Der früher sehr linke Jürgen Elsässer hat im Editorial seines aktuellen Compact-Magazins einen Offenen Brief an Beate Zschäpe geschrieben, in dem er ihr rät, nicht länger zu schweigen, denn die Gefahr sei groß, daß sie sonst im Gericht oder im Gefängnis einem Anschlag zum Opfer falle, damit die Wahrheit nicht rauskomme. Elsässer glaubt nicht, daß der NSU für alle Morde in Frage kommt, sondern er vermutet Hintermänner einer Verschwörung. Das Editorial gibt es auch auf Video!

image_pdfimage_print

 

78 KOMMENTARE

  1. Mich. Das Compact-Sonderheft zur NSU ist abgesehen vom verschwörungstheoretischen Teil gut.

  2. Recht hat er!

    Bislang gibt es weder Fakten noch Beweise für dieses NSU-Märchen.

  3. #2 kewil (05. Mai 2013 16:36)

    Mich. Das Compact-Sonderheft zur NSU ist abgesehen vom verschwörungstheoretischen Teil gut.

    Gibt es da etwa noch einen anderen Teil?

  4. Die Anwälte Stahl, Sturm und Heer verteidigen Beate Zschäpe

    Am kommenden Mittwoch beginnt der Prozess um die mutmaßliche Rechtsterroristin, die mit verantwortlich sein soll für den Mord an neun Migranten. Für ihre Anwälte steht die Anklage allerdings auf „tönernen Füßen“. Es gebe keine Beweise für die Hypothese, Zschäpe sei gleichwertiges Mitglied des NSU und in die mörderischen Planungen eingeweiht gewesen.

    Und so martialisch wie ihre Namen klingen, Stahl, Sturm und Heer, so energisch und eloquent stürzen sie sich auch in diesen Prozess, den sie für einen der „bedeutendsten der deutschen Nachkriegsgeschichte“ halten. „Ein extrem spannendes Mandat!“, sagt Anja Sturm, die Frau mit dem blonden Kurzhaarschnitt. Wie ihre Kollegen reist sie künftig jeden Montag von Berlin nach München, um Zschäpe zu verteidigen. 85 Prozesstage hat das Oberlandesgericht angesetzt. Bislang, muss man wohl betonen. Immer dienstags, mittwochs und donnerstags. „Wir werden unser halbes Leben hier verbringen. Dabei gibt es natürlich auch noch andere Mandate!“, sagt Wolfgang Heer.

    Gleichwertiges Mitglied der NSU?

    „Niemand behauptet, dass sie selbst getötet hat. Aber es mutet doch merkwürdig an, wenn das Krümmen des Zeigefingers an ei­ner Pistole durch Böhnhardt und Mundlos gleichgesetzt wird mit dem, was Frau Zschäpe gemacht haben soll, nämlich den beiden ei­nen Rückzugsraum zu schaffen“, sagt Wolfgang Heer. Für ihn wie seine zwei Kollegen steht die Anklage gegen Zschäpe auf „tönernen Füßen“. Es gebe schlicht keine Beweise für die Grundhypothese, Zschäpe sei gleichwertiges Mitglied des NSU und in die mörderischen Planungen eingeweiht gewesen…

    Erfahrene Strafrechtler

    Wie ihre beiden Kollegen gilt die 42-Jährige als erfahrene Strafrechtlerin, in Mordfällen wie in Wirtschaftsverfahren. „Es ist meine Stärke, einen guten Draht zu Menschen herstellen zu können“, sagt Anja Sturm. Zschäpe, die zurzeit in der JVA München-Stadelheim einsitzt, werde von ihnen regelmäßig besucht, man telefoniere und maile häufig miteinander. Man habe ein „vertrauensvolles Verhältnis“ aufgebaut.

    Zwölf Uhr, das Bett im nahen Münchener Hotel lockt. Dort wollte man keine Interviews, keine Fotos, nicht den guten Namen mit dem Terror in Verbindung gebracht sehen. Wolfgang Stahl spürt manchmal Ressentiments im eigenen Bekanntenkreis, ein waberndes „Bist Du Dir dafür nicht zu schade?“. „Aber“, sagt er, „die kennen die Akten nicht. Das ist das Ergebnis immenser Vorverurteilung.“ ❗

    http://www.derwesten.de/politik/die-anwaelte-stahl-sturm-und-heer-verteidigen-beate-zschaepe-id7826100.html

  5. Wer denken kann, denkt so! Wieso sollten tausende Kripobeamte die Täter nicht finden? Weil es eine Geheimdienst oder Mafiasache ist? Den Opfern ist egal wer sie so killermässig hinrichtete! Die Angehörigen erleben aber den nächsten Schock, wenn das Trio selbst auf der Todesliste amSchluss stand. Kann es nicht sein, dass sich Tschäpe zum BGH rettete? Die unabhängig davon ob die Drei die Mörder sind oder sein könnten. Ich denke der Staat ist in einem Dilemma, der Behörden ohnehin. Vertrauen? Na ja da kann man die Angehörigen verstehen. Was rettet ist nur die Wahrheit nichts als die Wahrheit.

  6. Sie ist in einer total beschissenen Situation. Es ist genauso schlecht wenn sie redet oder schweigt und ebenso lebt sie gefährlich ob sie freigesprochen oder zu Lebenslänglich mit anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt wird.

    Ich denke, da sind dunkle Kräfte am Werk und ich glaube das Märchen nicht, dass lange nach der Türkei ermittelt und vieles gefunden wird und plötzlich alles nichts mehr wert ist.

  7. #2 kewil (05. Mai 2013 16:36)
    Mich. Das Compact-Sonderheft zur NSU ist abgesehen vom verschwörungstheoretischen Teil gut.

    D’accord!

