leonrodplatz-2Andreas Schwarz ist einer von jenen Linken, die in München seit eineinhalb Jahren jede Kundgebung und jeden Infostand der FREIHEIT stören. Sogar wenn es regnet, schneit, stürmt oder hagelt. Von Anfang bis Ende. Am Wochenende und auch unter der Woche. Sie haben immer Zeit. Sind das Berufs-Demonstranten? Finanziert vom ominösen „Kampf gegen Rechts“, linken Organisationen und / oder linken Parteien? Eine solch leidenschaftliche Arbeitseinstellung würde man sich bei vielen von denen in einem festen Berufsverhältnis wünschen, dann könnten sie sich produktiv nützlich machen und den deutschen Sozialetat entlasten.

(Von Michael Stürzenberger)

Am Freitag, den 19. April sammelte DIE FREIHEIT von 12-17 Uhr Unterschriften bei dem eventuellen Ersatzstandort des ZIEM, dem Leonrodplatz. Gegenüber des Infostandes hatten diese Linken eine offizielle Gegenkundgebung angemeldet. Eine Woche nach der Bekanntgabe der skandalösen Verfassungsschutzbeobachtung der FREIHEIT wollten sie wohl Nektar daraus saugen. Am Megaphon machte sich dieser Andreas Schwarz bemerkbar, einer der aktivsten und nervigsten linken Gegendemonstranten Münchens. Er drängt sich permanent in den Vordergrund und gibt bei jeder Diskussion in erster Reihe seinen überflüssigen Senf hinzu. Er bezeichnet sich selber als „Katholik aus einer Kolpingsfamilie“ und äußerte bereits mehrfach, der Koran und die Bibel seien „dasselbe“, ebenso der christliche und der islamische Gott.

57

Am Leonrodplatz meinte er nun, das Wort führen zu müssen und faselte Blödsinn über DIE FREIHEIT, indem er diese bürgerliche Partei der Mitte als „verfassungsfeindlich“ und als „rechtsextrem“ diffamierte. Schwarz scheint nicht lesen zu können, denn dann wüsste er, dass der bayerische Innenminister Herrmann die Freiheit dezidiert als NICHT rechtsextrem bezeichnete und es lediglich beobachtet werden solle, ob die „islamfeindlichen“ Äußerungen auch als „verfassungsfeindlich“ bewertet werden könnten. Hier der große Auftritt des Andreas Schwarz:

Nachdem Herr Schwarz nun auch offiziell bei einer öffentlichen Kundgebung der Linken als Sprecher per Megaphon aufgetreten ist, befassen wir uns einmal ein bisschen näher mit dieser Person. Am 3. Oktober des vergangenen Jahres marschierte er bei der linksextremen Demo gegen den Tag der Deutschen Einheit in vorderster Reihe neben Schwarzautonomen, die Transparente mit den irren Botschaften „Wir lieben Vaterlandsverrat“, „Nieder mit Grossdeutschland“ und „Wir lieben Volkstod“ herumtrugen:

img_0914-3

Der Mann ist hochaktiv, verteilt permanent Flyer gegen uns und versucht Passanten davon abzubringen, bei uns zu unterschreiben, indem er uns diffamiert. Außerdem ist er Dauergast bei der Münchner Staatsanwaltschaft, um bekloppte Anzeigen gegen mich zu stellen. Es raubt mir eine Menge Zeit, diese jeweils durch Richtigstellungen bei der Münchner Kriminalpolizei zu entkräften. Man muss aber dazu sagen, dass die Staatsanwaltschaft diese mehr als seltsamen Anzeigen bisher korrekterweise auch immer wegen Gegenstandslosigkeit eingestellt hat. Aber Herr Schwarz rennt trotzdem unverdrossen immer wieder hin und stellt neue. Was das die Staatsbeamten an Zeit und damit Steuergelder kostet!

46

Weitere der absurd-skurrilen Ansichten des Herrn Katholiken, öffentlich geäußert bei einer Kundgebung der FREIHEIT, von denen er so gut wie keine verpasst und immer ganz vorne mit dabei ist, wenn diskutiert wird:

Andreas Schwarz war bei einer Kundgebung der FREIHEIT am 16. Februar auf dem Münchner Marienplatz noch anderweitig negativ aufgefallen: Als ich mit einem Moslem reden wollte, drängte er sich mit seiner ganzen Körperfülle wuchtig dazwischen und trat mir dabei auf den Schuh, so dass dieser kaputtging:

IMG_1659

Es kommt noch besser. Als ich diese Sachbeschädigung zur Anzeige brachte, behauptete er gegenüber der Polizei:

„Ich habe einen ausländischen Mitbürger vor einem rechtsradikalen Gewalttäter beschützt“

In dem folgenden Video ist diese Szene dokumentiert. Ein junger Moslem hatte eine Unterschriftenliste beschmiert. Ich wollte ihn zur Rede stellen, dass man so etwas nicht macht und stellte als erzieherische Maßnahme eine Anzeige gegen ihn. Da versuchte mich Andreas Schwarz wegzudrängen:

Die unverschämte und wahrheitswidrige Aussage von Schwarz mit dem „rechtsradikalen Gewalttäter“ ist im Video bei 5:08 zu sehen und zu hören. Die Szenerie mutet wie eine Realsatire an: Als ich das zur Anzeige bringen wollte, plärrten sofort einige verlogene umstehende Linke „Keiner hat etwas gehört“. Nur gut, dass wir filmen, um diesen ganzen Irrsinn dokumentieren zu können. Dann meinte Schwarz:

„So ein Herr geht gegen die katholische Kirche vor, Sie sollten sich was schämen.“

Schwarz redete sich richtig in Rage:

„Sie begreifen einfachste Zusammenhänge nicht. Sie sind zu dumm dazu!“

Außerdem behauptete Schwarz völlig ernsthaft, er wäre „als Vertreter der katholischen Kirche“ von mir „tätlich angegriffen“ worden und stellte eine Gegenanzeige. Hier das Video dazu:

Übrigens – meine Anzeige gegen Schwarz wegen dieser heftigen Beleidigung wurde von der Staatsanwaltschaft München 1 eingestellt. Ebenso alle anderen meiner Anzeigen gegen Schwarz, der andauernd völlig falsche und vielfach schwerwiegende Anschuldigungen öffentlich gegen mich äußert.

P1240546

Auch im nächsten Video ist Andreas Schwarz in vorderster Reihe in Aktion zu sehen. Er hatte unseren Pavillon belagert und Passanten mit den üblichen wirren Aussagen belästigt. Dazu meinte er:

„Von Ihnen lasse ich mir nicht das Mund verbieten.“

und:

„Ich bleibe hier stehen als katholischer Christ. Rassismus ist ein Verbrechen!“

Es ist immer wieder amüsant, Herrn Schwarz zuzuhören. Bei 5:35 meint er angesichts unseres Plakates einer afghanischen jungen Frau, deren Nase von einem rasenden Moslem brutalst abgeschnitten worden war:

„Da wird eine Frau mit abgerissener Nase gezeigt. Das ist menschenverachtend. Das ist die Sprache der FREIHEIT. Menschenverachtung hoch drei. Das geht gegen ausländische Mitbürger. Das ist eine Schande. Und dann nehmen Sie mich noch auf und denunzieren mich als katholischen Christen, weil ich mich gegen diese Leute wehre. Ich komme aus einer katholischen Kolpingsfamilie. Wir haben Rassismus erlebt. Unser Präses wurde von Rechtsradikalen umgebracht. Durch solche Leute. Das sind deren Nachfolger.“

Wer es nicht glauben mag – hier ist das Video:

In dieses Videointerview mit einem Moslem, der hierzu seine Einwilligung gegeben hatte, quatschte Schwarz auch ständig von der Seite rein:

Solche Menschen belästigen uns Woche für Woche. Es ist wahrlich keine leichte Aufgabe, 34.000 Unterschriften für einen Bürgerentscheid gegen ein von einem terrorunterstützenden arabischen Staat finanziertes und von einem verfassungsschutzbekannten Imam geplantes Islamzentrum in München zu sammeln..

(Kamera: Calimero & Lupo Schäferhund)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

96 KOMMENTARE

  1. Angesichts des Verhaltens von Probst Schwarz reibt sich der ein oder andere
    Psycho-Doktor schon die Hände.Der kommt mir vor wie jemand, der durch eine Überdosis Drogen dauerhaft geschädigt ist.Wahrscheinlich schreit der immer noch „Rassismus“, wenn die ersten, na sagen wir, Schwulen, dann ganz offiziell, an Baukränen baumeln.(Es könnten natürlich auch Konservative sein, aber da würde ja keiner protestieren.Sind ja Rassisten, also, die Juden der Gegenwart.)Warum ganz offiziell?Bisher müssen die Bereicherer ja den Schutz der Dunkelheit suchen, um gegen Homosexuelle vorzugehen.

  2. Dauergast bei der Münchner Staatsanwaltschaft, um wirre Anzeigen gegen mich zu stellen. Es kostet mich eine Menge …………. Aber Herr Schwarz rennt trotzdem unverdrossen immer wieder hin und stellt neue.

    Was ich jetzt nicht nachvollziehen kann ist etwas das ich selber erlebt habe.

    In meinen ganz jungen Jahren Ende der 80er, war ich ‚vergeben sie mir‘ Punk.
    Ich war ein schriller bunter Vogel, aber tief im Herzen natürlich nicht wirklich Linksextrem.

    Derzeit hatte ich festgestellt das Punk ‚keinen Gebrauch‘ mehr machen konnten von ihren Bürgerrechten.

    Ich kannte mal einen Punk der in eine Polizeiwache hineinging um einen Polizisten anzeigen zu wollen, die hatten ihn drinne nur ausgelacht.
    Anzeige wurde garnicht erst aufgenommen, und wenn er jetzt nicht schnell verschwindet dann setzt was…

    Mein eigenes Erlebnis, mir wurde mein Fahrrad gestohlen, ging zur Polizeiwache, selbe Resultat. „Verschwinde du Arschl….“ bekam ich als Antwort.

    Wenn man ’nicht gesellschaftsfähig Aussieht’konnten die mit einem machen was sie wollten.

    Wenn diese sinnlose Anzeigen von diesem Herrn Schwarz steht’s nerven, warum machen di es nicht genauso wie sie es mit Punks tun/taten ?

  3. Im eigentlichen Sinne befindet sich dieser Nichtsnutz Schwarz nahe einer wahnhaften Störung, denn angesichts des Bildes der abgeschnittenen Nase solch einen unglaublichen Unfug abzusondern, zeigt wie entrückt, skurril und aggressiv dieser Typ ist.

  4. Er bezeichnet sich selber als “Katholik aus einer Kolpingsfamilie” und äußerte bereits mehrfach, der Koran und die Bibel seien “dasselbe”, ebenso der christliche und der islamische Gott.

