Gestern wurde in London am frühen Nachmittag ein Mensch auf offener Straße von zwei korantreuen Moslems abgeschlachtet. Man sollte meinen, dass das Grund genug wäre, um die deutschen Medien in Aufruhr zu versetzen. Große Schlagzeilen in den Printausgaben, Eilmeldungen in Radio und TV, Sondersendungen vor den Hauptnachrichten. Aber weit gefehlt – statt überbordendem Entsetzen über die grauenvolle Tat politisch korrekter Eiertanz um die nüchternen Fakten herum.

(Von L.S.Gabriel)

Die Attacke fand am Mittwoch um 14.20 Uhr Londoner Zeit statt und der Telegraph berichtete schon kurz darauf davon, dass bei einem islamischen Terrorakt in London ein Mensch auf offener Straße geköpft worden war. Was machten die deutschen Medien daraus: Spiegel online konnte sich um 20:07 Uhr gerade mal dazu durchringen, von einem „möglichen“ Terrorakt und einem Mann, dem „schwerste Verletzungen“ zugefügt worden seien, zu berichten. Und fügt dann hinzu, dass der Daily Telegraph berichte, dass der Mann geköpft worden sei und relativiert aber im selben Absatz, dass BBC meldete, das Opfer sei von einem Auto angefahren worden.

Die BILD-Zeitung hat in ihrer heutigen Printausgabe (Foto oben) auch ganz andere Sorgen: Mario Götze fällt beim Champions League-Finale aus, die Super-Nanny berichtet über ihre Fernbeziehung mit 311 km Abstand und das deutsche Reinheitsgebot scheint in Gefahr.

Dem ZDF–Morgenmagazin fällt es wie immer schwer zu verstehen, was so in der Welt vor geht: Für Ralph Szepanski wirft der Mord in London viele Fragen auf. Ein Mann sei auf offener Straße hingerichtet worden. Dann spielt das „Einäugige“ den blutverschmierten Moslem ein, mit genau jener Szene, in der er sich brav bei den Frauen entschuldigt, die so etwas nun leider mit ansehen mussten. Die Sequenz, wo der Schlächter sagt: „Wir schwören beim allmächtigen Allah, dass wir niemals aufhören werden, euch zu bekämpfen. (..) Ihr Menschen hier werdet niemals sicher sein. Stürzt eure Regierung“, lässt man geflissentlich unter den Tisch fallen. Und als ob das nicht schon manipultiv genug wäre, werden dann auch noch Bilder vom nächtlichen Protest der bösen English Defense League eingespielt, natürlich mit extra chaotischer Kameraführung und so geschnitten, dass es aussieht, als hätte die Polizei alle Hände voll zu tun, die „rechte Bande“ unter Kontrolle zu bekommen. Psychologisch ausgezeichnet getimed wird, noch während die Bilder laufen, vom Krisenstab berichtet, den die britische Regierung gebildet habe. Damit suggeriert man dem mediengläubigen Fußvolk wunderbar, dass die EDL–Kravallmacher das Land in eine Krise stürzen könnten.

Die ZDF-Sendung im Video:

Im ORF-Mittagsjournal berichtete eine betroffene weibliche Stimme, dass es nun, nachdem ein Mann auf offener Straße ermordet worden sei, in Großbritannien zu islamfeindlichen Übergriffen komme. Ein Mann habe versucht mit einem Messer in eine Moschee einzudringen. Und ein Stein sei auch geworfen worden. Der britische Muslimrat verurteilte das Verbrechen. „Nichts rechtfertigt diesen Mord. Barbarische Akte können in keiner Weise mit dem Islam entschuldigt werden“, hieß es in einem Statement.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich unsere Medien winden, wenn es um die Anhänger des allzeitgültigen Buches der Grausamkeiten, dem Koran, geht. Warum schreibt Spiegel Online nicht „Moslemterroristen köpfen einen britischen Soldaten auf offener Straße“, wenn sie ohnehin nur britische Medien zitieren, die das längst geschrieben hatten?

Wieso ist die BILD-Zeitung, die sich doch auch sonst für nichts zu schade ist, nicht in der Lage, den blutigen Schlächter auf die erste Seite zu setzen? Und was erdreistet sich ein staatlich gestützter Sender wie der ZDF, einen derart verlogenen und manipulativen Bericht zu senden? Das ist nicht nur gegenüber dem Opfer dieser grausamen Tat respektlos, sondern es beleidigt auch noch die Intelligenz der gebührenerpressten Zuseher. Was im Übrigen auch für den gebühreneintreibenden ORF gilt, der die „unter Anfeindungen leidenden“ britischen Moslems hervorhebt und sich in keiner Weise in der Pflicht gegenüber dem Opfer von gestern und all jenen, die noch folgen könnten, sieht. Es kommen weder Augenzeugen noch die Hinterbliebenen des getöteten Soldaten zu Wort, stattdessen darf einer der britischen Obermoslems zum wiederholten Male kundtun, dass der Islam nichts mit Gewalt zu tun habe.

Die hier dargestellten Medien stehen nur stellvertretend für eine Flut von Print-, Online- und TV-Medien, die lügen, verschleiern, oder schlicht und ergreifend gar nicht berichten, wenn es um die größte Bedrohung für den Frieden, die Rechtsstaatlichkeit und die Freiheit in unserer Zeit geht. Sobald ein Verbrechen mit dem Islam in Verbindung gebracht werden kann, tritt hier eine Art Pawlowscher Reflex zu Tage: man duckt sich weg unter der Realität und hofft, dass niemand es merkt.


Tommy Robinson (EDL) über die Woolwich-Terror-Attacke:

image_pdfimage_print

 

168 KOMMENTARE

  1. An solchen Beispielen kann man gut sehen wie notwendig eine Internetseite wie PI-News ist…

  2. Der Machetenmord & das Schweigen der Medien

    Ich würde es eher als das Schweigen der deutschen Lämmer bezeichnen.

  3. Wer über das Geld und die Medien herrscht, hat unbegrenzte Macht! Mit unseren Zwangsabgaben könnte man meinen, dass die öffentlich-rechtlichen Medien ausgewogene Meinungen und Nachrichten veröffentlichen. Weit gefehlt. Die Privaten (wie (N-TV) berichten in meinen Augen zwar etwas objektiver als das Staatsfernsehen, aber man weiß wer hinter diesen Medien-Konzernen steckt. Überall Haß und Terror auf der Welt- aber das Biest wird nicht beim Namen genannt- ISLAM!

  4. Das ist ein Trauerspiel hier. Das letzte Anständige für den Soldaten wäre gewesen, das Opfer in einem Bericht zu würdigen. Ich gehe davon aber aus, dass wir Schuld sind, da die Kerle nicht hinreichend integriert werden. Eine kranke Gesellschaft. Die Klimaerwärmung wird in dieser menschlichen Kälte nie stattfinden!!!!

  5. Es kann einfach nicht sein, was nicht sein darf.
    Wieder mal zeigt sich die erfolgreiche Gleichschaltung der Medien, welche scheinbar besonders bei uns sehr gut zu funktionieren scheint. Zweimal im letzten Jahrhundert hat das über Jahre funktioniert.. denn egal ob im „Stürmer“ oder im „Neuen Deutschland“ , es gab nur eine Linie und selbst wenn rechts und links davon alles bröckelte..die Linie wurde gehalten…bis hin zur Lächerlichkeit!

    Aber im Gegensatz zu damals, haben wir heute ein ( noch ) freies Medium was für unser Regime schwer zu kontrollieren ist, das I-Net!

    Zensurversuche gibt es zwar reichlich, aber bisher waren die nicht besonders erfolgreich.

    Der Nachteil beim I-Net allerdings liegt auf der Hand..unsere links-grünen Wähler können am Ende des Alptraums nicht mehr sagen..“ Das haben wir nicht gewusst“.
    Das Netz vergisst nix!!!

  6. Hab es bereits geschrieben, dass im ARD-Text stand, der Täter hätte „Gott ist groß“ skandiert. Nein, er hat „Allah ist groß“ gebrüllt. Ein Unterschied. Wieso nennt man nicht Roß und Reiter ?
    Aber Dank PI und natürlich Gesundem Menschenverstand kann man all diese Verschleierungs- und Manipulationstaktiken durchschauen.
    Es kotzt mich dennoch an, wie man hier für dumm verkauft wird.
    Freie Presse gibt es längst nicht mehr.

  7. Die Verhältnisse hier sind SCHLIMMER ALS IN DER DDR.

    Dort legte der Staat wenigstens offen, dass man für eine falsche Meinung bestraft wurde.

    Die BRD geht jetzt noch einen Schritt weiter:

    Es wird durch gezielte DESINFORMATION von vornherein verhindert, dass der Bürger sich überhaupt eine eigene – nichtgewünschte – Meinung bilden kann.

  8. Hier in Holland ‚genau das gleiche‘ bis auf eine einzige Ausnahme.

    De Telegraaf brachte es mit zwei grossen Fotos voll dick auf die Titelseite.

    Leider ist diese Zeitung verpöhnt, sie trägt das Image eines Sensationsblattes.
    Im Grunde bin ich auch kein grosser Freund dieses Zeitung, jedoch heute taten sie das was man tun sollte.

    Die anderen sollten sich schämen.
    Dies gilt im übrigen ebenfalls für die Fernsehmedien, was L.S.Gabriel oben schildert war gestern in NL fast identisch.

    Mit Ausnahme das die Worte des Täters wiedergegeben wurden.

    Es gab etwas mehr aber nicht genug.

  9. Inzwischen ist ja der Name eines Täters bekannt und in Facebook gibt es nur einen einzigen „Michael Adebolajo“, also mit dem Namen des Allah-hu-akkbar-Kopfabhackers:

    Er ist Konvertit:

    “Yes, he is a revert, born christian british citizen…I gew up with him… his name is Michael Adeboloja, known by muslim Name ‘Mujahid’

    vor 10 Jahren konvertiert:

    „That man is believed to be 28-year old Londoner Michael Adebolajo, who is of Nigerian descent, and said to have converted to Islam 10 years ago.“ http://www.aljazeera.com/news/europe/2013/05/2013523141437691602.html

    http://www.nairaland.com/1299409/michael-adeboloja-mujahid-one-woolwich

    seine Freunde in Facebook:

    Fast alles Lehrer, also typisch kleinbürgerliches Gutmenschenmilliö, aus dem sich üblicherweise die Grünen und die Linken Weltverbesserer rekrutieren, incl. eines Greanpeace-Angestellten

    Hier der Greepeacler:

    https://www.facebook.com/Longnut?fref=pb&hc_location=friends_tab

    Hier seine anderen Facebook-Freunde (wenns der richtige ist, aber bei dem Namen wirds wohl nicht so viele geben

    ,Josh Longhurst
    Arbeitet bei Greenpeace UK
    ..

