Wir haben über die neueste Kriminalststistik 2012 in den letzten Tagen mehrfach berichtet. Traue keiner Statistik, die du nicht selbst zusammenbeschissen hast – den Satz kennt jeder. In der Tat wurde in den Nachrichten des GEZ-Qualitätsfernsehens gleich triumphierend berichtet, 75% der 2.094.118 Tatverdächtigen im Jahre 2012 seien Deutsche gewesen. Dazu ein paar Anmerkungen:

Deutsch heißt erstens noch lange nicht, daß es sich um eingeborene Deutsche handelt, es gibt ja auch Einbürgerungen und Doppelpässe. Zweitens geht es in der Kriminalstatistik um alles, also auch um Cannabis, Urheberrechtsverletzungen, die Verbreitung von Kinderpornographie et cetera. Neben Sexualdelikten, Mord und Totschlag interessieren sich die Bürger aber vor allem für Raub, Einbruch und Diebstähle. Hier leistet das BKA nichts. Es wird nicht extra aufgeführt, wieviele Wohnungseinbrüche etwa auf das Konto von Ausländern gehen. Das ist natürlich Absicht. Das einzige, was angegeben wird, sind die Nationalitäten aller Tatverdächtigen:

Türkei 92.540
Polen 37.497
Rumänien 32.414
Italien 22.618
Serbien 22.352
Bulgarien 13.347
Russische Föderation 12.138
Kosovo 11.083
Irak 11.010
Afghanistan 10.834
Griechenland 9.547
Bosnien und Herzegowina 8.696
Iran 7.805
Frankreich 7.566
Kroatien 7.067
Niederlande 6.940
Marokko 6.905
Ukraine 6.892
Mazedonien 6.750
Libanon 6.082
Syrien 5.926
Vietnam 5.571
Österreich 5.283
USA 4.841
Pakistan 4.589
Sonstige 162.307

Eine solche Statistik hat ihre Lücken. Dazu müßte man beispielsweise wissen, wieviele nichtdeutsche Ukrainer etwa in Deutschland leben, um sich ein Bild über nationale Besonderheiten machen zu können. Und solche Zahlen kennt keiner. Bei Wohnungseinbrüchen dürfte jedenfalls Südosteuropa und der Balkan zu 90 Prozent in Frage kommen, führend dabei die Zigeuner der betreffenden Länder. Da helfen nur Grenzkontrollen. Die haben aber keine Chance. Vorher opfert man die eigenen Bürger der Heiligen Kuh EU! Laßt euch beklauen, es ist für einen guten Zweck und dient der Wiedergutmachung!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

67 KOMMENTARE

  1. Daß bei Statistiken gefälscht oder zumindest geschönt wird, ist ja nur zu bekannt.

    Die grüne pc ist allgemein auf dem Siegeszug und wird in nicht allzu ferner Zukunft dazu führen, das Rechjt auf freie Meinungsäußerung zu eleminieren.

    Schon jetzt fordern eingedeutschte Moslems und deren Verbandsapparatschiks vom Schlage Mazyek, Kritik am Islam zu bestrafen.

  2. Rätselecke:Suche 3 Länder, die nicht in diese Reihe passen!(Lösung unten)
    Es fehlen bei den Sonstigen die restlichen 46 Länder, in denen die religion des Friedens herrscht.
    (ich hab`s schon immer gewusst: diesen Österreichern, Niederländern und Franzosen ist nicht zu trauen.)

  3. Eine solche Fehlinformation spielt unseren braunen Landsleuten in die Hände, die dann nicht lange warten werden um zu fordern, dass diese Statistik aufgsplittet wird in Arisch-Deutsche und Andere-Deutsche.
    Wobei aufgrund des friedlichen Islam und um eine aussagekräftige Stratistik zu erhalten Andere-Deutsche wiederum aufzusplitten wären in Islamisch-Andere-Deutsche und in Andere-Andere-Deutsche.

  4. Endlich ist Deutschland mal wieder Weltspitze, nämlich als Eldorado für Terroristen in spe!
    Merke: Nicht sie töten, sondern Allah. Sure 8,17

  5. Naja, jetzt wissen wir auch, warum die Linken die Zwangsgermanisierung durch Passhinterherwerfen so forcieren. Sie bekommen so die Folgen ihrer Türaufreißpolitik nicht vor Augen geführt und stehen nicht als Verantwortliche dar.

    Der Rest, also die Normalbevölkerung, sind „xenophobe“ Nazis, die sich mit der Zeit aus der Gesellschaft auf natürlichen Weg altersbedingt hinauswachsen.

