stachus-2Gestern erlebten wir bei unserer Kundgebung im extrem „bereicherten“ Münchner Stadtviertel Neuperlach die Hölle: Ein schreiender, pfeifender, beleidigender und pöbelnder Haufen von Moslems, die uns auch noch mit Eiern bewarfen. Ein Mitstreiter bekam ein Ei an den Hals, ich eines auf den Kopf und eines auf den Rücken. Die Videos laden gerade hoch. Aber wir haben noch jede Menge hochinteressante Filmaufnahmen vom vergangenen Samstag auf dem Stachus. In diesem Video geht es um die Motive von Moslems, die alleine seit 9/11 über 20.000 tödliche Anschläge verübten.

(Von Michael Stürzenberger)

Immer wieder spannend, mit welchen „Argumenten“ Moslems von den klaren Tötungsbefehlen des Korans und dem kriegerischen Vorbild ihres Propheten Mohammed abzulenken versuchen. Im Rahmen dieser Diskussionen, die einen Blick hinter die Kulissen moslemischen Denkens liefern, schaltet sich der stellvertretende FREIHEIT-Landesvorsitzende Bayerns, Gernot Tegetmeyer, ein. Er berichtet über die Einheit von Politik und Religion im Islam, was besonders gefährlich für unseren demokratischen Rechtsstaat ist. Moscheen sind eben nicht nur Gebetshäuser, sondern auch Rats- und Versammlungshäuser sowie Waffenlager. In Italien seien bei Moschee-Durchsuchungen in 900 von 1000 Moscheen Waffen gefunden worden. Gernot hat auch den bayerischen Verfassungsschutzbericht 2012 genau durchgelesen und liefert wichtige Fakten, beispielsweise über die immense Bedrohung Deutschlands durch islamische Fundamentalisten. Alleine in Bayern gebe es laut Verfassungsschutz 6350 dieser Fanatiker:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

94 KOMMENTARE

  1. Vorsicht! Wenn Extremisten argumentativ in die Enge getrieben werden, reagieren sie in der Regel gewalttätig! Da sind fliegende Eier nur ein Vorgeschmack!

    Und es ist nicht damit zu rechnen, dass die deutsche Gesinnungsjustiz oder die dazu gehörende Politik und Polizei dann mal endlich ernsthaft durchgreifen würden. Schließlich wurden diese armen Menschen durch das Aussprechen von Fakten „provoziert“. (Dieses bei Linksanwälten, „Anti“faschos und Hardcore-Mohammedanern gleichermaßen beliebte Argument kennt man ja auch gegenüber Vergewaltigungsopfern, die angeblich selbst schuld sind, weil sie zu kurze Röcke trugen und nachts unterwegs waren.)

  2. Erdogans persönlicher Freund, Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder, bläst ins gleiche Horn und faselt vor wenigen Tagen erneut vom „friedlichen Islam“. Ex-Innenminister Schäuble äußert sich über die Friedfertigkeit des Islam folgendermaßen: „Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung. Sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger, sie sind erwünscht und gewollt“! Und die CDU-Politikerin Maria Böhmer– auf die türkischen Muslime in Deutschland anspielend – meint: „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle“!
    Die Erfahrung zeigt: wer den Islam nicht kennt, redet ihn schön. Und wer die Situation in den Ländern des Islam – wie etwa der Türkei – nicht kennt, verfällt oft folkloristischer Schwärmerei.

  3. Verkennung

    Ein Mensch, den alle Moslems kennen
    und den sie Mohammed benennen,
    wird hoch gelobt und tief verehrt,
    doch denken Moslems hier verkehrt.
    Sie nehmen offenbar nicht wahr,
    dass er ein Massenmörder war.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%

  4. Diese aggressive Grundhaltung, gepaart mit der Unfähigkeit zur Diskussion und zum Meinungsaustausch, sowie eine Sprachfertifgeit auf Ghetto-Rapper-Niveau ist typisch. Ich frage mich, was diese Leute ihrem Gastland bringen. Außer Hass, Verachtung und enorme Kosten.

  5. Immanent

    Ein Mensch mit Herz und Sachverstand
    hat zweifelsfrei und klar erkannt,
    dass all das Morden und das Brennen,
    das viele Menschen „Terror“ nennen,
    von Allah stammt und vom Koran
    und wirksam war von Anfang an.
    Er weiß auch, dass ein Terrorist
    korangemäß ein Moslem ist,
    und töten und getötet werden
    die Pflichterfüllung ist auf Erden.
    Wer bei dem Dienst für Allah stirbt,
    viel Lust im Paradies erwirbt.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%%

  6. Vorzug

    Ein Mensch, der den Koran gelesen,
    versteht Muslime und ihr Wesen.
    Er weiß, es ist Betrug erlaubt
    für den, der fest an Allah glaubt:
    Denn Allah – mit Verbrecherzügen –
    erlaubt das Morden und das Lügen.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  7. Es ist positiv zu sehen, das man mit Moslems am Stachus diskutiert. Für mich ist verständlich das Moslems sich persönlich angegriffen fühlen, wenn man den Islam kritisiert, kennt man den Islam als Ideologie die das ganze Leben bestimmt und sich als die einzig wahre „Religion“ sieht.

    Die meisten Moslems wissen GENAU das die Berichte über die Gewaltexzesse die durch den Islam HEUTE stattfinden WAHR sind.
    Das ist das Dilemma.

    Man muss diesen Menschen immer wieder klar machen, das Islamkritik NICHT die Kritik AN DEM MOSLEM ALS MENSCH IST!!!

    Das ist ein schwerer Job, aber bitter nötig.

    Doch noch eins ist nötiger: eine Alternative für diese Menschen aufzeigen.
    Niemand wirft seine „Religion“ einfach über Bord weil sie kritisiert wird. Meist passiert genau das Gegenteil, und die Moslems wehren sich, weil sie sich persönlich angegriffen fühlen.

    Interessant ist immer wieder, das Moslems die Bibel zu kennen scheinen. Biblische Zitate werden oft gebraucht. Das wäre meine Alternative für Moslems. Sich mit der Botschaft Jesu auseinander zu setzen.

  8. Mohammed und seine Gang begründeten die politische Gewaltreligion.

    Im 19 Jhr. wurde der Mohammedanismus durch die westlichen Grossmächte geschlagen. Nun,im Laufe der zweiten Hälfte des 20.Jhr. erholt sich der Islam wieder.

  9. Vor drei Tagen bin ich Vater eines Sohnes geworden.

    Das untenstehende Video zeigt möglicherweise seine Zukunft, in diesem durch die Politik preisgegebenen Land an.
    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=wVHSxwsQufo

    An euch Politikverbrecher der etablierten Parteien CDU/SPD/GRÜNE/FDP:
    Ich mache euch persönlich verantwortlich, wenn meinem Sohn irgendwann in der Zukunft jemals so etwas passiert.

  10. Islam

    Ein Mensch, der immer freundlich lacht,
    hat Judenkinder umgebracht,
    weil der Allmächtige es wollte,
    dass er die Affen töten sollte.
    Auch Christenschweine darf er töten,
    wenn es von Nutzen und vonnöten:
    Weil der Koran ihm das erlaubt
    – und er an diesen Schwindel glaubt.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  11. 2013, auf offener Straße mitten in Deutschland.

