Joachim Starbatty, emeritierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Tübingen, ist der Alternative für Deutschland (AfD) beigetreten. Bislang fungierte der Mitinitiator der eurokritischen Partei dort vor allem als wissenschaftlicher Berater. „Alle Parteien im Deutschen Bundestag vertreten die Euro-Rettungspolitik, die nur tiefer in den gemeinsamen Schuldensumpf führt, mit einer schwarz-gelben nur drei Monate später als mit einer rot-grünen Regierung“, begründete Starbatty seine Entscheidung. „Die AfD zeigt eine sinnvolle und liberale Alternative zu der falschen und fälschlich für alternativlos erklärten Politik aller etablierten Parteien.“ (Quelle: Handelsblatt)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

46 KOMMENTARE

  1. Wenn es die AfD nicht in den Bundestag schafft sollte man dieses Land zusch…..!

    Egal, ob an der Arbeit, der Theke oder auf dem Fußballplatz, fast alle haben zum Thema EU und Euro eine vernünftige Meinung. Wenns dann allerdings in die Wahlkabine geht, wird das Hirn ausgeschaltet und wieder das gewählt, was einem schon Großvater geraten hat…

  2. Fast jeden Tag gibt es gute Nachrichten von der Alternative für Deutschland. Hoffentlich klappts noch bis zur Bundestagswahl, wird zeitlich ziemlich eng.

    Viel Erfolg!

    XXZ

  3. Wenn das mal keine gute Nachricht und kein Fingerzeig ist.Nachdem ich (bisher höchstens im Fußballverein Mitglied) gestern meinen Mitgliedsantrag online abgeschickt habe rechne ich fest mit der Regierungsbeteiligung-..:)
    Also, will sagen,es geht ganz leicht beizutreten.

  4. Zur AfD stossen immer mehr gute Leute. Für mich ateht fest, dass ich bei der Bundestagswahl AfD wähle. Viele andere sollten dies auch tun, denn jede Stimme für die AfD ist ein Stich gegen die CDU. Wer, warum auch immer nicht AfD wählen will, soll von mir aus Piraten oder Linke wählen, Hauptsache die CDU fährt in den Orkus.

  5. Es ist nicht leicht, die Landeslisten rechtssicher aufzustellen. Jeder Kandidat hat 10 Minuten Rederecht und es fühlen sich sehr viele Menschen berufen. So dauert die Aufstellung z.B in Bayern 3 volle Tage bei mehr als 100 Kandidaten.

  6. Die AfD ist weiterhin auf dem richtigen Weg und hat meine volle Unterstützung! Mehr als 30 Leute in meiner Familie und meinem Freundeskreis werden sie mit Sicherheit wählen!

    Kleine Kritik am Rande: Die Homepage der AfD sollte dringend verbessert werden. Sie wirkt leider altbacken und einfallslos. Neuigkeiten und Erfolgsmeldungen müssten täglich aktualisiert werden! Mit Facebook alleine erreicht man nicht alle Leute. Eine Homepage ist heute quasi die Visitenkarte. Dafür braucht man kreative Profis!

  7. Hier ist ein Pirat in die AfD eingetreten. Er hat die Aufsteigerpartei, die für Freiheit, Transparenz, Offenheit und Demokratie eintreten wollte, verlassen (müssen).

    Wer dieses Video sieht und noch die Piraten wählt, dem ist leider nicht mehr zu helfen. Mir ist bei so viel brutaler Machtausübung, Verbohrtheit, Ungerechtigkeit und Bosheit an mehreren Stellen die Luft weggeblieben:

    http://www.zukunftskinder.org/?p=40967#more-40967

    Alle Parteien, die im Moment etwas zu sagen haben, zerlegen sich gerade selbst. Möge das der Alternative nutzen (sag ich als Freiheitler – aber wir haben im Moment eh keine Chance).