  6. Jawolll, Ihr Damen und Herren Kommissare in Brüssel und Feiglinge in Berlin! Schon die Nazis verstanden sich hervorragend aufs Fälschen unt Täuschen. Haben sie sich etwa von Göbbels inspirieren lassen und sind jetzt seine Epigonen?

  7. #1 Wilhelmine (17. Mai 2013 09:11)

    Die “Passdeutschen” sind halt immer ein nicht erwähntes “Problem”.

    Komisch, denn sonst wird in D doch alles GANZ GENAU aufgedröselt !

    Klar kennen die alle Zahlen ganz genau, nur werden diese dem Deutschen Michel nicht verraten. So einfach ist das…

  8. Leiche eines 56-jährigen Mannheimers in einem parkenden Auto im hessischen Birkenau aufgefunden. Sie wies Einschüsse im Rücken auf. Unter Mordverdacht festgenommen ein 30-jähriger Libanese (Autohandel in Weinheim) und ein 22-jähriger aus dem Kosovo. Wäre es nicht endlich mal an der Zeit, dass die Politik wirkungsvolle Maßnahmen ergreift, damit wir Deutsche vor diesen muslimischen Gewaltverbrechern geschützt werden.

    http://www.morgenweb.de/newsticker/rhein-neckar/birkenau-bluttat-gibt-weiter-r%C3%A4tsel-auf-1.1027013

  9. #1 Wilhelmine (17. Mai 2013 09:11)

    Die “Passdeutschen” sind halt immer ein nicht erwähntes “Problem. Komisch, denn sonst wird in D doch alles GANZ GENAU aufgedröselt !

    Es gibt diese Aufdröselung. Und sie wird auch penibel erfaßt. Denn Name (und damit Herkunft) sowie Staatsangehörigkeit zu erfassen, sind Minimal-Standard bei jeder Ermittlung. Nur wird sie peinlich genau aus allen öffentlich zugänglichen Statistiken rausgehalten bzw. verschleiert.

  10. Die Dressurmedien weisen nun die autochtonen Opfer an, mehr in Einbruchsschutz zu investieren, warum brauchten wir das früher nicht? Wurde also früher weniger eingebrochen und wenn ja, warum heute mehr?

    Wenn ein Zahnarzt bei Schmerzen mehr Paracetamol anstellen einer Behandlung empfehlen würde….

  11. @ #16 Babieca (17. Mai 2013 09:50)

    Nur wird sie peinlich genau aus allen öffentlich zugänglichen Statistiken rausgehalten bzw. verschleiert.

    BINGO.

  12. Schon als vor Jahrzehnten das Thema „Ausländerkriminalität“ diskutiert wurde, hielten mir Gutmenschen entgegen, dass in der Kriminalstatistik viele Straftaten enthalten sind, die nur von Ausländern begangen werden können, z. B. Verstöße gegen die Asyl- oder Ausländergesetzgebung. Damals hielt ich noch dagegen damit, dass es auch viele Straftaten gibt, die nur von Deutschen begangen werden können, z. B. Verstöße gegen das Wehrstrafgesetz oder Volksverhetzung.

    Um auch in Zukunft keine unangenehmen Fakten auf den Tisch zu bekommen, die eventuell politischen Handlungsdruck erzeugt hätten, achtete man peinlichst darauf, die einzelnen Straftaten nicht nach Nationalitäten aufzuschlüsseln. Außerdem versuchte man ergänzend die Hypothese durchzudrücken, dass hier aufgewachsene Ausländer eigentlich Inländer seien, ihre Kriminalität also (natürlich!) „gesellschaftlich“ bedingt und sie somit auch gleich einzubürgern wären, um sie auf den Pfad der Tugend zurückzuführen und ihnen endlich eine „Chance“ zu geben. Damit hoffte man, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: 1. Weitere Zersetzung der Bürgergesellschaft und 2. Fälschung der Kriminalstatistik.

    Interessant ist in der Tat nicht, welches der Anteil rumänischer Eierdiebe an allen Eierdieben in Deutschland ist, sondern wie sich die vereinten Nationen über ihre Beiträge zu Gewalt- und organisierter Kriminalität in Deutschland geeinigt haben.

    In dem Zusammenhang eine Frage an die Juristen hier: Es sollte doch möglich sein, mit dem Bürgerinformationsgesetz die Strafverfolgungsbehörden zu zwingen, ihre diesbezüglich ganz zweifellos vorhandenen, aber zwecks Volksverdummung unter Verschluss gehaltenen Zahlen offenzulegen?