  8. ja ich kann natürlich überall Verschwörungtheorien vermuten. Aber wer sich mit „Galdio Geheimarmee“ und den Ungereimtheiten zu verschiedenen RAF Morden befasst, kann leicht zu Verschwörungstheorien neigen… so der Mord an Deutsche Bank Chef Herrhausen….

    Die ganzen Schen die da auftreten, löschen von akten, Telefonkarten, verbrennen von Akten, zurückdatieren von Löschaktionen, VfS Mann an einem Tatort sicher und an 5 mweiteren war sein telefon in der Nähe eingebucht, feuerfeste DVD und feuerfestes Papier, Software für DVD Herstellung die es 2001 noch nicht gab, DVD Funde im unbeschädigten Rucksack aus dem ausgebrannten Wohmobil, wo man nach der 10. Durchsuchung nach 4 Wochen DVD’s gefunden hat, Durchladen der Pumpgun nach den Selbstmorden, Selbstmordschüsse die durch die Decke gehen, Anrufe vom VfS und Polizeipräsidium auf Tschäpes Telefon, nach der man angeblich 10 Jahr gesucht hat und plötzlich fallen denen die Telefonnummer ihre Handys ein?? Man mag mich da halt ein bisschen von Seiten der Behörden für blöde halten, aber viele Dinge glaube ich ahlt einfach nicht, weil meine langjährigen Praxiserfahren so etwas nicht für möglich halten…

  9. Zschaepe ist von unseren Qualitätsmedien bereits vorverurteilt worden, sie ist damit für interessierte Gruppierungen „vogelfrei“. Wer sie tötet, hat hier in D nichts zu befürchten – das wissen diese „Interessenten“ sehr genau. Diese Frau wird in ihrem Leben nicht mehr zur Ruhe kommen, die Hetze wird nach dem Prozess noch zunehmen. Wir werden möglicherweise unbekannte Ausmaße von Hass, Willkür und Gewalt erfahren, sollte das Urteil nicht den allgemeinen „Erwartungen“ entsprechen.

    OT: Hessischer FDP-Abgeordneter dissertiert zur „Alternative für Deutschland“:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-05/fdp-afd-mitglied

  10. Man muß kein grosser Verschwörungstheoretiker sein,Frau Tschäpe lebt nach einer Verurteilung sehr gefährlich,allerdings ist es gleich ob sie aussagt oder nicht.

  11. Die Version mit den Hintermännern(nationale oder internationale) mutet auf den ersten Blick nebulös an ,sie ist aber nach allen Erkenntnissen ,für mich, eine der wahrscheinlichsten.

  12. Zahnweh-Elsässer.

    Einerseits ist er ja informativ, besonders die Faktensammlung zum NSU, da hat er gute Fleiss- und auch Recherchearbeit abgeliefert.

    Aber andererseits an anderern Stellen…nun, Zahnweh-Elsässer.
    😉

  13. #6 Hallodeutschland (05. Mai 2013 16:43)

    Was rettet ist nur die Wahrheit nichts als die Wahrheit.
    ———-

    Mit der Wahrheit ist das so eine Sache!

    Was ist die Wahrheit ,wer bestimmt,wer diktiert,wer veröffentlicht sie,wem nützt sie und wer lässt sie zu,die Wahrheit???
    Fragen über Fragen!!!

  14. #8 kewil (05. Mai 2013 16:51)

    Edathy ist in seinem Briefkasten weitaus besser aufgehoben, als an öffentlicher Stelle.
    Da pfuscht er eh bloss und verbreitet Unsinn.

    Überhaupt sollten diese ganzen Polit-Selbstdarsteller aus rechtsstaatlich relevanten Posten und Stellungen abgezogen und wieder hinter ihre Sreibtische gesetzt werden, bevor sie aus lauter Geltungssuch und Aktionismus die bis dato zumindest halbwegs noch unabhängige Justiz weiter beschädigen, als sie es bereits mit ihrem bisherigem Polit-Geschacher getan haben.

    Aber nun hat die Merkel-BRD genau den Prozess, den sie sich erarbeitet und verdient hat: Einen Prozess mit ausserordentlich schlechtem Beigeschmack nach Klüngel, Voreingenommenheit und politischer Einflussnahme wie seinerzeit Freislers Volksgerichtshof.

    Und Edathy will den Part mit der schäbigen Lump_In.

  15. noch mal zum Kirchentag:

    Frau Käßmann möchte nicht, das Gutmenschen als Gutmenschen diffamiert werden, schließlich tun sie ja etwas Gutes.
    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article115869312/Kaessmann-aergert-sich-ueber-Kritik-an-Gutmenschen.html

    Zumindest gestern wurde in der Einkaufsmeile Mönckebergstr. auch gegen den Iran bzw. für die Rechte der Christen protestiert. Besonders für den Pfarrer Youcef Nadarkhani:

    Freiheit für iranischen Pastor Youcef Nadarkhani – Online Petition
    http://www.openpetition.de/…/freiheit-fuer-iranischen-pastor-youcef-nadarkha…?
    An die Abgeordneten des Deutschen Bundestages Platz der Republik 10557 Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, wir bitten Sie um Ihren Einsatz für Youcef …

  16. Ich bin schon auf das den Prozeß begleitende gesellschaftspolitische Umerziehungsrahmenprogramm gespannt, welches die BRD-Politiker u. die Medien parallel zum Döner-Mord-Prozeß abziehen werden.

  17. #18 GrundGesetzWatch (05. Mai 2013 17:03)

    OFF TOPIC

    SPD tritt aus Sozialistischer Internationale aus
    http://www.sueddeutsche.de/politik/sozialdemokratie-spd-sagt-sozialistischer-internationale-ade-1.1665809

    Auweia, nach Linkspartei-Lafo und seiner Oiro-Kritik wird doch nicht auch die SPD den International-Sozialismus aufgeben und sich verstärkt dem Sozialismus auf nationaler Ebene widmen?