    Eingewanderte Mohamedaner versuchen Kritik an
    Aussagen im Koran niederzubrüllen.
    Der weltweite Mohammedanismus bewegt sich rasant
    im Rückschritt.
    Dies kann jeder aufmerksame Deutsche jeden Tag
    selber in seinem Land beobachten.

    Terroristische Anschläge oder
    um Morde an deutschen jungen Männern sind nicht alltäglich, aber das Denken, die Auftritte, die Bekleidung (inkl. die Militärhaarschnitte), die Forderung nach Islamunterricht in Schulen, das Verbot von Schweinefleisch in Kantinen, die Kopftuchrate in der Öffentlichkeit, das kann jeder sehen.

    Die Mohamedaner in Deutschland werden keinen gemäßigten Weg beschreiten.

    Wie viele der Deutschen sind schon aufgeklärt über den Islam?

  12. Rechtsprechung

    Ein Mensch bekannte frank und frei,
    dass Mohammed ein Mörder sei.
    Er landet schließlich vor Gericht,
    wo ihn ein Moslem schuldig spricht.
    Die Wahrheit darf man nicht mehr sagen,
    sonst wird man eingedeckt mit Klagen.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%%

  13. Verschlafen

    Ein Mensch erwacht aus einem Traum,
    reibt sich die Augen, glaubt es kaum,
    dass unbemerkt und über der Nacht
    sich die Scharia breit gemacht.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  14. Was wagst Du Dich auch in „Ihr“ Viertel, Michael.

    Dieses Prekeriat wird importiert, um den Linken die Macht zu erhalten und neue Wähler heranzuzüchten, bzw. heranzufüttern. Deswegen werden sie ja auch durch Linke Passschmeißer frühestmöglich zwangsgermanisiert.

    Also, Michael, stör bitte Ude nicht mehr bei seiner Neuwählerzucht

  15. .

    Es tut mir leid, wegen OT, aber ihr solltet sehen, wie ekelerregend es mit unserer ehemals schönen Westlichen Welt bestellt ist:

    http://i.huffpost.com/gen/1141913/original.jpg

    Obama hofieret den islamfaschisten im großen Stil. Ich nehme an, er hat seine Marschbefehle im Tornister, wenn er demnächst bei Merkel erscheint.

    http://www.theblaze.com/stories/2013/05/17/wait-until-you-hear-who-the-turkish-prime-minister-reportedly-invited-to-join-his-entourage-during-u-s-visit/

    Er hat einen Terroristen im Schlepptau, der einen Brief an Obama übergeben soll oder schon hat, in dem Obama aufgefordert wird, die israelische Regierung wegen der Selbstverteidigung gegen die Gaza-Terrorflottilla anzuklagen.

    Kein Wort darüber, wie der 19-jährige Türke auch noch die US-Staatsbuurgerschaft erworben hat.

    Der islam bohrt sich überall rein und eines Tages wird da blutig enden.

    .

  16. Sich nach Neu – Perlach zu begeben ist mutig!
    Ich erinnere mich noch, wie wir als Kinder über die unendlich weiten Felder und Wiesen streiften, auf denen dann später dieser unsägliche Moloch entstand

  17. der ganze Einsatz der der Freiheit und die unvorstellbar schwere Arbeit von Herrn Stürzenberger findet eindeutig im falschen Bundesland statt. Die Bayern sind satt, nicht genug bereichert und haben noch zu viele Bereiche in denen nichts passiert. Obwohl es hier in NRW nicht besser ist glaube ich, dass die Unterschriften spätestens nach einer Woche zusammengekommen wären.
    PS
    Ich kenne niemanden der den Mut von M.S. hat.
    Man kann es nicht genug loben.

  18. Hallo hezott,
    danke dafür, wieder von ihnen Neues zu lesen. Bin seit langem absoluter Fan von Ihren Gedichten mit 100 Prozent Zustimmung zu den Inhalten.
    Bitte mehr, mehr, mehr und nochmals mehr.
    Gruß Germanier

    P.S.: Bitte noch mehr !!!!

  19. @ #21 Germanier (19. Mai 2013 09:56)

    %%%%%%%%%%%%%

    Ambivalent

    Ein Mensch, der Mohammed verehrt
    und der in der Moschee verkehrt,
    ist friedlich in der Minderheit,
    doch im Prinzip gewaltbereit.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  20. Der Vergleichmit dem FCB ist ja nicht schlecht.

    Nein, der FCB ist nicht schuld, wenn ein oder mehrere irre Fans prügeln.

    Der FCB wäre nur schuld an der Prügelei der Fans, wenn der Vorstand zu Gewalt gegen Fans anderer Vereine aufrufen würde.

    Dann gehört der Verein verboten und wir sind wieder beim Islam, der Gewalt und Hass vorschreibt.

  21. So geht Baden durch Taqqyia baden:

    http://mobil.ka-news.de/islam-in-karlsruhe.artikel/Muslimkreis-Karlsruhe-veranstaltet-Vortragsabend-Die-Achse-des-Guten;art6066,1123183

    Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) und der Förderverein Fest der Völkerverständigung veranstalten im Gartensaal des Badischen Landesmuseums am Mittwoch, 24. April, um 19 Uhr einen Vortragsabend mit Podiumsdiskussion zum Thema „Die Achse des Guten: Wie Religionen gemeinsam aus ihren Tugenden schöpfen“.

  22. @Herr Stürzenberger:

    Ich finde ihre Arbeit sehr gut und ich habe sie auch schon finanziell unterstützt. Aber tun sie sich selbst einen Gefallen und lassen sie mal bei den kommenden ein bis 3 Veranstaltungen das Mirko weg und benutzen nur Schilder (wie ihr treuer Begleiter) und das direkte Gespräch mit Unterschriftswilligen.

    Wenn ich die Videos mit der totalen Abschrimung via Gitter von ihrem Stand sehe, wird das Gefühl größer, dass der Outcome an Unterschriften dadurch rapide gesunken ist. Sie hatten sowas erwähnt.

    Ein zwei Testläufe dazu können nicht schaden. Ihr Ziel ist ja weiterhin eine große Summe an gültigen Unterschriften und nicht als verarmter Islamkritischer MC in die Geschichte einzugehen.

    Für einen nie vor Ort gewesenden, sehen die Videos mehr und mehr nach einer Selbstdarstellung mit den immer gleichen Argumenten aus. Das ist natürlich genau so, macht es aber schwer dem ganzen zu folgen. Vor nicht allzulanger Zeit waren in den Videos eher Monologe zu sehen, jetzt sind es vermehrt Dialoge wo natürlich immer ein paar Aufgebrachte Muslime hineinschaffen, die Gehirngewaschen ihre Religion verteidigen. Das wird es bei JEDER ihrer kommenden Veranstaltungen geben. Das ist sozusagen keine Kunst.

    Ich hoffe sie verstehen meine Befürchtungen.

