KoranJeder Moslem, der Terroranschläge verübt, „Ungläubige“ tötet, „Ehrenmorde“ begeht, seine Töchter zwangsverheiratet, ihre Teilnahme am gemeinsamen Sportunterricht ablehnt, bis zu vier Frauen heiratet, sie schlägt, ihre Verhüllung fordert, Ungläubige beraubt, Gewalt gegen sie ausübt, das Grundgesetz durch die Scharia ersetzen will, sich in Parallelgesellschaften zurückzieht und sein Gastland in einen islamischen Gottesstaat verwandeln möchte, beruft sich dabei auf den Koran und das Vorbild des Propheten Mohammed. Der Koran gilt als das direkte Wort Allahs und ist ein zeitlos gültiges Befehlsbuch. So ist der Islam bei weitem nicht nur eine Religion, sondern in hohem Umfang eine politische Ideologie mit eigenem Rechtssystem, alleinigem weltlichen Machtanspruch, Diskriminierung Andersgläubiger, Frauenunterdrückung und Gewalt- sowie Tötungslegitimation.

(Von Michael Stürzenberger)

Damit muss jetzt endgültig Schluss sein, wenn wir die Ereignisse von London, Paris und Stockholm – um nur die kürzlichen zu erwähnen – nicht bald bei uns haben wollen, was in bürgerkriegsähnliche Zustände und dauerhaften Terror münden wird. Mit dem Endergebnis, dass Deutschland aufgrund der demographischen Veränderungen in einigen Jahrzehnten ein islamischer Gottesstaat wird.

DIE FREIHEIT hat auf der Grundlage der Ausarbeitung „Bedrohte Freiheit“ der Bürgerbewegung Pax Europa eine umfassende Aufstellung der verfassungsfeindlichen Bestandteile des Korans veröffentlicht. Diese wird im ersten Schub an die größten islamischen Organisationen und Verbände geschickt, damit diese eine Verzichtserklärung auf alle aufgeführten verfassungsfeindlichen Bestandteile des Korans unterzeichnen.

Es ist zu erwarten, dass von denen keiner reagieren wird. Daher geht diese Verzichtsforderung auch an die gesamte deutsche Presse, die Innenminister und den Verfassungsschutz. Mittelfristig muss in Deutschland die politische Einsicht reifen, dass nur mit dieser Entschärfung des Islams die Integrationsverweigerung beendet und der gesellschaftliche Frieden erhalten werden kann. Nur auf diese Weise können sich die Parallelgesellschaften auflösen, eine Vermischung stattfinden und all die Gewalt-, Kriminalitäts-, Tötungs- und Terrorexzesse aufhören.

Mit einer parlamentarischen Mehrheit kann der nötige Druck auf die islamischen Verbände aufgebaut werden, entweder diese umfassende Verzichtserklärung zu unterschreiben, die auch die Scharia und die Vorbildfunktion des Mohammed beendet – womit der sagenumwobene „friedliche, moderate Euro-Islam“ wirklich erreicht wäre – oder es wird jeder islamische Verband, jede Organisation, jede Moscheegemeinde und jede Koranschule, die dies verweigert, wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten.

Hier diese Verzichtsforderung, die einen umfassenden Überblick über die vielen verfassungsfeindlichen Bestandteile des Korans liefert.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Artikel über den öligen Kontrahenten der FREIHEIT:

    Wüstenwinzling auf Weltmachtkurs
    Katars Scheich: Mit dem Scheckbuch direkt ins Herz

    Scheich Hamad bin Khalifa al-Thani ist nicht zimperlich. Er ist Herrscher über das reichste Land der Welt. Und zückt das Scheckbuch. Auf der Einkaufsliste: Sicherheit, Aufmerksamkeit, Freunde.

    http://www.focus.de/politik/ausland/tid-31279/winzling-auf-weltmachtkurs-teil-2-katars-scheich-mit-dem-scheckbuch-direkt-ins-herz_aid_993541.html

  2. Da diese verfassungsfeindlichen und menschenfeindlichen „Elemente“ in dem Buch „Koran“, schwarz auf weiss dokumentiert sind,sollte dies nicht schwer sein,Sure für Sure,wenn man es denn will!!!

  3. OT: ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte kein OT vor den ersten 10 Kommentaren, vielen Dank! Mod.***

  4. Die ignorieren das bzw. sitzen das aus, so wie man es mit unseren Versuchs-Politikern gewohnt ist. Der Wille des Volkes geht denen doch schon lange am Hinterteil vorbei!

  5. Sehr schöne Offensive! Hier stehen wir und halten dem Koran unser Grundgesetz, Strafgesetzbuch, Völkerstrafgesetzbuch, UN-Charta, Europäische Menschenrechtskonvention und die Charta der Grundrechte der EU entgegen. Im Interesse zukünftiger Opfer auf beiden Seiten erwarte ich eine sofortige Kapitulation!!

  6. Das unterschreibt garantiert niemand von denen, und Stürzenberger wird man wieder als Hassprediger hinstellen.

    Bitte Hr. Stürzeberger passen sich auf, ich traue den herrschenden Politiker bereits vieles zu (Ausöhlung des Rechtsstaates nur um es den Muslimen Recht zu machen).

    Jedenfalls unterstütze ich diese mutige Aktion! Weiter so!

  7. Michael, das ist ja alles gut und schön. Aber ich glaube nicht, dass die Initiative viel bringen wird. Schließlich dürfen die Moslems uns „Kuffar“ anlügen (Taqiyya). Die Unterschriften dürften im Zweifel nichts wert sein 🙁

  8. Ergeben

    Ein Mensch, der sich zu Boden schmeißt
    weil man ihm Seligkeit verheißt,
    wenn er nach Allahs Willen handelt
    und auf dem Pfad des Glaubens wandelt,
    erscheint zwar fromm, doch auch bereit
    den Feind zu töten allezeit.
    Wer nicht an Allah glaubt auf Erden
    kann laut Koran getötet werden.
    Den Nächsten, ja den Feind zu lieben,
    ist im Koran nicht vorgeschrieben.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%

  9. Saubere Arbeit! Diese Aufzählung ist der Knaller. Einige Gesetze kannte ich schon, die meisten aber nicht. Das gehört echt an jede Uni, Verlesungststoff fürs 1. Semester Islamwissenschaft.

