Bei der Frage wem oder was der NSU-Prozess am meisten dient rücken Wahrheitsfindung und Recht zunehmend in den Hintergrund. Denn zu aller erst scheint er den Türken endlich die Möglichkeit zu bieten, ihre chronische Forderrhoe bis zum Exzess zu kultivieren. Nach dem Hickhack um die Presseplätze soll nun das Kreuz verbannt werden.

(Von L.S.Gabriel)

Wie der Tagesspiegel berichtet, fordert der türkische Politiker Mahmut Tanal (Foto oben), das Kruzifix aus dem Gerichtssaal A 101, in dem der NSU-Prozess stattfindet, sofort zu entfernen. Es sei eine „Bedrohung“ für alle Nichtchristen, empört sich der Moslem. Das christliche Symbol stelle eine „Verletzung des laizistischen Rechtsstaates“ dar, weil religiöse Symbole in einem Rechtsstaat nichts zu suchen hätten.

Tanal gehört der säkularen Oppositionspartei CHP an und war Mitglied der sechsköpfigen Parlamentarierdelegation aus Ankara, die bei der Prozesseröffnung am Montag im Gerichtssaal anwesend war.

Bereits im Beschluß des Ersten Senats vom 17.juli 1973 – 1 BvR 308/69 – war einem Beschwerdeführer jüdischen Glaubens diesbezüglich recht gegeben worden.

Der Zwang, entgegen der eigenen religiösen oder weltanschaulichen Überzeugung in einem mit einem Kreuz ausgestatteten Gerichtssaal verhandeln zu müssen, kann das Grundrecht eines Prozessbeteiligten aus Art. 4 Abs. 1 GG verletzen.

Die Beschwerdeführer haben dargelegt, daß für sie der Zwang zum „Verhandeln unter dem Kreuz“ eine unzumutbare innere Belastung darstellt. Sie haben dazu ernstliche, einsehbare Erwägungen vorgetragen, von deren näherer Erörterung mit Rücksicht auf die Regelung in Art. 140 GG in Verbindung mit Art. 136 Abs. 3 WRV abgesehen wird. Ihren Verfassungsbeschwerden gegen die Weigerung, ihnen eine Verhandlung in einem Gerichtssaal ohne Kreuz zu ermöglichen, war daher stattzugeben.

So gesehen haben die Türken wohl auch diesmal wieder gute Karten, dass man ihren Forderungen stattgeben wird. Und natürlich wollen wir doch niemandes Gefühle verletzen und selbstverständlich liegt es uns auch fern, jemanden von einer Wand aus mit einem ca. 30 cm großen Holzkreuz zu „bedrohen“.

Man darf gespannt sein, wie sich all diese Forderer verhalten werden, wenn Onur U., dem Tottreter vom Berliner Alexander Platz, der Prozess gemacht wird. Ob man da auch so viel „Einfühlungsvermögen“ für die Hinterbliebenen des Opfers Jonny K. walten lässt?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

158 KOMMENTARE

  1. wenn den tuerken das kreuz nicht passt, sollen sie sich ne andere verhandlung suchen

  2. Tanal ist kein Verfahrensbeteiligter, sondern lediglich ein interessierter Beobachter.

    Umso peinlicher und abstoßender ist der großkotzige Stil, in dem er die sofortige Entfernung des Kreuzes entfernt. Es ist der Kommando- und Befehlston, der an das „Siktir git!“ des türkischen Generals erinnerte, der eine deutsche Feldjägerin, die den Verkehr regeln wollte, beiseite prügelte („rempelte“).

    Die Türken schlagen staatlichen deutschen Stellen gegenüber einen Ton an wie gegenüber Kolonisierten und Unterworfenen.

  3. Das schlichte, dunkelbraune Holzkreuz hängt noch.

    9.45 Uhr:
    Das schlichte, dunkelbraune Holzkreuz hängt noch. Über einem der beiden Eingänge zum klobig modernen Saal A 101 des Oberlandesgerichts München prangt das alte christliche Symbol, gleich gegenüber von Beate Zschäpe und den weiteren vier Angeklagten…

    http://www.tagesspiegel.de/politik/blog-zum-nsu-prozess-in-muenchen-prozess-bis-14-mai-unterbrochen/8166062.html

    Eine „gänzlich überflüssige Aktion
    “Klöckner kritisiert fehlendes Kreuz im NSU-Gerichtssaal

    Keine christliche Symbolik beim NSU-Prozess: Das Oberlandesgericht München hat das Kreuz aus dem Gerichtssaal entfernen lassen. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner kritisiert das als „gänzlich überflüssige Aktion“.

    Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner, die zugleich auch Mitglied des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland ist, sagte „Bild am Sonntag“, es handele sich um eine „gänzlich überflüssige Aktion“. Das Recht eines Verfahrensbeteiligten, die Verhüllung des Kreuzes zu fordern, sei unbestritten. „Aber weshalb sollte man gleich und im vorauseilenden Gehorsam das Kreuz abhängen?“

    Klöckner sagte weiter: „Das Kreuz ist auch Ausdruck unserer Kultur. Das aufgeklärte Christentum und das christliche Bild vom Menschen sind Grundlagen unseres Grundgesetzes, auf dem unsere Rechtsprechung beruht.“ Vor einigen Tagen war bekanntgeworden, dass das Kreuz nicht mehr im Saal hängt. Ein Sprecher des bayerischen Justizministeriums sagte der Zeitung: „Das ist allein die Angelegenheit des Oberlandesgerichts München.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nazi-terror/eine-gaenzlich-ueberfluessige-aktion-kloeckner-kritisiert-fehlendes-kreuz-im-nsu-gerichtssaal_aid_960068.html

  4. Was hat denn Herr Tanal für ein Problem, wenn er ein Kreuz sieht? Wachsen ihm Vampirzähne, kriegt er Schaum vorm Mund oder warum fühlt er sich von einem harmlosen Kreuz „bedroht“?

  5. … und demnächst wird noch verlangt, dass die Angeklagte gefälligst in Burka dort zu sitzen hat, da ihr Anblick evtl. den ein oder anderen erregen könnte?

    Wundern würde es mich jedenfalls auch nicht!

  6. In ganz Europa sind es nur die deutschen „Autoritäten“, die sich so vorführen lassen von Ausländern im In-und Ausland.

    Dass Asylanten, anstatt eines dicken „Dankeschön Deutschland“ (!) für mehr Stütze geklagt haben und dann auch noch recht bekommen vor Gericht und dass dann die Bundesregierung dem Anliegen ganz schnell nackommt, ich denke, das gibt es nur in Deutschland.

  7. Alle islamischen Symbole sind eine Bedrohung für Nicht-Muslime und stellen eine „Verletzung des laizistischen Rechtsstaates“ dar. Deshalb sind diese aus Deutschland zu entfernen, ebenso ist der Koran zu verbieten, da er Suren beinhaltet die zum Mord an Juden und Christen aufrufen. Mahmut Tanal möge bitte sofort Deutschland verlassen.

    Hier seine Kontaktdaten:

    Adres : A Blok AZ. Kat 5 Nolu Banko Oda: 11
    Telefon : +90 (312) 420 55 60 +90 (312) 420 55 61
    Faks : +90 (312) 420 69 49
    E-Posta : mahmut.tanal@tbmm.gov.tr

  8. chronische Forderrhoe *

    Genau!

    Wem es hier nicht gefällt?
    Der kann gerne gehen!

    Tschüüüüüß!

    😉

  9. „Dönermorde“ und NSU sind für den türkischen Staat der Freibrief schlechthin, die kolonilisierung der BRD noch unverblümter und unverschämter durchsetzen zu können.

    Türkische Stellen sind neben dem deutschen Sozial-Industriellem-Komplex DER Nutznießer schlechthin.

    Gäbe es die NSU nicht, der türkische Geheimdienst müsste sie glatt erfinden.

  10. Das Wesentliche für Forderungen ist nicht die Forderung oder der Fordernde.

    Es ist der Nachgebende. In diesem Fall genauer: der nachgebende Depp.

    Genau darum würde das nicht funktionieren, umgekehrt in die Türkei zu migrieren und dort aus dem Fordern gar nicht mehr herauszukommen:

    Dort fehlt es am erforderlichen Deppen!

    (Ich betrachte übrigens den September und die AfD als immerhin den Hauch einer Chance, das Ende der landesweiten, lähmenden, nun schon 40 Jahre dauernden Deppenschaft einzuläuten. Glück auf uns allen!)

  11. Wie würde wohl ein türkisches Gericht reagieren, wenn ein deutscher Abgeordneter fordern würde, die Symbole Stern und Halbmond sofort aus dem Gerichtssaal zu entfernen, weil die eine „Bedrohung“ für alle Nicht-Mohammedaner darstellen?

    Tanals Forderung ist als Teil des Dschihads anzusehen, alle christlichen und nicht-mohammedanischen Symbole rigoros und vollständig aus der Öffentlichkeit zu verbannen.

