CFRDie FAS berichtet heute über Spitzenpolitiker, die ihr Studium einst abgebrochen haben und das vor dem Wähler verschweigen. Die meisten Studienabbrecher sind natürlich bei den Grünen, es sind 8,8 Prozent ihrer Fraktion. Omid Nouripour nahm Germanistik, Politik und Philosophie und dazu noch Vergleichende Literaturwissenschaft in Angriff, Claudia Roth hat ihre Tränendrüse gestreichelt, Volker Beck schwule Darkrooms untersucht und Päderasten unterstützt, und Joschka Fischer hat eh nur einen Taxischein, einen sonstigen Abschluß hat keiner der Genannten. Das wundert angesichts des grünen Parteiprogamms, das seit der Gründung aus Schwampf und Lügen besteht, sicher niemand. Das Problem liegt aber anders.

Schon die gewählten Orchideenfächer zeigen, daß es diesen Wohlstandsverwahrlosten nie um Arbeit gegangen ist, sondern immer nur ums Faulenzen und dumme Sprüche klopfen. Der Uni-Abschluß spielt keine Rolle, aber jeder im Parlament sollte einmal mindestens zehn Jahre auf eigenen Füßen gestanden und gearbeitet haben, dann kämen diese abgehobenen Typen und Abzocker aus ihren unrealistischen Träumereien und Steuerorgien vielleicht heraus. (Viele Kommentare bei FAS!)

image_pdfimage_print

 

93 KOMMENTARE

  1. Es ist höchst erstaunlich wie anspruchslos die Menschen in unserem Land geworden sind.
    Sich von Leuten regieren zu lassen, die weniger Qualifikationen haben als sie selbst.
    Das ist schon eigenartig.

  2. Klasse Beitrag Kewil und in der FAZ eine gute Auflistung unserer Studienabbrecher welche zu blöd waren und in der Politik Karriere machten.

  3. Mich stört weniger ihr fehlender Abschluß als die Tatsache, dass ausgerechnet diese Leute maßgeblich über „Energiewende“, Multikulti, Bildungssystem usw. zu entscheiden haben.
    Und wer sich übrigens auch nur als Mitarbeiter (ganz zu schweigen von Pöstchen in deren Ministerien) bei diesen Leuten bewirbt, wird ohne Abschluß nicht mal als Bote eingestellt.

  4. Fischer hat keinen Schulabschluß, aber dafür
    ein Abo auf Ehrendoktorwürden.
    Und er hält an Universitäten im In- und Ausland Vorträge.
    Wahrscheinlich wie man sich ohne Arbeit durch´s Leben schummelt.

  5. Ja, die Claudia war mit 2 Semestern „Theaterwissenschaft“ schon überfordert, unfassbar!

  6. Die Grünen sind in gewisser Weise eine Art Abfall- oder Nebenprodukt der produktiven Wohlstandsgesellschaft. Sie existieren nur, weil sie vom Überschuss, den die Gesellschaft produziert, ernährt werden können. Ohne die überschießende Produktivleistung der arbeitenden Gesellschaft könnten die Grünen nicht existieren. Wenn alle nur noch mit Decken und Kerzen in Höhlen sitzen würden und es nichts zu verteilen gäbe, gäbe es weder Grüne noch Sozis.

  7. Der Werdegang des Joschka F.; Aufstieg durch Bildung

    Die Highlights:

    – Schulabbruch „summa cum laude“

    – Studium des Straßen- und Häuserkampfes
    in der Schule des Lebens

    – Studienbegleitende Sportausbildung: Steinewerfen

    – Langjährige erfolgreiche Tätigkeit als Kammerjäger.
    Spezialgebiet: Einfangen von Nagetieren

  8. Für Abbrecher von Orchideenstudienfächern ohne Berufserfahrung gibt es in der freien Wirtschaft nur schlecht bezahlte und meist harte Hilfsjobs im Niedriglohnsektor, überwiegend in der Produktion am Fließband. Wie schön, dass es das Auffangbecken Politik gibt.

  9. Deshalb lehnen Sie sich bei den Doktor-Plagiat-Debatten auch so weit aus dem Fenster. Die Gefahr, dass man hier Betrüger in den eigenen Reihen hat, besteht in Ermangelung an Doktortiteln ja nicht.

  10. Es gibt eine Variante dieses Themas namens „der kritische Experte“ d.h. kritisch gegen Kernkraft, Gentechnik, Nanotechnik, Fracking, Stuttgart21 etc. pp.