  13. OT: Cohn-Bendits Altlasten kochen immer heißer

    Missbrauchsbeauftragter beklagt Bagatellisierung
    Cohn-Bendit spielt pädophile Altlasten der Grünen herunter

    Was haben Pädophile früher bei den Grünen gemacht? Ausgerechnet im Wahljahr 2013 quält die Partei diese heikle Frage. Im Zentrum des Skandals steht Daniel Cohn-Bendit. Nach Ansicht des Missbrauchsbeauftragten des Bundesregierung gibt der Europapolitiker dabei kein gutes Bild ab.
    […]
    Als „wirklich enttäuschend“ bezeichnete der Missbrauchsbeauftragte im Gespräch, dass Cohn-Bendit „nicht auf die große Zahl der Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule“ eingehe, deren Schüler er in den 50er- und 60er- Jahren war.
    […]
    […]

    http://www.focus.de/politik/deutschland/missbrauchsbeauftragter-zur-paedophilie-roerig-cohn-bendit-bagatellisiert-gruene-altlasten_aid_992810.html

    Wer waren eigentlich die Kunden des „Marc Dutroux“ ?? Dieser Verbrecher hat immer gedroht, er hätte „hohe politische Verbindungen“ so daß ihm nichts passieren könnte … … …

  14. Waffenhandel: Libanesen in HH schmuggeln über Autos und Autotransporter (Reedereien, die die Routen Naher Osten – Afrika bedienen häufig in libanesischem Besitz, z.B. Abou Merhi Lines) Waffen und Munition an die islamischen Berserker in Syrien:

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article116264736/Munitionsschmuggler-muessen-mehrere-Jahre-hinter-Gitter.html

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article109696548/Waffenhandel-in-den-Libanon-BKA-durchsucht-Hafen-Terminal.html

  15. @ #20 Denker (17. Mai 2013 09:58)

    Nachtrag:

    Trotz mehrfacher Appelle seines Verteidigers hüllte sich Dutroux, […], über die angeblichen Hintermänner seiner Taten aus Kreisen der Politik weiterhin in Schweigen, obwohl er in den acht Jahren von seinem Geständnis bis zu seiner letzten vor Gericht verlesenen, 21-seitigen Erklärung ständig davon redete,[13] Teil eines größeren Netzwerks gewesen zu sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux

  16. Das letzte Aktenzeichen XY..

    Südländer, Südländer, Südländer

    -Axt-Überfall auf Alster-Lokal – Täter machen hohe Beute
    (mutmaßliche Südländer, inkl. Handabhacken Drohung!)

    -Dramatisches Ende einer Partynacht – Mordversuch an 29-Jährigem

    (Täter Algerier oder Marokkaner)

    usw-.

    http://www.youtube.com/watch?v=O8FizsTtMmI

  17. #7 Yogi.Baer
    Aus dem verlinkten Artikel:
    Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre Haft wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen beantragt. Nach Argumentation des Anklägers habe der Junge Selbstjustiz geübt, sagte der Gerichtssprecher. Er habe sein eigenes Urteil vollstreckt, statt sich staatlichen Stellen anzuvertrauen, habe die Staatsanwaltschaft argumentiert…2002 war der Mann wegen Missbrauchs von sieben Kindern zu drei Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt worden.
    Das ist genau die Farce der deutschen Justiz, des deutschen Staats:
    Da ist ein Kinderschänder und 2002 bekommt er eine Haftstrafe von lächerlichen 43 Monaten für sieben missbrauchte Kinder, das sind ca. sechs Monate pro Kind, und wenn er sich gut geführt hat, nur vier. Abschließend lässt man ihn wieder auf die Kinder los und wenn er sich dann wieder an welchen vergeht und diese sich wehren, dann ist die Justiz beleidigt, weil man sich nicht vertrauensvoll an sie wendet, sondern die Dinge selbst in die Hand nimmt, nachdem die Unfähigkeit von Staat und Justiz offenbar geworden ist, die Kinder vor solchen Subjekten dauerhaft zu schützen.
    Der Staat fordert das Gewaltmonopol, aber er versagt bei der Wahrnehmung der ihm daraus erwachsenden Garantenstellung gegenüber dem Bürger!

  18. Was will man uns denn überhaupt und eigentlich sagen? Will uns die Presse wirklich über irgendwelche Zahlen unterrichten? Das war noch nie so. Immer ist mit einer Zahl, mit einer Meldung eine Absicht verbunden, die über die bloße Mitteilung der Zahl oder der Meldung nicht nur hinausgeht, sondern der eigentliche Grund der Meldung ist.
    Die Zahl ist somit nur ein Vehikel, um eine Botschaft zu transportieren. Ich könnte vereinfachend sagen „die Zahlen sind mir shice-egal, sag mir, was du eigentlich willst“.
    Genau das ist das Auffällige: welch Anstrengung die unternehmen, uns zu belehren. Nichts, und gar nichts anderes ist der Zweck der Mitteilung dieser Zahlen. Man braucht sich nicht die Mühe zu machen und auf deren virtuelle Argumentationseben einzusteigen und die Zahlen noch weiter zu differenzieren.

