dann den „Opfernfamilien“ auch noch Hundertausende Euro für nicht einmal mit Indizien bewiesene Gewalttaten hinterhergeworfen werden, wird auch die Erregung der durchschnittlichen türkischen Gesellschaft, die von diesen Hintergründen keine Ahnung hat, erklärbar. Der Hype geht nicht von den Türken aus. Diese werden von deutschen Kreisen erst auf diese Schiene gebracht. Insofern schreiben der Kopp-Verlag und Compact zumindest in die richtige Richtung.

  46. #38 Xrist (07. Mai 2013 11:59)

    Ein weiterer BILD-Agitator schreibt: “Hier ein Schwarzer totgeprügelt, da ein Migrant erschossen – wir waren zu bequem, um genauer hinzuschauen.”

    Also der letzte Schwarze, der in Deutschland totgeprügelt wurde, war der Kongolese David. M. in Mönchengladbach im Mai 2011, der von dem Türken Ahmed D. final seines Lebens entreichert wurde. Die Türkensippe war mit Begeisterung am Totschlagen beteiligt.

    http://messerattacke.wordpress.com/2011/05/22/monchengladbach-ahmed-d-schlagt-afrikaner-tot-22-monate-auf-bewahrung/

    Und die letzten „Migranten“, die in Deutschland erschossen wurde, waren zwei Türk-Mohammedaner-Frauen, die ein durchgeknallter, hier eingewanderter Türk-Mohammedaner namens Mehmet Ö. wegen der „Ähräh“ in ihrem Neuköllner Börek-Haus im Januar 2013 erschoß. Zwei auf einen Streich.

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/bluttat-in-neukoelln-zwei-frauen-im-imbiss-erschossen,10809296,21474044.html

    Mir gehen die Medienverdrehungen und das asoziale Benehmen der Türken in unserem Land nur noch auf den Keks.

  47. @ Peter Blum (07. Mai 2013 12:27)

    Zitat: „…was hätte Sie den tragen sollen, wenn nicht ein seriöses Köstüm oder einen Hosenanzug?“

    Na da gibt es doch wohl keine Fragen:
    Sackleinen mit passendem Kopftuch oder Vollburka.

  48. #55 Uohmi (07. Mai 2013 12:33)

    Der ganze Hype um Zschäpe und die NSU wurde nicht von den Türken initialisiert, sondern von deutschen Behörden, Politikern und Medien und zwar durch alle Schattierungen. Wenn dann den “Opfernfamilien” auch noch Hundertausende Euro für nicht einmal mit Indizien bewiesene Gewalttaten hinterhergeworfen werden, wird auch die Erregung der durchschnittlichen türkischen Gesellschaft, die von diesen Hintergründen keine Ahnung hat, erklärbar. Der Hype geht nicht von den Türken aus. Diese werden von deutschen Kreisen erst auf diese Schiene gebracht.

    So ist es.

  49. #48 SaschaD (07. Mai 2013 12:15)

    Habe die Brigitte noch nie gelesen,aber tieferes Niveau können die auch nicht fahren.

    Sehr viel höher ist das Niveau allerdings auch nicht. Lena Kampf (!) philosophiert über das „Nichts im Blick der Beate Zschäpe“:

    http://www.brigitte.de/frauen/gesellschaft/nsu-prozessauftakt-1164943/

    Das „Nichts im Blick des Qualitätsjournalisten“ wäre im Prinzip ein spannenderes Thema.

    Im Fall der Bild-Journalisten liesse sich „das Nichts“ sicherlich unschwer durch „der Alkohol“ ersetzen.

  50. Kann mir jemand die Rolle (Aufgaben, Bedeutung, Vorteile etc.) eine Nebenkläger- ANWALTES erklären. Gibt es die bei jedem Strafprozess ?
    Was kostet so ein Anwalt und wer bezahlt den ?

    Danke

  51. Ich bin ein wenig verwundert dass man in Deutschland immer noch kein Linksverkehr eingeführt hat…?!

  52. #60 Wilhelmine (07. Mai 2013 13:00)

    OT

    In der AfD fängt es auch schon an zu kriseln!

    Wette Herr Greinert ist ein von den Blockparteien eingescheleuster Unruhestifter.
    Hamburger Mitglied tritt aus “Alternative” aus
    Vorwurf: Die Anti-Euro-Partei wehre sich nicht gegen Rechtspopulisten in den eigenen Reihen. Der Landeschef weist das zurück.

    m.abendblatt.de/hamburg/article115943067/Hamburger-Mitglied-tritt-aus-Alternative-aus.html

    Den Artikel kann man lesen, wenn man davor ein „m“ eingibt, für mobile.

    Dort steht, Alexander Häusler verbreitet, diese Partei sei rechtspopulistisch.

    Dieser Häusler schreibt auch sehr viel auf Wikipedia, dort schiebt er auch unliebsame Parteien in die rechte Ecke.

  53. Mittlerweile sind sie zu dritt. Neben Heer als Pflichtverteidiger wird Beate Zschäpe vom Koblenzer Anwalt Wolfgang Stahl und der Berliner Juristin Anja Sturm vertreten. Eine junge Anwaltsgeneration, alle drei sind um die 40 und kennen sich seit Jahren…
    http://www.dradio.de/aktuell/2074287/

  54. Wer sich gestern die Artikel auf Welt online angesehen hat, konnte auch nur kotzen. ICh glaube, die der „Brigitte“ sind da noch Qualitätsjournalismus dagegen. Ein ganzer Artikel handelte darüber, dass sich Frau Tschäpe die Rechtsanwälte nach derem Namen ausgesucht hat. Ein klitzekleines bischen nachschauen hätte gereicht um zu erfahren, dass 2 der 3 Rechtsanwälte Pflichtverteidiger sind, die Frau Tschäpe zugeordnet wurden. Die Kommentare waren entsprechend.

  55. #61 Wilhelmine (07. Mai 2013 13:00)

    Als ob wir solche Entwicklungen nicht abgesehen hätten.

