Das ist typisch für diese verkommene Republik. Weil die Zahl der Einbrüche deutlich steigt (PI hat berichtet), sieht die neueste Idee des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, Boris Pistorius (Foto) aus Niedersachsen, so aus: Er plädiert dafür, dass die Bundesländer in ihren Bauverordnungen künftig Mindeststandards für den Einbruchschutz bei Neubauten vorschreiben. Damit will der SPD-Politiker die Hauseigentümer in die Pflicht nehmen. Es kommt diesen widerwärtigen Politikern also überhaupt nicht in den Sinn, die Grenzen wieder besser zu kontrollieren, der Bürger soll sich, natürlich nur passiv, gefälligst selber sichern.

Das Ansteigen der Wohnungseinbruchdiebstähle um 50% seit Öffnung der EU-Grenzen Richtung Osten durch Schengen anno 2007 hat nämlich genau damit zu tun: osteuropäische Banden, offene Grenzen! 2014 sollen weitere Reiseerleichterungen dazu kommen und die volle Freizügigkeit für alle EU-Länder eingeführt werden.

Und deshalb sollen – nein, müssen – sich die Bürger also bald auf staatlichen Befehl verbarrikadieren, während die Einbrecher frei herumspazieren! BRD-Logik!

Links:

» Eigentümer sollen sich selbst sichern!
» Polizeiliche Kriminalstatistik 2012!
» Und hier gibt es noch die älteren Kriminalstatistiken zum Vergleich.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Wenn der Staat sich aus der Verantwortung stielt was die innere Sicherheit angeht, muss ich dann noch Steuern zahlen?

    Man könnte ja mal den Steuerbescheid korregiert zurückschicken und drauf schreiben: Keine volle Leistung erbracht, somit auch keine volle Bezahlung! (devil)

  2. Es kommt diesen widerwärtigen Politikern also überhaupt nicht in den Sinn, die Grenzen wieder besser zu sichern, der Bürger soll sich, natürlich nur passiv, sichern.

    Wieso Passiv? Ist ne Selbstschussanlage Passiv???

    😉 😉 😉

  3. Ja, ich habe Gestern auch schon über diesen Vorschlag lachen müssen.

    Anstatt die kriminellen Täter zu verfolgen, oder kriminelle Einwanderung zu verhindern, soll der dumme deutsche Michel gesetzlich verpflichtet werden einfach mehr Alarmanlagen in seiner Wohung zu intallieren.

    Und im Gegenzug tun unsere rotgrünenschwarzgelben Blockparteien-Politiker einfach Stellen bei der Polizei einsparen, denn es muss ja noch genügend Geld da sein um Moscheebauten zu bezuschussen und Asylbetrüger, Islamisten und andere Asoziale im großen Stile durchzufüttern.

    Was lernt man daraus:

    Wer Blockparteien wählt,

    dem bestraft das Leben! 🙂

  4. #1 1Eternia (16. Mai 2013 11:05)

    Dannach wirst du in die Nazi-Datei aufgenommen…

  5. Ich hätte da einen ganz praktikablen Vorschlag:

    Einfach jeden Haus- und Wohungsbesitzer das Recht auf eine eigene Waffe und auf das Recht auf Einbrecher zu schießen einräumen und die Einbrüche würden um 90 Prozent zurückgehen!

    Wetten? 😆

  6. Also die Bude muß dick mit Styropor verpackt werden von wegen der Energie und dem Klimadingsbums,alsdann verbarrikadiert wie ein Hochsicherheitstrakt, wegen der ins Land gelassenen Einbruchsfacharbeiter.

    Wer will denn in so einer Bude noch leben?

    Sind Bleispritzen nicht günstiger und effektiver.

  7. Konsequent wäre es, dann lieber Schusswaffen zuzulassen : jedem seine Kalaschnikow ! Der Staat ist nicht mehr fähig seinen Aufgaben nach zu kommen. Vielleicht will er es auch nicht mehr und hat bereits mit den islamistischen Freiheitskämpfern ein Duldungsabkommen zur Vernichtung der einheimischen Bevölkerung und Errichtung eines Kalifats abgeschlossen.

  8. Dass es erstens billiger und zweitens lebensqualitätssteigernd ist, die Grenzen unseres Landes zu sichern, blendet Pistorius in seiner Ideologiehörigkeit geflissentlich aus.

    Zumindest möchte man das glauben.

    Allerdings lässt Pistorius bisheriges Engagement für rechtmässig und zum Wohle Deutschlands abgeschobene Ausländer erkennen, dass Pistorius seine Prioritäten nicht auf des Wohl der Deutschen hin ausgerichtet hat, sondern sich dem Wohl von Ausländern mehr verpflichtet fühlt.

    Nun rundet es das Bild ab, dass Pistorius nicht die Kriminellen draussen halten möchte, sondern es uns Deutschen auserlegt, dafür zu bezahlen, dass Kriminelle sich in ihrem Egoismus und aus Neid nicht in Eigenverantwortung selbst kriminalisieren und abgeschoben werden.

    Es passt auch ins Bild, dass die Staatskasse durch die bürgerfinanzierten Aufwendungen in Einbruchssicherheit Steuereinnahmen bekommt -alleine die Mehrertsteuer von 19% stellt eine beträchtliche Summe dar- , welche widerum zur „Integration“ genannten Alimentierung von Pistorius geliebten Fremdvölkerschaften umverteilt werden kann.

