Im Jahr 2012 sind nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1 081 000 Personen nach Deutschland zugezogen. Dies waren 123 000 Zuzüge mehr als im Jahr 2011 (+ 13 %). Zuletzt hatte es eine solch hohe Zuwanderungszahl im Jahr 1995 gegeben. Aus Deutschland fort zogen im Jahr 2012 insgesamt 712 000 Personen, 33 000 mehr als im Jahr 2011 (+ 5 %). Bei der Bilanzierung der Zu- und Fortzüge ergibt sich für 2012 ein Wanderungsüberschuss von 369 000 Personen – dies ist ebenfalls der höchste Wert seit 1995.

Die Zuwanderung ausländischer Personen nahm hauptsächlich aus dem EU-Raum zu (+ 96 000 beziehungsweise + 18 %). Dabei erhöhte sich die Zuwanderung aus EU-Ländern, die von der Finanz- und Schuldenkrise betroffen sind, besonders deutlich: Aus Spanien kamen 45 % mehr Einwanderer als im Jahr 2011 (+ 9 000 Personen). Die Zahl der Einwanderungen aus Griechenland (+ 10 000) und Portugal (+ 4 000) stiegen im Vergleichszeitraum jeweils um 43 %. Aus Italien wanderten im Berichtsjahr 40 % mehr ausländische Personen zu (+ 12 000 gegenüber 2011).

Eine stärkere Zuwanderung im Vergleich zu 2011 gab es auch aus verschiedenen Ländern, die 2004 beziehungsweise 2007 der EU beigetreten sind. Insbesondere nahm die Zuwanderung aus Slowenien (+ 2 000 Personen beziehungsweise + 62 %), Ungarn (+ 13 000 Personen beziehungsweise + 31 %), Rumänien (+ 21 000 Personen beziehungsweise + 23 %), Bulgarien (+ 7 000 Personen beziehungsweise + 14 %) sowie Polen (+ 13 000 Personen beziehungsweise + 8 %) zu.Nach wie vor stammen in absoluten Zahlen gemessen die meisten ausländischen Zuwanderer aus Polen. (Auszug aus Destatis!)

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Seite 2/2:

    Die Türken zieht es eher weg

    Das kann ich optisch leider nicht erkennen.
    Strafftat-mäßig wohl auch nicht´?

  2. Interessanet waere auch die Zuwanderung aus Suedland.

    Aber die scheint wohl Staatsgeheimniszu sein.

  3. Von den 41 000 Tsd. Personen aus Ungarn, Rumänien und Bulgarien sind m. E. 95% Zigeuner und dies ist angelehnt an #2 Wolfgang Langer (08. Mai 2013 19:40) optisch sehr zu erkennen.

  4. Wie viele echte Fachkräfte mögen wohl darunter sein? (Nein, Diplom-Messerstecher und Profi-Sozialschmarotzer zählen ausdrücklich NICHT dazu!)

  5. Hier bei mir sind es vornehmlich Rumänen (wenig Zigeuner), wodurch sich die ohnehin schon vorherrschende Knappheit an günstigen Wohnungen noch zusätzlich verschärft. Arbeiten tun die (wenn) natürlich alle im Niedriglohnsektor.

    Aber Hauptsache Zuwanderung. Grüne_In Spitzenkandidatin und Theologie-Studienabbrecherin Göring-Eckart freut sich auf ihrer Facebook-Seite jedenfalls wie ein (Tofu)Schnitzel über die neuen Zahlen.

  6. „…ergibt sich für 2012 ein Wanderungsüberschuss von 369 000 Personen..“
    Rund 200 000 aus“EU-Ländern“und die restlichen 170 000 Fachkräfte, weiss der Geier woher.

  7. Kleiner TV-Tipp: Seit 20.15 auf Arte „Die Klasse“. Toll beschreibender Film der bereichernden Zustände in Frankreich. Prädikat sehenswert

  8. Mal abgesehen von der ziemlich nutzlosen Köpfezählerei – natürlich sind wie immer in der überwältigenden Mehrheit den Sozialstaat belastende Unterschichtler (vorzugsweise aus Mohammedanien) gekommen, während Hochqualifizierte in grosser Zahl das Land verlassen haben, mit wie immer fatalen Folgen für D – fällt als erstes ein absolut ungünstiges Geschlechterverhältniss bzw. ein chronischer Männerüberschuss auf!

    (Habe grad keine Statistik zur Hand, aber ein Bild sagt bekanntlich mehr als endlose Zahlenketten – Beispielfoto:

    http://www.tunisia-live.net/wp-content/uploads/2011/09/200806061744clandestini.jpg

    (alles junge Krieger, gesund & im besten Kampfalter…)

    Wenn denn schon die Zuwanderung aus angeblich demographischen Gründen stattfindet – was ich nebenbei erwähnt für ein total schwachsinniges Argument halte – dann ist das Letzte was wir brauchen MÄNNER!

    Jeder noch so dumme Bauer weiss, dass wenn er zB. seinen Rinderbestand vergrössern möchte, es ausschliesslich zusätzlicher KÜHE bedarf – Stiere, Ochsen & Jungbullen sind dabei eine völlige Fehlbesetzung im Stall und kommen ohnehin ganz von alleine!

  9. jene 712.000 Personen, die aus deutschland ausgewandert sind, waren vermutlich UR-Deutsche, welche die zustände in der BRD nicht mehr ausgehalten haben. sind das jetzzt politische flüchtlinge?

  10. @ #6 Eugen von Savoyen (08. Mai 2013 20:09)

    … Grüne_In Spitzenkandidatin und Theologie-Studienabbrecherin Göring-Eckart freut sich auf ihrer Facebook-Seite jedenfalls wie ein (Tofu)Schnitzel über die neuen Zahlen.

    Frau Göring-Eckart hat Segelohren.
    Das blockiert sie immens.
    Bei Hart-aber-fair hat sie ständig versucht, Haare darüberzulegen, aber sie war unkonzentriert, verlegen und desorientiert. Es sind nur die Ohren, die ihr wichtig sind, und deren Verkleidung. Arme Frau.

