In der europäischen Währungskrise haben zu viele Medien, vor allem deutsche Medien, weitgehend in ihrem demokratischen Auftrag versagt. Dieser Auftrag besteht darin, die Öffentlichkeit umfassend über die Risiken politischer Entscheidungen aufzuklären, Fehler offenzulegen und die Politiker zu überzeugen, sich gegenüber den Bürgern zu erklären sowie Handlungsoptionen und Alternativen aufzuzeigen. Stattdessen unterstützen die meisten Medien die Politiker bisher fast vorbehaltlos in ihrem Hauptziel, eine grundlegende Debatte über die Gemeinschaftswährung, und darüber hinaus über die Europapolitik insgesamt zu verhindern. Nicht die kritische Begleitung der Politik, sondern die Legitimierung der politischen Akteure gegenüber den Bürgern scheint zur vornehmsten Aufgabe gerade der führenden Medien in Deutschland geworden zu sein. Und dies gilt für die privaten ebenso wie für die öffentlich-rechtlichen Medien. Für die deutschen Bürger stellt sich damit die Frage: Wie konnte es zu einer solchen Korruption des Medienselbstverständnisses kommen?

(Die Antwort lesen Sie hier! Es ist der 76. Bügerbrief des Bürgerkonvents.)

image_pdfimage_print

 

29 KOMMENTARE

  1. In Italien musste sich ein Berlusconi noch Zeitungsverlage kaufen, um ein positives Medienecho seiner Politik zu erzeugen. In Deutschland dagegen gibts bereits seit Jahren ein Politikmedienkartell, dass dem Bürger jeden Tag eine poli-korrekt konstruierte Matrix vorgibt, die nichts mehr mit der Wirklichkeit zu tun hat!

  2. Die Medien haben sich mit ReGIERung und Scheinopposition gegen uns Bürger verbündet. Die sind unsere Feinde. Wir müssen die Mietmedien aushungern und boykottieren und das Blockparteikartell aus den Parlamenten rauswählen.

    Sonst haben wir und unsere Familien keine Zukunft mehr.

  3. In der europäischen Währungskrise haben zu viele Medien, vor allem deutsche Medien, weitgehend in ihrem demokratischen Auftrag versagt.

    Da scheine ich etwas verpasst zu haben, kann mich jemand aufklären wann der Euro massiv abgewertet wurde?

  4. Das ist der Grund, weshalb ich alle meine Zeitungsabos vor längerer Zeit gekündigt habe.

    Brüder Grimms Märchen haben mehr Nährwert als das, was sich in Deutschland Presse nennt!!

    Ich hoffe, dass das Zeitungssterben weitergeht.
    Verdient haben sie es allemal!

  5. Wer kommt denn auf die Idee das die Medien versagt haben? Ganz im Gegenteil, die haben super funktioniert. Entfernt euch mal von der verträumten Prämisse, Politik und Medien würden ihren Auftrag darin sehen im Interesse des Volkes zu handeln, das ist schon lange vorbei.

  6. Die „unheilige Koalition zwischen Politik und Medien“, das ist noch viel zu höflich ausgedrückt. Die Schaltstellen der GEZtapo sind mit Parteifunktionären besetzt, so sieht das aus. Alles schon mal dagewesen, und es wird wieder und wieder so kommen, wenn aus der Geschichte nicht endlich gelernt wird.

  7. Wenn ein Michel dem anderen etwas glaubhaft machen will sagt er: „Steht doch in der Zeitung!“. Auf dieser treudeutschen Gutgläubigkeit beruht (noch immer) die Macht der Medien!

  8. In der europäischen Währungskrise haben zu viele Medien, vor allem deutsche Medien, weitgehend in ihrem demokratischen Auftrag versagt. Dieser Auftrag besteht darin, die Öffentlichkeit umfassend über die Risiken politischer Entscheidungen aufzuklären, Fehler offenzulegen und die Politiker zu überzeugen, sich gegenüber den Bürgern zu erklären sowie Handlungsoptionen und Alternativen aufzuzeigen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wie soll das denn gehen, wenn noch nicht einmal zahlreiche Bundestagsabgeordnete wussten, über welche Beträge sie beispielsweise zur „Euro-Rettung“ für Griechenland entschieden hatten!

    Man darf dabei nicht vergessen, dass es viele Politiker ohne Berufsabschluss gibt.

    Beste Beispiele sind Claudia Roth, Volker Beck und Joschka Fischer.

