Ein erschreckendes Maß an Intoleranz und Islamophobie musste der Wiener SPÖ-Bürgermeister Michael Häupl auf der Parade zum 1. Mai erleben. Häupl versuchte in Begleitung seines in Burkas gehülltem Wahlkampfteams bei den Wiener GenossInnen für ein islamisiertes Österreich zu werben. Diese konnten mit der geballten Ladung „Vielfalt“ und „Buntheit“ nicht umgehen und verjagten den armen Bürgermeister von seiner eigenen Veranstaltung. Der Skandal wird indes seitens der österreichischen Presse totgeschwiegen. Ausgerechnet die „Identitäre Bewegung Österreichs“ zeigt sich mit Häupl solidarisch und bricht die Mauer des Schweigens.

Sehen Sie hier das schockierende Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. Eine tolle Aktion.
    Woher kommt nur dieser HASS ab 4:30 Min?

    -Ja, sie lieben alle Menschen aber nur solange diese Menschen ihre Meinung teilen.
    -Ständig reden sie von „der Menschheit“ und wie sehr sie diese lieben, kratzt aber ein einiger Mensch an wenig an der Oberfläche, zeigen sie ihr wahres Gesicht. Eine hasserfüllte Fratze.
    -Ja, sie sind in der Friedensbewegung aktiv und spucken Hass und Galle.
    -Ja, sie sind für Meinungsfreiheit und Toleranz und würden gleichzeitig alle Andersdenkende bestialisch umbringen.

    Frieden und Toleranz sind keine äußeren Merkmale. Ein Fähnchen mit Blümchen macht noch keinen friedlichen und toleranten Menschen. Das ist nur eine Verkleidung, eine Maske die sie tragen um ihre Hässlichkeit zu verbergen.

    Frieden und Toleranz findet im Inneren statt.

  2. Eine wirklich tolle Aktion . Schön auch wie, die Beschimpfer und Schreier Schaum vor dem Mund haben.

  3. Absolut ENDGEIL !!!

    Oaber habt’s ihr oach stichfeste Westn unter Hemd und Burka ?!?

  4. Hi, hi! Wirklich ein guter Schlag gegen den linken Narrensaum mit seinem jährlichen Lieblingsritual „1. Mai“ mit verletzten Polizisten und jeder Menge Schäden an privatem und offentlichem Eigentum, ob in Berlin oder Wien; wusste im Übrigen gar nicht, wie uncharmant Wienerinnen sein können („Faschistensau! Faschistensau!“).
    Den linken Irrsinn sozusagen zuspitzen und ad absurdum führen – that´s it! Ist freilich nicht ungefährlich für Leib und Leben, wie man sehen konnte. Die Linken verstehen nämlich keinen Spass (genauso wie unsere muslimischen Mitbürger) – wenn´s keine Papst- oder Kanzlerwitze sind, und sie selbst vorgeführt werden.
    Solche Aktionen, auch öffentliche Bekenntnisse gegen Links, Islam(ismus) und Genderquatsch erfordern sehr viel Mut. Kein Wunder, dass Kritiker (Ulfkotte, Raddatz, Sarrazin, Ates und Kelek) unter Polizeischutz stehen.
    Da verwundert es schon, dass ein Hans-Ulrich Jörges (Stern) sich bedroht fühlt, weil er mit seinem Geschwurbel auf Internetseiten zitiert wird!

  5. Da fehlen mir die Worte vor lauter lachen 🙂

    Eine Superidee,vor allem wenn man die häßliche Kotzern sieht.Die ist doch schon wahnsinnig vor Hass!

  6. Was lernen wir daraus? Toleranz und Meinungsfreiheit der Mainstreamparteien sind Einbahnstrassen!

  7. Haha, sehr schön auch die hysterische Nazibrüllerin. Das ist ja schon pathologisch. Der muss man helfen. Wie die antrainierten Allahu Akbar Rufe erschallen die Nazi Rufe. Hirnfrei, Sinnfrei. Sehr Amüsant.