    Dieser „kritische Experte“, regelmässig zu finden bei Greenpeace, den Grünen oder diversen ÖR-TV-Magazinen, hat im Grunde nur eine einzige Qualifikation:

    Er hat noch nie in der Industrie gearbeitet.

    Für jeden Arbeitsplatz-Bewerber ist Erfahrung in der Industrie und Wirtschaft sehr wichtig. Anscheinend gilt dies nicht für den sogenannten „kritischen Experten“. Je weniger berufliche Erfahrung als desto glaubwürdiger wird er in den erwähnten Kreisen dargestellt und dementsprechend gehypet.

    Die sogenannten Atomexperten von Greenpeace z.B. sind dann Theaterwissenschaftler, Soziologen, Slawisten, Logopäden bzw. ähnliche Randerscheinungen. Die Grünen haben es geschafft aus Ignoranz und Dilettantismus eine Tugend zu machen.

  11. Dieser Wahnsinn hat doch in unserem Polit-System Methode. Wer was Richtiges gelernt hat, geht in die Wirtschaft, weil er da viel besser verdient. Gerade die, die sonst nichts auf die Reihe bringen, gehen in die Politik, weil sie da nur gewinnen und nichts verlieren können.

    Und so Recht Kewil mit seinem Artikel mal wieder hat, so wenig zeigt er doch auf, wie man das konkret ändern könnte. Als rein „moralische“ Forderung, dass Politiker vorher mal gearbeitet haben sollten, wird es nie zu klappen.

  12. Ich kann mich noch erinnern wie Nobby (Norbert) Blüm das mal gesehen. Blüm galt ja als „Herz-Jesu“-Marxist und hat mal ein Buch in dieser Richtung veröffentlich (RoRoRo meine ich, wies hieß schlag ich jetzt nicht nach, ich habs aber mal in Händne gehalten). Nein Blüm meinte, agesehen davon, dass er später, als er Karriere gemacht hatte, meinte dass die „Räne sije wär“, dass „jede Politge werde kann, ob des e Mätzge sei oder .. „(das weiß ich nicht mehr))

    Von hysterischen Studienabbrecherinnen der Theaterwissenschaften oder Studienabbrechern der Kunstwissenschaften oder Polizistenprüglern, die höchstens der politischen Agitation wegen bei Opel am Band standen hat er allerdings nichts gesagt; muß man ihm lassen.
    PS: Auch wenn ich den Joschka nicht leiden kann weil er eben wie alle Anderen nur Lägen verbreitet hat, muß man, bei aller Skurilität, die man ihm zuschreiben muß doch festhalten: Er hat sich in der Politik wirklich gemausert. Er konnte vor Staatstragenheit manchmal kaum noch sprechen und laufen. Und er hat als jemand ohne jedes Studium und irgendwelche Qulifikation was aus sich gemacht. Das muß man schon irgendwie formal auch anerkennen.

  13. Zu Joschka Fischer muß man vielleicht noch anmerken: Als in dien USA die Zeit zu Ende ging, in der man vom Tellerwäscher zum Millionär werden konnte, begann in Deutschland die Zeit, in der man vom Poizistenprügler, Sozialrevolutionär am Opel-Band und Mitglied der Putzgruppe (einfach mal googlen!!) zum Multimillonär werden konnte, einfach durch 100% politische Lügen. Endgültig sanktioniert, 1998 durch einen politisch skrupellosen Gerhard Schröder (SPD).

  14. Muss man studiert haben, um ein guter Politiker zu sein? Hat z.B. Michael Stürzenberger sein Studium abgeschlossen? In den Biographien online steht immer nur: „Von 1984 bis 1988 studierte er Politologie und Geschichte an der LMU München.“ Von Abschluss oder Berufsbezeichnung „Politikwissenschaftler“ steht da auch nichts…

  15. #15 Cendrillon (26. Mai 2013 21:37)
    ja, und diese ganzen „kritischen Experten“ würden beispielsweise bei komplizierten Erkrankungen oder Gesundheitsproblemen niemals einen „Wunderheiler“ aufsuchen, sondern selbstverständlich auf die renommiertesten Experten für sich bestehen…..

  16. #21 Nina (26. Mai 2013 21:54)

    Kewil schreibt doch ganz klar und nachvollziehbar:

    …Der Uni-Abschluß spielt keine Rolle, aber jeder im Parlament sollte einmal mindestens zehn Jahre auf eigenen Füßen gestanden…

  17. Ein Chirurg muss Medizin studiert haben!

    Ein Pilot muss eine Fliegerausbildung absolviert haben!