  10. Elitäre wohlhabende rot-grüne Rot-Wein-Gürtel-Heuchler wollen Moschee in Athener Arbeiterviertel bauen. Eine Anwohnerin entlarvt diese wohlhabenden rot-grünen Heuchler mit 2 Sätzen.

    Protest gegen Moscheeneubau in Athen

    “Ich habe Angst, weil hier schon viel mit Muslimen passiert ist und zweitens, warum wird das hier gebaut und nicht in den wohlhabenderen Vororten, wo man uns für Rassisten hält und sich selbst für okay. Warum bauen sie es nicht dort, so dass sie sehen können, womit wir hier tagtäglich leben”, fragt Anwohnerin S. T..

    http://de.euronews.com/2013/05/27/protest-gegen-moscheeneubau-in-athen/

  11. So einfach tickt die Welt nicht. Die Materie ist weit komplizierter. Um beim Koran zu bleiben: Was macht DIE FREIHEIT / Miachel Stürzenberger mit Sure 4 Vers 47?
    Der unscheinbare Passus „Gesichter verschwinden“ ist Grundlage für die zigtausenden schwersten Gesichtverletzungen an Frauen, wie Säure ins Gesicht, Nase abschneiden etc.. Auch in D hat es einen ersten Säureanschlag auf eine junge Deutschtürkin gegeben.
    (Heute Vormittag ist in dieser Sache Gerichtsverhandlung in Düsseldorf gewesen).

    Nein, es geht um eine grundlegende kulturelle Frage. Diese lässt sich weder in zwei Sätzen hier aufarbeiten, noch ist es z.B. Prof. Khorchide in seinem Buch „Islam ist Barmherzigkeit“ gelungen einen gesellschaftlichen Pfad den Muslimen in Deutschland zur Integration aufzuzeigen.

    Es muss andersherum fnktionieren: Diese, unsere eigentlich sehr starke und allseits beliebte Kultur muss ihre Eckdaten ausführlich beschreiben und zwingend einfordern und umsetzen. Das Grundgesetz reicht da bei weitem nicht aus.

    All denen, die eine eigene, abweichende Agenda haben, muss klar werden, dass sie damit in Deutschland keinerlei Aussicht auf Erfolg haben werden. Vielen Türken ist Deutschland bereits zu bunt geworden. Über 30.000 reisen jährlich bereits aus.

  12. Bitte als Flyer drucken und zum Kauf anbieten. Ich würde mindestens einen 100er Pack kaufen.

  13. „“DIE FREIHEIT fordert Verzichtserklärung auf die verfassungsfeindlichen Elemente des Islams““

    Das machen aber die Linken nicht mit:

    Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney:

    „“Integration heißt nicht Deutscher zu werden. Integration heißt, sich selbst zu retten…“

    Öney hat in ihrer Amtszeit als Integrationsministerin bereits mehrere Pojekte verabschiedet. So sorgte sie in Baden-Württemberg für die Abschaffung des Gesinnungstest für Migranten, die sich einbürgern lassen wollen. Für ältere Menschen fällt mittlerweile auch der Sprachtest weg (auch die Regelungen für die doppelte Staatsbürgerschaft wurden liberalisiert…

    „Der deutsche Pass ist sowieso Teil der Integration und das Recht eines jeden. Jeder, der das möchte kann ihn beantragen. Das ist sein gutes Recht…““
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/04/452471/bilkay-oeney-%E2%80%9Eintegration-heisst-sich-selbst-zu-retten%E2%80%9C/

  14. #3 RechtsGut

    Allerdings haben die Focus-Schreiber bei ihrer akribischen Aufzählung der Ölspur des Scheichs von Katar doch glatt die Vorgänge in München vergessen. Zufall???

  15. Ich ließ mir ein T-Shirt mit folgendem Druck fertigen:

    „Von meiner Ermordung ist abzuraten; der Verfassungsschutz beobachtet Sie dabei!“ 🙂

  16. Weiß man schon, was Pfannkuchen**sicht Kolat und der verschwitzte Mayzek dazu sagen?

  17. GG Art. 1
    Schutz der Menschenwürde, Menschenrechte, Grundrechtsbindung.
    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    Mit der Einführung der Koranideologie ist die Achtung und der Schutz der Würde des Menschen in dem Aufenthalt gewährenden Land nicht erfolgt. Eine Grundrechtsbindung für die um Aufenthalt bittenden Menschen wurde nicht durch eine auf die im Koran gegen andere Menschen ausgerichtete Gewaltdimension erwirkt, da die Koranideologie für den Hörigen unauflöslich verpflichtend für sein ganzes Leben gilt und die zeitliche Ausgestaltung der im Koran angeordneten menschenfeindlichen Handlungen dem Hörigen überlassen sind, unberechenbar auch bei einer Verzichtserklärung bleiben.
    Daher hat die staatliche Gewalt weder die Menschwürde noch die Menschenrechte der Menschen in dem Aufnahmeland geachtet oder geschützt.
    Da die Dimension der Koranideologie und ihre Verbreitung, staatlich gefördert unkontrolliert war, ist und bleibt, ist die durch staatliche Gewalt erreichte Islamisierung Verrat am eigenen Volk.

  18. #18 Schweinsbraten

    “Der deutsche Pass ist sowieso Teil der Integration und das Recht eines jeden. Jeder, der das möchte kann ihn beantragen. Das ist sein gutes Recht…”“

    7 Milliarden Erdenbürger haben also ein Recht darauf einen BRD-Paß zu erhalten? Das ist für jedes Volk glatter Selbstmord.

  19. Schoene juristische Einordnung.
    Abgesehen von Prof. Schachtschneider ist ja in dieser Richtung noch nicht viel gekommen; und eine Einlassung des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema Islam ist meiner Meinung nach schon lange überfällig.
    Die Idee mit dem Flyer (#17 0815) find ich auch gut; allerdings passt der Text auf DIN-A5 nicht drauf, mal sehen ob man ihn eventuell auf DIN-A4/lang oder irgendein Faltblatt gesetzt bekommt. Flyeralarm in München ist schnell und nicht teuer..

