Die Münchner Polizei hat den Rindermarkt heute morgen um 5 Uhr geräumt. Die hungerstreikenden Asylbetrüger (wir haben gestern berichtet) wurden teilweise in Krankenhäuser gebracht. Bravo, München. Wer da an den wochenlangen Asyl-Zirkus in der Wiener Votivkirche denkt, der zieht das Münchner Modell dem österreichischen Modell sicher vor!

&raqo; Blu News: Bericht von der anschließenden Pressekonferenz

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

130 KOMMENTARE

  1. Demonstranten wollen beim WDR eindringen

    In Köln versuchten rund 30 Demonstranten, beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) einzudringen und so Solidarität mit den Asylbewerbern in München zu zeigen. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, trommelten sie am Samstagabend gegen die Türen eines WDR-Gebäudes, gelangten aber nicht in das verschlossene Haus. dpa/AZ

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Hungerstreik-der-Asylbewerber-beendet-Polizei-raeumt-Lager-id25844121.html

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/asylbewerber-am-muenchner-rindermarkt-polizei-raeumt-camp-der-hungerstreikenden-1.1708787

  2. Bravo ,Münchner Polizei! Das war längst überfällig, denn die hatten mehr Aufmerksamkeit in unseren Medien, als ein junger britischer Soldat, welcher auf offener Strasse geschlachtet wurde!
    Stellt euch mal die Kettenreaktion vor, wenn diese Erpressung Erfolg gehabt hätte? Jeder Asylbetrüger hätte einen sicheren Weg gefunden hier anerkannt zu werden und sich auf unsere Kosten durchzuschmarotzen!

  3. Der Beste der Guten, jetzt auch mit eigenem Kommentarbereich:

    http://www.volkerbeck.de/artikel/130628-fluechtlingemuenchen-haderthauer-ist-weder-menschlich-sozial-noch-christlich/

    Meine Solidarität gilt den 100 Flüchtlingen am Münchener Rindermarkt. Die Forderungen der Flüchtlinge zur Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes, der Residenzpflicht, des Arbeitsverbots und Sachleistungsprinzips findet unsere volle Unterstützung. Diese Forderungen werden von den Grünen seit langem erhoben. Das Bundesverfassungsgericht hat gesagt: „Die in Art. 1 Abs. 1 GG garantierte Menschenwürde ist migrationspolitisch nicht zu relativieren.“ Frau Haderthauer muss entscheiden, ob sie auf dem Boden Verfassung steht oder lieber auf den Titel der Sozialministerin verzichten sollte.

  4. Kleiner Schönheitsfehler ist das sie nicht direkt zum Flughafen gebracht wurden und tschüss ! Wer unsere Gastfreundschaft und Geduld derartig missbraucht hat hier jedes Recht verloren.

  5. Fakten schaffen, nur so kann
    „man“ gegen diesen Irrsin vorgehen.
    Klare Kante, Asylbetrug darf sich nicht Lohnen!!
    Danke an die Bayrichen Politiker.
    PS. Die Rechnung über die Kosten an die Unterstützer Verbände Senden.

  6. Offensichtlich finden sich auch in der Münchner Führungsebene noch ein paar beherzte Beamte, die nicht zulassen, daß Staat und Öffentlichkeit mit solchen, vermittelst (deutlich erkennbarer!) linksradikaler Schützenhilfe aufgebauschter Propaganda-Ereignisse, erpreßt werden. So ist nun, wie ich dies auch schon im vorigen Thread zu dem Thema als möglichen Lösungsansatz erwähnte, dem endlich die Bühne entzogen worden.

    Selbstredend hat natürlich die auf links gedrillte Medienlandschaft dieses „Stöckchen“ bereitwilligst aufgenommen. Es ist nun an der zeit, nach „A“ auch „B“ zu sagen, indem man diese Leute, die zudem über „sichere Drittländer“ eingereist sind, nach deren med. Stabilisierung zu den jeweiligen Absendern zurückführt. So sehr ich ein gewisses Verständnis dafür aufbringe, daß diese Leute ihr Leben verbessern wollen – solange nur das und nichts anderes verfolgt wird -, so sehr sage ich doch, daß deren Probleme in den betreffenden Heimatländern gelöst werden müssen. Solange man sich dort vor allem aber mit dem gegenseitigen Abschlachten von Menschen, mit Zerstörungen und mit Islamisierung befaßt, statt Äcker zu bestellen, Wasserquellen zu erschließen, geeignete Infrastrukturen zu schaffen, für Bildung zu sorgen und für das Leben selbst, solange wird das nichts mit der eigenen Prosperität.

  7. Dann wird es mal Zeit, dass auch in Berlin mal gehandelt wird. Hier tyrannisieren die Linken Faschisten mit ihren Schützlingen extrem die Anwohner.

  8. Endlich – Gut so!

    Echt unglaublich was die sich alles in Deutschland erlauben dürfen.

  9. In Bremen oder Berlin hätten die Erpresser sofort eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung und einen Begrüßungs-3er BMW bekommen.

    Die haben sich für ihren Hungerstreik das falsche Bundesland ausgesucht, was aber die Schuld der kommunistischen Organisatoren ist. Die Asylbetrüger selbst konnten das ja nicht wissen.

  10. Die Räumungsaktion hat 90 Minuten gedauert, Unterstützer aus dem linken Lager haben es der Polizei mit Sitzblockaden, Schreikrämpfen und ähnlichem Widerstand schwer gemacht.

  11. «Das Kreisverwaltungsreferat hat die Versammlung!! aufgelöst. 44 Patienten sind mit dem Rettungsdienst auf 12 Krankenhäuser verteilt worden», sagte Stadtsprecher Stefan Hauf der Nachrichtenagentur dpa.

    Das dürfte Günter Grass und Kompanien erst recht dazu animieren, Land und Laute hier als rassistisch, und fremdenfeindlich zu diffamieren. Auf dass die Betrüger nach dem Krnakenhaus endlich anerkannt werden.

  12. Die gute Nachricht zum Sonntag. Jetzt die Asylverfahren abschließen und alles, was wie üblich Wirtschaftsflüchtling ist – also alle – abschieben. Und die drei kommunistischen, iranischen Rädelsführer Omid Moradian, Houmer Hedayatzadeh und Ashkan Khorasani mal ganz genau unter die Lupe nehmen, die ebenfalls das Berliner Negercamp mitorganisieren und da seit deren Gelatsche nach Berlin als Sprecher und Organisatoren auftreten – neben deutschen Linken.

  13. «Das Kreisverwaltungsreferat hat die Versammlung aufgelöst. 44 Patienten sind mit dem Rettungsdienst auf 12 Krankenhäuser verteilt worden», sagte Stadtsprecher Stefan Hauf der Nachrichtenagentur dpa.

    http://www.badische-zeitung.de/dpa-news/asylbewerbercamp-in-muenchen-geraeumt-x1x

    Wer das zahlt, ist klar, der deutsche Steuerzahler! Und Patienten, die wirklich in diesen 12 Krankenhäuser behandelt bzw. operiert werden müssten, werden deswegen zurückgestellt, weil diese Asylbetrüger den Platz weggenommen haben.

  14. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer von der CDU, sprach sich derweil dafür aus, das befristete Arbeitsverbot für Asylbewerber stärker zu lockern.

    Es sei sinnvoll, Asylbewerbern bereits nach sechs Monaten die Arbeitsaufnahme zu ermöglichen“, sagte Böhmer dem „Focus“. Zum 1. Juli wird die Frist bereits von zwölf auf neun Monate verkürzt. Böhmer sagte, wer einer Arbeit nachgehe, fühle sich anerkannt und leiste einen Beitrag „für unser Land“.

    http://www.n-tv.de/politik/Asylbewerber-drohen-mit-Selbstmord-article10908316.html

  15. PI sollte mal das „proamerikanisch“ überdenken. wer solche freunde hat, braucht keine feinde mehr. syrien und die jetzige spionageaktion haben mein amerikabild grundlegend verändert.

  16. Ein Rechtsstaat darf sich nicht erpressen lassen. Es wird Zeit das der Normalbürger sich Gehör verschafft. Die linken Schreier haben in den Medien eine Plattform, die Ihnen nach Bedeutung gar nicht zusteht. Nur wer laut schreit ist noch lange nicht im Recht.

  17. wurde aber auch Zeit das dieses verlogene, abgekartete öffentliche Erpressungsspeltakel
    beendet wurde,

    Tja – unseren sauberen Politdarstellern ist das Hemd halt näher als der Rock .
    Jedenfalls solange die autochtone Bevölkerung noch die Mehrheit der Wahlbütger stellt .

    i.d.S. Gruss aus dem Südwesten

  18. Wenn sich irische Banker über die „Doofen“ Deutschen…lustig machen und Merkel & Co ihr eigenes Volk…zu zahlenden Oberidioten degradiert braucht man sich…über MEUTERNDE UNDANKBARE Asylanten nicht mehr wundern…!