    Wir erwidern:
    Spart euch das Mitteilen eurer Zahl, die ihr sowieso geschönt und gestutzt habt nach euren Vorstellungen. Denn es bleibt dabei: der Staat bekommt weder die allgemeine Kriminalität in den Griff, geschweige denn die durch Ausländer begangene mit ihrem politisch geschützten Umfeld. Alles, wo ihr plötzlich gesellschaftlichen Handlungsbedarf seht ist die Kriminalität, die angeblich rechts motiviert ist. Da fangt ihr an zu differenzieren, was ihr sonst verbietet.

  19. Bei den Interessen der Bürger wurde im Artikel die Körperverletzung vergessen.
    Da wäre eine reale Statistik auch sehr aussagekräftig.
    Wir bräuchten Polizisten und Richter, die mal eine eigene, der Realität entsprechende, Statistik für ihren Arbeitsplatz führen und veröffentlichen. Die offiziellen Zahlen kann man vergessen.

  20. Ein befreundeter „Schließer“ berichtete mir, dass er und seine Kollegen die deutsche Minderheit im Bau sind.

    Da kann jede Statistik behaupten, was sie will…

  21. ein kleiner Tip am Rande: Aufschlussreich sind die wöchentlichen Prozesslisten die in den Gerichten ausliegen. ‚Schwere Straftaten wie Gewalt werden meist am LG verhandelt, wenn man diese Listen einmal 3 Monate sammelt, kann man eine saubere Statisitk erstellen, mein Tip an 70% aller Verhandlungen sind Fachkräfte beteiligt

  22. @ #24 Wilhelmine (17. Mai 2013 10:03)

    „XY“-Sendung vom 8. Mai 2013

    Party-Nacht endet dramatisch – Jungen Kellner fast getötet

    Am Abend des 16. Juli 2012 macht sich ein 29-jähriger Kellner aus Köln alleine auf zu einer Kneipentour. Er wohnt in der Innenstadt – die Lokale, die er besuchen möchte, sind nicht weit weg. Nach mehreren Stationen macht er schließlich Halt in einer Gay-Bar.

    Folgenschwere Begegnung
    Dort lernt er einen Mann kennen. Die beiden finden sich auf Anhieb sympathisch. Gegen 6.30 Uhr verlassen sie gemeinsam das Lokal. Ziel: die Wohnung des 29-Jährigen.

    In dem Ein-Zimmer-Apartment vertreiben sich die Männer die Zeit mit Fernsehen, Internet, Albereien und Alkohol

    Personenbeschreibungen:
    Adam Zino ist gebürtiger Algerier (ASYLANT!) , 30 Jahre alt, 1,78 Meter groß, athletische Figur, schwarze, leicht lockige Haare, braune Augen. Er soll am Tattag ein auffälliges, gelbes T-Shirt mit großem Aufdruck eines Wappentiers, helle, verwaschene Jeans mit Löchern und helle Sportschuhe getragen haben. Sein Schmuck: eine auffällig glänzende, dickere Halskette, ein glänzendes, dickeres Armband am linken Handgelenk sowie ein breiter Ring am rechten Mittelfinger.

    Der zweite Mann, der in der Wohnung des Opfers gewesen sein soll, war Anfang 20, vermutlich Südländer, etwa 1,75 Meter groß, sehr schlank. Er trug dunkle Kleidung, ein Basecap und einen 3-Tage-Bart

    + FOTO Adam Zino

    http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=178&fkcid=28&id=64174

  23. In der Wechselfalle – Ein „Kunde“ mit flinken Fingern

    (XY vom 08. Mai 2013)
    Der sympathisch wirkende junge Mann spricht nur gebrochen Deutsch. Für den Bankangestellten kein Problem.

    Personenbeschreibung FOTO inkl.

    Der unbekannte Mann könnte Südländer sein und ist zwischen 25 und 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er hat kurzes schwarzes Haar mit hellen Strähnen, zurückgekämmt und, gegelt.

    http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=178&fkcid=28&id=64172

  24. Ich glaube nicht, dass die linksgrünen Khmer Deutschland bewusst schwächen wollen:

    http://www.gruene-bundestag.de/parlament/sitzungswoche/regierungserklaerung-zur-bundeswehr_ID_4388311.html

    Ein wirklicher Reformwille ist nicht erkennbar. Eine Verringerung der Truppe auf 175.000 plus x ist nicht der große Wurf, der sich an den veränderten sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen orientiert. Auch eine deutlich kleinere Bundeswehr, wie wir sie fordern, ist sicherheitspolitisch verantwortbar und würde weitere Einsparpotentiale eröffnen. Inzwischen wird auch in der Bundeswehr über weitere Reduzierungen nachgedacht.