  20. Bei „den Grünen“, die sich angeblich für Frauenrechte einsetzen, gibt es die meisten Konvertiten zum Islam!!!

    In der Islamdiskussion wird mit Korantexten und der Scharia die Friedfertigkeit des Islam begründet.

    Natürlich sind diese Gesetze im Koran mit unserem Recht nicht vereinbar, schon gar nicht, was die Strafen betrifft!

    In Deutschland wird Toleranz empfohlen.

    Keine religiöse Herrschaft und keine politische Diktatur wurde in der Geschichte durch Toleranz beendet.

  21. Nochmals an dieser Stelle, und weil es so „schön“ ist – und nur wenig „OT“:
    An dieser Stelle sei mir eine kleine Nachhilfe an Heribert Prantl, den Berufslügner der SZ gestattet. Dieser Verräter an Deutschland, dem Land in dem er sicher bereits mit seinen Lügen und Halbwahrheiten in der SZ Millionär geworden ist, erklärte beim gestrigen „Presseclub nachgefragt“- wahrscheinlich zum tausendsten Mal, Ehremorde würden bei uns „Familientragödien“ genannt werden Verlogener geht es kaum, „werter“herr Ptantl!
    Hier deshalb eine kleine Nachhilfe von mir:
    Eine „Familientragödie“ beruht in aller Regel auf einer tat, bei der ein Familienvater oder eine Mutter ihre Kinder oder ihren Lebensgefährten umbringen – schändlich ist dies natürlich allemal – eine Verzweiflungstat in einem seelischen Ausnahmezustand, sei es durch Depression oder Ähnliches, sei es durch reine Verzweiflung übe Arbeitslosigkeit, Trennungsängste u. a. Jedenfalls ist das immer die Tat eines Einzelnen oder einer Einzelnen, ohne dass andere Menschen von der bevorstehenden Tat etwas wussten! Mewist bringt sich der bzw. die Täterin anschließend selbst – eben wegen der bestehenden Verzweiflung – um! Nie ertönt dabei der Spruch „Gott ist größer“, einfach deshalb, weil die Taten mit der christlichen Religion nichts zu tun haben!
    Ein „Ehrenmord“ dagegen ist die gemeinsame „Hinrichtung“ eines Familienmitglieds, weil es die sogenannte „Ehre“ der Familie beschmutzt hat, sei es weil dieses sich einen „Ungläubigfen“ als Partner ausgewählt hat, sei es, weil dieses sich von der „HassReligion des Friedens losgesagt hat-. Ein Beispiel hierfür ist Sabatina James, die sich selbst vor ihrer Familie verstecken muss, seitdem sie zum Christentum konvertiert ist! Jedenfalls wissen und planen bei einem „Ehrenmord“ in der Regel etliche Familienmitglieder gemeinsam den bevorstehenden Mord! Und sie heißen ihn auch alle gut – im Gegensatz zur Familientragödie, einer Tat, die von niemandem sonst gebilligt wird.
    Nun hoffe ich auch einem Berufslügenr wie Ihnen wieder einmal auf die richtigen, ausnahmsweise wahren, Sprünge geholfen zu haben mit der Aufforderung an sie, Herr Prantl, solche unverschämten Behauptungen in Zukunft zu unterlassen!
    Aber, das ist wohl so viel verlangt, wie die Meere trockenlegen zu wollen! Berufsmäßige Lügner wie Sie können einfach nicht aufhören zu lügen – das ist wie eine Sucht: Man kann nie genug davon bekommen!
    Wie wär’s mit einer „Entziehungskur“ bei Michael Stürzenberger. Da können Sie vielleicht, trotz Ihres fortgeschrittenen Altersnoch etwas über Dschurnalismus lernen! Die Hoffnung meinerseits stirbt zuletzt – selbst bei Dumschwätzern wie Ihnen!

  22. Der Koran ist ganz offensichtlich gegen unser Grudgesetz.Und muss daher folglicherweise,,VERBOTEN„ werden.

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  23. Das ist ja nur der Anfang.
    Wuerde man sich auch noch die Hadithen zur Brust nehmen, wo alle Untaten des selbsternannten Propheten akribisch aufgelistet sind, koennte man noch mehr Seiten fuellen.

    Und diese Hadithen haben ja ebenfalls hoechste dogmatische Wertigkeit im Islam.

    Und was hat der gute Moechtegern-Prophet nicht alles verbrochen: Anstiftung zum Raub, zum Raubmord, zum Mord aus Rache, zum Voelkermord, zur Versklavung, zur Vergewaltigung, zur Unzucht mit Kindern, zu Vetragsbruch, zum Fuehren von Angriffskriegen, zu simplen Lug und Betrug, sowie mehrfacher Vollzug von allem Angestifteten.

    Alles das findet sich detailliert geschildert in diesen Hadithen. Erstaunlich, dass man einen solchen Menschen, der Hitler und Stalin in Sachen Mordlust ja locker uebertrifft, in der abendlaendischen Unkultur noch als den besten aller Menschen ansieht.

    Dabei kommt der falsche Prophet mir eher so vor, als sei er des Teufels General, der Generationen von dumpfen Nachlaeufern, aehnlich wie der Rattenfaenger von Hameln, ins Verderbnis stuerzte und leider noch immer stuerzt.

  24. Das ist richtig. Zur Not muss man vor das Verfassungsgericht, denn die Lehren des Islams sind eindeutig Verfassungsfeindlich. Denn wenn die Ideologie des Islams nicht verfassungsfeindlich sind, dann ist es auch der Nationalsozialismus nicht.

