sep27-03-2485Israel ist in Wahrheit schuld daran, dass der britische Soldat Lee Rigby bestialisch auf offener Straße von Muslimen ermordet wurde. So zumindest sieht das die britische Linke Lindsey German (Foto), Anführerin des „Stop the war“-Komitees. Einen wichtigen Zusammenhang sieht German darin, dass die EU und die USA Ex-Premier Tony Blair, den „Architekten des Irak-Krieges“, zum Sondergesandten des Nahost-Quartetts gemacht haben. Stellungnahmen von Linken, warum in Wahrheit die Juden und natürlich Bush und Blair für die Muslim-Krawalle in Schweden verantwortlich sind, liegen zur Stunde noch nicht vor. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

60 KOMMENTARE

  1. Die Juden sind schuld….

    Haben wir das nicht schon eimal von einem Sozialisten gehört?

    Diese Frau ist der Archetyp dessen, was seit Charly Marx die Gehirne der westlichen Gesellschaften vergiftet!

    semper PI!

  2. Die Logik der SozialistInnen: „Der Jude ist schuld!“

    Antisemitismus hat natürlich nichts mit dem Sozialismus zu tun! 🙂

  3. Auch bei uns sind Linke verlogene Lumpen. An jedem Auschwitz-Gedenktag heulen sie Krokodillstränen, aber wenn es heute darum geht, Juden zu beschützen, kneifen sie.

  4. Sinnvolle Kriege sind schrecklich, sind aber aber u. U. als Notwehr gerechtfertigt. Ja ich weiß, dass gilt für Linke und Grüne nur für linke Kriege.

    Der Irak-Krieg war rational betrachtet grober Unfug. Mir ist nicht klar, warum er geführt wurde. Das die Massenvernichtungsmittel nicht der Grund sein konnten war klar, weil das alles konstruiert schien (dieses merkwürdige abgehörte Telefonat mit einem irakischen Militär übezeugte mich damals endgültig davon).
    Wenn auch Saddam sich leider diesbezüglich ambivalent verhalten hat.

    Ich dachte immer es passierte im Gefolge von Afghanistan und weil man den USA vorgeworfen hatte, dass sie nach dem Kuwait-Krieg nicht nach Bagdad marschiert waren.

    Zu der linken Kreatur will ich mich nicht weiter äußern. Wie hieß es in einem anderen Beitrag, dass ist eine Selbst-Erniedrigung.

  5. Man sollte sie immer wieder und ständig als „Nazi“ bezeichnen. Ist zwar nicht meine Art, aber den Bumerang hat diese Schnäpfe sowas von verdient. Ich hoffe, in GB ist man schlau und mutig genug, diese Frau mit Nazivergleichen zu überziehen. So, wie es die Griechen mit Merkel machen.

  6. Ich muß mal wieder die britische Daily Mail loben: Sie läßt den Islam nicht vom Haken und bringt Artikel über:

    Die massenweisen islamischen „umbringen, schlachten, erobern für Allah“-Videos im Netz:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2331367/Woolwich-murder-Thousands-Youtube-videos-urging-British-Muslims-maim-kill-seconds-online.html

    Einen Kommentar von der unermüdlichen Melanie Phillips und Autorin von dem Buch „Londonistan“ – „islamic-extremism“ muß in diesem Fall als Wort sein, sonst könnte diese langjährige Kämpferin gegen den Islam nicht veröffentlichen. Überschrift: „Solange unsere Führer nicht die wahre Natur des islamischen Extremismus anerkennen, können wir ihn niemals besiegen“

    http://www.dailymail.co.uk/debate/article-2331368/Until-leaders-admit-true-nature-Islamic-extremism-defeat-it.html

    Dann noch ein ätzender Kommentar von Quentin Letts, in dem er die linksversiffte BBC über ihren langjährigen, freundlichen, vertrauten Umgang mit Anjem Choudary ins Gebet nimmt. Überschrift: „Ich hasse Zensur, aber die BBC liegt falsch, wenn sie mit unseren Feinden plauscht“.

    Wäre die BBC auch so nett zu Anjem Choudary, hätte er Windfarmen angegriffen, würde Britanniens Rückzug aus der EU fordern oder den Impfstoff MMR in Fragen stellen?

    Letts Antwort ist natürlich „Nein“.

    Alle drei Artikel stehen nebeneinander. Alles undenkbar in Deutschland.

  7. Die widerliche Lindsey German ist die Lebensgefährtin des ebenso widerlichen John Rees, der für den britischen „Islam Channel“

    http://www.islamchannel.tv/

    die Dokumentation „Timeline“ produziert, außerdem dort als Nachrichtensprecher für Politik und Medien arbeitet.

    Beide Knalllinken sind seit langem islambesoffen und israelhassend.

    http://en.wikipedia.org/wiki/John_Rees_(activist)

    Für Linsay German einfach in der englischen Wiki-Adresse statt John_Rees_(activist)

    Lindsey_German

    einsetzen.

  8. #1 Cedrick Winkleburger (27. Mai 2013 13:03)

    War ja klar, daß die “German” mit Nachnamen heisst…
    ————-

    Was haben die Germanen mit soviel Borniertheit zu tun???

  9. Das Schild hinter der Tante auf dem PI-Bild „Freedom for Palestine“ ist übrigens von der Muslim Association of Britan (MAB).