    James Smith
    Romford, United Kingdom
    ..

    Emma Thevathason
    Havering Sixth Form College
    ..

    Stephen Cavalier
    London
    ..

    Charlie Oviawe
    University of Greenwich
    ..

    Louisville Mangena
    ..

    Taylor Daniels
    Havering Sixth Form College
    ..

    Chris Stone
    ..

    Dave Dizzle
    LSB UK
    ..

    Matthew Selt
    Marshalls Park School
    ..

    Emma Banks
    ..

    Alex Jordon
    London
    ..

    Kevin Tonks
    Marshalls Park School
    ..

    Paul Nicholls
    Marshalls Park School
    ..

    Louise Luff
    London
    ..

    Paul Alexander Meston
    London
    ..

    Jamie Cullen
    Marshalls Park School
    ..

    Michael Robinson
    ..

    Gemma Hands
    Havering College F & HE
    ..

    Russell Coe
    Uni. Westminster
    ..

    Justine Rigden
    Barking & Dagenham College
    ..

    James Gilbert
    London
    ..

    Rizlo Reid
    ..

    Paul Leech
    Crem Tech bei South Essex Crematorium ( Havering Council)
    ..

    Kelly Rolls
    ..

    Robert Simpson
    Marshalls Park School
    ..

    Dean Macca McNamara
    Ingenieur bei BT (British Telecommunications)
    ..

    Colleen Louise Laws
    ..

    Dave Ridley
    London
    ..

    Agbonifo Faith
    ..

    Ryan Gooch
    London
    ..

    Toast Mc
    London
    ..

    Rob Mottram
    Marshalls park
    ..

    Dave Perera
    Marshalls Park School, Romford
    ..

    Krystle Morgan
    Arbeitet bei The Anchor Hullbridge

    https://www.facebook.com/RealGully/friends?collection_token=1151211444%3A2356318349%3A2&next_cursor=MDpub3Rfc3RydWN0dXJlZDo1MTI2MTE5MDQ%3D

    Sein Zuhause könnte auch das eines deutschen Lehrers bzw. Gutmenschen sein:

    http://www.thisislincolnshire.co.uk/Woolwich-murderer-Michael-Adebolajo-s/story-19068665-detail/story.html#axzz2U7CZRM5N

    und das ist die Facebook-Seite des Opfers Lee Rigby

    https://www.facebook.com/lee.rigby.710/friends

  10. Ich hoffe,das noch sehr viele Multikultibefürworter persönlich bereichert werden.Die,welche sich noch als autochone Deutsche fühlen,sollten sich natürlich vor Bereicherung schützen.Weg mit den Blockparteien und deren Geschwafel.Wählt AfD!!!

  11. Dat hat sich nix mit dem bisschen Frieden in der Religion zu tun !!!!! scheiße, ich kann hier nicht die Scheißherzen einfügen um dieser Meldung Nachdruck zu verleihen 🙂 aber ihr werdet es verstehen, oder ? Peace !

    23.05.2013 | 19:40 Uhr

    POL-BO: Ertappter Ladendieb sticht auf Verfolger ein – Opfer nicht lebensgefährlich verletzt

    Bochum-Innenstadt (ots) – Am Donnerstagabend, gegen 16.55 Uhr, wurde ein noch unbekannter Täter in einem an der Kortumstraße 101 gelegenen Supermarkt beim Diebstahl von mehreren Schachteln Zigaretten ertappt. Der Ladendieb flüchtete mit seiner Beute aus dem Geschäft über die Kortumstraße in Richtung Bongardstraße. Während seiner Flucht benutzte er Reizgas und stach mit einem Taschenmesser auf zwei Angestellten ein, die den Kriminellen verfolgt hatten. Hierdurch erlitten die beiden Zeugen Verletzungen, die zwar in einem Krankenhaus behandelt werden mussten, aber augenscheinlich nicht lebensgefährlich sind. Die Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang ohne Erfolg. Dieser wurde wie folgt beschrieben:

    – männlich, Südländer; ca. 20 – 30 Jahre alt; auffallend groß
    (mindestens 185 cm); kräftige Statur;
    – schwarzes, gelocktes, kinnlanges, volles Haar
    – Bekleidung: weiße Blouson-Jacke; blaue Jeanshose; Schlappen.
    Hinweise zur Tat bzw. zum Täter nimmt das Kriminalkommissariat 31 unter Tel.: 0234 / 909 3121 entgegen.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Bochum
    Einsatzleitstelle
    Telefon: 0234 909 3050
    E-Mail: leitstelle.bochum@polizei.nrw.de

  12. DDR1 – Aktuelle Kamera:

    „nur Einzeltäter, kein terroristischer Hintergrund“

    „im Mittelpunkt steht zur Zeit die Furcht vor anti-muslimischen Angriffen auf Moscheen“.

  13. Heute Früh hat Deutschlandradio Kultur die Meldung gebracht. Der islamistische Hintergrund wurde auch genannt. Als nächste Meldung kam aber gleich etwas über das Gefangenenlager in Guantanamo.

  14. Was ich fast noch gruseliger finde ist die hirnkranke Argumentation, ein Allah-hu-akkbar-Kopfabhacker wäre kein Moslem,

    Immerhin haben die deutsch-türkischen Nachrichten nach fast einem Tag doch einige zeilen zusammenklimpern können und darin sondern sie ab:

    ,Die Täter hätten an dem Muslimen und dem Islam insgesamt Verrat begangen.

    „Muslime geben unserem Land so viel“, erklärte der britische Premier David Cameron am Donnerstag nach der Bluttat gegen einen britischen Soldaten (hier) und versucht damit weitere Unruhen in London zu verhindern. In der vergangenen Nacht war es zu einem Protest der English Defense League gekommen und Muslime befürchten nun Übergriffe.

    Ja, Ihr lest richtig. Der Beitrag der deutsch-türkischen-Nachrichten kommt nach einem vollen Tag, umfasst wenige Zeilen, ohne das Opfer auch nur zu erwähnen und trieft vor Selbstmitleid.

    Das ist die muslimische Herrenmenschenmentalität, wie wir sie kennen

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/05/476494/cameron-london-attacke-war-verrat-am-islam/

  15. In diesem Fall geht es meines Erachtens nicht nur um den Islam. Großbritannien hat die 3. Welt ins Land geholt – „andere Kulturen“ halt. Man darf nicht vergessen, daß Morden mit Macheten sehr typisch für Afrika ist. Der Völkermord in Ruanda wurde mit so einer „low-tech“-Waffe sehr effektiv ausgeführt.

  16. Wir sollten auch nicht vergessen: Wir wohnen in Deutschland und nicht in England. Deswegen ist die Tat auch auf keinem deutschen Titelblatt zu finden.

    Ich bin gerade auf einer Messe in München und „B5“ berichtete eigentlich ganz ordentlich:

    Ein in den britischen Medien verbreitetes Video zeigt einen dunkelhäutigen Mann mit einem Messer und einem Fleischerbeil in seinen blutverschmierten Händen. Er soll „Allahu Akbar“ („Gott ist groß“) gerufen haben und dazu aufgerufen haben, die Regierung abzusetzen. „Wir schwören beim allmächtigen Allah, wir hören nie auf, Euch zu bekämpfen, bis Ihr uns in Ruhe lasst“, sagte er in die Kamera.“

    http://www.br.de/nachrichten/london-messerattacke-woolwich-100.html

  17. Wir haben es aber gemerkt – die PI-Leser. Weil wir auch zwischen den Zeilen der hiesigen Nachrichtenagenturen lesen können.
    Aber die Aufklärung per Mundpropaganda sollte jeder von uns tätigen. Dies habe ich auf der Arbeit vorsichtig getan und habe großes Erstaunen geernet – und vor allen Dingen – Recht.

  18. Wenn morgen ein Europäer eine Moslemin Messern würde,würden Medien und Politiker schnell wieder aus ihren Löchern kriechen und hysterisch aufschreien und alles nach Nazis absuchen.

  19. Ajeem Choudari (ehemals Sharia 4 UK)fährt die Dividende ein, die sein Schüler ihm durch das Abschlachten eines Menschen einfuhr.
    In aller Ruhe kann er seine Position darlegen: Die britische Außenpolitik ist für die Tat verantwortlich, den Mord kann er daher nicht verurteilen.

    http://www.telegraph.co.uk/news/uknews/terrorism-in-the-uk/10076520/Woolwich-attack-Former-leader-of-banned-Islamic-group-refuses-to-condemn-horrific-killing.html

    Aber die EDL wird von der Polizei zusammengeprügelt.

  20. Bei uns finden durch Politik und MSM Informationsschändung und Meinungslenkung statt wie man es früher nur aus totalitären Staaten kannte.

    Wenn Cameron heute nur sage und schreibe von einem „Angriff auf unsere muslimischen Gemeinden, die so viel für Goßbritannien getan haben“ spricht,dann werden die Brits noch viel blutiges Lehrgeld zahlen müssen.

  21. Der feige Mord an Jonny K vom Berliner Alex nimmt jetzt richtig an Fahrt auf.Die Schwester Tina K. dachte doch wirklich,das sie mit Gründung eines Vereines gegen Gewalt irgendetwas bewegen würde.Hat sie auch-aber genau das Gegenteil.Im Prozeß gegen die feigen ….,die vor Feigheit mal schnell in die Türkei flüchteten,da sie ja mit diesem Totschlag nichts,aber auch rein gar nichts zu tun haben haben die Verteidiger diesen Abschaumes jetzt eine neue Variante:Mit Kritik eines Verteidigers an der als Nebenklägerin auftretenden Schwester des Getöteten sowie deren Rechtsanwalt hatte der zweite Verhandlungstag begonnen. Tina K. betreibe eine Medienkampagne, hieß es in einem Antrag des Verteidigers.
    Man müßte solche Verteidiger sofort ihres Mandates entheben und ihnen einmal diese Bereicherung,die Jonny K. getroffen hat hautnah erleben lassen.Wei heißt es so schön-man kann gar nicht so viel fressen,wie man kotzen müßte……..

