Bei Anne Will geht es heute (22.45 Uhr, ARD) nach den Attentaten von Boston und London-Woolwich um das Thema „Allahs Krieger im Westen – wie gefährlich sind radikale Muslime?“ Dabei lässt die Gästeauswahl abgesehen von Necla Kelek nichts Gutes erahnen: Joachim Herrmann (CSU), bayerischer Innenminister; Thomas Oppermann (SPD), Innenpolitiker; Asiem El Difraoui, „Islamexperte“ und Nora Illi, Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats Schweiz, die wohl wieder vollverschleiert wie letztes Jahr bei Maischberger erscheinen wird. Der allgemeine Tenor der Sendung wird – verstärkt durch eine politisch korrekte Moderatorin – sein: ‚Das hat alles nichts mit dem Islam zu tun. Vielmehr handelt es sich um Einzeltäter, die den friedlichen Islam missbrauchen!‘ Wetten? (lsg)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

422 KOMMENTARE

  1. Islam ist Frieden!

    Und bist du nicht meiner Meinung,
    dann hack ich dir den Kopf ab!

    Und kann nix dafür, denn zuvor und während dessen und danach, schrei ich: „Allahu Akbar“

    Und es gibt ne Sure die sagt, wenn ich das tu, bin es nicht ich, sondern Allah höchst persönlich!

    Wollte Allah es nicht, das ich das tu, hätte er es verhindert! Inschallah

  2. Datum

    Heute, vor 560 Jahren, wurde Konstantinopel von den Osmanen erobert. Kaiser Konstantin hat bis zuletzt gekämpft für das Christentum, für die Freiheit!

  3. Es gehört schon etwas dazu, Talkgast bei Anne Will zu sein. Entweder man hat das gewisse „Nichts“ oder nicht!

  4. Da der Islam eine Religion des Friedens ist, können radikale Muslime auch nur friedlich sein. Da braucht man nicht lang der Frage nachgehen, wie gefährlich sie sind, denn sie sind natürlich überhaupt nicht gefährlich.

  5. Da frage ich mich schon, wieso für eine Talksendung in Deutschland die schwarze Fledermaus Illi eingeflogen wird. Gibt es von solchen in Deutschland nicht auch genug?
    Ihr Mann ist beim IZRS und empfiehlt den Frauen der Freidensreligion sich nach den Terrorangriffen in London und sonst noch wo, mit Pfeffersprays zu bewaffnen. Um böse Schweizer abzuhalten:

    http://www.izrs.ch/sicherheits-bulletin-erhohte-wachsamkeit-infolge-politisch-motivierter-bluttat-in-london.html

  6. Asiem El Difraoui arbeitet im Moment für die Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik. Alles, alles, alle seine Filme und alle seine luftigen Prognosen zum arabischen „Frühling“ waren von A bis Z falsch. Das kommt immer raus, wenn man das Wesen des Islams und seine Triebfedern nicht klar benennen will.

  7. #4 talkingkraut (29. Mai 2013 21:03)

    Nicht die Muslime sind gefährlich, sondern Allah der Islam und Mohammed sein Feldherr!

    So wie nicht die Deutschen gefährlichen waren, sondern die NSDAP des Sozialismus und Hitler sein Feldherr.

    In der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft!

  8. Zu „Allahs Kämpfern im Westen“ gehören offenkundig auch jene, die eine regelrechte Boykotthetze gegen Israel betreiben, wie die sog. „Grünen“:

    Offener Brief der Vorsitzenden der Vorsitzende des Vereins Gedenkstätten KZ Bisingen e.V.:
    Die Grünen und die Kennzeichnung israelischer Produkte

    http://haolam.de/artikel_13484.html

  9. Wahrscheinlich wird mal wieder auf die Tränendrüse gedrückt, wie in diesem Artikel:

    Hunderte aufgebrachte Buddhisten haben im Nordosten Myanmars nach Regierungsangaben eine Moschee, ein Waisenhaus und weitere muslimische Gebäude in Brand gesteckt.

    Überschrieben ist er mit:

    Anschläge gegen Muslime in Myanmar

    Und die Zensur fängt jeden Kommentar, der sich auf die eigentlichen Verursacher bezieht, ab.

    http://www.tagesschau.de/ausland/myanmar542.html

  10. Ich seh mir das nicht an.
    Die Frage ist ja nur, weichen die System-Roboter (Joachim Herrmann, Thomas Oppermann), an irgendeiner Stelle von irgendeinem ihrer Standard-Stereotypen ab?
    Wenn das passiert, dann bitte hier einen Hinweis.

  11. Es ist mehr als warscheinlich,dass das wieder eine Propaganda ist,um die wahre Gefahr zu verschleiern.

  12. Dieses ganze hirnrissige Gequatsche führt zu nichts. Nehmen wir einmal an, nur 1% der Moslems versteht den Koran so wie der gemeint ist. Wenn die Anzahl der Moslems hier wirklich nur vier Millionen betragen wollten, wären das immer noch 40.000 Glaubenskrieger. Wenn die zur gleiche Zeit so wie in London zuschlagen, sind wir machtlos.

    Es wird sich nicht bessern, solange die Moslem-Verbände und die Koranschulen nicht in Vorleistung treten und täglich klar machen, dass bestimmte Verse des Korans in das siebte Jahrhundert gehören und dort bleiben müssen. Auch muss eine Gleichwertigkeitskampagne her, keine Religion ist besser. Und Moslems müssen aufgefordert werden, ihre Frauen an Christen zu verheiraten und sich Christen zu echten gleichwertigen Freunden nehmen. Zusätzlich muss jeder Moslem sofort abgeschoben werden der Andersgläubige beleidigt.

    Nur dann könnte es was werden.

  13. Ach so interessant wären auch neue Theorien über die Friedlichkeit des Islam und seiner Anhänger.
    Es gibt ja immer mal wieder was Neues:
    So war es ein echter Hit, dass der runde Tisch gegen Rechts ausgerufen wurde, als Daniel S. totgetreten wurde.
    Ein Anwärter für einen Award auch, dass die Einzelfälle die zwar nichts dem Islam zu tun haben, vorsorglich dann doch durch die Verwestlichung des Islam entstehen sollen.
    Also solche neuen Theorien wären interessant.

  14. Vielleicht dämmert es ja einer Lesbe wie Anne Will doch irgend wann, dass sie nicht zu den Gewinnern der Islamisierung gehört.
    Allerdings gehört sie wohl zu denen, die uns die Suppe zwar eingebrocken.
    Wenn es dann aber ans Auslöffeln geht, haben sie sich in unbereicherte Gefilde abgesetzt.

    Oder dreht sich der Wind doch langsam?

    Auf Deutschlandfunk hat man heute explizit erwähnt, dass es sich bei dem Messerstecher von Frankreich nicht um einen radikalen Islamisten gehandelt hat, sondern um einen Mohamedaner der eigentlich einer gemäßigten Richtung des Islam angehört.

    Wie wenn man plötzlich doch Zweifel bekommt, dass der Islam Frieden heißt.

  15. Ein Fortschritt gibt es ja, man Schreibt mittlerweile von Radikalen Moslems und nicht wie Früher von Islamisten

    Sonst wird da nix bei rauskommen außer der üblichen Beschwichtigungen

    Vielleicht wachen doch noch ein paar Politiker auf. Aber es ist zu bedenken: ES IST WAHLJAHR!!!

  16. Was wird wohl rauskommen bei dem Taqqyia Gefasel?

    – Islam ist Frieden
    – Ihr wisst gar nicht was Islam bedeutet!
    – Der Westen ist nicht Islam-Konform und Intolerant
    – Mehr Parallelgesellschaft muss her da der Westen eben nicht mit macht beim installieren der Scharia
    – Die Scharia wird nur missverstanden
    – Köpfen, erschlagen, öffentlich aufhängen und steinigen gehört NICHT zum Islam und wird auch nur missverstanden
    – Es gibt überhaupt keinen Islam
    – Der Islam ist Frieden Frieden Frieden, trotz der Tausenden von Toten jedes Jahr die auf das Konto von koranversenplärrenden Moslems geht.
    – Jesus war Palästinenser

    und noch andere Taqqya Märchen aus 1000 und einer Nacht.

  17. Bin gerade in der Ukraine und stelle mit Schaudern fest, dass das Djihadprinzip auch in diesem Land wirkt. Inmitten einer sehr, sehr glaeubigen Bevoelkerung tauchen immer oefter Mohammedaner auf. Mehrfach hoere ich taeglich mitten in der Gebietshauptstadt, in der ich weile, arabische Toene. Schon letztes Jahr waren mir vereinzelte Kopftuecher aufgefallen, in diesem Jahr lief mir sogar zum ersten Mal ein Kopftuch mit Nachwuchs, zu meiner Erleichterung, arabisch sprechend. Ich war schon darauf gefasst, dass eine Ukrainerin einem Araber auf den Leim gegangen, und von ihm geschwaengert worden waere – mit Uebertritt zur Apartheids-Religion des Wuesten-Kriminellen inbegriffen.

    Dennoch, der mohammedanische Angriff auf die Ukraine hat begonnen. Hoffentlich werden sich die Ukrainer nicht wie wir Westeuropaeer so einfach vom Djihad in all seinen vermeintlich friedlichen Formen ueberrollen lassen. Jetzt waere noch Zeit den Anfaengen der Islamisierung zu wehren. Spaeter wird es wohl nicht mehr so einfach, wenn ich mit Schrecken sehe was in der EU geschieht. Gott sei Dank gibt es in der Ukraine keine Gruenen – das ist ein kleiner Hoffnungsschimmer!

  18. Ich kann will solche Sendungen nicht mehr sehen. Wie wäre es mal mit Sendungen wie:

    „Nicht reich, aber nicht bereichert. Eine ganz normale Stadt im deutschen Westen“

    „Endlich Ruhe – Heute vor 10 Jahren verließ der letzte Islamist Deutschland“

    „Sie war eine Heulsuse“ – Zeitgenossen erinnern sich an Claudia Roth, die vor 100 Jahren geboren wurde.

    „Im Brennpunkt – Verfassungsgericht verbietet antideutsche Propaganda in den Medien.“

    „Wie sich Deutschland die Sympathien der Welt verscherzte.“

    Ich glaube, da würde ich auch mal wieder einschalten 🙂

  19. Ich musste kürzlich beruflich nach Arabien reisen, wo mir der ganze Irrsinn dieser Ideologie wieder bewusst wurde. Die Männer leben allen erdenklichen Luxus aus, vergnügen sich mit Prostituierten, trinken Alkohol und fahren die größten Autos, während sie gleichzeitig ihre Frauen in schwarze Kartoffelsäcke stecken.

    Ich kann das nur als krank und widerwärtig bezeichnen. Die islamische Gesellschaft ist durch und durch verkommen, korrupt und verdorben.

  20. Das Thema „Allahs Krieger im Westen – wie gefährlich sind radikale Muslime?“ ist doch schon Antwort genug auf diese Frage: Radikale Moslems sind – wie es Extreme stets sind – gefährlich, Punkt.

    Allahs Krieger haben aber sicher nur Gutes im Sinne, daher bekriegen sie auch mit stets aufrichtig wohlgesonnenen Absichten den Westen, köpfen Menschen, treten Köpfe von Menschen aus Mordlust platt, vergewaltigen so genannte „Schlampen“ usw.

    Ach, wir sollten einfach Verständnis für diese bedauernswerten Kreaturen haben, die wir durch unser Unverständnis zu solchen Taten treiben – es ist schließlich nicht dieses Buch was diese Sprenggläubigen ihre Taten ausdrücklich befiehlt und legitimiert. Unsere fehlende Willkommenskultur und bla bla bla, labert manch Politidiot_in, sei daran schuld … Natürlich, darüber muss man erst lang und breit debattieren, denn wer Allahs Krieger anzweifelt und so…

  21. OT- gerade las ich das hier:
    http://www.n-tv.de/politik/Das-Sterben-endet-nicht-article10719041.html

    Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik änderte das Parlament damit ein Grundrecht – das Recht auf Asyl. Mehr noch, der Bundestag schaffte es faktisch ab. Seit jenem Tag ist es kaum mehr möglich, auf legalem Weg in Deutschland Asyl zu erwerben.

    Ist das wirklich so? Wieso kommen dann immer noch so viele? Oder ist das alles nur Einbildung?

  22. Anne Will oder Maischberger kann kein TV-Tip sein, vielmehr muss es TV-Warnung heissen. Alle hier die das gucken, sind Masochisten! Da wird die Realität schön gelogen, dass sich die Balken biegen. Ich hab echt Besseres zu tun als mich über zwangsfinanziertes TV mit Journalistendarstellern und deren Entourage schwarz zu ärgern. Necla Kelek und der gesunde Menschenverstand werden in der Gutmenschenjauche versinken, Ihr werdet sehen. 🙂

  23. Erstens ist der Sendetermin zu spät für Arbeitende und zweitens ertrage ich solche Sendungen nicht ohne Zuschauerkommentare. Die lese ich mir morgen durch.

  24. Diese Disskusionen sind doch sinnfrei. Niemand traut sich was gegen diesen „Islam“ zu sagen und keiner spricht das aus was alle denken, diese Sekte gehört verboten PUNKT.

    Am ende der „Disskusion“ ist man wütend weil wieder nur über die „rechte Hetze“ gegen Muslime gesprochen wurde und darüber, wie unglaublich rassistisch und intolerant die Deutschen sind.

    Aber ja, schauen wir uns trotzdem an:) …zwar wird kein grünlinks verblödeter Mensch durch diese Sendung seine Meinung ändern aber…

  25. Angeklagter französischer Messerstecher steht in Verbindung mit dem Islam

    Ein heute in der Messerstecherei von einem französischen Soldaten festgenommener 22-jähriger Mann ist als Anhänger des „radikalen Islams“ beschrieben worden.

    Quellen nahe bei der Polizeiuntersuchung sagten AFP, dass der französische Mann Anhänger eines „traditionsgebundenen, sogar radikalen Islams für die letzten drei oder vier Jahre“ gewesen war

    Jedoch sagte der innere Minister Manuel Valls, dass, obwohl der Verdächtige Ermittlern bekannt war, „ich nicht über den radikalen Islam reden kann“

    Mitglieder des Militärs wissen, dass sie auf Wache sein müssen, “ Herr Valls sagte

    http://www.stuff.co.nz/world/europe/8733384/French-stabbing-accused-linked-to-Islam

    Islamische Zahlen Regel und dem Enthaupten in London

    http://www.foxnews.com/opinion/2013/05/28/islam-rule-numbers-and-beheading-in-london/

    Mathe für Dummies und Dhimmis

    Relative Häufigkeit

    Berechnung der relativen Häufigkeit als Mengendiagramm

    Die relative Häufigkeit ist ein Maß der deskriptiven Statistik. Sie gibt den Anteil der Elemente einer Menge wieder, bei denen eine bestimmte Merkmalsausprägung vorliegt.

    Sie wird berechnet, indem die absolute Häufigkeit eines Merkmals in einer zugrundeliegenden Menge durch die Anzahl der Objekte in dieser Menge geteilt wird.

    Die relative Häufigkeit ist also eine Bruchzahl und hat einen Wert zwischen 0 und 1.

  26. Das 1001. Zusammentreffen von Berufsschwätzern im Demokratieabgabe-Volksempfänger, das wird sicherlich erhellend…

  27. #16 WutImBauch (29. Mai 2013 21:21)

    Die meisten Kommentare sind aber pro Islam oder in Richtung Rassismus in der deutschen Gesellschaft iss ganz schlimm oder Gedenken an die Solinger Nazis oder die NSU.
    Da hat die Zensur sicher ganze Arbeit geleistet 🙁

  28. Burma, kämpft gegen die Gewalt zwischen Islamisten und Buddhisten

    Auszüge:

    An diesem Tag war eine 24 Jahre alte buddhistische Frau mit Kraftstoff von einem muslimischen Mann besprüht und in Brand gesetzt worden.

    Die Frau hat Wunden an Brust, Rücken und Händen, obwohl ihr Leben nicht in Gefahr ist. Der 48 Jahre alte Mann wurde von der Polizei verhaftet. Stunden vor der Verhaftung, konzentrierten sich Dutzende von buddhistischen Mönchen vor den Toren der Polizei-Station, und forderten ein schnelles Handeln der Sicherheitsagenten

    44 Menschen starben im März in der Stadt Meitkla, bei einem Aufstand, als Folge einer Diskussion in einem muslimischen Handelsort. Mehr als 12. 000 Menschen mussten ihre Häuser aus Angst vor Gewalt vorübergehend verlassen. Bei diesem Vorfall verhafteten die Behörden den Besitzer und neun andere Muslime.

    Im vergangenen Jahr starben fast 200 Menschen einen Kampf zwischen zwei Gemeinden in der Region von Arakan im westlichen Myanmar.

    http://www.intereconomia.com/noticias-gaceta/internacional/birmania-lucha-violencia-islamistas-y-budistas-20130529

    Gibt e seine Religion mit der der Islam nicht im krieg steht ❓

    Zitat:

    Ich halte es für wahrscheinlich, daß das Glück die Hälfte unserer Handlungen bestimmt, die andere Hälfte jedoch oder beinahe soviel unserer Entscheidung überläßt.

    Ich vergleiche das Schicksal mit einem reißenden Strom, der, wenn er anschwillt, die Ebenen überschwemmt, Bäume entwurzelt, Häuser niederreißt, hier Erdreich fortspült und es dort anschwemmt. Jeder flieht vor ihm, alles weicht seinem Ungestüm, ohne irgendwo Widerstand leisten zu können.

    Trotzdem ist es den Menschen nicht verwehrt, in ruhigen Zeiten mit Wällen und Dämmen Vorkehrungen zu treffen, damit der Strom bei Hochwasser in seinem Flußbett bleibe oder wenigstens seine Gewalt nicht so unbändig und verheerend sei.

    Ähnlich verhält es sich mit dem Schicksal. Es zeigt seine Macht dort, wo man keine Vorkehrungen getroffen hat, ihm Widerstand zu leisten, und es wendet sich mit Ungestüm dorthin, wo ihm weder Dämme noch Wälle Einhalt gebieten ❗

    Machiavelli

  29. Die werden doch nicht das Freundschaftsspiel überziehen?!?!?!

    Die wollen die Sendung doch nicht verzögern.
    Kann nur bis 23:00h rest Morgen. Hoffe hier bei PI…

  30. Anne Will ist schuld, wenn Muslime sich radikalisieren. Seht mal diese neue Version der „Dolchstoßlegende“, gepostet bei den Kommentaren zur Sendung:

    106
    Deutscher Muslim:
    29. Mai 2013 um 22:36 Uhr
    Sehr geehrte Frau Will,

    dieses Thema – die zunehmende Radikalisierung einer jungen muslimischen Generation durch die faschistische Ideologie der Al-Qaida, ist zu brisant und wichtig, um es von ihrem Boulevard zu missbrauchen

    und die vorhandenen Ängste in der Bevölkerung vor dem Islam weiter zu schüren!