    Als nächstes dürfte dann wohl die Forderung kommen, fünfmal am Tag die Vergandlung für Gebetspausen zu unterbrechen.

  12. Mir langt es in diesem Land!

    Alles rückgratlose, eierlose Weicheier die deutschen Politiker und Beamten!

    Das Kreuz gehört zu Deutschland.

  13. Das Kreuz wird zum Widerstand gegen eine faschistische, menschenverachtende Religion des Todes. Das Kreuz ist das Symbol der Ueberwindung des Todes und der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus. Die Religion des Todes ist die Vertreterin der Finsternis, der Hölle auf Erden. Sie aktiviert die primitivsten Regungen, die Barbarei unter den Menschen. Allah kann deshalb nie dem christlich-jüdischen Gott entsprechen. Er ist der Gott der Finsternis.

  14. Warum wehren sich die türkeistämmigen Hinterbliebenen nicht gegen die entwürdigend billige Instrumentalisierung ihrer Toten durch diese türkische Islamisten- und Nationalistenbande?
    Mir käme die Galle hoch!

    Warum hat die gesammte deutsche Pressemeute für sowas Toleranz und „besonderes Verständnis“?

  15. #4 wolaufensie

    Umgekehrt wird ein Schuh draus.
    Mohammedaner_Innen und MohammedanerInnen sind eine Bedrohung für ALLE Nichtmohammedaner.
    Deshalb alle MohammedanerInnen und Mohammedaner_Innen raus aus dem Gerichtssaal.

    STIMMT!!!!

  16. Weil ich viele Jahre sehr gut mit einer Türkin befreundet war, weiß ich, dass Türken sehr auf Glücksbringer, Talismane, Magie-Amulette, Wahrsagen und lauter so ein esoterisches Gedöns stehen. Das ist da gang und gebe. Das Kreuz gilt bei denen als Gegenspieler dieses okkulten Krimskrams und hebt die Wirkung des Zaubers auf. Daher die Hysterie. Weil ich irgendwann ein Kreuz am Rückspiegel meines PKWs baumeln hatte, wollte diese Bekannte nicht mehr in mein Auto einsteigen. Sie meinte, das würde ihren „Unfallschutz“ aufheben, der sich zusammen mit anderen Schutzformeln in ihrem Amulett befand. Einfach nur krank.

  17. Ich frage mich immer wieder…. wann endlich beginnen sich die Polit-Lu***en sich endlich zu wehren.

    Da muss ein Kreuz abgehängt werden, dort wird ein Platz umgetauft. Und die deutschen Steuerzahler müssen auch für „Reparationszahlungen“ gerade stehen, für das sie gar nichts können.

    Wegen ein paar „Idioten“ deren Schuld noch gar nicht erwiesen ist. Denn sonst bräuchte es ja keine Gerichtsverhandlung mehr, oder ???

  18. Die Christen unter uns mögen mir verzeihen aber ich schlage einen Deal vor .
    Alle Kreuze aus den öffentlichen Gebäuden entfernen, gegen ein Verbot der Veröffentlichung und Verbreitung des Koran in unserem Land!!!

  19. Wenn den Herrn das Kreuz stört, soll er zu hause bleiben. In Deutschland hat man sich anzupassen. Dies gilt auch für Türken.

  20. Das Kreuz sei zudem eine „Bedrohung“ für alle Nichtchristen, sagte er mit Blick auf die muslimischen Angehörigen der türkischen NSU-Opfer.

    Klar, das verstehe ich schon irgendwie. Für den Fall einer Begegnung mit Satan, mit Dämonen, Vampiren und anderen Entäußerungen der Finsternis wird ja auch regelmäßig zum Zeigen des Kreuzeszeichens geraten, da diese Unwesen das mächtige Zeichen des Kreuzes ebenfalls als Bedrohung ansehen.

  21. Die Gerichtsaufseher werden sicher einknicken und stattdessen einen leuchtenden Halbmond aufhängen. Ist St. Martin eigentlich halall?

  22. Wette 10 EUR, dass das Kreuz, es ist ein einfaches Kreuz, kein Kruzifix mit Korpus, abgehängt wird.

    Er hat Recht, Deutschland ist ein säkularer Staat, aber im GG steht immer noch: „In der Verantwortung vor Gott und den Menschen gibt sich die Bundesrepublik Deutschland …“

  23. Das Kreuz gehört zu unserer Christlich Abendländlichen Kultur … auch wenn das im besonderen Türken nicht wahrhaben wollen.

    Das Kreuz hat seinen berechtigten Platz in einem Gerichtssaal, infolgedessen bleibt das Kreuz da, wo es laut unserer Kultur auch hingehört.

    Jetzt wird es langsam gruselig, was bestimmte Türken in unserer Gesellschaft veranstalten.

    Als Gäste kamen diese Türken und benehmen sich wie Besatzer eines Landes.

    Darum mag die Mehrheit der Gastgesellschaft immer nur fordernde Türken nicht.

  24. Der gute Mann befindet sich in Europa,ein Europa das einen Jahrhunderte Jüdische und Christliche Vergangenheit hat.Wenn diesen Muslimischen „Beobachter“ das nicht passt sollte er seine Koffer packen und sich über den Bosporus machen.Eine Frechheit wäre es wenn diese Klientel in Deutschland auch noch bedient würde.Ich verstehe in solchen Fälle untere „Presse“nicht die solchen Hinterbank Politiker aus der Islamisierten Türkei auch noch eine Plattform bietet.
    So und jetzt gehe ich erst mal KO**EN.

  25. Da Inklusion und Integration nun zu unseren höchsten Daseinszwecken, ja eigentlich, neben dem Füttern Fremder, das einzige Argument für unsere Daseinsberechtigung geworden sind, ist dem Befehl folge zu Leisten.

    Die Inklusion verlangt Umgebungen zu schaffen, in denen sich alle Benachteiligten und Verletzlichen wohl fühlen können.

    Die Integration verlangt, dass sich unsere Kultur und Gesellschaft den Wünschen und Vorstellungen der Verletzlichsten, in diesem Fall der Scharia, anformt und Hemmnisse des friedlichen Zusammenlebens, des sozialen Zusammenhaltes, beseitigt.

    Das oben zitierte Urteil weist den Weg – unsere Justiz wird offener, sensibler und zukunftsfähiger.

    Verlassen wir unsere Höhle, nehmen wir Teil an der großen Evolution, verschmelzen wir mit der Menschheit und lassen wir uns veredeln, lassen wir den alten Menschen und die Kultur des weißen Mannes endlich hinter uns.

    Dieser „Jahrhundertprozess“ wird unser Land verändern!

  26. Es sei eine “Bedrohung” für alle Nichtchristen, empört sich der Moslem. Das christliche Symbol stelle eine „Verletzung des laizistischen Rechtsstaates“ dar, weil religiöse Symbole in einem Rechtsstaat nichts zu suchen hätten.

    Sehe ich genauso … Was nun? Bin ich auch ein „U-Boot“ oder ein verkappter Moslem? Wir leben glücklicherweise in einem laizistischen Staat und da haben „höhrere Wesen“ während einer Gerichtsverhandlung nichts zu suchen. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Es ist traurig, dass erst ein Türke das beanstandet.

  27. Als Christ ist für mich das Kreuz auch das Symbol der Gerechtigkeit. Ausgerichtet auf Gott und seine ewigen Gesetze, ausgedrückt durch die 10 Gebote, unterwerfen sich die Richter unter dem Kreuz diesen unvergänglichen Geboten.
    Durch Abnahme des Kreuzes unterliegen sie nicht mehr den göttlichen Geboten. Sie sind vor den Menschen nicht mehr unabhängig, sondern sind ausschliesslich nur noch ihren übergeordneten menschlichen Herren verpflichtet. Die Rechtsprechung wird zur Farce.

  28. Wenn ich im gleichen Gerichtssaal vor allen Anwesenden sagen könnte, dass ich den Islam für faschistisch, menschenverachtend und eine geisteskrankheit halte, und das als meine Meinung akzeptiert würde, wäre ich bereit das Kreuz aus dem Gericht nehmen zu lassen.

  29. „Tanal protestierte auch dagegen, dass er beim Betreten des Gerichtssaals von deutschen Sicherheitskräften durchsucht wurde.“

    Wollen die jetzt eigene Sicherheitkräfte ? Übrigens der Richter ist evtl. Deutscher…..

  30. Jetzt wird der Prozess genutzt um alte unverschämte noch ausstehende Forderungen endlich unter den psychischen Druck, den jetzt Politiker und Justiz unterliegen, so im Vorbeigehen zu kassieren.

    Das ist die typische hinterlistige Taktik Türkischer Politiker und deren Funktionäre.

    Wenn das nicht funktioniert dann wird die Nazikeule ausgepackt.

    Alles zu seiner Zeit!

    Merken unsere Politiker eigentlich garnicht, was diese Irren mit unserem Land vorhaben???