  8. Das herunter reißen der Transparente erinnert an de SED-Stasi-SchergInnen während der Montagsdemonstrationen in Gysis „DDR“.

    AntifaschistInnen mit realer Macht wäre sehr gefährlich, die gingen auch über Leichen!

    Aber, die Ösi-Identitären haben Eier!

  9. !!!!! GENIAL !!!!!

    Selten wurden die Islam-Verharmloser-Faschos
    so perfekt vorgeführt!!!

    Man sieht sofort, wie hilflos die Altmarxisten
    sind, wenn man nsie mit anarchischen, kreativen
    und Spontimethoden in ihrer Lächerlichkeit
    vorführt.

    Sie können nur noch greinen wie alte Weiber.

    KLASSE !!! BRAVO !!! Da capo !!!

  10. Habe mich jetzt, trotz der anderen bescheuerten Meldungen totgelacht! Auch das gehört dazu. Möglicherweise können wir das Ganze nur mit Humor und „ins Lächerliche ziehen“ besiegen.

  11. OT:
    Auf Phoenix jetzt eine Jubelgeschichte über die Ausbreitung des Islam.

  12. OT: Gerade in der Tagesschau: Höchste Zuwanderung 1.080.000

    Macht 13% mehr als 2011

    Jetzt kommt aber der verlogene Hammer!

    Aussage: „Die stärkste Erhöhung der Zuwanderung kommt aus der EU“

    Dann %-Zahlen (Klammerwerte nicht in der Tagesschau):

    +45% Spanien (absolut +9.000)
    +43% Griechenland (absolut +10.000)
    +43% Portugal (absolut +4.000)
    +40% Italien (absolut +12.000)

    Und was wird verschwiegen? Da wollen wir mal (vereinfacht) rechnen:

    Die absoluten Gesamtzahlen:

    Spanien = 29.000
    Griechenland = 33.000
    Portugal = 13.500
    Italien = 42.000

    Macht zusammen: 117.500

    Nun die Frage alle Fragen? Woher kommen nun die 1.080.000 – 117.500 = 962.500 andere Einwanderer her!

    Und warum wird ausführlich über knapp 10% berichtet und die 90% andere geschwiegen???

    VERARSCHUNG! Die reine VERARSCHUNG!

    Denn für Spanier, Griechen, Portugiesen, Italiener (ganz zufällig die EU-Pleitekandidaten) haben wir ja noch irgendwie Verständnis….

  13. Klasse !

    Am besten war die ungewaschene rot/grüne/Öko/Fairtrade/Wir-haben-uns-alle-lieb-Gutmenschen-Femi-Mein-Bau-gehört-mir(< zum Glück)-Tante.

    Eine Emanze wie sie im Buche steht, wie man(Innen) sieht, es ist eine Epidemie.

    Und wie die selbsternannten Klugen mit Argumenten bestechen und den Dialog suchen, herrlich.

  14. Aber genau das ist der richtige Weg!

    Andere Wege sind auch gut und wichtig, die Leute wollen aber auch Spaß haben, selbst bei so einem ernsten Thema wie die Islamisierung!

    Und wenn die Menschen merken, das auch wir Spaß am Leben haben, dann sind sie auch eher bereit sich mal mit traurigen Fakten im Islam zu beschäftigen!

    Es ist ja auch wichtig den Menschen zu zeigen das mit uns nicht nur Fakten und Traurigkeit entsteht, sondern auch Wahrheit, Spaß und Zukunft.

    Bunt sind wir!

  15. OT #26 WahrerSozialDemokrat (07. Mai 2013 20:33)
    Guckst Du auf tagesschau.de – dann findest du tatsächlich die richtigen Zahlen, die aber nicht gezeigt wurden!!!
    WARUM WOHL???