    Viele Politiker labern den ganzen Tag dummes Zeugs und sind so beschränkt durch ihre Qualifikation, dass einem angst und bange werden kann.

    Aber die werden von Bürgern trotzdem in den Bundestag gewählt.
    Diese Bürger würden auch von der Wahl von Günther Schlauch, Cindy von Marzahn oder Heino nicht zurückschrecken!

    Wenn es nach mir ginge, dürften Bürger ihre Wahlzettel erst bei nachgewiesenem Wissen über einige politische Grundkenntnisse erhalten!

  9. „Für die deutschen Bürger stellt sich damit die Frage: Wie konnte es zu einer solchen Korruption des Medienselbstverständnisses kommen?“
    ————————————————–
    Die Antwort des Bürgerkonvents in allen Ehren. Trotzdem vermisse ich noch etwas Grundlegenderes: Das Problem der deutschen Schulen.

    In den Schulen wird der intellektuelle Horizont junger Leute gebildet – das weiß man. Aber seit 1968, also seit zwei Generationen, sind diese zu rein-linken Gehirnwaschinstitutionen verkommen. Leser und Schreiber der Medien durchwandern dort denselben kulturellen Marxismus, nur dass sich die Journalisten später als Erwachsene als die ideologischen Anführer der Revolution verstehen und so hervortun. Dieser frühen Weichstellung dann nachträglich entgegenzuwirken erweist sich leider als ein schier unmögliches Unterfangen.

  10. #4 Abzocke

    Die JF, die ja erfreulicherweise ihre Auflagen steigern kann, würde sich doch, wo sie alle anderen Zeitungen abbestellt haben, als neues Blatt anbieten. Kritik an den MSM, die freilich mehr als berechtigt ist, allein reicht nicht- man muss Medien jenseits des Mainstreams- seien es etwa die JF oder auch Preußische Allgemeine (PAZ)- umso mehr unterstützen. Wenn es gelingt, dass JF und Co. in absehbarer Zeit noch stärker werden, wonach des aussieht, dann lässt das hoffen, wie auch die Tatsache, dass die Mainstream-Blätter wie SZ, Spiegel usw. immer mehr Leser verlieren.

  11. Ich hatte mal ne Idee das GEZ-Zwangsfernseh inhaltlich umzuwandeln, ohne ins Detail zu gehen und zu weit auszuholen…#

    Kanäle:

    1. Nachrichten, Informationen
    2. Regierungskanal
    3. Alle anderen Parteien (Prozentual berücksichtigt)
    4. Alle unparteiliche Organisationen/ Vereine (Mitglieder berücksichtigt)
    5. Bildung und Dokumentationen
    6. Regional
    7. Alle Religionen (Bekennerschaft berücksichtigt)
    8. Spielfilme
    9. Unterhaltung/ Serien
    10. Jugend, Kinder, Familie
    11. Frauen, Männer, Senioren

    —-

    Gebe aber zu, nützt nichts, wenn nicht frei und wer zahlt auch abstimmt…

  12. Dazu passend

    Mehr Buntland wagen 10.000 EURO plus

    Erstellt 30.11.2010

    Die Stadtverwaltung hat blitzschnell auf die Veröffentlichung der Bilder und Texte des „Kölner Stadt-Anzeiger“ über menschenunwürdige Zustände in beiden Wohnheimen reagiert. „Wir geben jetzt für diese Reparatur-Sofortmaßnahme rund 10 000 Euro aus“, sagt Michael Schleicher, der als Leiter des Wohnungsversorgungsamtes Hausherr der Heime ist.

    http://www.ksta.de/koeln-uebersicht/soforthilfe-sisyphus-arbeit-im-fluechtlingsheim,16341264,12501850.html

    Stadt muss Mitarbeiter vor Asylanten schützen 200?000 Euro plus 10.000 Euro

    21.06.2013 – 23:53 Uhrr

    Zur Überwachung der Heime sind in diesem Jahr 3,5 Millionen Euro nötig. Ist die Sicherheit nicht mehr gewährleistet, muss die Stadt neue Mittel bereitstellen.

    http://www.bild.de/regional/koeln/sicherheit/stadt-muss-mitarbeiter-vor-asylanten-schuetzen-30940776.bild.html

    Zitat

    Der bevorstehende Untergang verdirbt den ganzen Spaß an der Dekadenz.