  25. Mehr ökologische Vielfalt wagen:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/giftige-sporen-vertreiben-die-heimische-krabbler-a-900344.html

    Der Asiatische Marienkäfer ist zu einem Problem geworden. Eigentlich wurde er geholt, um in Nordamerika und Europa Blattläuse zu vernichten. Doch der in China und Japan heimische Krabbler hat sich inzwischen so stark vermehrt, dass er einheimische Insekten verdrängt. Vielerorts ist er die häufigste Art Marienkäfer, zuerst in den USA, seit 2001 auch in Europa.

  26. #16 talkingkraut (17. Mai 2013 09:47)
    Leiche eines 56-jährigen Mannheimers in einem parkenden Auto im hessischen Birkenau aufgefunden. Sie wies Einschüsse im Rücken auf. Unter Mordverdacht festgenommen ein 30-jähriger Libanese (Autohandel in Weinheim) und ein 22-jähriger aus dem Kosovo. Wäre es nicht endlich mal an der Zeit, dass die Politik wirkungsvolle Maßnahmen ergreift, damit wir Deutsche vor diesen muslimischen Gewaltverbrechern geschützt werden.

    http://www.morgenweb.de/newsticker/rhein-neckar/birkenau-bluttat-gibt-weiter-r%C3%A4tsel-auf-1.1027013
    ———-
    Es wäre nicht an der Zeit- warum soll sich die Elite und ihre Vasallen den Arsch für ein paar verblödete Zipfelmützen aufreissen. Das wäre ja lästig- zumal diese Eliten von ebendiesen Zipfelmützen mit Sicherheit wiedergewählt werden und so am Fressnapf bleiben, der immer wieder von den Mützen brav gefüllt wird. Allerdings wächst da im Hintergrund eine nicht zu berechnende Gefahr heran- die AfD, und diese könnte der Elite den Weg zum Fressnapf empfindlich erschweren- also muss man schonmal ganz laut „Nazi“ schreien oder von Dr. Goebbels GEZ- Erben schreien lassen, damit die Zipfelmütze weiss, dass sie davon die Finger zu lassen hat- sonst ist die Mütze eventuell selbst Nazi (glaubt sie zumindest). Und das würde für diese Deppen den Weltuntergang bedeuten….

  27. Heidelberg: Mann nach sexuellen Übergriffen auf Seniorinnen festgenommen

    Heidelberg. Nach einer Serie von sexuellen Übergriffen auf ältere Frauen in Seniorenheimen und Betreuten Wohneinrichtungen ist am Mittwochnachmittag ein 32-jähriger Mann festgenommen worden. Laut Polizei steht er im dringenden Verdacht, seit dem 22. August 2012 in drei Fällen in Kirchheim und Rohrbach nachts in Seniorenheime eingedrungen zu sein und sich dort an insgesamt vier Bewohnerinnen im Alter von 69- 99 Jahren sexuell vergangen zu haben.

    http://www.morgenweb.de/newsticker/rhein-neckar/heidelberg-mann-nach-sexuellen-%C3%BCbergriffen-auf-seniorinnen-festgenommen-1.1037748

  28. OT

    Die Welt mit Urlaubstipps für Schwule

    Im Jahr 2012 war Homosexualität in rund 50 Ländern der Welt strafbar. Dazu gehören Ägypten, Tunesien, Marokko oder die Malediven.

    Dort auch Umfrage:

    Sollten homofeindliche Länder boykottiert werden?

    52% Ja, das gebietet der Respekt vor den Menschenrechten.

    37% Nein, Schwule und Lesben können ja woanders hinfahren.

    11% Egal, als Urlauber sollte man sich da nicht einmischen.

    Abgegebene Stimmen: 1.729

    http://www.welt.de/reise/article116289196/Wo-homosexuelle-Urlauber-willkommen-sind.html

  29. Die Statistik hat zwei grobe Mängel:

    Erstens muss man unterscheiden, ob die Verdächtigen aus dem Ausland kommen oder in Deutschland wohnhafte Ausländer sind. In Deutschland wohnhafte Rumänen können nichts dafür, wenn kriminelle Banden aus Rumänien in Deutschland ihre Raubzüge machen.

