dagestanDagestan ist seit 1991 eine eigenständige Republik im Nordkaukasus. Die meisten der drei Millionen Einwohner sind sunnitische Moslems, über ein Fünftel stammen von Turkvölkern ab. Dagestan ist die flächengrößte und bevölkerungsreichste der russischen Kaukasusrepubliken und eine der wenigen, deren Bevölkerung wächst. Etwa zehn Prozent aller russischen Moslems leben dort. Es gibt bereits Ansätze, die Scharia dort als gesetzliche Grundlage einzuführen.

(Von Michael Stürzenberger)

Die schockierenden Aufnahmen des folgenden Videos sind zwar schon drei Jahre alt, haben aber nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Man beachte: Der Islam ist 1400 Jahre alt und hat sich bisher keinen Millimeter verändert. Da der islamische Terror momentan überall seine Renaissance erfährt und die Russen ganz aktuell im Kampf gegen die Djihadisten in Syrien stark involviert sind, lohnt sich die Erinnerung an dieses fürchterliche Abschlachten, das in dieser Form täglich irgendwo an den Trennlinien zwischen islamischer und zivilisierter Welt abläuft.

Achtung: Dieses Video darf keinesfalls von Jugendlichen oder zartbesaiteten Menschen angesehen werden. Es ist äußerst grausam und brutal. Man beachte die „Allahu Akbar“-Rufe während des Schächtens von Menschen:

Wann wird diesem abartigen und fürchterlichen Treiben im Namen einer „Religion“ endlich ein Ende bereitet?

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

118 KOMMENTARE

  1. Ob reale Schockvideos der richtige Weg sind? Ich weiß es nicht!

    Was ich aber weiß ist, daß diese Dinmge (noch) weit weg geschehen, während es über die Verhältnisse bei uns genügend Material zum Aufklären gibt.

    So erklären Islamofaschisten ihren „Glaubensbrüdern“, daß sie das Sozialsystem in Europa als shariakonforme „Christansteuer“ zu interpretieren haben und sich darin ohne schlechtes Gewissen einnisten können, ja sollen:

    http://www.memritv.org/clip/en/3834.htm

  2. Wann wird diesem abartigen und fürchterlichen Treiben im Namen einer “Religion” endlich ein Ende bereitet?

    ————–
    So wie es aussieht, niemals.
    Dem dekadenten Westen geht´s immer noch zu gut.
    Irgendwann isses zu spät und auch die westliche,ziviliserte Welt dann runtergewirtschaftet.

  3. An unsere Eliten der Politik, der Kirchen und der Medien:

    Es ist Euere Aufgabe uns und unsere Kinder vor diesem Wahnsinn des Islams zu schützen!!!
    Berichtet endlich über die Wirklichkeit und nehmt das scharfe Schwert der Wahrheit in die Hand!!!

  4. Auch im Sinne der Mohammedaner müsste der Westen sich endlich eindeutig gegen diese unfassbar grausame Ideologie wenden.

  5. Ob der wegrennende Junge zum Schluss wenigstens davon gekommen ist?

    Widerlich, einfach widerlich.

    Islam = Faschismus.

    Und ja, es gibt auch moderate Moslems so wie es auch moderate Nazis gab. Ändert aber nichts daran, dass die jeweils dahinter stehende Ideologie die Ausgeburt des Bösen ist.

  6. Ich werde mir das jetzt nicht ansehen, schon das letzte Kopfabschneide-Video hier (Syriens „Opposition“ beim Werk) ging einem tagelang nach.

    Aber wann hat sich das ereignet ? Ich hoffe es folgt eine angemessene Reaktion der russischen Streitkräfte. Putin&Co. sind zum Glück nicht von der Sorte „das-müssen-wir-ertragen“-Politiker.

  7. Wer diese Entwicklungen ignoriert macht sich genauso schuldig wie die Mörder selbst.

  8. Das Video zeigt nur, was der Islam aus Menschen macht. Eine teuflische Religion die Menschen dämonisiert. Solche Leute brauchen keinen Psychiater, sondern wohl eher einen Exorzisten…

  9. Moslems in Dagestan schlachten sechs junge russische Soldaten wie Vieh ab.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ein typisch islamischer Akt der Nächstenliebe!

    Wie schön, dass Putin zurückzahlen wird!

  10. @7 Terminator

    Und ja, es gibt auch moderate Moslems so wie es auch moderate Nazis gab.

    Ich meine, der Vergleich ist nicht richtig. Es mag mehr oder weniger fanatische Nazis geben, moderate kaum.
    Vielleicht bezogen Sie sich auf das Regnum hitlerianum, dann könnte man sagen: es gibt moderate Moslems so wie es auch 1940 moderate Deutsche gab, die ohne fanatisch zu sein eben einfach so mitgemacht haben, da ja alle mitmachten.
    Die ersten Opfer der Nazis waren eben nicht die Österreicher (beileibe nicht!) sondern die Deutschen.

  11. #3 Bernhard von Clairveaux (22. Mai 2013 12:32)

    Ob reale Schockvideos der richtige Weg sind? Ich weiß es nicht!

    Auf die Gefahren des Rauchens versucht man ebenfalls mit Schockvideos aufmerksam zu machen.

  12. Ob Main-Post Islamappeaser Siegfried Farkas sich sowas auch mal anschaut, oder hat er dann die Köttel in der Hose?
    Warum macht NRW-Innenminister Ralf Jäger nicht mal Urlaub in Dagestan? Da gibt’s doch bestimmt auch Raser?
    Hätte Boris Pistorius das Rückgrad, den schlachtenden Protagonisten persönlich „populistische Handlungen“ vorwerfen?
    Will der Hannoveraner Juso-(Kinder-)Chef Philip Le Butt nicht sein Schwimmbad mit diesem Blut füllen?

    Oder hat das alles nichts mit dem Islam zu tun?

  13. Hier ein Video, wie manche Irre im muslimischen Kulturkreis die oben gezeigten Islamofaschisten relativieren.

    Dieser Verterter der Religion des Friedens behauptet doch glatt:

    1. Das Quatarische Herrscherhaus stammt von den Juden ab

    2. der Muslimterrorismus ist eine Erfindung Europas, um die Ausbreitung des Islam in Europa einzudämmen.

    Solche Märchenerzähler gibt es auch bei uns und man nennt sie bei uns „Wissenschaftler“, wie z.B. die Protagonisten der „Erderwärmung“, die komischerweise dieses Frühjahr ausfällt; oder „Europa ohne Euro bedeutet Krieg“ (dabei werden wir durch den Euro von den Nachbarn beraubt, was wir vor dem Euro nicht wurden).

    Alle Märchenerzähler (egal ob bei uns oder im Nahen Osten) haben nur einen Zweck: die Bevölkerung zu verwirren, sodaß sie die Regierungen nicht mehr deren Politverbrechen stören.

  14. Als die Russen noch in Afghanistan waren, war eine bei den Mujahedeen beliebte Umgangsweise mit den gottlosen, russischen Gefangenen, dass man ihnen bei lebendigem Leibe Beine und Arme abschnitt und sie dann liegen liess.

    Oh ja, Allah ist ja so merciful and compassionate

  15. Gott (oder wer auch immer) bewahre uns vor solchen Monstern.
    Sowas läst sich nicht in Worte fassen…

  16. An unsere Eliten der Politik, der Kirchen und der Medien: ….

    Wann hört man endlich mal damit auf, diese Leute „Eliten“ zu nennen? Ich kann bei so gut bei keinem ein Elitentum entdecken.
    Peter Scholl Latour meinte mal, David Ben Gurion z. B. sei ein Mann gewesen der ein Weltreich hätte regieren können. Kann ich nicht beurteilen, ich glaube aber, dass es durchaus solche Fähigkeiten bei manchen Menschen gibt. kann, und beim normalen Mensche und sei er Einstein, eben nicht.
    Aber für unser Figuren sollte man das Wort Elite wirklich nicth verwenden
    Elite das waren die Männer, die die amerikanische Unanbängigkeitserklärung verabschiedet haben. Auch wenn auch das vielleicht keine Engel waren. Unsere hezitgen Vertreter will ich nicht näher charakterisieren.