  22. In DDR 1 um 2000 wurde über den zerhackten Soldaten (nach einer endlosen Lobhudelei auf 150 Jahre SPD) ausschließlich aus der Perspektive „Wir müssen jetzt den Islam schützen, der hat damit nichts zu tun“ berichtet.

    Etwas besser n-tv. Da war es Aufmacher und die Rede war auch vom zerstückelten Soldaten.

  23. Der islamische Terror wirkt. Und wie er wirkt!

    Sia haben alle Angst, panische Angst. Sie senken das Haupt und wechseln vorsorglich demütig die Straßenseite, nicht nur im übertragenen Sinn.

    Mohammed wußte, daß er durch Terror siegte. Nur mit Terror, nicht durch „Überzeugung“ oder Fakten.

  24. Wie war es mit der schweigenden Mehrheit im III.Reich?
    Sie machten das III.Reich möglich, und wurden deshalb zu Mittätern!
    Jeder schweigende Deutsche, jeder schweigende Moslem, jeder schweigende Politiker ist ein Mittäter!
    Wodurch unterscheidet sich dieses Schweigen durch leugnen?
    Das Leugnen bestimter Tatsachen aus der Vergangenheit ist heute strafbar!

  25. OT: Kein Witz: die Türkei will nicht nur in die EU, sie will sogar die „Führung“ innerhalb der EU.
    Das sonderte gestern der oberste EU-Türke ab:

    Der türkische Europaminister Egemen Ba??? sagt, dass die Türkei nicht nur EU-Mitglied werden wolle, sondern auch die Führung innerhalb der EU anstrebe. Auch dafür sei die Türkei ein geeigneter Kandidat. Ba??? ist nach wie vor einer der EU-Optimisten innerhalb der AKP-Regierung.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/05/476539/egemen-bagis-wir-wollen-die-fuehrung-in-der-eu/

  26. In den USA hat das Regime die niedliche Bezeichnung „onesies and twosies“, als Bezeichnung der überall aufpoppenden islamischen „Einzeltäter“ erfunden.

    Es handelt sich im Übrigen, nach offizieller US Interpretation – wenig überraschend – um „gewalttätigen Extremismus“.

    Alles nicht weiter schlimm.

    „Grinsen und ertragen“, sagen gleichlautend al Shabaab, Cameronund Obama.Sie könnten eigentlich einen Runden Tisch einrichten, bei so viel Übereinstimmung.Für unsere Politiker ist sicher auch ein Plätzchen frei.

  27. Das ZDF hat neulich auch verschwiegen, dass Bundesbankpräsident Weidmann die deutsche Bevölkerung vor der EZB-Währungspolitik gewarnt hat. Das alleine ist schon ungeheuerlich!

  28. Lügen, betrügen, verschleiern, manipulieren, die Leute für dumm verkaufen………was tut man nicht alles um eine bessere Welt zu erschaffen.

    Die Gutmenschen versprechen uns doch eine bessere Welt ohne Wettbewerb und Auslese ……oder ?

  29. #11 Sir Wilfrid

    Aber im Gegensatz zur DDR gibt es doch jetzt das Internet. Jedem Bürger hat also die Möglichkeit, sich allumfassend zu informieren – nur tut das kaum jemand. Allerdings werden im Fernsehen die Leute, die die Propagandasendungen … äh die Nachrichten ansehen auch immer weniger. Offensichtlich hat das Interesse an Politik drastisch abgenommen und man flüchtet sich lieber in Unterhaltung – und glaubt fest dran, dass wir in einer echten Demokratie leben. Mehr interessiert nicht.

  30. Gleichgeschaltet sind

    -CSU, CDU, FDP, SPD, GÜNE. Es gibt keine Opposition mehr und die tun sich gegenseitig nichts.

    -Die Justiz spricht regelmäßig Mörder(z.B. den 20 Cent Mörder), Totschläger, Kopftreter, Salafisten-Messerstecher, Komaschläger zu Bewährungsstrafen frei. Dabei spielt es keine Rolle öb es schon die 100ste Bewährung ist.

    -Die Medien. Egal ob man BILD, Welt, Zeit, Focus, Spiegel, Stern liest. In allen Käseblättern steht der gleiche Mist.
    RTL und Sat 1 sind vielleicht primitiver als das ZDF aber genauso verlogen.
    Es spielt keine Rolle ob der „seriöse“ Nachrichtensprecher mit Anzug und Kravatte eine Lüge verliest oder ob es Oberproll Diester Bohlen macht. Eine Lüge bleibt eine Lüge.

    Was kann ich dagegen tun?

    1. Keine der so genannten „Volksparteien“ mehr wählen. Wählt DF, Pro-Deutschland oder AfD

    2. Schreibt an das Justizministerium und stellt fragen.

    Im Strafgesetzbuch steht die Definition von Mord so:

    § 211
    Mord

    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    (2) Mörder ist, wer

    aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,einen Menschen tötet.

    Allein aus dieser Definition lassen sich wunderbare Fragen formulieren.

    3. Meldet Abos von irgendwelchen Käseblättern ab, kauft sie nicht mehr am Kiosk, sondern informiert euch über Blogs.
    Falls ihr Facebook habt, verlinkt auf eurer Facebookseite auf PI, killerbee sagt etc.
    Stellt auf eurer Facebookseite youtubelinks zum Euro rein.
    Seht kein Fernsehen mehr. Sollen die auf ihre Quoten auf 0,0 % kommen. Ich habe seit 20 Jahren kein TV mehr…und siehe da ich lebe noch. Mir ist meine Lebenszeit einfach zu schade für diesen Mist.

    Merkt euch. Wir sind das Volk. Wir sind die Konsumenten. Die Freiheit werden sie uns nicht freiwillig zurückgeben also müssen wir sie uns nehmen.

  31. Na ja, so richtig schweigen sie ja nicht – man berichtet nur, dass man sich jetzt Sorgen um das CL Finale macht … was eigentlich noch viel erbärmlicher ist, als gar nicht zu berichten. Da wird ein Mensch bestialisch abgeschlachtet und das einzige, was interessiert ist, ob das Fußballspiel davon betroffen ist.

    Brot und Spiele eben … Deutschland ist mittlerweile wirklich ziemlich verkommen!

  32. Aber die Medien schweigen doch nicht. Passend zum Anlass läuft jetzt im ZDF ein Film, der zeigt, wie einträchtig Christen und Moslems in Deutschland zusammen leben: Auf der deutsch-türkischen Hochzeit sagt salbungsvoll der Pfarrer: ‚Moslems und Christen feiern heute gemeinsam. Denn wir glauben doch alle an den gleichen Gott!‘
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/e50e1bfb-28cc-4528-9981-9c1eaa728de4/20160222

    Weder der Imam neben ihm noch der Pfarrer hatten Messer in der Hand!

  33. Was die Berichterstattung unserer TV-und Radio-Medien betrifft: Dafür gibt es keinen Pfennig Gebührenbeitrag. Für unbestellte Märchenstunden zahle ich nicht.

  34. @ 24 Bernhard von Clairveaux,

    na ja, bei dem Verhalten unserer Politiker kann man schon auf solche Gedanken kommen.

    @21 mistral590,

    sie ist Opfer des falschen Terrors, so fällt sie nicht in die fetten Programme, die den „NSU“ Opfern zur Verfügung stehen.

    Was sollte auch die Botschaft sein – dass der Islam eine Gefahr ist? die moslemische Einwanderung eine Katastrophe? Das wäre nicht hilfreich, ja friedensgefährdend.

    Diese Frau muss isoliert und eingeschüchtert werden. Emotionales Ankoppeln oder Mitleid könnten Wasser auf die Mühlen der Bevölkerung lenken.

  35. Sie haben es doch angekündigt:

    Behead those who insult Islam

    ist doch seit Jahren ihr Schlachtruf.
    Was wundern wir uns?

  36. Warum schaut ihr diese Propaganda denn überhaupt, ihr wisst doch wie sehr das eurem Herzen schadet! Sucht lieber das durch Fakten belegte Gespräch mit euren Mitmenschen!

    Der Islam liefert uns doch mit jedem Tag bessere Argumente gegen diese Ideologie.

  37. Passend zum Thema findet dieser Repräsentant der „Religion des Friedens“ „als Moslem“, wie er sagt, Menschenrechte, Demokratie, etc Scheiße:

    http://www.memritv.org/clip/en/3842.htm

    Man hats am Mord in London gesehen, daß diese Leute meinen, was sie sagen und den Menschen nichtmal einen würdigen Tod durch Erschießen bereiten wollen, nein sie säbeln und emtzeln die Hälse ab, die in der Steinzeit und tun sich dann selbst Leid…

    das ist alles nur noch Syrreal

  38. Noch ein kurzer Nachtrag:

    Vor wenigen Wochen verschenkte man „Welt am Sonntag“ im Kölner Hauptbahnhof.
    Denen steht das Wasser bis zum Hals.
    Welt Online hat ja versucht ihre Seite gebührenpflichtig zu machen mußte die Seite -sich aus mangelnden Interesse- wieder freigeben.
    Wie man sieht hat das Volk doch noch eine gewisse Macht.

  39. In der Tagesschau AK der ARDressur hatte sich der heutige Cameron vom gestrigen Cameron distanziert und will nichts mehr von einem Terroranschlag wissen, was wohl Thatcher gemacht hätte?

    Die Sorge gilt nun „islamfeindlichen Anschlägen“!

    Wie war das noch gleich in Kirchweyhe? Fünf Hartz IV-MohammedanerInnen töten Daniel S. und der SPD-Bürgermeister Lemmermann verhindert Demonstrationen von Vernunfbürgern und lässt Polizei und Antifa aufmarschieren!

    Onur K. wurde heute vor Gericht von einem Polizisten entlastet und in Schweden greift die Intifada der „jungendlichen Schweden“ auf Malmö über, davon kam nichts in der heutigen Ausgabe der Aktuellen Kamera!