  19. Durch solche Aktionen seitens dieser „Demonstranten und Hungerleider“ wird dem normalen Bürger auf einfache Weise gezeigt,was er von solchen Forderungen zu halten hat.

    Es fährt ein Zug…..

  20. #11 Freya- (30. Jun 2013 09:33)
    Unterstützer aus dem linken Lager haben es der Polizei mit Sitzblockaden, Schreikrämpfen und ähnlichem Widerstand schwer gemacht.
    ————-
    Ohne Trommler wird das nichts!!!(schmunzel)

    Ich denke die armen (freiwilligen)“Hungerleider“werden erstmal aus dem Focus der Berichterstattung herausgenommen und heimlich, still und leise bekommen sie dann etwas später ihre Extrawurst gebraten!!!(Halal natürlich)!

  21. #19 Freya- (30. Jun 2013 09:41)

    Das wird fallen und damit das Asylrecht endgültig zum Witz. Bereits heute argumentieren Asylanten und ihre Unterstützer kulleräugig mit auswendig gelernten Sätzen damit, die Asylanten wollten sich so gerne „einen Beruf und eine Existenz“ aufbauen. Eine „Existenz aufbauen“, ist aber nicht Zweck des Asylrechts, sondern temporärer Schutz von Leib und Leben und dann Rückkehr. Eine „Existenz aufbauen“ ist was für Einwanderer. Und für gilt nicht das Asylrecht, sondern andere Gesetze. Ziel ist aber, das deutsche Asylrecht zu einem generellen Einwanderungsrecht ohne die geringsten Auflagen für die gesamte 3. Welt umzubauen. Und um all diese analphabetischen, brutalen Horden hat sich Deutschland dann gefälligst zu kümmern und soll ihnen den Hintern nachtragen.

  22. #2 kewil (30. Jun 2013 09:16)
    Demonstranten wollen beim WDR eindringen
    ———-
    Schade, dass das nicht geklappt hat. Versiffte Scheinasylanten in deren piekfeinen Arkaden- herrlich! Aber leider- siehe oben….

  23. @ #19 Freya-
    @ #24 Babieca

    Leider fordert das der Hoffnungsträger für viele hier bei PI, die AfD, ebenfalls.
    Wer es nicht glaubt, sollte mal im Wahlprogramm der AfD unter „Integrationspolitik“ nachschauen.

  24. @ 24 Babieca
    #19 Freya- 28 Dooley

    Ja, sie fordern das alle – Brüssel will es, man nennt das europäische Integration und so was lässt sich nicht abwhlen.

    Als Böhmer die Erpresser vom Pariser Platz empfing, hatten sie und Merkel offenbar im Auge die „menschliche Tragödie“ als Türöffner zu benutzen.

    Die Bezugnahme auf die RAF und die anrollenden Wahlen haben das wohl kaputt gemacht. Nach der Wahl wird dann aber sicher geändert und man kann gespannt sein ob die Amnestie für Illegale ebenfalls kommt. Gestern las ich Cameron habe so was im Auge.

    Bei der steigenden Ablehnung der Europäer gegen ihre Vernichtung, muss jetzt Tempo gemacht werden.

    Das mit der AFD ist wirklich zweischneidig.

  25. Was da in München passiert, ist nur die Karrikatur von dem, was seit Jahrzehnten in ganz Deutschland geschieht: Massenzuwanderung durch die Hintertür per Scheinasyl mit den fadenscheinigsten Argumenten und extrem skrupellos. Auch die Probleme mit Migrantenkriminalität entstehen dadurch, dass wir Trickser, Abenteurer und Gewissenlose ins Land lassen, statt die wirklich Verfolgten, wie es unsere Asylgesetze fordern.

  26. #3 Halal ist Tierquaelerei (30. Jun 2013 09:16)
    Stellt euch mal die Kettenreaktion vor, wenn diese Erpressung Erfolg gehabt hätte? Jeder Asylbetrüger hätte einen sicheren Weg gefunden hier anerkannt zu werden und sich auf unsere Kosten durchzuschmarotzen!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Diese Nummer ist trotzdem noch nicht vorbei!
    Mal abwarten, was hier noch alles läuft, wenn jetzt die Empörungsmaschinen der Grünen und der Sozen die Medien vollsülzen!

  27. Daß ich das noch erleben darf.

    Endlich einmal erledigt die Polizei ihren Job: Herstellung und Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung.

    Es ging ja dort schon zu wie im Affenzirkus.
    Der selbsternannte Negerkönig Omid residierte und empfing hochrangige Vertreter der Stadt München wie Bittsteller.

    Anschließend durften diese Bittsteller seine dummfrechen Forderungen, die ihm von seinen linken Unterstützern eingeblasen wurden, an die Presse weitergeben.

    Ude ruderte verzweifelt im Kreis. Einerseits ist er ein großer Fan von Islam und Einwanderung, andererseits will er bayerischer Ministerpräsident werden.

    Mit einem Einknicken vor diesen Forderungen wäre er in Bayern unwählbar geworden. Nicht einmal die Multikulti-Chaoten hätten ihn gewählt, für die ist er allenfalls ein nützlicher Idiot.

    Man sollte diese Räumung aber nicht überbewerten.
    Das Negerlager wird weiterziehen. Der Oranienplatz in Berlin ist das Vorbild.
    Wenn man so etwas auch nur toleriert, wird daraus ein Flächenbrand.

  28. #4 Eurabier; Solidarität mit Hungerstreikern heisst für mich Hungerstreik. Bitte sorgt dafür, dass der ja nix mehr zu essen kriegt.

    #15 Freya-; Was heisst schwergemacht. Ich nehme mal an dass die Polizisten da in Kompaniestärle angetreten sind. Das reicht doch allemal um nochmal ein paar Dutzend Randalierer mit einzusperren.

  29. #29 Civis (30. Jun 2013 10:03)
    Ich verwette mein Hinterteil darauf, dass diese Leute letztendlich doch bleiben werden.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Da werde ich nicht gegenhalten!
    Ich erwarte im Rahmen des BT-Wahlkampfes eine Heulorgie der Gutmenschen, bei der letztlich alle Blockparteien einknicken werden!

  30. #17 Babieca (30. Jun 2013 09:36)

    -Und die drei kommunistischen, iranischen Rädelsführer Omid Moradian, Houmer Hedayatzadeh und Ashkan Khorasani mal ganz genau unter die Lupe nehmen, die ebenfalls das Berliner Negercamp mitorganisieren und da seit deren Gelatsche nach Berlin als Sprecher und Organisatoren auftreten – neben deutschen Linken-.
    ———————————————-

    das denke ich auch. die anzettler gehören überführt, verhaftet und zur rechenschaft gezogen. anstiftung zum selbstmord, passiver landfriedensbruch, erpressung. nötigung staatlicher behörden. es werden sich paragraphen dafür finden.

  31. Die Linken wollen einen wieder vergackeiern:

    Kein Mensch ist illegal!

    Das ist richtig, jeder Mensch hat natürlich ein Recht darauf zu leben.

    Kein Mensch hält sich illegal in anderen Staaten auf!

    So müsste es richtig heißen. Und dann ist es falsch.

    Oder: Kein Staatsaufenthalt ist illegal!

    Auch das ist falsch. Es sei denn, wir schaffen ab sofort alle Nationalstaaten ab. Aber machen da alle Länder dieser Erde mit? Ich bekäme überall durch meinen Wohnsitz genau die gleichen Rechte, wie die Staatsbürger des Staates.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, da macht nur Deutschland mit.

    Und was die Asylbewerber angeht: Die bleiben doch sowieso hier. Wer einmal den Fuß auf deutschem Boden hatte, bleibt für immer offiziell hier.

  32. #14 Eugen von Savoyen (30. Jun 2013 09:33)
    Die Asylbetrüger selbst konnten das ja nicht wissen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Bei Asylbetrügern hat sich längst herumgesprochen, dass es in von Sozen regierten Ländern viel schöner für sie ist als in anderen.
    Ich denke, die Münchner Asylbetrüger hatten alle ihre Hoffnungen auf den Obersozen Ude gesetzt.

  33. #26 STS Lobo (30. Jun 2013 09:51)

    So ganz glaub ichs ja noch nicht und die Femen können machen was sie wollen, meinen Respekt werden sie nicht gewinnen. Aber wenn sie sich jetzt wirklich steigern, haben sie vielleicht (nicht nur) aber bei PI gelesen woran es bei ihnen grundsätzlich hapert. Und wegen mir können sie ruhig gegen dei Moscheen machen. Als Frauen haben sie (insbesondere für die spezielle Aktionsform) weitgehende Narrenreiheit und nicht das Risiko was Männer eingehen.
    Und wenn sie da was auf die Tagesordnung bringen können ist es vielleicht nicht schlecht.

