Print Friendly, PDF & Email

263353814 (1)Die EU-Kommission hat einen Vorschlag der Sozialisten im EU-Parlament aufgegriffen, nach dem Parteien, die die „Werte der EU nicht respektieren“, künftig mit Strafzahlungen belegt werden sollen. EU-Politiker wie der Österreicher Hannes Swoboda (Foto, r.) und Martin Schulz (SPD, Foto l.) wollen damit verhindern, dass „rechtsradikale oder fremdenfeindliche“ Parteien im EU-Parlament vertreten sind. Mit den Werten der EU seien angeblich die „fundamentalen Grundwerte der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und dem Respekt für Minderheiten“ gemeint. Aufgrund der totalitären Einstellung der EU-Sozialisten ist jedoch zu befürchten, dass in Wahrheit Parteien mit Anti-EU-Gesinnung bestraft werden sollen. (ph)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Da fehlen einem die Worte…..

    UNGLAUBLICH, EINFACH NUR NOCH UNGLAUBLICH

    Mensch, bin ich froh dass das Schweizer Volk noch ein klein bisschen etwas zu sagen hat. Und wir bei diesem Verein, genannt DIKTATUR vorläufig nicht mitmachen.

    Aber keine Angst…. unsere Regierung arbeitet daran. :mrgreen:

  2. Demokratie ist also, wenn alle das sagen was die Führung will… aaaaahhhh…!

    Demzufolge war Stalin ein Demokrat, und Churchill ein Rechtspop..radikal…naz..irgendwie.

    Europäische Union der Sozialistischen Soviet Republiken!

    semper PI!

  3. Aha, die EU führt so eine Art ideologische Rassegesetze ein, war ja vorherzusehen

    Und die Putschisten, also die Matrionetten, die in den Nationalstaaten Europas die im demokratisch nicht legitimierten EU-Rat beschlossen wurden, umzusetzen haben bleiben straffrei.

    Irre!

  4. Was sind die gemeinsamen Grundwerte? Bitte genau definieren! Wer hat diese legitimiert? Sind sie die Ablösung des GG?

    Solche „gemeinsamen Grundwerte“ gab es in der Sovietunion, gibt es in Nordkorea…

    Sie können alle Farben und Schattierungen annehmen. Sie bilden die chamäleonartige Haut von Machthabern aller Art ab.
    Warum lassen wir uns das alles bieten?
    Wo ist der Aufstand der der Verständigen?

  5. Unfassbar!!!
    Nächste Stufe wäre dann Freiheitsstrafe und dann dauert es nicht mehr lange bis zum Baukran…….

  6. Es gibt einfach nichts, was sie nicht noch toppen können! Unglaublich, da bleibt mir die Spucke weg. Demnächst werden Haftstrafen fällig, wegen falscher Meinung.

  7. Aufgrund der totalitären Einstellung der EU-Sozialisten ist jedoch zu befürchten, dass in Wahrheit Parteien mit Anti-EU-Gesinnung bestraft werden sollen.

    ganz sicher, denn in der klar linksradikal geprägten ‚Urteilskraft‘ biodeutscher Grüner und ‚Linker‘ ist jeder “rechtsradikal oder fremdenfeindlich”, der etwas anderes denkt, als beispielsweise der von der brutalen Ausbeutung des Steuerzahlers lebende Vollalkoholiker_in und Berufsnichtsnutz_in SPD Schulz, für den ganz sicher wahre Sozialdemokraten im Sinne Schumachers und Schmidts ebenso “rechtsradikal oder fremdenfeindlich” sind, wie sie es in den Augen ausnahmslos aller grüner Nichtsnutz_innen sind.

  8. Die EU Diktatur läßt grüßen, EU Schulz ist der Kapo der Dikatatur und die Andersdenkenden werden demnächst in die neuen „Lager“ gesteckt….

  9. Schulz, der schon den wirren Blick eines Imam hat, stellt auch schon die gleichen Forderungen wie seine Gesinnungsgenossen der islamischen Ideologie: RESCHPEGGT!!!

  10. Oh Mann, die DDR war wenigstens lächerkich doof. Aber dies hier ist echt eine Nummer gefährlicher. Ich dachte, der „liebe Gott“ oder auch „Schicksal“ genannt, hätte die DDR Zeit erfunden und auch nur kurz andauern lassen, damit jeder sieht, was aus Misswirtschaft und Meinungsvorschriften werden kann.

    Ansonsten bin ich genauso baff und ich glaube, dass ich PI nicht ertragen kann, weil die Wahrheit so schwer zu ertragen ist.