    Wir führen als Muslime den Kampf gegen diese Faschisten und der deutsche Staat sollte mit schärfster Repression gegen diese Gruppen vorgehen, doch mit den unsäglichen Boulevard-Talkshows stoßen sie uns den Dolch in den Rücken!!!

    Vielleicht sollte man Anne Will verbieten und der Terror hört auf …?

  31. Ich bin Hypertoniker, ich werde mir diese Gutmenschen-Propaganda-Show heute nicht antun.

    Mir reicht diese ganze Berichterstattung heute über den 20. Jahrestag des Neonazi-Brandanschlags in Solingen schon, nicht über die verabscheuenswürdige Tat als solche, sondern diese ewwige deutsche Selbstanklage.

    Das jeden Tag Deutsche völlig grundlos von Türken umgebracht (zuletzt in München), ausgeraubt und verletzt interessiert offiziell kein Schwein – und das kotzt mich einfach an.

  32. WSD-Prophezeihung:

    – (1) Kelek wird für mehr Verständis für säkulare friedliche Muslime werben, die damit nichts zu tun haben!

    – (2) Oppermann wird warnen vor Rassismus und das es den Muslimen so ergehen könnte wie den Juden im 3. Reich.

    – (3) Herrmann wird betonen das es eine radikale Minderheit ist, die durch Islamkritiker ermuntert wird.

    – (4) El Difraoui wird erklären das Islam nicht Islam ist und differenziert zu betrachten ist.

    – (5) Illi wird das Kopftuch als Emanzipation vom dekadenten frauenverachtenden Westen verkünden und fordern das Gleichberechtigung erst dann ist, wenn auch muslimische Lehrerinnen Kopftuch tragen.

    Bin gespannt auf das was nicht zutrifft!

  33. Schon wieder ein vollvermummter Alien – nein danke, mir ist jetzt schon schlecht. Ich halte mich lieber hier auf dem Laufenden.

  34. @ PI
    Ihr dürft die Gänsefüßchen in der Überschrift auch weglassen.
    Anne will Allahs Krieger im Westen

    Respektive
    Alle Dhimmis wollen Allahs Krieger im Westen.
    😉

  35. Auf Phoenix läuft ebenfalls eine gute Diskussion über „Einzeltäter“, relativ sachlich und interessant, vor allem GB als Thema. Wird um 0.00 wiederholt (für alle, die noch nicht genug haben…..).

  36. Liebe GrünInnen,

    werden Sie gegen die Anwesenheit dieses frauenverachtenden Schweizer Kartoffelsackes protestieren?

  37. 15 Hassprediger?

    Der meint wohl nur München…

    Salafismus ist ne Sekt. Ne der ganze Islam ist ne Sekte

  38. Illi fordert und möchte nicht über Boxer Vogel reden

    Toleranz und Lösungen wie man Muslime schützt fordert sie auch!

    Ich muss brechen

  39. Jaja, „der Islam“ ist „vielstimmig“, so Islamexperte El Difraoui. – Also verlaufen alle kritischen Ansätze ins Nichts, weil in der „Vielfalt“ des Islam nichts konkret fassbar ist.

  40. Scheisse, die Illi sitzt ja Gesichtslos dort! Ich fühle mich angeekelt!

    Das deutsche Fernsehn unterstützt Versklavung der Frau.

    Inhalt der Rede:

    #47 WSD
    Punkt 5 fast erfüllt!

    Danke Frau Kelek, betont mein Problem, aber relativiert gleichzeitig…

  41. Sind das aktuelle Problem wirklich ein paar Dutzend „Dschihadisten“ in Deutschland?

    Pierre Vogel lässt sich nicht ausweisen? Wohin denn?

    Jetzt redet das Gespenst.
    Ist das ernst? Ist das Satire?
    Das Gespenst redet ja deutsch ohne Akzent.
    Unterleibskonvertitin mit masochistischen Tendenzen.

    Sollen wir Zuschauer jetzt glauben, das ist normal
    mit solchen Verkleidungen zu diskutieren?

    Ich würde auch nicht mit einem reden wollen, der eine Gasmaske aufhat.

  42. Die Deppen im Studio beklatschen auch noch dieses nichtssagende Taqqyiaagequatsche.

  43. Irgendwann sitzt auch Michael Stürzenberger dort. Allerdings müssen bis dahin leider erst noch schlimme Sachen passieren.

  44. Es ist absurd über den Islam zu reden, während ein Nicht-Gesicht mitredet!

    Das macht mir wirklich Angst!

    Verzeihung, aber das ist doch nicht normal!

    Selbst für den Super-Linken doch nicht!

    Und keiner wirft die Frau raus, als Propagandistin wegen Frauensklaventum!

    Erbärmlich!

    Ich bin richtig sauer!

  45. El Difraoui = Taqiyya in Reinkultur. Oder doch eher niedriger IQ? Der Tschador ist also der Minirock der arbeitsuchenden Muslima?

  46. An Hermanns Stelle würde ich mich schon weigern, mich mit einer Mitdiskutantin an einen Tisch zu setzen, die ihr Gesicht nicht zeigt.

    Was dieses Moslemweib aufführt, ist doch nur noch Affentheater.

  47. tv tipp? war doch klar, dass das wieder nur eine salafisten und teror debatte wird, die den leuten einreden will, das hätte alles mit dem alltäglichen wahnsinn in den strassen nichts zu tun – und auch die tolle nekla kelek ist nicht in der lage, das klarzustellen

  48. Man kann das ganze auch kurz zusammenfassen:
    Islam heißt Scheitern

    Pakistanischer Atomphysiker: „Muslimische Gesellschaften sind kollektiv gescheitert“

    In islamischen Ländern rumort es, auch nach der Arabischen Revolution sind überall religiöse Kräfte auf dem Vormarsch. Der pakistanische Atomphysiker Pervez Hoodbhoy sieht ein „kollektives Scheitern“ von muslimischen Gesellschaften. Im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE erklärt er seine These…..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/interview-mit-dem-pakistanischen-atomphysiker-pervez-hoodbhoy-a-879319.html

  49. Eure Wut ist berechtigt, aber für die Sache kann es doch nicht beser laufen. Da sitzt eine, deren Gesicht man nicht recht erkennt. Das merken sich doch die meisten Bürger mit dem richtigen Bauchgefühl!

  50. Salafismus, Al qaida, fehlende Integration, falsch verstanden, missbrauchter Islam blubblbublub…

    Es ist der Islam. Sämtliche Mohammedaner/innen verfälschen den Islam und den Koran nicht – sie befolgen ihn.

    Salafisten haben den gleichen Koran wie alle Mohammedaner/innen.

    Und jetzt kommt Rechtsradikalismus, Solingen usw.
    Deutscher Michel, jetzt bekommst Du wieder die Nazikeule übergezogen…

  51. 140 Gefährder stehen gegen Beate Zschäpe !

    Oppermann zieht die Nazikeule und lügt dreckig bei Ermordeten durch Neonazis vs. Islamisten

  52. Mit der Einladung von Frau Illi verfolgt das Regierungsfernsehen das Ziel, uns Deutsche an den Anblick vollvermummter, gesichtsloser Frauen zu gewöhnen. Hinterhältige, manipulative Propaganda!

  53. Und jetzt bekam Herr Oppermann die Kurve:: es gibt nicht nur die salafistische Gefahr auch die von räääächts. Ich könnte kotzen.

  54. Oppermann ist ja voll auf Dhimmi-Kurs.
    Ich hatte ihn früher mal für einen „moderaten“ SPD-Mann gehalten. Sein Wandel zeigt, wie dramatisch die Entwicklung insgesamt ist.

  55. #14 germanica (29. Mai 2013 21:17)

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/migrant_an_migrant_rutschen_sie_mir_den_buckel_runter

    Oder rutschen Sie mir, dem Sohn eines Südländers, der wirklich aus einem südlichen Land kommt, aber mit den heute Südländern genannten Typen nur ungern verwechselt werden möchte, den Buckel runter.

    Lieber Herr Casula,
    da brauchen Sie wirklich keine Sorge haben. Südland und Südeuropa sind glücklicherweise nicht dasselbe. Und das ist auch allen vernünftigen Menschen klar.

  56. Oppermann will junge Muslime stärken und sitzt neben einer Burka-Frau, die ihm gerade zustimmt!

    Und so gerade #47 WSD Punkt 5 umfassend über Kopftuch hinaus sogar Burka fordert!

  57. Oppermann: Mehr Tote durch fremdenfeindliche Rassisten als durch Salafisten in D. Ich kotz gleich.

  58. Ich kriege hier gleich das Kotzen, wenn ich diesen ekligen Isalmschleimer Oppermann sehe. Von dem Pinguin rechts daneben ganz zu schweigen.

  59. Der SPD-Depp: „Die Muslime haben auch eine friedliche Religion, denen wir einen Platz in der Mitte der Gesellschaft geben müssen.“ Das „Applaus-Licht“ im Studio geht an und das Publikum klatscht fleissig. Die vermummte Mohammedanerin gibt ihm natürlich Recht.

    Und nicht zu vergessen die Messerstiche in Dresden…

  60. Die Stoffkäfighaltung von Frauen verstößt gegen die internationalen Menschenrechte. Die gehört schlichtweg verboten!

    Artikel 4

    Niemand darf in Sklaverei oder Leibeigenschaft gehalten werden; Sklaverei und Sklavenhandel in allen ihren Formen sind verboten.

  61. Wie bitte? „…viel mehr Tote durch Islamophobe…“ ???

    Hat dieser SPD-Wahnsinnige das eben tatsächlich gesagt?

  62. Dieser Oppermann bringt es doch tatsächlich fertig, vom Thema Salafisten und islamistische Gefährder mit dem aberdoch auch vorhandenen Rechtsextremismus !!! abzulenken.

    Zum Glück gibt es ja auch den NSU, womit ja endlich die Frage nach der Gefährlichkeit der Djihadisten abschließend geklärt ist.

  63. #87 Peter Freiheit (29. Mai 2013 23:12)

    ist das nicht widerlich?? Was denkt dieses miese Stück sich dabei die Tatsachen so zu verdrehen ?? Mir wird furchtbar schlecht und mein Magen dreht sich…..

  64. DAS PROBLEM HEISST: KORAN + ISLAM

    Hieß es in der Doku über die Salafisten eben nicht gerade:

    „Sie leben streng nach dem Koran“?

    Das würde schon darauf hin deuten, daß wir ein Problem haben mit —- dem Islam. Mit dieser Religion. Mit dem „heiligen“ Buch des Islam. Mit diesem Allah-Gott, der es angeblich diktiert hat. Ein Problem mit den Fundamenten dieses Glaubensgebäudes.

    Schön, daß dies im ARD ei nmal zu hören war. Explizit. Auf der Basis können wir weiterdiskutieren – und massenhaft ausweisen.

    Soll noch einmal jemand sagen, unsere ARD wäre nicht offen und ehrlich.

  65. Ich habe heute wieder den Koran gelesen – der Koran befiehlt allen Mohammedanern/innen das Töten aller Ungläubigen.

    Es gibt da keine „salafistische Sekten“, die einen anderen Koran hätten.

    Verlogenes GEZ-Pack…

  66. Nora Illi, Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats Schweiz,eine völlig gehirngewaschene, traumatisierte , offenkundig geisteskranke Frau.

    Eine Schande für die Schweiz.

  67. Spätestens jetzt muß doch der Michel verstehen das die SPD unwählbar ist.
    Der betreibt ja Taqiyya vom Feinsten.
    Und dann noch die Heraushebung des Rechtsextremismus.
    Zur Erinnerung – Zahlen für Bayern:

    2200 Rechtsextreme
    3345 sonstige ausländische Extremisten
    5060 Linksextremisten
    6350 Islamisten

    Quelle: Verfassungsschutzbericht Bayern 2012

  68. #96 AlfonsVIII (29. Mai 2013 23:15)

    Oppermann: Mehr Tote durch fremdenfeindliche Rassisten als durch Salafisten in D. Ich kotz gleich.

    Er hat wortwörtlich gesagt „durch Islamophobe™ “ !!! tatsächlich!

  69. Irgendwelche Verrückten, Einzeltäter, blablabla…und dann das ganze gecastete Gutmenschenpublikum. Denken die, dass sie einen Zivilcourage-Preis gewinnen, wenn sie den den Islamschleimern applaudieren?

  70. #86 schmibrn

    Und jetzt kommt Rechtsradikalismus, Solingen usw.
    Deutscher Michel, jetzt bekommst Du wieder die Nazikeule übergezogen…

    Jep, und von wem? Vom ‚Bio‘-Deutschen Oppermann natürlich. Wer solche Feinde im Innern hat, braucht keine Feinde von außen mehr. Jämmerliches Politiker-Pack!

  71. richtig von Kelek, dass Ehrenmorde auf den Tisch kommen. Soll die Schleiereule mal was dazu sagen!

  72. Ach Frau Illi, machen Sie mich doch nicht schwach:
    1. Wortreich kaschieren Sie den Umstand, dass Ihr Mann Sie nur in dieser albernen Maskerade in die Öffentlichkeit lässt.
    2. Der Ehemann von Marwa E. wurde nach der Bluttat im Dresdner Gericht nicht für den Täter gehalten!
    3. Bei Mord fällt kein anständiges Gericht binnen drei Tagen ein Urteil, es sei denn, es handelt sich um ein Standgericht.

  73. Necia Kelek ist eine wunderbare, großartige Frau. Mein tiefer Respekt. Die anderen Figuren, insbesondere SPD-Oppermann sind derart verlogen, dass man kotzen muss.

  74. Dieser Oppermann ist ja ein ganz widerlicher Schleimbeutel.

    Angeblich kennt er keinen Muslimen in Deutschland, der Ehrenmorde befürwortet.

    Lebt der Mann auf dem Mond?

  75. #84 schmibrn   (29. Mai 2013 23:12)Und jetzt kommt Rechtsradikalismus, Solingen usw.
    Deutscher Michel, jetzt bekommst Du wieder die Nazikeule übergezogen…

    Das war der Moment, wo ich abgeschaltet habe!

  76. #108 unrein (29. Mai 2013 23:18)

    Duch Islamophobe hat er tatsächlich gesagt, komme nur mit dem schreiben auf nem Tablet nicht so schnell mit.

  77. @#115 WahrerSozialDemokrat
    Necia Kelek relativiert nicht, sie agiert nur sehr geschickt im Rahmen dieser Sendung!

  78. Der beste Moslem heißt: Oppermann.
    Er kennt den Koran besser als Necla Kelek .
    Buah..

  79. Kann man denn diesen Karoffelsack der Schweizerin nicht diesem absolut unsäglichen SPD Trottelmann überstülpen? Nicht auszuhalten dieser Mensch. Und schmeißt endlich diese unwissenden Klatschaffen aus dem Studio. Die würden auch noch klatschen wenn Oppermann den Proleten für den Friedensnobelpreis vorschlagen würde. Ohje, jetzt darf die Mumie wieder sülzen. Ich glaube ich schalt jetzt ab.

  80. „Gegen fanatisch intolerante Menschen kann es keine Toleranz geben,“

    bravo Herrmann, schön nachgebetet.

    Warum darf das aber Michael Stürzenberger nicht öffentlich sagen, ohne von Moslems beschimpft, bedroht, bespuckt zu werden, wogegen dann die Münchner Polizei natürlich nicht einschreiten darf?

  81. Aus welchem Horrorfilm ist denn dieses schwarze Monster entsprungen? Das ist ja schlimmer als das, was ich bisher von verschleierten Muslimas gesehen habe! 😯

    Ich möchte als GEZ-Zwangsgebühren-Zahler von dem Anblick solchen Monster verschont werden. 🙁

  82. Nora Illi:

    Eine Gewaltanwendung, die nicht von einer Obrigkeit angeordnet wird, ist abzulehnen.

    Hat Hitler denn auch der Judenvernichtung zugestimmt …??? Wäre ja sonst ohne Zustimmung der Obrigkeit geschehen… Geht ja wohl nicht.

  83. Illi: „Islam kennt keinen Ehrenmord…“
    Kelek: „Kennen Sie 17, 33?!“

    Koran, Sura 17, Vers 33:

    Und tötet niemand, den (zu töten) Allah verboten hat, außer wenn ihr dazu berechtigt seid! Wenn einer zu Unrecht getötet wird, geben wir seinem nächsten Verwandten (walie) Vollmacht (zur Rache). Er soll (aber) dann im Töten nicht maßlos sein (und sich mit der bloßen Talio begnügen). Ihm wird ja (beim Vollzug der Rache) geholfen (innahuu kaana mansuuran).

  84. Dieser Rote Lügenbaron betreibt gerade verrat an der eigenen Bevölkerung durch Tatsachenverdrehung. Es gab Zeiten da gab es nur ein Urteil welches gefällt wurde. Zu dieser Zeit konnte man sich Nachts noch allein auf der Strasse, am Bahnhof und sonst überall aufhalten ohne gemessert, ausgeraubt, vergewaltigt oder Tod getreten zu werden. Was ist blos los in diesem Land ?

  85. @#133 WahrerSozialDemokrat
    würde ich nicht sagen, die weiß anscheinend sehr wohl was unter dem Islam hier passieren würde!
    Für mich auf jeden Fall ein Lichtblick in dieser Sendung!

  86. aus obigem Artikel, und es wird noch bunter, am besten anklicken.

    Schloß Holte-Stukenbrock. Das Nebeneinander unterschiedlicher Kulturen ist auch in Schloß Holte-Stukenbrock längst Realität. Und das bringt manchmal Schwierigkeiten mit sich. In der Sitzung des Demographie-, Sozial- und Integrationsausschusses wurde darüber diskutiert, was geschehen muss, wenn muslimische Frauen schwimmen möchten.

    Um auch dieser Bevölkerungsgruppe die Möglichkeit zu bieten, das Schwimmbad zu besuchen, hatte der Seniorenbeirat angeregt, den bereits bestehenden Damenbadetag, montags von 15.15 bis 17.15, so zu gestalten, dass auch den religiös-moralischen Grundsätzen des Islams Genüge getan wird…..

  87. Ich kann es echt nicht mehr hören: Hat alles nix mit dem Islam zu tun , ist mal wieder der Grundtenor der Sendung. Kann denn keiner endlich mal Michael Stürzenberger einladen? den beschissenen Vogel hat man schliesslich auch schon zwei mal in eine ARD Sendung engeladen.

    die vollverschleierte Frau ignoriert ihre eigenen Koransuren, die alles, was sie so schön verharmlost widerlegen.