    Motto: Die Kohle auf Bürgers Konto liegt brach, da müssen „wir“ rankommen.

  9. Das war doch wohl wieder klar. Die Politiker verursachen uns hier die Probleme durch die unkontrollierte Zuwanderung, schlimme kriminelle Zustände. Polizei kommt nicht mehr nach. Aufklärungsquoten gering! Und wir Bürger sollen die Suppe auslöffeln. Und dafür werden die auch noch gewählt und mit monatlich 8.000 EUR und mit riesen Pensionen belohnt. Wie blöd und naiv muss man eigentlich sein, die zu wählen!

  10. #6 Geert Mueller (16. Mai 2013 11:13)

    Im Prinzip eine gute Idee, aber die Politiker werden das nicht zulassen, wer sich mit seiner Waffe gegen EInbrecher verteidigen kann, der könnte sich ja rein theoretisch auch gegen die Politiker und ihren Unsinn verteidigen.

  11. #3 Islam-Nein-Danke II (16. Mai 2013 11:08)

    Wieso Passiv? Ist ne Selbstschussanlage Passiv???

    Wenn man dazu einen der alten Stahlwürfelverschiesser vom „antifaschistischen Schutzwall“ verwendet, ist alles gut.

    Diese Stahlwürfelschiesser sind antifaschisch.
    😀

  12. Wenn man solche Magendreher jahrelang wählt, darf man sich nicht wundern, wenn man irgendwann ausgefallene Zähne, aber dafür eine Alarmanlage hat.

  13. Nachdem wir die Gitter vor unseren Fenstern abschaffen konnten, nachdem wir Burgen und Festungen nicht mehr brauchten, nachdem wir unsere Stadtmauern abreißen konnten, nachdem wir unsere Häuser nicht mal mehr verschließen mußten haben wir unsere Grenzen nieder gerissen.
    Jetzt fangen wir wieder mit Gittern vor den Fenstern an.

  14. NEUERDINGS SOLL DER DEUTSCHE SICH SELBST EINSPERREN

    Linke wie immer wiedersprüchlich

    Die Linken spotten doch sonst immer, der deutsche Spießer solle sich nicht so einigeln, nicht um alles einen Zaun bilden, würde selbst am Strand seinen Herrschaftsbereich abstecken. Soll mehr hinaus gehen, mehr Straßencafés, mehr Nachbarschaftsfeste, länger abends an einladenden Plätzen flanieren und verweilen, in öffentlichen Parks grille, mehr Schmusekurs mit halal Hammelschächter…, mehr Großfamilien, mehr Willkommenskultur, mehr Südland, mehr orientalischer Basar, Linke selber nicht mal ein Kind, lieber chic schwul oder lesbisch…, Knasttore öffnen, Vergewaltiger, Kinderschänder, Totschläger und Mörder seien Opfer des Kapitalismus…

    Schon in den frühen 1970ern stellten die Linken die Holländer, weil ohne Gardinen an den Fenstern, als vorbildlich aufgeschlossen dar…

  15. Es ist wirklich widerwärtig und folgt der gleichen Logik wie Merkel sie vorturnt: Ihre Euro-EUdSSR-Politik schickt Deutschlands Ansehen in den Keller. Der Bürger wollte es nie, weil er die Folgen erkannten. Jetzt soll er das ihm gegen seinen Willen aufgedrückte Problem ganz allein ausbaden und richten.

    Angela Merkel appelliert an die Bürger, den Ruf ihres Landes zu verbessern.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116187945/Angela-Merkel-propagiert-den-guten-Deutschen.html

    Politiker öffnen Deutschland als Beute- und Einbruchsland. Der Bürger wollte es nie, weil er die Folgen klar erkannte. Jetzt soll er das ihm gegen seinen Willen aufgedrückte Problem ganz allein ausbaden und richten.

    Politiker fluten Deutschland mit der 3. Welt und dem Islam. Der Bürger wollte es nie, weil er die Folgen klar erkannte. Jetzt soll er das ihm gegen seinen Willen aufgedrückte Problem ganz allein ausbaden und richten.

    Politiker erfinden den „menschgemachten Klimawandel“ und das böse CO2. Das bedeutete Ablaßhandel mit Emissionszertifikaten und Rückbau der Energieversorgung hin zum Zufallsstrom der vorindustriellen Zeit. Plus aberwitziger Stromkosten und durchgeknallter Häuser-Dämmung. Der Bürger wollte es nie, weil er die Folgen klar erkannte. Jetzt soll er das ihm gegen seinen Willen aufgedrückte Problem ganz allein ausbaden und richten.

    Politiker erfinden den Euro. Weil er nicht funktioniert, soll der Bürger mit seinem persönlichen Besitz und Vermögen haften. Der Bürger wollte es nie, weil er die Folgen klar erkannte. Jetzt soll er das ihm gegen seinen Willen aufgedrückte Problem ganz allein ausbaden und richten.

    Politiker ruinieren das Schulsystem. Der Bürger wollte es nie, weil er die Folgen klar erkannte. Jetzt soll er das ihm gegen seinen Willen aufgedrückte Problem ganz allein ausbaden und richten (den Kindern nämlich das Wissen vermitteln, was einst Aufgabe der Schulen war).