  11. @ unrein

    Frauen (egal welche Ethnie) werden in Europa bei dem, was uns bevorsteht, die Hauptleidtragenden sein. Wir werden hier Vergewaltigungszahlen erleben, bei denen wir mit den Ohren schlackern.

    Weit hergeholt? In Indien, Südafrika und (da hält unsere Presse den Deckel drauf) islamischen Ländern jetzt schon Realität.

    Wenn es stimmt, das bei den Wähler von Grünen und SPD überdurchschnittlich viele Frauen dabei sind, frage ich mich in der Tat ob die den Schuss nicht gehört haben.

    Das Erwachen wird furchtbar sein.

  12. Lauter SGB 4 Fachkräfte, die als selbstständige Abbruchunternehmer jeden Monat 401 Euro Umsatz machen und dann den Hammer fallen lassen und auf den nächten Ersten warten, flankiert bis dahin vom Sozialamt …

    Funktioniert unendlich, so lange jeden Morgen noch genug da sind, die so bekloppt sind, morgens früh aufzustehen, um eine Stunde später auf der Autobahn zwei Stunden später im Büro bzw. am Arbeitsplatz zu sein.

  13. #11 Eugen von Savoyen (08. Mai 2013 20:42)

    …Wenn es stimmt, das bei den Wähler von Grünen und SPD überdurchschnittlich viele Frauen dabei sind, frage ich mich in der Tat ob die den Schuss nicht gehört haben.

    dazu einen alten Harald-Schmidt-Witz:

    „Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – auch in unserer Firma ein heikles Thema. Viele Kollegen leiden darunter, weil sie davon NICHT betroffen sind“

    (du versteht schon worauf ich hinaus will? 😉 )

    …und ähnlich wie bei den gelegentlich etwas adipösen, grünen Damen ü50 (Model C. Roth) besteht scheinbar auch bei einigen Schwulen grosses Interesse an bunter, multikulturell bereichernder Vielfalt™…

    …vor allen Dingen im Darkroom!

  14. Von der Leyen begrüßt die starke Zuwanderung, die Qualität der Zuwanderer sei ein Glücksfall sagt sie.Sie brächten frische Impulse und mehr Wettbewerbsfähigkeit ( also Lohndrückerei, und der Mindestlohn in weiter Ferne).So wie der Gebriefte Armutsbericht,soll uns jetzt die neue Statistik der Einwanderung schmackhaft gemacht werden.Unter den Motto,wir machen uns die Welt,wie sie uns gefällt. Auch interessant die Aussage der Grünen, 80% aus den Ländern Rumänien + Bulgarien seien Erwerbstätig, und 22% sogar hervorragend qualifiziert.Die über 7000 zum großen Teil Scheinselbständige Betrüger (Ein Schlupfloch im System macht es möglich. Ein Gewerbe wird angemeldet,fast nur Abbruch Firmen und Näherein,und wenn es mit dem Gewerbe nicht klappt hat man Anspruch auf Kindergeld und Sozialgeld.
    http://m.tagesspiegel.de/berlin/sinti-und-roma-in-berlin-gekommen-um-zu-bleiben/6468884.html )
    Rumänischen und Bulgarischen Herkunft in Duisburg  werden als Einzelphänomene bezeichnet(na dann warten wir mal 2014 ab, wenn es die Einreisebeschränkungen nicht mehr gibt für diese Länder,und diese „Glücksfälle“ für uns ein Rechtsanspruch auf Sozialleistungen haben)Dann wird uns unser Sozialsystem um die Ohren fliegen.Deswegen versprechen uns die SPD und Grünen ja auch Steuererhöhungen,das Sozialamt der Welt,Deutschland,muß ja irgendwie Finanziert werden.Wer in Herbst die Wahlen gewinnt ist eigentlich uninteressant, wie sagt man so schön,“ Die Tröge bleiben die gleichen,nur die Schweine  wechseln“.

  15. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/statistisches-bundesamt-einwanderung-in-deutschland-2012-auf-rekordniveau-12175314.html

    Statistisches Bundesamt
    Einwanderung in Deutschland 2012 auf Rekordniveau

    07.05.2013 • Im vergangenen Jahr zogen mehr als eine Million Menschen nach Deutschland – so viele wie vor 17 Jahren. 765.000 Zuwanderer kamen aus europäischen Ländern, besonders aus Süd- und Osteuropa. Arbeitsministerin von der Leyen sagte der F.A.Z.: „Dieser Zustrom ist ein Riesengewinn für alle Seiten.“

    Die FDP wertete die höhere Einwanderung als „erstklassige Nachricht“. Deutschland brauche aber über den binneneuropäischen Arbeitsmarkt hinaus „eine echte Willkommenskultur, um Talente aus der ganzen Welt konkret einzuladen und aktiv anzuwerben“, sagte der FDP-Politiker Johannes Vogel. Das Einwanderungsrecht müsse weiter modernisiert werden.

    Man darf sich über sinkende Löhne, steigende Mieten und steigende Arbeitslosigkeit freuen.

    Zusammen mit der Wirtschaft freut sich Arbeitsministerin von der Leyen.
    Wirtschaftsminister Rösler freut sich auch und verlangt noch bessere Willkommenskultur und Doppelpass.

    Hier sieht man deutlich, wer die Masseneinwanderung organisiert.

  16. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/thronrede-queen-verliest-britisches-regierungsprogramm-12176869.html

    Queen verliest britisches Regierungsprogramm
    08.05.2013 • Die britische Königin Elizabeth II. hat in ihrer Thronrede das Programm der Regierung verlesen. Der Maßnahmenkatalog des Kabinetts um Premier Cameron konzentriert sich auf die Wiederbelebung der lahmenden Wirtschaft und Gesetze zur Kontrolle der Einwanderung, …

    Mit dem neuen Gesetz will die Regierung den Zugang zu Sozialwohnungen und anderen sozialen Leistungen für Einwanderer erschweren. Zusätzlich kündigte die Königin an, werde es schärfere Maßnahmen zur Verbrechensbekämpfung geben.

