Kennern der israelischen Politik dürfte die konservative Kabarettisten-Formation Latma (hebräisch: „Ohrfeige“) schon länger ein Begriff sein. Bissige Satire und Nichtachtung politischer Korrektheit sind das Markenzeichen der Gruppe. In einer aktuellen Episode ihrer Video-Reihe Latma TV, welche wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen, nehmen die Künstler den Eiertanz der amerikanischen Behörden um den islamischen Hintergrund der Boston-Anschläge aufs Korn.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

21 KOMMENTARE

  1. Wir Islamkritiker konnten uns schon denken was da kommen wird. Das Video ist einfach spitze. *lach* *nachdenk* Leider traurige Wahrheit.

  2. Vielleicht sind deshalb die Linken und die MSM von islamistischen Terroristen so angetan: Sie leugnen den Holocaust, die hassen die Freiheit und wollen Juden ermordne:

    http://haolam.de/artikel_13170.html

    Die Nationalsozialisten waren ja auch Sozialisten ….

  3. Onkel der boston bomber

    ist verheiratet mit der

    tochter eines CIA direktors, einer hohen persönlichkeit im US systems.

    Boston bombers’ uncle married daughter of top CIA official

    The uncle of the two suspected Boston bombers in last week’s attack, Ruslan Tsarni, was married to the daughter of former top CIA official Graham Fuller

    The discovery that Uncle Ruslan Tsarni had spy connections that go far deeper than had been previously known is ironic, especially since the mainstrean media’s focus yesterday was on a feverish search to find who might have recruited the Tsarnaev brothers.

    Ruslan Tsarni married the daughter of former top CIA official Graham Fuller, who spent 20 years as operations officer in Turkey, Lebanon, Saudi Arabia, Yemen, Afghanistan, and Hong Kong. In 1982 Fuller was appointed the National Intelligence Officer for Near East and South Asia at the CIA, and in 1986, under Ronald Reagan, he became the Vice-Chairman of the National Intelligence Council, with overall responsibility for national level strategic forecasting.

    At the time of their marriage, Ruslan Tsarni was known as Ruslan Tsarnaev, the same last name as his nephews Tamerlan and Dzhokhar Tsarnaev, the alleged bombers.

    It is unknown when he changed his last name to Tsarni.

    What is known is that sometime in the early 1990’s, while she was a graduate student in North Carol…….

    http://creepingsharia.wordpress.com/2013/05/03/boston-suspects-mom-was-also-in-terror-database-sources-tell-ap-theblaze-com/

  4. PS.: bei kaukasiern ist der unterschied zwischen Onkel und Vater nur gradueller natur.
    bin selber aus der region.

  5. Cool !
    Aber das sind doch jetzt
    Nazi-Juden, oder? 🙂
    Gerade wir als Deutsche sollten
    jetzt einen runden Tisch gründen
    und vielleicht „flöten gegen Juden“ ?
    :-):-):-)

  6. Herrlich, sollte ein Pflichtvideo für unsere kuschenden Politiker sein, sie müssten sich darin erkennen.

  7. Für alle, die nicht so gut Englisch verstehen ist hier die deutsche Übersetzung.

    —-

    Der Anschlag beim Boston Marathon – Das FBI ermittelt

    Agent 1: Also gut meine Herren. Es ist eine Woche vergangen, da wir den Typen gefasst haben, der den … „Anschlag“ ausgeführt hat.

    Agent 3: … die „Sache“. Die Sache, die da passiert ist.

    Agent 1: Ja ja, also es ist jetzt eine Woche vergangen, da wir ihn gefasst haben, und wir haben immer noch keinen Hinweis auf sein Motiv. Was könnte einen jungen amerikanischen Mann veranlasst haben so etwas zu tun? Was wissen wir über ihn, außer dass er Tscheche ist?

    Agent 2: Tschetschene, Sir. Er ist Tschetschene.

    Agent 1: Ja ja, also wie auch immer … aus Asien.

    Agent 2: Ich habe alle seine Bilder von Facebook heruntergeladen. Vielleicht hilft das weiter.