  56. Kurz nach 2001 stehen mitten im schönen Taunus originalgetreue Talibankäppchenträger und freuen sich über den grausamen Tod in Beton gegossener Menschen. Ich frage mich, wo ist der Usprung von soviel Abartigkeit? Ich frage mich, wo ist der Verfassungsschutz? Ich frage mich, haben die wirklich von Deutschland aus den Terror vorbereitet und ermöglicht?
    Hier in Deutschland seit Jahrzehnten das Leben der Anderen? Drogendelikte, Schutzgelderpressung, Spielschulden, Geldwäsche? Wo ist der Verfassungsschutz?
    Jahrelange Hetzpredigten in den Kraftwerken der Moscheen. Wo war der Verfassungsschutz?
    Ich frage mich, wer bestimmt, dass Millionen Koranhörige in Deutschland mittlerweile die Ansage machen, dass wir Nazis sind, wenn uns die Koranaussagen nicht gefallen und wir es lieber hätten, sie würden ihren Koran in den Herkunftsländern leben?
    Ich frage mich nach Einführung der islamischen Forderungen in Deutschland: Wo ist die Befreiung des Strafrechts vom nationalsozialistischen Denken? Scharia, Schächtung, Körperverletzung unmündiger Kinder, Einführung der gegen das Grundgesetz gerichteten Koranlehre sowie deren Weitergabe an unmündige Kinder und Jugendliche!
    Und ich komme zu dem Ergebnis:
    Ein Richter oder ein anderer Amtsträger, der vorsätzlich ein geltendes Gesetz nicht und/oder ein ungültiges Gesetz anwendet, weil er ein anderes Ergebnis für gerechter, für politisch opportuner oder aus anderen Gründen für zweckmäßiger hält, erfüllt den Tatbestand der RECHTSBEUGUNG.
    Die Einführung der Koranlehre in Deutschland ist eines der größten Verbrechen nach dem 3.Reich.

  57. #6 crohde01 (07. Mai 2013 11:11)

    Ich finde, Herr Lucke hat sich in der Diskussion gut geschlagen, insbesondere weil er sich nicht mit einer Politiker-Attitüde präsentiert hat.

    Ja schon, aber auch Lucke wird, wie ich es schon im Strang zu „Hart aber Fair“ schrieb nicht ohne Populismus auskommen. Die Frage ist, ob es noch Lösungen gibt und die AfD sie intern mit berücksichtigen kann, ohne sie der Öffentlichkeit, die sie nicht verstehen würde präsentieren zu müssen. Und dann wird die Frage sein, welchem Populismus werden die Menschen sich zuwenden.

    Denn das was Prof Hankel hier ausführt muß natürlich die AFD auch berücksichtigen. Aber sie muß es halt aus zweierlei Gründen auch hinter Populismus verstecken. Erstens kann sie die wahre Lage nicht schildern und zweitens versteht die Lösung, wenn es denn eine gibt, „niemand“.

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12869-prof-hankel-euro-ist-dynamit

  58. Ich glaube ebenso wenig an die Existenz dieser ominösen NSU, wie an den Selbstmord der Richterin Kirsten Heisig.

  59. #70 Hammelpilaw (07. Mai 2013 13:18)

    Ich vermute, wir haben die gleiche Melodie im Kopf…

  60. DER TEUFEL HAT SICH SCHICK GEMACHT FÜR DEN PROZESS DES JAHRES!

    erinnert mich an ein Lied von Udo Jürgens in einer Zeit, wo die Welt no I:O: war!

  61. #57 Mollberg (07. Mai 2013 12:43)

    @ Peter Blum (07. Mai 2013 12:27)

    Zitat: “…was hätte Sie den tragen sollen, wenn nicht ein seriöses Köstüm oder einen Hosenanzug?”

    Na da gibt es doch wohl keine Fragen:
    Sackleinen mit passendem Kopftuch oder Vollburka.

    Es ist doch wohl klar, dass ihre 3 Anwälte und darunter wahrscheinlich die Anwältin Zschäpe eingekleidet haben. Das hätte ich genauso gemacht.

    Die deutschen Medien (eben noch NTV) ziehen sich jetzt an ihrem Outfit hoch. Was bitte ist besonderes an einem dunklen Blazer, dunkler Jeans, weißer Bluse, Armbanduhr und halbhohen Schuhen? Nicht einmal ihre Fingernägel waren lackiert, sondern schlicht. Die Medien ärgern sich doch nur, dass die Zschäpe mit einem Outfit für 80 Euro besser aussieht als die meisten gegen rächtz Tussis in ihren teuren Zeitgeist-Klamotten und dass die alten Fahndungsfotos überholt sind. Hätte sie etwa in einem selbstgestrickten grünen Kleid der adipösen Kölner „Opfer-Frau“ mit den schwülstigen Lippen kreischend in die Arme fallen sollen?

    Deutschland war noch nie so irre wie in den letzen Tagen!

  62. Die Medien ärgern sich doch nur, dass die Zschäpe mit einem Outfit für 80 Euro besser aussieht als die meisten gegen rächtz Tussis in ihren teuren Zeitgeist-Klamotten

    Das habe ich auch gedacht. Es wurden in der Presse oft ihre schönen Haare thematisiert, während man zugleich Pressevertreterinnen sah, die sich zwar viel Mühe gegeben haben und es sich leisten können für ein paar hundert Euro zum Frisör gehen können, aber struppig und stillos aussahen neben der Angeklagten in ihrem schlichten no-name-Outfit.

  63. @ Peter Blum
    Vielleicht hatten einige gehofft das Prinz Harry ihr ein Päckchen mit seiner alten Partyuni….

    @ Stefan Cel Mare
    Danke für den Link,echt unterirdisch.

  64. Die (Hof)Berichterstattung macht es mehr als offensichtlich.
    Wir leben in einem Staat mit Gesinnungsjustiz und eben solcher medialer Hexenjagd der schreibenden und sendenden Zunft.
    Noch ist kein Tag in der Schuldfrage abgearbeitet worden ,aber jeder Wimpernschlag der Angeklagten wird als ein Zeichen des Teufels gedeutet.
    Die/ihre Schuld ist Systemrelevant ,daher wird auch ein 100% er Nachweis einen Beigeschmack am Ende haben.
    Die Medienhoheit der Qualitätspresse wird ihren Beitrag leisten,es ist ihre Aufgabe und der kommt sie wie man in den ersten Stunden schon sieht ,mit einem Feuerwerk nach,welche den vorangegangenen Diktaturen in nichts nachsteht!!!