    Zweitens muss man die Anzahl Verdächtigen durch die Anzahl der Staatsangehörigen aus dem Land teilen, damit man sieht, wie viele Prozente einer Nationalität jedes Jahr Straffällig werden im Vergleich zu den Deutschen. Sonst landen in der Statistik natürlich tendenziell jene Länder vorne, von den es viele Leute hat im Land. Die Türkei, Polen, Italien und Serbien sind auch vorne bei der Anzahl der Ausländer. Da ist es nur logisch, dass auch die meisten Verdächtigen aus diesen Ländern kommen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Demografie_Deutschlands

  30. Stichwort STATISTIK

    Nebenklage-Anwalt im NSU-Prozess:
    Rechte beschmieren Kanzlei mit Fäkalien

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-faekalienangriff-auf-kanzlei-von-nsu-opfern-a-900414.html

    Eine Münchner Anwaltskanzlei, die Angehörige der NSU-Mordopfer als Nebenkläger vertritt,
    ist mit Urin und Kot beschmiert worden.
    Bei den Tätern soll es sich um Rechtsextreme handeln.

    Die Kanzlei eines Anwalts in München ist Ziel einer mutmaßlich rechtsextremen Attacke geworden.

    Der Zeitung zufolge ist dies nicht der erste Angriff, der Rechtsextremen zugeordnet wird.

    Die Polizei hat der Zeitung zufolge noch keine Täter ermittelt.

    Weitere im Artikel geschilderten „Attacken“:

    – ein Wohnhaus mit Farbbeuteln beworfen

    – ein Fenster eingeschlagen

    ist das nicht eher die typisch linke Handschrift ?

    es gibt doch keine Bekenner-DVD, oder ?

  31. Gegen kurz nach zwölf befanden sich drei junge Herner (14/14/15) zu Fuß auf der Wilhelmstraße und gingen in Richtung „Mondpalast“. Plötzlich wurden sie von einem unbekannten Jugendlichen angesprochen, der sie fragte, ob sie Handys dabei hätten. Als das Trio dies verneinte, schlug der Täter unvermittelt zu – zunächst ging er einen 14-Jährigen an. Er schlug dem Jungen mit der Faust ins Gesicht und „durchsuchte“ ihn nach einem Smartphone. Nachdem der Herner sich losreißen und zusammen mit seinem ebenfalls 14 Jahre alten Kumpel fliehen konnte, nahm sich der brutale Angreifer den 15-Jährigen vor. Auch diesem schlug er mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Um seinem Freund zu Hilfe zu kommen, kehrte ein Junge dann zum Tatort zurück. Doch der 14-Jährige erhielt erneut mehrere Schläge vom Täter, welcher anschließend durch den angrenzenden Park flüchtete.
    Der aggressive Täter soll südländisch aussehen und ein narbiges Gesicht gehabt haben.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11530/2472789/pol-bo-versuchter-raub-in-herne-jugendlicher-taeter-schlaegt-zu?search=bochum

  32. Mit Frankreich, Niederlande und Österreich haben wir hier gleich 3 Nationen drin, deren Bevölkerung zu mindestens 20% aus „Allochthonen“ besteht und die einen Muslimen-Anteil von 5% haben.

    Hier in NRW kriegt man aus Holland wirklich alles, und die Dealer heißen selten Pim und Ruud, eher Ahmed und Mohammed.

  33. Obbacht! Die Statistik spricht hier von Tatverdächtigen. Wenn ein Türke 50 Einbrüche im Jahr begeht, taucht er nur EINMAL in der Statistik auf. Schlagen 10 Araber einen Deutschen zusammen, gehen nicht etwa 10 Araber in die Statistik ein, sondern nur EINER.
    Die Statistik ist für die Tonne. Man muss, um eine genaues Bild zu erhalten aufschlüsseln, wie viele Verbrechen mutmaßlich von Zuwanderern begangen werden.
    Dank der wesentlich höheren Delinquenz dürfte das weit mehr als 50% ausmachen.

  34. Bereicherung vom Allerfeinsten!

    Wohnungsdurchsuchung nach antisemitischen Äußerungen – Neukölln

    1244

    Einen Durchsuchungsbeschluss haben heute früh Beamte des Polizeilichen Staatschutzes in einer Wohnung in der Ederstraße vollstreckt. Betroffen war ein 25-jähriger Libanese, der verdächtigt wird, seit mehreren Monaten antisemitische bzw. nationalsozialistische Propaganda auf sozialen Netzwerken – u.a. Facebook – verbreitet zu haben.