    Für weitere Argumente oder den täglichen Brechreiz kann ich noch https://www.facebook.com/IslamAgainstWomen empfehlen.

  23. @ #21 Germanier (19. Mai 2013 09:56)

    %%%%%%%%%%

    Einheitsmanie

    Ein Mensch glaubt – als moderner Christ! –
    dass es im Grunde schnuppe ist,
    ob man den Gott – den all und einen,
    den auch Muslime letztlich meinen –
    anbetet und als „Höchsten“ preist
    oder mit Ehrfurcht „Allah“ heißt.
    Die Kirche hat den Mist verbreitet
    und wahre Christen fehlgeleitet.
    Der Gott, den Jesus „Vater“ nannte,
    ist nicht der vom Islam bekannte.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%

  24. (fast) letzte jihadi Verse von Allah, 9:111 „töten und getötet werden“ für das versprochene Paradies „… das ist die HÖCHSTE Erfüllung.“
    … welches erfüllt 9:5 „Tötet die Mushrikun (Ungläubige in der Einheit von Allah)“ + 9:29 „Kämpft gegen jene, die nicht an Allah glauben“

    http://schnellmann.org/counterjihad.html

    (Anfang) Herr Stürzenberger, Negagiver Statzbau: „… sie müssen zuhöhren“

    Positiv: „Bitte, hören Sie zu“

  25. #20 Eurabier (19. Mai 2013 09:53)
    Ich biete da noch ein Neuperlach-Video, das erklärt, warum es dort so zugeht:

    http://www.youtube.com/watch?v=iWMvbdTFNNo

    Das Jugendliche die sich ausgegrenzt fühlen sich in einem Club organisieren ist erst mal nichts dramatisches.
    Das sie sich weder als Deutsch noch als Perser fühlen ist auch nicht schlimm, kann ich doch nachvollziehen wie es in deren Köpfen zugeht.

    SCHLIMM ist eine wohlwollend nickende Roth, die einem „Rap“ zuhört der offensichtlich eine Abrenzung „besingt“ und auch gleich wieder den Islam verherrlicht.
    SCHLIMM ist es, wenn eine Roth wohlwollend den Islam als „ganz normal“ abtut, während sie christliche oder jüdische Werte bekämpft.

  26. Moin München,

    Zensuszahlen zeigen Christenheit in scharfem Rückgang, während Glaube an den Islam dramatisch zunimmt

    Mehr als eine/r von 10 unter -25ern im Vereinigten Königreich beschreibt sich jetzt als moslemisch

    http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/census-figures-show-christianity-in-sharp-decline-while-belief-in-islam-dramatically-increases-8621271.html

    Cuius regio eius religio

    Wessen Gebiet es ist, der bestimmt die Religion

    Kernsatz d. Augsburger Religionsfriedens 1555

  27. Die Höllenfeuerlehre für Kinder………
    Aldous Huxley (Schöne neue Welt)
    […] Was der intelligente und praktische Diktator braucht, ist nicht ein Patient, welcher in eine Anstalt einzuweisen ist, oder ein Opfer, welches erschossen werden soll, sondern ein Bekehrter, welcher für die Sache des Diktators arbeiten will. Er holt sich also abermals Rat bei Pawlow und erfährt, dass die Hunde auf dem Weg zum endgültigen Zusammenbruch übernormal beeinflussbar werden. Neue Verhaltensweisen können leicht eingebaut werden, während der Hund sich der Grenze seines zerebralen Ausharrens nähert oder sie schon erreicht hat, und diese neuen Verhaltensweisen scheinen unaustilgbar zu sein. Das Tier, dem sie eingepflanzt wurden, kann nicht wieder dekonditioniert werden. Was es unter Stress gelernt hat, bleibt ein integraler Teil seiner Konstitution[…]

    Kinder in Deutschland mit der Koranlehre zu erziehen ist verbrecherischer Missbrauch der Wehrlosigkeit der diesem Stress ausgesetzten Kinder. Unverzeihlich und juristisch zu beurteilen. Der Koran muss in Deutschland verboten werden.

  28. Stürzenbergers Einsatz und seine Reden bekommen seit langem den verdienten Respekt aller, die die Bedrohung durch die Islamisierung Deutschlands und Europas nicht verdrängen.

    Einen besonders positiven Eindruck machte bei dieser Kundgebung am Stachus auch der Auftritt und die sehr gute Ansprache von Tegetmeyer. Ihm gebührt ebenfalls Respekt.

  29. @ #21 Germanier (19. Mai 2013 09:56)

    Das Folgende habe ich hier schon einmal gebracht, ist also nichts Neues. Aber vielleicht gibt es einige, die es noch nicht kennen. Bei denen, die es bereits kennen, entschuldige ich mich.

    %%%%%%%%%%%%%

    Yussufs Werdegang

    Ein Mensch, vom Schicksal auserkoren
    und irgendwo ganz arm geboren,
    kam hergereist aus fremden Landen
    samt seinen Eltern und Verwandten.
    Er lebte fromm und gottergeben,
    bestrebt in seinem Erdenleben
    nach Allahs Willen und Beschluss,
    den man als Moslem achten muss,
    sich zu verhalten und zu handeln,
    um auf dem rechten Pfad zu wandeln.
    Der Predigt lauschte er bedächtig,
    die wortgewandt und geistesmächtig
    der Imam sprach in der Gemeinde,
    wenn sie sich zum Gebet vereinte.
    In der Moschee, wo man erklärt
    was Allah will, wo man erfährt,
    dass töten und getötet werden
    Allah gebietet hier auf Erden,
    bat er den Imam noch um Rat
    und schritt hernach zur letzten Tat.
    Es kam die Nachricht über Nacht:
    „Der Yussuf hat sich umgebracht,
    für den Islam ist er gestorben
    und hat Unsterblichkeit erworben!“.
    Als seine Bombe detonierte,
    schrie er: „Allah!“ – und krepierte.

    Yussufs Heldentat

    Ein Mensch, darüber sehr entsetzt,
    dass man im Namen Gottes hetzt,
    kann nicht begreifen und erfassen,
    dass Muselmänner andere hassen.
    Nur wer an Allahs Worte glaubt
    und tut, was der Prophet erlaubt,
    den wird der Allerbarmer lenken
    und Paradiesesfreuden schenken.
    Heute soll gefeiert werden,
    denn für Muslime hier auf Erden
    geht die Kunde um die Welt:
    „Der Yussuf ist ein großer Held!
    Für den Islam ist er gestorben
    und hat Unsterblichkeit erworben!“.
    Um Feinde Allahs zu vernichten
    und Gottes Herrschaft aufzurichten,
    hat er, das Höchste zu erstreben,
    sein junges Leben hingegeben.
    Freudig wird das Wort vernommen,
    er sei ins Paradies gekommen!
    Selbst seine Mutter strahlt und lacht,
    ihr Yussuf hat sich umgebracht
    und wird ins Reich der Lüste eilen,
    um dort in Ewigkeit zu weilen.
    Als seine Bombe detonierte,
    schrie er: „Allah!“ – und krepierte.
    Für viele Leute, die dort standen,
    war keine Zeit zur Flucht vorhanden.
    Sie wurden in den Tod gerissen
    ohne Mitleid und Gewissen.
    Nach Allahs Willen und Gebot
    erlitten sie zu Recht den Tod.
    Wer Allah einen Sohn andichtet
    ist schuldig und wird hingerichtet,
    und wer den Mohammed beleidigt,
    wird ebenfalls zu Recht beseitigt.
    Die Heldentat, die er vollbracht,
    hat Yussufs Eltern reich gemacht.

