wiesbadenFreitag, 19. April, Fürth, 14:42 Uhr: Ein deutscher Schüler geht eine Straße entlang. In Höhe eines Fitnesscenters mit Kampfsportschule lungern sechs migrantische Jugendliche herum. Der Sprache nach kommen die meisten aus dem bulgarischen und türkischen Raum, einer sieht nordafrikanisch aus. Sie nehmen ihm seine Jacke weg. Der Junge möchte sie verständlicherweise gerne zurückhaben. Der Anführer der Gang, dem Akzent nach ein bulgarischstämmiger Kurde oder Rotationseuropäer, fängt an auf den Deutschen einzuschlagen. Mit der Faust ins Gesicht und von hinten in den Nacken. Mehrmals. Der Deutsche sagt: „Ich will Dich nicht schlagen“. Aber der hochaggressive Täter haut immer wieder zu. Und macht sich noch lustig über den sich nicht wehrenden Deutschen. Er wird immer brutaler. Nimmt Schwung am Laternenpfahl und tritt den Jungen in den Rücken. Beim zweiten Schwung verfehlt er dessen Kopf nur knapp. Das ganze am Rand einer belebten Straße. Abartig. Gewaltverliebt. Voller Verachtung für den anderen. Kein Unrechtsbewusstsein beim Schlagen und Ausrauben eines Andersgläubigen. Woran das wohl liegen mag?

(Von Michael Stürzenberger)

Hier das Video:

Der deutsche Junge verhält sich absolut friedlich, de-eskalierend, geradezu pazifistisch. Man spürt, dass nur ein falsches Wort von ihm zu unabsehbaren weiteren Gewaltexzessen führen würde. Als er weggeht, sagt einer aus der Gang zu dem Täter: „Der hat Dich Angeberfotze genannt“. Sofort rennt jener wie von der Tarantel gestochen los, um wahrscheinlich noch brutaler auf den jungen Deutschen einzuschlagen. Im letzten Moment sagen die anderen „Es war der Schwarze, nicht der Deutsche“. Wer weiß, wie das dann geendet hätte. Vielleicht wie bei Daniel Siefert oder Jonny K, deren Köpfe von mehreren Türken zu Matsch getreten wurden.

Das einzigst Positive an dem Video: Einer aus der Gruppe gibt dem deutschen Jungen seine Jacke wieder und scheint ihn zu trösten. Er hat offensichtlich noch so etwas wie Mitgefühl.

Bei 2:15 ist zwar etwas undeutlich, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit „Isch schwör bei Allah“ zu hören. Es liegt also die Vermutung nicht fern, dass es sich bei dem Täter und einigen, wenn nicht den meisten seiner Kumpane, um Moslems handelt. Bei der Frage nach den Motiven zu diesen Gewalt- und Raub-Exzessen genügt die Lektüre des Korans. Da steht alles drin, was man wissen muss, wie solch junge Menschen ideologisch vergiftet werden. Schließlich überfiel auch der „vollkommene Mensch“ und das zeitlos gültige „perfekte Vorbild“ Mohammed Karawanen und legitimierte das Beutemachen in einer kompletten Koransure als religiöse Pflicht. Was auch noch heutzutage Moslems in aktuellen islamischen Rechtsgutachten, sogg. Fatwen, als Rechtfertigung für das Leben auf Sozialhilfe erklärt wird. Von der Diffamierung aller Andersgläubigen als „schlimmer als das Vieh“ und „weniger wert als Tiere“ sowie den unzähligen Gewalt-, Bekämpfungs- und Tötungsbefehlen des Korans ganz abgesehen.

Dieses Video beschreibt natürlich keinen Einzelfall. So etwas geschieht täglich auf deutschen Straßen, Pausenhöfen, in Schulen, U-Bahnen, Bussen, Bahnhöfen, vor Diskotheken etc. Wie lange sehen Politik und Medien noch tatenlos zu, wie ganze Generationen von jungen Moslems diese menschenverachtende und integrationsfeindliche Ideologie in ihre Köpfe gepresst bekommen? Welch wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft könnten diese Menschen werden, wenn sie mit den christlichen Werten, verbunden mit den Erkenntnissen der Aufklärung sowie den Grundsätzen unseres demokratischen Rechtsstaates aufwachsen würden?

Wer Probleme beim Abspielen des Livingscoop-Videos hat, lade sich am Besten diesen Flash-Player herunter.

(Videobearbeitung: theAnti2007)

image_pdfimage_print

 

244 KOMMENTARE

  1. Dieses Video ist symptomatisch für den Zustand der deutschen Gesellschaft nach 4 Jahrzehnten Sozialpädagogik und medial aberzogenen Abwehrinstinkten.

  2. Ist natürlich die Frage, was man oder in diesem Fall der Junge dieser Gewalt entgegenzusetzen hat. Eigentlich nichts. Würde er zurückschlagen, hätte er mindestens fünf körperlich überlegene Schläger am Hals, die gemeinschaftlich auf ihn losgehen würden und, einmal auf dem Boden liegend, auf seinen Kopf sprängen. Würde er weglaufen und Fersengeld geben, würde eine regelrechte Jagdzene mit anschließender Erlegung des Opfers stattfinden, als Endpunkt auch gemeinschaftliche Sprünge auf den Kopf.

    Es ist sehr schwierig, sich diese Szene anzuschauen, aber für den Moment hat sich der Junge richtig verhalten. Er lief nicht weg und er schlug nicht zurück. Auch das hätte zwar ins Auge gehen können, aber er hatte so wenigstens noch eine geringe Chance, nämlich die, daß die Täter das Interesse an ihm verlieren.

  3. Bingo … Mr. SUPERman 🙂

    lt. Allah, 3:110 „… ihr (Muslims) seid die besten erschaffen für die Menschheit“

    8:65 “O Prophet! rouse the Believers to the fight.” 3:110 “Ye are the best of peoples, evolved for mankind” (Muslims)
    vs. 98:6, 8:55 “schlimmste Tiere” (kuffar, d.h. Ungläubige)

  4. Derlei Taten sind in leider wirklich weder ungewöhnlich noch Ausnahmefälle.
    Gerade hier in Berlin ist das leider Alltag.
    Und wer sich entsprechend kritisch über derlei Abschaum äussert (im Geheimen natürlich – wer es öffentlich tut, riskiert Leib und Leben) wird sofort in die rechtsradikale Ecke gestellt.
    Von Linken, die offenbar nur gegenüber mutmaßlichen Rechten Zorn kennen.
    Wer nicht im Verdacht steht, ein Nazi zu sein, der muss allenfalls mit Kopfschütteln und mildem Unverständnis rechnen.
    Das Schlimmste, das derlei Pack zu befürchten hat, sind sanfte Worte und diverse Integrationsangebote.
    Ich hasse Nazis.
    Doch ebensosehr hasse ich, was uns zu Nazis machen kann.
    Dazu gehört diese perverse Mixtur aus Aggressivität auf der einen und Passivität auf der anderen Seite.

  5. Hier sehen wir das Problem: Wir wehren uns nicht. Wir kriechen vor diesen furchtbaren „Menschen“ im Staub. Dieses Land ist inzwischen sogar derartig verrottet, dass diejenigen , die auf die Multi-Kulti-Probleme hinweisen, von den eigenen Leeuten fertig gemacht und zum Abschuss freigegeben werden. Eine gewaltige Denunziationswelle rollt über den hinweg, der die „Bunte Republik“ in Frage stellt.

  6. Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt.
    Ich hätte diesem Subjekt meinen Elektroschocker an die Eier gehalten.

  7. Zitat Wulf:
    In unserem Land gibt es aber keinen Platz für Fremdenhass, Gewalt und politischen Extremismus.
    ——————

    Ausser er geht gegen Deutsche

    ——————–
    Das fängt schon im Alltag an: Es hängt auch von mir selbst ab, welches geistige Klima in meiner eigenen Familie, in meiner religiösen Gemeinde, in meinem Stadtteil oder in meinem Verein herrscht. Offenheit für Fremde und Fremdes fängt ganz im Kleinen an
    ———————-
    Klar in seinem Stadtteil, hat er diese Probleme nicht. Seine Kinder gehen bestimmt nicht auf eine Schule, mit 45% Migrantenanteil.

    Aber es fängt im kleinen an, da hat er recht. Siehe Video.

  8. er sich da wehrt, hat Probleme als Hals. Es gibt ein Verfahren wegen Volksverhetzung usw.

  9. Diese Feigen Schweine,wenn sie allein sind kriegen sie das Maul nicht auf.Aber so sind die Moslems nun mal.

  10. Und wenn man sich hier als Passant einmischt geht der Spass dann erst richtig los, warum man die kleinen Kinder anlangt, undundund.

  11. Tja, ist ja bekannt. In der Gruppe sind diese durch Religion vergiftete Individuen megastark. Aber wehe man erwischt sie mal alleine. Dann sind sie ganz klein mit Hut. Danke … so kurz vorm Mittagessen kocht mein Blut mal wieder …

  12. Bezeichnend für den Zustand der ach so edlen Zivilgesellschaft ist das Verhalten der Passanten .
    War da nicht mal was ? Nicht wegschauen . Zivilcourage , Schule gegen Gewalt , Stop bis hierher und nicht weiter . Alles lachhaft die edlen mutigen allgegenwärtigen Kämpfer gegen Rechts fühlen sich in so einem Fall natürlich nicht zuständig . Die Schule gegen Rassismus und für Toleranz ist schon in den Sommerferien .
    Uns sollte klar sein das wir wie der Junge in diesem Video ganz allein gelassen werden .

  13. ich hatte soetwas in meiner kindheit auch erlebt, könnt ihr euch vorstellen wie gross der psychische druck ist wenn man jeden tag zur schule muss und man so einer gruppe tagtäglich ausgeliefert ist?

    man geht mit angst zur schule, man ist jeden tag ziemlich deprimiert (entgangene lebensfreude) kann sich nicht mehr auf den unterricht konzentrieren, sie versauen einen ‚das ganze leben.‘

    gerne möchte ich noch etwas anmerken, etwas das der Herr Bundespräsident auch wissen sollte (falls es ihn überhaupt interessiert)

    ich bin in deutschland aufgewachsen, durch mehrere umzüge musste ich in den 80eer jahren leider dreimal die hauptschule wechseln.

    auf allen drei schulen gab es immer agressoren und ängstliche opfer.

    ja es gab auch deutsche schlägertypen, im verhältnis zu den Türken (Araber hatte ich derzeit nie kennen gelernt) war es jedoch minimal.

    wir bekamen damals prügel von den Türken und ich habe ’noch nie‘ erlebt das Deutsche mal einen von denen eine reinhauten.
    wir trauten uns nie zurück zu schlagen, denn deren agression war machtsgeilheit war ungeheurlich.

    ein gegenseitiges bekämpfen (wie es einmal politisch korrekt in einem Tatort dargestellt wurde) hat nie stattgefunden.

    Die Türken prügelten uns und wir liessen uns prügeln.

    wer ist also in der täter udn wer in der opferrolle Herr Gauck?
    sie kennen die wahren verhältnisse doch gar nicht Herr Gauck.
    sie wollen es auch garnicht wissen.

  14. Vor drei Tagen bin ich Vater eines Sohnes geworden.

    Das Video zeigt möglicherweise seine Zukunft, in diesem durch die Politik preisgegebenen Land an.

    An euch Politikverbrecher der etablierten Parteien CDU/SPD/GRÜNE/FDP:
    Ich mache euch und eure Nachkommen persönlich verantwortlich, wenn meinem Sohn irgendwann in der Zukunft jemals so etwas passiert.

  15. Tja, zukünftige „Kopftottreter“ in Übung!

    Da wächst eine Brut in Massen heran, das ist beängstigend.

    Da Deutsche von klein auf lernen sich mit vor allem mitW orten und nicht mit Fäusten zu wehren, eine sehr bedenkliche Entwicklung.

    So ein kleiner asozialer Fiesling inkl. seine geifernden Kumpels müssten gleich ordentlich aufs Maul bekommen, damit ihnen die Lust auf Kopftottreten ein für allemal vergeht.

  16. Jetzt bin ich aber neugierig wie die Schule bzw. die Lehrer reagieren auf diesen Vorfall. Wird dieser junge Einwohner (vermutlich ausländischen Hintergrunds)von den Lehrern drangenommen ? Oder bekommt er Kuschel-Einzel-Stunden ? Du..du du..das darf man ja nicht machen, gelle..gelle. Oder werden sie sagen: „Er hat ja (noch) kein Messer benutzt, also ist es ja nicht so schlimm“.
    Ah ja, der deutsche Junge hat provoziert und deshalb geschied ihm das gerade recht. Oder: Er ist ja Christ, da dürfen islamische Besatzer hier in Deutschland das straffrei tun. Oder: Wenn er islamische Schutzsteuer bezahlt hätte, so hätte der deutsche Junge nur einen Schlag in die Fresse bekommen.

    Mir stinkt es mit den Politikern voran unser Bundespräsident der sagte:

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben”

    Mir stinkt es echt !!!!!!!!!

  17. Ich möchte drum Bitten das jeder bei seinem Kommentar sich etwas zurück hält! Der junge Mann ist nicht nur Opfer der „Mohammed-Kinder-Soldaten“, sondern auch Opfer der Medien und Politiker und der Gender-Erziehung!!!

    Keiner sollte leichtfertig schreiben, wie er sich wohl gewehrt hätte, ohne selbst je in so einer Situation sich befunden zu haben. Streng genommen ist in so einer Situation jede Art der Reaktion fast hoffnungslos, falsch und richtig zugleich.

    Gebt dem jungen Mann Mut und zeigt ihm das er nicht alleine ist, sondern das wir alle an seiner Seite solidarisch stehen und schaut in Zukunft hin und fragt wo immer ihr könnt, kann ich helfen?

    Stärkt also dem jungen Mann den Rücken, vermutlich ist schon die rasante Verbreitung des Videos für ihn ein Trauma. Doch aus einem Trauma kann man mit vielen Händen und gleichgesinnten Stimmen zur Seite auch erstärkt in die Zukunft gehen!

    Die Aggressoren sind vermutlich „strafunmündig“ und da muss man ran! Allerdings für alle gleich:

    – Jugendstrafrecht ab 12
    – Erwachsenenstrafrecht ab 16 (Übergang bis 18)
    – Elternhaftbarkeit für unter 12-jährige Kinder
    – Untergrenzen der Strafbemessung erhöhen
    – Gewaltdelikte führen automatisch mindestens zum Arrest
    – Schnellgerichtsverfahren bei Eindeutigkeit (Strafe muss auf dem Fuße folgen)
    – Ausweisung bei ausländischen Straftätern auch schon bei geringen Strafen (notfalls müssen die Eltern freiwillig halt mitgehen)

  18. Was geschieht, wenn jemand diesen Schläger anzeigt?
    NICHTS – der Angegriffene lebt ja noch.

  19. und genau solches verhalten werden von den hiesigen medien, politikern, pfaffen, gerichten gefördert.

    übrigens:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/viele-kommen-nur-zum-stehlen-in-die-schweiz-id2308507.html

    es gibt doch dieses schengen dublin zeugs, also was machen diese typen eigentlich an der schweizer grenze?
    wieso werden die nicht sofort in das herkunftsland abgeschoben?
    die sind ja kaum mit dem ufo angelandet worden.

    ich will keine kopfzertreter, ehrenmörder und diebe hier sehen!
    gleiches gilt übrigens auch für das oben erwähnte gutmenschenpack!

  20. Wie lange soll das noch so weitergehen? Diese Schläger sind die Zukunft Deutschlands… In ca. 20 Jahren sind die im besten Alter und ihr Anteil an der Bevölkerung noch höher, und dann können wir uns alle warm anziehen. Das machen sie, weil sie wissen dass die Deutschen „Weicheier“ sind. „Bitte, lasst uns doch friedlich sein“ hilft nicht. Genau diese Defensivhaltung hat einen Teil dazu beigetragen dass heute solche Verhältnisse herrschen. Da hilft nur Abschreckung, das heißt einfangen, ***gelöscht*** Damit unsere Bereicherer wissen, wie sie sich zu benehmen haben.

  21. Dem deutschen Bundespräsidenten Gauck müsste man den Film mal zugänglich machen ! Die Eltern des jungen Opfers solln noch ne Anzeige machen, so das, das Täterkind mal beim Nervenarzt vorgestellt wird und die Familie erstmal Polizeilich bekannt ist.

  22. der junge hat bestimmt kickbox trainng in einem Verein bekommen. Normal wäre rauswurf für so ein Fall. Vielleicht sollte mal einer den Verein anrufen oder seine Schule.

  23. Besonders ekelerregend sind einige Zitate und Kommentare von erwachsenen Kulturbereichern zu diesem Video.
    Damit zeigen sie ihre totale Verachtung gegen anders denkende und handelnde Menschen, für diese Lebewesen sind wir Deutsche und Christen einfach nur Dreck der zerstört und entsorgt werden muss.
    Frohe Pfingsten…………..