    Die gegen 6 Uhr begonnene Durchsuchung verlief mit Erfolg. Es konnten mehrere Speichermedien und ein Laptop beschlagnahmt werden. Die Auswertung der Speicher dauert an.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/384857/index.html

  35. München – eine sehr „sichere“ Großstadt:
    „Es wurden 53144 Tatverdächtige ermittelt; davon 29618 deutsche und 23526 nichtdeutsche Tatverdächtige (40,8%) ermittelt.“
    (Sicherheitsreport 2012 der Münchner Polizei )

  36. so ist auch neue nsu-spannung konstruiert…

    +++
    17.05.2013
    Rechte beschmieren Kanzlei mit Fäkalien
    in Kooperation mit.
    München – Die Kanzlei eines Anwalts in München ist Ziel einer mutmaßlich rechtsextremen Attacke geworden.
    …Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, wurde der Eingang des Münchner Büros mit Fäkalien beschmiert. Das Büro gehört demnach einem Anwalt, der Angehörige eines NSU-Mordopfers als Nebenkläger vertritt.
    Der Zeitung zufolge ist dies nicht der erste Angriff, der Rechtsextremen zugeordnet wird…

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/32adtqo-rechte-beschmieren-kanzlei-faekalien

  37. „75% der 2.094.118 Tatverdächtigen im Jahre 2012 seien Deutsche gewesen.“

    Selbst dann ist die Quote für „Nicht-Deutsche“ eine schlichte Katastrophe!!!

    Wie haben 82.000.000 Einwohner davon ein Ausländeranteil von 7.000.000 (2011) also knapp 10%

    Das bedeutet:

    Bei einem Verhältnis von 1/4 Straftaten und Anteil an der Bevölkerung von 1/10 -> (0,9×0,25)/(0,1×0,75) eine 3-fach höhere Kriminalitätsrate über alle Verbrechen und allen Ausländer.

    Bzgl. der Hauptkriminellen Gruppen innerhalb der Ausländer liegt es noch um ein vielfaches im Ärgeren!

    Normalerweise sorgt ein Land dafür, das die Kriminalitätsrate gerade bei Ausländern um ein vielfaches drunter liegt, um zumindest da die einheimische Bevölkerung zu schützen und zwar mit konsequenter Ausweisung von überführten ausländischen Straftätern und nicht erst bei Mord und Totschlag!

    Kein Land muss auch nur einen ausländischen Ladendieb dulden!!!

  38. @ #48 logik (17. Mai 2013 16:31)

    Das ist doch eine typisch LINKE konstruierte Aktion!

    Übrigens sprach dazu die Antifa-Mitglieds- Anwältin Angelika Lex im TV.

  39. südländisches Aussehen

    POL-UN: Unna, versuchter Wohnungseinbruch
    Unna (ots) – Am gestrigen Samstag, dem 11.05.2013, wurde ein 30jähriger Bewohner eines Einfamilienhauses auf der Massener Straße gegen 11.30 Uhr Opfer eines versuchten Wohnungseinbruches. Seinen Angaben nach hatte es bereits mehrere Minuten an der Tür geklingelt, als er Einbruchsgeräusche von der Tür hörte.

    Er öffnete und stand zwei… jungen Mädchen gegenüber, die gerade versuchten, seine Tür aufzubrechen. Die Mädchen flüchteten.

    http://www.presseportal.de/mobil/p_story.htx?nr=2469859

  40. Vorher opfert man die eigenen Bürger der Heiligen Kuh EU! Laßt euch beklauen

    Stimmt doch garnicht, wir sollen unsere Wohnungen und Häuser besser schützen. Aber nicht durch Waffenbesitz, sondern mit neuen Schlössern und Riegeln.
    Erzähl mal einen Ostanatolier in Ostanatolien, er soll seine Knarre verschrotten und sich statt dessen ein Türschloß anschaffen. Viel Glück.

  41. #5 coolkeeper; Seltsam, ich dachte, wir währen seit Jahren Weltspitze in der Belastung der arbeitenden Bevölkerung durch Steuern und sonstige Zwangsabgaben.

    #26 Starost; Da ist der blosse Besitz von Kinderpornos härter bestraft, als wenn jemand 7 Kinder missbraucht.

    #34 Wilhelmine; Kann ich mir nicht vorstellen, dass das so wenig ist. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass 1 Gefängnistag 1000€ kostet. Demzufolge wären das nur so ca. 900 Knastis. Wobei mir die 1000€ so extrem viel vorkommen, dass ich das eh nicht ganz glauben kann.

    #47 gnef; Interessant wär der Moslemanteil, der ja offiziell bloss bei 20.000 liegt, das aber schon seit Jehrzehnten. Irgendwann mal hat sich einer der Rathausbonzen zwar versprochen und 100.000 zugegeben, was auch meiner eigenen Statistik entspricht.

    #49 WahrerSozialDemokrat; Bis vor etwa 3 Jahren, lag der Ausländeranteil noch bei 22Mio. Kannst du erklären, wohin sich die restlichen 15 Mio auf einmal verdrückt haben. Noch dazu wo die Gesamtbevölkerung gleich geblieben ist.

  42. Osman Ö. wollte sich heute nicht zu den Vorwürfen äußern. Wie BILD erfuhr, soll er sich bei der Polizei als Opfer dargestellt haben.

  43. Doku – Video – Unbedingt ansehen,kaum zu glauben das es von der ARD ist.

    Du Opfer!