    Yussufs Heimstatt

    Ein Mensch erringt den höchsten Sieg:
    Er kämpft und stirbt im Glaubenskrieg.
    Weil man den Krieg dann heilig hieß,
    darf Yussuf gleich ins Paradies.
    Das ist ein ganz besonderer Ort:
    Glutäugig sind die Frauen dort!
    Es strömen Bäche, fließt der Wein,
    ein Duft durchzieht den grünen Hain.
    Man tauscht den ganzen Erdenfrust
    für eine Ewigkeit an Lust.
    Dort kriegt man für die Knabenliebe,
    nicht wie auf Erden Peitschenhiebe,
    und das Entjungfern macht viel Spaß,
    wo denn im Leben kann man das!
    Mit Allahs Segen und viel Freude
    zerreißt man viele Jungfernhäute.
    Ist dann der Pimmel schlaff und schmächtig,
    hilft Allah schon – er ist ja mächtig!
    Bald ist die Erdenpein vergessen
    beim Saufen, Huren und beim Fressen.
    Die Frommen, die ins Jenseits drängen
    und freudig in die Luft sich sprengen,
    sind zahlreich und sie werden mehr:
    Wo nimmt man nur die Huris her?
    Schenkt man der neuen Kunde Glauben,
    gibt es statt Jungfraun nur noch Trauben.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  30. Dieser kleine 152 cm Gartenzwergfrau fehlt
    dringend einen Zwangsehe mit einen Moslim !
    Einen burka und Schnauze halten ist dan so
    sicher wie das Amen in der Kirche !

  31. Oh.Tee

    Ägypten: “Freilassung” christlicher Professorin; – angeklagt wegen Beleidigung des Islams

    Die Lehrerin wurde von dem Vater eines ihrer Schüler denunziert, welcher sie wegen Lästerung gegen den Islam in der Klasse während Sozialkunde anklagte.

    Ibrahim Abdelnur (ver)hängte eine (Dhimi)-Kaution in Höhe von 20. 000 ägyptischen Pfund (etwa 2. 800 USD), während sie, laut der ägyptischen Nachrichtenagentur Mena, weiter zu diesem Fall öffentlich verhört wird

    http://www.rpp.com.pe/2013-05-14-egipto-liberan-a-profesora-cristiana-acusada-de-insultar-al-islam-noticia_594523.html

    Ägypten: Erneut Kämpfe zwischen Muslimen und Christen

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/aegypten-erneut-kaempfe-zwischen-muslimen-und-christen/8225314.html

    Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.

    Elias Canetti

  32. Ich finde auch, der Herr Stürzenberger sollte aufhören, mit Moslems und linksfaschistischen Spinnern öffentlich zu diskutieren. Denn er zieht mit seinen Dialogen sämtliche perversen Selbstdarsteller an, die sich mal in einem qualitativ hochwertigen Video sehen möchten, nach München zu dem Infostand der Partei DIE FREIHEIT, und hält die interessierten Bürger davon ab, dort zu unterschreiben, wenn sie von lauter dummen Affen, wildgewordenen Hühnern, fehlplazierte Eisbären, peinlichen Clowns, gefährlichen Moslems, drogenkonsumierenden Chaoten, Psychisch-Kranken, etc…, etc…, etc…, umzingelt, belästigt und bedroht werden.

    Es sollte hier nur um die Unterschriftenaktion gehen, nicht um Dialoge und Debatten mit Gestörten, die man in einer separaten Veranstaltung abhandeln könnte, wenn der Herr Stürzenberger sich das wirklich antun will…

    Denn mir kommt es so vor, je mehr der Stürzenberger mit diesem antideutschen und kriminellen Mob diskutiert, desto wilder und gefährlicher wird diese ungezügelte Horde den Aktivisten der FREIHEIT; jetzt werden sie schon mit Eiern beworfen, und die Polizei schaut belustigend zu.

  33. OT

    FRAU FÄHRT IN DEN KNAST EIN FÜR FALSCHE VERGEWALTIGUNGS-BESCHULDIGUNG!

    SEHR GUT!

    http://www.nw-news.de/owl/8506995_Haft_fuer_falsche_Beschuldigung.html

    OHNE MIGRANTENBONUS: „Sie hätte andere Möglichkeiten gehabt, als einen Unschuldigen ins Gefängnis zu bringen. Das Urteil: Ein Jahr und acht Monate Haft ohne Bewährung.“

    Wenn man überlegt, wie billig ein (deutsches) Menschenleben ist – dann wirkt diese (richtige) Urteil überhart.

    Mit Migrantenbonus wären es entweder Segeltörn oder eben drei Sozialstunden. Alles andere wäre integrationsfeindlich oder sonstwas.

  34. Wer behauptet der Islam bedeutet „Frieden“, ist entweder ein Ignorant oder ein Lügner!

    Islam ist ein Todeskult.

    SIEHE

    Egypt: Over 20,000 Muslims screaming „Allahu akbar“ attack Christian church with birdshot and bricks

    More fruit of the glorious Obama-endorsed „Arab Spring.“ And look at how the Associated Press covered this atrocity.

    „Two Christian Churches in Egypt Attacked By Muslims This Week,“ by Mary Abdelmassih for AINA, May 18:

    (AINA) — The escalation of Muslim attacks on Christian churches in Egypt continues unabated. This week two attacks were carried out, one in Alexandria and one in Menbal in Upper Egypt — both allegedly prompted by harassment of Muslim women. Yesterday the church of St. Mary, in the Dakhela district, west of Alexandria, was attacked by Molotov cocktails and bricks, causing the gate to burn and the breaking of most of the stained glass windows. One Copt was killed and several injured.

    http://www.jihadwatch.org/2013/05/egypt-over-20000-muslims-screaming-allahu-akbar-attack-christian-church-with-birdshot-and-bricks.html

  35. #39 Nebel von Avalon (19. Mai 2013 10:57)

    Dialoge und Debatten mit Gestörten

    Bringen eh nix.

  36. Was ein(e) jede(r) tun kann:

    Registriert euch bei online-Medien, postet Kommentare und klärt über den Islam auf. Achtet nicht auf Beschimpfungen, argumentiert.

    Ärgert euch nicht, wenn eure unliebsamen Meinungen zensiert oder gelöscht werden. Das ist auch schon das Schlimmste, was euch passieren kann. Noch sind freie Meinungen legal.

    Schreibt also Kommentare.

    Sobald sich die Gelegenheit ergibt, sollte auch ruhig Michael Stürzenbegerger erwähnt werden. So hilft man, die Aktionen in München stärker bekannt zu machen.