    Ein Grünenpolitiker kann auch nichts können!

  18. Im September haben wir doch die Chance, diesen nichtsnutzigen Pöbel und diese Abzocker-Schmarotzer zum Teufel zu jagen!! Also: Packen wirs an!
    Leider gibt es aber auch zu viele Nichtsnutze, die sich Hartz IV-gesteuert durchs Leben lavieren und „Bereicherer“, die diesem Weg folgen!

  19. Da will ich erstens mal Nina zustimmen. Kompetenz sollte immer vor Qualifikation gehen. Zweitens ist das, was kewil über Volker Beck schreibt, unangenehm homophob – welche Rolle spielt es, ob sich Beck schwule Dark Rooms „untersucht“ hat? Da klingt für mich ein gewisses Verständnis für die Baukräne im Iran durch.

  20. Kinderschänder, Studienabbrecher, KBW-Maoisten, RAF-Aufbauhelfer, Polizistenverprügler, Steinewerfer, Nichtsnutze, warum um alles in der Welt wählen 15% die linksgrünen Khmer?

  21. kewil, klasse Bericht 🙂

    Da werden wir regiert von Taugenichtsen die nicht einmal eine abgeschlossene Lehre aufweisen können.

    Wo das hingeführt hat sehen wir ja.

  22. #18 Juliet (26. Mai 2013 21:41)

    Also es konkret zu ändern ist in einer Demokratie schwierig, da die Demokratie alle Elemente zu ihrer Selbstvernichtung in sich trägt. Es kann ja jeder selbst darüber nachdenken welche Beschränkungen man einführen müßte. Am besten wäre eine von selbst funktionierende Qualitätskontrolle, aber das funktioniert von selbst halt nicht. Aber im politischen Kampf, in dem es um alles geht, muß man eben auch versuchen den Wählern die Denken können, aber wegen Ablenkung (z. B. durch Arbeit) nie wahrgenommen haben, was die Grünen wirklich sind, das klar zu machen. Was für eine Wahl soll man denn sonst haben?

  23. Ich bezweifle, dass ein Studienabschluss (außer vielleicht in Jura, Mathe,..) heute sonderlich viel über intellektuelle Fähigkeiten aussagt. Der Bachelor/Master-Kram ist so standartisiert, dass selbt ein dressierter Chimpanse sich seine Credit Points abholen könnte… Und bei den Grünen_Innen mangelt es an so manchem… wohl aber nicht am Diplom an der Wand…

  24. Man kann von diesen grünen Pfeifen sagen was man will aber man muss zugeben dass sie es geschafft haben hier in diesem Land die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu setzen.
    Es passiert eigetlich nichts mehr was Linke und Grüne nicht wollen.

    Und leider Gottes ist nicht abzusehen wann sich dieser besch***enen Zustand ändern wird.

    Im Gegenteil, es wird immer schlimmer.

  25. Lenin, Stalin und Adolf Hitler hatten auch keinen Studienabschluss vorzuweisen. Nichtsdestotrotz haben es die Kerle weit gebracht.

    Merke: Linke brauchen so was nicht, die regeln das bekanntlich anders.

    Motto: Willst du nicht mein Bruder sein, dann hau ich dir den Schädel ein.

  26. #18 Juliet (26. Mai 2013 21:41)
    Dieser Wahnsinn hat doch in unserem Polit-System Methode. Wer was Richtiges gelernt hat, geht in die Wirtschaft, weil er da viel besser verdient. Gerade die, die sonst nichts auf die Reihe bringen, gehen in die Politik, weil sie da nur gewinnen und nichts verlieren können.

    Und so Recht Kewil mit seinem Artikel mal wieder hat, so wenig zeigt er doch auf, wie man das konkret ändern könnte. Als rein “moralische” Forderung, dass Politiker vorher mal gearbeitet haben sollten, wird es nie zu klappen.
    ————–
    Was hältst Du davon, mal nicht nur zu kritisieren, sondern selbst damit anzufangen….

  27. OT

    News aus Schweden!

    Google Translator, kann sich ja jeder seinen Reim machen!!!

    die Sunday Chronicle: Land fährt sich wie ein Boot ohne Ruder. Die kusligaste die Realisierung von allem ist, dass in Schweden, ganz ohne Befehl und Kontrolle über das, was passiert ist und passieren wird.