  11. War doch alles schon mal da. In der DDR gab es auch Strafen für „Herabwürdigung der DDR“.
    Ist aber trotzdem untergegangen. Diese Sozis wie Schulz wollten doch eigentlich schon immer lieber Kommunisten sein, wenn nur das Wort nicht so anrüchig wäre.

  12. #10 mettnau

    die sozialistischen Grundwerte die EU um den Schulz herum meint mit Sicherheit nicht. Sozialistischer kulturrelativistischer Multikulturalismus und ein multikulturelles Volk ist kein Grundwert (schaut ins GG). Das heißt jetzt natürlich nicht, dass ich fremde Kulturen/Völer verachte, im Gegenteil, es ist ein Verlust wenn irgendwo auf der Welt eine Kultur/Sprache verschwindet.

    Ich habe nur keinen Bock darauf, dass eine durchgeknallte BRD-Politikergeneration meine kulturele Heimat Deutschland zugunsten Fremder die maximale u. unverhandelbare Forderung an uns Deutsche stellen auslöscht, und dies nur weil diese BRD-Politiker Deutschland hassen/verachten oder von Deutschlands Untergang finanziell pofitieren.

  13. Wenn die Herren so weiter diktieren, wird der Tag kommen, dass tausende Europäer gen Brüssel maschieren und den Laden komplett auflösen!!

    Eine beiläufige Frage: Wer hat die eigentlich gewählt??

  14. Schulz Lebensweg vom schulabrechenden Alkoholiker ohne Berufsabschluss über den Vater des defizitären Würselener „Spaßbades“ ist weniger ein Zeichen seiner Fähigkeiten, komplexe Themen zu verstehen als die Offenbarung der völligen Bankrotterklärung, welche Versager durch ihre Parteien bis in höchste Ämter gespült werden.

  15. #8 unverified__5m69km02 (25. Mai 2013 17:33)
    Die Geschichte wird diese Leute zur Rechenschaft ziehen !
    ………………………………………..

    1. An diese Dreckspatzen kommt man ja gar nicht heran,denn die haben ja schon vorgesorgt und habe irgendwo im Ausland ihr Rückzugsgebiet (siehe C.Fatima Roth= Türkei)

    2. besser nicht ,denn die werden dann noch als Märtyrer gefeiert ,weil sie doch die aufrechten Demokraten waren.

  16. #3 Ikarus69

    ja denen geht die Muffe. Interessant ist ja der Hinweis auf „Minderheiten“. Die Politiker wissen also genau, dass die Illusion vom friedlichen Multikulturalismus (der ja überall eher eine Islamisierung ist) am Zuammenbrechen ist, wie man es jetzt in Schweden bewundern kann, deshalb soll jede Kritik daran unterbunden werden.

  17. Die EU auf dem Weg zur Einparteidiktatur, irgendwann heisst es dann, warum brauchen wir noch verschiedene Parteien, es genügt doch die EU-Multikulti-Sozi-Schulz-Einheitspartei, das hatten wir doch alles schon einmal im Osten, ist gar nicht so lange her.

    Wer erteilt diesen Damen und Herren in Brüssel mal ein bisschen Geschichtsunterricht?
    Wie kann man so ignorant sein?

  18. Welche Werte der Eu sind denn gemeint?
    Korruption, Freunderlwirtschaft, Vertragsbruch und Gesetzlosigkeit?
    Von diesen, in keinster Weise demokratisch legitimierte,n EU-Politikern werde ich mir den Mund nicht verbieten lassen.
    Wie in der DDR seinerzeit…

  19. Wenn sich kein Politiker dazu äußert, auch z. B. ein Wolfgang Bosbach nicht, läßt mich das letztlich eben auch an einem Wolfgang Bosbach zweifeln. Ob die AfD wirklich die Courage hat, wenn sie zu Einfluß kommen sollte, auch bei Einsatz des eigenen Lebens (noch weiß man ja nicht, wie weit der Gulag gehen wird, sicher so weit wie es nötig ist), gegen so etwas vorzugehen? Ich weiß nicht, ob es ihr schaden würde, wenn sie sich bereits vor der Wahl zu so etwas äußern würde?

  20. Die drehen doch echt am Rad, aber was soll man machen, irgendwann demnächst ist dann wieder Europawahl und da geht dann wieder kaum jemand hin, weil Brüssel gefühlt doch immer noch so weit weg und uninteressant ist.
    JEDER der nicht wählen geht unterstützt die Systemparteien!