    Warum wählt der Bürger dann immer wieder das gleiche? Weil er durch Wahlprogramme, Parteiprogramme und Versprechen systematisch getäuscht wird.

    Ich habe bei der letzten BTW CDU gewählt – aus einem einzigen, für mich entscheidenden und sehr wichtigen Grund: Der Laufzeitverlängerung für KKW. Günstige, verläßliche, bezahlbare Energie für ein Industrieland, dessen Stromhunger immer größer wird. Und mit einem Wimpernschlag war das weg.

    Diesen für mich bisher eklatantesten Wählerverrat werde ich nie vergessen. Was zu den Fragen führt:

    1. Wozu zum Geier brauchen wir dann Politiker, wenn alles und jedes am Bürger klebenbleibt und er – statt der von ihm genau deshalb beauftragten Politiker – es richten muß?

    2. „Der Staat“ ist inzwischen Beute von Parteifunktionären (die trotz Wahlen seit knapp 30 Jahren immer wieder die gleichen Gestalten hochspülen), die entschlossen gegen die Interessen der Bürger handeln – und nicht mehr ein von Bürgern aus Einsicht zum Wohle aller etablierter und mandatierter Mechanismus.

    3. Wenn ich von Bürgern rede, meine ich alle Realisten der freiheitlichen, marktwirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Gesellschaft. Unreife Ideologie-Spinner, egal ob 18 oder 88, nehme ich ausdrücklich aus.

  16. Laut Kriminalstatstik 2012 beträgt die Aufklärungsquote bei Wohnungseinbrüchen 15,7%, abgeurteilt werden 2%.

    Das heißt: Wohnungseinbrüche sind de facto nicht strafbar.

    Er plädiert dafür, dass die Bundesländer in ihren Bauverordnungen künftig Mindeststandards für den Einbruchschutz bei Neubauten vorschreiben. Damit will der SPD-Politiker die Hauseigentümer in die Pflicht nehmen.

    Das heißt: der Staat kann / will nicht, für den Schutz ist der Bürger selbst zuständig.

    DIESER STAAT SCHUTZT UNSERE HÄUSER UND WOHNUNGEN NICHT MEHR.

  17. #17 UltraorthodoxerUnglaeubiger (16. Mai 2013 11:41)

    Ja, seit gestern sind

    kybeline
    michael-mannheimer
    open-speech
    counterjihad

    weg, futsch, gelöscht. Alle mit der gleichen Begründung: „This account has been suspended.“

    Entweder eine Panne beim Anbieter oder Absicht. Hat wer mehr gehört?

  18. Das Ansteigen der Wohnungseinbruchdiebstähle um 50% seit Öffnung der EU-Grenzen Richtung Osten durch Schengen anno 2007 hat nämlich genau damit zu tun: osteuropäische Banden!

    Das wird zwar von der Politik zugegeben, gleichzeitig aber erzählt, wie sehr wir von der EU-Osterweiterung profitieren. Also, wir sollen es hinnehmen.

    Bisher haben wir für EU / Euro unser Geld (EU-Beiträge, Euro-Rettung), unsere Löhne (Lohndumping), unsere Arbeitspläzte (Einwanderung) geopfert.

    Jetzt müssen wir auch unsere Habseligkeiten opfern.

    Was noch?

  19. Wenn über die Bauordnung gewisse Einbruchsicherheitsstandards erreicht können, wieso nicht. Tatsächlich führt das aber bei weiterer Untätigkeit von Polizei und Behörden zu gefährlichen Entwicklungen.
    Einbrecher werden sich nämlich davon nicht so einfach abschrecken lassen. Die Gewalt wird steigen, „housenapping“ und anderes zunehmen.

  20. Was bilden sich diese De…. (Der Pistorius ist’s ja nicht allein) eigentlich ein? So ein einbruchsicheres Fenster kostet ja nix (zwischen ein paar hundert und paar tausend € je nach Größe, für EIN Fenster).
    Dieser Zustand (geringe Aufklärungsquote) wird dann mit Personalmangel begründet, aber um Auto- und Motorradfahrern im großen Stil auf den Sack zu gehen, dafür reicht’s dann schon.

  21. Eine wirklich gute Idee!
    Und danach schreiben sie uns eine Stichschutzweste vor gegen südländische Messer und jedem Fußgänger einen Schutzhelm gegen türkisch-muslimische Kopftritte.
    Dem Verbrechergesindel werden die ein Schnäppchen schlagen!

  22. #19 Babieca

    Wollte ich auch gerade posten. Viele fragen sich nämlich, (auch auf anderen Blogs) warum diese Seiten nicht mehr aufrufbar sind.

    Achtung!!!

    Die Zensur hat scheinbar eine nächste Linie überschritten :mrgreen:

    Ich hoffe, das PI sich dagegen wehren kann und wehren wird.

  23. @ Babieca,

    der normale Wahnsinn eben. Oder auch alle Jahre wieder. Wir hatten ja schon länger keine Attacken mehr. Muss eben was größeres her, zum Glück kostet dit ja allet nischt… Die Seiten werden spätestens Morgen wieder erreichbar sein. Take it easy!

  24. #1 1Eternia (16. Mai 2013 11:05)

    Wenn der Staat sich aus der Verantwortung stielt was die innere Sicherheit angeht, muss ich dann noch Steuern zahlen?