    Wer so etwas sagt, hat die christliche Trinitätslehre verlassen und ist kein Katholik mehr. Er sollte besser zum Islam konvertieren und die Kolpingfamilie sollte die Verwirrer und Irrlehrer endlich raus werfen! Die Bude ist voll davon!

  5. Und nicht zu vergessen Schwarz´Behauptung „Stürzenberger ruft im www zum Mord an Muslimen auf!“ Leider hat dieser Irre damit auch noch Erfolg, und zwar suchen viele zunächst unterschreibwillige Passanten solchermaßen „unterrichtet“ umgehend zitteernd das Weite.

  6. Wenn er behauptet, der christliche und der islamische Gott wären dasselbe, beleidigt er damit nicht die Moslems? Das würde nämlich heißen, daß Allah der Vater von Jesus ist.

  7. Diese Menschen machen ihren Job nicht aus Liebe zur Wahrheit, sondern aus Liebe zur Jagd.
    Dass sie für ihr Hobby auch noch nach öffentlichem Dienst bezahlt werden, muss man beneiden.

  8. Und mal ne Frage, warum sind solche „Volkstod-Demos“ eigentlich nicht vVerfassungsfeindlich und werden die Verfassungsfeinde nicht entsprechend behandelt? Wenn das nicht Volksverhetzung ist, dann weiß ich auch nicht was das eigentlich überhaupt sein soll?

  9. Eine solch leidenschaftliche Arbeitseinstellung würde man sich bei vielen von denen in einem festen Berufsverhältnis wünschen, dann könnten sie sich produktiv nützlich machen und den deutschen Sozialetat entlasten.

    Das verkennt, dass es in Deutschland grundsätzlich in vielen Fällen an nützlichen Arbeitsmöglichkeiten mangelt und wenn sie nützlich wäre, an bezahlbarer Arbeit mangelt. Und diese dann eben auch nicht durch sog. „Job-Center“ produziert werden kann. Das verkennt auch ein Sarrazin in seinen Betrachtungen.

    So können Städte z. B. nicht mehr ihre Blumenkübel instand halten. Auch nicht durch die dafür eigentlich zuständigen städtischen Arbeiter (weil eben kein Geld dafür da ist), die ja eigentlich bei der Stadt noch einen Vorzugs-Job haben. Woher soll da bezahlbare Arbeit für vermutlich gescheiterte Linke kommen? Ein Arbeitsdienst mit Loch graben und wieder zuschütten wäre die einzige Möglichkeit. Wäre aber auch nicht produktiv.

  10. Das Krankheitsbid des Herrn Schwarz läßt darauf schließen, daß er ein intensiver Konsument unererer gleichgeschalteten Medien ist. Kommt dann noch ein hochgradiger Hirnschwurbel dazu, ist die politische Demenz perfekt.
    Die SZ wird ihn wahrscheinlich für irgendeinen „Wächterpreis“ im Kampf gegen „Rechts“ vorschlagen.

  11. Im untersten Film sieht man deutlich das der Junge Mann das Gespräch verzweifelt zu beendet versucht weil er den Argumenten seines Gegenübers nichts mehr entgegen zu setzen hat.

    Er ist auch nie irgendwo wirklich inhaltlich auf etwas eingegangen sondern wich unangenehmen Fragen bezüglich der fragwürdigen Suren des Korans und ihren kritischen Fragen steht’s erklärungslos aus.

    So sehen also verlierer aus.

    Wenn ihr schon dem Herrn Stürzenberger nichts entgegen zu setzen habt, (ausser lächerliche hohle Rassismusphrasen ohne Inhalt) dann empfehle ich Euch so einer Diskussion vor laufender Kamera aus dem Weg zu gehen, sonst könnte Euch das passieren was diesen Jungen Mann hier wiederfuhr, das man sich lächerlich macht und sich auf PI wiederfindet.

  12. Gegenüber des Infostandes hatten diese Linken eine offizielle Gegenkundgebung angemeldet.

    Immerhin, dass muß anscheinend noch sein und zeugt von einem Rest, Restzivilisation.

  13. Meine Hochachtung für Michael Stürzenberger , wo nimmt er nur die Geduld her , sich mit solchen Dumm Dödeln , Woche für Woche auseinander zusetzten .

  14. Wenn die Linken den bezahlen, sind sie entweder vermögender oder dümmer, als ich dachte…das ist doch bloss irgendein dummer, lauter Hartzlon, der sich in seinem Weltfrust ein Steckenpferd gesucht hat, das er nun beackern kann.

    Der therapiert sich offenbar selbst, sonst hätte man ihn vielliecht schon mit dem Kopf im Gasherd gefunden oder wasweissich.

  15. Arbeitet Andreas Schwarz ? Offensichtlich hat er viel Zeit für seine Engagements.

    Aufgrund seiner Äußerungen und Selbstdarstellung drängt sich der Eindruck auf dass er Deutschland hasst und sich selbst gar nicht als Deutschen sieht, da er ja von „euch Deutschen“ spricht. Ist er kein Deutscher ?

    Dann verknüpft er die Islamkritik mit der NSU-Debatte und wirft der Gesprächspartnerin dann vor, dass Sie auf den Genozid an der Armeniern Bezug nimmt. Er frag Sie ob ihr die NSU-Opfer leid tun, er fragt aber keinen Muslimen ob ihnen die ermordeten Christen, gesteinigten Frauen oder zwangsverheirateten Kinder leid tun.

    Der irre Einzeltäter Anders Breivik wird von ihm auch in Bezug auf deutsche Nazis verargumentiert ? Der Norweger Breivik ist ein deustcher Nazi ? Der Mann scheint verwirrt zu sein. Interessant, aber die 100fachen muslimischen Breiviks, die jedes Jahr tausende Menschen ermorden, liegen nicht in der Verantwortung von Muslimen ?! Das fragt er als Katholik nicht ? Interessant.

    Herr Schwarz ihre Argumentations- und Fragefolge ist unlogisch und inkonsistent. Die Argumentation sollten Sie schon sachlogisch über Religions- und Ideologien hinweg durchhalten, sonst wird es widersprüchlich und damit unglaubwürdig.

    Bibel und Koran, Islam und Christentum sind gleich ? Unglaublich.

    Mohammed hat das Judentum und Christentum zu einem religiösen Faschismus verfälscht und mit einem altarabischen Beduinengott versehen, der in dem schwarzen Stein an der Kabaa als Kult verehrt wird.Das hat nun gar nichts mit dem dreieinigen Gottesbild im Christentum zu tun.

    Reisen Sie doch einmal in islamische Länder und engagieren sie sich dort als Vertreter der katholischen Kirche. Sie werden sicher viele interessante Erfahrungen machen und falls Sie dann noch lebend zurückkehren, eine heilsame Wandlung vollzogen haben. Ich empfehle Ihnen mit der Bibel in das Mutterland des Islam zu reisen. Ihrer Auffassung dass Koran und Bibel das gleiche sind, werden die Muslime dort sicher mit viel Toleranz akzeptieren. In den Hotelzimmern finden Sie so schöne Bücher wie „Die weisen von Zion“.

    Es ist einfach unglaublich, täglich berichten uns die Medien über Gewalt von Muslimen gegenüber Nicht-Muslimen, weltweit. Ob Terroranschläge, Kirchenverbrennungen oder Christenmorde; in einem Umfange der Einzigartig ist. Aber ein verwirrter und islamophiler Linkskatholik blendet dies in seinem Deutschenhass vollkommen aus. Diagnose: Realitätsverlust

  16. Hohe Wahrscheinlichkeit hat hier das Muster „Postumer Kampf gegen [angeblichen] Nazi-Vater“.

  17. Schon sehr bedenklich das die Polizei dort vorort nicht ihrer Arbeit nachkommt und sich weigert die Personalien aufzunehmen (Wegen Anzeigen).

    Haben die Linken bei der Polizei Narrenfreiheit?

    Werden diese Linken Chaoten durch die Politik geschützt? Vielleicht sogar von Politikern dafür bezahlt?

  18. Man Herr Stürzenberger sie tun mir so leid.

    Da stellen Sie Woche für Woche eine Veranstaltung auf die Beine die versucht auf einem vernünftigen Niveau die Menschen über die realen und potenziellen Gefahren des Islams aufzuklären und dabei schaffen sie anscheinend auch einen magnetischen Anziehungspunkt für völlig verdummte Menschen die nicht in der Lage sind ihre eigene Meinung zu bilden.
    Die stammeln dann in ihrer ganzen argumentativen Niveaulosigkeit ihre Nazi- und Rassismusparolen daher die sie von der ARD, den etablierten Parteien oder irgendeiner sinnlosen sozialen Initiatiave gegen Diskriminierung aufgeschnappt haben.

    Ich meine sie betreiben den Wahnsinn auch nicht erst seit letzter Woche. Da geht man doch kaputt bei so was, wenn man ständig mit solchen sozialen Härtefällen in Berührung kommt.

  19. Na, das ist doch mal wieder anschauliches Material über einen „Vertreter der katholischen Kirche“!

    Schickt das an eure katholischen Pfarrer. Auf solche „Katholiken“ können wir gerne verzichten!

    Und los geht’s!

  20. Der antideutsche Berufsdemonstrant Andreas Schwarz ist eine tickende Zeitbombe, der auch vor Gewalt nicht zurückschrecken wird, um seine kruden Thesen durchzusetzen. Dieser Spinner hört erst auf, wenn er hoffentlich mal von Muslimen oder Migranten kulturbereichert wird, und eine zeitlang in der Intensivstation liegen muss. Was dieser armselige Tropf für einen Blödsinn in Bezug Christentum-Islam abgibt, er müsste eigentlich ins Beuteschema eines Moslems passen.

  21. @ #19 – der dude:

    Mal unter uns – der Stürzenberger ist doch selbst schuld. Als er sich dieses Forum ausgesucht hat, um seine Message unter die Massen zu bringen, hat er ganz genau gewusst, mit was für einer Klientel er sich da willentlich einlässt. Also kein falsches Mitleid, das gehört alles zur Show 😉

    Guter Mann, weiter so!

  22. PI:

    …die in München seit eineinhalb Jahren jede Kundgebung und jeden Infostand der FREIHEIT stören. … Von Anfang bis Ende. Am Wochenende und auch unter der Woche. Sie haben immer Zeit.

    Alle Beteiligten haben immer Zeit. Die einen wie die anderen. Sonst könnten die einen die anderen ja nicht beobachten und feststellen, dass sie „immer Zeit“ haben.