  21. @#10 mettnau

    Was sind die gemeinsamen Grundwerte?

    Artikel 2 EU-Vertrag (Werte der Union)
    Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet.

    Wer hat diese legitimiert?

    Bundestag Bundesrat der Präsi und das Bundesverfassungsgericht

    Sind sie die Ablösung des GG?

    Nein das GG bleibt im Rang über den EU Verträgen

  22. Berlusconi hat Martin Schulz schon korrekt charakterisiert. Als geeignet für die Rolle eines Kapo. Kreaturen wie Schulz ist alles zuzutrauen. Aber so ist die Menschenwelt. Alles immer schon da gewesen. Und jetzt wieder da.

  23. Mich würde es jetzt nicht mehr wundern ,wenn die neuen Bundesländer sich für die Neuerrichtung der Mauer einsetzen würden ,so als Schutzwall gegen die Eu-Diktatur….

    hätte volles Verständnis

  24. “Werte der EU“ meint er:

    steigende Armut,
    Massenarbeitslosigkeit,
    Islamisierung,
    Aufgabe der Identität der Völker, Vertragsbruch,
    gigantische Schuldenberge,
    Bürgerunruhen,
    Steuerverschwendung in Brüssel,
    Errichtung eines totalitären Vierten Reiches,
    Einschränkung der Meinungsfreiheit…

    usw..

    Könnte immer und immer so weiter machen…

    Nieder mit der EU!

  25. Guter Vorschlag,das stärkt und eint die Opposition.

    Ich würde mal sagen wenn das durchkommt so werden wir eine oder zumindest zwei oder vielleicht auch drei wirkliche Oppositionsparteien bekommen:

    Am französischen Muster: Der FN,dieser ersetzt die Sozialisten und die Identitären ersetzen die UMP,die Grünen werden durch die Brigitte Bardot ersetzt.

  26. Die EUseless braucht Geld.Und das ist doch eine gute Quelle.Ich hoffe da fließt so viel Geld, daß sie daran ersticken oder ersaufen.(War´n Scherz)

  27. PI wirkt!

    Sollte de Maizière auch PI lesen und sehen das diese „Rebellen“ in Syrien nur Terror-Moslem/Gotteskrieger aus anderen Staaten sind? Oh wunder! Sollte er jetzt begreifen das diese Rebellen nur einen neuen Gottesstaat errichten wollen? Sollte jetzt die Erkenntnis gekommen sein?
    Sie kommt spät aber sie kommt!
    —————————-

    De Maizière will syrischen Rebellen keine Waffen liefern

    Der Verteidigungsminister zweifelt an der demokratischen Gesinnung der Kämpfer und fürchtet, dass die Waffen in falsche Hände geraten. Unterdessen gab es eine Großoffensive des syrischen Militärs gegen die Rebellen.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/buergerkrieg-de-maiziere-will-syrischen-rebellen-keine-waffen-liefern/8254366.html

  28. Ich gehe mal davon aus das die Sozialdemokraten mit ihren 190 von 754 Sitzen das eh nicht durch bekommen

  29. Eine Demokratie, die nicht ein paar Spinner aushält, ist keine Demokratie. Und wenn damit EU-Kritiker mundtot gemacht werden sollen, dann haben wir schon Diktatur.

  30. Schaut Euch die EU-Diktatoren im Bild an. Wenn man weiß wie Saddam Hussein gestürzt worden ist, sollten sie vorsichtig sein!

  31. Wie? Was? Ist doch alles in Butter, bei pro 7 werden Bäume umarmt, ist doch alles so schön bunt hier…

  32. #43: Sofort bitte einen runden Tisch gg „Rechts“ generieren. Mancher Bürgermeister ist ganz heiß drauf!

  33. Wenn man an einer EU Fahne kratzt, kommt zwischen den 12 Sternen erst ein islamisches Kampfschwert sowie Hammer und Sichel zum Vorschein.

  34. EU-Schulz und seine Comrades hatten die „besten“ Lehrmeister.

    Mit der Begründung, dass die SPD eine „staats- und volksfeindliche Partei“ sei, wurde sie am 22. Juni 1933 auf Anweisung des nationalsozialistischen Reichsinnenministers Frick verboten, ihren Reichs- und Landtagsabgeordneten wurden die Mandate aberkannt. Nach dem Parteiverbot übernahmen die nach Prag emigrierten Vorstandsmitglieder die Führung der SPD, da der Partei in Deutschland für die nächsten zwölf Jahre jede Möglichkeit zur legalen Tätigkeit genommen war.