    Auch der Islamunterricht an unseren Schulen ist Hilfe für die Verfestigung einer verfassungsfeinlichen Ideologie. Die Politiker, die sich hierfür einsetzen handeln damit verfassungsfeindlich. Es ist doch unfassbar, dass der Landtag von NRW den islamischen Religionsunterricht mit breiter Mehrheitsfindung der Stimmen von SPD, Grünen und der CDU verabschiedet wurde. Die versprochene staatliche Aufsicht KANN gar nicht funktionieren, weil nicht in jeder Stunde eine staatliche religionsneutrale Aufsichtsperson dabei sein kann. Wenn man bedenkt, dass der so genannte Expertenrat zur Einführung des Religionsunterrichtes vorrangig muslimisch war und die Erarbeitung der Lehrpläne von Muslimen vorgenommen wird, also von Anhängern einer verfassungsfeindlichen Ideologie, dann muss man wohl unterstellen, dass unsere Politiker entweder strohdumm oder verfassungsfeindlich sind. In jede Fall richtet sich die Einführung des islamischen Unterrichtes (bis jetzt, so weit ich weiss in NRW und Hessen) gegen unsere Verfassung, bzw. gegen unser Grundgesetz, dass nicht zulässt, dass sich in Deutschland eine Ideologie niederlässt, welche sich der Ungleichheit der Menschen verschrieben hat. – Ich wundere mich, dass nicht längst diese Angelegenheit vor das Verfassungsgericht gelandet ist. Man geht doch wegen viel geringere Angelegenheiten vor das Verfassungsgericht.

  25. Die Aufzählung der bestialischen Kloranzitate im kontext mit dem passenden Paragraphen unserer Gesetzteim unseren LAND ist das was zum sachlichen Diskutieren mit ***Gelöscht!*** gefehlt hat – DANKE dafür!

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  26. Ehrlich gesagt finde ich die Aktion mutig, aber ich denke gleichwohl, dieser Ansatz funktioniert nicht, weil einerseits werden die Muslime es kaum zulassen, dass an ihrem heiligen Buch herumgebastelt wird und zum anderen können sie auch einfach behaupten, sie würden sich davon distanzieren.

    Der einzig gangbare Weg meiner Meinung nach, ist schlicht die Begrenzung der prozentualen Menge an Muslime in einem Land. Mit 5 bis allerhöchstens 10% können wir noch fertig werden, wenn wir gewillt sind, mehr sind schon sehr problematisch.

    Am einfachsten kann man dies mit einem straffen Asylwesen, einem sehr beschränkten Familiennachzug, der Ausweisung von kriminellen und vom Sozialstaat abhängigen Ausländern und von Islamisten, welche die gesellschaftliche Ordnung stören und einer moderaten Einwanderung aus kulturell ähnlichen Ländern.

  27. Natürlich erwartet niemand ernsthaft, daß irgendeiner von denen das unterschreibt oder auch nur im entferntesten daran denkt, die Forderungen sogar innerlich zu akzeptieren. Aber darum geht es ja gerade — ihre Weigerung, unsere Grundwerte und unser Rechtssystem zu respektieren, bloßzustellen und die Politik der linken Knallköpfe, die das auch noch unterstützen, gleich mit.

  28. PS: Alles obige ist hervorragend, nur mit der Prognose betreffend des Ausgangs des kommenden Bürgerkriegs gehe ich noch nicht konform. Es gibt auch von uns immer noch viele, die sich zu wehren wissen, bzw. wenn ein offener Konflikt erst einmal ausgebrochen ist, in der Lage sind eine Gewissensentscheidung zu treffen.

  29. #29 deris (27. Mai 2013 16:14)

    …[Prantll}….erklärte beim gestrigen „Presseclub nachgefragt“- wahrscheinlich zum tausendsten Mal, Ehremorde würden bei uns „Familientragödien“ genannt

    Als ich vor einigen Jahren zum ersten mal diese „Argumentation“ hörte, war das bei den APO-Linken. Mir war natürlich klar, dass diese Gleichsetzung jenseits des Absurden liegt, aber es waten halt dogmatische Linke. Den Typ kannte ich ja aus Studienzeiten in den 70-ern.

    Dass, wie ich damals noch dachte, diese Argumentation auch vom seriösen (heute weiß ich es ja besser)Journalismus vertreten würde, daran habe ich überhaupt nicht gedacht.

    Unglaublich: in einem angeblich seriösen Presseorgan, bzw. im Presseclub (also ich hab das jahrelang nicht mehr gesehen, mit Höfer (Frühschoppen) war es jeden Sonntag Pflicht, bis der als Nazi enttarnt war), kann ein Ehrenmord, also ein Mord der durch feste Regelngetriggert wird, mit einer Verzweiflunsgtat gleichgesetzt werden.

    Was für eine Verkomemnheit! Welch unglaubliche Verrottetheit der Systemmedien.

  30. DIE FREIHEIT fordert Verzichtserklärung auf die verfassungsfeindlichen Elemente des Islams

    Was bleibt denn da noch übrig? Mal abgesehen von den Vorschriften, die Toilettengang, Hygiene und sonstige Unwichtigkeiten betreffen.

  31. DIE FREIHEIT fordert Verzichtserklärung auf die verfassungsfeindlichen Elemente des Islams

    Aber mit dem anderen religiösen Kram dürfen sie uns weiterhin bis zur Weißglut nerven?

  32. Sorry! Der Islam ist und bleibt ein Töter-und Tierquälerkult! Das ist eben dessen Natur. Und daran wird sich nichts ändern. Diverse Reformansäzte haben sich in dessen 1300-jährigen Geschichte nicht durchgesetzt, und wieso sollten sie es heute tun?

    Darüber hinaus ist der Islam ja sowieso schon auf Siegeszug. Wieso sollte er sich ändern? Und die westlichen Ungläubigen haben sich ja schon im voraus halb unterworfen. Überall in Europa breiten sich die Brückenköpfe der Schariagebiete rasant schnell aus, in den Haupt-und Regierungsstädten am meisten. Wie lange noch bis sie dort die Regierungsviertel und damit die Schalthebel übernehmen? Die ehemalige Hauptstadt Bonn hat sich ja fast schon ergeben. Berlin ist nur noch eine Frage der Zeit.

  33. #44
    Sie wissen doch selbst, das der Islam ohne Mord und Totschlag, auf kurz oder lang nicht existieren kann. Wer glaubt schon an einen vierseitigen Faltflyer.

  34. Selbst wenn die Muslime vorübergehend unseren Forderungen taqiyya-mäßig zustimmen würden. Wer könnte dafür garantieren, dass sie dann, sobald sie in der Mehrzahl wären, nicht ihre Zustimmung rückgängig machen und ihre Scharia einführen würden?

    Wir, die „Ungläubigen“, würden dann zu Bürgern zweiter Klasse degradiert und bei jeder Gelegenheit, so wie damals die Armenier in der Türkei, enteignet, vertrieben oder sogar könnte man uns gemäß dem „heiligen Koran“ töten!.