    Briten sind nach Krawallen in London klüger geworden.
    Muss man wirklich so weit kommen lassen?

  17. @1 kewil, Artikel „Ein Segen“ in der „Zeit“

    Ich habe einfach mal die ersten zwei mit dem letzten Satz ein und desselben Artikels zusammengezogen, um die Dusseligkeit, mit der uns der moderne Journalismus beglückt herauszustellen.

    „Vor allem aber kommen heute andere Menschen. Unter den Zuwanderern ist eine wachsende Zahl von Fachkräften, die in vielen Branchen gebraucht werden, .. die oft kein Deutsch können und keine Ausbildung haben.“

  18. Bei uns kann ich keine neuen Italiener feststellen, dafür immer mehr Afrikaner. Sind die eventuell nur über Italien eingereist und Dank verlorenem Paß als Zuwanderer aus Italien abgebucht worden?

  19. Ab dem kommenden Jahr kommen noch mehr sintirömische Fachkräfte, die unsere Wirtschaft so dringend braucht.

    http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/arbeitsagentur-erwartet-180-000-zuwanderer-105300969.html

    Arbeitsagentur erwartet 180.000 Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien
    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet ab dem kommenden Jahr mit einer deutlichen Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien, wenn für diese Länder die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit in der EU gilt. BA-Chef Frank-Jürgen Weise sagte der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe), er erwarte aus den beiden Ländern eine Netto-Zuwanderung von 100.000 bis 180.000 Arbeitskräften pro Jahr. Im Jahr 2011, für das die aktuellsten Zahlen vorliegen, kamen aus Bulgarien und Rumänien 112.000 Beschäftige. …

    Weise sagte, der deutsche Arbeitsmarkt brauche auf die Dauer eine Netto-Zuwanderung von mindestens 200.000 Arbeitskräften pro Jahr, um den Fachkräftebedarf decken zu können.

    PS BA-Chef Frank-Jürgen Weise ist kein verrückter Linksgrüne, sondern CDU-Mitgleid.
    Er weißt mit Sicherheit, was er tut.

    DAS ALLES IST POLITISCH GEWOLLT.

  20. OT:
    Neuester Schachzug des listigen Rollstuhlfahrers: Bei Bankenpleiten sollen Sparer haften

    Sparer reiben sich die Augen über Pläne im Finanzministerium: Wenn ihre Bank pleitegeht, sollen sie ebenfalls dran sein.

  21. Mal ein paar andere Zahlen zu den Hergekommenen!

    Aus Ländern, in denen Platz ohne Ende ist, kommen sie in eines der am dichtesten besiedelten Länder – 230 Menschen auf einen Quadratkilometer!

    In
    • Polen 122
    • Rumänien 94
    • Spanien 88
    • Griechenland 82
    • Portugal 117
    • Italien 203 Ew./qkm

    Hinzu kommt, dass dieses geschundene Land niemals in der Lage sein wird, alle die 82 Millionen zu ernähren.

    Vorher kommts erst mal zum sozialen Kollaps. Aber solange es noch Fussball, Alkohol und Pornos gibt, passiert nichts in diesem Volke.
    Die Zuwächse lagen dort jeweils über 40 Prozent. Auch bei den Wegzügen aus Deutschland gab es im vergangenen Jahr einen Anstieg. Insgesamt verließen 712.000 Menschen dauerhaft die Bundesrepublik, und damit fünf Prozent mehr als 2011.

    Australien – 2 Ew./qkm
    Kanada – 3

  22. #2 Wolfgang Langer (08. Mai 2013 19:40)

    Wenn Türken wegziehen, dürfte es sich um wirklich gut ausgebildete Fachkräfte im wahrsten Sinne des Wortes handeln. Kein Türke, der sich von Hartz IV und Kindergeld finanziert, wird je freiwillig Deutschland verlassen.

  23. #10 unrein Wenn denn schon die Zuwanderung aus angeblich demographischen Gründen stattfindet – was ich nebenbei erwähnt für ein total schwachsinniges Argument halte – dann ist das Letzte was wir brauchen MÄNNER!“

    In der Welt gabs eine Infografik:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article115955880/Hoechste-Zuwanderung-in-Deutschland-seit-1995.html

    Demnach kamen 210.000 mehr Männer als Frauen ins Land.
    Ich als Junggeselle freu mich über diese Konkurrenz überhaupt nicht.

  24. #28 mixer (08. Mai 2013 22:07)

    Australien – 2 Ew./qkm
    Kanada – 3
    ———————————–
    Hatte vergessen zu schreiben, dass man alle die überschüssigen Personen dorthin schicken soll.

    Da ist Platz ohne Ende. Da können sie sogar in tiefen Wäldern oder Wüsten machen , was sie wollen und keiner stört sie – allerdings ohne Hartz 4 oder Stütze.

  25. #2 Wolfgang Langer (08. Mai 2013 19:40)

    Seite 2/2:

    Die Türken zieht es eher weg

    Das kann ich optisch leider nicht erkennen.
    Strafftat-mäßig wohl auch nicht´?

    Liegt wohl daran, dass es nicht wirklich weniger werden sondern vielfach nur einen deutschen Pass bekommen, wodurch sie aus der Statistik fallen und der Eindruck entsteht, es seien welche weggezogen.

    Was die vielen Spanier, Portugisen und Italiener angeht. Mich würde interessieren, ob es tatsächlich solche sind oder nur als Durchreisende aus diesen Ländern kommen, also ursprünglich eigentlich aus Afrika/Arabien stammen.

  26. #33 Voldemort (08. Mai 2013 22:29)

    Die Frage bzgl. „Durchreisende“ ist gar nicht mal uninteressant!!!

    Schließlich gibt es viele mit nachgeworfenen „EU-Pässen“, die überhaupt nicht EU-Kompatibel sind! Um es mal freundlich auszudrücken!