    Die MAB ist eine Tarnorganisation für und identisch mit der Moslembruderschaft. Hier ein Bericht von 2005. Seither ist es rapide schlimmer statt besser geworden:

    http://www.currenttrends.org/research/detail/the-advance-of-the-muslim-brotherhood-in-the-uk

    Deshalb war John Rees auch pausenlos in Ägypten und hat dort für den Islam Channel atemlos vom Sieg der Moslembruderschaft berichtet – und zwar seit 2011, als es dort losging (weil Obama klargemacht hatte, daß die USA Mubarak zu Gunsten der Moslembrüder fallen lassen).

  10. Und alle die keine Burka tragen sind schuld wenn die vergewaltigt werden. Willkommen in der Steinzeit.

  11. Das eigentliche Problem heißt: Links!

    Die Wegbereiter der Islamisierung waren und sind linke Protagonisten. Wenn Menschen über den Islam aufklären treten immer zuerst linke Gegner auf.

    Islam und linkes Gedankengut gehen Hand in Hand bis den Linken erst die Hand und dann der Kopf von ihren ehemaligen „Schützlingen“ abgeschlagen wird.

    Linke ideologische Verblendung vernebelt den Blick auf die Geschichte und die Inhalte des Islam.

  12. –OT–

    UKIP hängt Konservative und Labour ab

    LONDON. Die EU-kritische „United Kingdom Independence Party“ (UKIP) kann in Umfragen weiter zulegen. Wären am nächsten Sonntag Wahlen zum Europaparlament, würden 27 Prozent der Briten die Partei um Parteichef Nigel Farage wählen

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52c743a880d.0.html

    In Frankreich stehen Hunderttausende auf der Strasse, in England springt die UKIP von einem Erfolg zum nächsten, wann kracht endlich die EU zusammen???

  13. OT (Sorry PI, aber ich muss auf einige
    geistigs im Abseits stehende
    Menschen antworten dürfen.)

    #58 Milli Gyros (25. Mai 2013 11:38)

    „Hätten Sie irgendwo mitgeholfen, wären es
    vielleicht erfolgreiche Pateien geworden.
    Mit Ihrer Hilfe hätten “Fehler” bestimmt
    vermieden werden können, und dann hätten Sie
    die Leute auch mal persönlich kennen gelernt,
    die sich hier engagieren und um Teil Karriere
    und Leben aufs Spiel setzen. Das können Sie
    gerne auch tun!“

    „PRO und DF sind rechte, konservative und
    demokratische Parteien. Warum sollte eine
    weitere rechte, konservative und
    demokratische Partei mehr Erfolg haben?“

    „Dann gründen Sie doch selbst eine solche
    Partei, Sie Besserwisser!“

    „J e d e Partei, die sich für die Interessen
    der eigenen Bevölkerung einsetzt, ist Nazi,
    haben Sie das immer noch nicht kapiert?“

    „Was glauben Sie, wie viele Anzeigen wir
    schon erstattet haben, wenn uns einer als
    “Nazi” beschuldigt? Wenn Sie als Frau von
    einem Türken als “alte Nazi-Sau” bezeichnet
    werden, so ist das, laut Staatsanwaltschaft,
    durch die Meinungsfreiheit (für Ausländer)
    gedeckt und in Ordnung!“

    „Auch die AfD wird als “nationalistisch” und
    “völkisch” bezeichnet, was ja hierzulande ein
    Verbechen ist, obwohl sie “Islamkritiker”
    ausdrücklich ausschließt!“

    „Wo haben sich PRO und DF jemals gegen Taxi
    fahrende friedliche Inder ausgesprochen, Sie
    Oberblöder?“

    „Klar, ganz einfach. Dann mal los: Gründen
    Sie diese neue, “kluge” Partei – der Erfolg
    wird Ihnen gewiss sein!“

    „Mir wird schlecht, wenn ich hier solchen
    Schwachsinn lesen muss! Aber nomen est omen“
    ______________________________________________
    ______________________________________________
    ______________________________________________

    Du brauchst nicht die beleidigte Leberwurst
    zu spielen, nur weil du nicht in der Lage
    bist zu begreifen, was ich gemeint habe.

    Es MUSS eine neue rechte Partei her, ganz
    einfach deshalb, weil die bisherigen rechten
    Parteien keinen Erfolg haben. Und wenn man
    keinen Erfolg hat, muss man etwas ändern. Das
    ist nicht besserwisserisch, sondern lernt man
    bereits im Kindergarten, du Schwachmat.
    Es ist KEIN Vorwurf an diese engagierten
    Leute. Ich habe niemals behauptet, dass ich
    DIE Lösung habe. Lächerlich.

    Alle Kräfte müssen gebündelt werden, zb auch
    der Zentralrat der Exmuslime. Es dürfte
    meiner Meinung nach auch nur eine rechte
    Partei geben. Und es müssten auch Ausländer
    integriert werden, damit von Angang an die
    Angriffsfläche möglichst gering ist, als Nazi
    bezeichnet zu werden. Und wenn wir als Nazi
    bezeichnet werden, kann man sich dagegen
    erfolgreich wehren. Das ist Fakt. Bei meinen
    Klagen hat mich danach übrigens keiner mehr
    als Nazi bezeichnet, da dann eine Strafe von
    5000 EUR fällig gewesen wäre. Das sind ein
    paar Vorschläge.

    Es gibt sicherlich in diesem Land kompetente
    Leute, die ein erfolgreiches Konzept
    ausarbeiten könnten, dazu zähle ich mich
    selbstverständlich nicht.

