Ist es eine Zeitungsente oder die Wahrheit? Die englische Daily Mail will in Erfahrung gebracht haben, dass der Islam-Konvertit und Bayern-Spieler Franck Ribery seinem Mannschaftskollegen Boateng schwer verübele, dass er ihn mit Alkohol übergossen hat (Foto). Interessant auch die Kommentare einer englischen Leserin: „So let’s get this straight, Monsieur Ribery. You find been touched by alcohol ‚offensive‘ but getting up to shenanigans with young prostitutes is okay is it? You’ve got a funny set of morals, pal!“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Ab sofort wird in Bayern nur noch mit Rosenwasser (analog zur F1 Siegerehrung in Bahrain) oder ALKOHOLFREIEM Bier gefeiert!

    Egal wie die Steueraffaere um den Uli ausgeht, auch er wird den Platz raeumen muessen. Ein Wuerstl-Fabrikant an der Spitze geht ja mal gar nicht. Das ist ja so was von haram!

  2. Wenn er mit der Nutte eine Stundenehe eingegangen und sie danach verstoßen hat, müsste das islamkonform sein, wenn ich mir nicht täusche.

    Im Gegensatz zur Bierdusche.

  3. Ich kriege jedes Mal Plaque, wenn ich den vor´m Spiel seine Suren aus den Händen ablesen sehe.
    Genauso bei anderern Moslems in der Bundesliga.
    Am schlimmsten ist es aber beim Passdeutschen Özil im Nationaltrikot.

  4. Hähähähä….der soll sich mal nicht so anstellen, Alkohol desinfiziert. 😀 😀

    Nach Bilal Riberys Aktion, seinem Sohn den faschistoiden Namen „Schwert des Islam“ zu geben, ist er nun endgültig als Rassist blossgestellt.
    😀

    „Igitt“ ist rassistisch!

    http://derstandard.at/3406686

  5. Bierdusche geht nun wirklich nicht. Nur Weihwasser wäre angemessen, denn schließlich glauben doch Moslems und Christen an denselben Gott, oder?

  6. Das Video ist der Hammer! Einfach nur köstlich. Ob es nun eine Fatwa gegen Bayern gibt? Nachdem sich schon Schalke den Zorn der Muslime auf sich gezogen hat, ist man nun bei Bayern ebenfalls kulturunsensibel.

    #2 FddWa

    Im Prinzip schon, nur war sie mit 17 schon etwas zu alt.

  7. Dann sollte er einfach nicht bei Bayern München spielen..

    Vielleicht beim 1.FCN…In Franken kann er vielleicht eine Weindusche wählen.

    Wobei…Bierdusche ist Verschwendung von Lebensmittel. Ich hab das im Fernsehen gesehen, und mir gedacht, Menschenskind vieviel Schweinshaxn hätte man mit der Menge Bier runterspülen können….

  8. man sollte erstmal die Fakten kennen – die Bayern feiern sowieso nur mit alkoholfreiem Bier – schon seit Jahren.

    Von daher einfach nur ne Ente, die hier unnötig aufgeblasen wird.

  9. Mit dem beleidigt sein fängt es an,mit dem Messer zum köpfen hört es auf. Sie folgen dabei dem Massenmörder Mohammed und seiner Diebesbande.

  10. Das ist ne Ente, definitiv. Ribéry wurde mehrfach von Mitspielern mit Bier begossen, nicht nur von Boateng, auch von Tymoshchuk, Alaba und Co. Der hat fröhlich und munter gefeiert. Da ist nichts dran.

  11. Ich werde das nie vergessen, wie Ribery im WM Stadion Letzigrund 2008 am Spielfeld-Rand zu seinem Herrgott gebetet hat und gerade einmal sieben Minuten danach war sein Bein gebrochen. Da hat ihm Mohamed wohl nicht erhört…….

  12. da fühle ich aber mit ihm. ich finde es eine eklige unsitte jemand mit stinkendem alkohol zu übergießen. bier schmeckt gut, mir auch – keine frage – mich aber damit einreiben würde ich mir auch verbieten. auch das sektgepansche bei der formel eins finde ich daneben. das zeug schmeckt auch gut, stinkt aber gewaltig.