  23. warum aufregen? Lasst doch alles so laufen ……….. Ihr fragt euch warum? Man kann das Deutsche Volk vergleichen wie mit einen „KIND“ man ermahnt es …..und sagt es tausendmal „fass die Herd Platte nicht an“ diese ist Heiss und Du verletzt dich. Doch was macht das Kind , es hört nicht …… erst als das Kind sich die Hand verbrennt , erkennt es die Wahrheit. Auserdem unsere jetzige Politkaste wird eh nichts ändern und alles so lassen wie es ist , alles schön reden und tot schweigen. Doch es wird alles anders kommen , ein Hund welcher immer getreten wird beißt irgentwann seinen Besitzer. Wenn die Politik endlich reagieren würde und gegen Salafisten und sonstigen schwer Kriminellen vorgehen würde und zwar mit Entziehung der Deutschen Staatsbürgerschaft (Fingerabdrücke damit keine wiederkehr möglich ist) und ab ins Exil schicken. Wer sich nicht Intergrieren will , hat hier nichts zu suchen , so einfach ist das. Bin gespannt auf die BTW wie die ausgehen wird………………… ich hoffe das sich eine Alternative ergibt 🙂

  24. 1. Wer sich so in den öffentlichen Vordergrund drängt wie Herr Schwarz, hat kein Recht auf ein Ablichtungsverbot als Privatperson!

    2. Wer so oft als Rechtfertigungsargument für seine wirren Thesen betont, das er „katholischer Christ“ sein will, hat ein entschiedenes Minderwertigkeitsgefühl, ganz unabhängig davon, das er den Katechismus wohl noch nie gelesen hat. Nun gut, da ist er in einer Gesellschaft der Vielen, aber die Anderen behaupten wenigstens nicht ne Ahnung zu haben und schieben es als „Sachargument“ vor!

  25. Video: Andreas Schwarz, Dauerdemonstrant, Störer und Sprecher linker Gegendemo

    Mein Entschluß, trotz der großen Entfernung an vielen Samstagen nach München zu fahren und bei den Kundgebungen mitzumachen, das hat auch mit dem Verhalten des Herrn Schwarz und der anderen linken Gegendemonstranten zu tun. Als ich Ende August letztes Jahr zum ersten Mal eine der Kundgebungen besucht und mit linken Gegendemonstranten gesprochen habe, da fiel mir auf, daß diese Leute den Bezug zur Realität zum Teil verloren haben. Da wurde mit vollem Ernst behauptet, die Islamkritiker von der Freiheitspartei seien in Wirklichkeit getarnte NPD-Leute. Beweise für diese absurde Behauptung wurden von Gegendemonstranten, Politikern, Kirchenvertretern oder den Medien bis heute nicht vorgelegt bzw. ich konnte bis heute keine Beweise dafür finden.

    Was ich im Gespräch vor Ort festgestellt habe: Während die Islamkritiker MASSENHAFT Indizien, Belege und Beweise vorlegen, die ihre Behauptungen nachvollziehbar und glaubwürdig machen, haben die Gegner nichts anderes als wirre, absurde Anschuldigungen, Beschimpfungen, Beleidigungen, Bedrohungen, körperliche Attacken, gefördert und unterstützt durch Geld und viele Schreibtischtäter in den Medien, wie z.B. die Süddeutschen Zeitung, die frech Lügen über die Islamkritiker verbreitet. Erinnert sei hier an die Lüge, einer der Islamkritiker hätte bei einer Kundgebung in der Neuhauser Straße gerufen „Deutsche, wehrt euch, kauft nicht bei Juden“. Die Polizei hat jedoch festgestellt, daß es sich um einen linken Gegendemonstranten gehandelt hat. Die Süddeutsche Zeitung hat die Lüge bis heute nicht berichtigt, keine Gegendarstellung ist bis heute erschienen. Und das ist nur ein Beispiel von vielen, wie die Bevölkerung von der Presse belogen und getäuscht wird.

    Ich war schon lange vor meinem Entschluß, in München mitzumachen, dem Islam gegenüber kritisch eingestellt. Das, was ich bei den ersten Besuchen vor Ort dann live erlebt habe, hat meinen Entschluß zum Mitmachen jedoch maßgeblich beeinflußt.

    Hätten die linken Gegendemonstranten argumentativ auch nur halbwegs etwas zu bieten, hätten sie echte Argumente anstatt Beschimpfungen und Lügen, dann hätte ich mich sicherlich zurückgehalten und hätte die ganze Sache weiterhin nur übers Internet beobachtet.

    Denkt mal darüber nach, meine Damen und Herren Gegendemonstranten: In meinem Fall habt ihr das genaue Gegenteil von dem, was ihr erreichen wollt, erreicht!

    Man sieht sich auf dem Rindermarkt! 🙂

    Viele Grüße!

  26. #23
    Was mich so stört ist das Stürzenberger genauso wie Tommy Robinson kaum vor Ort unterstützt werden.
    Wenn nur 1/1000 der Leute die hier täglich auf PI sich einfinden es schaffen würden auch mal am Samstag bei Stürzi vorbeizuschauen- auch wenn es nur für eine Stunde ist- und sich eine Unterschriftenliste schnappen und beim Unterschriftensammeln helfen, dann würde schon einiges gehen.

  27. Eine demokratisch nicht legitimierte Zuwanderung, mit dem Ziel, Beute (Teilhabe) zu machen, ist nichts weiter als ein
    kriegerischer Angriff.
    Profiteure und Akteure diese Angriffes sind Kollaborateure und Verräter. Feinde von Innen.

    Dazu passen die deutschen Verräter mit den „Volkstod Plakaten“.
    Sie sind Schreibtischmörder, Massenmörder, Todtreter, Abschlachter, Folterer, Abstecher, Kinderschänder usw.

    Stürzenberger legt den Finger in die Wunde dieses Mordmobs.

    Wo bleibt PI-München mit der aktiver Unterstützung?

  28. Achtung: Im Moment wird alles unternommen, um das Bild der durch islamische Brutalität verstümmelten Afghanin Aisha, Cover des Time Magazin, und später wieder hergestellt durch westliche Chirurgie…

    http://health.msn.co.nz/blog.aspx?blogentryid=723767&showcomments=true

    … als „Schmähplakat“ zu denunzieren – von den Islamkuschlern und allen MSM, die ums Verrecken nicht zugeben wollen, daß der Islam diese Brutalität prägt, fördert und fordert.

    Ein Beispiel ist Schwarz mit

    meint er angesichts unseres Plakates einer afghanischen jungen Frau, deren Nase von einem rasenden Moslem brutalst abgeschnitten worden war:

    “Da wird eine Frau mit abgerissener Nase gezeigt. Das ist menschenverachtend. Das ist die Sprache der FREIHEIT. Menschenverachtung hoch drei. Das geht gegen ausländische Mitbürger. Das ist eine Schande.

    Ein anderes Beispiel für diese gerade anrollende, konzertierte Schmähplakat-Kampagne ist der per dpa in allen MSM verbreitet Bericht zum Protest gegen den Arab-Nil-Main-Verein, dessen Fenster mit diesem Bild der armen Aisha beklebt wurden. Da heißt es nämlich:

    Auf etwa zehn Fenster im Eingang des Arab-Nil-Rhein-Vereins waren in der Nacht zum Samstag Schmähplakate geklebt worden, die ein verstümmeltes Mädchen mit Kopftuch zeigen, wie die Polizei mitteilte. (…) Die Plakate seien Kopien eines Titelblattes des „Time Magazine“ aus dem Jahr 2010.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116337861/Unbekannte-attackieren-Islamverein-mit-Kunstblut.html

    Wie üblich: Nicht etwa der Islam (der diese Widerlichkeiten am laufenden Band und ohne Reue hervorbringt, wo immer er sich ausbreitet), wird kritisiert oder ist „menschenverachtend“, nein, die Bösen sind die, die auf die islamische Barbarei aufmerksam machen und Bilder der islamischen Barbarei zeigen.

  29. Andreas Schwarz
    ( ich lasse ausdrücklich das “ Herr “ weg ) wer ist das überhaupt ?
    Es kann doch kein Problem sein ihn als
    „Ultra links Extremen “ zu entlarfen !
    Aber es ist auch interessant zu sehen was Passiert wenn die Staatsanwaltschaft Signalisiert das es ihr S….ß Egal ist was man als Gegendemonstrant macht !

  30. Förderprogramm

    Azubis aus Südeuropa gesucht

    Mit einem Förderprogramm wirbt Deutschland um Lehrlinge aus anderen EU-Ländern – vor allem aus Südeuropa. Denn während dort viele Jugendliche arbeitslos sind, bleiben in der Bundesrepublik zahlreiche Ausbildungsplätze unbesetzt.

    Viele Ausbildungsplätze bleiben in Deutschland unbesetzt, weil es an geeigneten Bewerbern fehlt. Die Klagen aus Branchen wie der Gastronomie werden lauter. Nun sollen neben Fachkräften auch Lehrlinge aus Südeuropa angelockt werden. Läuft alles nach Plan, dann werden erstmals zum neuen Ausbildungsjahr im Herbst voraussichtlich einige hundert junge Menschen aus anderen EU-Ländern mit finanzieller Förderung des Bundes eine Lehrstelle antreten.

    Das Bundesarbeitsministerium legte Anfang des Jahres ein Programm auf, mit dem eine betriebliche Ausbildung gefördert wird. Mit der Übernahme von Kosten und einer höheren Ausbildungsvergütung als für deutsche Lehrlinge soll jungen Menschen ab 18 Jahren eine Ausbildung in der Bundesrepublik schmackhaft gemacht werden.

    Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) fliegt zudem an diesem Dienstag nach Madrid, um eine Absichtserklärung zu unterzeichnen, in der sich Deutschland und Spanien verpflichten, gemeinsam mehr junge Leute in Arbeit oder Ausbildung zu bringen. Im krisengeschüttelten Spanien liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei 56 Prozent, in Deutschland bei 7,6 Prozent.

    http://www.ksta.de/wirtschaft/foerderprogramm-azubis-aus-suedeuropa-gesucht,15187248,22812318.html

  31. Der Sohn einer Bekannten hat neulich die
    Autobiografie des Rappers Massiv gelesen.
    Dort wird berichtet, dass ein bekannter
    deutscher Politiker der Linkspartei bei
    Ashraf Rammo, dem Manager von Massiv und
    Mitglied der berühmt-berüchtigten Großfamilie
    Rammo in Berlin, in seinem “Cafe” war und
    persönlich um Hilfe gebeten habe. Die
    Polizei könne ihm nicht helfen und er würde
    sich darum kümmern, stand da tatsächlich.
    Ich habe es nachgelesen, weil ich es nicht glauben konnte. Unglaublich.

    Vielleicht weiß PI mehr darüber und kann
    ermitteln, um welchen Politikern es sich
    dabei gehandelt haben könnte.