  34. Ich habe mich über 30 Jahre lang geschämt Deutscher zu sein wegen der Verbrechen, geschehen in der Nazidiktatur. Heute schäme ich mich wieder wegen der Feigheit und Naivität unserer Politiker. Ich sehe noch kein Licht am Ende des Tunnels.
    Wenn ich daran denke, wie unser Geld sinnlos verbrannt wird und wir nur noch Steuer- und Abgabenvieh sind, könnte ich nur noch kotzen. An Sylvester erschrak mein Hund an den Böllern und büchste aus. Obwohl ich auch die Polizei vertändigt hatte, brachte sie den Hund ins Tierheim, welches auch verständigt war. Niemand rief mich an. Als ich den Hund holte, bekam ich von der Polizei eine Rechnung über 55 Euro Fahrtkosten. Die Blödmänner, Entschuldigung, sitzen 400 m Luftlinie von mir entfernt. Das ist mittlerweile Deutschland, dumm und unfähig und für uns Autochtone zahlen für jeden Scheiß.

  35. Das ist zwar schone ein älterer Artikel, aber es ist die alternativlose, historisch wissenschaftlich einzig zulässige Wahrheit und der Allgemeine Wille des Regimes, dem sich bei uns offenbar jeder, der die politische Bühne betreten und nicht gesteinigt werden will zu unterwerfen hat.

    http://www.europeanvoice.com/article/imported/eu-must-remain-open-to-migration/69669.aspx

    Für diese feindlichen Heerscharen – denn andere kommen ja nicht – haben sich unsere Städte und Gemeinden ( also wir) ganz neu aufzustellen.

    Demokratie war mal, jetzt leben wir im nicht mehr abzuwählenden Modell der ethnoplurailistischen Rätediktatur, in der wir indigenen Europäer als zum Sterben verurteilte Menschen zweiter Klasse den Neuankömmlingen , ganz nach deren Wünschen, unsere Infrastruktur und unsere Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen haben.

    Hier eine Blaupause zur „Dekonstruktion“ unserer kleinen Städte und Gemeinden im Sinne der Globalisten:

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Themen/MigrationIntegration/Integration/schader_integrationspotentiale.pdf?__blob=publicationFile

    Wenn wir nicht von selbst kapieren, dass wir abgeschafft werden, helfen und die Plus-Deutschen freundlich auf die Sprünge:

    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/eller-schuetzen-vorfall-noch-unklar-1.3497306

    „Es gibt noch keine Einschätzung des tödlichen Streits beim Schützenfest. Im Polizeipräsidium laufen immer noch Vernehmungen von Zeugen oder Beteiligten der Rangelei am Samstag auf dem Schützenplatz in Eller. Wie berichtet, war dabei ein 72-jähriger Schütze so schwer verletzt worden, dass er in der Nacht zu Montag im Krankenhaus starb….

    Der Vorfall hat unter den Düsseldorfer Schützen eine heftige Diskussion um ihre Akzeptanz ausgelöst. Denn es hat in den vergangenen beiden Jahren mehrfach Vorfälle gegeben, bei denen vorbei marschierende Vereine von Passanten oder Gästen offener Terrassen-Cafés verspottet oder beschimpft worden waren. In einigen Fällen änderten die Schützen deswegen die Zugwege ihrer Paraden….“

  36. #34 Richard A. (30. Jun 2013 10:14)
    Lest mal hier die Kommentare: …
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Für mich ist erstaunlich, dass das linke SPIEGEL-Blatt die Kommentare nicht wegmoderiert hat!

  37. Wer sich so in unserem Land aufführt, der braucht weder ein Zelt, eine Liege oder gar ein Krankenhaus. Was diese Schmarotzer brauchen, das ist eine sofortige Abschiebung, den VBeck können sie kostenlos dazu bekommen.

  38. Der Führer dieser Gruppe war wohl ein Asylsuchender mit Bleiberecht. Der hat das gleich dem Gastland richtig gedankt, dass dies so blöd war, ihn aufzunehmen. Was da im Moment unter dem Namen „Asyl“ abgeht ist unglaublich. Das schadet allen wirklich Asyl-Bedürftigen.

    Aber wo gibt es das noch, es geht eine Gruppe in ein fremdes Land und fordert? Stellen wir uns mal vor, ägyptische Kopten würden nach Saudi Arabien gehen und so eine Show abziehen, oder auch nur in die Türkei.

  39. ich vermisse das empörte gesicht von unserer
    lieben claudia roth.und nicht mal einen kommentar dazu.ist sie krank oder empört sie sich gerade in agypten?auch egal hauptsache man muß sie nicht hier sehen.

  40. Da „man“ von den Beamten und Mitarbeitern des Öffentlichen Dienst nicht erwarten darf
    auf Ihren Brückentag-Kurzurlaub zu verzichten geschweige den auf ihren umfangreichen
    Toskana Urlaub, sollten alle anderen (ink.450€ Jobber) zu einem Sonderopfer von 10% ihres Gehaltes zur Finanzierung des Asylbetruges herangezogen werden. Ironie OFF

  41. @42 FreieMeinung1,

    kann ich bestens nachvollziehen. Aber wir sollten aufhören uns zu schämen! Es geht nicht nur uns so, sondern allen West- Europäern, den Australiern, den Kanadiern und auch den Amerikanern europäischer Abstammung.

    Wie haben auf Grund unserer Geschichte, die uns allen als einziges Verbrechen dargestellt wurde, gutwillig eine Gehirnwäsche über uns ergehen lassen,in der unsere Scham über die Verbrechen der Nazis, über die Sklaverei, oder den Kolonialismus missbraucht wurde, in jeweils anderer Form wurden wir alle dieser Erziehung zum Selbsthass unterzogen.

    Es hilft uns nicht weiter, uns Vorwürfe zu machen (auch wenn ich das selbst beständig tue lol).

    Ganze Heere von Politik- und Sozialwissenschaftlern sind in der Vergangenheit über uns hergefallen um unser Selbstbewusstsein zu zerstören. Wir sollten ihnen nicht den Gefallen tun uns nun unserer Gutwilligkeit zu schämen.Es hilft ganz entschieden die Absicht und die Methoden des großen Verrats zu erkennen.

    Das mit Ihrem Hund muss ja furchtbar gewesen sein! Meiner liebt die Knallerei und würde unangeleint jedem Kracher und jeder Rakete hinterher rennen. Entsprechend darf er sich an den Raketen nur im Garten oder an der Leine freuen. Rassebedingt – echter Terrier! 38 cm Schulterhöhe, Löwenherz.Wie auch Ihr Hund natürlich der beste von allen.

  42. Übrigens ist die Manipulation der Journaille schon wieder unerträglich. die Welt hat einen Vorspann gebastelt, in dem es zur Räumung heißt:

    Inmitten in Deutschlands reichster Großstadt…

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article117576503/Hungerstreik-Camp-in-Muenchen-geraeumt.html

    Man merkt die plumpe Absicht und man ist maximal verstimmt: „Warum könnt ihr inmitten Deutschlands reichster Großstadt nicht dieser Handvoll armer Neger sofort alles geben, was sie wollen? Sind doch nur ein paar. Und Deutschland ist sooooo reich….“

    Bin mal gespannt auf die PK heute. Angeblich noch am Vormittag.

  43. Der Rechtsstaat kann sich nicht erpressen lassen, weder in Bezug auf Asyl noch auf andere Ziele. Wenn so etwas einmal funktionieren würde, hätte dies Nachahmer und einen Vertrauensverlust in die Justiz zur Folge. Wie geschmacklos ist es auch von diesem durchgeknallten Iraner, mit Selbstmord im Sinne von RAF-Terroristen zu bekunden ?! Krank.

  44. pro Deutschland begrüsst die Räumung des Asylantenlagers mitten in der Münchner Innenstadt. OB Ude ist nun dümpiert: Die Asylanten haben nun mal kein „Demonstrationsrecht“, wie er meint, sondern die Anwohner und Geschäftstreibenden haben das Recht, für die Beiseitigung des illegalen Camps zu sorgen.

  45. Jetzt nur noch einen Zwangsinternierung für jeweils zwei Personen pro Familie bei Links/Grüner Asylanbeter regeln !

  46. Hoffendlich wird man Ude & co auch bald als NAZIS beschimpfen.
    Ich könnte mich kringeln!

  47. #34 Richard A. (30. Jun 2013 10:14)

    Das läßt hoffen. Klare Ansage beim Spargel. Tja, Realität mal wieder…

    @JeanJean

    Zustimmung, auch was die EU betrifft. Und Glückwunsch zu Ihrem Terrier.