  17. A propos muslimische Grausamkeit: vor einigen Tagen zirkulierte ein Video im Internet in dem man sehen konnte, wie ein moslemischer Kämpfer einen getöteten syrischen Soldaten die Bauchdecke aufschnitt und grisend, vor laufender Kamera, Leber und Herz des Soldaten roh verspeisste.

    Oh ja, Allah ist so barmherzig und vergebend….top

  18. Dazu – leider – passend eine Meldung von heute:

    Israel Apartheid? Jüdische Beter am Rahel-Grab zunehmend bedroht

    http://haolam.de/artikel_13399.html

    Zitat aus der Meldung:

    Rund 200 Brandsätze und 80 Sprengkörper sind in den vergangenen drei Monaten von arabischen Terroristen auf jüdische Beter und israelische Sicherheitskräfte geworfen worden, die sich am Grab von Rahel aufhielten.

  19. OT:

    Noch eine Anmerkung zu Eliten:

    Man muß Wissmann nicht unbedingt grundsätzlich ernst nehmen. Wenn es nicht um den eigenen Interessenbereich geht, redet er sicher dieselbe Sülze wie Rest“Elite“. Aber hier zeigt er, welche „Eliten“ uns regieren:

    Wissmann geißelte die Forderung des Europaparlaments nach verbindlichen Grenzen für den Kohlendioxidausstoß von Autos ab 2025 als „willkürlich“: „Es ist industriepolitisch hoch unseriös und gefährlich, ohne Kenntnis der physikalischen Möglichkeiten und der technischen Machbarkeit ein willkürliches Ziel zu definieren“, sagte der VDA-Präsident der „Welt“.

  20. #12 STS Lobo (22. Mai 2013 12:54)

    Ob Main-Post Islamappeaser Siegfried Farkas sich sowas auch mal anschaut, oder hat er dann die Köttel in der Hose?

    Brauch er gar nicht, denn da missbrauchen ja nur einige wenige die friedliche Religion des Islam und danach wird sich wieder schlafen gelegt 🙂

    —–

    Das Zeigen dieser Videos ist in meinem Augen der Sache nicht förderlich. Jeder, der scharf auf audio-visuelle Impressionen über Metzeleien im Namen Allahs und seines Propheten ist, kann diese Videos im Internet finden und sich genüsslich reinziehen. Die müssen hier auf PI nicht auch noch gezeigt werden.

  21. Das abartige dabei ist, dass der Rest der Anwesenden dabei auch noch mit der Kamera draufhalten und sich in Extase hochschreien, je perverser sie werden. Und diese aufgeilen am Leid der Wehrlosen ist nur dadurch zu ertragen, dass sie laut und lauter den Namen des Wüstengötzen brüllen – immer und immer wieder rufen sie ihn dabei an. Allahu akbarrrrrr, Allahu akbarrrrrrrr!
    Er treibt sie an, der Antichrist…

  22. Ehrlich gesagt ich finde diese Videos und Geschichten einfach nur polarisierend und ich weiss nicht in wieweit sie dann der Sache nähmlich nicht von Islam überollt zu werden wirklich dienen.

    Es gab mal eien Gefängnismeuterei in den USA und man hat den dann eingreifenden Polizisten erzählt wir grausam sie mit den Geiseln umgingen. das hatte dann seine Wirkung – die Sträflinge wurden beim Stürmen des Gefängnisses regelrecht abgeschlachtet …

    Nicht jeder Moslem ist ein Bauchaufschlitzer, Frauenkiller, Kindervergewältiger und Abschlächter der Ungläubigen …

    Sonst befinden wir uns wirklich langsam auf dem Niveau der Judenhetze – ich könnte vom amerikansichen Truppen auch beliebig viele Viedos und Fotos sammeln wo schreckliche Dinge passiert sind.

    cheers
    TO

  23. Haben wir solche „Fachkräfte“ schon hier in Deutschland?

    Nein!

    Dann immer her damit. Die brauchen wir doch sicher auch noch…

    *Ironie aus*

  24. Nun, das ist sicherlich sehr unerfreulich aber wie man weiß, sind das immer Einzelfälle und hat auch nichts mit irgendeiner Ideologie oder Religion zu tun.

    Bekanntlich liegt Dagestan auch nicht in Deutschland und jeder einigermaßen Geografiebewanderte könnte jetzt rufen: „Ja? Und? Dagestan ist weit. Unsere Moslems, Herr Stürzenberger, sind friedlich. Einige sind sogar Minister, Staatssekretäre oder haben einen anderen Beruf, in dem man keine Ingenieurskenntnisse braucht.“

    Wollen Sie, Herr Stürzenberger, etwa eine unappetitliche Linie von den Schlächtern in Dagestan zu Aygül Özkan oder Naika Foroutan oder etwa Pierre Vogel ziehen? Das wäre ungefähr so glaubwürdig als würde jemand behaupten, die Folter in Abu Graib wäre symptomatisch für das Verhalten der amerikanischen Armee oder die Versenkung der USS Liberty durch die israelische Luftwaffe typisch für Israel.

    Auch der Hinweis auf den Koran und seine Suren ist da nicht zielführend. In denen natürlich steht, das man die Ungläubigen abschlachten soll aber ich bitte Sie, wer von den Mördern hat wohl den Koran gelesen und außerdem, was bedeuten schon sogenannte Heilige Bücher, wenn bei uns die Christen, im Widerspruch zur Bibel, die Homoehe und das Schwulsein ganz toll finden. Und hat Gott etwa die Käßmann zu einer Salzsäule erstarren lassen, um ihr Lotterleben zu bestrafen? Hat er nicht. Was ja alles beweist.

    Nein, andere Länder, andere Sitten und wir müssen wohl annehmen, in Dagestan gehört es zum guten Ton, Leute abzuschlachten und auszuwaiden, Touristen sollten sich darauf einstellen.

  25. #12 Franco de Silva

    Ich glaube WOHL, dass derlei Videos ein Umdenken erreichenkönnen. Zwar schaltete ich den Film nach der 2. Szene bestürzt und hektisch ab, doch ich war in einem Maße aufgebracht, dass ich beschloss, meinen ohnehin brennenden Einsatz gg. die Islamisierung noch zu ver-x-fachen!

  26. Man beachte die “Allahu Akbar”-Rufe…

    ist euch übrigens schon mal aufgefallen, dass in der AK-Berichterstattung derartiges Videomaterial stets „allahuakbar-befreit“ ist?

    Die Filmsequenzen werden gezielt so zusammengeschnitten, dass die “Allahu Akbar”-Rufe möglichst raus sind oder vom Kommentar des Sprechers überdeckt werden… der Dhimmi-Michel soll ja schließlich nicht auf die Idee kommen, dass das Gezeigte irgendetwas mit der RdF™ zu tun haben könnte…

    …denn 1x “Allahu Akbar” sagt eigentlich mehr als 1000 weitere Worte!

  27. In den USA kaufte eine islamkritische Organisation (Pamela Geller ) 228 Werbeflächen in 39 U-Bahn Stationen und hängte Plakate auf .Text:“Unterstützt in jedem Krieg zwischen dem zivilisierten Menschen und den Wilden den zivilisierten Menschen .Unterstützt Israel.Schlagt den Jihad “ Moslems hatten gegen die Aktion geklagt ,aber ein amerkanisches Gericht entschied ,dass die Aktion durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist.

  28. Kenn‘ ich schon. Hab ich schon einmal gesehen. Meine Psyche hat gekotzt, es ist körperlich spürbar gewesen, extrem, aber richtig übergeben habe ich mich nicht.