    Es ist Fakt, dass auf der einen Seite
    Deutschlands Selbstmord-Partei, die Grünen,
    eine starke Partei sind mit absurden Themen
    wie Dosenpfand (wenn auch schon etwas her)
    und Klimaerwärmung (11 Grad in Frankfurt Ende
    Mai) und damit bundesweit großen Erfolg haben
    und auf der anderen Seite es keine
    erfolgreiche Bundespartei gibt, die das Thema
    Islam hat, der als Todestsunami in wenigen
    Jahrzehnten die Welt erdrücken wird.

    Das mit dem Inder war ein Beispiel, du &(&&%/.
    Das erkennt jeder 9-jährige. Es ist Fakt,
    dass meiner Meinung nach viele rechte
    Parteien dadurch scheitern, dass sie generell
    alle Ausländer diskreditieren. So eine Partei
    wird bei und in Deutschland niemals Erfolg
    haben. Das kann man positiv oder negativ
    sehen, ist aber so. Durch unsere Geschichte
    und anderen Faktoren. Das können und werden
    wir nie ändern. Man sollte es nur zur
    Kenntnis nehmen.

    Ich werte niemanden ab. Ich meine mit
    „beweihräuchern“ nur, dass es nichts oder sehr
    wenig bringt, wenn hervorragende
    Kommentatoren wie BABIECA, EURABIER und
    andere, die großartige Texte schreiben, und
    20 Leute antworten, dass würden sie auch so
    sehen. Sicherlich sehen wir das alle so, weil
    wir erkannt haben, dass der Islam DIE
    Bedrohung ist. Das haben aber die meisten
    Menschen in Deutschland und Europa aber noch
    nicht erkannt, was durch den Konsum von FR
    und TAZ auch nicht verwundert ist. Mir in der
    Politik kann man Dinge verändern. PI ist
    wichtig und richtig, keine Frage. PI wird
    aber nicht ausreichen, es mit dem Feind Islam
    aufzunehmen. Das solte jedem bewusst sein.

    Dass jede Partei Nazi ist, die sich für
    Deutschland einsetzt, ist Blödsinn. Man kann
    eine rechte Partei (denke ich) so aufstellen,
    dass beispielsweise auch Ausländer starke
    Ämter besitzen, die wir absolut in unserem
    Boot haben müsen. Wenn wir die Menschen
    erreichen und ihnen klar machen, dass der
    Islam DIE Bedrohung des 21. Jahrhunderts ist,
    werden wir Erfolg haben. Das ist überhaupt
    keine Frage. Das der Weg dahin schwierig wird,
    ist logisch, aber machbar. Davon bin ich
    überzeugt.

    Sie habe absolut keine Ahnung, und davon
    reichlich. Nazi ist definitiv eine
    Beleidigung. Nach meiner Anzeige auf
    Beleidigung und Unterlassung wurde ein
    Bußgeld von 5000 Euro einigen Linken
    Schwachmaten angedroht. Nach einer Woche war
    Ruhe im Karton.

    Ich bleibe dabei: Es ist Potenzial vorhanden,
    um einen neuen Versuch zu starten. Und noch
    einmal: Ich habe höchsten Respekt vor den
    Leuten, die sich in den rechten Parteien
    engagieren und vor allen Leuten bei PI, die
    viel riskieren. Dennoch ist der Erfolg LEIDER
    gering und deswegen denke ich, dass eine neue
    Partei Erfolg haben KÖNNTE und ich sage HABEN
    WIRD.

    Und mir wird schlecht, wenn Gehirnakrobaten
    wie du nicht erkennen, dass ein neuer Versuch
    dringend erforderlich ist.

  14. Was fuer eine Show wird uns hier wieder vorgespielt? Dann noch „German“ als Nachnahme… damit der Verdacht nicht auf Moslems faellt.

    Juden sind wie Christen, sie koennen genausogut vordergruendig Kommunisten, Liberale etc. sein, oder einfach Normalbuerger. Ausnahme sind Moslems ,denn deren Religion ist gleichfalls Politik.

  15. The Unite Against Fascism (UAF) sprechen heute 1 Stunde vor der EDL Demo London -Downing Street, um ihre Lügen zu verbreiten!

    Unite Against Fascism supports Islamic Sharia law in the UK

    The Unite Against Fascism (UAF) organization is clearly a very strange bunch of individuals who are either being provided by outside finance or individuals like Martin Smith are bereft of logic. After all, the English Defence League is against Islamic Sharia law because Islamic fascism supports killing apostates, killing homosexuals, stoning women to death for adultery, child marriage of young girls to old men, the inferiority of women in law, inferiority of non-Muslims in law, and other barbaric and draconian laws which include cross amputation of criminals.

    However, the UAF says nothing about the basic theory of Islamic Sharia law and this silence is clearly based on the fact that either the UAF supports anti-homosexual thinking, anti-freedom of religion, killing apostates, and so forth; or the agenda of the UAF is to silence democrats who support liberty, freedom of religion, equality of women and other aspects related to progressive thinking.

    http://global-security-news.com/2011/11/02/unite-against-fascism-supports-islamic-sharia-law-in-the-uk/

  16. Der Hass auf den „Westen“ ist so groß, dass die islamische Realität in der Argumentation keine Rolle spielen darf. Immerhin entlarvt sich diese Person als realitätsfern und soziopathisch.

    Das Bush die Welt in einen Krieg hineingelogen hat, ist keine Ruhmestat, allerdings besteht die islamische Gewalt seit ihrer Gründung, wie man an der Historie leicht nachvollziehen kann.

    Auch die muslimische Expansion in den Westen ist eine logische Handlung, da die islamischen Ländern in Bezug auf Bildung, Hochtechnologie, Innovationen, Patente, Forschung etc. aufgrund ihres Glaubens völlig unfähig sind diesbezüglich etwas zu leisten. Deshalb möchten sie gerne westliche Intelligenz beherrschen, die sie niemals mehr aufholen können.