    Zur AfD und Integration: Ja, zweischneidig. Nur kann man sowas nicht maximal sofort fordern, wenn man das erste Mal antritt. Ich finde es nach wie vor gut, daß sich ganz viele Parteien – und seien sie noch so klein – von Pro über Freiheit, AfD, BIW etc. bilden. Sie alle tragen dazu bei, eine – mir fällt gerade kein besseres Wort ein – breite Grundsee gegen den alles dominierenden linksgrünen Zeitgeist aufzubauen. Ehe der so dominant wurde, brauchte es auch eine Weile und zähes Arbeiten von hunderten kleiner Zusammenschlüsse.

    Meine Strategie ist: freiheitlich Wählen, was jeweils zur Wahl steht (und das ist ja sehr unterschiedlich, da längst nicht alle freiheitlichen Alternativen überall und bei allen Wahlen in allen Wahlkreisen auf dem Zettel stehen): Wenn Pro dabei ist, Pro wählen. Wenn Freiheit da steht, Freiheit wählen. Wenn AfD da ist, AfD wählen. Übrigens zersplittert das weniger, als angenommen – weil eben alle drei nicht parallel bei allen überall Wahlen antreten. Da, wo es doch passieren sollte: Jeder nach seinem Geschmack, statt jetzt schon zu bündeln. Das kann man immer noch später. Im Moment braucht man einfach alles, was da ist.

  48. #56 Babieca (30. Jun 2013 11:03) …

    Also ich hätte nichts dagegen, wenn Prantl und seine Freunde, natürlich nur wenn er sich aus Voßkuhles Küche freimachen kann, ein paar Asylbewerber bei sich zuhause aufnehmen und die aus eigener Tasche rundum versorgen würden. Allerdings nur mit Verpflichtungserklärung, dass alle verursachten Kosten übernommen werden.

  49. Das muss man sich mal vorstellen… da flüchten Leute, weil sie -angeblich- in ihrem Heimatland politisch verfolgt werden kein Dach über dem Kopf, keine Gesundheitsversorgung, und vor allem, NICHTS ZU FRESSEN haben, und das erste, was sie machen, wenn diese Bedingungen beseitigt sind, ist FREIWILLIG ZU HUNGERN, während des Protests unter freiem Himmel zu nächtigen und bei der nächsten Gelegenheit auf Urlaub in die „böse“ Heimat zu fliegen! Ich würde solchen Leuten SOFORT den Asylgrund aberkennen.

  50. #51 3503 (30. Jun 2013 10:48)
    ich vermisse das empörte gesicht von unserer
    lieben claudia roth.und nicht mal einen kommentar dazu.ist sie krank oder empört sie sich gerade in agypten?auch egal hauptsache man muß sie nicht hier sehen.

    Roth hat noch nicht betroffen geschaut, Westerwelle nicht gewarnt und Erdogan nicht gedroht. So schlimm kann das also nicht gewesen sein.

  51. Einerseits ist die Aktion der Polizei zu begrüßen, andererseits wäre ein Verbleib des Camps möglicherweise aber auch eine Steilvorlage für die bayerische Freiheit gewesen.

  52. Die Mitteilung auf der Internetseite von den Holger-Meins-Refugeetentactioners ist eher dürftig.
    „Die Polizei hat das Camp in München evakuiert und die Unterstützenden festgenommen bzw. in 3-4 Gruppen auseinandergetriebenen. Die Durststreikenden werden brutal weggetragen.Refugees wehren sich gegen die Festnahmen und werden von der Polizei geschlagen.“

    http://refugeetentaction.net/index.php?option=com_content&view

    Bei Indymedia schwadronieren sie von „Die reaktionär rassistische Front aus CSU und SPD zeigte den Menschen was ihr verfolgte Menschen, die um ihr Leben kämpfen Wert sind.“

  53. Oh, da müssen die Schutzheiligen aller Entrechteten, Moslems und Verfolgten, die Herren Prantl und Kastner, heute wohl Überstunden machen. Es gibt viel zu schreiben, vielleicht gibt’s ja eine Sondernummer und im TV kann der Prantl seinen Käskopp auch hinhalten.

  54. So is recht !!!

    Einweg- „Ticket“ in die Hand drücken und ab nach BELLA ITALIA.

    Ciao Bellissimi !

    Ps: Die „Solidarisierer_innen“ dürfen gerne mit, da soll ja auch das Wetter besser sein….. (Gut für’s „Abhängen“)

    :mrgreen:

  55. Der deutsche Stat ist nicht erpressbar.
    Und von Wirtschaftsasylanten schonmal gar nicht.
    Eine gute Nachricht am Sonntag aus München.

    Herrlich.

  56. @59 Babieca,

    Dankeschön !Ja, ich habe den besten Hund der Welt. Er ist hier bei mir im Haus sogar auf einen Einbrecher losgegangen.Es war ein köstliches Bild den Kerl in Panik vor dem kleinen Knirps flüchten zu sehen.Immerhin etwas Gutes in einer ansonsten eher unangenehmen Situation!!

    Ihre Einschätzung der Parteien teile ich voll und ganz! Ich sehe auch jeden auch noch so kleinen Ausbruch aus dem Diskurskäfig als Chance an. Die AFD befindet sich, denke ich, noch im Spannungsfeld zwischen Liberalismus und Konservativismus. So lange das so ist, ist es gut. Beatrix von Storch z.B. bringt so klar antitotalitäre Positionen in die AFD,dass allein schon ihretwegen die AFD ein Gewinn ist.Und den Schutz der Familie gegen die drohende Kitapflicht zu setzen ist ebenfalls extrem wichtig.

    Das breite Angebot ist auch wichtig, denn bislang ist es nicht klar an welchem Thema die Deutschen sich wirklich sammeln werden.Aber dass sie sich sammeln werden halte ich für sehr wahrscheinlich.In meiner Mittelschicht Nachbarschaft brodelt es unter der Decke. Die Schweigespirale kann nicht ewig halten.Nur die Zeit läuft uns davon!

    Übrigens besten Dank für all Ihre super Links und Kommentare.

  57. Es wäre wirklich interessant mal zu erfahren wieviele „Flüchtlinge“ jedes Jahr nach D kommen und wie viele davon tatsächlich wieder abgeschoben werden.

    Das Verhältnis dürfte so in etwa bei 1:1000 zu Ungunsten des deutschen Steuerzahlers sein.

    Hartz IV, Wohnung, Wohnungserstausstattung, Integrationskurse, Sprachkurse, Familiennachzug……usw.

  58. Die werden im September mit deutschen Pass irgendwelche Genossen von den “ die Linke “ od. “ SPD “ wählen, so sehe ich das, das ist Wahlkampf mit der Mitleidsnummer ( wie mit dem Steinbrück )und die Politik kennt nun Volkes wahre Haltung im inneren

  59. #51 3503 (30. Jun 2013 10:48)
    ich vermisse das empörte gesicht von unserer
    lieben claudia roth.und nicht mal einen kommentar dazu.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Kommt noch!
    So sicher wie das Amen in der Kirche!

  60. Bei Spiegel-Online werden im Nachhinein fleißig bereits veröffentlichte Beiträge wieder entfernt, die nicht dem sozialistischen Denkschema entsprechen.

  61. #78 felixhenn (30. Jun 2013 12:30)
    Zu was für einer Ethnie dieser Täter wohl gehört?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Nun ja – bei 1,90 m Größe wahrscheinlich kein Südländer!
    Ich persönlich spekuliere auf einen deutschen Junkie oder einen Osteuropäer.

  62. Bravo!
    Wer war das jetzt? Die CSU-geführte Staatsregierung, ganz ohne Protest der grün-roten Ude-City-Gang?
    Um 05:00 haben die natürlich noch gepennt nach aufopferungsvoller Wochen-Arbeit.
    Bravo!

  63. #30 Dooley (30. Jun 2013 09:56)

    Leider fordert das der Hoffnungsträger für viele hier bei PI, die AfD, ebenfalls.
    Wer es nicht glaubt, sollte mal im Wahlprogramm der AfD unter “Integrationspolitik” nachschauen.

    Man vergisst nur allzu leicht angesichts – wieviel? 70%? 85%? 99%? – Wirtschaftsflüchtlingen, die einen Asylgrund nur vorschieben und damit Asylbetrüger sind, dass es auch ECHTE Asylanten gibt. Wenige, angesichts dieser Zahlen, aber es gibt sie.

    Und auf die bezieht sich m. E. die Forderung der AfD.

    Und da wüsste ich auch nichts, was dagegen spricht. Denn wenn ich mir vorstelle, ich selbst würde z.B. eines Tages hier gehen müssen, weil ich mich der Scharia nicht unterordnen will (leider eine nicht komplett unrealistische Möglichkeit), würde ich dem Land, das mir Schutz bietet, dankbar sein und mich dort gerne per Arbeitsleistung einbringen anstatt mich bloß alimentieren zu lassen.

    Und mal an jene, die finden, wirtschaftliche Not sollte auch ein Asylgrungd sein:

    Stellt mir bitte mal dar, wie wir 3 Milliarden Menschen versorgen. Etwa so viele hätten gute Gründe, zu kommen.