    Ich gucke mir das nicht nochmal an! Es ist, als ob man augenblicklich krank wird …
    Grauenhaft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  29. Moslems werden wohl so erzogen kampfbereit und kaltblütig zu sein. Schon sehr früh lernen sie für Allah zu kämpfen.
    Ihre Kinder schicken sie nicht zum Musikunterricht, sondern müssen Kampfsport machen.
    Kennt ihr Moslems die Klavier spielen? Hab mir diese Frage schon vor 20 Jahren gefragt.

    Kleine Geschichte bei der Arbeit. Während der Mittagspause in der Kantine erzählte uns ein Türke wie er sein kleiner Sohn, während des Opferfestes zu einem Bauer mitgenommen hat (hier in Deutschland). Er zeigte uns über sein Handy die Fotos dazu.
    Der Junge sollte zusehen wie ein Lamm geschächtet wird. Wortwörtlich sagte der Türke, „Der Junge soll lernen wie man eine Frau behandelt, wenn sie nicht gläubig ist“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/durchsuchungen-in-mehreren-staedten-razzia-gegen-militante-linksextremisten-a-901190.html

  30. Da habt Ihr aber ein ganz schön grausames Video an land gezogen. Das Video kursiert schon mindestens 5-6 Jahre auf diversen sog. „Gore“ Seiten and gilt als Klassiker.

    Der Warnhinweis ist meiner Meinung nach nicht ausreichend, da das Video so extremst ist und sich bei dem einen oder anderen in’s Gedächnis fressen könnte, besonders bei Leuten die sich sowas noch nie angesehen haben. Wenn Ihr euch das unbedingt angucken müsst, schaltet den Ton ab, dann ist es wenigsten einigermassen zu verkraften.

    Im übrigenn sollen alle Beteiligten bereits getötet oder verhaftet worden sein. Gibt auch eine Art Dokumentation über diesen Fall, wo auch einer der Beteiligten zu wort kommt! Sitzt irgendwo in einem „netten“ Gefängnis in Sibirien für den Rest seines lebens.

  31. Ich schaue mir solche Videos auf keinen Fall an. Offenbar haben die Russen ihre Konflikte mit den Muslimen im Nordkaukasus überhaupt nicht gelöst, obwohl sie sehr viel Geld investiert haben.

  32. #7 terminator

    Nein. Der hat nen Schuss in den Rücken bekommen und ist gestorben. Ich hätte es genauso gemacht. Besser weglaufen und über den Haufen geschossen werden, als schlimmer wie ein Tier geschlachtet zu werden!

    Kandidat 4 oder 5 war zuerst auch nicht gefesselt. Warum der nicht weggelaufen- und die Gelegenheit genutzt hat, ist mir ein Rätsel. Der Halsabschneider soll angeblich mitleid gehabt haben mit ihm und wollte das nicht machen, wurde vom Kameramann aber immer wieder dazu angeheizt. Die chance wegzulaufen gab es aber er hat sie nicht ausgenutzt.

  33. @ 28 TAKEOFF

    Dein Kommentar beweist, dass du noch immer nicht allzu viel kapiert hast: Dieser Vernichtungswille steckt in jedem KORANGLÄUBIGEN Moslem! Woher sonst das sich häufende Kopfzertrampeln, wahllose Niederstechen ahnungsloser ethnischer Deutscher, die „Ehren“-morde, die Stürzi von einem Moslem vorgetragene Drohung: „Ich schneid´dir den Kopf ab!“ und die uns bei einer unserer Kundgebungen zugebrüllte Drohung: „Scheiß Deutsche, wir hängen euch Alle auf, wenn wir an der Macht sind!“ Die befolgen nur konsequent die Sure 9:5, deren Befolgen von jedem Moslem erwartet wird: „Tötet die Nichtmoslems, wo ihr sie trefft!“ Und nicht zu vergessen die Sure: „Schlagt ihnen die Köpfe ab!“

  34. #35 Robot (22. Mai 2013 13:35)
    Kleine Geschichte bei der Arbeit. Während der Mittagspause in der Kantine erzählte uns ein Türke wie er sein kleiner Sohn, während des Opferfestes zu einem Bauer mitgenommen hat (hier in Deutschland). Er zeigte uns über sein Handy die Fotos dazu.
    Der Junge sollte zusehen wie ein Lamm geschächtet wird. Wortwörtlich sagte der Türke, “Der Junge soll lernen wie man eine Frau behandelt, wenn sie nicht gläubig ist”

    Ähnliche Geschichten hab ich auch gehört, z.B. dass im strengislamischen Umfeld Kleinkindern Küken kaufte, damit sie diese töten und so abgehärtet werden für den späteren Kampf gegen die Ungläubigen.

    Das Schächten allgemein kann man wohl auch als eine Vorstufe für solche Grausamkeiten sehen. Man schneidet einem lebendigen, fühlenden Wesen, das dem Schlächter wehrlos ausgeliefert und dazu noch unbetäubt ist, mit eigenen Händen den Hals auf. Spürt durch die Hände das Leiden des Lebewesens, hält es fest und schneidet weiter.
    Tut man das oft genug, tritt eine absolute Verrohung des Schächters ein.

    Wenn dieser dann noch gesagt bekommt, die Ungläubigen seien wie die Tiere, dann ist der nächste Schritt, nämlich das Schächten der Ungläubigen, für ihn leicht zu gehen.

    Während etwa die fernöstlichen Religionen zur Achtung vor dem Leben jeglicher Lebewesen erziehen, soll hier anscheinend das genaue Gegenteil erreicht werden. Und dann erzählt man uns etwas von der Gleichwertigkeit der Kulturen und Religionen und dass man sie nicht wertend unter- und übereinander stellen dürfe …

  35. Wenn es denn so etwas wie einen „Allah“ geben würde, der würde sich doch mit Grausen abwenden und das Weite suchen, angesichts der Abartigkeit seiner widerwärtigen, verkommenen, bestialischen, dummen Schöpfung.

  36. Auch das Attentat auf den ägyptischen Staatspräsidenten Anwar El Sadat am 6. Oktober 1981 wurde natürlich von Djihadisten durchgeführt.

    Bezeichnend die Aussage:

    „Der höchste Lohn winkt einem Gläubigen, wenn er im Namen Gottes tötet oder getötet wird.“

    Dies hatte einer der Attentäter in sein Tagebuch eingetragen.

    Auf die Frage, ob er denn gar nicht an seine Familie gedacht habe, antwortet er: „Ich habe ihn umgebracht, aber schuldig bin ich nicht. Was ich getan habe, geschah für meinen Glauben und mein Vaterland.“ Der Staatsanwalt wollte wissen, ob es nicht unmoralisch sei, den Mann zu töten, der Ägypten den Weg zur Demokratie gewiesen habe. „Von welcher Demokratie sprechen Sie? Etwa von der englischen, wo das Oberhaus soeben ein Gesetz verabschiedet hat, das die Homosexualität legalisiert? Ist das Demokratie?“

    Das Attentat war wohlgemerkt am 6. Oktober 1981. Und wer regiert heute in Ägypten?

    http://www.youtube.com/watch?v=rhu-YgCyPz4

  37. ein sehr schreckliches Video, wircklich ❗

    ABER, solche Schlachtungen und Erschiessungen passieren in diesem MOMENT in Syrien täglich.

    Begangen NUR VON FANATISCHEN MOSLEMS aus der ganzen Welt ❗

  38. ot.

    Stockholm brennt die dritte Nacht!

    Migranten-Unruhen in 12 Stadtteilen!

    Und die BRD-Mainstreammedien schweigen.

    Schwere Unruhen: Schwedische Einwanderungs-Politik gescheitert

    Die dritte Nacht in Folge gab es in bis zu zwölf Stockholmer Vorstädten massive Unruhen. Die Debatte über das Scheitern der Einwanderungspolitik ist neu eröffnet.