    Man könnte ja mal den Steuerbescheid korregiert zurückschicken und drauf schreiben: Keine volle Leistung erbracht, somit auch keine volle Bezahlung! (devil)

    Im Mittelalter hieß es:
    KEIN HERR BLEIBT HERR, WENN ER SEINE NICHT BESCHÜTZEN KANN.

    An diesem Grundsatz hat sich bis heute nichts geändert.
    Wer seine Bevölkerung nicht schützt, darf nicht regieren.

  25. bravo kewil , Sie haben erneut und völlig zu Recht die Verkommenheit unserer Politiker aufgezeigt. —
    Übrigens : Für Senioren werden immer mehr Kurse zur Selbstverteidigung angeboten und empfohlen. — Dass stattdessen und zu allererst Räuber und Mörder und Gefährder entfernt und die Grenzen dicht gemacht werden müssten , darauf kommen die personengeschützten Politiker auch nicht. —

  26. die bild jammert, dass der nsu prozess zur farce wird, berichtet aber jeden tag über die farbe von zschäpes bluse oder die rocklänge der anwältin? warum? genau, weil es egtl nichts zu berichten gibt, man muss aber die naziquote erfüllen, jedes 300ste gedruckte wort muss „nazi“ sein, „hitler“ zählt doppelt!! kewil übernehmen Sie.

    http://www.bild.de/news/standards/nsu-prozess/schlimmer-nsu-prozess-30412014.bild.html

    mut machen mir allerdings edathys einlassungen zum prozess, er ahnt nämlich schon, dass das urteil nie dem türk. forderungskatalog entsprechen kann. das wird noch drollig.

  27. Es ist Aufgabe des Staats für die Sicherheit der Bürger zu sorgen und nicht meine!
    Wofür zahle ich eigentlich Steuern!?

    Mir platzt der Kragen angesichts einer solchen Arroganz und Unverschämtheit!

  28. #25 Gmender (16. Mai 2013 11:58)

    Die neue Linie heißt nicht mehr 1. „das Problem lösen“, sondern 2. „sich dem Problem anpassen“.

    1. Erfordert von Politikern Mut, Entschlossenheit und Aufwand und gibt tosenden Gegenwind von Islamverbänden und der Einwanderer-Lobby (oder Klimafuzzies oder wem auch immer gerade lautstark Greinenden). Sie müßten sich mit dem Problem beschäftigen.

    2. Kann problemlos auf den duldsamen, schweigenden, überlegten statt kreischenden Bürger mittels einer Lawine von Verordnungen abgewälzt werden. Politiker delegieren das Problem.

  29. Dem Innenminister von Niedersachsen wird die Einbruchsicherung für sein Haus sicher aus der Landeskasse bezahlt.
    Das ist neben dem Personenschutz auf Bundes- und Landesebene so üblich. Nach Abschluss der Bauarbeiten (schusssichere Fenster und Türen, Zaunanlagen, Videoüberwachung etc.) geht die Nachrüstung in den Besitz des Hauseigentümers über, selbst wenn dieser nur 1 Jahr im Amt bleibt.

  30. #29 Lasker (16. Mai 2013 12:01)

    Für Senioren werden immer mehr Kurse zur Selbstverteidigung angeboten und empfohlen

    Das muß man sich mal ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen. Wo leben wir hier inzwischen eigentlich? (Ja, ich weiß… 🙁 )

  31. #15 Freies Land ® (16. Mai 2013 11:27)
    Cool, gefällt mir.
    Manchmal bedaure ich, daß es hier kein „Daumen hoch“ gibt, dieser Beitrag hätte viele verdient!

  32. Wenn die Innenminister ihren Job nicht ausüben können, brauchen wir denen auch kein Gehalt zu zahlen.

  33. Weil Boris Pistorius (SPD)(* 14. März 1960 in Osnabrück) seinen Geburtstag feiern mußte konnte er nicht an der Trauerfeier für Daniel Siefert teilnehmen. Das sagt schon aus, was für eine Wurst der Mann ist.
    Dazu kommt, dass er ein wahrer „Menschenfreund“ ist:
    Abgeschobene Kurdin wieder mit Familie vereint
    Um kurz nach ein Uhr in der Nacht auf den 3. März 2013 hat Gazale Salame wieder deutschen Boden betreten. Auch Niedersachsens neuer Innenminister Boris Pistorius (SPD) begrüßte Gazale Salame am Flughafen. Im Namen der Landesregierung überreichte er einen Blumenstrauß als Willkommensgruß. Für die Zukunft verspricht er eine andere Flüchtlingspolitik als unter seinem Vorgänger Uwe Schünemann (CDU). Menschlicher soll sie sein und einen Fall Salame soll es nicht noch einmal geben. Bereits im Mai will Pistorius darüber auf der Innenministerkonferenz in Hannover sprechen.
    http://www.radiobremen.de/nordwestradio/sendungen/nordwestradio_journal/gazale-salame100.html
    Für weitere Informationen nicht nur nach „Gazale Salame“, sondern vor allem nach „Gazali Önder“ – mit Anführungszeichen! – googlen.

  34. Der Staat ist nich Willens begangene Fehler zu korrigieren!
    Das ist mal wieder typisch SPD. Aber sehr weit hat man offenbar nicht gedacht, denn erhöhte Baukosten schlagen sich auf die Miete nieder, also zahlt letztendlich nicht der Hausbesitzer sondern der Mieter. Doch das ist der SPD egal, merkt ja keiner!
    Wenn der Staat seiner Aufgabe nicht nachkommen will, warum soll man dann noch Steuer zahlen?