    Man betrachtet ein Bild des Mannes, dass ihn als betenden Moslem in einer Moschee zeigt.

    Agent 1: Aha, OK, also er machte Yoga. Was sagt uns das über Ihn?

    Agent 2: Keine Ahnung. Schauen wir uns das nächste Bild an.

    Man betrachtet ein Bild des Mannes auf dem er ein Plakat hochhält. Es trägt die Aufschrift: I LOVE ISLAM. Das „o“ ist durch ein Herz ersetzt.

    Agent 1: Wow, schauen Sie sich das an. Sogar sein Englisch ist perfekt.

    Nächstes Bild wird gezeigt. Der Mann mit anderem Plakat. Diesmal die Aufschrift: I WILL DIE FOR ISLAM

    Agent 3: Sehr bewegend. Sehen Sie wie sehr er seine Freundin Islam liebt? … Was für ein Name ist Islam eigentlich?

    Agent 1 tippt in seinen Computer

    Agent 1: Hmm, interessante Frage. Hört sich nach Irisch an. Schauen wir mal nach Verdächtigen bei der IRA.

    Nächstes Bild. Der Mann hält eine brennende US-Amerikanische Flagge.

    Agent 3: Ich weiß nicht was Ihr denkt, aber ich sehe hier einen amerikanischen Patrioten. Schaut mal welcher Gefahr er sich aussetzt um die brennende Flagge zu löschen.

    Agent 2: Das war dann das verwertbare Material. Die ganzen anderen Bilder sind nur aus der Studienzeit in Afghanistan und dem Jemen – nichts von Bedeutung.

    Agent 1: Was haben die dort studiert?

    Agent 2 schaut in seine Unterlagen.

    Agent 2: Äh… Theologie. Ich weiß nicht, aber vielleicht wollte ja einer Priester werden.

    Agent 1: Verflucht nochmal. Wir sind in der Frage nach dem Motiv noch keinen Schritt weiter gekommen.

    Agent 2 zögert

    Agent 2: Sir, ich weiß nicht ob das mit der Sache zu tun hat, aber im Bericht steht, Beide seien – ähm – Moslems!

    Alarmsirenen schrillen, eine rote Lampe leuchtet auf, Agent 2 wird von seinen Kollegen fixiert. Ihm wird vom Agenten 3 ein schwarzer Sack über den Kopf gezogen. Ein weiterer Agent eilt herbei. Agent 2 wird abgeführt.

    Agent 2: Was ist hier los? Was ist hier los?

    Es wird wieder ruhig im Raum

    Agent 3: Er hätte „das Wort“ nicht sagen sollen …

    Agent 1: Wir hatten keine Wahl. Es ist unsere Aufgabe, Rassismus zu bekämpfen.

    Agent 1 klopft Agent 3 auf die Schulter

    Agent 1: Seien Sie nicht zu hart zu sich selbst. Sie haben das Richtige getan. Also, wo waren wir stehen geblieben? Ach ja. Das Motiv. Was war bloß das Motiv?

  8. Klasse Video. Beobachter wie Robert Spencer gehen schon seit Monaten davon aus, dass sich die US-Sicherheitsbehörden auf Anweisung und mit voller Unterstützung der Obama-Administration selbst kastrieren, was die Bekämpfung des islamischen Terrors angeht. Dann bekommt man eben auch solche Ergebnisse: ahnungslose Sicherheitsbehörden (die aber diesmal keine Ausrede haben, weil die Russen sie vorab auf die Zarnajews aufmerksam machten !) und Bombenterror. Das ist bewusst von Obama so gewollt, die Amis haben ihn gewählt. Sie wollen es wohl nicht anders. Eine unschöne Parallele zu Europistan.

  9. Als frau in Europe, finde ich es beleidigend das der Shariah behauptet „Women are intellectually deficient“.
    Darf ich Klagen – is es Rassissmus?

  10. #20 gsw
    Es ist Sexismus. Aber nenn‘ es ruhig Rassismus, hat ja im politisch korrekten Sprachgebrauch nichts mehr mit Rasse zu tun. Genausowenig wie Islamismus mit Islam.

    Und noch was: I love Latma 🙂

Comments are closed.