    Überall in der schwedischen Hauptstadt wurden in der Nacht zum Mittwoch Autos in Brand gesetzt. In einigen Vorstädten wurden die Sicherheitskräfte mit Steinen beworfen, berichtet die FT. Die Polizei, die mehrere Personen festnahm, sagte, die Situation sei kompliziert. Denn die Unruhen verteilten sich über mehrere Vorstädte.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/05/22/schwere-unruhen-schwedische-einwanderungs-politik-gescheitert/

  39. Jetzt berichtet auch die taz über Husby. Allerdings ist nur von „Jugendlichen“ die Rede. Und schuld haben natürlich die „Mitte-Rechts“-Regierung und die Polizei….

    22.05.2013

    Brennende Autos in Stockholm
    Aus Frust wird Gewalt

    Seit Pfingsten werden im Stockholmer Vorort Husby jede Nacht Autos angezündet. Dort sind 40 Prozent der unter 25-Jährigen arbeitslos. Verantwortlich ist die Politik.von Reinhard Wolff
    …Sieben Jahre Politik einer Mitte-rechts Regierung mit vier Steuersenkungsrunden für Gutbetuchte bei gleichzeitigem Abbau öffentlicher Leistungen machen sich wie überall in Schweden bemerkbar – auch in Husby. Das Gesundheitszentrum und der Jugendtreffpunkt dort wurden geschlossen, Schulen vernachlässigt. Der Staat ist vor allem in Form der Polizei sichtbar.
    Es sei „eine explosive Mischung aus Klassen- und Integrationsfragen“, die sich in Stockholmer Vororten zusammenbraue, sagte am Mittwoch ein Rundfunkkommentar. „Die verlorene Hoffnung brennt“, titelt die linke Internationalen. …

    http://www.taz.de/Brennende-Autos-in-Stockholm/!116665/

    Kommentieren erlaubt!

  40. #40 Voldemort (22. Mai 2013 14:00)
    #35 Robot (22. Mai 2013 13:35)

    Aus allen Gruppen, die systematisch Folterer der widerwärtigsten Art heranzüchten, weiß man ganz genau, daß genau so das Training läuft. Aus dem Artikel „Schulen der Bestialität“:

    SPIEGEL: Haben Folterer keinerlei Gefühle?

    Boppel: Ihnen werden angeborene Mitleids- und Solidaritätsreaktionen abtrainiert. Zum Beispiel wird das Maskottchen-Kaninchen einer Ausbildungsgruppe zerrissen. Dann sieht man einen Film, in dem einem Menschen das Ohr umgedreht wird. Die nächste Stufe ist: Es kommt ein Mensch, dem das Ohr umgedreht wird. Danach kommt einer, dem das Ohr abgeschnitten wird. Die letzte Stufe ist, daß der Rekrut selbst jemandem ein Ohr abschneiden soll. Während all dieser Stufen achten die Ausbilder darauf: Wer hält am besten durch?

    SPIEGEL: Es erfolgt ein permanenter Aussonderungsprozeß, bis man die tauglichsten Folterknechte gefunden hat?

    Boppel: Ja. Die Guerilla-Truppe Renamo in Mosambik hat Kindersoldaten und Folterer im Kindesalter. Die wurden unter den Augen ihrer Ausbilder in Dörfer getrieben und mußten dort Massaker an der Bevölkerung durchführen. Die Ausbildung geht im letzten Stadium sogar so weit, daß unter Aufsicht manchmal eigene Familienangehörige gefoltert werden müssen.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13683018.html

    Und hier:

    Über die Therapieversuche mit ehemaligen Folterern in Ländern, die einen Wechsel zur Demokratie vollzogen haben, ist nur wenig dokumentiert. In Griechenland berichteten Folterer, trotz Therapie nicht mehr in der Lage zu sein, Gefühle zu erleben. Sie können sich über nichts mehr freuen und ihre Liebesfähigkeit ist schwer gestört. Es sieht fast so aus, als könne man die Sozialisation zum Folterer kaum mehr rückgängig machen.
    Je früher die Ausbildung zu Folterer begonnen wurde, um so nachhaltiger ist die psychische
    Deformierung und um so aussichtsloser wird eine Therapie.

    http://www.ai-aktionsnetz-heilberufe.de/docs/texte/texte/report_psychologie/warum_foltern_menschen.pdf

    Unter Mohammedanern, in mohammedanischen Familien, in der mohammedanischen Jungenerziehung ist „Folterhärte“ gegen Frauen, Feinde, „Ungläubige“ ein positiv gesehenes Ziel.

  41. Das Video ist schon 17 Jahre alt. Es fand an der Tschetschnisch-Dagestanischen Grenze statt. Die Terroristen sind keine Dagestaner, sondern Tschetschenen. Damals hatten tschetschenische Terroristen einen russischen Stützpunkt in Komsomolskoye, Dagestan, angegriffen. Die Russen wehrten sich, bis ihre Munition ausging, danach kapitulierten sie. Was darauf folgte, sieht man im Video.

    Im Westen wurde diese Bestialität ignoriert. In Russland war das ein Skandal. Als 1999 der zweite Tschetschenien-Krieg begann, haben sich die Russen gerächt, wobei dieses Video zur Motivation diente.

    Der Terroristen-Stützpunkt in Komsomolykoye wurde vollkommen ausgehoben, über 1000 Terroristen fanden den Tod. 72 konnte man mit falschen Versprechungen dazu bringen, sich zu ergeben. Diese wurde dann aber am Ort des Massakers von den Russen dem zugeführt, was sie verdient hatten.

    Irgendwelche Amnesty International-Silberlöffel-Linke wollten dagegen protestieren, aber wir kennen ja Vladimir Putin. Dem war das egal, was irgendwelche realitätsfremde Spinner im Westen sich einbilden.

    Der Anführer der Bande wurde übrigens auf der Flucht gefasst (die Anführer sind immer die größten Feiglinge) und 2001 zu lebenslanger Haft verurteilt. Lebenslang heißt in Russland „bis zum Tod“ und der Knast ist da kein 2 Sterne-Hotel. Darüber hinaus teilte der Hobby-Enthaupter sein Gefängnis mit normalen russisch-orthodoxen Schwerverbrechern. Angeblich wurde er von ihnen bereits in einem Racheakt enthauptet.

    Wer mehr über die Sache lesen will, soll einfach nach ‚Komsomolskoye‘ googeln. Die Geschichte ist alt und die detailliertesten Berichte auf kyrillisch/russisch, aber ein paar englische Seiten bieten auch Infos darüber.

  42. Ich werde mir das nicht ansehen.

    Diejenigen die zufällig auf PI gestoßen sind auch nicht. Auch wenn alles wahr ist, muß man nicht alles zeigen. Der Unterschied – Schock – zwischen unserer Realität und diesen Bildern ist zu groß.

    Kein guter Artikel.

  43. #7 terminator

    Ob der wegrennende Junge zum Schluss wenigstens davon gekommen ist?

    Nein.
    Er hat sich gegen seine Abschlachtung gewehrt, konnte aber seinen routinierten Häschern nicht entkommen.
    (War ein anderes Video)
    Und so geht das immer.
    Niemand will es wahrhaben.
    Gab’s hier schon einmal: Krieg. Holocaust.
    Und wir Deutschen wollen das alles wiederholen.
    Aber diesmal geläutert in der totalen Opferrolle –
    und danach einfach aufhören zu sein…

  44. Von dieser Art Videos habe ich mir vor einigen Jahren in einem Run mehrere GB im Ordner „furchtbar“ gespeichert.
    Seitdem habe ich diesen Ordner nicht wieder angerührt, weil diese Grausamkeiten, nein, Bestialitäten, mir definitiv nicht gutgetan haben.

    Was ich als problematisch, nein, zum kirrewerden, ansehe, ist die Reaktion der linksgrün verbohrten Gutmenschen auf solche Tatsachen.

    Es wird sie nämlich nicht, was logisch wäre, zum Nachdenken anregen, oder an ihrer Meinung über den Islam zweifeln lassen.

    Im Gegenteil.