  88. Nilli beim Lieblingsthema:

    ‚Verschleierung ist normative Option.
    Kann aber nicht aufgezwungen werden.‘

    Vernunft kann auch nicht aufgezwungen werden oder Logik. Leider.

  89. jede Sprechblase von Oppermann ist ein Schenkelklopfer!!!

    V O L K S V E R A R S C H U N G !

  90. Ich habe abgeschaltet und werde jetzt ins Bett gehen. Erkenntnisgewinn – erwartungsgemäß – gleich Null !

    Immer wieder das gleiche Gelaber. Islam = gut nur Salafismus = böse !

    Und „Rechts“ ist natürlich noch viel böser !

  91. Unglaublich wie diese eingesackte Illi ungehindert Dawa betreiben darf.

    Man stelle sich vor, da hätte jemand in dieser Weise für das Christentum geworben; der/die wäre schon längst ausgelacht/ausgebuht worden.

    Pfuiiiii !

    :mrgreen:

  92. Oppermann ist so einer, dem man sofort ansieht, dass er sichtlich darunter leidet, in Neu-Buntland nur noch Deutscher sein zu dürfen!

  93. Nora Illi:
    Erst PunkerIn dann radikale MohamedanerIn, aha…
    Langsam reicht´s mir auch, kann mir die Lügen der Relativierer langsam nicht mehr geben!
    Necia Kelek gehört nicht dazu 😉

  94. #134 NoDhimmi (29. Mai 2013 23:28)

    “Gegen fanatisch intolerante Menschen kann es keine Toleranz geben,”

    bravo Herrmann, schön nachgebetet.

    Warum darf das aber Michael Stürzenberger nicht öffentlich sagen, ohne von Moslems beschimpft, bedroht, bespuckt zu werden, wogegen dann die Münchner Polizei natürlich nicht einschreiten darf?

    Bravo! Genau so ist es.

  95. Menschen, die sich hinter Vorhangstoff verstecken, können nicht erwarten, dass sie überhaupt ernst genommen werden, außer vielleicht von Psychiatern.

  96. Was ist eigentlich mit dem Vermummungsverbot in Deutschland ?

    Ich als Motorradfahrer werde immer vor betreten meiner Bank aufgefordert den Helm abzunehmen. Dann sehe ich ab und zu Frauen in Burka mit Ganzverschleierung vor mir in der Reihe… Hab ich was verpasst ? ?

  97. Also dass diese Integrationskurse für Deutsche jetzt im TV ausgestahlt werden, ist ja wohl das Letzte. 10 Sek. Vollverschleierung reichten um weiterzuzappen…

  98. #115 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2013 23:21)

    Streng genommen ist kein Islam-Kritiker vorhanden, bestenfalls Islam-Relativierer!

    ich sehe nur einen Islam-Relativierer_in (Kelek)!

    Alle anderen sind lupenreine & knallharte Islamisierungsbefürworter! Alle!

  99. „Wir müssen die jungen Müslies vor diesen Salafisten schützen“ Und wer schützt die Deutschen vor der Rot-Grünen-Müslisierung ?

  100. Da schau her – Asiem El Defraoui: „Islamkritik ist in Deutschland extrem gerechtfertigt“.

    Hoffentlich hat Herrmann da gut zugehört.

  101. Anne Will wird im Laufe der Jahre immer besser.

    „Was ist das, niedrigschwellige Angebote?“

    Diese Frage zu Oppermanns Geschwafel war gut gesetzt.

  102. Muslime in ihrer Identität verunsichert, weil es keinen Religionsunterricht gibt.

    Den brauchen aber Muslime, um sich wehren zu können.

    (Thomas Oppermann)

    Demenz kommt vor dem Fall …

  103. Oppermann betreibt Wahlkampf, anstatt über die Wurzeln der moslemischen Gewalt zu sprechen. Nun vordert er Islamunterricht. Und für NSU Anhänger könnten wir ja mal wieder die HJ oder BDM neu gründen. Und während die Sendung läuft brennen in Schweden die Vorstädte ( in dem Land, das von allen Multikulti Träumern als vorbildlichstes Integrationsland gefeiert wurde)

  104. So, und jetzt wird die Diskussion vollkommen irre. Was für ein Glück, dass sich niemand mehr mit Argumenten auseinandersetzen muss. Necla Kelek war sowieso die einzige Teilnehmerin, die argumentiert hat.

  105. @#147 WahrerSozialDemokrat
    Ok, aber wo setze ich denn bei den ganzen Fronten an, da werden ja ohne Ende Kriegsschauplätze aufgebaut und auf welche sie eingeht, kann sie auch argumentieren.

  106. Oppermann:
    „Wir müssen die verunsicherten Muslime vor Salafisten schützen, indem wir den Islam in den Schulen unterrichten“.

    Was wird da unterrichtet:
    Hass, Köpfen, Hälse durchschneiden, Frauen schlagen, Juden töten, Christen verfolgen…?

    Der Oppermann ist die größte Lügenschnauze, die ich seit langem gehört habe. Ich schäme mich, jahrelanges SPD-Miglied gewesen zu sein!

    Und Herrmann jubelt sich selbst zu dass in Bayern der Islam jetzt staatlich unterrichtet wird.

    Über 180x wird das Töten im Islam erwähnt. Dutzende Male wird das Töten sogar eindeutig und direkt den Mohammedanern/innen befohlen.

    Jeder der den Koran gelesen hat, weiß das.

  107. Warum tu ich mir so nen Scheiss nur an???

    Mit keinem einzigen dort ist Zukunft im Sinne von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie zu machen!

    Wer nicht gegen Islam ist, ist für Islam!

    Das bin ich mit Muslime einer Meinung!

  108. Oppermann, schwafelt von „Aussteigerprogrammen“ und „wir“ müssen ihnen mehr SelbstbewuSStsein vermitteln.

    Wat ne Utzwurst !!!

    :mrgreen:

  109. Als Schweizer widert mich diese fastnachtsmässig verkleidete Schleiereule names Illi einfach an! Für mich ist dies schon beinahe Volksverrat!

  110. Selbst wenn der Asiem El Difraoui mal wahre Worte spricht, kein Applaus vom ausgewählten Publikum…

  111. #47 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2013 22:45)

    WSD-Prophezeihung

    Ist überhaupt noch ein Punkt 1-5 offen?

  112. Man versucht immer wieder Salafismus vom Islam zu trennen.
    Credo vom SPD-Oppermann: Salafismus hat nichts mit dem Islam zu tun. Es liegt daran, dass das Muslime nicht richtig integriert sind in Deutschland. Es ist die Schuld der Gesellschaft, dass der Salafismus aufkommt.

  113. Taqiyyanora sollte gar nicht reden dürfen.
    Ich fühle mich beleidigt!

    Strunzedumm!

  114. Unsere mohammedanischen Talente seien angeblich verunsichert™, weil sie keinen Religionsunterricht™ haben …sagte soeben dieser inshirngeschissene SPD-Extremvollpfosten!

    🙂 es ist schier unglaublich!

  115. Ich habe nun abgeschaltet, denn ich kann dieses Gebrabbel der geistigen Tiefflieger dort nicht ertragen. Ich sitze schäumend vor dem TV, weil ich mir bestimmte Argumente erhoffe, die ich regelrecht rausbrüllen möchte, auf die aber keiner der dort sitzenden Gestalten kommen mag.

    Das ist nix für mein Nervenköstum, vor allem dieser Oppermann. Gott, ist das ein weltfremder Heini. Und dann das scheinbar gebriefte, handverlesene Publikum. Es ist zuviel. Z U V I E L !!!!!

  116. Ich glaube nicht, dass die erzkonservative Katholikin Nora Illi die jungen Muslime in Europa repräsentiert. Die, die ich kenne, studieren, trinken Alkohol, ficken mit Deutschen und essen Schweinefleisch. Wenn die Bibelbaptisten morgen austicken, sind ja auch nicht Milliarden Christen von heute auf morgen potentielle Terroristen.

    Die muslimischen Länder sind durch eine patriarchalische, antidemokratische, frauenverachtende Kultur geprägt. Daher hassen sie den Westen, der ganz andere Werte hat. Der Islam ist nur ein Feigenblatt für ihr krudes Weltbild.

  117. affentheater..ich schalte ab,,ich öre nur die salafisten sind dich bösen..alle anderen sich friedlich..die meinung wird dahin gesteuert wie es der sender will und die gäste einläd..gegenstimmen kommen nicht zu wort oder werden erstickt. der böse deutsche ist schuld..die gesellschaft die die museljugend unterdrückt..spd grün und alles was damit zu tun hat sind für mich unwählbar geworden..habe angst um die zukunft meiner tochter in diesem land.

  118. Ui, Herr El Difraoui *augenreib und ohrenreib* Sie haben doch nicht gerade Frau Illi dschihadistischer Rhetorik beschuldigt? Das ist ja… Realitätssinn! Zwar noch keine Islamkritik, aber immerin…

  119. Der Opperrmann, der den islamischen Unterricht in deutschen Schulen will, ist ein Gefährder der Deutschen.
    Ich hoffe, dass die SPD unter 20% kommt.

  120. Es sollte mal jemand in diese Talkshows der richtig Diskutieren kann:
    1. Der Koran ist Allahs Wort und zeitlos gültig für ALLE Muslime
    2. Verstößt man nur gegen eine Sure, ist man ein Kufr und somit kein Muslim.
    3. Taqyya – Das Lügen legitimiert zum zwecke der Unterwanderung
    4. Die Geschichte des Islams – 1400 Jahre Krieg, Terror und Gewalt
    5. Die echte Kriminalstatistik
    6. Die Ächtung von Islamkritik – Beispiel München

    Ich könnte noch weiter ausführen, aber wenn das nicht reicht.. dann weiß ich auch nicht.

  121. Wer bei Anne Will eingeladen ist, weiß, dass die Frage nach der Homosexualität garantiert kommt. Da hätte die Illi besser „vorbereitet“ sein müssen. Egal, das ist eher ein Nebenkriegsschlauplatz. Will sollte bessere Fragen stellen.

  122. Will krallt sich fest beim Thema Homosexuelle, ein Glanzpunkt deutscher Journalistik.

    Unter den Blinden ist die Einäugige König.

  123. …mit den „perversen Sexualpraktiken“ hat die Vogelscheuche aber voll ins Schwarze getroffen: Da hat sie Recht, obs der Will passt oder nicht.

  124. Blöde Frage ob man homosexuelle Handlungen pervers findet!

    Als wenn das das Hauptproblem wäre!!!

    Sind denn alle Westler Arschficker??? Als wenn darauf das Thema zu verengen wäre???

    Wie bescheuert ist das denn!!!

    Unfreiwillig wird dadurch sogar dem Islam „Homohasser“ zugeführt!!!

  125. Nora Illi hat Recht. Der Sexualkundeunterricht ist eine nicht hinnehmbare Einmischung der Schule in die elterliche Hoheit zur sittlichen Erziehung ihrer Kinder.

  126. die Fragen von Anne Will sind gar nicht so schlecht. Nur klare Antworten gibt’s nicht.

  127. Die Verschleierte ist total irre und verlogen.
    Liegt an der Hassideologie, die wie irre Menschen abschlachten lässt und ihren Wüstengötzen Allah als den größten Lügner preisst.

  128. Die Will lebt mit einer Frau zusammen. Deswegen das Nachhaken in Sache „perverse Sexualpraktiken“

  129. Die Schleiereule zeigt doch tatsächlich immer wieder ihre splitternackten Hände. Was für eine Anmache. Das wird Allah aber gar nicht gefallen!

    Vorher Punk, jetzt Mohammedanerin. Ich fass es nicht. Wir leben wirklich in einem Narrenhaus.

  130. Ich glaube die Schleiereule bewegt sich nur sehr ungern innerhalb des gesetzlichen Rahmens!

  131. Herrmann vergleicht den Islam-Faschismus mit 1933 – also mit dem Nazi-Faschismus?

    Blickt er es jetzt nach all den Jahrzehnten langsam?

  132. #116 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2013 23:21)
    Oppermann ist blöd!

    Wenn dem nicht so wäre, dürfte er auch kaum in das sogenannte „Kompetenzteam“ gelangen.

  133. Die Illi labert von Toleranz. Ich glaube nicht das sie das Wort im Koran gefunden hat.

  134. Was für eine Lüge: “ Wir haben mehrere 10000 rechte Straftaten pro Jahr“ – und keiner widerspricht.

  135. O-Ton: „die wollen ihre Sachen so handhaben wie in der Türkei. Wir leben aber hier nicht in der Wüste!“ lol

  136. Dieser Difurani ist ein schleimiger Lügner. Er wirft den Leuten Unkenntnis vor, kennt anscheinend aber nicht mal 1% des Korans.

  137. Leute ihr könnt sagen was ihr wollt, aber der Joachim Herrmann ist doch PI-geschult, gg.
    Was er da eben gesagt hat, das kann er auch aufm Stand vom Michael sagen, passt! GGGGGG^^

  138. Ob sich die Mehrheit der Deutschen „den Islam“ als „Bereicherung“ oder als Bedrohung vorstellt, könnte nicht zuletzt auch an der bescheuerten Fragestellung liegen…

  139. Ich glaube die Zuschauer sind ein Abbild unserer Gesellschaft! Der Islam ist für die deutsche Gesellschaft ein zu komplexes Thema. Gerne glaubt man der Mär, jeder Muslim sei nur hier, um zu arbeiten und die Familie zu ernähren und dabei einer Religion gleich des Christentums nachgehe. Wenn du Deutschen zu dumm sind, offene Diskussionen über die Abscheulichkeiten des Islams zu führen sowie Informationen über den Islam in Fachbüchern einzuholen, dann sollen sie- diese unwissenden Deutschen- auch die Konsequenzen ohne Jammern hinnehmen. Islamkritik ist in 50 Jahren in Deutschland verboten. Aber gegen den Sturm der Einheitsmedien kommen PI, die Jungefreiheit oder auch die Jungle World einfach nicht mehr an.

  140. Ja Oppermann – Islam = Salafismus.

    Du wirfst allen Deutschen Unkenntnis vor und hast überhaupt keine Ahnung oder Du tust nur so.

    Jedenfalls jagst Du nach den Stimmen des Islams…

  141. Herr Oppermann vordert: Wir müssen mehr über dem Islam wissen: Aber gerne doch: Lassen Sie sich von Michael Stürzenberger “ aufklären“. Die Unwissenheit unserer “ Volkszertreter“ ist wirklich erschreckend.

  142. Wenn mir einer vor 30 Jahren erzählt hätte, dass mal in einer Talkshow im deutschen Fernsehen über eine Wüsten Religion diskutiert werden wird in einer Runde mit einer voll vermummten Frau mit Sehschlitz, einer Türkin die besser integriert ist als ein SPD Politiker und einer arrogant dümmlichen Moderatorin, hätte ich ihn für verrückt erklärt.

  143. Ja warum sagen 51% das der Islam eine Bedrohung ist?
    Weil sie es am eigenen Leib spüren, weil sie Augen im Kopf haben!
    Ich fasse es nicht!

    Kelek ist gut, schlaue Frau!

  144. Herrmann lernt von Stürzenberger: er vergleicht die heutige extreme Intoleranz mancher Moslems mit 1933.

    Er müßte nur noch verstehen, daß damals noch nicht soviele Deutsche NSDAP-Mitglieder waren. Wenn also aus seiner Wahrnehmung viele Moslems heute „friedfertig“ sind, dann sagt das garnichts.

  145. Dummschwätzer SPD-Oppermann:

    51%, die bei der Bertelsmann-Umfrage den Islam als gefährlich eingestuft hätten, hätten keine Ahnung vom Islam – (er hat Ahnung, meint er damit)

  146. Jedesml wenn der Oppi sein Maul aufmacht muss ich Kotzen ohne Ende.
    51% der Bundesbürger sehen den Islam als Bedrohung. 49% haben Migrationshintergrund.

  147. Habe nur kurz reingeschaut, da hier in den Kommentaren dauernd von „verschleierter“ Eule die Rede ist.

    Finde gut, dass die dort so auftreten darf. Das öffnet immer mehr Menschen die Augen! Woher haben die Frauen das mit solch krasser Verschleierung?

    Mhhhh.. vielleicht doch vom Islam?

    Aber der Herrmann sollte sich mal besser durchsetzen können, der Kartoffelsack fällt einfach ins Wort und redet weiter. Würde ich mir nicht bieten lassen an seiner Stelle.

    Und darauf gewartet, dass Opfermann etwas sagt, habe ich natürlich erst garnicht!

    Michael Stürzenberger dort, zusammen mit Pierre Vogel. Das wäre der Talkshowabend meines Lebens!

    Mich dürften die auch einladen! 🙂 Moslems gewinnen bei mir auch keine Debatten..

  148. Ich bekomme so einen unendlichen Hass (ja ganz bewusst dieses Wort) wenn ich die verschleierte Frau sehe!

    Ich bin doch nicht vor 25 Jahre auf die Strasse gegangen und habe Flugblätter für Jusos zum Thema Gleichberechtigung von Mann un Frau verteilt, damit:

    1. Nutten angeblich frei sind
    2. Burkafrauen angeblich frei sind
    3. Abtreiberinnen angeblich frei sind

    Nee! Das meinte ich nicht mit Gleichberechtigung!

  149. #220 kart

    Auch ich habe Migrationshintergrund!

    Und glaube mir, ich gehöre zu den 51% !!!

  150. #214 AntiCR (29. Mai 2013 23:51)

    51 Prozent der Deutschen sind islamophobe Rassisten, was sonst.

  151. Die Kelek bringt die besten Argumente, aber kriegt keinen Applaus. Was sitzen da für Freaks im Publikum?

  152. Die Schleiereule hat 4 Kinder . Den Geburtendjihad hat sie ganz offensichtlich verinnerlicht, die Punkerbraut !!!

    Hoffentlich „rebellieren“ ihre Kinder so massiv, daß sie Hansabier an der Tankstelle saufen und Pogo tanzen.

  153. Jetzt aber- „Kelek predigt Intoleranz“ . Das ist das Verständnis von islamischer Toleranz.

  154. # 216 survivor
    Wenn mir vor 30 Jahren jemand gesagt hätte, dass Linke einmal mit Zähnen und Klauen eine reaktionäre, autoritäre, frauen- und schwulenfeindliche Religion verteidigen werden, hätte ich ihn auch für verrückt erklärt.

  155. Ich sag ja immer Homosexuelel sind unsere Verbündeten gegen die Islamisierung.Anne Will weiß anscheinend auch das sie eine der ersten sein wird die sich ne blutige Nase in ner islamsichen Gesellschaft holt.Die Homoehe ist ein unwichtiger Nebenschauplatz.Eine Miniminderheit die sich im Vergleich zum Islam auch nicht alle paar Jahre verdoppelt,davon geht die westliche Gesellschaft nicht unter.