  8. Ich wünsche der AfD viel Erfolg. Das einzige, was mir Sorgen bereitet, ist die Bequemlichkeit der Menschen. Vielen geht es noch zu gut und sie vertrauen der Dauerberieselung der MSM. Auch die Angst vor Veränderung lähmt viele. Sie sind schon so an die Bedienung durch den Sozialstaat gewöhnt, dass ihnen das selbständige Denken schwer fällt und sie jedes Risiko des Lebens vermeiden wollen. Freiheit ist ein anstrengendes Gut und Anstrengung wollen viele vermeiden.

  9. #8
    ist bei uns nicht anders 40 Jahre feste Stammwähler der SPD nun sind sie in unserem Familienkreis vollkommen umgeschwenkt auf die AfD. Sie sind es einfach satt immer nur die Dummen zu sein mit mehr Steuern und Abgaben!

  10. Die AfD-Politiker wie Prof. Lucke und Prof. Starbatty vergessen bei ihren Eurovorschlägen ist, dass es zu aller erst um Deutschland und unsere Ersparnisse und Wirtschaftsleistung gehen muss! Ich höre immer nur wie wir Griechenland und Spanien helfen/retten können, das ist NICHT unser Primärinteresse im Euro.

    Vor allem ist Luckes Euroaustritt ja mit einem Schuldenschnitt, also einem Kreditrückzahlungsverzicht für uns Deutsche verbunden, was meiner Meinung einen Vaterlandverrat bedeutet. Wir müssen sicherstellen, dass wir unser verliehenes Geld (auch das über TARGET2) aus den PIIGS-Ländern zurückbekommen nichts anderes hat höchste Priorität!! Wenn das gesichert ist, können wir über Hilfe nachdenken, die uns nichts kostet bzw. uns verzinst in der Zukunft zurückgezahlt wird.

  11. #1 sge

    Ich glaube nicht mehr, dass es bei Wahlen hier noch mit rechten® Dingen zugeht.

  12. “Die AfD zeigt eine sinnvolle und liberale Alternative zu der falschen und fälschlich für alternativlos erklärten Politik aller etablierten Parteien.”

    Und nicht nur den Euro betreffend!

    Die AfD strebt eine sinnvolle Einwanderungspolitik ala Kanada an.

  13. Prof Starbatty spricht in seinem Interview einen weiteren wichtigen Punkt an, das Steuerdumping (in NL, Schweiz, Irland), welches uns Milliarden an Steuereinnamen kostet.

    Ungelöst sind auch die ausufernden Sozialleistungen an nach Deutschland eingewanderte Asylbewerber und Armutsimmigranten. Hier muss endlich wirksam ein Riegel vorgeschoben werden. Wenn ich bei mir tagtäglich in Berlin-Grünau die Scharen von Zig##nern am Asylantenheim am Bahnhof sehe, weiß ich, das wir riesige (finanzielle) Probleme bekommen.

  14. War schon lange nicht mehr beim Waehlen, aber
    diesmal gehe ich. Schade, das die AfD nicht
    schon vor 2 Jahren entstanden ist. Wir hoffen
    das sie die 5% Huerde erreichen wird.

  15. Chaos Computer Club hat das Grundgesetz inklusive Änderungen ins Netz gestellt:

    Entdecke unsere Verfassung!

    Diese Webseite ermöglicht das Nachvollziehen aller Veränderungen am Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1949. Es enthält den vollständigen Gesetzestext zuzüglich vieler Informationen, die damit in Verbindung stehen. Somit steht ein umfassendes Werk zur Verfügung, die Entwicklung der deutschen Verfassung transparenter zu machen.

    http://gg.docpatch.org/

  16. Ich Wähle auch die AfD im September , meine Frau auch und im Umfeld mache ich Werbung für die AfD damit im Sep. ordentliche Stimmen zusammen kommen 🙂 ABER sollte der ESM das wirklich durchboxen noch vor den Wahlen , mit der Kontopfändung und co. na wer wird dann wohl Sept. an die Macht kommen ? ABWARTEN und TEE TRINKEN 🙂

  17. #19
    da hab ich wohl das „falsche Umfeld“? Wenn ich in Richtung AfD spreche und nur eine Unterschrift für die Unterstützung möchte, dann gehts gleich los: Äh, hör auf, alle sind doof..etc.
    Sag mir, wie du/Sie das machst/machen.