    Wir sehen ja was in Schweden gerade abgeht. Das ist auch unsere Perspektive. Ich schätze Frankreich und GB werden in naher Zukunft folgen. CIA Direktor Hayden hatte mit der Prognose recht. Bis 2020 wird es zu Bürgerkriegen in Europa kommen. So lange wird es aber nicht mehr dauern. In England ist gerade dass Fass übergelaufen und ich befürchte dass die Situation dort eskalieren wird.

  17. @ Absurdistan

    Es dürfte
    meiner Meinung nach auch nur eine rechte
    Partei geben.

    ..die dann gezielt und extrem einfach von Schauspielnazis unterwandert wird, die bei der nächsten Demo ma schön den Arm heben, nen paar Nahzisprüche in die Kamera absondern und feddich ist der Nahzihaufen, den man schön einfach diffamieren kann.

    Ich meine es ist immens wichtig viele verschiedene Parteien, Gruppen, Blogs usw. zu haben dann ist man wesentlich schwerer anzugreifen.

    Zudem sehen dann auch die Nicht-Pi-Leser, dass es eben nicht nur eine (Nahzi)-Partei ist von denen man die Finger zu lassen hat, sondern es wird sich eher die Frage gestellt wieso gibt es plötzlich soviele islamkritische Gruppen, können das denn wirklich alles Nahzis sein?

    Das ist schonmal ein großer Schritt.

  18. Lüge

    Ein Mensch sagt frech, was unerhört,
    dass Israel den Frieden stört.
    Tatsächlich will man es vernichten
    um Allahs Herrschaft aufzurichten.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  19. Nachtrag zu Agnostix (27. Mai 2013 14:25)

    an Absurdistan

    Die Ausländer, die Sie in die Partei reinhaben wollen um damit vor der Nazikeule gefeit zu sein, bringt nix.

    Bei DIE FREIHEIT standen schon ein christlicher Iraker und auch eine koptische Ägypterin und haben neben Michael Stürzenberger gestanden und auch per Mikrofon von ihren Erlebnissen erzählt.

    Ich vermute Sie können sich nicht denken, mit welchen Sprüchen diese von unseren linken Freunden betitelt wurden?

    Nahzi, Nahzi…

  20. #2 Simbo (27. Mai 2013 13:10)

    DLF = Depperte Linke Frau
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen….

    …außer vielleicht noch, dass sie „Deutsch“ heißt und den gleichen Unfug von sich gibt, den wir hier zur Genüge kennen.
    Wenn ich ausgeraubt werde, ist nicht mehr der Räuber schuld, sondern ich, weil ich Geld bei mir trug. Die Welt zerstört sich gerade selbst!

  21. Ich bin kein unkritischer Israelanbeter, aber das hier ist doch nichts als ein billiges Ablenkungsmanöver.Die Schuldigen sind und bleiben Islamisten und deren Speichellecker in Politik und Medien und sonst niemand.

  22. Hat es jemand gelesen?
    Bei Phönix im Lauftext stand, daß die Staatsan-
    waltschaft in England die Mörder des Soldaten
    wegen fahrlässiger Tötung anklagen wollen.

  23. #18 Absurdistan (27. Mai 2013 14:06)
    ——

    Die Forderung,der Wunsch nach einer neuen konservativen Partei(mit klarer Aussage) kam hier schon des öfteren zum Ausdruck!
    Leider sieht die Realität anders aus.
    Ich glaube,dass sich eine ernstzunehmende konservative Gegenbewegung erst bilden kann, wenn die materielle Basis vieler sogenannter Gutmenschen samt ihrer Mitläufer und Claqueure wegbricht.Man hat sich eingerichtet,da wird geheuchelt,geklatscht und gekratzt,mir geht es ja(noch) gut.

    Nichts besteht ewig,
    der Zusammenbruch des Ostblocks ist ein Beispiel.Der Islam wird materiellen Wohlstand nicht anbieten können.Hoffen wir auf das was kommt!!!
    (Und lassen Sie ruhig öfter mal Luft ab,das hilft)(schmunzel)

  24. Der gewaltverherrlichende, blutrünstige Islam wurde und wird gerade auch im Moment wieder kräftig und absichtlich als Terrorarmee nach Westeuropa geschleust. Und dafür sind auch Bush und Blair in der langen Schuldigen-Liste. So wird´n Schuh draus. Und auch Bush, Blair, Obama sind auch wiederum nur eingesetzte Marionetten und Strohmänner der beiden Finanz- und Öl-Familien. Und ob die Juden sein sind oder nicht, interessiert nicht. Es geht um die Verantwortung für die europäische Enteignung und Islamisierung.
    Da wird überall – von PI bis zu den sog. „Linken“ – viel um den heißen Brei herum geredet.

  25. #Agnostix

    Natürlich weiß ich, das die argumentative
    Nazi-Atombombe die Hauptgefahr ist bei der
    Gründung einer neuen, rechten Partei.

    Dennoch glaube ich, wenn der gesamte
    Zentralrat der Exmuslime, Necla Kelek,
    Seyran Ates und andere in der neuen
    Partei wären, würde uns das extrem helfen
    und diese Gefahr minimieren.

    Wenn beispielsweise eine vergewaltigte,
    geschändete afghanische Ex-Muslimin
    Generalsekretärin in der neuen Partei wäre,
    wäre das ein deutliches und wichtiges Signal.