    Die Polizei erwartet, um seine Arbeit unter uthängning und Dämonisierung der Medien Kündigung von Schlägern und ganz ohne die Unterstützung der Politik und der Polizei Führung zu tun.

    Unsere Politiker werden täglich beweisen ihre Inkompetenz.

    Für den Fall, wir wussten es nicht, ist es ganz klar, dass ihre wichtigste treibende Kraft der Lüge und Ihre Sorge um seine eigene Haut ist.

    Es arbeitet wie ein Boot ohne Ruder.

    http://snaphanen.dk/2013/05/25/sondagskronika-vad-eliten-sar-far-andra-skorda/#more-154272

  28. #26 Eurabier (26. Mai 2013 22:03)
    Kinderschänder, Studienabbrecher, KBW-Maoisten, RAF-Aufbauhelfer, Polizistenverprügler, Steinewerfer, Nichtsnutze, warum um alles in der Welt wählen 15% die linksgrünen Khmer?
    ————-
    eben hündisch unterwürfig, die Zipfelmütze.
    Dazu Napoleon:
    Napoleon über die Deutschen
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde.“

    Napoleon I: „Proklamation an die Völker“, die vor seinem Abzug auf die Insel Elba erschien.

    Worauf das wohl bezogen war? Auf eine mögliche Verfolgung seiner deutschen Helfer und Bündnispartner nach dem Untergang der napoleonischen Regime in Deutschland?

    http://scrutograph.blogspot.com/2009/06/napoleon-uber-die-deutschen.html

    http://www.youtube.com/watch?v=P2NNu3Xg1yU&feature=related

  29. Keine Berusfausbildung und uns wollen diese „ungelernten Versager“ ein X für ein U vormachen!

    Daher gilt auch für unser Land: „Es arbeitet wie ein Boot ohne Ruder“.

  30. #32 Yogi.Baer (26. Mai 2013 22:18)

    Fürst Otto von Bismarck, Kanzler der Einheit, über Umvolker Beck von den linksgrünen Khmer:

    Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt.

  31. #25 Eurabier (26. Mai 2013 22:01)

    Gilt natürlich leider momentan in gewissem Umfang für alle Politiker (Politik ist zwar ein Studienfach, aber kein Ausbildungsfach), aber für die Grünen halt besonders. Und in Verbindung mit ihren sonstigen Qualifikationen und nachgewiesenen Lügen ist das natürlich erwähnenswert.

    Und das Irre ist, sie treiben den Rest der Politiker die formal abgeschlossen haben können was sie wollen (im Gegensatz zu China, wo viele naturwissenschaftliche und technische Abschlüsse in der Regierung vertreten sind, sind es ja meist Geisteswissenschaften) ideologisch seit 30 Jahren vor sich her. Das ist rein formal schon komplett irre. Egal, ob jemand der keinen Abschluß hat so gut sein kann wie er mag.

  32. #41 Eurabier (26. Mai 2013 22:22)

    Mit Verlaub, aber ich muss da etwas richtigstellen!

    „Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet Vermögen, die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte konvertiert zum Islam.

  33. guter artikel danke
    aber dieses bild…
    … dafür benötigt man ja schon einen waffenschein.

  34. #42 ingres (26. Mai 2013 22:23)

    Sogar der „DDR“-Diplom Jurist Gregor Gysi hat ein Lehre als Melker hinter sich, aber mit dem Fachwissen technischer Absolventen chinesischer Kader kann der priviligierte Sohn eines „DDR“-Kulturministers auch nicht mithalten!

    Wozu auch, ohne Regierungsverantwortung schicke Sonntagsreden in belanglosen Jauch-Talks reicht ja auch, ganz der Sohn eines belanglosen „DDR“-Minister für „Kultur“!

    In Gysis Bauernparadies „DDR“ würde ich nach diesem Posting für 10 Jahre nach Bautzen gehen!

  35. Hamburger PI-ler aufgepasst,

    es hat sich der islamkritische „Konservativ-Freiheitliche Kreis“ kürzlich in Hamburg gegründet.

    Dieser ist gedacht als parteiunabhängige Einrichtung für alle wert-konservativen Hamburger Bürger sein, die sich von der aktuellen Politik in vielen Bereichen nicht vertreten sehen, die sich Sorgen um die Entwicklungen in unserem Land und unserer Stadt machen und die es ärgert, sich bzgl. vieler Dinge aufgrund der sog. „politischen Korrektheit“ nicht äußern zu können. Der „KFK“ dazu dienen, seriöse Menschen mit o.g. Ansichten und Überzeugungen zusammenzubringen.