  40. #17 Tirola (23. Mai 2013 20:12)

    >>Wir sollten auch nicht vergessen: Wir wohnen in Deutschland und nicht in England. Deswegen ist die Tat auch auf keinem deutschen Titelblatt zu finden.<<

    Tagtäglich wird auf uns eingeprügelt wie wichtig Europa für uns ist und Deutschland dagegen nur noch ein Fliegenschiss.
    Deshalb wäre es nur konsequent wenn die Deutsche Presse solche Anschläge auf europäische Menschen – und ich rechne zivilisatorisch Engländer dazu – als einen Anschlag von moslemischen Menschen auf alle Europäer wertet.
    Die Tat ist in keinem Deutschen Zeitungsblatt zu finden, weil unsere Presse schon längst in weiten Teilen ausländischem, moslemischen Kapital gehört 🙁

  41. #3 EU abschaffen (23. Mai 2013 19:48)

    An solchen Beispielen kann man gut sehen wie notwendig eine Internetseite wie PI-News ist…

    Schlägt sich u.a. darin nieder:

    „Besucher gestern: 98.223“

    Und steht momentan wieder kurz vor 90.000. Ist mir mal aufgefallen: pasiert etwas Aufsehenerregendes in der Welt, und lügen+schweigen die „Qualitätsmedien“ wieder einmal wie üblich, geht hier der Zähler gleich mächtig hoch.

    Die Leute haben offensichtlich begriffen, wo sie die Tatsachen finden können, die die gedruckte+gesendete „Aktuelle Kamera“ ihnen verschweigen will.

    In Anlehnung an den bekannten Spruch formuliere ich es mal so:

    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit auszusprechen. Aber wir können sie zwingen, immer lauter zu schweigen!

  42. O.T. Vom Islam befreien ❗

    Aus gegebenen Anlaß drucken wir von der FREIEN Preße Deutschland eine Sonderausgabe

    Muslimische Frauen auf der ganzen Welt machen eine vom Islam befreiende Lektüre in der Ausstellung „Muslima“

    Auf (ampliar) klicken:

    http://www.20minutos.es/noticia/1819739/0/muslima/exposicion-musulmanas/islam-liberador/

    Linke Zeichnung:

    “Was die Gesellschaft von mir verlangt zu tun als Muslima”

    Rechte Zeichnung:

    “Wie der Islam mich sieht”

    http://muslima.imow.org/#art

    Der Geist ist von strahlender Klarheit erfüllt. Darum werft die Dunkelheit eurer alten Begriffe fort. Befreit euch von allem.

    Huang Po

    Ein großer Teil der menschlichen Geschichte kann als allmähliche und zuweilen quälende Befreiung von rückständigem Denken angesehen werden, als aufkommendes Bewusstsein der Tatsache, dass in der Welt mehr ist, als es unsere Vorfahren allgemein glaubten.

    Carl Sagan

  43. Womit wieder einmal bewiesen wäre, daß der Journaille das Leid von Verbrechensopfern absolut egal ist!
    Daß ein Verbrechen verharmlost oder aufgebauscht wird hängt einzig und allein davon ab, ob der herrschende politisch-mediale Komplex glaubt es der Opposition irgendwie moralisch anlasten zu können.

    Zwei ‚junge Männer‘ mit schwarz-islamischem Migrations/Ideologie Hinbtergrund (Boko Haram?) die vor den Augen von Passanten über 20 min lang einen anderen ‚jungen Mann‘ nach allen Regeln der Fleischerkunst zerstückelten werden (zzgm juristisch korrekt) als ‚mutmaßliche‘ Täter bezeichnet während eine Beate Zschäpe, die sogar ausweislich der Anklageschrift der Bundesanwaltschaft an keinem einzigen ‚Dönermord‘ unmittelbar beteiligt gewesen ist, als die ’schicke Teufelin‘ herhalten muß.
    Hoch lebe die informationelle Grundversorgung!
    Sie lebe hoch…hoch…hoch…

  44. #25 Bernhard von Clairveaux

    Die spinnen, die Türken. Das habe ich heute bei EuropeNews gelesen:

    Der türkische Journalist und Dokumentarfilmer Can Dündar traf vor einigen Jahren im türkischen Fernsehen auf Turan Eser, Generalsekretär der Föderation der Aleviten und Bektaschi

    Dündar fragte ihn, warum in der Türkei vor den Wahlen immer über die »Aleviten und die Innenpolitik« gesprochen werde und die Sunniten völlig außer Acht gelassen würden. Turan Eser begründete dies mit erstaunlichen Zahlen über die Türkei.

    Wie viele Schulen gibt es in der Türkei?
    67.000

    Wie viele Krankenhäuser gibt es?
    1.220

    Wie viele Moscheen gibt es?
    85.000

    Während es also für durschnittlich 60.000 Menschen 1 Krankenhaus gibt, wird eine Moschee für 350 Menschen bereitgestellt.

    Wie viele (intakte, nutzbare) Kirchen gibt es?
    270

    Wie viele alevitische Gotteshäuser gibt es?
    100

    Wie viele Ärzte gibt es in der Türkei?
    77.000

    Wie viele geistliche Bedienstete?
    90.000

    Während also 900 Menschen ein Arzt zufällt, gibt es für 780 Menschen einen geistlichen Bediensteten (Imam, Hodscha, etc.)

    Wie viele Büchereien gibt es in der Türkei?
    1435

    Wie viele Büchereien gibt es in Deutschland?
    11.000

    In wie vielen türkischen Großstädten gibt es ein Staatstheater?
    13

    In wie vielen türkischen Großstädten gibt es staatliche Korankurse?
    81

    Wie viele Korankurse gibt es insgesamt?
    3852

    In der Türkei gibt es nur einen Opernverein, 11 Ballettvereine, 18 Kunstvereine, 18 Kinovereine und 38 Theatervereine.

    Aber wie viele Moscheebauvereine gibt es?
    35.000

    Seit der Regierungsübernahme der AKP hat sich das Budget des Präsidiums für Religionsangelegenheiten mehr als verfünffacht (2013). Im Jahr 2007 verfügte die Diyanet über ein Budget, das etwa doppelt so groß war, wie das des türkischen Innenministeriums.

    Doch was sollen wir aus diesen Zahlen lernen? Can Dündar zieht folgendes Resümee:

    »Sollte ein Land, das der Religionsapparatur (Diyanet) mehr Budget zur Verfügung stellt als den Universitäten und dieses Geld innerhalb eines Jahres sogar verdoppelt, nicht mal innehalten? Sollte ein Land, das mehr Imame ausbildet als Lehrer und Ärzte, mehr Moscheen baut als Krankenhäuser, mehr Korankurse eröffnet als Büchereien, seine Entscheidungen und Weichenstellung nicht neu überdenken?«

    Quelle: http://www.milliyet.com.tr

  45. @Cardiff, das ist ein wirklich guter Text! Ein sehr guter Appell!

    Gleichgeschaltet sind

    -CSU, CDU, FDP, SPD, GÜNE. Es gibt keine Opposition mehr und die tun sich gegenseitig nichts.

    -Die Justiz spricht regelmäßig Mörder(z.B. den 20 Cent Mörder), Totschläger, Kopftreter, Salafisten-Messerstecher, Komaschläger zu Bewährungsstrafen frei. Dabei spielt es keine Rolle öb es schon die 100ste Bewährung ist.

    -Die Medien. Egal ob man BILD, Welt, Zeit, Focus, Spiegel, Stern liest. In allen Käseblättern steht der gleiche Mist.
    RTL und Sat 1 sind vielleicht primitiver als das ZDF aber genauso verlogen.
    Es spielt keine Rolle ob der “seriöse” Nachrichtensprecher mit Anzug und Kravatte eine Lüge verliest oder ob es Oberproll Diester Bohlen macht. Eine Lüge bleibt eine Lüge.

    Was kann ich dagegen tun?

    1. Keine der so genannten “Volksparteien” mehr wählen. Wählt DF, Pro-Deutschland oder AfD

    2. Schreibt an das Justizministerium und stellt fragen.

    Im Strafgesetzbuch steht die Definition von Mord so:

    § 211
    Mord

    (1) Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    (2) Mörder ist, wer

    aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen,heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,einen Menschen tötet.

    Allein aus dieser Definition lassen sich wunderbare Fragen formulieren.

    3. Meldet Abos von irgendwelchen Käseblättern ab, kauft sie nicht mehr am Kiosk, sondern informiert euch über Blogs.
    Falls ihr Facebook habt, verlinkt auf eurer Facebookseite auf PI, killerbee sagt etc.
    Stellt auf eurer Facebookseite youtubelinks zum Euro rein.
    Seht kein Fernsehen mehr. Sollen die auf ihre Quoten auf 0,0 % kommen. Ich habe seit 20 Jahren kein TV mehr…und siehe da ich lebe noch. Mir ist meine Lebenszeit einfach zu schade für diesen Mist.

    Merkt euch. Wir sind das Volk. Wir sind die Konsumenten. Die Freiheit werden sie uns nicht freiwillig zurückgeben also müssen wir sie uns nehmen.

  46. Diesem Repräsentanten der Religin des Friedens ist es scheißegal, ob er „Extremist“ gemannt wird.

    Wer sich der Ausbreitung der Muslimischen Armeen in den Weg stellt hat dem Islam den Krieg erklärt, sagt er.

    Im Übrigen sagt er wird nach der Eroberung Australiens dort arabisch als Hauptsprache eingeführt werden.

    Auch sonst sind seine Koranauslegungen „bemerkenswert“

    http://www.memritv.org/clip/en/3695.htm

  47. Schweden

    Es geht weiter mit den Unruhen (5. Nacht)

    BREAKING NEWS: We are able to confirm that the Swedish Intifada continues – Cars are burning in Rinkeby (Stockholm)

  48. Wo sind denn die Stadtverordneten von Bremen und Hamburg und wo sind die Islamverbände? Die haben sich umgehend davon zu distanzieren diesen kriminellen Taten,genauso wie von Mohammed.

  49. #52 Wilhelmine (23. Mai 2013 20:41)

    Und schon ist das Bild von Choudari und dem schwarzen Schlächter „Mujahid“ gelöscht.

  50. @55 Eurabier

    Sehr guter Beitrag.

    Heute am 23.05.2013 hat es in Radevormwald kurz geschneit aber alle Welt spricht von Klimaerwärmung.
    In der Eurozone, die ja angeblich frieden und Miteinander bringen sollte, herrschen Bürgerkriegsähnliche Zustände.
    In Fukoshima wird ein AKW vom Tsunami getroffen und wir schalten unsere AKWs ab.
    Mohammedaner töten mit „Allah ist größer“ Ruf und man nennt es eine islamfeindliche Aktion.
    Ein Salafist missachtet das Gericht(unpünktlich), lügt, hat schon mehrere Bewährungsstrafen und wird wieder zur Bewährung verurteilt.