  13. Also ich hab begnadeten Ribery nach der Bierdusche im Interview gehört. Er fands lustig.

  14. Erstaunlich. Ich traue Franck Ribery zu, ein halbwegs klardenkender Mensch zu sein. Wie kann man als aufgeklärter Bürger der westlichen Hemisphäre ernsthaft zum Islam, dem grausamen Beduinentodeskult, konvertieren?

  15. Ja was soll das? Er ist doch der Moslemübermensch, er hat doch für alles eine Rechtfertigung!
    Wer sich solch einen Propheten zum Vorbild nimmt, braucht sich doch nicht zu wundern. Ich frage mich blos… würde Gott sich solch einen Propheten suchen?

  16. @#10: danke, da Paulaner zu meinen absoluten Lieblings-Weizen gehört, hatte ich mir immer vorgestellt, dass es hoffentlich das alkoholfreie ist, was verschüttet wird. 😉
    @#12: naturtrüber Apfelsaft und diverse andere Säfte haben mehr, kann man wohl vernachlässigen.
    Insgesamt halte ich die Story dann doch für etwas überzogen.

  17. Warum spielt Ribery nicht für 1860?

    Hep!

    http://www.welt.de/sport/fussball/2-bundesliga/article116176781/Investor-fordert-Fans-zum-Putsch-gegen-Vorstand-auf.html

    Investor fordert Fans zum Putsch gegen Vorstand auf

    ….

    Der bizarre Machtkampf beim TSV 1860 München eskaliert immer mehr – inzwischen ermuntert Investor Hasan Ismaik die Fans sogar offen zum Putsch gegen die Vereinsführung. „Ich appelliere an die Fans: Ihr müsst euch zusammentun, um diese Bande aus dem Verein zu treiben. Man muss beim TSV 1860 einfach aufräumen“, sagte der Jordanier in einem Interview des Lokalsenders München.tv. Die Vereinsoberen seien „nicht daran interessiert, dass der Verein Erfolg hat“, argumentierte der millionenschwere Araber.

    Die Zeit des Miteinanders währte aber bestenfalls in den ersten Monaten, seither verschlechtert sich das Verhältnis zwischen Ismaik und den 1860-Chefs dramatisch. Mit dem ehemaligen Präsidenten Dieter Schneider überwarf sich der Jordanier ebenso wie mit dessen Nachfolger Hep Monatzeder. Nach nur 25 Tagen im Amt war der Grünen-Politiker auf Ismaiks Bestreben wieder aus dem Amt befördert worden, als ihm die 1860-Delegierten im April das Vertrauen entzogen.

  18. Oh.Tee, oh ,weh

    Angela Merkel propagiert den guten Deutschen

    Der zweite Demografie-Gipfel steht im Zeichen der Zuwanderungsdebatte: Angela Merkel appelliert an die Bürger, den Ruf ihres Landes zu verbessern. Sie sollen zudem mindestens eine Fremdsprache lernen

    Hinweis:
    1. Als erste Fremdsprache im eigenen Land empfiehlt sich mittlerweile Deutsch

    2. Fremd (sprache) klingt ja total rassistisch. Nach Neusprech Soylent Green / Bündnis 90 sollte es doch eher Mitbürgersprache oder Migrationshintergrundsprache heißen oder nicht:?:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116187945/Angela-Merkel-propagiert-den-guten-Deutschen.html

    Zitat:

    Der bevorstehende Untergang verdirbt den ganzen Spaß an der Dekadenz.

  19. #9 norbert.gehrig (14. Mai 2013 20:55)

    Seit wann hat der 1. FCN etwas zu feiern?

    Ach so, den Klassenerhalt…

  20. OT :

    Jetzt im ZDF

    Nazi-Netzwerke – Stille Post aus dem Knast
    Neonazis in der Justizvollzugsanstalt Hünfeld/Hessen ist es gelungen, bundesweit Kontakte zu inhaftierten Gesinnungsgenossen aufzubauen – unbemerkt von der Justiz. Bernd T., einer der Netzwerker, ist ein wegen Totschlags verurteilter Skinhead, der militante Gruppen anführte und Kontakte zum „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) gehabt haben soll. Aussteiger aus der Neonazi-Szene berichten, dass Justiz und Politik nicht nur wegschauen, wenn Rechtsextreme Kassiber in Gefängnisse hinein- und aus Haftanstalten herausschmuggeln. Einige Wärter würden sogar mit den inhaftierten Neonazis sympathisierenFrontal 21 über braune Gefängnisnetzwerke und ihre Helfer.