    Das könnte für nette Wortspielchen und vereinzelte Verwirrungen und Aha-Effekte sorgen.
    😀

  18. wie auch immer die Beteiligung an den behaupteten Morden hergestellt werden soll scheint es mir unabwendbar erst einmal zu klären ob die Toten aus dem Wohnwagen die Täter waren. Das compact Heft mag Schwächen haben aber es stimmt mit den Ermittlungen der Türken überein. Auch wenn die jetzt begierig auf die Nazischiene umgestiegen sind. Die Summe der Ungereimtheiten, der Unmöglichkeiten ist so groß, daß schon die Anklageerhebung und Zulassung nach politischer Steuerung duftet. Wer immer auch diese windige Geschichte gefingert hat, hat dem Land maximal geschadet. Ein fairer Prozeß ist vor dem sorgfältig ausgewählten OLG München kaum zu erwarten.

  19. Versteh ich nicht, Zschäpe wird doch wohl Garanten haben, die im Falle eines Anschlages auf sie die Wahrheit ans Tageslicht zerren. Mindestens ihrer Anwälte müssten dies ja wohl zu tun verpflichtet sein, weil ihnen die Zschäpe nicht durch die Lappen gehen darf.

  20. Da wird man vorher schon ganzschön verrückt gemacht, soll das wirklich so ablaufen wie bei dem Kennedy Attentäter ? Dem Lee Harvey Oswald ?

  21. Ach, der Elsässer wieder, dem ist gar nichts peinlich.
    Erst fängt er seinen offenen Brief mit „Liebe Frau Zschäpe“ an, um ihr dann später noch seine „Sympathien“ zu bekunden. Und für völlig unschuldig hält er sie auch noch, sonst wäre sie ihm ja nicht sympathisch.

    Dann die Befürchtung, dass sie von gewissen Kräften ermordet werden würde…
    Warum lebt sie eigentlich jetzt noch bei solch mächtigen Verschwörern im Hintergrund?
    Und warum hat der Super-Aufklärer Elsässer keine Angst um sein eigenes Leben, wo seine Informationen so unglaublich brisant sind?

    Elsässer müsste doch mindestens der zweitmeist gefährdete Mensch in Deutschland sein, oder irre ich mich da?

  22. Danke für diesen Artikel werden die Gegner von PI vermutlich denken. Da wird ein Herr als Quelle genommen, der schon für jedes Kommunisten Blatt geschrieben hat. Der klingt wie eine Mischung aus Holger Apfel und Gregor Gysi.

    Die Wiederwahl des iranischen Hitlers Mahmud Ahmadinedschad hat er freudig begrüßt „„Eine schöne Schlappe für den Imperialismus im Iran!… Der Präsident hat klar gewonnen. Und die Leute, die dagegen demonstrieren, sind erkennbar eine kleine Minderheit: Die Jubelperser von USA und NATO […] Salemaleikum, Präsident! Auf weitere vier friedliche Jahre!“

    Dieser Text gefiel dem Herrn Elsasser so das er ihn auf seiner Webseite veröffentlichte „Volksverhetzer wie das Zion-Zäpfchen Henryk M. Broder oder der Stürmer-Abklatsch „Politically Incorrect“ müssen im gleichen Maße behandelt werden wie eliminatorische Antijudaisten vom Schlage Zündel und Mahler. Diese Hetze darf keinen Platz in unserer Mitte haben.”“

    Macht schnell neue Artikel drüber vielleicht sehen den hier dann weniger Leute. 🙂

  23. Das NSU-Märchen ist ein Märchen aus 1001 Nacht, da gibt es rein gar nichts an dieser Geschichte, was zusammenpasst, wo man nach monatelanger Medienmanipulationsversuche sagen könnte, ja, da könnte evtl. doch was dran sein…

    Und ob Zschäpe sich überhaupt bei irgendwas in Sachen NSU-Märchen strafbar gemacht haben soll, mag ich stark bezweifeln. Habe z. B. noch keinen vernünftigen Grund gehört, warum die Zschäpe ihre Wohnung abgezündelt haben soll. Beweise vernichten…???? Ha Ha Ha… Wenn die Zschäpe wirklich diese intelligente, kalt berechnende Monsternaziterrorbraut ist, zu der die Medien sie verhetzt haben, dann wird sie wohl auch so intelligent und berechnend gewesen sein, dass man zuvor die möglichen Beweismittel (CDs, PC, usw…) aus dem Haus schafft oder vernichtet, bevor man die Wohnung in Brand setzt, da bei einem Brand das Haus selten bis auf die Grundmauern niederbrennt, da der Brand in den meisten Fällen zuvor von Zeugen entdeckt wird.

    Es gibt einfach kein Motiv dafür, warum die NSU hauptsächlich legal arbeitende Moslems und einen Griechen ermordet haben soll, und nicht solche Leute, die eher auf ihrer Feindesliste stehen, als diese vermeintlich islamische Mordopfer, die ihnen in Sachen Judenhass als Ausländergruppe ideologisch am nähesten stehen dürfte…

  24. #28 Roger1701

    Peinlich ist das Video schon da haste recht. Aber die Warnung vor einem Attentat ist durchaus realistisch.

  25. #16 Babieca (05. Mai 2013 17:00)

    Schau mal, wer da mitmischt.

    Frau „Anti“Faschist_In Angelika Lex, bekennende Linksextreme und Rote-Hilfe-Verfassungsfeindin.

    Die Anwälte der Nebenkläger – Angelika Lex, Sebastian Scharmer, Reinhard Schön und Stephan Lucas

    Es wird immer besser mit diesem Schauprozess, wo schon längst kein NSU oder eine Zschäpe angeklagt ist.

    Hier gehts um die Systemfrage und um eine Verurteilung und Demütigung eines ganzen Staates und seines Volkes.