    Das dient einmal der Aufklärung über den Islam selbst, aber auch der Unterstützung von Michael.

    Wenn auf dem Verfahren eine große Aufmerksamkeit liegt, ist noch eher mit einem abgewogenen und fairen Urteil zu rechnen, als ohne großes öffentliches Interesse.

    Tun wir was.

    Für die Freiheit!

  37. Momentan wird in München eine Hexenjagd durch die Stadt München auf Herrn Stürzenberger veranstaltet.

    Ich mache mir wirklich Sorgen um Herrn Stürzenberger, weil diese „Gestörten“

    unberechenbar sind.

    Die haben regelrecht „Narrenfreiheit“.

  38. OT

    Aktuelle Bereicherung in Ludwigsburg – der ganz normale Alltagswahnsinn

    Drei bislang Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag in der Pflugfelder Straße in Ludwigsburg zwei 28 und 29 Jahre alte Männer zusammengeschlagen. Der 29-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesicht.

    Wie die Polizei meldet, waren die beiden Geschädigten in einer Gruppe gegen 1.40 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof, als sie von den drei Unbekannten angepöbelt wurden. Es entwickelte sich eine Auseinandersetzung zwischen den Unbekannten und dem 29-Jährigen. Mehrere Bekannte des 29-Jährigen versuchten zunächst, den Streit zu schlichten.

    Doch die Auseinandersetzung gipfelte in einer Schlägerei. Dabei schlugen die Täter dem 29-Jährigen und dem 28 Jahre alten Begleiter mehrfach ins Gesicht. Der Jüngere zog sich mehrere Platzwunden zu, den Älteren erwischte es schlimmer. Ihm wurden gleich mehrere Zähne ausgeschlagen. Beide Männer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die drei Angreifer entfernten sich nach der Schlägerei in Richtung Bahnhof und fuhren vermutlich mit der S-Bahn in unbekannte Richtung davon.

    Bei den Angreifern soll es sich um Südländer handeln, die etwa 20 bis 25 Jahre alt sind. Einer der Täter ist etwa 1,60 Meter groß und war mit einer weißen Trainingsjacke bekleidet. Der zweite Täter ist schlank, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und trug ein rötliches Oberteil. Der dritte Täter soll mit etwa zwei Metern auffallend groß sein. Er ist athletisch gebaut und war zum Zeitpunkt der Tat dunkel gekleidet.

  39. @ #42 rotgold (19. Mai 2013 11:04)

    Sehr wichtig ist, dass das Ausland über das Abschaffen der Meinungsfreiheit und vom linken Kampf gegen Stürzenberger Wind bekommt.

  40. Mit Entsetzen habe ich die krakehlende geistig schwerstbehinderte weibliche Person auf dem Video zur Kenntnis genommen und frage mich seit nunmehr fast einer Stunde, warum die Behörden eine derartige Person nicht in eine geschlossene Anstalt einzuweisen gedenkt!

  41. @ #42 rotgold (19. Mai 2013 11:04)

    Silencing Speech on Islam

    Bavaria’s Interior Ministry announced April 12, 2013, that the provincial Office of Constitutional Protection (Verfassungsschutz) will monitor local chapters of the website Politically Incorrect (PI) and the small conservative Freedom Party (Die Freiheit).

    As reported in the media, Bavaria is the first province in Germany to take this step, an important German milestone in ostracizing criticism and/or condemnation of Islam.

    ………………………“There are days on which a country falls over,“ a German lawyer summarized in an email his dispirited view of the PI case. „It is then still difficult to speak of rule of law. Today is such a day. Bavaria pursues people as rightwing extremists and constitutional enemies merely because they speak the truth about Islam…. The world should know.“ Advocates of open debate concerning Islam or any other matter, both within and without Germany, should heed this lawyer’s concern.

    After all, a threat to free speech anywhere, is a threat to free speech everywhere.

    http://www.americanthinker.com/2013/05/silencing_speech_on_islam.html

  42. Friedliche Muslime fühlen sich natürlich angegriffen, wenn man die Gewaltkomponente im Islam anspricht. Allerdings tun sie auch nichts gegen die Gewalt. Sie protestieren nicht gegen Islamisten und die Christenmorde in islamischen Ländern, weshalb man sich fragt warum ? Hier setzen sich Christen für die Muslime ein, aber umgekehrt kann man dies nicht beobachten. Das macht nachdenklich. Selbst die islamische Charta des Zentralrates der Muslime fordert in Punkt 10: „Das islamische Recht verpflichtet die Muslime in der Diaspora“. Eine Organisation die so etwas schreibt erkennt nicht unseren Rechtsstaat an und gehört verboten. Da stellt sich die Frage der Verfassungstreue.

    Hier der Verfassungsschutzbericht 2012:
    http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Verfassungsschutz/BVT_VSB_2012_V20120608_online.pdf

    Es ist aber nicht nur die islamische Gewalt, es ist auch die Integrationsproblematik mit friedlichen Muslimen:

    1. Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    2. Statistiken zu Muslimen: http://de.statista.com/statistik/suche/q/muslime/

    3. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery

    4. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    5. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#

    6. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    7. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    8. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    9. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    10. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    11. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    12. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    13. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    14. ZDF Doku Christenverfolgung: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube?bc=sts;stt#/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube

    15. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    16. Der Imam Turan Dursun wurde ermordet weil er die Wahrheit über den Islam sagte : http://www.deutsch.turandursun.com/

    17. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    18. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    19. OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    20. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  43. #4 Hezott
    Super, daß Sie wieder schreiben.
    Lange habe ich nichts mehr von Ihnen lesen dürfen. Ich habe Sie und Ihre scharfsinnigen Reime in dieser langen Pause sehr vermisst.

  44. Herr Stürzenberger,

    am besten Sie fragen das nächste mal einen dieser Kasper mit einer Antifaschischtischen Aktionss-Flagge – die den gleichen dumben Fahnenkult betreiben wie damals bei Hitler – was er zu den elementaren Gesellschaftsprinzipien des Islams hält. Wäre doch interessant zu hören, was diese Antifa-Verwirrten dazu sagen. Warum sie gerade sich für die stark machen, die am ehesten einem vormittelalterlichen Gesellschaftsmodell nahestehen. Diese Antifa-Kasper sind nämlich die größten Idioten. Proleten sich für den Islam auf. Im Iran gibts keine Antifa. Warum wohl?

  45. Die Ankündigung Innenminister Friedrichs islamische Hassprediger und gewaltbereite Muslime auszuweisen, ist einfach ausgesprochen aber nicht einfach umzusetzen. Diesen Worten müssen Taten folgen. Es muss vom deutschen Staat eine entschlossenen und mit aller Härte durchgesetzte Botschaft an die Umma erfolgen.

    Grundgesetz Artikel 20:

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Artikel 20 Absatz 4 ist eine Realoption für JEDEN !!!! Bürger.

  46. #54 joke (19. Mai 2013 11:19)

    Im Iran gibts keine Antifa. Warum wohl?