    Der nationalsozialistische Terror gegen alle SPD-Politiker nahm nach dem Parteiverbot enorm zu. Ihre Familien wurden bedroht, sie selbst waren der ständigen Gefahr ausgesetzt, verhaftet und in Konzentrationslagern inhaftiert zu werden. Allein in den Tagen nach dem Parteiverbot wurden über 3000 aktive Mitglieder der SPD wie beispielsweise Kurt Schumacher verhaftet, das Vorstandsmitglied Johannes Stelling wurde ermordet. Daher versuchten viele Sozialdemokraten sich vor dem nationalsozialistischen Terror in Sicherheit zu bringen und ihr Leben zu retten, indem sie sich ins Exil begaben.

    Bis zum Parteiverbot war ein Großteil der SPD überzeugt, dass das nationalsozialistische Regime auf legalem Weg bekämpft und beseitigt werden könne und war kaum darauf vorbereitet, illegale Widerstandsarbeit zu leisten. Daher resignierten viele Sozialdemokraten und wandten sich während der nationalsozialistischen Herrschaft von der Politik ab. Dennoch bewahrten sie meist ihre sozialdemokratische Grundeinstellung. Auch die Sozialdemokraten, die durch Aufklärungsarbeit mit Hilfe von Flugblättern oder ähnlichen Schriften Widerstand leisteten, mussten diesen bis 1937 wegen der zunehmenden Überwachung durch die Gestapo fast vollständig einstellen. Der spätere Widerstand der Sozialdemokratie kam vor allem von den emigrierten Parteigenossen, die sich in der Exilorganisation Sopade organisiert hatten.

    http://www.joseffelder.de/index.php?p=4&q=27&r=3

    Wer Anti-Europäer ist, bestimmt Schulz!

  35. #35 FreeSpeech

    Totalitär!, war mein erster Gedanke.

    Das ist doch eher Deutschland dort können Parteien sogar verboten werden

  36. OT
    Jugendlicher verletzt Mann mit Messer schwer

    Ein Jugendlicher hat gestern Abend in Friedrichsfelde einen Mann nach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Messer schwer verletzt.Gegen 20.15 Uhr kam es in einem U-Bahnzug der Linie U5 zu einem Streit zwischen einem 14-Jährigen und einem unbekannten offenbar behinderten Mann, in den sich ein 54-jähriger Fahrgast einmischte und schützend vor das Opfer stellte. Einem gleichalten Begleiter des Streithahnes gelang es schließlich, diesen vorerst zu beruhigen.Als alle Beteiligten am U-Bahnhof Tierpark ausstiegen, attackierte der 14-Jährige wieder sein früheres Opfer, woraufhin der couragierte 54-Jährige einschritt. Daraufhin kam es zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf der 14-jährige Jugendliche ein Cuttermesser zog und dem Mann eine etwa 20 Zentimeter lange Schnittwunde über das Gesicht und den Hals zufügte. Die beiden Jugendlichen flüchteten anschließend in Richtung Tierpark. Der schwer verletzte Mann wurde von alarmierten Rettern erstversorgt. Ein zehnjähriges Mädchen erkannte die beiden 14-Jährigen wieder, als diese wenig später in einen anderen U-Bahnzug einsteigen wollten und wies eingetroffene Polizisten darauf hin.Der 14-Jährige wurde festgenommen und nach Absprache mit seinem Betreuer in eine Klinik eingewiesen. Sein Opfer kam aufgrund der Schwere der Schnittverletzung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/385247/index.html

  37. Wow, ist das jetzt Satire? Vor lauter Angst vor freier Meinungsäußerung wollen die das bisschen Demokratie in der EU auch noch beerdigen. War klar das die Sozialisten auf diese Idee kommen. Heute das, morgen bestimmen diese größenwahnsinnigen Spinner wie oft am Tag man die Klospülung bedienen darf und Übermorgen gibts alle 4 Jahre nen Schnaps, wenn man sich zur Wahl quält um die einzige verbleibende….. oh Verzeihung, die einzige demokratische Partei zu wählen.

    „Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt….“

    mfg

  38. #39 deruyter

    keiner weiß wer diese eMails verschickt hat, die können auch von linken Agent Provocateur stammen.

    Eins ist sicher, die ev. Kirche wird bald keine Rolle mehr spielen. Mit der geht es noch schneller bergab als mit der kath. Kirche.