    Das könnte ihnen aber sehr gut das Genick brechen.

  26. #19 GrundGesetzWatch (05. Mai 2013 17:03)

    Wird aber mit der SPD viel schlimmer: Jetzt will sie die „progressive Internationale“. Die überholt die sozialistische Internationale mit links. Wer weiß, wofür die „progessives“ in den USA stehen, der wendet sich mit Grausen.

    Buch‘ das generell unter „Raider wird jetzt Twix“.

  27. #33 nicht die mama (05. Mai 2013 17:32)

    Ja, das ist ganz großes Kino. Und Lex vertritt die Griechen-Familie. Waren wohl keine Türken mehr übrig… :mrgreen:

    Übrigens danke für den Begriff „Zahnweh-Elsässer“. Trifft es bei diesem Vogel ganz gut. 😀

  28. #30 Diapedesee

    hier noch mal zur Erinnerung der PI-Bericht über

    Elsässers Iran-Reise zum Ahmadinedschad

    Es gingen ein paar Tränen auf Reisen! Auf dem Foto sehen Sie den iranischen Atom-Islamführer Ahmadinedschad und deutsche Amigos in Teheran. Rechts von ihm Jürgen Elsässer, neben Jürgen Elsässer Gerhard Wisnewski. Links neben Ahmadinedschad der ergraute Yavuz Özoguz vom Muslim-Markt, erster und zweiter von Links Andreas Neumann und Anneliese Fikentscher. Bei Gudrun Eussner im Blog können Sie ein größeres Foto und Links anklicken!

    http://www.pi-news.net/2012/04/achmadinedschad-und-deutsche-amigos/

  29. Ich halte gar nichts von Verschwörungstheorien! Clevere Geschäftsleute verdienen damit viel Geld.

    Im Falle der NSU gibt es allerdings sehr viele Ungereimtheiten, wo Verschwörungstheorien schnell aufkommen. Die Rolle, die Geheimdienste dabei spielten gehört dazu!

    Das Gericht tut gut daran, für Aufklärung zu sorgen! Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit. Sonst machen wir uns in der ganzen Welt wieder lächerlich!

  30. @FrankOberta
    Dein Kommentar klingt nach „Punkt nicht begriffen“!

    Elsässer meint (und der meinte es zu recht) dass Zschäpe durch mediale Vorverurteilung für einen Blutrache-übenden Familienangehörigen zum Abschuß freigegeben wurde.

    Das ist Fakt, so gesehen völlig richtig. Die Sicherheitsmaßnahmen werden die entscheidende Lücke bieten.

    Allerdings würde Zschäpe dann ihr Wissen mit ins Grab nehmen. Wenn sie -überraschend- massiv in der Öffentlichkeit=Vor Gericht auspacken würde – dann ist sie sicherer, dann „geht die Bombe“ hoch, auf die Elsässer (und nicht nur der) spekuliert. Denn die Geschichte hat zu viele Ungereimtheiten. (siehe die Folge von Kewil über die Ungereimtheiten an der „Sache NSU“).

  31. **** BREAKING NEWS ****

    Szenario #1:

    Gefährliche Allergie blieb unerkannt

    Irgendwann in ihrer Haft muss sich Frau Zschäpe einer Zahnbehandlung untererziehen. Aufgrund einer nicht diagnostizierten Allergie gegen Solfide kam es zu einem allergischen Schock. Das sofort von der Zahnarzthelferin verabreichte Gegenmittel verschlimmerte die Situation; es kam zu einem Herzstillstand. Auch sofort eigeleitete Rettungsmaßnahmen konnten die Patientin nicht mehr wiederbeleben.
    Ein Sprecher der Justizvollzugsanstalt bedauerte den Zwischenfall: „In Einzelfällen kann es zu gefährlichen Komplikationen kommen. Wir bedauern diese sehr, müssen aber darauf hinweisen, dass sich Frau Zschäpe sich stets gegen klinisch angeordnete Voruntersuchungen gewehrt hat.“
    Gegen den verantwortlichen Arzt wurde inzwischen ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

    Szenario #2:

    Tödliche Schüsse im Gerichtssaal

    Am 6. Verhandlungstag kam es während der Anhörung einer Zeugin zu einem Zwischenfall.

    Einer der zugelassenen türkischen Medienbeobachter zog völlig unerwartet ein Waffe und gab 6 Schüsse auf die Angeklagte Zschäpe ab. 4 davon fügten der Angeklagten tödliche Verletzungen zu.

    Eine Reporterin der Zeitschrift Brigitte fiel in Ohnmacht und zog sich dabei eine Prellung am oberschenkel zu.

    Lebensgefahr besteht für die Reporterin nicht.

    Der Schütze wurde einem Haftrichter vorgestellt und nach der freiwilligen Herausgabe von 7 Reservemagazinen wieder freigelassen.

    Nach ersten Erkenntnissen leidet der 37jährige Familienvater seit den NSU-Morden an schweren Depressionen.

    Szenario #3:

    Abruptes Ende eines Jahrhundertsprozesses

    Am Morgen des 7. Oktober wurde der leblose Körper von Frau Zschäpe in ihrer Zelle aufgefunden. Ersten Intersuchungen zufolge starb die Anführerin der rechtsextremistischen NSU-Todesschwadron an einem verschluckten Kaugummi.

    Nach inoffiziellen Informationen des SPIEGEL hatte Frau Zschäpe einer früheren Schulfreundin kurz zuvor eine SMS geschickt, in der sie ihren Suizid am Geburtstag von Heinrich Himmler Suizid ankündigte.

    Das Handy dieser Zeugin wird zur Stunde noch kriminaltechnisch untersucht.