    Vergleichbar mit folgendem Bild: das Schiff ist untergegangen, ein Rettungsboot für 50 Personen hat 40 an Bord, aber 200 treiben im Wasser.
    Und nun? Lassen wir 10 ins Boot und retten alle ganz sicher? Nehmen wir 20-30 auf und gehen ein Risiko ein? Oder machen wir, was Volker Beck für ganz selbstverständlich hält und ziehen 200 an Bord?

  64. Der Münchner Polizeibericht vom 30.06.

    966. Auflösung der Versammlung in Form eines Hungerstreiks am Rindermarkt in München

    „Bei drei weiteren Personen wurde die Identität festgestellt. Nach Missachtung von polizeilichen Platzverweisen wurden 11 Personen kurzzeitig in Gewahrsam genommen.
    Diese Maßnahmen richteten sich ausschließlich gegen „Unterstützer“ des Hunger- und Durststreiks.“

    http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/181002

  65. Billiges von den Linken initiiertes Wahlkampftheater im Superwahljahr 2013.

    Aber der Freistaat Bayern konnte ja gar nicht anders handeln. Ein Staat der sich erpressen lässt hat fertig.

  66. Schaut Euch dieses Jihadis mal an:

    Kräftige junge Männer. Keine Frauen, keine Kinder, keine Alten.

    Das übliche Bild wenn es um Flüchtlinge aus Afrika und Nahost geht. Egal ob Lampedusa, München oder sonstwo in Europa – die Bilder sind immer die gleichen.

  67. #79 Silvester42 (30. Jun 2013 12:41)
    Bravo!
    Wer war das jetzt? Die CSU-geführte Staatsregierung, ganz ohne Protest der grün-roten Ude-City-Gang?
    Um 05:00 haben die natürlich noch gepennt nach aufopferungsvoller Wochen-Arbeit.
    Bravo!

    Nix CSU, das fällt unter die Verantwortung von Ude (SPD). Deshalb mussten die ja so schnell weg. Stellen wir uns mal vor, die wären noch 2-3 Monate geblieben, zwangsernährt. Dann wären dem Ude seine Chancen bei der Wahl von sehr schwach auf quasi inexistent gefallen.

  68. Was hat Ude (zusammen mit Seehofer?) denen versprochen, dass sie geneigt waren die Räumung hinzunehmen? – Ein besseres Domizil mit allem drum und dran, wenn erst die Bayern-Wahlen vorbei sind?

  69. In München ist halt die Welt noch in Ordnung. Bei uns in Berlin ist ein Asylantenlager seit mehreren Monaten in Kreuzberg. Der Kreuzberger Bezirksbürgermeister (grün) duldet das Theater, weil er die armen „Asylanten“ in ihren Forderungen unterstützt!

  70. Offenbar hat man in München die Vorgänge im Ausland mit hungerstreikenden Scheinasylanten und ihren Unterstützern aus der Sozial- und Asylindustrie sehr genau registriert und frühzeitig die Reissleine gezogen und eingegriffen.
    Was allerdings nicht bedeutet, dass D diese erpressenden Scheinasylanten je wieder los wird. Auch in D fehlt zu konsequenten Abschiebungen nach wie vor der politische Wille sowie die Kraft dazu.

  71. #80 le waldsterben (30. Jun 2013 12:52)

    „Vergleichbar mit folgendem Bild: das Schiff ist untergegangen, ein Rettungsboot für 50 Personen hat 40 an Bord, aber 200 treiben im Wasser.
    Und nun? Lassen wir 10 ins Boot und retten alle ganz sicher? Nehmen wir 20-30 auf und gehen ein Risiko ein? Oder machen wir, was Volker Beck für ganz selbstverständlich hält und ziehen 200 an Bord?“
    ——————————————–

    War das jetzt eine Rechenaufgabe beim Eignungstest für die Einbürgerung von „Fachkräften“? 😉

  72. Alle bei den Grünen, Antifa, SPD, Linksextremen, Bündnisse gegen Rechts, EKD, Linke mit Bussen hinfahren, dort abladen und die sich dann weiter um sie persönlich kümmern sollen.

    Und nichts von unseren Steuergeldern abgreifen. Alles aus eigener Tasche der Gutmenschen bezahlen lassen. Das wäre doch Solidarität.

  73. #82 le waldsterben

    „3 Milliarden Menschen versorgen“

    Deutschlands Sozialsystem wäre schon mit weiteren lächerlichen 3-5 Millionen Wirtschaftsflüchtlingen total überfordert, und dann stehen immer noch mindestens 100 Millionen vor der Tür und wollen rein. Das kapieren die Gutmenschenspinner einfach nicht.

  74. #56 Babieca; Aha, reichste Grossstadt, drum werden die Hebesätze für Steuern jedes Jahr erhöht, obwohl sie eh schon die höchsten der Republik sind. Ich kenn genug Firmen, die deswegen München fluchtartig verlassen.

    #67 Sanddorn; JA genau Indymedia, Ums Leben kämpfen durch Hungerstreik, ist ungefähr dasselbe wie „F…ing for Virginity“

  75. Ob die schwarze Tonne auch am Hungerstreik teilnahm? Man weis es nicht.

    Im Radio zur Räumung: „Unterstützer des Hungerstreiks behinderten die Räumung“

    Ob diese auch solidarisch waren und hungerten oder einfach nur zuschauten wie jemand in München auf offener Straße verhungert?

    Diese „Unterstützer“ *lach*

  76. #94 uli12us

    und der verdummte Münchner SPD-Wähler bekommt deswegen steigende Mieten übergebraten, und fällt noch auf die Sozi-Hetze von den bösen Vermietern rein die angeblich arme Mieter abzocken.

  77. Bravo, München.

    Ich sehe hier überhaupt keinen Grund für Begeisterung.
    Der Platz wurde geräumt, nicht um Recht durchzusetzen, sondern nur weil die Politik Angst hatte, dass dort jemand stirbt (6.Tag des trockenen Hungerstreiks).

    DAS GANZE ÄHNELT SICH EINEM IRRENHAUS.

    Wildfremde Leute kommen ohne Visum aus wildfremden Ländern, besetzen einen Platz mitten in München, verweigern allen Zutritt (Behörden inklusive) und stellen Forderung, sie hier sofort und ohne Prüfung aufzunehmen und lebenslang zu versorgen.
    Und das mit tatkräftiger Unterstützung der Linksextremisten und mit Terroristen als Musterbeispiel.

    Und statt die Unverschämten ruckzuck rauszuschmeißen, duldet die Staatsmacht die Besetzung, verhandelt mit ihnen und Dutzende Polizisten / Notärzte passen auf, dass ihnen nichts passiert. Ab und zu wird einer der Unverschämten im Krankenhaus behandelt und kehrt zurück.

    Und jetzt werden sie alle auf unseren Kosten kuriert und dürfen noch lange auf Kosten der Steuerzahler leben.

    Die Politik hat also Angst von unbewaffnetem Gesindel und verhandelt mit ihm.
    Was wird dann, wenn sich das Gesindel bewaffnet?

    Fazit: DIESE POLITISCHE KLASSE KANN NICHT MEHR HERRSCHEN, sie hat Mut, Kraft und sogar Verstand und Machtinstinkt verloren.
    Sie muss schnellstens ausgetauscht werden, sonst führt sie uns in den Abgrund.

  78. Kann man die Unterstützer nicht wegen Beihilfe zur versuchten Erpressung anklagen?

    Genauso könnte man die Unterstützer doch auch wegen Sterbehilfe rankriegen. Was sagen die Juristen im Forum.

    Die Räumungsaktion hat 90 Minuten gedauert, Unterstützer aus dem linken Lager haben es der Polizei mit Sitzblockaden, Schreikrämpfen und ähnlichem Widerstand schwer gemacht.

    Diese Unterstützer haben also medizinische Notfallmaßnahmen verhindert! Ist das nicht strafbar? Diese Linken spielen skrupellos mit dem Leben der Asylanten, und das linke Gesindel ist da noch stolz drauf.

    Warum hungern denn diese dämlichen linken Unterstützer nicht selber?

  79. #98 Schüfeli

    aus dem Krankenhaus hinaus direkt in ihre Heimatländer ausfliegen, das wäre der richtigee Weg. Von mir aus mit 10000 Euro Eingliederungshilfe im Gepäck.

  80. <<brutal weggetragen<< :-)))) Lol

    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/toter-schuetze-sohn-erklaert-sein-verhalten-1.3503154

    Der Mann hatte sich offenbar mit !!zwei Männern gestritten (31 und 34 Jahre alt)!!, von denen einer ihm bei der Parade ein Bein gestellt und ihn zu Fall gebracht hatte.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/polizei-raeumt-camp-hungerstreikender-fluechtinge-in-muenchen-a-908592.html

    Die Asylbewerber aus mehreren afrikanischen und "asiatischen"!! Ländern fordern die sofortige Anerkennung ihrer Asylanträge.