  32. Für solche wie Schwarz hat das FAmilienministerium 25 Mio Euro lockergemacht. Dafür begehen die jede Schandtat. Wieviel die Länder und Kommunen dazugeben ist unbekannt.

    Aber deutsche Mütter lasse sie mittellos stehen.

    In Berlin haben dt. Frauen, die anderen arbeiten nciht, dass sie Anspruch auf Elterngeld hätten, über 6 monate kein Geld bekommen. Der Senat hat abgeblich kein Personal.
    Wenn man das mit eine Moslemfrau im AA oder Sozialamt täte….
    Die deutschen Frauen haben keine andere Einnahmequelle, weil sie in Elternzeit sind.
    Jetzt haben sie wenigstens mal demonstriert.

  33. #25 Heta
    Das dachte ich mir auch, dass ja alle immer Zeit haben müssen, auf beiden Seiten. Der Herr sieht im Übrigen aus wie ein Rentner, und die ewigen Anzeigen sind doch Kindergarten. Ob von ihm oder gegen ihn… Als ob die Staatsanwaltschaft nichts wichtigeres zu tun hätte.

  34. The Latest News on Freedom (Die Freiheit)

    Freedom’s solution to these problems is to „introduce a direct democracy as practiced in Switzerland with nationwide referenda allowing Germans to vote on their constitutional law“.

    Bavaria’s Interior Ministry has just announced, as of April 12, 2013, that the provincial Office of Constitutional Protection (Verfassungsschutz) will monitor the Bavarian local chapter of the website Politically Incorrect (PI) and Freedom (Die Freiheit) in Munich. Bavaria is the first province in Germany to take this step.

    Politically Incorrect has logged up to 100,000 visitors in one day. The German website „criticizes Islam’s aggressive and authoritarian aspects“.

    http://libertygb.org.uk/v1/index.php/news-libertygb/5776-die-freiheit-the-german-freedom-and-anti-islamisation-party

  35. #37 Nina (20. Mai 2013 13:13)

    Als ob die Staatsanwaltschaft nichts wichtigeres zu tun hätte.

    Die ist mit NSU schon vollkommen überfordert…

    Aber keine Angst, jede Anzeige gegen Stürzenberger und Co wird aber bestimmt mit einer eigenen Abteilung im Staatsministerium für Wahrheit verfolgt… Da lassen die sich nicht lumpen…

  36. #35 Vergeltung
    „Azubis aus Südeuropa gesucht“

    DAS ist traurig. Am Ende des Artikels steht:

    Der Bedarf in Deutschland solle mit den hier lebenden Jugendlichen gedeckt werden, verlangt der SPD-Politiker. Fast 270 000 junge Menschen befinden sich in Warteschleifen des Übergangssystems, etwa Berufsvorbereitungskursen. Allein im vergangenem Jahr kamen 76 000 Lehrstellenbewerber nicht zum Zuge. „Die können nicht als ausbildungsunfähig abgeschrieben werden. Da muss auch mal ein Schwächerer genommen werden.“

  37. Früher bezeichnete man solche Leute als „Querulanten“. Es gibt diesen Menschenschlag in jeder Gesellschaft, unabhängig vom politischen System.

    In Russland würde sich dieser katholische Christ wahrscheinlich mit „Pussy Riot“ solidarisieren.

  38. Jammergestalten der Restlinken,informeller Sumpf,Ganggewalt.Gesponsert vom Verfassungsschutz,Kampf gegen „Rechts“,Stiftungen,Verbänden und Gewerkschaften.Es gibt viele die ein handfestes,auch kommerzielles Interesse haben, am Geschäft mit der Islamisierung und Migration.
    Also: Alles nette Handlanger der Oligarchie.

  39. WOW ist der Typ Hohl.

    Lernt man den in Kolpingfamilien nicht lesen, oder warum kann er dann nicht die Argumente die im vor Augen gehalten werden aufnehmen?

    Die AntiFa Plakate haben ihn aber nicht abgeschreckt, obwohl diese vor offen zur Schau gestelltem Rassismus und faschistoiden Völkermordphantasien derart strotzen, das einem schlecht werden muss.

    Aber so mach einer hat seinen Kopf nur damit es nicht in den Hals regnet – Schwarz ist da leider keine Ausnahme.

    semper PI!

  40. @ 28 Liberty Island
    Ich finde es gut, dass Sie aktiv mitmachen und sich allein dadurch positiv von der Masse der Islamkritiker in der „Ersten Reihe“ im Kommentarbereich von pi-news unterscheiden.

    Michael Stürzenberger hat diesen schwierigen Weg garantiert gewählt, um die Medienblockade zu brechen. Im Prinzip hat er die gleichen Probleme wie wir von pro Deutschland bei unseren Sammlungen von Unterstützerunterschriften zur Bundestagswahl. Sobald basisintelligente Linke eine kritische Masse bei einer Veranstaltung oder Sammlung erreichen, beginnen Störungen auf basisintelligenten Niveau. Wir von pro müssen ergebnisorientiert arbeiten, darum sammeln wir mit Klemmbrett, nutzen die Zeit, bis sich das Gesindel organisiert hat und wechseln dann den Standort. Fliegen wie ein Schmetterling und stechen wie eine Biene. Stürzenberger will gezielt die Öffentlichkeit, ein nervenstrapazierender Weg.

    @ 29 der dude
    Aufrufe wie Ihrer bringen leider sehr wenig. Hier ist es wie im wahren Leben und für die leider viel zu große Masse der Maulhelden gibt es keine Wundermedizin. Selbst wenn es bei pi-news mal 200.000 Zugriffe täglich gibt, werden viele dieser Leser zwar informiert sein, leider wird aber ein viel zu großer Anteil auch nichts anderes sein als ein informierter Maulheld. Ist leider so, so weit haben wir es gebracht.

  41. Es steht mir fern, Ratschläge erteilen zu wollen, aber vielleicht hilft in so einem Falle Humor mehr?
    Bastelt doch ein Säckchen mit der Aufschrift „Judaslohn“, gebt ein paar silberne Unterlegscheiben hinein und überreicht das dem Dummkopf öffentlichkeitswirksam mit der Bemerkung, dass der letzte, der seinen Herrn vor 2000 Jahren verraten hatte, nicht glücklich wurde. 😉

  42. Dieser Andreas Schwarz zeigt psychopathologische Züge.

    Es ist bitter für Michael Stürzenberger, dass er sich Woche für Woche von diesem Individuum belästigen lassen muss und seine potentiellen Unterschreiber ebenfalls und genau dort könnte man ansetzen:
    „Ich werde gehindert, eine genehmigte Veranstaltung aufzusuchen ….“

    Gibts in München nicht hunderte, denen das bereits wiederfahren ist ?

    Die würde ich aktivieren zur Klage gegen diesen Störer und Feind der Demokratie.

  43. „Seelig sind die geistig Armen, denn ihrer ist das Himmelreich:2

    Jesus, ich hoffe doch nicht.
    Lieber würde ich die Ewigkeit die kommt in der Hölle zubringen, als mit Herrn Schwarz ’ne Wolke zu teilen.

  44. Wahrscheinlich sieht sich dieser armselige Herr Andreas Schwarz als „Aktivist“, als einen unverzichtbaren „Aufklärer“ im „Kampf gegen rechts“ in der ach so schönen „buntenRepublik“. Ich kenne diese Typen. Absolut erbärmlich und vor allem lächerlich. Haben nix zu tun im Leben und nerven.

  45. #43 sirius

    „Geschäft mit der Islamisisierung“

    so siehts aus, die Deutschlandabschaffer wollen sich ihr einträgliches Islamisierungs-Geschäftsmodell nicht kaputt machen lassen.

    Moral ist käuflich und Katar kauft alles und jeden

    der Emir lacht sich jedenfalls über Deutsche wie den Schwarz kaputt. Kostenlos unterstützen solche Deutsche die Islamsisierungsstraegie Deutschlands/Europas des Emirs. Schwarz gehört zu den Katholiken/Christen die das Christentum in Deutschland zerstören werden. Engagiert sich dieser Schwarz eigentlich auch so zeitintensiv für die Millionen verfolgten Christen in islamischen Ländern?!

    Wir machen auch nichts gegen die Unterdrückung der Bevölkerung und Menschenrechtsverletzungen in Katar, Bahrain und Saudi-Arabien. Unsere Regierungen liefern ihnen massenweise Waffen und kriechen den Despoten wegen dem Geld, Öl und Gas das sie haben in den Arsch. Angela Merkel war im April erst dort und sagte bei einer Investorenkonferenz, Deutschland will in Zukunft verstärkt auf Gaslieferungen aus Katar setzen.

    Und, hat Angie dabei die Menschenrechte und eine Demokratisierung angesprochen? Sicher nicht, sie verlangte nur die Sicherstellung verlässlicher rechtlicher Rahmenbedingungen für Geschäfte mit deutschen Firmen. Menschenrechte interessieren doch Merkel einen Dreck. Ausser es geht um die Regierung eines Landes die auf der Abschussliste steht. Moral ist käuflich und Katar kauft alles und jeden.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/05/moral-ist-kauflich-und-katar-kauft-alle.html

  46. #38 Nina:

    Der Herr sieht im Übrigen aus wie ein Rentner, und die ewigen Anzeigen sind doch Kindergarten. Ob von ihm oder gegen ihn…

    Stattdessen sollte man nüchtern analysieren, woran es liegen könnte, dass Stürzenberger & Co. in anderthalb Jahren nur 23.000 Unterschriften zusammengekriegt haben. Woran liegt es? Mögliche Antworten:

    a) Den Münchnern ist es egal, ob das ZIE.M gebaut wird.
    b) Die Münchner sind dafür, dass das ZIE.M gebaut wird.
    c) Die Münchner trauen sich nicht zu unterschreiben.
    d) Die Münchner werden daran gehindert zu unterschreiben.
    e) Den Münchnern geht Stürzenberger auf die Nerven.

    Woran also? Wir haben damals, 1981, in einem Jahr 220.000 Unterschriften gesammelt. Gegen die Startbahn West, auch vergebens, wie man weiß. Leise übrigens, da musste keiner auf öffentlichen Plätzen rumkrakeelen.

  47. Herr Stürzenberger,
    nicht ansatzweise hätte ich Ihre Nerven. Mir wäre da schon das ein oder andere Mal die Sicherung durchgebrannt…
    Können Sie nicht mal dem mit den weißen, langen Haaren, der Sonnenbrille und der Gummikleidung ein Mikrofon unter die Nase halten? Der macht ja noch einen „intelligenteren“ Eindruck als der Schwarz 😉 Der Schwarz bekommt ab und zu immerhin mal einen ganzen Satz heraus, auch wenn der Inhalt dann wieder gegen Null geht…

    Bleiben Sie munter und lassen Sie sich nicht provozieren von Leuten, die der Gesellschaft nichts, aber auch auch gar nichts geben, sondern sich offenbar zeitlebens dem Nehmen verschrieben haben.