  24. #3 Rabe (19. Mai 2013 12:14)

    richtig

    aber besonders schlimm, ist einfach die tatsache, das man solche raubtiere in unseren gemeinden dulden soll!
    so nicht!
    ich habe keine lust gekillt zu werden!
    dem staate obliegt gemäss der verfassung die gewalt, diese SOLL er auch GEFÄLLIGST nutzen um seine bürger zu schützen!
    tut er dies nicht, dann wird über kurz oder lang zur selbstjustiz gegriffen werden, für die ich dann volles verständnis habe.
    und es soll mir dann keiner kommen, dass man das nicht habe vorhersehen können, denn diese schweinischen zustände sind unter aller augen geschehen.

    wo knutsch- und kuschenjustiz ebenfalls hinführt:

    http://www.blick.ch/news/schweiz/muss-es-noch-mehr-opfer-geben-id2308350.html

  25. Die Jungs im Video sind definitiv keine Türken.

    Wahrscheinlich eher Bulgaren. Jedenfalls gehe ich davon, aufgrund ihres Akzents, aus.
    Und mit dem Islam haben Bulgaren auch nicht viel zu tun.

    Aber wegen solchen Videos kann ich verstehen warum Türken oftmals gehasst werden.

  26. Das Problem ist das kuschen vor dem Großmaul. Das Verhalten des Opfers ist anfangs löblich: So gut wie möglich raushalten und versuchen zu gehen. Geht es aber nicht anders und erfolgt der Angriff, so gibts nur eins: Den Gegner bestmöglich und ultimativ ausser Gefecht setzen. Mit maximaler Energie rein! Direkt zu Anfang einen Schlag gegen das Kinn und das Großmaul hätte Ruhe gegeben.

  27. Als Gauck in Kolumbien war, sagte er, erschüttert über die Geschichten von Gewaltopfern:

    “Es sei etwas anderes, sich vor der Reise auf diese Probleme vorzubereiten, als sie vor Ort zu sehen, sagte Gauck. “Das kann man sich nicht anlesen, das muss man erfahren.”

    (“Die First Lady tanzt Salsa auf der Straße”, rp vom 12.05.2013)

    Vielleicht ist es ja auch nützlich, wenn er durch das Video ein wenig vor Ort gebracht wird und so “erfährt”, was in Deutschland los ist,
    anstatt die Weihnachtsandacht seiner Redenschreiber wie ein Hampelmann ab- und vorzulesen.

    Habt keine Angst. Zwar wird es Gauck gar nicht passen, dass das für ihn so Selbstverständliche von einigen Unbotmäßigen nun gar nicht geteilt werden will, aber wir haben noch das Recht auf freie Meinungsäußerung und daran muss sich auch Mr. President gewöhnen.

    PI solltet ihr nicht als Quelle angeben, da hätte er einen billigen Vorwand, sich um eine Antwort zu drücken.

    Und den liefern wir nicht. Wir machen es ihm schwer und nicht leicht.

    Deshalb bitte höfliche mails mit diesem link (https://www.facebook.com/photo.php?v=262402283904405&set=vb.350716111633674&type=2&theater)an:

    bundespraesidialamt@bpra.bund.de

    “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.”

    (Gauck, Weihnachten 2012)

  28. #14 Kalle_Grabowski (19. Mai 2013 12:26)

    Und wenn man sich hier als Passant einmischt geht der Spass dann erst richtig los, warum man die kleinen Kinder anlangt, undundund.

    Das ist gnadenloser Unsinn. Der Junge hat sich, um die augenblickliche Gefahr für sein Leib und Leben zu minimieren, in diesem Augenblick völlig richtig verhalten, selbst wenn einige der Leser meinen, er hätte besser -stellvertretend für die eigenen Gefühle – besser zuschlagen sollen.

    Die ERwachsenen, die Passanten aber, die hätten etwas machen sollen. Hinsehen, ansprechen, und zwar den Anführer (nicht die anderen). Das habe ich schon verhindert. Es stimmt auch nicht, daß die Opfer grundsätzlich nur Deutsche sind, oft genug sind es auch die Schwächsten aus dem eigenen Kulturkreis, die zum Spaß in die Mitte gestellt werden, weil sie angeblich die Schwester angeschaut hätten oder sonst etwas als Argument dient.

    Die, die wir wegschauen, aber gleichzeitig von den Sprößlingen erwarten, sich im Unverstand in ein Getümmel zu stürzen, in dem sie nur verlieren können, aber unsere Ehre dann retten, die wir selber nicht verteidigen können, wir sind das Problem!

    Wir müßten hier klare Ansagen machen und glaubt mir: Das klappt!

  29. Multikulturalismus ist linksgrüner Völkermord!

    Stuhlkreiseinzelkind trifft gewalttätigen MohammedanerInnenmob, da ist der Ausgang absehbar.

    Diese Gewaltexzesse auf unseren Straßen sind offensichtlich politisch gewollt, sonst hätte man die Zuwanderung kulturfremder OrientalInnen längst gestoppt!

    Kritik an diesen unhaltbaren Zuständen wird mit der Nazi-Keule und der Hetzjagd (wie zum Beispiel auf Michael Stürzenberger) erwidert.

    Politisch verantwortlich sind linksgrüne PolitikerInnen mit Kommunisten- und Terroristenhintergrund, die die konservativen Politiker vor sich hertreiben.

    Eine durchaus provokante Frage:

    Claudia Fatima Roth ist an dieser Gewalt nicht direkt beteiligt, fördert sie aber durch ihre Politik. Wo ist da der Unterschied zu Beate Zschäpe?

  30. Das autochtone Opfer könnte theoretisch seine Kumpels rufen und die Gegenoffensive starten, aber dann:

    „Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem. Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.“

    Michael Klonovsky

  31. Das Machobübchen (offenbar türkisch) sollte mit samt seinen Eltern sofort ausgewiesen werden. Brauchen wir solche Typen hier? Die Totschäger von Morgen!

  32. #24 wrecker (19. Mai 2013 12:36)

    Wie lange soll das noch so weitergehen? Diese Schläger sind die Zukunft Deutschlands… In ca. 20 Jahren sind die im besten Alter und ihr Anteil an der Bevölkerung noch höher, und dann können wir uns alle warm anziehen. Das machen sie, weil sie wissen dass die Deutschen “Weicheier” sind.

    Dann werden Kassam-Raketen von Neukölln nach Grunewald fliegen und bei den Hochverratsprozessen wird Claudia Fatima Roth wie einst Linkspartei-Minister Erich Mielke weinen: „Aber ich liebe Euch doch alle!“

    Multikulturalismus ist linksgrüner Völkermord!

  33. @ #32 Rabe (19. Mai 2013 12:43)

    Das ist gnadenloser Unsinn.

    Stell dich mal hin und hol den Jungen aus den Fängen der Mohammedaner raus. Sobald ein Erwachsener aus deren Lager was davbon mitkriegt hast du den ganzen Clan auf´m Hals.

    Nicht dass wir uns falsch verstehen: ICH lasse es darauf ankommen. Aber warum mischt sich denn keiner ein? Weil sie Schiss vor dem haben, was ich prognostiziere.

  34. #36 Reiner07 (19. Mai 2013 12:49)

    Die Totschäger von Morgen!

    Kirchweyhe ist überall!

  35. Der Sozialistische Fortschritt ist nicht aufzuhalten

    Unter den National-Sozialisten wurde man zum sterben noch bis nach Aegypten oder an die Wolga geschickt.

    Unter derr neuen, sozialistisch versifften Regierung, darf man als Deutscher jetzt zu Hause sterben.

    In zehn oder zwanzig Jahren brauchen wir wahrscheinlich nicht mal mehr auf die Strasse, sondern werden – ganz bequem – gleich zu Hause im Bett abgeschlachtet.

    Da soll noch einer sagen, die Regierung taete nichts fuer den Buerger.

  36. 17 Jaques NL (19. Mai 2013 12:27)

    „ich hatte soetwas in meiner kindheit auch erlebt, könnt ihr euch vorstellen wie gross der psychische druck ist wenn man jeden tag zur schule muss und man so einer gruppe tagtäglich ausgeliefert ist?….
    ———————————————-

    Ich auch, allerdings zu einer anderen Zeit. Der nachhause Weg wurde zum Spießrutenlauf bis ich mich wehrte. Dann war Ruhe.
    Der Junge muss sich irgendwann wehren sonst wird er sein Leben lang ein Opfer bleiben. Natürlich ist er auch ein Opfer der Gendererziehung (besonders durch die entsprechenden Mütter). Diese Meute riecht das förmlich. Hier wären Väter gefragt, die das korrigieren. Ich hatte keinen, aber ich bin zu einem geworden der das korrigiert hat.

  37. Den Film soll sich auch mal der Imam der Gemeinde und Stadt Wiesbaden ansehen und ne`
    Stellungnahme abgeben !
    Was wird den der Kolat dazu sabbern wenn seine Brüder im Geiste sich andauern nicht unter Kontrolle haben.

  38. Das hat nur bedingt etwas mit dem Islam zu tun. Ähnliche Verhaltensweisen kann man auch bei Südosteuropäischen Kindern beobachten.

    Bei uns wird ein Kind gemaßregelt, wenn es sich asozial oder aggressiv verhält, in anderen Kulturen wird es dafür gelobt und belohnt. Welches der beiden Kinder wird sich wohl durchsetzen?

  39. Ich habe einen 7 Jahre alten Sohn. Es war mir unmöglich diesen Film zu Ende anzuschauen!

    Etwas läuft gewaltig schief in diesem „unserem“ Land…

  40. .

    Und das Obama nötigt den sich gegen islamische Gewalt verteidigenden Nigerianern „Zurückhaltung“ auf:

    http://www.breitbart.com/Big-Peace/2013/05/18/Nigeria-Attacks-Islamists-U-S-Warns-Of-Human-Rights-Violations

    Wer immer noch glaubt, daß der kein moslem ist, der sieht das Offensichtliche nicht.

    Klar; „De-eskalation“ ist nur für die „Ungläubigen“. Solange diese Boka Haram moslems in Nigeria Kirchen in Brand steckten und Christen gelyncht haben, war er ruhig!

    Was hat er je über die Massaker an den Christen in Ägypten gesagt!!

    Sein Schweigen sagt alles aus. Er ist ein moslem.

    Plain and simple.

    .

    .

  41. Klare Worte von der SPD, zumindest von einem Teil der SPD oder sagen wir von einem SPD-Mitglied, einem Noch-SPD-Mitglied:

    Der erste Ortsamtsleiter (SPD) redet Klartext; Schiebt die Intensivtäter ab und die Eltern gleich mit

    von Asrtrid Sievert

    Blumenthal – Die George-Albrecht-Straße mit Bremens schlimmster Horrorsiedlung. Hier sind Polizeieinsätze an der Tagesordnung. Raubüberfälle, Bedrohungen, Diebstähle, Drogenhandel, Gewalt.

    Eine Rentnerin (89) wurde von einem Intensivtäter (15) fast tot geprügelt. Die wenigen rechtschaffenen Bürger leben in Angst. Ortsamtsleiter Peter Nowack (SPD) fordert jetzt rigoroses Durchgreifen von Politik und Behörden. Der Sozialdemokrat spricht als erster Tacheles.

    „Die Methode Zuckerbrot und Peitsche klappt nicht mehr. Ich habe die Nase voll davon, dass sich einige Großfamilien,meist Roma, fast alles vom Staat bezahlen lassen, aber die Straße als rechtsfreien Raum betrachten. Auch sie müssen Disziplin üben, Regeln und Gesetze einhalten. Wer es nicht tut, darf nicht länger verhätschelt werden.“

    Zuletzt mussten Mitte Oktober 20 Streifenwagenbesatzungen anrücken,um eine Massenschlägerei unter 50 Bewohnern zu beenden. Laut Polizei bekämpften sich überwiegend Serben und Araber mit Messern, Stöcken und Reizgas.

    Anwohnerin Ramona Nomigkeit traut sich nicht mehr, ihr Kind (8) allein vor die Tür zu lassen: „Wir werden von den krminellen Gangs bespuckt, beschimpft und beklaut.“

    Auch Nachbarin Irene Boschen hat Angst: „Sie brüllen uns ‚Scheiß Deutsche‘ entgegen, hatten auch schon ein Schild mit der Aufschrift ‚Durchfahrt für Deutsche verboten‘ zwischen ihren Wohnblöcken.“

    http://www.bild.de/regional/bremen/straftaten/intensivtaeter-gewalt-auslaender-26958242.bild.html

    „Schiebt die Intensivtäter ab und die Eltern gleich mit“

    So könnte man sogar SPD wählen …

  42. #38 Kalle_Grabowski (19. Mai 2013 12:54)

    @ #32 Rabe (19. Mai 2013 12:43)

    Das ist gnadenloser Unsinn.

    Stell dich mal hin und hol den Jungen aus den Fängen der Mohammedaner raus. Sobald ein Erwachsener aus deren Lager was davbon mitkriegt hast du den ganzen Clan auf´m Hals.

    Nicht dass wir uns falsch verstehen: ICH lasse es darauf ankommen. Aber warum mischt sich denn keiner ein? Weil sie Schiss vor dem haben, was ich prognostiziere.

    Du hast mich falsch verstanden, zum Ersten dahingehend, daß ich ein ERwachsener einen Beliebigen der Schlägertruppe am Ärmel ziehen oder wegziehen soll.

    Dazwischengehen sieht anders aus, nämlich den Gruppendruck auszuhebeln und den Täter zu isolieren. Das klappt, und dies kann ich aufgrund meherer ERfahrungen sagen, übrigens auch aus einem Problembereich samt Problemschule.

    Den Gruppendruck gab es früher auch bei deutschen Jugendgruppen, einziger Unterschied ist hier die unmittelbarere Gewaltanwendung. Den Gruppendruck kann man aber sowohl in dem einen wie dem anderen Fall knacken. Es ist sogar so, daß man sich bei den Migranten besser Respekt verschaffen kann als bei einer Horde gewaltbereiter Deutscher vergangener Jahre.

    Also beherzt dazwischengehen, bevor es eskaliert und nicht dadurch, daß man jemandem am Ärmel zieht. Das ist sinnlos.

  43. Das gleiche Video hat hier schon gestern jemand eingestellt, aber mit einem Facebook-Link:

    Zur Ehrenrettung der türkischen Community : zahlreiche Türken (oder zumindest Kommentatoren mit türkischen Namen) verurteilen dort den Typen, z.B.

    Ceyhun Gerz: wie die sich auf türkisch über den lustig machen alter solche hurensöhne sollte man gleich wieder abschieben. entweder nach deutschland kommen und sich gottverdammt nochmal benehmen oder sich sofort verpissen!!!

  44. Was bisher noch gar nicht zur Sprache gekommen ist:

    Die ganze Szene ist für das Opfer demütigend und peinlich. Durch das Ins-Netz-Stellen des Videos wird das Opfer jetzt noch einmal im ganzen Land einer nach tausenden zählenden Zuschauerschaft vorgeführt.

    Im Hinblick darauf, dass es sich beim Opfer noch um ein Kind handelt – hätte man (zumindest bei PI) das Opfer nicht zumindest durch einen schwarzen Balken vor den Augen unkenntlich machen können?

  45. Der erste Satz ist unvollständig. Korrektur dahingehend:

    Zum ersten, daß ich solche Situationen noch nicht erlebt habe und zum anderen….

  46. #42 survivor (19. Mai 2013 12:57)

    Der Junge muss sich irgendwann wehren sonst wird er sein Leben lang ein Opfer bleiben. Natürlich ist er auch ein Opfer der Gendererziehung (besonders durch die entsprechenden Mütter). Diese Meute riecht das förmlich. Hier wären Väter gefragt, die das korrigieren. Ich hatte keinen, aber ich bin zu einem geworden der das korrigiert hat.

    Was für ein ignoranter Rat. Nicht mit einem schwarzen Gürtel in allen Kampfsportarten dieser Welt wird er sich gegen eine Meute von zig aggressiven Moslems wehren können.

    Das einzige, was helfen würde, wäre sich in schlagenden Banden zu organisieren und sich nur noch in Begleitung seiner Bandenmitglieder außer Haus zu bewegen – Sich also so zu verhalten wie die, die man verachtet…

  47. Solch passives Verhalten bringt heutzutage leider gar nichts mehr.
    Konnte man eine Konfrontation so früher vielleicht noch aus dem Weg gehen sehen heutige Angreifer dies eher als Einladung an.

    Meinem Sohn werde ich auf jeden Fall eine andere Verhaltensweise empfehlen…

  48. #19 Wilhelmine (19. Mai 2013 12:29) Tja, zukünftige “Kopftottreter” in Übung!