  35. #31 Jannice (16. Mai 2013 12:04)

    „Nicht die Bürger gehören “Hinter Schloss und Riegel”, sondern die Einbrecher !“

    💡
    ———————————————————-

    Angemessen sehr gut formulierte FORDERUNG FÜR MEHR SICHERHEIT an die Politik, für ein Transparent, daß auf künftigen Demonstrationen von einheimischen Wutbürgern gezeigt werden kann.

    Vielen Dank im Voraus !

    😉

  36. Also eigentlich hat Pistorius doch recht. Normalerweise kann man auch noch so weit gehen zu sagen, dass der deutsche Bürger sich strafbar macht, weil er die Fürsorgepflicht gegenüber den armen, osteuropäischen Banden gleich gruppenweise verletzt. Wir verführen ja geradezu zu Straftaten. In dahin gehend ist auch die Idee mit den Helmen und Schutzwesten zu überdenken, um auch aüßerlich ein Zeichen zu setzen, dass wir ja selber Schuld an den inländerfeindlichen
    Übergriffen und Eigentumsdelikten tragen!
    ?? Muß man eigentlich immer Ironie dazu schreiben??

  37. #34 bademeister (16. Mai 2013 12:04)

    mut machen mir allerdings edathys einlassungen zum prozess, er ahnt nämlich schon, dass das urteil nie dem türk. forderungskatalog entsprechen kann. das wird noch drollig.
    ——————

    Nicht einmal ein Büßergewand muss sie tragen.

  38. #35 Jannice (16. Mai 2013 12:04)

    Nicht die Bürger gehören “Hinter Schloss und Riegel”, sondern die Einbrecher!

    Ist ja lustig, bei mir hatte das „autovervollständigen“ im Kopf den Satz schon anders beendet. Nämlich so:
    Nicht die Bürger gehören “Hinter Schloss und Riegel”, sondern die Politiker. 😆 😯 😆

  39. OT: Zu Pistorius sage ich lieber nichts. Wenn ich die selbstgefällige Visage sehe, fällt mir nichts mehr ein.

    Also hier nun mein OT: Ist Euch mal aufgefallen, dass PI seit Tagen – trotz der vielen Zugriffe – bei der GOOGLE-Suche unter dem Begriff „PI“ nur noch an vierter Stelle aufgeführt ist (war sonst immer an 2). Ganz oben stößt man nun auf den einseitigen Wikipedia-Artikel über PI, der gewiss nicht so oft aufgerufen wurde/wird wie PI selbst.

    Es bedeutet zudem, dass auf manchen Bildschirmen der eigentliche Link zur PI-Seite nicht mehr gleich sichtbar ist, sondern erst nach unten gescrollt werden muss, was manche vielleicht erst gar nicht versuchen.

    Ich sehe da Vorsatz und Absicht! Wahrscheinlich waren gewissen Leuten die Zuriffszahlen der letzten Wochen zu hoch geworden.

  40. Ein Bauer, der sich nicht um seine Kühe kümmert, sondern Wölfe füttert, wird irgendwann keine Milch haben.
    So einfach ist es.

    Aber sogar für solche einfache Sachen reicht die Intelligenz der Politklasse nicht.

  41. #51 Tiefseetaucher (16. Mai 2013 13:07)
    Bei mir nicht. Ist immer noch auf Platz 2 (Platz 1 die Zahl pi)

  42. Das ist typisch für diese verkommene Republik.

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/deutschlandheute/2108735/

    Bayerischer Abgeordneter kassiert Wahlkreispauschale ohne Wahlkreisbüro

    Eine steuerfreie Monatspauschale von knapp 3200 Euro erhält der Münchner SPD-Abgeordnete Peter Paul Gantzer – unter anderem für Bürokosten in seinem Stimmkreis. Ein Büro hat er dort aber gar nicht. Und er ist nicht der einzige Abgeordnete im Maximilianeum, der das so hält.

    Wenn der Münchner SPD-Abgeordnete Peter Paul Gantzer in das Parkhaus des Landtags fährt, ist er nicht zu überhören. Sein Porsche röhrt so laut, dass es in der ganzen Tiefgarage dröhnt.

    Wenn er seine Essens- und Fahrtkosten genau abrechnen würde, sagt er, dann reichte die Pauschale nicht aus. Er gehe nämlich nicht bei McDonalds essen, und sein Porsche habe einen immensen Benzinverbrauch. So sagt er das wörtlich.

  43. Als Nächstes werden diese völlig verkommenen und verlotterten Politiker wie Pistorius den Eltern empfehlen, ihre Kinder in Kampfsport ausbilden zu lassen, damit sie heile nach Hause kommen!

    Pistorius ist der Innenminister, der der Familie von Daniel Siefert seine Anteilnahme verweigerte. Immer nach dem Motto: Selbst schuld, wenn man angegriffen wird, das ist eben heutzutage so!

    Neben der physischen Sicherheit wird unsere finanzielle Sicherheit munter weiter verjubelt.

    Aber Hauptsache, irgendwelche Problemgruppen und ausländische „Partner“ werden gehätschelt und gepflegt. Der normale Steuerzahler steht bei unseren Politikern ganz unten auf der Liste. Den lässt man im Hamsterrad laufen, damit er keine unangenehmen Fragen zu stellt.