  18. Ich denke ich bin auch dabei, eine Blockpartei kommt für mich nicht mehr in Frage.

  19. Ich kann der AfD nur dazu raten, keine formellen Fehler zu machen. Da sind anscheinend genug Kräfte am Werk, die der Partei schaden und eine Teilnahme an der BT-Wahl verhindern wollen.

  20. Wir müssen die unfähigen und korrupten Blockparteiler vom Futtertrog verjagen. Die machen uns arm, stürzen uns in den Bürgerkrieg und zerstören die Zukunft unseres Landes.

  21. #5 Simbo (23. Mai 2013 16:59)
    Unfassbar.

    #13 denis123 (23. Mai 2013 17:33)
    Ein Schuldenschnitt und Verluste kommen in jedem Fall auf uns zu, egal ob mit oder ohne Euro bzw. DIESEN Euro.
    Die Frage ist doch, ob wir der deutsche Souverän noch etwas mitentscheiden kann oder sich völlig abhängig von den Südländern und deren Vertretern in den Gremien machen muß.
    Wer nicht möchte, dass Enkel und Urenkel usw. endlos in Haftung treten sollen, der muß AFD wählen.

  22. #13 denis 123 (23.Mai 17:33)
    Wenn Lucke, Starbatty usw. nicht an Deutschland denken würden, gäbe es keinen AfD! Entscheidend ist dafür zu Sorgen, das Deutschland entscheidet, was mit unserem Geld geschieht und nicht die Brüssel-Mafia!
    #14 DerBoeseWolf (23. Mai 17:38)
    Stimme Dir völlig zu! Aber was sollen wir denn erwarten bei dem SED-aufgezogenen Hosenanzug? Die 1.Nachricht zum Wahlende: „Es haben 99,9% der wahlberechtigten „Deutschen“ teilgenommen, wetten?

  23. AfD wählen reicht nicht. Eintreten und mithelfen! Nicht mehr beiseite stehen.

  24. Prof. Starbatty ist ein hochkompetennter und mutiger Mann.

    Ein großer Gewinn für AfD.

  25. Sehr gut.

    Starbatty ist vom Förderer zum Mitglied der AfD geworden.

    Ich warte immer noch, dass ebenso Schachtschneider („Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“) vom bloßen Förderer zum Mitglied wird.

    Meine Stimme für die AfD!

    Euer AfD-Mitglied Santana

  26. Wir werden das Ende mit Schrecken einem Schrecken ohne Ende vorziehen müssen.

    Also AfD ! Bernd Lucke wird sich langsam seine sehr klaren Augen reiben angesichts der Wortverdrehungen in den Staatszwangsfinanzierten Medien und in Gazetten, die fast niemand mehr abonniert.

  27. Wie konnte es zu diesem Staats TV kommen ?

    Anfang der 60ger wollte Konrad Adenauer ein Pendant zum angeblich roten ! TV.
    So wurde also das sogen. „Adenauer Fernsehen“ gegründet.

    Nun vergleichen wir heute zwischen dem „roten“ TV und dem „Adenauer TV“: Unterschiede sind nicht nur marginal, sondern einfach heute nicht mehr zu finden.

    2 Staats TV Riesen haben heute alles im Griff, sie verheimlichen, sie klären nicht auf, sie verschleiern lieber und halten ihre Zwangskunden wie Hündchen an der Leine.

    So hat Konrad Adenauer sich das als Konkurrenz nicht vorgestellt.

    Was sich auf diesem verwunschenen Lerchenberg abspielt, spottet jeder Beschreibung eines je geschlossenen Staatsvertrages.

    Irgendwo und irgendwann sind doch die Regeln der staatlichen Abmachenschaft auf dem Altar des Parteienproporz zum Abschuss frei,

    Irgenwie glaube ich, dass HHvA die Wahrheit schreibt in “ Die Selbstbediener“, weil er seine Erkenntnisse auf Bayern beschränkte, da Bayern ja die „Hutspitze“ ist.