    Selbst die Asiaten müssen wir jetzt noch mit durchfüttern.

    Have a nice day.

  81. Ich wollte noch mal zwei Perlen aus dem Schatzkästchen kommunistischer Rabulistik der kommunistischen Iraner beisteuern, die diese illegalen Neger noch weiter aufgewiegelt haben.

    Letzte Pressemeldung von gestern, Sonnabend 29.6. Nachmittag, dokumentiert in voller Länge:

    Wir, die streikenden Asylsuchenden, analysieren wie bereits zuvor das Phänomen „Flüchtling“ stets im Kontext der existierenden politischen und wirtschaftlichen Strukturen. Dass wir uns dabei auch mit dem Phänomen „Kapitalismus“ und dessen Auswirkungen befassen, ist dabei nahe liegend. Wir entwickeln hieraus unsere Position in dieser Gesellschaft, welche als Ausgangspunkt für weitere Analysen essentiell ist. Damit treten wir bewusst dem gängigen Bild von „Flüchtlingen“ entgegen, einem Bild von unfähigen, hilflosen Menschen, die lediglich auf der Suche nach Zuflucht sind. Ein Bild, das wir Asylsuchende mit absoluter Ernsthaftigkeit verändern wollen.

    Unsere Position innerhalb der bestehenden Strukturen haben wir unter anderem in dem Refugee Struggle Congress im März 2013 erarbeitet.

    Der Link und die Beschlüsse des „Kongresses“ hier – ein erhellendes Dokument kommunistischer Agitation, ausschließlich auf dem Mist europäischer kommunistischen Ideen gewachsen:

    http://refugeecongress.wordpress.com/

    10 x Bildtaste runter, dann kommt auf Deutsch in 6. Punkten, was die wollen (besonders Punkt 6. beachten: Via Flüchtling Nationalstaaten abschaffen. Was den Kommunisten für die Weltrevolution früher der „Arbeiter“, ist Kommunisten heute der „Flüchtling“. Beachten: Alles dreht sich nur und leidenschaftlich und ausschließlich um das Umkrempeln von Europa und dem Abschaffen seiner Staaten. Von Afrika oder islamischen Welt oder asiatischen Statten – die ganz und gar Nartionalstaaten sind – reden die iranischen Kommunisten, eingebunden in die kommunistische Internationale, nicht. Dazu bedienen sie sich ausschließlich der in Europa gewachsenen kommunistischen Argumentation, die sich auf Europa bezieht.

    Europa und seine Staaten sind in kommunistischen feuchten Träumen das, was New York für Hollywoodregisseure ist: Eine persönliche Obszession, die ununterbrochen zerstört werden muß.

    Teil dieser Auseinandersetzungen waren die Vernetzung der Asylsuchenden sowie ihre Unabhängigkeit und Selbständigkeit, wobei eine klare Definition der Form der Unterstützung von Gruppen und Einzelpersonen ein unumgängliches Thema war. Die Frage, welche Rolle Unterstützer_innen innerhalb dieses Protestes einnehmen, der die Selbstorganisierung und die Selbstbestimmung der aktuell Betroffenen stets in den Vordergrund stellt, ist für alle Beteiligten von äußerster Wichtigkeit.

    Leben des Brian, irgendwer? Die Pythons spießten damals genüßlich das kommunistische Geschwafel in zig Kommitees auf, das sich pausenlos im Kreis drehte.

    Aber jetzt wird es interessant, denn jetzt kommt die hierarchische Struktur des Camps:

    Aktuell befinden wir uns in einer Situation, in der wir aufgrund des trockenen Hungerstreiks gewisse Aufgaben nur in Zusammenarbeit mit Unterstützer_innen bewältigen können.

    Klartext: Wir lassen Neger für uns weder essen noch Trinken, brauchen dazu aber Hiwis, die das den Medien stecken.

    Dazu zählen die logistische Organisation, die medizinische Versorgung sowie der Schutz vor der realen Bedrohung seitens neonazistischer Gruppen und vor ständiger rassistischer Belästigung durch zahlreiche Passant_innen.

    Klartext: Wir brauchen eine rabiate PrügelSchutztruppe, die die Hungerneger sorgfältig abschirmt und versorgt.

    Dass wir physisch und psychisch momentan nicht in der Lage sind, täglich mehrere Interviews und Verhandlungen mit Politiker_innen durchzuführen, wird aufgrund des trockenen Hungerstreiks nachvollziehbar sein.

    Nö. Ihr beschäftigt euch ja die ganze Zeit mit strikter Organisation und Arbeitsteilung: Die einen sollen auf euren Befehl Verdursten, die nächsten sollen sie beim Verdursten abschirmen und die dritten sollen als Agitprop-Informanten („Vermittelnde“) flitzen:

    Die Vermittelnden, die unsere Mitteilungen nach außen tragen, sind inhaltlich nicht beeinflusst von dem Unterstützer_innenkreis ((Häh? Wie das, wenn sie genau deren Botschaften überbringen?)) und stehen in ständigem und intensivem Austausch mit den durststreikenden Asylsuchenden im Zelt ((Aha.)).

    Im Verlauf des bisherigen Protests war es uns unter anderem durch die umfangreichen Informationsquellen möglich, uns ein Bild über die sozialen Protestbewegungen innerhalb Europas zu machen. Hierbei sind wir immer wieder auf Beispiele gestoßen, in denen der Hungerstreik auch in Europa als radikale aber friedliche Protestform angewendet wurde. In der Benennung dieser Beispiele ging es uns nicht um einen Diskurs über die jeweiligen politischen Inhalte, sondern um die Verdeutlichung der Ernsthaftigkeit unserer Situation und unserer hieraus entstandenen Forderungen. Forderungen, die wir klar definiert seit März 2012 auf die Straßen getragen haben und die bislang von den politisch Verantwortlichen ignoriert wurden. Daher sind wir bereit, die möglichen Konsequenzen eines Hungerstreiks in Kauf zu nehmen.

    http://refugeetentaction.net/index.php?lang=de

    Ich begrüße es außerordentlich, wenn die anzettelnden kommunistischen Iraner diese Formen des Protests in der IRI erproben, die sicherlich ganz scharf darauf ist, halb Afrika und Bangladesch und Sunni-Islamien bei sich aufzunehmen.

  82. #100 BePe (30. Jun 2013 14:30)
    #98 Schüfeli
    aus dem Krankenhaus hinaus direkt in ihre Heimatländer ausfliegen, das wäre der richtigee Weg.

    Das wird garantiert nicht geschehen. Die Unverschämten bleiben uns noch lange erhalten, höchstwahrscheinlich lebenslang.

    Von mir aus mit 10000 Euro Eingliederungshilfe im Gepäck.

    Von mir aus die Rechnung für entsrandene Kosten, die immens sind.

    Diese Unterstützer haben also medizinische Notfallmaßnahmen verhindert!

    Das ist der Punkt.
    DIE RÄUMUNG WAR KEINE DURCHSETZUNG DES RECHTS, SONDERN MEDIZINISCHE MASSNAHME ZUM WOHLE DER ERPRESSER.
    Siehe die Begründung vom Münchner Oberbürgermeister Ude.

    Das ist kein Zeichen der Stärke, sondern der Schwäche.
    Kein Grund zum Jubel und zum Dank an die bayerische Politik.

  83. heute morgen um 5 Uhr geräumt

    Die perfekte Zeit – weil da schlafen alle Gutmenschen und die Antifa ist noch besoffen.

  84. #3 Halal ist Tierquaelerei (30. Jun 2013 09:16)
    Bravo ,Münchner Polizei! Das war längst überfällig, denn die hatten mehr Aufmerksamkeit in unseren Medien, als ein junger britischer Soldat, welcher auf offener Strasse geschlachtet wurde!
    Stellt euch mal die Kettenreaktion vor, wenn diese Erpressung Erfolg gehabt hätte? Jeder Asylbetrüger hätte einen sicheren Weg gefunden hier anerkannt zu werden und sich auf unsere Kosten durchzuschmarotzen!

    Man weiß nicht, welche Zusagen und Versprechen die CSU den Asylbetrügern unter der Hand gemacht hat und ob da nicht auch Geld geflossen ist.

    Die CSU kann derzeit weder Ärger mit den eigenen Wählern, noch mit den Blockparteifreunden aus dem sPD-Grünen-Kartell gebrauchen und versucht daher wohl solche Dinge erst einmal klein zu halten.

    Nach der Wahl kann man dann ungehemmt und offen zahlen und Anerkennungen und Pässe verteilen.

    Es hätte gar nicht soweit kommen dürfen, daß illegal eingedrungene Wirtschaftsflüchtlinge so einen Zirkus veranstalten und von einer Horde Gutmenschen aus der Profiteursszene aufgehetzt und zum Rechtsbruch angeleitet werden können.