    „Die Zuwanderung nahm nach Angaben des Statistikamtes hauptsächlich aus EU-Staaten zu. Vor allem aus den südeuropäischen Euro-Staaten mit hohen Arbeitslosenquoten kamen wie bereits 2011 deutlich mehr Zuwanderer – so waren es aus Spanien, Griechenland, Portugal und Italien jeweils 40 bis 45 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.
    Die meisten ausländischen Zuwanderer stammen jedoch aus Polen, Rumänien, Ungarn und Bulgarien. Hier waren die Veränderungen zum Vorjahr aber nicht so groß.“

    Zuwanderung nach Deutschland 2012

    Land – Zahl der Zuwanderer

    Polen – 68.122
    Rumänien – 45.684
    Ungarn – 26.165
    Bulgarien – 25.044
    Griechenland – 21.970
    Italien – 21.270
    Spanien – 18.763
    Portugal – 6.286

  16. Hervorragende Aktion, ganz ohne Zweifel… Die haben diese Idioten echt getrollt, ich hau mich weg! 😀

  17. Absolut klasse, intelligent & cool!

    Selten so gelacht, ich liebe den österreichischen Humor (bin alter Komissar Kottan Fan)!

    Schön auch, wie humorlos und hasserfüllt die linken Ewiggestrigen sind!

    Bitte mehr davon!!!!!!!!!!!!!!!

  18. @WSD
    Bei Türken soll es sogar einen Minus-Saldo geben:
    2012: 28.000 rein, 32.000 raus wer´s glaubt….

  19. OT

    Integration von Muslimen: Altkanzler Schmidt skeptisch

    5. Mai 2013 9:15

    Altkanzler Helmut Schmidt hat sich skeptisch über die Aussichten geäußert, muslimische Migranten in die deutsche Gesellschaft zu integrieren. “Ich bin sehr skeptisch, was die Einwanderung aus islamischen Kulturen angeht”, sagte Schmidt in einem gemeinsamen “Spiegel”-Gespräch mit Gerhard Schröder. “Bei den Türken, bei den Leuten aus dem Libanon und den islamischen Staaten insgesamt” sehe er ein Problem, so Schmidt.

    Viele der Zugewanderten lebten in Ghettos, “und das Ghetto verstärkt die Binnenkultur”. Schröder widersprach dieser Ansicht. “Die Türkei hat sich so verändert, dass wir mit der türkischen Einwanderung ohne Probleme fertig werden”, sagte Schröder dem “Spiegel”. Deutschland brauche Einwanderung und müsse jungen Leuten mit Migrationshintergrund die gleichen Chancen gewähren.

    Weiterlesen: http://www.wirtschaft.com/20130505-integration-von-muslimen-altkanzler-schmidt-skeptisch-107557

  20. #39 lorbas (07. Mai 2013 22:18)

    Kurz vorm Tod beichten und reuen, säkular gibt es das nicht!!!

    So oder so wird sein Name verschwinden, entweder weil alles islamisiert oder wir das Ruder noch rum reißen können!

    Und der Schröder hat in der Türkei ein Luxushaus, vermutlich neben CFR und da können die hin auswandern, kein Verlust!

  21. Was mich am meisten fasziniert ist diese tobende Furie. Bei der hat es doch schon geklappt mit der Programmierung.
    Funktioniert auf die andressierten Signale.

  22. Sehr gut, ganz besonders das: „Nazis raus, Nazis raus“, davon könnte sich auch Die Freiheit inspirieren lassen.

  23. #37 Herostratos (07. Mai 2013 22:06)

    @WSD
    Bei Türken soll es sogar einen Minus-Saldo geben:
    2012: 28.000 rein, 32.000 raus wer´s glaubt….

    Und die Geburten???

    Sich hier ausbilden lassen und dann abwandern und der türkische Hartz IV-Bodensatz bleibt dann!!! Und auf den Kosten der Ausbildung bleiben wir auch noch sitzen…

    Und dabei bedenken, selbst bei Studiengebühren sind auch die Deutschen benachteiligt!!!

  24. #38 WahrerSozialDemokrat (07. Mai 2013 22:14)
    Doch selbst diese Zahlen ergeben Zusammen keine 20% Zuwanderung
    Hoffentlich sind die 80% Andere keine Roma, vor denen gewarnt wurde.
    Nachher steht noch an jeder Kreuzung in Deutschland einer von denen herum und will, sehr aufdringlich, Dein Auto putzen.