    Der „Kreis“ soll dabei keine Konkurrenz zu bestehenden oder ggf. noch zu gründenden politischen Parteien oder anderen Organisationen sein. Ganz im Gegenteil soll er auch die Funktion haben, Menschen aus verschiedenen Parteien oder Gruppierungen zu vernetzen (und natürlich auch solche, die bislang noch in keiner Form „aktiv“ waren) und dafür eine „neutrale“ Plattform bereitzustellen. Gemeinsam ist man stärker!

    Es finden monatliche Treffen mit Vorträgen statt. Außerdem sind gemeinsame Besuche von externen Veranstaltungen geplant sowie ggf. kleinere politische Aktionen, wie z.B. das Verfassen von offenen Briefen oder das Erstellen von Flugblättern zu konkreten Themen.

    Am allerersten Treffen im vergangenen Monat haben über 20 Personen teilgenommen, von gerade 20 bis über 70 war ein breites Altersspektrum vertreten. Akademiker und Arbeiter, Beamten, Unternehmer, Damen wie Herren. Eine sehr interessante Gruppe.

    Das nächste Treffen wird am 14.06. stattfinden. Diesmal mit einem komplett für uns reserviertem Raum und vielen interessanten Vorträgen.

    Kontakt: freiheitlich-konservativ-hh@email.de

  36. #44 Flaucher (26. Mai 2013 22:25)

    Bismarck hatte 1860 den Islam noch nicht auf dem Schirm, heute würde er es sicher so formulieren! 🙂

    Unter Bundeskanzler Bismarck gäbe es aber sicher auch keinen Islam in Deutschland!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  37. Selbst nicht fähig, durch eigene Arbeit den Lebensunterhalt zu verdienen, muss man natürlich möglichst viel von dem Umverteilen, das andere Tag für Tag durch harte Arbeit erwirtschaften. Jetzt wird auch etwas klarer, warum die unbedingt Steuererhöhungen wollen.

  38. Dass sich gerade bei den GRÜNEN die meisten Studienabbrecher eingefunden haben, ist mehr als bezeichnend. Insofern sind vielleicht auch rot-grüne Schnüffeleien in Doktorarbeiten von Unions- und FDP-Politikern auf Plagiate neidgesteuert, abgesehen davon, dass die „Rechercheure“ und Denunzianten offensichtlich über viel, viel Zeit verfügen.
    Letztendlich bleibt den links-grünen Versagern nur das Feld der Politik, wie dem larmoyanten Trampel, der Roth Claudia: „Ihre politische Karriere hatte sie 1985 als Pressesprecherin der Grünen-Fraktion gestartet. Für dieses Amt hatte sie keine Qualifikation – aber weil sie mehrere Jahre Managerin der {anarchistischen} Polit-Rockband ‚Ton Steine Scherben‘ war, entschied die Fraktion, dass die stürmische Frau {?} es auch mit den Grünen aushalten würde. Heute, so meint Roth, hätte sie kaum noch Chancen auf den Job.“ schreibt die Frankfurter Allgemeine am Sonntag (FAS).
    Dass die Politik hierzulande von solchen Leistungsverweigerern und Versagern geprägt wird, zeigt ihre „Qualität“ an.
    Wobei auch die zahllosen „Politologen“, „Soziologen“, „Literatur-“ und „Theaterwissenschaftler“ usw. in unserem Land völlig unnütze Qualifikationen aufweisen und zumeist brotlos sind, wenn sie nicht auch in die Politik gehen oder als verbeamtete Dozenten immer mehr akademische Dünnbrettbohrer hervorbringen!

  39. #29 Eurabier

    Kinderschänder, Studienabbrecher, KBW-Maoisten, RAF-Aufbauhelfer, Polizistenverprügler, Steinewerfer, Nichtsnutze, warum um alles in der Welt wählen 15% die linksgrünen Khmer?

    Wegen der Gehirnwäsche.
    In den Schulen haben heute die linksgrünen das Sagen, und manipulieren unsere Kinder.
    Die Medien tun ihr übriges. Wer wußte bis vor kurzem noch, was Cohn-Bendit für einer war?