  39. Und was ist mit Stockholm?

    PI mokiert sich gerne über das Schweigen der Medien, schweigt aber selbst seit Tagen zu Stockholm, obwohl die Krawalle der vor allem aus dem Arabischen Raum stammenden Migranten unmvermindert fortdauern.

    Besodners pikant nach dem Vorfall von London:

    Die Kravwalle wurden durch den Tod eines Mannes aufegloest der, nachdem er mit eine MACHETE auf die Beamten los ging, von der Polizei erschossen wurde.

    Da verwundert es nicht, dass die Medien nicht informieren, schon gar nicht ueber die tatsaechlichen Hintergruende.

    Dabei sollte laengst in ganz Europa Alarmstimmung herrschen.

    Die Migratenkrawalle, die vor Jahren in Frankreich ihren Anfang nahmen, und die inzwischen so normal sind, das meits sogar die franzoesischen ueberregionalen Medien schweigen, weiten sich ueber ganz Europa aus.

    Paris, Amiens, Marseille, Bruessel, London, Stockholm … wo brennt es als naechstes?

    Die Lage geraet, unter Ausschluss der Medien, in ganz Europa ausser Kontrolle. In Suedeuropa kommt es fast taeglich zu Zusammenstoessen zwischen Polizei udn Arbeitslosen, da fehlt eigentlich nur noch ein Aufstand der Migranten aus Suedland, um die Lage kippen zu lassen.

  40. OT Solingen Brandanschlag 1993

    25.05.2013 | 18:11 Uhr

    POL-W: SG-Friedliche Gedenkveranstaltung in Solingen

    Wuppertal (ots) – Für den heutigen Tag (25.05.2013) meldete das Bündnis „Solinger Appell“ eine Gedenkveranstaltung zum Thema „Das Problem heißt Rassismus“ in Form eines Aufzugs anlässlich des 20. Jahrestages des Solinger Brandanschlags an. Die Versammlung begann pünktlich um 13:00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung im Südpark. Da eine Gruppe von sieben Personen, die dem Spektrum türkischer Nationalisten zugerechnet werden konnten, für Unruhe sorgten, wurden sie ausgeschlossen. Nach der Auftaktkundgebung bewegte sich der aus etwa 2000 Teilnehmern bestehende Demonstrationszug durch die Solinger Innenstadt zur Unteren Wernerstraße, wo gegen 15:50 Uhr eine Zwischenkundgebung durchgeführt wurde. Anschließend zogen die Demonstranten, die zum Teil aus anderen Bundesländern angereist waren, wieder in die Innenstadt. Nach der Abschlusskundgebung um 16:40 Uhr verließen die Teilnehmer sukzessive die Veranstaltung, die gegen 17:40 Uhr endete. Zwei Strafverfahren wegen Körperverletzung wurden nach einer Auseinandersetzung unter Versammlungsteilnehmern eingeleitet. Ansonsten verlief die Veranstaltung friedlich. Für die Dauer des Aufzugs wurde im Innenstadtbereich der Straßenverkehr umgeleitet.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Wuppertal
    Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
    Telefon: 0202/284 2020
    E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

  41. Nur gemeinsam lässt sich gegen den Wahnsinn vorgehen. Das scheibe ich hier immer wieder! Eitelkeiten begraben. Egal wer als etwas mehr rechts eingestuft wird….rechts sind wir alle. So kann jede einzelne Gruppe, Partei oder Bewegung platt gemacht werden. Selbst die AFD wird an den rechten Rand gedrängt. Alle gemeinsam gegen den mächtigen Gegner….nur so haben wir eine Chance.

  42. Arbeitslager und notfalls Einweisung in die Psychiatrie für Selbstdenker würde doch den geheiligten Grundwerten der EUdSSR noch besser entgegenkommen und die Kapo-Demokratie perfekt abbilden.

  43. Ich bin entsetzt !

    UNDEMOKRATISCH UND FASCHISTISCH…

    Die EU ist für mich gestorben. Was ist eigentlich die Steigerung von gestorben?

  44. Ich finde, diese Salonsozis rufen doch indirekt zur Revolution auf! Europa brennt, und wer das thematisiert, kommt in den Knast?! Und immer schön alles, was kritisch ist als „rechtspopulistisch“ „rechtsextrem“ oder gleich „neonazi“ abstempeln. Dabei kauf euch kaum noch jemand das ab, ebensowenig wie eure Schmierblätter, die -wie im Londoner Fall- blitzartig „hat nix mit Islam zu tun“ vorbeten und -wie in Schweden- den OPFERN DIE SCHULD GEBEN!!!! ORWELL LÄSST GRÜSSEN!!

