hawkingDer vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking (Foto), ist ein selbstgerechter Heuchler, meint der Guardian. Denn einerseits boykottiert er eine Konferenz in Israel, weil Israel – nun, warum eigentlich? Einen guten Grund hat er nämlich nicht. Im Gegenteil: Wie der Guardian herausstellt, hängt der schwerstbehinderte Hawking selbst von Hightech aus Israel ab, mit der er kommuniziert, und ohne die er Israel überhaupt nicht kritisieren könnte.

Dankbarkeit sieht anders aus! Und die Welt hat wirklich viel Grund, Israel als Quelle technologischen Fortschritts dankbar zu sein. Nicht zufällig sitzen die Entwicklungsabteilungen vieler Weltmarktführer der IT/TK-Branche, die ihren Sitz in den USA haben, nicht im Silicon Valley, sondern in Haifa und Umgebung.

Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen, auf ein geniales Buch zu diesem genialen Land mit seinem genialen Volk hinzuweisen: startupnationbook.com. Wer dann als Unternehmer den Eindruck hat: Ich sollte Business mit Israel machen, weil Israel noch eine große Zukunft hat, dem legen wir die bilaterale Wirtschaftsvereinigung DIW ans Herz. Dort sind nicht nur wertvolle Informationen gehortet, sondern auch jahrzehntelange praktische Erfahrungen.

Die DIW ist eine Schatzkammer des soliden Wissens, der wohlerprobten Praxis und der herausragenden Beziehungen. Und Israel ist ein Land, das viele Mitbewerber weit hinter sich lässt, unter anderem die gesamte arabisch-islamische Welt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

158 KOMMENTARE

  1. Wie der Guardian herausstellt, hängt der schwerstbehinderte Hawking selbst von Hightech aus Israel ab, mit der er kommuniziert, und ohne die er Israel überhaupt nicht kritisieren könnte.

    tja das ist die selbe wirre „Logik“, wie die der Baby-in-den-Mülleimer-WerferInnen.

    Keine der Baby-in-den-Mülleimer-WerferInnen könnte dieses Argument auch nur aussprechen, wenn sie ihrer Mutter genau dieses Recht auch zugestanden hätte.

    Dann hätte die Mutter der Baby-in-den-Mülleimer-WerferIn eben diese Baby-in-den-Mülleimer-WerferIn auch in den Mülleimer geworfen und dann könnte sie das Baby-in-den-Mülleimer-Werfen eben gar nicht fordern.

    Das kapieren aber die hirnvernagelten „Mein Bauch-gehört-mirInnen“ nicht, dazu müßte man die zweite Gehirnzelle dazuschalten und das ist leider schon oftmals zu viel verlangtInnen

  2. OT
    Hier ein interessanter Artikel über eine mögliche Lösung der ausufernden und jeden Maß sprengenden Sozialleistungen: (http://www.blick.ch/news/schweiz/keine-sozialhilfe-mehr-fuer-einwanderer-id2292559.html)“So sieht Eichenbergers Modell konkret aus:“

    – Sozialhilfe sollen nicht mehr die Einwohnergemeinden zahlen. Das sollen Bürgergemeinden übernehmen, die dafür neu gegründet würden.

    – Jeder Schweizer wäre auto­matisch Mitglied einer Bürgerge­meinde. Finanziert würden sich diese aus Gewinnen von Nationalbank oder Kantonalbanken.

    – Einwanderer können ebenfalls Mitglied dieser Bürgergemeinden werden, müssten sich aber einkaufen respektive zuvor genügend Geld einbezahlt haben.

    – In einer einmaligen Aktion sollen Gemeinden ausländischen Sozialhilfe-Empfängern eine Prämie auszahlen, wenn sie ausreisen. Dieses Rückkehrgeld gäbe es bar auf die Hand, zum Vorteil aller: der Heimkehrer, ihrer Heimatländer und vor allem der Steuerzahler.“

  3. Ich würde mir wünschen wenn PI diesen Artikel wider löscht. Ich denke in anbetracht dieser genialen Person, sollte man iohn diesen Ausrutscher durchgehen lassen und bedenken, dass er uns mental alle in die Tasche stecken könnte.

  4. sein verhalten finde ich daneben.

    „Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking“

    ?

    wie kommt ihr auf eine solche aussage?
    da hat es leute in dieser zunft gegeben, die wirklich bahnbrechendes geleistet haben,
    newton, maxwell, bohr, planck, einstein… nur um ein einige zu nennen.

  5. echt sorry, pi, aber die Logik mit dem High-Tech aus Israel kapier ich nicht. Darf ich jetzt Deutschland und Angela merkel nicht mehr kritisieren, nur weil ich nen VW fahre?
    sorry, für die blöde Frage, aber man kanns auch übertreiben

  6. Ich finde es auch dämlich, was Hawkins macht. Israel ist umstellt von feindlichen arabischen Ländern, die dem Land sein Existenzrecht abstreiten. Deshalb muss ich Israel wehren.

    „Nicht zufällig sitzen die Entwicklungsabteilungen vieler Weltmarktführer der IT/TK-Branche, die ihren Sitz in den USA haben, nicht im Silicon Valley, sondern in Haifa und Umgebung.“

    Aber hier werden wieder Legenden gestrickt, die so auch nicht richtig sind. Microsoft und Intel haben auch Entwicklungsabteilungen in Indien und Deutschland. Trotzdem kommt niemand auf die Idee zu sagen, dass all die Technologie aus Indien stamme.

    Also, auch hier sollte man die Füße auf dem Boden lassen und mit Ehrlichkeit und Anstand seine Beiträge würdigen.

  7. Vielleicht sollte man dem Heuchler Hawking mal dieses Video vorspielen. Da jammert Tareq Hawwas, Mitglied der Internationalen Union muslimischer Gelehrter IUMS, dass es immer noch Juden gibt. „Hätte Hitler sie doch nur vollständig ausgerottet“, heult der Geistliche in der Moschee auf seinem Gebetsteppich.

    http://www.youtube.com/watch?v=djXIYws0tiY

  8. #1 Bernhard von Clairveaux
    Lieber Bernhard, überdenke nochmal deine Logik. Wissenschaftlich haltbar ist sie nicht.

    Man könnte sonst auch sagen „Du hast ein Nationalsozialistisches Krankenhaus benutzt und musst nun Nationalsozialismus gut finden!“ .. abgesehen davon ob es nun gut oder schlecht ist was Hawking macht, sollten wir immer sachlich Argumentieren, sonst sind wir nicht besser als Linke ;-).

  9. @ #2 K.Huntelaar (09. Mai 2013 20:28)

    Weiss nicht wo da der „Ausrutscher“ stecken soll.

    Hawking sollte sich vielleicht mal mit der Geschichte der Juden und überhaupt des ganzen „Morgenlandes“ + der „Levante“ beschäftigen, damit er mal lernt (!) wem dort welches Land am ehesten zusteht !
    Alternativ kann er sich natürlich auch mit Griffel und Tontafeln behelfen.
    An dem Punkt wäre die Welt nämlich wenn sich seine Pal-Araber durchgesetzt hätten ! Und dort steuert sie z.Zt. auch wieder hin !

  10. @ #5 schweinsleber

    sein verhalten finde ich daneben.

    “Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking”

    ?

    wie kommt ihr auf eine solche aussage?

    🙂 … das frage ich mich auch!

    Stephen Hawkins hat nur Theorien … aber nichts bewiesen (Entstehung des Universums)

  11. wie schrieb mal einer über Sarazzin : diese sabbernde und zuckende…wenn das einer hier schreiben würde. Ich erkenne Hawkins Genialität an, kann aber im gesamten Nahen Osten nur eine einzige Demokratie finden. Nur ein Land das mit Behinderten menschenwürdig umgeht. Nur ein Land….

  12. Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking

    Wer ist Stephen Hawking? Einige populär wissenschaftliche Bücher stammen von ihm. Aber welche seiner Theorien haben unser Weltbild revolutoniert? Die bedeutendsten Physiker sind Newton und Einstein. Letzterer ist bekanntlich Jude. Aus diesem Grund wurden seine Erkenntnisse in Nazi-Deutschland abgelehnt. Was für Deutschland sehr peinlich wurde, weil alle Experimente Einsteins Theorien bestätigen.
    Das moderne Israel ist ein Leuchtturm von Demokratie und Humanismus umgeben von einem finsteren Meer aus Diktaturen und Staaten in denen die Menschenrechte nichts zählen. Durch diese Aktion unterstreicht Stephen Hawking seine Bedeutungslosigkeit.

  13. #3 K.Huntelaar (09. Mai 2013 20:28)

    Ich würde mir wünschen wenn PI diesen Artikel wider löscht. Ich denke in anbetracht dieser genialen Person, sollte man iohn diesen Ausrutscher durchgehen lassen und bedenken, dass er uns mental alle in die Tasche stecken könnte.

    Physiker haben sich gern schon mal selber vorgeführt, wenn sie der Meinung waren, ob ihrer fachspezifischen Leistungen sich als Philosophen oder gar Politiker betätigen zu müssen. Ich erinnere mich an Roger Penrose.

    Das mit dem „mental in die Tasche stecken“ will ich übrigens erst mal sehen.

  14. Dankbarkeit sieht anders aus! Und die Welt hat wirklich viel Grund, Israel als Quelle technologischen Fortschritts dankbar zu sein.

    Dankbar solle auch ich Israel sein?
    Ich bin Gott dankbar das meine Familie gesund ist, aber bestimmt nicht irgendeinem Land.

    Stephen Hawking kann immerhin noch selber FREI entscheiden wohin er reist oder auch nicht.

  15. „Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking…“

    Echt? Ohne sein Ansehen schmälern zu wollen, halte ich „bedeutendste Physiker aller Zeiten“ für stark übertrieben und noch nicht mal vielleicht…

  16. Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten..

    Also davon sollte man Abstand nehmen. Ich bin kein Fachmann, sondern habe lediglich viel populärwissenschaftliche Physik gelesen. Ich glaube nicht, dass die Zeitgenossen hinter Hawking zurückstehen. Hawking wird lediglich wegen seiner spektakulären Behinderung stärker wahrgenommen und dann auch hochgespielt.

  17. #5 schweinsleber

    “Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking”?

    wie kommt ihr auf eine solche aussage?

    Hawking ist zunächst mal eine Medienfigur.
    Seine bekanntesten Theorien sind Jahrzehnte alt.

    Wer seine populärwissenschaftlichen Bücher gelesen hat, fragt sich meist, wo die Genialität eines Einsteins versteckt sein soll.

  18. Dass Physiker von Politik keine Ahnung haben, sehen wir ja jeden Tag an Merkel.
    Nee, ehrlich, ich denke, der Typ ist so speziell veranlagt im Hirn und in der eigenen Auswahl seiner Informationen und lebt zusätzlich sicher nicht im Trubel einer Großstadt, also fernab jeglichen Trubels, so dass er mehr darauf angewiesen ist, die politische Meinung seiner Umgebenen zu teilen. So wie sie ihm wiederum seine wissenschaftlichen Ansichten von seinen Lippen lesen.
    Ich traue dem Mann einfach keine objektive eigene Meinung bei dem Thema zu. Sollte er sich die nächsten Jahre ausschliesslich diesem Thema wismen, wird er sich sicherlich entschuldigen müssen. Und was der Islam für Menschen von seinem Schlag vorsieht… das weiß er mit Sicherheit auch nicht.
    Aber er täte besser daran, überhaupt nicht politisch zu handeln, denn dann müsste er wissen, was er tut.

  19. Es stellt sich nur die Frage, ob Israel es geben soll oder nicht. Wenn Israel militärisch aktiv aktiv bleibt, kann es weiterbestehen. Ruhen die Waffen in den Nachbarländern ist automatisch Frieden, ruhen Israelische Waffen gibt es kein Israel mehr und keinen Frieden. Und niemand sollte annehmen, dass die Araber friedlich sein könnten , wenn Israel ausgelöscht würde. Dann würde es erst richtig losgehen. Israel muss unterstützt werden, auch wenn es aus purem Eigennutz ist.