  27. EUdssR und die verblichene Sowjetunion sind doch durch einen fundamentalen Unterschied gekennzeichnet : das rote Reich benötigte einen eisernen Vorhang, damit die Völker nicht davonlaufen, wir hätten mitunter zumindest eine grauslich bemalte Gardine nötig, damit sie nicht alle kommen.
    Die lieben Völkerschaften .

  28. Ich gehöre auch zu denen die aus Deutschland weg gezogen sind, was nicht bedeutet das ich meine Heimat nicht lieben würde.
    Aber das Deutschland aus meiner Kindheit den 70er Jahren, bis Anfang der 80er gibt es nicht mehr.

    Würde man den Sozialisten endlich das Handwerk legen und Konservative kämen an die Macht würde ich eventuell zurück kehren…aber um Ehrlich zu sein, ich habe keine Hoffnung mehr das sich wirklich jemals etwas verändert.

  29. http://www.welt.de/reise/article116011545/Deutschland-braucht-keine-Glaubenspolizei.html

    Warum dann nicht muslimische Feiertage einführen? Darüber sprachen wir mit dem Generalvikar des Erzbistums Berlin.

    Gegen weitere bezahlte Feiertage spricht vor allem, dass man den Arbeitgebern nicht noch mehr Kosten aufbürden möchte. Deshalb schlagen die Muslime vor, dass die Kirchen ihnen gewissermaßen einen Feiertag abtreten. Sie begründen das unter anderem damit, dass die Zahl der Muslime steige, während die der Christen sinke.

    Oh, Mann, mir wird schlecht.

    Also, ich mach Feierabend…..

  30. Dabei erhöhte sich die Zuwanderung aus EU-Ländern, die von der Finanz- und Schuldenkrise betroffen sind, besonders deutlich: Aus Spanien kamen 45 % mehr Einwanderer als im Jahr 2011 (+ 9 000 Personen). Die Zahl der Einwanderungen aus Griechenland (+ 10 000) und Portugal (+ 4 000) stiegen im Vergleichszeitraum jeweils um 43 %. Aus Italien wanderten im Berichtsjahr 40 % mehr ausländische Personen zu (+ 12 000 gegenüber 2011).

    Wobei auch gesagt werden muss, dass um diese Einwanderer massiv geworben wird. Wenn sie also tatsächlich kommen, wäre es ein Erfolg dieser Bemühungen, die Lücken der Überalterung und des demographischen Wandels durch EU-Bürger zu füllen. Diese Zuwanderung nützt also dem Gemeinwohl.

    #37 Jaques NL (08. Mai 2013 23:24)

    Würde man den Sozialisten endlich das Handwerk legen und Konservative kämen an die Macht würde ich eventuell zurück kehren…aber um Ehrlich zu sein, ich habe keine Hoffnung mehr das sich wirklich jemals etwas verändert.).

    Ich bin kein Sozialist, aber auch kein Anhänger von konservativem Stillstand, der völlig aus der Zeit (Globalsierung) gefallen ist. Man kann sich heute eben nicht mehr blind in den eigenen vier Wänden verkriechen und a la Biedermeier hoffen, die Welt um sich herum ausblenden zu können. Man muss sich den Herausforderungen aktiv stellen und auf Veränderungen angemessen reagieren.

  31. #37 Jaques NL (08. Mai 2013 23:24)

    Die Niederlande aus den 70er Jahren, Anfang der 80er gibt es leider auch nicht mehr. Es wird hier auch immer schlimmer.

  32. Mal was erfreuliches: PI wirkt!

    Veranstaltung in Emsdetten abgesagt

    Protest gegen Auflagen, OAT-Konzert wurde abgesagt – Demonstrationszug zum Rathaus

    EMSDETTEN Das im Vorfeld viel diskutierte Konzert des Offenen Antirassistischen Treffens (OAT) im Jugendzentrum JuZ wurde abgesagt. Als Protest gegen Auflagen der Stadt. Stattdessen organisierten Musiker und Veranstalter einen Demonstrationszug zum Rathaus….

    Protest gegen Auflagen: OAT-Konzert wurde abgesagt – Demonstrationszug zum Rathaus – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.emsdettenervolkszeitung.de/lokales/emsdetten/Protest-gegen-Auflagen-OAT-Konzert-abgesagt-Demo-vor-dem-Rathaus;art954,1996801#492711477

  33. #5 DerBlob (08. Mai 2013 20:03)

    Wie viele echte Fachkräfte mögen wohl darunter sein? (Nein, Diplom-Messerstecher und Profi-Sozialschmarotzer zählen ausdrücklich NICHT dazu!)

    Kommt sicherlich wieder darauf an, über wen wir sprechen. Unter den Auswanderern aus den südlichen EU-Krisenländern dürften sich bspw. tatsächlich viele Qualifizierte finden lassen.

    #14 Eugen von Savoyen

    Wenn es stimmt, das bei den Wähler von Grünen und SPD überdurchschnittlich viele Frauen dabei sind, frage ich mich in der Tat ob die den Schuss nicht gehört haben.

    Wobei dies übrigens nicht repräsentativ ist. Die Langzeitstudie zur „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ kommt z.b. zu folgendem Ergebnis:

    rauen sind im Durchschnitt signifikant fremdenfeindlicher, rassistischer, islamfeindlicher und sexistischer als Männer. Kein Unterschied zeigt sich im Antisemitismus. Männer antworten lediglich bezüglich der Homophobie signifikant abwertender als Frauen.

    http://library.fes.de/pdf-files/do/07905-20110311.pdf

  34. #5 DerBlob (08. Mai 2013 20:03)

    Wie viele echte Fachkräfte mögen wohl darunter sein? (Nein, Diplom-Messerstecher und Profi-Sozialschmarotzer zählen ausdrücklich NICHT dazu!)

    Kommt sicherlich wieder darauf an, über wen wir sprechen. Unter den Auswanderern aus den südlichen EU-Krisenländern dürften sich bspw. tatsächlich viele Qualifizierte finden lassen.