  21. #20 unlustig (14. Mai 2013 21:17)
    Erstaunlich. Ich traue Franck Ribery zu, ein halbwegs klardenkender Mensch zu sein. Wie kann man als aufgeklärter Bürger der westlichen Hemisphäre ernsthaft zum Islam, dem grausamen Beduinentodeskult, konvertieren?

    In einem Interview sagte er, er sei wegen seiner Frau (musl. Algerierin) konvertiert.

  22. Ribery hat vollkommen recht. Bier zu verschütten ist eine schwere Sünde.
    Diese mit besten Zutaten und höchster Sorgfalt gebraute heimische Delikatesse darf nicht einfach so weggeschüttet werden, nur weil man Deutscher Meister geworden ist.
    Herr Boateng hat sich bitte sofort und unter demütigster Reue bei allen Braumeistern Bayerns zu entschuldigen.

  23. @ #10 tommihart

    man sollte erstmal die Fakten kennen – die Bayern feiern sowieso nur mit alkoholfreiem Bier – schon seit Jahren.

    Das es schon so schlimm um die Bayern steht habe ich nicht erwartet.

    Armes vor Alpen Land 🙂

  24. #29 Max.Power (14. Mai 2013 21:45)
    Ribery hat vollkommen recht. Bier zu verschütten ist eine schwere Sünde.

    —-

    😀

    So muss er es gemeint haben!
    Bei dem Foto kann einem Bayern doch nur das Herz bluten. Das ist ja vorsätzlicher Alkoholmissbrauch.

  25. Den Kommentar der englischen Leserin hatte ich am Tag der Meisterfeier auch. Klasse Boateng :). Wenn Ein bayern Fan wie ich die feier am marienplatz gesehen hat, hat wohl mitbekommen wie muselmann Ribery sich ganz rechts ausgegrenzt hat um weißbierspritzern zu entkommen (was aber nich klappte 😉 ). Wie schon beschrieben, außerehelichen Sex mit einer minderjährigen is ok, mit Alkohol bespritzt zu werden nicht. Mhh

  26. OT

    Kann mir jemand helfen?

    Was sind das für 2 Weiber?

    Beide sind von der deutschen Botschaft in Beirut und zeigen Palästina ohne Israel !!!????

    Eine heißt Dr. Hanan Abdul Rida , wie heißt die Blonde?

    UNRWA representative poses with map
    that presents all of Israel as „Palestine“
    at event in Lebanon

    At the official launch of two German-funded UNRWA projects in southern Lebanon, Director of UNRWA Affairs in Lebanon, Ann Dismorr, posed with a map that erases the State of Israel and presents all of it as „Palestine.“

    http://palwatch.org/main.aspx?fi=157&doc_id=8981

    Was sind das für kriminelle Weiber?

    Deutsche Botschaft Beirut

    http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/de/Startseite.html

  27. OT

    Im Bundestag notiert: Produkte aus israelischen Siedlungen

    Im Bundestag notiert: Produkte aus israelischen Siedlungen

    Auswärtiges/Kleine Anfrage – 13.05.2013
    Berlin: (hib/BOB) Ob die Bundesregierung die „palästinensischen Bestrebungen“, einen eigenen Staat aufzubauen, dadurch „konterkariert“, dass Produkte aus israelischen Siedlungen nach Deutschland importiert werden, möchten Bündnis 90/Die Grünen wissen. Die Fraktion hat dazu eine Kleine Anfrage (17/13339) eingebracht

    http://www.bundestag.de/presse/hib/2013_05/2013_256/09.html

  28. Hoffentlich erinnert sich Herr Ribery auch beim naechsten Infekt daran, dass Al-kohol boeze und zu meiden ist. Schade, eigentlich.