    Auch durch Glaubwürdigkeit können wir den
    „Nazi-Alarm“ gering halten. Wenn in der
    Partei Ex-Muslime und damit Ausländer
    nicht nur Gastredner, sondern wichtige
    Positionen innehaben, wird die Gefahr
    wesentlich geringer sein, weil die Bürger
    spüren, dass wir keine Nazis, sondern
    dass wir authentisch und echt sind. Und bei
    den anderen Fällen kann man sich, wie bereits
    geschrieben, sehr erfolgreich gegen
    Nazi-Beleidigungen wehren.

    Und bei vielen Parteien besteht immer die Gefahr, dass die eine der anderen Partei die Stimmen wegnimmt. Es gibt auch nur einmal die Grünen. Gäbe es die Grünen häufiger, gäbe es mit denen meiner Meinung nach kein Problem.

    Es geht auch nicht darum, dass wir die Nicht-Nazi-Partei spielen, sondern dass wir die
    Nicht-Nazi-Partei sind. Der Feind muss der
    Islam und die kriminellen Ausländer sein.
    Dann werden die Menschen auch erkennen, dass
    wir eine bürgerliche Partei sind, die man
    ohne schlechtes Gewissen wählen kann.
    Dann haben wir gewonnen und die Grünen und
    Linken können einpacken und nach Hause gehen.

    Es ist schwierig und bleibt ein heißes Eisen,
    keine Frage. Dennoch bin ich der Meinung, dass
    wir es versuchen MÜSSEN.

  26. Tensions on streets after slaughter of British soldier: War memorials defaced and mosque firebombed as EDL prepare to march on Westminster

    Bomber Command Memorial and Animals In War Memorial vandalised
    Police are unsure if attack was by Muslims or by far-right troublemakers

    Two of Britain’s most celebrated war memorials have been defaced, apparently with the word ‚Islam‘ scrawled across them and inscriptions scrubbed out with red paint.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2331598/War-memorial-defaced-EDL-prepare-march-Downing-Street-tensions-rise-country.html?ito=feeds-newsxml

  27. man kann natuerlich auch irgendwelche an den haaren herbeigezogenen gruende so lange interpretieren und verdrehen, bis das tatsæchlich jemand glaubt

  28. Da blöckt sie ins Mikrophon, die Linksfaschstin. Dieser antijüdische Hass der Herrenmenschen widert einen an.

  29. Im Antisemitismus kommt die Linke zu ihrer wahren Bestimmung. Bald wird die Dame dann mit islamischem Müllsack auftreten oder gar nicht mehr, oder als Bund Deutscher Mädel-Verschnitt hausieren gehen.

  30. #15 Babieca   (27. Mai 2013 13:57)

    Das Schild hinter der Tante auf dem PI-Bild “Freedom for Palestine”

    *****************
    Islamkritiker müssen unbedingt in ihrem Koran zwei Verse anstreichen: Sure 5, Verse 20 + 21 – habe ich im letzten Buch von Mark Gabriel „Israel in Gefahr“ (Resch) gefunden:

    Sure 5,20 + 21 – in Medina (!) gegeben (also nicht abrogiert!). Könnte es sein, dass solche Verse – denn Allah ist ja souverän und kann machen, was er will (Sure 3,26) – den Rechtgläubigen doch vielleicht endlich einmal die Augen ein bisschen öffen? Sie müssten natürlich den Text hören oder lesen und etwas nachdenken… Denn dort steht doch tatsächlich, dass dem „Volk der Schrift“ (den Juden) das Heilige Land von Allah bestimmt worden sei…

    Dass solche Verse natürlich nirgends gepredigt werden, scheint auf der Hand zu liegen. Immerhin stehen sie im „heiligen“ Buch, müssten also wenigstens durch die Medien verbreitet werden. Wenn zudem Kuffar-Medien wie PI sich dazu erdreisten, wird es den Strenggläubigen nicht so gefallen… Macht gar nichts, die Texte stehen dort, und Mark Gabriel kennt seine Muttersprache Arabisch, er hat sie sicher nicht falsch verstanden.

    Übrigens zitiert er (nach arabischen Quellen) noch Omar (im Jahr 638) und Saladin (1187), die nach ihrer Eroberung von Jerusalem die Juden eingeladen (!) hatten, in ihre Stadt zurückzukehren. Das schien damals in Ordnung: Mekka den Muslimen, Jerusalem den Juden (die Gebetsrichtung wurde vom Propheten ja auch geändert). Erst so ab 1948 und besonders mit Arafat wurde al Quds für den Islam aber immer heiliger…

  31. #2 Anthropos
    „…und ich befürchte dass die Situation dort eskalieren wird.“
    Und ich befürchte das Gegenteil.

  32. @ Absurdistan

    Ich sehe es ZIEMLICH anders. Nur EINE rechte Partei? Aha….

    Sorry, ist mir aber zu blöd, dir zu erklären, warum das keinen Erfolg hätte und auch nicht haben kann. Islamkritik müsste sich durch ALLE Parteien (ausser BIG) ziehen. Wenn ich islamkritisch bin, muss ich nicht auch Ausländerfeind sein. Und da spaltet es sich mindestens.
    Kommt dazu, dass man eine Partei schneller fertig machen kann als mehrere ähnliche. Aber wie gesagt, näher erkläre ich das nicht.
    Diese „Vereinigungsfuzzies“ wie ich sie nenne, sind entweder U-Boote oder reichlich naiv.

  33. #33 Absurdistan (27. Mai 2013 15:36)

    Dann werden die Menschen auch erkennen, dass
    wir eine bürgerliche Partei sind, die man
    ohne schlechtes Gewissen wählen kann.