    #14 Eugen von Savoyen

    Wenn es stimmt, das bei den Wähler von Grünen und SPD überdurchschnittlich viele Frauen dabei sind, frage ich mich in der Tat ob die den Schuss nicht gehört haben.

    Wobei dies übrigens nicht repräsentativ ist. Die Langzeitstudie zur „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ kommt z.b. zu folgendem Ergebnis:

    rauen sind im Durchschnitt signifikant fremdenfeindlicher, rassistischer, islamfeindlicher und sexistischer als Männer. Kein Unterschied zeigt sich im Antisemitismus. Männer antworten lediglich bezüglich der Homophobie signifikant abwertender als Frauen.

    http://library.fes.de/pdf-files/do/07905-20110311.pdf

  35. Sind denn alle Muslime Messerstecher und Verbrecher? Gibt es keine deutschen Verbrecher? Bei den Kommentaren hier muss man sich über Rassismusvorwürfe nicht wundern, anscheinend werden Einwanderer grundsätzlich negativ gesehen, zeigt deutlich die geistige Armut vieler Pi-leser, sind ja eh alles dumme Zigeuner aus Osteuropa, klar…aber heulen und jammern wie ein Kleinkind, wenn man als Rassist bezeichnet wird.
    Noch verlogener gehts nicht, tut mir Leid. Kritik muss auch mal sein im Forum der Meinungsfreiheit.

  36. #39 Euro-Vison

    Wobei auch gesagt werden muss, dass um diese Einwanderer massiv geworben wird. Wenn sie also tatsächlich kommen, wäre es ein Erfolg dieser Bemühungen

    Und wenn Ärzte die lebenserhaltenden Maßnahmen bei jemanden einstellen, dem massiv auf dem Kopf herumgesprungen wurde, wäre es ein Erfolg für die Kopftreter…

    Es geht nebenbei gesagt um die Zahlen von 2012. Die sind gekommen. Leider!

    die Lücken der Überalterung und des demographischen Wandels durch EU-Bürger zu füllen. Diese Zuwanderung nützt also dem Gemeinwohl.

    Dein Chef hat mich gerade angerufen. Du bist gefeuert. Aber keine Angst, deine Stelle wird bald wieder durch einen billigeren Lohnsklaven aufgefüllt. Das nutzt dem Gemeinwohl. Dein Sohn bekommt auch nicht die Ausbildungsstelle, da es für den Konzern günstiger ist sich einen Eingearbeiteten aus Raschadingdong zu nehmen anstatt selbst auszubilden. Sein Freund hat Glück. Mit seinen Qualifikationen will man ihm eine Chance geben, wenn er bereit ist die nächsten 20 Jahre in Kuckucksheim und Bad Verreckdoch abwechselnd 12 Stunden pro Tag zu arbeiten. Wenn er nebenbei noch Kinder aufziehen kann wäre das OK. Ansonsten aber auch nicht schlimm. Die kann man auch durch Ausländer ersetzen. Das ist sogar billiger, weil die Herkunftsländer dann für die Erziehung aufkommen müssen.

    Ende mit der Satire.

    Sagt mal, ist heute Tag der hohlen Birnen auf PI?

  37. #45 rob1234 (09. Mai 2013 01:15)

    Sicher gibt es deutsche Verbrecher. Das rechtfertigt aber noch lange nicht, das Deutschland zum Auffangbecken von Verbrechern aus allen Herren Länder wird.

  38. #45 rob1234 (09. Mai 2013 01:15)
    ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen. Grundsätzlich stehe ich positiv zur Einwanderung, da es über die vergangenen Jahrhunderte immer „sowas“ gegeben hat und meist eine „Bereicherung“ war.
    Tatsächlich hat sich aber in den vergangenen Jahren oder Jahrzehnten einiges ins Gegenteil verkehrt.
    Es hilft nicht, die Kriminalität der sog. „Südländer“ ständig zu leugnen, wie es politisch korrekt zur Zeit betrieben wird.
    Natürlich sind nicht „alle Muslime“ Messerstecher. Es gibt aber ein offensichtliches Gewaltproblem überproportional in dieser Gruppe. Jeder Ansatz, dass zu diskutieren, wird systematisch verhindert.
    Und das macht viele von uns hier wütend.

  39. #45 rob1234 (09. Mai 2013 01:15)

    Natürlich nicht! Aber leider überproportional viele…!

    Schaue Dir bitte mal die Kriminalitätsstatistiken an! Straftäter mit Migrationshintergrund, die einen deutschem Pass besitzen werden dort als Deutsche geführt. Trotzdem ist der Anteil der Straftäter bei den meisten Straftaten ca. doppelt so hoch (gemessen am Ausländeranteil) wie bei Deutschen. Wie gesagt … nicht die Deutschen mit Migrationshintergrund vergessen die dort hinzu kommen müssten!

    Dann die Sozialzahlungen … Warum beziehen mehr als 90% der Libanesen bei uns Sozialleistungen? Gleichzeitig bilden sie Familienclans die Millionengewinne aus Drogenhandel etc. erzielen!
    Bei türkischen Migranten beziehen auch überproportional viele Sozialleistungen.

    Drogenhandel … rate mal welche Gruppe an Mitbürgern den „deutschen Markt“ mit allen Sorten von Rauschgift zu 70% bedient! Genau! Muslime! Mit der ganzen Kohle wird dann die PKK finanziert und natürlich ein kräftiger Anteil in die eigene Tasche gescheffelt!

    Aus Kreisen der Arbeitsagentur weiß ich, dass sie momentan von Bulgaren und Rumänen überlaufen werden…

    UND ALLE WOLLEN UNSER BESTES! … KOHLE, EURONEN, ASCHE, PINUNSE … bezeichne es wie Du willst!

    Da darf man schon wütend werden … oder?

    Ich bin mir durchaus bewusst, dass man vielen „Mitbürgern“ unrecht tut … allen kann man es leider nicht recht machen…

    Und … der Integrationsunwille ist deutlich erkennbar!!!

    Reicht das???