  29. ein rächtz-radikaler Hintergrund ist nicht zu leugnen.
    Nun ja, Menschen die genügend zur täglichen Nahrungsaufnahme verfügen, einen Dach über den Kopf und Medial überversorgt um nicht zu sagen eingelullt werden, neigen nicht zur Revolte, wozu auch, diese besitzen alles was sie zum Überleben benötigen ( Quran ), auch wenn das nur scheinbar so ist. Denn ein selbstbestimmtes freies Leben kann man dieses dahinvegetieren nicht nennen.
    Ich publiziere einfach, dies geschehe alles im höheren Interesse des inhaltslosen Aberglaubens.

  30. Hä? Was sind Auslandsdeutsche?

    Wichtige Information für Auslandsdeutsche zur Bundestagswahl 2013

    Wichtiger Hinweis

    Wichtige Information für Auslandsdeutsche zur Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22.09.2013.
    WICHTIG:

    – Das Wahlrecht für dauerhaft im Ausland lebende Deutsche (Auslandsdeutsche) wird derzeit neu geregelt.

    – Voraussichtlich wird die rechtzeitige Eintragung in ein Wählerverzeichnis erforderlich sein.

    – Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite des Bundeswahlleiters, wo Sie auch einen Link „Auslandsdeutsche“ finden:
    http://www.bundeswahlleiter.de

    http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/de/04-konsular-und-visainformationen/konsularischer-service/BT-Wahl2013.html

  31. #10 tommihart (14. Mai 2013 20:59)
    man sollte erstmal die Fakten kennen – die Bayern feiern sowieso nur mit alkoholfreiem Bier – schon seit Jahren.

    Von daher einfach nur ne Ente, die hier unnötig aufgeblasen wird.
    ———
    Bekannterweise hat „alkoholfreies“ Bier immer noch einen Restanteil Alkohol. Der ist sogar genormt. Und unsere Rechtgläubigen sehen das sehr eng!
    Also: selber (einen) blasen, Ente…..

  32. #35 Frankoberta (14. Mai 2013 22:04)

    Die Blonde ist Ann Dismorr. Schwedin. Das UNRWA wurde ausschließlich für die „Palästinenser“ gegründet, kümmernt sich nur um sie und ist eine rabiat israelhassende Organisation (wie die gesamten UN) und alle UNRWA-Mitarbeiter im speziellen. Daß Deutschland die Projekte finanziert, ist seit Jahren eine Frechheit.

  33. #42 Frankoberta (14. Mai 2013 22:16)

    Hier ist ein wenig Hintergrund zu Ann Dismorr, die seit 2012 Chefin der UNRWH ist:

    http://unrwa.org/etemplate.php?id=1442

    Sie hat nur das von Deutschland finanzierte Projekt so frech präsentiert.

    Hanan Abdul Rida ist dagegen angestellte der Deutschen Botschagft in Beirut, hat mal irgendwas über Abfallwirtschaft im Libanon geschrieben und fällt seither durch Pali-Lobbyarbeit auf. Macht „irgendwas mit Presse“ in der Botschaft.

    Sie steht übrigens nicht (!!!) im deutschen Impressum der Botschaft (da steht nur Hans-Helge Sander), sondern zusätzlich zu Hans-Helge Sander nur in der englischen Version:

    http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/en/Impressum.html

  34. OT

    Kauft nicht bei Juden!

    Bündnis 90 / Die Grünen

    Kleine Anfrage

    der Abgeordneten Kerstin Müller (Köln), Marieluise Beck (Bremen), Agnes
    Brugger, Viola von Cramon-Taubadel, Thilo Hoppe, Uwe Kekeritz, Katja Keul,
    Ute Koczy, Tom Koenigs, Omid Nouripour, Lisa Paus, Claudia Roth (Augsburg),
    Manuel Sarrazin, Dr. Frithjof Schmidt und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

    Importe von Produkten aus israelischen Siedlungen in der Westbank in die EU
    und nach Deutschland

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/133/1713339.pdf

  35. #50 Frankoberta (14. Mai 2013 22:32)

    Die dumme Kuh ist wie ein blonder Klon von Cecilia Malmströ. Oder umgekehrt. Die Schweden sind in Sachen Islam vollkommen durchgeknallt und fahren da gerade ihr eigenes Land an die Wand.