    In so einem Fall muß sofort geräumt, verhaftet und abgeschoben werden.

  85. Aus den oben geschilderten Kurzschlüssen kommunistischer Hirne bleibt bei der Linkspresse kritiklos hängen (und damit ist die Mission erfüllt):

    Die Unterzeichner machen Kolonialismus und Ausbeutung für den Zustand ihrer Länder mitverantwortlich, aus denen sie geflohen sind. Deshalb sei die deutsche Regierung nicht in der Position, über ihre Fluchtgründe zu Gericht zu sitzen, hieß es in der Erklärung.

    http://www1.wdr.de/themen/politik/hungerstreik100.html

    Und schon hat der Designer-Hungerstreik genau erreicht, was er wollte: Trotz Räumung des Camps wird der Mitleids- und Selbstgeißelungsfaktor dafür sorgen, daß Deutschland kuscht. „Wir“ wollen ja auf gar keinen Fall von unserer (eingeredeten!) Schuld erdrückt werden und rödeln uns daher einen Wolf, auch noch den irrsinnigsten Forderungen nachzukommen.

    Obwohl dafür kein Grund besteht.

    Ist so wie mit dem „Menschgemachter Klimawandel-Märchen“: Riesenbohei, nix dahinter, keine reale Grundlage, aber generiert Milliarden und knechtet via schlechtes Gewissen ebensoviele.

    Übrigens interessant, daß beide Male das schlechte Gewissen ausschließlich im Westen funktioniert, der als einzige Weltregion und -zivilisation ein schlechtes Gewissen entwickelt hat. Beim Rest gilt ungerührt: „Ja und? Laß Kohle rüberwachsen, ich bescheixx dich dann schon! Danke, daß du mir deine verwundbare Stelle angepriesen hast.“

  86. #52 whitey (30. Jun 2013 10:49)
    Ich hoffe nur, es wurde niemand verletzt.

    Verletzt wurden Recht und Ordnung.
    Und zwar durch Treten mit Füßen.

    Deutschland ist schon lange kein Rechtsstaat mehr.
    Denn im Rechtsstaat ist die dauerhafte Besetzung der öffentlichen Plätzen durch Zugereiste nicht erlaubt.

  87. Am Nachmittag des 23. Juni beschlossen
    die Männer des Dorfs
    Abu Musallam bei Kairo, dass es
    an der Zeit sei, die „Ungläubigen“ in ihrer
    Nachbarschaft abzuschlachten.
    Ein schiitischer Geistlicher hatte den
    mehrheitlich sunnitischen Ort betreten,
    er wollte mit ein paar Glaubensbrüdern
    einen islamischen Feiertag begehen.
    Kaum hatten die Männer und die Halbstarken
    von Abu Musallam davon erfahren,
    rotteten sie sich zusammen.
    Mit Steinen und Molotow-

    Heute im SPIEGEL:
    http://station13.createaforum.com/artikel/moralisch-bankrott/

  88. #87 PSI (30. Jun 2013 13:09)
    Was hat Ude (zusammen mit Seehofer?) denen versprochen, dass sie geneigt waren die Räumung hinzunehmen? – Ein besseres Domizil mit allem drum und dran, wenn erst die Bayern-Wahlen vorbei sind?

    Ich nehme an, deutsche Pässe, Hartz-IV lebenslang, Sozialwohnung in München-Schwabing und 72 Jungfrauen von Jusos (also das Sozialstaatparadies).

  89. …Khorasani sei als Kommunist im Iran verfolgt(™) worden, habe in Deutschland Asyl(™) als politischer Flüchtling(™) erhalten und wohne in Berlin. Er sei bereits bei einer Botschaftsbesetzung im Oktober 2012 in Berlin aufgefallen…

    http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/zentrum/vermittlungsversuch-gescheitert-asylbewerbercamp-geraeumt-2981418.html

    Ob Kommunist, ob Islamist, ob Drogerist oder ob sonst wie abartig veranlagt und/oder kriminell – kommt herbei ihr edlen Plus-Menschen, ihr Problembären aller Couleur, hereinspaziert in den abgefucktesten Streichelzoo der Welt: die Supernannyrepublik Buntland!

  90. Die Entführer kamen nachts um
    kurz vor drei. Sie kamen leise,
    und offenbar bedrohten sie ihre
    Opfer, die drei Männer der deutschen
    Hilfsorganisation „Grünhelme“; denn die
    blieben ebenfalls vollkommen still.
    Und so bekam fast niemand etwas mit,
    als die drei Deutschen Bernd Blechschmidt,
    Simon Sauer und Ziad Nouri am
    15. Mai aus einer Erdgeschosswohnung
    in der nordsyrischen Stadt Harim entführt
    wurden.
    Nur einen Zeugen hatten die Geiselnehmer
    übersehen: Amr al-Mraiati, syrischer
    Kollege der drei, hörte verängstigt
    aus einem Nebenzimmer alles mit. Irgendjemand
    drückte mal die Klinke zu
    seiner Tür herunter, brach aber dabei den
    Plastikgriff ab. Er habe die Täter nur einmal
    reden hören, so al-Mraiati, „als einer
    sagte: ,Ich muss jetzt los!‘ und ein anderer
    erwiderte, ,gut, dann geh!‘“
    „Bislang hatten wir gehofft, unsere Mitarbeiter
    zu finden und freizubekommen“,
    sagt Rupert Neudeck, Gründer des Vereins
    „Grünhelme e.V.“. Seine Nothelfer
    bauen in Krisengebieten Krankenhäuser…..

    heute im SPIEGEL:
    http://station13.createaforum.com/artikel/3-grunhelme-im-terroristengebiet-entfuhrt/

  91. Syrien: Christen von Islamisten geköpft

    Eine grausame Bluttat, wie sie in moslemischen Ländern nicht selten vorkommt, wird nun in einem Video auf LiveLeaks gezeigt. Darin ist zu sehen wie syrische „Rebellen“ zwei Christen, einer davon ist ein Priester, die Köpfe abschneiden. Eine blutberauschte Menge rundherum, darunter auch Kinder, schreit „Allahu-Akbar“ (Allah ist groß) und jubelt.

    Tod für die Feinde Allahs

    Nach Auffassung der Islamisten in Syrien müssen die „Feinde Allahs“ der Scharia unterworfen werden. In der Realität sieht das etwas so aus, dass zwei Christen in grausamster Art und Weise vor laufenden Handy-Kameras die Köpfe bei vollem Bewusstsein abgeschnitten werden. Ein Scharia-Richter begründet diese brutale und erbamungslose Bluttat unter anderem damit, dass die zwei Christen angeblich Telefonnummern von syrischen Offzieren in ihren Handys gespeichert hätten, wie PI-News berichtete.

    Nach der furchtbaren Abschlachtung des ersten Christen wird dessen Kopf triumphierend in die Höhe gehalten und danach auf den Rücken des Leichnams gestellt. Dem zweiten Christen wird der Kopf mit dem durch die erste Hinrichtung bereits stumpfen Messer abgeschnitten. Die Menge tobt und ergötzt sich an diesem Anblick. Auch Kinder erfreuen sich an diesem blutberauschten Spektakel erfreuen. Dabei ruft die Meute „Tod für die Feinde Allahs“, „Wir haben Allah als Unterstützer, sie haben niemand“ oder „Das ist das Ende der Feinde Allahs“.

    http://www.liveleak.com/view?i=b57_1372272008

  92. #106 Gourmet

    da haste recht! So ein illegales Lager muß sofort geräumt werden, noch bevor die linken Mainstreammedien darauf aufmerksam werden. Ansonsten artet das wie im Fall München aus.

  93. #110 Schüfeli

    wenn das so kommt wie du vermuzest, lebenslanges Bleiberecht usw., dann können wir uns darauf einstellen, dass in Zukunft jeder abgelehnte Asylbetrüger von linken Unterstützern in den „Hungersteik“ getrieben wird. Naja was solls, spätestens nach den 10000 Hungerstreik werden sowohl Mainstreammedien als auch deutsche Wähler nur noch genervt abwinken.

  94. Vorsicht. Garantiert gabs hintenrum wieder eine Absprache. „Wir räumen euch, dafür passiert euch nix“.

  95. #111 deltagolf

    Doch genau das ist ja Teil des Kalküls: Die Organisatoren des Hungerstreiks wissen um die Dialektik im Herzen der deutschen Bestie: Die Hebelwirkung der moralischen Erpressung ist umso größer, Trauma und Schuld sei Dank. Die Plakate „Merkel = Mörder“ sind schnell gemalt, mit und ohne Hitlerbärtchen.

    das kann nur funktionieren, wenn der Michel nicht erkennt, dass diese linken Aufhetzer/Unterstützer die wahren Schuldigen und moralisch verwerflichen Lumpen sind. Denn diese linken Aufhetzer/Unterstützer mißbrauchen schamlos die Hungerstreiker ohne selbst zu hungern. Das ist typisch für Linke, diese charakterlosen lassen für den linken Kampf andere über die Klinge springen, während sie selbst Null Risiko eigehen.