  40. Danke für die Infos 😀
    Nur liest sich der Kommentarbereich MANCHMAL wie in einem NPD-Forum(die Artikel sind in der Regel einwandfrei)
    Ich weiss aber das hier keine Nazis, sondern Demokraten sind, ich hoffe ich habe niemanden beleidigt.

    Da man hier täglich mit den heftigsten Themen konfrontiert wird, reagiert man oft emotional oder wütend, kann ich verstehen, war ein unnötiger Comment von mir. Anscheinend war ich auch emotional oder einfach nur müde 😀
    Gute Nacht allerseits

  41. @clausen, danke für die Antwort, wie gesagt, ich wollte niemanden beleidigen

    „Drogenhandel … rate mal welche Gruppe an Mitbürgern den “deutschen Markt” mit allen Sorten von Rauschgift zu 70% bedient! Genau! Muslime! Mit der ganzen Kohle wird dann die PKK finanziert und natürlich ein kräftiger Anteil in die eigene Tasche gescheffelt!“

    70% hört sich leicht übertrieben an, hast du Statistiken? aus reiner Neugier würde mich das interessieren.
    Aber wie du gesagt hast, überpropotional viele sind es ohne jeden Zweifel

  42. #50 rob1234 (09. Mai 2013 02:24)

    So unnötig war der Kommentar gar nicht. Ich war zwar noch nie in einem NPD Forum, kann mir aber vorstellen wie es dort zugeht.

    Auch meine Kommentare sind sicherlich oftmals etwas ungerecht der Masse gegenüber.

    Statistiken hin oder her … wenn man in Großstädten mit offenen Augen unterwegs ist, werden viele Thesen leider bestätigt! Auf dem Land mag es vielerorts noch ein wenig besser aussehen!

    Hier in Forum wurde schon oft gefragt warum es mit anderen Religionen kaum Probleme gibt … weil sie sich integrieren!

    Sozialschmarotzer mal ausgenommen!

    Ich würde bzw. mache es im Ausland nicht anders. Ich versuche das Recht, die Bewohner und die Sitten zu respektieren!
    Erst Recht würde ich mich anpassen wollen, wenn ich auswandern würde! Man muss ja nicht sofort die Landessprache zu 100% beherrschen … aber nach 25 und mehr Jahren in Deutschland nur Fragmente zu beherrschen ist schon mehr als fragwürdig!

    Du kannst Polizeibeamte in allen Großstädten Deutschlands befragen … sie würden Dir immer das gleiche sagen … bei Tatverdächtigen beherrschen „Südländer“, „Araber“, „Osteuropäer“ und „Afrikaner“ die Zahlen … und das mehr als überproportional!!!

    Egal wie … im Moment sieht es auf unseren Straßen nicht gerade ausgewogen aus!

  43. #51 rob1234 (09. Mai 2013 02:36)

    zum Drogenhandel …
    In den Statistiken des Bundes und der Länder findest Du Zahlen!
    Und auch da muss man zwischen Kleinkram und Großhändlern unterscheiden!

    Wo kommt die Masse des Heroins her? Opium als Rohstoff aus Afghanistan und Heroin aus der Türkei!

    Der Marihuana- und Haschischhandel wird auch durch Türken/Kurden dominiert!

    Auch bei Kokain entdecken immer mehr Türken/Kurden den Markt für sich! Afrikaner und Südamerikaner spielen natürlich auch eine bedeutende Rolle.

    Frei zugängliche Zahlen wirst Du vermutlich wenig finden!

    Schau mal hier …
    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2012/PKS2011.pdf

    Statistik für 2012 für den Bund … google mal den Ausländeranteil und Du bekommst ein Bild vom Drama! Und nochmals … Migranten mit deutschem Pass sind bei Deutschen Straftätern aufgeführt!!!

  44. Brauche Eure Hilfe!!!
    Im Kommentarbereich des einstmals konservativen Blog http://www.cdu-politik.de tummeln sich gerade gefährliche Amerika- und Judenhassern. Besonders krass ist es in diesem Strang: http://www.cdu-politik.de/www/cdupolitik/wordpress314/2013/04/30/konservative-kommentare-tagliches-argernis-presseschau/#comments
    Mit einem Klick auf den Button “gefällt mir nicht” könnt ihr die amerika- und judenfeindlichen Kommentare des Hetzers “Dietrich von Bern” abstrafen, bzw. die proamerikanische/projüdische Verteidigung von mir “francomacorisano” mit dem Button “gefällt mir” unterstützen. Danke PI-Gemeinde!

  45. 26.04.2013

    Gewalt gegen Schiris: Bezirk in Baden sagt alle Fußball-Spiele ab
    Wegen zunehmender Gewalt gegen Schiedsrichter fallen in einem Bezirk des Südbadischen Fußballverbandes nahezu alle Spiele an diesem Wochenende aus. Südlich von Freiburg sind von der Bezirksliga abwärts alle Männer-, Frauen-, und Jugendspiele im Bezirk Hochrhein betroffen, für die ein Verbandsschiedsrichter eingeplant war – insgesamt 123 Partien.

    „Das ist die Konsequenz aus den Vorfällen der vergangenen Wochen. Wir haben uns zur Generalsabsage entschlossen“, sagte Verbandsgeschäftsführer Thorsten Kratzner der Nachrichtenagentur dpa am Freitag. Zuvor hatten mehrere Medien über die Absagen berichtet.

    „Es gab im Bezirk Hochrhein in den letzten Wochen und Monaten vermehrt Vorfälle. Gewalt gegen Schiedsrichter, Beleidigungen, Anfeindungen auf und neben dem Platz. Zudem auch Probleme der Mannschaften untereinander, das wurde immer extremer“, so Kratzner.

    Nachdem am vergangenen Wochenende bei einem B-Jugend-Spiel der Schiedsrichter nach einer Roten Karte umgestoßen und getreten wurde und eine A-Jugend-Mannschaft vor den Spielern des Gegners in die Kabine flüchten musste, habe man die Entscheidung getroffen. „Jetzt versteht der letzte, dass das keine Bagatelle ist“, sagte Kratzner. Die Spiele sollen nachgeholt werden.