  20. #3 K.Huntelaar   (09. Mai 2013 20:28)  
    Ich würde mir wünschen wenn PI diesen Artikel wider löscht. Ich denke in anbetracht dieser genialen Person, sollte man iohn diesen Ausrutscher durchgehen lassen und bedenken, dass er uns mental alle in die Tasche stecken könnte.

    Du kannst dir wünschen was du willst, und PI kann schreiben was es will!
    Freie Meinung!
    Hawking ist doch nicht der Papst, der kann sich auch mal irren!

  21. Der massiv überschätzte Hawking ist, ganz dem linken, israelhassenden Zeitgeist folgend, der Propaganda der arabisch-linken BDS-Kampagne (boycott disinvestment and sanctions) auf den Leim gekrochen. Das ist, worum es geht:

    Der berühmte britische Physiker und Bestsellerautor Stephen Hawking hat seine Teilnahme an einer vom israelischen Präsidenten Schimon Peres veranstalteten Zukunftskonferenz abgesagt. Hawking habe sich «dem akademischen Boykott Israels angeschlossen» und mitgeteilt, dass er sich aus der Konferenz «Facing Tomorrow 2013» (2013 das Morgen angehen) zurückziehe, teilten die Veranstalter in Jerusalem mit. Das britische Komitee für die Universitäten Palästinas, das den Boykott unterstützt und sich gegen die israelischen Siedlungen in den Palästinensergebieten ausspricht, bestätigte die Absage. «Es ist seine unabhängige Entscheidung, den Boykott zu respektieren, wobei er sich auf seine Kenntnisse über Palästina und den einstimmigen Rat seiner dortigen akademischen Kontakte stützt», heißt es auf der Webseite des Komitees.

    Egal ob Krüppel oder nicht, egal ob Genie oder nicht: Wenn die linksideologisch verseucht sind und die das auch noch raushängen, sind die bei mir unten durch. Hawking hin oder her – kann der sich nicht um Physik statt Politik kümmern? So wie die EKD sich mal um Glauben statt Politik kümmern könnte?

    Kann ja mal einen ganz platten Quiz zwischen Theophysikern, die sich nicht nur um Theophysik kümmerten, eröffnen:

    Wer ist Ihnen am sympathischsten?

    A. Richard Feynmann

    B. Stewen Hawking

    C. Jabba The Hut

    😀

  22. Wir tanken Kraftstoff aus Saudi-Arabien, tragen T-Shirts aus Pakistan, nutzen Elektonika aus China und trinken Wein aus Italien.

    Dennoch fühle ich mich frei, diese Länder zu kritisieren wenn es angebracht ist.

    Auch Israel kann (und das spricht für dieses Land) offen kritisiert werden, ohne um sein Leben fürchten zu müssen. Ein Boykott erscheint mir allerdings fragwürdig.

  23. Ich wage mal die Behauptung, dass jemand der so schwer behindert ist, andere Probleme des täglichen Alltags hat, als dass er so ausgeglichen, souverän und genial denken kann, um dann bedeutende Wissenschaftleistungen zu erbringen.

    Aber in unserer heutigen politisch korrekten Welt wird natürlich jeder gerne dabei sein, wenn es gilt einen Behinderten (auch dramatisch) zu überhöhen.

  24. Sozusagen der GröPhyaZ !

    Wenn die Araber die Waffen niederlegen wird es Frieden geben !

    Wenn Israel die Waffen niederlegt wird es kein Israel mehr geben !

    DER ISLAM – MASSE STATT KLASSE

  25. Hawking sagt über seine Arbeiten ja selber, das ihm zu Lebzeiten niemand das Gegenteil beweisen kann, da seine Ideen so weit in der Zukunft erst belegt oder widerlegt werden können, dass er das niemals erleben wird. Ich versteh die gesamte Idee der theoretischen Physik und ähnlicher Forschungen nicht. Da werden erst Gleichungen durch die Forscher mehr oder weniger „erfunden“ damit ihre mathematischen Ideen überhaupt aufgehen können. Was das hier mit Israel angeht, da fehlt ihm dann vielleicht einfach das Stück Bildung, dafür hat er halt ne Menge anderes Zeug im Kopf.

  26. OT:

    Der Berliner Polizeibericht strotzt die letzten Tag nur so vor Bereicherung, ich weiß gar nicht, welche Meldung ich zuerst hervorheben soll.

    Ist es die Frau, die am fast vollkommen bereicherten Gesundbrunnen ein einjähriges Kind vom Balkon der dritten Etage fallen liess? Natürlich nur ein Unfall, als die Mutter kurz nicht auf dem Balkon war.

    Oder die vier Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren, die sich mit einem geklauten Auto, welches bei einem Einbruch benutzt wurde, eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferten?

    Oder dieser Mordversuch: Gegen 3.25 Uhr war ein 20-Jähriger mit einem 18 Jahre alten Verwandten in einer Bahn der Linie U1 unterwegs, als es in dem Waggon aus bislang unbekannten Gründen zu einem Streit mit mehreren Männern kam. Nachdem an der Station Gleisdreieck sowohl das spätere Opfer und dessen Begleiter als auch die Personengruppe ausgestiegen waren, gerieten die Beteiligten in eine körperliche Auseinandersetzung. Als dann der Zug anfuhr, schubste einer aus der Personengruppe den 20-Jährigen gegen die Bahn, wobei der junge Mann zwischen einen Waggon und die Bahnsteigkante geriet. Fahrgäste, die das Geschehen beobachtet hatten, zogen die Notbremse, so dass der Zug nach wenigen Metern wieder zum Stehen kam, und kümmerten sich um das Opfer.

    Oder das hier:
    Der 19-Jährige lief gegen 22.30 Uhr durch die Grünanlage am Senftenberger Ring, als er von einem Unbekannten angesprochen und mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen wurde. Als sich der Attackierte wehrte, schlug ihm der Fremde mehrfach mit der Faust und brachte ihn zu Boden. Plötzlich erschienen weitere Personen, die ebenfalls auf dem am Boden Liegenden einschlugen.

    Das waren Auszüge aus den ersten 14 Meldungen, es geht munter so weiter. Ich habe das Gefühl, es ist mehr als sonst.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/presse.html

  27. Um es etwas zu konkretisieren: Statt „Eine kurze Geschichte der Zeit“ von Hawking würde ich eher empfehlen:
    Brian Greene: „Der Stoff aus dem der Kosmos ist“. Da ist viel mehr hinter. Und die Darstellung ist viel eingängiger.

  28. #4
    Israel hat nicht Syrien angegriffen sondern einen Gefährliche Waffenlieferung des Iran an die Hisbollah unterbunden!
    Und das ist gut so!
    Israel zeigt der Welt wie es geht und führt die ganze Welt vor!!!
    In diesem Zusammenhang sieht man die Heuchlerei der Saudis und des Katar, die sofort auf die Seite Israels rutschen, sollte Israel den verhassten Iran angreifen, obwohl diese Israel ebenso gerne auslöschen würden.
    Israel als kleines Land, zeigt den „Weltmächten“ wie man sich zur Wehr setzt.
    Zu Syrien – Assad ist zwar dem Iran verbunden, aber die „Rebellen“ Söldner dürfen dort nicht gewinnen!!! Sonst sterben alle Alewiten und Christen in Syrien!

  29. Wie ich nicht PI, sondern dem verlinkten Artikel des „Guardian“ entnehme, bleibt Hawking aufgrund der israelischen „Besetzung“ „Palästinas“ durch Israel der Konferenz fern. Offenbar leiden manche „Israelkritiker“ wie der schwerstbehinderte Stephen Hawking und der hochbetagte Günter Grass unter ein und demselben „Elfenbeinturm-Syndrom“, das ihnen aufgrund mangelnder Erfahrung den Blick auf das moderne Israel verwehrt – wo Juden und Muslime dieselben – längst international renommierten – Hochschulen besuchen können, welche zumindest zum Teil die Technik ermöglicht haben, mit der Hawking mit der Außenwelt kommunizieren kann.

  30. Jeder darf Kritik äußern. Natürlich auch Hawking. Das Argument, dass er von der Technologie abhängig ist finde ich nicht passend. JEDER darf seine Meinung äußern.

    Doch ein Astrophysiker muss eben nicht in allen Gebieten ein Experte sein! Isreal ist eine Demokratie! Der Nahost-Konflikt ist ein ideologischer Konflikt. Es geht den Islamisten nicht um das Westjordanland sondern um die Auslöschung von Isreal!

    Das Völkerrecht ist mir doch eh egal. die annektierten Gebiete wie Königsberg waren auch völkerrechtlich deutsch. Na und hat es Deutschland wieder bekommen? Nein! Konnten die Vertriebenen zurückkehren? Nein! Deutschland wurde eben gnadenlos besiegt. Palästina wurde auch mehrere male besiegt…doch die wollen es einfach nicht begreifen.

    Und ich frage mich immer: Wenn die Palästinenser ein eigenen Staat ausrufen wollen, warum lassen sie Jordanien in Ruhe obwohl früher große Teile als Palästina galten?!?!?

    Das sagt alles! Saudi Arabien, Syrien, Libanon, Iran allen wären die Pälestinenser egal wenn die in einem islamischen Land unterdrückt werden würden aber die Lage mit Isreal ist ja eine andere….

  31. @ #14 schmibrn (09. Mai 2013 20:59)

    Stephen Hawking ist in der Tat eine Medienfigur so wie früher mal Galileo Galilei. Irgendwann bekommt Hawking von den Gutmenschen ein Denkmal gespendet und wir (PI) sind dann die Inquisition. 😉

  32. #30 ingres (09. Mai 2013 21:15)

    Gute Wahl und gut gesagt. Und Murray-Gell-Mann „Das Quark und der Jaguar“ gehört auch in die Reihe.

  33. USA/Israel brauchen Eure Solidarität!!!
    Im Kommentarbereich des einstmals konservativen Blog http://www.cdu-politik.de tummeln sich gerade gefährliche Amerika- und Judenhassern. Besonders krass ist es in diesem Strang: http://www.cdu-politik.de/www/cdupolitik/wordpress314/2013/04/30/konservative-kommentare-tagliches-argernis-presseschau/#comments , aber auch fast überall im gesamten Kommentarbereich.
    Mit einem Klick auf den Button “gefällt mir nicht” könnt ihr die amerika- und judenfeindlichen Kommentare des Hetzers “Dietrich von Bern” und anderer Extremisten abstrafen, bzw. die proamerikanische/projüdische Verteidigung von mir “francomacorisano” mit dem Button “gefällt mir” unterstützen. Danke Euch PI-Gemeinde!

  34. Während der Rest Welt debattiert, und Herr Hawking eine Konferenz in Israel boykottiert, bauen die Israelis auf ihrem eigenen Land ihre Siedlungen und schaffen Fakten.

    Weiter so Israel.

  35. Ein Fachidiot!

    Der übrigens wie viele linke Professoren ein nützlicher Idiot für palästinensische Propaganda ist!

    Möchte wissen was er ohne das israelische Intel tun würde?
    Dann könnte er gar nicht sprechen.

    Die israelischen Errungeschaften in puncto Technik und Medizin haben ihm erst sein langes Leben als SCHWERST-Behinderten erlaubt.

    Übrigens wurden Behinderte wie er einer ist, unter den Nazis getötet. Ich denke gerade an den “palästinensischen” Groß-Mufti von Jerusalem “al Husseini” den Hitler so eifrig unterstützte.

  36. Hawking ist jetzt über 70. Da ist die Luft endgültig raus, da kommt bei theoretischen Physikern auch nichts mehr.
    Jetzt will er sich halt ein zweites Standbein als Guru, als Guter, als Gerechter aufbauen.