  65. #66 HenriFox
    #51 Kleinzschachwitzer

    Fordern?

    die ordnen an es abzuhängen! Die Dreistigkeit mit der sich Türken in den Prozeß einmischen kennt echt keine Grenze mehr. Der türkische Politiker sollte sich mal lieber um sein kaputtes türkisches Justizsystem kümmern, und uns Deutsche in Ruhe lassen. Außerdem haben diese Türken alle freiwillig in einem christlichen Land gelebt, also sollen die sich jetzt gefälligst auch das Kreuz ansehen. Und wem es nicht paßt, kann ja wieder in seine Heimat zuzrückgehen.

  66. #76 TT (07. Mai 2013 13:35)

    Die Medien ärgern sich doch nur, dass die Zschäpe mit einem Outfit für 80 Euro besser aussieht als die meisten gegen rächtz Tussis in ihren teuren Zeitgeist-Klamotten

    Das habe ich auch gedacht. Es wurden in der Presse oft ihre schönen Haare thematisiert, während man zugleich Pressevertreterinnen sah, die sich zwar viel Mühe gegeben haben und es sich leisten können für ein paar hundert Euro zum Frisör gehen können, aber struppig und stillos aussahen neben der Angeklagten in ihrem schlichten no-name-Outfit.

    Richtig. Aus der Sicht eines erfahrenen Mannes waren in Punkto aussehen gestern die Pressesprecherin des Gerichts und Beate Zschäpe die einzigen Lichtblicke. Alle anderen Vertreterinnen waren entweder nicht schlank oder unvorteilhaft gekleidet. Ich habe noch keine einzige gegen rechts Repräsentantin gesehen, die ich aufgrund des Erscheinungsbildes zu einem Cafe eingeladen hätte.

  67. Das ist sicher die kluge Strategie der Anwälte Sturm, Heer & Stahl, die unbewusst auch eine politische wird, denn ein Gerichtsverfahren ist wie im richtigen Leben kein Wunschkonzert – für Angeklagte wie für Ankläger wie für Nebenkläger. Ich find’s TOLL, wie die Zschäpe auftritt und so dem medialen Auftritt der heulenden ‘Opfergemeinde’ kontert – und das ohne Worte!

  68. #83 exKomapatient
    ja, ich glaube, dass die vereinte Medienmacht was ganz anderes erwartet und erhofft hatte. Nämlich eine zermürbte, schuldbewußte und häßliche Frau „im Büßerhemd“. Mit ihrem gestrigen „Auftritt“ konterkariert sie fürs erste diese Erwartungen. Daraus erkärt sich ein Teil dieser unsäglichen Kommentare und Beschreibungen in den Medien.
    Und damit mir (und den anderen) keiner eine NSU-Affinität unterstellt: Es geht mir in keiner Weise um Rechtfertigung oder Verharmlosung der Mordserie, sondern um das schäbige Verhalten der Medien und vor allem der Instrumentalisierung dieser Verbrechen.

  69. #76 Uohmi

    ist doch ganz egal was die Zschäpe angezogen hätte, die Medien hätten so oder so wegen der Klamotten losgehetzt. Die Presstituierten haben von ganz Oben den Auftrag erhalten zu hetzen und dies tun sie nun auch. Der totale Kampf gegen Rechts wurde ausgerufen. Gleichzeitig werden die Deutshen mit massiven Vorwürfen vom phösen Rassistenvolk diffamiert um Schuldgefühle hervorzurufen. Es geht den Politiker beim NSU-Prozeß darum jetzt unwideruflich die totale nichtdeutsche Multikulturelle-Gesellschafft zu erzwingen. 1,1 Millionen Einwanderer kamen im letzten Jahr, und das reicht den Deutschlandabschaffern noch nicht. Es sollen noch viel mehr werden, 2020 sind Deutsche in den West-Städten nur noch eine Minderheit! Und die NSU-Geschichte soll die Deutschen mundtot machen und die Nebelkullisse bilden hinter der diese Transformation (Auflösung) des deutschen Volkes in eine multietnisch-religöse Bevölkerung verborgen wird. Gute Nacht Deutschland.

  70. #81 BePe (07. Mai 2013 13:44)
    … Außerdem haben diese Türken alle freiwillig in einem christlichen Land gelebt, also sollen die sich jetzt gefälligst auch das Kreuz ansehen. Und wem es nicht paßt, kann ja wieder in seine Heimat zuzrückgehen.

    – – –
    Das sehe ich etwas anders.
    Der Geburtenüberschuß aus der Türkei, Anfang der 60er auf Druck der U.S.A. auf die nicht-souveräne BRD, hier eingeflogen. Ob das von Seiten der (zumeist) Anatolen freiwillig war, sei dahingestellt. Ihre Verhaftetheit in archaisch-islamischen Strukturen und ihr mangelndes Anpassungs- und Lernvermögen machten sie, versehen mit aufmunternden Verhaltensratschlägen aus Ankara, zu einer idealen Fünften Kolonne.
    Ich denke zwar auch, daß jetzt die Mehrzahl von ihnen freiwillig hier ist, aber mit Sicherheit nicht, um westliche Traditionen und Anschauungen zu achten oder auch nur hinzunehmen. Dazu ist die Ummah schon zu zahlreich.

  71. #83 exKomapatient

    wenn Deutsche von „Südländern“ erschlagen werden, schert sie die BRD-Schmierenjournallie einen Dreck um die Trauer der deutschen Angehörigen. Da sorgt sich die Schmierenjournaille eher um die Zukunft des „süländischen“ Täters, ob der „arme“ Kerl womöglich abgeschoben wird, und ob das zumutbar wäre weil er ja schon so doll integriert ist.

    Ganz ehrlich, wenn das in der BRD so weitergeht, bekomme ich noch Bulimie und muß Dauerko… . 🙁

  72. Wir leben in einem absolut geisteskranken
    Land. Die beiden mutmaßlichen Täter sind tot.
    Da wird ein Riesenaufstand gemacht für eine
    Mitwisserin, nicht einer Mittäterin.

    Auf der anderen Seite werden Deutsche von
    Ausländern, hauptsächlich Türken und Arabern,
    täglich angegriffen und veletzt, und die
    Täter werden freigesprochen. Gab es jemals
    einen Prozess für ausländische Mitwisser?
    Nein, weil da selbst die Täter freigesprochen
    werden, von den Mitwissern ganz zu schweigen.

    Ich gebe diesem Land noch dreißig Jahre, dann
    haben wir in Deutschland endgültig islamische
    Verhältnisse. Dann ist Schluss mit lustig, und
    die Gutmenschen-Spinner werden die ersten
    sein, die die Konsequenzen zu spüren bekommen.