    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Gewalt-gegen-Schiris-Bezirk-in-Baden-sagt-alle-Fussball-Spiele-ab;art1157835,1969647

  46. @ #55 francomacorisano (09. Mai 2013 04:26)

    Was tummeln die sich im CDU Blog, das ist ja furchtbar.

    Was ist das denn für ein Blog? Gibt es dort keinen Administrator?

  47. @ #56 Wilhelmine (09. Mai 2013 07:43

    Sigmaringen

    Dafür gibt es keine Rechtfertigung“

    Zu den Vorfällen beim Spiel SG KFH Kettenacker – SV Bingen/Hitzkofen am vergangenen Sonntag

    Das Spiel der Kreisliga B, Staffel IV, zwischen der S G KFH Kettenacker und dem SV Bingen/Hitzkofen , ist am vergangenen Sonntag in einem Tumult geendet (die SZ berichtete). In dessen Verlauf wurde ein 20-jähriger Spieler der SG Kettenacker/Feldhausen/Harthausen durch einen Tritt gegen den Kopf schwer von einem Spieler des SV Bingen/Hitzkofen verletzt.

    Der Vorfall ereignete sich nach dem Schlusspfiff. Das geht aus dem Polizeibericht hervor.

    Auch beim SV Bingen/Hitzkofen, aus deren Reihen der vermeintliche Täter stammt, ist man über die Vorfälle bestürzt.

    „Soweit ich es gesehen habe, gab es unmittelbar nach dem Spiel eine Rudelbildung, aber ich war da schon auf dem Weg zu meinem Auto“, erklärt Holger Glaser , Pressewart des SV Bingen/Hitzkofen. „

    http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/bad-saulgau/bad-saulgau-sport_artikel,-Dafuer-gibt-es-keine-Rechtfertigung-_arid,5434551.html

  48. Was die Türken wieder Jammern!

    Ich kenne genug Lehrer die sagen,wenn die Migrantenkinder eingeschult werden muessen wir ihnen erst mal Deutsch lernen,weil sie es einfach nicht Zuhause sprechen,und das obwohl die Kinder in Deutschland geboren wurden!!!

    NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann:

    „Ob Ay?e oder Leon, nicht nur auf Probleme, auch auf Potenziale schauen“

    … Deutschland ist ein Einwanderungsland.

    Das habe die Mehrheitsgesellschaft mittlerweile akzeptiert, meint NRW-Schulministerin Löhrmann. Die Zeiten, sich an alten Versäumnissen abzuarbeiten, seien passé.

    http://dtj-online.de/news/detail/2216/ob_ayse_oder_leon_nicht_nur_auf_probleme_auch_auf_potenziale_schauen.html

  49. @ #60 Midsummer (09. Mai 2013 08:20)

    Die Britische Regierung kippt gerade in diese Richtung wegen der UKIP.

  50. @ #58 Wilhelmine (09. Mai 2013 07:59)

    Willkommen beim SV Bingen – Hitzkofen

    Öffentliche Stellungnahme des Fußballvereins SV Bingen-Hitzkofen zu den Ausschreitungen nach dem Fußballspiel: SG KFH Kettenacker – SV Bingen-Hitzkofen am Sonntag, den 05. Mai 2013
    der SV Bingen-Hitzkofen entschuldigt sich hiermit bei dem verletzten Spieler der SG KFH Kettenacker und bedauert die schweren, gegen den Spieler vorgenommenen, tätlichen Vorkommnisse.

    Wir wünschen ihm eine baldige Genesung sowie alles Gute für die Zukunft.

    Der SV Bingen-Hitzkofen distanziert sich von jeglicher Gewalt bei allen Sportarten, vor, während und danach. Gewalt hat nichts mit Sport zu tun, Gewalt ist die letzte Bastion moralischer Feigheit. Sport soll Freundschaft und Vorbild für alle sein, danach sind auch die Satzungen des SV Bingen-Hitzkofen ausgelegt, für das Heute und das Morgen.

    Der hierfür verantwortliche Spieler wird ab sofort bis zum Abschluss eines Ermittlungsverfahrens oder eines eventuellen Strafverfahrens vom aktiven Spielbetrieb des Fußballvereins SV Bingen-Hitzkofen ausgeschlossen, danach wird der SV Bingen-Hitzkofen über weitere Maßnahmen gegen den Spieler beraten.

    http://www.sportverein-bingen.de/

  51. Berlin kann Flüchtlingsstrom nicht mehr auffangen

    Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Berlin strömt, nimmt zu, die Unterkünfte sind überbelegt.

    Doch Ende der Woche müssen einige schließen. Der Senat droht, notfalls Gebäude zu beschlagnahmen.

    Berlin kann die hohe Zahl von Asylbewerbern in der Stadt nicht mehr unterbringen: Die rund 5300 Plätze des Landesamts für Gesundheit und Soziales in Gemeinschafts- und Notunterkünften sind schon mit 120 Menschen überbelegt.

    Das Problem: Entgegen den Erwartungen der Experten ist die Zahl der Asylsuchenden in der Hauptstadt im neuen Jahr nicht kleiner geworden.

    http://www.morgenpost.de/berlin/article114765580/Berlin-kann-Fluechtlingsstrom-nicht-mehr-auffangen.html

  52. In Berlin kommen „Flüchtlinge“ noch und nöcher an. Die ich gesehen habe, sind wohl Zigeuner.

    Es werden GEbäude beschlagnahmt und die „neuen“ werden fürstlich einquartiert. Alles nagelneu und chic.
    Die Möbel, die Betten, die elektrischen Geräte.

    KEIN Deutscher bekommt so einen Start ins neue Leben!

    Aber blechen kann er für alles.
    ………………………….
    Gestern aus Hamburg gesehen.

    Massenhaft Neger, die aus Italien abgeschoben/geschickt werden.
    Kein Wunder, das wird zunehmen, wenn die neue Ministerin erst das Zepter führt.