  37. OT:
    Hat Schäuble eine Überdosis genommen?
    Schäuble verordnet Deutschland neue Besatzungszeit 9. Mai 2013

    Immer eigenwilligere Thesen vertritt der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble in der EU-Politik. Nachdem Deutschland bisher Widerstand gegen eine Vergemeinschaftung der europäischen Schulden geleistet hat, signalisiert man jetzt grundsätzliche Zustimmung. Für Schäuble und Co. ist ein Schuldentilgungsfonds mit gemeinsamer Haftung denkbar, wenn die EU-Verträge entsprechend geändert würden. Man sei sogar bereit, die Souveränität aufzugeben und in Wahrheit eine neue Besatzungszeit zu akzeptieren.
    Nach der Bundestagswahl kommt Schuldentilgungsfonds
    Bis zur deutschen Bundestagswahl im September 2013 möchte man noch warten, dann wollen Schäuble und die CDU einem vergemeinschafteten Schuldentilgungsfonds inklusive deutscher Haftung zustimmen. Und dabei hat der deutsche Finanzminister auch kein Problem, die Souveränität seiner Heimat weitgehend aufzugeben.
    Schäuble argumentiert damit, dass Deutschland auch in der Besatzungszeit nach 1945 keine Souveränitätsrechte hatte und damit gut leben konnte. Schäuble wörtlich: „Einen Teil der nationalen Souveränität aufzugeben, ist für einen Franzosen sehr viel schwerer als für einen Deutschen. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat Deutschland durch eigenes Verschulden schon einmal für einige Jahre die Erfahrung beschränkter Souveränität gemacht. Die Staatsgewalt lag in den Händen der alliierten Besatzungsmächte.“
    Dieses Konzept der Besatzungszeit durch die Allierten ist offensichtlich auch für die Zukunft Deutschlands in der EU das Modell, die eigenen Interessen zu Gunsten der „Gemeinschaft“ aufzugeben. Schäuble nimmt damit de facto eine neue Besatzungszeit in Kauf.
    http://www.unzensuriert.at/content/0012704-Sch-uble-verordnet-Deutschland-neue-Besatzungszeit

  38. Ein Land so groß wie Hessen, umringt von Ländern, Regimen und einer Ideologie des „Friedens“, die es vernichten oder auslöschen wollen.

    Klar das da Haus- und Wohnungsbau in Israel DIE SCHLIMMSTE SACHE DER WELT IST. 😉

    Ob in Russland Menschen „einfach“ so umgebracht werden weil sie nicht Linientreu sind, in China ganze Städte platt gemacht werden, und deren Bewohner einfach irgendwohin umgesiedelt werden, Tausende wegen einer Dauerbeleidigtsein-Ideologie Namens Islam umgebracht und abgeschlachtet werden, Tausende in Europa als Zwangsprostituierte von Land zu Land versklavt werden, Millionen Embrios aus Ego-Gründen abgetrieben werden….
    Was kümmert es einen Hawking?

    Aber es bleibt: Israel ist an allem Übel der Welt schuld.

    Am Israel Chai !!!

  39. Der bedeutendste Physiker ist Hawking, wie hier schon mehrfach festgestellt wurde, ganz sicher nicht. Der wahrscheinlich bedeutendste Physiker unserer Zeit ist Edward Witten, der bedeutendste aller Zeiten ist Albert Einstein. Newton war streng genommen kein Physiker, sondern Naturphilosoph, aber verglichen mit dessen Bedeutung ist Hawking ein laues Lüftchen. So viel zur Kulturgeschichts-Nachhilfe für PI. 😉

  40. Zur Bedeutung von Stephen Hawking. Hawking hat sich vor allem mit schwarzen Löchern beschäftigt und wichtige Erkenntnisse über sie gewonnen. Das ist ein sehr interessantes Thema der Kosmologie, das aber auch die Grundlagen der Physik berührt, nämlich Relativitätstheorie und Quantenmechanik. Beide Theorien sind miteinander unvereinbar aber eine übergreifende Theorie haben wir noch nicht gefunden.

    Hawking ist also ein wichtiger Physiker des 20. Jahrhunderts. Aber er steht weit hinter Physikern wie Newton, Einstein und die Väter der Quantenmechanik: Schrödinger, Heisenberg und Pauli.

    Es gibt noch viele weitere Wissenschaftler die bedeutender als Hawking sind.

    Auch hier sollte man versuchen fair zu sein. Hawking gehört zu den bedeutenden Physikern des 20. Jahrhunderts. Das ist schon eine sehr beachtenswerte und bewundernswerte Leistung.

  41. #41 Felix Austria

    Schäuble ist halt unser Hawking.
    Unsere Verfassung kann er aber auch nicht abschaffen, sonst greift Artikel 20 Absatz 4.

  42. Das Thema Hightech ist eher nebensächlich. Bedauerliche Tatsache ist der Boykottaufruf. Der Boykott Israels und der Wunsch, Israel zu vernichten, sind der Bibel nichts Neues:

    Psalm 83: „…..Gott, schweige nicht1! Verstumme nicht und sei nicht stille, Gott! Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, erheben das Haupt. Gegen dein Volk planen sie listige Anschläge, und sie beraten sich gegen die, die bei dir geborgen sind. Sie sprechen: Kommt und lasst uns sie als Nation vertilgen, dass nicht mehr gedacht werde des Namens Israel! Denn sie haben sich beraten mit einmütigem Herzen, sie haben einen Bund gegen dich geschlossen…..“

    Die Entscheidung für oder gegen die Wahrheit und Gerechtigkeit Israels zu sein, ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss.

  43. Er kann reisen wohin er will, hätte er jedoch ein moslemisch dominiertes Land kritisiert, da würden sich schon ein paar Stimmen überschlagen. Insofern ist er schon clever, wenn er sich Israel als Kritik-Objekt heraussucht.

    Er ist bestimmt ein Genie, auch wenn ich das nicht abschließend zu beurteilen vermag. Jedoch sagen einige Physiker, dass er ohne seine Behinderung ein paar Treppenstufen niedriger im Ansehen angesiedelt wäre.

    Allerdings, dankbar braucht er wirklich niemandem zu sein, ich bin ja auch Saudi Arabien nicht dankbar wenn ich tanke.

  44. Hawkings physikalische Meriten sind unbestritten. Das darf man natürlich nicht an seinen populärwissenschaftlichen Publikationen festmachen.

    Interessant sind seine Arbeiten zu Schwarzen Löchern und vor allem zur Quantenfeldtheorie. Nur mit der Grand Unified Theory (GUT) ist er noch nicht weitergekommen. Doch das liest ausser Fachleuten niemand (zu kompliziert) 🙂

    Als zoon politicon ist er bisher eher nicht in Erscheinung getreten. Vielleicht sollte er da noch üben 🙁

  45. OT

    Jemima Khan’s delusional world of Islam

    AND

    Kristiane Backer! It’s so easy to be a „Muslima“ in Europe! ROFL

    The first woman is Kristiane Backer, a German-born convert. Predictably – this magazine is not dedicated to the lives of frumps, after all – her life before conversion was one of fashion, rock-star parties and hedonism. Her “prejudices” at the time came from the media – she did not elaborate, unfortunately, but I wonder if she meant news about, say, suicide bombers – but “when I looked behind the headlines and stereotypes, a fascinating new universe opened up to me.” The Muslim boyfriend had something to do with it, of course; how many Western women have succumbed to the charm and flattery of dark-eyed Muslim men, if only temporarily?

    http://www.islam-watch.org/AIM/Islam-in-Vogue-Jemima-Khan.htm

  46. #46 Carpe Diem
    Das Grundgesetz ist keine Verfassung! Außerdem ist es durch die Bereinigungsgesetze erloschen, bitte mal „Guckeln“. Es gibt keinen Geltungsbereich mehr. Die BRD ist eine GmbH.

    Das Erste Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht vom 19.04.2006 und das Zweite Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht vom 29.11.2007 hat zur Folge, dass Sie ohne Legitimation, also Privatperson sind.
    Unter anderem wurde folgendes neu geregelt: “ … Artikel 67 Änderung des Einführungsgesetzes zur Strafprozessordnung Die §§ 1 und 5 des Einführungsgesetzes zur Strafprozessordnung in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 312-1, veröffentlichten bereinigten Fassung, das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 12. August 2005 (BGBL I S. 2360) geändert worden ist, werden aufgehoben.
    Artikel 49 Änderung des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung Gesetz verweist auf Artikel 49 I geänderte Normen: mWv. 25. April 2006 EGZPO § 1, § 2, § 13, § 16, § 17, § 20 (neu), § 20, § 22 (neu), § 32 (neu), § 33 (neu), § 34 (neu) § 1 (aufgehoben) …“
    „…Artikel 57 Aufhebung des Einführungsgesetzes zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten Das Einführungsgesetz zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten vom 24. Mai 1968 (BGBL I S. 503), zuletzt geändert durch Artikel 25 des Gesetzes vom 13. Dezember 2001 (BGBL I S. 3574), wird aufgehoben…“
    Was wird in den Einführungsgesetzen geregelt? Richtig! Der Geltungsbereich. In allen drei Einführungsgesetzen ist der Geltungsbereich entfallen!!!
    Ist das ein wichtiger Umstand? Das beantwortet das Bundesverwaltungsgericht wie folgt: …Gesetze, die keinen räumlichen Geltungsbereich definieren, sind NICHTIG!

  47. jetz mal ehrlich. ihr nimmt das was the guardian im artikel sagt alles für voll? ich lese hier fat jeden artikel den ihr bringt und bin mit vielem einer meinung. aber das hawking in der kategorie antisemitismus wandert weil er nicht an einer konferenz gehen will das in israel stattfindet. ist echt unter aller sau. ihr schreibt selbst keinen guten grund um nicht hinzugehen. also heisst es im umkehr schluss er muss hin? er ist ein mensch und vielleicht hat er einfach keine lust. (the guardian sagt das er es einfach boykottiert wegen dem politischen gehabe von israel und palästina. und das macht niemanden zu einem antisemiten. ausserdem über politik muss man nicht alle gleicher meinung sein sonst kann man ja gleich alle nicht genehmen meinungen verbieten!)
    wollt ihr deshalb seine apparatur wegnehmen? bitte, fangen wir doch damit an das wir alles und jedem alles wegnehmen wenn das etwas aus einem land kommt das man nicht besuchen will oder nicht mag. zb. china mag nicht jeder also nehmen wir alles papier weg da es von chinesen erfunden wurde oder nehmen wir die pferdegeschirre für unsere pferdereiter weg das diese erfindung aus dem persien stammt(mag auch nicht jeder reiter). achja nehmen wir doch das schöne denkspiel schach aus unseren spielreihen da es aus persien stammt. man kann es auch echt übertreiben mit der dummheit.
    ausserdem seine apparatur stammt von intel. einer multinationalen firma mit sitz in israel. das heisst aber nicht das es ein israeli oder israel allgemein erfunden hatte sondern ein mitarbeiter der in der firma intel arbeite und das könnte irgendwo in der welt gewesen sein. betriebs interne geheimnisse werden wohl nicht offengelegt um zu beweisen wo welches teil erfunden und gebaut wurden.
    ich weiss wie sowas funktioniert denn ich habe in einer ähnlichen arbeitsstruktur gearbeitet und die firma hiess baumer-elektric.
    ich lese viel hier auf PI. und die blogs von stürztenberger gefallen mir am besten denn er behauptet nicht einfach sondern unterlegt seine behauptungen mit fakten.
    nochmals muss hawking dankbar sein das er die apparatur nutzen muss um zu komunizieren und leben? er würde sicher liebend gerne sofort wieder gesund sein und die apparatur in die ecke stellen wenn er könnte. aber er kann nicht er muss es benutzen.
    hawking ist ein verdammt intelligenter mensch der schon mehr erreicht hatte als jeder von uns im ganzen leben nicht erreichen wird. und das mit einer behinderung!
    bin ich dann etwa auch antisemit wenn ich nicht mit allem zu 100% einverstanden bin was die regierung von israel macht?