  25. Großartige Aktion und ‚Hut ab‘ vor dem Mut der Identitären Bewegung, sich diesem blanken Haß der „Toleranten“ auszusetzen.
    Tolerant natürlich nur solange, wie man links ist, ansonsten -das hat ja gerade das letzte Jahrhundert erschreckend bewiesen- wird Sozis ganz schnell intolerant und tötet um der eigenen Lebenslüge Jeden, der sich seinem Wahn in den Weg stellt (Stalin, Mao, PolPot, DDR … – just name them).
    Insofern ist die Kombination ‚Sozialismus & Islam‘ sehr konsequent. Dass schliesslich auch die Sozis im ‚worst case scenario‘ von ihren ‚Freunden‘ letal konsequent in den Schweinefresser-Himmel geschickt werden, tröstet nur wenig.

  26. #26 WahrerSozialDemokrat
    #33 September_ist_Wahltag

    Die Zahlen vom Statistischen Bundesamt sehen etwas anders aus:

    Statistisches Bundesamt,
    Erschienen am 7. Mai 2013

    Zuzüge von Ausländern nach Herkunftsländern 2012

    Insgesamt 965.908
    darunter:

    Polen = 176.367
    Rumänien = 116.154
    Bulgarien = 58.504
    Ungarn = 53.892
    Italien = 42.167
    Griechenland = 34.109
    Spanien = 29.910
    Türkei = 25.414

    usw.

    https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Bevoelkerung/Wanderungen/vorlaeufigeWanderungen5127101127004.pdf?__blob=publicationFile

    (obige Tabelle auf Seite 9)

  27. #46 Rheinlaenderin (08. Mai 2013 00:10)

    Damit würde zumindest wieder meine Rechnerei bestätigt…

    Das stimmt dann aber so nicht mit der Tagesschau überein! Bin verwirrt…

    Och, Rheinlaenderin ich hör doch dir zu Liebe dann mein Lieblingslied… 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=PWNP6ATFPm8

    Ich liebe und hasse Zahlen und Statistiken, ich brauche diese zur Einordnung, aber jeder Kuss und Ohrfeige ist mir wahrer! Mein Vorteil und Nachteil zugleich…

  28. Was meint dieser merkwürdige Menschenschlag eigentlich immer, wenn er so voller Hass „Na, zieh’s raus!“ brüllt? Was soll man denn rausziehen? Versteh ich nicht.

  29. Klasse Aktion! Geziehlter Humor als Waffe. Sehr intelligent. Und die böse Furie da von der anderen Seite wirkt wahrlich theatralisch. Macht weiter so, Ihr Identitären!

  30. Geile Aktion!!! 😆 😆 😆

    Man müsste zukünftig noch ein paar Spiegel mitnehmen und sie diesen „Islamhassern“ vorhalten, wie sie ihre hasserfüllten Fratzen zeigen.

    Und: Es fehlten Nazis-raus-Plakate!

  31. #37 Herostratos (07. Mai 2013 22:06)

    @WSD
    Bei Türken soll es sogar einen Minus-Saldo geben:
    2012: 28.000 rein, 32.000 raus wer´s glaubt….

    Wenn so manche Unkenrufe wahr sind, gehören die 32.000 Leute der türkischen Intelligenzija an, die zurück in ihr ach so prosperierendes Heimatland ziehen.
    Und die 28.000 Einpendler? Naja…ähem…“bildungsferne Schichten“?

  32. #39 lorbas (07. Mai 2013 22:18)

    “Die Türkei hat sich so verändert [sic!], dass wir mit der türkischen Einwanderung ohne Probleme fertig werden”, sagte Schröder dem “Spiegel”.

    Ich fürchte, der Mann muss mal die berühmte rote Pille aus dem Film „Matrix“ schlucken! Verändert hat sich die Türkei schon – aber keineswegs in laizistisch/europäische Richtung!

Comments are closed.