  48. Michael, du bist einfach ein Sympathieträger. Ich wette, jeder der Polizisten ist mit seiner privaten Meinung voll auf deiner/unserer Seite.
    Der störende Mob entlarvt sich durch seine hirnlosen Zwischenrufe selbst. Das ist für jeden offenkundig.

  49. #50 Zio (20. Mai 2013 14:15) “Seelig sind

    die geistig Armen, denn ihrer ist das Himmelreich:2

    Jesus, ich hoffe doch nicht.
    Lieber würde ich die Ewigkeit die kommt in der Hölle zubringen, als mit Herrn Schwarz ‘ne Wolke zu teilen.

    Wer sagt denn, dass Herr Schwarz ein Christ ist? Möglicherweise ist er ja katholisch, aber das alleine beschert ihm noch keinen Platz am himmlischen Abendmahlstisch.
    Hitler war auch katholisch, und Schwarz scheint ebenfalls ein arbeitsloser Krakeeler zu sein, der viel freie Zeit hat und mit der nichts Gescheites anzufangen weiß.
    Es sind für mich ein paar Parallelen zwischen Hitler und Schwarz erkennbar. Darum ist es für mich müßig, auch nur noch einen Gedanken für diese beiden „Katholiken“ zu verschwenden.

  50. Zum Thema „Kolping“:

    Vater Kolping schau hernieder
    Deine Brüder feiern wieder
    und nach gutem Brauch
    Deine Schwestern auch ….

    nochmal für Herrn Schwarz: Steter Tropfen höhlt das Hirn, am besten du verlässt den Kolping-Klüngel und gehst mal zum Kreuzbund… oder sollten wir uns weiterhin Sorgen machen um deine psychische Gesundheit….????

  51. #7 Tours (20. Mai 2013 11:49)

    Wenn er behauptet, der christliche und der islamische Gott wären dasselbe, beleidigt er damit nicht die Moslems? Das würde nämlich heißen, daß Allah der Vater von Jesus ist.

    Da kann man einfach mal sehen, wie plemplem dieser Schwarz doch ist… Ich will wetten, der hat beides nicht gelesen: Die Bibel nicht und erst recht nicht den Koran. Die Moslems verteidigen und dann auch noch Lügen über deren Lehren verbreiten.
    Aber so ein Denken ist unter Katholiken doch recht verbreitet: Wir haben nur einen Gott, wir beten mit den Moslems nur einen Gott an… da haben die irrgläubigen Päpste ganze Arbeit geleistet und Millionen katholischer Seelen in die Irre geführt. Auch aus diesem Grunde ist eine dezidierte Islamaufklärung strengstens geboten.

  52. #54 Heta (20. Mai 2013 14:31)

    >>Leise übrigens, da musste keiner auf öffentlichen Plätzen rumkrakeelen.<<
    Meinen Sie mit "runkrakeelen" Herrn Stürzenberger?
    Bin gespannt auf Ihre Antwort

  53. #59 Margret (20. Mai 2013 14:52)

    Nicht nur die Katholiken denken so, die Evangelen sind noch schlimmer. Man muß nur an die Predigt von Idriz in der evang. Lukas-Kirche in München denken.

  54. #60 noreli:

    Wen denn sonst? Wir hatten hier in Frankfurt mal einen Schwarzen, der monatelang auf der Zeil stand und stundenlang was von Jesus und seiner Liebe erzählte. Er ist den Leuten allein durch den Lautsprecherlärm, den er veranstaltete, auf die Nerven gegangen, egal, was er zu erzählen hatte, und alle waren froh, als er eines Tages wieder verschwunden war.

  55. #54 Heta (20. Mai 2013 14:31)

    Wir haben damals, 1981, in einem Jahr 220.000 Unterschriften gesammelt. Gegen die Startbahn West, auch vergebens, wie man weiß. Leise übrigens, da musste keiner auf öffentlichen Plätzen rumkrakeelen.

    Sie hatten aber die linke Presse hinter sich, die Ökobewegung und keiner wurde als Nazi betitelt nur weil er eine andere Auffassung hatte. Ausserdem gab es keine wirkliche PC und einen Arschloch durfte man noch Arschloch nennen!

    Und Sie kämpften gegen Innovation und für Blümchen, was soll da wirklich heldenhaft dran gewesen sein?

    Wir (nicht Sie) kämpfen aber gegen eine faschistische Weltideologie und für die Demokratie und das gegen die internationale Linke, etablierten Parteien, die gleichgeschaltete Systempresse und und und…

    Also, Ihren blöden Stadtbahn-Widerstand können Sie überhaupt nicht vergleichen! Das war so ein Gutmensch-Ding, um sich besser zu fühlen, wenn man per Flugzeug in den Urlaub jettet, in irgendein verarmtes Land in den All-Inclusiv Urlaub…

  56. #63 WahrerSozialDemokrat
    >> Also, Ihren blöden Stadtbahn-Widerstand können Sie überhaupt nicht vergleichen! <<

    Heta meinte aber Startbahn West hi..hi..
    Startbahn West interessiert heute keinen Schwanz mehr, auch konnte man mit keiner Todesfatwa belegt werden. Aber Heta war natürlich ein Held/ in 🙁

  57. Dieser Typ bezeichnet sich als Christ??

    Der hat wohl beim Kapitel „Nächstenliebe“ die Schule geschwänzt … …

    Und für ihn ist das Zeigen der Realität bereits ein Rasseverbrechen:
    Die Frau mit der abgeschnittenen Nase war kein Fake – das war Islam.
    Außerdem wars ein Bildzitat – das Original kann er sich bei der Times kaufen – ist die Times auch rassistisch?

    Der Mann hat Spaß an aggressivem Streit – der hat als Rentner nichts mehr zu tun. So Leute gibt’s viele – die typischen Wichtigtuer und Gerichts-Überlaster

  58. Der Mann ist wahrscheinlich psychisch krank.
    Und dieser Kranke wird für politische Zwecke missbraucht.

    Hätte er derart z.B. gegen eine Bank vorgegangen, würde er schon längst in geschlossener Psychiatrie sitzen wie Gustl Mollath.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gustl_Mollath

    Aber im „Kampf gegen Rechts“ ist jeder Narr willkommen.

  59. Warum werden Gewalttäter in linken Medien geschützt?

    ————————————————-

    Vielleicht wegen dem Linksruck der Nationen, einer neuen sozialistischen Weltordnung alla Birc-Staaten

    http://de.rian.ru/zeitungen/20130311/265697505.html

    … es ist viel komplizierter als es scheint.

    Eine EU(DSSR) mit etlichen ehem. Kommunisten ist der Feind der Demokratie und Meinungsfreiheit

    http://www.blu-news.eu/2013/05/14/die-luge-vom-ende-des-kommunismus/

    http://www.youtube.com/watch?v=fWtZrzxU1Do

    Das Problem des Demographischen Wandels der EU bzw. speziell Deutschlands soll mit “allen Mitteln” bekämpft werden.
    Fachkräftemangel ist das Instrument der Migranten-Industrie, die Wirtschafts-Lobby steuert unsere Politik und Zukunft als Exportnation gegen unseren Bürgerwillen, diktatorisch und demokratiefeindlich unter Missachtung unserer Rechte, um noch mehr Profite zu machen mit Hilfe der Migration.

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/164004/umfrage/prognostizierte-bevoelkerungsentwicklung-in-den-laendern-der-eu/

    http://www.insm-oekonomenblog.de/wp-content/uploads/2013/01/14012013_Geburtenziffer.gif

    Das dabei der Terror und der radikale Islam die Gunst der Stunde ausnutzt und sich tarnend als heilsbringender Unterstützer Ihrer Glaubensbrüder in Europa installiert, sowie Parallelgesellschaften entstehen,
    wird von unserer Migranten-Industrie Inkauf genommen, sowie gefördert.
    Bestechlichkeit in der Politik ist überall Mode.
    Wählerstimmenfang mit Migration wird mittlerweile von allen Blockparteien betrieben, um mit aller Macht zukünftige Wahlen zu gewinnen.
    Und die Macht in Deutschland wird immer mehr nach Brüssel abgegeben, um der EU mehr Entscheidunggewalt zukommen zu lassen.

    Die linken Mainstream-Medien im Einklang mit der “tendenziell mehr nach links gerückten Blockparteien” versuchen uns die nationale demokratische Freiheit zu entreißen.
    Systemkritiker werden permanent denunziert und als Nazis in die rechte Ecke gestellt, weil sie aussprechen, was die Mehrheit der Bevölkerung nur denkt.

    /2013/05/main-post-sturzenberger-als-stadionsprecher-eines-jugendfusballturniers-nicht-mehr-tragbar/

    mein Fazit:
    der kalte Krieg ist noch lange nicht vorbei,
    er ist in einer heißen Phase

  60. #54 Heta (20. Mai 2013 14:31)

    Stattdessen sollte man nüchtern analysieren, woran es liegen könnte, dass Stürzenberger & Co. in anderthalb Jahren nur 23.000 Unterschriften zusammengekriegt haben. Woran liegt es?

    Die öffentlichen Auftrite von Stürzenberger sind außerordentlich mutig und wichtig, aber zum Unterschriftensammeln wenig geeignet. Die Leute haben begründeter Angst in solcher Umgebung zu unterschreiben.

    Besser geht man leise von Tüt zu Tür oder versucht es durch die Post / Flugblätter im Briefkasten.

  61. #54 Heta

    a) Den Münchnern ist es egal, ob das ZIE.M gebaut wird.
    b) Die Münchner sind dafür, dass das ZIE.M gebaut wird.
    c) Die Münchner trauen sich nicht zu unterschreiben.
    d) Die Münchner werden daran gehindert zu unterschreiben.
    e) Den Münchnern geht Stürzenberger auf die Nerven.

    Das frage ich mich auch. Wer in der ganzen Zeit noch nicht unterschrieben hat, warum sollte er es jetzt noch tun?

  62. In linksversifften Göttingen gaben heute auch 2 waschechte („Anti“-)Faschisten mit einem Baseballschläger zugeschlagen und einen 26-jährigen Burschenschafter verletzt:

    Student mit Baseballschläger am Kopf verletzt

    Göttingen. Ein 26 Jahre alter Angehöriger einer Studentenverbindung ist kurz vor 13 Uhr im oberen Teil der Mauerstraße in Göttingen von zwei nach Zeugenaussagen vermummten Männern mit Schlagwerkzeugen angegriffen und verletzt worden.