    Hast du mitbekommen, daß ein schwedisches Berufungsgericht in Malmö gerade die Haftstrafe eines 16jährigen Irakers, der seine Schwester in Schweden „ehrenerstochen“ hat (die Familie war nach Schweden geflohen, hatte die Tochter von Schweden aus zurück in den Irak verheiratet, Schwester war aus dem Irak zurück nach Schweden geflohen und wurde dann dafür vom jüngsten Brudah in Schweden mit über 100 Messerstichen !!! geschlachtet) von 8 auch 4 Jahre reduziert hat?

    http://m.thelocal.se/47758/20130507/

  36. #45 Babieca   (14. Mai 2013 22:17)
     
    Daß Deutschland die Projekte finanziert, ist seit Jahren eine Frechheit.

    ***************
    Die EU finanziert noch ganz andere „Projekte“, z.B. tapfere Terroristen: In der Mai-Nummer 2013 von „Israel Heute“ (S.7) lese ich, dass die PA den eigenen, palästinensischen Straftätern, die in Israels Gefängnissen sitzen, fürstliche Gehälter zukommen lässt: Je blutiger ein Anschlag war, desto höher ist das Monatsgehalt! Die EU unterstützt somit direkt den Terrorismus: bei 30 Jahren Haft gibt es 2400 EUR – jeden Monat, bitte sehr – , zwischen 25 und 30 Jahren sind es immer noch 2000 EUR, bei 5 bis 10 Jahren „nur noch“ 800 EUR. Was zusammen monatlich Zahlungen in Höhe von sage und schreibe 3,5 Millionen EUR ergibt.

    Als Vergleich: Ein Polizist der PA bekommt monatlich 540 EUR… Rechne!

  37. Als die Bilder von der „Verfolgungsjagd“ in der Sportschau liefen, meinte mein Bruder schon augenzwinkernd: „Oh, oh, ich glaube Ribery rennt gerade wirklich um sein Leben!“. Im Interview wirkte er auch etwas angefressen. Wenn an der Geschichte etwas dran ist, dann sagt das ’ne Menge aus.

  38. #24 Esper Media Analysis (14. Mai 2013 21:32)
    Oh.Tee, oh ,weh

    Angela Merkel propagiert den guten Deutschen

    Der zweite Demografie-Gipfel steht im Zeichen der Zuwanderungsdebatte: Angela Merkel appelliert an die Bürger, den Ruf ihres Landes zu verbessern. Sie sollen zudem mindestens eine Fremdsprache lernen

    Hinweis:
    1. Als erste Fremdsprache im eigenen Land empfiehlt sich mittlerweile Deutsch

    2. Fremd (sprache) klingt ja total rassistisch. Nach Neusprech Soylent Green / Bündnis 90 sollte es doch eher Mitbürgersprache oder Migrationshintergrundsprache heißen oder nicht:?:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116187945/Angela-Merkel-propagiert-den-guten-Deutschen.html

    Zitat:

    Der bevorstehende Untergang verdirbt den ganzen Spaß an der Dekadenz.

    Mich wundert ohnehin, dass der jüngste Migrations-Stuss aus dem Mund der SED-Kanzlerin hier noch nicht in einem eigenen Beitrag thematisiert wurde. Diesen unausgegorenen Mist auf Böhmer-Niveau sollte man nämlich allen so richtig um die Ohren hauen, die immer noch so einfältig sind, den verlogenen Hosenanzug für das „kleinere Übel“ zu halten.

  39. Bei uns heißts:

    „Hopfen und Malz – Gott erhalt’s!“

    Mehr sog i ned.
    Immerhin zählt Bier in Bayern immer noch zu den Lebensmitteln, ja sogar zu den Grundnahrungsmitteln, und nicht zu den Getränken. Alle meine weiteren Kommentare wären politisch ultra unkorrekt …

  40. #58 Frankoberta (14. Mai 2013 23:21)

    Ja – aber nur, wie ich schrieb -war wohl etwas unklar ausgedrückt – in der englischen Impressum-Version (schau auf das „en“ hinter „beirut“ in dem Link), und nicht in der deutschen. Was ich sehr seltsam finde. Hier ist die deutsche (ohne Hanan Abdul Rida):

    http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/de/Impressum.html

    Und hier nochmal zum direkten Vergleich die englische (mit Hanan Abdul Rida):

    http://www.beirut.diplo.de/Vertretung/beirut/en/Impressum.html

  41. @ #52 Babieca (14. Mai 2013 22:45)

    Schlimmer und wieder klassischer orientalischer Mordfall in Schweden.