  31. Die Turken wissen halt das ihnen allea erfuellt wird wonach sie rufen. Mal abgesehen davon finde ich muss es in einem Gerichtssaal auch kein Kreuz geben. Christliche Traditon hin oder her.

  32. Wenn das Kreuz abgehängt wird, sollte Zschäpes Anwälte fordern, dass kein einziges Kopftuch mehr im Gerichtssaal getragen werden darf. Das Kopftuch ist ein islamisches Bekenntnissymbol!

  33. der Mann hat recht. wird sind nicht nur ein jüdisch-christliches land, sondern auch sehr heidnisch und humanistisch-aufklärerisch und säkular geprägt. ein christuskreuz hat im gerichtssaal nichts zu suchen! das muss jeder säkulare immer fordern, ob türke oder sonstwoher, ob nsu-prozess oder irgendein anderer.

  34. Wenn ich dort was zu sagen hätte, ich würde noch weitere 20 Kreuze im Gerichtssaal aufhängen lassen. Aber nicht solche winzig kleinen, nee, richtig große Dinger 🙂

  35. Wie war das noch mit dem deutschen Jungen der vor ein paar Jahren im Türkeiurlaub eine kleine Engländerin befummelt hat? – Hing da nicht ein Halbmond im türkischen Gerichtssal?

  36. OT

    „Einzelfall“, heute die Universitätsstadt Marburg

    Junge Frau bedrängt
    Polizei Marburg sucht Zeugen

    Marburg
    Die Polizei Marburg sucht nach Zeugen, um einen Vorfall aufzuklären,
    der sich in der Nacht zum Samstag, 04. Mai höchst wahrscheinlich
    zwischen 03 und 03.30 Uhr in der Bahnhofstraße in einer Gasse in Höhe
    des Parkplatzes des Lebensmittelmarktes in der Rosenstraße ereignete.
    Drei Männer bedrängten eine junge Frau, schubsten sie, sodass sie
    stürzte und fassten sie unsittlich an.
    Die 20-jährige erlitt leichte Verletzungen an der Hand, und ihr Handy
    ging zu Bruch.
    Sie beschrieb die Täter als ca. 30-jährige Männer mit dunklem Teint
    und vermutlich ausländischer, eventuell türkischer Herkunft.

    Alle trugen unauffällige, dunkle Kleidung. Einer war schlank, zwei
    eher von kräftiger Statur. Ein Mann fiel durch einen ungepflegt
    wirkenden Drei-Tage-Bart und eine große Nase auf. Die Männer kamen
    ihrem Opfer vom Hauptbahnhof aus entgegen.
    Wer sah zur vermutlichen Tatzeit die drei Männer auf dem Weg vom
    Hauptbahnhof in die Oberstadt? Wer kennt die beschriebenen Männer?
    Wer sah den Vorfall?

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43648/2465554/pol-mr-achtung-wieder-schockanrufe-dieseldiebstahl-junge-frau-bedraengt-kanaldeckel-ausgehoben

  37. #50 lorbas (07. Mai 2013 15:49)

    Sie beschrieb die Täter als ca. 30-jährige Männer mit dunklem Teint
    und vermutlich ausländischer, eventuell türkischer Herkunft.

    Ein Mann fiel durch einen ungepflegt
    wirkenden Drei-Tage-Bart und eine große Nase auf. Die Männer kamen
    ihrem Opfer vom Hauptbahnhof aus entgegen.
    Wer sah zur vermutlichen Tatzeit die drei Männer auf dem Weg vom
    Hauptbahnhof in die Oberstadt? Wer kennt die beschriebenen Männer?

    Auf min. zwei von drei Männern die einem in der Marburger Bahnhofstrasse entgegenkommen, passt die Beschreibung haargenau.

    In stillem Gedenken: http://www.unser-samuel.de/Was_geschah.html

  38. Um es Herrn Tanal unmißverständlich mitzuteilen:

    Kapa ceneni! Also „Halt’s Maul!

    Tanal ist CHP-Mann, gibt sich säkular und kemalistisch. Dummerweise hängt in der Türkei in jedem Gericht der rote Türkei-Lappen mit dem islamischen Sichelmond drauf, dem Zeichen für den Islam und das islamische Kalifat.

    Diese Hobbylaiizist sollte erst mal in türkischen Gerichten die Fahnen wegräumen, ehe er hier in Deutschland aufgeblasen wie ein Ochsenfrosch rumquakt.

  39. #15 Wilhelmine

    „Mir langt es in diesem Land!

    Alles rückgratlose, eierlose Weicheier die
    deutschen Politiker und Beamten!

    Das Kreuz gehört zu Deutschland.“

    So sieht’s aus. Deutliche Worte einer Frau.

  40. Ich fühle mich bedroht von Türken, die die türkische Flagge als T-Shirt oder sonstwas tragen. Ich fühle mich bedroht, wenn türkische Flaggen in Autos hängen, ich fühle mich bedroht, wenn türkische Flaggenmeere auf den Kölner-Ringen zu sehen sind.

    An wen kann ich mich denn wenden, damit das aufhöhrt. Das passt doch nicht zu unserem Staat, wir sind doch Deutschland. Die aggressive Demonstration türkischer Hoheitszeichen durch den Pöbel macht mir Angst. Kann man das denn nicht verbieten? Die Hakenkreuzfahnen sind auch verboten, weil sie Leuten Angst machen.

    Ich will nicht in einem besetzten Land leben, wo die Besatzer derart dreist sind, wenn wir schon besetz werden müssen. Warum denn nicht die Holländer oder Spanier als Besatzer, oder Portugiesen oder Polen???

  41. Die Türken wollten unbedingt ihre Show haben und nun ist ihnen der Effekt irgendwie vermasselt worden.

  42. @#21 Al-Harbi ,

    bei einzelnen kulturellen Moslems trifft das zu, aber die wirkliche Bedeutung liegt im Jihad und der Scharia. Das Zeigen von Kreuzen ist den Unterworfenen verboten. Es gilt als Anfechtung des Islam und als Versuch der Verführung zur Apostasie.Dem Dumpfmoslem wird, um ihn in Schwung zu bringen,bereits im Kleinkindalter die irrationale Angst und der Ekel vor dem Kreuz antrainiert (ähnlich wie beim Hundehass), damit es möglichst auf Knopfdruch zu emotionalen Ausbrüchen kommt..

    Alles ist natürlich nur vorgeschoben, denn das wirkliche Ziel ist die Vernichtung der unterworfenen Kultur, durch das Aufstellen von Regeln, deren Einhaltung möglichst schwer fällt, schmerzhaft und entwürdigend ist und deren Bruch Mord und Plünderung als gerechte Strafe ermöglicht, also Sadismus,Gier und Neid der Gläubigen befriedigt, Eigenschaften,die im Islam zu Tugenden wurden.

    Wir haben schlechte Karten in unserem Land auch nur noch einen Fuß auf die Erde zu bekommen, da sowohl die EU Gesetzgebung, als auch, wie oben zitiert unsere eigene Rechtssprechung keinen Schutz bietet.

    Dieser Prozess wird in unserem Land zu einer Neuverteilung der Macht genutzt. Und das ist erst der Anfang.

    Kulturmarxisten, GlobalisiererInnen (Merkel) und Moslems haben sich auf so einen Moment vorbereitet. Sie werden jetzt versuchen ihre jeweiligen Projekte voranzutreiben.

  43. #49 Islam-Nein-Danke II (07. Mai 2013 15:48)

    Ganz genau! DAnn müssen die Kopftücher auch runter.

    Können den Frau Zschäpes Anwälte das nicht auch fordern? Entweder das Kreuz und die Kopftücher oder garnix von beiden. Sonst hat es den Anschein eines muslimischen Gerichts.

  44. Endlich mal wieder gute Nachrichten:

    Wiesbaden – Die Krise in Südeuropa und die EU-Osterweiterung haben Deutschland die stärkste Zuwanderung seit 1995 gebracht. Rund 1,08 Millionen Menschen zogen im vergangenen Jahr zu und damit so viele wie zuletzt vor 17 Jahren. Im Vergleich zum Vorjahr betrug das Plus noch einmal 13 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundesamt-deutschland-lockt-so-viele-zuwanderer-wie-zuletzt-1995-a-898472.html

    <<Ob die Einwanderer erwerbstätig sind, ergibt sich aus der Statistik nicht<<. 🙂

    Ach,nee!

    http://www.bild.de/politik/inland/hart-aber-fair/plasberg-provoziert-mit-neonazi-vergleich-30298358.bild.html

    Der ARD-Moderator zeigt einen Einspieler, in dem ein NPD-Pressesprecher die AfD als „Türöffner“ für Positionen seiner Partei bezeichnet.

    http://www.bild.de/regional/berlin/berlin/kiosk-besitzer-hans-lockt-einbrecher-in-video-falle-30294306.bild.html

    „Schnell, schnell!“, brüllt einer der Einbrecher auf Arabisch.

    Have a nice day.