    Sie werden diese Bilder als „Hetzkampagne Ultrarechter“ darstellen, als „Einzelfälle“ die „nichts mit dem Islam zu tun“ haben, sondern ihn „in ein schlechtes Licht rücken“, was von „radikalen Kräften rechts der Gesellschaft“ mißbraucht wird.

    Sie werden diese Taten auch in Neusprech, wie bereits in England geschehen:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-508901/Government-renames-Islamic-terrorism-anti-Islamic-activity-woo-Muslims.html

    als Anti-islamische-Aktivitäten bezeichnen.

    Aufwachen, oder wenigstens sensibilisiert, wird von denen niemand, schlimmstenfalls handelt sich PI hier noch eine Anzeige ein, wegen Verunglimpfung, Volksverhetzung oder was denen sonst noch so alles einfällt.

    Andererseits: Alle sonstigen logischen, empirisch nachweisbaren Argumente werden ja ebenfalls mit denselben hohlen Phrasen ignoriert, also, von daher, was soll’s…

  45. … Man beachte die “Allahu Akbar”-Rufe während des Schächtens von Menschen

    Man beachte Allah’s Quran 8:12 „… so strike [them] upon the necks (Köpfen mit Schwert/Messer wo die Wirbelsäule am dünesten ist) and strike from them every fingertip.“

    http://www.livingscoop.com/watch.php?v=MzQz
    „Quran 47:4, 8:12 “Smite ye above their necks” …beheading with a knife/sword 1/2“

  46. Also ich bin mir nicht sicher, ob dieses Video tatsächlich aus Dagestan stammt; ich meine vielmehr, dass genau dieser Film (nur länger) schon vor Jahren bei liveleak.com zu finden war. Da waren es angeblich Tschetschenen.

    Wie auch immer. Ich denke übrigens, dass solche Filme SEHR WOHL gezeigt werden sollten, ab bestem sogar zur besten Sendezeit. Die meisten dummen Zipfelmützen halten den Islam nämlich immer noch für so eine Art harmlos-bunte Folklore …

  47. Gott stehe diesen Menschen bei, ob Herzen herausgeschnitten und unter Allah Uakbar schreien gefressen werden ,Unschuldige im namen Allahs bestialisch schlachtet ,hat Gott nicht verstanden.Diese Bestien sind des Satans und wenn es im Namen des Islams getan wird ,ist der Islam des Satans.

  48. Ich habe dieses Video schon gesehen, das reicht.
    Ich habe es einem Bekannten gezeigt der dann zwei Wochen später bei mir anrief und sich beklagt das er die Bilder nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
    Vorsicht mit solchen Filmchen!

    Und immer daran denken wenn die nächste Wahl, Demo etc. ansteht, es geht um nichts weniger als um euer Leben.

  49. #40 rfbHamburg

    Die chance wegzulaufen gab es aber er hat sie nicht ausgenutzt.

    „Die Chance andere Politik zu machen gab es, aber man hat sie nicht ausgenutzt“
    wird man in 30 Jahren sagen.

    Ich habe als Jugendlicher nie so recht verstanden, wie sich die Juden so willfährig zur Schlachtbank führen ließen.
    Die Juden Israels sind heute anders (zu Recht!)
    Wir wollen die Juden von damals sein und geschlachtet werden.
    Ok, es soll erstmal den Nachbarn treffen…

  50. #46 BePe (22. Mai 2013 14:27)
    #47 johann (22. Mai 2013 14:28)

    Hier ist ein Video, das CF von den Schwedendemokraten über die Brände gedreht hat. Man achte auf das „Allahu Akbar“:

    http://gatesofvienna.net/2013/05/battle-cries-in-husby/

    Hier die neueste Entwicklung: Husby, Tensta, Kista, Rinkeby, Jakobsberg etc. brennen. Darunter nicht nur Autos, sondern auch ein Kindergarten, ein Café und ein Kunstzentrum, die lichterloh in Flammen aufgingen. Polizei und Feuerwehr wurden mit Steinen beworfen.

    “Wir sind solche Einsätze von solchen Ausmaßen nicht gewohnt. Es ist für uns schwer, wenn es sich auf verschiedene Gebiet ausweitet“, sagt Lars-Åker Stevelin, Einsatzleiter bei der Södertörner Feuerwehr.

    http://gatesofvienna.net/2013/05/carbecues-in-the-stockholm-banlieues/

    Er sollte sich schleunigst daran gewöhnen. Denn so ist das immer, wenn der Islam in ein einst idyllisches, friedliches Land einzieht.

  51. Warum haben die nicht gekämpft und Widerstand gezeigt. Auch wenn es höchstwahrscheinlich aussichtlos gewesen war,
    1) wären sie dann im Kampf gestorben

    2) hätten sie vielleicht noch einen ihrer moslemischen MÖRDER mitgenommen.

  52. Ich denke, ich habe den Test bestanden und sehe mir die Videos nicht an. Für einen normalen, zivilisierten Mitteleuropäer ist das nur Folter der eigenen Seele.

  53. #41 Islam go home
    Ich weiss dass dies alles passiert – und es nicht zu verharmlosen ist. Allerdings sehe ich in einem Moslem noch immer einen Menschen dem ich erst mal ohne Vorurteile entgegen kommen will.

    Glaub mir dass ist viel schwieriger als alle einfach in ne Schublade zu stecken und gut is.

    TO

  54. Was das Gehirn nicht aufnehmen will, das nimmt es nicht auf.
    Selbst nicht einmal, wenn 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche solche Filme ausgestrahlt werden würden.
    Im Gehirn ist für alle Zeit eingebrannt: Islam heißt Frieden

    So wie bei diesem „katholischen Christen“, der jedes Wochenende gegen Michael Stuerzenberger protestiert.
    Da ist nichts zu machen: Faktenresistenz

  55. Wenn einer von denen dabei umkommt, kommt er ins Paradies. Mit 72 Jungfrauen!

    Wisst ihr wie Jungfrauen im Islam heissen?

    Huri!

    Kein Wunder, dass da schon mal jemand angefragt hat

    <<"Ist das Paradies ein Bordell?" Wegen religions- und regierungskritischer Twitter-Mitteilungen wurde der türkische Starpianist Fazil Say wegen Blasphemie angeklagt. Jetzt hat ihn ein Gericht in Istanbul zu zehn Monaten auf Bewährung verurteilt.<<

  56. @ Karl Eduard

    Zuerst glaubte ich eine Satire zu lesen, aber je länger ich las, um so deutlicher wurde es, dass es sich um keine Satire handeln kann und ernst gemeint war.

    “ Nun, das ist sicherlich sehr unerfreulich, aber wie man weiß, sind das immer Einzelfälle und hat nichts mit irgendeiner Ideologie oder Religion zu tun „.

    “ Sehr unerfreulich und immer Einzelfälle „. Könnte von SPD-oder Grünen Politikern stammen.

    Es geht nicht darum eine “ unappetitliche Linie “ von den Schlächtern in Daghestan zu Moslems in Europa zu ziehen, sondern darum, das Gemeinsame, das sie verbindet, deutlich herauzustellen.

    Und das Gemeinsame ist die abgrundtiefe Unmenschlichkeit und menschenverachtende Brutalität. Aygul Özkan und N.Foroutan können sich natürlich nicht mit der physischen Brutalität der Schlächter messen, aber ihre menschen-bzw.deutschverachtende Arroganz, das ist die geistige Menschverachtung und Brutalität, spielt sich auf der nichtphysischen Ebene ab.Und das ist das Gemeinsame.

    Was dem Einen die physische Vernichtung des Menschen ist, ist dem Anderen die geistige Arroganz und Verachtung europäischer Werte.

    Sowhl die Schlächter als auch die geistigen Deutschverächter lesen ihren Koran.