    Da wächst eine Brut in Massen heran, das ist beängstigend“
    ———————————————-

    Diese Brut habe ich schon vor 20 Jahren heranwachsen sehen und die sind bereits sehr aktiv im Todtreten.

    Und es wird nicht besser, solange Tante Böhmer und Fatima u.ä.Politik machen.
    DIE müssen alle weg. Abwählen!
    Erst dann können Maßnahmen wie von
    #21 WSD (19. Mai 2013 12:32)
    vorgeschlagen, greifen.

  49. #44 Arbeitender Familienvater (19. Mai 2013 13:03)

    Ich habe einen 7 Jahre alten Sohn. Es war mir unmöglich diesen Film zu Ende anzuschauen!

    Da liegt die Krux, die meisten Guten von Rotz-Grün haben keine Kinder. Das hat einen doppelten Effekt:

    1. Sie müssen sich keine Sorgen machen um das zukünftige Wohl ihrer Kinder, weil sie selbst keine haben.

    2. Sie sehen nicht, was wichtig ist im Leben und denken, das, was ihnen Lebenssinn gibt, müsste es auch anderen geben.

    Z.B. die Endung „Innen“ hinter Idiot oder das Verbannen aller „Neger“ aus Kinderbüchern.

    Ihre Sinnkrise und Langeweile toben sie deshalb im Kampf gegen Rechts aus, weil sie noch nicht mal ein Hobby haben.

  50. Das ist eben die Verweichlichung der deutschen Jugend. Die MiHigrus sollten sich aber nicht darauf verlassen, daß das so bleibt. Auch die anfangs als verweichlicht geltenden Amis haben sich dann im Pazifik und in Europa tapfer geschlagen (und gesiegt).

  51. #fredericbuchholz#
    schaut mal Gesetz der Rache. Der Film spiegelt unsere Situation genau wieder.
    Warum hält keines der Fahrzeugee an? Ich habe in einer ähnlichen Situation gewendet und einen Jungen aus einem Hauseingang befreit in den er gedrückt wurde. Wahrscheinlich war die Entscheidung die falsche für meine Sicherheit, aber der Junge ist wohlbehalten und meine Frau liebt mich genau aus diesem Grunde. Ich würde es jederzeit wieder machen für jedes andere Kind weil ich diese Vorgehensweise der Bereicherer hasse.
    Habe meinen Kindern den Film gezeigt und gesagt sie sollen in so einer Situation sofort auf die Straße rennen und ein Fahrzeug anhalten. Die Chance steigt das geholfen wird.
    Der Junge im Video hat nur Glück gehabt.

  52. Man darf auch nicht die mittel- und langfristigen ökonomischen und sozialen (obwohl ich den Begriff „sozial“ nicht mag) Folgen unterschätzen:
    heranwachsende Kinder aus Mittelschicht-Familien gehen an den Wochenenden kaum noch aus, um Begegnungen wie die im Video zu vermeiden – sondern organisieren sich eigene, geschlossene, Feiern in meist angemieteten Veranstaltungssälen oder privaten Räumlichkeiten ab, wodurch durchaus die aufs Nachtleben ausgerichtete Gastronomie leidet, weil dadurch eine Hauptkundschaft ausbleibt. Des weiteren finden dadurch kaum noch soziale Kontakte zu Gleichaltrigen aus anderen sozialen Schichten statt, was auch gesellschaftliche Folgen haben wird.
    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der Junge auf dem Bild später noch viel mit Türken, äääh Entschuldigung – Deutschtürken oder Deutsche mit türkischen Wurzeln, zu tun haben will – was ich ihm nicht einmal verübeln kann .

  53. Soweit ist es in unserem Land gekommen! Wir Deutschen sind Schuld an der Situation, weil wir keine Eier mehr in der Hosen habe! Unsere Kinder müssen für unsere Fehler leiden! Aber bleibt ruhig- schaut eure Tagesschau – trinkt euer gepflegtes Bierchen- danach kommt die Fußballübertragung- ….. Alles in bester Ordnung! Schlaft weiter ihr Gutmenschen!

  54. Das haben wir alle der marxistischen Dreckschleuder in Frankfurt zu verdanken. Das Institut für Sozialforschung hat leider die Minderheiten als Träger für den nächsten Revolutionsversuch auserkoren, da die Arbeiterklasse ja leider dem Kapitalismus verfallen ist. Dankenswerterweise sind dies neben Homos auch die Gastarbeiter.

  55. Spätestens die Aktion mit dem „um den Pfahl schwingen“, die man auch auf dem Foto sieht, ist für jeden der auch nur ein bisschen Selbstverteidigung trainiert, eine perfekte Steilvorlage.

    Hier der richtige Block und das Großmaul bricht sich sämtliche Gräten, wenn es auf die Pflastersteine knallt.

    Vom Rest der Bande sieht man dananch zu 99% nur noch eine Staubwolke.

    Natürlich lernt man das nicht im Stuhlkreis bei Leinsamenplätzchen und Namen tanzen.

    Die (absolut gewollte) verpussifizierung unserer männlichen Jugend bei gleichzeitigem Massenimport gewaltaffiner Orientalen und Rotationseuropäer ist ein Verbrechen gegen das Deutsche Volk.

  56. Was dieses Filmchen aufzeigt, ist

    die unterlassene Hilfeleistung der Passanten und der Autofahrer.

    Was dieser Film zeigt, kann man in der Wirklichkeit in jeder erdenklichen Situation beobachten.

    WIR sind das Problem! Diese deutsche Angst!

  57. ZDF diffamiert zwei Deutsche als NAZIs !!

    Zwei unbescholtene deutsche Fußballfans aus Berlin wurden vom ZDF als NAZIs diffamiert. Jetzt müssen für das ZDF mangels echter Nazis (sind eh alles VS-Leute) jetzt schon Deutsche mit erbliche bedingten Haarausfall herhalten um die miese Kampf gegen Deutschland Agenda des ZDFs am Leben zu erhalten.

    Zwei Fußballfans werden im ZDF als Nazis vorgeführt
    http://www.tagesspiegel.de/medien/glatzensafari-in-der-heute-show-zwei-fussballfans-werden-im-zdf-als-nazis-vorgefuehrt/8223736.html

    Wie wärs wenn das ZDF mal echte Rassisten im Fernsehen zeigt.

  58. Diese migrantischen „high potentials“ von der Sprachförderschule werden in Zukunft jedenfalls nicht die gigantischen „Integrationskosten“ plus „EU-Rettungsschirme“ finanzieren können.
    Rein quantitativ wird das Multikulti- und Euro-Kartenhaus vielleichte eher zusammenbrechen, als man glaubt.

  59. Der Deutsche wurde von seinen Eltern zu einem seelisch und geistigen Krüppel erzogen. Das ist das Ergebnis.

    Sowohl seinen Eltern als auch seinen Lehrern kann man geistige Komplizenschaft mit den Schlägern unterstellen.

  60. #49 KDL (19. Mai 2013 13:07)
    ja, das muß man auch sagen, es gibt etliche entsetzte türkische Kommentare bei facebook dazu, so z. B.:

    Ömer Köksal Ich schäme mich für so welche Türken wie euch. Das ist einfach erbärmlich. Ihr sagt immer die Deutschen sind die Schuldigen, aber so ist das nicht. Ihr kommt mit euren ganzen horden von Kollegen/Brüdern an und wollt euch immer schlagen. Werdet endlich mal Erwachsen. Anstatt euch zu schlagen geht mal lieber nach Hause und lernt diese schöne Sprache und deren Kultur kennen. Seid klüger als der Andere und geht nicht weiter in Steinzeit zurück. Ja ich bin selber ein Türke und ich liebe Deutschland genau so wie mein Vaterland.
    263 · Freitag um 09:34

  61. „medial aberzogenen Abwehrinstinkten.“

    Ihm vielleicht. Aber seinem Vater?
    Wieso ruft er den nicht an und der kommt mit ein paar Kumpels oder Verwandten vorbei?
    Der Grund wieso solche Dinge vorzugsweise mit Deutschen passieren, ist doch, dass die keine Rückendeckung durch ihre ach so tollen stabilen, traditionellen Familien haben und ihre Eltern ihre Kinder denen einfach schutzlos ausliefern.
    Es werden immer nur die Opfer direkt angesprochen, nicht aber ihr unfähiges, nicht einschreitendes Umfeld.
    Selbst bei totgetretenen Kindern kriegen die Eltern ihren Arsch nicht hoch.

  62. Typische Konstellation: 7 gegen 1. Die schicken den Kleinsten vor, der natürlich nichts befürchten muss, da im Notfall alle für ihn einspringen würden. Diese Mischung aus Primitivität, Aggressivität und Feigheit ist unerträglich. Man kann nur hoffen, dass solche Videos langfristig doch etwas bewegen werden.

  63. Wenn der Deutsche sich gewehrt hätte, hätte es doch geheißen: Fremdenfeindliche Tat, Deutscher verprügelt Migranten.

    Wir bekommen von klugen Leuten immer wieder gesagt, daß wir uns nur ja nicht wehren sollen, falls es aus irgendeinem Grund zu Zusammenstößen mit Ausländern kommen sollte. Deshalb gehe ich diesen Leuten aus dem Weg, wo immer ich kann.

    Das ist jetzt so ein geiles Gefühl hier in diesem meinem Heimatland!

  64. #73 FddWa (19. Mai 2013 13:36)
    „Rückendeckung“ ist ein gutes Stichwort. Die fehlt nämlich bei Deutschen an allen Seiten. Behörden, Politik, Schulen etc…. Bei migrantischen Problemschülern etwa wird heute der Lehrer viel zu spät oder gar nicht eingreifen. Das geht zu Lasten aller anderen.

  65. Voll kuhl, das blasse Jüngelchen muß das Jackstück vollkriegen. Wir sind in den End-50-ern noch damit aufgwachsen, daß Gegenwehr immer gut ist:
    „Schlag nicht aber schlag zurück.“

    Was hat der Bengel eigentlich
    von seinem Vater gelernt ?

  66. Wie kommt es zu diesem Video, und wie kommt dieses Video zu PI? Hat da einer gefilmt, weil er solz ist, oder hat da einer gefilmt, weil er damit die Zustände aufdecken wollte?

  67. „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf!“
    Claudia Fatima Roth, StudienabbrecherIn und HochverräterIn

  68. @77

    Das Video wurde zuerst über Facebook verbreitet. Ich gehe davon aus jemand fand es ganz toll und ist stolz darauf.

  69. Der Junge hat völlig recht, wenn er sich wehren würde, hätte er keine Chance, da er sich in der Minderheit befindet.

    Er wird sich aber, wie alle jungen Deutschen heutzutage, merken, was von solchen Migranten zu halten ist, unabhängig von der ständigen Gehirnwäsche.

    Wenn er jetzt ehrlich auf die Frage aus der Deppenstudie antworten würde, ob er denn wohl gern neben seinen Peinigern lebte, wäre er Rassist, ja klar und die Täter im Video würden sicher gern neben Deutschen leben, da gibts immer was abzustauben und sich zu beweisen.

    Mal ehrlich, bei uns gab es früher auch solche Szenen, halt nicht mit Migranten sondern mit deutschen Assis. Da kam man dann später mit Verstärkung zurück und der Fall war erledigt. 😉

    Geht heute nicht mehr auf Grund der Mehrheitsverhältnisse und von den Grünen und ähnlichen Deppen, die bekanntlich teilweise nicht mal davor zurückschreckten, ihre eigenen Kinder zu f*cken, ist nun wirklich keine Hilfe zu erwarten.

    Es ist wirklich nicht leicht, heute ein deutscher Jugendlicher in Deutschland zu sein

  70. PS. Na gut, man könnte sagen, das blasse Jüngelchen hatte nie einen Vater, dann stellt sich aber die Frage, warum alle „mutmaßlichen“ Täter sehr wohl einen Vater haben 🙁 .

  71. Wer hat das eigentlich gefilmt? Derjenige macht sich möglicherweise der unterlassenen Hilfeleistung schuldig oder ist Mittäter.

  72. Das Jugendamt soll sich um das Treterkind kümmern !
    An diesem Fall sollten alle dran bleiben ob da noch was infolge geschehen wird

  73. Ich habs angesehen. Es ist ein Zusammenschnitt von mindestens 2 Filmen. Dem kleinen Dreckskerl geht es nur um Machtausübung – alt wird der aber nicht werden. Ich denke die anderen mögen den auch nicht, aber der wird alle anderen eben auch traktieren.

  74. #30 einerdersichwehrt

    Sich wehren benötigt hilft! Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Die Täter rechnen damit gar nicht und sind total verblüfft. Es braucht aber ausgiebiges Training, sowohl körperlich als auch mental.

  75. #76
    “ Bei migrantischen Problemschülern etwa wird heute der Lehrer viel zu spät oder gar nicht eingreifen. Das geht zu Lasten aller anderen.“

    Ich habe in einem Beitrag mal ein Interview gesehen von einem Rektor der einen solchen Schüler gemaßregelt, vielleicht sogar suspendiert hat wegen Gewalttätigkeit oder Überfälle auf Mitschüler o.ä.
    Daraufhin sind der Vater und ein paar Verwandte des Jungen in die Schule gekommen und haben den Rektor krankenhausreif geschlagen.

    Die haben oft diese Rückendeckung, selbst wenn sie nach unserem Verständnis falsch ist, die hiesigen Kinder kriegen sie nicht.

    Aber auch die erwachsenen kriegen sie nicht. Weder aus dem eigenen Umfeld, noch vom Rechtsstaat. Das ist wirklich ein ganz übler Teufelskreis.

    Die Fälle wo Lehrer angegriffen oder krankenhausreif geschlagen werden, häufen sich auch.

  76. #77 FreeSpeech (19. Mai 2013 13:47)

    Die finden sich ganz toll dabei! Gibt ja auch Mohammed-Krieger die es ganz toll finden wenn sie einem einen Kopf abschneiden und es Filmen!

    Es geht um die doppelte Demütigung! Gleichzeitig sind sich diese Kinder hier in Deutschland auch ganz bewusst, das ihnen schlicht und ergreifend nichts passiert!!! Und wenn dann doch, greift die gesamte Migranten-Industrie und die Kuller-Augen-Journalie…

  77. Je weiter diese muselmanischen Gestalten von Bildung entfernt sind, desto häufiger argumentieren sie mit „Ehre“.
    Dabei wissen sie nicht einmal, was Ehre bedeutet. Trotzdem töten sie immer wieder im Namen derselbigen.

  78. Schöne Grüße von meinem Sohn!

    Hier sein Kommentar:
    Nach ein paar Monaten Kampfsport weiß man, wie man stehen muss, um nicht umzufallen. Nebenbei die Arme trainieren, damit man Kraft hat, zuzuschlagen. Training mit dem eigenen Körpergewicht reicht (Liegestütze, Handstand, Klimmzüge). Wenn man die Möglichkeit hat, zu Hause einen Boxsack aufhängen, sollte man das tun, um Kondition und Schlagkraft zu erhöhen.

    Dann muss man nur noch wissen, wie man mit wenigen Treffern jemanden kampfunfähig macht, zum Beispiel seitlich am Kinn. Außerdem würde man durch Kampfsport einen Blick dafür bekommen, ob so ein Aggro-Türke überhaupt trainiert ist und was er auf dem Kasten hat. Der kleine Aggro-Türke im Film ist jedenfalls nicht trainiert, was man an seinem Bauch sieht. Er hat sich aber zwei, drei Sachen in billigen Filmen abgeguckt. Wenn man regelmäßig solchen Typen begegnet, sollte man mit Karate anfangen. Ab dem gelben Gürtel ist man bereits ausreichend wehrhaft für Fälle wie oben.

  79. Der Junge hat Glück dass er noch lebt. Der Gehweg ist sehr eng und die Straße macht einen vielbefahrenen Eindruck auf mich. Mir fiel sofort Berlin ein, als ein Trußß Südländer einen Italiener zu Tode hetzte. Der rannte in berechtigter Panik auf die Straße und wurde tödlich von einem Auto angefahren. Hier hätte es auch so enden können. Man sollte diesen Fall nachverfolgen, die Südländer dürfen nicht einfach so davonkommen. Ja, dieser fiese Macho ist für mich ein Hassobjekt, bin nicht Jesus, so wat. 🙁

  80. #83 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2013 13:58)

    Denen passiert schon noch was. Der Kleine hat seine Karriere gewählt, und da wird er irgendwann von einem Rivalen entfernt.