    Weil die Mullahs die Antifa am Baukran aufgehängt hat aber ob das unsere Antifa-VollpfostInnen als kaputte Einzelkinder kaputter Patchwork-ElterInnen jemals checken werden?

    http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Lokalnachrichten/Stadt-Peine/Eisenkette-auf-Kopf-gehauen

    Erschreckende Szenen haben sich in der Peiner Südstadt auf dem Friedrich-Ebert-Platz abgespielt. Jugendliche ausländischer Herkunft haben hier mehrmals Punker brutal mit Knüppeln und Eisenketten angegriffen.

    ….

    Die ausländischen Jugendlichen seien nach dem Angriff schnell wieder verschwunden, sodass die Polizei niemanden mehr erwischt habe. Am Donnerstag habe es eine ähnliche Attacke gegeben.

    Der Punker weiß nicht, warum die ausländischen Jugendlichen so aggressiv sind. Doch seine Mutter ergänzt: „Es gibt schon seit längerem Stress, denn die Ausländer rufen ständig ,Verschwindet, das ist unser Platz!“ Sie hätten auch schon mit leeren Flaschen geworfen. Die Peinerin kann das Verhalten nicht verstehen, „denn die Punks sind doch politisch links eingestellt und haben nichts gegen Ausländer“. Die Peiner Polizei ermittelt noch.

    Lernen Linke nur durch Schmerz?

  47. Bitte unbedingt alle Filme aufbewahren. Da könnte man schon heute Jahres-DVDs zusammenstellen und verkaufen.

  48. Also ein zwei Gedichte am Tag sind mir ehrlich gesagt genug von Herrn Zott……

  49. Mohammed würde heute in Deutschland vor Gericht stehen wegen:

    – Terrorismus
    – Pädophilie
    – Mord
    – Versklavung
    – Vergewaltigung
    – Volksverhetzung
    – Raub

    Ein solcher Mensch gilt im Islam als das Idealbild eines Menschen und als Vorbild für Muslime. Und die sogenannten Islamisten handeln exakt so wie Mohammed gehandelt hat. Sie sind die authentischen Muslime.

  50. „Kennen Sie Ihre Religion…habens eine Bibel da?“
    Es ist überflüssig und nicht richtig darauf überhaupt einzugehen!
    Die Antwort sollte einzig immer sein: (Ich kenne meine Religion)! Die Bibel ist nicht unser Gesetzbuch! Der Islam ist nicht nur eine Religion, sondern eine religiös verbrämte politische Ideologie, und der Koran ist das Gesetzbuch der gläubigen Muslime. Dem Koran des Fürchte-Gottes Allah,der Hauptquelle des islamischen Rechtssystem, der Scharia, ist nur das GG gegenüberzustellen, Bitteschön, hier haben Sie unser von Menschen gemachtes GG. Das können Sie mit dem Koran vergleichen. Die Bibel lassen wir mal schön im Schrank, im Herzen oder in der Kirche!

  51. ich habe es schon einmal gepostet. Herr Stürzenberger, stellen Sie sich an die Tore eines Fußballspieles, am besten Bayern München, dann haben Sie binnen kurzer Zeit die benötigten Unterschriften. Danach können Sie ohne großes Risiko für das eigene Leben so weitermachen. Ich mag mir nicht vorstellen wenn mal einer von den gläubigen der wahren Religion durchdreht.

  52. @ #59 Cedrick Winkleburger (19. Mai 2013 11:35):
    „Also ein zwei Gedichte am Tag sind mir ehrlich gesagt genug von Herrn Zott……“

    %%%%%%%%%%%

    Dem kann man abhelfen. Werde keine Gedichte mehr hier schreiben.

    Gruß Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%

  53. Die mitunter sehr heftigen Reaktionen der Muslime zeigen doch eines deutlich: Sie haben tiefste Minderwertigkeitsgefühle, weil sie spüren, dass sie in den westlichen Gesellschaften (die sie systematisch aussaugen) versagt haben. Sie haben seit mindestens 500 Jahren nichts mehr auf die Reihe gekriegt und das wissen sie. Sie haben keine nenneswerte Forschung, keine Kunst, keine Literatur, nichts. Nur Gewalt und Zerstörung.Wer über den Dingen steht, lässt sich doch nicht derartig aus der Ruhe bringen.

  54. Hier mein Brief an die EKD:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    mit Befremden habe ich die aus Ev.-kirchlichen Kreisen geführte Polemik, ja Hetze, gegen Herrn Stürzenberger und „Die Freiheit“ sowie aller Islamkritiker zur Kenntnis nehmen müssen.
    Unter „Hetze“ verstehe ich das bewußte Verbreiten von Falschaussagen und Lügen über jemanden oder etwas, nicht aber das Zitieren von Inhalten oder Aussagen im Sinne von Kritik.
    Bisher war ich der Ansicht, die Aufgabe der Kirchen sei es, den Menschen die Lehre Christi nahezubringen und nicht die ihrer Feinde.
    Wenn für Sie als Ev. Kirche das Zitieren von Koranversen und Aussagen mohammedanischer Theologen als Hetze gewertet wird, dann muß ich Sie fragen, wann löst sich die Ev. Kirche in Reue darüber, daß Sie von einem absoluten „Hetzer“, ja „Haßprediger“, gegen den Islam gegründet wurde, selbst auf? Oder ist sie gerade dabei, das mit Hilfe eines Imams Idriz zu tun?
    Es war Martin Luther, der als Medizin gegen das “Lügenbuch” Koran (wie er es nennt) die Lektüre desselben und nicht etwa das Verbot der Schrift empfahl.Luther argumentiert:
    “Lest dem Teufel zum Verdrieß den Koran” und nicht sperrt den Koran als “Pfuilektüre” weg:
    »Demnach ist an euch, meine sonstige lieben herrn, mein freundliche und christliche bitte, e. e. wolten Christo zu ehren, den Christen zu gut, den Turcken zu schaden, dem teuffel zu verdries, dis buch lassen Frey gehen und nicht hindern« (Luther an den Rat der Stadt Basel 27.10.1542; auch Johannnes Ehmann, Luther, Türken und Islam Seite 422).
    Denn man kann dem Islam dadurch am meisten Schaden zufügen, wenn man seine Schriften wirklich liest, so Luther:
    »Mich hat das bewogen, das man dem Mahmet oder Turcken nichts verdrieslicheres thun, noch mehr schaden zu fugen kann (mehr denn mit allen waffen), denn das man yhren alcoran bey den Christen an den tag bringe, darinnen sie sehen mugen, wie gar ein verflucht, schendlich, verzweivelt buch es sey, voller lugen, fabeln und aller grewel, welche die Turcken bergen und schmucken und zu warzeichen ungern sehen, das man den alcoran ynn andere sprache verdolmetscht. « (Luther an den Rat der Stadt Basel 27.10.1542; auch Johannnes Ehmann, Luther, Türken und Islam Seite 423).
    Und die, die es bei der Lektüre noch immer nicht verstehen, sind von der wahren Lehre so weit entfernt, daß Luther sie in des Teufels Nähe (also von Gott weit entfernt) einordnet.
    „Sapere aude“ war das Motto der Aufklärung. Es wird Zeit, daß auch die Kirchen sich dessen erinnern und ihre „Hirten“ einmal selbst den Koran wie M. Luther in die Hand nehmen und selbst lesen und ihn sich nicht von ihren ärgsten Feinden erklären lassen.
    Oder haben diese Angst, daß sie dann eventuell aus ihrer Traumwelt entrückt werden und in Depression verfallen wie der Pfarrer Weißelberg, der sich aus Verzweiflung über die Islamisierungspolitik im Oktober 2006 in Erfurt selbst verbrannte?
    Es wäre Aufgabe der Kirchen, ihre Schäfchen vor dem unersättlichen Machtanspruch des Islam zu schützen, indem sie die von Herrn Stürzenberger und anderen des Lesens kundigen Bürgern betriebene Aufklärung nicht behindern und verteufeln, sondern unterstützen.
    Für mich gibt es nur eine Erklärung: Die Ev. Kirche wird bereits vom Antichrist geleitet und ist sowohl vom heiligen Geist, als auch von allen guten Geistern verlassen.
    Wieso feiern Sie eigentlich noch Pfingsten? Feiern Sie doch den Ramadan oder die Eroberung Konstantinopels!