  57. Abscheulich ist das. Ich wäre weggerannt so schnell ich kann, ehe mir der Kopf abgeschnitten wird. Die behandeln Menschen schlimmer wie Tiere. Das ist einfach so entsetzlich, es müsste ein Aufschrei in der Welt geben. Und die Russen wissen sehr wohl, was der Islam heißt. Der kleine Soldat soll da ausrichten, was er kann nicht kann. Das sind junge Männer, die ihr Leben noch vor sich hatten. Rußland muss sich fragen, ob es nicht besser ist, diese Gebiete abzuspalten. Tschetschenien, Dagestan – überall wollen sie die Scharia in Reinform/ Urform. Wieviel kann Rußland da ausrichten ?

  58. „Der Islam ist 1400 Jahre alt und hat sich bisher keinen Millimeter verändert.“ – Solche Aussagen können ausschließlich von Personen kommen, die jeglicher Kenntnis der islamischen Geschichte entbehren. Goldziher, Noth und andere würden sich im Grabe drehen.

    Von den unzähligen politischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Unterschieden und Veränderungen innerhalb der islamischen Welt in ihrer über 1.400 jährigen Geschichte scheinbar noch nie etwas gehört zu haben, sollte Anlass zur Lektüre geben. Ganz zu schweigen von völlig unterschiedlichen Ansichten und Aspekten der religiösen Lehre im Bereich der Exegese, Traditionslehre, Geschichtsschreibung, Rechtslehre etc.

    Ein wahres Armutszeugnis sind solche Aussagen, die in unserer Öffentlichkeit verbreitet werden…

  59. Was will dieser Allah eigentlich ?
    Für was steht der Islam ?
    Woher kommt die TM Religion des Friedens ?
    Keiner kann mir sagen, was Islam gutes tut

  60. Das ist einfach widerlich. Anstatt einem Soldaten einen anständigen Tod zu gönnen, werden die Opfer hingeschlachtet. Der Islam ist die Botschaft des Teufels.

  61. #72 soap: Was soll sich denn groß verändert haben, angesichts solcher Abschlachtungen ? Das jetzt alles mit Handys gefilmt wird und ins Internet gestellt wird – sieh an, wie modern !?
    Der Islam wurzelt weiter tief tief im Morast der dunklen Geschichte. Für sie sind die Westler weiterhin Kreuzfahrer. Für sie steht weiterhin der Koran an oberster Stelle. Da wo der Westen eine Aufklärung gemacht hat, die Trennung von Staat und Kirche manifestiert ist, da ist beim Islam nichts. Der Mensch macht (normalerweise) immer eine Evolution im Denken und Handeln durch. Was früher gut war, ist heute anders. Einhergehend passiert das natürlich auch mit der technischen Weiterentwicklung. Der Humanismus gründet auf den christlichen Werten der Achtung vor dem Leben. All das ist bei den Moslems nicht der Fall.
    Der Islam – 1000 Jahre Krieg !

  62. #62 TAKEOFF (22. Mai 2013 15:28)
    #41 Islam go home
    Ich weiss dass dies alles passiert – und es nicht zu verharmlosen ist. Allerdings sehe ich in einem Moslem noch immer einen Menschen dem ich erst mal ohne Vorurteile entgegen kommen will.

    Glaub mir dass ist viel schwieriger als alle einfach in ne Schublade zu stecken und gut is.

    TO

    Es geht nicht darum, Menschen „in eine Schublade“ zu stecken, sondern darum die „Spreu vom Weizen“ zu trennen! Natrülich gibt es auch frieldich bleibende Mohammedanmer, die ihr Glaubensinhlate nciht Wort für Wort ernst nehmen1 Aber – um dei Unfreidlichen zu erkennen, reichen oftmals die Kundgebugnen Stürzenbergers aus! Diejenigen, die mit dem Aufhängen von uns Deutschen drohen, wenn sie an der Macht sind, oder Michael mit dem Kopfabschneiden drohen gehören jedenfalls in die „gefährliche Schublade“ – oder meine sie immer noch, die wollen doch „nur spielen“?
    Nein, es gibt eine große Menge mehr oder weniger gefährlicher Mohasmmedaner und es wird im zwiefelsfall, wenn „der Kampf“ losgeht noch sehr viel mehr Mitläufer geben, die sich nicht gegen ihre Glaubensbrüder stellen wollen! All das hatten wir shcon einmal _es nannte sich „Drittes Reich“ und versuchte alle und alles zu „entsorgen“ was dem Machterhalt im Wege stand!
    Woolen Sie das ernsthjaft den Mohammedanern hier ermöglichen?

  63. Vielleicht gibt es doch noch Hoffnung:

    Handykameras und Internet könnten das Ende des Islams sein.

  64. Oh man, starker Toback!
    Ich habe es mir nur einige Sekunden angesehen! Das sind Korangerechte Barbaren und wir bekommen immer mehr von diesen Bestien in Menschengestalt, dank unserer Regierigen, ins Land. Eiskalte indoktrinierte Killer die aus Kriegsgebieten kommen und völlig entmenscht sind!
    Hoffe ich bekomme meinen Blutdruck wieder runter! 👿

  65. #46 BePe

    War doch 2006 mit den „Jugendunruhen“ in den Banlieus von Paris dasselbe. Alles wurde auf „soziale Benachteiligung“ geschoben.

    Wir Europäer tun uns verflixt schwer, eine (angebliche) Religion für Gewalt verantwortlich zu machen, außer unserer eigenen, die war in der Vergangenheit das Böse schlechthin.

  66. #2 LucioFulci
    amnesty-international ist doch blos ein weiteres Werkzeug der New World Order (NWO).

  67. @ #72 soap (22. Mai 2013 16:49)

    “Der Islam ist 1400 Jahre alt und hat sich bisher keinen Millimeter verändert.” – Solche Aussagen können ausschließlich von Personen kommen, die jeglicher Kenntnis der islamischen Geschichte entbehren. Goldziher, Noth und andere würden sich im Grabe drehen.

    Von den unzähligen politischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Unterschieden und Veränderungen innerhalb der islamischen Welt in ihrer über 1.400 jährigen Geschichte scheinbar noch nie etwas gehört zu haben, sollte Anlass zur Lektüre geben. Ganz zu schweigen von völlig unterschiedlichen Ansichten und Aspekten der religiösen Lehre im Bereich der Exegese, Traditionslehre, Geschichtsschreibung, Rechtslehre etc.

    Ein wahres Armutszeugnis sind solche Aussagen, die in unserer Öffentlichkeit verbreitet werden…

    Danke. Aber könnten Sie mir vielleicht sagen, was Mohammed Neues gebracht hat in die Welt außer dem, dass es geboten sei, seinen Glauben mit Feuer und Schwert zu verbreiten?

  68. Im Internet kursieren =T=A=U=S=E=N=D=E= solcher Videos, in denen Menschen bei lebendigem Leib der Kopf vom Hals gesäbelt wird.

    Und dabei schreien IMMER alle ekstatisch: „ALLAHU AKBAR!“

    Aber:
    Das hat ja natürlich NICHTS mit dem Islaaaaaam zu tun.

  69. #82 AtticusFinch (22. Mai 2013 17:36)

    Bereits im Oktober/November 2005, zur gleichen Zeit, in der Paris brannte und noch vor der Mohammed-Zeichnungs-Randale, zündeten Mohammedaner tagelang die Vorstädte von Arhus/Dänemark an. „Dieses Land gehört uns“ waren neben Allahu Akbar die Schreie, mit denen sie Steine warfen und Feuer legten.

    Wurde von deutschen Medien, die immerhin über die „Jugendlichen“ in Paris berichteten, vollkommen ignoriert. Es waren die schwersten Krawalle, die Arhus bis dahin gesehen hatte.

    http://www.canadafreepress.com/2005/cover110405.htm

  70. #80 Walter: Inwiefern ? Solche Videos wird nur eine Minderheit sehen. Schon 2001 gab es regelmäßige Terrorwarnungen des Terror-Königs Bin Laden. Wenn es wenigstens ein Umdenken gebe und die Politiker der freien Welt mal sagen würden, es muss sich was ändern. Nein sie schwadronieren lieber davon, dies hätte nichts mit dem ach so „guten“ Islam zu tun. Die guten und die schlechten Moslems.
    Putin sollte nicht Menschen dahinschicken, damit sie abgeschlachtet werden. Beim Islam hilft nur die Isolation. Mauer um die Länder. Sie müssen sich solange auskaspern.