  81. @26

    Ich glaube nicht das der Kickboxtraining bekommen hat, denn die Jugendlichen welche ich damals trainiert hatte , waren vom Training dermaßen ausgepowert das die sowas nicht nötig hatten. Außerdem wurde jeder, der sich auf der Strasse meinte wichtig machen zu müssen, sofort vom Training ausgeschlossen.
    Moslems hatten wir eh nur 2-3 Stück, aber die konnte man voll vergessen, sehr aggro, aber im Wettkampf nach dem ersten Gegentreffer jedesmal am heulen. Wir haben den Eltern dann zum abmelden geraten.
    War wohl nicht deren Ding, denn man durfte im Ring weder seine Brüder noch seine Cousins mitnehmen..:-))

  82. #84 Al-Harbi (19. Mai 2013 14:01)

    Treffer, versenkt. Ein Freund von mir hat seine Kinder ins Karate geschickt. Nette Kinder, aber denen muss man nicht so kommen 🙂

  83. #84 Al-Harbi (19. Mai 2013 14:01)

    In Frankfurt stand es letzte Woche 15:1, da wird auch der 10. Dan nicht helfen.

    Letztendlich wird die Demographie entscheiden und da ist der Okzident nicht gut aufgestellt.

    Noch ist die Lage günstig und
    man könnte natürlich durchgreifen aber das will der Staat offensichtlich nicht und so wird der multikulturelle Genozid seinen Lauf nehmen!

    Der Hartz IV-Uterus ist mächtiger als jede Atombombe, glücklicherweise führt Multikulturalismus auch in den Staatsbankrott und wir können froh sein, wenn das Hartz IV vorher ausgeht, sonst:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  84. Das Video stammt von der Facebook-Seite „WarDoofMerkstSelbstNe“ !

    Von der Seite kann sich jeder selbst ein „Bild“ machen.

    Wurde am Freitag, den 17. Mai dort hochgeladen und hat schon mehr als 30 Tsd. Kommentare.

    Fakt ist, dass ist mittlerweile „Normal“ auf Deutschlands Straßen !

    Die Masche haben die schon lange drauf, den „kleinsten“ vorschicken und bei Gegenwehr stürzen sich alle auf den einen „Das Opfer“!

  85. Das Schlägerkind muß dauerhaft in eine Anstallt
    zum Schutz für alle Menschen. Hoffentlich sehen das Video die richtigen Leute an den richtigen Hebeln

  86. Wird Oliver Witzlos-Welke diesen hübschen Videoclip in seiner dutzendfach preisgekrönten heute show ebenfalls vorführen?

    Natürlich verbunden mit einem der von Oliver Witzlos-Welke gewohnten deftigen politischen Kommentare?

    Wetten werden z.Zt. noch angenommen.

  87. Da Wiesbaden laut Innenministerium des Landes Hessen zu einer der sichersten Städte Deutschlands gehört, ist es entweder gelogen oder es ist in anderen Städten noch viel schlimmer.

  88. #88 Eurabier

    Letztendlich wird die Demographie entscheiden und da ist der Okzident nicht gut aufgestellt.

    Ja, das stimmt. Ich war neulich in unserer Nachbarstadt und bin noch heute tief geschockt. Ich war gegen 18 Uhr in der Innenstadt und habe NUR Türken gesehen. Lauter finstere, herumlungernde Gestalten. Dazwischen eilten etliche Kopftuch-Frauen mit Kinderwagen herum, um Einkäufe zu erledigen.

    Ich hab mich echt gefragt, wo ich eigentlich bin. Die Straße gehört offensichtlich den Türken. Da braucht nur einer dabei zu sein, der gerade Bock hat, einen Deutschen totzutreten und dann können die das ganz locker durchziehen.

    Und wie gesagt: das war ein ganz normales Stadtzentrum in Deutschland und nicht etwa ein berüchtigtes Viertel.

  89. wurde auf youtube verwarnt wegen meines uploads des Videos: „abendlicher Spaziergang in einer Einkaufspassage in France“, das hier auf PI bereits besprochen wurde.
    zuvor etwa 50 empörte Kommentare dazu, es handele sich um ein Video aus Brasilien, die Täter seien Christen. Das Video wurde entfernt. Schade, waren doch einige gute Kommentare dabei.

  90. #93 noreli (19. Mai 2013 14:01)

    Der Junge hat Glück dass er noch lebt. Der Gehweg ist sehr eng und die Straße macht einen vielbefahrenen Eindruck auf mich. Mir fiel sofort Berlin ein, als ein Trußß Südländer einen Italiener zu Tode hetzte. Der rannte in berechtigter Panik auf die Straße und wurde tödlich von einem Auto angefahren.

    Erinnere mich, vor einiger Zeit hatte PI hiervon berichtet.

    Sind die Täter derzeit nicht auch glimpflich davon abgekommen weil der Richter urteilte ‚es lag keine Tötungsabsicht vor, oder soetwas in der Art?

    Man stelle sich vor ein Ausländer nicht Westlicher Herkunft würde von einem Deutschen Mop gejagt und käme dabei unter die Räder..da würde sich der Herr Gauck aber freuen.

  91. #6 Kaliske (19. Mai 2013 12:18)

    #7 Heide Witschka (19. Mai 2013 12:19)

    100 % Zustimung

    #3 Rabe (19. Mai 2013 12:14)

    aber er hatte so wenigstens noch eine geringe Chance, nämlich die, daß die Täter das Interesse an ihm verlieren.

    Nein, diese Täter bekommen dann erst recht das Interesse, wenn das Opfer sich nicht wehrt.

  92. #68 RDX

    sieht man doch in Deutschland, Schweden und Co,. diese zunehmend multi-ethnisch-religiösen Vielvölkerstaaten werden immer undemokratischer! In Deutschland z.B. wird wie in Kirchweyhe der deutschen Ur-Bevölkerung einfach das Demonstrationsrecht verweigert! Solche Repressionen gegen das deutsche Volk werden parallel zur Masseneinwanderung, und der Zurückdrängung der Deutschen, in Zukunft noch massiv zunehmen.

  93. #100 AlHArbi#
    um welches beschauliche Städchen handelt es sich?
    Ich mache diese Erfahrung jeden Tag in der bervorzugten Wohnlage von Essen (Altenessen)

  94. Mich würde mal interessieren, wie „Die Grünen“ das eigentlich sehen. Hat sich der deutsche Junge richtig verhalten oder hätte er doch lieber zurückschlagen sollen?

    Auch wie sie die sog. Ehrenmorde so finden, wo sie sich doch so außerordentlich für die Rechte und Gleichberechtigung der Frauen eingesetzt haben. Früher jedenfalls. Ich dachte immer, es müsste doch einen Aufschrei geben, aber es herrschte immer Funkstille.

  95. @ survivor (19. Mai 2013 12:57)
    Zitat: „…wird er sein Leben lang ein Opfer bleiben. Natürlich ist er auch ein Opfer der Gendererziehung (besonders durch die entsprechenden Mütter). Diese Meute riecht das förmlich. Hier wären Väter gefragt, die das korrigieren. Ich hatte keinen, aber ich bin zu einem geworden der das korrigiert hat.“

    DAS meine ich(!), hast Du sehr gut gemacht,
    viel Glück für Deine Kinder. Dein Mollberg.

  96. „ausschaffen“

    wir brauchen keine „Gastarbeiter“ mehr, seit dem Stopp des Anwerbeabkommens 1973 mit der Türkei ist es an der Zeit, dass diese „Gastarbeiter“ wieder zurückkehren. damit auch keine Diskussion über Zuwanderung in Niedriglohnsektoren/ Sozialsysteme wegen Geburten-Dschihad.

    Solche Jobs gibt es in D. nicht mehr viele.

  97. Das wirklich Schlimme an der Sache ist, wie der Deutsche sich als kleines Kuschelschäfchen widerstandslos schikanieren und schlagen läßt. Man kann dem Türken keinen Vorwurf machen, daß er das ausnutzt. Der Schwache ist nun mal zum Opfer und zum Untergang bestimmt.

    Wenn der Spaß in 20 oder 30 Jahren erst einmal richtig losgeht werden noch ganz andere Szenen zu sehen sein.

  98. Erstaunlich, wie schnell sich diese Video verbreitet hat.
    Der angegriffene Junge ist in meinen Augen ein kleiner Held und glücklicherweise ist er mit einem blauen Auge davon gekommen.
    Respekt für den Jungen und Verachtung für die Meute!

  99. Das Verhalten des typischen primitiven Nachwuchsjihadist bestätigt alle Vorurteile gegen seine „Volksgruppe“. Gratulation ❗

    Mit seiner Passivität stellt sich der Bio-Deutsche (dümmliches Polit-Türkendoitsch, Alder.) zivilisatorisch weit über den fremdländischen Bengel.

  100. #101 Paul Maxx (19. Mai 2013 14:19)
    Da Wiesbaden laut Innenministerium des Landes Hessen zu einer der sichersten Städte Deutschlands gehört, ist es entweder gelogen oder es ist in anderen Städten noch viel schlimmer.

    Was auch stimmt, in Wiesbaden ist der hessische Landtag und die Landesregierung beheimatet und dort wohnt traditionell die etwas besser betuchte Klientel.
    In einigen anderen hessischen Städten sollte man hingegen manche Gegenden selbst mit dem Auto meiden, was noch nicht einmal übertrieben ist.

  101. #97 Eurabier

    bei diesen ausländischen Früchtchen haben die ausländischen Eltern in der Erziehung versagt. Man muß auch klar unterstellen, dass die mit großer Sicherheit von zuhause aus ein sehr negatives Deutschenbild vermittelt bekamen. Also, am besten die Familie abschieben, die erzieherische Wirkung im Viertel und der Stadt wäre gigantisch. Aber dann heulen gleich wieder alle Deutschen auf, och die sind doch so toll integriert (ja sieht man im Video, ganz toll integriert sind die) und so ein Quatsch. Und falls sie dann doch abgeschoben werden, holt sie die Niedersachsen-SPD per Flieger nach Hannover, ernennt sie zu Ehrenbürgern und benennt Straßen nach ihnen. 🙂 Und falls das Früchtchen weiterkloppt werden Deutsche die sich beschweren als Nazis diffamiert und Demos werden verboten.

    Mein Fazit zum Video, in der derzeitigen schwarz-gelb-rot-grünen Gesinnngsdiktatur werden es deutsche Eltern hinnehmen müssen, dass ihre deutschen Söhne weitgehend straffrei verprügelt werden dürfen und als Boxsäcke“ für angebliche „Talente“ auf die wir nicht verzichten können“ herhalten müssen! Wählt andere Parteien kann man den deutschen Eltern nur raten, ansonsten sollten Wähler der Blockparteien sich nicht beschweren wenn ihr Sohn im Krankenhaus od. auf dem Friedhof endet.

    Mich würde echt interessieren wen die Eltern des deutschen Kindes wählen, und welche Partei sie nach dieser deutschfeindlichen Action wählen.

  102. eine Strafanzeige jeder der das Video sollte eine Strafanzeige machen gegen unbekannt der kämen einige tausend anzeigen zusammen

  103. #18 fredericbuchholz (19. Mai 2013 12:27)
    Vor drei Tagen bin ich Vater eines Sohnes geworden.

    Das Video zeigt möglicherweise seine Zukunft, in diesem durch die Politik preisgegebenen Land an.

    An euch Politikverbrecher der etablierten Parteien CDU/SPD/GRÜNE/FDP:
    Ich mache euch und eure Nachkommen persönlich verantwortlich, wenn meinem Sohn irgendwann in der Zukunft jemals so etwas passiert.

    Eltern können heute schon etwas tun, um ihren Kindern so ein Schicksal zu ersparen:

    Zu jeder Wahl gehen, Blockparteibonzen vom Futtertrog verjagen und alternative Politiker in die Parlamente wählen.

  104. #105 Der Einzige und sein Eigentum (19. Mai 2013 14:39)

    Nein, diese Täter bekommen dann erst recht das Interesse, wenn das Opfer sich nicht wehrt.

    Was uns von Tieren unterscheidet, ist Empathie und Humanismus.
    Die Täter wie die hier gezeigten , die vom Alexanderplatz oder Kirchweyhe haben keine der beiden Eigenschaften – allerdings sind Eigenschaften wie Machtgier, Sadismus oder Mordlust Tieren fremd – welchen Namen will man also solchen Gestalten verleihen?

  105. #18 fredericbuchholz (19. Mai 2013 12:27)

    Gratulation zu ihrem Sohn!

    (Schicken Sie ihren Sohn zu Kravmaga, sobald er alt genug ist.)

  106. Was hier einfach so untergeht: Der deutsche Junge war schooon in Lebensgefahr: Nämlich dadurch, dass er bedingt durch die Situation auf die Straße trat ohne auf den Verkehr zu achten. Verständlich in diesem Moment. Genau jetzt hätte auch ein Auto kommen können und es wäre passiert. Wieso bin ich der einzige hier der das sieht?

  107. #114 Das_Sanfte_Lamm (19. Mai 2013 15:12)
    #101 Paul Maxx (19. Mai 2013 14:19)
    Da Wiesbaden laut Innenministerium des Landes Hessen zu einer der sichersten Städte Deutschlands gehört, ist es entweder gelogen oder es ist in anderen Städten noch viel schlimmer.

    Was auch stimmt, in Wiesbaden ist der hessische Landtag und die Landesregierung beheimatet und dort wohnt traditionell die etwas besser betuchte Klientel.
    In einigen anderen hessischen Städten sollte man hingegen manche Gegenden selbst mit dem Auto meiden, was noch nicht einmal übertrieben ist.

    Die Blockpartei-Bonzen und deren Brut sind geschützt.

    Mit diesem Auto hätte man vielleicht auch als einfacher Bürger und Steuerzahler eine Chance…

    http://englishrussia.com/images/more_mad_max_truck/1.jpg

  108. Es liegt einzigartig nur daran, dass die deutsche mediale Gesellschaft keinerlei Analysen zuläßt, die die Ursachen offenlegt und unmißverständlich klarmacht, was sein darf und was nicht. Diese logische, gesellschaftserhaltende, eigentlich selbstverständliche Grundhaltung wird durch ideologische, verwässernde und damit letztlich ermunternde Signalgebung verstanden, wo keinerlei Maß, Ungleichbehandlung vor dem Gesetz und natürlich vor dem Totschlagsargument „Kampf gegen Rechts“ uminstrumentalisiert. Das gibt jenen Kräften Zuversicht und Einverständnis, weiterhin mit immer brutaleren und vor aller Öffentlichkeit begangenen Übergriffen sich ungehindert auszutoben. Die Opfer werden immer die Deutschen sein, solange Widerstand nicht zur Pflicht wird. Es muß Schluß sein mit geteilter Rechtssprechung, wo Angst, Gehorsam, ideologische Verblendung und verblödetes Gutmenschentum die Rechtssprechung umbiegen. Es muß offen ausgesprochen werden dürfen, dass der Islam mit seiner archaischen, antidemokratischen Lebensauffassung der Ursprung all dieser Übel ist. Keine andere Religion diktiert dem Gläubigen diese menschenverachtende, d.h. gegen alle Ungläubiger dieser Welt gerichtete Doktrin.

  109. #3 Rabe

    Sehe ich auch so. Für die ausweglose Situation hat er sich am besten verhalten.

    Man beachte das hier der kleinste und schmächtigste Vorgelassen wird. Darin sieht man auch schon die perfide Taktik. Die hoffen das ihr Opfer sich zuerst überlegen fühlt und sich wehrt, damit sie nacher sogar noch behaupten können, dass sie einem Kleineren/Unterlegenen geholfen haben.

    Diese Vorgehensweise hat durchaus Methode. Ich bin selbst mal in einer ähnlichen Situation davon gekommen indem ich mich von dem kleineren offensichtlich Vorgeschickten nicht habe provozieren lassen.

  110. #42 Kooler (19. Mai 2013 12:56)
    Der Sozialistische Fortschritt ist nicht aufzuhalten

    Unter den National-Sozialisten wurde man zum sterben noch bis nach Aegypten oder an die Wolga geschickt.

    Unter derr neuen, sozialistisch versifften Regierung, darf man als Deutscher jetzt zu Hause sterben.

    In zehn oder zwanzig Jahren brauchen wir wahrscheinlich nicht mal mehr auf die Strasse, sondern werden – ganz bequem – gleich zu Hause im Bett abgeschlachtet.

    Da soll noch einer sagen, die Regierung taete nichts fuer den Buerger.

    Das Rentenproblem wäre damit gelöst. Die Leute haben nur nicht genauer nachgefragt, als die Blockparteibonzen die Lösung des „Rentnerproblems“ versprochen haben.

  111. Zu Demut erzogene Kinder.

    Ich fand es neulich witzig, als der Sohn eines Kunden mir stolz präsentierte, was er in der Schule gelernt hat.
    Er stellte sich vor mich, hob die Hand wie ein Wachtmeister und sagte „halt“. Das soll deeskalierend wirken und so sollen die kleinen Konflikten begegnen.

    WAS EIN SCHWACHSINN!

    Wenn nur eine Seite nach Regeln „kämpft“, wird diese Seite IMMER verlieren. Da ist es egal, ob wir von Schülern sprechen, oder Kriegen.