    Ein Sprecher der Bundesanwaltschaft: „Die genauen Untersuchungen erweisen sich als äußerst schwierig, da die Zeugin bei einer Grillparty ihr Handy zu nah am Feuer abgelegt hat und dabei die Speicherkarte schwer beschädigt wurde.“

  32. Dass etwas mit der NSU-Angelegenheit nicht stimmt, ist bei den vielen Ungereimtheiten klar.

    Aber wieso wurde Zschäpe nicht bereits vor ihrer Verhaftung parallel zu Mundlos und Böhnhardt beseitigt? Ich weiß jetzt nicht wie sie sich verhalten hat, als sie vom Tod der beiden Uwes erfahren hat. Spätestens da hätte sie ja um ihr eigenes Leben fürchten müssen.

  33. Eins und eins macht drei, mein Wellensittich hat Düsenantrieb, die Erde ist ein gleichschenkliges Dreieck…..

    …und dies wird kein politischer Show- und Schauprozess à la Stalin, Freisler und „RTL sucht den Superstar“.

    Drüsse steht die Zschääääpe wolle me se rülasse?

  34. Eigentlich sollte ein Sondereinheitskomando den Gerichtssaal sicher.
    Auch draußen solken sich Scharfschützen positionieren, verstärkt durch Bereitschaftspolizisten, die das Umfeld des Olg sichern.

  35. Wenn herauskommt dass die NSU Morde in Wahrheit eine Abrechnung unter türkisch/arabischen Drogenhändlern und/oder Glücksspielern waren, dann ist das linksgrüne Ökogutmenschentum in diesem Land am Ende und kaputt.

    Wir wollen hoffen dass es so kommt !

  36. Verschwörungen sehen auf den ersten Blick oft logischer aus als die ermittelte Realität,kennt man ja auch aus anderen Ländern,vor allem wenn Dienste anfangen Akten zu schwärzen,schreddern um das eigene Versagen zu verschleiern.
    Es geraten ja auch gerne mal Informanten ausser Kontrolle die mit Geld und Waffen versorgt wurden.(Ganz gleich in welchem Milieu)
    Es ist allerdings ein Zustand den die Regierungen verschulden,die das eigene Volk dermaßen oft belügen und an der Nase rumführen,man traut ihnen einfach nicht mehr oder man traut ihnen alles zu.

  37. #2 kewil (05. Mai 2013 16:36)
    Mich. Das Compact-Sonderheft zur NSU ist abgesehen vom verschwörungstheoretischen Teil gut.

    Im Prinzip machte Elsässer nichts weiter als alle Informationen zu dieser Mordserie, die bis zur „Entdeckung“ des sogenannten NSU in den Leitmedien veröffentlicht wurden, nochmals zusammenzufassen und zu publizieren.
    Prinzipiell kann man das selber machen, indem man sich die alten Artikel über die früher veröffentlichten Mutmassungen der Ermittler zusammenträgt – wenn man dann diese damals plausiblen Verlautbarungen mit der abenteuerlichen NSU-Story abgleicht, muss man wahrhaftig kein Verschwörungstheoretiker sein, um die heutige Version der Geschichte zu bezweifeln.

  38. #37 francomacorisano (05. Mai 2013 17:39)

    Das Gericht tut gut daran, für Aufklärung zu sorgen! Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit. Sonst machen wir uns in der ganzen Welt wieder lächerlich!

    Was bis dato im Rahmen der Berichterstattung über die NSU und das betreffende Gerichtsverfahren in den Leitmedien (un)beabsichtigt noch nie gemacht wurde, ist eine Aufklärung über die Aufgaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz.
    Das BfV ist eine den Landes-Innenministerien unterstellte Behörde, die zur geheimdienstlichen Informationsbeschaffung über staats- bzw. verfassungsfeindliche Aktivitäten entsprechender Gruppierungen und Einzelpersonen im Inland dient.
    Der Verfassungsschutz hat keine behördlichen oder polizeilichen Vollstreckungsbefugnisse.
    Nach meinem Kenntnisstand sind Informationen des Verfassungsschutzes auch nur sehr begrenzt als gerichtliche Beweise zugelassen (wenn ich falsch liege, bitte korrigieren – danke im Voraus) und das BfV ist auch nach Ablauf von Fristen zur Vernichtung von Akten verpflichtet, was im Falle der NSU bzw. Dönermordserie und auch beim Sachsensumpf geschah – was im ersteren Fall von den Leitmedien zum Skandal hochstilisiert wurde.

    In der deutschen Rechtsprechung dienen Gerichte nur zur Feststellung von Schuld oder Unschuld des Beklagten und zur Festlegung des Strafmasses – „Wahrheiten“ oder nachträgliche Ermittlungen werden von deutschen Gerichten bei Straftaten nicht durchgeführt.
    Daher wird bei dem Gerichtsverfahren nur über die Mit(Schuld) der Frau Zschäpe entschieden und das zu verhängende Strafmass. Von daher sollte man sich keine Aufklärung über die Mordserie erhoffen.

  39. #1 Rosinenbomber (05. Mai 2013 16:33)

    Wen interessiert die Meinung dieses Spinners?
    ——————————-
    Mich auch, und noch viele andere Mit-Spinner!
    Danke!

    Das halte ich längst für möglich. Hatte ich auch schon mal geschrieben. Im Gericht…. Allein einer der Türken, wie beim Ehrenmord, wird vorgeschickt und sticht auf sei ein oder schiesst.

    Hier geht ohnehin jede Un-Rechtsanklage durch.

    Roman Herzog war heute, am 5.5.13. in „Kamingespräch“ in PHOENIX

    Bezüglich auf den NSU-Prozess redete er nur von „Nazis“ und erklärte:

    <b<„….dass man bei der Strafzumessung noch eins drauflegen muß….“

    Tja, da haben wir es, das Gesinnungsstrafrecht, aus dem Munde eines Ex-BP chef des GG-Gerichtes….!