    Eben genau das wird mit allen erdenklichen Mitteln versucht zu verhindern.

    Ich bin nun schon seit 1,5 Jahren dabei und habe jedes Video zu der Unterschriftensammlung gegen das Ziem gesehen.

    Niemals hat Herr Stürzenberger oder einer der Mitstreiter irgendetwas rassistisches oder nationalsozialistisches gesagt.

    Dennoch diffamiert insbesondere die SZ aber auch alle anderen MSM DIE FREIHEIT als eben dieses.
    Sämtliche Distanzierungen haben genau null bewirkt und werden von der politikhörigen linken MSM eh nicht zur Kenntnis genommen.

    Machen Sie sich keine Illusionen, sobald irgendeine Partei erwähnt, dass ausländische Straftäter ausgewiesen werden sollen fliegen sofort die Keulen.

    Eine Partei, die von sich aus sagt Sie sei rechts, also konservativ, (NICHT rechtsextrem) hat verloren. Beispiele dafür gibbs leider zu Hauf.

    Ich finde es momentan noch wichtiger aufzuklären und da sind viele verschiedene Angebote, die im Kern das Gleiche wollen, wesentlich besser als nur eine Partei, die schnell diffamiert und ausgeschlossen werden kann.

    Soweit ich mich erinnere hatten sich sowohl die Ex-Muslime als auch Necla Kelec von PI distanziert, was die Frage aufwirft wie man solche Leute gewinnen will für eine Partei die im Prinzip auch PI heissen könnte…

  34. Tja so ist das wenn die Araber die Hüllen fallen lassen. Die Hisbollah kämpft mit Assad (Wg. der modernen Waffen gegen ISrael)gegen die Aufständischen, die Russen unterstützen Assad und Obama hat das Problem, er weiß nicht so recht, ob er nicht bei den Aufständischen die OSamas fördert. Die Republikaner toben. Na ja etz wärs noch gut wenn ISrael noch vernichtet wird in den AUgen der Blinden. Das kann noch was werden dort. HOffe die Israelis behalten kühlen Kopf.


  35. #12 Freya- (27. Mai 2013 13:38)

    OT

    Prozess um Anschlag in Hilden
    : Anwältin: Säureopfer bleibt entstellt

    Hilden (RPO). Fünf Monate nach dem grausamen Säureanschlag auf eine junge Frau in Hilden hat der Prozess gegen zwei Angeklagte vor dem Düsseldorfer Landgericht begonnen.

    Die Frau wurde bei der Attacke verätzt und entstellt.

    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/hilden/nachrichten/anwaeltin-saeureopfer-bleibt-entstellt-1.3425811

    Diese Säureattentate sind das widerwertigste Verbrechen, dass die Menschheit jemals hervorgebracht hat. Da geht es darum, das Leben eines Menschen zu zerstören, ihn aber am Leben zu lassen, damit er besonders lange leidet. Ein Mord ist geradezu human dagegen! Wetten, dass es dennoch (und trotz einschlägiger, bereits zur Bewährung ausgesetzten Vorstrafen) wieder nur „Bewährungsstrafen“ geben wird.

    Ich hoffe PI bleibt da auf dem Laufenden!

  36. Ist euch eigentlich aufgefallen:

    Als die Palästinenser mit ihren Terror begannen, wollten sie schlicht nur die Juden ausrotten und meist auch noch ein paar Millionen extra. Um nichts mehr oder weniger ging es ihnen.

    Erst die Linken Gutmenschen im Westen öffneten ihnen die Augen.

    Palästinenser morden Juden, weil sie das allerärmste und am schrecklichsten verfolgte Volk der Erde sind (Angesichts der Realität sicher eine der zehn grössten Lügen der Weltgeschichte, hörte sich aber viel besser an.)

    Auch die Attentäter von 9/11 wollten doch lediglich die Amerikaner vernichten.

    Dann kamen die Gutmenschen und erkannten, dass sie nur gegen die Armut und Unterdrückung in der Islamischen Welt protestierten. (Dabei war das einzige, was sie in der Islamischen Welt störte, dass die Herrscher in ihrern Augen zu liberal waren und nicht die Scharia anwandten.)

    Wie konnten diese Studenten, die doch lediglich die ganze wlet Islamisieren wollten, wobeio ihnen besodners die USA ein Dorn im Auge war, auch ahnen, dass sie, die priviligierten Studenten von der Arabischen Halbinsel, die besser lebten als die allermeisten Bafög-Studenten in Deutschland, so arm waren, dass sie ihre Armut nicht mehr ertragen konnten?

    Bestimmt werden die nächsten Meuchelmörder in GB die Anregungen von Frau German in ihrer Begründung dankbar aufnehemen und nicht vergessen Tony Blair und die bösen Israelis zu erwähnen.

  37. 2 minutes ago

    EDL protesters take up position opposite Downing Street

    Around 1,000 EDL protesters then made their way along Whitehall before taking a position on the pavement across the road from Downing Street.

    A smaller group of anti-fascist demonstrators gathered opposite them holding an „EDL Racists“ banner.

    Both sides traded insults but were kept apart by officers and barriers.

    The EDL supporters chanted: „We hate Cameron.“

    The anti-fascist supporters chanted: „Racist scum off our streets.“

    http://www.itv.com/news/story/2013-05-27/edl-uaf-march/

  38. Schuld an diesen bestialischen Morden und Gewalttdaten sind solche geistigen Wirrköpfe und Irren wie Lindsey German.

    Sie haben den durchgeknallten Muslimen, die sich selbstverständlich im Namen des Mörderbuches Koran berufen, den Weg bereitet, um in Europa den Menschen Angst und Schrecken einzujagen und dazu gehören solche Personen wie unsere Politiker und Muslimische Funktionäre.