  35. #42 TheNormalbuerger (27. Mai 2013 16:53)

    DIE FREIHEIT fordert Verzichtserklärung auf die verfassungsfeindlichen Elemente des Islams

    Was bleibt denn da noch übrig? Mal abgesehen von den Vorschriften, die Toilettengang, Hygiene und sonstige Unwichtigkeiten betreffen.

    Sageen Sie das nicht! Dies „Unwichtigkeiten“ können, wenn sie denn alle den Mohammedanern zugestanden werden, sehr viel Geld kosten!
    Einige Gründe seien – beispielhaft – genannt:
    1. Ein islamisches Grab kann nie mehr aufgehoben werden! Was das für den Flächenbedarf künftiger Friedhöfe bedeutet, ist gar nicht abzusehen! Und Sie glauben doch nicht etwa, unsere Sozialschmarotzer würde ewig Pacht darauf entrichten!
    2. Die WC-Schüsseln müssen in Richtung Mekka ausgerichtet sein! Was das an Umbaukosten in der Zukunft verursachen wird, mag amn sich gar nicht ausmalen!
    3. Der Ramadan vermindert die Arbeitsfähigkeit der mohammedanischen Bevölkerungsteile nachhaltig! Wer wird die Kosten für die Produktionsausfälle tragen?
    4. In den Krankenzimmern, in denen rechtgläubige Frauen liegen, werden eines Tages keine Kuffarmänner mehr Zutritt haben. Daher werden wir getrennte Krankenzimmer für Kuffarinnen und Rechtgläubigeinnen brauchen!
    5. Männliche Ärzte werden künftig auch keine Rechtgläubiginnen mehr behandeln dürfen, denn die Berührung Rechtgläubiger Frauen durch Männer ist grundsätzlich verboten!
    6. Wegen des Schächtgebotes werden für Mohammedaner eigene Schlachthöfe gebraucht. In denen werden natürlich nur Rechtgläubige beschäftigt, da beim Schächten der Ruf „Allhu Akbar“ erfolgen muss!
    Die Beispiele lassen sich wahrscheinlich beliebig erweitern – sie zeigen, dass eine mohammedanische Gegengesellschaft selbst ohne Scharia , allein zur Befolgung der „Lebensregeln“ bereits schwere gesellschaftliche und wirtschaftliche Folgen sowie erhebliche Kosten verursachen werden!
    Dazu kann ich nur sagen: Allah geh‘ kacken!

  36. #9 Weltverbesserer

    Sehe ich auch so. Die unterschreiben Alles und halten sich dann an gar nichts. Das würden Mazyek und Kolat schon hinkriegen: „Wir verurteilen die Taten und das nichts mit dem Islam zu tun!“

    Und dann?

    Einwanderungs- und Sozialgesetze wie in Kanada kombiniert mit Zero Tolerance, inkl. konsequente Abschiebung ausländischer Straftäter. Aufruf zu Straftaten ist übrigens auch eine Straftat.

  37. Zwei Menschen in England wegen Brandanschlag auf Moschee verhaftet

    Zwei Menschen sind in der Stadt Grimsby im Osten Englands wegen des Verdachts des versuchten Brandanschlags auf eine Moschee, wo sich Gläubige aufhielten, festgenommen worden.

    Der Überfall auf die Moschee geschah am Sonntagabend. In das Gebäude wurden drei Brandsatz-Flaschen geworfen. Der Imam und die Gemeindemitglieder löschten die entstandene Flamme mit Feuerlöschern. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt und das Gebäude erlitt kleineren Schaden.

    Die beiden jungen Männer, die der Brandstiftung verdächtigt werden, wurden verhaftet und dann auf Kaution entlassen.

    Die beiden jungen Männer, die der Brandstiftung verdächtigt werden, wurden verhaftet und dann auf Kaution entlassen.

    Die Feindseligkeit gegenüber den Muslimen brach in England nach dem Tod am vorigen Mittwoch des Militärangehörigen Lee Rigby aus, der von islamistischen Fanatikern brutal erschlagen worden war.

    http://german.ruvr.ru/news/2013_05_27/Zwei-Menschen-in-England-wegen-Brandanschlag-auf-Moschee-verhaftet/

  38. Herr Michael Stürzenberger,
    Sie sind für mich ein lupenreiner Verfassungschützer!
    Daher meinen vollen Respekt vor Ihren außergewöhnlichen Leistungen für dieses Land! Danke!

  39. Protest gegen Moscheeneubau in Athen

    In Athen haben mehrere Hundert Mitglieder der ultranationalistischen “Nationalen Front” gegen den Bau einer Moschee demonstriert. Der griechische Staat hat eine Million Euro für den Bau im Athener Vorort Votanikos zur Verfügung gestellt.

    “Ich habe Angst, weil hier schon viel mit Muslimen passiert ist und zweitens, warum wird das hier gebaut und nicht in den wohlhabenderen Vororten, wo man uns für Rassisten hält und sich selbst für okay. Warum bauen sie es nicht dort, so dass sie sehen können, womit wir hier tagtäglich leben”, fragt Anwohnerin Smaragda Taladianou.

    In Athen leben mehr als 300.000 Muslime. Bislang müssen sie mit rund 100 Gebetsräumen in Hinterhöfen vorlieb nehmen. Pläne zum Bau einer ersten Moschee scheiterten 2004 am Widerstand der griechisch-orthodoxen Kirche und von Anwohnern.

    Um die Öffentlichkeit zu beruhigen soll der jetzige Neubau kein Minarett besitzen. Bislang gibt es nur eine Moschee in Nordgriechenland, wo die rund 100.000 Seelen starke muslimische Minderheit lebt.

    http://de.euronews.com/2013/05/27/protest-gegen-moscheeneubau-in-athen/

  40. Hier noch ein Anhang bevor die Post rausgeht…..

    Der Islam ist keine Religion … sondern eine politisch-faschistische Ideologie

    Rede von Flaig am 28.10.2006 auf den 34.
    Römerberggesprächen (Thema: Die Geltung der Menschenrechte.)

    http://gaebler.info/politik/flaig.pdf

    I.
    Die Grundrechte
    Art 1

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen
    Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als
    Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als
    unmittelbar geltendes Recht

    http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gg/gesamt.pdf

    Demokratie ist mehr als eine parlamentarische Regierungsform, sie ist eine Weltanschauung, die wurzelt in der Auffassung von der Würde, dem Werte und den unveräußerlichen Rechten eines jeden einzelnen Menschen.