    Kalenderspruch

  13. Mehr Runde-Tische für Alle wagen

    Der Lebenssituation von Asylbewerben nimmt sich unterdessen eine neue Jugendgruppe namens „Jugendliche ohne Grenzen“ an.

    http://www.wa.de/lokales/hamm/stadt-hamm/stadt-hamm-schliesst-asylbewerber-heim-soester-strasse-spaetestens-maerz-2014-2975387.html

    „Jugendliche ohne Grenzen“
    Bleiberecht für ALLE GMBH

    http://jogspace.net/

    Zitat

    Demagogen versprechen den Menschen mehr oder weniger den Himmel auf Erden und machen ihnen dann das Leben zur Hölle.

    Detlev Fleischhammel (*1952), deutscher Theologe

  14. Mehr IT Facharbeiter wagen

    Dienstag, 06.03.2001 – 16:26 Uhr

    Facharbeiter: Noch mehr Inder braucht das Land

    Der Bedarf an Ausbildung und Einwanderern wächst dramatisch: In Europa verdoppeln sich in den nächsten zwei Jahren die unbesetzten Stellen für IT-Fachleute. Am stärksten betroffen: Deutschland.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/facharbeiter-noch-mehr-inder-braucht-das-land-a-121111.html

    Mehr Asyl Fußball wagen

    “heute” 04:45 Uhr

    Asylbewerber zeigen Fußballtalent
    Gespielt wurde acht Minuten pro Halbzeit und jeder gegen jeden.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/friedberg/Asylbewerber-zeigen-Fussballtalent-id25794771.html

    Zitat

    Dekadenz ist der Verfall der Sitten und vieler Unsitten.

    Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

  15. Enteignung der Spareinlagen wurde heute Nacht schnell beschlossen
    Die EU-Finanzminister haben sich auf Regeln zur Sanierung und Schließung angeschlagener Großbanken verständigt. Eine Einigung sei erreicht, sagten EU-Diplomaten in der Nacht zu Donnerstag in Brüssel nach knapp siebenstündigen Beratungen.

    Der Staat soll demnach erst an letzter Stelle Löcher in den Bankbilanzen stopfen. Zuvor sollen Aktionäre, Bankanleihebesitzer und vermögende Bankkunden Opfer bringen. Die Mitgliedstaaten können davon jedoch Ausnahmen machen, wenn die Verlustbeteiligung gravierende Folgen hätte.
    http://www.focus.de/politik/ausland/eu/nach-sieben-stunden-beratungen-eu-einigt-sich-auf-regeln-zur-abwicklung-von-krisenbanken_aid_1027346.html

  16. Hallo,
    komme jetzt zu der Ansicht das die deutsche
    Bevölkerung nur noch mit einem „Schockerlebnis“ aus der Medienmanipulation erweckt werden kann.

    Da bin ich der Meinung, daß es wohl besser ist
    wenn die ganze rot-grüne Liga die Regierung
    nach der Wahl stellen sollte weil diese Merkel
    und ihre Jünger sowieso nur von diesem roten
    Gesindel gedrängt wird politische Maßnahmen
    gegen die Bürger zu veranlassen.

    So etwas geschieht langsam und die Bürger gewöhnen sich damit genau an diese jetzigen perversen Entscheidungen welche sich vorher niemand gewagt hatte überhaupt anzusprechen!

    So verblödet man ein ganzes Volk wie hier z B
    dieser Idiot Schäuble!

    Pleitebanken sollen ihre Aktionäre in die Haftung nehmen, also kein Steuerzahler!
    Welch ein Witz, als Anleger z B von Aktien zahle
    ich auch die Steuer als Bürger!
    Merkt man das sich etwas tut, kann man z B seine Aktien verkaufen und macht Kasse, so wird dann eben doch der Steuerzahler herangezogen!

    „Künftig werden marode Großbanken in Europa in erster Linie auf Kosten ihrer Eigner und Gläubiger und nicht länger mehr nur vom Steuerzahler gerettet. Der soll nur noch herangezogen werden, wenn alle anderen Möglichkeiten gescheitert sind.“

    Wie blöd hält dieser Rattenfänger Schäuble die
    Menschen?
    Aber dieser Merkel-Handlanger weis natürlich das es ja nicht die meisten Wähler sind welche sich Aktien, oder ähnliche Anlagen leisten können!

    So wäre es besser wenn gleich Tacheles geredet
    wird wenn dann die rot-grüne Sippschaft gleich das Geld an alle verteilt….und wir uns alle dem „Neukommunismus“ freudig ergeben!