    Das Qudrat ist rund und an den Ecken des Kreises kann man hängen bleiben.

  51. @ #61 AtticusFinch (23. Mai 2013 20:51)

    eigentlich ist es mir ehal, was für irre auf diesem Planeten heumhüpfen

    Nur leider haben die Regierungen Europas ihre eigentliche Kernaufgabe aufgegeben, nämlich die Bevölkerungen ihrer Länder vor den Irren zu schützen.

    Das ist nicht gut, gar nicht gut!

  52. @ #21 schweinsleber (23. Mai 2013 20:07)

    Und Sie sperren die Kommentarfunktionen und zensieren alle kritischen Posts gnadenlos raus.
    Zum ko……

  53. Die Qualitätsmedien haben einen schweren Stand. sie sollen die Unwahrheit zur Wahrheit erklären. Sie müssen Lügen, sie müssen täuschen. Das ist anstrengend, denn es dürfen sich in das Lügengebäude keine Widersprüche einschleichen, denn dann wird die Lüge blossgestellt. Je mehr sie Lügen, um so sichtbarer wird die Lüge. Sie erkennen dies aber nicht mehr, da sie in ihrem Lügengebäude gefangen sind. Dadurch wirken sie immer lächerlicher. Das wird sie langsam in den Wahnsinn treiben, bis wirklich keiner sie mehr ernst nimmt. Um diese Entwicklung zu verhindern haben sie nur die Möglichkeit ihre Arbeit einzustellen.

  54. #66 Cardiff (23. Mai 2013 20:58)

    Heute erstmals im Mai die Heizung angeworfen!

    Dabei sollten wir doch laut PIK gar keine Heizung mehr brauchen!

  55. Nennt mich grundlos euphorisch/optimistisch, ABER …

    Ich glaube tatsächlich, dass das Jahr 2013 als eine Art Dammbruch in die Geschichte eingehen wird. Die Leute kapieren jetzt wirklich, dass die bisherigen „Gesellschaftsmodelle“ der grünen Spinner in der Tat zum Scheitern verurteilt sind.

    London, Stockholm (jetzt auch Malmö) und Euro-Lügen. Wir gehen interessanten Zeiten entgegen.

    In den Kommentarbereichen sämtlicher überregionaler Tageszeitungen kocht es gewaltig. (Neuestes Beispiel: http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-05/protestparteien-europa-antieuro)

    Sollte der deutsche Michel wahrhaftig aufwachen, bevor mal wieder alles in Trümmer gelegt wurde?

    Liebe Mit-PIler und Mit-PIlerinnern: Eine ernsthafte Frage an euch: Könnt ihr euch vorstellen, wie die gegenwärtigen Entwicklungen ohne Internet ablaufen würden? Wie viele kleine (und große) Schweinereien unbemerkt bleiben würden?

    Es wird spannend, bleiben Sie dran!

  56. @ #73 Babieca (23. Mai 2013 21:01)

    haha der schreibt und sieht aus wie ein Pisser!

    Habe mir vorher mal ein paar „Schwedenhappen“ von der Swedish Defence League angeschaut.

    mhhh lecker!

  57. @ 76 Eurabier: Wir sind doch Klimaleugner. Wir bilden uns das Sauwetter einfach nur ein 😉

  58. #21 schweinsleber (23. Mai 2013 20:07)
    die winden sich nicht, die lügen!
    und zwar wie zu zeiten der prawda!
    ———
    erst einmal: Grüss Dich! und dann meine Frage:
    Was hat Dir die „Prawda“ getan?
    Alles Gute wünscht
    Yogi

  59. @ #78 Babieca (23. Mai 2013 21:04)

    Der zerhackte, geköpfte Lee Rigby war auch ein Jahr in Deutschland/Celle. 2010.

    Schlimm.

  60. @#61 AtticusFinch
    Ich weiß nicht, wieviele türkische Dönerläden es in Berlin gibt. Ich könnte sie nicht zählen.
    Allerdings könnte ich noch bis 3 zählen, wenn ich 3 türkische Buchläden finden würde. Anscheinend lohnt sich das Geschäft nicht. Und der Koran wird ja sogar verschenkt 🙂

  61. #77 PI-Erfurter (23. Mai 2013 21:03)
    Nennt mich grundlos euphorisch/optimistisch, ABER …

    Ich glaube tatsächlich, dass das Jahr 2013 als eine Art Dammbruch in die Geschichte eingehen wird. Die Leute kapieren jetzt wirklich, dass die bisherigen “Gesellschaftsmodelle” der grünen Spinner in der Tat zum Scheitern verurteilt sind…..
    —————
    siehe auch Vorhersage Gerald Celente….

  62. @ #82 Eurabier (23. Mai 2013 21:05)
    #73 Babieca (23. Mai 2013 21:01)

    Hier die Wunderwaffe der Wikinger, um den BarbarInnen Respekt einzuflößen:

    Über die lachen doch die hochaggressiven „Jugendlichen“!

    Deshalb immer noch keine Ruhe nach 5 Tagen.

  63. #82 Eurabier (23. Mai 2013 21:05)

    Hüüüülfääääh! Alles rennet, rettet, flüchtet…

    😉

  64. Selbst Cameron hat seine Aussage vom terroristischen Anschlag revidiert und stimmt nun in den Chor derer ein, die von Einzeltätern reden, und dass die Tat mit dem Islam nichts zu tun hätte.

    Natürlich haben hier hinter den Kulissen auf höchster politischer Ebene Absprachen stattgefunden, europaweit incl. USA, die Abschlachtung des Soldaten durch fanatische, religiös motivierte Ungläubigenhasser aus allen real existierenden Kontexten herauszureißen, bis nur noch ein medial geschrumpfter, unschöner Todesfall übrig bleibt. Natürlich wird gleichzeitig wieder vor fremdenfeindlichen Aktionen gewarnt.

    Ein weiteres Beispiel dafür, wie aus politischen Gründen die Realität, nämlich dass der Islam selbst die Munition für solche Taten liefert, wie in zwanzigtausend Beispielen überall auf der Welt seit dem 11. September auf traurige Weise dokumentiert ist, manipuliert wird.

    Zu viele Menschen lassen sich von der Botschaft des Islam zu Hass und Fanatismus aufstacheln, als dass man immer noch nur von der kleinen Gruppe sprechen kann, die den Islam falsch versteht. Dafür ist diese kleine Gruppe viel zu mächtig und an viel zu vielen verschiedenen Orten der Welt viel zu häufig in Aktion.

    Die einzige Lösung ist, dass der Westen endlich eine offene Diskussion über den Islam eröffnet, die ihn nicht mehr unter Artenschutz stellt, sondern ihn zum Bekenntnis zu unseren Prinzipien der Humanität als die obersten, für alle Menschen verbindlichen und für die Erreichung eines gemeinsamen Zivilisationsniveaus für alle Menschen unabdingbaren Grundüberzeugungen auffordert.

    Der Islam ist als religiös-politische Institution leider nicht einfach nur ein weiterer friedlicher Weg zu Gott, sondern er ist ein enges Korsett für die Menschen, zwingt sie, seit Jahrhunderten in der Zeit still zu stehen, erhebt die Männer über die Frauen, zementiert in den Männergesellschaften einen seit Jahrhunderten überholten Ehrbegriff, verhindert Entwicklung und spaltet die Menschheit in die, die in geistiger Freiheit vorangehen wollen und die, die vor der geistigen Freiheit so viel Angst haben, dass sie aggressiv ihre Unfreiheit verteidigen.

    Der Gedanke an den Verlust der Männerprivilegien in den islamischen Gesellschaften vom kleinen Prinzen bis zum Clan- oder Stammesführer weckt so starke Gefühle der Bedrohung, dass demokratische Strukturen in diesen Gesellschaften keine Chance haben.

    Deshalb übernehmen die Parallelgesellschaften in Berlin und anderswo auch nicht die demokratischen Strukturen Deutschlands, sondern fallen wieder in feudale Herrschaftsformen zurück, wo der Stärkste und Mächtigste das Sagen hat.

    Wie die Menschheit aus dieser Spaltung wieder heraus kommt, ist nicht klar. Aber Angst lässt sich ja bekanntlich auf viele Weisen überwinden. Eine davon ist, einfach mal das auszuprobieren, wovor man am meisten Angst hat.

  65. WDR 2 fragte sich heute um 18.10 h ernsthaft, ob es sich wirklich um einen Terroranschlag handele oder vielmehr nur einen ganz normalen Mord! Unsere GEZ finanzierten Volksumerziehungsmedien sehen demnach einen Mord als heute ganz normal und mehr nichtberichtenswert an. Schöne neue Welt!

  66. #92 Hirschhorn (23. Mai 2013 21:15)

    Der Westen begeht Selbstmord aus Angst vor dem Tod!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  67. durch und durch linksversiffte Presse. Das kann man bei der Rheinische Post, Düsseldorf im On-line Betrieb täglich sehen, wie dort islam- und/oder türkischkritische Leserkommentare zeitweise in einem wahren Maulkorb-Rauschzustand gelöscht werden.
    Lieblingsbegründung:

    Wir haben diesen Kommentar entfernt.
    Bitte verzichten Sie auf Beleidigungen, Verunglimpfungen und andere möglicherweise strafrechtlich relevante Inhalte.
    Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Regeln.

    Die Redaktion

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/war-der-mord-eine-rache-fuer-den-afghanistan-einsatz-1.3415183?commentview=true#commentsField-2478079

  68. Die guten alten Qualitätsmedien agieren, wie sie es seit Jahrzehnten gewohnt sind. Nur haben sie leider noch nicht gemarkt, daß das Internet das Fehlverhalten der Medien rücksichtslos offenbart.