  45. #65 Stoehrer

    „Was ist eigentlich die Steigerung von gestorben?“

    Also für Christen ist die Steigerung von „gestorben“, „für immer gestorben“, also Auferstehung ausgeschlossen. Die EU muß aber auch aus anderen Gründen weg, z.B. ist sie nur noch Sprachrohr von einigen aggressiven u. finanzmächtigen Industrie-Lobbyisten.

  46. @ #65 Stoehrer (25. Mai 2013 19:02) :

    HEY!

    Viel zu wenig Doppeldenk!

    Die EUDSSR ist Doppelminusminus Gut.

    😉

    semper PI!

  47. #61 LucioFulci

    und wenn Deutsche um ihre Freunde trauern wollen wie in Kirchweyhe wird das von der Politik verboten. 🙁

  48. OT

    Polizist bei Fahrzeugkontrolle angeschossen – Täter tot

    Bei einer Schießerei zwischen zwei Polizisten und einem Mann sind in Oberbayern ein Beamter angeschossen und der Täter getötet worden.

    Die Beamten wollten am Mittag in Geltendorf ein verdächtiges Fahrzeug in einem Waldgebiet in der Nähe des Bahnhofs überprüfen.

    Bei der Kontrolle eröffnete ein Unbekannter von dem Wagen aus sofort das Feuer auf die Polizisten, die daraufhin zurückschossen, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern mit.

    Nach der Schießerei lag der verletzte Angreifer stundenlang (lt. Nachrichten : weil man fürchtete er habe Sprengstoff bei sich!) am Tatort.

    Erst dann wurde festgestellt, dass der Mann nicht mehr lebt.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_63555840/polizist-bei-fahrzeugkontrolle-angeschossen-taeter-tot.html

  49. #65 Stoehrer

    Also gestorben = TOT. Die Steigerung von tot ist TÖTER, oder am TÖTESTEN.

    Nimm’s mir nicht übel, war nur ein Scherz.
    Ich weiss, was Du damit sagen willst 😆

  50. OT

    Islamisten in Europa

    Wir leben im Zeitalter des privaten Dschihad“

    Jeder Moslem muss Terrorist sein“, ist von Seiten einiger Hassprediger zu hören. Wir haben inzwischen die schreckliche Gewissheit, was dieser Kampf der Barbarei gegen die Zivilisation bedeutet.

    Von Alan Posener

    Nachdem sie den jungen Militärmusiker Lee Rigby mit Fleischermessern zu Tode gehackt hatten, gingen seine Mörder auf der belebten Straße auf und ab und gaben radikalislamische Parolen von sich. Aus Bussen und Autos heraus wurde die Szene mit Handys aufgenommen. Die Fotos und Filme waren binnen Minuten online zu sehen. So wirken primitive Waffen und moderne Kommunikationstechnik zusammen, um eine neue Runde im asymmetrischen Krieg einzuläuten: das Zeitalter des selbst gebastelten Terrors.

    Die Männer sind tickende Zeitbomben

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article116515531/Wir-leben-im-Zeitalter-des-privaten-Dschihad.html

  51. „Mit den Werten der EU seien angeblich die “fundamentalen Grundwerte der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit und dem Respekt für Minderheiten” gemeint.“

    Die pure Verlogenheit! Die Kommunisten aus Brüssel führen nur ihre Salamitaktik fort, um die Macht Schrittweise an sich zu reißen!

  52. Schritt für Schritt zeigt die EU, dass sie wirklich zur „EUdSSR“ mutiert. Mit Salamitaktik zur Diktatur…………

  53. Wer wird sich unter der EU-Diktatur wohler fühlen?

    1. Die Ureinwohner Europas mit Werten wie Freiheit, Meinungsfreiheit, Gleichheit und Recht.

    2. Mohammedaner, die aus Diktaturen kommen und auch hier eine Schariadiktatur wollen mit Körperstrafen, Ungleichheit, Unrecht und Unterdrückung.

    2. Frage

    Wer siedelt die Mohammedaner hier an?