    Die Täter sollen unter anderem einen Baseballschläger dabei gehabt haben. Der stark am Kopf blutende 26-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Täter entkamen.
    […]
    Kurz danach wurde der Student mehrfach auf Kopf und Rücken geschlagen. Ein Zeuge nahm beherzt die Verfolgung der Schläger auf und konnte wenig später beobachten, wie beide in einem in unmittelbarer Nähe des Tatortes gelegenen Wohnkomplex der linken Szene an der Roten Straße verschwanden.
    […]
    Täterbeschreibung: circa 180 bis 185 Zentimeter groß, komplett dunkel gekleidet, sie trugen Kapuzen, Gesichter waren vermutlich durch hochgezogene Tücher verdeckt.

    Die Polizei Göttingen geht nach derzeitigen Erkenntnissen von einer politisch motivierten Tat aus.

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/student-baseballschlaeger-kopf-verletzt-2914185.html

  63. Solche Menschen belästigen uns Woche für Woche.

    Dann braucht man eben Mitstreiter, die gezielt diese Störenfriede fern halten.

  64. In linksversifften Göttingen haben heute auch 2 waschechte (“Anti”-)Faschisten mit einem Baseballschläger zugeschlagen und einen 26-jährigen Burschenschafter verletzt:

    Student mit Baseballschläger am Kopf verletzt

    Göttingen. Ein 26 Jahre alter Angehöriger einer Studentenverbindung ist kurz vor 13 Uhr im oberen Teil der Mauerstraße in Göttingen von zwei nach Zeugenaussagen vermummten Männern mit Schlagwerkzeugen angegriffen und verletzt worden.

    Die Täter sollen unter anderem einen Baseballschläger dabei gehabt haben. Der stark am Kopf blutende 26-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Täter entkamen.
    […]
    Kurz danach wurde der Student mehrfach auf Kopf und Rücken geschlagen. Ein Zeuge nahm beherzt die Verfolgung der Schläger auf und konnte wenig später beobachten, wie beide in einem in unmittelbarer Nähe des Tatortes gelegenen Wohnkomplex der linken Szene an der Roten Straße verschwanden.
    […]
    Täterbeschreibung: circa 180 bis 185 Zentimeter groß, komplett dunkel gekleidet, sie trugen Kapuzen, Gesichter waren vermutlich durch hochgezogene Tücher verdeckt.

    Die Polizei Göttingen geht nach derzeitigen Erkenntnissen von einer politisch motivierten Tat aus.

    http://www.hna.de/lokales/goettingen/student-baseballschlaeger-kopf-verletzt-2914185.html

  65. #70 Nina (20. Mai 2013 16:13)
    #54 Heta

    Ich glaube ihr unterschätzt da was! Aber ganz enorm.

    Ich nehme mal als Beispiel meine eigene Blindheit! Bevor ich ausversehen vor ungefähr vier Jahren auf PI kam, wusste ich von alledem auch nur das, was man wissen darf. Also die politisch Korrekte Position zum Thema Islam. Das ich ein ungutes Gefühl hatte, musste ausschließlich an mir liegen…

    Und obwohl ich in Köln lebte, bekam ich weder nachvollziehend etwas vom Pro-Kölner Anti-Islamisierungs-Kongress noch von Pro-Köln in Bezug auf die Moschee was mit!

    Bestenfalls wusste ich, das es wohl „Nazis“ sein sollten und damit war alles was die wollten auch böse für mich.

    Ich würde mal behaupten, das es immer noch 95% der Bevölkerung mehr oder weniger so ähnlich geht…

  66. Um solche Typen wie diesen Schwarz zu verstehen, muss man sich ja das Schulsystem ansehen aus dem nun zwei Generationen von Schülern von 68er Lehrern den Verstand linksverdreht bekommen haben. Schwarz muss dem Alter nach wohl einer der ersten gewesen sein.

    Seit 40 Jahren verstehen sich die deutschen Schulen als linke Gehirnwaschinsitute, Filialen der „Frankfurter Schule“, dieser unseligen Marcuse-Horckheimer-Adorno-Denkfabrik aus den 30er jahren, als Forschungsinstitut getarnt, die unter Habermas, nur wenig geleutert, immer noch ihr Unwesen treibt.

    Da merken die meisten Schüler ja gar nicht was ihnen geschieht bis es zu spät ist. Das es trotzdem einige gesund durch diese Schulen schaffen, ist ja schon ein Wunder. (Aus letzterem Kontingent kommen ja wohl die PI-Leser.)

  67. #46 lobo1965 (20. Mai 2013 13:52)

    Ich will die Menschen, die hier mitlesen und kommentieren, jedoch nicht aktiv auf der Straße mitmachen, nicht pauschal verurteilen.
    So vielfältig die Welt und die Menschen sind, so verschieden sind auch die Gründe, warum jemand aktiv wird – oder eben nicht. Ich habe Verständnis dafür, daß viele Leser hier aus Angst vor den drohenden massiven Repressalien in Beruf, Privatleben, Vereinen, Kirche, Schule, Universität usw sich nicht offen auf der Straße zeigen können. Aber viele von diesen Leuten schaffen es zumindest, auf andere Weise zu helfen, z.B. gibt es viele, die Geld an die Freiheitspartei oder direkt an Michael Stürzenberger spenden. Auch das ist wichtig, und es macht die islamkritische Aufklärungsarbeit auf der Straße erst möglich.
    Trotzdem muß jedem hier klar sein: Ganz ohne Aktivisten auf der Straße geht es einfach nicht! Michael Stürzenberger kann die Welt nun mal nicht ganz alleine retten, er braucht -neben finanzieller Hilfe- auch ganz dringend aktive Mitstreiter, die ihn vor Ort bei den Kundgebungen und Infoständen unterstützen. Fatal wäre es, wenn der Mann ganz alleine dastehen würde bzw. wenn es in der Öffentlichkeit so aussehen würde. Ich kann mich noch an eine Kundgebung im März auf dem Marienplatz erinnern, als schräg hinter dem Stand, direkt vor dem Eingang zur U-Bahn ein Schneeberg war und Michael hinaufstieg und von dort oben herab zu den Menschen sprach, zunächst alleine. Schließlich stieg ein Mitstreiter zu ihm hinauf und hielt das große Plakat mit dem von den Taliban verstümmelten afghanischen Mädchen. Dann nahm auch ich meine Plakate und die Flaggen und schloß mich an, die Videos davon, wie ich mit der Deutschland- und der Israel-Flagge neben Michael stehe, finden Sie auf Youtube. So sah das Publikum drei Leute gemeinsam auf dem Schneeberg stehen. Eine wichtige Symbolik. Wir müssen immer sichtbar machen, daß Michael Stürzenberger nicht alleine ist, und daß viele Menschen gemeinsam mit ihm den Kampf für die Demokratie führen.

    Noch etwas zu Pro Deutschland und Israel: Ich respektiere die wertvolle Aufklärungsarbeit, die auch Ihre Partei in Bezug auf den Islam leistet. Eine Mitarbeit bei Pro Deutschland wäre für mich aber aus mehreren Gründen nicht möglich, u.a. auch wegen der Einstellung gegenüber Israel. Wie Sie auf vielen Bildern und Videos sehen können, ist das jedoch für mich ein sehr wichtiges Thema

    http://www.bayern.diefreiheit.org/verfassungsschutzprasident-maasen-man-muss-islam-nicht-mogen-pi-wird-nicht-beobachtet/

    Sie sehen, daß ich immer beide Flaggen zusammen verwende, niemals nur eine davon. Die Botschaft, die ich rüberbringen will, wäre sonst unvollständig oder sogar irreführend.
    Ich selbst bin kein Jude oder israelischer Staatsbürger, und auch kein offizieller Vertreter derselben, daher wäre es für das Publikum unverständlich, wenn ich nur die Israel-Flagge alleine zeigen würde. Es geht mir aber darum, in der Öffentlichkeit die Forderung nach Solidarität zwischen Deutschland und Israel sichtbar zu machen, und natürlich zugleich auch das Bekenntnis zu Deutschland. Daher zeige ich immer beide Flaggen zusammen.

    Abschließend noch eine Bitte an die Leser: Bitte helft uns! Kommt nach München zu den Kundgebungen oder spendet Geld. Beide Formen der Unterstützung werden dringend gebraucht, um das Bürgerbegehren zum Erfolg zu führen. Unsere Gegner verfügen bisher leider über ein Vielfaches davon, und wenn wir eine echte Chance haben wollen, müssen wir personell und finanziell stärker werden. Jeder Einzelne hier hat es somit selbst in der Hand, über Sieg oder Niederlage mitzuentscheiden.

    Bis zum nächsten Samstag dann auf dem Rindermarkt, ich hoffe, wir sehen uns dort alle wieder! 🙂

  68. #64 WahrerSozialDemokrat:

    Ach, WSD, Sie und Ihre Ressentiments! Habe ich behauptet, heldenhaft gewesen zu sein? Wir waren ein Jahr lang gut beschäftigt und hatten viel Spaß miteinander.

    Sie hatten aber die linke Presse hinter sich.

    Stimmt, wir hatten zumindest FR und HR auf unserer Seite. Und abends waren wir rechtzeitig zu Hause, um in der „Hessenschau“ zu gucken, wie wir gewesen sind.

    Wir (nicht Sie) kämpfen aber gegen eine faschistische Weltideologie…

    Ich habe mich im echten Leben schon mit DITIB-Alboga und katholischen „Vier-Moscheen-Tour“-Tanten angelegt – können Sie das Gleiche auch von sich behaupten?

    Das war so ein Gutmensch-Ding, um sich besser zu fühlen,…

    Das hatte mit Gutmenschentum nichts zu tun, eine Allparteien-Koalition kämpfte gegen Kahlschlag und Fluglärm. Der Frankfurter Stadtwald, in dem Goethe und Marianne von Willemer lustwandelnd am „West-östlichen Divan“ dichteten, ist schon seit Jahren durch Fluglärm unbenutzbar geworden.

    …wenn man per Flugzeug in den Urlaub jettet, in irgendein verarmtes Land in den All-Inclusiv Urlaub…

    Ich habe noch nie (nie!) einen All-Inclusive-Urlaub gebucht. Diese Flughafen-Erweiterungen sind auch die Folgen des Billigwahns: Weil jeder Depp glaubt, einen Anspruch darauf zu haben, für 66,52 per Flugzeug nach Mallorca befördert zu werden.

  69. #74 WahrerSozialDemokrat:

    Bevor ich aus Versehen vor ungefähr vier Jahren auf PI kam, wusste ich von alledem auch nur das, was man wissen darf.

    Da waren Sie aber ein Spätentwickler. Ich wusste schon vor zwölf Jahren, was man damals wissen konnte, wenn man wollte.