    Wann endlich reißt der Geduldsfaden mit dieser Gutmenschen-Toleranz die uns Europäer alle in Gefahr bringt…

  42. Haha… hatte Samstag ein anderes Bild von Ribery & Bierdusche sowie seinen Gesichtsausdruck gesehen – und hatte den selben Gedanken!

  43. @ noddy: Hintergrund ist die Meisterfeier von PSG am Trocadero-Platz mitten im Zentrum. Das ist offenbar von Scheich aus Katar, der PSG vor zwei Jahren gekauft hat, durchgesetzt worden.
    Diese Feier ist völlig aus dem Ruder gelaufen und in Gewalt ausgeartet. Wenn man Leserkommentare dazu liest, kann man ungefähr ahnen, was da gelaufen ist.
    Die ultras von PSG sind schon lange darüber sauer, dass ihr club so von den Kataris gewendet worden ist. Von ihnen sind vermutlich einige gewalttätig geworden. Das Zerstören von Geschäften etc. ging aber wohl zu einem großen Teil von den Vorstadt“jungendlichen“ aus. Wer das ist, das weiß hier wohl jeder. Die suchen im Grunde jede Gelegenheit, es den Parisern „intra muros“ zu zeigen.

    In meinen Augen ist Frankreich, jedenfalls die größeren Städte, ein Pulverfass.

  44. Nachtrag: Eigentlich sollte die Feier ganz normal im Stadion abgehalten werden. Der Scheich wollte aber pompös in der Nähe des Eiffelturms feiern lassen.

  45. Dann dürfen Moslems also auch kein Rasierwasser oder Parfüm benutzen, weil alkoholhaltig?

  46. So ein Schwachsinn. Er fands lustig und hat auf Anfrage eines Reporters Sammer übergossen.
    Aber beschimpft ruhig jeden und alles aufgrund jeder Kleinigkeit.

  47. Sushi #68 / 69
    Ihnen ist vielleicht entgagngen, dass auch PI Zweifel an der Meldung der Daily Mail hat durchblicken lassen („Zeitungsente oder Wahrheit?…will in Erfahrung gebracht haben …“). Tatsache ist, dass die behauptete Schelte des Konvertiten für den Mannschaftskollegen Boateng in keiner deutschen Zeitung zu lesen war (google-News-Suche) – wohl aber in mehreren englischen.
    Die wohlfeile Verwechslung der beiden Afro-Europäer Boateng und Alaba belegt darüberhinaus, dass die britische Presse überhaupt ein einziger Ententeich ist.
    .
    Ribery hat allerdings in der franz. Nationalmannschaft zusammen mit Anelka schon eine Moslem-Revolte angeführt.
    http://www.pi-news.net/2010/06/was-der-islam-aus-ribery-anelka-und-co-machte/
    Beim FCB wagt er das nicht, weil er dort kaum Mitstreiter fände. Nachdem Ribery im Ansehen der Franzosen tief gesunken war, kann er von Glück reden, in Bayern eine zweite Heimat gefunden zu haben. Und auch der FCB kann glücklich sein. Das Beispiel Ribery zeigt doch, dass es vor allem darauf ankommt, dass der Moselm-Anteil eine bestimmte kritische Schwelle nicht übersteigen sollte, wenn es auf friedliche und erfolgreiche Kooperation ankommt.

  48. #65 johann   (15. Mai 2013 00:19)
     
    die Meisterfeier von PSG am Trocadero-Platz mitten im Zentrum.