  54. ,,Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ Jean-Claude Juncker 👿

  55. 61 LucioFulci
    Der Brandanschlag von Solingen bietet sicherlich viele Gründe für Gedenkveranstaltungen. Dort wurden nämlich höchstwahrscheinlich mehrere unschuldige Jugendliche wegen falscher Mordvorwürfe zu Unrecht für lange Zeit ins Gefängnis gebracht. Die Beweislage war jedenfalls noch dünner als heute gegen Beate Tschäpe wegen der sogenannten Dönermorde. Alle vier mittlerweile freigelassenen Täter bestreiten auch noch immer die Tat.
    Ob es damals Türken waren (weil der zuerst ermittelte Brandbeschleuniger Pinienterpentinöl in Deutschland kaum erhältlich war) oder ob es andere Rechte oder vielleicht doch einer von den vier Beschuldigten war, spielte damals keine Rolle. Man hatte einfach vier Jugendliche geopfert um keinen Stress mit der schon damals mächtigen Migrantenlobby zu bekommen.

  56. So, so, sagte nicht Berlusconi: Schulz-KAPO? Fehlt ja nur noch das EU-KZ für EU-Kritiker. Für Islamkritiker natürlich ganz zu schweigen!

  57. #6 aenderung

    ich glaub das alles nicht mehr, bitte weckt mich auf aus dem bösen traum.

    Einfach aufhören, das linksgrüne Gift aus den Medien einzuatmen!
    Es hat das Land in eine Art Dämmerschlaf versetzt. Setzt man es ab, wird man wieder klar im Kopf.

  58. #73 reinhard (25. Mai 2013 19:20)

    ” Aber der Kampf gegen den Terror ist kein Krieg der Kulturen, sondern ein Kampf der Zivilisation gegen die Barbarei.”

    Ganz so falsch liegt er damit nicht – auch wenn er es wahrscheinlich anders gemeint hat.

  59. Ist meine Sichtweise einseitig oder wird da gerade die Schlagzahl erhöht?
    Die „Anderen“ (Muslime; EU; Klimalügner; Grüne & Kumpane,; deutsche „Justiz“….)
    benehmen sich, als würde in den nächsten 2 Wochen entschieden, wer das Rennen macht; also die Menge an Gewalt (Stockholm, London…, Deutschland mit seinen in letzter Zeit zahllos erscheinenden Gewalttaten) und totalitären Attacken seitens der EU und dem ganzen Rest (Genderperversion, Energie und 1000 andere schlimme Dinge) nimmt so zu, dass man aus dem Maul-offen-stehenlassen gar nicht mehr rauskommt.
    Vielleicht muß ich mal wieder was anderes lesen, 5 Freunde oder so.
    Damit zumindest in meiner Phantasie die Welt etwas heiler wird.

  60. Diese EU muss zerschlagen werden!
    Jeder Staat der diese EU unterstützt muss zerschlagen werden!
    Jede Partei die diese EU unterstützt muss zerschlagen werden!

    Jeder Politiker der diese EU unterstützt verstösst nicht nur gegen unser Grundgesetz sondern auch gegen jegliche demokratische Kultur!

    Diese EU hat nichts, aber auch gar nichts mit einer friedlichen Vereinigung freiheitlicher Rechtsstaaten zu tun, so wie dies ursprünglich 1960 begonnen wurde!

  61. EU plant Strafen für Anti-EU-Parteien

    ——–

    Die Diktatur wird zementiert.

    (verbieten,verfolgen,vernichten,das Lebenselexier ,das allgemeine Merkmal totalitärer Regime!!!

  62. Hitler,Göring und Goebbels müssen sich ja totlachen,wenn sie sehen was hier los ist!Diktatur war gestern EU-Diktatur ist morgen.Bald gibts wieder Gestapo,SD und KZ´s.Bautzen,Buchenwald etc. kann ja schon mal renoviert werden.Kempowski muss ja irre werden,angesichts dessen,was auf einmal wieder möglich ist!!!

  63. Die EU ist fest in Hand von Sozis, die den Kurs der Zentralisierung-Vorbereitung fuer eine Diktatur sozialistisch/gruener Idiologie umzusetzen zu gedenken.

    Typen wie Schulz, Barosso und seine Helfer sind nicht weit entfernt, ihr Ziel umgesetzt zu haben.
    Was ihnen an Allgemeinbildung und Fachwissen fehlt machen sie durch ihre Idiologie gut.
    Das Wort EU-DSSR trifft dem Nagel auf den Kopf.

    die nationalen Rechte der souveraenen Staaten ausser Kraft gesetzt zu haben, sowie totalen Zugriff und Kontrolle ueber Steuern und Finanzen EU weit zu ergreifen.