    Konrad Adenauer

  41. Die Hadithen sollte man auch zitieren, um die Koran Verse zu untermauern.

    practice what you preach

  42. Europa. der Westen insgesamt, hat mit der Aufnahme von Muslemen als Zuwanderer (in der Regel Analphabeten aus der Unterschicht)
    eine unuebersehbare Katastrophe ueber unsere abendlaendische Kultur heraufbeschworen.

    Sie sind in der Mehrheit aus idiologischen, faelschlich genannt, religioesen Gruenden, aus Prinzip nicht integrationsfaehig und willens dazu.

    Sie akzeptieren nicht unsere Gesetze, da die Scharia = Koran immer ueber jedes andere Gesetz steht, aus diesem Grunde niemals gesetzestreue Buerger, wie es erwartet wird und ueblich ist.

    Sie separieren sich bewusst in der sog. Parallelgesellschaft und vermeiden Kontakt zu der einheimischen Bevoelkerung.

    Mehrere Suren des Koran sind direkt feindlich gegen unsere Gesellschaft aus INfidel gerichtet, von Mord bis Luegen, Betruegen etc.

    Sie sind auf Grund ihrer ueblichen Ehen mit Verwandten weniger Intellegent als der hiesige Durchschnitt, auch Erbkrankheiten sind haeufig – eine weitere Belastung fuer D.

    Wie in UK, verdoppeln sich (jeweils von hoeherem Niveau) Musleme aller 10 Jahre, damit wird bei sinkender Geburtszahl der Europaer klar, dass die Uhr tickt und unsere Kultur zum Untergang verdammt ist.

    Wir sehen die mittelfristigen und Langzeitauswirkungen sind eine Katastrophe fuer unser Land und E, ein Nirwahna fuer die Musleme.

    Regierungen, Parteien tuen alles, um weiterhin diesen Trend zu verstaerken, durch unkontrollierte Einwanderung, Kindergeld, Erlaubnis von Mehrfachehen.

    Wir wissen von nicht veroeffentlichen Zahlen, dass in Gefaengnissen Musleme weit ueberproportional einsitzen, obwohl mit Glacehandschuhen verurteilt,

    wir wissen, dass selbst in Hauptschulen die Schulabschluesse oft verfehlt warden, selbst wenn staendig die Anforderungen heruntergesetzt warden,

    Wir wissen, dass sich die Mehrheit der Musleme nicht einmal eindeutig gegen regelmaessige Gewalt, Morde, Ehrenmorde erklaert hat,
    die Imame sorgen dafuer, dass sie bei jedem Moscheebesuch auf den Koran erneut eingeschworen warden, aufgefordert sich strikt zu separieren und ihre „Regeln“ einzuhalten.

    Noch nie in der Geschichte Europas hat es eine derartige Situation gegeben, in der sich ein Feind im Inneren befindet, ausbreietet, gehegt und finanziert wird, der die komplette Uebernahme der Macht (Eurabia) plant und nur mit Verachtung auf die verweichlichten Softys blickt, die schon jetzt bei ca. 5% Muslemanteil buckeln und sich ihren Forderungen fuegen, sie umsetzen, wie es in diesem Lande gang und gebe ist.

  43. Sie warden es natuerlich nicht unterschreiben, da unsere Politiker nicht das Rueckgrat haben, im Interesse dieser, ihrer Gesellschaft standhaft zu sein und bei Verweigerung eine komplette Ausweisung in Aussicht stellen und es auch meinen, natuerlich mit ueberwiegender Zustimmung der Mehrheit.

    Stattdessen warden sie im aeussersten Falle zwar eine Unterschrift leisten, die jedoch nichts wert ist – wenn es gegen die Interessen des Koran gerichtet ist, und auch jederzeit im Nahmen Allahs gebrochen warden kann.

    Guter Versuch jedenfalls, Aufklaerungsarbeit zu leisten.

  44. Verzichtserklärung bei einer Religion?
    Nö, das können eben nur die Mitglieder der
    selbigen fordern!

  45. „sich in Parallelgesellschaften zurückzieht und sein Gastland in einen islamischen Gottesstaat verwandeln möchte, “

    Naja, wenn nur Parallelgesellschaften wären, die gibt es auch unter Chinesen (Chinatown) oder Deutschen in Brasilien, allerdings sind das dort keine geschlossenen Systeme.

    Der Islam schafft GEGENgesellschaften um das Gastgeberland zu stürzen, und das ist ein großes Problem.

  46. #55 Vergeltung (27. Mai 2013 18:07)

    Protest gegen Moscheeneubau in Athen

    „In Athen haben mehrere Hundert Mitglieder der ultranationalistischen “Nationalen Front” gegen den Bau einer Moschee demonstriert. Der griechische Staat hat eine Million Euro für den Bau im Athener Vorort Votanikos zur Verfügung gestellt.“

    Was ist mit den Griechen los? Erst werd ihnen die hälfte von Zypern geklaut, von Byzanz mal abgesehen, und das sponsern sie Moscheen?
    Kapiere ich nicht.