  156. Furchtbare, furchtbare Sendung!!!!!!!!!!
    Laut Sehschlitz gibt es keinen Zwang zum sehschlitzen und auch keinen Zwang zur Religion.
    Wo ist der Islam, von dem die Deppen im Fernsehen reden, wooooooooooooo?????????????

    Moslems sollen Richter, Verfassungsschützer, Lehrer…. werden.
    Es muß mehr integriert werden, und zwar von den Deutschen.
    Toleranz, DAS Wort des Abends.
    Sehschlitz meint, in der Toleranz sollte man fanatisch sein.
    Die ganze Sendung, ein einziger Schwachsinn!

  157. 51% der Deutschen haben Angst vor dem Islam. Woher kommt diese hohe Zahl. Der Islamexperte Hr. El Dummdideldei (oder so) meint, dass kommt daher das viele keine Ahnung vom Islam haben. Stimmt! Hätten die Leute mehr Ahnung würden 95 % Angst vor dieser Sekte haben. 5% Oppermanns und sonstige Kleingärtner wird es immer geben. Jetzt ist der Schmarrn vorbei.

  158. Weniger Straftaten durch den Islam?

    Der Mord in London war ein Verrat am Islam – und das war ein sehr beeindruckendes Statement?

    Das sind die letzten Worte dieser GEZ-Gehirnwäsche.

    Danke!

  159. #203 schmibrn (29. Mai 2013 23:48)

    „Herrmann vergleicht den Islam-Faschismus mit 1933 – also mit dem Nazi-Faschismus?“

    Ist mir auch aufgefallen, der redet ja plötzlich wie Stürzenberger. Wohl zuviel PI gelesen.

    SPD-Oppermann: Die Deutschen müssen mehr über den Islam wissen! Besser nicht, das macht die Sache nur noch schlimmer.

    Denn gerade weil ich über den Islam Bescheid weiß, auch dank PI-News, lehne ich diese intolerante Hassreligion entschieden ab.

  160. Mit dem letzten Satz hat die Will noch mal den Vogel abgeschossen. Cameron hat sie beeindruckt. Dafür zahlen wir Gebühren!!!

  161. Das Nora kann man nicht ernst nehmen!
    Jetzt müssen wir uns schon freuen wenn Muslime keine Straftaten begehen!

  162. Die Burkafrau bekommt widerloses permanetes Rederecht! Sie kann sogar überzeugen, weil die anderen sowas von schwach sind und keine eigene Werte mehr haben!

    Die Burka-Frau hat gewonnen und Anne-Will sollte sich eine anziehen!

    Alle zusammen, armselig! Kelek besonders!

  163. der schlusssatz war eine einzige Frechheit. Wie kann man nur diese Ibizaurlauber Cameron zittieren. Kein Witz, der Kerl ist z.Z mit Frau und Kindern auf Ibiza, während ganz England von den Woolwich Anschlägen traumatisiert ist

  164. Nö, Frau Illi, im Grunde wurden überhaupt keine negativen Punkte „des Islam“ beleuchtet. Die Diskussion war im Grunde vor 30 Minuten vorbei.

  165. #228 sven svensen (29. Mai 2013 23:57)
    Kelek wird leider immer seltener zu solchen Diskussionen eingeladen.
    Auf einer Diskussion hat die Frauenrechtlerin Cerap Sileli vor einiger Zeit gesagt, dass sie in letzter Zeit oft bei TV und Rundfunk zu solchen Diskussionen zwar angefragt oder sogar eingeladen werde, aber dann am Ende wieder ausgeladen würde.
    Daran sieht man ganz deutlich, wie die Medien auch auf Dhimmi-Kurs sind.

  166. Schlimme Sendung. Leider hat Kelek nicht den besten Tag gehabt. Und vom Rest war eh nichts sinnvolles zu erwarten.

  167. Was hat Anne Will gerade gesagt? Hab‘ ich richtig gehört? (war mit PI beschäftigt)

  168. #241 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2013 00:00)
    Wie kommst du denn darauf? Die Kelek war spitze, hatte nur nicht genug Redezeit.

  169. Aus, aus, es ist aus – Gott sei dank. Lange hätte ich nicht mehr durchgehalten. Brauch jetzt einen Cuba Libre.

  170. #206 G.H.Tegetmeyer (29. Mai 2013 23:49)

    Was für eine Lüge: ” Wir haben mehrere 10000 rechte Straftaten pro Jahr” – und keiner widerspricht.

    —-
    Von diesen „Statistikern“ wird jedes von Linken und Türken geschmierte Hakenkreuz als Straftat gezählt. Und das sind sehr viele.

  171. @ #154 7berjer (29. Mai 2013 23:34)

    Unglaublich wie diese eingesackte Illi ungehindert Dawa betreiben darf

    Ja, unglaublich, weil die labert nur ScheiSSE!

  172. So, Gehirnwäsche ist vorbei. Müslies sind toll, und alle Frauen in Deutschland sollten sich aus Toleranz jetzt eine Gardine vor die Fresse hängen. Ich glaube ich geh morgen mal zur Moschee und entschuldige mich. 😉

  173. Seit 911 gilt der Generalverdacht das Muslime insgeheim radikal potentielle Terroristen und die Scharia wollen genau wie seit 45 der Generalverdacht für deutsche und Österreicher gilt das sie insgeheim Nazis und Antisemiten sind.
    Wir haben in den letzten 65 Jahren bewiesen das wir keine Nazis mehr sind das müssen die Muslime erst mal schafft.5 Tage ohne ein Attentat durch ein Mitglied der Uma ist die 1 Latte die nocht nicht geschafft wurde.

  174. Nettes Schlußwort von Frau Will …

    Dumm nur, daß EDL-Chef Tommy Robinson Camerons Dhimmi-Taqiyya in seiner letzten Rede bereits ausführlich auseinandergenommen hat:

    »David, du Feigling! Wir interessieren uns nicht für deine Meinung über den Islam. Wir interessieren uns nur für Fakten über den Islam!«

    Richtig so! Und ebendies sollte man auch Herrn Oppermann sagen, der sich heute vergebens als profunder Koranexegetiker hervorzutun versuchte:

    Nein, Herr Oppermann, wir wollen nicht wissen, wie man den Koran auslegen muß, wir wollen nur wissen, wie er ausgelegt wird!

  175. Ich verweigere jedes Gespräch mit einem Stofftuch!

    Die Anwesenden eben nicht! Und das ist Akzeptanz!

    Schon verloren!

    Auch eine Kelek sollte dazu klar NEIN sagen! Oder es bei jeder Wortmeldung als UNDING und UNSEIN betonen!

    Bin immer noch recht wütend…

  176. politisch correct der Abschluß von Gutmensch Will:

    „Sie persönlich hat es sehr gut gefallen, dass der Mord in London von Regierungschef Cameron nicht mit dem Islam in Verbindung gebracht wäre. Hier wäre der Islam in menschenverachtenderweise missbraucht worden, sagte Cameron (und das fände sie einfach toll.)

    Öffentlich rechtliche Fernsehverdummung und Volksverblödung durch Will.

  177. Hab‘ mir ’nen Eimer geholt – Is‘ voll !
    Bei solchen Runden fehlt Herr Stürzenberger !
    Frau Kelek auf einsamen Posten.
    Und wieder hat der Islam nix mit dem Islam zu tun.
    Und weiter geht’s….

  178. Nur noch 49% der Deutschen lassen sich einlullen? Sofort die GEZ-Gebühren verdoppeln damit noch mehr Dokus über den „wahrhaftigen, toleranten Islam“ gedreht werden können. 😉

  179. Eine Schleiereule wie diese Illi werden wir in spätestens 10 Jahren als Ansagerin der ARD erleben. Weil

    1. dient das der Integration
    2. werden sonst Moslems diskriminiert und
    3. schafft das einen Arbeitsplatz für eine MigrantIn

  180. #257 plastixat

    Der Unterschied ist, dass die Mehrheit der Deutschen und Österreicher keine Nazi-Mitglieder waren.
    Aber die meisten der Mohammedaner/innen sind Moslems.

  181. @#248 WahrerSozialDemokrat
    Ja, sie hat abgebaut, aber war schon die Einäugige unter den Blinden, immerhin!

  182. Wenigstens ist Oppermann nicht damit durchgekommen Sendezeit zu stehlen als er auf Islamophobie umschwenken wollte!

  183. #191 johann (29. Mai 2013 23:43)

    Wer bei Anne Will eingeladen ist, weiß, dass die Frage nach der Homosexualität garantiert kommt. Da hätte die Illi besser “vorbereitet” sein müssen.

    Da mußte ich mir ein Grinsen verkneifen. Aber sie hat ja gerade noch so die Kurve gekriegt. 😉

    Es scheinen aber die Wenigsten mitbekommen bzw. verstanden zu haben, daß die Vermummte sagte, im Islam müsse die “Obrigkeit” die Gewalt erlauben.

    Die “Obrigkeit” im Islam sind die islamischen Theologen.

  184. Soviel Nebelkerzen verträgt kein gesunder Mensch. Kein Wort über die Ursache der Gewalt, des Hasses,es werden die üblichen „Salafisten“ als Abweichler des Islam hingestellt. Mehr Dummheit, mehr Verharmlosung geht nicht. Die Mehrheit der Muslime distanzieren sich nicht, weil die Basis eben derselbe Koran ist, den die Salafisten eifrig verteilen. Solange das nicht als das Fundament gesehen wird, kann es noch tausend ähnliche Sendungen geben, die am eigentlichen Thema vorbeireden. Die Verschleierte machte ihre Verkleidung vollste Ehre: die Verschleierung des Themas wurde erreicht; jedenfalls beim klatschenden Publikum!

  185. Oppermann ist gefäherlicher als jeder Salafist in Deutschland, unfassbar was der Typ so erzählt hat.

  186. Der Grundtenor der Sendung war aber in jedem Falle isalmkritisch, es gab schon viel schlimmere Sendungen.

  187. #230 Wirtswechsel
    # 216 survivor

    Stimmt!

    (aber lies mal Kleine-Hartlage:
    „Warum ich kein linker mehr bin“.Genial.)

  188. #248 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2013 00:02)
    Kelek hat getan was sie konnte, der Staatsfunk hat die Macht!

  189. Falls die Gesellschaft irgendwann aufwacht, bin ich stark dafür, Politiker die Entscheidungen treffen, in dem Bewusstsein, schlecht bis nicht informiert zu sein, mit langjährigen Haftstrafen zu verurteilen. Oppermann hat nicht den Koran gelesen, kennt nicht die islamische Geschichte und kennt sich im Weltgeschehen nicht aus. Wie kann man mit diesem Selbstbewusstsein solch Unwissen verbreiten.
    Ebenso bin ich der festen Überzeugung, das es schon lange nicht mehr nur um Deutschland geht. Es geht um die Zukunft der westlichen Welt. Falsche Entscheidungen in den nächsten 10 Jahren, können dafür sorgen, das es die westliche, fortschrittliche und humanistische Welt wie wir sie NOCH kennen, nicht mehr geben wird.

  190. ob der Bonner OB herr nimptsch(spd) die sendung sieht? er greift gern zum spaten und legt fotogen grundsteine für moscheen.mein protestscheiben an ihn hat er wohl gleich weggeklickt….beim anblick der vogelscheuche habe ich sofort magenschmerzen bekommen, mein frühstück kam gerade nachsehen, wo denn der rest bleibt. nä-danke.n8

  191. #271 Puseratze (30. Mai 2013 00:08)

    Islamophobie ist eine islamische Abkürzung für Meinungsfreiheitäusserung, sekuläre Demokratie und gesunden Menschenverstand.

  192. #241 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2013 00:00)

    Die Burka-Frau hat gewonnen..

    absolut richtig! ich würde sogar von einem K.O.-Sieg sprechen!

    das hat aber einen simplen Grund: die Burkafrau ist die einzige, die den Islam kapiert hat! alle anderen sind Lichtjahre davon entfernt zu begriffen was die RdF™ bedeutet und wie sie funktioniert…

    …und sie scheinen sich sogar immer weiter davon zu entfernen.

    PS: was aber das Allerschlimmste ist, dass ich bei unseren SPD/CSU/GEZ-Islamisierungsbefürwortern totale Unkenntnis oder völlige Blödheit ausschliessen kann …was bleibt also übrig?

  193. Oppermann,, Mitglied im Kompetenzteam von Peer Steinbrück, da wissen wir ja was auf uns zukommt 🙁
    Deutschland schafft sich ab.

  194. Regt euch mal wieder ab, sonst kriegt ihr noch einen Herzinfarkt.

    Legt euch lieber eine ordentliche Portion Sarkasmus zu, das hilft ein bisschen in solchen Zeiten.

  195. Total sinnlose Veranstaltung, als brainwash fuer die satten Zuschauer gedacht.

    Rein an der Teilnehmerliste sieht man, was da bezweckt ist.

  196. #258 Puseratze (30. Mai 2013 00:04)

    Es ist wohl Keleks Art, nie aufzubrausen. Manchmal ist es aber einfach angebracht, in den Catfight-Modus zu schalten, so wie es Frau Balci drauf hat. Da hätte der Mehlsack nix zu lachen gehabt, soviel ist mal sicher! 🙂

  197. #275 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2013 00:10)

    🙂 🙂 🙂 du bringst mich auf eine Idee!

  198. Die Sendung hat wieder einmal bewiesen dass der Bürgerkrieg nicht mehr fern ist.

  199. Kelek war super, wenn sie mal zu Wort kam. Nicht zuletzt auch mit dem Koran-Zitat, nach dem Muslime „maßvoll im Töten“ sein sollen (s.o.).
    Frau Illi hat sich im Grunde selbst die Maske vom Gesicht gezogen mit der wiederholten Äußerung, dass Gewalt und Töten nur aufgrund einer „höheren“ islamischen Instanz legitim seien.
    Asiem El Difraoui war ihr darauf hin vor, in „dschihadistische Rhetorik“ zu verfallen. Das trifft zwar zu, doch mit seinem Hinweis auf die „Vielstimmigkeit“ des Islam, die mitunter auch „Vielfalt“ genannt wird, behindert auch er – ob bewusst oder unbewusst – eine substanzielle Islamkritik. Seine Kritik an den Islamverbänden erscheint hingegen berechtigt und wird auch von Kelek geteilt.
    Herrmann und Oppermann suchten sich gegenseitig mit Plattitüden zu übertreffen, wobei Oppermann in punkto aufgesetzen Gutmenschentums und allgemeiner Peinlichkeit knapp die Oberhand behielt.

  200. Wenn ich eure Kommentare lese bin ich froh,
    das ich mir diese miese Pro-Islam-Propagandashow in weiser Voraussicht nicht angetan habe. Der Ablauf dieses Volksverblödungs-TV ist ja seit langen bekannt und nur dazu geeignet einem den Blutdruck in die Höhe schnellen zu lassen! 👿

  201. Die Sendung war für mich kaum zu ertragen.

    Diese „Vermummte“ (was wurde eigentlich aus dem Vermummungsverbot?) … das U-Boot einer jeden Demokratie.

    Herrmann versucht wie PI zu reden (benutzt offensichtlich auch Zitate dieser „Hassseite“) und die Will, will hören, daß gleichgeschlechtliche Beziehungen toll sind.

    … Oppermann hätte man vor 40 Jahren sofort verhaftet, der Tag von Necla Kelek war es leider auch nicht.

    Verschwendete Lebenszeit (für mich zumindest).

  202. Anne Wills Quatschbude, ohne wirklichen Tiefgang und ohne Wunsch zur Wahrheitsfindung, wie man das halt von diesen Veranstaltungen kennt. Der mit offenem Hemd und unkontrollierter Mimik beeindruckene Asiem El Difraoui, welcher mit beeindruckender Arroganz, den Grund für 51% Islamgegner in der deutschen Bevölkerung, in „mangelder Kenntnis“ und „mangelnder Aufklärung“ sieht.
    Selbst Necla Kelek, als die relativ gescheiteste der Runde, hat nicht versucht, die lächerliche scharfe Trennungslinie zwischen Salafisten und „moderat Gläubigen“ unter Hinweis auf ein paar, die „Gläubigen“ verpflichtende Koransuren in Frage zu stellen.
    Meine Antwort zu der Titelfrage der Runde entlehne ich von Zafer Senocak: „Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islams, er kommt direkt aus dem Koran“. … Dieser Satz hätte die Diskussion radikal verändert und der von allen Beteiligten ängstlich vermiedenen Wahrheit näher gebracht.

  203. Wer noch nicht genug hat von diesen Labertassen auf Phönix geht’s weiter. Thema: Wie sicher sind wir noch?

    Der Gipfel der Ahnungslosen

  204. Bei aller Ernsthaftigkeit dieses Themas ist es trotzdem ein Genuss zu sehen was so geschrieben wird. Ich habe Tränen gelacht. Putzlappen, Pinguin, Maulwurf, Sehschlitz, Gardine,Schleiereule… Geil ! Aber Schluss jetzt, ihr diskriminiert da jemanden. Muuhaaahaaaa :€

  205. #282 unrein (30. Mai 2013 00:14)

    PS: was aber das Allerschlimmste ist, dass ich bei unseren SPD/CSU/GEZ-Islamisierungsbefürwortern totale Unkenntnis oder völlige Blödheit ausschliessen kann …was bleibt also übrig?

    Schließe Unkenntnis und Blödheit aus, das wir mir zunehmend klar, dann bleibt nur Bewusstsein übrig! 😉

    Daran habe ich keinen Zweifel mehr, bestenfalls daran, ob es jedem selber bewusst ist, wie bewusst er oder sie selber handelt…

    ändert aber auch nichts!

  206. Die wirkliche Gefährdung geht von der SPD aus, solche Leute wie Oppermann treiben ein sehr gefährliches Spiel. Wieder total verschwendete GEZ-Gebühren!

  207. #290 Wonderland (30. Mai 2013 00:21)


    Du durftest einen mit deiner Demokratieabgabe finanzierten Horrorfilm ansehen.

    Titel: Die Nacht der lebenden Zelte.

  208. Frau Kelek ist bedauerlicherweise viel zu vornehm und zurückhaltend für eine solche Runde.

    Wer hätte es besser gemacht?

    • Sabatina James (ist von der ARD ausgeladen worden, als sie mit Frau Illi diskutieren sollte, steht seitdem also auf der Blacklist)

    • Henryk M. Broder (wäre eine Variante gewesen, nur neigt er in Diskussionen mit geistigen Tieffliegern wie Oppermann und Konsorten häufig zu Albernheiten, die er sich besser sparen würde)

    • Thilo Sarrazin (inhaltlich perfekt, leider rhetorisch unbegabt)

    • Seyran Ates (im Ansatz gut, aber leider zu oft in die gutmenschlich-relativierende Ecke abdriftend)

    • Alice Schwarzer (durchschaut den Islam und nimmt kein Blatt vor den Mund, vertritt aber ansonsten absolut inakzeptable Positionen)

    Nein, Frau Kelek war schon die richtige Wahl. Bei dieser Moderatorin mußte sie zwangsläufig untergehen.