    Analog läufts ab in allen Bundesländern, in kleinem und in grossem Stil.

  28. #13 denis123 (23. Mai 2013 17:33)

    Die AfD-Politiker wie Prof. Lucke und Prof. Starbatty vergessen bei ihren Eurovorschlägen ist, dass es zu aller erst um Deutschland und unsere Ersparnisse und Wirtschaftsleistung gehen muss! Ich höre immer nur wie wir Griechenland und Spanien helfen/retten können, das ist NICHT unser Primärinteresse im Euro.

    Vor allem ist Luckes Euroaustritt ja mit einem Schuldenschnitt, also einem Kreditrückzahlungsverzicht für uns Deutsche verbunden, was meiner Meinung einen Vaterlandverrat bedeutet. Wir müssen sicherstellen, dass wir unser verliehenes Geld (auch das über TARGET2) aus den PIIGS-Ländern zurückbekommen nichts anderes hat höchste Priorität!! Wenn das gesichert ist, können wir über Hilfe nachdenken, die uns nichts kostet bzw. uns verzinst in der Zukunft zurückgezahlt wird.

    Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen, der Wagen donnert gegen die Wand, die Karre steckt schon im Dreck – will sagen: Die Kredite sehen wir (zum überwiegenden Teil) nicht wieder. Wir können (müssen) uns (leider) von ihnen verabschieden.

    Ohne Opfer wird es nicht gehen. Das ist eine Wunschvorstellung.

    Wir haben lediglich die Wahl:

    (A) Alles beibehalten wie es ist und hoffen, dass es wegen Transferzahlungen nicht allzu teuer wird, d.h. die Kredite (auch die Salden des TARGET 2-Systems) wachsen beständig an.[Schrecken ohne Ende]

    ODER

    (B) Schuldenschnitt/Retten, was zu retten ist. [Ende mit Schrecken]

    Ich kann es nur noch einmal betonen: Die AfD (der ich angehöre) ist nicht der Messias. Wir können weder zaubern, noch die verkohlte, geschröderte und vermerkelte Politik rückgängig machen.
    Selbst wenn die AfD im September die Zweidrittel-Mehrheit im B-Tag erhielte – von heute auf morgen würden wir Deutschen das verlorene Jahrzehnt nicht wiederbekommen.
    Das Einzige, was möglich (und machbar) ist, ist die Vorbereitung einer besseren Zukunft.

  29. #32 rasmus

    Jap. Ohne Kosten geht es nicht. Entweder wir wählen die Kosten für die bisherige Vergangenheit, oder es wird uns im wahrsten Sinne des Wortes die Zukunft kosten …

  30. #32 rasmus (23. Mai 2013 22:20)

    Wir werden das Ende mit Schrecken einem Schrecken ohne Ende vorziehen müssen.

    Also AfD ! Bernd Lucke wird sich langsam seine sehr klaren Augen reiben angesichts der Wortverdrehungen in den Staatszwangsfinanzierten Medien und in Gazetten, die fast niemand mehr abonniert.

    Wir müssen einen Schlußstrich ziehen unter die Dummheiten, Betrügereien und katastrophalen Fehler der Kohl/Schröder/Merkel-Zeiten und mit besseren Politikern für eine bessere Zukunft sorgen.

    Gegen den Block der Kartellparteien und die Phalanx der Mietmaul-Medien wird das zwar sehr schwer werden, aber wir müssen es um unserer Kinder und Enkel willen versuchen.

  31. @#34 PI-Erfurter (24. Mai 2013 02:41)

    Das stimmt eben nicht was Sie schreiben!
    Die Kredite sind nur dann weg, wenn wir sie abschreiben, also in einem Schuldenschnitt den Ländern erlassen.
    Man kann Schulden aber auch stunden, also die Tilgung eine Weile ruhen lassen und in der Zukunft dann zurückzahlen lassen. Wir Deutschen haben bis vor einem Jahr noch Schulden für den 1. Weltkrieg abgezahlt, 92 Jahre lang! http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2010-10/weltkrieg-schulden-deutschland
    Warum sollen also die Griechen nicht noch Jahrzehnte unsere Schulden abzahlen, wenn sie ökonomisch dank eigener Währung wieder wirtschaftliche leistungsfähig sind? Die haben jahrelang unser Geld verprasst mit welcher moralischen Rechtfertigung bitte?