    Sobald aber der Bürger zum Wutbürger mutiert, wird er als dumpfer Nazi deklariert und mundtot gemacht. So und nicht anders läuft es nun schon seit Jahren in diesem Land.

  44. Wie dämlich sind eigentlich Niedersachsens Wähler solchen zwielichtigen SPD-Charakteren Macht zu verleihen? Dieser Pistorius ist wirklich nicht zu ertragen!

    Dieser Pistorius ist ist in seinem Amt eine komplette Fehlbesetzung!

    Die SPD fummelt an den Symptomen rum, weil die sPD nicht zugeben will, dass das Einbruchsproblem hauptsächlich von Ausländern verurscht wird die jetzt dank offener Grenzen freie Fahrt haben, und dass man dieses Einbruchsproblem drastisch reduzieren könnte, wenn man die Grenzkontrollen und Visapflicht wieder einführen würde! Jetzt sollen Deutsche Milliarden Euro für Sicherungsmaßnahmen ausgeben, die ohne die schwachsinnige Multikulti- und weltoffene BRD-Politik nicht nötig wären. Und da kommen noch Hunderte Millirden Euro an Schaden dzu die in anderen Bereichen durch diese unverantwortliche und deutschfeindliche Politik versursacht werden.

  45. OT
    Niederlande: Bulgaren zockten den Sozial-Staat systematisch ab .

    Ich wette diese Praxis ist in Deutschland schon lange gang und gebe , nur wird es unter den Tisch gekehrt .

    Frans Weekers, der stellvertretende Finanzminister der Niederlande, unterrichtete das Parlament über 280 Fälle von Sozialbetrug im großen Maßstab. Mindestens 95 Millionen Euro sind dadurch verloren.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/16/niederlande-bulgaren-zockten-den-sozial-staat-systematisch-ab/comment-page-1/#comments

  46. Ach komm, Kewil, schon vor zwanzig Jahren gab es Einbruchswellen, Banden aus „Jugoslawien“, wie das damals hieß. Auch bei mir wurde eingebrochen, und das ging so leicht, weil meine Wohnungstür mit einem vorsintflutlichen Schloss ausgestattet war. In unserer (teuren) Gegend jedenfalls sorgen seitdem die Mieter, nicht die Hauseigentümer dafür, dass die Wohnungen mit einem ordentlichen Schloss ausgestattet sind. Wäre also nicht schlecht, wenn auch die Vermieter sich mal zu kümmern hätten.

    Es ist doch albern, bei Neubauten ausgerechnet an den Schlössern sparen zu wollen, in Holland ist dieser „Mindeststandard für den Einbruchschutz“ vorgeschrieben, daraus folgt: seitdem sind die Einbrüche um 90 Prozent zurückgegangen.

  47. @ #51 Tiefseetaucher

    Das hat nicht all zuviel zu bedeuten. Die Ergebnisse der Suchanfragen variieren schon, je nachdem welchen Browser man benutzt: Eine „pi“ Suchanfrage mit Chrome im Inkognito-Modus lässt diese Seite hier bei mir auf Platz 1 erscheinen. Eventuell werden sogar Ihre Surfgewohnheiten mit in die Suchanfragen eingebracht.

  48. #54 Al-Harbi

    Das ist dieselbe Masche wie beim Autodiestahl. Als die dank der bekloppten Offene-Grenzen-Politik drastisch angestiegen sind, hat man den deutschen Autokäufern teuere Wegfahrsperren verordnet, und für die Penner in der Politik war das Problem gelöst. Und alle Deutschen haben das Maul gehalten, die Autos wurden so 3-500 Euro teurer deswegen, und der wähler hat weiter SPD, CDU und Konsorten gewählt.

    Und wenn immer mehr deutsche Jungs auf den Straßen totgeprügel werden, dann kommen Blockparteipolitiker sicher und erzählen uns Deutschen, das Deutsche ja auswandern könn wenn es ihnen in Deutschland nicht mehr gefällt.

    Ganz ehrlich, ich halte die SPD für die widerwärtigste u. verlogenste Partei von allen Blockparteien.

  49. #51 Tiefseetaucher

    Egal was du eingibst, Wikipedia erscheint immer ganz oben bei einer Suchanfrage.

  50. #58 Heta

    das bringt doch nichts! Wenn die Häuser sicherer werden, suchen sich diese eingewanderten Talente nur andere Weidegründe. Man darf die gar nicht erst in Land lassen, d.h. Grenzkontrollen müssen her. Deutschland ist längst zum Eldorado für die weltweiten Kriminellen verkommen. Jeder Kriminelle auf der Welt weiß, das Deutsche leichte Beute sind, und dass man den … Staat BRD und sein … Justizsystem nicht zu fürchten brauch wenn man Ausländer ist.

  51. #59 ImWestennichtsneues (16. Mai 2013 13:48)
    @ #51 Tiefseetaucher

    Das hat nicht all zuviel zu bedeuten. Die Ergebnisse der Suchanfragen variieren schon, je nachdem welchen Browser man benutzt: Eine “pi” Suchanfrage mit Chrome im Inkognito-Modus lässt diese Seite hier bei mir auf Platz 1 erscheinen. Eventuell werden sogar Ihre Surfgewohnheiten mit in die Suchanfragen eingebracht.