  209. #285 sven svensen (30. Mai 2013 00:17)
    Das stimmt schon aber ohne Morddrohungen auf dem Buckel
    und unter diesen Umständen wäre das sicherlich einfacher.
    Mich hat genervt, dass sie sich das Wort hat abnehmen lassen.

    Der Islamexperte hatte den Auftrag die Diskussion zu stören,
    der hat seine Aufgabe ernst genommen.

  210. @ #297 _Kritiker_ (30. Mai 2013 00:26)

    Nein, Frau Kelek war schon die richtige Wahl. Bei dieser Moderatorin mußte sie zwangsläufig untergehen.

    Dem stimme ich zu.

  211. #231 sven svensen (29. Mai 2013 23:57)

    Die Kelek bringt die besten Argumente, aber kriegt keinen Applaus. Was sitzen da für Freaks im Publikum?

    Das sind bezahlte Claqeure.

  212. #288 Fremder.im.eigenem.Land (30. Mai 2013 00:19)

    Der Ablauf dieses Volksverblödungs-TV ist ja seit langen bekannt und nur dazu geeignet einem den Blutdruck in die Höhe schnellen zu lassen!

    Und dafür müssen wir auch noch zwangsweise eine sogenannte Demokratieabgabe entrichten, ob wir uns diesen Mist ansehen oder auch nicht! So etwas schlägt doch wirklich dem Fass den Boden aus! 🙁

  213. Von muslimischer Seite wird der ARD nun übrigens nicht ganz zu Unrecht vorgeworfen werden, dass Frau Illi „nur“ wegen ihres Freakshow-Potentials eingeladen worden sei. Schließlich stellen die öffentlich-rechtlichen Medien „den Islam“ in einem möglichst schlechten Licht dar usw.

  214. #301 WSD ergänzend

    für mich ist Manfred einer der genialsten Geister unserer Zeit, der auch persönlich und rhetorisch nicht nur in Bücher sondern im direkten Gespräch, aktio – reaktio, unmittelbar den Kern auf den Punkt bringen kann!

    Und Kern auf den Punkt ist wichtig!

    Zudem macht ihm niemand ein X für ein V vor!

  215. #301 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2013 00:31)

    Manfred Kleine-Hartlage hätte alle geschafft!!!

    Aber der wird ja aus sehr gutem Grund nicht eingeladen, genau so wie Michael Stürzenberger!

  216. Lieben Dank für das Transskript der Sendung.
    😀

    Wer sich über den Oppermann mehr wundert als sonst…das liegt an seiner SPD, Genosse Chef-Umweltengel hat seine Strategie veröffentlicht.

    SPD will die Partei der Migranten werden

    Lernen aus der Sarrazin-Pleite: Die Sozialdemokraten werben explizit um die zehn Prozent Wähler mit Migrationshintergrund. Eine neue Arbeitsgemeinschaft soll das Profil der Partei schärfen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116601596/SPD-will-die-Partei-der-Migranten-werden.html

    Die SPD klinkt sich endgültig aus Deutschland und der gesetzlichen Pflicht aus, Politik zum Wohle Deutschlands zu betreiben, dazu sind die Interessen der Migranten™, um diese ™-Migranten geht es nämlich, einfach zu verschieden von den Interessen der Deutschen.

    Oder warum sollten Migranten™ sonst eine andere Politik brauchen als Deutsche?

    Politik zum Wohle der Gesellschaft ist offenbar nach ™-Migrantenmeinung keine gute Politik für ™-Migranten….

  217. Lösung für diese faschistoide Ideologie ist somit:

    – Mehr Sozialarbeiter, die den Islam befrieden (prust!)

    – Staatliche Indoktrination bereits im islamsicehn Schulunterricht

    – Bekämpfung des deutschen Nazitums

    – Mehr Islam in die Sicherheitsbehörden.

    Das klappt bestimmt. Kennt man aus den islamischen Ländern.

    Juhu, wir haben es jetzt gelernt – immer schön dem staatlichen GEZ-Fernsehen folgen…

  218. die Will ist richtig „fuchsig“ geworden, als die schweizerische Islamjodlerin über Homosexualität im Islam herum eierte.

    Als bekennende Lesbe ein Thema, dass sie ungemein interessierte – falls sie mal zum Islam übertritt. Schien dem nicht ganz abgeneigt zu sein.

  219. …müsste jetzt nicht im Anschluss sofort die Keule in Form eines Nazi-Dokumentarfilm folgen?

    Wer hat da bei der Programmerstellung des Staatsfernsehens gepennt???

  220. #314 Maethor (30. Mai 2013 00:37)
    Zwischendurch muss auch mal getestet werden ob der deutsche Zuschauer schon so weit ist, eine Schleiereule im TV zu ertragen.
    Wir sollen uns langsam daran gewöhnen.
    Ich persönlich fühle mich durch diesen Anblick beleidigt,
    so sehr, dass ich mit dieser Frau nicht sprechen würde.

  221. #311 Maethor (30. Mai 2013 00:37)

    Je mehr verschleiert um so besser.

    Das ist doch ein sehr gutes Argument für die

    Islamgegner! :mrgreen:

    Wenn bisher unwissende Islambefürworter so eine Horrorfigur sehen, müssten ihnen doch langsam auch irgendwelche Zweifel kommen. 🙄

  222. #314 Heinz Ketchup (30. Mai 2013 00:40)

    Aber der wird ja aus sehr gutem Grund nicht eingeladen, genau so wie Michael Stürzenberger!

    Leider richtig! 🙁

    Tatsächlich ist M.K-H. aber aus Sicht der Medien gefährlicher als M.S. !

    Ich gehe da immer von mir aus als Ex-Linker, wen könnt ich bzgl. Multi-Kulti und Islam am besten für meine Zwecke als „Bösen“ zu Vertuschung meiner Nicht-Absicht vereinnahmen!
    (Kann ich gerade nicht besser erklären)

    M.S. würde ich schnell aus der Reserve holen können, M.K-H. ist schon die Reserve und dadurch analytisch neutral!

  223. Zu Nora Illi (Erstfrau), ihr Mann Qaasim Illi und der IZRS (Islamischer Zentralrat Schweiz ).
    Und so eine Sektentante lässt man bei uns im TV zu Wort kommen? Unfassbar.

    22.01.2012
    Das Muslim-TV startet diesen Sommer

    Islamisches Frauenhaus, Druck auf Mitglieder, Zweitfrauen für IZRS-Führung: Radikale schotten sich zunehmend ab

    Von Daniel Glaus und Nadja Pastega

    Bern Innert gut zwei Jahren hat der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) ein System geschaffen, das zunehmend einer Parallelgesellschaft gleicht. Darauf lassen neue Projekte für vereinseigene Einrichtungen sowie Äusserungen von Mitgliedern schliessen.

    Dieses Jahr will der IZRS unter Präsident Nicolas Blancho einen Internetfernsehkanal starten. Das Muslim-TV sei «in der Realisierungsphase», sagt IZRS-Vorstandsmitglied Qaasim Illi.
    […]
    Vereinsmitglieder berichten anonym, dass PR-Chef Illi von «militärischen Strukturen» spreche, die es brauche. Gerade junge Mitglieder würden eingeschüchtert.

    Experten bezeichnen den IZRS als «fundamentalistisch» und nennen den Verein in einer Reihe mit freikirchlichen Gemeinden oder esoterischen Gruppierungen, die auf krisengeschüttelte oder labile Personen wie Magnete wirken.
    […]
    Ein weiterer Kritikpunkt der Frauengruppe sind die Beziehungen von Illi und Blancho: Sie haben sich Zweitfrauen zugelegt. 2011 liessen sie sich von einem Imam vermählen. Das sagen mehrere Quellen. Blancho und Illi äussern sich nicht – «Privatsache». Gemäss IZRS-Mitgliedern wohnt Illis erste Frau Nora mit den vier Kindern in Kairo, wo die Kleinen islamische Kindergärten in arabischer Sprache besuchen. Illi wohnt in Bern mit Zweitfrau Hanna S. zusammen.
    […]

    http://www.sonntagszeitung.ch/home/artikel-detailseite/?newsid=204351

  224. Kelek wird nicht anders dürfen als weichgespült und respeckterfüllt, bei zuviel Klartext darf man überhaupt keine Kritik mehr öffentlich anbringen, siehe die Nichteinladung von Akif Pirrinci.

  225. Diese Faschingsnummer kommt ein paar Monate zu spät! Widerlich, schon fast faschistoid in der Art und Weise, wie hier der Zuschauer verschaukelt und manipuliert werden soll. Sicher, es gibt immer noch viel zu viele, die dazu noch applaudieren. Aber immerhin finden 51% der Deutschen den Islam als Bedrohung. In spätestens 2 Jahren werden es 70% oder mehr sein! Gut so!!

  226. 2 x 3 macht 4
    Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
    Ich mach‘ mir die Welt
    Widdewidde wie sie mir gefällt …

    In der ZEIT macht sich Tilman Bünz die Welt, wie sie ihm gefällt und erzählt Märchen über Husby, sogar ein diskriminierter Brasilianer (!) wird aufgefahren:

    …..Schweden ist eine gespaltene Gesellschaft. Hier die neuen – dort die alten Schweden. Sie sitzen in der gleichen U-Bahn, aber sie fahren unterschiedliche Strecken. In Vororten wie Husby und Rinkeby in Stockholm sind die Einwanderer unter sich. „Der falsche Name, der falsche Vorort, ein anderer Zungenschlag – und du wirst drinnen in Stockholm schief angeguckt“, sagt Jamerson. Jamerson ist Brasilianer, lebt in einem dieser Vororte, studiert Philosophie und ist ein Freund meiner Tochter. Er beschimpft die weiße Mittelklasse als Rassisten. Das ist starker Tobak. Dachten wir nicht immer, dass Schweden eine Art großes Bullerbü ist, gerecht und frei?….

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-05/schweden-gesellschaft

  227. Wie die „Meinungsbildner und Meinungsdiktatoren“ mit ihren eigenen Begrifflichkeiten ins straucheln kommen.

    Islam, Islamisten, Salafisten (extrem, gemäßigt, „liberal“, säkular usw), ist schon bemerkenswert wenn alles andere in einen Topf geworfen wird.

    NPD, Islamkritiker, Islamhasser, rechte usw, … alles ein Haufen.

  228. Habs leider verpasst, man kann die Wiederholung aber zum Glück im Internet anschauen

  229. Peinliche Sendung!

    Ich erwarte das Anne Will mal aus Islam-Respekt in Burka moderiert! Sonst ist das Schlampen-TV!

    Zumindest waren alle Anwesenden, egal ob Frau oder Mann, damit einverstanden, das eine Frau in freiwilligen Handschellen (Burka) für die Versklavung redet!

    Als wenn ein Nigger für die Befreiung gewesen wäre? Kann nur Blödsinn sein…

    Kein Nigger und keine Burka will Freiheit, die wollen das so!!!

  230. @ #320 Puseratze:

    An den Anblick der Einmannzelte gewöhne ich mich nie. Ich zucke jedesmal zusammen, wenn ich einem von denen begegne. Augenkontakt und Mimik sind für mich ein Teil der Kommunikation, ebenso der Händedruck bei der Begrüßung, bei der Verabschiedung oder auf eine Vereinbarung hin. Ich werde mich nie an eine Kultur „gewöhnen“, die das anders sieht. Ich lasse mich ungern beleidigen.

  231. #322 WahrerSozialDemokrat (30. Mai 2013 00:51)

    M.K.H ist ja schon mal bereichert worden und hat zum Glück noch überlebt.
    Er weiß wovon er spricht!

    Toller Vortrag von ihm natürlich vor dem Reichststag am Volkstrauertag 2012. 😉

  232. Die anwesenden Frauen, die in der Sendung dem Mummenschanz dummbürgerlich Beifall zollten, hätten zur Anschauung mal selbst in eine Burka die ganze Sendung lang schlüpfen sollen, um so zu merken, wie blöd ein Gefängnis sein kann. Ich habe den Eindruck, dass instabile Frauen auf die masochistich-erotische Note des Verhülltseins schnell reinfallen können. Das Verhülltsein hat bei ihnen dann was Gutes, weil sie die blauen Flecken gut verdecken können.

  233. … Nur 51% in Deutschland fürchten den Islam?

    Keine Ahnung wo diese Umfrage herkommt, in meinem Umfeld sind es 100%. … “ die Klasse der Arbeitnehmer halt“.

  234. #334 Heinz Ketchup (30. Mai 2013 01:04)

    Es gibt vieles Gute vom Manfred!

    Ganz unabhängig von national! Das ist aber nicht sein Punkt! 😉 Der geht weit drüber hinaus und Islam ist auch nur ein hochgehobener Unterpunkt!

    Streng genommen hat seine Position nichts mit Deutschland zu tun, sondern geht betrachtend nur davon aus.

  235. Allahs Krieger im Westen.

    Fazit der Sendung:

    – es handelt sich (immer) um Einzelfälle
    – das hat nichts mit dem Islam zu tun
    – das ist eine überschaubare Minderheit
    – der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun bei Einzeltätern
    – die haben den Koran falsch verstanden
    – das sind keine echten Muslime
    – Allah würde so etwas niemals zu lassen
    – die haben den Koran nicht zu Ende gelesen
    – die haben die Suren falsch verstanden
    – die haben die Suren aus dem Zusammenhang gerissen
    – als Ungläubiger versteht man den Koran nicht
    – die hatten die falsche Übersetzung vom Koran
    – alle Muslime in Deutschland bekennen sich zum GG und zur Demokratie
    – Muslime in Deutschland lehnen die Scharia ab
    – dass Muslime radikal werden, liegt daran, dass man sie hier nicht genug lieb (integriert) hat (SPD-Oppermann)
    – wer den Islam in Umfragen für gefährlich hält, hat keine Ahnung vom Islam (SPD-Oppermann)
    – für die Radikalisierung ist die Gesellschaft verantwortlich, weil die die Muslime nicht so richtig mag (SPD-Opppermann) – im Gegensatz zur SPD, die sich für die Islamisierung Deutschlands einsetzt.

  236. #335 Thomas_Paine (30. Mai 2013 01:07)

    Gerade eben wird es auf NDR3 wiederholt.

    Das ist dann aber nun was für wirklich hartgesottene Islamfreunde. :mrgreen:

    Aber raffiniert von unserem Bezahlfernsehen gemacht: Warum keine Wiederholung im WDR, heute ist hier Feiertag zu Ausschlafen, während die Norddeutschen (auch für unsere Bereicherer) arbeiten müssen! 🙄

  237. #231 sven svensen

    Die Kelek bringt die besten Argumente, aber kriegt keinen Applaus. Was sitzen da für Freaks im Publikum?

    Das sind die üblichen, vom Zweiten Doofen handverlesenen Jubelperser. Die würden auch noch klatschen, wenn die Will ihnen auf den Teller shicen würde! :mrgreen:

  238. #332 Maethor (30. Mai 2013 01:03)
    Ich konnte ihr nur zuhören, wenn ich nicht hingesehen habe.

  239. #337 Dracullus (30. Mai 2013 01:08)

    Das Verhülltsein hat bei ihnen dann was Gutes, weil sie die blauen Flecken gut verdecken können.

    Sehr gute Idee, Claudia Fatima Roth könnte damit sehr gut auch ihre Killerwarze verdecken! 🙄 :mrgreen:

  240. Diese Burkaträgerinnen erinnern mich immer stark an die Mentoren bei Harry Potter.Das waren Skelettierte Geister unter schwarzen Stofffetzen.Das kann doch keiner wirklich toll finden.Und dann dieses ständige Toleranzgeschwurbel.Wo ist denn da die „Bereicherung“.?Warum gehen diese Leute nicht in ein Islamisches Land wo der Vollschleier normal ist,wenn das doch alles so toll und freiwillig ist.Hier können wir die nicht gebrauchen.Wird Zeit das man denen mal mitteilt,wo der Zimmermann das Loch gelassen hat.Mein Traum in so einer Sendung wäre Manfred kleine Hartlage und Michael Stürzenberger die diese Illi und den Vogel oder andere Vertreter der Friedensreligion mal so richtig systematisch auseinandernehmen,und diese so bloß stellen,das Sie noch in der Sendung die Maske fallen lassen und „Tötet alle Ungläubigen“ oder ähnliches schreien.Oder das die plötzlich merken,das Sie einem Irrtum aufgesessen sind und noch in der Sendung Burka,Strickkäppi und Nachthemd verbrennen.Da dieses aber wohl nie passieren wird,schalte Ich lieber auf Alien um.Diese Spezies ist mir beinahe schon lieber.Wünsche eine angenehme Nacht…

  241. @ #349 Heinz Ketchup (30. Mai 2013 01:24)

    Sehr gute Idee, Claudia Fatima Roth könnte damit sehr gut auch ihre Killerwarze verdecken! 🙄 :mrgreen:

    … Jetzt muß es raus … 😉

  242. #344 Al-Harbi (30. Mai 2013 01:19)

    Tja, die SPD hat nun mal die Zeichen der Zeit erkannt. Und wenn die Wähler da nicht endlich mal gegensteuern und anders wählen, wird es auch so kommen. 🙄

  243. Papa sagte vor Silvester immer:
    Jung`,geb`nicht soviel für Knaller aus, dass ist weggeworfenes Geld.

    Für heute Abend musste ich auch Geld ausgeben, selbst, wenn ich die Scheiße nicht angesehen hätte.
    Dann doch lieber Knaller, und dann diesen Einheitsgesellschaftsbastler in den A….!

  244. @ #354 Let’s Rock (30. Mai 2013 01:35)

    Wichtig sei wirksame Integration.

    … Für wen, bzw. gegen wen?

  245. #354 Let’s Rock (30. Mai 2013 01:35)

    Typisch Füdlibürgerpartei!

    „Wichtig sei wirksame Integration.“

    Die Integration dieser Einfrauzelte auf unseren Campingplätzen.

    PS, Schlumpfine, Glubschi und die Klavierspielerin würden mit so einem Vorhang fast ansehnlich, aber nur fast.

  246. Früher hieß es, „je enger das Korsett wird, das mich enger schnürt, …

    Heute, … je lauter die Stimmen der Demokraten rufen, desto leiser drehe ich die Megafone.

  247. Islam ist über-all

    Irán espera acción de Latinoamérica para acabar con el conflicto sirio

    Iran erwartet Aktion von Lateinamerika um dem syrischen Konflikt ein Ende zu setzen

    http://www.eluniverso.com/noticias/2013/05/29/nota/964721/iran-espera-accion-latinoamerica-acabar-conflicto-sirio

    El fiscal de la causa AMIA acusó a Irán de infiltrarse en la región para perpetrar atentados.