    „In Athen leben mehr als 300.000 Muslime. “

    Warum leben die in dem Land das die Demokratie erfunden hat?
    Weil es ihn da besser geht! Aber das sie den Ast absägen auf dem sie sitzen, wenn sie den Islamverbänden und der Turkei folgen leisten, dazu fehlt ihnen der Grips. Was für ein Korandilemma 😉

  47. #37 RDX
    Trotz des guten Ansatzes Ihres Beitrages unterliegen Sie einem Irrtum. Sie können diese Flut nicht begrenzen, weil sie sich hier vermehren. Es wird nicht funktionieren, wenn man z.B. ab jedem 3. Kind alle weiteren Kinder dann aussiedeln wollte, ja wohin?
    Die einzige Möglichkeit sehe ich darin, daß man von jedem, der bei uns leben möchte, verlangt, daß er die Gesetze, Sitten und Gebräuche hier achtet und sich danach richtet, andernfalls erfolgt Ausweisung. Würde das konsequent durchgesetzt werden, blieben nur wenige für längere Zeit. Wer sich hier wirklich als Asylant aufhält, dürfte ohnehin über kurz oder lang wieder in seine Heimat zurückkehren.
    Desweiteren muß die Alimentierung eingestellt werden und nur auf ein geringes Taschengeld und einfache Verpflegung nach Landessitte für höchstens 1 Jahr begrenzt werden.
    Damit das auch von den Multikulturisten akzeptiert wird, hat jeder Befürworter des Vielethnienstaates mindestens ein Jahr zwischen seinen Lieblingen im Asylantenheim zu leben und muß sich dann eine Familie zu seiner Bereicherung mit nach Hause nehmen. Danach dürfte sich deren Meinung und die der Medien schlagartig verändern.
    Das willkürliche und vorsätzliche Vermischen verschiedener Kulturen auf einem Territorium ist ein Verbrechen, das schon Aristoteles wie folgt beschrieb:
    „Das massenweise Eindringen fremdartiger, teilweise feindseliger Völker, Sekten und heidnischer Kulte in ein Staatswesen führt immer und unweigerlich zu Mord und Totschlag, Raub und Vergewaltigung!“

  48. #64 LuderSchuh (27. Mai 2013 19:03)

    „Ausweisung“???

    Wohin wollen sie denn in 10Jahren wen ausweisen??? In die Herkunftsländer der Grosseltern??

    Kinder von möglicherweise Passdeutschen? Oder Mischlingen mit Abstammungsdeutschen Elternteil?? Ausweisen? Und das dann gleich Tausend- ach was, Hunderttausendfach??

    Sie haben ja drollige Vorstellungen!

    Tut mir leid, wenn ich so schnippig antworte, aber Ausweisung ist eben keine Lösung, so wie ich im Moment und erst recht für die Zukunft eigentlich ÜBERHAUPT keine Lösung sehe! Das macht mich gerade ziemlich zornig!

    Der Zug ist abgefahren – ich das schon in den 80er Jahren(!) geahnt, gewusst, und gesagt… und muss mich fragen lassen „Warum hast Du nichts getan?“…

  49. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine friedliebende Religion, die angeblich zu unserem Lande und auch zu Europa gehört eine Verzichterklärung auf verfassungsfeindliche Elemente, wo diese auch immer stehen mögen, nicht unterschreiben wird.

  50. Super Idee, aber leider wird – wie so oft – auch das unter den Teppich gekehrt, totgeschwiegen oder schlicht und einfach ignoriert…

    Und noch was:

    …wenn wir die Ereignisse von London, Paris und Stockholm – um nur die kürzlichen zu erwähnen – nicht bald bei uns haben wollen…

    Warum sollte das hier passieren? Hier bekommen sie doch Zucker in den „Allerwertesten“ geblasen und werden von allen Seiten hofiert…Warum also sollten sie sich diese Möglichkeiten (Narrenfreiheiten) verbauen? Da wären sie ja schön blöde!
    Und selbst wenn…
    Der deutsche Michel kriegt doch seinen Popo eh nicht aus dem Sofa, selbst wenn sich einer von denen direkt neben ihm in die Luft sprengen würde…

  51. Wenn mich heute schon meine 13jährige Nichte fragt, was denn daran so schlimm sei, wenn „die Deutschen“ aussterben… Was soll man da sagen?

    Wenn Leute heutzutage eh nur noch von „den“ Deutschen sprechen, statt von „uns“ Deutschen…

    „Die“ Deutschen, dass sind andere. „Die“ Deutschen haben Kriege angefangen, „die“ Deutschen sind rechts. „Die“ Deutschen sind selber schuld… „Wir“ haben mit „den“ Deutschen nichts zu tun

  52. #64 LuderSchuh

    Möglicherweise haben sie recht. Ich bin in meinen Überlegungen von folgenden Annahmen ausgegangen. Pro Jahr kommen im Durchschnitt 30’000 Menschen aus der Türkei nach Deutschland und es gehen rund 40’000 in die Türkei. Wenn man die Einwanderung gegen Null bringen könnte, so würde es am Ende vielleicht einen negativen Wanderungssaldo von 25’000-30’000 Menschen geben. Das könnten die Türken durch die Geburten nie aufholen. Rechnen Sie das mal auf die Jahre hoch. Zudem gibt es nicht nur türkische Muslime.

    Wenn ich Sie richtig verstanden habe, so sind sie auch für die Ausweisung von Kriminellen und Sozialhilfe. Durch das verringert sich auch die Anzahl an Muslime, da diese überwiegend davon betroffen sind und sie auch nicht mehr ihre großen Familien leisten können, wenn sie diese auch selber finanzieren müssten.

    Der Familiennachzug ist nach meiner Sicht das Grundübel, warum es mit der Integration nicht klappt. So muss man jede Generation von neuem integrieren. Zudem sind es auch diese Frauen, die nachkommen, jene die viele Kinder haben. Könnten die Muslime nicht mehr ihre Ehegatten importieren, so müssten sie erstens den Partner selber finden und zweitens müssten die männlichen Muslime sich mit ihren emanzipierten Landsfrauen auseinandersetzen, deren Lebenstraum vielleicht weniger eine Familie mit vielen Kindern ist. Ich mag mich noch an einen Beitrag von PI erinnern, indem aufgezeigt wurde, dass die Anzahl der Geburten von Muslimen deutlich zurückging, als man den Sprachnachweis beim Familiennachzug aus der Türkei erbringen musste. Das könnte ein Hinweis sein, dass die Geburtenrate sinken würde. Zudem ist die Geburtenrate bei den meisten Muslimen auch nicht sehr hoch.

    Mit einer moderaten Einwanderung aus kulturnahen Ländern könnte man den Bevölkerungsrückgang besser auffangen und somit den Anteil Muslime auch reduzieren.

    Ich möchte damit sagen, dass selbstverständlich all diese anderen Anregungen gegen die Islamisierung wichtig sind, aber ich bin klar der Meinung, dass wir den Kampf nur gewinnen können, wenn wir die Anzahl der Muslime tief halten. Ich möchte nicht darauf angewiesen sein, dass wenn wir plötzlich mehr als 50% Muslime haben, diese sich noch an ihre Vereinbarungen erinnern und gnädig mit uns sein werden. Zudem kämen noch all die negativen Folgen, die mit dem Islam nichts zu tun haben.