    Wer Fanatiker und Ideologen wie die Muslime keine Grenzen aufzeigt, der öffnet Tür und Tor der muslimischen Gewalt, wie sie auch im Koran beschrieben wird. Es ist für Muslime sozusagen eine Einladung, ihre Ideologie mit Gewalt durchzusetzen.

  39. #39 1. Advent 2009 (27. Mai 2013 16:04)

    Ich habe mir da auch mal Hoffnungen gemacht. Und zwar, als mir ein Mohammedaner vor einigen Jahren treuherzig unter Angabe von 5:21 in einer Diskussion versicherte, daß Moslems ü-ber-haupt-nichts gegen Juden haben und Allah ihnen, den Juden, Israel gegeben hätte. Er grinste dabei aber so verschlagen, also stürzte ich mich in das Thema. Und siehe da: Er hatte nur die halbe Wahrheit gesagt. Juden hatten laut Koran und islamischer Lehre früher von Allah das Recht auf Israel bekommen.

    Die Geschichte geht dann aber weiter: Denn weil die Juden sich weigerten, Allah zu gehorchen und den Koran weiter zu befolgen und sich an seine Halal-Haram-Steinigungs-Regeln zu halten, entzog ihnen Allah das Privileg ihres Landes, also Israel, dazu alle weiteren Privilegien wie das des „auserwählten Volkes“ und gab sie tutto kompletti den Moslems, die sich besser an seine Regeln hielten und sowieso die bessere Gemeinschaft waren. Deshalb mußten die Juden z.B. 40 Jahre durch die Wüste irren, während Allah die edlen Moslems zu neuen Erben einsetzte. (Ibn Kathir über 5:21 ff).

    Des weiteren greift Sure 2:61, ebenfalls medinisch, die weiter erklärt, was bereits in 5:22 angedeutet wird: Die Juden werde bestraft und verlieren alle ihre Privilegien, weil sie Allahs Regeln verletzten (u.a. wurden sie ja deshalb an anderen Stellen des Korans zu Affen und Schweinen) und, in diesem Fall, gierig nach frischem Essen waren:

    „Und als ihr sagtet: „“Moses! Wir können es nicht ertragen, nur eine einzige Speise zu haben. Bete doch für uns zu deinem Herrn, damit er für uns hervorbringt, was die Erde (anderswo) wachsen läßt, – Grünzeug, Gurken, Knoblauch, Linsen und Zwiebeln!““ Moses sagte: „“Wollt ihr denn das, was niedriger ist (Essen, ed.), in Tausch nehmen gegen das, was besser ist (Islam, ed.)? Zieht doch wieder nach Ägypten hinab! Dann wird euch zuteil, was ihr erbeten habt.“

    Und Erniedrigung und Verelendung kam über sie, und sie verfielen dem Zorn Allahs. Dies traf sie zur Strafe dafür, daß sie nicht an die Zeichen Allahs glaubten und unberechtigterweise die Propheten töteten, und dafür, daß sie widerspenstig waren und die Gebote Allahs übertraten.

    Eine detaillierte Aufdröselung über „Laut Koran haben Juden ein Recht auf Israel“ und warum Israel ihnen von Allah weggenommen und den Moslems gegeben wurde, ist z.B. hier

    http://www.meforum.org/2462/the-quran-israel-not-for-jews

    und hier (Israel laut Koran für Juden – „Ein wiederkehrender Quell falscher Hoffnung“):

    http://www.jihadwatch.org/2009/03/a-recurring-source-of-false-hope.

  40. die heutigen Linksfaschist_innen glauben an Verschwörungstheorien und sonstigen irrationalen Schwachsinn. In dem Wust absonderlich paranoider ‚linker‘ Gedanken tauchen immer wieder altlinke Motive, wie der Antisemitismus auf, die heutzutage den Status reiner dumpfer Ahnungen und Gewissheiten haben, wie eben auch bei den nationalsozialistischen Vorfahren der Linksfaschist_innen, deren legitime Kinder sie sind.

  41. @ #28 jochenknochen (27. Mai 2013 14:42)

    Hat es jemand gelesen?
    Bei Phönix im Lauftext stand, daß die Staatsan-
    waltschaft in England die Mörder des Soldaten
    wegen fahrlässiger Tötung anklagen wollen.

    Was? So hart? Das war doch schlimmstenfalls fahrlässige Körperverletzung. Noch dazu in Notwehr.

  42. #29 Heinrich Seidelbast

    „(Und lassen Sie ruhig öfter mal Luft ab,das hilft)(schmunzel)“

    Es freut mich, dass du noch schmunzeln
    kannst. Mir ist das Schmunzeln seit einiger
    Zeit vergangen. Genieße die Zeit, so lang du
    noch schmunzeln kannst. Die Zeit wird kommen,
    da wirst du nicht mehr schmunzeln. :mrgreen:

    #41 Pazifaust

    „Ich sehe es ZIEMLICH anders. Nur EINE rechte Partei? Aha….