  48. @ #9 Peter Freiheit (09. Mai 2013 20:38)

    hmmm, ich glaube schon, daß das Argument passt.

    Grund: es geht mir bei dem Argument nicht ums „Mögen“, es geht mir ums „Können“.

    Eine Baby-in-den-Mülleimer-WerferIn kann das nur fordern, weil sie lebt und selbt nicht im Mülleimer gelandet ist.
    Also weil ihre Mutter nicht so egomanisch war, wie die Tochter.

  49. #47 Carpe Diem (09. Mai 2013 21:43)

    Unsere Verfassung kann er aber auch nicht abschaffen, sonst greift Artikel 20 Absatz 4.

    Das ist ein Gummi-Artikel, auf den man sich erst nach einer erfolgreichen Revolution berufen kann, um im nachhinein die Revolution zu rechtfertigen!

    Oder glauben Sie, eine Regierung tritt freiwillig zurück, weil viele sich auf den Artikel berufen? Und so lange eine Regierung die Staatsmacht bildet, wird sie auch bestreiten, das dieser Notwehrartikel aktuell zu gelten hätte und stattdessen eher die Leute, die sich darauf berufen einsperren oder gar noch schlimmeres…

    Oder glauben Sie, dass das Bundesverfassungsgericht ein Urteil fällt, so jetzt tritt Artikel 20, Absatz 4 in Kraft? Macht mal was liebes Volk… 🙄

  50. Nein, aufgrund seiner Behinderung und seiner populistischen physikalischen Hypothesn hat er kein Recht auf einen Bonus!
    Wer Israel boykottiert, ist nicht ganz richtig im Kopf und bereitet den Boden für die Islamisierung der noch freien Welt.

  51. #3 K.Huntelaar

    Er mag ein bedeutender Physiker sein und zu den Intelligentesten der Welt gehören. Trotzdem ist seine Aussage über Israel nicht anders zu bewerten als die Aussage irgendeines anderen Menschen. Wer auf einem Gebiet ein Genie ist, ist es noch lange nicht auf jedem. Und sein Urteil über Israel kann – wie das jedes Menschen – aufgrund von Denkfehlern verkehrt sein. Irrtümern können auch Genies anheimfallen.

    Man muss sich im übrigen nicht mit jeder Absonderung von berühmten Menschen beschäftigen.

    Und ja, der Autor des Artikels hat recht: Wenn ich auf ein israelisches Produkt angewiesen bin, sollte ich die Klappe nicht so weit aufreißen (im übertragenen Sinn) gegen das Land, dessen Produkt mir hilft. Das ist unhöflich und undankbar.

    Letzteres gilt auch für Menschen, die Autos, Handys, PCs etc. benutzen, aber die Länder verachten, die sie hervorgebracht haben.

  52. #14 alexandros (09. Mai 2013 20:47)

    „Wer ist Stephen Hawking? …Durch diese Aktion unterstreicht Stephen Hawking seine Bedeutungslosigkeit.“

    Hawking hat nur Einsteins ART verfeinert und verbessert und so den Urknall, der für Einstein noch ein Buch mit sieben Siegeln war, erklärbar gemacht. Man darf Hawking´s Arbeit nicht mit seinen populär wissenschaftlichen Büchern gleichsetzen.

    Aber davon abgesehen… Genie und Wahnsinn sind bekanntlich dicht beieinander. Von Politik versteht der Mann anscheinend nicht viel. Anders kann ich mir seinen Boykott nicht erklären.

  53. @K.Huntelaar
    Hawking hat damit bewiesen das er eben kein Genius ist im Gegensatz zu Einstein,dieser war nämlich auch eine moralische Instanz.
    Und überhaupt,Meisterschaft in einem Bereich überhebt einen Menschen nicht über andere,sonst dürfte ich auch keine Aussagen vom Bäcker- oder Metzgermeister um die Ecke kritisieren.(Beide sind in meinen Augen auch nicht unerheblich fürs Allgemeinwohl)

  54. #54 esszetthi (09. Mai 2013 21:58)

    Nein, aufgrund seiner Behinderung und seiner populistischen physikalischen Hypothesn hat er kein Recht auf einen Bonus!
    Wer Israel boykottiert, ist nicht ganz richtig im Kopf und bereitet den Boden für die Islamisierung der noch freien Welt.

    Bezüglich des Boykotts stimme ich Ihnen nur bedingt zu, denn den Angriff Israels auf Syrien würde ich nicht unbedingt als „Islamisierungsverhinderungsaktion“ bezeichnen, da nicht etwa „Rebellen“, sondern die regulären Truppen angegriffen wurden. Zumindest erschließt sich das aus meiner Kenntnis. Falls jemand andere Infos hat => bitte her damit.

  55. #3 K.Huntelaar (09. Mai 2013 20:28)
    Ich würde mir wünschen wenn PI diesen Artikel wider löscht. Ich denke in anbetracht dieser genialen Person, sollte man iohn diesen Ausrutscher durchgehen lassen und bedenken, dass er uns mental alle in die Tasche stecken könnte.

    Nein, da wäre ich entschieden dagegen! Dies ist ein politisch inkorrektes Portal, hier darf es weder Schreib- noch Denkverbote geben. Im Übrigen ist es ein gutes Lehrstück: Auch hochintelligente Zeitgenossen können mitunter erbärmlich dumm reagieren. Man lernt etwas über die Menschen daraus. Und ob er uns „mental alle in die Tasche stecken“ könnte, lasse ich mal offen. Seine Genialität scheint sehr einseitig ausgeprägt zu sein, sein Urteilsvermögen wirkt auf mich alles andere als das eines ausgereiften Menschen. Vielleicht begreift manche schwäbische Hausfrau mehr von der Realität als dieser zweifelsfrei in manchen Dingen geniale Zeitgenosse.

  56. #53 WahrerSozialDemokrat

    Zustimmung. Der Artikel wurde mit dem Ziel eingeführt, Leuten wie Stauffenberg und Co. die moralischen Beißhemmungen für einen Umsturz zu nehmen (damals wurde erörtert, ob es legitim wäre, eine Regierung auf eigene Faust zu beseitigen).
    Dass Art. 20 IV unter den gegenwärtigen Umständen vor Strafe schützen würde, glaube ich kaum.

  57. O.Tee

    Schäuble: Deutschland fällt die Abgabe von Souveränität nicht schwer

    Wolfgang Schäuble ist der Meinung, dass es Deutschland nicht sonderlich schwerfallen sollte, weitere Teile seiner Souveränität aufzugeben. Das seien die Deutschen nach der Besatzungszeit gewöhnt. Diese Aussage könnte man als freiwillige Selbstaufgabe interpretieren.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/08/schaeuble-deutschland-faellt-die-abgabe-von-souveraenitaet-nicht-schwer/

    Deutsche Geschichte von der Besatzungszeit bis Schäuble

    http://www.neuseddin.eu/deutschgeschichte5.html

  58. ich kann Herrn Hawking achten , muss ihn aber nicht mögen. — Und ich achte Frau Merkel nicht und mag sie auch nicht. —

    Und ich mag und achte Israel und das wird sich nie ändern.–

  59. @#59 Tiefseetaucher

    Das sehe ich ähnlich. Jeder soll sich seine Meinung zu den Artikeln bilden. Löschen hilft nix (warum sollte es das auch tun?).

  60. Um noch konkreter zu werden: Hawking soll ja bewiesen haben oder als eine Möglichkeit bewiesen haben, dass das Universum keine Grenze und keinen Rand hat (mit Hartle zusammen). Nun mag das formal ja sehr schwierig sein. Andererseits würde ich natürlich bei normalem Denken bereits davon ausgehen, dass das Universum keinen Rand hat. Denn was sollte jenseits des Randes sein (wohin wird der Speer vom Rand des Universums geworfen?), außer Universum? Also ich habe jedenfalls nie verstanden, warum das Ergebnis außer der mathematische Beweis spektakulär sein sollte.

    Außerdem soll exakt bewiesen sein, dass beim Urknall eine Singularität vorgelegen haben muß. Mathematisch mag das wieder genial sein, aber natürlich würde man davon ausgehen, dass was unendlich wird, wenn man die gesamte Materie in einem Raum des Volumens Null zusammenpreßt. Es kann eigentlich gar nicht gehen, unterhalb der Planck-Skala sowieso nicht. Also mathematisch genial, aber populärwissenschaftlich jedenfalls kein Aufreger. Hätte man als Laie so erwartet. Wüßte auch nicht, was man nun weiter aus all dem Schließen kann, außer dass die Relativitätstheorie eine Grenze ihrer Gültigkeit besitzt, die man als Laie ebenfalls erwartet, auch wenn es anscheinend nicht selbstverständlich so sein mußte.

    Ich verstehe auch nicht, wieso ein Universum ohne Rand nicht geschaffen sein könne. Soll das heißen, dass der Schöpfer dann ja zum Universum gehört hätte und es nicht erschaffen konnte. Aber man kann Gott ja ad hoc (auch wenns nicht die feine Art ist) immer irgendwo außerhalb postulieren. Also ein schlüssiger Beweis gegen einen Schöpfer sehe ich da auch nicht. Hawking mag ein Genie sein, aber tiefere Erkenntnisse über die Realität, seit allgemeiner Relativitätstheorie und Quantentheorie hat auch er nicht gebracht. Da ist eher schon der Gedanke interessant, dass die Materie nicht aus Materie, sondern eher aus Licht besteht (generell lichtartig ist). Und Licht ist wiederum eher nur mathematisch definiert. Also da steckt irgendwie mehr hinter, meine ich. Aber darüber läßt sich u. a. Frank Wilczek aus und der ist zwar auch Nobelpreisträger, aber nicht behindert und daher wohl auch nicht so bekannt. Das soll jetzt beileibe nichts gegen Hawking sein, aber es soll den Wirbel um Hawking doch in Relation setzen.

  61. @ #15 Stefan Cel Mare (09. Mai 2013 20:49)

    Das mit dem “mental in die Tasche stecken” will ich übrigens erst mal sehen.

    Danke mein Lieber! 100 % Zustimmung!

  62. @ #15 Stefan Cel Mare (09. Mai 2013 20:49)

    Das mit dem “mental in die Tasche stecken” will ich übrigens erst mal sehen.

    Danke mein Lieber! 100 % Zustimmung!

  63. #66 ingres (09. Mai 2013 22:13)

    Nicht Licht, ingres! Es geht um die Materie-Wellen-Dualität. Die ist ja unbestritten.

    Der Speer kommt übrigens genau am Abflugort wieder an 🙂

    Aber das ist vielleicht ein wenig schwer zu verstehen.

  64. #52 Bernhard von Clairveaux (09. Mai 2013 21:55)

    Ist mir schon klar. Nur Sie lebt und kann jetzt die gleichen freien Entscheidungen treffen wie Ihre Mutter zuvor.

  65. @ #66 Felix Austria (09. Mai 2013 22:11)

    So schreibt
    Kommentator La Gö :

    Es ist schon bezeichnend, daß Frau Zschäpe an keinem einzigen Tatort war und vor Gericht steht, indessen der Verfassungs(los)schutz bei mindestens 5 Morden zugegen war und man bestreitet einen Zusammenhang erkennen zu wollen!

  66. Die Frage ist doch bei diesen ganzen Hanseln Mankell, jetzt Hawkins, dann Co: Haben Sie vorher schon Länder boykottiert, die Gebiete mutmaßlich besetzten, oder tun sie es nur bei Israel?

    Wenn letzteres der Fall ist, befinden sie sich ideologisch auf dem gleichen Niveau wie Nationalsozialisten.