  45. #21 Al-Harbi

    Deiner türkischen Bekannten empfehle ich einen
    mehrjährigen, stationären Aufenthalt in einer
    geschlossenen Abteilung einer Nervenheilanstalt.

    Das Kreuz ist DAS Symbol unserer Religion und
    unserer Kultur.

  46. Hier geht es als erstes mal um eine Deutsche die angeklagt ist , und wenn Frau Zschäpe ihre Kraft im Kreuz sieht , muss es an der Wand bleiben !
    Die Türken hat doch niemand zum Prozess eingeladen , sie haben sich reingeklagt , und nun wollen sie unsere Sitten abschaffen , wenn sie das Kreuz stört , sollen sie der Verhandlung fern bleiben ; DAS URTEIL fällt immer noch das Gericht nicht die Türken !
    Im übrigen hängen in Deutschland überall an Strassen oder Gebäuden Kreuze , müssen die nun auch weg ,weil die ihr Leben in Deutschland stören ??
    Ich frag mich was wollen die alle hier , wenn ihnen Deutschland und unsere sitten und Christliche Kultur nicht passt ??
    Als ich würde nicht in ein Land auswandern wo mich alles stört , oder ist Harz4 so toll das man über alles hinwegsehen muss ( noch )?

  47. Diese Forderung aus Vorderasien war vorhersehbar und überfällig.
    Sollte das Kreuz daraufhin entfernt werden, hat für mich der Rechtsstaat aufgehört zu existieren. Als Nächstes wird das Urteil dann aus Ankara nach München gefaxt…aber vorab an „Bild“…
    Hallo?

  48. Ausserdem müsste Zschäpe mindestens ein Kopftuch tragen, denn sonst kommen männliche muslimische Prozessbeobachter noch auf dumme Gedanken…

  49. Wenn sie es abnehmen, sollten sie es nicht wieder hineinhängen und besser gar nicht mehr anfassen, sonst verschmutzen sie es nur.

  50. #43 TheWizard

    du bist da wahrshceinlich gar nicht so weit weg von der zukünftigen Entwicklung. Wenn es ämlich so weitergeht wie bisher, haben wir bald autonome turkarabisch-islamische Gebiete innerhalb der BRD, inklusive eigener Vewaltung u. Gerichtsbarkeit. Selbstverständlich werden dann diese autonomen Gebiete (Bremen, Berlin, Köln/Ruhrpott, Frankfurt-Stuttgart) auch weiterhin großzügig über den Länderfinanzausgleich gefördert.

  51. Einer der Anwälte der Nebenklage wird am 14. Mai den Antrag stellen, das Kreuz zu entfernen und dann kommt es weg.

  52. Das christliche Symbol stelle eine „Verletzung des laizistischen Rechtsstaates“ dar, weil religiöse Symbole in einem Rechtsstaat nichts zu suchen hätten.

    Dummerweise leben wir aber nicht in der laizistischen Türkei, Herr Tanal! Deutschland ist nicht laizistisch.

  53. Der Vogel traut sich dies zu sagen weil wir in Deutschland sind und es daher Aussicht auf Erfolg gibt.

    Sollte dies geschehen sollte ein Shitstorm die Folge sein!

    Unerhört was dieser Mann da verlangt.

  54. Mir platzt gleich der Sack, und den Rest meiner Gedanken behalte ich lieber für mich!

  55. ES IST EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT, WAS SICH
    TÜRKEN IN UNSEREM LAND ANMASSEN.

    EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT.

  56. #9 Anthropos (07. Mai 2013 15:14)
    Alle islamischen Symbole sind eine Bedrohung für Nicht-Muslime und stellen eine „Verletzung des laizistischen Rechtsstaates“ dar. Deshalb sind diese aus Deutschland zu entfernen, ebenso ist der Koran zu verbieten, da er Suren beinhaltet die zum Mord an Juden und Christen aufrufen.

    Sie haben die Minarette aufzuzählen vergessen.

  57. Bitte erstmal islamischen Halbmond von der türkischen Flagge entfernen, hässlicher Glatzkopf !

  58. Obwohl ich mich eher als Agnostiker sehe, stören mich Kreuze nicht. Von Denen geht keine Gefahr aus und es ist kein faschistisches Symbol. Anders sieht es bei Hakenkreuzen und Halbmonden aus – ausser bei Lampignons. Die können von mir aus aufgehängt werden, bis der Nikolaus kommt.

  59. Beim Barte des Proleten: Medialer Overkill der Müslibrüder (und das ist nur die Spitze des Scheißbergs). Neuronale Kernschmelze? Herr, wirf Hirn herunter! Sind wir hier im Dönerbunker, oder was? Oder in der Tali-Bahn? Ein Schuhwurf ist fällig. Hast du einen Opa, so schick ihn nach Europa.

    „Die Tröge bleiben dieselben – nur die Schweine wechseln“, heißt es. Es genügt nicht, unfähig zu sein – man muß auch in die Politik gehen! Zu allem fähig und zu nichts zu gebrauchen („Und ist der Schniedel noch so klein, so will er doch der Größte sein“). „Meine Meinung steht fest. Verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!“ Er war Politiker und auch sonst von geringem Verstand.

    Das Kreuz sagt: „Satanas weiche!“ (in Kebabdeutsch: „Alda, ich mach disch Kickbox!“) Bedroht fühlen sich nur Antichristen/Vampire.

    Und natürlich überförderte Abziehtürken, Muskel-Murats mit problemflankierender Sprachentwicklungsanästhesie, Börek-Luden (sprich: Homo Bosporus), Werder Jemen usw., die die Turbanisierung in der Lobbykratie Brainwashington vorantreiben (damit wir alle ’ne Schädelwindel tragen und gen Würfel „beten“).

    Frau Äußerungs- und Betroffenheitsministerin Asylanti aus der „Reagierung“, und Bundesresident Evil von „Asylanten Ex- und Import“, bitte übernehmen Sie. Sie sind herkunftsheimatlich herausgefordert: „Kulturbote“ oder Assigrant? Kunstschaffender Wuttürke im innerdeutschen Ausland? Was lange gärt, wird endlich Wut.

    Lieber Ausreisezentrum als „Begrüßungszentrum“ (je früher desto besser). Wenn vor Haifa die türkische Flotte im Meer versinkt…

  60. Kein Weihnachtsgeld fuer Islamisten !!
    Weihnachten ist ein Christliches Fest.
    Keine muslemischen gesetzlichen Feiertage.
    Wir sind nicht im Morgenland.

  61. #66 sunsamu (07. Mai 2013 16:13)

    Diese Forderung aus Forderasien war vorhersehbar und überfällig.
    —————
    „Forder“-Asien 😉 Solche Feinheiten werden bei den vielen Rechtschreibfehlern hier leicht übersehen!

  62. Das Kreuz ist ein Teil der deutschen und europäischen Kultur. Das Kreuz tut keinem weh- die Grauen Panther schon.

  63. Der merkt schon gar nicht mehr, in welchem Land er sich befindet. Aber man stelle sich mal vor, er würde fordern, dass in islamisch dominierten Ländern, islamische Zeichen abgehängt werden müssen.

  64. Danke für die Aufklärung, Blödmann Tanal: Dann hat auch Islamunterricht nichts in deutschen Schulen zu suchen…

  65. Ich KÖNNTE dem Mann zustimmen, dass ein Kreuz nicht in einem Gerichtssaal hängen muss. Im Gegenzug möchte ich aber auch, dass Kopftücher nichts in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden zu suchen haben.

  66. #75 Absurdistan (07. Mai 2013 16:29)

    ES IST EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT, WAS SICH
    TÜRKEN IN UNSEREM LAND ANMASSEN.

    EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT.

    Sicher, aber das ist nur eine Folge der

    <b]bodenlosen Unverschämtheit, daß unsere Politiker sich sowas gefallen lassen!

  67. Die BRD ist aber gar kein laizistischer Staat, wie Frankreich und die Türkei(theoretisch), sondern bloß ein säkularer.
    Es gab doch mal eine ausführliche Belehrung zum Unterschied bei PI…

  68. Wenn den Kerl das Kreuz stört, kann er gerne nach Hause zurück fliegen! Mich stören deren Minarette in unserem Stadtbild auch! Bitte verhüllen!!!

  69. Wenn religiöse Symbole in einem Rechtsstaat nichts zu suchen haben, werden wir während des Prozesses im Gerichtssal auch keine Kopftücher sehen? Das wäre ja sonst eine Bedrohung für alle Nicht-Moslems.

  70. . . . und ich weiß auch schon, wie die neue deutsche Nationalflagge aussehen muss/wird:

    wie die türkische Flagge: nur mit grünem statt rotem Untergrund – es könnte auch eine Mischung aus rot und grün = braun sein, dann gehört aber eine Erläuterung dazu, dass diese Farbe Symbol für RotGrün sein soll . . .