  69. Mit ein bißchen Phantasie kann man die Terrortat alla Mohamed so wie Cameron durchaus als islamfeindlich bezeichnen. Denn selbst für Großbritannien sind solche islamtypischen Gemetzel eigentlich noch zu früh und sie könnten der Islamisierung noch immensen Schaden zuführen, wenn die Briten noch rechtzeitig aufwachen sollten und sich dann wehren.
    Eigentlich ist momentan in Großbritannien noch die Taqiya das Gebot der Stunde, zumindest wenn es darum geht die autochthone Bevölkerung nicht zu früh aufzuschrecken.
    Wo solche grausamen muslimischen Gemetzel ihre Wirkung nicht verfehlen, sind allerdings die Politiker, die ja nur ihre vier oder acht Jahre herunterreissen wollen, um dann ihre erklecklichen Alimentationen auf Steuerzahlerkosten zu geniesen. Wer will sich da schon den Rest seines Lebens hinter Panzerglas und axtsicheren Eingangstüren verbarrikatieren.

  70. EDL plant nächsten Montag Demo vor der Downing Street

    Woolwich Beheading Attack: EDL Plan Mass March on Downing Street

    The English Defence League is planning to protest outside Downing Street on Bank Holiday Monday following the murder of a British soldier in Woolwich.

    Calling the event ‚Support our Troops‘, the far-right fringe group are planning a rally because they believe the government „has clearly shown that they do not support our troops“.

    The group provided links to news stories about instances where service men and women had not been adequately protected.

    More than 1,000 EDL supporters are expected to attend the event

    http://www.ibtimes.co.uk/articles/470565/20130523/woolwich-beheading-tommy-robinson-edl-downing-street.htm

  71. Wenn es tatsächlich noch eines Beweises bedurft hätte, was die verlogene Berichterstattung der gleichgeschalteten Volksverräter-Medien anbelangt, dann ist die öffentliche Schlachtung eines britischen jungen Mannes durch religiös verwirrte Islamisten, welche sich am helllichten Tag auf offener Straße in Londonistan ereignet hat, nicht nur dieser letzte Beweis, sondern vielmehr der endgültige Offenbarungseid der MSM-Islamsteigbügelhaltermafia.

    Pfui Teufel!

  72. Heute gibts wahrscheinlich einen neuen Besucherrekord!
    Danke dem Schweigen der Medien 🙂

  73. Wie krank sind nur unsere Reporter?
    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts42246.html
    1. Das Kartell der britischen Hosenscheißer und Leugner: Cameron dankt den Moslems für ihren so reichhaltigen Beitrag zu Großbritannien. Bürgermeister Johnson leugnet sowohl, dass der Mord etwas mit dem Islam, wie auch, dass er etwas mit der britischen Außenpolitik zu tun habe. Der Mord hat einfach mit nichts etwas zu tun!

    2. Desinformation a la ARD: Da bringen die zwei Moslems den britischen Soldaten um, zerhacken in auf offener Straße und dann sagt die Reporterin Annette Dittert, wie toll es ist, dass Cameron heute nicht mehr wie noch gestern von einem Terroranschlag spricht. Heute überwiege „die Sorge vor weiterer Gewalt gegen muslimische Gemeinden“.
    Hä? Sind da noch alle Sicherungen im Hirnkastl vorhanden? Wurde bereits amputiert oder genügte die Umverdrahtung? Wenn Moslems Einheimische zerhacken, dann ist die erste Sorge also der Schutz der Moscheen? Vor „weiteren“ Angriffen? Welche gab es denn vorher schon? Wurden da Imame zerhackt oder was? Sind Proteste von Briten gegen den Mord jetzt auch schon „Gewalt“? Ist Protest gegen islamischen Mord unmoralisch, Frau Dittert?
    Warum hassen Sie Ihre eigene Kultur so sehr?

    Lüge, Lüge, Lüge, soweit das Auge reicht.

  74. In der Schweiz empfehlen die Moslem-Verbände, sich mit Reizgas zu versorgen um gegen Übergriffe gewappnet zu sein.

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-waldshut/Schweizer-Islamrat-warnt-vor-Uebergriffen-und-empfiehlt-Pfefferspray;art372586,6076603?jumpto=formboxreg

    Wann gab es Übergriffe auf Moslems?

    Und wie oft haben Moslems auf Nichtmoslems übergegriffen? Wenn endlich diese Moslem-Verbände nicht anfangen, ihren Leuten zu erklären, dass in Europa die Scharia kein Gesetz ist und keins werden wird, dann muss der Gesetzgeber sich was überlegen.

    Aber jetzt wieder einmal die Moslems als Opfer darzustellen, nachdem sie gerade grausamst einen Menschen hingeschlachtet haben, das ist schon ganz schön perfide.

  75. Bis zum letzten Tag werden die Staatsmedien die sogenannte Wahrheit verkünden. Das war in der DDR 1.0 so und wird in der DDR 2.0 genau so sein. Und hinterher werden sie uns erzählen, dass sie gar nichts gewußt haben. Und vermutlich wird man ihnen wieder glauben….

  76. alles ist gut , Herr Cameron hat erklärt , dass die Tat nichts mit dem Islam zu tun hat und die Muslime nicht darunter leiden dürfen. — Na also. —

  77. So wird das muslimische Gemetzel in aller Ruhe weitergehen. Es wird gelogen, manipuliert und totgeschwiegen, wie man es sich in einer modernen Demokratie nicht vorstellen vermag. Die Muslime stehen unter Artenschutz, egal welche brutalen Verbrechen sie begehen, es wird verharmlost, uminterpretiert und die wahren Gründe weggetrickst. Und das mit allen Mitteln der medialen Umerziehung. Aber es geht nur solange, bis der Krug bricht, die Dämme brechen, aber davor hat man eine Heidenangst: alles, aber auch alles, würde neu bewertet werden müssen und der linke Wahnsinn wäre für den Gutgläubigsten auf einmal deutlich sichtbar. Aber noch ist es nicht genug, leider wird noch viel mehr Blut fließen müssen, bis eine neue Qualität im politischen Bewußtsein sich offenbaren kann. Schuld haben alle diese Vertuscher und Verursacher, die eine Katastrophe nicht verhindern wollen, welche mit immer schnellerem Tempo uns heimsuchen wird.

  78. Um 17 Uhr habe ich Staatsfernsehen geguckt. In der Tagesschau wurde 6 Minuten über eine Feier zum 150 . Bestehen der SPD berichtet, inklusive Live-Schlatung, ganze 2 Minuten wurde über den entsetzlichen Mord in London. Man hatte auch das Gefühl, sie würden am liebsten gar bnicht berichten. Die seit 4 Tagen schwärenden Moslemaufstände in Schweden waren der Tagesschau-Redaktion ganze 10 Sekunden wert. Die Medien in diesem Land sind einfach nur noch widerwärtig.

  79. Da schneidet ein Neger unter Allaaahuuu akkbaaaarrr – rufen einem autochonen Engländer mitten in London den Kopf ab und die Medien haben Angst davor dass sich sowas islamfeindliche Resentiments entwickeln.

    Warum haben die Medien keine Angst davor, dass in London Moslem-Neger den Engländern die Köpfe abschneiden?

    Bevor jetzt die „Neger-Diskussion“ losgeht; ich schreibe bewusst provokativ, genauso wie die Medien bewusst und provokativ um den heissen Brei rumschreiben…..

  80. Es ist dreist und unverschämt wie Politik und Medien in ganz Europa lügen und betrügen wenn es um den Islam geht.

    All diese Lügner und Betrüger sind mitschuldig an den Morden in Boston und London. Mitschuldig weil sie durch ihr kollektives Versagen die Verbrechen begünstigen.

    Würde man konsequent – mit Wort und Tat – die Terrorideologie im Gewand einer Religion schon im Ansatz bekämpfen, würde es nie und nimmer zu dem Schächten von „Ungläubigen“ kommen. Vorher schon sässen die Sprenggläubigen im Gefängnis (wahlweise in Sicherheitsverwahrung) oder wären längst ausgewiesen.

  81. Und: Warum gibt es immer noch kein Bild des Ermordeten? Er soll nicht zur Identifikationsfigur, zur Ikone werden.
    „Nur keine Konfrontation“ ist die Linie der Pseudo-Eliten. „Immer weiter nachgeben, schließlich soll es ja kein Hindernis geben auf dem Weg zum Auflösung der Völker und zum sozialistisch wie kapitalistisch gewünschten Einheitsmenschen.

  82. #106 Schmied von Kochel (23. Mai 2013 21:38)

    Ja, das war eine Meisterleistung von DDR1. Vor allem noch der zusätzlich Dreh und Zungennschlag, der von dem Demokratieabgabesender hochmanipulativ per Kommentator in die ohnehin schon üblen Cameron-Aussagen (der ganz genau weiß: Wenn er was anderes sagt, brennt GB innerhalb von drei Stunden) gebracht wurde. Sinngemäß:

    „Während er gestern noch von einem Terror-Anschlag sprach, verlagert sich das Ganze heute auf die Sorge vor antislamischen Gewalttaten und wandelte sich in eine Solidaritätsbekundung für den Islam. Cameron dankte den Muslimen und dem Islam für ihren Beitrag zur britischen Gesellschaft.“

    Würg.

  83. Man muss sich nur einmal vorstellen, was es bedeutet, wenn jetzt schon offiziell dazu aufgerufen wird, dass Moslems sich bewaffnen sollen (mit Reizgas……)!
    Erstens hält man wohl alle Europäer für Killer.
    Zweitens hat man die Europäer nie dazu aufgerufen, sich zu bewaffnen, was immer auch geschehen ist durch Zuwanderer. Ganz im Gegenteil wurden die Waffengesetze (nun besser Spielzeuggesetz) immer rigider umgewandelt.
    Drittens werden die Moslems nun mit ihren eh schon vorhandenen, illegalen Waffenbesitz moralisch auch noch gestärkt und entwickeln überhaupt kein Unrechtsgefühl mehr. Wird dann mal einer mit einer scharfen Pistole in der Tasche zufällig entdeckt, wird er sagen, dass er sich durch lauter mordlüsterne Nazi-Kartoffeln total verängstigt fühlte. Restlos verunsichert und aus Angst vor Vorwürfen wird er mit Waffe laufen gelassen…
    Gefährliche ungleiche Situation, die sich da entwickelt und verstärken wird.
    Auweia, auweia…..

  84. #107 felixhenn

    Ja. man kann sich eigentlich für solche Gestalten, die in den Moslem-Verbänden agieren, nur noch fremdschämen :mrgreen:

    Ich würde eigentlich dazu ein Machtwort von unserer Regierung erwarten.