    „Du Opfer“ ist mittlerweile eine gebräuchliche Redewendung im jugendlichen Sprachgebrauch und ein Synonym für „Versager“. Benutzt wird es, um das Gegenüber… zu entwürdigen, es schwach und klein zu machen. Der, der es ausspricht, fühlt sich als der Stärkere.

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/14735024_die-story-im-ersten-du-opfer-

  44. #57 uli12us (17. Mai 2013 19:19)

    #49 WahrerSozialDemokrat; Bis vor etwa 3 Jahren, lag der Ausländeranteil noch bei 22Mio. Kannst du erklären, wohin sich die restlichen 15 Mio auf einmal verdrückt haben. Noch dazu wo die Gesamtbevölkerung gleich geblieben ist.

    Meine Zahl hab ich von hier:
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1221/umfrage/anzahl-der-auslaender-in-deutschland-nach-herkunftsland/

    und ergänzend dazu:
    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Entwicklung_der_Einwohnerzahlen_Deutschlands.png (nur bis 2006)

    Bundesamt für Statistik dann was genauer mit (7+15 (???) Millionen 😉 )
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/AuslaendischeBevolkerung/AuslaendischeBevoelkerung_Info.html

    Beim letzten tauchen auch die „fehlenden“ 15.000.000, falls Ausländer 7.000.000 nicht dazu gehören, auf:
    Be­völkerung mit Mig­rations­hinter­grung (2011) 19,5 %

    Die große Frage, wie ist die Kriminalität, bei zur Statistik zählenden Deutschen mit Migrationshintergrund!

    Bei den 25% Ausländern sind es nur Ausländern!

    Bei den 75% Deutschen halt auch die mit Migrationshintergrund (1. Ordnung eingebürgert und 2. Ordnung also ein Elternteil nicht Deutsch)

    Allerdings kann ich dazu keine Verteilung der Kriminalität angeben, da es politisch nicht gewünscht ist, das bei „Deutschen“ weiter aufgesplittet wird!

    Gefühlt sage ich aber aus sechsjähriger Schöffenzeit, Kriminalität im Rahmen Gewalt: 90% Ausländern und Deutsche mit Migrationshintergrund!

  45. #57 uli12us (17. Mai 2013 19:19)

    Der Witz ist ja, wenn ein Deutscher eine Katholikin aus Polen heiratet (null Integrations und Gewaltproblem) und 4 Kinder zeugt, sind es schon 5 Migranten mit null Problem… 😉 und vermutlich sogar bessere Deutsche in Zukunft… (kommt natürlich auf den Deutschen Mann an…)

    Also man muss schon genauer hinschauen… allerdings müsste es dann auch politisch gewollt genauer erfasst werden!!!

    —-

    Warum betone ich „Deutschen Mann“ (???), ganz einfach, weil Frauen sich leichter anpassen, unterordnen, bzw. Fremdes sogar aufgebend inmigrieren, auch zum Verderb der eigenen Kinder, weil Gesellschaft individualisiert wird. Frauen betrachten Gemeinschaft nur Familiär aber nie übergeordnet kulturell. Reines Zuchtverhalten, schlicht instinktiv.

    Männer hingegend aber immer übergeordent (viele Familien im Bund) und nicht familiär (nur eigene Familie)…

    Ich denke, da liegt ein Grundproblem des Verständnisses und der grundsätzlichen Interaktion… (egal bei welchem Thema!)

  46. @ PI + Leser

    Ich möchte nochmals auf den TV-Tip von #60 Frankoberta aufmerksam machen, eine 45 Min.-Doku, die am Mittwoch zur „besten Sendezeit“ kam und in der ARD-Mediathek als Video anzusehen ist:

    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/14735024_die-story-im-ersten-du-opfer-

    Reportage / Dokumentation

    Die Story im Ersten: Du Opfer!

    Mittwoch, 15.05.2013 23:45 Uhr im Ersten

    Die Dokumentation erzählt aus der Welt des angegriffenen oder zerstörten Ichs.

    Einige der Protagonisten sind selbst Opfer einer Gewalttat geworden oder Angehörige,
    die mit dem Verlust eines Familienmitglieds fertig werden müssen.

    Auch Jugendrichter Andreas Müller argumentiert gut für einen verbesserten Opferschutz

    ein bewegender Einblick – auch im Fall eines zum Opfer gewordenen Helfers

  47. Komisch….

    Auf der Statistik-Liste suche ich Länder wie England, Norwegen, Schweden und Spanien…. 🙂

  48. Und die Türken sind mal wieder mit Abstand diejenigen, die hier am kriminellsten sind. Aber wen von uns wundert das denn noch?

Comments are closed.