    Ich spreche hier von Google-Suche „PI“ über den Internet Explorer (hätte ich erwähnen sollen). Dort war es ganz lange an 2 gelistet, eigenlich so lange ich mich erinnern kann, seit einigen Tagen aber an 4. Und mit meinen Surfgewohnheiten kann es nicht zusammenhängen, da ich über Google fast immer zu PI gehe, mehr und öfters als zu anderen Seiten.

    Bei mir erscheint nun diese Reihenfolge:

    1. Politically Incorrect auf Wikipedia
    2. PI auf Wikipedia (Abkürzung f. Page Impression)
    3. PI (mathem. Konstante) in Englisch
    4. WEbportal Politically Incorrect

  52. Egal was du eingibst, Wikipedia erscheint immer ganz oben bei einer Suchanfrage.

    hmmm.. hier bei mit bei google.at kommt als
    1. die Zahl PI
    2. die Zahl Pi auf tausendnachkommastellen genau und
    als
    3. pi-news.net

    4. Club Pi – Vienna
    5. Freunde der Zahl Pi
    usw. und an
    18. Stelle die linksradikale Wikipedia
    (Wikipedia ist wohl hier in AT nicht so beliebt)

  53. #62 BePe (16. Mai 2013 13:59)
    #51 Tiefseetaucher

    Egal was du eingibst, Wikipedia erscheint immer ganz oben bei einer Suchanfrage.

    War bei mir bis vor einigen Tagen aber nur insofern der Fall, als der Wikipedia-Artikel betr. 3.14159265359 vor unserem PI stand. Nunmehr haben sich zwei weitere Artikel (allerdings auch Wikipedia) dazwischen geschoben.

    Und das ist von den Auswirkungen nicht unerheblich, zumal ich davon ausgehe, dass viele, die vielleicht mal über Google PI auffinden wollen, um mal interesse- oder testhalber reinzuschauen, es nun – zumindest bei kleinem Bildschirm und nicht allzu hoher Auflösung – nicht mehr auf der ersten Seite der Suchergebnisse finden.
    Stattdessen stoßen sie zuerst auf den Objektivität vorgau(c)kelnden, in Wahrheit aber diskreditierenden Wikipedia-Artikel, der vorher dort eben nicht stand.
    Ich denke, dass viele über den IE die Google-Suche starten – und da sieht es nun eben so aus.

  54. #66 Silvester I.

    liegt wohl daran weil pi-news die Endung .de hat.

    #67 Tiefseetaucher

    also wenn ich nur PI eingebe steht als erster Eintrag „PI-news..net“ da, ansonsten gehts um die Zahl PI. Mehr kann man nicht verlangen von Google. 🙂

  55. Ich plädiere sogar dafür den Bürger bei der inneren Sicherheit mehr in die Pflicht zu nehmen. Durch eine Liberalisierung des Waffenrechtes beispielsweise.

  56. Dieser feiste Sozialdemokrat Pistorius ist doch der, der der Mutter des feige von Türken ermordeten Daniel Siefert in Kirchwyhe/NS nicht einmal sein Beileid aussprechen wollte …

  57. Die erste Tat von Pistorius war doch, die von seinem Vorgänger zu Recht ausgewiesene Gazale Salame wieder nach Deutschland zu holen, damit die Familie wieder vereint wäre. Er begab sich höchstpersönlich mit Tränen in den Augen zum Flugplatz, um die Frau zu empfangen. Die Frau hatte sich aber von ihrem Mann, der es mit dem Gesetz nicht so genau nimmt, getrennt. Ein taktierender Gutmensch heuchlerichsten Wassers also.

  58. Ist der typ zulange in der Sonne gelegen?
    Oder will er nur die Geschäfte seiner Freunde ankurbeln?

  59. Dann sollte man die Gesetzeslage in diesem Zusammenhang auch gleich so ändern, daß man sich wehren, verteidigen und anderen Personen aktiv bei ihrer Verteidigung helfen darf !

  60. #72 Hirschhorn

    dieser Mann ist untragbar! Er hat sichtlich kein Interesse daran, „Schaden vom deutschen Volk zu wenden“!

  61. #75 Brax Becker

    so ist es! Die einzig richtig Lösung wäre, Grenzkontrollen wieder einzuführen, und das kriminelle Gesindel gar nicht erst ins Land zu lassen.

  62. Wenn der Staat nicht in der Lage ist sein Gewaltmonopol zu verteidigen, dann müssen wir das in die Hand nehmen! Nur, liebe Politiker: das wird ganz bestimmt nicht auf kuschelige und verständnisvolle Weise geschehen!

  63. #69 BePe (16. Mai 2013 15:07)
    #67 Tiefseetaucher

    also wenn ich nur PI eingebe steht als erster Eintrag “PI-news..net” da, ansonsten gehts um die Zahl PI. Mehr kann man nicht verlangen von Google.

    So, habe jetzt mal den Drei-Browser-Test gemacht. Ergebnis:

    Internet-Explorer: (nur noch) Platz 4

    Google Chrome: Platz 1

    Firefox: Platz 1

    Ergo: Künftig am besten auf den IE pfeifen!

  64. Habe kürzlich einem Poli-Pärchen beiderlei Geschlechts die Spuren eines versuchten Haustüraufbruchs gezeigt.
    Die sind grinsend wieder abgezogen – nicht ohne die aufmunternden Worte, ich dürfte mich immer melden, wenn ich Versächtiges bemerken würde.
    Aber die haben nicht einmal die Anschrift notiert.