  71. Ich werde nie verstehen, wie diese Menschen dort so ruhig liegen können wenn sie doch wissen, was mit Ihnen passiert. Dann doch lieber weglaufen und durch eine Kugel in den Rücken sterben. Zumindest würde ich versuchen einen dieser Schweine mitzubehmen. Wenn der anfängt mit dem Messer rumzufuchteln und mich auf den Boden drückt, habe ich nichts mehr zu verlieren. Ich muss allerdings sagen, dass der Krieg jeden Menschen zu einem Monster machen kann.

  72. Das so etwas bei uns auch passieren wird ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Wieviel Zeit haben wir noch bis es einen von uns hier trifft ?

  73. Das Kopfabschneiden scheint eine islamische Spezialität zu sein und taucht in der kaukasischen Literatur auch nicht auf.

    Allerdings hat das Motiv des Kehledurchschneidens, wie bei einem Beutetier,
    eine sehr lange Tradition bei den kaukasischen Bergbewohner dieseits und jenseits des Großen Kaukasus und auch in der Literatur.

  74. @7 terminator

    Nein, er wurde von hinten auf der Flucht erschossen.

    @ alle

    Natürlich darf darüber diskutiert werden, ob PI diese Videos zeigen muss.
    In Anbetracht dessen, daß zu viele Menschen noch in einer Traumwelt leben plädire ich für ein JA.

    Um mal in Deutschland zu bleiben.
    Für die hier aktiven „Lies!-Aktion“-„Salafisten“-Mohammedaner sind solche Glaubensgenossen und Mudschaheddin Helden, da sie ihre Feinde korangetreu behandeln.
    Gerade jene, die wir Salafisten nennen sind 1:1 Abbilder der Bestien im Video.
    Zu den „Lies!“-Aktionen, aber auch zu denn Gewaltaktionen in Bonn, oder bundesweiten anti-israelischen Demos, fand sich auch immer wieder der deutschlandbekannte Reda Seyam (http://de.wikipedia.org/wiki/Reda_Seyam) ein, der mit seiner Familie in Berlin lebt.
    Der Herr versteht sich als professioneller Kameramann.
    Dieser Mann war mit den Mudschaheddin auf dem Balkan während des Bürgerkrieges unterwegs und DOKUMENTIERTE HINRICHTUNGEN mit der Kamera.
    Wer die Bilder kennt weiss, daß serbische Zivilisten und Soldaten ähnlich bestialisch massakriert wurden, wie wir es aus obigem Video oder den Sysrien, Afghanistan oder Irak-Videos kennen.

    Nun, dieser Mann und hunderte dieser Sorte, laufen trotzdem unbekümmert und lachend durch unsere Strassen…unberührt von dem was sie taten oder sahen, reinen Gewissens…die Bestie verborgen, bis sie wieder hervorbrechen darf.

    Solche Unmenschen, die UNS auch noch moralisch belehren wollen, sind schon lange unter uns.

    DESHALB sind solche Videos eine „gute“ Methode, um endlich in der Realität anzukommen.
    Die Bestien sind jedenfalls schon lange bei uns eingetroffen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/mutter-von-sechs-kindern-in-kreuzberg-ermordet-ehemann-enthauptet-seine-frau,10809148,16293578.html
    „Als die Frau reglos am Boden lag, beugte er sich über sie und rief „Allahu Akbar Sheytan“…)

  75. Warum darf man hier nicht sagen das diese Verbrecher Morlocks bzw Orks sind?Muss da gelöscht werden?

    Oder seht ihr das als Beleidigung von den Morlocks an?

    Damit mal eines feststeht-für mich sind diese Verbrecher keine Menschen mehr,also hört auf ganz kultursensibel zu zensieren!

  76. #88 KaraMustafa (22. Mai 2013 18:07)

    „Ich muss allerdings sagen, dass der Krieg jeden Menschen zu einem Monster machen kann.“

    Das ist richtig.
    Allerdings besteht meiner Meinung nach schon ein Unterschied, man im Krieg erschossen, oder unter Gelächter, Verachtung und Siegesrufen sadistisch zu Tode gequält wird.

    Letzteres ist eindeutig von den Anhängern Mohammeds dominiert und nicht von den Armeen der westliche Gemeinschaft.

    Dafür gibt es hier eine 3 Wochen Medienkatastrophe, weil eine handvoll BW-Soldaten vor Totenschädeln in Afghanistan posieren.

    Die Relationen sind auch hier krank und verzerrt, wie in so vielen Bereichen unserer moralpervertierten Gesellschaft.

  77. Gewöhnt Euch dran. Solche Szenen werden sich zukünftig auch ständig in Deutschland abspielen. _DAS_ ist Islam. Genau _DAS_ ließ Mohammed mit 800 gefangenen Juden machen.

  78. Nicht jeder Moslem ist ein Bauchaufschlitzer, Frauenkiller, Kindervergewältiger und Abschlächter der Ungläubigen …

    Sonst befinden wir uns wirklich langsam auf dem Niveau der Judenhetze – ich könnte vom amerikansichen Truppen auch beliebig viele Viedos und Fotos sammeln wo schreckliche Dinge passiert sind.

    cheers
    TO

    Das Problem ist nur das zu viele Muslime sich an den Bestialitäten nicht stören, womit man wieder am Anfang steht. Warum empören sich die Muslime nicht über die Gewalt von Extremisten,
    weil sie es vielleicht nicht zugeben wollen, aber letzlich es Sie innerlich nicht sonderlich stört?

  79. #42 Voldemort (22. Mai 2013 14:00)
    Interessanter Punkt, ob Schächten und grausames Menschenschlachten im Islam miteinander zu tun haben.
    Wäre auf jeden Fall mal eine längere Abhandlung eines Experten wert (ob hier oder woanders).
    Für mich und wohl für die meisten hier ist der Zusammenhang ganz klar.

  80. Welcher Moslem distanziert sich von dieser unendlichen und widerlichen Grausamkeit, von solchen krankaften Verirrungen, die je ein fauliges Hirn ausgeschieden hat?

  81. Drogen

    Die Soldaten waren unter Drogen gesetzt und damit völlig unfähig zur Gegenwehr.

    Solche Szenen sollten uns auch zum Kampf gegen Drogen ermuntern. Drogen sind ein bewährtes Mittel um Gesellschaften zu zersetzen.

    Nicht erst seit Odysseus weis man, das damit eine Gegner unfähig zur Verteidigung gemacht werden kann.
    Die weißen Einwanderer in die USA haben die Indianer mit Schnapps betäubt und dann abgeknallt. Die Engländer haben die Chinesen mit Opium in die Knechtschaft gezwwungen und die Kosovo-Albaner haben in Deutschland mittels der Drogenabhängigen und sich dann prostituierenden Jugend ihren Krieg gegen die Serben finanziert. Die Libanesen nicht minder.

    Die Szenen in diesem Film sollte man den Drogenkonsumenten zeigen umd klar machen: Seht, daß sind Eure Herren, Ihr dient ihnen für ihre Pläne, auch in eurem eigenen Land.