    Sorry, ist mir aber zu blöd, dir zu erklären, warum das keinen Erfolg hätte und auch nicht haben kann. Islamkritik müsste sich durch ALLE Parteien (ausser BIG) ziehen. Wenn ich islamkritisch bin, muss ich nicht auch Ausländerfeind sein. Und da spaltet es sich mindestens.
    Kommt dazu, dass man eine Partei schneller fertig machen kann als mehrere ähnliche. Aber wie gesagt, näher erkläre ich das nicht.
    Diese “Vereinigungsfuzzies” wie ich sie nenne, sind entweder U-Boote oder reichlich naiv.“

    Was schreibst du für einen Schwachsinn?
    Warum sollen alle Parteien islamkritisch
    sein? Die Linken und Grünen wollen
    Deutschland zerstören, und da ist der
    Islam die beste Möglichkeit, dieses Ziel
    zu erreichen. Eine rechte Partei könnte
    die besten Köpfe vereinen und gemeinsam
    kämpfen und alle möglichen Wählerstimmen
    auf eine Partei projizieren, anstatt
    5 kleine rechte Parteien zu haben, die jede
    für sich keine Rolle spielt bzw. keine 5
    Prozent hat.

    Du bist so ein Fuzzi, der sich lieber
    ins Koma prügeln lässt, anstatt etwas
    verändern zu wollen. Es ist möglich. Auch
    wenn einige hier in typisch deutscher Manier
    pessimistisch sind und sich ihrem Schicksal
    ergeben. Du bist das U-Boot, weil du feige
    bist und die Chance nicht wahrnimmst, die wir
    haben und dadurch untergehen wirst wie
    übrigens Deutschland und Europa auch, das ist
    nur eine Frage der Zeit. PI und die rechten
    Parteien, die wir momentan haben, werden
    nicht ausreichen, um den Islam in seine
    Schranken zu weisen.

    #42 Agnostix

    „Soweit ich mich erinnere hatten sich sowohl die Ex-Muslime als auch Necla Kelec von PI distanziert, was die Frage aufwirft wie man solche Leute gewinnen will für eine Partei die im Prinzip auch PI heissen könnte…“

    Ja, schwierig. Da gebe ich dir Recht.
    Andererseits wären sie mit einem anderen
    Konzept, sprich, einer anderen Partei mit
    anderen Köpfen vielleicht zu überzeugen.

    Es ist schwierig. Dennoch bleibe ich bei
    meiner Meinung, dass wir es versuchen müssen.
    Ansonsten versucht es niemand und wir gehen
    unter.

  43. #55 Absurdistan (27. Mai 2013 19:12)

    #29 Heinrich Seidelbast

    “(Und lassen Sie ruhig öfter mal Luft ab,das hilft)(schmunzel)”

    Es freut mich, dass du noch schmunzeln
    kannst. Mir ist das Schmunzeln seit einiger
    Zeit vergangen. Genieße die Zeit, so lang du
    noch schmunzeln kannst. Die Zeit wird kommen,
    da wirst du nicht mehr schmunzeln.
    ———-

    Ich lebe in Mecklenburg/Landkreis und da ist die uns aufgezwungene „Bereicherung“ noch nicht so unerträglich wie in vielen Grossstädten des Westens,Berlin…aber ich bin mir bewusst,dass ist alles eine Frage der Zeit.Vielleicht aber, kommt mir auch mein Alter entgegen.So steckt in jedem Schlechten auch etwas Gutes.(Schmunzel)

  44. Schuld sind linke LumpInnen, genau solche, wie Frau(?) Lindsey German.

    Diese Aussage ist jedenfalls 1000fach stimmiger, als „der Jud wars“.

    In Wahrheit jedoch millionenfach stimmiger ist: „der Koran/Islam ist schuld“.

  45. #48 Babieca   (27. Mai 2013 17:02)  
    #39 1. Advent 2009 (27. Mai 2013 16:04)

    Ich habe mir da auch mal Hoffnungen gemacht.

    *****************
    Herzlichen Dank für Ihre Ausführungen und Links! Mir ist schon klar, dass man auf der argumentativen Ebene mit Strenggläubigen ziemlich Ausdauer braucht… Die Hoffnung wollen wir trotzdem nicht aufgeben.

    Mark Gabriel weiss – wie wir alle -, dass im Koran die Juden verflucht wurden. Pikant an diesen Versen in Sure 5, 20+21 ist doch, dass sie halt immerhin in Medina erhalten wurden und immer noch so im Text stehen. Da könnte man doch ansetzen, um das arrogante Verhalten der Rechtgeleiteten zu erschüttern: Ja, und was gilt jetzt? Du, gläubiger Moslem, hast ja Angst vor Fehlinterpretationen. Verflucht und trotzdem Jerusalem für die Juden? Die Gebetsrichtung wurde ganz klar geändert. Omar und Saladin scheinen damit aber keine Probleme gehabt zu haben. Hat hier „jemand“ vergessen, ein paar Verse zu abrogieren? – Wird den „Dialog“ natürlich nicht besonders fördern… Trotzdem: Mit Kritik konfrontieren, wie hier Mark Gabriel, oder Wafa Sultan und einige andere mutige Leute.

    Man könnte zusätzlich darauf hinweisen – ich hatte die Verse früher auf PI zitiert -, dass im Koran steht, der Gläubige solle auch die Torah, die Psalmen und das Evangelium lesen!(cf. die Suren 3,93 / 3,184 / 5,46 und 17,55) Ob die den Mut haben zuzugeben, dass sie den Koran doch nicht so gut kennen?

    Tatsache ist – von vielen Moslems so erlebt -, dass sie die Wahrheit erkennen, wenn sie die Bibel lesen und dann mit dem Koran vergleichen. Davor haben die Bärtigen aber echt Angst.

  46. Aber natürlich: Es sind immer die Juden.
    Und die Angabe eines Grundes fehlt auch komplett. Typisch Sozialisten!

Comments are closed.