    2040 – Die Grünen geben vor ihrer Hinrichtung
    offiziell bekannt, dass PI 2013 Recht hatte

  73. @ jonny/wi (07. Mai 13:55)

    Genau so meine ich es auch: Das infantile Geheule um die ‚gestohlene‘ Show – das verdient keinen Respekt. Die Straftaten, die – wer auch immer – jemand getan hat, so sie ihm/ihr erstmal bewiesen werden sollten, müssen auch geahndet werden. Das ist aber nicht mein Ding und läßt jegliche Vorverurteilung zum kläglichen Armutszeugnis jener werden, die davon profitieren.

  74. #86 Hirschhorn

    Wir brauchen ein Ministerium für Rückwanderung, welches großzügig die Rückwanderung fördert! Von mir aus bis zu 100000 pro Rückwanderer.

  75. Zu den „enttäuschten“ Zuschauern und Familienangehörigen, „… die sich extra Urlaub genommen haben“:

    Das haut doch dem Fass die Krone ins Gesicht, was stellen die sich eigentlich vor, zu was ein Prozess da ist. Wie hat sich den deren Meinung nach das Ganze abzuspielen, oder nehmen sich diese Leute nun die nächsten 2 Jahre Urlaub?

    Das ganze Prozedere beleidigt das Deutsche Volk, die Deutsche Nation. Wir werden hier als die letzten, fremdgelenkten Deppen vorgeführt.

    Man möchte hineinschlagen in diesen Idiotenbetrieb!

  76. @ #50 Kleinzschachwitzer (07. Mai 2013 12:25)

    M.E. war es früher ein richtiges katholisches Kruzifix mit Korpus, jetzt ein neues, wohl nur noch zwei evangelische gekreuzte Balken ohne Korpus Christi…

  77. Am Besten finde ich aber noch, daß das Jura-Trio™ der Heulpresse den Wind dermaßen aus den Segeln genommen hat mit ihrem Antrag wegen Befangenheit des Schrei-Richters – daß eine Betroffenheits-Flatrate erstmal abgewürgt worden ist! Kotau gebummerangt!

  78. NSU-Prozeß
    Türkischer Politiker fordert, Kreuz aus Gerichtssaal zu entfernen

    Der türkische Parlamentsabgeordnete Mahmut Tanal hat das Münchner Oberlandesgericht aufgefordert, das Kreuz aus dem Verhandlungssaal im NSU-Prozeß zu entfernen.

    Das Kreuz sei eine Bedrohung für Nichtchristen,
    sagte Tanal
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5355ae462cf.0.html

    ———-
    Die Frage muss erlaubt sein:

    Was stellt der Koran für (nicht)-Moslems dar.
    Er ruft zweifellos öffentlich zur Gewalt gegen „Ungläubige „auf,dies ist eine Bedrohung und er sollte aus diesem Grund in unserem Land verboten werden!!!

  79. #90 Absurdistan

    30 Jahre? So optimistisch war ich vor ein paar Jahren auch noch, jetzt nicht mehr. Denn das dauert keine 30 Jahre mehr, ab 2020 spätestens 2030 ist das Thema durch. Dann existiert so etwas wie Deutschland oder ein deutsches Volk nicht mehr. Letztes Jahr kamen 1,1 Millionen Einwanderer, und Politik und Wirtschaft fordern weitere 200-600000 Einwanderer zusätzlich, also ca. 1,5 Millinen pro Jahr, von denen dann mindestens 600000 pro Jahr auf Dauer hierbleiben. Jetzt kannste dir bei der geringen Geburtenrate der Deutschen ausrechnen wann Schluß ist. Was hier von Politik und Wirtschaft langfristig eiskalt durchgezogen wird, ist ein kompletter Bevölkerungsaustausch. Und die NSU-Geschichte soll den Deutschen das Maul stopfen, damit sie diesen Austauschprozeß ohne Kritik zu üben über sich ergehen lassen. Die Rechnung der Politiker geht ja auch auf, alle Deutschen halten das Maul.

  80. Beate Zschäpe oder irgendeinen anderen Angeklagten als „Teufel“ zu bezeichnen – einfach nur lächerlich.

    Abgesehen davon: Es steht ja noch nicht einmal fest, gegen welche Paragraphen des StGB genau Zschäpe verstoßen hat.

  81. #94 Poli Tick

    so wird die nächste Schadensersatzforderung an den rückgratlosen Staat BRD vorbereitet.

    Wieviel Geld bekommen eigentlich deutsche Angehörige, wenn ihre Kinder oder Ehepartner von „Südländern“ ermordet werden. Ach ja stimmt, die bekommen in der Regel gar nichts, oder wenn überhaupt dann nur lächerliche symbolische Summen!

  82. #23 Eurabier
    Na und? Willst du dich mit den Äpfeln unterhalten oder sie einfach nur essen!

  83. #90 Absurdistan

    Ich sehe es pessimistisch-optimistischer.
    In 30 jahren sind die Osmanen weitergezogen, weil Deutschland dann ausgeplündert ist. Dann hat die nächste Generation Zeit alles wieder aufzubauen und wenn alles wieder flutscht, kommen die Horden erneut. Es sei denn, bis dahin ist man klüger – doch das wage ich zu bezweifeln.

  84. Was auch immer es mit dem NSU auf sich hat. Und wie auch immer er als Reichstagsbrand der bunten Republik propagandistisch ausgeschlachtet wird.
    Ich meine Zschäpe sollte aussagen. Oder sie weiß nichts, oder der Staat ist so tief, das Zschäpe und der NSU in den tiefen Staat integriert waren.
    Allerdings mögen der NSU und Zschäpe in einem tieferen Zusammenhang involviert sein, ich glaube aber wiederum nicht, dass es derart tief ist. Und ob es so tief ist, dass es die Verweigerung der Aussage rechtfertigt? Da bin ich doch unsicher wie ich das beurteilen soll.
    Wenn der NSU und Zschäpe verstrickt sind, sollte sie reden. Die Opfer wurden schließlich ermordet.

  85. In der heutigen Bild die Schlagzeile:

    „Der Teufel hat sich schick gemacht“ und daneben ein Bild Zschäpes.

    Mir fehlen mittlerweile die Worte.

