Am Sonntag versammelten sich kurzfristig 17 Aktivisten der German Defence League-Divisionen Lahn-Dill, Aachen, Köln und Bielefeld samt Unterstützern vor einer britischen Kaserne in Paderborn. Nach dem barbarischen Mord an dem Soldaten und Familienvater Lee Rigby in London-Woolwich hielten sie eine Mahnwache ab, um zu verhindern, dass diese entsetzliche Gräueltat im Namen der „Religion des Friedens“ in Vergessenheit gerät.

(Von der Köln-Divison der German Defence League)

Vor Ort durfte die Mahnwache, entgegen der eigentlichen Genehmigung, direkt vor dem Kasernentor unter einem trockenen Unterstand durchgeführt werden. Dieses Entgegenkommen ist nicht selbstverständlich. Deshalb noch mal einen aufrichtigen Dank an den anwesenden Polizisten, der uns eine Verlegung problemlos gewährte und uns nicht im strömenden Regen stehen ließ.

Die Torwache gegenüber winkte uns zu, Autofahrer hupten und uns streiften auch teils interessierte, teils irritierte Blicke vorbeilaufender Passanten. Vielleicht haben wir den einen oder anderen aufrütteln können.

Vermutlich aufgrund der kurzfristigen Anmeldung und/oder des unschönen Wetters waren weit und breit keine Gegendemonstranten zu sehen.

Zum Abschluss kehrten die durchnässten Teilnehmer noch in ein Gasthaus ein, um sich aufzuwärmen und das Ganze noch ein Mal Revue passieren zu lassen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

46 KOMMENTARE

  1. Es herrscht seit längerem ein Glaubenskrieg in Europa, sehr zu unserem Nachteil. Der arme Soldat, der zur falschen Zeit am falschen Ort auf islamische Schächter traf. Danke GDL für Euren Einsatz. Wir brauchen mehr von Euch.

  2. Vor 100 Jahren haben sich Briten und Deutsche sinnlos bekämpft, mit dramatische Folgen, die bis in die Gegenwart reichen, heute haben wir dieselben Probleme, denn London ist überall, auch am Alex und in Kirchweyhe!

  3. (Von der Köln-Divison der German Defence League)

    Reschpäkt ❗ 😀

    Vor Ort durfte die Mahnwache, entgegen der eigentlichen Genehmigung, direkt vor dem Kasernentor unter einem trockenen Unterstand durchgeführt werden. Dieses Entgegenkommen ist nicht selbstverständlich. Deshalb noch mal einen aufrichtigen Dank an den anwesenden Polizisten, der uns eine Verlegung problemlos gewährte und uns nicht im strömenden Regen stehen ließ.

    Die Torwache gegenüber winkte uns zu,

    Das wird noch Konsequenzen nach sich ziehen.

  4. #7 WahrerSozialDemokrat (31. Mai 2013 12:29)

    Vermutlich mein letzter Kommentar!
    Zumindest bis Sonntag, da nun nach München unterwegs.

    Dann wünschen wir mal eine Gute Reise und komm Gesund wieder ❗ 😀

  5. Die Drohung der mordenden Moslems in London, daß nunmehr niemand mehr sicher sei, der am Konflikt in Afghanistan beteiligt sei, steht im Raum.

    Was tut unser Verteidigungsminister, um unsere Soldaten vor solchen Moslems zu schützen ?

  6. Eine begrüßenswerte Aktion. In ähnlicher Weise sollten deutsche Soildaten ihre Solidarität vor den deutschen Kasernen im Vereinigten Königreich bekunden.

  7. #13 Dak (31. Mai 2013 12:48)

    Eine begrüßenswerte Aktion. In ähnlicher Weise sollten deutsche Soildaten ihre Solidarität vor den deutschen Kasernen im Vereinigten Königreich bekunden.

    Das hingegen wäre ein islamfeindlicher Akt, weil der Premier von Umma Kingdhim, Davut Islameron (Coranservative) festgestellt hat, dass die rechtgläubigen TerroristInnen „gegen den Islam“ gehandelt haben!

    England schafft sich ab!

  8. @ Eurabier (31. Mai 12:27)

    Vor 100 Jahren haben sich Briten und Deutsche sinnlos bekämpft

    Was für ein treffliches Stichwort!

    Hannes Wader hat es im Duett mit Allan Taylor auf einer grandiosen CD besungen. Obwohl beide links treffen sie mit ihrer Lyrik ins rechte Herz. Leider ist das Intro hier nicht dabei:
    http://www.youtube.com/watch?v=hIp5TKDlFPU

    Eine etwas träumerischere Version von Eric Bogle:
    http://www.youtube.com/watch?v=ITBWhkz6ezE
    haut mich jedes Mal in die Seile.

  9. #19 RDX (31. Mai 2013 13:23)
    Und 1,1 Mio. weniger Ausländer als gedacht.

    ——
    In Deutschland leben auch deutlich weniger Ausländer als bislang angenommen. 6,2 Millionen ausländische Staatsbürger wurden gezählt – 1,1 Millionen weniger als gedacht.

    wenn man alle „Passdeutschen“ richtig zählen würde käme man auf ein total anderes Verhältnis…imho

    Das ist doch nur geschönt damit noch mehr Fachkräfte ins Land strömen dürften..?!