    Das sowas, wie im Video passiert, verdanken wir dem psychosozial Virus. Der zum einen dem deutschen Kind verbietet, sich wehren und zum anderen das Migrantenkind islamischer Kultur, zum kleinen Prinzen erhebt.

    Kommt so ein Fall zur Anzeige, dann schaltet sich die Sozialarbeiter Industrie ein. Zu viel Ausgrenzung, soziale Benachteiligung, Gewalt im Elternhaus, und und und… eine Leier die kein normaler Mensch mehr hören mag.
    Achja.. und danach gibts dann richtig eins aufs Maul.

  112. #47 Arbeitender Familienvater (19. Mai 2013 13:03)
    Ich habe einen 7 Jahre alten Sohn. Es war mir unmöglich diesen Film zu Ende anzuschauen!

    Etwas läuft gewaltig schief in diesem “unserem” Land…

    Wenn wir die Blockparteibonzen nicht bald aus dem Tempel jagen und bessere Politiker in die Parlamente bringen haben unsere Kinder keine Zukunft mehr.

  113. @ #18 fredericbuchholz (19. Mai 2013 12:27) :

    Herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe Mutter und Sohn haben die Geburt gut überstanden?

    l.G.
    Peter Blum

  114. Was hängt der deutsche Junge auch mit so einem Pulk gewaltaffiner Ausländer ab. Als einziger Deutscher ist er klar das Opfer und weiß, das er sofort brutal zusammengeschlagen und -getreten würde, wenn er sich wehren würde.

    Der Junge sollte solchen Umgang meiden.

  115. Wenn der andere sich wehrt, steht in der Schweinepresse am nächsten Tag die Nazi-schlägt-Migranten-Schlagzeile.
    Es ist mittlerweile aussichtslos.
    Wir sind vollkommen degeneriert und gehen deshalb zu Recht unter.

  116. 34 Eurabier (19. Mai 2013 12:44)

    Eine durchaus provokante Frage:

    Claudia Fatima Roth ist an dieser Gewalt nicht direkt beteiligt, fördert sie aber durch ihre Politik. Wo ist da der Unterschied zu Beate Zschäpe?

    Dem ist nichts hinzuzufügen! Oder schafft das der Verstand nicht?

  117. #58 Tours (19. Mai 2013 13:14)
    Das ist eben die Verweichlichung der deutschen Jugend. Die MiHigrus sollten sich aber nicht darauf verlassen, daß das so bleibt. Auch die anfangs als verweichlicht geltenden Amis haben sich dann im Pazifik und in Europa tapfer geschlagen (und gesiegt).

    Mitentscheidend war die materielle Überlegenheit. Waffenmässig sind die weichen jungen Deutschen aber ebenfalls weit unterlegen. Ein Wunder wird es also nicht geben sondern einen vorhersehbaren totalen Untergang.

  118. Darum schickt eure Kinder in Judo-, oder Karatekurse etc…, irgendeine Sportart, in der das Kämpfen, das Abwehren, und vor allem ein gesunder Geist, eine gesunde Einstellungen zu sich selbst gelernt bzw. trainiert wird!

    Der Deutsche hat das Kämpfen verlernt, unsere deutsche Jugend wird zu Mimosen und Weicheiern verzogen, die als wehrlose Schwächlinge selbstverständlich bevorzugte Opfer für islamische Gewalttäter darstellen, im Gegensatz zu z. B. Russen und Neger, die sich alleine schon aufgrund ihres robusteren Körperbaus von Natur aus reflexartig körperlich wehren würden…

  119. Entschuldigt, dass ich mit meinem ersten Post hier gleich den meisten widerspreche: Der Junge ist absolut souverän, finde ich, bewundernswert. Ich bin viermal so alt wie er und nicht so furchtlos und beherrscht. Er weicht nicht. An einer Stelle sagt er sogar, wenn ich das richtig hörte (Facebook-Video): Der ist ein Jahr älter als ich und einen Kopf kleiner, was soll ich den schlagen?

    Aber wenn dessen zurückgehaltener Zorn erwacht…

  120. @Sam das sind keine Bulgaren, sondern Roma aus Bulgarien und die sind sehr wohl Muslime.

  121. Solche Situationen sind Deutschen, die in Westdeutschen Großstädten aufgewachsen sind schon seit seid 25 Jahren geläufig.

    Ich habe das mehr als einmal erlebt, oder von Menschen gehört die es erlabt haben.

    Dieses „nicht wehren“ hat 2 Gründe:

    1) Die falsche Erziehung.

    Deutsche Jungen werden gezielt zur Gewaltlosigkeit erzogen. Wer von euch schon einmal eine Kinderpsychologische Einrichtung von innen gesehen hat, wird feststellen, das der Anteil an einheimischen Buben in diesen Umerziehungsheimen deutlich über 2/3 liegt. (Schätzung meinerseits, habe keine Statistik hierzu) Wenn jemand wüsste, wie man an Zahlen über die Kinder-und Jugendpsychologie in Deutschland kommen könnte: Bitte, es interessiert mich brennend!

    Desweiteren versuchen deutsche Eltern dem sozialien Druck und des bürgerlichen Ideals sowie dem Zeitgeist gerecht zu werden, ein deutsches Kind lernt Instrumente, Tennis, oder macht eine weiterbildende ausserschulische Aktivität, nur ganz selten Kampfsport.

    2) Ein Deutscher, der sich wehrt bekommt die ganze „Kampf gegen Rechts“ Ladung ab.

    In Deutschland herrscht ein nachweisbarer antideutscher Rassismus. Diese Republik benachteiligt bewußt männliche Kinder Deutsch/Deutscher Eltern.

    Man denke an die antideutschen rassistische Ansprache des in Sünde lebenden Pators der zurzeit das Schloss Belevue in Berlinistan bewohnt.

    Eine Ethnie in dieser Multikulturellen Gesellschaft wurde von Staatsoberhaupt pauschal vorverurteilt, und zwar auf perfide Weise:

    „Täter mit Dunkler Hautfarbe“ impliziert den nicht ausgesprochenen Rassismus des „Weißen Täters“.

    Wir Deutschen sind die Apachen Europas…. 😉

    semper PI!

  122. @ #29 Sam (19. Mai 2013 12:41)

    Die Jungs im Video sind definitiv keine Türken.

    Wahrscheinlich eher Bulgaren. Jedenfalls gehe ich davon, aufgrund ihres Akzents, aus.
    Und mit dem Islam haben Bulgaren auch nicht viel zu tun.

    Aber wegen solchen Videos kann ich verstehen warum Türken oftmals gehasst werden.

    Netter Versuch !!!

    Während ich mir ja noch ganz entfernt vorstellen kann, dass es „maximalpigmentierte“ Bulgaren gibt (im Video von seinen Kumpels politisch unkorrekt „der Schwarze“ genannt), kann ich mir keinen Reim darauf machen, was der kleine „bulgarische“ Schläger bei Min. 2:15 mit Zitat: „Wenn noch einmal Du misch beleidigst … isch schwöre bei Allah … “ meint?
    War es ein Versprecher, und er meinte eigentlich Jesus oder den heiligen Vater?

    Ich tippe auf Tunesier oder Marrokaner!

  123. #99 Ali Menthe (19. Mai 2013 14:14)
    Das Schlägerkind muß dauerhaft in eine Anstallt
    zum Schutz für alle Menschen. Hoffentlich sehen das Video die richtigen Leute an den richtigen Hebeln

    Die Blockparteibonzen, die derzeit am Hebel sind, weil die Leute zu naiv sind die abzwählen wollen genau solche Zustände. Die klopfen sich höchstens selbst auf die Schulter und beglückwünschen sich dazu wie ihre Saat aufgeht.

    Wenn nicht bald bessere Politiker in die Parlamente kommen sind die deutschen Kinder verloren.

  124. #92

    Das ist natürlich im Prinzip eine gute Sache, aber das bringt im Zweifelsfall überhaupt nichts.
    Es sei denn, das besagte Kind ist so eine Kampfmaschine dass es fünf bis zehn größere und stärkere Gegner auseinander nehmen kann.

    Eins gegen eins Situationen werden doch überhaupt nicht gesucht. Selbst in diesem Video wäre es dem deutschen Jungen zuzutrauen gewesen mit dem anderen Jungen fertig zu werden.
    Aber der andere Junge war nicht allein. Und seine Kumpanen waren teilweise deutlich sichtbar älter und schwerer und hätten wahrscheinlich eingegriffen, wenn er sich gewehrt hätte.

    Und was ist, so wie bei Daniel S. passiert, wenn der der vom Karate-Kid die Leviten gelesen bekommt schnell sein Handy zückt und die Verwandschaft zusammentrommelt?
    Dann kann man seinem Kind schonmal einen Platz im Behindertenpflegefall oder auf dem Friedhof reservieren, egal wieviel Kinder-Krav-Manga es vorher gelernt hat.

    Und wenn nicht sofort, dann am nächsten Tag oder nächste Woche auf dem Schulweg.

    Als dieser 18 jährige Araber in Notwehr getötet wurde, wurde der deutsche „Täter“ auch von einem wütenden Mob bis nach Hause verfolgt.

    Emtwede, die Familie oder das Umfeld des Opfers (oder der Rechtsstaat) hilft oder es wird nicht funktionieren.
    Kein Kind dieser Welt kann mit sowas alleine klarkommen, egal wie gut es trainiert ist.

  125. #126 Peter Blum

    Vielen dank für die Wünsche.

    Ich werde meiner Frau in Kürze das Video zeigen, damit auch von ihrer Seite unser Sohn so erzogen wird, dass er sich der Gefahr bewusst ist.

    Unser Sohn wird sicherlich nicht wie z.B. ein naiver Daniel Sievert werden, der unbedarft aus einem Bus inmitten einer Horde von Moslems steigt und sich damit selber ein Vernichtungsurteil ausstellt. Die Eltern dieses Daniel Sievert und die Medien haben mit ihren Gutmenschen-Verhaltensweisen ihn auf dem Gewissen.

  126. Die Schüler werden leider aber auch furchtbar im Stich gelassen.

    Ich las mal vor langer Zeit etwas über Schulhofmobbing und ein Schuler der daraufhin sich umbrachte.

    Stellte sich daraufhin heraus, das der Schüler / und seine Eltern zwar bei der Schulbehörde eine Beschwerde einreichten, der Direktor aber alles relativierend abtat als: „es waren doch nur harmlose Schulhofraufereien.“

    Es gab zwar Signale aber diese wurden ignoriert.

    Den ernst der Lage nicht erkennen oder nicht erkennen wollen.

  127. #129

    „Der Deutsche hat das Kämpfen verlernt, unsere deutsche Jugend wird zu Mimosen und Weicheiern verzogen, die als wehrlose Schwächlinge selbstverständlich bevorzugte Opfer für islamische Gewalttäter darstellen, im Gegensatz zu z. B. Russen und Neger, die sich alleine schon aufgrund ihres robusteren Körperbaus von Natur aus reflexartig körperlich wehren würden…“

    Es könnte auhc einfach daran liegen, dass Russen oftmals eine Familie oder Verwandte oder Freunde der Familie im Rücken haben und viele wohl auch Angst vor etwaigen Mafiaverbindungen haben. Wer will schon gerne von Onkel Ivan mit der Kreissäge zerlegt werden?
    Bei Schwarzen genauso.
    Da ist die Solidarität einfach größer.

    Und bei Deutschen? Da gibt es wenn überhaupt eine Mutter und einen Vater.
    Und der wird sofort zerlegt wenn er was versucht und die Mutter taucht garnicht erst auf.
    Völlig risikolos also.
    Das ist der Kern der Sache und nicht der Körperbau.
    Was den Körperbau angeht,sind Deutsche Südländern im Schnitt jedenfalls deutlich überlegen.
    Die meisten Orientalen reichen mir gerade mal bis zur Brust.

    Vielleicht kommt daher auch dieses übersteigerte aber leicht zu verunsichernde Ego, Napoleonkomplex nennt man das wohl.

  128. Wenn mir das als Migrantengewalt vorgesetzt wird, komme ich mir verarscht vor. Da habe ich im meiner Jugend regelmäßig ganz andere Dinge erlebt.

    Das war nicht der schöneste Tag für den Jungen, aber es verharmlost die Debatte erheblich.

  129. Einer der Kommentatoren auf Liveleak schrieb u.a.: „Europe without muslims would be like africa without AIDS“.

  130. Wobei man das nicht verallgemeinern kann. Schwarze bekommen auch oft genug ihr fett weg und werden nicht minder rassistisch beleidigt als von unseren allseits geliebten Neonazis. Alles hängt vom „Rücken“ ab.

    Ein Deutscher der einen deutschen Miri-Clan hinter sich hat, hätte ebensowenig zu befürchten.

  131. # 135
    „Als dieser 18 jährige Araber in Notwehr getötet wurde, wurde der deutsche “Täter” auch von einem wütenden Mob bis nach Hause verfolgt.“

    Ist OT
    Der Mob hat den vorher verfolgt, bis ins Haus eines Freundes, der dann abgehauen ist. Die beiden Deutschen hatten eingegriffen, als es bei einem Fußballspiel Stress gab, dann der Mob, dann ein älterer Typ aus dem Mohammedaner-Mob, der angeblich schlichten wollte und denen gesagt hat, sie sollen aus dem Haus kommen, um zu reden. Sven ist aus dem Haus gegangen, und der Mob auf ihn los. Rädelsführer war diese Type, die in einem steuerfinanziertem Programm als „Streitschlichter“ geführt wurde. Das sogenannte Opfer. Dieser Sven kann jetzt nicht mehr nach Neukölln zurückkehren, sagte die Polizei. Und dann hatten wir hier diese schöne Gaza-Demonstration:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/nach-dem-tod-von-jusef-el-a–angespannte-ruhe-in-neukoelln,10809148,11915314.html

    http://www.pi-news.net/2012/03/neukolln-3000-bei-allah-ist-groser-trauerfeier/

    (Verzeihung für OT, wohne in Neukölln, und das gehört zu den Geschichten, die ich für unglaublich halte. Gehalten hätte, bis vor kurzem.)

  132. Schaut euch Demographiedaten und Prognosen an. Schaut euch den Islam-Anteil an Kindergärten, Grundschulen und in Geburtsabteilungen von Krankenhäusern an.

    Hochaggressive Typen wie die Fachkraft im Video: DAS ist die Zukunft Europas!

    Sie werden immer mehr und sie werden immer aggressiver, mit konstant sinkendem Einstiegsalter.

    Selbstverständlich haben sie die vollste Unterstützung und Rückendeckung der CDUCSUFDPSPDGRÜNELINKE und der Justiz und der Kirchen.

    Höchstwahrscheinlich ist der aggressive Kickbox-Moslem-Bereicherer aus dem Video ohnehin schon eingebürgert. Eine echte Bereicherung nenne ich das. Bitte noch mehr von diesen hochqualifizierten Fachkräften importieren!

  133. Lasst uns das gemeinschaftlich zur Anzeige bringen! Wenn genug Leute Anzeige erstatten, fühlt sich die Staatsanwaltschaft vielleicht sogar genötigt, Ermittlungen anzustellen.

    Hier kann man bequem online Strafanzeige stellen: http://tinyurl.com/bdt6kc4

    Tatort: Wiesbaden
    freie Ortsbezeichnung: vor einer Sprachförderschule
    Tatzeit: 19.4.2013, 14:42 Uhr

    Sachverhalt (in etwa so, oder selbst etwas schreiben, am besten möglichst nüchtern):
    Ein Schüler geht in Wiesbaden eine Straße entlang. An einer Sprachförderschule trifft er auf sechs Jugendliche. Sie nehmen ihm seine Jacke weg. Der Junge möchte sie verständlicherweise gerne zurückhaben. Der Anführer der Gang fängt an auf den Jungen einzuschlagen, mehrmals mit der Faust ins Gesicht und von hinten in den Nacken. Dann nimmt er Schwung an einem Laternenpfahl und tritt den Jungen in den Rücken. Beim zweiten Schwung verfehlt er dessen Kopf nur knapp. Das ganze am Rand einer belebten Straße. Der geschilderte Sachverhalt wurde auf Video festgehalten: http://www.youtube.com/watch?v=wVHSxwsQufo

    Ich erstatte daher Anzeige wegen Körperverletzung gegen Unbekannt.

    Zuständiges Polizeipräsidium: Westhessen

  134. @ #133 Gourmet (19. Mai 2013 16:07)
    Ich habe die kleine Hoffnung das sich hier im Block ein paar Leute aufhalten, die Ihre Meinung erst zu hause haben , Sie aber beruflich in der Lage sind sich um solche Familien wie die des Schlägerkindes mal näher zu beschäftigen, sodass solche Kinder keine Gefahr darstellen z.B. Antrag auf betreutes wohnen , unter Aufsicht des Jugendamts stellen , Vorsprache beim Amts Psychologen

  135. #34 Eurabier (19. Mai 2013 12:44)
    Eine durchaus provokante Frage:

    Claudia Fatima Roth ist an dieser Gewalt nicht direkt beteiligt, fördert sie aber durch ihre Politik. Wo ist da der Unterschied zu Beate Zschäpe?