    Meiner Meinung nach soll an Frau Zschäpe zur Abschreckung ein Exempel statuiert werden.

    So nach dem Motto, so ergeht es jedem, der gegen die Überfremdung und Islamisierung Deutschlands ist.

    Dieses Land soll eine Kolonie der EU mit vorwiegend islamischen Bürgern werden, denke ich immer öfter.

    Noch können wir dies verhindern. Auf demokratischem Weg durch die Wahl einer entsprechenden Partei.

    Obwohl ich mittlerweile den Wahlergebnissen auch nicht mehr traue.

    Ich fordere daher Wahlbeobachter aus dem Ausland an.

    Islamischer Terror wird verharmlost, die Täter werden mit Samthandschuhen angefasst, die islamischen Tottreter und Mörder von Deutschen bekommen lächerliche Strafen.

    Von den Boston-Schlächtern hört man gar nichts mehr.

    Und diese Frau, der man nur sehr wenig wirklich beweisen kann, ist laut Bild der leibhaftige Teufel.

    Und dann wagt sie sich auch noch den Kopf halbwegs hoch zu tragen, anstatt winselnd und kriechend in den Gerichtssaal geführt zu werden.

    Das ist für Türken nicht fassbar. Und als Frau redet sie sogar mit ihren Anwälten. Und an der Wand hängt ein Kreuz.

    Damit sind die Türken glatt überfordert.

    Vielleicht sollte man sie ja zur Steinigung freigeben, wenn die Türken es wollen.

    Die Zensur in den Medien wird immer drastischer. Mittlerweile werden sogar gemäßigte Kommentare gelöscht oder erscheinen erst gar nicht.

    Ich fühle mich mittlerweile nicht nur fremd im eigenen Land, sondern frage mich täglich, wie wir es so weit kommen lassen konnten.

    Je größer die Islamisierung und Überfremdung in diesem Land, desto mehr löst sich hier die Demokratie auf.

    Die Wahlen im September sind die letzte kleine Chance, die wir noch haben, dass dieses Land wieder eine Demokratie wird.

  86. Also rein sachlich betrachtet muß Zschäpe doch verstrickt sein. Denn wie würde sie es sonst aushalten, unschuldig in Haft zu sein und jetzt noch zu lächeln, ohne sich zu äußern? Und ich frage mich, wenn die Sache Hintermänner hatte, warum wurde Zschäpe dann nicht gemeinsam mit den „Uwes“ liquidiert? Objektiv sieht alles an der Sache faul aus, aber das Verhalten von Zschäpe spricht eher dafür, dass der NSU eine gewisse Eigenständigkeit hatte.

  87. Die politische Leitlinie, die den NSU-Prozess zum Anlass nimmt, mediale Teufelsaustreibereien zu betreiben, um von den eigenen schweren politischen Verfehlungen abzulenken, bestimmt Frau Merkel. Dies sollte immer wieder klar gestellt werden, denn Frau Merkel duckt sich gerne weg, um die Verantwortung von sich zu weisen.

    Frau Merkel hat zudem verdächtig enge Kontakte zu BILD, da Friede Springer eine sehr gute Freundin von ihr ist.

  88. an alle türkischen Hetzer und Mitleser der Presse hier die sich über Kleidungstil und Haarfarbe bei Beate Zschäpe aufregen:

    NEIN, GUANTANAMO liegt nicht in BAYERN und ORANGE mit KETTEN kombiniert tragen manachmal auch Holländer!

    immer schön durch die Hose atmen. Ihr könnt Ausdauer gebrauchen.

  89. DER TEUFEL HAT SICH SCHICK GEMACHT FÜR DEN PROZESS DES JAHRES!

    Habs auch gelesen. Es geht hier nicht um die Beurteilung dessen, was die Angeklagte möglicher Weise mit zu verantworten hat – das wird noch zu klären sein. Gerade wie man mit solchen Leuten wie Zschäpe umgeht, zeigt den tatsächlichen Wert einer Gesellschaft. Es ist nicht allein der Dummkopf oder die DummkopfIn von der BILD, es sind die Leute, die sowas nicht kritisieren, die mir Sorge machen. Auf jede Scheisse, auf jeden Mörder, Vergewaltiger, auf jeden Perversen wird besondere Rücksicht genommen, man kommt mit Menschenwürde, mit grundlegenden Persönlichkeitsrechten – was auch gut so ist, besonders wenn noch garkein Urteil gesprochen werden konnte.

    Für Zschäpe gilt das offenbar nicht – und keine Sau, keinen „edlen Freund der Menschenrechte“ stört´s!
    Sogar nach der „schweren Kindheit“ oder „sozialer Benachteiligung“ hat noch keiner der eifrigen Gutmenschen gefragt, die es sonst immer tun.

    DAS Zschäpe ist de facto Freiwild in Deutschland.

    Selbst wenn sie die feigen Verbrechen wirklich begangen oder mit verschuldet hat, ist Dämonisierung die billigste, unsinnigste und dümmste Art, damit umzugehen.
    Beate Zschäpe ist kein „Monster“ oder „Teufel“, sie ist ein Mensch, vielleicht sogar mit einigen liebenswerten Seiten.
    Menschen begehen unvorstellbare Verbrechen – dem müssen wir uns stellen, damit müssen wir umgehen und darauf müssen wir uns einstellen – und wir müssen die Gesellschaft vor solchen Menschen schützen, ohne ihnen das Menschsein abzusprechen.

  90. Es ist ja auch sehr unsensibel die Frau im Hosenanzug auftreten zu lassen.

    Ein oranger Overall oder gestreifte Häftlingskleidung wäre gegenüber den türkischen Offiziellen, der deutschen Presse (die ohnehin, ausser sie sich selbst, keiner mehr ernst nimmt)und allen die das „ertragen müssen“ (von Politikern und Anwälten inflationär gebrauchte Worthülse) sicher pietätvoller gewesen.

  91. LOL

    Im Knast ist Beate Zschäpe eine „kleine Königin“

    Regelmäßig bekommt Beate Zschäpe Fanpost in den Knast. Von anderen Häftlingen, die ihr Kuchen und Tabak bringen, werde Zschäpe wie eine „kleine Königin“ behandelt. Das erzählt eine Frau, die bis vor kurzem in der Zelle neben der NSU-Terroristin saß und nun mit der „Bild“ sprach.