  67. #66 ingres (09. Mai 2013 22:13)

    Also diese kein Rand- und Grenzen-Theorie des Universums habe ich vielleicht auch nie richtig verstanden. Aber eine tiefere Bedeutung sehe ich jedenfalls nicht in ihr. Vielleicht bedeutet es, dass man nicht zum Ausgangspunkt zurückkehrt wenn man ewig weiterfliegt. Andererseits habe ich immer gedacht, wenn das Universum per Gravitation in sich geschlossen ist und man zum Ausgangspunkt zurückkommt, wenn man immer geradeaus fliegt, auch das heißt, dass das Universum keinen Rand hat. Wie auch immer, dass Universum muß ja ohnehin alles einnehmen, denn was außerhalb ist, nimmt man dann einfach wieder dazu. Also ich verstehe weder die empirische noch die philosophische Bedeutung der keine Grenzen-Theorie. Und wie gesagt den lieben Gott kann man ja immer in einer göttlichen Sphäre ansiedeln. Und aus dieser Sphäre heraus kann er, immer noch alles geschaffen haben. Also alles unspektakulär.

  68. Merkwürdig, dass man sich jetzt hier (#4 Der Einzige und sein Eigentum (09. Mai 2013 20:30)über den israelischen Angriff auf Syrien aufregt, mit dem ein Waffentransport von Fateh-110-Raketen verhindert werden sollte. Diese, vielleicht abschossen von der Hisbollah, reichen auch bis Tel Aviv.

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/search?q=Fateh+110

  69. Meinungsfreiheit gilt für alle.

    Also auch für Herrn Hawking. Man kann und darf gerne anderer Meinung sein als er.

    Aber die Argumentation dieses Artikels ist unsinnig.

    Nur weil er Technik aus Israel benutzt, darf er Israel nicht kritisiern ?

    Ich habe ein Handy aus Südkorea, hergestellt in China und Software aus den USA.

    Ich fahre ein deutsches Auto und muss wenn ich tanke höchstwahrscheinlich Erdöl aus einem islamischen Land benutzen.

    Darf ich jetzt all dieses Länder nicht kritisieren, egal was sie machen ?

  70. #76 spiderPig (09. Mai 2013 22:32)

    Es ist spät und ich sollte keine Kommentare mehr schreiben: heißt natürlich „abgeschossen“.

  71. „Hawking hat damit bewiesen das er eben kein Genius ist im Gegensatz zu Einstein,dieser war nämlich auch eine moralische Instanz.“

    Nunja, Einstein hat seine erste Ehefrau Mileva Maric alles andere als gut behandelt. Er schloss mit ihr sogar einen Vertrag, mit dem sie sich verpflichtete, die sozialen Beziehungen mit ihm auf ein Minimum zu reduzieren. Heisenberg, der mit den Nazis paktierte, oder Newton, der hinterhältige Kampagnen gegen Kollegen führte, wären dieser moralischen Definition zufolge auch keine Genies.

  72. „aber natürlich würde man davon ausgehen, dass was unendlich wird, wenn man die gesamte Materie in einem Raum des Volumens Null zusammenpreßt.“

    Sie machen hier einen bekannten Denkfehler. Es gab noch keine „Materie“, die zusammengepresst werden musste. Materie ist erst später entstanden. Am Anfang gab es nur die Energie, die später mitunter zu Materie kondensiert ist.
    Energie braucht weder Raum noch Zeit um zu existieren.

  73. Seitens der Universität gibt es mittlerweile längst ein Dementi.

    Nachdem etliche Medien – darunter auch Süddeutsche.de – über den angeblichen Boykott berichtet hatten, reagiert die Universität Cambridge nun mit einem Dementi: Demnach handle es sich bei dem Guardian-Artikel um eine Falschmeldung, wie Sprecherin Bridget Hannigan Süddeutsche.de gegenüber bestätigte. Hawking habe die Reise aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. In einem Statement der Universität heißt es knapp:

    „Professor Hawking will not be attending the conference in Israel in June for health reasons – his doctors have advised against him flying.“

    Die Protestorganisation habe dem Sprecher zufolge „angenommen“, dass Hawking mit der Absage ein politisches Statement setzen wollte, berichtet thecommentator.com. Das sei aber nicht korrekt.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/stephen-hawkings-israel-besuch-universitaet-dementiert-berichte-um-konferenz-absage-1.1668109

  74. #83 Martha (09. Mai 2013 22:48)

    Sorry, der Bezug war falsch. Es bezog sich auf SpiderPig. 🙁

  75. Ich denke nur solch eine Person zu kritisieren ist einfach schwer und das Thema Israel ist nicht so einfach wie viele hier denken. Da kann man auch nicht ja oder nein sagen. Über dieses Thema kann man einfach ganze Doktorarbeiten verfassen ohne zu einem endgültigen Ergebnis zu kommen.

  76. #73 Martha (09. Mai 2013 22:21)

    Nicht Licht, ingres! Es geht um die Materie-Wellen-Dualität. Die ist ja unbestritten.

    Licht ist ja nur ein Beispiel für die Materie-Wellen-Dualität. Elementarteilchen verhalten sich ja genauso. Nein es geht um „the Grid and the Core“ des Universums. Und Wilzcek meint jetzt (wie ich zum ersten mal meinte, als ich Mittelstaedt: „Philosophische Probleme der modernen Physik“ mal las, dass „the Grid“ eben lichtartig ist. Gleichzeitig sind die Teilchen die den „Grid“ ausmachen wiederum nur mathematisch definiert, so dass der Grid dann nicht in dem Sinne real wäre, wie das was wir als Materie im Alltag wahrnehmen. Gleichzeitig ist aber die Realität aus diesem „Grid“ aufgebaut. Wie kann die Realtät aus Nicht-Realem aufgebaut sein? Andererseits wie sollte es anders sein= Aber ich bin noch nicht dazu gekommen das zu lesen. Mir schien das „lichtartige“ insofern immer grundlegend, weil wir ja unsere Informationen darüber bekommen und weil das Licht dem ja auch prinzipiell Grenzen setzt. Deshalb hat mich der Untertitel „The Lightness of Being“ so fasziniert. Hoffe habe das jetzt nicht allzu faslch dargestellt.

    http://www.amazon.com/The-Lightness-Being-Unification-Forces/dp/0465018955

    Ist meine ich philosophisch interessanter als Hawking, aber ich habs immer noch nicht lesen können.

  77. #88 ingres (09. Mai 2013 23:06)
    #73 Martha (09. Mai 2013 22:21)

    Finde ich gut wenn ihr euch theoretisch damit auseinander setzt, auch Hawkins und alle und Co! Und bitte auch um mehr. Ganz ehrlich und aufrichtig!!! Bin da auch kein Ketzer!

    Ich habe es irgendwann mal abgebrochen, da es mir alles zu philosophisch, theoretisch und zu unreal wurde! Sich etwas theoretisch zu erklären, wozu aktuell überhaupt kaum etwas praktisches an Erkenntnis vorliegt erschien mir irgendwann einfach nur noch als nett.

    Und ich habe mich mehr den weltlichen Dingen verschrieben:

    Erdexpansion 1/5: Und sie bewegt sich doch !
    https://www.youtube.com/watch?v=sPAQS-ZE9U8

    Bin auch der Meinung, dass die Erde tatsächlich wächst und gehe auch davon aus, das es noch zu meinen Lebzeiten von einer Theorie zur Erkenntnis wird! Ging nur schneller, wenn die Wissenschaft sich mehr der Erkenntnis verschreibt und die Theorie als zu beweisendes Unbekanntes prüft und bis dahin es nicht überbewertet…

  78. #88 ingres (09. Mai 2013 23:06)

    Sie erlauben schon, dass ein Quantentheoretiker da in ein leichtes Lächeln verfällt, oder?

  79. #89 WahrerSozialDemokrat (09. Mai 2013 23:23)

    Grundlagenforschung ist nicht immer anschaulich. Und doch hat sie eine enorme Bedeutung.

    Erinnern Sie sich an die „Entdeckung“ parallelisierten Lichts? Reaktion der Forscher: „Wir haben da etwas gefunden, von dem wir nicht wissen, was man – wenn überhaupt – jemals damit anfangen kann.“

    Und wo stünden wir heute ohne all die Tausende von Anwendungen der Lasertechnik? 🙂

  80. #89 WahrerSozialDemokrat (09. Mai 2013 23:23)

    Ja die Physik ist in der Krise. Seit den 20-er Jahren, als die Quantentheorie vollendet wurde, ist Hängen im Schacht. -> „The Trouble with Physics“ http://en.wikipedia.org/wiki/The_Trouble_with_Physics Alles ziemlich ad hoc, nichts mehr prüfbar. Und auch nichts in Aussicht. Die Inflation der Universen sieht nicht so faszinierend aus. Aber dass die Materie nicht aus Materie aufgebaut ist, dass kam mir halt mal in den Sinn, bevor ichs dann von prominenter Seite formuliert fand. Und das interessiert mich dann doch noch genauer.

  81. Was verbindet Hawking mit Frau Dr. Angela Merkel?

    Es wäre besser für die Menschheit, wenn sie in Ihrem Beruf geblieben wären, und die Finger von der Politik gelassen hätte.

    Hawking hat nun einmal auf Politiker gemacht, und es ging schief.

    Bei Frau Dr. Merkel sind die Schäden die sie als Berufsfremde in der Politik verursachte, viel größer. Und wohl kaum noch ganz wieder gutmachen. Wäre sie doch blos Physikerin geblieben.

  82. #92 ingres (09. Mai 2013 23:30)

    Oh doch, da ist kein Stillstand!

    Man denke nur an das gequantelte Raum-Zeit-Kontinuum eines Bojowald. Das eröffnet enorme Einblicke – mathematisch sogar hinter den Urknall. Das hat Konsequenzen für die Multiversum-Theorie, die ja sehr wahrscheinlich ist.

  83. Aber, hélas, Physiker haben ja einen schweren Stand!

    Vor allem dann, wenn die Antworten bereits erscheinen, bevor die Fragen abgeschickt wurden. Das ist dann die moderatorische „Time Machine“ 🙂

  84. #91 Martha (09. Mai 2013 23:28)

    War ja kein Widerspruch von mir! 😉 Ganz im Gegenteil sogar! 🙂

    Mir ist halt immer nur ganz lieb wenn Erkenntnis von Theorie getrennt wird!

    Sonst wird Wissenschaft zur Glaubensphilosophie!

    Praktische aktuelle Anti-Beispiele: „Klimawandel“, „Atom-Angst“, „Erneuerbare Energie“, „Gender“… und noch viel mehr…

  85. #95 WahrerSozialDemokrat (09. Mai 2013 23:40)

    Erstsemesterphysik 🙂

    Sind Sie über Analysis I und II hinausgekommen?

  86. Dafür, dass Hawking so intelligent ist, hat er auf der anderen Seite aber eine riesen Portion Gutmenschennaivität.

    Das hat er aber mit dem meisten Linken, die sich meist auch für intelligent halten, gemeinsam.

  87. #54 equalfire

    seine apparatur stammt von intel. einer multinationalen firma mit sitz in israel. das heisst aber nicht das es ein israeli oder israel allgemein erfunden hatte sondern ein mitarbeiter der in der firma intel arbeite und das könnte irgendwo in der welt gewesen sein. betriebs interne geheimnisse werden wohl nicht offengelegt um zu beweisen wo welches teil erfunden und gebaut wurden.

    Intel hat seinen Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien 51% der Entwickler sind in den USA beschäfigt.

  88. #53 Felix Austria
    #56 WahrerSozialDemokrat

    Danke für die weitreichenden Informationen und Quellenangaben. Ich werde mich alsbald den von Ihnen genannten Quellen widmen. Ich verbleibe

    in Hochachtung

    Carpe Diem

  89. #98 Martha (09. Mai 2013 23:49)

    Ja! Aber ich beschränke mich praktisch darauf Bauwerke zu berechnen, die auf dem Globus stehen können und berechne keine Traumschlösser im Nirwana die nur theoretisch sein könnten! Ist nett, kann man sich ewig mit beschäftigen, bringt aber weniger als reale Erkenntnis!