  40. Das kan schonn gut sein, falls der konstruierte Fall aus dem Ruder zu laufen droht. Es würde sich sonst der ganze Staats- und Medienapparat lächerlich machen, das kann man nicht riskieren. Bevor man sie freispricht, bringt man sie lieber um, um ein „Eklat“ und Affront gegen unsere „türkischen Mitbürger“ zu vermeiden. Natürlich lässt man es wie Selbstmord aussehen und behauptet dann, sie sei ob des unfassbaren Verbrechens an ihrer Schuld zerbrochen o.Ä.

  41. #29 BePe (05. Mai 2013 17:24)

    Ich missverstehe es wohl Grade?!
    Mit war Gladio und die Umstände des Oktoberfestes schon vor lesen der NSU COMPACT bekannt ! Oder was meintest du ?

  42. Jürgen Elsässer, daß ist doch die Flitzpiepe, die vom NPD-Funktionär, über den ex-RAF-Terroristen, bis zum gemeinen Neonazi von der Strasse und seinem idiologischen Abziehbild Moustafa „Ken Jebsen“ Kashefi, jeden um sich schart, der in sein antiamerikanisches, antiisraelisches Horn bläst.

    Erstaunlich, daß sich Kewil als Fanboy outet, steht doch Elsässer und Anhang gegen alles wofür PI steht.

  43. Die Anwälte Stahl, Sturm und Heer verteidigen Beate Zschäpe …

    Das ist doch wohl ein Witz, oder?

    Für alle, die sich ein wenig mit Wahrscheinlichkeitsrechnung auskennen: Wie wahrscheinlich ist es, das bei dreimaligem zufälligem Tippen in ein Telefonbuch (gleichbedeutend mit sich zufällig ergebenden Nachnamen bei der Verteidigerbestellung) dreimal nacheinander ein Name erscheint, der mit typischem Dritte-Reich-Vokabular in Zusammenhang gebracht werden kann?

    Ab jetzt kann ich nicht mehr an Zufälle glauben. Das riecht nicht nur, das stinkt förmlich nach Gestaltung!

    Da hat es doch einen der Designer dieser Show-Veranstaltung in den Fingern gejuckt:
    … wollen mal sehen – auch wenn wir es noch so auf die Spitze treiben, Wetten? Die merken immer noch nichts! …

  44. Wenn Deutschland von Brüssel aus der Todesstoß versetzt wird, wird es kaum mehr Menschen geben, der die deutsche Rechtsstaatlichkeit zu verteidigen willens oder in der Lage sind.

    Von Merkel bis Erdogan, von Bild bis Faz, von konservativ bis linksradikal – der Wunsch nach, oder der Glauben an eine/r unabhängige Justiz ist von den Eliten im In-und Ausland abgeschafft, bzw begraben und in der Bevölkerung vernichtet worden.

    Bedenkt man dabei, wie wichtig der verbindende Glauben an den Rechtsstaat ist und rechnet man mit der Möglichkeit griechischer Verhältnisse auch bei uns, kann man das nur als Katastrophe und Gefahr ansehen.

    Im Umgang mit dem NSU ist der gemeinsame Boden, den die Rechtsstaatlichkeit, die Akzeptanz und das Vorhandensein einer unabhängigen Justiz bereit stellt, mutwillig bis absichtsvoll zerstört worden.

    Merkel selbst machte den Anfang.Als deutsche Kanzlerin begab sie sich in die Rolle der Anklägerin, wie auch der Richterin und signalisierte den Medien, dass dieses Verfahren zu einem volkserzieherischen historischen Moment aufgeblasen werden sollte, bei dem nicht nur die Reste der deutschen Selbstachtung, sondern ebenso die von der Umma, wie vom rachesuchenden Türkentum nicht anerkannte deutsche Gerichtsbarkeit in Schutt und Asche gelegt wird.

    Die gesetzestreue bürgerliche Mitte dieses Landes wurde öffentlich verunglimpft und jeder Hoffnung beraubt, in diesem Land auch nur den letzten Rest der bundesrepublikanischen Nachkriegsdemokratie, mir deren durchaus bewehrten Institutionen erhalten zu sehen.

  45. Ich gehe jede Wette ein und garantiere, wenn irgendeines Tages die tatsächlichen Hintergründe und Ursachen aufgedeckt werden, dass die Türkei in unseliger Weise darin verwickelt ist. Die Indizien sind so stark, der Gegendruck deshalb so verbissen, dass ein Gespenst und Drohpotezial aufgebaut wurde, um das alles zu vertuschen. Dann wäre es aus mit der „freundlichen Türkentümelei“. Was hier verborgen wird ist weit mehr als ein paar Morde, so schlimm diese auch sein mögen.

  46. Natürlich ist Frau Zschäpe in Gefahr. Viele werden ihr den Tod wünschen. Sowohl diejenigen, die befürchten müssen, dass sie zuviel weiss (und da könnten etliche, total unterschiedliche Personen, oder Personengruppen in Frage kommen) als auch die Hinterbliebenen der Opfer. Nach dieser unglaublichen Vorverurteilung von Frau Zschäpe durch die Medien und die Politik wird Frau Zschäpe doch als der Leibhaftige angesehen. (Ich hab nach einem Wort für einen weiblichen Leibhaftigen gesucht, aber nicht gefunden. Hexe ist da schon zu milde.)
    Das Gericht sollte sie am besten in einen schusssicheren Glaskasten setzen.

  47. Wenn sie redet, dann ist doch ihr Leben gar nichts mehr Wert. Sie sollte ihr Wissen, wenn sie denn etwas weiss, irgendwo deponieren mit der Massgabe, dass es nur dann veröffentlich wird, wenn ihr etwas passiert. Vielleicht könnte das ihr Leben retten.