    Aber die Regierungs-Luschen sind auch nur noch Weicheier…. wie überall in der westlichen Welt :mrgreen:

  85. Es wird immer irrer: Der BBC-Kommentator Nick Robinson entschuldigt sich öffentlich, weil er in seinen Berichten über die Moslem-Schlächter unmittelbar nach der Tat die Worte „muslimisches Aussehen“ benutzt hatte.

    Sämtlich Tugendwächter und Blockwarte GBs haben in den letzten 24 Stunden BBC deswegen die Hölle heiß gemacht.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2329777/BBC-political-editor-Nick-Robinsons-extraordinary-apology-backlash-Muslim-appearance-comment-Woolwich-killers.html

    Das hat was von Robotern, denen einprogrammiert ist: Wenn du Wort xyz hörst, schreien, trampeln, kreischen.

  86. #75 lion8 (23. Mai 2013 21:01)

    Ich habe ohnehin noch nie verstanden, wie die Medien und Ideologen ihre Lügengebäude aufrechterhalten können. Denn die Wahrheit ist doch viel weniger anstrengend, denn die vermeidet ja die Widersprüche ganz von selbst. Lügen muß also viel anstrengender sein. Denn bevor man lügt, muß man ja die Wahrheit verdreht haben. Das ist also eigentlich die doppelte Anstrengung. Das hat mich wiederum dazu gebracht, dass die Ideologen ihre Ideologien und Lügen genauso für wahr halten, wie derjenige, der die Wahrheit kennt. Auch die Tatsache, dass sie aufgrund ihrer Ideologie bestehende Widersprüche in ihrem Denken (also z. B. Verehrung der Homosexualitöt und gleichzeitig Verehrung des Islam usw.) nicht wahrnehmen entlastet sie nicht. Denn sie müssen immer noch die Realität verfälschen und das müßte eigentlich ein zweistufiger Prozeß sein.
    Wenn es ebenfalls ein einstufiger Prozeß (wie der der die Wahrheit kennt) ist, dann halten sie ihre Ideologie tatsächlich für wahr und bewegen sich nur noch innerhalb ihrer Ideologie . Das ist schlecht für Wahrheitstheorien.
    Aber ich könnte mir vorstellen, das bildgebende Verfahren irgendwann Unterschiede zwischen ideologischem und wahrhaftigem Denken zeigen könnten. Ideologisches Denken findet nur im Gehirn ohne Bezug zur Realität statt. In einem einem ROM („Read Only Memory) oder höchstens EProm.
    Während sich im wahrhaftigen Denken irgendwie der Bezug auf die Realität widerspiegeln könnte.

  87. Ist das ehrlos! Ist das eierlos! Europa VERDIENT (im jetzigen Zustand), dass es den Bach runtergeht!

    Hier der ehrlose „Appell“ eines Feuerwehrmannes – bitte Kotztüten bereithalten!

    Ein Feuerwehrmann richtete über Facebook einen eindringlichen Appell an die jugendlichen Brandstifter. „Heute Nacht hast Du mit Steinen nach uns geworfen. Aber ich helfe Deiner Schwester, wenn es in ihrer Küche brennt. Ich springe ins kalte Wasser, wenn Dein kleiner Bruder aus dem Boot fällt, ich helfe Dir, wenn Du an einem sonnigen Märztag im Eis einbrichst. Warum verhältst Du Dich also mir gegenüber so?“, fragt der Feuerwehrmann. Er und seine Kollegen hoffen nun, dass sich die Lage in den kommenden Nächten entspannt – so, wie es in der Vergangenheit auch passiert ist.

    Akif, übernehmen Sie! 😀 😀 😀

  88. Die einzig richtige Handlung eines Feuerwehrmannes oder eines Sanitäters, wenn er am Retten und Löschen gehindert wird: Die Arbeit einstellen. Eigensicherung geht vor.

  89. Die koranisch Gehirngewaschenen iSSlamtiere brüllen laut A- A ist gröSSer, rechtfertigen das Verbrecher mit ihrer „Religion“, und die Appeaser- PuSSy, Boris Johnson hat nichts besseres zu tun, als Blinde Kuh zu spielen und die Mörderideologie iSSlam vom Blut des schändlich gemeuchelten Soldaten rein zu waschen.
    Was für ein Kriechtier, was für ein Verräter !
    Daß der sich nicht schämt; die Engländer sollten den XXXXXXXX aus dem Amt jagen !!

    Shame on you BJ !

    :mrgreen:

  90. Das London-Massaker schafft es bei bild.de schon nicht mehr auf den Titel.
    Brüllendes Schweigen 🙁

  91. #122 7berjer (23. Mai 2013 22:28)

    Das ist ja auch so irre: Vorgänger von Johnson war der rote Ken, Islamkuschler vor dem Herren, ekelhaftestes Appeasement nach 7/7. Alle waren heilfroh, als der weg war und Johnson übernahm. Tatsächlich war die ekelhafte Nähe von Ken Livingstone zum Islam einer der wesentlichen Faktoren, die Johnson zum Wahlsieg führte. Und so hatte sich Johnson vor der OB-Wahl auch positioniert. Und nun? Ken Livingstone = Boris Johnson.

    Wie so oft: Das Politpersonal ist austauschbar und identisch. Auch in GB. Tories und Labour sind schon lange im Geiste verschmolzen.

    Auch ich habe mich gefreut, daß Ken weg und Boris da war. Aber alles fürs Anal….

  92. Es ist enorm:

    über 50 000 mehr Unterstützer auf Facebook für die EDL!

    (EDL) English Defence League
    99.003 „Gefällt mir“-Angaben

    Das ist der helle Wahnsinn, dieser Mord hat die Menschen in England wachgerüttelt. So derart viele Unterstützer für einen angeblichen „fascho-Verein“, das ist enorm.

    Zum Vergleich: „PI-news“ hat ca 400 Anhänger, „PI-news verbieten“ 600 Anhänger. Die SPD hat 37 000 Anhänger, die 30 000 Anhänger.

    Und nun hat die EDL heute Nacht in ein paar Minuten 100 000 Anhänger.

    England WACHT AUF. Wann wachen die dummen Deutschen auf???

  93. @#129 RechtsGut (23. Mai 2013 22:40)

    Ist ja lustig, ich will nicht sagen zwei doofe ein Gedanke, aber das lag jetzt in der Luft.

  94. Ein Freund von mir aus England hatte mir vor vorhin diese Nachricht auf facebook berichtet:

    More trouble in uk Muslims are celebrating in Oldham for the killing of the soldier yesterday but the police are trying to clear them before riots start because they are really pissing people off

  95. Der kleinste gemeinsame Nenner von allen ist, Wir werden alle vera—ht(rsc). wer das schon mal wie im “ DDR “ Regime, der Diktatur des
    Proletariats mitgemacht hat weis wies da zuging.
    Das ist alles Wahlkampf, nun eine andere öffentliche in Medien verbreitete Meinung zu äußern käme rechten Parteien zu gute….,
    und unterm Deckel gärt es im Topf

  96. Und wenn dann doch etwas berichtet wird, steht darunter:

    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich.

    http://tinyurl.com/prsg9l2
    Damit ist gesichert, dass keine politisch inkorrekten Meinungen geäußert werden.

  97. Moderate Islam-Lehrerin-Ikone Lamya Kaddor (bekannt aus Funk und Fernsehen) ist verzweifelt: Viele ihrer Schüler sind nach Syrien in den Dschihad gefahren…..

    Dschihadisten aus Deutschland“Nicht einmal die Freundinnen haben etwas geahnt“

    Lamya Kaddor fand heraus, dass ihre früheren Schüler nach Syrien zogen, als Dschihad-Kämpfer. Sie ist verzweifelt und weist der deutschen Gesellschaft eine Mitschuld zu….

    http://www.zeit.de/politik/2013-05/extremismus-dschihad-syrien-schueler-lamya-kaddor

  98. ACHTUNG:
    ZITAT:
    More trouble in uk Muslims are celebrating in Oldham for the killing of the soldier yesterday but the police are trying to clear them before riots start because they are really pissing people off

  99. Das alles ist schon so pervers geworden, dass man sich fragt, weshalb der kessel nicht schon längst explodiert ist. Aber ja, noch wird der Deckel mit allen Mitteln verschweißt, dank der medialen Berichterstattung. Dazu die Angst vor den Muslimen, sei es im Gerichtssaal, auf der Straße oder auf der politischen Bühne. Es wird Kriegsgerät an Staaten geliefert, die irgendwann, wenn der Zeitpunkt günstig ist und die Mehrheitsverhältnisse hergestellt sind, gegen eben diese vorgehen werden, sei es direkt oder indirekt, indem Andersgläubige verfolgt und vernichtet werden. Für das Öl liefert man sich total aus. Das wissen die Scheichs, denn sie sitzen am längeren Hebel. Und mit der Rolexs am Arm und dem Ferraripark übertünscht man gewollt das stockfinstere, machtbesessene Glaubenssystem, dem sich alles unterzuordnen hat. Das ist gelebter MultiKulturalismus in seiner abartigsten und gefährlichsten Form. Hier stehen sich verweichlichte, immer auf Deeskalationbedachte Schafe einem archaischen Rudel Wölfen gegenüber und man braucht kein Philosoph zu sein, um zu wissen, wie das ausgeht.

  100. Claus Kleber wollte das Thema heute kurz ansprechen, doch plötzlich fiel ihm Gundula Gause ins Wort. Eigentlich ist das Morgenmagazin doch nur der „ZDF-Fernsehgarten an Werktagen“.

  101. Mein Gott, was bin ich froh dass es PI gibt!!! Die deutschen Mehheitsmedien sind kaum noch mehr als eine hechelnde Meute von PC-vergifteten, mondsüchtigen Tatsachenverdrehern.

  102. Fassen wir mal zusammen:

    wenn ein durchgeknallter Islamist einem Einheimischen am hellichten Tag auf offener Straße abschlachtet und dabei „Allahu Akbar“ schreit, dann

    1.) hat das nichts mit dem Islam zu tun
    2.) war er ein Einzeltäter
    3.) obwohl polizeilich bekannt, Täterschutz vor Opferschutz
    4.) gibt es keinerlei Distanzierungen von Islamverbänden
    5.) wird sofort versucht auf angebliche Islamfeindliche „Gefahren“ hinzuweisen.

    Das ist alles so krank, ich glaube mittlerweile dass sämtliche Akteure fremdgesteuert sind.