  82. da muss stürzenberger aber gewaltig angepisst sein von den jüngsten kundgebungserlebnissen, dass er dieses video ausgräbt ))

  83. Sicher läßt man sich durch solche Videos beeinflußen, aber man muß ehrlich sein, in der christlichen (jetzigen) Welt, findet man solche Grausamkeiten nicht, mich kotzt diese aufgeilende (in Namen Allahs) Brutalität an. Wo ist AI ? Wir haben doch in der Schule diskutiert, warum hat man nichts unternommen. Aber hier wird im Namen der „Religion“ abgeschlachtet. Ich weiß auch genau, daß viele Moslems in Europa dies auch nicht unterstützen. Aber ich sehe auch keinen Widerstand gegen diese gewalttätige Minderheit. Bei der NSU-Berichterstattung hat man dagegen das Gefühl, daß der Nationalsozialismus wieder Einkehr genommen hat.Aber dieser „Pseudoislam“ macht immer mehr von sich reden, siehe Schweden, Systempresse schweigt teilweise noch.

  84. Dagestan ist seit 1991 eine eigenständige Republik im Nordkaukasus.

    Dagestan ist eine autonome Teilrepublik der RF.

  85. Zusatz: Barouni berichtete bei Jauch,dass er und einige weitere Koranschüler aufgefordert worden sei, Küken zu köpfen. Begrübung: „Lernt, wie man Nichtmoslems tötet!“
    Seht ihr, in welcher Gefahr wir sind!? In diesem Video sind längst nicht vernachlässigbare einzelne Extremisten tätig! Führt all das an, wenn ihr wg. eurer Islamkritik „Nazis“ genannt werdet oder euch sonstwie erklären sollt! Und vervielfacht, falls möglich, euren Einsatz gg. die weitere Islamisierung Europas! Die Lage ist akut.

  86. „Allahu Akbar“ heisst zu deutsch: „Allah ist grösser“.

    Was heisst denn „grösser“, grösser als wer oder was?

    „Allah“ ist der Name eines der ca. 300 vorislamischen Götzen, die hauptsächlich in Mekka verehrt wurden.

    „Allah“ hatt mit dem wahren, liebenden dreifaltigen Gott nichts zu tun. Der Tötungsbefehl im Koran soll ja direkt von „Allah“ kommen.

    Meiner Meinung nach ist der Koran von gefallenen Engeln inspiriert worden. Irgendwelche schreibkundigen Araber haben den Koran in einem Zeitraum von ca. 20 Jahren geschrieben.

  87. Diese Fachkräfte haben Potential! Solche Schätze der Menschheit müssen wir dringend nach Deutschland holen, da kann die Konkurrenz für den Integrationsbambi einpacken!

  88. Was für Tiere! Und der deutsche Innenminister sitzt mit so etwas auf der Islam-Konferenz an einem Tisch und läßt sich die Islamisierung Deutschlands erklären!

  89. Ich habe dieses äußerst brutale Video schon einmal vor längerer Zeit gesehen. Es stammt aus den 1990ern und ist damit auf jeden Fall älter als drei Jahre.

  90. Danke. Aber könnten Sie mir vielleicht sagen, was Mohammed Neues gebracht hat in die Welt außer dem, dass es geboten sei, seinen Glauben mit Feuer und Schwert zu verbreiten?

    Unter vielen anderen Dingen: Erb- und Scheidungsrecht (u.a.) für Frauen auf der arab. Halbinsel, Einigung der (z.T. völlig) zerstrittenen Araber, u.a. auch dadurch eine Grundlage für die Entwicklung von Gesellschaftsstrukturen, die derart große Denker wie Avicenna, Averroes oder Maimonides hervorgebracht haben und verantwortlich für die Erhaltung und Weitergabe des antiken Wissens sind. Regeln innerhalb der Kriegsführung, die den humanitären Schaden begrenzt haben – Regeln wie das Verbot der Verstümmelung, die damals Gang und Gäbe waren, und die Handlungen wie die im Video als absolut inakzeptabel vor dem Hintergrund des islamischen Völkerrechts erweisen.
    Diese Liste könnte man in allen Details noch viel weiter fortführen. Hier gilt die Devise: legere aude!

    Die Geschichte schwarz-weiß darzustellen ist sicherlich einfach, aber nicht schlüssig. Dass es sich beim Dschihad nicht um die Durchführung von Missionskriegen handelt, sprich: dass der Glaube an Gott und die Prophetie Mohammeds nicht erzwungen werden soll, ist in Fachkreisen schon seit Jahrzehnten nicht nur bekannt, sondern wird auch stets betont. Aber die Forschung beachtet man hier nicht, da bildet man sich seine Meinung lieber ohne Kenntnisse.

  91. Für die Leute die meinen dieses Video wäre zu brutal, dass man dieses zeigen kann. Wie ist es wenn jemand eine Videoaufnahme macht von einem schon fast verhungerten Menschen der um Trinken und Essen fleht. Da kommen Menschen vorbei sehen dies Situation, geben ihm zum Trinken und Essen und pflegen diesen schon fast am Hunger Sterbenden. Darf man solche Videos zeigen ? Kurz gesagt: Darf man die Wahrheit einseitig zeigen ? Warum nicht die volle Wahrheit ?
    Seht euch mal diese Wahrheit von verfolgten Christen an:

    http://www.youtube.com/watch?v=HiWcQUeYAZ0

  92. #3 Bernhard…

    Ob reale Schockvideos der richtige Weg sind? Ich weiß es nicht!

    Natürlich sind solche Schockvideos der richtige Weg: Jede Woche Vorführung im Bundestag – bei Anwesenheitspflicht für alle Volkszertreter!

  93. Liebes PI-News-Team! Ich bin seit Jahren ein treuer Leser, aber diesmal habt Ihr wirklich schlecht recherchiert. Die Szenen dieses Videos stammen von August 1999 und sind im Südwesten Dagestans entstanden, wo sie von einer Gruppe tschetschenischer Wahhabiten unter dem Kommando von Schamil Bassaev aufgenommen wurden. Sie sind also nicht 3 Jahre alt! Damals versuchten tschetschenische Wahhabiten durch einen Angriff auf die Nachbarrepublik Dagestan, von dort aus ein islamisches Emirat im östlichen Nordkaukasus zu errichten, was in der Folge misslang, da die Bevölkerung Dagestans gemeinsam mit den Föderationstruppen Russlands die Glaubenskrieger gewaltsam vertrieb. Dieses Ereignis war übrigens der Auslöser des 2. Tschetschenienkrieges. Besonders brisant ist dieses Video, da hier ein russischer Soldat namens Jevgenij Radionov enthauptet wird (er ist derjenige, der wegzulaufen versucht. Was man in dieser Version des Videos nicht sieht, ist, dass Radionov dazu aufgefordert wird, sein Kreuz abzunehmen und zum Islam zu konvertieren. Nachdem er dies ablehnt, wird er hingerichtet. Die orthodoxe Kirche hat Radionov später heilig gesprochen und zum Märtyrer erklärt. Dieses Video ist wirklich extrem grausam und zeigt eindrucksvoll die Brutalität der Wahhabiten.

  94. Es gibt bei uns angeblich friedliche Moslems!!
    Wenn sie sich aber von solchen Taten wie im Video
    oder in London distanzieren sollen, werden sie schweigen,besonders wenn es öffentlich ist.
    Erdogan hat recht. Es gibt nur einen waren Moslem und nicht einen halben.
    Sollen doch unsere Politiker von den Vertretern
    des Islam in Europa Stellungsnamen zum Koran und den Vorkommnissen in London verlangen.
    Ist der Koran Gottes Wort oder Nicht?
    Gelten die Aussagen des Korans für unsere moslemischen Mitbürger und ihre Vertreter in der Bananenrepublik? Ja oder nein?
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Danach werden die Menschen die Aussagen beurteilen.

  95. #113 Deus_lo_vult (23. Mai 2013 09:08)

    Danke für die Info.

    Aber bist Du Dir wirklich sicher? Es heißt, Rodionov sei bereits im Jahre 1996 ermordet worden.

  96. War es Zufall oder Plan von PI, das Video genau am Geburts- bzw. Todestag von Rodionov zu veröffentlichen?

    Vom Namen Rodionov ist im Beitrag Stürzenbergers nämlich überhaupt nichts zu lesen.

Comments are closed.