    ***************

    Die Empörung auf „Riposte Laïque“ ist gross über die „barbarie“ (Barbarei). Wer Bilder dazu ansehen möchte, bitte sehr (Videos am Ende der Artikel):

    http://ripostelaique.com/trocadero-barbarie-des-racailles-et-trahison-de-manuel-valls.html

    http://ripostelaique.com/valls-delanoe-et-les-journaleux-essaient-de-minimiser-le-viol-barbare-subi-par-paris.html

  49. #70 punctum   (15. Mai 2013 09:16)
     
    Ribery hat allerdings in der franz. Nationalmannschaft zusammen mit Anelka schon eine Moslem-Revolte angeführt.

    ***************
    Dagegen ist die bayrische Bierdusche ein Kinderspiel!

    Auf „Riposte Laïque“ taucht der Begriff „guerre ethnique“ (ethnischer Krieg) jetzt wieder auf – wie damals in ein paar „banlieues“, die auch durch eine bunte „racaille“ (Gesindel) bereichert wurden…

    http://ripostelaique.com/la-guerre-ethnique-qui-vient.html

    Da PSG von Qatar finanziert ist, wird eben nach moslemisch-koranischem Muster „gefeiert“, d.h. eben, dass der Besitz der Ungläubigen geplündert wird. Bald könnte es noch „orientalischer“ werden – wie z.B. in Ägypten, wenn dann bei einem Fussballspiel noch ein paar gegnerische Fans umgebracht werden.

    Ob es unter solchen Umständen noch zum grossen Kuffar-Sportereignis in der arabischen Welt – der Fussball-WM in Qatar – kommen wird? Vielleicht sehen das ein paar „Rebellen“ dann auch etwas anders?

  50. Alkoholfreies Bier solls gewesen sein ???

    muhahahahaha, ich lach mich schlapp…..
    jo, und bei der Formel 1 ist Apfelschorle in der Magnumpulle, oder Pisse ?!
    hahaha

  51. Wie tief ist PI gesunken? Glaubt man denn wirklich jedem (britischen) Käseboulevardblatt alles. Gerade beim Fussball versuchen doch die Medien jedes einzelne Gerücht zu verwerten, davon stimmen 90 % so gut wie gar nicht.

  52. Zwischen Ribery und Boateng soll es keine Probleme geben, habe ich bei Twitter gelesen 😀

  53. Selbst wenn er nicht mit Alkohol übergossen werden will, ist es seine Entscheidung, muss er das tun, um die Pi-ler nicht zu beleidigen? Anscheinend fühlen sich viele hier schneller beleidigt als ein Mohammedaner, lächerlicher Beitrag.

    P.S Bayern holt noch das Triple, hoffentlich schiesst Ribery gegen Doofmund ein paar Tore, ich glaube hier gibts auch einige FCB-hasser, die sich künstlich aufregen

  54. Nicht vergessen: der Sohn Riberys heißt Saif al Islam = „Schert des Islam“. Uli hat´s bis jetzt nicht gstört!

  55. #76 norbert.gehrig   (15. Mai 2013 16:52)
     
    bekommt Ribery eine Moschee in der Allianz Arena.

    http://europenews.dk/de/node/67559

    **************
    Im verlinkten Text findet man ganz interessante Informationen: Der rührige Franck Ribéry hat den Verein „um einen kleinen Gebetsraum für die Spieler“ gebeten. Also einen ganz, ganz kleinen Gebetsraum möchte er haben. Für wie viele Spieler darf es sein? Gibt es denn schon eine kleinere Kolonie von Rechtgläubigen bei den Bayern? Der kleine Kosovo-Schweizer aus Basel steht bestimmt in der Reihe. Und wer noch? Vielleicht bald Konvertiten?

    Immerhin soll ein Imam vollzeitig angestellt werden. Was wird er ihnen denn predigen? Ach, und Bayern übernimmt 85% der Kosten. Für 15% müssen also die strammen Spieler – und dann halt auch die Fans – die Kopeken zusammenkratzen. Sie könnten vielleicht eine Kollekte veranstalten – ein paar Sparschweinchen an strategisch wichtigen Orten aufstellen? Schinkenbrötchen oder Hot dogs verkaufen? Nur nicht minderjährige Verkäuferinnen einstellen, denn das könnte zu unangenehmen Abseitsstellungen oder gefährlichen Strafstössen führen…

Comments are closed.