  103. Wurde Akif Pirincci’s „Das Schlachten hat begonnen“ ins Englische übersetzt? Der Artikel sollte den Engländern und allen anderen Englischsprachigen unbedingt zugänglich gemacht werden. Gerade jetzt. Eine automatische Übersetzung würde dem Text allerdings nicht gerecht werden.

  104. Schon frühmorgens darf man sich aufregen.

    Im MOMA der ARD/ZDF spricht man vom „mutmasslichen“ Mörder :mrgreen:

    Mutmasslich, obwohl dieser Mord vor Zeugen stattfand und der Mörder sich sogar mit der Tat gebrüstet hat.

    Einfach nur unglaublich, was uns die Medien vorsetzen.

    Zum Glück gibt es PI

  105. Wirtswechsel (24. Mai 2013 02:07)
    Wurde Akif Pirincci’s “Das Schlachten hat begonnen” ins Englische übersetzt? Der Artikel sollte den Engländern und allen anderen Englischsprachigen unbedingt zugänglich gemacht werden. Gerade jetzt. Eine automatische Übersetzung würde dem Text allerdings nicht gerecht werden.

    SEHR SEHR GUTE IDEE! WER KANN DAS!!! WER IST FIT GENUG in Englisch? Auf gehts, bitte hier einstellen – wir können das auch als Gruppenarbeit machen, „Korrekturleser“ sind wir alle! 🙂

  106. Ich verdaue noch die 7 Uhr Nachrichten von ntv.
    Dort gab ein angeblicher Terroristenexperte zu Gehör das wir uns daran gewöhnen MÜSSEN (!!) das solche EINZELTÄTER wie auch Breivik (!!) meuchelmordend durch unsere Städte ziehen.

    Hab den Goebbelskasten dann gleich wieder ausgeschaltet.

  107. Ein Moslem köpft einen Soldaten auf offener Strasse.
    Reaktion: wir müssen Moslems vor Übergriffen schützen!

    Damit ist alles gesagt. Mehr Argumente bzw Reaktionen bracht man nicht, um die ganze Misere von Europa und Dhimmi-Politikern zu verstehen.

    Ich frage mich, wann die Zwangsvergewaltigungen auf offener Strasse anfangen (siehe Pirinccis Essay)…

  108. Man stelle sich mal vor:
    2 weiße Londoner hätten einen Muslim vor einer Moschee geköpft!</b
    Die ganze islamischen Welt hätte wieder Fahnen verbrannt und wahrscheinlich auch gleich Konsulate und Botschaften abgefackelt.
    Aber so bleibt nur die "normale" Reaktion, mit lächerlichen, unglaubwürdigen Aussagen, dass es nichts mit dem Islam zu hat usw.
    Für wie blöd halten die uns eigentlich?
    Wann wachen die Leute auf?
    Erst wenn alles zu spät is?

  109. #111 Kaliske(23. Mai 2013 21:45)Um 17 Uhr habe ich Staatsfernsehen geguckt. In der Tagesschau wurde 6 Minuten über eine Feier zum 150 . Bestehen der SPD berichtet, inklusive Live-Schlatung, ganze 2 Minuten wurde über den entsetzlichen Mord in London. Man hatte auch das Gefühl, sie würden am liebsten gar bnicht berichten. Die seit 4 Tagen schwärenden Moslemaufstände in Schweden waren der Tagesschau-Redaktion ganze 10 Sekunden wert. Die Medien in diesem Land sind einfach nur noch widerwärtig.

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Die Politik und die Medien haben nichts verstanden. Sie täuschen, sie tricksen. Das Schlimmste ist: Das Leben ihrer Mitmenschen ist ihnen egal. Sie wollen den Islam um jeden Preis fördern und sie wollen nicht verstehen.

    Doch der wahre und einzige Gott, der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs wird darüber richten:
    Psalm 9, 8 Der HERR lässt sich nieder auf immer, er hat seinen Thron aufgestellt zum Gericht.
    9 Und er, er wird richten die Welt in Gerechtigkeit, wird über die Völkerschaften Gericht halten in Geradheit.
    …..
    13 Denn der dem vergossenen Blut nachforscht, hat ihrer gedacht; er hat das Schreien der Elenden nicht vergessen.

    Gebet:
    Bei Gott moege Lee Rigby Geborgenheit finden,
    und im Paradies seine Ruhe, und er moege in Frieden ruhen bis zu seiner Auferstehung

  110. Unterdessen fordert die Frankfurter Rundschau offen Zensur: Das Zeigen der Bilder von den Tätern mit dem blutigen Messer in der Hand sei „problematisch“. Da könnten ja die Betrachter anfangen, die richtigen Schlüsse zu ziehen.

    http://www.fr-online.de/politik/soldaten-mord—der-filter-geht-verloren-,1472596,22849736,view,asFirstTeaser.html

    Es ist die Aufgabe von Journalisten, Nachrichten und Bilder zu bewerten, nachzuprüfen und zu überlegen, welche Inhalte man verbreitet und welche nicht. Dabei muss man auch nachdenken, welche Wirkung bestimmte Inhalte haben können. Dadurch, dass heutzutage praktisch jeder die Möglichkeit hat, Dinge aufzunehmen und zu verbreiten, geht dieser Filter verloren.

  111. Herr Schicha , seines Zeichens selbst ernannter „Medienforscher“, in der FR:

    Zum einen muss an die Zuschauer gedacht werden. Bilder von einem Menschen mit blutverschmierten Händen können Schockreaktionen hervorrufen, vom Jugendschutz ganz zu schweigen. Zum anderen wird dem Täter eine Bühne gegeben, die er vielleicht nicht bekommen sollte. Ich befürchte, dass Menschen, bei denen latente Gewaltfantasien schlummern, sich nun berufen fühlen, Ähnliches zu tun. Ich würde mir wünschen, dass Medien bestimmte Bilder nicht zeigen und auch klar darüber aufklären, warum sie das tun. Es wird jetzt nur über die Tat diskutiert, über die Angemessenheit der Bilder findet kaum ein Diskurs statt, das finde ich falsch.

    Die armen Kinder!

    Nicht die Mordtat ist schlimm, sondern das Berichten darüber und deren Nicht-Totschweigen in der Öffentlichkeit. Mich erinnert das an die DDR.

  112. #11 unverified__5m69km02 (23. Mai 2013 19:54)

    Das Schweigen der Medien und die Relativierung moslemischer Verbrechen durch die Politik war vorhersehbar. Ohnmächtige Tatenlosigkeit.

    Die Stimme Rußlands schreibt dazu:

    a) Rußland wird mir immer sympathischer.

    b) wenn wir keine größere Plattform (Flyer)
    für diese Themen finden werden die Medien
    immer weiter so machen.
    c) gibt es Reaktionen unserer Parteien.

  113. Pfeif auf die Staatspropagandamaschinerie! Sie schmoren im eigenen Saft und kreieren „Nachrichten“ für ihresgleichen.
    Wer braucht die schon. Selbst meine 90-jährige Oma und ihre Bekannten informiet sich im Netz. Und das ist gut so.

  114. Dazu der Titel des Leitartikels der Schwäbischen Qualitätspresse:

    Die Gelassenheit der Briten

    „Die multikulturelle und weltoffene Millionen-
    stadt . . . ist wieder verwundet. . .

    . . . Die ersten gelassenen Reaktionen der Londoner geben Anlass zu Hoffnung . . .“

    Wenn es diese gelassenen Reaktionen auf NSU bei uns gäbe – d a s Geschrei möchte ich hören!!!

  115. übrigens zu oben – die gleiche Qualitätspresse in der daneben stehenden Meldung:

    „. . . kam es außerdem zu Zusammenstößen zwischen Polizei und rechtsextremen Demonstranten in Woolwich.“

    Da ist es plötzlich vorbei mit der britischen
    Gelassenheit. Diese Demonstranten sind halt nur Nahziehs!

  116. New York, London,Hamburg, Berlin oder auch Kirchweyhe oder mittlerweile überall in Europa -die Quelle dieses Hasses ist leicht ausgemacht.
    Leider sprudelt aus dieser Quelle kein Wasser.

  117. Die Mörder dürften bei Anne Will oder anderen GEZstapo Medien demnächst auf der Talkshow Couch sitzen.

    „Der nette Mörder, der sich bei zuschauenden Frauen entschuldigt, die mitbekamen das gerade eben auf offener Straße jemand erst überfahren und dann zerhackt wird“.

    „Wie nett sind eigentlich islamische Kopfabhacker und was kann die westliche Gesellschaft daraus lernen“

    „Friedensnobelpreis für Menschenschächter?“

    So, oder ähnlich dürften die Überschriften der Sendungen lauten.

  118. Wie nett sind eigentlich islamische Kopfabhacker
    Exakt! In der „Bild“ kommt jetzt die Ex eines der Mörder zu Wort, wie „nett“ und „normal“ er doch gewesen sei.

    Ach nee!? Böse Menschen sind nicht 100% ihrer Zeit böse, und zu Menschen, die ihnen nahestehen, sowieso nicht. Selbst Hitler war phasenweise „normal“ und „nett“.

    Wie stellen sich manche Menschen das Böse vor? Permanent herum-mordend, -folternd, -schändend? Das Böse darf man nur dosiert oder phasenweise herauslassen, sonst ist man isoliert oder ganz schnell selbst tot.

    Die „Bild“ will uns vermutlich suggerieren, dass wir („die Gesellschaft“, „der Westen“) oder die Umstände aus diesen kreuzbraven schwarzen Jungs mordende Bestien gemacht haben.

  119. So ist es.
    Das Blut des Soldaten klebt auch an den Händen der englischen Regierung, weil sie den islamischen Terror einfach zulassen.

    Es wäre so einfach dem Islam ein Riegel vor zu schieben, aber unsere Regierungen machen NIX.

    Somit klebt auch das Blut der Opfer an ihren Händen und wer solche Parteien wieder wählt an dessen klebt das selbe Blut.

    Ich wähle die Freiheit.

  120. #153 RechtsGut
    Ich bin der Ansicht, eine Übersetzung des Artikels „Das Schlachten hat begonnen“ sollte zuvor von Akif Pirincci autorisiert sein. Wer hat Kontakt zu A.P. und weiss, ob er bereits einen Übersetzer beauftragt hat? Der Text muss unter die (englischsprachigen) Leute.

Comments are closed.