    Mit freundlichem Gruß

    P.S.: Ich hatte die Absicht, wieder Mitglied der Ev. Kirche zu werden, wenn diese die Gefährlichkeit des Islams erkennt und sich gegen die Islamisierung unseres Landes stellt. Das dürfte unter den gegebenen Umständen wohl ausfallen.
    Desweiteren empfehle ich Ihnen die Lektüre folgender Bücher:
    Marc A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“
    Rainer Glagow: „Allahs Weltordnung“
    Max Eichenhain: „2034 Der Abschied vom Abendland“
    Martin Luther: „Heerpredigt wider den Türken“

  55. Schäuble äußert sich über die Friedfertigkeit des Islam folgendermaßen: „Muslime sind für uns alles andere als eine Bedrohung. Sie sind eine Bereicherung, machen unsere Ordnung vielfältiger,

    DAMIT hat er allerdings Recht.

  56. Diese Art von Bereicherung müssen wir nicht nur aushalten, wir müssen sie auch noch bezahlen!
    Bei der kommenden Bundestagswahl müssen die etabierten Parteien dann das Ergebnis aushalten.

  57. Kundgebung in Neuperlach ! Dafür müßte es den „Großen Preis für Zivilcourage“ geben. Ein Stadtteil, den sogar die Polizei ungern und dann nur in „großer Besetzung“ besucht.

  58. Herr Hezott, bleiben sie dran!!!!

    Wenn ihnen die Muße küsst,

    seien sie verzückt,

    und teilen sie uns das mit!!!!!!!!!!!!!!!

    Schönes Wochende, an ALLE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  59. @Eurabier:
    „Lernen Linke nur durch Schmerz?“

    Ich befürchte, die lernen nichtmal durch Schmerz. Ich sage nur Berlin Projekt „Scherer8“. Diese trotteligen Antifa-Wirrköpfe konnten die Welt nicht mehr verstehen, weil ihre geliebten Migrantenfreunde einfach nur etwas Schutzgeld von ihnen wollten. Tja – man kann nur hoffen, daß sie immer wieder von ihren Freunden heimgesucht werden. Dummheit – sei es auch politische – muß bestraft werden.

  60. Die Schere8 ist nur ein naives Beispiel für das völlige Missverständnis von Integrationsprojektierung und Migranten.
    Die Utopie von einer bunten multikulturellen Friede-Freude-Eierkuchen-Welt trifft auf Realität:http://www.taz.de/!87249/

  61. #75 joke (19. Mai 2013 13:40)

    Irgendwo in der Provinz haben sie im „Kampf-gegen-Rechts“ ein Tattoo-Studio angegriffen, in dem sich Hells Angels befanden. Dann wurden die Antifas unter den Schutz der ach so verhassten „Bullenschweine“ gestellt, welch erbärmliche GeringnutzInnen!

  62. Dieser angebliche Prophet Mahomet war der vorausgesagte falsche Prophet, Antichrist und Lügenprophet. Die meisten Mohammedaner begreifen nicht, das sie einem vom Satan besessenen Menschen folgen. Diese Sekte hat sich nur durch Mod und Totschlag verbreitet. Diese Sekte mit einer mörderischen Lehre gehört abgeschafft. In einen fortschrittlichen Jahrtausend ist eine solche Steinzeitideologie unpassend. Die Mahomedaner sind sowieso am verlieren, sie werden es bald verstehen das sie verloren haben. Sie haben verloren gegen das Wort von Jesus Christus.

  63. #51 1123 (19. Mai 2013 11:15)

    Mit Entsetzen habe ich die krakehlende geistig schwerstbehinderte weibliche Person auf dem Video zur Kenntnis genommen und frage mich seit nunmehr fast einer Stunde, warum die Behörden eine derartige Person nicht in eine geschlossene Anstalt einzuweisen gedenkt!

    Wer meinst du denn, gibt sich gerne mit so einem Menschen ab? Meinst du, die Ärzte haben 12 Semester Medizin studiert, um sich dann mit so einer Person herumzuschlagen?
    Ärzte sind auch nur Menschen.

  64. @62 Elbstrand:

    Genau so ist es!

    @64 Hezott:

    Lieber Helmut Zott, bitte nicht einschnappen und uns mit Enthaltsamkeit strafen, wenn hier ein Kommentator sich etwas beschwert!
    Also: weitermachen!

  65. @ Cedrick Winkleburger (19. Mai 2013 11:35)

    Also ein zwei Gedichte am Tag sind mir ehrlich gesagt genug von Herrn Zott……

    Was für ein unsäglicher Kommentar! 👿

    Da Sie hier schon recht lange Forist sind, wundere ich mich, daß Ihrer ‚Aufmerksamkeit‘ die vielen guten ‚Nicht-Gedichte‘ des Herrn Zott entgangen sind, welche man durchaus neben die eines „Ingres“, „732“ oder auch des „Herrn von Clairveaux“ stellen kann.

    Ich selbst habe nur einige seiner Ausarbeitungen sichern können und halte meine Hand dafür ins Feuer, wenn ich behaupte, daß an seine mitteilungsreiche Kenntnistiefe hier höchstens von einer Handvoll Mitforisten heranreichen.

    Sich kritisch über andere Posts zu äußern ist eine Sache, aber Ihre gehalt- und taktlose Frotzelei läßt mich bei Ihnen die hier so häufig hochgehaltenen Werte des Abendlandes auf der Fahne der ‚FdGO‘ vermissen!

    Würden Sie auch nur ansatzweise die Intention eines hier von nicht wenigen anderen klugen Co-Mentatoren hochgeschätzten Helmut Zott erkennen in der Lage sein, hätten sie sich Ihrer Zensur (und das ist es – was Ihr Post erkennen läßt!) enthalten.