  71. Ein Stück Holz an der Wand muss weg? Ok. Aber dann auch das Kopftuch IN JEDEM ANDEREN ÖFFENTLICHEN RAUM!

    Mit welchem Maß man misst, mit dem wird man gemessen!!!

  72. Ich fühle mich durch Minarette und Moscheen bedroht;Durch verschleierte Frauen und Zusammenrottungen unterschiedlicher Südländer.
    Ich will das nicht hier haben!!!!!!

  73. Religiöse Zeichen haben in Gerichten nichts zu suchen. Wir sind schließlich kein Gottesstaat.

    Aber dass das wieder ein ausländischer Poltiker eines Landes fordert, der in seinem Land keinen Rechsstaat vorweisen kann, sprich natürlich mal wieder Bände.

  74. Gerade wieder das volle „NSU“-Programm in der Abendschau auf BR. Und heute abend ein Kontrovers Extra um 22:45 nach der Münchner Runde. 🙂

  75. Hätte damit kein problem, wenn im Gegenzug alle Moscheen und Minarette alle Sichel-Monde abmontieren und die Frauen ihre Kopftücher ablegen denn auch ihr „liebe“ Türken lebt hier in einem sekularen Staat.

    Kapiert?

  76. Heute Mittagspause in der Firma: Im Radio kommt der NSU Prozess und ein Kollege schaltet sofort ab.
    Es gibt hier keinen, dem das NSU Gedöns nicht auf den Sack geht.

    Die deutschen MSM wirken 😀

  77. @ #95 Digitaaal (07. Mai 2013 18:03)

    Die Kreuze hingen dort aber schon immer und man hatte nie das Gefühl in Deutschland in einem Gottesstaat zu leben.

    Ich will hier keine gottlose und seelenlose DDR haben.

  78. Wenn den Türken die Gepflogenheiten Deuschlands nicht passen, können sie ja auch wegziehen!

  79. Anstelle von den Kreuzen wird dann bald der Halbmond aufgehangen wenn das so weitergeht.

  80. Recht hat der Kollege.

    Skandalös außerdem, daß man das Gericht mit Schuhen betreten darf und die Verhandlung auch noch in deutsch geführt wird. Das gipfelt darin, das auch Frauen anwesend sind.

    Etwas mehr Respekt unseren Mitbürgern gegenüber ist hier dringendst erforderlich!!

  81. Lieber tausend Kreuze und eine intakte Demokratie als den Halbmond und die Galgen an Baukränen im Iran und sonstwo. Wo leben wir eigeltich. IN Wien? muss Prinz Eugen auferstehen?

  82. #97 walter (07. Mai 2013 18:19)

    Mahmut Tanal?
    Wer ist das und was will er hier?

    Wer das ist, keine Ahnung. Was er will: berühmt werden.

  83. Man denkt jeden Tag, es ist nicht zu toppen. Doch kann man! Unglaublich was sich die türkischen Politiker auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland erlauben.

    Da müßte doch wertverbundenen Journalisten und Politikern zu unserem Land ein Licht aufgehen.

    Tut es aber nicht. Weil sie die Werte und Bodenhaftung verloren haben.

  84. Das ist doch völlig egal, ob die Türken gerne ohne das Christenkreuz im Gerichtssaal prozessieren oder mit. Meiner Meinung nach gehört das Christenkreuz nicht dorthin.
    Warum wurde es überhaupt dort aufgehängt? Ich bin kein Anhänger der Kirche und Justiz ist auch kein Anhänger der Kirche, oder?

  85. #100 Freya- (07. Mai 2013 18:22)

    @ #95 Digitaaal (07. Mai 2013 18:03)

    Die Kreuze hingen dort aber schon immer und man hatte nie das Gefühl in Deutschland in einem Gottesstaat zu leben.

    Ich will hier keine gottlose und seelenlose DDR haben.
    ______________________________________________

    Wenn Deutschland sich von irgendwelchen Gottesstaaten unterscheiden will, haben in Staatsgebäuden (auch Gerichte) keine religiösen Zeichen zu hängen, egal welcher Religion.

    Wer damit (wie die Moslems) ein Problem hat, soll in einen Gottesstaat auswandern.

  86. „Ein Volk, das seine Rechte nicht wahrnimmt, hat keine.“
    (General Moshe Dayan)
    ————————————-
    #106 media-watch (07. Mai 2013 18:30)

    Man denkt jeden Tag, es ist nicht zu toppen. Doch kann man! Unglaublich was sich die türkischen Politiker auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland erlauben.

    Da müßte doch wertverbundenen Journalisten und Politikern zu unserem Land ein Licht aufgehen.

    Tut es aber nicht. Weil sie die Werte und Bodenhaftung verloren haben.
    …………………………………..
    Die Dschurnallje ist noch verkommener als die Politiker!

    Aber das Volk lässt sich alles Gefallen!
    Kein Wunder! Da werden sie immer frecher, diese ungebetenen Gäste!

    Hier regieren die Türkenbonzen!
    Ungehindert!

  87. Ochott, ein Türke heult schon wieder rum: „Das Kreuz macht mir Angst, Hilfe!“ Und dann fordert er, um sich Mut zu machen „sofort …“.

    Warum lese ich nie, niemals: Ein Türke hat … erfunden, ein Türke hat … geschafft?

  88. „…weil religiöse Symbole in einem Rechtsstaat nichts zu suchen hätten. “

    ganz genau.
    Deshalb sofort raus mit den Kopftuchweiber aus dem Gerichtssaal !

  89. Das ist gelebte Hysterie. Eindeutig.
    Als nächste Entgleisung sehen wir wohl Szenen der Selbstgeißelung unserer Pressevertreter, denn dieses psychopathologische Verhalten entspricht der religiösen Grundeinstellung unserer medienschaffenden Flagellanten.

    Die Gefahr, wenn sie sich in ihrer Raserei so gehen lassen ist der Kontrollverlust. Und den können wir hier zweifelsfrei feststellen. Unseren Glückwunsch für die gekonnte Selbstentlarvung, liebe Presse!

  90. Und das Kreuz, das raus soll? Eben noch auf dem Kirchentag das seelige Geschwalle einer Käßmann und Konsorten über die sich so sehr tolerierenden Religionen und wenn es drauf ankommt entlarven sich die Hardliner selbst. Was hätten die denn sonst gerne für ein Kreuz dort hängen??

  91. Wer hat den überhaupt nach seiner völlig irrelevanten Meinung gefragt? Hat der hier was zu melden oder wie? Und als nächstes will uns dieser Türken-Politiker noch alle Wegkreuze und Gipfelkreuze verbieten?! Gehts noch?! Wenn der keinen Respekt vor unserer Kultur und Tradition hat, soll er nach Ankara zurückfliegen. Aber bitte nicht mit der AirSwiss, weil da ist ja ein Kreuz im Logo!

  92. #75 Absurdistan (07. Mai 2013 16:29)

    ES IST EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT, WAS SICH
    TÜRKEN IN UNSEREM LAND ANMASSEN.

    EINE BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT.

    Nein, es ist eine bodenlose Unverschämtheit was sich Eliten und Politiker mit uns leisten.

    1. Die normalen Bürger dieses Landes haben diese Leute nicht hierhergeholt. Die Türken wurden durch die Politiker der Regierungsparteien verstärkt hierhergeholt.

    2. Die Bürger diese Landes haben den Muslimen nicht Hartz IV und Krankenversicherungen für die Eltern und Nebenfrauen verordnet. Auch nicht die Muslime. Das waren deutsche Politiker von Kohl bis Merkel.

    3. Die angeblichen Morde der NSU standen als OK-Taten kurz vor der Aufklärung. Den Abbruch dieser Ermittlungen haben nicht die Türken veranlasst, sondern die Erfinder der NSU. Das waren Deutsche.

    4. Nicht die türkischen- und griechischen Opferfamilien haben sich die Millionenopferabfindungen ausgezahlt, sondern unsere Regierung mit Angela Merkel. Dadurch kam die Wut der Opferfamilien erst ins Rollen.

    5. Nicht der Mittelstand fordert den Zuzug von Millionen von Fachkräften, sondern die DAX-Konzerne, vertreten durch die europäischen Regierungen und durch Brüssel.

    6. Es geht einzig und allein darum, dass ein Türke aus Anatolien oder eine nachgezogene Braut in der Heimat pro Tag 1 Euro an Dax Konzerne (Lebensmittel, Wachpulver, etc.) ausgeben kann und bei uns mit Hartz IV inkl. Miete und Energie 27 Euro pro Tag. Das Gleiche gilt für Sinti und Roma und für andere Zuwanderer aus armen Ländern. Wenn die Leute dann einen Job gefunden haben, oder geschult werden, verdienen die Konzerne ein Vielfaches davon.

    Immer darüber nachdenken, wem das nutzt. Und weil man diese Leute alle hierhaben will, benötigt man den NSU zur Abschreckung und um die eigenen Leute mundtot zu machen. Das hat auch etwas mit dem deutschen Führungsanspruch in der EU zu tun. Gerade deshalb muss der Euro weg und Brüssel muss mit seinen Einflüssen begrenzt werden.