    Im Grunde keiner. Die eine begünstigt und fördert mit ihrer Politik die Gewalt, indem generell alles Deutsche stigmatisiert und nazifiziert wird und den Tätern moralisch Vorschub geleistet wird.
    Die andere reagierte (angeblich) auf die jahrelangen Verfehlungen der rotgrünen Politik.

  136. #135 FddWa (19. Mai 2013 16:17)

    Es könnte auhc einfach daran liegen, dass Russen oftmals eine Familie oder Verwandte oder Freunde der Familie im Rücken haben und viele wohl auch Angst vor etwaigen Mafiaverbindungen haben. Wer will schon gerne von Onkel Ivan mit der Kreissäge zerlegt werden?

    Hat am Rande etwas damit zu tun, aber viel mehr Angst erzeugt in einem islamischen Gewalttäter, dass Russen nicht zur Polizei rennen, sondern die Rechnung später quasi unter vier Augen beglichen wird, sprich der islamische Gewalttäter zur rechten Zeit am eigenen Leibe erfahren wird, dass er sich mit Russen nicht anlegen sollte; sprich russische Opfer gerächt werden, da der Zusammenhalt unter Russen stärker ist als unter Deutschen.

    Da kommt dann in seltenen Fällen die russische Mafia angewandert, sondern die Russen ziehen bei nächster Gelegenheit ihre Leute auf der Straße zusammen, und werden dem islamischen Gewalttäter bzw. dessen Gang zu Leibe rücken, eben weil die Russen aufgrund ihres robusten Körperbaus viel einstecken, und ebenso viel austeilen können, gegenüber einem ängstlichen Deutschen, der sich nicht zu wehren getraut, weil er sich dem Gegner körperlich nicht überlegen fühlt, und selbst wenn, er niemals richtig zuschlagen würde.

    Kurz gesagt, Russen schlagen gleich zurück, sie werden sich wehren aufgrund ihres robusten Körperbaus, aufgrund dessen sie sich auch ihrer Stärke bewusst sind, und hätten auch in diesem Fall, wie es im Video zu sehen ist, sich irgendwie gewehrt, aber sich niemals so jämmerlich behandeln lassen, wie dieser deutsche Junge.

  137. Asylbewerber packt aus

    «Viele kommen nur zum Stehlen in die Schweiz»

    Hat das nicht auch der Blocher gesagt? Weiter mit dem Blick-Artikel:

    «Schweizer Politiker sind naiv»

    Hingegen findet El Ghazzali eine weitere Anpassung, über die das Volk in drei Wochen abstimmen wird, überfällig. «Die Schweiz soll kriminelle Asylbewerber in Spezialzentren einsperren!»

    Die Mehrheit der Asylbewerber aus Nordafrika sei kriminell. Mehr sogar: Sie kämen nicht mit der Absicht in die Schweiz, Asyl zu bekommen – sondern, um hier zu stehlen und zu dealen, sagt der Marokkaner. Dass sie arm seien, sei dafür keine Rechtfertigung.

    El Ghazzalis Erfahrungen aus Vallorbe und aus dem Thurgau, wo er später untergebracht wurde, haben es in sich. «Zwei Nordafrikaner verübten jede Nacht Einbrüche. Jede Nacht», sagt er. «Lachten über die dummen Schweizer, die ihr Portemonnaie, Handy oder ihren Laptop im Auto liegen liessen.»

    Die Beute würden sie an Landsleute verkaufen, die eine Aufenthaltsbewilligung hätten. Und sie würden weitere Landsleute ins «Paradies Schweiz» locken: «Es ist so einfach hier», lachten sie am Telefon. In den Shops gebe es nur Kameras, kein Sicherheitspersonal. «Man kann hier gutes Geld machen.»

    http://www.blick.ch/news/schweiz/viele-kommen-nur-zum-stehlen-in-die-schweiz-id2308507.html

  138. #34, Eurabier
    —-Claudia Fatima Roth ist an dieser Gewalt nicht direkt beteiligt, fördert sie aber durch ihre Politik. Wo ist da der Unterschied zu Beate Zschäpe?——
    ————–
    Ganz einfach: Beate Zschäpe konnte bis jetzt keine der ihr angedichtete „Taten“ nachgewiesen werden, auch wenn man es so gern wollte, da Nazi und somit Freiwild. Falls jemand mehr weiss, bitte veröffentlichen.
    Das dicke Roth darf sich, weil Grüne, sogar bewaffnen (mit einer scharfen Pistole Glock 19) und durch permanentes Hetzen mittels Antifa, GEZ- Erben des Dr. Goebbels und die Mainstreamschmiere die unterwürfigen Zipfelmützen verleumden und gefährden……

  139. Was hängt der deutsche Junge auch mit so einer Gruppe gewaltaffiner Ausländer ab. Als einziger Deutscher ohne Migrationshintergrund steht er klar allein und weiß, das er sofort brutal zusammengeschlagen und -getreten würde, wenn er sich wehren würde. Das Verhalten ist also absolut richtig, da lebens- und gesundheitserhaltend.

  140. Ja, ja, dieser deutsche Junge lernt schon früh was heißt als Biodeutscher in seinem angestammten Land als Bürger zweiter Klasse aufzuwachsen. Die Migrantenkinder wissen ja dass ihnen von deutschen Behörden nichts droht, und sie ungestraft kopftreten können, wenn sie wollen. Wehrt sich aber ein deutsches Kind oder macht den Mund auf, wird es ja als „Rassist“ verschreien, und von tyrannischen deutschen Behörden auf immer schikaniert. All dies ist von 68er Politikern gewollt. Das ist die unbeschreibliche Perversion die augenblicklich im öffentlichen Leben in DE vorherrscht.

  141. Wirklich erschreckend finde ich wie selbstverständlich und ohne Aufregung die Migranten vorgehen, als ob es das Normalste der Welt sei jemanden zu demütigen. Sie scheinen das schon öfters durchgezogen zu haben und wissen ganz genau, dass ihnen in unserer ach so toleranten Multikultigesellchaft nicht passiert.

    Was ist eigentlich aus dem Mädchen aus HH geworden dem der Unterkiefer von drei „Südländern“ gebrochen wurde:

    http://www.pi-news.net/2013/04/hamburg-17-jahrige-von-sudlandern-uberfallen/

  142. Hallo, Eurabier
    im link ist wiederum ein link:

    Rassismus!

    #30 nonkonformist (10. Nov 2009 00:31)

    @9zensurgegner
    Hier gibt es bereits eine Richterdatenbank
    Es gibt dort Datenbanken, Rat, Tips und ein Beschwerdezentrum

    http://www.richterdatenbank.net

    und hier ist die Seite des Richters Goetzl

    http://www.richterdatenbank.net/richterdatenbank/Richter/7172.html
    ——–
    und diesen meldet min Virenscanner einen Virus und löscht diesen dann. Bitte um Vorsicht.
    Scanner: Internet Suite von Avira.
    Gruss

  143. Hallo, zu #147
    link vergessen, da isser:
    /2009/11/verbotene-notwehr-sven-g-aus-haft-entlassen/
    Korrektur des Textes:
    und in diesem meldet mein Virenscanner einen Virus….

  144. #149 BePe

    Ja, diesen Artikel habe ich auch gelesen.

    Da muss also ein Asylbewerber (dieser junge Mann ist übrigens herzlich willkommen, ich hoffe er bekommt Asyl) ein Machtwort sprechen und unsere Politiker „wachrütteln“
    Ich würde mir sogar wünschen, dass er den CH-Pass erhält und später einmal in die Politik einsteigt. Solche Politiker braucht ein Land, nämlich die

    Gut, das so etwas von einem Asylbewerber kommt, der übrigens sehr sympathisch ist. Wenn Blocher oder ein anderes Mitglied der SVP das sagen würde, wird er von unseren Gutmenschen sofort in die RECHTE Ecke gestellt.

  145. #58 Tours: „Das ist eben die Verweichlichung der deutschen Jugend. Die MiHigrus sollten sich aber nicht darauf verlassen, daß das so bleibt. Auch die anfangs als verweichlicht geltenden Amis haben sich dann im Pazifik und in Europa tapfer geschlagen (und gesiegt).“

    Der Berliner Innensenator Körting:
    „Natürlich ist es nicht schön, wenn Jugendliche — ob mit türkischem oder libanesischem Hintergrund — in den Straßen von Berlin Banden bilden, Reviere verteidigen und mit Messern hantieren. Aber hinter der Kritik an ihrem Verhalten verbirgt sich oft bloß der Neid derer, die Vitalität als Bedrohung empfinden, weil sich die eigene Mobilität auf den Wechsel vom Einfamilienreihenhaus in die Seniorenresidenz beschränkt. Lieber ein paar junge, ausländische Intensivtäter als ein Heer von alten, intensiv passiven Eingeborenen.”

    Freiherr vom Stein stellte während der napoleonischen Besetzung ebenso fest, dass die Jugend verweichlicht sei.
    Es entstand in der Folge unter anderem die Turnerbewegung. Die Franzosen wurden verjagt.

    Wer jemals mit Links-Grünen und Alt68ern zu tun hatte, der weiß, das sie unbelehrbar sind und eine unglaubliche Geschicklichkeit entwickelt haben, der Wirklichkeit auszuweichen.

    Nun möchte ich noch erleben, dass diese Ungeister den Wind, den sie säten als Sturm zurückbekommen. Ich freu mich drauf!

    Alle Linken sollte man nie verurteilen:

    „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation.“

    Ernst Thälmann, Kassiber an einen Mitgefangenen in Bautzen 1944

  146. #52 Kleinzschachwitzer (19. Mai 2013 13:08)

    Ich sehe das „Opfer“ nicht als Opfer, sondern als überlegenen, intelligenten Jungen, der sich (für sein Alter sehr weise) nicht auf das Niveau der Agressoren begeben hat und sich aber trotzdem behaupten konnte. Hut ab!

  147. „Kleiner Grozkotz ganz groß“ – ein widerwärtiges Verhalten, verursacht von den selbsternannten Eliten dieses verkommenen Staates. Und solche Szenen spielen sich täglich und hundertfach ab. Man erfährt davon natürlich nichts, zu wichtig ist die NSU-Aufarbeitung.

    Man fragt sich, wann das Fass endlich überläuft.

  148. #165 Made in Germany West (19. Mai 2013 18:34)

    Ich sehe das “Opfer” nicht als Opfer, sondern als überlegenen, intelligenten Jungen, der sich (für sein Alter sehr weise) nicht auf das Niveau der Agressoren begeben hat und sich aber trotzdem behaupten konnte. Hut ab!

    Das ist Denke des Gutmenschentums, und in der Realität, auf der Straße, völlig falsch.

    Das wird ihn nicht vor weiteren körperlichen Übergriffen schützen, da es sich unter den Gangstern herumspricht, dass er sich nicht wehrt und sich alles gefallen lässt. Also wird er weiter gehänselt und geschlagen werden, und andere Deutsche, die so wehrlos aussehen wie er, ebenfalls…

    Würden die Täter jedes Mal gleich was auf die Nase bekommen, hätten sie auch Respekt vor einen Deutschen, und würden sich schwächere, wehrlosere Opfer aussuchen…

    Es ist nun mal ein Naturgesetz, das auch durch Argumente des Gutmenschentums nicht ausgehebelt werden kann: Der Stärkere siegt, das Schwächere wird gefressen…

  149. #166 Nebel von Avalon (19. Mai 2013 18:56)

    Ich gehöre nicht dem Gutmenschentum an; Ihre Argumente erreichen mich auch. Dennoch hat der Junge Stärke bewiesen, wenngleich das nicht die Lösung auf Dauer ist. Das ist mir auch klar.

  150. #164

    „Der Berliner Innensenator Körting:[…]“

    Seeeeehr krank.

    So als ob es keinen Mittelweg zwischen Passivität und unberechenbarer, gegen alles und jeden gerichteter Vernichtungswut gäbe.

    #166

    „Würden die Täter jedes Mal gleich was auf die Nase bekommen, hätten sie auch Respekt vor einen Deutschen, und würden sich schwächere, wehrlosere Opfer aussuchen…“

    Genau, Jungen so wie den im Video.

    Das was auf der Strasse passiert, ist ein verdammter Teufelskreis.
    Wenn man kein Interesse an wahlloser Gewalt und ewiger Demütigung uNterlegener hat, ist man selbst ein Opfa und kriegt es ab.
    Also muss man mindestens so hart und grausam wie alle anderen sein, besser noch schlimmer als sie, damit man seine Ruhe hat.Und niemals darf man Partei ergreifen und sich vor einen Schwächeren stellen, denn das ist Schwäche.
    Und so dreht sich die Spirale immer weiter.

    Für den Moment hast du Recht, solchen Zuständen muss Einhalt geboten werden, notfalls mit Gewalt, aber man muss auch an der Quelle ansetzen und schauen, woher so ein Verhalten kommt.
    Denn normal ist diese Lust am Demütigen anderer nicht.
    Ich habe in der Grundschule das letzte mal andere Kinder gemobbt, hatte da später nie Spaß dran und das hat mit Weicheigetue überhaupt nichts zu tun.

    „Es ist nun mal ein Naturgesetz, das auch durch Argumente des Gutmenschentums nicht ausgehebelt werden kann: Der Stärkere siegt, das Schwächere wird gefressen…“

    Das Naturgesetz, falls du damit auf Evolution anspielst, lautet, der der am besten angepasst ist, siegt. Und das ist nicht unbedingt der stärkere.

  151. Der Täter und der Großteil des Anhangs reden türkisch.
    Sie nennen den deutschen Jungen u.a. „kleine Fotze“ und fordern den Hauptakteur auf „Ihn zu ficken“.
    Der alltäglich türkische Rassismus eben.

  152. #18 fredericbuchholz (19. Mai 2013 12:27)

    Vor drei Tagen bin ich Vater eines Sohnes geworden.

    Meinen Herzlich Glückwunsch ❗ 😀

    Das Video zeigt möglicherweise seine Zukunft, in diesem durch die Politik preisgegebenen Land an.

    Das sind nur die Anfänge, für die Zukunft so in 10 bis 20 Jahren wird es für autochthone Deutsch_Innen sehr, sehr schwierig werden. Schon heute gibt es Schulklassen mit 95 % Migrantenanteil.

    Beispiel: „Ich geh‘ Bäcker!“

    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

    An euch Politikverbrecher der etablierten Parteien CDU/SPD/GRÜNE/FDP:
    Ich mache euch und eure Nachkommen persönlich verantwortlich, wenn meinem Sohn irgendwann in der Zukunft jemals so etwas passiert.

    Ich denke sie geben ihrem Sohn das richtige Rüstzeug mit auf den Weg. 😀

  153. Kann man das anzeigen?

    Gibt es für solche „Kinder“ nicht sowas ein „Kinderheim“?
    Damit die aus dem negativen Erziehungsumfeld der Familie etc. entfernt werden können, da diese Menschen offensichtlich einen negativen Einfluß auf dieses Früchtchen haben.

    Ansonsten kämpfe ich angesichts dieses Filmdokumentes KALTE WUT! Passendere Worte finde ich nicht…

  154. Das ganze beweist mal wieder eindrucksvoll, dass sich die mohammedanischen Islam-Faschisten zu grossen Teilen auf dem zivilisatorischen Niveau von Wolfsrudeln bewegen [wobei ich natürlich #120 Das_Sanfte_Lamm (19. Mai 2013 15:16)] uneingeschränkt zustimme !

    DER ISLAM – MASSE STATT KLASSE

  155. @ #38 Eurabier

    Dann werden Kassam-Raketen von Neukölln nach Grunewald fliegen und bei den Hochverratsprozessen wird Claudia Fatima Roth wie einst Linkspartei-Minister Erich Mielke weinen: “Aber ich liebe Euch doch alle!”

    Au ja, auf diese Prozesse freue ich mich heute schon, sollten sie tatsächlich einmal stattfinden! Diese Schlampen und heimlichen Terrorhelfer zu sehen mit weit aufgerissenen Augen und ihrem Gestammel: „Aber wir wollten doch nur das Beste“! Und dann noch dreißig Jahre lang im Gefängnis die Nachrichten über die Zerstörung ihres widerlichen Werkes ansehen müssen, jeden Abend hämische Kabarettsendungen über ihre Doofheit und Widerlichkeit. Herrlich.

  156. #170 Mazzacola Pizzerone (19. Mai 2013 19:17)

    Der Täter und der Großteil des Anhangs reden türkisch.
    Sie nennen den deutschen Jungen u.a. “kleine Fotze” und fordern den Hauptakteur auf “Ihn zu ficken”.
    Der alltäglich türkische Rassismus eben.