  90. #102 WahrerSozialDemokrat (09. Mai 2013 23:58)

    Da könnte ich ja ganz schlicht antworten:

    Ein Baustatiker sollte dann aber kein Katholik sein 🙂

    Aber das verkneife ich mir natürlich aus lauter Respekt.

  91. #100 Carpe Diem (09. Mai 2013 23:58)

    Das Lob gilt wohl eher #53 Felix Austria der mein Bauchgefühl eher sachlicher darstellt!

    Man sollte dabei auch bedenken, das in Deutschland schon lange nicht mehr nur deutsches Recht vor Gericht geurteilt wird!!!

    In einigen Fällen mag man das sogar nachvollziehen und dennoch gilt damit in Deutschland nicht mehr nur deutsches Recht!

    Alleine bei der Ehescheidung wird es enorm interessant! Zwei Deutsche in Deutschland geheiratet werden nach deutschem Recht geschieden! Bei jeder nun denkbaren Alternativen eben so einfach dann nicht mehr!!! Ja sogar Urteile gegen das deutsche Recht werden in deutschen Gerichten von deutschen Richter gefällt…

    Ist so und ist zumindest für mich ein Problem!

    Ich bin und bleibe Verfechter von ein Staat ein Recht! Und kein Handelsabkommen oder sonst was, darf gegen das eigene Recht verstoßen!

  92. Ich hab doch nochmal über die keine Grenzen-Theorie nachgedacht und wenn man das auf die Zeit bezieht, damm kommt der Schöpfer eben doch in größere Probleme. Wenn man annimmt, dass das Universum zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit entstanden ist, muß man eigentlich einen Schöpfer postulieren. Denn sonst wäre das Universum ja aus einem Zustand entstanden den man dann selber wieder zum Universum hinzunehmen könnte. Auch zeitlich, was wiederum einem Enstehungszeitpunkt widersprechen würde. Also bei Entstehung zu einem Zeitpunkt in der Vergangenheit muß ein außerphysikalischer Schöpfer herhalten.

    Wenn man nun zeigen kann, dass das Universum definitiv keinen Anfang in der Zeit hat, wirds für einen Schöpfer physikalisch enger. Denn wann soll die Schöpfung stattgefunden haben? Ich weiß nicht, ob man sinnvoll sagen kann, sie hat zu keinem Zeitpunkt oder vor unendlich langer Zeit stattgefunden und ob da ein Unterschied bestünde.

  93. größter feldherr aller zeiten = Gröfaz

    bedeutendste physiker aller zeiten = Bpaz

    ein blindes huhn findet auch mal ein korn

    und ein genie (kann ich nicht beurteilen)
    redet auch mal einen großen schrott daher.

    der arme mann ist physiker & mathematiker,
    geopolitik und strategie kennt der auch nur
    aus dem zwangsernährungs TV.

  94. Wie kommt man nur auf die abstruse Idee, ein „insel-begabter“ Astro-Physiker müsse zwangsläufig mit politischer Weisheit gesegnet sein? – Universelle Genies, so es sie denn wirklich gab oder noch gibt, lassen sich heutzutage bestimmt nicht mehr an der Spitze eines Wissenschaftsbereichs finden – dort tummeln sich eher spleenige Freaks mit Hang zum Autismus. In diese Kategorie darf man wohl auch Herrn Hawking einordnen.

  95. #103 ingres (10. Mai 2013 00:26)

    Wenn man nun zeigen kann, dass das Universum definitiv keinen Anfang in der Zeit hat, wirds für einen Schöpfer physikalisch enger. Denn wann soll die Schöpfung stattgefunden haben? Ich weiß nicht, ob man sinnvoll sagen kann, sie hat zu keinem Zeitpunkt oder vor unendlich langer Zeit stattgefunden und ob da ein Unterschied bestünde.

    Aber ernsthaft! Alle Toten werden zur gleichen Zeit vorm göttlichen Endgericht stehen! Zur gleichen Zeit! 🙄

    Zumindest behaupten das die Ein-Schöpfer-Theorien, nicht die ewig Widerkehrend-Theorien oder Nichts-Real-Theorien oder Ich-bin-du-eventuell-Theorien…

    Ein großes Problem!

    Glaube wird immer gerne zur Wissenschaft als Gegensatz aufgeführt. Die Philosophie hingegen erkennt man schnell als gleichberechtigt an. Dabei ist Glaube und Philosophie eher eins, als Wissenschaft überhaupt kontrovers zu beides was eigentlich eins!

    Ich würde es gerne besser erklären, weiß aber gerade nicht wie… 🙁

  96. Ich halte Burkard Heim für den genialsten Physiker unserer Zeit, genial in dem Sinn, dass er etwas Neues, ein neues Weltbild hervorgebracht hat – das ohne Urknall auskommt – und nicht dieser Atheist S. Hawking.

    Schade nur, dass Heims Theorien nicht vom wissenschaftlichen Mainsteam anerkannt werden und zu sehr von Esoterikern vereinnahmt werden.

  97. #104 Zoni (10. Mai 2013 00:27)

    Geschätzt? Wie jetzt geschätzt?

    Einen vergleichbaren Test halte ich tatsächlich für ausgeschossen, in Bezug auf Möglichkeit!

    Wer schätzt da nun ohne verifizierbaren Vergleich???

    Und wie speziell bei Hawking im Vergleich zur Allgemeinheit???

  98. #108 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2013 01:20)

    ergänzend:

    Glaube, Philosophie, Ideologie hat für mich weder was mit Wissenschaft noch mit Staat zu tun!

    Ich betrachte es (Glaube, Philosophie, Ideologie) aber nicht als Widerspruch (zu Wissenschaft oder Staat), sondern als individualistische Bedingung zur Forschung und Staatsbildung im andauernden Prozess. Jedoch muss es gesellschaftlich absolut getrennt sein, sowohl als auch und in jedweder Richtung!

  99. Israel hat es nicht nötig Hawking zu empfangen!
    Die haben auch so schon genügend Brainpower!

  100. WSD, Glaube, Philosophie, Ideologie sind Entertainment.
    Wer da mehr reininterpretiert ist schon auf dem Weg in die Hölle. 😆

  101. #112 WahrerSozialDemokrat

    Die Wissenschaft hat uns doch das Leben sehr erleichtert. Keiner muß mehr hintern Ochsenjoch hertraben.
    Und unser Staat, der geht doch gerade im Moment wegen Glaube, Philosophie und Ideologie vor die Hunde. Nicht wegen Markt und Wissenschaft.

  102. #113 Freies Land ® (10. Mai 2013 02:55)

    Keiner muß mehr hintern Ochsenjoch hertraben.

    Keine Wissenschaft, sondern vernünftige Faulheit!

    Und unser Staat, der geht doch gerade im Moment wegen Glaube, Philosophie und Ideologie vor die Hunde.

    Nöö! Wegen Atheismus, Genderismus und als Ergebnis: Islamisierung!

  103. ist es sichergestellt,das er „boykottiert“??
    habe sonst überall gelesen,er dürfte zZ aus gesundheitlichen Gründen nicht reisen!??

  104. Falls der Bericht stimmen sollte, kann es sein, dass sich Hawkings zu weit von der Erde entfernt hat oder eine andere Realität sich sein eigen nennt. So etwas solls ja geben. Müsste er aber auch selbst wissen. Ist ja sein Forschungsgebiet. Vermutlich hat er auch nur falsche Berater. Letzendlich ist auch sein Ding etwas zu kritisieren, was der aufgeklärte Bürger nicht versteht. Das machen wir doch auch! Nur versteht es dann der nicht aufgeklärte Bürger (noch) nicht.

  105. Das Problem der Wissenschaft ist,das was sie uns an „Erkenntnisse“ verkauft in der Regel nichts anderes ist ,als NICHT wiederlegte Theorien.Hawkings ist in dieser Diziplin ein Meister auf hohem Roß in einem quasi religiösem Stand,dem so richtig zu wiedersprechen einem Sakrileg gleichkommt.

  106. #121 leanda (10. Mai 2013 06:49)

    ist es sichergestellt,das er “boykottiert”?? habe sonst überall gelesen,er dürfte zZ aus gesundheitlichen Gründen nicht reisen!??

    Ja, ist sichergestellt. Cambridge University versuchte zunächst erschreckt, zu dementieren („gesundheitliche Gründe“), mußte dann aber bestätigen, daß es keineswegs „gesundheitliche Gründe“ sind, sondern ein klarer Boykott. Und zwar mußte die Uni das zugeben, nachdem sie von Hawkings Büro die Bestätigung genau dieses Boykotts erhielten (Hawkings Absage-Brief an Shimon Peres). Hawkings fand das nämlich gar nicht witzig, daß die Uni seinen Entschluß verdrehte.

    Übrigens: Hawkings folgte den Argumenten seiner „palästinensichen Wissenschaftskollegen“ gegen Israel. Jetzt möchte ich mal wissen, wo sich diese „palästinensischen“ Theo- und Astrophysiker so verstecken.

    http://www.algemeiner.com/2013/05/08/about-face-cambridge-confirms-hawking-is-boycotting-israel/

    Das „britische Komitee für die Universitäten Palästinas“ (BRICUP, ist über diese Abkürzung per Gugl blitzschnell gefunden) arbeitet ganz eng mit „Boycott, Divestment and Sanctions“ (Boykott, Desinvestition und Sanktionen, kurz BDS) zusammen. Das ist eine internationale Kampagne (wirtschaftlich und akademisch!) „palästinensicher“ Araber, die am 9. Juli 2005 begann. Das Ziel: Die Zerstörung Israels. Es soll durch durch diesen Totalboykott dazu gezwungen werden, alle „Palästinenser“ der Welt in seinen Grenzen -Haifa, Jaffo, Tel Aviv – aufzunehmen, Judäa und Samaria den Palis zu schenken, die Massenmörder-Schutzmauer abzureißen und Jerusalem aufzugeben.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Boycott,_Divestment_and_Sanctions

    DAS sind Hawkings Freunde.

    Widerlich.

  107. Nachtrag zu #124 Babieca (10. Mai 2013 08:39)

    Übrigens steckte BDS auch hinter dem Entschluß der Deutschen Bahn, sich nicht als Partner dem Ausbau der Strecke Tel Aviv – Jerusalem zu beteiligen und federführend zu leiten. Das wollten die nämlich zuerst, hatten das Israel auch fest zugesagt.

    Daraufhin sprang das internationale Heul-Kreisch-Tob-Netz der BDS-Araber an, aktivierte die OIC (die, wir erinnern uns, gegründet wurde, um den Israelis Jerusalem zu entreißen und den Staat „Palästina“ zu gründen und allen Arabern die Flutung Restisraels zu ermöglichen = „Rückkehr“) – und machte der Deutschen Bahn ganz eindringlich klar, daß sie, wenn sie Israel nicht boykottiert und es wagt, in Israel zu investieren, sich die Aufträge in Katar (landesweites Schienennetz als „strategischer Partner“ für Quatar Rail) und Saudi Arabien (Auftrag für Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Mekka und Medina) in die Haare schmieren kann.

    Ratet mal, wozu sich die Bahn entschied?

    Übrigens ist über diesen Skandal so gut wie nichts bekannt, obwohl es hier und da Artikel dazu gab.

  108. „auf ein geniales Buch zu diesem genialen Land mit seinem genialen Volk hinzuweisen“

    Man kanns mit der prozionistischen Stimmung auch ein wenig überteiben.