    Initiatoren sind Deutsche und EU-Profiteure und nicht die Türken.

  93. Sollen wir wetten!Die nächste Forderung wird sein,da der Prozess ja so Lange dauern wird muss ein Raum bereitgestellt werden im Gericht,wo sich die anwesenden Muslime zum Gebet zurück ziehen können.

  94. „Bereits im Beschluß des Ersten Senats vom 17.juli 1973 war einem Beschwerdeführer jüdischen Glaubens diesbezüglich recht gegeben worden.“

    Seltsam, dass sich keiner über diese Geschichte von 1973 aufregt.

  95. Staaten ohne Schneid wie Deutschland, dürfen sich über solche Forderungen nicht wundern.

  96. Kennt dieser Mensch denn nur Mord und Totschlag, das er das Symbol der Nächstenliebe und Barmherzigkeit als Bedrohung empfindet?

  97. Türkischer Politiker: Kreuz raus aus Gerichtssaal!
    Ich fordere:
    Asylbetrüger raus aus Deutschland!
    Komatreter raus aus Deutschland!
    Grundgesetz Gegner raus aus Deutschland!
    Deutschlandhasser raus aus Deutschland!
    Salafisten raus aus Deutschland!
    Islam Vertreter raus aus Deutschland!
    Islamverbände raus aus Deutschland!
    Parallelgesellschaften raus aus Deutschland!
    Genuzid Leugnet an den Armeniern raus aus Deutschland!
    Hassprediger raus aus Deutschland!

  98. #117 Jürgen.ABC (07. Mai 2013 19:48)

    Sollen wir wetten!Die nächste Forderung wird sein,da der Prozess ja so Lange dauern wird muss ein Raum bereitgestellt werden im Gericht,wo sich die anwesenden Muslime zum Gebet zurück ziehen können.

    Guter Gedankengang. Ich bin gespannt was das OLG anbieten wird, wenn ein Prozesstag auf einen Freitag fällt. Die Opferfamilien und die türkischen Anwälte müssen doch in die Lage versetzt werden dem Freitagsgebet zu huldigen.

    Deutschland hat sich noch nie so lächerlich gemacht wie in den letzen Tagen.

  99. OT: Gerade in der Tagesschau: Höchste Zuwanderung 1.080.000

    Macht 13% mehr als 2011

    Jetzt kommt aber der verlogene Hammer!

    Aussage: „Die stärkste Erhöhung der Zuwanderung kommt aus der EU“

    Dann %-Zahlen (Klammerwerte nicht in der Tagesschau):

    +45% Spanien (absolut +9.000)
    +43% Griechenland (absolut +10.000)
    +43% Portugal (absolut +4.000)
    +40% Italien (absolut +12.000)

    Und was wird verschwiegen? Da wollen wir mal (vereinfacht) rechnen:

    Die absoluten Gesamtzahlen:

    Spanien = 29.000
    Griechenland = 33.000
    Portugal = 13.500
    Italien = 42.000

    Macht zusammen: 117.500

    Nun die Frage alle Fragen? Woher kommen nun die 1.080.000 – 117.500 = 962.500 andere Einwanderer her!

    Und warum wird ausführlich über knapp 10% berichtet und die 90% andere geschwiegen???

    VERARSCHUNG! Die reine VERARSCHUNG!

    Denn für Spanier, Griechen, Portugiesen, Italiener (ganz zufällig die EU-Pleitekandidaten) haben wir ja noch irgendwie Verständnis….

  100. Arrogant und unverschämt? – Verteidigerin sieht Zschäpe falsch dargestellt

    „Das Gericht hätte Beate Zschäpe mit Hand- und Fußfesseln in den Saal bringen lassen sollen. Dass sie so frei und unbefangen zum Prozess erscheint, das ist den Opferfamilien gegenüber eine Unverschämtheit.“

    Wer hat denn die Familien zu Opferfamilien erklärt und ein Million Euro gezahlt? War das nicht Angela Merkel? Jetzt rächt sich der voreilende Gehorsam unserer Politikeliten. Hätte man das Geld nach der Verhandlung und nach der Verurteilung ausgezahlt, wäre uns das alles erspart geblieben.

  101. Also langsam reicht es! Was bilden die Türken sich eigentlich ein? Auch wenn viele Deutsche weichgeklopft sind von jahrzehnterlanger Gehirnwäsche, gibt es doch noch genügend Bürger dieses Landes, die es satt haben von immerwährenden Forderungen genervt und provoziert zu werden. Eine Anmaßung ohnegleichen, respektlos und dummdreist! Was wollen sie dann hier, wenn so vieles nicht passt? Es liegt auf der Hand, oder besser: in der Hand: Hartz IV und viele Extras, da läßt es sich leben auf Kosten der blöden Kuffar!!!

  102. #122 WahrerSozialDemokrat (07. Mai 2013 20:31)

    Nun, die „962.500 andere Einwanderer“ steigern weltweit den Umsatz der Dax-Konzerne von 1 bis 3 Euro am Tag in den Herkunftsländern auf mindestens 27 Euro pro Tag (Hartz IV + Miete + Energie) in Deutschland und falls diese Leute später keine Arbeit finden, zahlen Sie und ich das über die Verbrauchs-, Unternehmens- und Einkommensteuern. So einfach ist das!

  103. #122 WahrerSozialDemokrat (07. Mai 2013 20:31)

    OT: Gerade in der Tagesschau:

    Tagesschau war gestern, „Aktuelle Kamera.“

  104. NSU-Prozess: Erster-Klasse-Begräbnis für die Wahrheit

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/nsu-prozess-erster-klasse-begraebnis-fuer-die-wahrheit.html

    Wenn davon nur die Häfte wahr ist, wäre es ein Skandal erste Güte, der hoffentlich irgendwann aufgedeckt wird.

    #122 WahrerSozialDemokrat (07. Mai 2013 20:31)

    Da kann ich Ihnen sogar detailliert helfen!

    https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/Wanderungen/vorlaeufigeWanderungen.html

    Vorweg, es könnte schlimmer sein.

  105. #123 WahrerSozialDemokrat  
    OT: Gerade in der Tagesschau: Höchste Zuwanderung 1.080.000

    Genau so auf ZDF info 100 sec
    Dort sprach man von 1 Millionen Zugezogenen.
    Einfach nur lächerlich.

    Über 90% davon sind meiner Meinung nach Witschaftsflüchtlinge,und deswegen Einwanderer in unseren Sozialkassen .Wo Anders als wie in Deutschland bekommen Einwanderer aus nicht EU Staaten Transferleistungen,Wohnung-Geld-Kostenlose Gesundheitsleistungen.usw,ohne auch nur einen Finger zu krümmen ?Deswegen werden wir bald auch noch mit 70 Jahren arbeiten müssen.Einen Dank an unseren Volkszertreter.

  106. #48 doob (07. Mai 2013 15:47)
    der Mann hat recht. wird sind nicht nur ein jüdisch-christliches land, sondern auch sehr heidnisch und humanistisch-aufklärerisch und säkular geprägt. ein christuskreuz hat im gerichtssaal nichts zu suchen! das muss jeder säkulare immer fordern, ob türke oder sonstwoher, ob nsu-prozess oder irgendein anderer.

    Ich glaube nicht an Gott,aber ich bin so tolerant NICHT die Abnahme des Kreuzes zu verlangen!Ihre Intoleranz gegen unsere Toleranz ist in diesem Falle eine Prinzipfrage!Ein Zugeständnis kommt der „Entfernung unseres Rückrates“gleich!

  107. Unser Grundgesetz, also unsere Verfassung, also die Grundlage aller rechtlichen Regeln in diesem Land, hat ein Vorwort (Präambel). Das beginnt mit den Worten

    In Verantwortung vor Gott und den Menschen.

    [24. Mai 1949]
    Präambel

    [1] Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, seine nationale und staatliche Einheit zu wahren und als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat das Deutsche Volk…

    [29. September 1990]
    Präambel
    [1] Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt,…

    http://lexetius.com/GG/-0

    Ein Kreuz in einem Gerichtssaal soll ja auf alle Fälle alle Anwesenden daran erinnern dass es noch eine höhere Instanz gibt, also auch die Richter und Schöffen an den Wert von Demut erinnern.

  108. Ich sehe diesem Dönermord-Prozeß ziemlich entspannt und sogar optimistisch entgegen.

    Was wurden da in den MSM nicht schon alles für Rohrkrepierer gezündet:

    Frau Zschäpe wird beim Prozeß im Büßergewand und mit Hand- und Fußfesseln erscheinen, das Kreuz ist abgehängt, das Kreuz wird abgehängt usw.

    Die Entstehung und die Identität Deutschlands sind untrennbar mit dem Christentum verbunden.
    In Bayern ist man sich dessen bewußt.

    Deswegen kann die hysterische Forderung eines türkischen Wichtigtuers, das Kreuz zu entfernen, in Bayern allenfalls mitleidiges Desinteresse hervorrufen.