    Mich erinnern diese linken Aufhetzer/Unterstützer an die Schreibtisch-Nazis aus dem Jahr 1945. Als diese Nazis noch 5 Minuten vor Kriegsende die Jungs der Hitler-Jugend zum Endkampf anstachelten, während diese Nazis dann selbst in Zivilkleidung geschlüft sind, um sich dann zu verpissen bevor die Amis oder Russen kommen.

  96. #9 kewil
    #29 Yogi.Baer

    Und wohnt nicht unweit am Starnberger See Jürgen Habermas, der Meister des herrschaftsfreien Diskurses?

    Wir können die Asylbetrüger ja bei Habermas am shcönen Starnberger See einquatieren, Platz genug hat er doch bestimmt. Dann könnte er mal seine soziale Ader zeigen die er immer von anderen fordert, und den ganzen Tag könnte er einen herrschaftsfreien Diskurs führen, z.B. über die Nutzungsplan des Badezimmer, oder den Bad-Reinigungsplan. 🙂

  97. Mit DEU Speck fängt man EU-Mäuse

    Rinderwahn in der EUdSSR

    München, Polen, Italien und Irland sin über all-es

    Wenn in Polen die Flüchtlingszahlen um X und Italien um Y steigen verändeet ich der Wert in Deutschland um Harz V mal XY ungelöst

    Merk(el)satz

    Wer in Polen abgewiesen wird, versucht es in Deutschland,

    http://www.morgenpost.de/brandenburg-aktuell/article117564771/Brandenburg-hat-73-Prozent-mehr-Fluechtlinge-als-vor-einem-Jahr.html

    Deutsche Flüchtlings PHYSIK EXTRA

    KETTENREAKTION

    Der Mausefallenversuch

    Wie eine unkontrollierte Kettenreaktion abläuft, zeigt der Versuch mit 101 Kunststoffbällen und 100 Mausefallen.

    http://www.cornelsen.de/physikextra/htdocs/kettenreaktion.html

    Zitat

    Ein guter mathematischer Scherz ist immer besser als ein ganzes Dutzend mittelmäßiger gelehrter Abhandlungen.

    John Edensor Littlewood

  98. Die Asylbetrügerindustrie und die weit verzweigte Profiteursszene setzen auf die rasant gestiegene Verdummung und Lea-Thorbenisierung der jungen Deutschen.

    Die fallen auf Inszenierungen wie in München herein und vergießen bitter Tränlein ob der armen hungernden und dürstenden Leistungserschleicher.

    Bei der Generation, die noch echten Hunger und echte Not erlitten hat, kommen solche Schmierenkomödianten und Politschauspieler natürlich nicht an. Die sagen sich: Deutschland ist ein freies Land. Wer will, der darf gerne auf Essen und Trinken verzichten, solange er damit niemanden belästigt oder finanziell schädigt.

    Unser Land ist nur solange erpressbar und unsere Sozialkassen sind nur so lange plünderbar, wie die Blockparteien unanfechtbar am Futtertrog sitzen. Wenn wir unser Wahlverhalten ändern – um die Zukunft unserer Kinder zu retten – dann ändern auch die Blockparteien sehr schnell ihr Geldausgabe und verschenkverhalten.

  99. Im Bayrischen Fernsehen erklärten eben zwei bärtige dunkelhäutige Männer vorwurfsvoll, sie hätten bei der Räumung gesehen, wie die Demokratie in Deutschland im 21. Jahrhundert gehandhabt würde.

    Ganz offen: Ich kann diese Gesichter nicht mehr sehen! Wenn in einem Land ein paar hunderttausend Soldaten einfallen und es nach dem Überfall beherrschen, dann wird dies zu Recht missbilligt. W

    Wenn aber in einem ganzen Kontinent zig Millionen von völlig Fremden einbrechen und immer gewalttätiger verlangen, dass alle Länder nach ihren Vorstellungen umgemodelt werden, dann verlangt man – von den Einheimischen Willkommenskultur für die Fremden und Unterwerfung unter ihre (Un-)kultur und wirft ihnen Rassismus vor.

    Ihr könnt mich mal am Arsch lecken!

  100. #118 BePe

    „Das ist typisch für Linke, diese charakterlosen lassen für den linken Kampf andere über die Klinge springen, während sie selbst Null Risiko eigehen.“
    ——————————————–

    Ich verstehe nur nicht was dieser heutigen Linken eigentlich wollen. Eine Flutung mit Asylanten, Multikulti, Destabilisierung, Zerstörung? Die sägen sich doch den eigenen Ast ab auf dem sie sitzen. Wer sollte die denn durch füttern, doch wohl kaum diese Figuren, die sie hereinholen.
    Man sollte hinterfragen wer diese Linken finanziert. Vielleicht doch der Herr Soros und gewisse Kreise, die eine Destabilisierung und Verarmung der europäischen Länder herbeiführen wollen.
    Diese Herrschaften finanzieren ja auch Stiftungen und Ähnliches, die den Asylanten beibringen wie man unsere Sozialsysteme am besten ausnutzt.

  101. #123 survivor

    Putin wird schon wissen, warum er die ganzen Stiftungen und NGOs rausgeschmissen hat.

  102. Wieder mehr Flüchtlinge an Italiens “deutschen” Küsten

    http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/Zahl-der-Fluechtlinge-an-Italiens-Kuesten-steigt-wieder-an

    Flüchtlinge aus italienisch Afrika in Hamburg:

    Der Senat_in will die Zahl der Flüchtlingsunterkünfte noch einmal erhöhen

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article117445954/Hamburg-will-noch-mehr-Plaetze-fuer-Fluechtlinge-schaffen.html

    Zitat

    Schon die Mathematik lehrt uns, dass man Nullen nicht übersehen darf.

    Gabriel Laub

  103. …und trotzdem werden sie alle hierbleiben.

    Nachdem sich die mediale Aufmerksamkeit gelegt hat, werden heimlich, still und leise Aufenthaltsgenehmigungen erteilt, Abschiebungsbescheide ausgesetzt, Kinder mit blöden Gutmensch_Innen präsentiert und Integrationswunder entdeckt.

    Es kann ja nicht angehen, dass die Kommissare in Brüssel Einwanderung und „Resettlement“ befehlen, aber irgendwelche Provinzgewählte sich gegen diesen Führungsbefehl stellen, nur weil deren Volk das so möchte.

    Ausserdem sind wesentliche Teile der Provinzverwaltung selbst reaktionäre und ewiggestrige Vertreter des Multi-Kulti-Gutmenschentums, siehe SPD-Ude, der seinerseits die Asylbetrüger und Gesetzesbrecher für seinen Wahlkampf instrumentalisiert.

    Präsidentschaftskandidat Ude, der Rächer der genervten und ausgebeuteten Normalbürger…

    …der aber selbst die bürgerausbeutenden Unterstützungsbewilligungen für die linken Nerver anregt und absegnet, siehe das steuerfinanzierte, aber linksextreme Kafe Marat und den sogenannten Flüchtlingsrat.

  104. Demonstrationen Asyl Bayern

    13 Hungerstreik-Unterstützer festgenommen
    München (dpa) – Bei der Räumung des Camps hungerstreikender Asylbewerber hat die Münchner Polizei am Morgen 13 Menschen vorläufig festgenommen.

    Der Versammlungsleiter sei ebenso abgeführt worden wie zwölf Unterstützer wegen Widerstands und Beleidigung , teilte der Krisenstab in München mit. Die Stadt habe eingreifen müssen, um «konkrete bevorstehende Gefahren für das Leben der Teilnehmer abzuwenden». 44 Asylbewerber kamen in Krankenhäuser. Sie waren seit einer Woche im Hungerstreik und weigerten sich seit Dienstag auch zu trinken, um die sofortige Anerkennung ihrer Asylanträge zu erzwingen.

    http://www.n-tv.de/ticker/13-Hungerstreik-Unterstuetzer-festgenommen-article10910791.html

  105. Liebe Freunde ! Es ist doch ganz einfach und auch legal, denke ich mal. Man sollte doch einmal die Privatadressen dieser Asylschmarotzer- Befürworter ausfindig machen, diese sammeln und bei passender Gelegenheit den Herren und Damen aus Sonstwoher in die Hand drücken – mit dem Hinweis, daß diese Ansprechpartner sich auch persönlich kümmern werden. Das müsste nun natürlich auch in die geläufigen Sprachen übersetzt werden.

    Wenn dann die Gäste anfangen, die Haustiere zu schlachten und aufzufressen und den gepflegten Pool als Klo benutzen, dann erst könnte ein Umdenken erfolgen.

Comments are closed.