    Schwedische Männer berichten zunehmend über Vergewaltigungen

    Zahlen des nationalen Rates zur Verhinderung von Verbrechen zeigen, dass 132 Männer im Jahr 2012 angezeigt haben vergewaltigt worden zu sein, im Vergleich zu 94 Anzeigen im Jahr 2010 und mehr als drei Mal so viel wie die 41 Anzeigen aus dem Jahr 2007.

    “Aus Untersuchungen wissen wir, dass die Vergewaltiger üblicherweise heterosexuelle Männer sind; dem Täter geht es nicht um Sexualität sondern um Macht,“ sagt der Ausbilder für Sozialarbeit Hans Knutagård der Zeitung Metro.

    Er fügte hinzu, dass männliche Vergewaltigungsopfer sich manchmal fühlen, als ob man sie “zu einem Homosexuellen“ gemacht hat.

    Hotlines und Gesundheitsorganisationen für Sexualität bestätigen eine steigende Anzahl von Männern, die sie um Hilfe bitten und eine Verfolgung der Angriffe unterstützen.

    http://europenews.dk/de/node/62917

  157. Der Junge ist schwer traumatisiert…

    Das Schlachten hat begonnen…..
    Der Sohn einer Bekannten von mir, ist letzte Woche von 4 Südländern überfallen worden. Ihm wurde ein Messer an die Kehle gehalten, er musste Geld und Handy abgeben, das Messer blieb solange an der Kehle bis der Sohn auch die Pin ins Handy eingeben hat.
    Der Junge ist schwer traumatisiert und traut sich nicht mehr vor die Türe.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/13248/2459495/pol-d-jugendkommissariat-stoppt-raubserie-waffen-und-beute-bei-durchsuchungen-gefunden-14-und-15

    Gefunden: #48 Puseratze (29. Apr 2013 11:16) http://www.pi-news.net/2013/04/gewalt-einzelfalle-in-munchen-und-bielefeld/

  158. #175 Fensterzu (19. Mai 2013 19:51)

    Claudia Fatima Roth kann ja in der Zelle ein Buch mit dem Titel „Mein Jihad“ schreiben, das gäbe sicher Haftverkürzung, falls sie in Landsberg einsitzen sollte! 🙂

  159. Hallo! Erinnert ihr euch noch an die Strassenunruhen in London 2011?
    Wie wurden die beendet?
    Erst nachdem sich die Nachbarschaften mit Baseball-Schlaegern bewaffnete und den Mob angriff!!!!!
    Das ist die EINZIGE Loesung und Sprache die das Pack versteht!
    Die Behoerden hatten nur Daeumchen gedreht!
    Merkt euch das gefaelligst!

  160. #110 Mollberg (19. Mai 2013 14:54) @ survivor (19. Mai 2013 12:57)

    Dank Dir,zu später Stunde lieber Mollberg.Das hat mich gefreut!Deinen auch!

  161. Von Youtube entfernt schade. Wollte es mir runterladen und meinem Neven zeigen und sagen so verhältst du ich nicht. Ja der ist kleiner hau Ihm voll in die Fresse! Ja habe auch schon gekuscht aber bin auch nicht der Stärkste bei mir waren es halt keine Muslime sondern Russen. Aber Halbstarke gibt es auch unter deutschen. Aber ich habe irgendwann gelernt ist aber auch über 10 Jahre her auf der Schule einem voll in die Fresse zu schlagen gibt ruhe. Aber ich hatte vielleicht 2 Russen und 1 nen Griechen in der Klasse. Heute sieht es halt anders aus. Aber darum kläre ich meinen kleinen Neven auf nur er ist 8 hat auch schon gegenwind von den Lehrern bekommen. Ja Türken und Gastarbeiter die kamen ja erst 1961 usw. Da wurde die Mutter heran zitiert man dürfe ja nichts böses gegen Türken sagen. Der kleine Mann hat es aber begriffen.

  162. …Das Video kann nicht mehr abgespielt werden.
    Dieser Wahnsinn nimmt Formen an, die nur noch mit der massenhaften Gehirnwäsche in totalitären Regimen zu vergleichen sind.

    Wird der deutsche Junge jetzt vom Verfassungsschutz beobachtet?

  163. Das spielt sich in Deutschland täglich tausendfach ab.

    Unsere Einzelkinder sind Freiwild geworden.
    Und würde der Junge sich tatsächlich wehren, würde er von der eigenen Bevölkerung fertig gemacht werden. Und das weiß er mittlerweile vermutlich unbewusst bereits.

    Ich kann gar nicht beschreiben, was ich tun würde, wenn ich dabei gewesen wäre. Sonst würde ich vermutlich das erste Mal auf PI gesperrt werden.

  164. Leider typisch für Biodeutsche, sich so ängstlich zu benehmen. Mit Kroaten machen die das aus gutem Grund nicht.
    Man muss sich in der ganzen Welt Notfalls verteidigen können – wie man sich verteidigen muss hängt vom Angreifer ab. Ich weiß nicht, warum das hierzulande verpönt ist.

  165. # 21 Wahrersozialdemokrat:

    Recht so!

    Diese Forderungen sollten alle Deutschen unterstützen und deren Einlösung von den „Volksvertretern“ fordern – aber mit Nachdruck!

  166. @ #187 marc2 (19. Mai 2013 22:46)

    Hier gibt es einen Alternativlink:

    https://www.youtube.com/watch?v=wVHSxwsQufo

    Ich empfehle euch, euch das Video sicherheitshalber ebenfalls auf den PC herunterzuladen.

    Herzlichen Dank!
    Das Original wurde vermutlich gelöscht, um die Persönlichkeitsrechte des armen Kopftreter-Anwärters zu schützen.
    Wenn alles mit rechten Dingen zuginge, müssten Staatsanwaltschaft und Jugendamt von Amts wegen bereits tätig sein.
    Aber so läuft es wohl nicht.
    Zuständigkeitsprüfungen, die offensichtliche Strafunmündigkeit des Angreifers und Opportunitätserwägungen blockieren jede Intervention.
    Aber für Richter Götzl müsste das Video ein Ergötzen sein. So hat man sich zu verhalten, wenn man angegriffen wird. Einstecken, ducken, um sein Eigentum betteln und möglichst schnell fliehen. Wenn man sagt, dass man sich als Opfer des viel kleineren Angreifers gefühlt habe, dann erregt er sich gleich sehr.

  167. Erkennt jemand wo genau in Wiesbaden sich die Szene zugetragen hat? Es ist von einer Sprachförderschule die Rede. Gibt es weitere Details dazu?

  168. Liebe Mit-Foristen,

    Meine mail an den Bundespräsidenten ist raus.
    Macht mit und schickt bitte sämtliche Gewaltmeldungen, die Ihr findet an das Bundespräsidialamt. Wenn täglich tausend solche Meldungen eingehen, bleibt das nicht wirkungslos.

  169. Das Video ist auch bei liveleak.com hochgeladen worden. Dort wird es sicher nicht gelöscht. Es finden sich auch sehr viele nette Videos über die für Demokratie kämpfenden Freiheitsrebellen aus Syrien.

  170. So, jetzt bitte weiter nach dem Täter fanden, nachdem der genaue Ort bekannt ist. Ansatzpunkte:

    – welche Schulen gibt es in der Umgebung
    – Homepages der Schulen absuchen, vielleicht gibt es irgendwo ein Foto
    – Google Images nutzen um Klassenfotos dieser Schulen zu suchen und den Täter darauf zu identifizieren
    – Facebook, Wer kennt wen, meinVZ, etc.

  171. Noch eine Möglichkeit: Homepages von Fussballvereinen aus Fürth absuchen. Eventuell spielt der in einem Verein und ist auf einem Mannschaftsfoto zu sehen. Gleiches gilt für andere Sportvereine wie Kampfsport (Kickboxen, etc.)

  172. Bitte keine Hetzjagd. Wohin soll das führen, wenn die Adresse des Schlägers bekannt wird?

    Was ist, wenn auf dem Foto der Fußballmannschaft ein anderer zu sehen ist? Das ist der falsche Weg.

    Dass der Schläger aus Fürth ist, reicht. Man kann seine Abgeordneten darauf hinweisen, wenn man Mut hat (denn man würde sich vermutlich den Vorwurf des Rassismus einhandeln).

    Man kann Gauck das Video schicken und fragen, ob das seiner Meinung nach auch Rassismus sein könnte.

    Oder man druckt das Zitat von Gaucks Weihnachtsansprache aus und lässt es vor der Schule oder in der Innenstadt am „Gauklerbrunnen“ liegen, dasselbe wäre möglich mit dem Zitat von Gerhard Schröder:

    Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Joachim Gauck, Bundespräsident, Weihnachten 2012

    Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell!

    Gerhard Schröder, Ministerpräsident Niedersachsen, 1997

    Tun wir was (Vernünftiges).

    Für die Freiheit!

  173. #201 rotgold

    Wohin soll das führen, wenn die Adresse des Schlägers bekannt wird?

    Zum Beispiel zu einer Anzeige wegen Körperverletzung.
    Zum Beispiel zu einer Anzeige wegen Beihilfe und unterlassener Hilfeleistung.

    Und es kann unter Umständen dazu führen, dass der blonde (upps sorry für diesen rechtsradikalen Begriff!) Junge ein Stück seines Selbstbewußtseins zurück bekommt.

    Und nicht zuletzt kann es zu einem Stück Wahrheit führen.

    Und wenn es nicht mehr möglich sein darf, dass man nach sachdienlichen Hinweisen zu einem Gewalttäter suchen darf, dann gebe ich Ihnen natürlich recht. Der Gewalttäter, die Grünen/innen, die Politik freut sich über Ihre Gutmenschenargumentation. Außerdem sind die Juristen sowie die Polizei auch sehr froh, wenn sie nicht diesen kleinen Bastard und damit möglicherweise dessen gewalttätige Großfamilie fürchten müssen…

  174. Beide Schüler, der türkische Schläger und das deutsche Opfer, tun klar ersichtlich das, wozu sie im Elternhaus jeweils erzogen worden sind. Der Grund für solche Verhaltensweisen liegt also ganz klar in der Sozialisation, die wiederum mit den jeweiligen kulturellen Hintergründen eng verwoben ist.

  175. #202 schmibrn (20. Mai 2013 09:35)

    #201 rotgold

    Wohin soll das führen, wenn die Adresse des Schlägers bekannt wird?

    Zum Beispiel zu einer Anzeige wegen Körperverletzung.
    Zum Beispiel zu einer Anzeige wegen Beihilfe und unterlassener Hilfeleistung.

    Und es kann unter Umständen dazu führen, dass der blonde (upps sorry für diesen rechtsradikalen Begriff!) Junge ein Stück seines Selbstbewußtseins zurück bekommt.

    Und nicht zuletzt kann es zu einem Stück Wahrheit führen.

    Und wenn es nicht mehr möglich sein darf, dass man nach sachdienlichen Hinweisen zu einem Gewalttäter suchen darf, dann gebe ich Ihnen natürlich recht.
    Zitat

    Ich hoffe natürlich auch auf eine Anzeige gegen den Schläger.

    Aber die Suche nach sachdienlichen Hinweisen sollte dann bitte durch die Polizei erfolgen und nicht durch „man“.

    Islamkritiker repräsentieren die zivilisierte Seite der deutschen Gesellschaft und müssen immer wieder aufpassen, sich nicht von linker SA zu deren Vorgehensweisen verführen zu lassen, auch wenn das schwer ist.

    „Wenn man lange in einen Abgrund schaut, schaut der Abgrund auch in einen.“
    (Friedrich Nietzsche)

    Dass Sie mich als „Gutmensch“ verspotten, ist ziemlich einfach, wenn nicht primitiv, sagt aber mehr über Sie aus als über mich.

  176. Das kommt hunderttausendfach vor. Und jeder einzelne, der so etwas erlebt hat, wacht aus aus dem Multikultitraum auf. Spätestens dann wird mit kritischen Augen bewertet. Es gibt noch Hoffnung.

  177. Unglaublich! Dieses koranversaute Pack gehört nicht zu Deutschland und muß raus mit Stumpf und Stiel, also Eltern, Sippe und Clan. Mosleminsvasion und Geburtendjihad müssen dringend gestoppt werden. Unsere Volksparteien dind zu Volksverräterparteien verkommen.

  178. #142 FddWa (19. Mai 2013 16:11)

    Völlig richtig.

    Es nutzt nichts, ein Kampfschwein zu sein, wenn die eigene Gesellschaft gegen einen steht und die Gesellschaft samt der Obrigkeit mit „gegen Rächtz“ – Disziplinierungsmassnahmen anrückt, wenn man sich gegen so eine Horde zur Wehr setzt.

    Als Erwachsener kann man das vieleicht noch ab, aber ein Kind geht in diesen gesellschaftlichen Repressalien unter.
    Ich stell mir gerade vor, wie der Bub von Leerern, Sozialarbeitern, Sozialpädagogen und anderen Integrationsindustriellen in die Mangel genommen wird, nachdem er den kleinen Braunen* mit Kampfsportmethoden zu Boden geschickt hätte, ohne nachzufragen, warum und ohne in Betracht zu ziehen, dass der Bub völlig richtig gehandelt hat, weil der Andere um die Schläge geradezu gebettelt hat.

    „Provozieren lassen“ dürfen sich nur die Braunen, der Deutsche muss da drüberstehen, „muss das aushalten“ und gefälligst „kulturelle Eigenarten“ respektieren, sowie „Kultursensibilität“ zeigen.

    Ach ja?
    Und warum nur der Deutsche?

    Auch eine Art von Rassismus, und noch dazu eine äusserst perfide Art.

    Da kann auch ein Vater, der hinter seinem Sohn steht, nicht mehr viel ausrichten, denn wozu gibts das Jugendamt, das sich, natürlich ausschliesslich bei Deutschen, um „gewaltauffällige Kinder und deren Familien“ kümmert.

    Der Fehler liegt in der Gesellschaft selbst, die ein nutzloses Konstrukt aus falschen Werten wie Egoismus, Gutmenschentum, Xenofetischismus und extrem übersteigerte Toleranz über echte gesellschaftliche Werte wie Zusammenhalt, gegenseitigen Schutz und über echte Gerechtigkeit gestellt hat.

    Grundgesetz, Artikel 1:

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    Es sei denn, man ist Deutscher in Deutschland, da darf jeder Braune die Menschenwürde des Deutschen mit den Füssen treten und darum müssen wir uns unser Grundgesetz zurückholen und der derzeitigen Politik den Laufpass geben.

    ——————————–
    *
    Wer will, kann sich ruhig über böse Wörter mokieren, aber dann muss er auch zugeben, dass nicht ich für die Bevorzugung nach diesem Kriterium in unserem Land verantwortlich bin, sondern die vermeintlich „Guten“.
    😉

  179. Leider haben die hiesigen Schulen und Kindergärten die Deutschen zu wehrlosen Opfern herangezogen.

  180. Der deutsche Junge verhält sich völlig defensiv. Er will überhaupt keinen Streit, bringt dies auch deutlich zum Ausdruck. Scheinbar nicht zu begreifen für den Türkendepp, der immer wieder den Streit, die Auseinandersetzung mit dem Deutschen sucht. Statt einfach aufzuhören, schlägt er immer wieder zu.
    Ein Fehler macht der Deutsche allerdings. Er redet und diskutiert, ich wäre einfach gegangen. Es bringt einfach nichts. Das sind auch keine Freunde,dann hat es auch keinen Sinn da auf Verständnis zu hoffen. Mit solchen Leuten diskutiert man nicht, die kriegen es nicht in ihr Hirn.

  181. #204 rotgold

    Vergessen Sie’s.
    Genau wegen diesem Wegsehen was sie hier sogar im Internet propagieren, wird der Junge gedemütigt, drangsaliert und geschlagen.

    Wäre ich dabei gewesen hätte der Korankämpfer ganz „primitiv“ eine Vollklatsche bekommen. Eine hätte gereicht und er hätte aufgehört, den Jungen seine Würde zu nehmen.

    Und jetzt können Sie von mir aus wieder anfangen, etwas darüber zu erzählen wie primitiv ich bin und wie „gut“ Sie sind und dass man doch sich nicht einmischen soll…

  182. #210 schmibrn (20. Mai 2013 12:35)

    #204 rotgold

    Vergessen Sie’s.
    Genau wegen diesem Wegsehen was sie hier sogar im Internet propagieren, wird der Junge gedemütigt, drangsaliert und geschlagen.

    Wäre ich dabei gewesen hätte der Korankämpfer ganz “primitiv” eine Vollklatsche bekommen. Eine hätte gereicht und er hätte aufgehört, den Jungen seine Würde zu nehmen.