  48. Natürlich hat Jürgen Elsässer recht mit seiner Befürchtung.
    Denn den medienkonstruierten NSU gibt es nicht und sollte diese gigantische Lüge auffliegen, wird es richtig peinlich für Merkel und den völlig überflüssigen Präsidenten dieses Landes.

    Die Beate Zschäpe ist schon lange in Lebensgefahr, sie weiss das, denn deshalb floh sie ja in staatliche Obhut.
    Ich mag nerven, aber ich sag’s nochmal: es ist toll, dass Gisela Friedrichsen für den SPIEGEL berichten wird.

    Außerdem: Auslandsberichte in den ÖR – immer das gleiche, sie berichten über Misswirtschaft und Terrorismus und kehren dann nach D zurück und sagen nicht laut, dass der Islam eine Krankheit ist.
    Sie reisen um die Welt auf unsere Zwangskosten und werden mit dem ÖR Maulkorb versehen ….

  49. #47 le waldsterben (05. Mai 2013 19:09)

    Die Anwälte Stahl, Sturm und Heer verteidigen Beate Zschäpe …

    Das ist doch wohl ein Witz, oder?

    Stahl, Sturm, Heer…

    klingt irgendwie nach

    …. Stahlgewitter, SA-Sturmtrupp, Deutsches Reichsheer

    Man muß ja wirklich kein Mathegenie sein, um zu erkennen, dass die Wahrscheinlichkeit für das rein zufällige Zusammentreffen dieser drei Nazi-Reizwörter sehr gering ist.

    Die Verteidiger wurden anhand ihres Namens ausgewählt, damit der Richter ein freies Schussfeld hat, um jeden berechtigten Einwand der Verteidigung kurz und schmerzlos abzuschmettern.

    Der GEZ-abdressierte Durchschnittsbürger (die „Qualitäts“-Presse sowieso) wird in dem Zusammenhang nur die 3 Schlüsselbegriffe wahrnehmen und sich reflexartig auf die Seite des Richters stellen.

    Das funktioniert dann so ähnlich wie bei dem Pawloschen Hund wenn das Glöckchen bimmelt.

    Noch eine kleine Anekdote zu dem, was die Verteidigung von Frau Zschärpe erwarten wird:

    ….
    Für Richter Götzl war dies Anlass genug, gegen Josef I. eine Haftstrafe von viereinhalb Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu verhängen – ein Strafmaß, bei dem keine Aussetzung zur Bewährung mehr möglich ist.

    Als der 57-jährige seine damals verspürte Angst im Prozess dadurch verständlich zu machen versuchte, dass er schilderte, wie er in der Vergangenheit von Jugendlichen derart zusammengeschlagen wurde, dass er zahlreiche Trümmerbrüche im Gesicht erlitt, die mit im Kiefer verbleibenden Drähten zusammengeflickt werden mussten, hielt ihm Götzl vor, in „Selbstmitleid“ zu zerfließen.
    ….

    http://www.heise.de/tp/artikel/31/31167/1.html

    Noch Fragen, Euer Ehren?

  50. UP36 (05. Mai 2013 19:27)
    Ich gehe jede Wette ein und garantiere, wenn irgendeines Tages die tatsächlichen Hintergründe und Ursachen aufgedeckt werden, dass die Türkei in unseliger Weise darin verwickelt ist. Die Indizien sind so stark, der Gegendruck deshalb so verbissen, dass ein Gespenst und Drohpotezial aufgebaut wurde, um das alles zu vertuschen. Dann wäre es aus mit der “freundlichen Türkentümelei”. Was hier verborgen wird ist weit mehr als ein paar Morde, so schlimm diese auch sein mögen.

    genau meine Meinung, UP36!!! ABSOLUT! Ich weiß nicht, was die „Sache NSU“ ist – aber ich bin mir 99-100% sicher, dass die „Sache NSU“ nicht so ist, wie sie uns verkauft wird!!!

  51. Elsässer bleibt für mich ein Antisemit, der eine große jüdische Verschwörung hinter allen Ereignissen in der Welt vermutet.

    Kewil: solche Personen musst Du wirklich nicht zitieren und ihrem gestörten Weltbild noch eine Bühne geben.

  52. #60 UP36
    dem gebe ich recht. wenn man so darüber nachdenkt.
    wie auch über die anderen Umstände dieses Falles.
    Eine Wohnung expoldiert. Mehrere 100 Grad Hitze, alles ist zerstört. Da findet man unter den Trümmern eine unzerstörte Cd mit Bekennervideos und einen völlig intakten USB Stick. Frau Schärpe in Panik auf der Flucht, fährt Kreuz und quer durch Deutschland, findet jedoch in dieser Situation noch die Ruhe und Gelassenheit, noch mehrere Cd´s mit Bekennervideos zu copieren und an verschiedene Absender zu senden.
    Die zwei Uwes, haben ja angeblich nichts mehr zu verlieren und wehren sich mit der angeblich nicht,rießigen Menge an Waffen, welche sie im Wohnwagen aufbewahren!? Der eine Uwe ermordet den anderen, in dem er Ihn in den Rücken schießt! Danach zündet er den Wohnwagen an und bring sich selber um!? Wie das? Warum?
    10 Jahre gab es keinerlei Bekennersschreiben, nichts,worauf Untergrundorganisationen doch immer Stolz per Internet oder andere Medien hinweisen würden um auf Ihre Sache aufmerksam zu machen.Und plötzlich tauchen überall im Bundesgebiet willige Helfer und Helfeshelfer auf. Natürlich alle ganz plötzlich durch die Polizei auffindbar, wo 10 Jahre lang nicht mgl. war.Und ständig findet man urpötzlich noch weitere Straftaten, welche von den dreien oder sogar von Beate Schärpe alleine durchgeführt woden sein sollen.Ich finde das alles schon sehr skuril…