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_63284636/nsu-prozess-im-knast-ist-beate-zschaepe-eine-kleine-koenigin-.html

  92. #97 BePe

    Richtig, meine Prognose ist relativ
    optimistisch. Allerdings mus man sagen,
    dass es in dörflichen Gegenden noch nicht
    schlimm ist. In 30 Jahren wird es aber auch
    dort verheerend sein. Ja, die Deutschen
    halten (noch) ihren Mund. Die Frage ist nur,
    wie lang noch. Nur wird es dann zu spät sein.

    Interessant ist auch die Entwicklung beim
    „Spiegel“ bzw. „Spiegel TV“. Ein sehr linkes
    Blatt, dessen Journalisten/Reporter mehrmals
    durch den Abou-Chaker-Clan in Berlin
    bedroht wurden, ändert auf einmal die
    Gesinnung und kritisiert öffentlich und
    ziemlich deutlich die ausländischen Banden.
    Das wäre vor diesen Vorfällen beim „Spiegel“
    sicherlich undenkbar gewesen.
    Auch dort wieder zu sehen, dass sich etwas
    ändert, sobald die Eliten selbst betroffen
    sind oder theologisch formuliert:
    MAN LERNT NUR DURCH LEID

  93. Hexenjagdt geht nicht ohne Teufel.

    Allerdings hat kein Inquisitor auf die Idee gekommen, jemanden zum Teufel zu erklären.
    Überhaupt folgte Hexenjagd bestimmten Regeln (in Hexenhammer festgelegt).

    Bei „Kampf gegen Rechts“ scheint dagegen alles möglich zu sein.
    Auch, dass die Jäger irgendwann selbst zu Gejagten werden.
    Die werden sich noch sehr wundern.

    PS Wenn man Flüche rausnimmt, dann ist das ein Artikel auf „Brigitte“-Niveau.

  94. #103 Tolkewitzer

    Das glaube ich nicht. Deutschland wird auch
    dann noch eine Goldgrube sein in der Relation
    für kriminelle Muslime aus armen Ländern.
    Deutschland ist schwach. Wir haben keinen
    Zusammenhalt und dies nutzen die Muslime
    gnadenlos und schamlos aus. Würde die
    westliche Welt so zusammenhalten, wie es die
    islamische tut, gäbe es kein Problem mit dem
    Islam. Das wird aber nie so sein, deshalb ist
    meiner Meinung nach, das gesamte Abendland
    bereits verloren, auch wenn wir sporadisch
    noch die Mehrheit besitzen.

  95. #106 ingres (07. Mai 2013 15:02)

    warum wurde Zschäpe dann nicht gemeinsam mit den “Uwes” liquidiert?

    Wenn man dem Compact-Magazin Glauben schenken darf, sollte sie liquidiert werden, hat jedoch gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass die Bude explodierte und ist mit ihren beiden Kätzchen rausgerannt.
    – Ach nein, natürlich hat sie das Haus angezündet, um alle Spuren zu vernichten und anschließend DVDs verteilt, die sie und ihre Freunde schwer belasten sollen. Offenbar ist sie oder einer ihrer Terrornetzwerkkomplizen später nachts noch mal ins Haus gestiegen und hat wahllos Beweise deponiert, um die Ermittler vollends zu verwirren. 😉
    Ich kann es drehen und wenden wie ich will, Rotkäppchen und der Wolf erscheinen mir dagegen realistischer.

  96. Hoffen wir mal auf Freispruch. Auf die darauf folgende Randale bin ich gespannt.

  97. #74 Stefan Cel Mare (07. Mai 2013 13:26)
    (sorry für’s Wartenlassen – bin auf der Arbeit!

    Wollen wir die hier mitlesenden Antifanten doch mal ein bißchen in Rage bringen:

    http://www.youtube.com/watch?v=u8h8ca5zn5Y

    Ist von 1930 und gilt damit links von der FDP als protofaschistisch !

  98. Post an Herrn WAgner von der „BLÖD“-Zeitung:

    Schämen müssen Sie sich aber auch dafür,dass Sie Menschen beschuldigen,ohne das ein ordentliches Gericht eine Schuld nach gewiesen hat und die Personen rechtskräftig verurteilt wurden! Leben wir denn schon in einem islamistisch beherrschten Staat in dem das Recht nicht mehr gilt? Oder haben Sie vielleicht übersinnliche Fähigkeiten ,oder nur zu tief ins Glas geschaut?! Entschuldigen Sie sich auch beim deutschen Volk wenn beim Prozess die wirkliche Wahrheit zu Tage kommt ?Aber das kann ja bei einem „Schauprozess“ nicht passieren(denken Sie)! Na dann..Prost!
    P.S. ich bin kein Nazi!…und was sind Sie?

    fjwagner@bild.de,

  99. #118 Ede (07. Mai 2013 16:28)
    Post an Herrn Wagner von der “BLÖD”-Zeitung:

    …ist gerade an den Herrn als Mail raus..,Prost!

  100. #115 Tolkewitzer (07. Mai 2013 16:05)

    #106 ingres (07. Mai 2013 15:02)

    warum wurde Zschäpe dann nicht gemeinsam mit den “Uwes” liquidiert?

    Wenn man dem Compact-Magazin Glauben schenken darf, sollte sie liquidiert werden, hat jedoch gerade noch rechtzeitig gemerkt, dass die Bude explodierte und ist mit ihren beiden Kätzchen rausgerannt.

    Da stellt sich die Frage:
    Wer hat U&U umgebracht und dann/gleichzeitig das Haus in die Luft gejagt – aber BZ verfehlt?
    BZ ist nicht abgetaucht, sondern hat sich sofort in die Hände der Polizei begeben.
    Ist die „Untersuchungshaft“ somit nicht vielleicht viel mehr als „Schutzhaft“ anzusehen?
    Jemand nannte die aufallendend hohe „Opferentschädiung“ anscheinend treffend -> SCHWEIGEGELD!!!

  101. #115 Tolkewitzer (07. Mai 2013 16:05)

    Soweit hatte ich das nicht mitbekommen. Ich dachte bisher, nur im Wohnwagen wären die unmöglichen Beweise gefunden worden. Mir war nicht gewärtig, dass in der explodierten Wohnung auch noch unversehrte Beweise gefunden (bzw. deponiert) wurden. Also ich hab damals nicht mit spekuliert. Aber das Ganze stellt sich offensichtlicher als inszeniert. Das muß doch jeder Anwalt nutzen können und jeden Richter stutzig machen.