  109. Dieser Mann wurde medial wegen des Umgangs mit seiner Behinderung hochgepusht, wegen dem er allerdings allen Respekt verdient. Der Rest sind jedoch mehr oder weniger unbewiesene, wenn auch interessant formulierte Thesen über die Entstehung der Welt. Herr Hawkins macht also was? In China fiel gerade wieder ein Sack Reis um…

  110. Genie sein bedeutet nicht unbedingt weise sein.
    Wenn einige Muslims erstmal Hawkings These ueber die Nichtexistenz Gottes gehoert und verinnerlicht haben, wird ihr nuetzlicher Idiot schnell ziemlich unbeliebt werden nehme ich mal an…

  111. #37 elohi_23

    Ja die Inquisition.
    Wenn man sich damit näher beschäftigt, dann handelte es sich dabei um die Selbstverteidigung gegen Angriffe die initial gestartet wurden. Häufig war es weiterhin die Bekämpfung gemeingefährlicher Verbrechen auch politischer Verbrechen gegen höcste Werte, gegen Staat und Gesellschaft. Jahrhunderte lang wurde die Inquisition durchaus als notwendig erarchtet. Die meisten der heutigen antikatholischen „Experten“ in den Medien oder am Stammtisch, die den Begiff Inquisition abwertend in den Mund nehmen, haben nie die Protokolle der heiligen Inquisition gesehen.

    Von daher ist im Hinblick, was in Europa vorgeht es nicht schädlich die unsäglichen Vorgänge der politischen Machthaber stets durch uns Bürger beobachten und untersuchen (lateinisch inquirere) zu lassen.

  112. Wenn er, wie er vorgibt, ein politischer Mensch ist, soll er bitteschön herkommen und seinen Mund aufmachen. Am Rande der physikalischen Ausführungen könnte er sagen, was er von der hiesigen Politik hält.

    Niemand würde es ihm verbieten, und ich bin mir sicher, man würde ihm zuhören.

    Aber ein feiges Statement von seinem Pressesprecher verfassen lassen und dann die Tür nicht mehr aufmachen, das ist armselig und eines herausragenden Wissenschaftlers unwürdig.

    http://www.juedische-allgemeine.de/blogs/tlv

  113. @ #130 schmibrn (10. Mai 2013 10:05)

    Es ist ein Fehler im demokratischen System, dass wir heutzutage kein „Offizium“ mehr haben, das das Versagen und die Verbrechen der Eliten aufdecken und der breiten Öffentlichkeit ins Bewusstsein bringen könnte.

  114. @ 66 Felix Austria (09. Mai 2013 22:11)

    Tobias Bezler informiert „Stimme Russlands“

    Die Stimme Russlands sollte aus Glaubwürdigkeitsgründen von so einem Informanten lieber die Finger lassen.

  115. #128 Jehuda

    Richtig, Hawkins sollte mal locker-flockig durch Gaza im offenen Rollstuhl fahren, welches nicht mehr von Israel kontrolliert wird.
    Mal sehen, wie lange er überlebt…

  116. @ #124 Babieca

    Vielen Dank für die Info!bin echt entsetzt,hatte Hawkins immer für einen klugen Mann gehalten,dass er jetzt sowas macht,ist eine riesige Enttäuschung,dass ein vermeintlich so kluger Mann doch so dumm sein kann.

  117. Und was wissenschaftliche Theorien angeht, die angeblich „unbestritten“ wären, gilt auch hier: man darf schon froh sein, wenn man einen hohen Grad von Wahrscheinlichkeit annehmen darf.

    Der Philosoph Karl Popper: Wenn die These heißt „Schwäne sind weiß“, nützt es nichts, möglichst viele weiße Schwäne zu suchen. Auch wenn wir eine Million weißer Schwäne gefunden haben, ist die Hypothese damit nicht bewiesen. Denn findet sich auch nur ein einziger andersfarbiger Schwan, ist die Hypothese widerlegt. Sie ist nur vorläufig gültig – so lange kein andersfarbiger Schwan gefunden wurde.

    Und auch der Inhaber eines hach so höchsten IQ kann für sich nicht in Anspruch nehmen, alle Schwäne der Welt zu allen Zeiten verifiziert zu haben.

    Wir sind nunmal Menschen, das ist halt mal so.
    Also: Theorien haben Wahrscheinlichkeiten und sind schon so oft in der Geschichte der Wissenschaften widerlegt worden…

  118. #30 TheWizard (09. Mai 2013 21:12)
    Hawking sagt über seine Arbeiten ja selber, das ihm zu Lebzeiten niemand das Gegenteil beweisen kann, da seine Ideen so weit in der Zukunft erst belegt oder widerlegt werden können, dass er das niemals erleben wird. Ich versteh die gesamte Idee der theoretischen Physik und ähnlicher Forschungen nicht. Da werden erst Gleichungen durch die Forscher mehr oder weniger “erfunden” damit ihre mathematischen Ideen überhaupt aufgehen können. Was das hier mit Israel angeht, da fehlt ihm dann vielleicht einfach das Stück Bildung, dafür hat er halt ne Menge anderes Zeug im Kopf.
    ——————
    Bestes Beispiel für diese Art „Physik“: Schellnhubers menschgemachter Klimawandel (und der des IPCC). Basis: Computermodelle!!
    Computer können immer nur das bearbeiten, was man ihnen vorne reingibt- und wenn das Müll ist kommt hinten nur Müll raus.
    Und dafür ist ebendieser „Menschgemachte Klimawandel“ das beste Beispiel: Klimaerwärmung durch CO2 ist bis jetzt durch Experiment und Messung unbewiesene Hypothese und somit Schwachsinn- den die deutsche Zipfelmütze aber auf Befehl des Grünen (ihrer Obrigkeit) zu glauben hat- und es in ihrer hündischen Unterwerfung unter das Herrschende auch gehorsamst tut.
    Frei nach Sarrazin:
    Schland verblödet…..

  119. #132 elohi_23

    Das stimmt.
    Und trotzdem findet man im katholischen Umfeld immer noch eine ernstzunehmende Opposition. Deswegen ist der Katholizismus bei den politisch Mächtigen im sozialistischen Europa ja auch so verhasst.

  120. Auch ein Steven Hawkins, der in der Tat unter den zeitgenössischen Astrophysikern einer der Begnadetsten ist was mir von einem jüngerern Freund der seit Jahren am Cern als Physiker arbeitet und eine eigene Forschungsgruppe leitet bestätigt wurde, hat das Recht dieses oder jenes Land zu kritisieren. Israel ist nicht sakrosankt und kann wenn es fair und ohne antisemitisches Resentiment geschieht kritisiert werden auch wenn es die einzige Demokratie im Nahen Osten ist. Die meisten Araber hassen Isreal und die meisten radikal orthodoxen Juden und Siedler hassen die Araber, daraus kann aber nichts gutes erwachsen wie wir seit 60 Jahren sehen.
    Wenn einige hier meinen einen Menschen wie Hawkins belehren zu müssen mögen sie es tun aber seine Leistungen als Physiker in Frage zu stellen ist absurd und lächerlich. Richard Wagner hat himmlische Musik geschrieben auch wenn er Antisemit war und wohl auch ein grässlicher eitler Mensch, um nur mal ein Beispiel zu nennen.

  121. #112 WahrerSozialDemokrat (10. Mai 2013 01:20)

    Nein Glaube und Philosophie haben gravierede formale Unterschiede. Zwar ist manches was unter Philosophie läuft, Ideologie. Und auch das was keine Ideologie ist, ist i. a. unbewiesen.
    Aber für die Philosophie ist eigentlich alles offen. Sie kann ja sogar die Frage stellen, ob die Welt real ist. Für den Glauben hingegen ist die Annahme eines Schöpfers und bestimmter Eigenschaften dieses Schöpfers einfach unerläßlich. Die Philosophie híngegen kann sich über die Bedingungen der Möglichkeit eines Schöpfers Gedanken machen. Und zwar sogar weitgehend rein logisch. Die Philosophie kann also zu Gott grundsätzlich neutral sein. Der Gläubige muß ihn voraussetzen. Das ist ein gravierender Unterschied.
    Übrigens das mit „keine Grenzen in der Zeit“ heißt ja auch, dass das Universum „immer“ da war. Und da kann dann nichts geschaffen worden sein. Jedenfalls nicht wenn man „immer“ in der Alltagsbedeutung versteht. Dann würden wir mit Schöpfung zu einem Widerspruch kommen. Diese logischen Zusammenhänge muß man schon anerkennen.

  122. #133 Frankoberta

    von Tobias Bezler sollte keine seriöse Zeitung oder Radio/TV etwas veröffentlichen.
    Der Schmierlapp sollte von allen boykottiert werden.

  123. @ #138 schmibrn (10. Mai 2013 11:01)

    So ist es. Die politisch Mächtigen wollen nun den Rest der ernsthaften europäischen Opposition – nämlich die RK-Kirche – vernichten. Sie werden allerding wie ihre Vorgänger (Kommunisten) auch diesmal scheitern.

    Das sozialistische Europa steht kurz vor dem Knall.

  124. #139 TVLadyMilena

    …hat das Recht dieses oder jenes Land zu kritisieren. Israel ist nicht sakrosankt…

    Wenn einige hier meinen einen Menschen wie Hawkins belehren zu müssen mögen sie es tun aber seine Leistungen als Physiker in Frage zu stellen ist absurd und lächerlich.

    Ok, die Logik hat mich bestochen. Israel darf kritisiert werden. Der Theoretiker Hawkins darf nicht kritisiert werden. Das wäre absurd und lächerlich.

    Darf ich trotzdem einen Hauch von Fragezeichen nennen, der sich mir aufdrängt.
    Dieses Genie, welches ja quasi über dem Rest der Welt also auch über mir steht sagte:

    „Weil es ein Gesetz wie das der Schwerkraft gibt, kann und wird sich ein Universum selber aus dem Nichts erschaffen“.

    Also nochmal: das Universum muss demnach gleichzeitig existieren und nicht existent sein, weil es ja Ursprung ist müsste es demnach aber zur gleichen Zeit nicht existieren, weil es sich ja selbst generieren soll. Oder wie jetzt?!?!

    Dieser innere Widerspruch ist so hinzunehmen. Fragen dazu wären also „absurd und lächerlich“.

    Auch liefert er keine Erklärung auf ganz kindliche aber legitime Fragen woher Naturgesetze kommen. Wie die Schwerkraft im innersten erklärt werden kann. Warum gibt es Energie und Materie.

    Das es diese Dinge gibt wusste man schon seit Jahrtausenden.

    Würde meine kleine Tochter ihn mit ihrer Methode des ständigen „Warum“ mehrmals hinterfragen, dann wüsste dieses IQ160-Genie nach spätestens 3-4 „Warums“, also nach wenigen Minuten keine weitere Antwort mehr.

    Aber ok, es ist ja absurd und lächerlich eine Gottesfigur der Medien in Frage zu stellen.

  125. #142 elohi_23

    Was mir allerdings ernsthaft Sorge bereitet ist die Frage was danach kommt.
    Auch die Regionen um das Mittelmeer wie z.B. die heutige Türkei waren einstmals blühende, christliche Zivilisationen.

    Der vordringende Islam mit und das immer schwächer werdende Europa macht mir hier in Anbetracht der Zukunft unserer Kinder wirklich Kopfzerbrechen…

  126. Der vielleicht bedeutendste Physiker aller Zeiten, Stephen Hawking, ist ein selbstgerechter Heuchler, meint der Guardian.

    Um Himmels Willen, man soll keinen hochloben, der es nicht verdient. Man tut ihm nichts Gutes. Richtig ist, dass man ihn tadeln muss, damit er zur Vernunft kommt und seinen Stolz ablegen kann.

    In Interviews betont Hawking immer wieder, dass er Atheist sei und nicht an die Existenz Gottes glaubt. Hawking glaubt an die Evolutions-Theorie und dass das Leben zufällig entstanden sei. Wie kann ein so scheinbar intelligenter Mensch so „dumm“ sein und die Existenz einer höheren Intelligenz zu leugnen.