  64. Das zeigt, dass Brüssel mit dem Rücken zur Wand
    steht und man jetzt quasi mit Notverordnungen regiert. Im Grunde gekommen gesteht Brüssel damit objektiv ein, dass die eigene Positionen nicht haltbar sind. Damit wiederum müßte allen denkenden Journalisten usw. klar sein, dass die Brüsseler Position keine Lösung sein kann.
    Damit wäre klar, dass wenn überhaupt, nur eine Alterrnative eine Lösung sein kann. Es muß zwar keine Lösung geben, aber wenn dann jedenfalls nicht Brüssel. Allein aus diesem formalen Grund müßte der Journalismus Brüssel ablehnen. Rein formal könnte nur noch eine Alternative helfen. Das ist die eigentliche Botschaft aus Brüssel.

    Die Medien müßten also aus rein logischen Gründen (also nicht einmal im Interesse der Meinungsfreiheit, sonder rein logisch) und im Eigeninteresse, sich jedenfalls gegen Brüssel stellen. Brüssel hat also nicht idologsich, sondern objektiv logisch erkennbar keine Lösung mehr. Wie gesagt Journalisten, mit Brüssel geht ihr unter (wie alle anderen auch). Und statt Untergang wäre jede Alternative überlegenswerter. Überlegt es Euch.

  65. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Hey – Martin Schulz, SPD

    “ SCHLECHTE NACHRICHTEN ! „

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen
    und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes
    tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

    Eidesformel für Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit
    § 9 Soldatengesetz,

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Und das haben Millionen Deutsche geschworen

    und ??? Schulze ?? fällt Dir was auf ?

  66. An dieser Stelle seien die klugen Bürger der Schweiz und Norwegens gelobt, die – aus welchen Gründen auch immer ist irrelevant – bisher zu ihrem Glück jedes Mal als sie gefragt wurden, nein sagten.

    Kein Wunder, dass Volksentscheide als böse gelten. Schließlich wissen nur Volksvertreter, was gut fürs Volk ist.

  67. #95 Otto Riegel

    Ich habe auch gedient.War aber im Laufen besser als im Schießen.
    Wenn sich das mal nicht zum Nachteil auswächst.
    Kann man sich eigentlich freiwillig zur Nachschulung melden?
    Bei uns am Ort ( ca.120′ Einwohner) gibt’s glaube ich gar keine Kasernen mehr.Das sind jetzt Altersruhesitze für Hasen und Co2-Verpressungsstätten.
    Wieso schiebt diesen absolut außer Kontrolle geratenen EU-Pestbeulen keiner einen Riegel vor?Da muss man doch an eine Verschwörung aller glauben!

  68. Ich finde diese Reaktion völlig normal – in der Privatwirtschaft wird ja auch niemand beschäftigt, der gegen seinen Arbeitgeber arbeitet. Auch in der Weimarer Republik konnte man sehen, wie die Feinde der Demokratie die Demokratie mit ihren eigenen Waffen bekämpften – das darf es nicht noch einmal geben, weder auf nationaler- noch supranationaler Ebene. Demokratische Rechte für die Gegner der Demokratie ist ein schlechter Witz. Wenn Viren einen Körper befallen, ihn krank machen oder gar zerstören, lässt man dies ja auch nicht zu…..gerade in Zeiten der Staatsschuldenkrise brauchen wir aber eine starke und funktionierende EU – insbesondere ein starkes Parlament, weil das Parlament am stärksten die Interessen der Bürger vertritt.

  69. @#98 Euro-Vison
    Das ist aber eine sehr wehrhafte Demokratie „ihr wollt die Rechtstaatlichkeit oder die Demokratie abschafen und habt bereis ein Saatenübergreifendes Bündnis geknüft dann bekommt ihr aber keine Parteienvörderung“.
    Also ich bin dafür das Parteien die offen gegen die Rechtstaatlichkeit oder die Demokratie sind verboten werden
    @#92 ingres

    Das zeigt, dass Brüssel mit dem Rücken zur Wand
    steht und man jetzt quasi mit Notverordnungen regiert.

    ja dann hat Deutschland nicht lange durchgehalten 1952 wurde die erste Partei verboten

  70. Wer den ESM-Vertrage unterschrieben hat, konnte alle Informationen für die Zukunft erhalten.

  71. Schulze & Co. sind unhübsche Beispiele dafür, dass
    a) Macht korrumpiert und absolute Macht absolut korrumpiert
    b) Demokratie die Auswahl der Übelsten ist

  72. Früher war mir immer ganz schlecht, wenn irgendwo das Gesicht von Martin Schulz erschien. Inzwischen schaue ich mir dann ein Rede von Nigel Farage auf youtube an – vor allem eine, in der er Schulz direkt anspricht – und es geht mir wieder rich – tig gut!

Comments are closed.