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/banken-krise/eu-will-steuerzahler-entlasten-31012064.bild.html

  17. zu 17 noch
    Schaeuble jubelt

    Das ist ein wichtiger Schritt“, sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). „Es muss klar sein, in erster Linie haften die Eigentümer und Gläubiger der Banken…“ Auch die Mitgliedstaaten müssten Verantwortung übernehmen. Sein französischer Amtskollege Pierre Moscovici meinte: „Das ist eine gute Einigung, die erlaubt, die Bankenunion aufzubauen und die Finanzstabilität in Europa zu erhöhen.“

  18. Systemmedien und System leben in einer Symbiose , wie Pilz und Baum.
    Die Politik gewährt nur wohlgesonnenen Medienvertretern wichtige Interwievs, und diese berichten dann Systemkonform,
    ganz normaler Vorgang in einer Diktatur…

  19. @#3 ich2

    Wohl nichts mitbekommen?
    Vor der Griecheland-Geschichte stand der Euro zum Dollar über 1,50 = heute 1,30. Aber auch gegenüber asiatischer Währungen hat der Euro nach dem Griechenlandfiasko über 20% verloren.

  20. Enge Freundschaft einer Regierungschefin mit mächtigen Medienkonzernchefinnen – wie weit bedeutet dies öffentliche Meinungsmache zugunsten der Regierung, wie weit ist dies bereits Korruption?:

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18704

    Frau Merkel hat vor einigen Jahren einflussreiche Chefredakteure und Medienmacher im Kanzleramt zusammengerufen und sie dahin gebrieft, nicht die volle Wahrheit über die Finanzkrise zu berichten, angeblich um die Bürger nicht zu beunruhigen.

  21. #2 Gourmet (26. Jun 2013 21:35)

    Die Medien haben sich mit ReGIERung und Scheinopposition gegen uns Bürger verbündet. Die sind unsere Feinde. Wir müssen die Mietmedien aushungern und boykottieren

    Das reicht nicht. Wenn das politische Pendel umgeschlagen ist, müssen die zur Verantwortung gezogen werden.
    Angefangen von „Sühneabgaben“ oder Strafsteuern über Berufsverbot, Einzug sämtlicher Vermögens- und Sachwerte, bis hin zu empfindlichen Gefängnisstrafen

  22. Schön formuliert, sehr gut analysiert. Und sauber die Kernfrage umschifft: WARUM sind die Medien nicht mehr kritisch, WARUM gibt es keine Opposition, die den Namen verdient? Wirklich wegen der neuen Generation der Journalisten etc pp?
    Nee.
    Der Grund ist: „Es ist erreicht!“
    Wir HABEN, worum die Menschheit jahrhundertelang kämpfte, wir haben den real existierenden Schönwetter-Sozialismus! Da gibt es eben nichts mehr zu kritisieren, schon gar nicht zu opponieren. Nur medial zu masturbieren.

  23. Wer daran glaubt, daß die Presse unabhängig ist, der glaubt auch daran, daß Schweine fliegen können.Die Medien waren NIE unabhängig,allerdings war das früher besser getarnt und es gab kein Internet und somit nicht die Möglichkeit, sich woanders zu informieren.Pech für die Manipulatoren, deren große Zeiten langsam aber sicher vergehen.

  24. #22 Reiner07

    Vor der Griecheland-Geschichte stand der Euro zum Dollar über 1,50 = heute 1,30. Aber auch gegenüber asiatischer Währungen hat der Euro nach dem Griechenlandfiasko über 20% verloren.

    hilfe nach der Griecheland-Geschichte ging der Euro zum Dollar um 13,3% runter ( Ab 1.35 kommen beschwerden der Exportwirtschaft )

  25. nicht nur medien, sondern alle gesellschaftliche strukturen in deutschland psychisch und geistlich zerstört. schon wieder: rassische vorwurfe gegen die polizei – es ist ABSOLUT krankhafte moralische staatspathologie…

    27.06.13 Rassismus bei der Polizei? Polizeigewerkschaft: „Vorwurf ist bösartig“
    Führt die deutsche Polizei rassistisch motivierte Personenkontrollen durch? Das Deutsche Institut für Menschenrechte bejaht diese Frage und will das so genannte „Racial Profiling“ abschaffen. Der Staat müsse sicherstellen, dass „die Polizei bei anlasslosen Personenkontrollen Menschen nicht aufgrund unveränderlicher Merkmale wie hautfarbe oder Gesichtszügen überprüft“…

    http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/40agntw-rassismus-polizei-polizeigewerkschaft-vorwurf-boesartig#.focus.Kontrolle%20wegen%20Hautfarbe?.392.1076

Comments are closed.