  102. #122 D Mark (07. Mai 2013 16:58)

    Ist das ein Hexenprozess in dem das Urteil schon feststeht, oder leben wir noch in einem Rechtsstaat?

    Der Begriff „Hexenprozeß“ schoß mir auch als erstes durch den Kopf, als unsere ruhmreiche Presse mit unappetitlichen „Nazi-Braut“ Sagern anfing.
    Jetzt fehlen nur noch – der Neuzeit angepaßten – Hexenproben …
    In einem Rechtsstaat – gleiches Recht für alle – leben wir schon lange nicht mehr.

  103. Was mir heute noch als Unstimmigkeit eingefallen ist:

    Wenn die NSU angeblich so viele Unterstützer hatte und alle weggeschaut haben, warum haben sich diese Leute nicht die 300.000 Euro mitgenommen, die bis zum Auffliegen des Trios von dem BKA und von der Polizei ausgelobt wurden. Seit 2007 oder 2008 konnte man sogar 600.000 Euro verdienen, indem man die Dönernmorde und den Polizistinnenmord an Kiesewetter gleichzeitig meldete. Brauchten die alle kein leicht verdientes Geld?

    Das hat sich übrigens ganz am Anfang des Untersuchungsausschusses auch ein damals leitender BKA-Mitarbeiter gefragt.

  104. @ 115 Tolkewitzer

    Bei einem Hausbrand entwickeln sich Temperaturen bis zu 1.200°C. Kunststoff oder Zelluloid schmilzt bei solchen Temperaturen. Auch die zur Bergung eingesetzten Feuerwehrleute wunderten sich über die unbeschädigten „Beweismittel“ am Tatort.

    Es ergibt auch keinen Sinn, wenn Beate Z. zuerst das Haus angezündet haben soll, um Beweise zu vernichten, sie gleichzeitig aber Bekennervideos verschickt haben soll, die vorher jahrelang zurückgehalten worden sein sollen und wohl nur als „Hauskino“ gedient haben können.

  105. Beate Z.hat sich schick gemacht (Bzw.der Teufel)
    Ja, und? Stimmt, sie war dezent und passend gekleidet, so wie das Andere für so einen anlass auch gemacht hätten. Hätte sie sich im Freizeitlook gezeigt, hätte die BILD mit Sicherheit geschrieben, dass so eine Aufmachung eine Missachtung des Gerichts sei, usw. Kurz, sie wird kritisiert werden, egal was sie anzieht, sich benimmt, etwas sagt oder auch nichts sagt. Ich glaube, die Presse hat überhaupt kein Interesse daran, ein objektives Bild von ihr zu erhalten, die haben ihr Urteil schon jetzt gefällt.

  106. Bildzeitung“Intern“

    —Chefredakteur—
    Warum hat die verdammt nochmal keine SS-Uniform an!?
    Worüber sollen wir jetzt schrieben?

    Ach ja… Dann schreibt den üblichen Mist, aber bitte mit Dramatik!
    Und last die Anführungszeichen weg, schließlich wird sie he verurteilt, ob die beweise reichen oder nicht.

  107. Man bekommt leider den Eindruck, als hätte Deutschland keine anderen Probleme mehr, als Zschäpe und die NSU.

    Genau mit solchen Nebensächlichkeiten, wie auch schon bei Homeehe, Rechtschreibreform und Dosenpfand wird uns der Blick auf das wirklich Wichtige vernebelt!

  108. Am meisten stört mich persönlich die mangelnde politische Korrektheit und das mittlerweilen vollkommen abhanden gekommene Gender-Bewusstsein der politisch-medialen Klasse.

    die Rechtsextremistinnen und Rechtsextremisten
    die Terroristinnen und Terroristen
    die Verbrecherinnen und Verbrecher
    die Mörderinnen und Mörder

    sollte es heissen.

  109. „Hitler-Pose“: Türkische Medien empört über Zschäpe

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/nach-erstem-verhandlungstag-tuerkei-empoert-ueber-zschaepes-auftritt-vor-gericht_aid_983088.html

    Die Türkei ist immer empört. Gestern gegen diesen, heute gegen jenen und morgen …., übermorgen ….

    Falls es nicht klappt mit dem Terrorvorwurf, dann zieht dieser Vorwurf immer:

    Beate Zschäpe: Kinderpornos auf dem Computer der Nazibraut

    http://www.berliner-kurier.de/panorama/nsu-verdaechtige-beate-zschaepe-kinderpornos-auf-dem-computer-der-nazibraut,7169224,21734986.html

  110. Ich gehe NICHT von einer „Schuldlosigkeit“ von Zschäpe und den Uwes aus.

    Aber das, was uns vorgegauckelt wird – das ist es auch nicht. Und die Mafia- und Geheimdienstspuren sollten eben auch weiter verfolgt werden!

  111. Ich weiß schon,weshalb ich keinen Cent mehr für dieses Schmierige Blatt zahle.Und es werden immer mehr Leute,die sich dieses Geld sparen.

  112. #HenriFox
    „Kann mir jemand die Rolle (Aufgaben, Bedeutung, Vorteile etc.) eine Nebenkläger- ANWALTES erklären. Gibt es die bei jedem Strafprozess ?“

    Hallo HenriFpx
    Zur Frage der Nebenklage:
    Bei schweren Straftaten gegen Leib und Leben wie Schwere Körperverletzung, Tötungsdelikte auch fahrlässige, Mord, Freiheitstsberaubung, Sexualstrafdelikten – nicht aber bei Vermögensdelikten – kann der Geschädigte, das Opfer oder wenn diese tot ist nahe Verwandte neben dem Staatsanwalt als Nebenkläger auftreten und sich dabei was immer empfehlenswert ist sich durch einen Anwalt vertreten lassen.
    Ein Fall der uns alle sehr eregt hatte war die Ermordung des Jonny K durch türkische Schläger. Ich hoffe und gehe auch davon aus daß die Mutter als Nebenklägerin auftreten wird oder eben die Schwester und sich dabei sinnvollerweise durch einen Anwalt vertreten lässt eben durch einen Nebenkläger-Anwalt.
    Das war nicht immer so, das deutsche Strafrecht das in seiner heutigen Form auf das Jahr 1871 zurückgeht – 1871 wurde dieses Gesetz zum Reichsstrafgesetzbuch für das nun gegründete Deutsche Reich. Mit vielen Änderungen gilt es noch heute. Die Nebenklage war zunächst unbekannt. Das Opfer war immer die Person die vor Gericht am wenigsten interessierte, das hat sich für die Opfer zum positiven geändert.
    Es hat früher niemand interssiert dass z.B durch Morde viele Menschen wie die Verwandeten Ehefrauen, Kinder schwer traumatisiert wurden.
    Genaue Details ohne das übliche Juristendeutsch finden Sie hier:
    http://www.justiz.nrw.de/BS/rechta_z/N/Nebenklage/index.php
    Es sei hier auch an die gute Arbeit des Weissen Rings erinnert.
    Ich hoffe diese Hinweise helfen zur Klärung. Bei Sexualstrafdelikten ist das Opfer sogar noch besser geschützt heutzutage