  70. #65 noreli:

    Startbahn West interessiert heute keinen Schwanz mehr,…

    Stimmt. Heute ist es die neue Landebahn Nordwest und es ist diesmal die FAZ, die ganze Seiten mit Leserbriefen lärmgeschädigter Anwohner füllt. Mit dem Vergleich wollte ich auch nur sagen: Man kriegt in kurzer Zeit massenhaft Unterschriften zusammen, wenn es um ein Thema geht, für das sich die Leute wirklich interessieren. Und in München scheint es an Interesse zu mangeln.

  71. #78 Heta (20. Mai 2013 16:55)

    Wie schon oft geschrieben, war ich SPD-Indoktriniert und die ersten 12 Jahre auch kommunal aktiv… danach (10 Jahre) kam so ein ungutes Gefühl, das etwas total falsch läuft. Doch jede Benennung dessen, hätte ich mir nicht erlaubt! Da bin ich dann lieber in Projekt-Aktivitäten bis hin zum Marathonlaufen geflüchtet…

    „Witzig“ ist nur, das ich schon vor 25 Jahren den Koran las und es angewidert ablehnte und es mich in eine christliche Glaubenskrise versetzte.

    Aber egal, wen interessiert es schon…

    #77 Heta (20. Mai 2013 16:44)

    Keine Sorge ich mach auch im echten Leben aktiv was gegen die Islamisierung! Jeder wie er kann und auf seine Art und mit seinen Fähigkeiten… 😉 Ab und zu können Sie davon ja auch mal was in Kommentaren lesen. Muss aber auch nicht jedes Treffen oder Flugblattverteilung hier bequatschen…

    Und bzgl. München wo ich demnächst auch aufschlagen werde, tue ich mich tatsächlich etwas schwer und habe 3x absagen müssen, weil ich schnell zum HB-Männchen werde (was nicht gut wäre) und schlecht Menschen aushalten kann, die mir zu nah auf die Pelle rücken (da habe ich tatsächlich ne kleine Phobie).

  72. #74 WahrerSozialDemokrat (20. Mai 2013 16:33)

    Sehe ich genauso !

    Ein Faktor ist, dass es den Leuten in Deutschland nach wie vor noch zu gut geht und diese sich in ihrer dümmlichen Naivität an das halten, was ihnen psychopathische Politgangster und deren mediale Gefolgschaft servieren.

    Mir ging es ja fast genauso wie Dir, zwar eine andere Geschichte aber mit ähnlicher Dynamik. Es müssen erst Situationen, Konflikte, Krisen… entstehen, in denen man mit einer mehr oder weniger emotionalen Betroffenheit beginnt Fragen zu stellen.

    Da es niemanden mehr gibt, der einem plausible Antworten geben kann, beginnt vielleicht der ein oder andere kritische Mensch selbst zu recherchieren und zu analysieren… dann fallen die Groschen, dass es nur so scheppert.

    Man beginnt zu begreifen, in welch einer kranken und missratenen sowie scheinheiligen Welt man lebt.

  73. @ 76 Liberty Island

    Ich kann mich nur wiederholen. Sie haben meine Hochachtung. Scheinbar sind wir beide Straßenkinder, wie man diesen Ausdruck mit einem Smiley hier versieht habe ich noch nicht erforscht, ich denke aber Sie verstehen wie ich dies meine.

    Seien Sie mir aber bitte nicht böse, wenn ich über die Einigkeit in Bezug auf diesen widerlichen Herrn Schwarz hier im Kommentarbereich erfreut bin.
    Naja, fast zumindest. In einem ist diese Figur vielen hier im Kommentarbereich vorrauß: Er ist für seine Überzeugung (oder nennen Sie es meinetwegen auch Dummheit)zumindest auf der Straße mit dabei. Dumm, aber kein Maulheld.

  74. #79 Anti-EU (20. Mai 2013 17:06)

    Also, ich glaube nicht, daß der Mann einfach nur dumm ist. Einer, der dumm ist, der sitzt vielleicht stumpfsinnig mit der Bierflasche vor dem Fernseher und grölt Blödsinn.
    Andreas Schwarz, der ist nicht „dumm“, sondern er hat -wie einige andere linke Gegendemonstranten- ein ganz anderes Problem. Er lebt in einem Wahn, dem Wahn nämlich, daß die Islamkritiker von der Freiheitspartei, von Pax Europa und PI keine Demokraten mit edlen Absichten sind, sondern gefährliche Nazis, die sich und ihre bösartigen Absichten tarnen, indem sie eine demokratische Gesinnung und z.B. Freundschaft mit Israel nur vorheucheln.
    Ich kann nicht in die Köpfe anderer Menschen hineinblicken, ich weiß nicht, was der eine oder andere möglicherweise für Absichten hat. Allerdings hatte ich -seit ich vor Ort in München mitmache- NIEMALS den Eindruck oder gar Beweise dafür gefunden, daß ich es mit getarnten Nazis zu tun haben könnte. Klar, ich bin immer nur an einem Tag vor Ort, nicht jedoch organisatorisch eingebunden, aber wäre an den Anschuldigungen irgendetwas dran, dann hätte ich es gemerkt, denn ich reagiere Nazis gegenüber fast genauso „allergisch“ wie die linken Gegendemonstranten.

    Ich kann Ihnen aus meiner bisherigen Erfahrung versichern: Die Islamkritiker von der Freiheitspartei und Pax Europa, die ich bisher getroffen habe, das sind gute Leute, die haben unser Vertrauen verdient. Und sie sind glaubwürdig, denn sie überzeugen die Menschen durch Argumente. Die linken Gegendemonstranten, die setzen auf Gewalt und Einschüchterung im politischen Kampf, das ist deren Strategie, um Andersdenkende zum Schweigen zu bringen.

    Etwas anderes ist es natürlich, wenn Gegendemonstranten deshalb zu den Kundgebungen kommen und randalieren, weil sie dafür -aus welchen Töpfen und Kassen auch immer- Geld erhalten. Diese Leute sind nichts anderes als gekaufte Söldner. Bei Andreas Schwarz kann es natürlich sein, daß auch er finanziell „gefördert“ wird, aber ich denke, bei ihm steht der Wahn im Vordergrund, das ist sicherlich der Hauptantrieb für sein Handeln. Ich kann es mir nicht vorstellen, daß gekaufte Söldner jemals eine solche Besessenheit, einen solchen Fanatismus, eine solche erbitterte Feindschaft entwickeln könnten. Das ist ein psychologisches Problem, der Mann glaubt an etwas, das es so gar nicht gibt.
    Wenn Vertreter von Naziorganisationen wie z.B. der NPD von Demokratie sprechen, dann ist klar, daß das gelogen ist. Würde eine Naziorganisation in München auftauchen, dann könnte ich es verstehen, wenn der Mann so aufdreht. Aber er kämpft gegen Michael Stürzenberger, der niemals in einer Naziorganisation war, der keine braune Vergangenheit hat. Schwarz kämpft gegen eine imaginäre Gefahr, die es so nur in seinem Kopf gibt.

    Was kann man tun? Argumente helfen offensichtlich nicht, und der Holzhammer mittels Anzeigen und Strafverfahren wird von der Justiz nicht eingesetzt (Verfahren gegen linke Gegendemonstranten werden ja seltsamerweise immer oder fast immer eingestellt, wohl auf Anweisung von oben).

    Als einzig wirksames Mittel der Gegenwehr bleibt somit nur, immer wieder öffentlich zu zeigen und zu belegen, wie absurd die Anschuldigungen sind und zu hoffen, daß das Publikum dem besseren Argument Glauben schenkt.

  75. Warum lügt dieser Typ?

    „In den Skandinavischen Ländern leben 200.000 deutsche Auswanderer“

    Da kenne ich mich etwas aus. Die Skandinavier sind in Sachen Statistik sehr präzise. Sämtliche jetzt aufgeführte Daten sind aus dem zweiten Quartal 2013 und bezeichnen sämtliche Skandinavier und Finnen „mit deutschem Migrationshintergrund“:

    Dänemark: 30.000 Deutsche, davon 15.000 einheimische Nordschleswiger (StatBank.dk)
    Schweden: 48.000 Deutsche (scb.se)
    Norwegen: 22.000 Deutsche (ssb.no)
    Finnland: 6.000 Deutsche (pxweb2.stat.fi)

    Insgesamt: 106.000 Deutsche in Skandinavien und Finnland, davon sind nur 91.000 keine Einheimischen.

    Wie kommt der auf 200.000?

    Dann: „Freie Netzwerk Süd“ belieferte Breivik mit Sprengstoff.

    Das „Freie Netzwerk Süd“ ist irgendeine bayrische Rechtsradikalen-Verbindung.
    Vopn einer Verbindung zwischen ihnen und Breivik, sowie Sprengstofflieferungen (die Oslo-Bombe allein war 1 Tonne schwer, eine weitere Tonne lagerte an Breiviks Haus) weiß komischerweise sonst niemand etwas.
    Stattdessen ging man bisher davon aus, Breivik hätte sich den Sprengstoff selbst gebaut, und zwar aus dem Kunstdünger Amminiumnitrat. Um diese großen Mengen zu bekommen, hat er eigens dazu ein Agrarunternehmen gegründet. Dass man Sprengstoff aus Dünger bauen kann, weiß dieser Mensch anscheinend ebenso wenig, wie dass es unmöglich ist, dass irgendeine bayrische Neonazi-Gruppe 2 Tonnen Sprengstoff unentdeckt nach Norwegen schicken könnte.

    Der Typ ist ein Lügner. Ein schlechter noch dazu.

  76. Alleine die Physiognomie dieses Mannes deutet auf einen IQ von <80. Man muss sich seinen akustischen Schwachsinn gar nicht erst antun, um ihn richtig einzuschätzen.
    Die katholische Kirche kann nichts dazu, dass er sich ihr zugehörig fühlt.

  77. Was mich am meisten ärgert ist, das man nicht einfach bestimmte Individuen der Spezies Mensch mit bestimmten Namen, und den noch nicht enttarnten MfS-Angehörigen
    zuordnen kann!
    Die alten Seilschaften halten,sonst würde es ein poltisches Erdbeben in diesem Lande geben!

    Wir brauchen endlich ein „Wer ist wer beim MfS“, dann wird vieles klarer!

    Man denke nur an:
    Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke
    lobt mutigen Einsatz der Stasi für Frieden

    http://www.xtranews.de/2010/05/19/bundestagsabgeordnete-ulla-jelpke-lobt-mutigen-einsatz-der-stasi-fuer-frieden/

    Hier ein interessantes Forum zu diesem Thema

    http://www.moak.de/forum/forum.php

  78. Ein juristischer Tipp, Herr Stürzenberger:

    Überziehen Sie diesen Herrn Schwarz doch einfach seinerseits mit Gegenanzeigen wegen Verleumdung, falscher Verdächtigung und Vortäuschen von Straftaten.