    Die Türken machen sich im Umfeld dieses Prozesses nur selbst lächerlich.
    Sie jammern fortwährend, stellen absurde Forderungen und bedienen alle negativen Klischees, die die rot-grüne Migrationsindustrie immer so gerne totschweigt.

    Die Anwälte von Frau Zschäpe sind Profis. Die befassen sich nicht zwei Jahre mit einem Fall, um sich von der linken Systempresse vorführen zu lassen.

    Die mehr als dünne Indizienlage und allein schon die bisherigen Verfahrensfehler würden z.B. in den USA locker für einen Freispruch ausreichen.

    Was aber, wenn wirklich mal ein Zeuge erklärt, warum es feuerfeste CD’s und unzerstörbare Rucksäcke gibt?

    Das wäre der GAU für
    – den Glauben an den edlen Migranten
    – den Glauben an die MSM
    – den Glauben an die Bedrohung von Rechts
    – den Glauben an unsere korrupte Regierung

  109. Wie lange lässt man sich in Deutschland noch von solchen … Typen auf der Nase herumtanzen? Das Land brauchen Eier, Eier, Eier!

  110. Man soll doch bitte den Türkischen Politiker fragen, was denn Böses am Christus-Kreuz ist!

    Was ist böse an einem Kreuz? Selbst ein Nicht-Christ kann nichts Böses an einem Kreuz finden.

    Den Mohammedanern geht es eben um etwas ganz anderes. Es sind eben die gefallenen Engel, die das Kreuz hassen! Und weil die sogenannten Offenbarungen an den Kamelhändler von Mekka nicht vom wahren Gott kamen, sondern von den gefallenen Engeln, darum hassen auch die Mohammed-Anhänger das Kreuz.

    Der Teufel wollte nicht, dass Jesus Christus uns am Kreuz von den Fesseln des Teufels befreit. Der Teufel setzte alles daran, dass Jesus Christus nicht am Kreuz stirbt für unsere Sünden. Darum leugnet auch der Islam den Kreuzestod Christi (siehe Koran 4, 157).

    Islam = Antichrist = Unmenschlichkeit = Frauensteinigen = Nichtmohammedanermörder = Krieg und Terror.

  111. #1 The holy kuffar (07. Mai 2013 14:59)

    Geht`s noch?

    Das war auch mein erster Gedanke.

  112. #133 Lechfeld (07. Mai 2013 21:44)

    Was wurden da in den MSM nicht schon alles für Rohrkrepierer gezündet:

    Frau Zschäpe wird beim Prozeß im Büßergewand und mit Hand- und Fußfesseln erscheinen, das Kreuz ist abgehängt, das Kreuz wird abgehängt usw.

    Noch ist nicht aller Tage Abend.

  113. @ #133 Lechfeld

    Ich sehe diesem Dönermord-Prozeß ziemlich entspannt und sogar optimistisch entgegen.

    Was wurden da in den MSM nicht schon alles für Rohrkrepierer gezündet

    Richtig, ich frage mich auch schon lange, was passiert, wenn die Indizien nicht für eine Verurteilung Zschäpes und der NSU ausreichen. Was dann? Die türkischen Medien waren nach ihrer Erpressung der deutschen Justiz zumindest theoretisch anwesend, auch wenn ihnen nach spätestens drei Monaten das glühende Interesse und das Geld ausgehen werden. Sie könnten also nicht mehr anständig behaupten, es wäre getrickst worden.

    Recht ist teuer und langwierig – dumm gelaufen, Türken, ins eigene krumme Messer gelaufen. Aber sie werden keine Mühe haben, unsere eigenen Deppen wieder von ihrer Misshandlung zu überzeugen.

  114. #123 WahrerSozialDemokrat (07. Mai 2013 20:31)

    OT: Gerade in der Tagesschau: Höchste Zuwanderung 1.080.000

    Macht 13% mehr als 2011

    Jetzt kommt aber der verlogene Hammer!

    Aussage: “Die stärkste Erhöhung der Zuwanderung kommt aus der EU“

    Dann %-Zahlen (Klammerwerte nicht in der Tagesschau):

    +45% Spanien (absolut +9.000)
    +43% Griechenland (absolut +10.000)
    +43% Portugal (absolut +4.000)
    +40% Italien (absolut +12.000)

    Und was wird verschwiegen? Da wollen wir mal (vereinfacht) rechnen:

    Die absoluten Gesamtzahlen:

    Spanien = 29.000
    Griechenland = 33.000
    Portugal = 13.500
    Italien = 42.000

    Macht zusammen: 117.500

    Nun die Frage alle Fragen? Woher kommen nun die 1.080.000 – 117.500 = 962.500 andere Einwanderer her!

    Genau das hatte ich mich heute auch gefragt, nachdem ich das gelesen hatte. Vor allem hätte ich gerne Angaben, wieviele Mosleme eingewandert sind.

    Und warum wird ausführlich über knapp 10% berichtet und die 90% andere geschwiegen???

    VERARSCHUNG! Die reine VERARSCHUNG!

    Denn für Spanier, Griechen, Portugiesen, Italiener (ganz zufällig die EU-Pleitekandidaten) haben wir ja noch irgendwie Verständnis….

    Nicht nur Verständnis, die sind hier herzlich willkommen, denn sie gehören ja zur EU und wenn D „Fachkräfte“ sucht, ist es doch nur natürlich, dass zuallerst einmal diese Menschen zu uns kommen sollten, angesichts der hohen Arbeitslosigkeit dort und der desolaten Lage, in der sich die gesamte EU befindet. Anstatt sich den Kopf über Protz-Moscheen zu zerbrechen und wie man Frauenfeindlichkeit, rückständige Religionen usw hier hofieren und einführen könnte, sollten sich unsere Politiker mal lieber um die Arbeitslosigkeit in der EU kümmern und Lösungen erarbeiten, wie Deutschland sich als wahrer Freund in der Not beweisen könnte.

  115. jetzt wollen die muslimisch-türkischen Herrenmenschen sogar schon bestimmen, wie in Germanistan ein Gefangener vorzuführen ist, nämlich so, daß er vom äußeren Erscheinungsbild her schon gesehen dem Ankläger (also nicht dem Richter) unterwirft.

    Herrrenmenschendenken in Reinkultur:

    Celal Özcan: Ich habe mich gefühlt, als würde ich in einer Show sitzen, bei der es um Mode ging und sich die Hauptangeklagte wie ein Model auf dem Laufsteg präsentieren konnte. Das war unerträglich für die Opferfamilien und das war auch unerträglich für mich selbst, weil ich von der deutschen Justiz etwas anderes erwartet habe. Sie hätte den Angeklagten nicht so einen Auftritt ermöglichen dürfen.

    Wie hätte die Justiz das verhindern sollen?

    Das Gericht hätte Beate Zschäpe mit Hand- und Fußfesseln in den Saal bringen lassen sollen. Dass sie so frei und unbefangen zum Prozess erscheint, das ist den Opferfamilien gegenüber eine Unverschämtheit. Und es war eine indirekte Nachricht an andere Neonazis: Wir sind die Helden dieses Landes. Der rechtsextreme Massenmörder Anders Behring Breivik hat sich bei seinem Prozess in Norwegen genauso inszeniert.

    http://www.sueddeutsche.de/medien/huerriyet-reporter-zum-nsu-prozessauftakt-es-war-unertraeglich-1.1667145

    Da schau her, die SZ kann bei türkischen Opfern sogar mal opferzentriert berichten und nicht wie sonst immer täterzentriert, die Opfer ignorierend

  116. #3 Kleinzschachwitzer (07. Mai 2013 15:05)
    Die Türken schlagen staatlichen deutschen Stellen gegenüber einen Ton an wie gegenüber Kolonisierten und Unterworfenen.
    – – –
    So ist es. Das ist ihre Aufgabe, und das lassen sie zunehmend raus. Funktioniert ja auch allermeistens, wie man weiß.

  117. #136 Marco von Aviano II (07. Mai 2013 22:02)

    Man soll doch bitte den Türkischen Politiker fragen, was denn Böses am Christus-Kreuz ist!

    Was ist böse an einem Kreuz? Selbst ein Nicht-Christ kann nichts Böses an einem Kreuz finden.

    So weit ich weiß, haben doch lediglich Vampire Angst vor Kreuzen, oder? Sind Moslems Vampire? Vielleicht sollten wir zur Abwehr von moslemischen Frauenbelästigern und Messerstechern nur ein richtig schönes, großes Kreuz nächtens mit uns führen. Das halten wir ihnen dann bei einer Attacke entgegen.