  53. #63 Wilhelmine

    Definition von „Flüchtling“ gemäß Wikipedia:

    „Ein Flüchtling ist ein Migrant, der in seinem Herkunftsland verfolgt wurde und es deshalb verlassen hat.“

    Mit dem Begriff „Flüchtling“ betreiben unsere Medien Meinungsmache, um die deutschen Bürger nicht noch mehr zu beunruhigen.

  54. #64 mixer

    „KEIN Deutscher bekommt so einen Start ins neue Leben!“

    Unsere deutschen Langzeitarbeitslosen, von denen viele Jahrzehnte in die Sozialversicherungen einzahlten, werden dafür vom Staat aufgegeben, in den Jobcentern wie im offenen Strafvollzug schikaniert, auf das Existenzminimum von Hartz-IV gekürzt und in verrottete winzige Wohnklos am Stadtrand gesperrt.

  55. Man kann, ja man muss von einer Einwanderungsschwemme sprechen. Die Folgen für unseren inneren Frieden und den Bestand des Sozialsystems sind erheblich.

  56. #39 Euro-Vison
    Wobei auch gesagt werden muss, dass um diese Einwanderer massiv geworben wird. Wenn sie also tatsächlich kommen, wäre es ein Erfolg dieser Bemühungen, die Lücken der Überalterung und des demographischen Wandels durch EU-Bürger zu füllen. Diese Zuwanderung nützt also dem Gemeinwohl.

    Geworben wird nicht nur um diese.
    Hier wirbt die Bundesregierung „Fachkräfte“ aus dem Ausland.
    http://www.make-it-in-Germany.com
    Beachte die Liste der Länder: Afghanistan, Albanien, Algerien, Angola …

    „Die Lücken der Überalterung und des demographischen Wandels durch EU-Bürger zu füllen“ – das klingt gut.
    Wo sind aber Arbeitsstellen / Wohnungen für die Lückenfüller? Und wovon will man dann den Lückenfüllern Hartz-IV zahlen, wenn es keine Arbeit gibt – die kommunallen Kassen sind bekanntlich leer.

    Auch ja, noch „Gemeinwohl“.
    Das soll aber korrekterweise „die Wohl der Wirtschaft“ heißen und hat schon längst mit Gemeinwohl absolut nichts zu tun.

    Ich bin kein Sozialist, aber auch kein Anhänger von konservativem Stillstand, der völlig aus der Zeit (Globalsierung) gefallen ist.

    Ihre plumpen (und immer gleichen) Argumente kommen aus der Regierungspropaganda.
    Ich glaube deshalb nicht, dass Sie verrückt sind.
    Sie arbeiten Ihren (Niedrig)lohn ab, allerdings machen Ihre Arbeit ausgesprochen lustlos.

    Es wird langsam Zeit, Sie durch einen billigeren Einwanderer zu ersetzen.
    Textpassagen zusammen kopeieren, kann auch ein Rumäne für 3 Euro / Stunde.

  57. Die Politik jübelt über die Einwanderungszahlen.
    Es scheint, dass die „Eliten“ den Rest des Verstandes verloren haben.

    Wegen kurzfristiger Gewinne aus Niedriglöhnen ruinieren sie unwiderruflich das Land und somit ihre eigene Lebensgrundlage.

    WIR WERDEN VON SELBSTMÖRDERN REGIERT, DIE UNS IN DEN ABGRUND MITNEHMEN WOLLEN.

  58. #63 Wilhelmine
    Berlin kann Flüchtlingsstrom nicht mehr auffangen

    Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Berlin strömt, nimmt zu, die Unterkünfte sind überbelegt.

    Doch Ende der Woche müssen einige schließen. Der Senat droht, notfalls Gebäude zu beschlagnahmen.

    Man kann z.B. Arbeitsministerim, Arbeitsagenturen und Jobcenter beschlagnahmen.

    Dabei kann man noch Geld sparen.
    Denn diese Einrichtungen nutzen nichts, sondern schaden nur.
    Sozialleistungen können Kommunen auszahlen – das wäre viel billiger.

  59. Warum können eigentlich Türken und Araber ganze Sippen (Eltern, Omas, Kinder) nach D bringen, aber andere Asiaten können das nicht. Die Eltern meiner Frau kriegen maximal ein drei monatiges Touristenvisum

  60. Über die westeuropäischen Zuwanderern weiß ich nicht viel, ausser dass diese im Gegensatz zu den osteuropäischen polizeilich kaum auffallen. Somit bin ivh bei denen einigermaßen optimistisch, dass sie überwiegend einen steuerzahlenden Gewinn für unser Land darstellen. Viele der polnischen- und Roma-Zuwanderer fallen dagegen in Berlin strafrechtlich sowie als Sozialfälle täglich (nicht wenige dieser Personen sogar mehrmals pro Tag) negativ auf. Polnische Obdachlose werden ins Krankenhaus transportiert und behandelt (allein der einzelne RTW-Krankentransport kostet den relativ wenigen berliner Steuerzahlern über 300 €). Und da nach den polnischen Zuwanderern die Rumänen und Bulgaren die nächst größte Gruppe ist, sind die Roma die zweitgrößte Einwanderungsgruppe. Leider wird dieses nicht unwesentliche Detail aus irgendeinen Grund überall verschwiegen.

  61. Wir brauchen Einwanderer, zB im Fachgebiet Fliesen legen, siehe am Beispiel der weinerlichen Story von abgeschobenen Kosovoalbanern:
    http://ooe.orf.at/news/stories/2583510/
    Da wir in Österreich sicher keine qualifizierten Fliesenleger haben sind wir auf diese Fachkräfte dringend angewiesen!

  62. #71 Philippinen2007

    Du musst so lange suchen bis Du eine migrationsgeile Sachbearbeiter_in gefunden hast. Ein Loch im Schiff reicht zum Sinken. Oder heirate deine Oma und mach eine Familienzusammenführung. Bis zu vier Frauen darfst Du haben. Nach Schlupflöchern muß man auch mal suchen.

Comments are closed.