    In Interviews betont Hawking immer wieder, dass er Atheist sei und nicht an die Existenz Gottes glaubt. Hawking glaubt an die Evolutions-Theorie und dass das Leben zufällig entstanden sei. Wie kann ein so scheinbar intelligenter Mensch so „dumm“ sein und die Existenz einer höheren Intelligenz zu leugnen.

    Selbst Charles Darwin war nicht so dumm wie Hawking, denn Darwin hat die Existenz eines Schöpfer-Gottes (engl. Creator) zugegeben (siehe Buch „Die Entstehung der Arten“).

    Hawking hat keine Ahnung über das Wesen des Universums und die Entstehung des Lebens. Hat er schon einmal nachgedacht, wie ein Schmetterling entsteht.

    Ich habe Vorträge von Hawking angehört. Das waren die grössten Lachnummern die ich je gehört habe. Der Mann hat einfach nichts begriffen, selbst das Elementarste nicht.
    Elementar ist z.B. dass nichts entstehen kann ohne Information. Nur das Chaos kann ohne Information entstehen, da das Chaos eben dadurch entsteht, weil die Information fehlt!
    Nun ist aber in der ganzen materiellen Natur nie ein Prozess, nie ein Vorgang beobachtet worden, der ohne Information bzw. von selbst abgelaufen ist.

    Es gehört zum Wesen der Information, dass sie an jemanden gerichtet ist. Wo Information auch immer auftritt, haben wir es stets mit einem Sender und einem Empfänger zu tun. Wir können daraus schliessen, dass die umfangreich Information in den Lebewesen ursprünglich von einer Intelligenz stammen muss, die unserer weit überlegen ist.

    Der zweite thermodynamische Hauptsatz besagt, dass obwohl die im Universum befindliche Energie konstant bleibt, die nutzbare, zur Verfügung stehende Energie immer abnimmt.
    Das bedeutet, dass die Bewegung immer von dem Geordneten zum Ungeordneten, zum Chaos hin, stattfindet.

    Das Gesetz des 2. thermodynamischen Hauptsatzes widerlegt die Möglichkeit einer Evolution zum Höheren hin. Die meisten Wissenschaftler wissen das, auch der smarte Hawking, aber sie können es nicht öffentlich zugeben, denn sonst würden sie zugeben, dass die Evolutions-Theorie bankrott ist und dass es einen Schöpfer-Gott gibt.

    Hawking: so gelehrt, so verkehrt! Nicht einmal das elementarste von der Natur hat er begriffen, oder will es nicht begreifen. Würde er an einen Schöpfer-Gott reden, dann wäre es aus mit Bücher verkaufen und viel Geld verdienen.

    Hat denn seine Seele nicht mehr wert als dieser kurze Ruhm und Reichtum in der Welt?

  127. Wie desaströs es enden wird, wenn Füsika polit-tisch werden, sehen wir live in Bananistan. Auch Rolli-Fanten sind nicht immer beliebt! Haw-King ist aber keine ‚Inklusion‘ von Smeagoll & Hasenanzug!

    Zu Haw-king stellt sich die Frage, wer denn mal eines seiner Bücher gelesen hat – und verstanden. Der ungenannte Autor des Artikels oben sicher nicht, vielleicht aber eine große Schnittmenge der Sarrazin-Rezensenten. Meine Wenigkeit darf sich dazu zählen – betone aber: ich könnte kein so genieles Werk selbst verfassen.

    Der Scandal, der wohl leider nicht zutage kommt, liegt für mich in der Umdeutung der angeblich ‚freien‘ Entscheidung der agit-füsik-Person, die jedoch unter Einfluß der BRICUP entstand, wie Babieca mal wieder hervorragend hervoragen ließ! 😉

    Erklärung: Scandal -> Umdeutung
    Meinungsfreiheit -> Meinungseinfluß !
    Damit wird uns das heutige Modell eines ‚1984‘ vor Augen geführt – wir müssen nur richtig hingucken!

  128. Herr Hawking ist bei weitem nicht der bedeutendste Physiker aller Zeiten, nicht einmal der bedeutendste unserer Tage. Er ist lediglich besonders medienpräsent. Sein Verhalten gegenüber Israel zeigt deutlich genug, dass er einen an der Waffel hat. Vermutlich denkt er, wenn er in das allgemeine Israel-Bashing einstimmt, würde ihm dies in gewissen Kreisen ein positives Medienecho und damit einen höheren Absatz seiner Bücher bescheren. Erbärmlich!

  129. @ #144 schmibrn (10. Mai 2013 12:05)

    Aus meiner Sicht werden unsere Kinder und Enkelkinder noch in diesem Jahrhundert zu den Wurzeln unserer Kultur zurückkehren. Das Zurückdrängen des Islam aus Westeuropa hat bereits begonnen. Immer mehr Menschen wachen auf.

    Wir sind nicht allein. Der russische Präsident Putin hat sich ein paar interessante Ziele gesetzt und die verfolgt er kompromisslos. Einer dieser Ziele ist der Schutz der diskriminierten Christen in der Welt. Wir sollten deshalb die Entwicklung in Syrien genau beobachten.

    Wenn allerdings der 3. WK ausbricht, dann bleibt uns nur das Gebet und Hoffnung.

  130. Wer Hawkings Bücher kennt, weiss, das er nicht immer so merkwürdig gewesen ist. Ich führe es in erster Linie auf das Alter zurück. Wer weiss wie seltsam wir in diesem Alter sein werden.

    Es mag auch ein Stück Verbitterung dahinter stecken. Hawking hoffte immer, die sogenannte Weltformel zu finden, die GUT, Grand Unified Theory. Es zeichnet sich nun immer mehr ab, das er das in seiner Lebenszeit nicht mehr schaffen wird, und das dürfte für einige Verbitterung sorgen, die sich dann in irrationalen dummen Bemerkungen über Dinge von denen er nichts versteht, äussert

    Trotzdem hat er nun einmal ein Recht auf freie Meinungsäusserung. Selbst der klügste sagt nicht immer kluge Dinge, schon gar nicht wenn er Alt und Krank ist. Wären wir so prominent, das wir ständig von Reportern umschwärmt wären, die jeden kleinen Pups von uns aufzeichnen und der Öffentlichkeit präsentieren, dann würden wir auch schnell merken, das man ganz schnell mal was doofes sagt, was einem dann später Leid tut.

  131. @ Marco von Aviano II (10. Mai 12:17)

    Ach, ist das so?

    Meinem Empfinden nach geht’s hier nicht darum.

    Der Blog-Thamata nach ging es eher darum, daß Stephen Haw-King polt-korrekt übers Stöckchen gesprungen ist, das ihm von BDS durch BRICUP hingehalten wurde. 🙂

    Übrigens: die Anfechtung einer Genialität mag ihre, von mir aus über, danebenstellen, aber menschlich ist’s aus meiner Sicht keine Meisterleistung.

    Auch eine Raupe kann irgendwann fliegen. Das schöne dabei ist ihre Kenntnis multipler Perspektiven.


  132. Nun ja. Immerhin geht es nicht darum, eine Wohlverhaltensklausel unterschreiben zu müssen, sei es beim Kauf einer medizinischen Hightech-Ausrüstung oder einer Jaffa-Orange.

  133. @Anonymus 2: Die Schweiz hat schon lange Bürgergemeinden. Etwas was man einem Ausländer nicht klar machen kann. Ich wohne zwar in einem Ort, bin aber auch Bürger einer Heimatgemeinde (sog. Heimatort), wo ich kein Verbindungen zu habe… Zum Thema, wenn Hawking, den ich sehr schätze so denkt, muss ich sagen, dass scheinbar sein Fachwissen über dem Menschenverstand steht…

  134. #90 Martha (09. Mai 2013 23:24)

    Sie erlauben schon, dass ein Quantentheoretiker da in ein leichtes Lächeln verfällt, oder?

    Das kann doch jeder selbst entscheiden, wenn er mal Wilczek liest. Ich weiß auch nicht, ob dort die Idee, das die „Materie nicht aus Materie“ aufgebaut ist, (der eigentliche Stoff aus dem der Kosmos aufgebaut ist, also nicht identifizierbar ist (wie man es ja auch erwarten sollte), dort zum ersten Mal expliziter angegangen wird. Hört sich nach dem Titel „The Lightness of Being“ aber so an.

    Die Gegenstände des Alltags können ja nicht der Stoff des Kosmos sein. Eisen, Blei, Gold nehmen wir zwar für reale Gegenstände aber die sind ja auch nicht grundlegend. So löst sich das immer weiter auf. Die Philosophie hat das ja zuerst über primäre und sekundäre Qualitäten der Gegenstände thematisiert und Berkeley hat dann nachgewiesen, das es keine primären Qualitäten gibt (ich meine man versuchte es am Ende noch mit der Ausdehnung der Gegenstände). Man so also beim Idealismus landet. Alles logisch. Aber man kann gerne dazu Stellung nehmen. Ich schreibe das auch, weil ich gerne weiterkommen würde. Am Ende bleiben als Elemente aus denen die nicht wirklichen Gegenstände aufgebaut sind
    nur Objekte die keine Materie im eigentlichen Sinn sind, also nicht fest, nicht flüssig, nicht hart, nicht weich usw. Dann ist es doch interessant wie daraus das wird, was wir im Alltag erleben. Die mathematisch formulierte Quantentheorie ist für diese Spekulationen zunächst meine ich, überflüssig. Aber wenn man damit weiterkommt, gerne.
    Zu Bojowald muß ich sagen, ich habs hier zu Hause, aber auch noch nicht gelesen. Mag ja mathematisch wieder eine unglaubliche Leistung sein. Aber was ist damit gewonnen, wenn wir wissen, dass unser Universum nicht originär ist, sondern in einem Rückprall entstanden sein könnte. Wann und wie ist nun das erste Universum entstanden, das den weitern Universen im Endknall den Rückprall ermöglichte. Für den Laien sind doch nur solche Fragen relevant.

  135. Ich empfehle Hawking, doch nach Israel zur Konferenz zu fahren. Dann sieht er eines der schönsten und interessantesten Länder.

    Weiss jemand warum Hawking nicht nach Israel gehen will?

    Ich selbst war mehrmals dort und würde jederzeit wieder gehen, oder sogar dort wohnen. Die Israelis haben gezeigt, was man aus einem kargen Land alles machen kann. Es ist eines der fruchtbarsten Länder geworden, inmitten von Wüste. Die Araber sollten doch ein Beispiel nehmen von Israel.

    Zudem könnte Hawking auch etwas „heilige Luft“ schnuppern. Von einem Besuch des Heiligen Landes kann nun jeder Zweifelnde etwas Sprituelles abgewinnen.

    Darum sollte jeder mal nach Israel fahren und die historischen Stätten besuchen.

  136. Hawkings ist auch nur ein Mensch und er ist auch indoktrinierbar wie jeder andere. Je nachdem welche Menschen ihn umgeben … Dies ist ja keine Naturwissenschaft, da kann man Lügen für Wahrheit halten und Wahrheit für Lügen ohne das es so schnell auffliegt.

  137. #155 Mike1234

    das ist wohøl wahr, trotzdem hætte ich sowas von jemandem der uns gripsmæssig alle in die tasche steckt nicht erwartet. so schnell kann sich das bild, das man von einer person hat ændern

  138. ..trotzdem hætte ich sowas von jemandem der uns gripsmæssig alle in die tasche steckt nicht erwartet.

    Wieso sollte Hawking, als jemand, der in der Öffentlichkeit steht, sich anders verhalten, als es der herrschenden Ideologie entspricht?
    Warum sollte er soviel Zivilcourage aufbringen?. Abgesehen davon welche Ansichten er nun persönlich tatsächlich vertritt. Das eigentlich Interessante ist ja eher, dass der Guardian ihn kritisiert.

Comments are closed.