    Und jetzt können Sie von mir aus wieder anfangen, etwas darüber zu erzählen wie primitiv ich bin und wie “gut” Sie sind und dass man doch sich nicht einmischen soll…
    Zitat

    Ich habe kein Wegsehen propagiert. Ich habe auch nicht gesagt, dass man sich nicht einmischen soll. Und selbstverständlich hätte ich dem Jungen auch geholfen.

    Sie unterstellen mir hier lauter Dinge, die ich nicht gesagt habe.

    Vielleicht überlegen Sie mal, warum Sie so griesgrämig sind, bevor Sie mich hier auch noch in Verantwortung dafür nehmen, dass Ihre Frau Sie nicht rangelassen hat ..??
    🙂

  183. @ #204 rotgold (20. Mai 2013 10:23)

    Aber die Suche nach sachdienlichen Hinweisen sollte dann bitte durch die Polizei erfolgen und nicht durch “man”.

    Sie haben auch den Schuss noch nicht gehört, oder ? Als würde das die Polizei auch nur einen Pfifferling interessieren, Sie kennen wohl deren Anweisungen nicht. Träumen Sie weiter, ich fürchte Ihre Schafsnasigkeit und Ignoranz wird Sie eines Tages teuer zu stehen kommen.

  184. #212 Scheiss Deutscher (20. Mai 2013 14:00)

    Wenn Sie nicht so authentisch blöd daherkämen, würde ich sagen, Sie und Ihr Freund Schmarrn gehören zu den Provokateuren, die für die linke SA diesen blog in den Dreck ziehen.

  185. #194 habsburger (20. Mai 2013 03:40)

    Vielen Dank! Wirklich sehr gut recherchiert! Das Foto und das Video stimmen 1:1 überein!

    Das ist schonmal ein sehr wichtiger Anhaltspunkt. Auf welches Alter schätzt ihr denn den aggressiven Bereicherer ungefähr?

    Das es derjenige aus dem FB-Profil ist, bezweifle ich aber stark, er sieht etwas anders aus, vor allem ist auf seiner FB-Seite ausnahmslos ALLES in Türkisch angegeben (Likes, Movies, etc.), das ist zwar möglich aber doch irgendwie unrealistisch.

    Der aus dem Fußballverein besitzt allerdings tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit. Evtl. hilft eine Email-Anfrage beim Verein?

    info@greuther-fuerth.de

    Ansonsten wär ein Klassenfoto sehr aussagekräftig. Bis jetzt konnte ich ihn aber noch nirgends identifizieren, v.a. da auch nicht alle Schulen Klassenfotos hochladen. Ihr?

  186. Hab mir das mal angeschaut, wo sich das Hauptgeschehen abspielt (Haus Nr.19) ist die Landeskirchliche Gemeinschaft Fürth. Da ist auch ein Jugendtreff. Heute war aber leider keiner da, daher werde ich die Tage noch mal vorbei schauen. Kampfschule gibt es da keine. Auf 21 ist ein Fitnesscenter.
    Es hieß immer wieder da wären Bulgaren involviert- auf dem ganzen Film ist kein Wort bulgarisch zu hören.

  187. Sorry ist doch auch ne Kampfschule da. Die hatte ich von außen übersehen, ist aber auch kein großartiger Hinweis da.

  188. Können wir die Fahndung irgendwo anders koordinieren nachdem Kommentarbereich hier geschlossen ist? Das passiert ja spätestens nach 48 Stunden. Außerdem könnte der Schläger hier mitlesen. Was gibt es für Möglichkeiten? Private Facebook Gruppe?

  189. Der Jugendtreff der Landeskirchlichen Gemeinschaft Fürth trägt den Namen „Downstairs“ und wurde im November 2006 eröffnet. Hier ein Foto aus der Eröffnungszeit:

    http://papayasalat.files.wordpress.com/2006/11/off-jugendtreff-eroff-041.jpg

    Ich denke das Jugendtreff ist eine heiße Spur. Von irgendwo müssen sich Schläger und Opfer kennen, denn das Opfer weiß, dass der Schläger ein Jahr älter ist. Also entweder Bekanntschaft aus Schule, Verein, Jugendtreff, etc.

  190. Hier sieht man was schief läuft. Die ersten Kommentare wälzen die Verantwortung auf die Gesellschaft ab um ihre Feigheit zu rechtfertigen. Hier hätten die Passanten eingreifen müssen. Es war eine belebte Straße, aber niemand sieht was… . Der Typ im schwarzen Shirt guckt nur auf den Boden und tut so als ob er nichts sieht.

  191. #211 rotgold

    bevor Sie mich hier auch noch in Verantwortung dafür nehmen, dass Ihre Frau Sie nicht rangelassen hat ..??

    Und andere als „primitiv“ betiteln.

  192. #51 KDL (19. Mai 2013 13:07)

    Das gleiche Video hat hier schon gestern jemand eingestellt, aber mit einem Facebook-Link:

    Zur Ehrenrettung der türkischen Community : zahlreiche Türken (oder zumindest Kommentatoren mit türkischen Namen) verurteilen dort den Typen, z.B.

    Zur Ehrenrettung von PI 😉 :
    Eine pauschale Verurteilung von Türken oder „Deutschen türkischer Herkunft“ findet bis auf seitens weniger Kommentarschreiber, die die absolute Ausnahme darstellen, auf PI auch gar nicht statt.

    Ich behaupte, dass KEIN vernünftiger Mensch mit zugewanderten Türken oder Arabern (bzw. deren Nachkommen) ein Problem hat, die sich nach den hier geltenden Strafgesetzen und gebräuchlichen Moralvorstellungen richten.

  193. #209 HendriK. (20. Mai 2013 12:28)

    Der deutsche Junge verhält sich völlig defensiv. Er will überhaupt keinen Streit, bringt dies auch deutlich zum Ausdruck. Scheinbar nicht zu begreifen für den Türkendepp, der immer wieder den Streit, die Auseinandersetzung mit dem Deutschen sucht. Statt einfach aufzuhören, schlägt er immer wieder zu.

    Wohl aus dem Grund, dass er in dem Jungen ein einfaches Opfer sieht.

    Denn der Grund warum „der Schwarze“ nicht geschlagen wurde, ist wohl weniger die Hautfarbe sondern wirkt eher, als würde der Schläger in dem Fall eine gewisse Gegenwehr erwarten.

  194. Ach ja, dieses Beispiel eines Facebook Kommentars noch dafür, dass es selbstverständlich NICHT um Herkunft geht:

    Ömer Köksal:
    Ich schäme mich für so welche Türken wie euch. Das ist einfach erbärmlich. Ihr sagt immer die Deutschen sind die Schuldigen, aber so ist das nicht. Ihr kommt mit euren ganzen horden von Kollegen/Brüdern an und wollt euch immer schlagen. Werdet endlich mal Erwachsen. Anstatt euch zu schlagen geht mal lieber nach Hause und lernt diese schöne Sprache und deren Kultur kennen. Seid klüger als der Andere und geht nicht weiter in Steinzeit zurück. Ja ich bin selber ein Türke und ich liebe Deutschland genau so wie mein Vaterland.

  195. @PeterSchniedpiekel:

    Astreine Arbeit, ernsthaft!

    Ich schlage vor die weitere Diskussion nach den 48h einfach auf den OT Bereich des jeweils neuesten PI-Beitrags zu verlegen oder?

    Ich denke der Jugendtreff ist eine sehr heiße Spur, er liegt nämlich unmittelbar in nächster Umgebung des Schauplatzes vom Video (Gebhardtstr. 19). Der Jugendtreff wird übrigens geleitet von der evangelischen Kirche („Landeskirchliche Gemeinschaft“) von einem Marburger Jugendpaster namens Stefan Morbach.

    Email gibts hier:

    jugendtreff-downstairs@gmx.de

    Facebook hier:

    https://www.facebook.com/JugendtreffDownstairsFuerth

    Fotos gibts auf FB und auf der WordPress-Seite:

    http://downstairs4fuerth.wordpress.com/

    Ich konnte den Täter auf Fotos nach wie vor nicht identifizieren, aber die Spur sieht mir recht naheliegend aus. Ich bitte euch, auch Emails mit einem Link dieses Videos an den Leiter dieses Jugendtreffs zu senden (Email siehe oben in meinem Beitrag), möglicherweise erkennt er den Täter wieder.

  196. @marc2

    Die Kampfsportschule habe ich bereits informiert. Falls der Schläger dort Mitglied ist, dann haben die ein Recht darauf das zu erfahren. So jemand gehört vom Training ausgeschlossen.

    Immer im neuesten Beitrag zu antworten finde ich problematisch, da ständig neue Beiträge hinzukommen und die Informationen dann dezentral und schwer zu überblicken abgelegt werden. Gibt es nicht irgendwo ein befreundetes Forum, in dem man einen Thread aufmachen könnte?

  197. @ PeterSchniedpiekel:
    Eure recherchen sind super. Bitte bleibt dran. Wenn ihr einen neuen Sachstand habt, bitte unbedingt PI informieren und/oder einfach posten. Da wird es dann ja wohl einen extra-Artikel zu geben.

    OT
    Das hat’s in sich, vor allem die vielen taz-Leserkommentare zum verlinkten taz-Artikel:

    Herstellung ethnischer Geschlossenheit: Kübra Gümüsay über “deutsche Haustürken”
    Veröffentlicht am 15. Mai 2013

    http://ernstfall.org/2013/05/15/ethnische-homogenisierung-kubra-gumusay-uber-deutsche-hausturken/

  198. Die Frage ist, ob so ein Assi überhaupt in einem Jugendtreff geduldet würde. Vielleicht sind die auch nur zufällig dort vorbeigekommen oder haben sich dort nach der Schule getroffen. Zumindest „der Schwarze“ trägt einen Schulranzen. Der Tag an dem das Video entstanden sein soll war übrigens der letzte Schultag vor den Pfingstferien in Bayern.

    Bei 1:15 sieht man einen Mann, der sich von der Einfahrt zum Parkplatz im Innenhof, der vermutlich zum Fitnessstudio gehört, in Richtung Kamera in Bewegung setzt. Bei 1:30 passiert er die Gruppe, er wirkt trainiert und trägt eine Sporttasche in der linken Hand. Vermutlich ist er regelmäßiger Besucher des Fitnessstudios und könnte Angaben zur Sache machen.

    Wie verlässlich sind eigentlich die Angaben zu Uhrzeit und Datum? Einige der Jungs laufen in kurzen Hosen rum und die Bäume sind grün, d.h. es kann allzu lange noch nicht her sein. Nur um auszuschließen, dass das Video vielleicht schon von letztem Jahr ist: Könnte jemand, der in der Nähe wohnt, mal vorbeigehen und schauen, ob die große TRX Werbung noch an der Fassade des Fitnessstudios hängt, ob an dem Gebäude bei 3:35 noch ein Baugerüst montiert ist (es ist das erste Gebäude auf der rechten Straßenseite nach der T-Kreuzung in östlicher Richtung) und ob auf den Plakatwänden gegenüber dem Jugendtreff noch die gleiche Werbung geklebt ist (siehe https://dl.dropboxusercontent.com/u/45321051/werbung.png)?

  199. So etwas kann er noch 100 mal wiederholen, in den Knast kommt er dafür(leider) nicht. Versuche mich gerade in das Opfer hineinzudenken, armer Junge, aber interessiert die Politiker doch nicht, was so eine Kartoffel denkt.

  200. @PeterSchniedpiekel:

    Ich denke ohne Mithilfe von Zeugen/Bekannten wie z.b. Jugendtreffleiter, Fitnessstudio, etc. wird es kaum möglich sein, den Täter ausreichend zu identifizieren. Ich hoffe mal stark, dass die Email-Adressaten auch tatsächlich zurückschreiben.

    Deshalb an alle PI-Leser: fleißig Emails schreiben, denn dann ist die Chance einer Antwort auch höher! Wenn jemand aus Fürth die Gegend begutachten könnte, wär natürlich perfekt.

    Jedenfalls hatte auch die Abgrasung und Abgleichung von Klassenfotos in Fürther Schulen bis jetzt zumindest bei mir noch keinen Erfolg gezeigt, viele Schulen stellen überdies hinaus auch von vorhinein keinerlei Fotos rein.

    @Forum:

    Was das Forum angeht:

    Ich wollte gerade ein Forum vorschlagen, dass sich insbesondere mit Islamkritik und PI-ähnlichen Themen beschäftigt, aber mit großem Schrecken musste ich jetzt gerade feststellen, dass dieses Forum offensichtlich gesperrt wurde („Account suspended“)!! :

    http://open-speech.com

    Eine andere, vergleichbare Alternative in Form eines Forums ist mir leider nicht bekannt, kennt ihr irgendetwas?

    Im jeweils aktuellsten PI-Beitrag zu posten wäre zwar grundsätzlich möglich, aber natürlich äußerst verwirrend und unorganisiert, das stimmt schon.

    PS: Weil wir gerade beim Thema sind: warum hat eigentlich PI kein zusätzliches Forum? Wundert mich irgendwie. Hat das organisatorische/administrative Gründe?

  201. Bei mir hat die Suche auch noch keine Erfolge gebracht. Facebook ist auch schwierig, da die Suchmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Schade, dass es SchülerVZ nicht mehr gibt, das wäre vielleicht noch eine Möglichkeit gewesen. Man könnte auch bei Facebook nach Personen aus Fürth suchen (https://www.facebook.com/find-friends/browser) und dann die Freundeslisten von jungen männlichen Türken, etc. absuchen, sofern diese öffentlich einsehbar sind.

  202. Nun, ob der selbst ernannte Baby-Prügler wirklich der „Burak Ayvaz“ ist, der hier durch sie Seiten geistert, kann man einfach herausfinden, indem man einen der „Ayvaz“ aus Fürth mit dem Video konfrontiert.

    So viele gibt es ja da nicht, wenn man z.B. „Ayvaz, Fürth“ in google eingibt, oder in http://www.dasoertliche.de

    Was z.B. dabei herauskommt ist ein

    Ferhat Ayvaz

    Fahrlehrer der Klasse B / BE

    bereits seit November 2011

    bin ich im Drive Zone Team.

    Mit mir fährst Du sicher und mit

    Freude zu Deinem Führerschein.

    Telefon: 0176 / 38 86 18 80

    und der Ferhat Ayvaz arbeitet als Fahrlehrer bei http://www.drive-zone.de/unser-team/ und die haben eine Dependence in der Gebhardstr. 2 90762 Fürth http://www.drive-zone.de/unsere-fahrschulen/f%C3%BCrth/

    Das wären laut google Maps 8Km von zuhause Albrecht-Dürer-Straße 39, 90522 Oberasbach Tel. 0911/6996337 zum Tatort bzw. 270 Meter von der Fahrschule zum Tatort.

    Wenn der Herr nicht da ist, könnte man den örtlich nächsten um einen Hinweis bitten, das wäre Eyvaz Mustafa Aussiger Str. 10 90766 Fürth – Hardhöhe (09 11) 7 04 56 16 Er hätte es zu Fuß 3,3 Km zum Tatort.

    Wie gesagt, lediglich höflich fragen, ob diese beiden Herrschaften den Hauch einer Aahnung haben könnten, ob ihnen das Früchtchen auf dem Video bekannt sein könnte

    Ansonsten gibt es noch 2 Telefonanschlüsse auf „Ayvaz“ (Ülgen, Vildan) in Nürnberg die weiteren sind recht weit weg.

    Höflich nachfragen sollte man doch können dürfen, ooder?

  203. Glaube nicht das die anderen Mohammedaner den Deutschen angegriffen hätten, die wollten „nur“ eine schlägerei sehen und haben beide ermutigt zuzuschlagen…

  204. Hab mich auch bereits angemeldet, warte aber noch auf die Freischaltung des Admins.

    Nochmal ne konkrete Frage:

    Woher genau ist eigentlich ersichtlich, dass sich der Fall genau am Freitag, 19. April um 14:42 zugetragen hat?

    Wie genau ist man zu diesem Datum gekommen?

  205. Am einfachsten wäre es, den örtlichen Imam zu fragen. Höchstwahrscheinlich hat der Nachwuchstreter bei ihm schon seinen Koranunterricht gehabt……..

  206. Das wüsste ich auch gerne. Vielleicht stimmt das gar nicht. Im Forum habe ich mal die Wetterdaten von Nürnberg an dem Tag gepostet. Da waren es mittags knapp 14 Grad. Wer läuft da mit kurzen Hosen rum?

    Ansonsten kann das nur jemand wissen, der dabei war oder es war als Information in den Metadaten des Videos enthalten.

  207. #243 PeterSchniedpiekel (21. Mai 2013 02:09)
    Also wenn ich bei wetter online den 8 Wochen-Rückblick starte, ergibt sich genau für den Übergang von 18. auf 19. 4. ein Sturz von 20 auf 14 Grad.
    Wenn einer also die Aufnahme am 18. gemacht hat und dann z. B. um Mitternacht ins netz gestellt hat, passt das mit den kurzen Hosen sehr gut.

Comments are closed.