    En un duro dictamen, Alberto Nisman denunció que Teherán instaló estaciones de inteligencia en países de América del Sur para cometer actos terroristas

    Der Staatsanwalt der AMIA beschuldigt den Iran der Infiltration in der Region um Atentate zu begehen

    In einer harten Stellungnahme behauptete Alberto Nisman, dass Teheran Stationen der Intelligenz in Ländern in Südamerika installiert um terroristische Handlungen zu begehen.

    http://www.lanacion.com.ar/1586572-el-fiscal-de-la-causa-amia-acuso-a-iran-de-infiltrarse-en-la-region-para-perpetrar-atentados

    Strategie

    „Eine strategische Vision ist ein klares Bild von dem, was man erreichen will.“

    John Naisbitt (*1930), amerik. Prognostiker

  248. #357 Let’s Rock (30. Mai 2013 01:43)

    Danke fürs Aufgreifen.

    «Diesen Schrott», sagte GLP-Mann Emmanuel Ullmann in der Debatte heute Vormittag, «werden wir für rechtlich unzulässig erklären.»

    Diesen Satz zeigt, was die hiesige mutmassliche Elite vom Stimmvolk hält, nämlich gar nichts!
    Also wird auf Biegen und Brechen versucht den Bürger zu entmündigen.

    Auch hier stellt sich erneut die Frage, wieso man solche Querulanten wählen kann?

  249. Aber eben
    Heute geht es nicht mehr über die Diskussion über Kleidervorschriften, sondern mittlerweile über elementare Dinge, nämlich ob man die Sicherheit des Bürgers gegenüber dem Islam gewährleisten kann.

    In Anbetracht all der Terroranschläge, Morde die im Namen des Islam durchgeführt wurden, ist diese Sicherheit nicht mehr vorhanden.

    Nein man wird heute verurteilt, wenn man sich wagt etwas gegen die Machenschaften des Islams zu sagen.
    Im Gegensatz dazu werden all die Hassbotschaften gegen uns, die aus der Mitte des Islams stammen, von unseren Eliten geduldet.

    Nochmals, wir haben ein Problem mit unseren Eliten, das wir zuerst lösen müssen, bevor wir uns dem Islamproblem widmen können.

    Wie kann dieses Problem gelöst werden?

    durch Abwahl
    durch Protest
    durch das an den Pranger stellen der Übeltäter

  250. Da erzählen uns die „Etablierten“ von der „schnell und kurzlebigen“ Zeit. … Wundern sich aber, daß sie auch sterblich sind.

    Mit ein bißchen Gewissen, sollten selbst hartgesottene Politiker einsehen, … „hier läuft was aus dem Ruder“.

    Gegenrudern? … Wir ersaufen alle, „Mehrheitsbeschluß“…

  251. #363 schweinsleber (30. Mai 2013 01:55)

    #357 Let’s Rock (30. Mai 2013 01:43)

    Danke fürs Aufgreifen.

    Danke für den Link. Sorry, aber ich war so vertieft in das Thema, daß ich das ganz vergessen habe. Dann wollte ich wissen, wie es weiterging bzw. jetzt aussieht und bin über die Suche zu der Meldung gekommen.

  252. Hier ein Beispiel dafür, was die „Qualitäts“Journalistin“ Anne Will von der Kritikfreiheit nach Art V GG hält, dieser Artikel gilt für sie nur nach Maßgabe der DIKTATUR DER POLITISCHEN KORREKTHEIT:
    3 Kommentare von mir, die natürlich gelöscht wurden:
    1. Jetzt schlägt es wirklich dem Fass den Boden aus, Frau Will. Sie laden erst einen Terrorprediger, einen Feind der Menschenrechte, der auf Ihnen basierenden Grundrechte, einen Feind unserer freiheitlichen, demokratischen Rechtsstaats ein! Jetzt laden Sie eine „friedliche“ Muslima ein, die schon mit Ihrer Vollverschleierung als Vertreterin des Islam trotz Ihrer Täuschungsmanöver für die Ablehnung unseres freiheitlichen, demokratischen Rechtsstaats steht. Das könnten Sie wissen, wenn Sie noch eine Journalistin wären, die zuvor recherchiert und wissen will, worum es sich bei einem Phänomen handelt. Wenn Sie recherchiert hätten, dann hätten sie zuerst einmal den Koran und die Hadithe gelesen. Dann wüssten selbst Sie, dass es sich beim Islam um eine Herrschafts- und Unterwerfungsreligion handelt, der Koran voller Aufrufe zu Ablehnung, Ausgrenzung, Hass und Hetzte gegenüber Juden, Christen, Ungläubigen und Abtrünnigen ist. Aber offensichtlich wollen sie das gar nicht wissen. Dann veranstalten Sie erst gar nicht eine „Diskussion“. Statt über die Gewaltfraktion des Islam diskutieren zu lassen, machen Sie endlich mal eine Diskussion über den Islam selbst. Dann müssten Sie nämlich endlich auf die den Islam begründende „Offenbarung“, den Koran zu sprechen kommen. Aber dann müssten Sie ja auch den Koran vorher lesen.

    2. Klar, dass sie meinen Kommentar gelöscht haben, sie tolerieren noch nicht einmal mehr Kritik an sich. Es ist so skandalös! Dabei leben Sie, Will, von unseren GEZ Beiträgen. Aber schön, dass sie demonstrieren, was sie von Meinungsfreiheit halten. Aber Sie haben ja auch die MeinungsFÜHRERSCHAFT. Ich hatte gegen keine Regel der Netiquette verstoßen, hätte ich mit HEIL WILL schließen müssen?

    3. Einen islamischen Hass- und Hetzprediger wie Pierre Vogel laden Sie in Ihre Sendung ein, Kritik an sich und Ihrer Sendung eliminieren Sie durch Löschung !!!
    Sie sind eine wahre Vertreterin eines kritischen Journalismus, solange Sie nicht selbst kritisiert werden. HEIL WILL, große FÜHRERIN der DIKTATUR der POLITISCHEN KORREKTHEIT. Hier haben Sie ein Zitat eines Islamfunktionärs, löschen Sie es schnell, damit sie nicht darüber nachdenken müssen:
    „Eine Verfassung nach dem Prinzip der Gewaltenteilung mit der Institutionalisierung von Legislative, Exekutive und richterlicher Gewalt ist in der islamischen Staatstheorie nicht zu finden. Das ist aus islamischer Sicht insofern verständlich, als die Gesetze – nämlich die göttlichen Gesetze -als Scharia schon vorhanden sind und sich eine im Sinne des Wortes gesetzgebende Macht nicht mehr zu konstituieren braucht. NUR ALLAH IST GESETZGEBENDE MACHT!“
    (Axel Köhler: Islam-Leitbilder der Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. In: Reihe Islamische Gesellschaft. Al-Kitab Verlag Köln 1981, S. 28)

  253. #365 schweinsleber (30. Mai 2013 02:03)

    Nochmals, wir haben ein Problem mit unseren Eliten, das wir zuerst lösen müssen, bevor wir uns dem Islamproblem widmen können.

    Wie kann dieses Problem gelöst werden?

    durch Abwahl
    durch Protest
    durch das an den Pranger stellen der Übeltäter

    Ich weiß nicht, wie das in der Schweiz ist, aber in D kann man keine Partei abwählen, nur unter die 5%-Hürde versenken.

    Dazu müßten aber alle Wahlberechtigten gültig wählen gehen und KEINE der Blockparteien wählen.

  254. #349 Heinz Ketchup
    Dann würden sie alle Leute erkennen

    und sich totlachen :)!

    Dann kann sie wenigstens nicht behaupten, man hätte sie auf die Burka reduziert :)!

  255. #369 Let’s Rock (30. Mai 2013 02:15)

    Ist hier durchaus möglich, da wir sowohl das Proporz- als auch das Majorzwahlrecht kennen.

  256. @ #369 Let’s Rock (30. Mai 2013 02:15)

    Auch sollte nicht unerwähnt bleiben, daß nicht jeder Kapitän die „richtige“ Entscheidung getroffen hat (z.B. Titanic).

  257. Ich kann nur diverse Vorredner bestätigen: in solch einer Sendung würde ich immer gern Manfred Kleine-Hartlage sehen, wenn ich mir einen reinwünschen könnte. Nichts gegen Stürzenberger, aber der kommt erstens viel zu fanatisch/emotional rüber, zweitens kann er nunmal Kleine-Hartlage intellektuell und auch von Islamwissen her (nein, ich meine keine Koranverse) nicht ansatzweise das Wasser reichen, drittens ist er schlagfertig und behält die Nerven – und ganz nebenbei ist er mit allen linken soziologischen Wassern gewaschen, also immer die Optimalbesetzung — wobei Stürzenberger immer noch besser wäre als Ulfkotte, Kelek und die anderen Nasen, die die immer als Islamkritiker in diese Sendungen setzen. Nicht falsch verstehen, Frau Kelek ist eine mutige aufrichtige, anständige, kluge Frau – aber für so eine Sendung etwas zu anständig und höflich, sie kann sich einfach nicht durchsetzen, und ist nebenbei noch dadurch gehandicapt, dass sie, da selbst offiziell noch Muslima, keinen richtigen Frontalangriff starten kann …
    Aber darauf, dass Kleine-Hartlage oder auch nur Stürzenberger in solche Sendungen eingeladen werden, können wir lange warten 🙁

    Die wollen doch nicht, dass ihre Vorzeigemoslems und Islamverharmloser derartig blossgestellt werden:
    http://www.youtube.com/watch?v=07bhvpeEpWE

  258. Zum gefühlt 10.000sten mal, damit es mal irgendwann in den Köpfen ankommt:

    Zur Behauptung „Ehrenmorde haben nichts mit dem Islam zu tun.“

    Al-Jazeera-Meldung von 2003:

    Jordan quashes ‚honour crimes‘ law

    Jordan’s Parliament has rejected the senate’s recommendation to uphold a law providing stiffer penalties for men who kill women in so-called „honour killings“.

    (…)

    Islamists and conservatives said the laws violated religious traditions and would destroy families and values.

    (…)

    http://www.aljazeera.com/archive/2003/09/2008410102158508644.html

    Zu Deutsch:

    Islamisten und Konservative haben sich in Jordanien dagegen ausgesprochen, dass Ehrenmorde genauso bestraft werden wie „gewöhnliche“ Morde, weil es ihrer Meinung nach „Familienwerte zerstören“ würde.

    ___________________________________________

    BBC zu Ehrenmorden in Pakistan aus dem Jahr 2000:

    Licence To Kill

    (…)

    A resolution was tabled in Pakistan’s Senate, condemning her murder, honour killings and violence against women. It failed. Last August, of the 87 Senators in the upper house of Pakistan’s parliament only four voted for the motion and condemned the killing of women.

    Hina Jilani, Pakistan’s leading Human Rights lawyer claims this was the blackest day in the history of Pakistan. It made a woman’s right to life, guaranteed in the constitution, meaningless.

    Those who voted against the resolution argue honour killings are a deterrent to sexual immorality an effective means of social control.

    (…)

    Zu Deutsch:

    Von den 87 Senatoren in Pakistan haben seinerzeit nur 4(!) für eine Resolution gestimmt, die Ehrenmorde verbieten soll.

    Die jene weit überwiegende Zahl von Senatoren, die dagegen gestimmt hatte, hatte argumentiert, dass Ehrenmorde eine „Abschreckung“ (deterrent) gegenüber „sexueller Unmoral“ und ein „effektives Mittel zur sozialen Kontrolle“ sei.

  259. @ #374 Thomas_Paine (30. Mai 2013 02:48)

    Auf welchem Blok waren Sie vorher? Hier rennen Sie offene Türen ein.

  260. Ex-Polizist über türkische Frauenmorde: Frauen sind selbst schuld an häuslicher Gewalt

    (…)

    Es wäre falsch zu behaupten, Männer wären sadistisch. Die nationalen Gebräuche, das Religionsverständnis seien bei der Problematik mit zu berücksichtigen. Diese Vorfälle würden besonders in Großstädten, nicht so sehr in den Dörfern Anatoliens stattfinden. Das könne kein Zufall sein und die Schuld sein nicht alleine beim Mann zu suchen.
    Die Türkei unterscheide sich von westlichen Gesellschaften. (Die Familienminsterin setzt sich gegen häusliche Gewalt sein, mehr hier)

    In seinem Artikel führt Yagar an, dass ein Deutscher, ein „Hans“, seine Frau auch von anderen Männern küssen lässt. Anders sei das in der türkischen Gesellschaft. „Ein Mann kann eine Frau, auch wenn sie mittlerweile geschieden sind, auch nur deshalb töten, weil sie die Mutter seiner Kinder ist und sie ein Verhalten an den Tag liegt, dass er nicht akzeptiert“, so Yagar.

    (…)

    (Hervorhebung von mir)

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/01/351558/ex-polizist-ueber-tuerkische-frauenmorde-frauen-sind-selbst-schuld-an-haeuslicher-gewalt/

    Hasan Yagar sagt also, Zitat: „Die nationalen Gebräuche, das Religionsverständnis seien bei der Problematik mit zu berücksichtigen.“

    Das „Verständnis“ welcher Religion, welches bei dieser „Problematik“ mit zu „berücksichtigen“ sei wird Hasan Yagar hier wohl meinen? Na?

    Buddhismus? Schintoismus?

    Hier die Auflösung:

    „Honor Killing“ is Absolutely Islamic!

    http://www.islam-watch.org/syedkamranmirza/honor_killing.htm

  261. Zur Behauptung aus der Talkshow von Asiem El Difraoui, in Ägypten würde man sagen, dass Morde wie der von London am Soldaten Lee Rigby „gar nichts mit dem Islam zu tun“ haben, dieser ägyptische Professor für Psychiatrie, Adel Sadeq, ein vermeintlich gebildeter Mensch also, lobt(!) ausdrücklich Selbstmordattentäter:

    http://www.youtube.com/watch?v=1Mf1sCAfNfU

    D.h. er macht sich noch nicht einmal die Mühe, zumindest auch nur pro Forma zu sagen, dass Attentate „nichts mit dem Islam zu tun haben.“

    Nein, er preist öffentlich, im Fernsehen(!) Selbstmordattentate als „Teil des Islam“ (und „Weg zur höchsten Glückseligkeit“).

  262. Bei der Homo Frage ist der vermummte Stofffetzen immer wieder wieder ausgewichen.
    Ja oder nein – ich dulde es
    Ja oder nein – ich dulde es

    Wenn man den Islam noch weiter wächsen lässt,dann werden sie es nicht mehr dulden.
    Sie treiben uns heute schon vor sich her.
    Und dass Puuplikum haben wie die Schafe bei Nora Illi geklatscht.Bei Necla Kelek hat man jedoch wenig geklatsche gehört.Immer wieder ein kleiner Etappensieg für den Islam.Die Islamisierung schleicht und schleicht,und auf einmal galoppiert sie.

  263. Wer hier noch etwas sagen möchte, wird kaum noch gelesen…aber ich kann mich nur gefühlten 95% anschließen… Jede Frau, die den Islam schönreden möchte, sollte mal die Frauenrolle spielen. Ein Bruder der…naja alles ist erlaubt, solange noch S hwester ist Jungfrau und so, ein Vater der aus der Steinzeit kommt und ähnliche Vorstellungen hat (Tochter gehört mir, warum macht Sohn mit der rum? Wird Zeit für Kopftuch und so, dann mach nur noch ich rum mit Tochter und kann bestimmen, wohin die (allah möge mir geben mann mit viel geld für tochter) dann kommt…
    Es wird wirklich Zeit, dass die emanzipierten Frauen mit den moslemischen Söhnen zusammenkommen (die wollen das). Wäre lustig zu erfahren, wie anne will (es?, was genau?) mit nem Typen klarkommt, der seine minderjährige, mit 12 endlich kopftuchtragende Schwester aufgrund des Glaubens anal vergewaltigt und sie deswegen auch noch beschimpft. Hauptsache: schwester = jungfrau und so…

  264. #376 Wonderland

    Ich weiß, dass es hier viele „stille Mitleser“ gibt, und ich will, dass sich mal entsprechend herumspricht, sich verbreitet, dass der „politisch korrekte“ Mist, den die Mainstream-Medien verbreiten, nämlich Ehrenmorde, Terroranschläge, Zwangsheiraten (usw.) hätten „nichts mit dem Islam zu tun“ nachweislich(!) falsch ist.

  265. Und an alle diejenigen, die immer noch mit der alten Leier kommen, islamische Ehrenmorde seien „doch das Gleiche wie deutsche ‚Familiendramen'“, bei einem islamischen Ehrenmord gilt der Täter hinterher als Held(!):

    (…) Als sie wenige Tage später im Hof ein Feuer schürt, um Wasser zu erhitzen, nähert sich ihr Schwager, übergießt sie mit Benzin und setzt sie mit einem Streichholz in Brand bei lebendigem Leib. In den Augen der Dorfgemeinschaft ist dieser Mann ein Held. Und seine Tat ist eine Sache der Ehre.(…)

    http://www.nahost-politik.de/palaestina/ehrenmord.htm

    ____________________

    (…) Er geht ins Gefängnis, die Familie feiert ihn insgeheim als Helden – und die „Ehrenmorde“ können weitergehen.(…)

    http://www.zeit.de/online/2005/38/ehrenmord

  266. „(…)Der Ehrenmord wird von der Gesellschaft nicht als kriminelle Handlung verurteilt, sondern der Täter wird zum Helden stilisiert. (…)“

    http://www.islaminstitut.de/uploads/media/Ehrenmorde_01.pdf

    _______________

    „Die Täter gelten in ihrem Kulturkreis als Helden“

    http://www.youtube.com/watch?v=xxgRmDX5A7c#t=7m28s

    (Alle Hervorhebungen von mir.)

    Welcher Deutsche, der sich eines „Familiendramas“ schuldig gemacht hat, gilt in Deutschland hinterher als HELD(!)-?

  267. Türkische Studenten halten Ehrenmorde für legitim

    http://www.welt.de/politik/article90463/Tuerkische_Studenten_halten_Ehrenmorde_fuer_legitim.html

    Wenn deutsche „Familiendramen“ doch angeblich „das Gleiche“ sein sollen wie islamische Ehrenmorde:

    Wieviel Prozent aller Deutschen halten wohl „Familiendramen“ für LEGITIM(!)-?

    Na?

    Also!

    Und noch einer:

    Todesursache: Ehrenmord

    (…)

    Eines der Länder, in denen diese Form der Gewalt ausgeübt wird, ist Jordanien. Hier haben Frauenorganisationen versucht Ehrenmord unter Strafe stellen zu lassen – bislang vergeblich. Meist wird der Täter als Held angesehen und – wenn überhaupt – drohen ihm weniger als sieben Monate Gefängnis. Dies, obwohl Jordanien das UN-Frauenrechtsabkommen (CEDAW-Konvention) unterschrieben hat. Allerdings hat Jordanien die Einschränkung vorgenommen, dass alle Gewalt, die religiös begründet wird, davon ausgenommen ist.