    Ferner ist an zivilrechtliche Widerrufs- und Unterlassungsklagen bzw. einstweilige Verfügungen zu denken.

  79. #10 ingres; Wieso denn, was meinst du wieviele LEute täglich in Stadten wie Berlin, Köln, München sterben. Aufm Friedhof könnten die, wie früher üblich die Gräber von Hand ausbuddeln.

    #41 Nina; Naja, wenn BlindBewerbungen schon vor Rechtschreibfehlern strotzen oder der Bewerber auf die Frage wievel % von nem Meter 10 cm sind, keine Antwort weiss, dann kann man wohl kaum von nem Potentiellen Lehrherrn erwarten, dass er so einen Bewerber einstellt.

    #66 Denker; Time, nicht Times und die Times zumindest ist ein ultralinkes Blatt, das ist recht sicher auch rassistisch, aber halt andersrum so wie auch unser roten Kampfblätter ala Südländische, FAZ, Spiegel, Zeit.

  80. Die kritischen Nachfragen von #70 Nina #54 Heta sind absolut berechtigt.
    Als Ursache vermute ich dasselbe wie #74 WahrerSozialDemokrat.
    Ich selber bin erst seit Jahresanfang hier weil ich vorher, zu Unrecht dachte, das PI dasselbe wäre wie NPD, der Mainstreampresse sei Dank. 🙁
    Wir sollten uns das Leben hier nicht selber schwer machen sondern PI unterstützen.
    Warum nicht einen neuen Blog mit dem Thema „neue Ideen für Michael Stürzenberger“ 🙂
    Da kommen bestimmt viele gute Vorschläge zusammen !
    Mein erster Vorschlag wäre, Herr Stürzenberger soll mal eine Woche nur positives über Multikulti sagen. Über die gute Küche Frankreichs, die schöne Musik aus Italien. Mal schauen wie das die „normale“ Bevölkerung und die Presse annimmt.
    Ein paar Seitenhiebe auf die Religion des Friedens kann es ja trotzdem geben.

  81. #74 WahrerSozialDemokrat

    Sie treffen es auf den Punkt. Die meisten hier schätzen die Bürger falsch ein. Diese sind viel schlechter informiert, als wir denken. Ich würde wahrscheinlich auch an einem solchen Stand vorbei gehen. Die linken Gegendemonstranten stören sehr intelligent, so dass die Menschen gar nicht stehen bleiben oder die Argumente von Herrn Stürzenberger nicht hören, aufgrund der Gegendemonstranten.

  82. Ich sehe das so wie # 86 Sylvester42.

    Dieser Andreas Schwarzer sieht schon nicht aus, als ob er der Hellste ist. Wenn man ihn reden hört, bestätigt sich der Eindruck leider mehr als deutlich. Da ist echt Fremdschämen angesagt.

    Der Mann ist zudem augenscheinlich psychisch krank oder hat zumindest starke Probleme. Sein reingesteigerter Auftritt und der ganze Kolping-Kram ist Wichtigtuerei um sich selbst irgendeine Bedeutung zu geben.
    Woanders außer bei anderen Freaks bekommt dieser wahrscheinlich ziemlich einsame Mensch kaum Aufmerksamkeit ab.

    Er sieht aus wie ein ganz harter Fall für „RTL – Schwiegersohn gesucht“. 😉

    In ähnlicher Form gilt das auch für die unansehnliche Mopplige und den grauhaarigen Zottelzombie.

    Auch wenn die groteske Freaktruppe nervt: Sympathieträger sind das für die Passanten auf keinen Fall, sorgen aber für jede Menge Aufmerksamkeit für den Stand.

    Die Linken sind so dumm, sie merken nicht, daß es besser wäre, dort nicht mit diesen vereinzelten unangenehmen Loosergestalten aufzutauchen. Absolut kontraproduktiv 😉

    Ich war vor einigen jahren noch selbst im Antifa-Umfeld. Daher kenne ich solche Freaks und deren Psychoprobleme sehr gut. Aber damals gabs dort zumindest noch Intelligenz und Diskurs….

  83. Das dicke Maskottchen war auch da.Warum tragen so viele Leute bei der Kundgebung Kaputze und Sonnenbrille.Wovor haben diese Typen Angst.

  84. Der Blockflöten-Stadtsenat in München, eine unverhohlen linksparteiische süddeutsche Presse und die bayerische Landespolitik trägt eine große Mitschuld an der rauen Atmosphäre
    auf den Kundgebungen der Freiheit in München.

    Diese rauere Atmosphäre zieht den linken Berufs- und Krawalldemonstranten wohl an, zu dem der besagte Frührentner gehört. Der da fröhlich für eine „Deutschland verrecke“ Bewegung mit demonstriert hat. So ist er,
    der egalitäre linke Berufsbolschewist, international und antinational und im
    Zweifelsfall auch katholisch bis zur ersehnten deutschen Selbstauflösung.

    Da fällt einem nur der Satz ein “die Extreme berühren sich“, schauerlich alt und aus schauerlichem Munde, aber offensichtlich immer noch aktuell. Im Übrigen hat er sich seinen Solo-Artikel verdient, der schubsende und
    fanatisiert wirkende Herr Katholik.
    Mir ist der Mann auch nicht geheuer.

    Alle gemäßigten Kräfte, die eine Ausgrenzung und Diffamierung der Freiheit vorantreiben und so dem Strassenmob und genau solchen Leuten
    in die Hände spielen, sollten wissen das wir alle, unser Land einen hohen Preis für diese Verleumdungen bezahlen.

    Der Preis, das künftig jedwede islam-kritische Bemerkung von vorneherein als extremistisch verurteilt wird, eine Islamkritik überhaupt nicht mehr stattfinden kann, und eine islamophile (Linke) immer unverhohlener eine gewalttätige Atmosphäre der Lügen und der Angst schafft. Rechte Gewalt und rechter politischer Extremismus sind vorhanden, aber sicher nicht auf den Kundgebungen der Freiheit in München.

    Wer etwas anderes behauptet ist ideologisch verblendet und befördert ebendies was er vorgibt zu bekämpfen: eine Atmosphäre von Gewalt, Hass und Verleumdung. Wenn der Islam ernstgenommen werden will, ernster genommen werden will, als das was er auch ist, eine Religion, dann erwartet man endlich einen Funken Souveränität von den deutschen Wortführern, Souveränität und Kritikfähigkeit und nicht immer dieses agressive Gegengejaule: Jeder Kritiker ist ein Rassist.

    Diese agressive Kritikunfähigkeit ist es, die uns so abstösst, jeden Tag bringen sich Menschen um für Allah und reissen andere mit sich; das interessiert niemanden der Gegner der Freiheit, keinen linken und keinen muslimischen
    Gegendemonstranten.

  85. #75 ridgleylisp

    Seit 40 Jahren verstehen sich die deutschen Schulen als linke Gehirnwaschinsitute, Filialen der “Frankfurter Schule”, dieser unseligen Marcuse-Horckheimer-Adorno-Denkfabrik aus den 30er jahren, als Forschungsinstitut getarnt, die unter Habermas, nur wenig geleutert, immer noch ihr Unwesen treibt.

    So ist es. Das ist der Punkt!
    Um das Problem zu lösen, müssen wir diese Gehirnwäsche beenden. Wir sollten Eltern mobilisieren, vor die Schulen gehen, und dort Kundgebungen abhalten.

    Lesen hier auch Schüler mit? Berichtet uns doch einfach mal, was so bei euch im Unterricht abläuft. Wir können euch dann sagen, ob es sich um korrekten Unterricht, oder Indoktrination handelt.

    Laßt euch die Gehirnwäsche nicht länger gefallen!

  86. Da kanan ich mir jetzt doch einige Anmerkungen nicht verkneifen:

    a) Nein, Ihre Unterschriftenlisten sind keine „amtlichen“ Dokumente. Nur in so weit, wie die Partei „Die Freiheit“ ein Amt ist.

    b) Herr Schwarz (und übrigens auch Sie) haben Unrecht mit der Meinung, Fotografieren und Filmen sei auf einer Kundgebung verboten oder gar „eine Straftat“. Unter Umständen ist die Veröffentlichung verboten. Achtung: Bei Personen(gruppen), bei denen (z.B. aufgrund der Erfahrung aus der Vergangenheit) davon ausgegangen werden kann, daß aufgenommenes Material im Dissens mit KUrhG veröffentlicht wird, kann bereits das Anfertigen von Abbildungen rechtswidrig sein (das betrifft Sie und Ihre Mitstreiter).
    Die ganze Sache ist größtenteils im Kunsturheberrechtsgesetz geregelt.
    Die Aussage (diesmal von Herrn Schwarz, in der Vergangenheit auch von Ihrer Seite) mit dem Presseausweis ist dabei der Gipfel des Unsinnes; eine staatlich geregelte Pressearbeit darf in einem demokratischen Staat nicht sein, folglich ist ein Presseausweis in etwa so viel wert wie ein Centstück: nämlich genau seinen Materialwert.
    Sobald ich als Bürger journalistische Tätigkeit aufnehme, bin ich in Deutschland Journalist – unabhängig von Presseausweisen oder sonstigen Genehmigungen. Und das ist auch gut so.
    Folgerichtig hat die Bundesinnenministerkonferenz im Jahr 2008 untersagt, den früher gängigen Text (Berufung auf das Innenministerium) auf die Presseausweise zu drucken.

    c) Warum nehmen Sie die Einstellungen der Strafverfahren seitens der Staatsanwaltschaft hin? Gut, mal ein „Arschloch“ oder „Nazi“ ist zwar nicht schön und ein unangenehmer Diskussionsstil, aber da könnte man die Kirche schon im Dorf lassen – aber spätestens bei körperlichen Angriffen mit Sachbeschädigung (Schuh!) ist Schluss. Warum keine Beschwerden, warum keine Nebenklagen?

    d) Als Ihnen, Herr Stürzenberger, in Neuperlach von einem Zuhörer unterstellt wurde, Sie bezögen Sozialhilfe, sind Sie richtig sauer geworden und waren – man hört es an Ihrer Stimme – ernsthaft gekränkt.
    Andererseits stellen Sie hier – zwar in Form von Fragen, die aber im PI-Kontext durchaus als rethorisch zu sehen sind – gleiche Behauptungen bezüglich der Gegendemonstranten in den Raum. Da wird es Zeit, ein paar Minuten inne zu halten und in sich zu gehen: Wie glaubwürdig möchten Sie persönlich sein? Wie Glaubwürdig müssen Sie als Vorsitzender einer Partei sein, um das Ansehen der Partei nicht zu beschädigen?

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Comments are closed.