  40. #48 Eurabier (26. Mai 2013 22:31)

    Bismark ist selbstverständlich unschuldig, allein schon deswegen:

    „Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.“

    Otto von Bismarck

    Aber mal ehrlich, selbst vor dreißig Jahren wäre so ein abendländisches widerwärtiges Islam-Szenario noch undenkbar gewesen. Die islamischen Mühlen mahlen zwar langsam, aber sie mahlen sehr nachhaltig und vor allem alternativlos. Schöne neue Welt 🙁

  41. Achtung !! Helm auf – es folgt Satire

    Was machst du,
    wenn CFR eine Handgranate nach dir wirft?

    (du zieht den Sicherungsstift und wirfst zurück)

  42. Sagen wirs mal so…in der Vergangenheit waren die besten, weil volksnahen und realistischen, Politiker Leute aus dem Volk.
    Handwerksmeister, Firmeninhaber und auch der eine oder andere Akademiker befand sich darunter.

    Ein akademischer Tilel alleine macht also erwiesenermassen keinen erstklassigen Politiker aus, wie unsere grundgedrillten Berufspolitiker beweisen, indem sie mehr unausgegoren Mist als je zuvor in der Geschichte Deutschlands zu Papier bringen.

    Was einen erstklassigen Politiker ausmacht, sind Volksnähe, Realitätssinn, Vaterlandsliebe -autsch-, Ehre -doppelautsch-, Sorgfalt, Anstand und Idealismus.

    Der Rest ist lernbar.

    Mist, also wieder keine Chance für Grüne wie die nichtfette, nichtschleimige Nichtqualle Claudia Benedikta Roth und den Steinewerfer und Waffenlieferant Joseph Fischer.

  43. Habe ich das bei dem Barbie-Bericht auf RTL gerade richtig verstanden? Einer der Gegnerinnen ist Genderforscherin Stevie Schniedel!!! 😆

    Bin gerade vor lachen vom Hocker gefallen…

    Schade aber, nicht Schniedel sonder Schmiedel…

    Nah dran! Bei dem Forschungsgebiet auch ne Nichtsnutzin…

  44. #53 Ferrari (26. Mai 2013 22:41)

    Also ich weiß nicht mehr wann es war, ob vor 20 Jahren oder 25 oder 15. Keine Ahnung, ich weiß auch nicht ob Cohn Bendit da schon bei den Grünen war oder auf dem Sprung. Jedenfalls erinner ich mich an einen Auftritt in einer Talk-Show, in der er selbst in einem Verteidigungsversuch ansprach, dass man ihn als Polit-Clown bezeichnet habe.

    Eine sehr angemessene Charakterisierung fand ich, der ich damals völlig verwirrt darüber war, dass ein ehemaliger Frankreich-68- Revolutionär in einer wie ich dachte prinzipiell seriösen Runde saß. Aber ich meinte danach. Also komplett auf den Kopf gefallen ist er trotz seoner Polit-Clownerie nicht, meinte ich damals, auch wenn er eine unglückliche Aussprache hatte.

  45. #Eurabier

    In Gysis Bauernparadies “DDR” würde ich nach diesem Posting für 10 Jahre nach Bautzen gehen!

    Ja, das war ein verdammt gemeines Regime! Vieles ist vergleichbar mit der schlimmer werdenden meinungsunterdrückenden demokratieentziehenden Regierung. Aber eins war anders, es gab keine inländischen/ausländischen Feinde. Es war keiner da, der wirklich vernichten wollte. Die DDR war nicht „besetzt“, sie wurde (so schien mir) nicht von Außenstehenden gehasst, sondern bedauert. Und für die Bürger gab es ein erreichbares Wunschziel – was ja erreicht wurde.

    Aber mal ehrlich, wer glaubt daran, dass die Wünsche des deutschen Volkes und der, die gern (!) mit dem deutschen Volk zusammen leben wollen (!) – mal in Erfüllung gehen?

  46. #57 WahrerSozialDemokrat (26. Mai 2013 23:02)

    OT:

    Ich weiß jetzt nicht, ob das ein Feminist und Genderist war, insofern besteht nur ein assoziativer Zusammenhang hinsichtlich eines Synonyms für ein bestimmtes Organ.
    Ich meine es gab mal einen straffällgen Zuhälter namens Schwanz (genauso! war also insofern im für seinen Namen richtigen Gewerbe im Management tätig). Ich meine der hatte was gegen seine Frau verbrochen (?). Das ging damals häufig durch die Tagesschau. Und der Sprecher war immer regungslos dabei.