  10. #17 RDX

    Quatsch mit Sauce. Wir haben mittlerweile einen Migrantenanteil an der gesamten Bevölkerung von ca. 25 % (mit oder ohne deutschen Pass); da die Migranten zu einem bedeutenden Teil türkischstämmig sind (in zusätzlichen Teilen nordafrikanisch, ostafrikanisch, arabisch)kann sich jeder selber ausrechnen, wie hoch der reale Anteil von Muslimen in Deutschland ist.

  11. #21 ratloser

    Wie kommen die dann zu solchen Ergebnissen? Ist dies ein neuer Höhepunkt der Propaganda?

  12. „Divisionen Lahn-Dill, Aachen, Köln und Bielefeld samt Unterstützern“
    Ja aber hallo. Wenn Ali von nebenan ein Anruf tätigt, dann hat er 10x soviel Leute mobilisiert wie die GDL. 🙁

  13. Schade, hätte ich davon gewusst, wäre ich hingegangen. Ist gleich bei mir um die Ecke!

  14. „Zum Abschluss kehrten die durchnässten Teilnehmer noch in ein Gasthaus ein, um sich aufzuwärmen und das Ganze noch ein Mal Revue passieren zu lassen.“

    Wurde das Gasthaus schon von der Antifa zerlegt?

  15. #17 RDX

    Denen glaube ich nicht ein Wort! Man muß nur duch die Städte gehen, um das wahre Ausmaß des Bevölkerungsaustausches zu sehen.

    Und 1,9% Moslems ist ja wohl ein Witz! Aber ein gutes hat es, da es nur 1,9% Moslems gibt, sollte man endlich mit dieser unsäglichen Islamkonferenz aufhören, es gibt jetzt keinen Grund mehr für den Islam Extra-Würste zu braten. Und Kolat und Co. sollte man auch nicht mehr so viel Aufmerksamkeit schenken.

  16. #22 RDX

    mich würde mal die jeweilige Staatsbürgerschaft der Ausländer u. Mingrationshintergründler interessieren. Habe die aber nirgends gefunden.

  17. halb OT:
    Habe nunmehr das Video von Paul Westons Rede mit deutschen Untertiteln hochgeladen.
    Hoffentlich war meine Arbeit nicht umsonst und es wird von vielen angeschaut, die nicht so gut Englisch können.

    Paul Weston: Es ist nicht rassistisch, sein Land und seine Kultur zu verteidigen:

    http://www.youtube.com/watch?v=509TIagOwm8

  18. @ #34 rene44 (31. Mai 2013 14:53)

    Habe nunmehr das Video von Paul Westons Rede mit deutschen Untertiteln hochgeladen.

    Hast Du ganz toll gemacht! Danke!

  19. Ich glaub für Tommy Robinson und die EDL ist das nun der Durchbruch.

    Die Anerkennung und Zustimmung für EDL aus der englischen Bevölkerung sind in den letzten Tagen sprunghaft angestiegen.

    Die Follower haben sich bei Tommy Robinson auf Twitter von 30.000 auf 57.000 fast verdoppelt.

    Ich hoffe das es in Deutschland für die GDL und Stürzenberger auch irgendwann mal so erfolgreich läuft.
    Aber es ist auch für die beiden nur noch eine Frage der Zeit.

  20. danke pi,das ihr es gebracht habt,danke nochmal an alle unterstützer!!!
    bitte,nicht rumnörgeln und kritisieren von wegen…ihr ward so wenig…!es war eine sehr spontane aktion,außerdem waren wir nicht mehr,da IHR ALLE uns NICHT unterstützt habt!!!
    wir brauchen eure unterstützung!!!-join the GDL!!!
    chris,
    co-leader GDL

  21. Tolle Aktion, danke GDL! War dazu eigentlich irgendwo ein Bericht in der lokalen Presse? Einfach mal als GDL eine Pressemeldung rausgeben und schaun was passiert 🙂

  22. DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE GDL! DANKE!

    Habt ihr sehr gut gemacht, wie ihr (und wir) sehen bekommt ihr Unterstützung und man sieht euch positiv.

    Eine sehr gute Idee Protest ohne Randale, Schreierei, Schlägerei und FlötenspielerInnen. 😉

    Gruß

    Z1

  23. #29 Mosigohome (31. Mai 2013 13:56)

    Schade, hätte ich davon gewusst, wäre ich hingegangen. Ist gleich bei mir um die Ecke!

    Melde dich bei der (deiner)GDL !
    Ich wusste von der Aktion, war aber nicht vort Ort.
    Ich weiss, was die GDL Köln so vor hat:-)

  24. Danke an die Defence League-Divisionen Lahn-Dill!

    Klasse Aktion!

    Super auch die Reaktionen aus der Kaserne!!!

    Cyrus

  25. #35 Wilhelmine (31. Mai 2013 15:00)

    oink oink!
    (Untertitel müssen erst angeschaltet werden)

Comments are closed.