    Prof. Sinn hatte das auch so vorgeschlagen und Lucke weiß auch, wie man das ökonomisch macht.

  32. Komisch: Trotz angeblich „höchster Professorendichte“ wird bei der AfD handwerklich so ziemlich alles falsch gemacht, was geht. Eben erst gewählte Vorstandsmitglieder in den Bundesländern treten reihenweise zurück und mehrere Landeslisten zur Bundestagswahl müssen neu gewählt werden. Alle bisher gesammelten Unterstützungsunterschriften sind damit ungültig und es bleiben nur noch wenige Wochen bis zum Abgabeschluss. So wird das nix! Eine gute Übersicht zu den Pleiten, Pech und Pannen gibts hier:

    http://afdwatch.de/

  33. #38 Gegenargument

    Lass Dich doch von Linksextremen, die hinter dieser Homepage stehen, nicht beeinflussen! Die Geburt der ersten bürgerlichen Widerstandspartei funktioniert natürlich leider nicht ohne Geburtswehen. Trotzdem ist der Erfolg der AfD nicht mehr aufzuhalten.
    Die ehm. CDU-Bundestagsabgeordnete und „DDR“-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeldt ist jetzt auch Unterstützerin der AfD.

  34. #38 gegenargument

    afdwatch ist eine unseriöse Seite.

    Das Establishment ist bereits fleißig dabei, die AfD zu diskreditieren. Also nicht blindlings alles glauben, was irgendwo geschrieben steht.

  35. Viel Feind – viel Ehr!

    Seiten wie afdwatch sagen mir nur, wie ernst das Establishment die AfD nimmt.

    Von daher weiter so AfD und nicht von kleinen Problemen in einzelnen Landesverbänden aus dem Tritt bringen lassen.

    XXZ

  36. Bzgl AFDWatch:

    Auch wenn die Seite natürlich linkslastig ist, werden die aufgeführten Tatsachen dort doch nicht weniger wahr! Oder hat die AfD etwa schon auf Unterlassung geklagt, wenn dort Unwahrheiten stehen ?!

  37. 41 XXZ (24. Mai 2013 15:12)

    Viel Feind – viel Ehr!

    Seiten wie afdwatch sagen mir nur, wie ernst das Establishment die AfD nimmt.

    Das ist ja wohl ein schlechter Witz, oder? Die AfD ist doch Fleisch vom Fleische der Etablierten, s. Henkel und seine Seilschaften bei Handelsblatt bis Springerpresse!

  38. „Auf die Frage, wie es dazu komme, dass Lengsfeld auf der AfD-Webseite ohne ihr Wissen als Unterstützerin geführt werde, sagte Lucke, das resultiere offenbar aus einem „Missverständnis“. Lengsfeld sei nach dem Gespräch im Mai „nicht bewusst“ gewesen, dass sie nun offiziell als Unterstützerin gelistet werde. „Wir werden den Hinweis jetzt von unsere Webseite herunternehmen“, sagte Lucke.“

    Meine Güte, unseriöser von der AfD geht es wohl nicht mehr … Jetzt ist wohl bald schon jeder, der Lucke Guten Tag sagt, ein „Unterstützer“ …..

  39. #44/45 Gegenargument

    Frau Lengsfeld hat eindeutig Druck von der CDU bekommen und rudert im Moment ein bisschen zurück, da ja ihr Sohn in Berlin CDU-Bundestagskandidat ist. Trotzdem gibt es viele in der CDU, die die AfD insgeheim begrüßen und hoffen, dass die CDU thematisch unter Druck kommt und somit wieder konservativer werden muss.

    Glück auf für den Einzug der AfD in den Bundestag!!!

Comments are closed.