    (…)

    (Hervorhebungen von mir.)

    http://www.dw.de/todesursache-ehrenmord/a-1145334

    Gewalt gegen Frauen, die „religiös begründet“ ist, soll also in Jordanien vom Frauenrechtsabkommen ausgenommen sein.

    „Religiös begründet“ – hmmm.

    Also welche Religion könnte hier wohl gemeint sein?

  268. (…)

    Ehrenmorde haben die unterschiedlichsten Ursachen, aber einige gemeinsame Kennzeichen. Dass die Tat von der Familie oder vom Familienrat beschlossen wird, ist noch in vielen Ländern so üblich. In den meisten Fällen wird für die Tat ein minderjähriges Familienmitglied ausgewählt. Der Täter wird von der Gesellschaft nicht abgestoßen, sondern als Held gefeiert.

    (…)

    (Hervorhebung von mir)

    http://bit.ly/13ZG9TP

    Ist jetzt endlich ein für alle mal der Unterschied zwischen einem islamischen Ehrenmord und einem deutschen Familiendrama klar?

    Bei einem islamischen Ehrenmord gilt der Täter hinterher als H E L D!!!

  269. Erst Punk, dann hardcore Muslima? Besser wäre ein Besuch beim Psychiater gewesen (meine ich ernst). Das ist nicht normal.

  270. 254
    Christina:
    30. Mai 2013 um 02:29 Uhr

    So langsam geht mir das Geplärre um den Islam auf den Senkel. Wie kann es sein, dass eine Minderheit soviel Lärm verursacht? Es kann doch jeder glauben an wen oder was er will, sich fünfmal am Tag auf den Boden schmeißen und sich gottgefällig fühlen. Aber das schließt doch nicht ein, dass unsere Gesellschaft das nun unbedingt toll finden muss. So wenig, wie Punks oder Grufties z.B. als Bangangestellte in den seltensten Fällen eine Anstellung finden, geht’s den Vollverschleierten eben ähnlich, wer will schon von solcher Tante bedient werden? Und wenn sich Bekopftuchte als die moralisch und gottgefällige Frauenvariante der Öffentlichkeit präsentieren, müssen sie sich nicht wundern, wenn die Töchter Alices Schwarzers diese eher bemitleiden als deren moralische Überlegenheit anzuerkennen. Der Spaß hört allerdings dann auf, wenn hübsche Minirock tragende Mädchen von Jungmännern dieser Gattung als Schlampen bezeichnet werden. Und genau darum geht es, wer unserer Lebensweise nichts abgewinnen kann, braucht sich nicht zu wundern, wenn sich die Symphatien in Grenzen halten und man kann ja auch mal die andere Seite betrachten, wer grenzt denn hier aus? Wie viel wissen denn zugewanderte Muslime über das Christentum, wieweit tolerieren sie westliche Kultur, unsere Lebensweise, unsere schulische Erziehung?
    http://annewill.blog.ndr.de/2013/05/28/radikale-muslime/

  271. Was faselt die Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats Schweiz immer nur von Ihrer “Überzeugung” zu Ihrer Religion? Seine Religion erlebt und lebt man im “Glauben” und nicht per Überzeugung. “Überzeugung” heißt doch: Ich war selbst dabei und habe mich davon überzeugt, das alles der Wahrheit entspricht.
    Ich bin davon überzeugt und mit mir sicherlich alle Zuschauer, das die Schweizerein noch nicht so alt ist.

  272. Vor allem dieser unsägliche Oppermann eierte massiv herum. Wenn so jemand zum „Kompetenz-Team“ von Steinbrück gehört, dann gute Nacht.
    Schlimm fand ich auch diese Claqueure im Studio.
    Und Nora Illi – das ist doch eine Schweizer Konvertitin – ist offenkundig auch massiv fehlgeleitet. Diese Typen sind üblicherweise schlimmer und radikaler als die ursprünglichen Islamisten.

  273. #242 Flaucher (30. Mai 2013 00:00)

    Was meinen Sie wieso die Freiheit Bayern vom VS beobachtet wird? Damit das bayrische Innenministerium was lernen kann. Selbst den Koran Lesenkönnen die wahrscheinlich gar nicht 😉

  274. Die einzig feststehende Grösse in dieser Diskussion ist der Koran. Kein Muslim wird den Koran ablehnen. Im Koran stehen aber die Tötungsbefehle, die kann ich nicht einfach ausradieren. Also müsste eine Diskussion unter den Muslimen geführt werden, welche Stellung der Koran im Glaubensleben hat. Diese Diskussion wird aber nie stattfinden, da kein Muslim den Koran ablehnen wird.

  275. Der HAmmer ist ha der Beitrag der 5ten Kollonne Erdogans, die Deutsch-Türkischen_NAchrichten. Die wollen allen Ernstes nun auch de ARD ihren Willen aufzwingen und sind der Meinung, daß man wegen Solingen die muslimisch motivierten Menschenmetzger nicht thematisieren dürfe

    Geschmacklosigkeit bei Anne Will: Islamisten-Gespräch 20 Jahre nach Solingen

    Deutsch Türkische Nachrichten | 30.05.13, 00:36

    Am 20. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen thematisiert die ARD den radikalen Islamismus. Die Religionspädagogin Lamya Kaddor meint, dass das aktuellere Thema Rassismus sein müsse. Sie übt Kritik an der ARD-Redaktion und ist irritiert über die Themenauswahl. Doch die ARD reihe sich schon seit langem in einen anti-muslimischen Trend ein.

    Am 29. Mai 1993 starben bei einem Brandanschlag in Solingen zwei deutsch-türkische Frauen und drei Mädchen (Screenshot via Youtube).

    Am 20. Jahrestag des Solinger Brandanschlags, der „die Republik erschütterte, auch international Wellen schlug – und nach den Mordtaten des NSU und vielen weiteren Verbrechen der rechtsextremen Szene – sendet die ARD am 29. Mai 2013 eine Talkshow: Anne Will erörtert das Thema ‘Allahs Krieger im Westen – wie gefährlich sind radikale Muslime?’ Das irritiert“, sagt die deutsche Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor in einer Mitteilung, die sie am Mittwochabend auch über Facebook verbreitet.

    Warum werden, so Kaddor, Muslime und der Islam an einem Tag wie diesem schon wieder in Verbindung mit Terror und Gewalt gebracht. Das aktuellere Thema anlässlich des Solinger Anschlags sei doch der „mörderische Rassismus innerhalb der Mehrheitsgesellschaft“.

    Anti-muslimischer Trend

    Doch Anne Wills TV-Thema passe sehr gut in einen aktuellen Trend. So haben rund 80 Prozent der Sendungen auf ARD und ZDF, die den Islam behandeln, eine negative Themensetzung, so Kaddor mit Verweis auf den Kommunikationswissenschaftler Prof. Kai Hafez.

    An dieser Stelle fragt sie, ob denn vielleicht anti-islamische Ressentiments in der ARD-Redaktion ausschlaggebend seien für die Themenauswahl? Vielleicht säßen auch zu wenige Mitarbeiter mit Migrationshintergrund in den Redaktionen, die eine alternative Sichtweise bieten könnten?

    Necla Kelek als „Experte“

    Auffällig ist nach Ansicht von Kaddor auch die Auswahl der „Experten“. Mit dabei ist Necla Kelek, der bereits 2006 insgesamt 60 Wissenschaftler attestierten, dass ihre Bücher „im krassen Gegensatz zu ihrer Forschungsarbeit stünden“. Ihre anti-muslimischen Ressentiments brachte sie beispielsweise 2010 in einer ZDF-Sendung zur Sprache:

    „Die [muslimischen] Menschen haben nicht die Fähigkeit,
    ihre Sexualität zu kontrollieren und besonders der Mann nicht, und der ist
    ständig eigentlich herausgefordert und muss auch der Sexualität nachgehen. Er muss sich entleeren und wenn er keine Frau findet, dann eben ein Tier“.

    Image der ARD

    Offenbar versucht Anne Will das schlechte Image ihrer Sendung auf dem Rücken von Muslimen aufzubessern. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Forsa sagten 39 Prozent der Deutschen, dass sie auf die Sendung von Anne Will verzichten könnten, berichtet Hörzu. Nur Beckmann lag mit 44 Prozent vor ihr. Am beliebtesten ist Günther Jauch. Aber gerade die gesamte Kritik im Vorfeld an Anne Wills „Allahs Krieger-Thema“ könnte ihr für diese Nacht hohe Einschaltquoten bescheren.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/05/477060/geschmacklosigkeit-bei-anne-will-islamisten-gespraech-20-jahre-nach-solingen/

  276. # 394 Wolfgang Langer

    Es ist völlig richtig, die Moslems grenzen sich selber aus. Ich habe nie erlebt, dass ein Moslem von Irgendjemand nur wegen seinem Glauben benachteiligt wurde. Die ganzen Probleme verursachen die selbst, man schaue sich nur die Länder an in denen es einen gewissen Anteil von moslemischer Bevölkerung gibt.

  277. @ #400 lion8 (30. Mai 2013 07:44)

    genau und das ist auch der Grund warum Anhänger dieses Koran, also dieser Anleitung zum Mord nicht in eine plurale Gesellschaft intregrerebar sind und es nie sein werden.

    Es stellt sich noch die weitere Frage: Kann ein solches Buch überhaupt ein religiöses Buch sein, kann also ein Buch, das Tötungsbefehle enthält zu Gott führen?

    NAtürlich nicht!!

  278. Guten Morgen

    Da ich mir die verschleierte „E*le“ (sorry für das Wort) schon bei Maischberger angesehen hatte, habe ich mir diese Sendung natürlich nicht angetan.

    Die Kommentare (Live-ticker) geben mir Recht 😆

    Was ich nicht verstehe, dass diese Frau von Schwatzrunde zu Schatzrunde tingeln darf….

  279. Natürlich mußte die Sendung wie gehabt ausfallen: Eine islamkritische Persönlichkeit gegen die üblichen „Verdächtigen“, wobei ich bemerken möchte, daß sich Herr Herrmann von der CSU „im Rahmen seiner Möglichkeiten“ so schlecht nicht geschlagen hat, soweit ich das verfolgen konnte.

    Das Erscheinen einer vollverschleierten Dame im ö. r. Fernsehen ist indes ein direkter Affront gegen jede zivilisierte, demokratische und freiheitliche Gesellschaft, die diese Sendeanstalten ja vertreten zu wollen vorgeben. Es sind die Moslems, die sich ausgrenzen; niemand hier hat solches von ihnen verlangt. Sie aber sind es, die verlangen, daß wir uns in ihre Vorstellungen zu „integrieren“ hätten, womit nichts anders der Dhimmi-Status erreicht wäre, den zumindest die „Leute der Schrift“ unter der Herrschaft des Islam aus ihrer Sicht einzunehmen haben, wie es dort Zeit des Bestehens seit dem siebten Jahrhundert Usus gewesen ist.

    Was solche Sendungen letztlich befördern, ist zunächst die weitere Segregation der dem islamischen Kulturkreis Angehörenden, in deren Folge, so deren Kalkül, die Unterordnung alles Nichtislamischen unter deren Edikt kommen muß; d. h. man befördert damit nichts anderes als die Islamisierung der Gesellschaft. Dazu paßt auch die insgesamt mehr und mehr antichristliche Ausrichtung der weit nach links gerückten Medien- und Parteienwelt, diverse gleichgeschaltete „liberale“ Kirchenpolitiker v. a. der EKD inclusive.

  280. Saudi-Arabien und Katar
    Saudi-Arabien und Katar
    Saudi-Arabien und Katar
    Saudi-Arabien und Katar
    Saudi-Arabien und Katar

    Die staatlichen Paten werden nicht einmal genannt. Das ist so, als würde man im Jahr 1970 über den Kommunismus diskutieren und nicht ein einziges Mal die Sowjetunion, die DDR und China erwähnen.

  281. Islamisten-Talk bei Anne Will
    Verschleierte Ex-Punkerin im Toleranz-Streit

    … Dieser extreme Salafismus sei doch nicht durch Ausgrenzung gekommen, meint Herrmann. „Die Boston-Bomber waren doch völlig
    integriert. Salafisten predigen ganz unabhängig einen Hass auf uns!“

    Oppermann gibt an dieser Stelle zu bedenken, dass „durch Rechtsextreme in Deutschland viel mehr Leute umgekommen sind“, als durch radikale Islamisten. Besonders am 20. Jahrestag der Anschläge von Solingen dürfe man das nicht vergessen. Wichtig sei es „junge Menschen vor den (salafistischen) Rattenfängern zu schützen“. …

    http://www.bild.de/politik/inland/anne-will/nora-illi-bei-anne-will-verschleierte-ex-punkerin-im-toleranz-streit-30614554.bild.html, Bild Zeitung, 30.05.2013

    Oppermann vergaß zu erwähnen, dass auch ganz „normale“ Moslems ohne salafistischen Einschlag Deutsche und nichtmoslemische Migranten kopftotgetreten und gemessert haben, und das nicht zu knapp.

    Was die vollverschleierte Schweizerin anbelangt: Erst Punk bis zum Untergang und dann Islam. Wer weiß, was als nächstes kommt.

  282. Pi-news steht (noch) nicht unter Verfassungsschutzkontrolle ( wurde neulich hier mal geäußert ).
    Pi-München sowie Freiheit werden vom Verfassungsschutz als extemistisch eingestuft und beobachtet mit der Begründung beide würden Muslimen pauschal das Existenzrecht in Deutschland absprechen und würden ganz bewusst nicht zwischen dem Islam und dem politischen Islamismus differnzieren. Letzterer würde eine Gefahr für die Gesellschaft in Deutschland also die freiheitlich demokratische Grundordnung zwar darstellen, aber die Nichttrennung würde die Schürung von Ängsten und Abneigung bei der Bevölkerung gegenüber dem Islamgläubigen schüren, also gegen jene Muslime, die den politischen Islamismus nicht leben und sich einwandfrei und völlig nachweisbar in Deutschland grundgesetzkonform verhalten.
    Die verfassungsschutzrelevanten islamfeindlichen Bestrebungen finden ihre Erklärung bei der in den Innenministerien vorgegebenen Voraussetzung:
    Extremistische Bestrebungen im Zusammenhang mit Islamfeindlichkeit kennzeichnen sich dadurch, dass sie sich gegen im Grundgesetz konkretisierten Menschenrechte, insbesondere die Menschenwürde nach Art.1 Abs.1 GG, das Diskriminisierungsverbot des Art.3 Abs. 1,3 GG richten. Erfordrlich sind Verhaltensweisen, die darauf gerichtet sind, die Geltung der genannten Grundrechte für Muslime ( in Verbindung mit der Religion Islam ) außer Kraft zu setzen…………..
    Hierzu hat sich jeder Islamkenner schon seine Gedanken gemacht und man kann nur allen empfehlen gründlich darüber nachzudenken.
    GG FÜR DEUTSCHLAND UND SEINE EINWOHNER:
    ART. 1 ABS. 1: DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR. SIE ZU ACHTEN UND ZU SCHÜTZEN IST VERPFLICHTUNG ALLER STAATLICHEN GEWALT.
    Die staatliche Gewalt, die politsch-religiöse Meinungsträger eine Aufnahmegenehmigung in Deutschland erteilt, d.h. eine Gesinnungsvereinigung, die durch Regligionszwang niemals zwischen politischem Handeln und regligiöser Verbundenheit eine Trennung ziehen darf integriert, missachtet den Art.1 des GG, der genau aussagt, dass die 1.Verpflichtung staatlicher Gewalt die Achtung und der Schutz für die in diesem Staat lebenden Bürger zu sein hat. Wenn ich diese Achtung und den Schutz auch bewusst eingeschleusten Staatsfeinden zukommen lassen muss, dann ist die 1.Verpflichtung der staatlichen Gewalt den Islam als das zu beurteilen was er ist, eine politisch-religiöse unauflösliche Glaubensdikatatur für den Moslem. Somit ist die Einwanderungserlaubnis einer Zwangsgemeinschaft, deren Verhaltensbild die Welt in unvorstellbar grausamer Weise prägt, eine von staatlicher Gewalt geprägte Missachtung des Schutzes der von dieser staaatlichen Gewalt abhängigen Bürger. Von Achtung gegenüber dem Bürger eines aufgeklärten Landes kann ich nichts mehr erkennen.
    Die Koranlehre, ob sie nun politisch oder religiös gewertet wird, ist eindeutig in jeder Richtung menschenverachtend, die Erziehung von unmündigen Kindern mit dieser Lehre hat nichts mehr mit Achtung vor Nicht- oder Andersgläubigen im Sinn. Hier kann nicht mehr von Achtung des Art.3 Abs.1,3 GG und/oder Religionsfreiheit Art. 4 Abs. 1,2 GG gesprochen werden. Der Koraninhalt und seine zerstörerischen Auswirkungen sind unwiderlegbar seit Jahrzehnten belegt und wer sich Diskriminierungssuren in Form der Koranlehre im Land etabliert, der erlebt sie tagtäglich und von den ach so friedlichen Koranhörigen hört man: Islam ist Frieden. Nichts Neues in einer Anstalt.

  283. Eine erneute Unverschämtheit dieser ZDF Meinungsmacherin Frau Anne Will!

    Als einer von von den 51% Bürgern und Bürgerinnen
    in unserem Land habe ich berechtigte Angst vor dieser
    Polit-Religion Islam!
    Das es eine politische Religion ist beweist die Tatsache
    das diese Moslems ihre Rechtsvorstellungen mit der Scharia hier in einen Rechtsstaat installieren wollen um gegen unliebsame Kritiker vorgehen zu können.

    So schon der Versuch des türkischen Herrn Konan Kolan Bundesvorsitzender der islamische türkischen Gemeinde, türkische Beamte ohne deutsche Pässe in Deutschland aktiv werden zu zulassen!

    In dieser Sendung wurde ein Islam-Exoerte präsentiert
    welcher eine neue „Gattung der Gotteskrieger“ darstellt!

    Dieser intellektuelle „Experte“ geht allen Ernstes
    in einer unverschämten Art und Weise gegen eine Mehrzahl deutscher Bürger vor, indem er ihnen unterstellt nichts vom Islam zu wissen, ihnen gleichzeitig Dummheit und Unwissenheit unterstellt!

    Es ist die neue andere provokative islamische Strategie in die deutsche Gesellschaft einzudringen um ihre politischen Absichten den deutschen Bürgern zu lehren, entsprechend der im Koran festgeschriebenen Vorgehensweise, übrigens nicht nur in Deutschland!