  53. #65 Spektator

    Ich glaube wir dürfen nie aufgeben. Noch sind wir mit 95% zu 5% in der Minderheit, die erst noch kaum etwas auf die Reihe bekommt. Da können wir doch nicht davon reden, dass der Zug abgefahren sei. Das Beispiel mit ihrer Nichte zeigt, wo das Problem liegt, da sie diese Einstellung als 13jährige wohl kaum von sich selber hat.

  54. FÜRTH: PI ist schuld!

    …Zur Verbreitung des Videos trugen nicht zuletzt Personen und Gruppen aus dem rechten Spektrum bei, die es auf einschlägigen Seiten verlinkten. So findet es sich etwa auf einem islamfeindlichen Blog, der vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird. Der zwölfjährige Angreifer wird dadurch zum zweiten Opfer: „Man nimmt ihn als Mittel zum Zweck“, sagt Polizeisprecher Peter Schnellinger. Was die Blogger nicht wissen: Offenbar hat auch der attackierte Junge einen Migrationshintergrund. …

    http://www.nordbayern.de/region/fuerth/attacke-auf-further-schuler-kursiert-tausendfach-im-netz-1.2925534

  55. #70 RDX (27. Mai 2013 20:33)

    Danke! Sie machen mir Hoffnung.

    95% zu 5%, damit meinen sie uns 5% Islambewusste? Stimmt, das kann sich auch ändern.

    Insgesamt betrachtet stehen wir ja auch immer noch bei 90% zu max. 10% Muslimen – das ist eigtlich auch noch ok – allerdings herrscht in den jüngeren Altersklassen ein DRAMATISCH anderes Verhältnis.

    Die Türkeirückkehrer sind in der Regel sogar die besser ausgebildeten, also die, die u.U. eigentlich integrationsfähig wären – es ist aber dennoch gut, wenn sie aus eigenen Stücken wieder gehen. Die TR ist derzeit sehr interessant für Leute mit Pfiff und bietet bessere Zukunftschancen. Viele derer, die hier bleiben, braucht man weder dort noch hier :/ …das wissen die selber 😉

    Dass die Einbrgerungszahlen stagnieren ist auch zu begrüssen.

    Sollte insgesamt ein konfrontativeres Klima aufkommen – damit ist rechnen – werden viele auch von selbst wieder gehen.

    Ich würde auch nirgendwo bleiben, wo man mich nicht will.

  56. #73 Spektator

    Ups. Ich habe es falsch geschrieben. Ich wollte schreiben, wir sind mit 95% Nicht-Muslimen in der Mehrheit gegenüber 5% Muslimen, bei den Jüngeren vielleicht 90% zu 10%. Die 5% kontrollieren weder die Politik noch die Wirtschaft oder wichtige kulturelle Einrichtungen. Wir sind auf die nicht angewiesen und entweder fügen sie sich den Gesetzen und Sitten von uns oder sie gehen wieder. Wir machen uns Sorgen vor den Muslimen, aber im Grunde genommen, wenn wir Einheimische alle zusammenspannen würden, so hätten wir innert kürzester Zeit eine Lösung und die Islamisierung unter Kontrolle. Es ist doch ein Witz, dass wir uns von denen so vorführen lassen.

  57. Die persönliche Waffe ist für Deutsche verboten!
    Der Koran ist erlaubt!
    Genau anders herum wär es richtig!

  58. #65 Spektator
    Keine Gegenrede. Ich habe ja nur geschrieben, was ich für notwendig halte, damit sich etwas ändert. Ansonsten Gute Nacht, Abendland.

  59. #70 RDX
    Ihre Schlußfolgerungen sind ganz richtig. Nur bin ich nicht der Meinung, daß ein Bevölkerungsrückgang unbedingt ausgeglichen werden muß. Wo steht denn geschrieben, daß in D eine bestimmte Anzahl leben muß?
    Wir sind ein dicht besiedeltes Land und es würde vor allem der Natur gut tun, wenn hier nur die Hälfte der jetzigen Einwohner leben würden.

  60. #72 johann (27. Mai 2013 20:47)

    Was die Blogger nicht wissen: Offenbar hat auch der attackierte Junge einen Migrationshintergrund. …

    Die Narren glauben tatsächlich, dass uns ein solcher Angriff in diesem Fall nicht stören würde…

    Falsch gedacht!

  61. #80 Stefan Cel Mare

    In Kasachstan werden allerdings Abarten des Islams praktiziert, die nicht das Wohlwollen der arabischen Mohammedaner genießen. Aus diesem Grund wurde auch in Almata ein Islamzentrum mit ägyptischem Geld gebaut, von dem aus der „wahre Islam“ gelehrt werden soll.
    Für Russischverstehende hier ein fundierter Artikel dazu:
    http:/
    /www.ca-c.org/journal/cac-05-1999/st_06_sultangal.shtml

  62. #77 LuderSchuh

    Die Bevölkerung darf schon zurückgehen, ich wollte damit nur sagen, dass wenn die Bevölkerung zurückgeht und die absolute Anzahl Muslime gleichbleibt, auch der Anteil Muslime steigt. Deshalb bin ich der Einwanderung von jungen Südeuropäern nicht abgeneigt, da es die letzte Möglichkeit in der Geschichte sein wird, wo wir junge Einwanderer aus kulturnahen Ländern gewinnen können. Nachher wird es dort noch kaum junge Menschen geben.

  63. Letztendlich kann die Ausarbeitung so gut sein wie möglich, aber ihr Erfolg hängt leider – um es kurz und knackig auszudrücken – von einer Menge Materialisten, Angsthasen und Machtbesessenen ab.

  64. #69 Spektator

    Wenn mich heute schon meine 13jährige Nichte fragt, was denn daran so schlimm sei, wenn “die Deutschen” aussterben… Was soll man da sagen?

    Frag sie, wo sie das her hat!
    Frag sie, was bei ihr in der Schule gemacht wurde.

    Da dürfte der Schlüssel liegen. Laßt euch die Indoktrination nicht länger bieten!

Comments are closed.