  113. Stellt euch mal vor das was im Kopp Verlag steht würde auf der Bild stehen.
    „NSU-Prozess: Erster-Klasse-Begräbnis für die Wahrheit“

    Wenn es nur annähernd stimmt was der Kopp verlag schreibt ist das die absolut schlimmste Sache die sich ein Rechtsstaat erlauben kann.
    Damit wäre der Rechtsstaat dann buchstäblich abgeschafft.

    Und nimm das Recht weg was ist der Staat dann anders als eine Große Räuberbande !

  114. bei unseren Medien ist stets das Gegenteil richtig , demnach ist Frau Zschäpe unschuldig. —

  115. Sehr interessantes Detail was eine Mitgefangene von Beate Zschäpe erzählt:

    „An ihrer Pinnwand habe sie nur Fotos ihrer Familie hängen – sowie Bilder ihrer toten Terror-Kollegen Mundlos und Böhnhardt. Zschäpe sei überzeugt, dass die sich nicht selbst umgebracht hätten.

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_63284636/nsu-prozess-im-knast-ist-beate-zschaepe-eine-kleine-koenigin-.html

    Das passt sehr gut ins Bild der Ungereimtheiten. Sie wird es auch am besten einschätzen können!

    Sie weiß mehr, sicher der Grund warum sie sich per Notruf der Polizei gestellt hat und dort augenscheinlich Schutz suchte!

    Die qualitätsfreien Medien werden immer noch nicht nachdenklich und helfen bei dieser Schmierenkomödie – aus Naivität oder Zynismus – eifrig weiter mit!

  116. jedes Opfer wird von 7 (sieben) Rechtanwälten vertreten…. insgesamt 70 Nebenklageanwälte!!

    Deswegen hat ja auch der Ra von Wohlleben Einspruch eingelegt…. da ihm nur 2 Anwälte zur Verfügung stehen..

  117. Mahmut T.Anal fordert was? So ein PIEP,kommt ich tret dir in die PIEP du PIEP !!! Eigen Zensur 🙂
    Bild eigentlich wohl „Büyld“ zeigt hier wohl offensichtlich Nazipropaganda.Was für ein siffblatt.Das kann man echt noch nicht mal zum A…. abwischen nehmen, weil man sich daran sonst was holt. So zeigt sich wieder mal, wenn
    Mohamett schreit, ist Deutschland zur demut bereit! WO WIRD DAS ALLES ENDEN ?????

  118. #55 Babieca
    Und die letzten “Migranten”, die in Deutschland erschossen wurde, waren zwei Türk-Mohammedaner-Frauen……

    Kleine Korrektur:
    lt. dem von Dir verlinktem Artikel waren die Opfer Bulgarinnen

    Erst vor knapp zwei Wochen hatten die beiden bulgarischen Frauen ihren Imbiss eröffnet. Wie jeden Morgen in den vergangenen zehn Tagen waren sie am Mittwoch ab 8 Uhr dabei, ihre landestypischen Speisen zum Verkauf vorzubereiten.
    Die Frauen waren stolz auf den Laden. Bunte Ballons und Aufkleber mit der Aufschrift „Neueröffnung“ kündeten am Mittwoch noch davon.
    Mehmet Ö. war offenbar wütend über den Erfolg seiner ehemaligen Freundin.
    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/bluttat-in-neukoelln-zwei-frauen-im-imbiss-erschossen,10809296,21474044.html

  119. #140 kewil

    http://www.sueddeutsche.de/medien/huerriyet-reporter-zum-nsu-prozessauftakt-es-war-unertraeglich-1.1667145

    Die „Nazi-Braut“ Zschäpe habe sich in „Hitler-Pose“ gezeigt, kommentierte die Zeitung Habertürk mit Blick auf die verschränkten Arme der 38-Jährigen.

    Weiter kann ich diesen Schwachsinns-Artikel nicht lesen:

    Wo habe ich einen (richtigen) Hitler-Gruß zuletzt gesehen ?

    Hier bei PI: auf dem Bild zu dem heutigen Artikel „Köln plant Studie zu rechtsextremen Türken“
    Von wem ? von einem Jung-Türken !

    Oder im März in der BZ…von einem Griechen
    http://www.bz-berlin.de/sport/fussball/hitlergruss-fussballer-katidis-loest-vertrag-auf-article1654951.html

  120. @ ingres & andere (07.05. 16:48 u. a. Zeiten)

    Hier fallen offensichtlich immer noch einige Veschwöhrungsfreunde auf die Diktatur durch die MSM rein. Alle Spekulationen hinsichtlich ihrer Schuld und Teilhabe sind doch vorverurteilend! Man kann sicher ‚laut nachdenken‘, oder Zweifel äußern, aber eine Schuld zuweisen so nach dem Motto: „Ich weiß zwar nix, aber meines Erachtens müßte…-…“

    In D gilt noch immer die Unschuldsvermutung! Alle, die diese ausblenden, sind reif für die Scharia!

    Ich z.Bsp. habe persönlich gar nichts gegen Zschäpe!
    Gegen Taten, derer sie beschuldigt wird habe ich sehr wohl etwas. Wenn und insoweit ihr eine Schuldigkeit bewiesen werden sollte, muß auch Strafe verhängt werden. Das ist aber nicht unser Ding.

    Die, welche sich hier als Richter aufspielen (vielleicht gibe es ja tats. einige echte, die auch ihr 2. Staatsexamen enspr. ausgerichtet haben), können ja schon mal das nächte Küschelürteil ausdenken.

Comments are closed.