    Hier, auf PI, darf jeder sagen/schreiben/singen & dichten, was er will und so oft und viel er will, solange er nicht gegen die Policy verstößt. Das ist das Grund-Rückgrat dieses Blogs! Wenn Ihnen das nicht passt, dann achten Sie wenigstens die Umgebung der inzwischen weit gewachsenen Gemeinde auf PI und verklappen Ihre Ungehaltenheit in andere Orte.

    Auf Deutsch (kann H. Z. auch vorzüglich): Diesmal war o.a. Post ein Griff in die Keramik. Auf die Gefahr daß ich hier wiederhole, meine Begründung dazu liest sich wie folgt:

    =======================================

    SEHNSUCHT (oder: Blindheit macht so manches unerhört)
    “““““““““““““““““““‘

    Helmut Zott, ein kluger Dichter
    schreibet flott uns kleine Lichter!
    Auf daß wir hoch erfreut
    ein Jeder lesend, nichts bereut!
    Wir wollen noch so manches Mal
    erhellt wer’n – literal 😉

    ²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²²

    Danke für die vielen kupfer’n
    wenn nicht goldnen Geistesblitze!
    Sie sind jedes Mal ein Tupfer
    in dieser Schlacht’nen Hitze!
    Denn nichts wird je verloren geh’n
    solang wir nach dem nächsten sehn’n

    ³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³³
    Nein, dies ist keine Satire!
    Das ist der Stoff, die ‘Materie’
    An dem sich die Märchen@1001-N8
    die Zähn‘ ausÞeißen, daß es kr8!
    Und Winkleburger soll sich hüten –
    und sein blaues Auge kühlen! 😈

    „““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    @ Helmut Zott: nicht den Mund verbieten lassen!!!!!

  66. @ #24 Herodotchen (19. Mai 2013 10:09): „Kann man die Gedichte von Helmut Zott auch in Buchform erhalten?“

    In der Tat habe ich diese satirischen Reime drucken lassen. Sie liegen in Buchform mit 230 Seiten vor. Allerdings habe ich nur einige wenige Exemplare für den privaten Gebrauch gedruckt vorliegen. Man kann die Bücher, die nur zum Verschenken bestimmt sind, also nicht kaufen. Zwei Bücher habe ich noch bei mir liegen zum Verschenken. Wenn es jemand wünscht und mir eine Postadresse (muss gar nicht die eigene sein. Ich habe kein Interesse die persönliche Adresse zu erfahren!) angibt, schicke ich ihm ein Exemplar kostenlos, sogar ohne Porto-Aufschlag, zu.
    Meine E-Mail-Adresse: h.zott@online.de
    Gruß Helmut Zott

  67. #64 Hezott (19. Mai 2013 12:07)
    @ #59 Cedrick Winkleburger (19. Mai 2013 11:35):
    “Also ein zwei Gedichte am Tag sind mir ehrlich gesagt genug von Herrn Zott……”

    %%%%%%%%%%

    Dem kann man abhelfen. Werde keine Gedichte mehr hier schreiben.

    Gruß Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%%

    Warum sollten Sie sich nach derartigen säuerlichen Einlassungen richten, Herr Zott? Ich habe es bisher, im Gegensatz zu anderen, versäumt, Ihnen mein großes Vergnügen an Ihren Gedichten auszusprechen, Wahrheiten in der Nußschale sozusagen, sprachlich perfekt verpackt.
    Ich hatte mich schon so gefreut, Sie wieder zu lesen und in diesem Strang gleich mehrfach. Bitte weitermachen!

  68. Wer kann mit einem Reim erheitern, und den Horizont erweitern?
    Wer dreht die Worte mit bedacht, bis der Sinn des Reims erdacht?
    Wer lässt die Meckerköppe lächeln, wenn vor Zorn am Schirm wir hecheln?
    Wer gibt dem Wahnsinn einen Namen – und wird sich sicher auch erbarmen in Zukunft uns PI-Getreuen mit einem Reim das Herz zu freuen?

    Na Helmut, wen habe ich gemeint? 😉

    semper PI!

    Peter Blum

  69. Super wie ihr das macht!

    Alle sprechen immer vom „Dialog mit den Muslimen“ – hier wird ein wahrhaftiger Dialog geführt – und durch eure Aufklärungsarbeit kommen auch viele Muslime zum Nachdenken!

    Sehr gut ihr in München, weiter so!!!

  70. Herr Stürzenberger,

    1) Sie sind ein Held nach der Klassischen Definition dieses Ehrentitels. Ich kenne niemanden der sich diesen Situationen permanent aussetzen würde – ich könnte das nicht!

    2) Aber stur sind Sie auch! Meinen Sie wirklich, diese Typen werden Ihren Argumenten gehör schenken und sagen:

    „Oh, naja, dann werde ich mal dem Islam abschwören!“

    Echt, je mehr Unmut Sie auf Ihre Person ziehen, um so unsicherer ist Ihr zukünftiges, persönliches Wohlergehen.

    Weder München, noch Deutschland, noch Ihre Partei, oder all Ihre Anhänger – zu denen ich auch mich zähle – brauchen einen deutschen „Pym Fortyn“ mit einem Messer zwischen den bayuwarischen Rippen!

    Es gibt eine Hoffnung die nur Sie erfüllen können: 35.000 Unterschriften die eine Volksabstimmung betreffend des „ZIEM“ bewirken!

    Konzentrieren Sie sich doch bitte auf das was uns allen Hoffnung geben kann, anstatt auf sinnlose Streitrereien mit Unbelehrbaren.

    Himmelhergott, stur seit Ihr, Ihr Bayern!

    Ihr
    Peter Blum

  71. @ #87 Peter Blum (19. Mai 2013 17:18)

    %%%%%%%%%%%%%%

    Danke Peter Blum!
    Mein Dankeschön:

    %%%%%%%%%%%%%%

    Machtergreifung

    Ein Mensch, der sich vor Allah beugt,
    hat eine Kinderschar gezeugt
    und demokratisch recht gedacht,
    denn nur die Masse führt zur Macht.
    Ermöglicht wird die fromme Tat
    durch Kindergeld – vom deutschen Staat.

    Helmut Zott

    %%%%%%%%%%%

  72. pi sollte mal ne spende aktion ausrufen für eine bessere Videokamera mit Fisheye Weitwinkel Objektiv.

    Diese Videos sind Zeitdokumente. Eines Tages können wir nicht sagen keiner hat es gewusst.

  73. #1 Starost (19. Mai 2013 08:18)

    Vorsicht! Wenn Extremisten argumentativ in die Enge getrieben werden, reagieren sie in der Regel gewalttätig! Da sind fliegende Eier nur ein Vorgeschmack!

    SO ist es!

  74. Welche Motive hatten wohl die weißen Siedler, als sie die Präirie-Indianer systematisch verdrängten und an den Rand der Ausrottung trieben?

    Wir sind die Präirie-Indianer von heute. Wir sind schwach, zerstritten und wehrlos (gemacht) und unsere „Häuptlinge“ sind mit moderneren Formen des „Feuerwassers“ und anderen Methoden zu willigen Verrätern gemacht worden.

    Das Schicksal der biodeutschen Indianer ist besiegelt.

Comments are closed.