    Ausdruck dieser total verblödeten Kulturmenschen
    war was diese gezeigte vermummte Islamische Frau
    aus der Schweiz an geistigem Unrat von sich gegeben hat!

    Ekelhaft waren diese beiden deutschen Politiker mit ihren Versuchen dem Gotteskrieger – Experten, als Volksverräter den Eintritt ins deutsche Denken zu erleichtern!

    Ich habe viel über den Islam gelesen, bekomme fast täglich die Kulturkriegs Nachrichten und muß mir von keinen dieser Schreibtisch – Verbrecher meinen Verstand „demontieren“ lassen!

    Ich möchte es mit frei denkenden Bürgern in meinem Land zutun haben und nicht mit neuen islam-faschistischen Fanatikern und deren Sympatisanten, welche wieder den Boden vorbereiten wollen für ein erneutes Chaos in Deutschland!

    Deshalb hoffe ich das diese neue Partei AFD sich nicht auch zu diesen benannten Volksverrätern dazu gesellt!

  284. Habe gegen 7.30 h kommentiert:

    Ist die Person in schwarz wirklich die, die sie vorgibt zu sein?

    Ist inzwischen verschwunden, der Zensor hat unbarmherzig zugeschlagen!

  285. Dieser einfältige Müllsack wird den Menschen ständig präsentiert, um vorzutäuschen, dass der Islam auch nur so eine harmlose, spinnerte Folklore-Religion ist. Viele glauben es.

    Ich habe gestern auf Alien 4 umgeschaltet. Da wurde das Böse erkannt und die Erde gerettet. 😈

  286. @ #47 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2013 22:45):
    „WSD-Prophezeihung:

    – (1) Kelek wird für mehr Verständis für säkulare friedliche Muslime werben, die damit nichts zu tun haben!
    – (2) Oppermann wird warnen vor Rassismus und das es den Muslimen so ergehen könnte wie den Juden im 3. Reich.
    – (3) Herrmann wird betonen das es eine radikale Minderheit ist, die durch Islamkritiker ermuntert wird.
    – (4) El Difraoui wird erklären das Islam nicht Islam ist und differenziert zu betrachten ist.
    – (5) Illi wird das Kopftuch als Emanzipation vom dekadenten frauenverachtenden Westen verkünden und fordern das Gleichberechtigung erst dann ist, wenn auch muslimische Lehrerinnen Kopftuch tragen.
    Bin gespannt auf das was nicht zutrifft!“
    Deine Voraussage war nicht verkehrt!

    Im Übrigen muss man Kelek für ihren Mut dankbar sein, da sich ihre Beiträge positiv abhoben; leider ist das Argument „Selbstbestimmung für islamische Frauen und Mädchen“ zu kurz gegriffen, da ja etliche Muslimas sich ganz freiwillig verschleiern.

    Die Argumente von SPD-Opper- wie CSU-Herrmann, „potentielle Terroristen“ ausweisen, ausweisen, ausweisen, sind idiotisch, da die meisten potentiellen Terroristen deutsche Pässe haben!

    Um es vorweg zu nehmen: Natürlich muss vernünftige Politik in Deutschland/Europa islamische Communities unterschiedlich behandeln; man darf integrationsbereite und integrierte Muslime nicht verärgern, stigmatisieren oder vor den Kopf stoßen. Inzwischen geht es aber längst darum, zwischen militanten und „friedlichen“ Islamisten zu unterscheiden: wer schon keine Bomben bastelt, ist ein „friedlicher Muslim“.

    Am bezeichnendsten waren die Beiträge von Nora Illi, die in vollem Wichs auftrat: Der Staat(!!!) solle auch für Voll- und Teilverschleierte „Arbeitsplätze“ schaffen; natürlich dachte die dabei nicht an Jobs als Bademeisterinnen, Bedienungen im Hofbräuhaus, oder an der Fleischtheke im EDEKA, sondern an die „Sozial- und Migrationsindustrie“…
    Dazu ein kurzes Erlebnis: Im Rahmen einer Zwangsveranstaltung „interkulterelle Kompetenz“ hatte ich die Freude, einer vollverschleierten Muslima zu begegnen, die als Besucherin geladen war und „referierte“: Sie würde JEDEN Job machen, aber auf ihr Outfit NIE und NIMMER verzichten wollen. Kolleginnen und Kollegen von Arbeitsagentur und Sozialamt war die Dame allerdings ganz anders bekannt: Seit Jahren verweigerte sie JEDE Arbeit, Maßnahme und Fortbildung…

    Nora Illi hat auch gesagt, dass durch „Rechtsextreme“ mehr Muslime ermordet worden seien als umgekehrt Nichtmuslime durch Moslems. Natürlich: Dresden, NSU, Solingen 1993.
    Aber wenn schon aufgerechnet wird: Bei etwa 76 Millionen Einwohnern Deutschlands, die KEINE Moslems sind, müssten – wie auch immer gewertete und motivierte – Abwehrreaktionen von der verantwortlichen Politik einkalkuliert werden. Die vier oder fünf Millionen Muslime in „unserem Land“ haben dagegen ein ganz anderes Gewaltpotential. Der Islamismus ist dabei freilich eher nachgeordnet. Es geht um Clan- und Bandenstrukturen und um inländerfeindliche Gewalt testosterongesteuerter islamischer Jugendlicher, die medial heruntergespielt werden, während im „anderen Fall“ sofort „Ausländerfeindlichkeit“ und „Rechtsextremismus“ unterstellt wird, selbst wenn russlanddeutsche Zuhälter zuschlagen. Dieser selektiven

  287. @ #47 WahrerSozialDemokrat (29. Mai 2013 22:45):
    „WSD-Prophezeihung:
    – (1) Kelek wird für mehr Verständis für säkulare friedliche Muslime werben, die damit nichts zu tun haben!
    – (2) Oppermann wird warnen vor Rassismus und das es den Muslimen so ergehen könnte wie den Juden im 3. Reich.
    – (3) Herrmann wird betonen das es eine radikale Minderheit ist, die durch Islamkritiker ermuntert wird.
    – (4) El Difraoui wird erklären das Islam nicht Islam ist und differenziert zu betrachten ist.
    – (5) Illi wird das Kopftuch als Emanzipation vom dekadenten frauenverachtenden Westen verkünden und fordern das Gleichberechtigung erst dann ist, wenn auch muslimische Lehrerinnen Kopftuch tragen.
    Bin gespannt auf das was nicht zutrifft!“
    Deine Voraussage war nicht verkehrt!

    Im Übrigen muss man Necla Kelek immer wieder für ihren Mut dankbar sein, da sich ihre Beiträge positiv abheben; leider ist das Argument „Selbstbestimmung für islamische Frauen und Mädchen“ zu kurz gegriffen, da ja etliche Muslimas sich wirklich ganz freiwillig verschleiern.

    Die Argumente von SPD-Opper-, wie CSU-Herrmann, „potentielle Terroristen“ ausweisen, ausweisen und nochmals ausweisen, sind idiotisch, da die meisten potentiellen Terroristen deutsche Pässe haben!

    Um es vorweg zu nehmen: Natürlich muss vernünftige Politik in Deutschland/Europa islamische Communities differenziert behandeln; man darf integrationsbereite und integrierte Muslime nicht verärgern, stigmatisieren oder vor den Kopf stoßen. Inzwischen geht es aber nur noch darum, zwischen militanten und „friedlichen“ Islamisten (Salafisten, Wahabisten) zu unterscheiden: wer keine Bomben bastelt, ist schon ein „friedlicher Muslim“.

    Am bezeichnendsten waren die Beiträge von Nora Illi, die in vollem Wichs auftrat: Der Staat(!!!) solle auch für Voll- und Teilverschleierte „Arbeitsplätze“ schaffen; natürlich dachte die dabei nicht an Jobs als Bademeisterinnen, Bedienungen im Hofbräuhaus, oder an der Fleischtheke im EDEKA, sondern an die „Sozial- und Migrationsindustrie“…
    Dazu ein kurzes Erlebnis: Im Rahmen einer Zwangsveranstaltung „interkulterelle Kompetenz“ hatte ich die Freude, einer vollverschleierten Muslima zu begegnen, die als Besucherin geladen war und „referierte“: Sie würde JEDEN Job machen, aber auf ihr Outfit NIE und NIMMER verzichten wollen. Kolleginnen und Kollegen von Arbeitsagentur und Sozialamt war die Dame allerdings ganz anders bekannt: Seit Jahren verweigerte sie JEDE Arbeit, Maßnahme und Fortbildung im Namen Allahs…

    Nora Illi hat auch gesagt, dass durch „Rechtsextreme“ mehr Muslime ermordet worden seien als umgekehrt Nichtmuslime durch Moslems. Natürlich: Dresden, NSU, Solingen 1993 usw. usf.
    Aber wenn schon „aufgerechnet“ wird: Bei etwa 76 Millionen Einwohnern Deutschlands, die KEINE Moslems sind, müssten – wie auch immer gewertete und motivierte – Abwehrreaktionen von der verantwortlichen Politik einkalkuliert werden! Insgesamt verhält sich die Mehrheitsgesellschaft nämlich äußerst friedfertig.
    Die vier oder fünf Millionen Muslime in „unserem Land“ haben dagegen ein ganz anderes Gewaltpotential. Der terroristische Islamismus ist dabei freilich (noch!) eher nachgeordnet. Es geht um Clan- und Bandenstrukturen und um inländerfeindliche Gewalt testosterongesteuerter islamischer Jugendlicher, die medial heruntergespielt werden, während im „anderen Fall“ sofort „Ausländerfeindlichkeit“ und „Rechtsextremismus“ unterstellt wird, selbst wenn beispielsweise einfach nur „deutsche“ Zuhälter zuschlagen oder zurückschlagen. Dieser selektiven „Informationspolitik“ sind wir dauerhaft ausgesetzt!
    Genauso werden Erfolge anderer Migrationsgruppen (Osteuropäer, Asiaten, Afrikaner) mit dem – unter dem Strich – problematischen Zuzug aus islamischen Ländern vermengt – und schon ist die Bilanz positiv.

  288. Als ich gestern vom Training kam, habe ich kurz in die Sendung geschaltet, weil mich #Simbo darauf aufmerksam gemacht hatte.
    Als ich diese Vermummte sah, dachte ich sofort an das Kinderspiel „Wer hat Angst vor’m schwarzen Mann?“ Damals hieß es noch „Niemand!“
    Diese Nacht habe ich schlecht geschlafen, obwohl ich umgehend abgeschaltet hatte nach dem Schock.
    Habe ich richtig gelesen, dass dieses „Ding“ (ich weiß ja nicht, was wirklich in diesem Sack steckt) Frauenbeauftragte ihrer Sekte ist?

  289. Na da hatte sich ja wieder die Creme dela Creme versammelt, zusammen mit Necla Kelek als gemäßigte Alibikritikerin.

    Ich frage mich, welchen Schalter man im Hirn umlegen muss, um zu einer Nora Illi zu werden… Da wird gefaselt von Toleranz hier und Toleranz da, nur solang ich aus dieser Richtung das Wort Akzeptanz nicht höre ist all dieses Geschwafel nur eine leere Worthülse.
    Wie weit die Toleranz im Islam geht, sieht man in all den Ländern, in denen man einen gewissen Bevölkerungsanteil erreicht hat.

    Ganz toll war auch dieser Islamexperte/Nah-Ost-Experte/Politologe (ich hab seinen Namen irgendwie vergessen). Eigentlich fehlten nur noch Moderator/Frauenversteher/Modell als Bildunterschrift, um seinem omnipotenten Expertentum das 100%-ige Totschlagsargumentsattribut zu verleihen.

    Mitten drin eine Moderatorin, die diese Bezeichnung nicht im geringsten verdient.
    Wäre ich bloß ins Bett gegangen.

    Also kurz zusammen gefasst:
    Wer den Islam kritisiert, ist zu dämlich ihn zu verstehen.
    Wer Angst vorm Islam hat, ebenfalls.
    Wer beides tut und ist, ist Nathzieh!!

  290. #417 0Slm2012 (30. Mai 2013 10:25)

    A

    m bezeichnendsten waren die Beiträge von Nora Illi, die in vollem Wichs auftrat: Der Staat(!!!) solle auch für Voll- und Teilverschleierte “Arbeitsplätze” schaffen; natürlich dachte die dabei nicht an Jobs als Bademeisterinnen, Bedienungen im Hofbräuhaus, oder an der Fleischtheke im EDEKA, sondern an die “Sozial- und Migrationsindustrie”…

    Wenn ich Arbeitsamtsmitarbeiter wäre, würde ich solchen Gestalten nur Arbeitsplätze als bedienung oder an der Fleischtheke anbieten und wenn sie sie nicht annehmen, das Arbeitslosengeld bzw. H4 streichen. Das wäre mal ein beitrag zur Integration. An der Fleischtheke müsste der Kleidersack allerdings weiß sein und wenn sie zur Vermeidung von Schweinefleischkontakt Gummihandschuhe trägt, könnte das jedem nur recht sein. 😉

    Nora Illi hat auch gesagt, dass durch “Rechtsextreme” mehr Muslime ermordet worden seien als umgekehrt Nichtmuslime durch Moslems. Natürlich: Dresden, NSU, Solingen 1993 usw. usf.

    Dresden war ein Russe, zur NSU ist nichts erwiesen (bzw. zu 98% den eigenen „Brüdern“ zuzuordnen) und bei Solingen 1993 gibt es auch viele Widersprüche.
    Aber Kirchweye, Berlin, München,u.s.w.u.s.f. – Alles genau zuzuordnen.

  291. #73 5to12 (29. Mai 2013 23:06)
    spätestens jetzt sollten die grünen emanzen
    auf die barrikaden gehen, wenn sie sehen, dass eine frau viel mehr schaden anrichten kann, als das hinterhältigste männliche schwein!

    —————–

    aber nicht doch.

    das wird doch alles für die „höhere“ sache, die vernichtung der bürgerlichen gesellschaft und des kapitalismus geopfert.

    mohammedaner sind doch verbündete zur machtübernahme durch die linkslinken.

    glauben sie.

    sie hassen den westen so sehr, dass sie effektiv blind sind für die realität und die folgen, wenn sie mit dem teufel packtieren und einen so langen löffel haben sie nicht.

    ich glaube, für echte linkslinke war der untergang des ostblocks ein persönliches drama und trauma, dass sie so verstört hat, dass sie nicht anders haben können, als jeden gesunden menschenverstand, so vorhanden, über bord geworfen haben.

    im grunde ist das ein fall für psychiater. aber sie merken ja noch nicht einmal, wie geistig krank sie sind.

  292. #423 wien1529

    ich glaube, für echte linkslinke war der untergang des ostblocks ein persönliches drama und trauma, dass sie so verstört hat, dass sie nicht anders haben können, als jeden gesunden menschenverstand, so vorhanden, über bord geworfen haben.

    So langsam aber sicher beginnt mir der Ostblock auch wieder zu fehlen.
    Kommunistischer als heute ging es damals auch nicht zu, aber die Mohammedaner hat man nicht gespürt, geschweige denn an der Kleidung und dem Auftreten erkannt.

  293. #424 732

    Danke, dieser Beitrag tat meiner Seele gut.

    Die meisten Männer möchten, von der Natur vorgegeben, ihre Frau und Kinder lieben und beschützen.
    Die meisten Frauen, jedenfalls die nicht ideologisierten, fühlen sich wohl, wenn sie Geborgenheit in den starken Armen ihres Mannes empfinden.
    Und diese Konstellation war über tausende von Jahren die Stütze einer jeden Gesellschaft.
    Da das heute nicht anders ist, haben die archaisch geprägten Zuzügler so große Chancen, unsere dekandente 68er-Gesellschaft zu übernehmen.
    Leider vergessen heute viele, dass die derzeit vollzogene biologische Gleichmacherei nicht das Geringste mit der eigentlich gewollten gesellschaftlichen Gleichberechtigung zu tun hat. Doch das auszusprechen, bedeutet ja schon, dass man „Eva Herrmann“ und damit „Nazi“ ist.

  294. #416 0Slm2012 (30. Mai 2013 10:05)

    Nora Illi hat auch gesagt, dass durch “Rechtsextreme” mehr Muslime ermordet worden seien als umgekehrt Nichtmuslime durch Moslems. Natürlich: Dresden, NSU, Solingen 1993 usw. usf.

    Eine ebenso verlogene wie durchsichtige Propaganda: Der Mörder, der in Dresden die Mohammedanerin al-Sherbini ermordet hat, war ein zugewanderter Russe mit deutschen Vorfahren, versehen mit der Bescheinigung, daß er geistesgestört sei; die Legenden um den so genannten „NSU“ sind bis heute durch nichts bewiesen und dazu außerordentlich mysteriös in nahezu allen ihren Begleitumständen; selbst bezüglich Solingen munkelt man in bürgerlichen Kreisen im Bergischen Lande etwas von Versicherungsbetrug, der mit der Legende, deutsche Rechtsradikale hätten Feuer gelegt, erfolgreich verschleiert worden sei(n könnte). Dazu passen die auch hier durchaus undurchsichtigen Umstände der Ermittlungen und Verurteilungen bei zurückgezogenen Geständnissen oder sogar vehementem Bestreiten der Tat bis heute.

    Friede den Gerechten, doch Unruhe denen, die Unrecht säen. Möge die Wahrheit ans Licht kommen und die, die tatsächlich Unrecht getan haben, ihrer Strafe zugeführt werden, wer immer es auch sei.

  295. MIT DEUTSCHER ÜBERSETZUNG

    Video: Paul Weston “Es ist nicht rassistisch seine Kultur und sein Volk zu verteidigen”

    Übersetzung des Transkripts: Eigentlich wollte ich heute über das Thema ”Ist Großbritannien zukunftsfähig” sprechen, aber die Ereignisse, die sich am Mittwoch ereignet haben, mit dem brutalen Mord an Fusilier Lee Rigby, haben sich überschlagen und so schrecklich es auch war, ich war erschrockener über die Reaktion der Medien und unserer Regierung:

    http://europenews.dk/de/node/68182

  296. Joachim Herrmann gefiel mir schon damals im Rahmen der Diskussion um Zigeuner-Kriminalität recht gut.

    Mich stört jedoch enorm seine Rückgratlosigkeit in Sachen PI und Die Freiheit.

    Berufspolitiker eben.

  297. #425 Tolkewitzer (30. Mai 2013 12:15)
    ————–

    eine gute freundin stammt ursprünglich aus der ddr. sie ist entsetzt, wieviel sie in unserer gesellschaft wiedererkennt.

  298. #411 MacGyver (30. Mai 2013 09:11)

    Eine erneute Unverschämtheit dieser ZDF Meinungsmacherin Frau Anne Will!

    „Anne Will“ ist eine Talkshow des „Ersten“, also der ARD.

Comments are closed.