  65. #12 Knuesel (16. Mai 2013 11:23)

    #6 Geert Mueller (16. Mai 2013 11:13)

    Im Prinzip eine gute Idee, aber die Politiker werden das nicht zulassen, wer sich mit seiner Waffe gegen EInbrecher verteidigen kann, der könnte sich ja rein theoretisch auch gegen die Politiker und ihren Unsinn verteidigen.
    ———————
    Ohgottogott, Sie haben Recht. Neulich ein Bürger an der Tür beim Flyer verteilen: „Die Politiker müsste man alle erschießen!“ Und Türe zugeknallt!

  66. Auf dem Land hat man früher Schadgetier einfach totgeschlagen und vielleicht noch zur Abschreckung ans Scheunentor genagelt. Mit solch einfachen aber wirkungsvollen Mitteln hatte man das Viehzeug gut im Griff.

    Heute sind die Leute weich und verschwuchtelt und das Kernige, das Praktische, der Überlebenswille und die Durchsetzungsfähigkeit fehlen Vielen völlig. Da muß man sich dann eben dem Stärkeren, dem Entschlosseneren – und dem Kriminelleren – beugen und sich leise barmend verdrängen lassen.

    Buntland wird fallen.

  67. #52 Tiefseetaucher (16. Mai 2013 13:07)

    Wenn man das deutschsprachige Google aus Liechtenstein verwendet, statt das politkorrekte Google-Buntdeutschland, dann erscheint nach der Eingabe des Suchwortes „Pi“ zuerst die Kreiszahl und dann Deutschlands grösster politischer Blog Politically Incorrect.

    Das verhält sich übrigens nicht nur mit PI so, auch bei anderen Suchergebnissen ist Gockel-Deutsch der unangefochtene Zensurmeister..ääähhh…Denkbetreuer.

    Aber sich über China das Maul zerreissen….

  68. Die Anbieter von elektronischen Sicherheitssystemen werden es ihm danken. Schlag nach bei Christian Wulff!

  69. Weiß hier jemand, wo man die vor erwähnte AK47
    oder ähnliche Abwehrwerkzeuge bekommen kann?

    Werden die jetzt, wie neulich in Amerika, kostenlos verteilt?

    Wenn ja, wo?

    Bitte nur sachdienliche Hinweise hierzu …

  70. #85 nicht die mama (16. Mai 2013 19:12)
    #52 Tiefseetaucher (16. Mai 2013 13:07)

    Wenn man das deutschsprachige Google aus Liechtenstein verwendet, statt das politkorrekte Google-Buntdeutschland, dann erscheint nach der Eingabe des Suchwortes “Pi” zuerst die Kreiszahl und dann Deutschlands grösster politischer Blog Politically Incorrect.

    Das verhält sich übrigens nicht nur mit PI so, auch bei anderen Suchergebnissen ist Gockel-Deutsch der unangefochtene Zensurmeister..ääähhh…Denkbetreuer.

    Aber sich über China das Maul zerreissen….

    Danke für den interessanten Tipp!

  71. #3 Islam-Nein-Danke II

    Wieso passiv? Ist ’ne Selbstschussanlage passiv?

    Wir Bürger sollten dem Pistorius mitteilen, dass wir nur noch AKTIVEN Einbruchschutz akzeptieren. Ich z.B. verwende seit Jahren für solche Fälle nur noch 12 g Blei! 😉
    Aber ich lebe ja auch nicht in NDS…

  72. #84 Gourmet

    Buntland wird fallen.

    Nie im Leben – und wenn, dann nur über meine Leiche! Das ist jetzt ernst gemeint.

  73. #59 Heta

    Ach komm, Kewil, schon vor zwanzig Jahren gab es Einbruchswellen,…

    Ach komm, Heta (ich duze jetzt mal): Es gab auch mal Zeiten, da wurden in meinem Dorf noch nicht mal die Haustüren abgeschlossen – un das war lange nach ’45. Unabhängig von der Provenienz der Täter sollte der ‚Staat‘ diesbezüglich doch etwas mehr auf der Seite seiner (ihn finanzierenden) Bürger stehen, als auf der anderen Seite schleusenähnlich die Grenzen zu öffnen und die Folgen davon den Bürgern aufzuerlegen.

  74. Als Schutz gegen Einbrüche habe ich bei mir eine Haustür von BIFFAR einbauen lassen (Nein, ich mache keine Werbung und bekomme keine Provision!). Davon abgesehen verteidigen sich freie Menschen mit legalen Waffen…………..

  75. Nur selten sind es „die Reichen“, die von Kriminalität betroffen sind. Wenn in der Villa von Millionären eingebrochen wird, hält sich mein Mitleid in Grenzen. Diese Leute hätten genug Geld für Sicherheitssysteme, Wachleute und Spenden an Parteien, die gegen die unkontrollierte Zuwanderung von kriminellen Unterschichten aktiv sind.

    Meistens sind es ja Leute der Mittelschicht, oft der unteren Mittelschicht, bzw. der Leute, die z. Bsp. 5 Euro mehr als den Hartz-IV-Satz haben, die Opfer von Kriminalität werden. Früher war die SPD die Partei dieser kleinen Leute. Aber das ist schon sehr lange her…..

Comments are closed.