  53. Noch zum Verfahren der Platzvergabe:

    Es wirkt schon seltsam, dass die Vertreter der türkischen Medien zwar großes Interesse an der Sicherung von Plätzen hatten, sich aber nicht darüber informiert haben, dass man am Tag X auf der Matte stehen muss.
    Nachdem die ganze NSU-Sache bisher ohnehin wie eine Verschwörungsgeschichte wirkt, ist es nicht schlimm, eine weitere hinzuzufügen:
    Wie schon bei den letzten Aktionen von Asylbewerbern in Wien und Berlin können auch hier Vertreter der deutschfeindlichen Linken federführend gewesen sein. Wie die Asylbewerber erst zu ihren Aktionen angeleitet wurden, so kann auch hier der Hinweis ergangen sein: „Bewerbt euch erst mal gar nicht um einen Platz. Meldet Euch erst hinterher zu Wort, dann könnt ihr den armen diskriminierten Ausländer geben und die gesamte BRD-Justiz in die böse Ecke stellen. Das sind schon mal gute Voraussetzungen, um den NSU-Prozess zum Tribunal gegen alle Deutsche zu machen.“
    Eine Hand wäscht die andere, im Kampf gegen die Rest-Souveränität der BRD und für die Einführung von mehr Türken in die BRD ist man sich schließlich einig.
    Keine der großen Medien hat meines Wissens die Frage gestellt, warum sich die türkischen Medien bei ihrem verständlich großen Interesse nicht so weit vorne in der Schlange aufgestellt haben, dass sie auch was kriegen.

  54. #67 Schmied von Kochel
    ….Rest-Souveränität der BRD…
    sehr interessante und schon glaubwürdige Theorie. Hat nur einen Harken.
    Die Bundesrepublik Deutschland ist kein Souveräner Staat!
    Und das seit 1945 nicht mehr!
    Nach wie vor sind wir ein Land, welchen von den Siegermächten regiert wird, auch wen dieses unauffällig passiert.
    Es gibt noch keinen Friedensvertrag oder ähnliches..

  55. Die angeblichen NSU Morde sind eine Geschichte, mit der sich das deutsche Volk perfekt einschüchtern lassen kann. Die Nazikeule kann ausgepackt werden, Islamkritik unter Strafe gestellt werden und sogar die Euro Ausplünderung Deutschlands lässt sich perfekt im N S U Windschatten durchziehen. Wir ewig schlechten Deutschen zahlen für unsere Schuld in Ewigkeit…..Ahmen….. Die NSU Storry ist inszeniert, soviel scheint klar. Entweder spielt zschäpe mit ……oder, oder…. uns wird der Fortgang der Geschichte vorgegaukelt, egal wie. Selbst gemordet, ermordet…..die Wahrheit werden wir nicht wirklich erfahren…

  56. #48 Bitter Bill (05. Mai 2013 17:58)

    Wenn herauskommt dass die NSU Morde in Wahrheit eine Abrechnung unter türkisch/arabischen Drogenhändlern und/oder Glücksspielern waren, dann ist das linksgrüne Ökogutmenschentum in diesem Land am Ende und kaputt.

    Wir wollen hoffen dass es so kommt !

    Und falls es tatsächlich so sein sollte, genau dies wäre das ‚allerletzte‘ was die Öffentlichkeit dann jemals erfahren wird !!!
    Dafür sitzt Links zuviel am Machthebel.

    Alles würde man dafür tun um dies Geheim zu halten, auch Zschäpe aus dem Weg räumen.

  57. Das Ganze erinnert an einen Hexenprozess aus dem finstersten Mittelalter. Mich würde es nicht wundern, wenn man bald die Meldung lesen würde: „BZ hat Selbstmord in ihrer Zelle begangen.“

  58. Da ist wohl der Wunsch Vater des Gedanken. Elsässer ist und bleibt ein linker, antideutscher Spinner, da helfen auch ein paar Rechtspopulismus-Vorwürfe nicht.

  59. Zitat Elsässer:
    „Irgendwie will mir nicht in den Kopf, dass ein Mensch, der den Eindruck eines Engels hinterlassen hat, ein Teufel gewesen sein soll. Oder bin ich naiv?“
    Ja naiv bist du Elsässer und ein Spinner. Seltsam das extrem Linke und ich erinnere mich noch lebhaft an seine Artikel in Gremlizsas Blatt „Konkret“ immer wieder den Durchmarsch von ganz links nach ganz rechts wie z.B. Horst Maler machen oder im noch dubioseren Weltverschörungstheater landen statt einfach mal zur demokratischen Mitte zu finden. Nein ein Wunder ist das nicht. In der deutschen Linke hält sich teilweise bis heute die Mär Teile der RAf wären in Stammheim ermordet worden. Diese Lüge hat die einzig überlebende des Gruppenselbstmords Ingrid Möller wider besseren Wissens weiter verbreitet und geglaubt. Und nun kommt dieser Spinner daher und verbreitet die Mär Frau Zschäpe würde vom deutschen Staat oder seinen Handlangern oder gar türkischen Geheimdienslern mit Wissen Deutschlands ermordet werden . Dümmer gehts nimmer. Und einige hier auf PI glauben diesen Schwachsinn. Warum gibt man diesem Verschwörungstheoretiker hier überhaupt eine Plattform ? Statt compakt lese ich dann doch lieber noch FAZ oder Zeit wo es noch Spuren rationaler Erklärungsmuster gibt

  60. #37 Babieca (05. Mai 2013 17:37)

    Ich wundere mich fast schon darüber, dass die Lex nicht auf einer Verlosung bestanden und das BVG nicht angerufen hat.

    Nochn Skandal. 😀

  61. Jürgen Elsässer ist ein linksnationaler Ahmadinedschad-Fanboy, Israel-Hasser & Antisemit, den auch nur mit der Zange anzufassen Ekel erregt.

Comments are closed.