  47. und jetzt baut man doch schon ein neues Nest für die nichtsnutzigen Grüninnen: es geht ab in die Aufsichtsräte der DAX Unternehmen, die Frauenquote erfüllen….

  48. @#31 Flaucher

    Lenin, Stalin und Adolf Hitler hatten auch keinen Studienabschluss vorzuweisen.

    Lenin hat zwar nur 1 Jahr an einer Uni studiert sein Juraexamen hat er aber mit sehr gut gemacht

  49. Bei Grünen braucht man zur Voraussetzung um was zu werden allerdings schon was:

    – Praktikum in Betroffenheitskunde
    – Praktikum in Weltverbesserungskunde
    – Praktikum in „Andere-sind-Schuld“-Kunde
    – Erfindung einer Minderheitengruppe (oder zumindest aktive Förderung)
    – Israelkritik
    – Amerikakritik
    – Deutschlandkritik
    – Christentumskritik
    – Katholische Kirche-Kritik
    – Mind. eine homoerotische Erfahrung (notfalls als Säugling)
    – 1000jähriges Frauenreich-Förderung
    – Teilnahme an 10 Antifa-Demos
    – Ein Foto mit Pali-Tuch
    – Nachweis mind. ein Tier vor dem Tod gerettet zu haben
    – Ein Anti-Diskriminierungsaufsatz den keiner verstehen muss, aber in grundsätzlicher Kapitalismuskritik und/oder westl. Schuldzuweisung endet.
    – Uneingeschränkte Zustimmung zu Abtreibung, Gender, Multi-Kulti und Islamisierung
    – Mitgliedschaft in einem Öko-Verein
    – Mitgliedschaft in einem „Kampf gegen Rechts“-Verein
    – Mitgliedschaft in einem Humanismusverein

    Das reicht erst mal!

    Also, so einfach ist das nicht ein Grüner Wichtigtuer zu sein!

    Da muss man schon sich selbst dabei aufgeben und sich erfinden und daran auch glauben.

  50. Ich dachte immer, Fischer hat zumindest den Taxenschein mit „rite“ gemacht.

  51. #62 ingres (26. Mai 2013 23:13)

    Das ging damals häufig durch die Tagesschau. Und der Sprecher war immer regungslos dabei.

    Das hätte ich wohl nicht geschafft, ich halt mich ja für humorlos, aber das sind so Sachen da kann ich dann nicht ernst bleiben… 😉

    Ist aber wohl das Schicksal meines Lebens. 🙁 Wenn ich mal lache, schauen mich alle böse an und wenn ich was ernst meine, denken alle das wäre ein Witz gewesen…

    Nicht grundsätzlich, aber doch zu oft…

  52. Braucht man sich dann noch zu wundern, daß sich die Bildung dieses Landes im Sturzflug befindet ?

    😯

  53. Ein Studium abzubrechen heißt nicht, dass man ein Nichtsnutz oder Ähnliches ist!

    Das fände ich schon ziemlich armselig.

    Viele Politiker mit Abschlüssen zeigen doch oft, dass sie auch damit totale Würstchen sind!

  54. Die CDU bleibt bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein die stärkste Kraft. SPD und Grüne legen kräftig zu, die FDP muss Verluste verkraften. Die Wahlbeteiligung sinkt auf einen historischen Tiefstand. http://www.abendblatt.de/nachrichten/article116541572/CDU-staerkste-Kraft-Gewinne-fuer-SPD-Gruene.html

    Die euro-skeptische „Alternative für Deutschland“ stößt nach Aussage ihres Chefs Bernd Lucke aus „große Probleme“, die juristischen Vorgaben zur Bundestagswahl zu erfüllen. Die Kandidatur könnte zu einem Wettlauf mit der Zeit werden. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/26/afd-lucke-grosse-probleme-auf-dem-weg-zur-bundestags-wahl/

  55. @#68 Flaucher
    Es kann ja nicht jeder wie Bismarck nach den Ersten Staatsexamen einen auf Landwirt machen .

    Ludwig Thoma, Dr John Cleese
    Wer sagt den das Juristen von geringem Verstand sein müssen

  56. Den größten Abbrecher-Anteil haben laut „FAS“ die Grünen im Bundestag (8,8 Prozent), die FDP folgt mit sieben Abbrechern (7,5 Prozent), SPD mit zehn (6,8 Prozent), die Linke mit vier (5,3 Prozent) und CDU/CSU-Fraktion mit acht Abbrechern (3,6 Prozent).

    das entspricht auch ziemlich genau der Reihenfolge der Mitglieder mit abgeschlossenem Studium

  57. Aber aaaaber, Volker Beck hat doch so viel für die Schwulen getan. In einer Gesellschaft, in der Popo-Sex mit steuerlichen Vorteilen belohnt wird, muss dass doch reichen.