  118. Schade, dass Deutschland nicht mehr das nötige Selbstbewusstsein haben wird, um diesen Herrenmenschen das zu sagen, worauf sie eigentlich (auf Bezug ihrer Arroganz und ihres ungehörten Verhaltens) warten…

  119. Celal Özcan: Ich habe mich gefühlt, als würde ich in einer Show sitzen, bei der es um Mode ging und sich die Hauptangeklagte wie ein Model auf dem Laufsteg präsentieren konnte. Das war unerträglich für die Opferfamilien und das war auch unerträglich für mich selbst, weil ich von der deutschen Justiz etwas anderes erwartet habe. Sie hätte den Angeklagten nicht so einen Auftritt ermöglichen dürfen.

    Ja, nun, was schlägt er vor? Frau Tschäpe soll keinen Prozess kriegen oder es war ein Fehler, dass das Gericht überhaupt Plätze an die Presse vergab? Presse dürfte generell nicht anwesend sein = nur das würde seiner Forderung entsprechen? Hatte er erwartet, dass die Angeklagte mit einem Sack überm Kopf ins Gericht geführt wird? Und dass nach dessen Entfernung, schmierige Haare oder ein geschorener Kopf sichtbar werden? – So hört seine Kritik sich jedenfalls an.

    Gibt es wirklich so eine Art „Geheimsprache“, wie dieser Türke hier suggeriert und ist es vielleicht doch so, dass das Gericht irgendwie doch „klammheimlich“ mit diesen Nazis sympathisiert?

    Hat der Typ sich mal die Auftritte anderer bekannter dt. Terroristen angeschaut? Sind die jemals in Sack und Asche vor Gericht erschienen? 🙄 Haben die nicht immer lautstark irgendwelche Parolen oder die Öffentlichkeit erstaunenden verquasten Theorien zum besten gegeben?

    Ich finde dieses Auftreten daher auch irritierend, so was kennen wir doch gar nicht. Warum wird da nicht gepöbelt, sich daneben benommen und irgendwelche verquasten Theorien verbreitet?
    Die Anwälte LÄCHELN (dürfen die das überhaupt?), eine ist sogar penetrant kurzhaarig und blondiert und überdies eine Frau!

    Frau Tschäpe trägt mehr den modernen Business-Look. Auch wenn diese Satin-Applikationen am Blazer mehr auf eine Samstag-Nacht-Tanzveranstaltung hinweisen, somit scheint sich die Frau Tschäpe auch noch frech über berufstätige Frauen lustig zu machen! Oder drückt sie dadurch ihre Erheiterung über diesen Prozess aus?
    Wer hat ihr dieses Outfit besorgt oder dazu geraten? Ihre Anwälte? Woher bekommt die Frau Tschäpe eigentlich Geld, weiß das hier jemand? In der Presse war die Rede von 63 EUR/Monat. Ist das Sozialhilfe? Bekommen das alle Knastis? Ist immer ein Friseur zur Haarpflege im Knast verfügbar?
    Werden Angeklagte vor ihrem Prozess generell gestylt oder hat sie das selber gemacht?
    Fragen über Fragen.

  120. #145 Auf ein Wort (07. Mai 2013 23:51)
    Welche Bedrohung soll es denn sein ?

    Kruzifix-Allergie, auch transsilvanisches Fieber genannt:
    Die Kruzifix-Allergie äußert sich in einem starken Anstieg der Körpertemperatur bei gleichzeitigem Erstickungegefühl, das sich in lautem Röcheln äußert.
    Schließlich kommt es durch den Temperaturanstieg zu einem inneren Verbrennungsprozess, bei dem der Betroffene schließlich zu Asche zerfällt.

    PS: Knoblauch ist, entgegen einer landläufigen Meinung bei Kruzifixallergikern gänzlich unbedenklich.

  121. Manchmal hege ich den Verdacht, das die Blockparteien diese devote , islamschleimende, das eigene Volk verachtende und demütigende Politik betreiben, um bewußt einen Punkt zu erreichen an dem ein Bürgerkrieg ausbricht,da die Zustände unertäglich für die deutsche Bevölkerung geworden sind. Denn so blöd und blind und realitätsfern kann doch nicht mal einer dieser Politiker sein.Es ist einfach kaum noch zum aushalten!!!!!!!!
    Das Verhalten des deutschen Volkes gleicht immer mehr einem Stück Vieh , das sich willenlos zur Schlachtbank führen läßt.

  122. Musste das wirklich sein, den türkischen Edel-Jusristen hier direkt den entsprechenden Fall rauszusuchen, auf den sie sich jetzt berufen können und werden? Dieser Fuzzi aus Ankara ist ja überhaupt kein Prozessbeteiligter. Erst durch solche Artikel aber, wo den türkischen Analphabeten noch gleich von selbsternannten Klugscheißern das nötige Aktenzeichen mitgeliefert wird, werden doch den tatsächlichen Prozessbeteiligten Flausen in den Kopf gesetzt, und nun werden sie mit Sicherheit daran gehen, das Kreuz entfernen zu lassen.

    Und darf ich jetzt auch mal dumm klugscheißen? Es handelt sich um ein Kreuz, kein „Kruzifix“ wie fälschlicherweise im Artikel behauptet.

  123. so so, das Kreuz ist eine Bedrohung?

    und wie war das mit Dragula?

    Gibt es da nicht irgendwelche Parallelen zu diesem Blutsäufer und Jungfrauenschänder?

    Zu Deutschland gehören weder Blutsäufer noch Jungfrauenschänder!!!

  124. Am komischsten Finde ich die umfangreichen Kostenübernahmen des Gerichtes für die Opfer und ihre Vertreter. Bekommen die wirklich alles bezahlt? Übernachtungen, Heimflüge, Beköstigung usw. und das für den gesamten Mammutprozess?

    Was, wenn es am Ende alles ganz anders war mit der Schuld der Angeklagten?

  125. Es ist schon reichlich unverschämt, als Vertreter des zunehmend diktatorisch-islamischen Staates Türkei irgendwem etwas von Rechtsstaatlichkeit zu erzählen!

  126. Den Türken konnte nichts besseres passieren als dieser Prozes um die NSU, denn ein größeres Podium gibt es weltweit nicht.

    Die Welt wird mal wieder sehen, daß der Deutsche per se schlecht ist und Berlin absofort Ankara unterstellt werden muß.

    … blöde nur, wenn am Ende das Gericht doch feststellen sollte, daß unter den NSU Opfern doch der eine oder andere Opfer der Mafia-Dönermorde geworden ist – warten wir es ab

  127. Man darf diesen christianophoben Türken übrigens nicht als Rassisten bezeichnen, auch wenn andersherum „Islamophobe“ als Rassisten bezeichnet werden, das führt in politkorrekten Zeitungen zur Accountsperrung.

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  128. Wenn der mit dieser Forderung durchkommt, werde ich fordern, dass die Mondsichel am Nachthimmel abmontiert wird. (Das wäre eine dankbare Aufgabe für die NASA.) In regelmäßigen Abständen – Monat für Monat – fühle ich mich durch das islamische Symbol in meinen religiösen Gefühlen verletzt. Oder bin ich nur lunophob?

  129. Es gab eine Zeit, da sind Menschen für das Kreuz gestorben.

    Davon werden wir in ganz Deutschland kaum noch jemanden finden.

    Und die linken Christenhasser haben mit dem Islam einen neuen, diabolisch starken Partner gefunden…

  130. Heute wird unter dem Beifallgegröle des linken Narrensaums das Kruzifix im Gerichtssaal abgehängt und morgen der islamische Halbmond aufgezogen.
    Die pentrante türkische Einflussnahme auf den Zschäpe-Prozess müsste inzwischen sogar liberalen Biedermännern zu Denken geben!

    Dass Kreuze in Gerichtssälen hängen, macht durchaus Sinn; ohne jüdisch-christliche Wurzeln hätte es keinen Humanismus und keine Aufklärung gegeben, wenn auch deren traurig-perverse Konsequenz eine von Rousseau und Marx geprägte Linke ist.
    Entsprechende Entwicklungen, von der westlich-christlichen Willensfreiheit über die Glaubensfreiheit (Reformation) bis zur Meinungs- und Religionsfreiheit (auch Freiheit VON Religion) der Aufklärung, kennt der Islam nirgendwo.
    Insofern ist es absurd, sich aus der Türkei Ratschläge in Sachen „Rechtsstaat“ und „Laizismus“ (= strikte Trennung von Kirche und Staat) geben zu lassen! Spätestens seit Erdogan ist die Türkei nämlich kein säkulares oder gar laizistisches Land mehr!

  131. #152 etsi

    Was, wenn es am Ende alles ganz anders war mit der Schuld der Angeklagten?

    —–
    Na, dann hat der deutsche Steuerzahler halt wieder mal Pech gehabt. Bei den rausgeschmissenen Milliarden für Pleitestaaten kommt es doch auf ein paar weitere Millionen für Türken auch nicht mehr an.

  132. “ ….denn zu aller erst scheint er den Türken endlich die Möglichkeit zu bieten, ihre chronische Forderrhoe bis zum Exzess zu kultivieren.“
    —-

    Ich möche Forderrhoe schon mal als Wort des Jahres 2013 vorschlagen.

Comments are closed.