  58. #60 ingres

    Ist wohl schon länger her, und in Vergessenheit geraten.

    Was die Medien nicht berichten, bekommt kaum jemand mit.

    Wir müssen zusehen, wie wir die breite Masse erreichen.

  59. „Der Uni-Abschluß spielt keine Rolle, aber jeder im Parlament sollte einmal mindestens zehn Jahre auf eigenen Füßen gestanden und gearbeitet haben, dann kämen diese abgehobenen Typen und Abzocker aus ihren unrealistischen Träumereien und Steuerorgien vielleicht heraus.“

    Dieser Vorschlag gefällt mir 😉

  60. Bei den Grünen kommt eine fehlende berufliche Qualifizierung hinzu, sie sind meist Ungelernte. Aber: keiner im Parlament hat in seinem Leben mal richtig gearbeitet (in der freien Wirtschaft). Die große Mehrheit hat aber entweder gar nicht, nur sehr kurz oder beim Staat gearbeitet (meist auch sehr kurz).
    Normale Erwerbsarbeit in der freien Wirtschaft scheint unter Politiker vollkommen unbekannt zu sein. Und der Trend geht scheinbar zu immer weniger Nicht-Politischer Arbeit.
    Solche Politiker haben vom Leben der normalen Bürger null Ahnung, leben jahrzehntelang in einer Scheinwelt und basteln sich seltsame Ideologien, so zum Beispiel, dass deutsche Arbeitnehmer immer mehr Arbeitsmarktkonkurrenz aus dem Ausland brauchen, damit ihre Löhne schön niedrig bleiben. Der eigene Job ist schließlich vor zugewanderter Konkurrenz weitgehend geschützt.

  61. Und nicht wenige heute Verbeamtete Kinderf…
    Und wer hat am lautesten über pädophile Priester geschrien? Mir kommts kotzen!

  62. Die größten Versager waren schon immer Blender. Weil es beim Blenden nicht auf Menschlichkeit oder Fachwissen ankommt, sondern auf den Auftritt, den der Blender gelernt hat und die Umgebung wird drauf reinfallen.
    Ein Blender der Koranschule braucht nur die Fatwa auszusprechen und die Umgebung lernt die Lektion.
    Ein Blender wird Islamkritik als Rassismus und Nazikultur darstellen und schon ist die Umgebung gelehrig und schweigt.
    Man geht dem Sachverhalt nicht mehr auf den Grund. Man ist geblendet.
    Die koranerzogene Gottesfürchtigkeit und die daraus geschöpfte Legitimation für Straftaten ist das gigantischste Blendwerk in Deutschland nach dem 3.Reich.
    Und die Förderer dieser Ideologibesessenen sind die Blender für die verharmlosende Existenzförderung dieses neu auferstehenden Faschismus. Deutsche.

  63. Die Nieten mit den Birkenstocklatschen. Klassische Dünnbrettböhrer & Dumschwätzer AG.

  64. Selbstverständlich haben alle grünen Berufs- und Bildungsversager einen guten Grund für ihr Versagen:

    WELTRETTEN!

  65. Muss unbedingt so ein Bild rein?
    Mensch das schöne Frühstück ist mir bei dem Anblick sofort nochmal durch den Kopf gegangen!
    wiederlich………

  66. Liebes PI-Team,

    Eure Bebilderung erinnert zunehmend an Kampagnen, in denen ahnungslose Konsumenten mit besonders abstoßenden Bildern kranker Menschen vom Zigarettenkonsum abgehalten werden sollen.

    Wenn Ihr schon CFR abbilden müsst, dann wäre vorher ein Warnhinweis angebracht und ein Button, mit dem man bestätigt, dass man über 18 ist und für die Folgen des Betrachtens der CFR-Bilder selbst aufkommt.
    😀

  67. #88 Alberich

    Die Grünen Weltretter? Die Grünen haben sich der „Umvolkung“ verschrieben!
    Die freuen sich vermutlich, wenn Deutschland kaputt geht und wenn es hier bald richtig „kracht“, weil die Sozialsysteme kollabieren und soziale Unruhen ausbrechen.

Comments are closed.